Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland"

Transkript

1 Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015

2 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine umfangreichere Einführung der Cloud ermöglicht eine aus strategischer Sicht deutlich sinnvollere Nutzung von IT-Budgets, reduziert IT-Kosten, verkürzt die Bereitstellungszeit von IT-Services, sorgt für erhöhte Einnahmen und erleichtert die Erfüllung von SLAs. Die Private-Cloud überwiegt in Deutschland mit 45 % im Vergleich zur Public-Cloud (38 %). Bei Private- Cloud- und OpenStack-Nutzern ist zudem die Erwartungshaltung im Hinblick auf erhöhte Einnahmen durch die Cloud größer. Nach unserer Einschätzung werden Provider-basierte Clouds der Enterprise-Klasse die über das Web skalierbare Public-Cloud ersetzen. Stufen der Cloud-Strategie 21% Optimiert/Verwaltet/ Reproduzierbar Auf Seite 5 finden Sie eine Definition der verschiedenen Stufen der Cloud-Strategie 40% Keine Strategie 39% Opportunistisch/ Spontan Bereits im Einsatz oder geplant 45% 38% Private-Cloud Public-Cloud 75% Wunsch, mit ihrem bestehenden Hauptanbieter bei der Migration in die Cloud zusammenzuarbeiten Seite 2

3 Methodik der Studie Im IDC CloudView Survey aus dem Jahr 2014 wurden Führungskräfte bzw. IT-Entscheidungsträger von Unternehmen befragt. Unter diesen Personen gab es Befragte weltweit und 200 aus Deutschland, die die Cloud aktiv für mehrere Workloads einsetzen. Geschäftsbereichsleiter VP/Director 28% IT VP/Director Teilnehmerprofil der Studie Deutschland Position 8% 26% Mitarbeiterzahl 9% Über % % Führungskraft 45% N = 200 Befragte aus Deutschland Quelle: IDC CloudView Survey, 2014 Aufgrund von Auf- und Abrundungen kann es zu Ungenauigkeiten bei den in diesem Dokument angegebenen Zahlen kommen. Seite 3

4 Zahlreiche deutsche Unternehmen nutzen bereits eine Private-Cloud oder planen dies 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 28% 21% 16% 16% 24% 24% 31% 39% Private-Cloud Public-Cloud n Wird bereits genutzt n Implementierung geplant n Wird geprüft n Kein Interesse/Weiß nicht Frage: Wie würden Sie die aktuellen oder anstehenden Pläne Ihres Unternehmens zur Nutzung einer Public- oder Private-Cloud für Produktions-Workloads und -Services beschreiben? 56 % der deutschen Unternehmen nutzen bereits eine Cloud oder planen dies N=1.023 (Gesamtzahl der Befragten. Umfrage unter 200 Befragten, die eine Cloud bereits für mehr als zwei kleinere Workloads einsetzen) Quelle: IDC CloudView Survey, 2014 Seite 4

5 IDC kategorisiert die Unternehmen anhand von fünf Stufen der Cloud-Strategie Geringere Nutzung Umfangreichere Nutzung Spontan Spontan Spontan Opportunistisch Reproduzierbar Verwaltet Verwaltet Verwaltet Optimiert Optimiert Optimiert Bildung eines stärkeren Bewusstseins für die Cloud-Technologie und die verfügbaren Optionen Nutzung von Cloud- Services aufgrund von unmittelbarem Bedarf, häufig auch ohne Genehmigung Experimentieren mit kurzfristigen Verbesserungen beim Zugriff auf IT-Ressourcen über die Cloud Erwägung der Cloud- Einführung für neue Lösungen oder isolierte Computing-Umgebungen Flexiblerer Zugriff auf IT-Ressourcen durch Standardisierung und Implementierung von Best Practices Self-Service-Portale für den Zugriff auf Cloud-Services Implementierung von konsistenten, unternehmensweiten Best Practices für die Cloud Orchestrierung der Servicebereitstellung über integrierte Ressourcen Bereitstellung innovativer IT-Produkte und -Services über interne und externe Provider Förderung von Innovationen durch transparenten Zugriff auf IT-Funktionen, die einen Mehrwert für das Unternehmen sowie transparente Kostenberechnungen ermöglichen Public-Cloud Private-Cloud Im Einsatz bei* Im Einsatz bei* Im Einsatz bei* Im Einsatz bei* Im Einsatz bei* 81% 69% 75% 89% 92% 58% 70% 79% 92% 100% N=651 Befragte aus EMEA Quelle: IDC CloudView Survey, 2014 * Prozentsatz der Befragten aus EMEA Seite 5

