Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner"

Transkript

1 Qualifizierungsprogramm 2015 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner

2 Prof. Dr.-Ing. Dieter Kreimeier Akademischer Direktor Lehrstuhl für Produktionssysteme Lebenslanges Lernen zählt zu den Erfolgsfaktoren für Unternehmen ebenso wie für jeden Einzelnen in der globalen Wirtschaft. Das Institut für WertschöpfungsExzellenz hat sich zu einem der führenden Anbieter für die Weiterbildung im Bereich Lean Management entwickelt. Das sehr positive Feedback der Teilnehmer freut uns besonders und ist starke Motivation für die Weiterentwicklung unseres Programms. Dr. Claus Schulte-Henke Geschäftsführer LMX Business Consulting GmbH Bei unserem Qualifizierungsprogramm steht die Kompetenzerweiterung für die nachhaltige Optimierung von Wertschöpfungsprozessen im Fokus. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch dafür sorgen auch die Trainer mit ihrer umfangreichen Praxiserfahrung aus der Industrie. Unsere Ausbildung richtet sich maßgeschneidert an sämtliche Zielgruppen: Manager, Führungskräfte, Lean Multiplikatoren und Mitarbeiter.

3 Institut für Wertschöpfungsexzellenz IWEX Direkt auf dem Campus der nutzt das Institut für WertschöpfungsExzellenz kurz IWEX ein lebendiges, innovatives Umfeld und moderne Räumlichkeiten für die berufsbegleitende Qualifizierung im Bereich Lean Management. Weit über 100 hier ausgebildete Lean Experten halten ihr Zertifikat inzwischen in den Händen und treiben in ihren Unternehmen vor Ort die Umsetzung von Lean Projekten voran nachdem sie ein transferorientiertes Trainingsprogramm mit umfangreichen Praxisanteilen in der Lernfabrik durchlaufen haben. Übrigens: Mit dem Lean Expert Kit, das wir ab 2015 in unseren Zertifikatstrainings verteilen, erhalten die Teilnehmer zahlreiche wichtige Hilfsmittel an die Hand, die sie für den Start ihres Lean Projekts im eigenen Arbeitsumfeld benötigen. Zu einem wichtigen Schwerpunkt in unserem Programm hat sich der Bereich Lean Development entwickelt ein Zeichen dafür, wie wichtig dieses Thema in den Unternehmen ist. Seit 2014 bilden wir auch in diesem Bereich im Rahmen eines Zertifikatstrainings Lean Experts aus, die die Lean Ansätze auf Entwicklungsprozesse übertragen und hier signifikante Ergebnisse erzielen. Das positive Feedback aus unseren n ermutigt uns, das Programm fortlaufend zu ergänzen bieten wir erstmals das Seminar Lean Management aus Arbeitnehmersicht an (Seite 29), um mit diesem speziellen Fokus die Diskussionen bei der Einführung von Lean Management zu erleichtern. Bochumer Lean Forum Für Erfahrungsaustausch und Networking zum Thema Lean Management bietet die Diskussionsreihe Bochumer Lean Forum eine regelmäßige Plattform. Hier diskutieren erfahrene Praktiker aus renommierten Unternehmen ihre Vorgehensweise, Ansätze und Erfolgsrezepte und beantworten die Fragen aus dem Publikum. Das Rahmenprogramm bietet Raum für Information und Networking. Unsere Reihe Bochumer Lean Forum wird fortgesetzt! Der nächste Termin: I 6. November 2014: Lean Company meets Industrie 4.0 Weitere Informationen unter Bei Interesse nehmen wir Sie gern in unseren Verteiler auf. Wir würden uns freuen, Sie in Bochum zu einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu können! Film Institut für WertschöpfungsExzellenz s. unter 3

4 Qualifizierung Umsetzungskompetenz für die Lean Company Die Optimierung der Wertschöpfungskette mit den Prinzipien des Lean Managements berührt inzwischen alle Unternehmensbereiche. Wirtschaftlich und effizient zu arbeiten, indem man Verschwendung in den Prozessen und Strukturen vermeidet, das funktioniert in der Produktion ebenso wie in unterstützenden Bereichen. Zielzustand ist die Vision der Lean Company. Praxisnahe Qualifizierung für nachhaltige Umsetzung Die nachhaltige Einführung und Umsetzung von Lean Management-Systemen im Unternehmen gelingt mit Mitarbeitern, die über fundiertes Lean Know-how und Anwendungserfahrung verfügen. Zudem benötigen sie für den Veränderungsprozess, der damit einhergeht, die erforderlichen Techniken, um alle beteiligten Kollegen ausreichend einbeziehen und aktivieren zu können. Das Qualifizierungsprogramm des Instituts für WertschöpfungsExzellenz bereitet auf diese Anforderungen umfassend vor: I Sie erlernen die Prinzipien und Methoden des Lean Managements fundiert und praxisorientiert I Sie erwerben die Techniken für den Changeprozess, mit denen Sie Veränderungen gezielt und erfolgreich steuern I Sie wenden die Methoden und Techniken aktiv und in Begleitung Ihres Trainers im eigenen Unternehmen an Für Ihre Qualifizierung stehen Ihnen zwei Wege offen: I Sie besuchen einzelne und richten damit Ihre persönliche Qualifizierung auf Ihre individuellen Anforderungen aus I Sie durchlaufen die dreistufige Zertifikatsausbildung, die eine gezielte und umfassende Qualifizierung gewährleistet und auf jeder Stufe mit einem Zertifikat der abschließt Modernes Lernen Die Trainingsinhalte werden in einem abwechslungsreichen Programm vermittelt, in das die Teilnehmer aktiv einbezogen werden, so dass sie das erworbene Wissen schnell auf eigene Fragestellungen übertragen können. Die Trainer bringen zudem umfangreiche Praxiserfah- Lean Development Lean Service Lean Company Lean Administration Der Mensch im Mittelpunkt des Trainingskonzepts Ganzheitlich Nachhaltig In unserem Fokus steht die Lean Company Bleibender Erfolg Ihrer Projekte durch die Verbindung von Lean Know-how und Veränderungskompetenz Transferorientiert Sie profitieren von der Praxiserfahrung unserer Trainer und der Anwendung in der Lernfabrik Maßgeschneidert Sie werden auf Ihrem Ausbildungsweg individuell begleitet Messbar Innovativ Bereits Ihre ersten Lean Projekte erzielen Ergebnisse Neuste Standards aus Industrie und Wissenschaft fließen in die Trainings ein Lean Production rung aus der Umsetzung zahlreicher Lean Projekte und ihrer Tätigkeit als Referenten, Berater und Coaches mit. Zum Programm der gehören u.a. I Zahlreiche haptische Simulationen I Gruppenarbeit und Diskussionen I Individuelle Übungseinheiten I Zahlreiche Praxisbeispiele Lean Maintenance 4

