Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner"

Transkript

1 Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner

2 Qualifizierung Umsetzungskompetenz für die Lean Company Die Optimierung der Wertschöpfungskette mit den Prinzipien des Lean Managements berührt inzwischen alle Unternehmensbereiche. Wirtschaftlich und effizient zu arbeiten, indem man Verschwendung in den Prozessen und Strukturen vermeidet, das funktioniert in der Produktion ebenso wie in unterstützenden Bereichen. Zielzustand ist die Vision der Lean Company. Praxisnahe Qualifizierung für nachhaltige Umsetzung Die nachhaltige Einführung und Umsetzung von Lean Management-Systemen im Unternehmen gelingt mit Mitarbeitern, die über fundiertes Lean Know-how und Anwendungserfahrung verfügen. Zudem benötigen sie für den Veränderungsprozess, der damit einhergeht, die erforderlichen Techniken, um alle beteiligten Kollegen ausreichend einbeziehen und aktivieren zu können. Das Qualifizierungsprogramm des Instituts für WertschöpfungsExzellenz bereitet auf diese Anforderungen umfassend vor: I Sie erlernen die Prinzipien und Methoden des Lean Managements fundiert und praxisorientiert I Sie erwerben die Techniken für den Changeprozess, mit denen Sie Veränderungen gezielt und erfolgreich steuern I Sie wenden die Methoden und Techniken aktiv und in Begleitung Ihres Trainers im eigenen Unternehmen an Für Ihre Qualifizierung stehen Ihnen zwei Wege offen: I Sie besuchen einzelne und richten damit Ihre persönliche Qualifizierung auf Ihre individuellen Anforderungen aus I Sie durchlaufen die dreistufige Zertifikatsausbildung, die eine gezielte und umfassende Qualifizierung gewährleistet und auf jeder Stufe mit einem Zertifikat der abschließt Lernfabrik In der Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme können die Seminarteilnehmer das vermittelte Wissen direkt anwenden. Anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels mit einem konkreten Produkt, das in der Fabrik gefertigt wird, erleben sie so konkret, wie die Lean Prinzipien wirken, und erkennen die Ansatzpunkte und Fragestellungen für das eigene Arbeitsumfeld. Dafür stehen in der Lernfabrik verschiedene moderne Arbeitssysteme für die Simulation unterschiedlicher Organisationsszenarien im Werkstattbereich zur Verfügung. Lean Development Lean Service Lean Company Lean Administration Der Mensch im Mittelpunkt des Trainingskonzepts Ganzheitlich In unserem Fokus steht die Lean Company Nachhaltig Bleibender Erfolg Ihrer Projekte durch die Verbindung von Lean Know-how und Veränderungskompetenz Transferorientiert Sie profitieren von der Praxiserfahrung unserer Trainer und der Anwendung in der Lernfabrik Maßgeschneidert Sie werden auf Ihrem Ausbildungsweg individuell begleitet Messbar Bereits Ihre ersten Lean Projekte erzielen Ergebnisse Innovativ Neuste Standards aus Industrie und Wissenschaft fließen in die Trainings ein Lean Production Lean Maintenance 2

3 Qualifizierung Lean Methoden anwenden: Wertstromdesign in der Administration Lernen im geschützten Raum der Lernfabrik Handlungsfelder identifizieren: Wertstromdesign in der Produktion Prozesse in der Live Simulation optimieren Ausgewählte Teilnehmerkommentare Die Lean-Theorie wird durch erfahrene Referenten gut vermittelt, mit praktischen Übungen in der Lehrfabrik sinnvoll ergänzt und die Implementierung im eigenen Unternehmen mit einer begleiteten Praxisaufgabe unterstützt. Insgesamt ein sehr gutes Programm mit hohem Praxisnutzen. Christoph Holtkötter, Miele & Cie. KG Lernerfolg durch haptische Simulation Es hat mir viel Spaß gemacht, einmal aus dem Arbeitsalltag zu entfliehen und sich auf die Methodik zu konzentrieren. Auch der Austausch mit Kollegen aus anderen Branchen war sehr spannend. Highlight war tatsächlich der zweite Teil als Berater der Öschli GmbH. Sehr gut aufbereitet und durch das Spielerische nachhaltig rübergekommen. Andreas Berg, Robert Bosch GmbH Die ausgewogene Mischung aus theoretischen Grundlagen, kombiniert mit den vielen praktischen Übungen machen für mich den wesentlichen Unterschied aus. Durch die Aufteilung des Seminars in zwei Teile und einer zusätzlichen Praxisaufgabe, die den eigenen Arbeitsbereich betrifft, wird sichergestellt, dass die erworbenen Kenntnisse gleich in die tägliche Arbeit einfließen können. Stefan Muckenhirn, Hecht Contactlinsen Schriftlicher Wissenstest für das Zertifikat Das Training hat die Prinzipien von Lean Development vor allem auch durch die Live Simulation sehr anschaulich vermittelt, so dass ich gute Ansätze für die Optimierung der internen Prozesse mitnehmen konnte. Michael Obermann, Gigaset Communications GmbH 3

4 Ihr Weg zum Zertifikat Qualifizierung Lean Expert Lean Senior Expert Lean Master Praxisaufgabe Test Zertifikat Praxisprojekt Test Zertifikat Masterpiece Coaching Projektabnahme Zertifikat Lean Expert in Production Lean Expert in Administration Lean Expert in Development 1 Zertifikatskurs Lean Expert nach Wahl: 3 Tage + 2 Tage Praxisaufgabe zwischen den Präsenzblöcken Schriftlicher Wissenstest am letzten Seminartag Lean Senior Expert 2x2 Tage Kompakt- oder Vertiefungsseminare nach Wahl aus dem IWEX-Programm 1x2 Tage Change Management und Kulturwandel nach Wahl aus dem IWEX- Programm Praxisprojekt Schriftlicher Wissenstest Lean Master 1x2 Tage Kompakt- oder Vertiefungsseminare aus einem bisher nicht belegten Themenbereich 2x2 Tage Change Management und Kulturwandel nach Wahl aus dem IWEX- Programm Masterpiece im Unternehmen mit zwei Coaching-Terminen und Projektabnahme Mit unserem Zertifikatsprogramm können Sie gezielt Ihre Kompetenzen erweitern und auf drei Stufen als Lean Expert, Lean Senior Expert oder Lean Master ein Zertifikat der erhalten. Schwerpunkte des Zertifikatprogramms sind auf allen Stufen I der Zugewinn an fachlicher Lean Kompetenz I die Steigerung der Umsetzungs-, Führungs- und Vermittlungskompetenz I die aktive Anwendung von Lean Management im Rahmen eines praktischen Projekts mit Einbindung des Trainers damit Sie in Ihrem Unternehmen zukünftig Lean Projekte erfolgreich umsetzen und nachhaltige Veränderungen erreichen. Modernes Lernen Die Trainingsinhalte werden in einem abwechslungsreichen Programm vermittelt, in das die Teilnehmer aktiv einbezogen werden, so dass sie das erworbene Wissen schnell auf eigene Fragestellungen übertragen können. Die Trainer bringen zudem umfangreiche Praxiserfahrung aus der Umsetzung zahlreicher Lean Projekte und ihrer Tätigkeit als Referenten, Berater und Coaches mit. Zum Programm der gehören u.a. I Simulationsspiele I Gruppenarbeit und Diskussionen I Rollenspiele I Zahlreiche Praxisbeispiele Ihre Qualifizierung Ihr Nutzen In unserem transferorientierten Programm profitieren Sie durch I die praxisnah konzipierten Trainings I fundiertes Methodenwissen aus Wissenschaft und Wirtschaft I die Verbindung von Lean Know-how und Techniken für den Change Prozess I die Praxisprojekte im Austausch mit einem Coach I die schnelle Anwendbarkeit und Übertragbarkeit der Methoden auf das eigene Umfeld I den Austausch mit den erfahrenen Referenten I das Zertifikat der Theorie zum Know-how-Aufbau Trainingskonzept Praxisaufgabe mit Transferleistung Praxisanwendung mit Live-Simulationen, Fallbeispielen, Übungen 4