6 Die meisten deutschen Unternehmen arbeiten noch an der Optimierung ihrer Cloud-Strategien Nur 21 % der Unternehmen setzen wiederholbare, verwaltete oder optimierte Cloud- Strategien ein 14% Reproduzierbar 10% Opportunistisch Stufen der Cloud-Strategie 6% 1% Verwaltet Optimiert 40% Keine Strategie 40 % haben keine Cloud- Strategie 29% Spontan N=1.023 (Gesamtzahl der Befragten. Umfrage unter 200 Befragten, die eine Cloud bereits für mehr als zwei kleinere Workloads nutzen) Quelle: IDC CloudView Survey, 2014 Seite 6

7 Deutsche Unternehmen erwarten durch die Cloud verbesserte Geschäftsergebnisse Erwartete Auswirkung der Cloud für die nächsten zwei Jahre Strategische Nutzung von IT-Budgets Erhöhte Einnahmen 51% 47% 32% 35% 17% 18% Größte erwartete Auswirkungen auf strategische Geschäftsergebnisse Erfüllung von Service Level Agreements IT-Betriebskosten Kundenerlebnis Flexibilität 26% 17% 14% 15% 64% 65% 67% 66% 19% 21% 19% 8% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Frage: Welche der folgenden Aussagen beschreibt die Auswirkungen auf diese Leistungskennzahlen durch die Nutzung von Public-, Private- oder Hybrid-Cloud-Services für die kommenden zwei Jahre am besten? N=2.378 Befragte weltweit Quelle: Gesponserte, ergänzend zur IDC CloudView Survey 2014 durchgeführte Umfrage Erwartete Leistungsindikatoren für Betrieb und Kostenkontrolle bereits berücksichtigt n Positive Auswirkungen n Unverändert n Negative Auswirkungen Seite 7

8 Eine verstärkte Cloud-Einführung kann wichtige Vorteile bringen Verbesserung der Leistungskennzahlen bei verschiedenen Stufen der Cloud-Strategie (globale Daten) Spontan zu Spontan zu Spontan zu Spontan zu Opportunistisch Reproduzierbar Verwaltet Optimiert Einnahmesteigerungen 0,1% 1% 4% 10% IT-Kostensenkung 13% 29% 48% 77% Strategische Nutzung von IT-Budgets 16% 56% 100% 200% Bereitstellungszeit 27% 47% 76% 99% SLA-Erfüllung 43% 63% 69% 72% Bereits der Übergang von Spontan zu Opportunistisch bietet unmittelbare Vorteile, beschleunigen und vergrößern sich jedoch im Verlauf der Kurve nach oben immer weiter Quelle: 370 Antworten aus 15 Marktstudien, die IDC Business Value Research zwischen 2012 und 2015 zur Ausgereiftheit der Cloud und zur Implementierung einer Private-Cloud sowie der dazu erforderlichen konvergenten Infrastruktur durchgeführt hat, sowie 15 Antworten aus einer speziellen Studie im Dezember 2014 unter Unternehmen mit optimierten/verwalteten Cloud-Strukturen. Seite 8

9 Eine umfangreichere Nutzung der Cloud verspricht finanzielle Vorteile in Millionenhöhe Jährlicher Nutzen pro Cloud-basierter Anwendung (globale Daten) 1,4 Millionen EUR 7% 93% Nutzung des Internet of Things Mehr Innovationskraft 1,1 Millionen EUR 5% 8% 28% 9% 28% Vorteile durch Open-Source Geringere Infrastrukturkosten Risikominimierung 49% Erhöhte Mitarbeiterproduktivität Mehr Flexibilität Zusätzliche Einnahmen Geringere Kosten Quelle: 370 Antworten aus 15 Marktstudien, die IDC Business Value Research zwischen 2012 und 2015 zur Ausgereiftheit der Cloud und zur Implementierung einer Private-Cloud sowie der dazu erforderlichen konvergenten Infrastruktur durchgeführt hat, sowie 15 Antworten aus einer speziellen Studie im Dezember 2014 unter Unternehmen mit optimierten/verwalteten Cloud-Strukturen. Basiert auf dem Wechselkurs vom Juli Seite 9

