für Treuhänder eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "für Treuhänder eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel +41 61 366 99 36 +41 61 366 99 35 info@eezytool.ch www.eezytool."

Transkript

1 Informationen für Treuhänder eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

2 eezy tool Information für Treuhänder 2 Was ist eezy tool? Produkt Philosophie Korrekte Verbuchung im Betrieb beim Eintreffen der Belege und diese endgültig ablegen. eezy tool verwirklicht dieses Ziel Software einfach vollständig wirtschaftlich hohe Qualität der erfassten Daten kein Datentransfer nötig: online Buchhaltung Support sicher Ablagesystem Alle Belege im einem Ordner Einen Ordner pro Monat Standardisierte Ablageregister Keine Verschiebung der Belege eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

3 eezy tool Information für Treuhänder 3 Einfaches Konzept Dateneingabe Tabellen mit festen vordefinierten Buchungssätzen Umsatz, Kreditkarten, Inventar, Lohnjournal... Eingabe Zahlen direkt eingeben Korrektur Zahlen überschreiben Löschen 0 eingeben eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

4 eezy tool Information für Treuhänder 4 Einfaches Konzept Dateneingabe Tabellen mit einem wählbaren vordefinierten Buchungssatz Kassabuch, Finanzinstitut, Kunden-/Lief.-Rechnungen... Neue Eingabe klicken Sie auf dieses Button oder drücken Sie auf die Taste INS Ihrer Tastatur Korrektur / F2 Zeile markieren und Taste F2 drücken Abschliessen oder Doppelklick auf die Zeile Eine Zeile löschen Zeile markieren und auf dieses Button klicken, oder auf die Taste DEL Ihrer Tastatur drücken eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

5 eezy tool Information für Treuhänder 5 Einfaches Konzept Dateneingabe Einheitliche Buchungsmaske Wer? Namen des Lieferanten / Kunden / Angestellten Was? Art der erhaltenen / gegebenen Leistungen Geben Sie den Anfangsbuchstaben eines Wortes ein und drücken Sie <enter> Suchen Sie den gewünschten Text mit diesen Pfeilen auf Ihre Tastatur oder Standardtexte und Artikel können Sie hier ändern eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

6 eezy tool Information für Treuhänder 6 Einfaches Konzept Arbeitsperiode Daten monatlich eingeben Wählen Sie hier den Buchungsmonat Daten werden getrennt für Kunden und die Buchhaltungsstelle in derselben Datenbank eingegeben. eezy Der Kunde darf in den grünen Monaten Daten eingeben, verändern. Trustee Die Buchhaltungsstelle darf in den roten Monaten Daten eingeben, verändern Abschluss Wenn der Kunde Daten von einem Monat abschliesst, wechselt die Farbe des abgeschlossenen Monats von grün auf rot. Bedeutung des Schlüssel-Symbols Monat offen eezy Eingabe & Veränderung möglich Trustee Eingabe & Veränderung gesperrt Monat geschlossen eezy Eingabe & Veränderung gesperrt Trustee Eingabe & Veränderung möglich eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

7 eezy tool Information für Treuhänder 7 Generelles Arbeitsmethode Erfassen Sie die Belege jeden Tag Monatliche Arbeitsperiode Belege in eezy tool eingeben und sofort ablegen : «Nimmt man einen Beleg zweimal in die Hand, hat man etwas falsch gemacht.» Benutzen Sie wenn immer möglich die Tastatur : <Enter>, Tab. und Shift+Tab., Esc., Ins., Del., F4 (Auswahl), F2 (Mutieren & speichern) Das eezy tool standardisierte Ablagesystem: Ablage der Dokumente gemäss dem eezy tool Register Die eezy tool standardisierte Ablage reduziert die Suchzeiten und spart Kosten. Sind die Saldi der Finanzinstitut-Konten richtig: Liste der offenen Kundenrechnungen korrekt Liste der offenen Lieferantenrechnungen korrekt. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

8 eezy tool Information für Treuhänder 8 Generelles Allgemeines Sortieren der Daten Im Titelfeld der Tabelle klicken Schnelle Suche In der Tabelle, Anfang eingeben, von dem was Sie suchen Ändern / Speichern F2 Taste F2 drücken Suchmodul / Export in Excel Datum Suche nach dem Datum, unabhängig des Buchungsmonats Periode Suche im Buchungsmonat, unabhängig des Belegdatums Auftragsnummer Zahlungsauftrag detailliert eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

9 eezy tool Information für Treuhänder 9 Anwendung der Module Registrierkasse / Umsatz Monats- und Jahresvergleich Effektiv Budget Vorjahr Liste Monatliche Zusammenfassung Kundenrechnungen (Debitor) Leistungen zusammenstellen Rechnungen mit oder ohne Titel (Betriebskonfiguration) Mitteilung in der Rechnung Einheit und Betrag müssen leer bleiben. (Artikel Text) Adresse / Betreff ändern F3 Taste F3 drücken (Einmalige Mutation) Kassabuch / Finanzinstitut Kostenaufteilung: Auf einem Beleg sind mehrere Kosten aufgeführt Erste Zeile mit dem ersten Aufwandkonto und Betrag Zweite Zeile: Belegnummer der ersten Zeile wiederholen (ohne Positionsnummer) eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

10 eezy tool Information für Treuhänder 10 Anwendung der Module Inventar Artikel mit Preis-History Übersichtliche Liste der Inventarveränderungen (13 Monate) Inventarlisten Artikel sichtbar / nicht sichtbar (monatliche Konfiguration der Inventarlisten) Lieferantenrechnungen (Kreditor) Betrag / Datum / Finanzverbindung ändern F3 Taste F3 drücken (Einmalige Mutation) Optionen Löschen von Zahlungsverbindungen Gutschrift Minus-Betrag eingeben Lohnjournal Lohnarten können mehrmals vorhanden sein Kontakte Löschen von Kontakten Mutationen Export der Kontakte in Excel Achtung : je nach PC und Datenmenge kann es mehrere Minuten dauern eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