5 Lean Expert Zertifikat Qualifizierung Die Umsetzung in der Praxis Die praktische Anwendung des Erlernten ist ein wesentlicher Bestandteil des Zertifikatsprogramms. Dadurch erhalten die Teilnehmer Gelegenheit, ihre ersten Lean Projekte mit professionellem Feedback durchzuführen. Der Umfang dieser Umsetzungsprojekte ist auf die Zertifikatsstufen und das jeweils vorhandene Know-how abgestimmt. Die Projekte werden von den Trainern betreut. I Die Praxisaufgabe für den Lean Expert Die Praxisaufgabe umfasst ein Projekt zur Optimierung auf Arbeitsplatzebene (Point), das innerhalb von vier Wochen zwischen den beiden Präsenzblöcken des Intensivseminars durchgeführt wird. Das Projekt wird mit dem Trainer abgestimmt und im Rahmen des Seminars vorgestellt. I Das Praxisprojekt für den Lean Senior Expert Das Praxisprojekt umfasst die Optimierung von arbeitsplatzübergreifenden Prozessen (Flow). Es wird mit dem betreuenden Trainer abgestimmt und im Rahmen der Qualifizierung zum Lean Senior Expert durchgeführt. Der Trainer steht im Rahmen seiner Sprechstunde für Feedback zum Projektverlauf bereit. Die Projektpräsentation erfolgt mit der Prüfung an der. I Das Masterpiece für den Lean Master mit Coaching Das Masterpiece für den Lean Master umfasst ein Projekt zur Optimierung von abteilungsübergreifenden Prozessen (System) mit einem zeitlichen Umfang von ca. drei Monaten. Das Projekt wird von dem betreuenden Trainer im Rahmen von zwei Coachingterminen aktiv begleitet. Die Präsentation des Projektes erfolgt nach Absprache. Die Prüfungen Die Zertifikatsprüfung Lean Expert in Production/ Lean Expert in Administration/ Lean Expert in Development findet jeweils im Rahmen des Intensivseminars statt. Die Zertifikatsprüfung Lean Senior Expert kann nach Abschluss des dritten Seminars abgelegt werden und umfasst die Inhalte der besuchten. Die Prüfung für drei Module dauert 90 Minuten. Sie ist modular aufgebaut und wird auf das jeweils absolvierte Seminarprogramm abgestimmt. Für alle Prüfungen sind die Inhalte der Trainingsunterlagen maßgeblich. Die Prüfungsgebühr ist in den Seminargebühren enthalten. Termine Für Präsentationen der Praxisprojekte und die Zertifikatsprüfung zum Lean Senior Expert bietet das IWEX einen Termin pro Quartal an. Bitte melden Sie Ihren Prüfungsbzw. Präsentationstermin vorab an. Voraussetzungen für die Zertifikate Das Zertifikatsprogramm ist aufeinander aufbauend konzipiert. Eingangsvoraussetzung sind ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung plus dreijährige Berufserfahrung. Ihr Kompetenzgewinn im Zertifikatsprogramm: Die Schwerpunkte Ihrer Qualifizierung Basiskompetenz Lean Expert vorab erworben Lean Senior Expert vorab erworben Lean Master vorab erworben Fachkompetenz P P P P Umsetzungskompetenz P P P Führungskompetenz P P P Vermittlungskompetenz P P P 5

6 Das Seminarprogramm im Überblick Qualifizierung Themenfeld Seminartitel Seite Einführung Lean Management I Lean Management kompakt I Lean für Entscheider Seite 7 Seite 25 Zertifikatskurse Lean Expert intensiv I Lean Expert in Production I Lean Expert in Administration I Lean Expert in Development Seite 8 Seite 10 Seite 12 Kompakt- und Vertiefungsseminare I Lean Maintenance kompakt I Lean Service kompakt I Kontinuierliche Fließfertigung I Rüstzeitoptimierung I Produktionssysteme glätten I Lean Administration: Vertiefung Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Change Management und Kulturwandel I Moderationstechniken für Lean Multiplikatoren I Change Management & Führung I Mit Shopfloor Management zum KVP I Train the Trainer I Mit Kata zum Kulturwandel in der Organisation Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 6

7 Lean Management kompakt Für einen vertieften Einstieg in das Lean Management vermittelt das Training einen Überblick über Anwendungsmöglichkeiten und Effekte von Lean Management-Methoden zur Verbesserung der Wertschöpfungsexzellenz in Unternehmen aller Größenordnungen. Die theoretischen Grundlagenkenntnisse werden ergänzt durch die aktive Berührung mit Lean in der Lernfabrik sowie im Rahmen von Simulationen. Um die Entscheidung für die Einführung von Lean Management besser abschätzen zu können, werden Aufbau, Vorgehensweise, Rahmenbedingungen und Messbarkeit von Lean Projekten eingehend dargestellt und diskutiert. Eine konkrete Vorstellung für die zu erzielenden Veränderungen vermittelt der Firmenbesuch bei einem Unternehmen aus der Region, welches seit mehreren Jahren erfolgreich mit Lean Methoden arbeitet und den Seminarteilnehmern seine Tore für einen vertieften Einblick öffnet. Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Entwicklung von Produktionssystemen I Haptische Simulation zur Optimierung von Produktionssystemen I Besichtigung und Präsentation der IWEX-Lernfabrik I Der Weg zur erfolgreichen Lean Umsetzung I Visionsentwicklung, Ableitung von Zielzuständen I Aufbau von Produktionssystemen I Umsetzung durch nachhaltige Implementierung I Führen im Veränderungsprozess I Lean Management in der Praxis: Firmenbesuch Ihr Nutzen: I Sie erhalten eine fundierte Vorstellung von Lean Management und den Erfolgsfaktoren zur Umsetzung von Lean Projekten I Sie kennen erste konkrete Ansätze für Verbesserungsmaßnahmen auf Arbeitsplatzebene I Sie verfügen über die notwendigen Kenntnisse, um in Ihrem Unternehmen die Einführung von Lean Management begleitend zu planen Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, die die Einführung von Lean Management-Methoden planen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 7

8 Lean Expert in Production In dem Training erwerben die Teilnehmer ein fundiertes Methodengerüst für die nachhaltige Umsetzung von Lean Management am Arbeitsplatz. Neben dem fachlichen Lean Know-how bilden die Methoden für die Identifikation von Handlungsfeldern im Rahmen von Lean Projekten sowie Problemlösungstechniken einen weiteren Schwerpunkt. In Form von Gruppenarbeit, Fallbeispielen und Übungen in der Lernfabrik werden die Lerninhalte praxisnah vermittelt. Das Lean Know-how wird durch die Praxisaufgabe im eigenen Unternehmen zwischen den beiden Seminarblöcken aktiv trainiert. Hierdurch werden die Teilnehmer mit Rückkopplung durch die Referenten in die Lage versetzt, selbstständig Verbesserungsmaßnahmen unter Einbeziehung der beteiligten Mitarbeiter auf Arbeitsplatzebene durchzuführen. Das Seminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung zum zertifizierten Lean Expert in Production ab. Ihr Nutzen I Sie erwerben ein grundlegendes Lean Verständnis sowie einen Methodenüberblick über die Lean Production I Sie sind in der Lage, Verschwendung zu erkennen und Verbesserungsprojekte zu planen I Sie verfügen über Kompetenzen zur Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch die Referenten eigenständig durch I Sie wenden das Wertstromdesign im Rahmen eines Simulationsspiels aktiv an I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe Das Training richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Produktion, die ihr Arbeitsumfeld mit Lean Prinzipien optimieren wollen. Voraussetzungen für das Zertifikat der Ruhr-Universität sind die eigenständige Durchführung einer Praxisaufgabe sowie ein erfolgreicher schriftlicher Wissenstest über die Seminarinhalte. Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1.Tag: 9:00 17:00 Uhr 2.Tag: 8:00 16:00 Uhr 3.Tag: 8:00 16:00 Uhr (Teil I) ,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Zertifikat Lean Expert in Production der Ruhr- Universität Bochum