10 64 % der Cloud-Nutzer setzen auf eine Hybrid-Cloud Anteil der Befragten aus Deutschland, deren Cloud-Strategie Folgendes beinhaltet: 49% Workload-Portabilität zwischen Public- und Private-Cloud-Ressourcen 53% Mischung aus Public-Cloud, Private-Cloud und dedizierten/ klassischen IT-Ressourcen Frage: Wie wurde Hybrid-Cloud in Ihrem Unternehmen bei der Umsetzung der entsprechenden Strategie definiert? (Mehrere Antworten möglich) N = 200 Befragte aus Deutschland Quelle: IDC CloudView Survey, 2014 Seite 10

11 Bei Private-Cloud-Nutzern ist die Erwartungshaltung im Hinblick auf die Verbesserung Geschäftsergebnisse höher 60% Erwartete Verbesserung der folgenden Leistungskennzahlen Anteil der Befragten weltweit 50% 40% 30% 20% 10% 55% 50% 54% 47% Bei Private-Cloud-Nutzern ist die Erwartungshaltung höher, dass sich ihre Investitionen in die Cloud positiv auf ihre Einnahmen und den Einsatz ihrer IT-Budgets auswirken, als bei den Befragten, die keine Private-Cloud nutzen. 0% Strategische Nutzung von IT-Budgets Einnahmesteigerungen n nutzen keine Private-Cloud n nutzen eine Private-Cloud Frage: Welche der folgenden Aussagen beschreibt die Auswirkungen auf diese Leistungskennzahlen durch die Nutzung von Public-, Private- oder Hybrid-Cloud-Services für die kommenden zwei Jahre am besten? N=2.378 Befragte weltweit Quelle: Gesponserte, ergänzend zur IDC CloudView Survey 2014 durchgeführte Umfrage Seite 11

12 OpenStack ist ein wichtiger Faktorund ein Treiber für bessere Geschäftsergebnisse Anteil der Befragten aus EMEA 70% 60% 50 % 40% 30% 20% 10% Erwartete Verbesserung der folgenden Leistungskennzahlen 28% 24% 52% 41% 53% 41% 54 % der Befragten aus Deutschland sehen in OpenStack einen wichtigen Faktor ihrer Cloud-Strategie (über Open-Source und/oder kommerzielle Distributionen) Befragte, die OpenStack als wichtigen Faktor ihrer Cloud-Strategie betrachten, erwarten sich von der Cloud deutlichere Verbesserungen der Leistungskennzahlen als diejenigen, die weniger Wert auf OpenStack legen. 0% Erfüllung von SLAs Einnahmesteigerungen Strategische Nutzung von IT-Budgets n OpenStack ist wichtig n OpenStack ist nicht wichtig Frage (IDC Business Value Custom Survey): Anhand welcher der folgenden Aussagen würden Sie die folgenden Leistungskennzahlen in Verbindung mit Public-, Private- oder Hybrid-Cloud-Services für die kommenden zwei Jahre bewerten? Frage (IDC CloudView Survey): Wie wichtig sind die folgenden Open-Source- und Standardprojekte für die Cloud-Strategie Ihres Unternehmens? [OpenStack] (Abbildung zeigt die beiden höchsten und die beiden niedrigsten Bewertungen.) N=2.378 Befragte weltweit Quelle: Gesponserte, ergänzend zur IDC CloudView Survey 2014 durchgeführte Umfrage Seite 12