11 eezy tool Information für Treuhänder 11 Daten Transfer Abschluss der Daten und bereitstellen für die Treuhandstelle Datenkontrolle Vor dem Datenabschluss werden automatische Kontrollen durchgeführt. Ein Fehlerprotokoll (eezytrans.log) wird geschrieben (zum Öffnen: Notepad.exe benutzen) Teil A Kann am Ersten des folgenden Monats abgeschlossen werden Teil B Kann erst später abgeschlossen werden, da die Lief.- Rechnungen später verbucht werden (Berechnung der Bruttomargen) Abschluss von mehreren Monaten History Wer hat was und wann abgeschlossen eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

12 eezy tool Information für Treuhänder 12 eezy tool Daten schnell kontrollieren Umsatz / Kassensaldo Liste Monatliche Zusammenfassung ausdrucken Umsatztotal mit dem Registrierkassenabschluss vergleichen Entwicklung des Saldos im Kassabuch kontrollieren Restantssaldo (Hotel mit Front Office Programm) kontrollieren Kundenrechnungen (Debitoren) Wählen Sie den Teil «Zahlung» «Alte» offene Kundenrechnungen nach Plausibilität kontrollieren Zahlungsdatum kontrollieren: ausserhalb des Buchungsmonats? Terminal KKreditkarten Wählen Sie den Teil «Zahlung» «Alte» offene Beträge nach Plausibilität kontrollieren Zahlungsdatum kontrollieren: ausserhalb des Buchungsmonats? Kassabuch Buchungen nach diversen Kriterien sortieren Kontrolle der Glaubwürdigkeit gemäss Text, Kontonummer, MWSt.-Code Plausibilitätskontrolle des Saldos Evtl. detaillierte Kontrolle der Belege. (Sortieren nach Belegsnummer, abnehmend) Finanzinstitut Ist der Saldo korrekt? Total Ausgang zuerst mit dem Kontoauszug vergleichen und Buchungen ergänzen Dann Total Eingang mit dem Kontoauszug vergleichen und Buchungen ergänzen Check Trustee benutzen Lieferantenrechnungen (Kreditoren) Liste «Detail der Lieferantenrechnungen nach Nr.» oder Liste «Detail der Lieferantenrechnungen nach Konto» Plausibilitätskontrolle: Lieferantenname, Kontonummer, MWSt.-Code Evtl. detaillierte Kontrolle der Belege. (Sortieren nach Belegsnummer, abnehmend) eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

13 eezy tool Information für Treuhänder 13 FiBu Transfer FiBu Export Datenkontrolle Vor dem FiBu Export werden automatische Kontrollen durchgeführt. Ein Fehlerprotokoll (eezytrans.log) wird geschrieben (zum Öffnen: Notepad.exe benutzen) Individueller Export Jedes Modul kann separat exportiert werden Buchungen komprimieren Die Buchungen jedes Moduls können separat komprimiert werden und mit einem entsprechenden Text versehen. (Geeignet für TKK-Kommission, Lief.- Rechnung Zahlungen) ASCII Export Buchungen sind in einer ASCII Datei des gewünschten Formats geschrieben. Mit dem FiBu Programm müssen Sie die Datei importieren und verbuchen OLE Export Nur für SageSesam FiBu Option Test Kontrolle, ob die eezy tool FiBu Konten, in der SageSesam FiBu vorhanden sind Kontrolle, ob die eezy tool FiBu MWSt.-Codes, in der SageSesam FiBu vorhanden sind Ein Fehlerprotokoll wird geschrieben, enthaltend alle Konten und Codes die noch geöffnet / geändert werden müssen Buchung FiBu : Test wird automatisch durchgeführt Buchungen werden direkt in die FiBu SageSesam Datenbank geschrieben eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

14 eezy tool Information für Treuhänder 14 Archivieren Ausschluss der alten Daten Alte Buchungen können von der Datenbank herausgenommen und in eine separate Archivdatenbank eingefügt werden Nicht mehr gebrauchte Adressen können auch von der Datenbank eliminiert werden Die Datenbank wird danach komprimiert, was zur Verbesserung der Leistung führt. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

15 eezy tool Information für Treuhänder 15 Konfiguration Basiskonfiguration Für eezy Benutzer nicht zugänglich Für die Konfiguration von: Kontoplan MWSt.-Code (In eezy tool ist der Begriff MWSt. auch für Vorsteuer benutzt) Tabellen mit festen definierten Buchungssätzen Tabellen mit einem wählbaren Buchungssatz Lohnparameter (eezy-salary) Betriebskonfiguration Für alle Benutzer zugänglich Für die Konfiguration von: Betriebsdaten Name, Adresse, Tel., MWSt.-Nr, Lizenznummer... Registrierkasse Aktive, Sparten, Service... Budget Umsatz pro Registrierkasse, Marge pro Sparte... Finanzinstitut Bank/Postfinance Kontonummer, ESR-Konto, Kundenrechnung Konfiguration, e-banking... Kreditkarten Kommissionssätze, Finanzkonto der Überweisung... Lunch-Check Kommissionssatz, Adresse, Abrechnungsnummer Transfer/Divers Periode für den Datentransfer, Standardordner für die Datenspeicherung, FiBu-Exporttyp... Optionen Check Eezy/Trustee, Externe- & Archivnummer eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