5 Qualifizierung Praxistransfer in der Lernfabrik Der größte Lernerfolg entsteht erwiesenermaßen nicht durch das Hören oder Sehen, sondern bei der aktiven Anwendung von Neuem: Dafür steht die IWEX-Lernfabrik zur Verfügung. Hier können die Seminarteilnehmer das vermittelte Lean Wissen im praxisnahen Umfeld selbst erproben und den Transfer unmittelbar leisten. Anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels mit einem realen Produkt dem Flaschenverschluss, der in Kleinserien in der Lernfabrik gefertigt wird (s. Bild rechts) erleben die Teilnehmer konkret, wo die Lean Prinzipien ansetzen und was sie im Prozess bewirken. So lassen sich die Ansatzpunkte und Fragestellungen für das eigene Arbeitsumfeld schnell erkennen. Aktiver Umgang mit Lean In der Lernfabrik stehen verschiedene moderne Arbeitssysteme für die Simulation der Lean Prinzipien zur Verfügung. Bei der Aufnahme des Wertstroms an realen Arbeitsstationen, der prototypischen Umsetzung von Fertigungszellen mittels Cardboard Engineering, der Kreidekreis-Übung oder dem Waste Walk werden die Teilnehmer selbst aktiv und machen eigene Erfahrungen mit wichtigen Lean Methoden. Indirekte Prozesse im realen Büro optimieren Auch die Optimierung indirekter Prozesse wird im konkreten Arbeitsumfeld erprobt. Der Waste Walk zum Beispiel führt in ein reales Büro und öffnet die Augen für Verschwendung in indirekten Bereichen. Zahlreiche Simulationen für alle Themenfelder Praxisnahe Prozesse mit konkreten Arbeitsstationen und -materialien durchlaufen und optimieren die Teilnehmer zudem in umfangreichen Simulationen stets rund um das durchgängige Produkt, den Flaschenverschluss: Zum Beispiel in der Öschli GmbH, einer mehrstufigen Simulation von administrativen Abläufen, oder in der Leanand-Green-Simulation, bei der die Entwicklungsprozesse im Fokus stehen. 5

6 Ihr Weg zum Zertifikat Qualifizierung Lean Expert Lean Senior Expert Lean Master Praxisaufgabe Test Zertifikat Praxisprojekt Test Zertifikat Masterpiece Coaching Projektabnahme Zertifikat Lean Expert in Production Lean Expert in Administration Lean Expert in Development 1 Zertifikatskurs Lean Expert nach Wahl: 3 Tage + 2 Tage Praxisaufgabe zwischen den Präsenzblöcken Schriftlicher Wissenstest am letzten Seminartag Lean Senior Expert 2x2 Tage Kompakt- oder Vertiefungsseminare nach Wahl aus dem IWEX-Programm 1x2 Tage Change Management und Kulturwandel nach Wahl aus dem IWEX- Programm Praxisprojekt Schriftlicher Wissenstest Lean Master 1x2 Tage Kompakt- oder Vertiefungsseminare aus einem bisher nicht belegten Themenbereich 2x2 Tage Change Management und Kulturwandel nach Wahl aus dem IWEX- Programm Masterpiece im Unternehmen mit zwei Coaching-Terminen und Projektabnahme Mit unserem Zertifikatsprogramm können Sie gezielt Ihre Kompetenzen erweitern und auf drei Stufen als Lean Expert, Lean Senior Expert oder Lean Master ein Zertifikat der erhalten. Zum Lean Expert führen unsere Zertifikatskurse zu den Themen Lean Production, Lean Administration und Lean Development mit jeweils fünf Präsenztagen entscheiden Sie selbst, welchen Schwerpunkt Sie wählen. Darauf aufbauend vertiefen Sie Ihr Know-how durch weitere Trainingsbausteine aus unserem Programm und erreichen so die Zertifikate Lean Senior Expert und Lean Master. Schwerpunkte des Zertifikatprogramms sind auf allen Stufen I der Zugewinn an fachlicher Lean Kompetenz I die Steigerung der Umsetzungs-, Führungs- und Vermittlungskompetenz I die aktive Anwendung von Lean Management im Rahmen eines praktischen Projekts mit Einbindung des Trainers damit Sie in Ihrem Unternehmen zukünftig Lean Projekte erfolgreich umsetzen und nachhaltige Veränderungen erreichen. Ihre Qualifizierung Ihr Nutzen In unserem transferorientierten Programm profitieren Sie durch I die praxisnah konzipierten Trainings I fundiertes Methodenwissen aus Wissenschaft und Wirtschaft I die Verbindung von Lean Know-how und Techniken für den Change Prozess I die Praxisprojekte im Austausch mit einem Coach I die schnelle Anwendbarkeit und Übertragbarkeit der Methoden auf das eigene Umfeld I den Austausch mit den erfahrenen Referenten I das Zertifikat der Theorie zum Know-how-Aufbau Trainingskonzept Praxisaufgabe mit Transferleistung Praxisanwendung mit Live-Simulationen, Fallbeispielen, Übungen 6

7 FOTO Qualifizierung Die Umsetzung in der Praxis Die praktische Anwendung des Erlernten ist ein wesentlicher Bestandteil des Zertifikatsprogramms. Dadurch erhalten die Teilnehmer Gelegenheit, ihre ersten Lean Projekte mit professionellem Feedback durchzuführen. Der Umfang dieser Umsetzungsprojekte ist auf die Zertifikatsstufen und das jeweils vorhandene Know-how abgestimmt. Die Projekte werden von den Trainern betreut. I Die Praxisaufgabe für den Lean Expert Die Praxisaufgabe umfasst ein Projekt zur Optimierung auf Arbeitsplatzebene (Point), das innerhalb von vier Wochen zwischen den beiden Präsenzblöcken des Intensivseminars durchgeführt wird. Das Projekt wird mit dem Trainer abgestimmt und im Rahmen des Seminars vorgestellt. I Das Praxisprojekt für den Lean Senior Expert Das Praxisprojekt umfasst die Optimierung von arbeitsplatzübergreifenden Prozessen (Flow). Es wird mit dem betreuenden Trainer abgestimmt und im Rahmen der Qualifizierung zum Lean Senior Expert durchgeführt. Der Trainer steht im Rahmen seiner Sprechstunde für Feedback zum Projektverlauf bereit. Die Projektpräsentation erfolgt mit der Prüfung an der. I Das Masterpiece für den Lean Master mit Coaching Das Masterpiece für den Lean Master umfasst ein Projekt zur Optimierung von abteilungsübergreifenden Prozessen (System) mit einem zeitlichen Umfang von ca. drei Monaten. Das Projekt wird von dem betreuenden Trainer im Rahmen von zwei Coachingterminen aktiv begleitet. Die Präsentation des Projektes erfolgt nach Absprache. Die Prüfungen Die Zertifikatsprüfung Lean Expert in Production/ Lean Expert in Administration/ Lean Expert in Development findet jeweils im Rahmen des Intensivseminars statt. Die Zertifikatsprüfung Lean Senior Expert kann nach Abschluss des dritten Seminars abgelegt werden und umfasst die Inhalte der besuchten. Die Prüfung für drei Module dauert 90 Minuten. Sie ist modular aufgebaut und wird auf das jeweils absolvierte Seminarprogramm abgestimmt. Für alle Prüfungen sind die Inhalte der Trainingsunterlagen maßgeblich. Die Prüfungsgebühr ist in den Seminargebühren enthalten. Termine Für Präsentationen der Praxisprojekte und die Zertifikatsprüfung zum Lean Senior Expert bietet das IWEX einen Termin pro Quartal an. Bitte melden Sie Ihren Prüfungsbzw. Präsentationstermin vorab an. Voraussetzungen für die Zertifikate Das Zertifikatsprogramm ist aufeinander aufbauend konzipiert. Eingangsvoraussetzung sind ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung plus dreijährige Berufserfahrung. Ihr Kompetenzgewinn im Zertifikatsprogramm: Die Schwerpunkte Ihrer Qualifizierung Basiskompetenz Lean Expert vorab erworben Lean Senior Expert vorab erworben Lean Master vorab erworben Fachkompetenz P P P P Umsetzungskompetenz P P P Führungskompetenz P P P Vermittlungskompetenz P P P 7