9 Der Weg zum Lean Expert in Production: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Administration Vision, Ansätze, Besonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Produktion I Schwerpunkt Sehen Lernen in der Lernfabrik I Kreidekreis und Waste Walk zur Identifikation von Verschwendung I Optimieren und Standardisieren mit 5S I Wertstromanalyse I Praktische Vorgehensweise und Praxistipps I Berechnung von Kennzahlen wie z.b. Kundentakt, Durchlaufzeiten, Taktzeitdiagramm I Problemlösungstechniken I Anwendung des PDCA I Ishikawa und 5W für die strukturierte Problemlösung I A3-Report für die fortlaufende Projektdokumentation I Mehrstufige haptische Simulation mit Kaizenworkshops zur schrittweisen Anwendung der erlernten Methoden I Vorbereitung der Praxisaufgabe im eigenen Umfeld mittels A3-Report Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch die Teilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vorgehensweisen, Ergebnissen, Erfolgsfaktoren und Barrieren I Schwerpunkt Wertstromanalyse und -design in der Lernfabrik: I Live Simulation mit Wertstromaufnahme durch die Teilnehmer I Entwicklung eines optimierten Sollwertstroms u.a. mit folgenden Schritten: I Fertigen im Kundentakt I Fließende Prozesse erzeugen I Selbstregelnde Kanban-Kreisläufe einrichten I Produktmix und Produktionsvolumen ausgleichen I Stabilisieren durch Ermittlung des OEE I Shopfloor Management als Führungsinstrument I Die Umsetzung planen I Erstellung einer Lean Roadmap I Rüstzeitoptimierung I Kontinuierlicher Fluss I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Production IWEX Reale Produktionsprozesse in der Lernfabrik analysieren Wertstromaufnahme in der Lernfabrik Kreidekreis-Übung in der Lernfabrik: Abläufe beobachten Live Simulation Luftschiffmanufactur: Prozess optimieren Verschwendung identifizieren: Wastewalk in der Lernfabrik 9

10 Lean Expert in Administration 10 Die Anwendung von Lean Prinzipien in den indirekten Bereichen eines Unternehmens ist unverzichtbar, wenn es um die Realisierung einer leistungs- und wettbewerbsfähigen Lean Company geht. Hier werden Mitarbeiter benötigt, die ein grundlegendes Verständnis von Lean Administration haben und mit den richtigen Methoden und Ansätzen die Prozesse in ihrem Arbeitsumfeld auf kompetente Weise optimieren können. Das Intensivtraining vermittelt den Teilnehmern die grundsätzliche Vorgehensweise und Optimierungsansätze für indirekte Bereiche. Vertieft wird zudem die Wertstromanalyse als zentrale Methode. Im Rahmen einer Praxisaufgabe wenden die Teilnehmer die Methoden eigenständig im Unternehmen an. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat Lean Expert in Administration. Nutzen I Sie erhalten einen grundlegenden Überblick über Lean Management und Lean Administration I Sie erkennen Verschwendung in indirekten Bereichen I Sie kennen Methoden für die Analyse und die nachhaltige Optimierung administrativer Prozesse I Sie wenden das Wertstromdesign im Rahmen eines Simulationsspiels aktiv an I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch die Referenten eigenständig durch I Sie verfügen über das Rüstzeug, Potenziale zu identifizieren und Verbesserungsprojekte zu planen I Sie sind in der Lage, Lean Administration-Projekte am Arbeitsplatz selbstständig durchzuführen I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe und Voraussetzungen Das Training richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus administrativen Unternehmensbereichen, die in ihrem Arbeitsumfeld Optimierungsprojekte mit Lean Prinzipien durchführen wollen. Voraussetzungen für das Zertifikat der Ruhr-Universität sind die eigenständige Durchführung einer Praxisaufgabe sowie ein erfolgreicher schriftlicher Wissenstest über die Seminarinhalte. Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1.Tag: 9:00 17:00 Uhr 2.Tag: 8:00 16:00 Uhr 3.Tag: 8:00 16:00 Uhr (Teil I) 2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Zertifikat Lean Expert in Administration der

11 Der Weg zum Lean Expert in Aministration: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Administration Vision, Ansätze, Besonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Administration I Standards am Arbeitsplatz (z.b. 5S, s, Ablagestrukturen) I Waste Walk in realer Arbeitsum- gebung I Erste Erfahrung mit der Lean- Administration-Toolbox I Organisationsstrukturanalyse I Tätigkeitsstrukturanalyse I Informationsstrukturanalyse I Auftragsstrukturanalyse I Wertstromanalyse I PDCA: Erfolg durch einen systematisierten Verbesserungszyklus I Problemlösungstechniken I Praktische Anwendung des PDCA I Ishikawa und 5W für die strukturierte Problemlösung I A3-Report für die fortlaufende Projektdokumentation I Visuelles Management I Officefloor Management als Führungsinstrument I Vorbereitung der Praxisaufgabe im eigenen Umfeld mittels A3-Report Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch die Teilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vor- gehensweisen, Ergebnissen, Er- folgsfaktoren und Barrieren I Vertiefende praktische Anwendung der Wertstromanalyse und des Wertstromdesign in der Lean Ad- ministration: I Live Simulation mit Wertstromauf- nahme durch die Teilnehmer I Coaching der Moderation I Vermittlung von Moderationsknif- fen im Workshop I Strukturierte Vorgehensweise vom Ist zum Sollprozess in 10 Schritten I Entwicklung eines optimierten Sollprozesses durch die Teilnehmer I Die Umsetzung planen: Erstellung einer Lean Roadmap I Nachhaltigkeit durch Kennzahlen I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Administration IWEX Verschwendung erkennen im Kofferspiel PDCA-Zyklus erfahren mit dem Katapult-Spiel Prozesse aktiv optimieren in der Simulation Öschli GmbH Faltschachtel-Übung zu den Effekten der Standardisierung Gemeinsam Lösungen entwickeln in der Gruppenarbeit 11

12 Lean Expert in Development 12 Der Forschungs- und Entwicklungsbereich (F&E) unterscheidet sich nicht zuletzt wegen der dort herrschenden Projektorganisation mit wenig direkt erkennbar repetitiven Prozessen wesentlich von den anderen indirekten Funktionen eines Unternehmens. Neben Effizienzzielen stehen in der Produktentwicklung zunehmend die Themen Effektivität (richtige Transformation von Kundenanforderungen in technische Produktfunktionen) und Durchlaufzeiten (Time to Market) als großer Hebel zur Verbesserung des Unternehmenserfolgs im Fokus. In der Regel werden bereits in der Entwicklungsphase 70 bis 90 % der späteren Produktkosten determiniert. In innovativen Unternehmen übersteigen die F&E-Kosten mittlerweile die Verwaltungs- und Vertriebsgemeinkosten. Die Übertragung der Prinzipien des Lean Managements in den Entwicklungsbereich erfordert spezifische Lösungsansätze und adaptierte Vorgehensweisen. Lean Methoden wie Kanban, Scrum, Visuelles Management, Frontloading sowie die auf F&E-Projekte/-Prozesse adaptierte Wertstromanalyse gewinnen im Rahmen von Lean Development zunehmend an Bedeutung. Das Intensivtraining vermittelt die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten zentraler Prinzipien und Methoden von Lean Development. Im Rahmen von mehreren Live Simulationen erleben die Teilnehmer die Funktionsweise und Effekte von Lean Development, so dass die schnelle Übertragung auf das eigene Arbeitsumfeld gelingt. Zudem gibt die Praxisaufgabe im eigenen Unternehmen den Teilnehmern zwischen den beiden Trainingsblöcken die Gelegenheit, das erworbene Know-how eigenständig und mit Feedback durch den Trainer anzuwenden. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat Lean Expert in Development. Ihr Nutzen: I Sie werden mit den grundlegenden Prinzipien und zentralen Lösungsansätzen von Lean Development vertraut gemacht I Sie beherrschen die zentralen Praktiken für den täglichen Einsatz und kennen die bevorzugten Einsatzgebiete der Methoden I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch den Referenten im eigenen Arbeitsumfeld durch I Sie werden in die Lage versetzt, mit Hilfe des Erlernten systematisch Potenziale im eigenen Entwicklungsumfeld zu identifizieren und mittels zentraler Stellhebel Verbesserungen zu initiieren I Sie sind in der Lage, Lean Projekte im Entwicklungsbereich selbstständig durchführen I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich F&E, die Prozesse in der Produktentwicklung mit Lean Prinzipien optimieren wollen Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1. Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 3. Tag: :00 Uhr (Teil I) 2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Zertifikat Lean Expert in Development der Ruhr- Universität Bochum