16 eezy tool Information für Treuhänder 16 Basiskonfiguration Kontenplan Hauptkonto Diese Hauptkonten müssen vorhanden sein. Sie sind für die Tabellendefinitionen (Dateneingabe) benötigt. Hauptkonto Anzahl Kommentar Registrierkasse 1 n Durchlauf/Kontrollkonto Kundenrechnung 1 Hauptkonto FiBu Kundenrechnung Position 1 Durchlauf/Kontrollkonto KKarten 1 Hauptkonto FiBu Kommission KKarten 1 Aufwandkonto Kommission Kassabuch 1 n Hauptkonto FiBu Finanzinstitut 1 n Hauptkonto FiBu Inventar 1 n Hauptkonto FiBu Lief.-Rechnungen 1 Hauptkonto FiBu Lief.-Rechnungen Position 1 Durchlauf/Kontrollkonto Lief.-Rechnungen Zahlung 1 Hauptkonto FiBu Lohnjournal 1 Durchlauf/Kontrollkonto Restants 1 Hauptkonto FiBu Restmeldung 1 Hauptkonto FiBu Tageseinzahlung 1 Hauptkonto FiBu Die Kontonummer der Hauptkonten können geändert werden. Wir empfehlen jedoch die Standardkonfiguration zu übernehmen. (Gastro Standard) FiBukonto Kontonummer für den Datentransfer in die Finanzbuchhaltung Kumulationskonto Das Konto wird für die Bruttomargenberechnung benötigt eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

17 eezy tool Information für Treuhänder 17 Basiskonfiguration Kontenplan Kontotyp und MWSt.-Codes: Kontotyp = Ertrag Verbunden mit einem Umsatz MWSt.-Code Kontotyp <> Ertrag Können nicht mit einem Umsatz MWSt.-Code verbunden werden Weitere Optionen MWSt.-Code blockieren z.b. für das Konto Sachversicherung, MWSt.- Code 0 MWSt.-Code <>0 oblig. Für Konten, deren Buchungen immer mit einem MWSt.-Codes versehen sind Hilfetext Hinweis beim Buchen eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

18 eezy tool Information für Treuhänder 18 Basiskonfiguration Kontenplan Kontonummer ändern Kontonummer können zu jeder Zeit geändert werden. Alle in eezy tool vorhandenen Buchungen sind sofort aktualisiert. Neues Konto mit Vorlage F3 Taste F3 drücken Neues Konto zuteilen Nach der Eröffnung eines neuen Kontos müssen Sie die Verbuchung auf dieses Konto erlauben. Wählen Sie Bearbeiten / Verbuchungskonto Wichtiger Hinweis für die Zuteilung von Konten Diese Hauptkonten dürfen nicht selber weiter zugeteilt werden: Registrierkasse Kundenrechnung Kundenrechnung Position KKarten Inventar Lief.-Rechnungen Lief.-Rechnungen Position Restmeldung Lohnjournal eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

19 eezy tool Information für Treuhänder 19 Basiskonfiguration MWSt.-Code Kunden mit MWSt.-Pauschalabrechnung FiBuCode Vorsteuer-Codes 0 eingeben MWSt.-Codes Code anpassen Wert Standardwerten nicht ändern Nicht MWSt.-pflichtige Kunden FiBuCode 0 eingeben Wert 0 eingeben MWSt.-Nummer In der Betriebskonfiguration, MWSt.-Nummer leer lassen. MWSt.-Code ändern MWSt.-Code können zu jeder Zeit geändert werden. Alle in eezy tool vorhandenen Buchungen werden sofort aktualisiert. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

20 eezy tool Information für Treuhänder 20 Basiskonfiguration Umsatzsparten Für die Konfiguration der Registrierkassen Artikelkategorien Für die Konfiguration der Artikel, die in folgenden Modulen zur Verfügung sind Kundenrechnungen Kassabuch, Finanzinstitute Inventar Lieferantenrechnungen Die Kategorien können kumuliert werden. Einkauf / Lieferantenrechnungen (Zur Zeit nicht aktiv) Verkauf / Kundenrechnungen Inventar Kategorie Lohnjournal Für die Konfiguration der Tabelle Lohnjournal, in welcher das FiBu Lohnjournal eingegeben wird. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

21 eezy tool Information für Treuhänder 21 Betriebskonfiguration Betrieb Anmeldung eines neuen Betrieb : Folgende Felder ausfüllen: «Betrieb, Adresse, Tel., Fax., PLZ/Ort» Auf das Button «Anmeldung drucken» klicken Formular per der eezy tool Ltd. senden Feld MWSt.-Abrechnung MWSt.-pflichtig effektiv nicht ändern MWSt.-pauschal-Abrechnung: Siehe Basiskonfiguration Registrierkasse Mehrere Registrierkassen Namen / aktiv / nicht aktiv Sparten / Service Mindestens eine Kategorie und einen Service bestimmen Service gemäss Tabelle Kontakt / Arbeitnehmer Budget Umsatz Pro Registrierkasse und Monat Bruttomarge Pro definiertes Kumulationskonto im Kontenplan Finanzinstitut Im Minimum die Konten definieren, die für die laufenden Buchungen gebraucht werden Konto Typ und Postkonto : ohne Clearing Nummer Konfiguration der Kundenrechnungen Rechnungen mit Beträgen brutto / netto Rechnungen mit Titeln (Zusammenstellung der Leistungen auf einer Rechnung) eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

22 eezy tool Information für Treuhänder 22 Betriebskonfiguration KKreditkarten Neue Kommissionen Doppelklick auf den Namen der aktuellen Karte Gültigkeitsdatum und neuer Wert eingeben Neue Karte Button anklicken und Kontakt auswählen Transfer / Diverses Monatlich / Vierteljährlich Teil A / Teil B / Button SET Standard-Ordner für die Datenspeicherung und Datentransfers Definieren Sie hier den Ordner, wo der FiBu-Export gespeichert wird. Wählen Sie hier den Ordner, wo Ihr FiBu Programm die Importdaten sucht. FiBu Export Typ Optionen Check Eezy / Check Trustee Punktieren der Buchungen / Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Treuhandbüro / Externe Nummer Eingabe der Rechnungsnummer einer Lieferantenrechnung oder der Rechnung des Front Office Programms Feld Wer? Vereinfachte Eingabe... Im Kassabuch und Finanzinstitut können neue Kontakte mit der Taste F7 vereinfacht gespeichert werden. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