8 Das Lean-Seminar am IWEX war eine super Gelegenheit, sich mit den Inhalten von Lean Production vertraut zu machen und die Theorien in Verbindung mit der Praxis kennenzulernen. Zwischen den beiden Blöcken musste eine Praxisaufgabe erledigt werden. Die theoretischen Teile wurden mit vielen lebhaften Beispielen aufgelockert, die mir geholfen haben, die Theorie auf meinen Arbeitsalltag zu übertragen. In der Praxisaufgabe konnte ich das Gelernte direkt in unserer Produktion anwenden. Besonders hervorheben möchte ich den letzten Baustein des Trainings, in dem die Teilnehmer die Erfahrungen zu ihren Projekten austauschen konnten. Joachim Gerhardt, FALKE Strumpffabrik GmbH Ein professionelles Training ganz nach dem Motto Learning by doing! Das Training ist sehr praxisorientiert und wird durch Simulationen, die es den Teilnehmern ermöglichen schnell in die Methodenanwendung einzusteigen, abgerundet. So sammeln die Teilnehmer während des Trainings schon erste Erfahrungen zu den Methoden, die sie dann eigenständig im Unternehmen anwenden sollen. Yvonne Keller, Siemens AG Das Seminar war gut gegliedert und sehr praxisorientiert. Der Wechsel zwischen Theorie und Praxisübungen hat das Thema sehr anschaulich gemacht. Die vermittelten Tools lassen sich individuell für den einzelnen Anwendungsfall anpassen. Nach den ersten Seminartagen zeigte sich schnell, dass mit dem Erlernten Prozesse verbessert und Mitarbeiter motiviert werden können. Uwe Siebott, Viessmann Werke Allendorf GmbH Lean Expert Production war eine der besten Fortbildungen, die ich die letzten Jahre besucht habe! Die ausgewogene Mischung aus theoretischen Grundlagen, kombiniert mit den vielen praktischen Übungen macht für mich den wesentlichen Unterschied aus. Durch die Aufteilung des Seminars in zwei Teile und einer zusätzlichen Praxisaufgabe, die den eigenen Arbeitsbereich betrifft, wird sichergestellt, dass die erworbenen Kenntnisse gleich in die tägliche Arbeit einfließen können. Stefan Muckenhirn, Hecht Contactlinsen

9 Das Seminarprogramm im Überblick Themenfeld Seminartitel Seite Zertifikatskurse Lean Expert intensiv I Lean Expert in Production I Lean Expert in Administration I Lean Expert in Development Seite 10 Seite 12 Seite 14 Qualifizierung Kompakt- und Vertiefungsseminare I Lean Maintenance kompakt I Lean Service kompakt I Kontinuierliche Fließfertigung I Rüstzeitoptimierung I Produktionssysteme glätten I Lean Administration: Vertiefung Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Change Management und Kulturwandel I Moderationstechniken für Lean Multiplikatoren I Change Management & Führung I Mit Shopfloor Management zum KVP I Train the Trainer I Mit Kata zum Kulturwandel in der Organisation Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Überblick Lean Management I Lean Management kompakt I Lean für Entscheider I Lean aus Arbeitnehmersicht Seite 27 Seite 28 Seite 29 9

10 Lean Expert in Production Zertifikatstraining In dem Training erwerben die Teilnehmer ein fundiertes Methodengerüst für die nachhaltige Umsetzung von Lean Management am Arbeitsplatz. Neben dem fachlichen Lean Know-how bilden die Methoden für die Identifikation von Handlungsfeldern im Rahmen von Lean Projekten sowie Problemlösungstechniken einen weiteren Schwerpunkt. In Form von Gruppenarbeit, Fallbeispielen und Übungen in der Lernfabrik werden die Lerninhalte praxisnah vermittelt. Das Lean Know-how wird durch die Praxisaufgabe im eigenen Unternehmen zwischen den beiden Seminarblöcken aktiv trainiert. Hierdurch werden die Teilnehmer mit Rückkopplung durch die Referenten in die Lage versetzt, selbstständig Verbesserungsmaßnahmen unter Einbeziehung der beteiligten Mitarbeiter auf Arbeitsplatzebene durchzuführen. Das Seminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung zum zertifizierten Lean Expert in Production ab. Ihr Nutzen I Sie erwerben ein grundlegendes Lean Verständnis sowie einen Methodenüberblick über die Lean Production I Sie sind in der Lage, Verschwendung zu erkennen und Verbesserungsprojekte zu planen I Sie verfügen über Kompetenzen zur Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch die Referenten eigenständig durch I Sie wenden das Wertstromdesign im Rahmen eines Simulationsspiels aktiv an I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe Das Training richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Produktion, die ihr Arbeitsumfeld mit Lean Prinzipien optimieren wollen. Voraussetzungen für das Zertifikat der Ruhr-Universität sind die eigenständige Durchführung einer Praxisaufgabe sowie ein erfolgreicher schriftlicher Wissenstest über die Seminarinhalte. Film Lean Expert in Production unter Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1.Tag: 9:00 17:00 Uhr 2.Tag: 8:00 17:00 Uhr 3.Tag: 8:00 16:00 Uhr (Teil I) ,- Euro inkl. Trainingsunterlagen / Lean Expert Kit, Verpflegung und Zertifikat Lean Expert in Production der Ruhr-Universität Bochum

11 Der Weg zum Lean Expert in Production: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Administration Vision, Ansätze, Besonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Produktion I Schwerpunkt Sehen Lernen in der Lernfabrik I Kreidekreis und Waste Walk zur Identifikation von Verschwendung I Optimieren und Standardisieren mit 5S I Wertstromanalyse I Praktische Vorgehensweise und Praxistipps I Berechnung von Kennzahlen wie z.b. Kundentakt, Durchlaufzeiten, Taktzeitdiagramm I Problemlösungstechniken I Anwendung des PDCA I Ishikawa und 5W für die strukturierte Problemlösung I A3-Report für die fortlaufende Projektdokumentation I Mehrstufige haptische Simulation mit Kaizenworkshops zur schrittweisen Anwendung der erlernten Methoden I Vorbereitung der Praxisaufgabe im eigenen Umfeld mittels A3-Report Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch die Teilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vorgehensweisen, Ergebnissen, Erfolgsfaktoren und Barrieren I Schwerpunkt Wertstromanalyse und -design in der Lernfabrik: I Live Simulation mit Wertstromaufnahme durch die Teilnehmer I Entwicklung eines optimierten Sollwertstroms u.a. mit folgenden Schritten: I Fertigen im Kundentakt I Fließende Prozesse erzeugen I Selbstregelnde Kanban-Kreisläufe einrichten I Produktmix und Produktionsvolumen ausgleichen I Stabilisieren durch Ermittlung des OEE I Shopfloor Management als Führungsinstrument I Die Umsetzung planen I Erstellung einer Lean Roadmap I Rüstzeitoptimierung I Kontinuierlicher Fluss I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Production IWEX INKLUSIVE Lean Production Expert Kit Das Lean Expert Kit mit zahlreichen Hilfsmitteln erleichtert Ihnen die Lean Einführung. Sie erhalten das Lean Expert Kit im 1. Trainings-Block Teilnehmerkommentar Die Lean-Theorie wird durch erfahrene Referenten gut vermittelt, mit praktischen Übungen in der Lehrfabrik sinnvoll ergänzt und die Implementierung im eigenen Unternehmen mit einer begleiteten Praxisaufgabe unterstützt. Insgesamt ein sehr gutes Programm mit hohem Praxisnutzen. Christoph Holtkötter, Miele & Cie. KG 11

