Regionalbefragung: Berlin als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regionalbefragung: Berlin als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017"

Transkript

1 Regionalbefragung: Berlin als Wirtschaftsstandort

2 Management Summary Ein Großteil der Befragten bewertet die regionale Wirtschaft (81 %) und den Arbeitsort Berlin (75 %) als attraktiv, vor allem in puncto Branchenvielfalt (86 %), Jobangebote (84 %) und Erreichbarkeit für Pendler (72 %), (S. 6). Aus Sicht der Befragten ist Berlin als Wirtschaftsstandort vor allem für Unternehmen aus den Bereichen Tourismus (63 %), Start-ups und Digitalwirtschaft (53 %) sowie Medien (53 %) besonders attraktiv (S. 4). Auch aus Arbeitnehmersicht zählen diese Branchen zu den interessantesten (S. 8). In puncto Jobsicherheit und Gehaltsniveau hat Berlin hingegen eine vergleichsweise geringe Anziehungskraft für Arbeitnehmer (S. 6). Knapp die Hälfte der Befragten rechnet in den nächsten fünf Jahren allerdings mit einem Anstieg der Arbeitsplätze in Berlin und Umgebung (S. 10). Der Wirtschaftsstandort Berlin ist vor allem für neue Firmen besonders interessant und wird auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen (S. 11). Als Hauptbremser für die Schaffung von Arbeitsplätzen werden notwendige Sparmaßnahmen bei den Unternehmen gesehen (S. 12). Der Brexit hat dagegen kaum einen Einfluss auf den regionalen Arbeitsmarkt (S. 13). 2

3 Ergebnisse 3

4 Wie attraktiv ist Berlin für einzelne Branchen? Tourismus, Start-ups und Medien bilden die Top 3, verarbeitendes Gewerbe, Maschinenbau und Chemie liegen auf den hinteren Rängen. Berlin und Umgebung als attraktiver Standort für... Tourismus Start-ups / Digitalwirtschaft Medien Immobilienwirtschaft Handel und Konsumgüter Telekommunikation, IT Banken / Versicherungen / Finanzdienstleistungen Bauwirtschaft Gesundheitswesen und Pharmaindustrie Energie- und Wasserversorgung Transport und Logistik Automobilindustrie Industrie / verarbeitendes Gewerbe Maschinenbau Chemische Industrie Sonstige* 15% 14% 8% 7% 5% 4% 3% 32% 28% 26% 26% 26% 41% 53% 53% 63% Frage: Für welche Branchen ist Berlin und Umgebung als Standort aus Ihrer Sicht besonders attraktiv? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Mehrfachnennung), *z.b. Politik, Wissenschaft, Kunst, Kultur 4

5 Wie attraktiv ist Berlin für einzelne Branchen? Je nach Altersstufe gibt es größere Unterschiede bei der Einschätzung, für welche Branchen Berlin attraktiv ist. Berlin und Umgebung als attraktiver Standort für... Alter Total 18 bis 29 Jahre 30 bis 49 Jahre 50 bis 65 Jahre Basis Tourismus 63% 62% 62% 66% Start-ups / Digitalwirtschaft 53% 54% 51% 54% Medien 53% 56% 46% 59% Immobilienwirtschaft 41% 46% 34% 46% Handel und Konsumgüter 32% 28% 36% 28% Telekommunikation, IT 28% 33% 26% 28% Banken / Versicherungen / Finanzdienstleistungen 26% 25% 24% 30% Bauwirtschaft 26% 18% 28% 30% Gesundheitswesen und Pharmaindustrie 26% 23% 21% 34% Energie- und Wasserversorgung 15% 16% 12% 17% Transport und Logistik 14% 20% 10% 17% Automobilindustrie 8% 11% 6% 8% Industrie / verarbeitendes Gewerbe 7% 5% 8% 6% Maschinenbau 5% 4% 5% 7% Chemische Industrie 4% 4% 3% 5% Sonstige* 3% 1% 2% 5% Frage: Für welche Branchen ist Berlin und Umgebung als Standort aus Ihrer Sicht besonders attraktiv? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Mehrfachnennung), *z.b. Politik, Wissenschaft, Kunst, Kultur 5

6 Was zeichnet Berlin als Arbeitsort aus? Die Mehrheit ist mit Berlin als Arbeitsort insgesamt zufrieden, das Gehaltsniveau schneidet allerdings relativ schlecht ab. Bewertung Berlins als Arbeitsort Berlin als Arbeitsort insgesamt 23% 58% 15% 3% Regionale Wirtschaft insgesamt 15% 60% 21% 3% Branchenvielfalt 32% 54% 13% 1% Erreichbarkeit der Unternehmen für Pendler (Autobahnanbindung, ÖPNV etc.) 31% 52% 14% 2% Jobangebote 19% 53% 24% 4% Jobsicherheit 7% 41% 42% 10% Gehaltsniveau 4% 30% 50% 16% Sehr attraktiv Eher attraktiv Eher nicht attraktiv Gar nicht attraktiv Frage: Kommen wir nun zu einem anderen Thema: Unabhängig davon, ob Sie derzeit in Berlin arbeiten oder nicht. Wie attraktiv ist die Stadt für Sie in den folgenden Bereichen, wenn es um Berlin als Arbeitsort geht? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Skalierte Abfrage, sortiert nach: Sehr attraktiv + Eher attraktiv) 6

7 Was zeichnet Berlin als Arbeitsort aus? Für unter 30-Jährige ist Berlin wegen der Jobangebote besonders attraktiv, Ältere bewerten die Jobsicherheit und das Gehalt kritisch. Bewertung Berlin als Arbeitsort Alter Top-2: Sehr attraktiv + Eher attraktiv Total 18 bis bis bis 65 Jahre Jahre Jahre Basis Berlin als Arbeitsort insgesamt 81% 86% 78% 82% Regionale Wirtschaft insgesamt 75% 73% 73% 79% Branchenvielfalt 86% 86% 86% 86% Erreichbarkeit der Unternehmen für Pendler (Autobahnanbindung, ÖPNV, etc.) 83% 85% 85% 81% Jobangebote 72% 86% 68% 69% Jobsicherheit 48% 46% 52% 45% Gehaltsniveau 34% 40% 33% 31% Frage: Kommen wir nun zu einem anderen Thema: Unabhängig davon, ob Sie derzeit in Berlin arbeiten oder nicht. Wie attraktiv ist die Stadt für Sie in den folgenden Bereichen, wenn es um Berlin als Arbeitsort geht? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Skalierte Abfrage, Top-2: Sehr attraktiv + Eher attraktiv) 7