23 eezy tool Information für Treuhänder 23 Import der FiBu-Daten bei der Treuhandstelle Vorbereitung Bitte führen Sie die folgenden Instruktionen genau aus bevor Sie eezy tool Daten in einem FiBu Programm importieren In EezyTool : Alle MWSt.-FiBu Codes müssen mit den MWSt. Codes der Finanzbuchhaltung übereinstimmen. (Nicht die MWSt. Codes in eezy tool abändern, sondern nur die MWSt. FiBu-Codes) Alle FiBu Konten müssen mit den Kontonummern der Finanzbuchhaltung übereinstimmen. (Nicht die Kontonummer von eezy tool abändern, sondern nur die eezy tool FiBu-Kontonummer) Im FiBu Programm: Die MWSt.-Abrechnungsmethode muss nach «vereinbartem»definiert sein. Alle "FiBu-Konten" müssen im FiBu Programm geöffnet werden. Vergessen Sie nicht die Durchlaufskonten Debitoren (1997), Kreditoren (2997), Lohn (2998) und Kreditoren in Zahlung (2007) zu öffnen! Datensicherung Machen Sie unbedingt eine Datensicherung im Finanzbuchhaltungsprogramm BEVOR SIE DIE DATEN IMPORTIEREN. eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

24 eezy tool Information für Treuhänder 24 Kontrolle eezy tool vor dem FiBu Export Umsatz Umsatzrapport des Kunden Hotel: Restantsliste Liste Monatliche Zusammenfassung Kontrolle bzw. vergleichen: o Umsatztotal o Saldo der Restants o Saldo des Kassabuches Visum auf Liste Register 4 Allgemeines Suchen nach nicht zugeordneten Buchungen (Unbekannt oder zum abklären) Finanzinstitut Monatskontoauszug des Finanzinstitut (auch von Postfinance) Saldo vergleichen Differenzen suchen: Zuerst Total Kolonne Ausgang beachten Sortieren nach Belegnummer Einzahlung von der Kasse Anfangsmonat, bzw. Monatsende (DL-Konto einrichten) Zahlung von KKarten Anfangsmonat, bzw. Monatsende Retour von Elektronischen Zahlungen ESR Datei nicht eingelesen Zinsverbuchung, VSteuer-Abzug eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

25 eezy tool Information für Treuhänder 25 Kontrolle eezy tool vor dem FiBu Export (Fortsetzung) Kundenrechnungen Kontrolle der offenen Kundenrechnungen o Restposten o Minus Saldo o Alte Position Haben Konto der erfassten Kundenrechnungen o Im Umsatz registriert oder nicht? o Plausibilität Terminalkreditkarten Kontrolle der offenen Kreditkarten o Restposten o Minus Saldo o Alte Position Kassabuch Saldo, Plausibilität Sort nach Konten o Plausibilität Text Konto MWSt. o Repräsentation 50% Sort nach Texten o Plausibilität Text Konto MWSt. Sort nach Belegnummer Z-A o Einzelkontrolle MWSt.-Betrag o VSt.-Abzug berechtigt Korrekturen auf Listen des Kunden eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

26 eezy tool Information für Treuhänder 26 Kontrolle eezy tool vor dem FiBu Export (Fortsetzung) Lieferantenrechnungen Liste erfasste Lieferantenrechnungen o Kontrolle Endbetrag o Kontrolle MWSt.-Betrag o Plausibilität Lieferantennamen Konto Evtl. Korrektur Text (Periode) Lohnjournal Erfasst? Kommentar bei Vorschüsse, Barauszahlung, Taggelder, Asylabzug... Kontrolle nach dem Import in der FiBu Nach dem ersten Import der eezy tool Daten in Ihrem Finanzbuchhaltungsprogramm, bitten wir Sie, den Erfolg in die Bilanz und in die Erfolgsrechnung des Finanzbuchhaltungsprogrammes zu kontrollieren. Danach vergleichen Sie die Saldi der folgenden Konten mit den entsprechenden Listen von eezy tool: Kassabuch Finanzinstitut Offene Kundenrechnungen Offene Kreditkarten Offene Lieferantenrechnungen Inventar eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

27 eezy tool Information für Treuhänder 27 Anleitung zum Datentransfer eezy tool Abacus Konfigurationskontrolle im eezy tool Mandant : In der Betriebskonfiguration muss der FiBu-Export vom Typ Abacus 2003 definiert sein. Im eezy tool während dem FiBu-Export, FiBu-Export Typ nochmals kontrollieren : Abacus 2003 eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

28 eezy tool Information für Treuhänder 28 Konfigurationskontrolle im Abacus Mandant : Die Konten 1997, 2997, 2998 und 3091 müssen als Liquiditätskonten definiert sein eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

29 eezy tool Information für Treuhänder 29 Anleitung zum Datentransfer eezy tool Abacus (Fortsetzung) Importieren im Abacus Mandant Abacus starten und Programm 5531 auswählen Zuerst einen Testlauf und danach eine definitive Übernahme durchführen eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

30 eezy tool Information für Treuhänder 30 Anleitung zum Datentransfer eezy tool Abacus (Fortsetzung) Importieren im Abacus Mandant (Fortsetzung) Achten Sie auf die hier unten ausgewählten Optionen eezy tool Ltd. St. Jakobs-Strasse 30 Postfach CH-4002 Basel

Betriebskonfiguration starten

Betriebskonfiguration starten Kapitel 18 / Seite 1 starten Klicken Sie hier oder hier Kapitel 18 / Seite 2 Betriebsdaten & Lizenznummer Folgende Felder müssen ausgefüllt sein: Firma, PLZ / Ort, MWSt.-Pflichtig, Abrechnungstyp, MWSt.-

Mehr

Kundenrechnungen (Debitor) schreiben

Kundenrechnungen (Debitor) schreiben Kapitel 5 / Seite 1 (Debitor) schreiben Klicken Sie hier, um eine neue Rechnung zu erstellen. Kapitel 5 / Seite 2 (Debitor) schreiben Wählen Sie eine bestehende Adresse oder klicken Sie hier, um eine neue

Mehr

Handbuch InfoCom Finanz

Handbuch InfoCom Finanz Die Finanzbuchhaltung der InfoCom Software Copyright 1989-2014, InfoCom (zuletzt aktualisiert: 08.01.2015) Inhaltsverzeichnis Teil 1 Willkommen... 1 Teil 2 Stammdaten... 1 Firmendaten... 2 MWST-Sätze...