12 Lean Expert in Administration Zertifikatstraining 12 Die Anwendung von Lean Prinzipien in den indirekten Bereichen eines Unternehmens ist unverzichtbar, wenn es um die Realisierung einer leistungs- und wettbewerbsfähigen Lean Company geht. Hier werden Mitarbeiter benötigt, die ein grundlegendes Verständnis von Lean Administration haben und mit den richtigen Methoden und Ansätzen die Prozesse in ihrem Arbeitsumfeld auf kompetente Weise optimieren können. Das Intensivtraining vermittelt den Teilnehmern die grundsätzliche Vorgehensweise und Optimierungsansätze für indirekte Bereiche. Vertieft wird zudem die Wertstromanalyse als zentrale Methode. Im Rahmen einer Praxisaufgabe wenden die Teilnehmer die Methoden eigenständig im Unternehmen an. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat Lean Expert in Administration. Nutzen I Sie erhalten einen grundlegenden Überblick über Lean Management und Lean Administration I Sie erkennen Verschwendung in indirekten Bereichen I Sie kennen Methoden für die Analyse und die nachhaltige Optimierung administrativer Prozesse I Sie wenden das Wertstromdesign im Rahmen eines Simulationsspiels aktiv an I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch die Referenten eigenständig durch I Sie verfügen über das Rüstzeug, Potenziale zu identifizieren und Verbesserungsprojekte zu planen I Sie sind in der Lage, Lean Administration-Projekte am Arbeitsplatz selbstständig durchzuführen I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe und Voraussetzungen Das Training richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus administrativen Unternehmensbereichen, die in ihrem Arbeitsumfeld Optimierungsprojekte mit Lean Prinzipien durchführen wollen. Voraussetzungen für das Zertifikat der Ruhr-Universität sind die eigenständige Durchführung einer Praxisaufgabe sowie ein erfolgreicher schriftlicher Wissenstest über die Seminarinhalte. Film Lean Expert in Administration unter Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1.Tag: 9:00 17:00 Uhr 2.Tag: 8:00 17:00 Uhr 3.Tag: 8:00 16:00 Uhr (Teil I) 2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen / Lean Expert Kit, Verpflegung und Zertifikat Lean Expert in Administration der Ruhr-Universität Bochum

13 Der Weg zum Lean Expert in Aministration: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Administration Vision, Ansätze, Besonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Administration I Standards am Arbeitsplatz (z.b. 5S, s, Ablagestrukturen) I Waste Walk in realer Arbeitsum- gebung I Erste Erfahrung mit der Lean- Administration-Toolbox I Organisationsstrukturanalyse I Tätigkeitsstrukturanalyse I Informationsstrukturanalyse I Auftragsstrukturanalyse I Wertstromanalyse I PDCA: Erfolg durch einen systematisierten Verbesserungszyklus I Problemlösungstechniken I Praktische Anwendung des PDCA I Ishikawa und 5W für die strukturierte Problemlösung I A3-Report für die fortlaufende Projektdokumentation I Visuelles Management I Officefloor Management als Führungsinstrument I Vorbereitung der Praxisaufgabe im eigenen Umfeld mittels A3-Report Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch die Teilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vor- gehensweisen, Ergebnissen, Er- folgsfaktoren und Barrieren I Vertiefende praktische Anwendung der Wertstromanalyse und des Wertstromdesign in der Lean Ad- ministration: I Live Simulation mit Wertstromauf- nahme durch die Teilnehmer I Coaching der Moderation I Vermittlung von Moderationsknif- fen im Workshop I Strukturierte Vorgehensweise vom Ist zum Sollprozess in 10 Schritten I Entwicklung eines optimierten Sollprozesses durch die Teilnehmer I Die Umsetzung planen: Erstellung einer Lean Roadmap I Nachhaltigkeit durch Kennzahlen I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Administration IWEX INKLUSIVE Lean Administration Expert Kit Das Lean Expert Kit mit zahlreichen Hilfsmitteln erleichtert Ihnen die Lean Einführung. Sie erhalten das Lean Expert Kit im 1. Trainings-Block Teilnehmerkommentar Es hat mir viel Spaß gemacht, einmal aus dem Arbeitsalltag zu entfliehen und sich auf die Methodik zu konzentrieren. Auch der Austausch mit Kollegen aus anderen Branchen war sehr spannend. Highlight war tatsächlich der zweite Teil als Berater der Öschli GmbH. Sehr gut aufbereitet und durch das Spielerische nachhaltig rübergekommen. Andreas Berg, Robert Bosch GmbH 13

14 Lean Expert in Development Zertifikatstraining 14 Der Forschungs- und Entwicklungsbereich (F&E) unterscheidet sich nicht zuletzt wegen der dort herrschenden Projektorganisation mit wenig direkt erkennbar repetitiven Prozessen wesentlich von den anderen indirekten Funktionen eines Unternehmens. Neben Effizienzzielen stehen in der Produktentwicklung zunehmend die Themen Effektivität (richtige Transformation von Kundenanforderungen in technische Produktfunktionen) und Durchlaufzeiten (Time to Market) als großer Hebel zur Verbesserung des Unternehmenserfolgs im Fokus. In der Regel werden bereits in der Entwicklungsphase 70 bis 90 % der späteren Produktkosten determiniert. In innovativen Unternehmen übersteigen die F&E-Kosten mittlerweile die Verwaltungs- und Vertriebsgemeinkosten. Die Übertragung der Prinzipien des Lean Managements in den Entwicklungsbereich erfordert spezifische Lösungsansätze und adaptierte Vorgehensweisen. Lean Methoden wie Kanban, Scrum, Visuelles Management, Frontloading sowie die auf F&E-Projekte/-Prozesse adaptierte Wertstromanalyse gewinnen im Rahmen von Lean Development zunehmend an Bedeutung. Das Intensivtraining vermittelt die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten zentraler Prinzipien und Methoden von Lean Development. Im Rahmen von mehreren Live Simulationen erleben die Teilnehmer die Funktionsweise und Effekte von Lean Development, so dass die schnelle Übertragung auf das eigene Arbeitsumfeld gelingt. Zudem gibt die Praxisaufgabe im eigenen Unternehmen den Teilnehmern zwischen den beiden Trainingsblöcken die Gelegenheit, das erworbene Know-how eigenständig und mit Feedback durch den Trainer anzuwenden. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat Lean Expert in Development. Ihr Nutzen: I Sie kennen die grundlegenden Prinzipien und zentrale Lösungsansätze von Lean Development I Sie beherrschen die zentralen Praktiken für den täglichen Einsatz und kennen die bevorzugten Einsatzgebiete der Methoden I Sie führen ein Lean Projekt mit Feedback durch den Referenten im eigenen Arbeitsumfeld durch I Sie können mit Hilfe des Erlernten systematisch Potenziale im eigenen Entwicklungsumfeld identifizieren und Verbesserungen initiieren I Sie sind in der Lage, Lean Projekte im Entwicklungsbereich selbstständig durchführen I Sie diskutieren Lean Themen und gewinnen Sicherheit in der Argumentation Pro/Contra Lean Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich F&E, die Prozesse in der Produktentwicklung mit Lean Prinzipien optimieren wollen Film Lean Expert in Developement unter Termine (Teil I) (Teil II) (Teil I) (Teil II) 1. Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 17:00 Uhr 3. Tag: :00 Uhr (Teil I) 2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Lean Expert Kit, Verpflegung und Zertifikat Lean Expert in Development der Ruhr-Universität Bochum