8 Welche Branchen finden Arbeitnehmer attraktiv? Top 3 sind Tourismus, Medien, Start-ups / Digitalwirtschaft. Chemie, Maschinenbau und Industrie landen auf den hinteren Plätzen. Beste Branchen für Arbeitnehmer in Berlin Tourismus Medien Start-ups / Digitalwirtschaft Handel und Konsumgüter Immobilienwirtschaft Gesundheitswesen und Pharmaindustrie Telekommunikation, IT Banken / Versicherungen / Finanzdienstleistungen Bauwirtschaft Öffentliche Verwaltung Energie- und Wasserversorgung Transport und Logistik Automobilindustrie Chemische Industrie Maschinenbau Industrie / verarbeitendes Gewerbe Sonstige* 8% 6% 5% 5% 7% 31% 30% 29% 23% 23% 22% 21% 16% 15% 41% 40% 47% Frage: Und welche Branchen sind aus Ihrer Sicht für Sie als Arbeitnehmer in Berlin besonders attraktiv? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Mehrfachnennung) *z.b. Kunst, Kultur 8

9 Welche Branchen finden Arbeitnehmer attraktiv? Gesundheitswesen und Pharma sind vor allem für über 50-Jährige attraktiv, Medien schneiden bei den über 30-Jährigen nicht so gut ab. Beste Branchen für Arbeitnehmer in Berlin Alter Total 18 bis 29 Jahre 30 bis 49 Jahre 50 bis 65 Jahre Basis Tourismus 47% 49% 42% 53% Medien 41% 48% 34% 45% Start-ups / Digitalwirtschaft 40% 38% 37% 43% Handel und Konsumgüter 31% 31% 32% 29% Immobilienwirtschaft 30% 30% 31% 30% Gesundheitswesen und Pharmaindustrie 29% 24% 24% 37% Telekommunikation, IT 23% 24% 20% 27% Banken / Versicherungen / Finanzdienstleistungen 23% 28% 21% 22% Bauwirtschaft 22% 19% 21% 23% Öffentliche Verwaltung 21% 22% 20% 22% Energie- und Wasserversorgung 16% 13% 13% 21% Transport und Logistik 15% 15% 16% 12% Automobilindustrie 8% 14% 7% 7% Chemische Industrie 6% 5% 5% 7% Maschinenbau 5% 11% 5% 4% Industrie / verarbeitendes Gewerbe 5% 4% 7% 2% Sonstige* 7% 6% 4% 11% Frage: Und welche Branchen sind aus Ihrer Sicht für Sie als Arbeitnehmer in Berlin besonders attraktiv? Basis: Alle Befragten, N = 500 (Mehrfachnennung) *z.b. Kunst, Kultur 9

10 Entwicklung der Arbeitsplätze in Berlin Knapp die Hälfte der Befragten rechnet mit einem Anstieg der Zahl der Arbeitsplätze, nur rund jeder Zehnte mit einem Rückgang. Anzahl der Arbeitsplätze wird in den nächsten 5 Jahren... 46% 42% 42% 4% 11% 1% stark steigen steigen gleichbleiben sinken stark sinken Frage: Bitte denken Sie nun an die Unternehmen, die in Berlin angesiedelt sind. Wie wird sich Ihrer Meinung nach die Entwicklung von Arbeitsplätzen in Berlin und Umgebung in den nächsten fünf Jahren verändern? Die Anzahl der Arbeitsplätze wird in den nächsten 5 Jahren Basis: Alle Befragten, N = 500 (Einfachnennung) 10

11 Was sind die Treiber für steigende Arbeitsplätze? Berlin gilt als interessanter Standort für neue Firmen und gewinnt nach Meinung der Befragten als Wirtschaftsstandort weiter an Bedeutung. Arbeitsplätze werden zunehmen Der Standort ist für neue Firmen besonders interessant. Der Wirtschaftsstandort wird an Bedeutung gewinnen. 58% 56% Durch die wirtschaftliche Struktur sind gute Voraussetzungen geschaffen, um im globalen Wettbewerb zu bestehen (u.a. durch die Industrie, die Gründerszene etc.). Wenn der Flughafen Berlin Brandenburg fertig ist, dann werden dort eine Menge Arbeitsplätze entstehen. Gute Rahmenbedingungen, z. B. Subventionen, Infrastruktur, Fördermittel. 31% 39% 37% Unternehmen werden durch den Brexit ihre Mitarbeiter aus Großbritannien in die Stadt zurückholen. Durch den Brexit werden mehr Firmen in die Stadt kommen. Durch die politischen Veränderungen in den USA werden Unternehmen ihre Standorte dort auflösen und mehr Firmen in die Stadt kommen. 14% 19% 18% Sonstige Gründe* 1% Frage Warum erwarten Sie eine Zunahme von Arbeitsplätzen in Berlin? Basis: Befragte, eine Zunahme von Arbeitsplätzen erwarten, N = 227 (Mehrfachnennung) *z.b. Bevölkerungszahl wächst 11

12 Was bremst die Zunahme von Arbeitsplätzen? Notwendige Kosteneinsparungen der Unternehmen und Abwanderung in andere Regionen lässt die Zahl der Arbeitsplätze sinken. Arbeitsplätze werden abnehmen bzw. stagnieren Unternehmen müssen sparen und bauen eher Arbeitsplätze ab, als welche zu schaffen. 61% Unternehmen werden die Region verlassen und dort hingehen, wo sie bessere Bedingungen haben.* 40% Die Wirtschaft wird nicht wachsen. Durch den neuen Flughafen werden keine neuen Arbeitsplätze entstehen. 24% 30% Der Handel mit den USA wird einbrechen. Für neue Firmen ist der Standort nicht attraktiv. Durch den Brexit werden keine neuen Arbeitsplätze entstehen. Durch den Brexit werden Mitarbeiter zwar zurückgeholt, dafür müssen andere aber gehen. 17% 17% 15% 13% Sonstige Gründe** 7% Frage: Warum erwarten Sie eine Abnahme bzw. Stagnation von Arbeitsplätzen in Berlin? Basis: Befragte, eine Abnahme bzw. Stagnation von Arbeitsplätzen erwarten, N = 273 (Mehrfachnennung) *z.b. weniger Kosten, mehr Steuererleichterungen etc. / **z.b. Flüchtlinge, Zuzüge, Digitalisierung 12