13 Die Hybrid-Cloud erfordert Workload-Portabilität, Sicherheit und Richtlinienautomatisierung 31% 46% 57% Workload-Portabilität mit automatischer Reaktion auf Auslastungsspitzen und Lastverteilung zwischen Public- und Private-Cloud Sicherheitsvorbehalte bei der Einführung einer Public-Cloud Workloads müssen automatisch zwischen den Providern je nach Standort, Richtlinien und Kontrollmechanismen verschoben werden können Frage: Wie wurde Hybrid-Cloud in Ihrem Unternehmen bei der Umsetzung der entsprechenden Strategie definiert? Frage: Welcher der folgenden Punkte beschreibt die größten Vorbehalte Ihres Unternehmens zur Cloud und welche stellen ENTSCHEIDENDE HINDERNISSE für die Nutzung entsprechender Services oder Technologien dar? Frage: Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zur Zusammenarbeit Ihres Unternehmens mit externen Cloud-Providern zu? (5 Bewertungen von Stimme vollständig zu bis Stimme überhaupt nicht zu. Die beiden höchsten Bewertungen sind abgebildet.) N = 200 Befragte aus Deutschland Quelle: IDC CloudView Survey 2014 Seite 13

14 Viele deutsche Unternehmen sehen Ihre IT zukünftig in der Rolle eines Service-Brokers Anteil der Befragten, die Folgendes erwarten: 64% 61% Die Fähigkeit, Anwendungen und Daten vom unternehmenseigenen Rechenzentrum in eine Public-Cloud und zwischen mehreren Cloud-Anbietern zu verschieben Die Möglichkeit, zwei oder mehr größere Cloud-Provider (Infrastruktur, Plattform und Anwendungen) für die eigenen Anforderungen einzusetzen 51% Die Möglichkeit, als Broker für IT-Services zu agieren und dynamisch Public- und Private-Cloud-Services anzubieten, anzupassen und zu integrieren Viele Unternehmen erwarten, dass Ihre IT als Service-Broker agiert, der die Kontrolle über die Workload-Platzierung übernimmt und auf zahlreiche Cloud-Provider zurückgreift Frage: Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zur Zusammenarbeit Ihres Unternehmens mit externen Cloud-Providern zu? (5 Bewertungen von Stimme vollständig zu bis Stimme überhaupt nicht zu. Die beiden höchsten Bewertungen sind abgebildet.) N = 200 Befragte aus Deutschland Quelle: IDC CloudView Survey 2014 Seite 14

15 Deutsche Unternehmen vertrauen ihren bestehenden IT-Anbietern auch als Cloud-Provider Nach unserer Einschätzung werden Provider-basierte Clouds stärker wachsen, bei denen der IT-Infrastruktur-Anbieter des Vertrauens auch als Cloud-Provider fungiert der Unternehmen ist es wichtig, bei der Migration in die Cloud mit ihren bestehenden 75%Hauptanbietern zusammenzuarbeiten. Frage: Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zur Zusammenarbeit Ihres Unternehmens mit einem externen Cloud-Anbieter zu? Unser Unternehmen will auch in Sachen Cloud bevorzugt mit seinem bestehenden Hauptanbieter zusammenarbeiten. (5 Bewertungen von Stimme vollständig zu bis Stimme überhaupt nicht zu. Die beiden höchsten Bewertungen sind abgebildet.) N = 200 Befragte aus Deutschland Quelle: IDC CloudView Survey 2014 Seite 15

16 Wichtigste Erkenntnisse Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien 56 % der Befragten aus Deutschland nutzen die Cloud bereits oder planen dies, reproduzierbare, verwaltete oder optimierte Cloud-Strategien sind allerdings nur bei 21 % festzuhalten. Vieles muss also noch nachgebessert werden. Die Cloud bringt weitreichende Vorteile Eine umfangreichere Einführung der Cloud ermöglicht eine aus strategischer Sicht deutlich sinnvollere Nutzung von IT-Budgets, reduziert IT-Kosten, verkürzt die Bereitstellungszeit von IT-Services, sorgt für erhöhte Einnahmen und erleichtert die Erfüllung von SLAs. Die Vorteile äußern sich bereits auf der ersten Stufe, werden jedoch umso ausgeprägter, je weiter ein Unternehmen aufsteigt. Die Befragten sind der Meinung, dass sie ihr IT-Budget mithilfe der Cloud strategischer nutzen und höhere Einnahmen erzielen können. Pro Cloud-Anwendung erzielten die weltweit untersuchten Unternehmen um bis zu 1,4 Mio. Euro höhere Einnahmen und sparten bis zu 1,1 Mio. Euro ein. Seite 16