15 Der Weg zum Lean Expert in Development: Inhalte im Überblick Block I 3 Tage Training Praxisaufgabe ca. 2-4 Tage im eigenen Unternehmen Block II 2 Tage Training Wissenstest I Allgemein: Einstieg in das Thema Lean Management I Speziell: Lean Management in der Entwicklung Vision, Ansätze, Be- sonderheiten, Vorgehensweise, Effekte I 7+1 Arten der Verschwendung in der Entwicklung I Arbeiten mit Standards I Strukturierte Problemlösungstech- niken, PDCA Präsenz am IWEX 4-6 Wochen Präsenz am IWEX Sehen lernen, analysieren und verbessern I Effiziente Gestaltung des Produkt- entstehungsprozesses I Auf F&E-Projekte adaptierte Wert- stromanalyse ( Current State ) I Strukturierte Vorgehensweise vom Ist- zum Sollprozess (Wertstrom- design) I Entwicklung eines Future States I Mehrstufige Wertstrom-Simulation I Effektive Planung und Steuerung von Projekten I Visuelles Management mit Live- Simulation I Projekträume in der Entwicklung (Obeya) I Kanban in der Entwicklung I Auslastungs- vs. Durchsatz- orientierung I Erzeugung von Fluss durch Limi- tierung der Arbeitsvorräte (WIP) I Live Simulation Kanban I Vorbereitung der Praxisaufgabe Erstes Leuchtturmprojekt erfolgreich umsetzen I Praxisaufgabe: Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch I Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Knowhow auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen I Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert I Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung I Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus I Messbarer Erfolg: Es werden messbare Verbesserungen erzielt, von denen das Unternehmen profitiert I Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean-Transformation Kompetenzen erweitern & Nachhaltigkeit sicherstellen I Vorstellung der Praxisaufgaben durch dieteilnehmer I Gemeinsame Diskussion von Vorgehensweisen, Ergebnissen, Erfolgsfaktoren und Barrieren I Agile Entwicklungsmethoden: I Scrum I Rollenmodell I Planning Poker I Value-Effort Matrix I Sprint Planning I Burndown-Chart I Live Simulation Scrum I Übertragung der Ansätze von der Softwareentwicklung auf andere Bereiche I Weiterführende Lean Development- Ansätze I Frontloading I Design for Six Sigma (DfSS) I Design for Manufacturing (DfM) I Critical Chain Project Management (CCPM) I Chief -Engineer-Organisation I Kennzahlen im F&E-Umfeld I Change Management I Rollenmodell im Lean Management I Umgang mit Widerstand I Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Development IWEX INKLUSIVE Lean Development Expert Kit Das Lean Expert Kit mit zahlreichen Hilfsmitteln erleichtert Ihnen die Lean Einführung. Sie erhalten das Lean Expert Kit im 1. Trainings-Block Teilnehmerkommentar Das Training hat die Prinzipien von Lean Development vor allem auch durch die Live Simulation sehr anschaulich vermittelt, so dass ich gute Ansätze für die Optimierung der internen Prozesse mitnehmen konnte. Michael Obermann, Gigaset Communications GmbH 15

16 Lean Maintenance kompakt Das Konzept von Lean Maintenance beschreibt einen Weg, um die Strukturen und Prozesse in der Instandhaltung optimal auf ein effizientes Produktionssystem auszurichten. In Abhängigkeit von der Ausgangsituation werden den Teilnehmern Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, um mit den Ansätzen von TPM und den 4 Schritten von Lean Maintenance konsequent Verschwendung aus den Instandhaltungsprozessen und -strukturen zu beseitigen, die Schnittstelle zur Produktion zu verbessern und stabile Prozesse auf hohem Qualitätsniveau zu erreichen. Dabei werden die Erfahrungen mit den bewährten Methoden von Lean Production und Lean Administration genutzt und anforderungsgerecht auf die Instandhaltung adaptiert. Zahlreiche Übungen und Simulationen tragen dazu bei, dass die Teilnehmer die Methoden schnell auf das eigene Arbeitsumfeld übertragen können. Ihr Nutzen I Sie können Verschwendung und Optimierungspotenziale für die Instandhaltung erkennen I Sie erwerben ein Lean-Verständnis in der Instandhaltung, um Prozesse und Strukturen im Sinne eines Dienstleisters optimal auf das Produktionssystem auszurichten I Sie lernen eine strukturierte Vorgehensweise zur Einführung von TPM und Lean Maintenance kennen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Instandhaltung und Produktion, die in ihrem Arbeitsumfeld mit Lean Prinzipien Verschwendung beseitigen wollen I Anmerkung: Grundkenntnisse in den Methoden Wertstromanalyse und -design sind empfehlenswert Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Bedeutung der Instandhaltung in der Lean Production I Das Lean Maintenance System im Überblick I TPM als Grundlage von Lean Maintenance I Die 5 Säulen von TPM mit Praxisbeispielen, Übung und Visualisierung in der Lernfabrik I Kennzahlen der Instandhaltung I Einsatz und Konfiguration eines MES in der Instandhaltung mit Praxisbeispielen in der Lernfabrik I Die 4 Schritte des Lean Maintenance Systems mit Übung und Simulation I Anlagenpriorisierung I Schadklasseneinteilung I Erarbeitung anforderungsgerechter Instandhaltungs-Konzepte I Ableiten der Instandhaltungs-Organisation Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der 16

17 Lean Service kompakt Das Seminar ist auf Teilnehmer zugeschnitten, die die Durchführung und Organisation von industriellen Dienstleistungen effizient gestalten möchten, um geforderten Kundennutzen bestmöglich zu erfüllen. Mithilfe eines fundierten Methodengerüsts lernen Sie industrielle Dienstleistungen verschwendungsfrei zu erbringen und zu organisieren. Praxisnahe Simulationen und Übungen ermöglichen es den Teilnehmern, die erlernten Methoden selbstständig zu erproben, mit dem Ziel, diese im eigenen Unternehmen erfolgreich einzusetzen. Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Notwendigkeit und Grundprinzipien von Lean Service I Verschwendungsfreie Durchführung industrieller Dienstleistungen (Theorie und Übung/Simulation) I Systematische Analyse industrieller Dienstleistungen I Standardisierung und Modularisierung industrieller Dienstleistungen I Zusammenführung von Dienstleistungsmodulen zu einer verschwendungsfreien Gesamtdienstleistung I Verschwendungsfreie Organisation industrieller Dienstleistungen I Effiziente Kapazitäts- und Ressourceneinsatzplanung industrieller Dienstleistungen I Analyse und Optimierung der gesamten Dienstleistungsabwicklung mit der Methode Wertstromdesign I Praxisnahe Übung und Simulation Ihr Nutzen I Sie erwerben ein Grundverständnis über Lean Service I Sie erlernen Methoden, um die Organisation und Durchführung von industriellen Dienstleistungen verschwendungsfrei zu gestalten I Praxisnahe Übungen und Simulationen ermöglichen es Ihnen, die erlernten Methoden im eigenen Unternehmen erfolgreich anzuwenden Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus Bereich Service, deren Ziel die verschwendungsfreie Organisation und Durchführung industrieller Dienstleistungen ist Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der 17