13 Der Weg zum Lean Expert in Development: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Entwicklung Vision, Ansätze, Be- sonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Entwicklung I Arbeiten mit Standards I Strukturierte Problemlösungstech- niken, PDCA Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Effiziente Gestaltung des Produkt- entstehungsprozesses I Auf F&E-Projekte adaptierte Wert- stromanalyse ( Current State ) I Strukturierte Vorgehensweise vom Ist- zum Sollprozess (Wertstrom- design) I Entwicklung eines Future States I Mehrstufige Wertstrom-Simulation I Effektive Planung und Steuerung von Projekten I Visuelles Management mit Live- Simulation I Projekträume in der Entwicklung (Obeya) I Kanban in der Entwicklung I Auslastungs- vs. Durchsatz- orientierung I Erzeugung von Fluss durch Limi- tierung der Arbeitsvorräte (WIP) I Live Simulation Kanban I Vorbereitung der Praxisaufgabe Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Knowhow auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch dieteilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vorgehensweisen, Ergebnissen, Erfolgsfaktoren und Barrieren I Agile Entwicklungsmethoden: I Scrum I Rollenmodell I Planning Poker I Value-Effort Matrix I Sprint Planning I Burndown-Chart I Live Simulation Scrum I Übertragung der Ansätze von der Softwareentwicklung auf andere Bereiche I Weiterführende Lean Development- Ansätze I Frontloading I Design for Six Sigma (DfSS) I Design for Manufacturing (DfM) I Critical Chain Project Management (CCPM) I Chief -Engineer-Organisation I Kennzahlen im F&E-Umfeld I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Development IWEX Fluss zeugen bei der Live Simulation Kanban Simulation Scrum : Agile Entwicklung erleben Entwicklungsprozesse gestalten in Live Simulationen Effekte der Optimierungsansätze aktiv erfahren Ergebnisse auswerten in der Gruppenarbeit 13

14 Lean Maintenance kompakt Das Konzept von Lean Maintenance beschreibt einen Weg, um die Strukturen und Prozesse in der Instandhaltung optimal auf ein effizientes Produktionssystem auszurichten. In Abhängigkeit von der Ausgangsituation werden den Teilnehmern Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, um mit den Ansätzen von TPM und den 4 Schritten von Lean Maintenance konsequent Verschwendung aus den Instandhaltungsprozessen und -strukturen zu beseitigen, die Schnittstelle zur Produktion zu verbessern und stabile Prozesse auf hohem Qualitätsniveau zu erreichen. Dabei werden die Erfahrungen mit den bewährten Methoden von Lean Production und Lean Administration genutzt und anforderungsgerecht auf die Instandhaltung adaptiert. Zahlreiche Übungen und Simulationen tragen dazu bei, dass die Teilnehmer die Methoden schnell auf das eigene Arbeitsumfeld übertragen können. Ihr Nutzen I Sie können Verschwendung und Optimierungspotenziale für die Instandhaltung erkennen I Sie erwerben ein Lean-Verständnis in der Instandhaltung, um Prozesse und Strukturen im Sinne eines Dienstleisters optimal auf das Produktionssystem auszurichten I Sie lernen eine strukturierte Vorgehensweise zur Einführung von TPM und Lean Maintenance kennen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Instandhaltung und Produktion, die in ihrem Arbeitsumfeld mit Lean Prinzipien Verschwendung beseitigen wollen I Anmerkung: Grundkenntnisse in den Methoden Wertstromanalyse und -design sind empfehlenswert Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Bedeutung der Instandhaltung in der Lean Production I Das Lean Maintenance System im Überblick I TPM als Grundlage von Lean Maintenance I Die 5 Säulen von TPM mit Praxisbeispielen, Übung und Visualisierung in der Lernfabrik I Kennzahlen der Instandhaltung I Einsatz und Konfiguration eines MES in der Instandhaltung mit Praxisbeispielen in der Lernfabrik I Die 4 Schritte des Lean Maintenance Systems mit Übung und Simulation I Anlagenpriorisierung I Schadklasseneinteilung I Erarbeitung anforderungsgerechter Instandhaltungs-Konzepte I Ableiten der Instandhaltungs-Organisation Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 14

15 Lean Service kompakt Das Seminar ist auf Teilnehmer zugeschnitten, die die Durchführung und Organisation von industriellen Dienstleistungen effizient gestalten möchten, um geforderten Kundennutzen bestmöglich zu erfüllen. Mithilfe eines fundierten Methodengerüsts lernen Sie industrielle Dienstleistungen verschwendungsfrei zu erbringen und zu organisieren. Praxisnahe Simulationen und Übungen ermöglichen es den Teilnehmern, die erlernten Methoden selbstständig zu erproben, mit dem Ziel, diese im eigenen Unternehmen erfolgreich einzusetzen. Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Notwendigkeit und Grundprinzipien von Lean Service I Verschwendungsfreie Durchführung industrieller Dienstleistungen (Theorie und Übung/Simulation) I Systematische Analyse industrieller Dienstleistungen I Standardisierung und Modularisierung industrieller Dienstleistungen I Zusammenführung von Dienstleistungsmodulen zu einer verschwendungsfreien Gesamtdienstleistung I Verschwendungsfreie Organisation industrieller Dienstleistungen I Effiziente Kapazitäts- und Ressourceneinsatzplanung industrieller Dienstleistungen I Analyse und Optimierung der gesamten Dienstleistungsabwicklung mit der Methode Wertstromdesign I Praxisnahe Übung und Simulation Ihr Nutzen I Sie erwerben ein Grundverständnis über Lean Service I Sie erlernen Methoden, um die Organisation und Durchführung von industriellen Dienstleistungen verschwendungsfrei zu gestalten I Praxisnahe Übungen und Simulationen ermöglichen es Ihnen, die erlernten Methoden im eigenen Unternehmen erfolgreich anzuwenden Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus Bereich Service, deren Ziel die verschwendungsfreie Organisation und Durchführung industrieller Dienstleistungen ist Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 15

16 Kontinuierliche Fließfertigung Die Erhöhung der Flexibilität der Produktion bei gleichzeitiger Reduzierung von Durchlaufzeiten und Beständen stehen im Fokus dieses Seminars. Die Teilnehmer erlernen die notwendigen Methoden, um selbstständig bestehende Arbeitsabläufe zu analysieren und Fertigungszellen so auszulegen, dass diese in einen kontinuierlichen Fluss überführt werden können. Wie der Weg von der Werkstattfertigung hin zu einer Fließfertigung aussieht, wird anhand von realen Beispielsituationen praxisnah vorgestellt. Im Rahmen von Praxisübungen haben die Teilnehmer Gelegenheit, die Auslegung von Fertigungszellen aktiv zu erproben und die Wirksamkeit der Konzepte zu überprüfen. Die entwickelten Konzepte werden u.a. durch Cardboard Engineering in einer kosteneffizienten und kreativitätsfördernden Vorgehensweise anwendungsorientiert umgesetzt. Inhalte im Überblick I Von der Werkstattfertigung zur verschwendungsarmen Fließfertigung I One-piece-Flow als Idealform der Fließfertigung I Videoübung zur Analyse und Gestaltung verketteter Arbeitsabläufe I Aufnahme von Arbeitsabläufen live in der Lernfabrik I Theorie und Praxisübung: Austaktung von flexiblen Fertigungszellen I Effiziente prototypische Umsetzung mittels Cardboard Engineering I Praktische Umsetzung der entwickelten Konzepte live in der Lernfabrik Ihr Nutzen I Sie lernen Grundsätze und Methoden kennen, um einen kontinuierlichen Fertigungsfluss mit mehreren Fertigungszellen zu gestalten I Sie haben die Gelegenheit, die Taktung von Fertigungszellen aktiv zu konzipieren und die Umsetzung im Rahmen von Simulationen zu überprüfen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Produktion, die in die Planung von Produktionsabläufen eingebunden sind Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 16