Mehr

Buchungen. Kontoplan. Auswertungen. Einstellungen

Buchungen. Kontoplan. Auswertungen. Einstellungen Buchungen Kontoplan Auswertungen Einstellungen Version 1.30 18.11.2014 www.siegfried- informatik.ch Seite 1 von 16 20 Jahre Pendeal Fibu Einführung: Die erste Version von Pendeal Fibu entstand im Jahre

Mehr

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam 7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung Dialogik Lohn unterhält Schnittstellen zu verschiedenen Finanzbuchhaltungsprogrammen. Die unterschiedlichen Einrichtungen (Herstellung der Verbindung) sowie deren

Mehr

FINANZ- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen

FINANZ- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen FINANZ- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

1 Umstellung Kontoplan

1 Umstellung Kontoplan 1 Umstellung Kontoplan Inhaltsverzeichnis 1 Umstellung Kontoplan... 1 1.1 Einleitung... 2 1.1.1 KMU-Kontenrahmen... 2 1.2 Importieren des neuen KMU-Kontoplans... 3 1.3 Anpassen KMU Kontoplan... 4 1.4 Abgleich

Mehr

FirstW@ve. Finanz Buchhaltung

FirstW@ve. Finanz Buchhaltung FirstW@ve Finanz Buchhaltung SYSTEMVORAUSSETZUNG Funktioniert unter «Windows/NT» Datenbasis «SQL/Server» Entwicklungswerkzeuge «MAGIC 8.3» Funktioniert als Einplatz- oder Mehrplatzversion Notwendige Lizenzen:

Mehr

Kreditorenbuchhaltung

Kreditorenbuchhaltung Kreditorenbuchhaltung Die Kreditorenbuchhaltung enthält das Erfassen von Kreditorenrechnungen, Abfragen von Offenen Posten, sowie das Ausbuchen einzelner Zahlungen oder aller fälligen Rechnungen über einen

Mehr

Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken

Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken Zur Erfassung Ihrer Buchungen bietet der Lexware buchhalter im Menü Buchen verschiedene Eingabemasken. Sie heißen Stapelbuchen, Dialogbuchen,

Mehr

WSCAR Saldobesteuerung

WSCAR Saldobesteuerung WSCAR Saldobesteuerung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Ertragskonten mit Umsatzsteuer... 2 1.2 Aufwandkonten mit Vorsteuer... 3 2 Saldobesteuerung (Vorarbeiten)... 4 2.1 Konto eröffnen... 4 2.2

Mehr

Update RSA3000 / 2014

Update RSA3000 / 2014 Bertschikerstrasse 17 CH-8625 Gossau ZH Tel. 079 404 1 404 Fax: 086 079 404 1 404 informatik@rsa3000.ch www.rsa3000.ch Update RSA3000 / 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Auch dieses Jahr orientieren

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

KREDITOREN- BUCHHALTUNG

KREDITOREN- BUCHHALTUNG KREDITOREN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch

Mehr

Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office

Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office Inhalt: Hinweise zur Handhabung des Programmpaketes Infoblatt: Buchen laufender Geschäftsvorfälle mit MonKey Office Kopiervorlage: Kontierungsbogen

Mehr

blue office Finanzbuchhaltung Jahreswechsel Sieber IT Service GmbH Hotline 071 730 07 07 Fax 071 730 08 08 E-Mail info@sieberit.ch

blue office Finanzbuchhaltung Jahreswechsel Sieber IT Service GmbH Hotline 071 730 07 07 Fax 071 730 08 08 E-Mail info@sieberit.ch blue office Finanzbuchhaltung Jahreswechsel Sieber IT Service GmbH Hotline 071 730 07 07 Fax 071 730 08 08 E-Mail info@sieberit.ch BLUE OFFICE FINANZBUCHHALTUNG... 1 JAHRESWECHSEL... 1 NEUE PERIODE (BUCHUNGSJAHR

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Datenübernahme Fibu aus VOKS

Datenübernahme Fibu aus VOKS Datenübernahme Fibu aus VOKS hmd-software aktiengesellschaft Abt-Gregor-Danner-Straße 2 82346 Andechs Telefon 08152 988-0 Telefax 08152 988-100 Hotline 08152 988-111 email hmd@hmd-software.com Internet

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Dealer Management Systeme. Jahresendearbeiten. FILAKS.PLUS finance (Simultan / Sage 200)

Dealer Management Systeme. Jahresendearbeiten. FILAKS.PLUS finance (Simultan / Sage 200) Jahresendearbeiten FILAKS.PLUS finance (Simultan / Sage 200) Inhaltsübersicht 1 Übersicht Jahresabschluss 3 2 Eröffnung eines neuen Geschäftsjahres 4 2.1 Anlegen eines neuen Geschäftsjahres 4 2.2 Periodendefinitionen

Mehr

Kurzanleitung zu. Sage50

Kurzanleitung zu. Sage50 Kurzanleitung zu Sage50 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Finanzbuchhaltung... 4 2.1 Einfügen von Konten oder Gruppen... 4 2.2 Jahreswechsel und Saldoübertrag... 6 3 Lohnbuchhaltung... 11 3.1 Kontierung der Lohnarten...