17 Wichtigste Erkenntnisse (Fortsetzung) Die Kombination aus Private- und Hybrid-Cloud ist entscheidend 38 % der deutschen Unternehmen nutzen die Public-Cloud bereits oder planen dies. 45 % nutzen oder planen die Einführung der Private-Cloud. Für 54 % der deutschen Unternehmen, die die Cloud nutzen, ist OpenStack ein wichtiger Teil ihrer Strategie. Private-Cloud- und OpenStack-Nutzer haben im Hinblick auf eine strategische Nutzung von IT-Budgets und eine bessere SLA-Erfüllung höhere Erwartungen in ihre Cloud. Die Hybrid-Cloud erfordert Workload-Portabilität, Sicherheit und richtlinienbasierte Kontrolle Für 57 % der deutschen Unternehmen gilt: Daten müssen zwischen Public- und Private-Clouds verschoben werden können, bei hohen Anforderungen an Sicherheit und Richtlinien. Ihre IT-Abteilung soll dabei als Broker für IT-Services agieren. Die über das Web skalierbare Public-Cloud wird durch eine Provider-basierte Cloud der Enterprise-Klasse ersetzt. 75 % der Befragten aus Deutschland bevorzugen für Cloud-Services den IT-Anbieter ihres Vertrauens. Nach unserer Einschätzung haben bestehende IT-Anbieter gute Chancen, leistungsstarke und vom Unternehmen anhand bestimmter Funktionen (z. B. die Verwaltung mobiler Ressourcen, Directory-Integration und durch den Kunden verwaltete Verschlüsselungsschlüssel) verwaltete Cloud-Services anzubieten. Seite 17

18 Vergleichstabelle Stufen der Cloud-Strategie Bereits im Einsatz oder geplant Optimiert/Verwaltet/Reproduzierbar Opportunistisch/Spontan Keine Strategie Private-Cloud Public-Cloud Andere Cloud Deutschland EMEA Weltweit 21% 23% 25% 39% 46% 44% 40% 31% 32% 45% 45% 44% 38% 36% 37% 56% 57% 57% Zusammenarbeit mit bestehendem Hauptanbieter auch bei der Cloud bevorzugt 75% 77% 83% Seite 18

Verpassen Sie nicht den Anschluss!

Verpassen Sie nicht den Anschluss! Ein August 2015 Zusammenfassung Die Einführung der Cloud nimmt zu, aber nur relativ wenige Unternehmen verfügen über Cloud-Strategien. Eine verstärkte Auslagerung in die Cloud führt zu rasanten Umsatzsteigerungen,

Mehr

Die Cloud erobert den Mainstream Alle springen auf den Zug auf, doch nur wenige nutzen das Potenzial in vollem Umfang

Die Cloud erobert den Mainstream Alle springen auf den Zug auf, doch nur wenige nutzen das Potenzial in vollem Umfang Alle springen auf den Zug auf, doch nur wenige nutzen das Potenzial in vollem Umfang September 2016 Zusammenfassung Die Cloud-Nutzung hat gegenüber dem Vorjahr um 61 % zugenommen. 73 % der Unternehmen

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung. IDC-Whitepaper, gesponsert von Cisco

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung. IDC-Whitepaper, gesponsert von Cisco Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Brad Casemore, Robert Mahowald, Randy Perry, Ben McGrath August 2015 Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung

Mehr

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen Workload-Bewusstsein ist entscheidend Oktober 2014 Ziele der Studie Für diesen Bericht führte IDC unter Großunternehmen weltweit eine Umfrage durch, um die Trends im Bereich der IT-Integration von Public,

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Bruno Wallraf, Head of Technology & Business Services KPMG Berlin, 30. Januar 2014 Studiendesign Cloud Monitor Telefonische Befragung

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Dr. Axel Pols, Bitkom Research GmbH Peter Heidkamp, KPMG AG 12. Mai 2016 www.kpmg.de/cloud Cloud-Monitor 2016 Ihre