17 Rüstzeitoptimierung Aufbauend auf dem Seminar Lean Expert in Production wird das Thema Rüsten als einer der elementaren Stellhebel in verschwendungsfreien Produktionssystemen vertieft. Das Seminar vermittelt das notwendige Wissen, um Rüstzeiten im eigenen Unternehmen systematisch reduzieren zu können. Anhand von realen Rüstabläufen werden die Ansätze für die Rüstzeitoptimierung vor dem fachtheoretischen Hintergrund verdeutlicht sowie die praktische Vorgehensweise erläutert und erprobt. Inhalte im Überblick I Methoden der Rüstzeitreduzierung (SMED) I Strukturierte Vorgehensweise zur Rüstzeitanalyse I Rüstzeitanalyse live in der Lernfabrik I Beispiele zur Rüstzeitanalyse mittels Videoanalysen I Strukturierte Vorgehensweise zur Rüstzeitoptimierung I Praktische Anwendung der erlernten Methoden in der Lernfabrik I Methoden zur Sicherung der Nachhaltigkeit I Praxisbeispiele aus der Industrie Ihr Nutzen I Sie sind in der Lage, systematisch Verschwendung in Rüstabläufen zu erkennen I Sie kennen konkrete Ansätze und Vorgehensweisen für die Rüstzeitoptimierung I Sie erwerben die Kompetenz, um im eigenen Unternehmen Rüstabläufe zu optimieren Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Produktion, in deren Arbeitsumfeld die Analyse und Optimierung von Rüstprozessen im Fokus stehen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 17

18 Produktionssysteme glätten Die Glättung von Produktionssystemen und die Beherrschung sich überlagernder Wertströme ist die folgerichtige Weiterführung für verschwendungsarme Produktionsprozesse auf dem Weg zu verschwendungsarmen Produktionsprozessen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Steuerung von komplexen Produktionssystemen mit sich kreuzenden Wertströmen zu gestalten. In dem Training werden die wesentlichen Ansätze und Methoden für die Glättung eines Produktionssystems vermittelt. Anhand eines durchgehenden Beispiels in der Lernfabrik werden die verschiedenen Einzelschritte in einer mehrstufigen Simulation dargestellt und zu einer strukturierten Vorgehensweise zusammengeführt. Ihr Nutzen: I Sie beherrschen die Ansätze und Schritte für die strukturierte Gestaltung eines komplexen Produktionssystems I Sie kennen die Ansätze für die Steuerung geglätteter Produktionsprozesse I Sie können den Materialfluss in einem Produktionssystem konzipieren Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Bereichen, deren Aufgabe die Steuerung komplexer Produktionssysteme ist Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Notwendigkeit und Anwendungsfelder einer geglätteten Produktion I Vorgehensweise zur Erreichung einer geglätteten Produktion I Nachfrageorientierte Auslegung des Produktionssystems I Aufbau von selbstregelnden Kanban-Kreisläufen mit Übung zur Auslegung und Berechnung I Steuerung des Produktionssystems am Schrittmacherprozess I Theorie und Auslegung einer Heijunka-Box I Mehrstufige Simulation zur Auslegung von Produktionssystemen in der Lernfabrik I Steuerung der flussaufwärts liegenden Prozesse I Kombination geglätteter Wertströme I Gestaltung von Materialflüssen im Unternehmen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 18

19 Lean Administration: Vertiefung Neben der prozessualen Betrachtung von Tätigkeiten umfasst der Lean Werkzeugkasten auch verschiedene Möglichkeiten für die Untersuchung funktionaler Potenziale, um eine ganzheitliche Vorgehensweise abzusichern. Die Teilnehmer des Trainings vertiefen die Kenntnis der verschiedenen Methoden und ihre spezifischen Einsatzmöglichkeiten und wenden sie im Rahmen von Praxisübungen aktiv an. Das Training vermittelt zudem die Vorgehensweise bei der Zusammenführung und Auswertung der Ergebnisse. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, auf Basis des dann vorliegenden vollständigen Bildes ganzheitliche Optimierungsansätze zu identifizieren und auch im Rahmen von abteilungsübergreifenden Lean Projekten eigenständig anzuwenden. Inhalte im Überblick I Detaillierte Vorgehensweise und vertiefende Praxisübungen zu den Analysemethoden I Organisationsstrukturanalyse (OSA) I Auftragsstrukturanalyse (ASA) I Tätigkeitsstrukturanalyse (TSA) I Fokusinterviews I Informationsstrukturanalyse (ISA) I Strukturierte Kombination von Analysemethoden I Praxisaufgabe zu allen Analysemethoden I Auswertung und Beurteilung der Analyseergebnisse I Zusammenführen der Ergebnisse und Ableiten von Optimierungsansätzen I Fallbeispiele und Tipps für die Praxis Ihr Nutzen: I Sie können sämtliche Analysemethoden gezielt einsetzen und wissen, welche Verknüpfung der Methoden sinnvoll ist I Dadurch können Sie nicht nur konkrete Verbesserungen unterstützen, sondern auch im Screening vorhandene Potenziale aufzeigen I Sie können den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Analyseergebnissen herstellen und die richtigen Schlüsse ziehen I Mit dem vertieften Methodenwissen sind Sie in der Lage, Lean Administration-Projekte selbst zu steuern Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, die arbeitsplatzübergreifende Lean Projekte in indirekten Bereichen steuern und bereits über ein Grundverständnis von Lean Administration verfügen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 19

20 Moderationstechniken für Lean Multiplikatoren Um Lean Management-Methoden gemeinsam mit den betroffenen Mitarbeitern und Kollegen im Unternehmen erfolgreich anzuwenden, sind Kenntnisse der Präsentation und der Moderation erforderlich. Das Training gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die Grundlagen der Präsentationstechniken und Moderation kennenzulernen oder das bereits erworbene Wissen aufzufrischen. Inhalte im Überblick I Grundlagen der Präsentationserstellung I Präsentieren vor der Gruppe I Erfolgsfaktoren Tipps & Tricks I Einführung in die Moderationstechnik I Phasen der Moderation I Rolle des Moderators I Tools und Werkzeuge I Praktische Anwendung Ihr Nutzen I Sie erfahren, wie man zielgruppenspezifische Präsentationen erstellt und erhalten Feedback zu Ihrer eigenen Präsentation vor der Gruppe I Sie lernen die Grundlagen der Moderation kennen und wenden diese in einem Fallbeispiel an I Sie führen kleinere Präsentationen erfolgreich durch und wissen, wie man Workshops, Arbeitsgruppen oder Teamsitzungen erfolgreich moderiert Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte, die regelmäßig Workshops leiten Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 20