13 Wirkt sich der Brexit auf den Arbeitsmarkt aus? Befragte sehen nur einen geringen Effekt auf den Arbeitsmarkt in Berlin und Umgebung. Brexit: Eher geringe Auswirkungen 46% 44% 8% 8% Anzahl der Arbeitsplätze wird in den nächsten 5 Jahren zunehmen 54%...Unternehmen werden durch den Brexit ihre Mitarbeiter aus Großbritannien in die Stadt zurückholen....durch den Brexit werden mehr Firmen in die Stadt kommen. aus anderen Gründen 52% 8% 7% Anzahl der Arbeitsplätze wird in den nächsten 5 Jahren abnehmen bzw. stagnieren...durch den Brexit werden keine neuen Arbeitsplätze entstehen....durch den Brexit werden Mitarbeiter zwar zurückgeholt, dafür müssen andere aber gehen. aus anderen Gründen Frage: Bitte denken Sie nun an die Unternehmen, die in Berlin angesiedelt sind. Wie wird sich Ihrer Meinung nach die Entwicklung von Arbeitsplätzen in Berlin und Umgebung in den nächsten fünf Jahren verändern? Die Anzahl der Arbeitsplätze wird in den nächsten 5 Jahren Basis: Alle Befragten (Einfachnennung) Frage: Warum erwarten Sie eine Zunahme von Arbeitsplätzen in Berlin? / Frage: Warum erwarten Sie eine Abnahme bzw. Stagnation von Arbeitsplätzen in Berlin? (Eigene Berechnung auf Basis aller Befragten, N = 500, Mehrfachnennungen) 13

14 Über die Studie 14

15 Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online- Bevölkerungsbefragung zum Thema Berlin als Wirtschaftsstandort dar, die im Auftrag der PricewaterhouseCoopers GmbH WPG durchgeführt wurde. Untersuchungsansatz Erhebungsmethode: Online-Panel-Befragung Zielgruppe: Deutsche aus der Region Berlin, im Alter von 18 bis 65 Jahren, repräsentativ. Stichprobengröße: N = 500 Erhebungszeitraum: Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Abweichungen in den Summen lassen sich durch Rundungsdifferenzen erklären. 15

16 Statistik Geschlecht / Alter / Haushaltsnettoeinkommen Haushaltsnettoeinkommen Geschlecht 50% 50% Unter Euro 13% bis unter Euro 26% Männer Frauen bis unter Euro 27% bis unter Euro 14% Alter 21% 43% 36% Euro und mehr 9% 18 bis 29 Jahre 30 bis 49 Jahre 50 bis 65 Jahre Keine Angabe 10% Statistik: Geschlecht / Alter / Haushaltsnettoeinkommen Basis: Alle Befragten, N =

17 Statistik Wohnort / Berufstätigkeit Wohnort Berufstätigkeit 3% Arbeiter/in oder Angestellte/r 53% 14% Schüler / Azubi / Student 13% 83% Selbstständige/r Beamter/in 9% 5% Stadt Vorort Dorf / ländliches Gebiet Arbeitslose/r Ohne Berufstätigkeit (z.b. Hausfrau/-mann, Rentner/in) 6% 14% Statistik: Wohnort / Berufstätigkeit Basis: Alle Befragten, N =

18 Statistik Familienstand / Haushaltsgröße / Höchster Bildungsabschluss Familienstand 59% Höchster Bildungsabschluss 32% 7% 2% Volks- / Hauptschulabschluss 7% Ledig Verheiratet / eheähnliche Gemeinschaft Geschieden Verwitwet Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss 35% Haushaltsgröße Abitur / Fachhochschulreife 27% 32% 32% 19% 16% Abgeschlossenes Studium 30% 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen und mehr Ich habe keinen Abschluss. 1% Statistik: Familienstand / Haushaltsgröße / Höchster Bildungsabschluss Basis: Alle Befragten, N =

19 Kontakt Corinna Freudig Communications Moskauer Straße Düsseldorf Telefon: Mobil: Mai 2017 PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. bezeichnet in diesem Dokument die Regionalbefragung: PricewaterhouseCoopers Berlin GmbH als Wirtschaftsstandort Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die eine Mitgliedsgesellschaft der PricewaterhouseCoopers International Limited Frühjahr (IL) 2017 ist. Jede der Mitgliedsgesellschaften der IL ist eine rechtlich selbstständige Gesellschaft. 19

Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017

Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Management Summary Ein Großteil der Befragten bewertet die regionale Wirtschaft (88 %) und den Arbeitsort Frankfurt (82 %) als attraktiv,

Mehr

Regionalbefragung: Hamburg als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017

Regionalbefragung: Hamburg als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: Hamburg als Wirtschaftsstandort Management Summary Ein Großteil der Befragten bewertet die regionale Wirtschaft (92 %) und den Arbeitsort Hamburg (90 %) als attraktiv, vor

Mehr

Regionalbefragung: Köln als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017

Regionalbefragung: Köln als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: Köln als Wirtschaftsstandort Management Summary Ein Großteil der Befragten bewertet die regionale Wirtschaft (90 %) und den Arbeitsort Köln (84 %) als attraktiv, vor allem

Mehr

Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Frühjahr 2017

Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Management Summary Befragte aus der Region nehmen Hamburg vor allem als sehr international (64 %), als Metropole (65 %) und mit einem großen

Mehr

Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Frühjahr 2017

Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Management Summary Befragte aus der Region nehmen Köln vor allem als geschichtsträchtig (68 %), multikulturell (68 %) und weltoffen (63 %) wahr (S.