18 Kontinuierliche Fließfertigung Die Erhöhung der Flexibilität der Produktion bei gleichzeitiger Reduzierung von Durchlaufzeiten und Beständen stehen im Fokus dieses Seminars. Die Teilnehmer erlernen die notwendigen Methoden, um selbstständig bestehende Arbeitsabläufe zu analysieren und Fertigungszellen so auszulegen, dass diese in einen kontinuierlichen Fluss überführt werden können. Wie der Weg von der Werkstattfertigung hin zu einer Fließfertigung aussieht, wird anhand von realen Beispielsituationen praxisnah vorgestellt. Im Rahmen von Praxisübungen haben die Teilnehmer Gelegenheit, die Auslegung von Fertigungszellen aktiv zu erproben und die Wirksamkeit der Konzepte zu überprüfen. Die entwickelten Konzepte werden u.a. durch Cardboard Engineering in einer kosteneffizienten und kreativitätsfördernden Vorgehensweise anwendungsorientiert umgesetzt. Inhalte im Überblick I Von der Werkstattfertigung zur verschwendungsarmen Fließfertigung I One-piece-Flow als Idealform der Fließfertigung I Videoübung zur Analyse und Gestaltung verketteter Arbeitsabläufe I Aufnahme von Arbeitsabläufen live in der Lernfabrik I Theorie und Praxisübung: Austaktung von flexiblen Fertigungszellen I Effiziente prototypische Umsetzung mittels Cardboard Engineering I Praktische Umsetzung der entwickelten Konzepte live in der Lernfabrik Ihr Nutzen I Sie lernen Grundsätze und Methoden kennen, um einen kontinuierlichen Fertigungsfluss mit mehreren Fertigungszellen zu gestalten I Sie haben die Gelegenheit, die Taktung von Fertigungszellen aktiv zu konzipieren und die Umsetzung im Rahmen von Simulationen zu überprüfen Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Produktion, die in die Planung von Produktionsabläufen eingebunden sind Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der 18

19 Rüstzeitoptimierung Aufbauend auf dem Seminar Lean Expert in Production wird das Thema Rüsten als einer der elementaren Stellhebel in verschwendungsfreien Produktionssystemen vertieft. Das Seminar vermittelt das notwendige Wissen, um Rüstzeiten im eigenen Unternehmen systematisch reduzieren zu können. Anhand von realen Rüstabläufen werden die Ansätze für die Rüstzeitoptimierung vor dem fachtheoretischen Hintergrund verdeutlicht sowie die praktische Vorgehensweise erläutert und erprobt. Der strukturierte Weg zur Rüstzeitreduzierung beinhaltet alle Schritte von der Ist-Analyse eines bestehenden Rüstvorgangs bis hin zur Ausgestaltung des neuen und verbesserten Rüststandards. Die Einzelschritte werden dabei in der Lernfabrik von den Teilnehmern erprobt und seitens der Trainer mit Praxisbeispielen hinterlegt. Das Training richtet sich an Lean Coaches sowie Fach- und Führungskräfte, die sich im eigenen Unternehmen mit einer systematischen Rüstzeitreduzierung dem Ziel einer verschwendungsfreien Produktion schrittweise nähern und dazu im Rahmen des Seminars praktische Tipps, Anregungen und Tools (z.b. der Einsatz der Videoanalyse) erhalten. Inhalte im Überblick I Methoden der Rüstzeitreduzierung (SMED) I Strukturierte Vorgehensweise zur Rüstzeitanalyse I Rüstzeitanalyse live in der Lernfabrik I Beispiele zur Rüstzeitanalyse mittels Videoanalysen I Strukturierte Vorgehensweise zur Rüstzeitoptimierung I Praktische Anwendung der erlernten Methoden in der Lernfabrik I Methoden zur Sicherung der Nachhaltigkeit I Praxisbeispiele aus der Industrie Ihr Nutzen I Sie sind in der Lage, systematisch Verschwendung in Rüstabläufen zu erkennen I Sie kennen konkrete Ansätze und Vorgehensweisen für die Rüstzeitoptimierung I Sie erwerben die Kompetenz, um im eigenen Unternehmen Rüstabläufe zu optimieren Zielgruppe I Fach- und Führungs kräfte aus dem Bereich Produktion, in deren Arbeitsumfeld die Analyse und Optimierung von Rüstprozessen im Fokus stehen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der 19

20 Produktionssysteme glätten Die Glättung von Produktionssystemen und die Beherrschung sich überlagernder Wertströme ist die folgerichtige Weiterführung für verschwendungsarme Produktionsprozesse auf dem Weg zu verschwendungsarmen Produktionsprozessen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Steuerung von komplexen Produktionssystemen mit sich kreuzenden Wertströmen zu gestalten. In dem Training werden die wesentlichen Ansätze und Methoden für die Glättung eines Produktionssystems vermittelt. Anhand eines durchgehenden Beispiels in der Lernfabrik werden die verschiedenen Einzelschritte in einer mehrstufigen Simulation dargestellt und zu einer strukturierten Vorgehensweise zusammengeführt. Ihr Nutzen: I Sie beherrschen die Ansätze und Schritte für die strukturierte Gestaltung eines komplexen Produktionssystems I Sie kennen die Ansätze für die Steuerung geglätteter Produktionsprozesse I Sie können den Materialfluss in einem Produktionssystem konzipieren Zielgruppe I Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Bereichen, deren Aufgabe die Steuerung komplexer Produktionssysteme ist Inhalte im Überblick I Grundlagen Lean Thinking I Notwendigkeit und Anwendungsfelder einer geglätteten Produktion I Vorgehensweise zur Erreichung einer geglätteten Produktion I Nachfrageorientierte Auslegung des Produktionssystems I Aufbau von selbstregelnden Kanban-Kreisläufen mit Übung zur Auslegung und Berechnung I Steuerung des Produktionssystems am Schrittmacherprozess I Theorie und Auslegung einer Heijunka-Box I Mehrstufige Simulation zur Auslegung von Produktionssystemen in der Lernfabrik I Steuerung der flussaufwärts liegenden Prozesse I Kombination geglätteter Wertströme I Gestaltung von Materialflüssen im Unternehmen Termin Tag: 9:00 17:00 Uhr 2. Tag: 8:00 16:00 Uhr 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der 20

Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2014 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Qualifizierung Umsetzungskompetenz für die Lean Company Die Optimierung der Wertschöpfungskette

Mehr

Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner

Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN. Kooperationspartner Qualifizierungsprogramm 2016 LEAN MANAGEMENT KENNEN I BEHERRSCHEN I BEGEISTERN I UMSETZEN Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter Leitung Lehrstuhl für Produktionssysteme Qualifizierte Mitarbeiter

Mehr

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern:

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern: Manager Training Q1 / 2015 Warum dieses Training? Welches Ziel hat das Training? Wie funktioniert das Training? Für welche Zielgruppe? Wer sind die Trainer? Welche Inhalte und Termine? Nehmen Sie als Führungskraft

Mehr

Produktion und Prozessverbesserung

Produktion und Prozessverbesserung Produktionstechnik Diese Seminarreihe vermittelt technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen der Produktionstechnik. Geschäftsführer, Produktionsleiter, Führungskräfte in der Planung und Produktion

Mehr

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen MBtech Academy MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen Fon: +49(0)7031 686-5544 Fax: +49(0)711 305 212 7096 Email: academy@mbtech-group.com Wir sind auch online für Sie da,

Mehr

Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten

Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten Lean Business Prozesse störungsfrei und nachhaltig gestalten Wie gut lassen sich Ihre Unternehmensziele in Prozessziele übersetzen? Wie gut können Sie aus den Prozesszielen die richtigen Projekte ableiten?

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

we keep you ahead consulting Lean Enterprise Training und Coaching.

we keep you ahead consulting Lean Enterprise Training und Coaching. we keep you ahead consulting Lean Enterprise Training und Coaching. Qualifi Motivierung Ihre Mitarbeiter sollen Verschwendung erkennen und Prozesse verschlanken? Qualifizierung sorgt für neue Impulse.