21 Change Management & Führung Durch die Einführung von Lean Management werden in den Unternehmen Veränderungsprozesse angestoßen, die in der Regel nach gewissen Grundmustern ablaufen. Neben der Auswahl der richtigen Methoden und Tools ist es eine weitere wichtige Voraussetzung für den Projekterfolg, diese Veränderungsprozesse richtig zu planen, zu steuern und zu kommunizieren. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Mitarbeiter, denn keine Veränderung ist möglich ohne die grundlegende Bereitschaft des Individuums zur Mitwirkung. Hierbei kann die Führungskraft entscheidend Einfluss nehmen. I Sie wissen, wie Veränderungsprojekte am Arbeitsplatz richtig aufgesetzt und geführt werden I Sie können erfolgreich größere Veränderungsprojekte unterstützen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte, die Veränderungsprojekte begleiten oder steuern Im Training werden die Kenntnisse über Einflussfaktoren der Veränderung und deren Zusammenhänge vermittelt, die es ermöglichen, Lean Projekte erfolgreich zu begleiten. Inhalte im Überblick I Grundlagen des Change Managements I Das Individuum im Veränderungsprozess I Veränderungsprozesse richtig planen I Die 8 Phasen der Veränderung I Die Rolle der Führung und die Aufgabe der Führungskraft in der Veränderung I Techniken zur Änderung von Einstellungen I Grundlagen der Kommunikation Ihr Nutzen I Sie lernen Grundmuster der Veränderung kennen und verstehen I Sie erfahren, welche Rahmenbedingungen vorhanden sein müssen, um Veränderungen nachhaltig zu implementieren I Sie haben einen Überblick über die größten Barrieren und kennen Maßnahmen zur Gegensteuerung Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 21

22 Mit Shopfloor Management zum KVP Im Rahmen der Einführung von Lean Management ist häufig trotz anfänglicher Erfolge über einen methodenund projektbasierten Ansatz die nachhaltige Verankerung der Lean-Philosophie in der Organisation nicht sichergestellt. Das liegt oft daran, dass der Überführung der Ergebnisse in einen langfristig angelegten, kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird und dieser nicht die Organisation durchdrungen hat. In dem Training werden die Vorgehensweisen und Techniken vermittelt und geübt, mit denen es gelingt, die Lean Philosophie flächendeckend im Unternehmen zu implementieren und das fünfte Lean Prinzip die kontinuierliche Verbesserung oder das Streben nach Perfektion insbesondere mittels Shopfloor Management im Tagesgeschäft zu verankern. Ihr Nutzen I Sie kennen Rahmenbedingungen, Methoden und Werkzeuge, um eine Lean-Transformation erfolgreich in Ihrem Unternehmen durchzuführen I Sie nutzen Shopfloor Management als durchgängige Methode, um die Lean Prinzipien in das Tagesgeschäft zu integrieren I Sie moderieren Workshops und nutzen geeignete Problemlösungstechniken I Sie sind in der Lage, Lean-Aktivitäten unter Einbindung aller Mitarbeiter und Führungskräfte in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu überführen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte, die die Lean-Philosophie in ihrem Unternehmen nachhaltig etablieren möchten Inhalte im Überblick I Shopfloor Management als wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen KVP-Systems I Organisation und Einführung von Shopfloor Management I Rolle und Verantwortung der Mitarbeiter und Führungskräfte I Methodik des Shopfloor Managements I Strukturierte Problemlösung im KVP-Prozess: der PDCA - Zyklus I Problemlösungstechniken I Standardized Work I Visuelles Management I Moderation von Workshops Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 22

23 Train the Trainer Die Einbindung der Mitarbeiter Betroffene werden zu Beteiligten ist einer der Grundpfeiler für die erfolgreiche Einführung von Lean Management. Dazu sollte der Lean Experte in der Lage sein, die Grundlagen des Lean Thinking und der angewandten Lean Methoden anschaulich zu vermitteln, Mitarbeiter zu begeistern und sie zu motivieren, Lean Aufgaben durchzuführen. Die Unterstützung der Mitarbeiter bei dem Aufbau von Lean Kompetenz und eigener Lösungsfindung gehört ebenso zu seinen Aufgaben. Dazu werden im Training geeignete Werkzeuge und Vorgehensweisen vermittelt. Inhalte im Überblick I Grundlagen und Wirkungsweise des Train-the-Trainer- Konzepts I Sokratische Fragetechnik I Coaching und Mentoring I Umgang mit kritischen Situationen und Widerständen I Erfolgsfaktor Kommunikation Störungen und Vorgehensweise I Faktoren eines für die Teilnehmer interessanten und nachhaltigen Trainingsaufbaus I Lean Methoden erfolgreich vermitteln I Grundlagen der Motivation I Moderation von Gruppen und Teambildung Ihr Nutzen I Sie können die Grundgedanken des Lean Management- Ansatzes vermitteln I Sie sind in der Lage, Trainingsinhalte aufzubauen und zu vermitteln I Sie motivieren Mitarbeiter, die Lean Prinzipien umzusetzen I Sie moderieren und steuern Gruppen in Lean Projekten I Sie unterstützen Mitarbeiter bei der Durchführung von Lean Aufgaben auf Arbeitsplatzniveau oder bei einfachen Prozessoptimierungen I Sie geben Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen bei der eigenen Lösungsfindung Zielgruppe I Lean Experten, die ihr Wissen als Trainer weitergeben möchten Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 23

24 Mit Kata zum Kulturwandel in der Organisation Die nachhaltige Einführung von Lean Management in einer Organisation setzt einen dauerhaften Kulturwandel voraus. Wesentlicher Faktor ist die Bereitschaft aller Mitarbeiter zur ständigen Verbesserung und kreativen Problemlösung. Vorbild dafür ist die erfolgreich gelebte Verbesserungskultur bei Toyota mit den beiden Grundpfeilern, der Verbesserungskata und der Coachingkata. Als Kata werden in Abwandlung des Begriffs aus dem japanischen Kampfsport die übergreifenden Denk- und Handlungsroutinen bezeichnet, die zu dieser ständigen Verbesserung befähigen. Ziel des Managementsystems mit der Kata ist die kontinuierliche Entwicklung neuer Fähigkeiten durch unterstützendes Coaching der Führungskraft, so dass alle Mitarbeiter im Unternehmen in der Lage sind, täglich Verbesserungen zu bewirken. Um die Kata als selbstverständliche Routine einzuführen, sollten möglichst viele Mitarbeiter im Unternehmen tagtäglich unter Anleitung erfahrener Coaches üben können. Das Training richtet sich an Lean Coaches sowie Fachund Führungskräfte und vermittelt den theoretischen Hintergrund der Verbesserungskata und Coachingkata sowie praktische Hilfestellung für die Umsetzung dieser erfolgreichen Handlungsroutinen. In Übungen können die Teilnehmer die erlernten Inhalte festigen. Innerhalb der beiden Trainingstage erleben Sie die Sicht des Mitarbeiters und der Führungskraft, so dass eine schnelle Umsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen vorbereitet wird. Inhalte im Überblick I Grundlagen des Management-Ansatzes Kata I Grundlage und Anwendung der Verbesserungs-Kata I Führen mit lösungsfreien herausfordernden Zielzuständen I Grundlage und Anwendung der Coaching-Kata I Mitarbeiter systematisch entwickeln I Transfer der Kata in Ihr Unternehmen Ihr Nutzen I Sie kennen Ihre Rolle innerhalb des Managementsystems I Sie können die Denkweise/Lernroutine der Kata in Ihrer Organisation entwickeln I Durch Praxisübungen sind Sie in der Lage, den schnellen Transfer zu fördern I Jeder Teilnehmer erhält das Buch Die Kata des Weltmarktführers von Mike Rother Zielgruppe und Voraussetzungen I Fach- und Führungskräfte, Lean Coaches Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, und Teilnahmebescheinigung der 24

Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. Dieter Kreimeier Akademischer Direktor Lehrstuhl für Produktionssysteme Lebenslanges

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter Leitung Lehrstuhl für Produktionssysteme Qualifizierte Mitarbeiter

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2012 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2012 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2012 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner IWEX Praxisorientiertes Methodenwissen zur Optimierung Wertschöpfung Die Bereitschaft, Wissen