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens Cloud Computing für KMU-Unternehmen Michael Herkens Agenda Was ist Cloud Computing? Warum Cloud? Welche Cloud? Was in der Cloud? Wie in die Cloud? Was ist Cloud Computing? Beispiel Sicherheit Verfügbarkeit

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen März 2013 Einführung Die Art und Weise,

Mehr

1 von 6 27.09.2010 09:08

1 von 6 27.09.2010 09:08 1 von 6 27.09.2010 09:08 XaaS-Check 2010 Die Cloud etabliert sich Datum: URL: 26.08.2010 http://www.computerwoche.de/2351205 Eine Online-Umfrage zeigt: Viele Unternehmen interessieren sich für das Cloud

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Integral statt fragmentiert Erneuter Weckruf: Digitalisierung ist kein reines IT-Thema!

Integral statt fragmentiert Erneuter Weckruf: Digitalisierung ist kein reines IT-Thema! Integral statt fragmentiert Erneuter Weckruf: Digitalisierung ist kein reines IT-Thema! Die Digitale Transformation ist ein omnipräsentes Thema. Spätestens im Jahr 2015 kommt kein Unternehmen mehr daran

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Einheitliche Infrastruktur und Cloud- Management: Die Zukunft des Rechenzentrumsbetriebs

Einheitliche Infrastruktur und Cloud- Management: Die Zukunft des Rechenzentrumsbetriebs I D C T E C H N O L O G Y S P O T L I G H T Einheitliche Infrastruktur und Cloud- Management: Die Zukunft des Rechenzentrumsbetriebs März 2014 Basierend auf Worldwide System Infrastructure Software 2014

Mehr

Cloud Executive Perspective Januar 2015 CLOUD EXECUTIVE PERSPECTIVE. Cloud Computing. Die neue Rolle der IT. Januar 2015

Cloud Executive Perspective Januar 2015 CLOUD EXECUTIVE PERSPECTIVE. Cloud Computing. Die neue Rolle der IT. Januar 2015 Cloud Executive Perspective Januar 2015 CLOUD EXECUTIVE PERSPECTIVE Cloud Computing Die neue Rolle der IT Januar 2015 1 Mit der IT aktuelle Herausforderungen bewältigen Das Internet of Everything ist überall.

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Peter Heidkamp, Partner KPMG Berlin, 6. März 2015 Definition und Ausprägungen von Cloud Computing Aus Nutzersicht Nutzung von IT-Leistungen

Mehr

Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz. Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany

Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz. Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany Agenda Informationen zu den Studienteilnehmern Akzeptanz, Einsatz und Erfahrungen

Mehr

CLOUD ANBIETERVERGLEICH

CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH KURZ ZUR PERSON Thorsten Kumpf Consultant Cloud Kompetenz Team mehrjährige IT-Erfahrung in den Bereichen - RZ Infrastruktur - x86 / Storage / hyperconverged

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UBIRY GmbH. Business Development & Innovation Brokering

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UBIRY GmbH. Business Development & Innovation Brokering UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UBIRY GmbH Business Development & Innovation Brokering Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo WAS WIR IHNEN BIETEN UBIRY unterstützt

Mehr

Performance Monitoring Warum macht es Sinn?

Performance Monitoring Warum macht es Sinn? Performance Monitoring Warum macht es Sinn? achermann consulting ag Nicola Lardieri Network Engineer Luzern, 25.5.2011 Inhalt Definition Monitoring Warum Performance Monitoring? Performance Monitoring

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

IT im Wandel Kommunale Anforderungen - zentrales Clientmanagement versus Standardtechnologie!?

IT im Wandel Kommunale Anforderungen - zentrales Clientmanagement versus Standardtechnologie!? IT im Wandel Kommunale Anforderungen - zentrales Clientmanagement versus Standardtechnologie!? Visitenkarte Name: email: Telefon: Funktion: Jürgen Siemon Juergen.Siemon@ekom21.de 0561.204-1246 Fachbereichsleiter

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary.

Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary. Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary. Nach vorne planen: Nachhaltigkeit als Unternehmensziel. Konsequent realisiertes Service Level Management wirkt sich in allen Bereichen

Mehr

EuroCloud Deutschland Confererence

EuroCloud Deutschland Confererence www.pwc.de/cloud EuroCloud Deutschland Confererence Neue Studie: Evolution in der Wolke Agenda 1. Rahmenbedingungen & Teilnehmer 2. Angebot & Nachfrage 3. Erfolgsfaktoren & Herausforderungen 4. Strategie

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile:

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile: Cloud Computing Wie die Cloud die IT revolutioniert Die IT muss den immer höheren geschäftlichen Anforderungen der Unternehmen entsprechen. So gut wie jede geschäftliche Entscheidung betrifft auch die

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Pressemeldung Frankfurt, 24. April 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Unternehmen verlassen sich für das Management ihrer Cloud Services auf IT

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

ITSM-Lösungen als SaaS

ITSM-Lösungen als SaaS 6. im Bundespresseamt Briefing 1: Cloud Computing-Perspektiven für die Öffentliche Verwaltung ITSM-Lösungen als SaaS Martin Krause, INFORA GmbH IT Service Management IT Service Management fasst alle standardisierten

Mehr

Januar 2014. Cloud Computing: Die neue Rolle der IT

Januar 2014. Cloud Computing: Die neue Rolle der IT C LO U D E X E C U T I V E P E R S P E C T I V E Januar 2014 Cloud Computing: Die neue Rolle der IT Die Entwicklung des Internet of Everything Die Cloud hat es einzelnen Geschäftsbereichen und Mitarbeitern

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS

2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS ist eigentlich Infrastructure-as-a-Service? 1 ist eigentlich Infrastructure-as-a- Service? Infrastructure-as-a-Service definiert sich über 5 Parameter: 1. Infrastruktur: Neben anderen Cloudangeboten wie

Mehr

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie BIG DATA Future Opportunities and Challanges in the German Industry Zusammenfassung Die Menge der verfügbaren

Mehr

ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM

ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM 10 Frage 1: Werden in Ihrem Unternehmen Collaboration-Tools eingesetzt, und wenn ja, wie viele? Anm.:

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Whitepaper Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Übersicht Als Folge der Konsolidierung von Rechenzentren, fortlaufender Servervirtualisierung und Anwendungen, die schnellerer

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

CA Automation Suite für hybride Clouds

CA Automation Suite für hybride Clouds PRODUKTBLATT: für hybride Clouds für hybride Clouds für hybride Clouds verbessert die Flexibilität und Effizienz und bietet Ihnen folgende Vorteile: Kostenwirksame Unterstützung von Kapazitätsausweitungen

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Telemed 2013-18. Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin Zur Person Torsten Frank Geschäftsführer

Mehr

Durchblick im Datendschungel

Durchblick im Datendschungel Juni 2015 Eckdaten der Studie IDC hat 1.011 Mitglieder des oberen Managements und der Geschäftsleitung befragt, die in Organisationen verschiedener Industriezweige mit über 500 Beschäftigten an der Datenarchivierung

Mehr

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015 DACH-Bericht Arbeitsfokus Auf welche dieser Bereiche verwenden Sie die meiste Zeit? Server-Management Betrieb von Rechenzentrum/Infrastruktur Netzwerke

Mehr

Umstellung auf die Cloud. Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom

Umstellung auf die Cloud. Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom CTO-Perspektive für eine umfangreiche Umstellung auf die Cloud. Jürgen Urbanski Jürgen Urbanski Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom

Mehr

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: NetApp IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014 netapp Fallstudie: SOCURA GmbH Informationen zum Kunden www.netapp.de Die Malteser haben 700 Standorte in Deutschland, 22.000

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Digitale Qualitätsmanagement-Systeme im Rettungsdienst -Aktueller Stand-

Digitale Qualitätsmanagement-Systeme im Rettungsdienst -Aktueller Stand- Digitale Qualitätsmanagement-Systeme im Rettungsdienst -Aktueller Stand- fast jede Rettungswache hat ihre eigene (auch wenn zertifizierte) QM-Vorgänge bei Gesetzesänderung muss jedes System an die neue