Mehr

Regionalbefragung So sehen die Frankfurter Frankfurt Frühjahr 2017

Regionalbefragung So sehen die Frankfurter Frankfurt Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung So sehen die Frankfurter Frankfurt Management Summary Befragte aus der Region nehmen Frankfurt vor allem als sehr international (69 %), multikulturell (65 %) und als Metropole

Mehr

Generationenkonflikt Digitalisierung Januar 2018

Generationenkonflikt Digitalisierung Januar 2018 www.pwc.de/familienunternehmen Generationenkonflikt Digitalisierung Digitalisierung bleibt nach wie vor der wichtigste Trend des Jahres Mehr als acht von zehn befragten Familienunternehmen sind der Meinung,

Mehr

Potenzialanalyse: Wie digital sind die deutschen Mittelständler? Januar 2017

Potenzialanalyse: Wie digital sind die deutschen Mittelständler? Januar 2017 www.pwc.de/familienunternehmen Potenzialanalyse: Wie digital sind die deutschen Mittelständler? Management Summary Potenzialanalyse: Wie digital sind deutsche Mittelständler 2017 ist die Digitalisierung

Mehr

Regionalbefragung: So sehen die Berliner Berlin Frühjahr 2017

Regionalbefragung: So sehen die Berliner Berlin Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: So sehen die Berliner Berlin Management Summary Der Charakter der Stadt: Befragte aus der Region nehmen Berlin vor allem als multikulturelle (75 %) Metropole (72 %) mit einem

Mehr

Wettbewerbsvorteil Vertrauen

Wettbewerbsvorteil Vertrauen www.pwc.de Wettbewerbsvorteil Vertrauen Die Stärke deutscher Familienunternehmen 2016 Agenda 1. Hintergrund und Untersuchungsansatz 2. Key Facts 3. Ergebnisse Bevölkerungsbefragung 4. Ansprechpartner Hintergrund

Mehr

Personalisierte Medizin - Ohne persönliche Daten keine optimale Therapie Dezember 2016

Personalisierte Medizin - Ohne persönliche Daten keine optimale Therapie Dezember 2016 www.pwc.de Personalisierte Medizin - Ohne persönliche Daten keine optimale Therapie Dezember 2016 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung,

Mehr

Die Neujahrswünsche des deutschen Mittelstandes Januar 2017

Die Neujahrswünsche des deutschen Mittelstandes Januar 2017 www.pwc.de/familienunternehmen Die Neujahrswünsche des deutschen Mittelstandes Management Summary Neujahrswünsche Mittelstand 2017 2017 ist Digitalisierung für 90% aller Befragten der zentrale Trend (S.

Mehr

Healthcare-Barometer Februar 2017

Healthcare-Barometer Februar 2017 www.pwc.de Management Summary 2017 h Die Bundesbürger haben weiterhin großes Vertrauen in das deutsche Gesundheitssystem. Die Mehrheit (64%) zählt es in 2016 zu den Top-3 der Welt (2015 59%/2014 60%, S.

Mehr

Zukunft der Pflege

Zukunft der Pflege www.pwc.de Zukunft der Pflege 2015 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist,

Mehr

Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung

Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung www.pwc.de Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung 2017 Management Summary Hohe Bekanntheit, viel Potenzial: Der bekannteste Sprachassistent in Deutschland ist Alexa. 78 Prozent kennen den Assistenten

Mehr

PwC-Umfrage Krankenhäuser April 2014

PwC-Umfrage Krankenhäuser April 2014 www.pwc.de -Umfrage April 2014 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf

Mehr

Bevölkerungsbefragung E-Book-Nutzung in Deutschland Dezember 2017

Bevölkerungsbefragung E-Book-Nutzung in Deutschland Dezember 2017 www.pwc.de Bevölkerungsbefragung E-Book-Nutzung in Deutschland Zusammenfassung Der Anteil der E-Book-Nutzer hat sich in Deutschland in den letzten vier n auf 53 % erhöht. Auch die Intensität der Nutzung

Mehr

Repräsentative Bevölkerungsbefragung 3D Druck 2016

Repräsentative Bevölkerungsbefragung 3D Druck 2016 www.pwc.de Repräsentative Bevölkerungsbefragung 3D Druck 2016 Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Untersuchungsansatz Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema 3D

Mehr

Bevölkerungsbefragung: Künstliche Intelligenz Juli 2017

Bevölkerungsbefragung: Künstliche Intelligenz Juli 2017 www.pwc.de Bevölkerungsbefragung: Künstliche Intelligenz Management Summary Bevölkerungsbefragung künstliche Intelligenz Ambivalentes Verhältnis: Die Mehrheit der Deutschen verspricht sich von künstlicher

Mehr

www.pwc.de Wechselbereitschaft gesetzlich Krankenversicherter Befragung 2015

www.pwc.de Wechselbereitschaft gesetzlich Krankenversicherter Befragung 2015 www.pwc.de Wechselbereitschaft gesetzlich Krankenversicherter Befragung 2015 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich

Mehr

Bevölkerungsbefragung Pflege in Deutschland Dezember 2017

Bevölkerungsbefragung Pflege in Deutschland Dezember 2017 www.pwc.de Bevölkerungsbefragung Pflege in Deutschland Zusammenfassung Pflegeheime haben keinen guten Ruf. Zwar werden sie von 85 % der Deutschen als große Entlastung für die Angehörigen gesehen, für die

Mehr

Lebensmittelvertrauen Mai 2014

Lebensmittelvertrauen Mai 2014 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

STUDIE ZUM THEMA. Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber?