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für Seminarangebot KAIZEN Service Management KAIZEN Office live KAIZEN Service Management - Basics KAIZEN Service Management - Aufbau KAIZEN Service Management - Coach Führung in einer KAIZEN Service Kultur

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2017 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2017 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2017 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter Leitung Lehrstuhl für Produktionssysteme In allen Unternehmen

Mehr

Trainingskatalog Produktionsmanagement

Trainingskatalog Produktionsmanagement skatalog Produktionsmanagement Office Heidelberg Marktstraße 52a, 69123 Heidelberg, Deutschland T. +49 (0) 6221 65082 49. F. +49 (0) 6221 7399395 info@amt-successfactory.com Office Leoben Hauptplatz 17,

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Die ausreichende Qualifikation der Mitarbeiter für die Anforderungen in einem sich schnell

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2018 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Die ausreichende Qualifikation der Mitarbeiter für die Anforderungen in einem sich schnell

Mehr

Lehrgang Lean Production Experte

Lehrgang Lean Production Experte Lehrgang Lean Production Experte 5S Arbeitsplatzorganisation Visualisierung Problemlösungstechnik Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Produktionssysteme Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Ansprechpartner:

Mehr

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern:

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern: Manager Training Q1 / 2015 Warum dieses Training? Welches Ziel hat das Training? Wie funktioniert das Training? Für welche Zielgruppe? Wer sind die Trainer? Welche Inhalte und Termine? Nehmen Sie als Führungskraft

Mehr

Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte

Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte Zielsetzung: aktive Einbindung der Mitarbeiter in die. Verbesserung der Arbeitsplätze Optimierung

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. Qualifizierungsprogramm: Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Z U K U N F T G E S T A L T E N www.biwe-akademie.de Qualifizierungsprogramm:

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Prozessmanagement. Schulungsflyer

Prozessmanagement. Schulungsflyer Prozessmanagement Schulungsflyer Transformationsmanagement Zielsetzung Prozesse optimieren Wirksamkeit sicherstellen Unternehmen sind durch den stetig steigendem Wettbewerb mit einem Veränderungsdruck

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Neue Seminare 2015. Projektmanagement mit KAIZEN Methoden. Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess

Neue Seminare 2015. Projektmanagement mit KAIZEN Methoden. Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess Neue Seminare 2015 Projektmanagement mit KAIZEN Methoden Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess KATA wie Verbesserung zur Gewohnheit wird Projektmanagement mit

Mehr

Das Handwerkszeug. Teil I

Das Handwerkszeug. Teil I Teil I Das Handwerkszeug Beratung in der IT 3 Beratung ist ein häufig gebrauchter und manchmal auch missbrauchter Begriff in der IT. Wir versuchen in diesem Einstieg etwas Licht und Klarheit in diese Begriffswelt

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Das Lean Management Institut

Das Lean Management Institut LEAN MA NAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ Das Lean Management Institut Kompetenter Partner rund um Lean Management Das Lean Management Institut: Forum für Lean Management im deutschsprachigen Raum Aufgabe: Weiterentwicklung

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend.

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend. OFFICE EXCELLENCE Schlanke Prozesse für Ihre Verwaltung Die Idee einer Verbesserung von administrativen Prozessen ist unter verschiedenen Bezeichnungen wiederzufinden: Kaizen im Office, KVP im Büro, Lean

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Materialfluss und Logistik IML LEAN Warehousing Lean warehousing Lagerprozesse effizient gestalten Die Intralogistik ist ein zentraler Bestandteil der Distributionskette: Nur mit

Mehr

Führungskräftehandeln im Lean Management

Führungskräftehandeln im Lean Management Führungskräftehandeln im Lean Management Holger Möhwald, Göttingen 1. Symposium Change to Kaizen, 28.-29.11.2012 Bad Dürkheim Holger Möhwald, 31.01.1965 Unternehmensberater, Trainer und externer Projektbegleiter

Mehr

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT (nach ISO 17024) www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Was ist Six Sigma? Six Sigma ist ein Programm zur konsequenten

Mehr

LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN

LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN LEAN MANAGER Lean Management & Kaizen ZIELGRUPPE Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte, welche die Funktion

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Lehrgänge für Führungskräfte

Lehrgänge für Führungskräfte Lehrgänge für Führungskräfte Veränderung ist ein Prozess... Professioneller Umgang mit Konflikten Die Führungskraft als Coach Effektives Führen von Teams Change Communication Unsere Lehrgänge sind so konzipiert,

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

LEAN praxisnah erleben

LEAN praxisnah erleben LEAN praxisnah erleben 22. März 2012 Sindelfingen Gastreferent: Arnd D. Kaiser KAIZEN am Arbeitsplatz Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei Veränderungen

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

Administrations-KVP, die Prozessanalyse

Administrations-KVP, die Prozessanalyse Business Workshop Organisation GRONBACH Freiräume schaffen um das Wichtige zu tun! Ich möchte die Bedeutung schlanker Prozesse in den administrativen Unternehmensbereichen an einem realen Beispiel deutlich

Mehr

GROBKONZEPT. Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten

GROBKONZEPT. Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten GROBKONZEPT Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten und mehr.. 2 - tägiges Seminar & 1- tägiger Refresher Für jeden Mitarbeiter der seinen Umgang mit den Kunden

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Unser Verständnis von Mitarbeiterführung

Unser Verständnis von Mitarbeiterführung Themenseminar für Führungskräfte Darum geht es in unseren Seminaren und Trainings-Workshops für Führungskräfte: Führungskräfte schaffen Bedingungen, in denen sie selbst und ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen,

Mehr

Seminare und Zertifikatkurse. Enterprise Instituts

Seminare und Zertifikatkurse. Enterprise Instituts Erlebnisseminar ZK Komplexitätsmanagement Komplexität Experte + KOSIMA TES Chefsache Komplexität General ZK (Complexity) MS Gestaltung effizienter Produktbaukästen Manager Chief Innovation Management Fokus

Mehr

Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten

Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten Wie gut lassen sich Ihre Unternehmensziele in Prozessziele übersetzen? Wie gut können Sie aus den Prozesszielen die richtigen Projekte ableiten?

Mehr

Kienbaum Management Consultants.» People Development

Kienbaum Management Consultants.» People Development Kienbaum Management Consultants» People Development » Die Herausforderung Immer wenn sich Unternehmen verändern, müssen sich Menschen verändern. Erfolgreichen Unternehmen gelingt es, die Kompetenzen ihrer

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

ZIELE erreichen WERTSTROM. IDEEN entwickeln. KULTUR leben. optimieren. KVP und Lean Management:

ZIELE erreichen WERTSTROM. IDEEN entwickeln. KULTUR leben. optimieren. KVP und Lean Management: KVP und Lean Management: Damit machen wir Ihre Prozesse robuster, schneller und kostengünstiger. ZIELE erreichen WERTSTROM optimieren IDEEN entwickeln KULTUR leben 1 Lean Management Teil 1: Das Geheimnis

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT DIE HERAUSFORDERUNG Unternehmen können sich heute nicht mehr allein über herausragende Produkte oder hochwertige

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R M AT E R I A L F L U S S U N D L O G I S T I K I M L Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen Die Idee hinter einer Corporate Academy

Mehr

Prozessoptimierung. und. Prozessmanagement

Prozessoptimierung. und. Prozessmanagement Prozessoptimierung und Prozessmanagement Prozessmanagement & Prozessoptimierung Die Prozesslandschaft eines Unternehmens orientiert sich genau wie die Aufbauorganisation an den vorhandenen Aufgaben. Mit

Mehr

Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management

Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management www.festo-tac.de Tel. 0800/3378682 (kostenfrei) www.festo-tac.de Das Kompetenzprogramm Shopfloor Management fokussiert auf eine kundenorientierte und kostenoptimale

Mehr

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen 3-tägiges Praxisseminar Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen In Zusammenarbeit mit dem RKW Bayern e.v. Geschäftsprozesse aktiv zu managen ist keine brotlose

Mehr

LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN

LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN LEAN MANAGEMENT & LEAN SIX SIGMA LEHRGANG LEAN MANAGER LEAN MANAGEMENT & KAIZEN LEHRGANG Lean Manager LEAN MANAGER Lean Management & Kaizen ZIELGRUPPE Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte,

Mehr

Schulungsangebote. Katja Fleck Consulting

Schulungsangebote. Katja Fleck Consulting Schulungsangebote Katja Fleck Consulting Schulungen aus der Praxis für die Praxis Ich biete Ihnen zielgruppengerechte und praxisorientierte Schulungen für Beschwerde-, Event-, Ideen- und Zeitmanagement!