Mehr

ESRlight Benutzeranleitung

ESRlight Benutzeranleitung Willkommen Version: 1.2 Datum: 19. Februar 2010 Sprache: Deutsch Copyright 2010 AG AG Industriestrasse 25 8604 Volketswil www. Supportnummer 0900 53 26 89, erste 2 Minuten kostenlos, dann CHF 2.50/Minute

Mehr

EU Abwicklung. 1. Generelle Angabe hinterlegen. 1.1. Eigene USt.ID Nummer hinterlegen. 1.2. EU Länderkennzeichnen

EU Abwicklung. 1. Generelle Angabe hinterlegen. 1.1. Eigene USt.ID Nummer hinterlegen. 1.2. EU Länderkennzeichnen EU Abwicklung Mit der Apiras BusinessLine-Finanzbuchhaltung können die Buchungen im Rahmen der EU automatisch durchgeführt und die entsprechenden Dokumente automatisch erstellt werden. Auf den folgenden

Mehr

Online-Ansichten und Export Statistik

Online-Ansichten und Export Statistik ACS Data Systems AG Online-Ansichten und Export Statistik (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Bedienungsanleitung PayMaker SB Saanen Bank Edition

Bedienungsanleitung PayMaker SB Saanen Bank Edition Bedienungsanleitung PayMaker SB Saanen Bank Edition Eröffnung Ihrer Vertragsdaten Nach erfolgter Installation öffnen Sie bitte die Hauptoberfläche es Programms. Wählen Sie dort im linken Bereich [Einstellungen]

Mehr

Nachdem die Rechnung im BANKETTprofi geschrieben ist, muss der Umsatz in der Finanzbuchhaltung noch einmal erfasst werden.

Nachdem die Rechnung im BANKETTprofi geschrieben ist, muss der Umsatz in der Finanzbuchhaltung noch einmal erfasst werden. Fibu-Schnittstelle Für ein Unternehmen ist, neben der Rechnungserstellung, auch die Weitergabe der Daten zur Buchhaltung von großer Wichtigkeit. Der BANKETTprofi bietet seinen Kunden mit der Fibu-Schnittstelle

Mehr

Winoffice BUSINESS Plus Jahresabschluss

Winoffice BUSINESS Plus Jahresabschluss Winoffice AG Oberneuhofstrasse 5 +41 (0)41 769 80 00 6340 Baar info@winoffice.ch Checkliste für den in Winoffice BUSINESS Plus Vorarbeiten Planung Reorganisieren Saldi der Nebenbücher abstimmen Durchlaufskonti

Mehr

7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen. Voraussetzungen / Einrichtung

7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen. Voraussetzungen / Einrichtung 7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen Die Verbuchung auf Kostenstellen aus Dialogik Lohn kann auf verschiedene Methoden vorgenommen werden. Die Verbuchung kann gemäss Lohnart (direkt auf eine Kostenstelle

Mehr

Das Exportmodul übernimmt die Daten aus easy2000 Fakturierung und exportiert diese im BMD-Format zur Weitergabe an den Steuerberater.

Das Exportmodul übernimmt die Daten aus easy2000 Fakturierung und exportiert diese im BMD-Format zur Weitergabe an den Steuerberater. Das Exportmodul übernimmt die Daten aus easy2000 Fakturierung und exportiert diese im BMD-Format zur Weitergabe an den Steuerberater. Vorgangsweise: 1. Starten Sie bitte die Fakturierungssoftware und exportieren

Mehr

Buchhaltung Hüttenwart

Buchhaltung Hüttenwart Buchhaltung Inhaltsverzeichnis Anleitung Buchhaltungs-Excel Arbeitsmappe... 2 Erklärung der Arbeitsblätter... 3 Detail-Erklärung [_Tageserfassung]... 4 Bereich Text und Erfassung der Abgabe Faktoren (%)

Mehr

AbaWeb. wirtschaftlich vorteilhaft für Treuhänder und Kunden. Ihr Vertriebspartner für

AbaWeb. wirtschaftlich vorteilhaft für Treuhänder und Kunden. Ihr Vertriebspartner für AbaWeb wirtschaftlich vorteilhaft für Treuhänder und Kunden Ihr Vertriebspartner für AbaWeb was ist das? Der Treuhandkunde startet via Internet die ABACUS-Software seines Treuhänders und arbeitet direkt

Mehr

DEBITOREN- BUCHHALTUNG

DEBITOREN- BUCHHALTUNG DEBITOREN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Einnahmen-Ausgabenrechnung

Einnahmen-Ausgabenrechnung Einnahmen-Ausgabenrechnung Vereinfachte Buchführung für Kleinstunternehmen Einfachheit und Übersichtlichkeit zeichnen die Einnahmen-Ausgabenrechnung aus. Mit wenig Buchhaltungskenntnissen sowie ohne grossen

Mehr

A Vorbereitung - Vorgehensweise... 2. 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung im Chor-Adressverwaltungsprogramm... 2 3. Maskenübersichten...

A Vorbereitung - Vorgehensweise... 2. 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung im Chor-Adressverwaltungsprogramm... 2 3. Maskenübersichten... Bedienungsanleitung SCV Finanzbuchhaltung für Chöre Version 2012 März IFV - Inhalt A Vorbereitung - Vorgehensweise... 2 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung im Chor-Adressverwaltungsprogramm... 2 3. Maskenübersichten...

Mehr

Sage Start Anpassung an neues Rechnungslegungsrecht (nrlr) Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Anpassung an neues Rechnungslegungsrecht (nrlr) Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Anpassung an neues Rechnungslegungsrecht (nrlr) Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 1.1 Für wen gilt das neue Rechnungslegungsrecht? 3 1.2 Änderungen in

Mehr

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zum CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 3. Import des Datenbestandes aus NetBanking in CLX.NetBanking

Mehr

Inbetriebnahme greencube

Inbetriebnahme greencube Inbetriebnahme greencube Nach der Installation von greencube und dem Aufstarten des Systems befinden Sie sich im Mandant 998. Dabei handelt es sich um einen Demomandanten. Er enthält einen KMU- Kontenplan,

Mehr

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen!