STUDIE ZUM THEMA. Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber? STUDIE ZUM THEMA Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber? KERNAUSSAGEN DER STUDIE STRESS UND GESUNDHEIT 85 Prozent der Arbeitnehmer fühlen sich durch ihre Arbeit

Mehr

Postbank Studie: Der digitale Deutsche Bonn, im Juni 2017

Postbank Studie: Der digitale Deutsche Bonn, im Juni 2017 Bonn, im Juni 2017 Untersuchungsansatz Inhalt: Die Studie zeigt auf, welche Entwicklungen sich in den verschiedenen Lebensbereichen der Deutschen in Bezug auf Digitalisierung allgemein und insbesondere

Mehr

Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Juli 2016

Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Juli 2016 www.pwc.de Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich

Mehr

Bevölkerungsbefragung zur Bundestagswahl: Digitalisierung September 2017

Bevölkerungsbefragung zur Bundestagswahl: Digitalisierung September 2017 www.pwc.de Bevölkerungsbefragung zur Bundestagswahl: Digitalisierung Zusammenfassung Bevölkerungsbefragung zur Bundestagswahl: Digitalisierung Drei Viertel der Bundesbürger wollen am 24. an der Bundestagswahl

Mehr

Bevölkerungsbefragung 2016

Bevölkerungsbefragung 2016 Bevölkerungsbefragung 2016 Kinderwunsch, Kindergesundheit und Kinderbetreuung Seite 1 Bevölkerungsbefragung 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Methode 2. Management Summary 3. Kinderwunsch 4. Statistik Seite 2

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q1 2012

Emissionsmarkt Deutschland Q1 2012 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2012 Agenda im Überblick 3 IPOs im Q1 2012 in Deutschland 4 Anzahl und Volumen von Kapitalerhöhungen in Deutschland 5 Anzahl der Kapitalerhöhungen nach Sektoren

Mehr

Bevölkerungsbefragung: Social Bots und Fake News

Bevölkerungsbefragung: Social Bots und Fake News www.pwc.de Bevölkerungsbefragung: Social Bots und Fake News Management Summary Mai 2017 Öffentlich-rechtliche Fernsehsender sind die Hauptinformationsquelle für aktuelle politische Ereignisse (71%). Allerdings

Mehr

EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen

EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen Befragungsergebnisse Jänner 2017 Design der Studie Repräsentative Befragung von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich Befragt

Mehr

www.pwc.de Energiewende im Mittelstand

www.pwc.de Energiewende im Mittelstand www.pwc.de Energiewende im Mittelstand 2015 Management Summary Energiewende im Mittelstand April 2015 2 Management Summary Energiewende im Mittelstand Energieeffizienz ist für den deutschen Mittelstand

Mehr

GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN. 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage

GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN. 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage 1. Deutsch Brasilianische Konjunkturumfrage Oktober 2017 DR. WOLFRAM ANDERS Präsident der Deutsch-

Mehr

POTENZIALANALYSE DATA SCIENCE. Delivering Transformation. Together.

POTENZIALANALYSE DATA SCIENCE. Delivering Transformation. Together. 2016 Delivering Transformation. Together. Datum: Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz

Mehr

Bevölkerungsbefragung: Wünsche an das Gesundheitssystem September 2017

Bevölkerungsbefragung: Wünsche an das Gesundheitssystem September 2017 www.pwc.de Bevölkerungsbefragung: Wünsche an das Gesundheitssystem Management Summary Bevölkerungsbefragung: Wünsche an das Gesundheitssystem Drei Viertel der Deutschen sind mit der Qualität der medizinischen

Mehr

F&E: Förderdschungel? Eine Befragung im Mittelstand

F&E: Förderdschungel? Eine Befragung im Mittelstand www.pwc.de F&E: Förderdschungel? Eine Befragung im Mittelstand Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema Forschung und Entwicklung dar, die im Auftrag der PricewaterhouseCoopers

Mehr

EY Jobstudie 2016 Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz

EY Jobstudie 2016 Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz Ergebnisse einer Befragung von 1.000 Beschäftigten in der Schweiz Mai 2016 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Für die wurden 1.000 ArbeitnehmerInnen in der Schweiz befragt. Telefonische Befragung durch

Mehr

Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer

Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer Über die Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 Die Deutsch-Dänische Handelskammer hat zwischen 5. bis 25.

Mehr

Fachkräftemangel in der Pflege Aktuelle Situation und Lösungsansätze Bad Soden, 05. Juli 2016

Fachkräftemangel in der Pflege Aktuelle Situation und Lösungsansätze Bad Soden, 05. Juli 2016 www.pwc.de Fachkräftemangel in der Pflege Aktuelle Situation und Lösungsansätze Bad Soden, 05. Agenda Zahlen, Daten, Fakten Ursachen & Folgen Lösungsansätze Schlimmer als erwartet. Sehr vielschichtig.

Mehr

Identitätsklau - die Gefahr aus dem Netz

Identitätsklau - die Gefahr aus dem Netz www.pwc.de Identitätsklau - die Gefahr aus dem Netz 2016 Agenda 1 Management Summary 2 Ergebnisse 3 Hintergrund und Untersuchungsansatz Cyber Security 2016 Oktober 2016 2 Management Summary Cyber Security

Mehr

Start-up-Unternehmen Frankfurt

Start-up-Unternehmen Frankfurt www.pwc.de Start-up-Unternehmen Frankfurt 2017 Management Summary Hauptmotiv der Frankfurter Start-up-Gründer war die Begeisterung für die Sache. Ein Viertel der Unternehmer hat allerdings mit der Absicht

Mehr

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Befragungsergebnisse Flüchtlinge am Arbeitsmarkt Jänner 2016 Design der Studie Repräsentative Befragung von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich

Mehr

Metropolregion Bremen/Oldenburg Wirtschaftslage im Mittelstand, Frühjahr 2017

Metropolregion Bremen/Oldenburg Wirtschaftslage im Mittelstand, Frühjahr 2017 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Bremen Seddig KG Contrescarpe 17 28203 Bremen Telefon 0 42 1 / 3 29 02-0 E-Mail info@bremen.creditreform.de Internet www.bremen.creditreform.de Presseinformation

Mehr

EY Bankenbarometer Österreich/Europa

EY Bankenbarometer Österreich/Europa EY Bankenbarometer / Befragungsergebnisse April 216 Design der Studie Ihre Ansprechpartner Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut im Januar 216 Befragung von führenden Banken

Mehr

CreditPlus Bank AG. Verbraucherindex Frühjahr CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Verbraucherindex Frühjahr CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1 CreditPlus Bank AG Verbraucherindex Frühjahr 2016 CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1 Zur Methode Inhalt der Studie: Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung von Personen

Mehr

Frühlingslust oder Frühlingsfrust?