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

9Levels Zertifizierung

9Levels Zertifizierung Weiterbildung Weiterbildung München 9Levels Zertifizierung Juni oder Juli I 2 Tage I München Weiterbildung 9Levels Das Modell der 9 Levels of Value Systems ist ein Modell, an dem sich die Entwicklungen

Mehr

Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management

Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management Heiko von Damnitz Lean Management Institut Schweiz Biel, 12. Juni 2012 Kooperationspartner Lean Management Institut Internationales Netzwerk: Das

Mehr

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT (nach ISO 17024) www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Was ist Six Sigma? Six Sigma ist ein Programm zur konsequenten

Mehr

Führungskräftehandeln im Lean Management

Führungskräftehandeln im Lean Management Führungskräftehandeln im Lean Management Holger Möhwald, Göttingen 1. Symposium Change to Kaizen, 28.-29.11.2012 Bad Dürkheim Holger Möhwald, 31.01.1965 Unternehmensberater, Trainer und externer Projektbegleiter

Mehr

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011.

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. GEMEINSAM ZU HÖCHSTLEISTUNGEN MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. AGENDA. Organisation. Ausgewählte Schwerpunkte im Produktionssystem. Wertstromorientierung,

Mehr

Lean Service Management Qualifikationsprogramm

Lean Service Management Qualifikationsprogramm ZERTIFIKAT hat im Zeitraum vom 03. März bis 04. November 2014 alle erforderlichen Seminare zum LEAN SERVICE MANAGEMENT -EXPERTEN absolviert und mit einer Abschlussarbeit erfolgreich präsentiert. Lean Service

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Hintergrund Der Zweck - systematisch und nachhaltig Vertriebskompetenz aufbauen, die direkt im

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R M AT E R I A L F L U S S U N D L O G I S T I K I M L Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen Die Idee hinter einer Corporate Academy

Mehr

Lehrgänge für Führungskräfte

Lehrgänge für Führungskräfte Lehrgänge für Führungskräfte Veränderung ist ein Prozess... Professioneller Umgang mit Konflikten Die Führungskraft als Coach Effektives Führen von Teams Change Communication Unsere Lehrgänge sind so konzipiert,

Mehr

Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele. Dienstag, 01. Oktober 2013

Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele. Dienstag, 01. Oktober 2013 Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele Dienstag, 01. Oktober 2013 Information Management Institut an der Hochschule Aschaffenburg Labor für Service Management Aufgaben des Instituts:

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Werte steigern durch Lean Manufacturing Vortrag AutoUni Volkswagen AG am 05.06.2008

Werte steigern durch Lean Manufacturing Vortrag AutoUni Volkswagen AG am 05.06.2008 Werte steigern durch Lean Manufacturing Vortrag AutoUni Volkswagen AG am 05.06.2008 0 Aktuelle Herausforderungen die globalisierten Finanzmärkte erzwingen steigende Renditen durch neue Wachstumsmärkte

Mehr

Lean Six Sigma bei TÜV Rheinland.

Lean Six Sigma bei TÜV Rheinland. Lean Six Sigma bei TÜV Rheinland. tra-blb-043_six_sigma Setzen Sie Lean Six Sigma als ganzheitliches Projekt- und Qualitätsmanagement ein. Unter Lean Six Sigma versteht man ein ganzheitliches Projekt-

Mehr

LEAN PRODUCTION LABOR INFORMATIONSBROSCHÜRE

LEAN PRODUCTION LABOR INFORMATIONSBROSCHÜRE LEAN PRODUCTION LABOR INFORMATIONSBROSCHÜRE Inhaltsverzeichnis 1 2 3 Das Lean Labor Ausstattung Nutzen Team Workshops Ablauf Inhalte Methoden Interesse? Beratung Lean Fabrikplanung Produktionsplanung Referenzen

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015

Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015 Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015 Neu: Best Practice Veranstaltungen Ausbildung zum Lean Experten Impulsveranstaltung Shopfloor Management Kurzporträt Noventa Consulting AG Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Die systemische Changemanagement Qualifizierung

Die systemische Changemanagement Qualifizierung CQ Die systemische Changemanagement Qualifizierung Die praxisnahe Qualifizierung der S O Beratergruppe für Gestalter von Veränderungsprozessen CQ Know Change or no Change! Nutzen der CQ Veränderungsprojekte

Mehr

Sales Communications

Sales Communications Sales Communications Ein Workshopkonzept fü r eine innovative ipad Integration Sales Communications 1 Die Ausgangssituation Das ipad findet zunehmend Verbreitung in Unternehmen. Es wird immer häufiger

Mehr

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 31.08.2015 24.08.2015 Was ist Coaching? Coaching =

Mehr

Trainingskatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement

Trainingskatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement skatalog Innovations- und Entwicklungsmanagement Office Heidelberg Marktstraße 52a, 69123 Heidelberg, Deutschland T. +49 (0) 6221 65082 49. F. +49 (0) 6221 7399395 info@amt-successfactory.com Office Leoben

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Projektinformationen Lernen von den Besten Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Eine zweijährige Lernreise zu Deutschlands erfolgreichsten Lean Managementansätzen in Dienstleistung, Service

Mehr

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Block I - ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Ziele des Seminars: Sie lernen

Mehr

Methoden zur Kontinuierlichen Prozess-Verbesserung. Christen TCO - Roland Christen Tubackackerstrasse 12 - CH-8234 Stetten - www.christen-tco.

Methoden zur Kontinuierlichen Prozess-Verbesserung. Christen TCO - Roland Christen Tubackackerstrasse 12 - CH-8234 Stetten - www.christen-tco. + Methoden zur Kontinuierlichen Prozess-Verbesserung Christen TCO - Roland Christen Tubackackerstrasse 12 - CH-8234 Stetten - www.christen-tco.ch Ein perfektionierter Prozess... 2 Nicht jeder perfekte

Mehr

Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement"

Weiterbildungsveranstaltung Industrieintensivseminar Produktionsmanagement Industrieintensivseminar Produktionsmanagement 1 Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement" Fachliche Verantwortung: o.univ.-prof. Dr. Bernd Kaluza Ass.Prof. Dr. Herwig

Mehr

Wertschöpfungsbasierte Betriebsplanung mit profact ag

Wertschöpfungsbasierte Betriebsplanung mit profact ag Wertschöpfungsbasierte Betriebsplanung mit profact ag Excellence in Manufacturing Abwicklung der Produktherstellung mit minimierter Verschwendung Dokumentation Aarau im Januar 2013 profact ag Bahnhofstrasse

Mehr

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien,

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien, Willkommen TrainerInnenausbildung - Wien Programm und Termine 2016 Lehrgang Train the Trainer/in Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Mehr

Lehrgänge 2014 Emsland

Lehrgänge 2014 Emsland Lehrgänge 2014 Emsland Berufsbegleitende Lehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v. Unter Lizenz und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v., DGQ, bietet die Professional

Mehr

Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w)

Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w) Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w) Während Ihres s begleiten Sie unser Team in verschiedenen Projekten. Hierbei stehen Sie mit vielen Bereichen des

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess 16. & 17. September 2015 15. & 16. Oktober 2015 Seminarinhalt Erfolgsfaktor

Mehr

Change Management for Consultants

Change Management for Consultants Beschreibung für die Teilnehmer Titel der Maßnahme Zielgruppe Seminarziele Vermittler mit abgeschlossener Erstqualifikation in der Versicherungswirtschaft, Consultants, die bereits Beratungserfahrung haben

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Horizonte20xx Dr. Klein Wohnungswirtschaftstreffen 2007 26. und 27. November 2007 Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Prof. Dr. Annegret Reski & Dr. Stefan Goes communicare Inhalte 1 Prinzipien

Mehr

Administrations-KVP, die Prozessanalyse

Administrations-KVP, die Prozessanalyse Business Workshop Organisation GRONBACH Freiräume schaffen um das Wichtige zu tun! Ich möchte die Bedeutung schlanker Prozesse in den administrativen Unternehmensbereichen an einem realen Beispiel deutlich