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Trainingskatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement

Trainingskatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement skatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement Office Heidelberg Marktstraße 52a, 69123 Heidelberg, Deutschland T. +49 (0) 6221 65082 49. F. +49 (0) 6221 7399395 info@amt-successfactory.com Office Leoben

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the TrainerIn Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung Seite 1/5 Veränderung zum Besseren - Wie viel kontinuierliche Verbesserung darf`s denn sein? Fortbildung zur KVP-Moderatorin / zum KVP-Moderator 6 Tage kompakt und praxisnah! Ein Kunstfreund, zu Besuch

Mehr

Zertifizierter KAIZEN TM Experte

Zertifizierter KAIZEN TM Experte Zertifizierter KAIZEN TM Experte für KAIZEN TM Service Management Stärken Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch systematische und kontinuierliche Verbesserung in allen Bereichen Eine Ausbildung, die mehr

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN DIE HERAUSFORDERUNG Unternehmen, die ihre Prozesse kontinuierlich überprüfen und bei Bedarf restrukturieren,

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Verankerung von KATA in der Führungskultur. Dr. Jörg Krummel Leiter Fahrerhausinnenausbau und Vormontagen Werk Wörth, Frankfurt, 21.11.

Verankerung von KATA in der Führungskultur. Dr. Jörg Krummel Leiter Fahrerhausinnenausbau und Vormontagen Werk Wörth, Frankfurt, 21.11. Verankerung von KATA in der Führungskultur Dr. Jörg Krummel Leiter Fahrerhausinnenausbau und Vormontagen Werk Wörth, Frankfurt, 21.11.2014 Mercedes-Benz Werk Wörth - Das größte Lkw-Werk der Welt Grundstücksfläche

Mehr

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Ein praxisorientiertes Qualifizierungsangebot für Führungskräfte

Mehr

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen MBtech Academy MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen Fon: +49(0)7031 686-5544 Fax: +49(0)711 305 212 7096 Email: academy@mbtech-group.com Wir sind auch online für Sie da,

Mehr

Qualifizierungsprogramm

Qualifizierungsprogramm Lean Qualifizierungsprogramm Leonardo Group Qualifizierungsprogramm in Lean Management Einleitung Individuelle Lean Qualifizierungsprogramme Die Ausbildungsprogramme der Leonardo Group GmbH fokussieren

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand

TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand info@tpm-ag.biz +49-(0)228 925 1572 TPM AG 2014 Inhalt 1. Der Dschungel der modernen Verbesserungsmethoden/Managementmethoden

Mehr

Offenes Angebot - Qualifizierungsprozess für Ausbilder Coaching in der Ausbildung

Offenes Angebot - Qualifizierungsprozess für Ausbilder Coaching in der Ausbildung www.pop-personalentwicklung.de Offenes Angebot - Qualifizierungsprozess für Ausbilder Coaching in der Ausbildung Potenziale erkennen, entwickeln - Auszubildende und DH-Studenten fördern Übersicht Seite

Mehr

Zertifizierte Ausbildung zum Business-Teamcoach. Als Teamcoach Potenziale fördern

Zertifizierte Ausbildung zum Business-Teamcoach. Als Teamcoach Potenziale fördern Zertifizierte Ausbildung zum Business-Teamcoach Als Teamcoach Potenziale fördern Zertifizierte Ausbildung zum Business-Teamcoach Machen Sie einzelne Mitarbeiter und ganze Teams stark Karrierebaustein Business-Teamcoach

Mehr

Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister

Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister I Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister Statt seinen Kunden davon überzeugen zu wollen, dass man

Mehr

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach Business Leadership Coaching (BLC) Zertifizierte Coaching-Ausbildung zum CEVEY Business Leadership Coach (BLC) Teil I: Zertifizierung LPE als Bestandteil von BLC Teil II: Zertifizierung BLC Zertifizierte

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Changing the way people work together Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Sie sind...... eine Führungskraft Wollen Sie ein wichtiges

Mehr

In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern

In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern INTERAKTIV-TRAINING Sie wollen mit Ihrem Team Veränderungen gestalten und dabei alle mitnehmen? Ihnen geht es darum, das Know-How

Mehr

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Testen von Software und Qualitätssicherung Unser Seminarprogramm richtet sich an alle am Testprozess beteiligten Personen. In den verschiedenen Veranstaltungen werden

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

IRD Jahrestagung 2013

IRD Jahrestagung 2013 IRD Jahrestagung 2013 Fluch und Segen - Die acht Erfolgsfaktoren im Lean Management Nürnberg, 22. März 2013 Information Ausgangssituation Kroha GmbH Verpackungshersteller für die Pharmazie und den Gesundheitsmarkt

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich.

Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich. Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich. Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Physiker und Schriftsteller. (1742-1799)

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

CaseStudy Führungskräfte stärken Machen Sie Ihre Führungskräfte und Führungsnachwuchs fit für den Alltag - mit dem Management Development Program Das Management Development Program Wie kann man die Ressourcen

Mehr

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 31.08.2015 24.08.2015 Was ist Coaching? Coaching =

Mehr

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen.

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. Wir machen das Training. Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. AKZENTUIERT PRAXISNAH ENGAGIERT Vom Wissen zum Können DYNAMISCH ORGANISIERT SYNERGETISCH 2 APEDOS Training APEDOS Training 3 Führung

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Starten Sie den Dialog!

Starten Sie den Dialog! Starten Sie den Dialog! Dialogmarketing-Ansätze für erfolgreiche Change-Prozesse und erlebbare Innovationen. die dialogagenten Agenda Partner-integrierter Dialog (PA.INT.DIALOG ) Wir über uns Long-Lead-

Mehr

Lean Service Management Qualifikationsprogramm

Lean Service Management Qualifikationsprogramm ZERTIFIKAT hat im Zeitraum vom 03. März bis 04. November 2014 alle erforderlichen Seminare zum LEAN SERVICE MANAGEMENT -EXPERTEN absolviert und mit einer Abschlussarbeit erfolgreich präsentiert. Lean Service

Mehr

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company IWEX Studie zur Realisierung der Lean Company Status der Implementierung von Lean Management in Unternehmen in Deutschland Fragebogen Bochum, 2015 Inhalt 1. Lean Anwender 2. Stand der Lean Implementierung

Mehr

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche Die PROJEN-GmbH Hintergründe und Entstehung Der Ursprung der PROJEN-GmbH liegt in der Projektmanagement-Beratung. Die Firmengründer haben 2011 gemeinschaftlich ein ganzheitliches Konzept für professionelles

Mehr

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting Werte schaffen ohne Verschwendung PULL KVP JIT KANBAN TPM Consulting KVP der kontinuierliche Verbesserungsprozess Das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung ist ein eigenständiger Teil der Unternehmensphilosophie.

Mehr

Die systemische Changemanagement Qualifizierung

Die systemische Changemanagement Qualifizierung CQ Die systemische Changemanagement Qualifizierung Die praxisnahe Qualifizierung der S O Beratergruppe für Gestalter von Veränderungsprozessen CQ Know Change or no Change! Nutzen der CQ Veränderungsprojekte

Mehr

90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend!

90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend! 90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend! (Geschäftsführer eines namhaften Unternehmens anlässlich einer Führungskräftetagung in 2009) Seite 2 Ziel: Führungskräfte

Mehr