Frühlingslust oder Frühlingsfrust? www.pwc.de/familienunternehmen Frühlingslust oder Frühlingsfrust? Frühjahr 2016: Die Stimmungslage deutscher Familienunternehmen und des Mittelstands 1 0 0 Agenda 1. Management Summary 2. Ergebnisse 3.

Mehr

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Pharmaindustrie 12.03.2015 Lesezeit 3 Min Auf Wachstumskurs Sie gehört zu den innovativsten Branchen Deutschlands und bietet mehr als 110.000

Mehr

POTENZIALANALYSE EASE UNLIMITED. Delivering Transformation. Together.

POTENZIALANALYSE EASE UNLIMITED. Delivering Transformation. Together. POTENZIALANALYSE EASE UNLIMITED 2015 Delivering Transformation. Together. POTENZIALANALYSE EASE UNLIMITED Datum: Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Privatkundengeschäft der Zukunft Juli 2016

Privatkundengeschäft der Zukunft Juli 2016 www.pwc.de Privatkundengeschäft der Zukunft Juli 2016 Agenda 1. Hintergrund und Untersuchungsansatz 2. Key Facts 3. Befragungsergebnisse 2 Hintergrund und Untersuchungsansatz 3 Hintergrund und Untersuchungsansatz

Mehr

Kita und Schule im Umfeld. Juni 2013

Kita und Schule im Umfeld. Juni 2013 Scout Kita und Schule im Umfeld Juni Einleitung Erhebungsart: Online Befragung aus dem Consumerpanel meinungsplatz.de 5. sauber registrierte Teilnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz Identitätssicherheit

Mehr

Start-up-Unternehmen Stuttgart

Start-up-Unternehmen Stuttgart www.pwc.de Start-up-Unternehmen Stuttgart 2017 Management Summary Hauptmotiv der Stuttgarter Start-up-Gründer waren die Begeisterung für die Sache (6). Ein Drittel der Unternehmer hat sein Start-up allerdings

Mehr

25 Jahre nach dem Mauerfall Ost- und westdeutsche Mittelständler im Vergleich

25 Jahre nach dem Mauerfall Ost- und westdeutsche Mittelständler im Vergleich www.pwc.de Ost- und westdeutsche Mittelständler im Vergleich Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz

Mehr

Meinungen zu Internet-Vergleichsportalen

Meinungen zu Internet-Vergleichsportalen Meinungen zu Internet-Vergleichsportalen Datenbasis: 1.002 Befragte Erhebungszeitraum: 13. bis 15. Februar 2017 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Verbraucherzentrale Bundesverband

Mehr

Healthcare & Pharma New Entrants

Healthcare & Pharma New Entrants www.pwc.de Healthcare & Pharma New Entrants Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen

Mehr

Die im letzten Jahr nach Magdeburg und Freiburg zugewanderten Personen kommen aus folgenden Bundesländern bzw. aus dem Ausland: Ausland 7%

Die im letzten Jahr nach Magdeburg und Freiburg zugewanderten Personen kommen aus folgenden Bundesländern bzw. aus dem Ausland: Ausland 7% Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Befragung, liebe Gäste! An dieser Stelle wollen wir Ihnen zum zweiten Mal aktuelle Ergebnisse aus unserer Studie präsentieren. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal

Mehr

Menschen - Demographie

Menschen - Demographie Communication s 14.0 Menschen - Demographie Geschlecht, Alter, Familienstand, Ortsgrößen, Nielsen-Gebiete, Personen im Haushalt, Schulabschluss, Berufsausbildung, Beruf, Bildungsweg/Schulabschluss Kinder

Mehr

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

Meinungen zur Digitalisierung im Lebensmittelmarkt

Meinungen zur Digitalisierung im Lebensmittelmarkt Meinungen zur Digitalisierung im Lebensmittelmarkt Datenbasis: 1.003 Befragte Erhebungszeitraum: 29. November bis 1. Dezember 2016 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Verbraucherzentrale

Mehr

Mittelstand und Familienunternehmen in NRW: Fit für die Zukunft? Unternehmensbefragung Oktober 2016

Mittelstand und Familienunternehmen in NRW: Fit für die Zukunft? Unternehmensbefragung Oktober 2016 Mittelstand und Familienunternehmen in NRW: Fit für die Zukunft? Unternehmensbefragung Agenda 1 Bestandsaufnahme 2 Mitarbeiter und Personal 3 Digitalisierung 4 Politische Rahmenbedingungen 2 Studiensteckbrief

Mehr

Potenzialanalyse Vertriebsmanagement

Potenzialanalyse Vertriebsmanagement www.steria-mummert.de Potenzialanalyse Vertriebsmanagement Februar 2010 Steria Mummert Consulting AG Untersuchungsansatz Informationen zur Studie Thema der Studie Befragungszeitraum Der Berichtsband stellt

Mehr

Weihnachts-Wunschzettel deutscher Familienunternehmer für 2016

Weihnachts-Wunschzettel deutscher Familienunternehmer für 2016 www.pwc.de/familienunternehmen Weihnachts-Wunschzettel deutscher Familienunternehmer für 2016 Familienunternehmen und Mittelstand Agenda 1 Management Summary 2 Zentrale Ergebnisse 3 Über die Studie 4 Ansprechpartner

Mehr

Sommer-Umfrage 2015: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Sommer-Umfrage 2015: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel 08.10. Sommer-Umfrage : Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel Einkaufspräferenzen von Verbrauchern im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Mehr

Ausblick auf den Projektmarkt Für Freiberufler laufen Geschäfte hervorragend

Ausblick auf den Projektmarkt Für Freiberufler laufen Geschäfte hervorragend Reutlingen, 16. Februar 2015 Marktstudie Ausblick auf den Projektmarkt 2015 - Für Freiberufler laufen Geschäfte hervorragend Freiberufler können auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Zusätzlich

Mehr

Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2016: Sachsen. Pressekonferenz, , Dresden

Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2016: Sachsen. Pressekonferenz, , Dresden Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2016: Sachsen Pressekonferenz, 28.10.2016, Dresden Der Wirtschaftsindex DIGITAL 2016 / 2021 Digitalisierungsgrad in Sachsen im Vergleich zu Deutschland Wirtschaftsindex