Mehr

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 Von der Prozessoptimierung (GPO) KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 KGSt -Seminarreihe Von der Prozessoptimierung (GPO) Seminarreihe GPO 1 bis 5 Durch eine Prozessoptimierung (GPO) sollen Arbeitsabläufe in

Mehr

Lean Six Sigma Workshop

Lean Six Sigma Workshop Lean Six Sigma Workshop Wie lassen sich Lean und Six Sigma sinnvoll in Ihrem Unternehmen kombinieren? SIXSIGMA Europe GmbH Passion for Excellence Theodor-Heuss-Ring 23 50668 Köln Tel. Six Sigma +49.221.77109.560

Mehr

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen PROFIL REZA NAZARIAN Telefon: 0163 54 90 761 Email: consulting@reza-nazarian.de Schwerpunkt Zusammenfassung Kernkompetenzen Strukturierte agile Produktentwicklung für sinnvolle technische Lösungen. Als

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT VERÄNDERUNGSPROJEKTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN DIE HERAUSFORDERUNG Unternehmen, die ihre Prozesse kontinuierlich überprüfen und bei Bedarf restrukturieren,

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

Kienbaum Management Consultants.» People Development

Kienbaum Management Consultants.» People Development Kienbaum Management Consultants» People Development » Die Herausforderung Immer wenn sich Unternehmen verändern, müssen sich Menschen verändern. Erfolgreichen Unternehmen gelingt es, die Kompetenzen ihrer

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Six Sigma Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Frank Geise SYNAXON AG Zur Person Frank Geise Leiter Business Excellence & Six Sigma bei der SYNAXON

Mehr

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Freitag, 1. Juli 2011, 9.00 Uhr Design for Six Sigma in der Fahrzeugund

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet 5S Wer sucht der findet Die Teilnehmer erhalten die Aufgabe innerhalb einer vorgegebenen Zeit bestimmte Zahlen anzukreuzen. Aufgrund eines chaotischen Aufgabenblattes ist die Aufgabe aussichtslos. Schritt

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Feynsinn-Prozessberatung Schlank entwickeln, fit für den Markt Lean Development für alle Branchen - 1 -

Feynsinn-Prozessberatung Schlank entwickeln, fit für den Markt Lean Development für alle Branchen - 1 - Feynsinn-Prozessberatung Schlank entwickeln, fit für den Markt Lean Development für alle Branchen - 1 - Projekt-Initiierung System Architektur Operatives System Lean Development worum geht es? Denkprinzipien,

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Kärcher Lean-Consulting

Kärcher Lean-Consulting Kärcher Lean-Consulting Lean erleben und verstehen 1 Lernen beim Weltmarktführer In unserem heutigen volatilen und global orientierten Marktumfeld ist es angesichts komplexer werdender kundenindividueller

Mehr

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Strategisches Nachfolge- und Talent Management professionell gestalten Grundkonzept Unsere Benchmarkstudie Talentpolitik auf dem Prüfstand

Mehr

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation www.kuzinski-coaching.de/training Eine überzeugende Konzeption Nach dem Baukasten-Prinzip stehen Ihnen eine Reihe von Trainings- en zur Verfügung, die

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme für Führungskräfte WIN WIN WIN Modulares Führungskräftetraining WIN WIN WIN WIN für das Unternehmen Intensive, individuelle Trainingsmodule unterstützen

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis

Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis Norbert Große Entrup / Nicole Udelhofen (Lean Enterprise Institut) Alle Mitarbeiter des Lean Enterprise Instituts verfolgen das Ziel, Unternehmen jedweder

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Lehrgang Zertifizierter Design for Six Sigma-Green Belt-Automotive. www.automobil-cluster.at

Lehrgang Zertifizierter Design for Six Sigma-Green Belt-Automotive. www.automobil-cluster.at Lehrgang Zertifizierter Design for Six Sigma-Green Belt-Automotive Zertifizierter Design for Six Sigma-Green Belt-Automotive Im Zentrum von Six Sigma steht ein universell einsetzbares Vorgehen zur Optimierung

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Das Ausbildungs- und Entwicklungsprogramm zur erfolgreichen Mitarbeiterführung 2013/2014 1 Beschreibung des Programms ist ein Ausbildungs- und Entwicklungs-

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Lean Warehousing. Methoden und Werkzeuge für die Praxis. Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin. LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28.

Lean Warehousing. Methoden und Werkzeuge für die Praxis. Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin. LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28. Lean Warehousing Methoden und Werkzeuge für die Praxis Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin LOGISTIK HEUTE Forum, CeMAT 2008, Hannover, 28. Mai 2008 Steinbeis-Transferzentrum i t Prozessmanagement in Produktentwicklung,

Mehr

Innovationen die Ihr Kapital bewegen

Innovationen die Ihr Kapital bewegen Innovationen die Ihr Kapital bewegen Institut für Produktionsmanagement und Logistik an der Hochschule München Mission Das IPL Kompetenz auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft von Produktionsmanagement

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Profilgruppe. Supply Chain Management

Profilgruppe. Supply Chain Management Profilgruppe Supply Chain Management Stand: Juni 2015 Inhaltliche Darstellung: Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Supply Chain Management und Management Science Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

Institute of Lean Enterprise Management

Institute of Lean Enterprise Management Institute of Lean Enterprise Management Knowledge Foundation@Reutlingen University w w w. i l m - r e u t l i n g e n. d e Das I/L/M Das Kompetenzzentrum im Bereich Lean Management an der Hochschule Reutlingen

Mehr

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun.

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Kennen. Beratung. Die beste Beratung basiert auf dem Verständnis

Mehr

Alles aus einer Hand. Gemeinsam mit Ihnen

Alles aus einer Hand. Gemeinsam mit Ihnen FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Materialfluss und Logistik IML Lean Fraunhofer IML Lean Fraunhofer IML Lean bedeutet, jegliche Verschwendung entlang der Auftragsabwicklung zu vermeiden. Dabei gilt die effiziente

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unser Beratungsprodukt - Ganzheitliches Vertriebstraining - Überblick 1. Unser Trainingsverständnis 2. Unser Konzept 3. Unsere

Mehr

Effizient und nachhaltig wachsen mit System. www.km-kommunikation.com BAUSTEIN: TRAININGS & WORKSHOPS

Effizient und nachhaltig wachsen mit System. www.km-kommunikation.com BAUSTEIN: TRAININGS & WORKSHOPS www.km-kommunikation.com BAUSTEIN: TRAININGS & WORKSHOPS Nicht aus Büchern sollt ihr lernen, sondern durch lebendigen Ideentausch. Johann Wolfgang von Goethe Methodenkompetenz: Change Management / Veränderungsimpulse

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting Audi Consulting Die Top-Management Beratung der AUDI AG Audi Consulting Ein hervorragender Einstieg: Karriere bei Audi Consulting Inhalt Audi Consulting 04 Strategie 05 Consulting Prinzip 06 Beratungsspektrum

Mehr

Recruiting Skills. für Führungskräfte und HR-Profis

Recruiting Skills. für Führungskräfte und HR-Profis Recruiting Skills Recruiting Skills für Führungskräfte und HR-Profis 1 Recruiting Skills: Treffsicher die Richtigen auswählen. Die richtigen Mitarbeiter zu finden ist nicht nur eine Frage guten Kandidatenmarketings

Mehr

Coach-Ausbildung. Ein paar Worte vorweg

Coach-Ausbildung. Ein paar Worte vorweg Ein paar Worte vorweg Ein Coach befähigt seinen Kunden, sich so zu verhalten, dass dieser die von ihm gewünschten Veränderungen mit den gewünschten Ergebnissen zum gewünschten Termin realisieren kann.

Mehr