Mehr

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2013 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort Erhebungsmethode Verwendete Begriffe Struktur des Untersuchungspanels Wirtschaftliche

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 0 Seite 0 von 20 03.02.2015 1 Ergebnisse der BSO Studie: Trends und Innovationen im Business Performance Management (BPM) bessere Steuerung des Geschäfts durch BPM. Bei dieser BSO Studie wurden 175 CEOs,

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Ein strategischer Ansatz zur Erfüllung der steigenden Cloud-Nachfrage

Ein strategischer Ansatz zur Erfüllung der steigenden Cloud-Nachfrage Whitepaper Für Cloud-Anbieter Ein strategischer Ansatz zur Erfüllung der steigenden Cloud-Nachfrage Einführung: Neue Kundenherausforderungen treiben Cloud-Einführung an In einer dynamischen Unternehmenslandschaft

Mehr

Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin

Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin Dr. Klaus-Peter Eckert, Dr. Peter Deussen Fraunhofer FOKUS - Berlin 18.10.2011 Agenda Technische Voraussetzungen

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer. DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1

DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer. DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1 DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1 Start-Up Unternehmen sind mit Ihren Innovationen die Pioniere des Marktes. Etablierte Unternehmen suchen wie Abenteurer nach neuen

Mehr

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG StoneOne 2007-2012 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen

Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen Presseinformation Online-Archive bereiten den Unternehmen große Sorgen Centracon-Studie: IT-Manager wollen der internen Verbreitung nicht tatenlos zuschauen und eigene Cloud-basierte Lösungen anbieten

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

UNTERNEHMENS- PORTRÄT

UNTERNEHMENS- PORTRÄT UNTERNEHMENS- PORTRÄT WHO WE ARE 70,000 MITARBEITER WELTWEIT A GLOBAL POWERHOUSE IN BUSINESS AND IT TRANSFORMATION $11.7B JAHRESUMSATZ 50+ JAHRE INNOVATION 100+ ALLIANZEN MIT NAMHAFTEN PARTNERN September

Mehr

Bericht über die CIO-Konferenz auf dem Jakobsberg, 14.08.-15.08.2015

Bericht über die CIO-Konferenz auf dem Jakobsberg, 14.08.-15.08.2015 Bericht über die CIO-Konferenz auf dem Jakobsberg, 14.08.-15.08.2015 Die Firma ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbh lud gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Jens Böcker, Böcker Ziemen

Mehr

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8 ITIL & IT-Sicherheit Michael Storz CN8 Inhalt Einleitung ITIL IT-Sicherheit Security-Management mit ITIL Ziele SLA Prozess Zusammenhänge zwischen Security-Management & IT Service Management Einleitung

Mehr

BPM im Kontext von Unternehmensarchitekturen. Konstantin Gress

BPM im Kontext von Unternehmensarchitekturen. Konstantin Gress BPM im Kontext von Unternehmensarchitekturen Konstantin Gress Agenda 1 Worum geht s BPM, EA und SOA im Überblick 2 Link zwischen EA und BPM 3 Link zwischen SOA und BPM 4 Wie spielt das zusammen? 5 Q&A

Mehr

Services mit System. Service- und Enterprise-Management. Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit

Services mit System. Service- und Enterprise-Management. Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit Optimierte Prozesseffizienz & Ressourcennutzung Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit Qualitätssicherung & kontinuierliche Verbesserungsprozesse Erhöhte Informationssicherheit und

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: salesforce.com IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im Fokus SALESFORCE.COM Fallstudie: Brainlab Informationen zum Kunden

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Windows bietet die Verwaltungsfunktionen, die

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

Wie haben die IT-Services Mehrwerte beim Kunden erzeugt? Ein Erfahrungsbericht Christian Roth, 19.06.12

Wie haben die IT-Services Mehrwerte beim Kunden erzeugt? Ein Erfahrungsbericht Christian Roth, 19.06.12 m.a.x. it Wie haben die IT-Services Mehrwerte beim Kunden erzeugt? Ein Erfahrungsbericht Christian Roth, 19.06.12 Ihr IT-Partner seit 1989 IT-Dienstleistungen für den Mittelstand Gegründet 1989 Sitz in

Mehr