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Wir bringen Ihnen die wichtigsten Inhalte kurz und prägnant auf den Punkt. Die Navigationsleiste

Mehr

buchhaltung Handbuch Version 1.5 Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis

buchhaltung Handbuch Version 1.5 Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis buchhaltung Handbuch Version 1.5 Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis Telefon 044 701 19 63 Fax 044 701 19 48 info@novacantica.ch www.novacantica.ch www.ergopro.ch Nova Cantica 2012

Mehr

Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3

Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3 Q3 Servicetools Maximale Sicherheit mit Q3 Q3 Servicetools enthält verschiedene Funktionen zur Datensicherheit und zur Datenpflege: Datensicherung (Backup) auf einen Q3 Server Abschluss rückgängig machen

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Datensicherung Pinus Software Gültig ab Version 3.8-12, 09.09.2009

Datensicherung Pinus Software Gültig ab Version 3.8-12, 09.09.2009 Datensicherung Pinus Software Gültig ab Version 3.8-12, 09.09.2009 2008 Pinus AG, www.pinus.ch 1. Grundsätzliches zur Datensicherung Schenken Sie bitte der Datensicherung grosse Aufmerksamkeit! Ihre Daten

Mehr

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen Stand 05/2014 Einstieg und Grundprinzip... 2 Buchungen erfassen... 3 Neue Buchung eingeben... 4 Sonstige Buchungen erfassen... 8 Bestehende Buchungen bearbeiten

Mehr

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS Trainingshandbuch Kasse in WERBAS Copyright 2009 by WERBAS AG WERBAS AG Max-Eyth-Straße 42 71088 Holzgerlingen www.werbas.de Stand 03/2009 Version 2.103 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Cash. A-TWIN.Cash. Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder. A-TWIN.Cash: Über 7'500 zufriedene Kunden sind unsere Referenz!

Cash. A-TWIN.Cash. Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder. A-TWIN.Cash: Über 7'500 zufriedene Kunden sind unsere Referenz! Cash A-TWIN.Cash Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder A-TWIN Cash ermöglicht Ihnen, Ihre Einnahmen und Ausgaben selbst in ein elektronisches Journal zu erfassen. A-TWIN Cash

Mehr

MasterFINANZ - Version 4.0

MasterFINANZ - Version 4.0 MasterFINANZ - Version 4.0 Neue Funktionen Allgemeines/Einstellungen/Fibu: 1. Es ist nun möglich auch Belege mit Datum, welches in der Zukunft liegt, zu erfassen. Dazu muss die Checkbox Belegdatum prüfen

Mehr

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe Kurzanleitung Einleitung: Nachfolgende Dokumentation beschreibt nicht die komplette Anwendung des Programms, sondern nur die relevanten Funktionen und den erhobenen und geschulten Programmablauf. Funktionstasten:

Mehr

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Um den Zahlungseingang eines Kunden über ein PayPal-Konto mit Abzug von PayPalGebühren in Ihrer büro easy-firmendatei zu erfassen, müssen folgende

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Banana gibt es als native Applikation für Windows, Linux und Mac. Im gleichen Paket sind folgende Buchhaltungsarten enthalten:

Banana gibt es als native Applikation für Windows, Linux und Mac. Im gleichen Paket sind folgende Buchhaltungsarten enthalten: banana Buchhaltung 7 TECHNI NISCHE DATEN Applikationen und Buchhaltungsarten Banana gibt es als native Applikation für Windows, Linux und Mac. Im gleichen Paket sind folgende Buchhaltungsarten enthalten:

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH FINANZBUCHHALTUNG

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH FINANZBUCHHALTUNG FINANZBUCHHALTUNG FINANZBUCHHALTUNG SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT Zürcherstrasse 59 5400 Baden Tel. +41 (0) 56 203 05 00 Fax. +41 (0) 56 203 05 09 Hotline +41 (0) 56 203 05 05 info@portos.ch www.portos.ch

Mehr

Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472

Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472 Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472 (Sollten sie ihr Passwort vergessen haben, nutzen sie das Programm bsc-kst-code.exe. Für den Code rufen sie mich dann an.) NEU in dieser

Mehr

Einstieg in das Cyclos System

Einstieg in das Cyclos System Einstieg in das Cyclos System Cyclos ist eine Open Source Software die von der Stiftung STRO aus Holland für Tauschsysteme in der ganzen Welt entwickelt wurde. Dank der grosszügigen Unterstützung durch

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung.

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung. Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter/plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013)

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013) OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus Im Auftrag des Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.v. VdKKasse - Handbuch (Stand 08.2013) Herausgeber Office Consult

Mehr

4 Debitoren Buchhaltung...3

4 Debitoren Buchhaltung...3 Inhaltsverzeichnis Easyline FAQ Handbuch 4 Debitoren Buchhaltung...3 4.1 Abfrage nach Mitarbeiter-Nr....3 4.2 Debitoren/Zahlungen Verteilen nicht aktiv...3 4.3 Zahlungen-Gutschriften-Ausgleich (Ausstandsliste)...3

Mehr

Vorbereitung der Buchhaltungsunterlagen KPB Treuhand AG: 031 970 01 11

Vorbereitung der Buchhaltungsunterlagen KPB Treuhand AG: 031 970 01 11 Ablage Es stehen die folgenden Ordner zur Verfügung: 1. Zwei weisse Quartals-/Semesterordner zum Datenaustausch mit der Treuhandstelle, welche nach Verarbeitung in folgende Ordner geleert werden: 2. Ordner

Mehr

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto 1. Einführung Sehr geehrter orgamax User! Wir freuen uns, dass Sie sich für orgamax entschieden haben. Eventuell sind Sie Neukunde und wissen nicht, wie Sie die Verbuchung von Skonti bei Aus- und Eingangsrechnungen

Mehr

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter / plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. nach dem Import

Mehr

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren...

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren... CLX.NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Installation CLX.NetBanking... 2 Datenübernahme aus altem NetBanking... 9 Kurze Programmübersichtt... 10 Kontodaten aktualisieren...