Mehr

Konjunkturumfrage MOE-Länder Wirtschaftslage Struktur der Befragten Land und Anzahl der Firmen. Struktur der Befragten nach Branchen

Konjunkturumfrage MOE-Länder Wirtschaftslage Struktur der Befragten Land und Anzahl der Firmen. Struktur der Befragten nach Branchen Struktur der Befragten Land und Anzahl der Firmen Warschau, den 10. Juni 2014 Konjunkturumfrage -Länder 2014 Michael Kern Hauptgeschäftsführer der AHK Serbien 97 123 Slowenien 71 142 196 Mazedonien 43

Mehr

Knochenmark- und Organspende Ergebnisse der Befragung

Knochenmark- und Organspende Ergebnisse der Befragung Knochenmark- und Organspende 2016 Ergebnisse der Befragung Untersuchungsansatz Inhalt der Studie: Die Befragung Knochenmark- und Organspende 2016 zeigt die Spendenbereitschaft und den Informationsstand

Mehr

Windenergie in Wiesbaden

Windenergie in Wiesbaden Windenergie in Wiesbaden Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung in Wiesbaden Grafikreport September 2014 Political Social TNS 2014 Studiensteckbrief Institut Politik- und Sozialforschung

Mehr

6. Wirtschaftswissen: Kenntnis Aktie und Rendite Viele wissen, was eine Aktie ist, wenige jedoch, was man unter Rendite versteht.

6. Wirtschaftswissen: Kenntnis Aktie und Rendite Viele wissen, was eine Aktie ist, wenige jedoch, was man unter Rendite versteht. 6. Wirtschaftswissen: Kenntnis Aktie und Rendite Viele wissen, was eine Aktie ist, wenige jedoch, was man unter Rendite versteht. Verständnis des Begriffs Aktie Verständnis des Begriffs Rendite 27 73 Falsch

Mehr

Globale Geschäfte abwickeln Potenziale nutzen und Transparenz schaffen mit SAP GTS

Globale Geschäfte abwickeln Potenziale nutzen und Transparenz schaffen mit SAP GTS www.pwc.de/events Globale Geschäfte abwickeln Potenziale nutzen und Transparenz schaffen mit SAP GTS Business Breakfast 14. September 2017, Hamburg 5. Oktober 2017, Frankfurt am Main 8. November 2017,

Mehr

Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern

Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern Marktstudie Projektmarkt 2013: Starke Nachfrage bei IT-Freiberuflern Auslastung freiberuflicher Experten steigt Gesamtmarkt pendelt sich auf hohem Niveau ein Reutlingen, 15. Mai 2013. Die gute konjunkturelle

Mehr

Konsumentenbefragung: Bio vs. konventionell Was kaufen Konsumenten zu welchem Preis?

Konsumentenbefragung: Bio vs. konventionell Was kaufen Konsumenten zu welchem Preis? www.pwc.de Konsumentenbefragung: Bio vs. konventionell Was kaufen Konsumenten zu welchem Preis? 2017 Management Summary Bei der Hälfte der Deutschen landen überwiegend konventionell erzeugte Lebensmittel

Mehr

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich?

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite

Mehr

Der Standort auf dem Prüfstand. Wie bewerten die Unternehmen den Standort Frechen? Sonderauswertung Sommer 2017 IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN.

Der Standort auf dem Prüfstand. Wie bewerten die Unternehmen den Standort Frechen? Sonderauswertung Sommer 2017 IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. Der Standort auf dem Prüfstand Wie bewerten die Unternehmen den Standort Frechen? Sonderauswertung Sommer 2017 IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. Der Standort auf dem Prüfstand: Wie sehen die Frechener Unternehmen

Mehr

Sommer-Umfrage 2016: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Sommer-Umfrage 2016: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel 25.10. Sommer-Umfrage : Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel Die Tabellen Einkaufspräferenzen von Verbrauchern im Online- und Versandhandel sowie im klassischen

Mehr

Vielen Dank, dass Sie uns durch das Ausfüllen des Fragebogens unterstützen!

Vielen Dank, dass Sie uns durch das Ausfüllen des Fragebogens unterstützen! Willkommen bei der Befragung zur Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung - ThAFF! Vielen Dank, dass Sie sich kurz Zeit nehmen möchten, um an der Befragung teilzunehmen! Das Ausfüllen des Fragebogens

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Büro: Bitkom Digital Office Index 2016

Auf dem Weg zum digitalen Büro: Bitkom Digital Office Index 2016 Auf dem Weg zum digitalen Büro: Bitkom Digital Office Index 2016 Jürgen Biffar, Vorstandsvorsitzender Kompetenzbereich ECM Hannover, 15. März 2016 Melanie Kintz / Stocksy United Bitkom Digital Office Index

Mehr

Potenzialanalyse Channel Management

Potenzialanalyse Channel Management www.steria-mummert.de Potenzialanalyse Channel Management Juli 2012 Steria Mummert Consulting AG Wandel. Wachstum. Werte. Steria Mummert Consulting Potenzialanalyse Channel Management Datum: 11. Juli 2012

Mehr

Studie Risikobewusstsein Hamburger Bürger für den Klimawandel 2013

Studie Risikobewusstsein Hamburger Bürger für den Klimawandel 2013 Dr. Katharina H. I. Philipp Institut für Küstenforschung Sozioökonomie des Küstenraums (KSO) Studie Risikobewusstsein Hamburger Bürger für den Klimawandel 2013 Einleitung 2013 fand zum inzwischen 6. Mal

Mehr

SOLCOM MARKTSTUDIE AUSBLICK AUF DEN PROJEKTMARKT 2017

SOLCOM MARKTSTUDIE AUSBLICK AUF DEN PROJEKTMARKT 2017 PROJEKTMARKT WWW..DE PROJEKTMARKT Über diese Umfrage Zwischen Dezember und März hatten wir 9.869 Abonnenten des Freiberufler Magazins gebeten, an der Marktstudie Ausblick auf den Projektmarkt teilzunehmen.

Mehr

Zukunft der Gesundheitsversorgung. Ergebnisse der Befragung Juni 2017

Zukunft der Gesundheitsversorgung. Ergebnisse der Befragung Juni 2017 Zukunft der Gesundheitsversorgung Ergebnisse der Befragung Juni 2017 Agenda 01 02 03 04 Untersuchungsansatz Seite 3 Management Summary Seite 5 Ergebnisse Seite 8 Statistik Seite 32 2 Agenda 01 02 03 04

Mehr

Social Media in Unternehmen

Social Media in Unternehmen Social Media in Unternehmen BVDW Studienergebnisse Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Zielsetzung & Methodik Allgemeines Ziel der Studie ist es, allen Marktteilnehmern einen besseren

Mehr

Start-up-Unternehmen Berlin

Start-up-Unternehmen Berlin www.pwc.de Start-up-Unternehmen Berlin 2017 Management Summary Hauptmotiv der Berliner Start-up-Gründer war der Wunsch, die eigene Geschäftsidee zu verwirklichen. Ein Fünftel der Unternehmer hat sein Start-up

Mehr

Start-up-Unternehmen München

Start-up-Unternehmen München www.pwc.de Start-up-Unternehmen München 2017 Management Summary Hauptmotiv der Start-up-Gründer im Großraum München war der Wunsch, eigene Interessen umzusetzen. Nur rund jeder achte Unternehmer (2016:

Mehr

Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend?

Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend? www.pwc.de/lebensmittel Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend? Verbraucherbefragung, Zusammenfassung In deutschen Städten eröffnen zunehmend Supermärkte, die Lebensmittel ohne jegliche Umverpackung

Mehr

Start-up-Unternehmen in Deutschland

Start-up-Unternehmen in Deutschland www.pwc.de Start-up-Unternehmen in Deutschland 2017 Management Summary Hauptmotiv für den Aufbau eines Start-up-Unternehmens ist der Wunsch, eigene Ideen zu verwirklichen. Ein Fünftel der Unternehmer hat

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher Tabelle 1: Auswirkungen der Übernahme von Mosanto durch Bayer Der deutsche Agrar- und Pharma-Konzern Bayer möchte das US-Unternehmen Monsanto übernehmen, einen Hersteller von gentechnisch verändertem Saatgut

Mehr

Versicherung digital 2017

Versicherung digital 2017 Versicherung digital 2017 Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender des Gothaer Konzerns Dr. Guido Birkner, Frankfurt Business Media GmbH Der F.A.Z.-Fachverlag Köln, 14. September 2017 Inhalt 1. Design

Mehr

Konjunkturumfrage 2015

Konjunkturumfrage 2015 1. Wirtschaftssituation in Polen 2. Investitionsfaktoren 3. Investitionsattraktivität 4. Wichtigste Herausforderungen Wirtschaftssituation in Polen Wirtschaftslage Polens in den Augen der Investoren Aktuelle

Mehr

POTENZIALANALYSE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Delivering Transformation. Together.

POTENZIALANALYSE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Delivering Transformation. Together. 2017 Delivering Transformation. Together. Datum: Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz

Mehr

Tabelle - Jahre - Jahre - Jahre Jahre und älter Wie schätzen Sie selbst zurzeit Ihren Gesundheitszustand ein? verweigert weiß nicht ABDA - Gesundheit und Prävention Mai Seite Tabelle. Maßnahmen zur Krankheitsvorbeugung:

Mehr

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Datenbasis: 2.001 Befragte ab 18 Jahren Erhebungszeitraum: 12. bis 18. Juni 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Meinungen zu Gigalinern

Meinungen zu Gigalinern Meinungen zu Gigalinern Datenbasis: 1.503 Befragte ab 16 Jahre Erhebungszeitraum: 30. Juni bis 4. Juli 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Allianz pro Schiene e.v. ACV Automobil-Club

Mehr

Verbraucherreport. Infografiken Juni Kantar Emnid 2017

Verbraucherreport. Infografiken Juni Kantar Emnid 2017 Verbraucherreport 2017 Infografiken Juni 2017 Kantar Emnid 2017 Studiensteckbrief Befragungsgebiet Bundesrepublik Deutschland Grundgesamtheit Deutschsprachige Bevölkerung in Privathaushalten ab 14 Jahren

Mehr

Deutschland: Schön hier

Deutschland: Schön hier Deutschland: Schön hier Keyfacts über CEO-Outlook - Deutschland ist bei ausländischen Investoren beliebt wie selten - Geopolitische Risiken wirken sich hierzulande kaum aus - Deutschland punktet mit Infrastruktur

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden des Abgasskandals Wie bewerten Sie die Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden

Mehr

24. September Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache?

24. September Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache? 24. September 2014 Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache? Weiblich und männlich dominierte Branchen in Schleswig-Holstein Knapp die Hälfte aller sozialversicherungspflichtig

Mehr

Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland 11. August 2014 q4561/30373 Le, Gü Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Volkszählungen

Volkszählungen Volkszählungen 1754-2001 Quelle: Statistik Austria Verfasser: Karl Hödl, 28. 1. 2016 Volkszählungen werden in Österreich seit 1754 durchgeführt. Die letzte Volkszählung in der bis dahin üblichen Art wurde

Mehr

Bevölkerungsbefragung Arztsuche und Arztauswahl Seite 1

Bevölkerungsbefragung Arztsuche und Arztauswahl Seite 1 Bevölkerungsbefragung Arztsuche und Arztauswahl 2015 Seite 1 Methode Untersuchungsdesign: Befragung von 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahre, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

Februar Bevölkerungsbefragung. Personalisierte Krebsmedizin

Februar Bevölkerungsbefragung. Personalisierte Krebsmedizin Februar 2018 Bevölkerungsbefragung Personalisierte Krebsmedizin Bevölkerungsbefragung Personalisierte Krebsmedizin Zusammenfassung Vor Krebserkrankungen fürchten sich die Deutschen am meisten (67%; S.

Mehr

GWA Herbstmonitor 2009

GWA Herbstmonitor 2009 GWA Herbstmonitor 2009 Chart Report Untersuchungssteckbrief Im Auftrag des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e. V., Frankfurt, wurde von der Czaia Marktforschung GmbH, Bremen, der GWA Herbstmonitor

Mehr