Mehr

7 Bargeld Buchen - Geldtransit

7 Bargeld Buchen - Geldtransit Geldtransit (Kasse an Bank) Sie schicken Ihren Mitarbeiter zu der Bank um Bargeld für eine Lieferung oder Wechselgeld abzuheben. Das Bankkonto wird um den Auszahlungsbetrag der Bank / des Geldautomaten

Mehr

POWERFIBU Zusatzmodul KASSABUCH

POWERFIBU Zusatzmodul KASSABUCH POWERFIBU Zusatzmodul KASSABUCH 1. Allgemeines Das POWER-Fibu-Kassabuch ist das elektronische Abbild des herkömmlichen Kassabuches in Block- oder Heftform. Die wesentlichsten Funktionen sind das Erfassen

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise 2. Funktionen der Menüleiste 2.1 Erfassung / Bearbeitung Angebote Aufträge Lieferschein Rechnung Rechnungsbuch Begleitliste 2.2 Auswertungen

Mehr

Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 2.0 Bearbeiten des Kontenplans 4 2.1 Löschen von Gruppen/Konten 4 2.2

Mehr

KREDITOREN OP-ABGLEICH

KREDITOREN OP-ABGLEICH A B A C U S D o k u m e n t a t i o n e n KREDITOREN OP-ABGLEICH Ab Version 2001 Februar 2006/ma Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks

Mehr

Support-Tipps. Elektronische Zahlung. .alle Hilfetexte des elektronischen Handbuchs

Support-Tipps. Elektronische Zahlung. .alle Hilfetexte des elektronischen Handbuchs Die folgenden Informationen sind alle dem elektronischen Handbuch entnommen. Sie rufen diese von dort ab, indem Sie F1 drücken und den Suchbegriff DTA eingeben. (im Menu Index, Reiter Suchen ) 3 Keditorenbuchhaltung

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc

Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc Übergabe der Patientenzahlungen aus fibu-doc in die Rechnungsverwaltung von computer konkret Übergabe der Barzahlungen aus computer konkret in die Buchhaltung

Mehr

ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten

ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten 64331 Weiterstadt Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten a. Zu Beginn eines Wirtschaftsjahres Die einfachste und unkomplizierteste Art mit der ec@ros

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23 Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11 Wer darf und wer muss bilanzieren? 11 Was verlangt das Finanzamt von Bilanzierenden? 12 Was hat die Gewinn- und Verlustrechnung mit der Bilanz

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

1) Lizenzdaten eingeben

1) Lizenzdaten eingeben 1) Lizenzdaten eingeben Um das Zusatzmodul Schulgeld verwenden zu können, müssen Sie dieses in SibankPLUS zunächst freischalten. Die Eingabemaske für Ihre Schulgeld-Lizenzdaten können Sie im Hauptmenü

Mehr

Electronic Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen

Electronic Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen Electronic Banking Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1197 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Kontoauszüge im MT940-Format einlesen 3.2. Kontoauszüge im CSV-Format

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube

Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube Empfehlungen der greencube -Services JAHRESABSCHLUSS-ARBEITEN mit greencube Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen. Um

Mehr

BusinessLine Erweiterungen. Version 2.08

BusinessLine Erweiterungen. Version 2.08 BusinessLine Erweiterungen Version 2.08 0300 Impressum 2000 Apiras Software GmbH Am Dreispitz 6 D-79589 Binzen Tel. 07621/68 88 88 Fax 07621/68 88 83 Informationen über unsere Produkte: info@apiras.de

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Bitte die nachfolgende Anleitung insgesamt aufmerksam durchlesen und sodann Schritt für Schritt die einzelnen Punkte abarbeiten!

Bitte die nachfolgende Anleitung insgesamt aufmerksam durchlesen und sodann Schritt für Schritt die einzelnen Punkte abarbeiten! Bitte die nachfolgende Anleitung insgesamt aufmerksam durchlesen und sodann Schritt für Schritt die einzelnen Punkte abarbeiten! Jahreswechsel - Aktenverwaltung Anwalts- und Notariatsprogramm (Tagesdatum

Mehr

Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt

Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt Erklärung und Handhabung neuer Funktionen Inhalt Nach Jahresabschluss Berichte noch einmal ansehen/drucken... 1 Passwort... 2 Passwort vergeben... 2 Passwort ändern... 2 Passwort vergessen... 3 Aufgabe

Mehr

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12 Inhaltsverzeichnis Bestellabwicklung Programm registrieren----------------------------------------------------------------------------------4 Kundenbestellungen -------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren

Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren Zu Ihrer Unterstützung stellt Ihnen die Steuerberaterkammer Nordbaden Excel-Arbeitsmappen zum Download zur Verfügung, in denen die Termine

Mehr

BACK OFFICE Software zum Staunen

BACK OFFICE Software zum Staunen BACK OFFICE Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in Netzwerken

Mehr

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto Bedienungsanleitung für das PBX connect - Benutzerkonto Version 02.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Login und Hauptmenu 3 2.1 Ihr Login 3 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 4 3. Kundeninformation

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Mitglieder- und Spendenverwaltung. Dokumentennummer: PH-SU-08 Programmversion: 2015.2 Ausgabedatum Dokument: 01. Mai 2015

Mitglieder- und Spendenverwaltung. Dokumentennummer: PH-SU-08 Programmversion: 2015.2 Ausgabedatum Dokument: 01. Mai 2015 Schulungsunterlagen Mitglieder- und Dokumentennummer: PH-SU-08 Programmversion: 2015.2 Ausgabedatum Dokument: 01. Mai 2015 root-service ag Telefon: 071 634 80 40 Weinfelderstrasse 32 E-Mail: info@root.ch

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Folgende Schritte sind hierfür

Mehr

Buchführung mit AdmiCash

Buchführung mit AdmiCash Buchführung mit AdmiCash Einführung in die Buchführung mit AdmiCash Installation und Probelizenz aktivieren Firma und Stammdaten einrichten Buchungen bearbeiten Zahlungen einrichten, ausführen und verbuchen

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Kostenstellen in Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Kostenstellen 1.1 Was sind Kostenstellen? 1.2 Kostenstellen in der 2 Kostenstellen in Webling 2.1 Kostenstellen erstellen

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr