SAP Lumira Cloud: Anwenderhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2015-08-13. SAP Lumira Cloud: Anwenderhandbuch"

Transkript

1

2 Inhalt 1 Über SAP Lumira Cloud Erste Schritte Systemanforderungen Konto in der SAP Lumira Cloud eröffnen Lizenz für Enterprise Edition erwerben oder Upgrade durchführen Auf SAP Lumira Cloud zugreifen Kennwort ändern Übersicht über die Benutzungsoberfläche von SAP Lumira Cloud Dateien in der SAP Lumira Cloud Unterstützte Dateitypen und Aktionen Datensets in SAP Lumira Cloud anlegen Dokument in SAP Lumira Cloud hochladen Dokumente aus SAP Lumira Cloud herunterladen Dateien in SAP Lumira Cloud teilen Dateien an andere SAP Lumira Cloud Benutzer freigeben Freigabe von Dateien in SAP Lumira Cloud aufheben Zugriffsrechte von Benutzern ändern Öffentliches Datenset mittels OData-Service konsumieren Datensets mit SAP HCI aktualisieren Daten-Uploads mit SAP HCI mittels Primärschlüssel unterstützen Dokument löschen Einbettbare URL für private Story abrufen Öffentliche einbettbare Storys anlegen Mit Visual Crosstab angelegte Storys umwandeln Ansicht "Visualisierung": Diagramme anlegen Diagramme anlegen Diagramm direkt im Diagrammbereich anlegen Mit der Diagrammauswahl arbeiten Diagrammtypen Daten in Kreuztabellen analysieren Daten in Landkarten analysieren Daten in Diagrammen sortieren Nach Kennzahl sortieren Dimensionen sortieren vorbehalten. Inhalt

3 Dimensionen im Bereich "Kennzahlen/Dimensionen" nach Anzahl an Vorkommen sortieren Filtern von Daten in Ansicht "Visualisierung" Filterdialog in Ansicht "Visualisierung" verwenden Datenpunkte in einem Diagramm filtern oder ausschließen Daten über den Bereich "Kennzahlen/Dimensionen" filtern Daten nach Rangfolge filtern Bedingte Formatierung Regel für bedingte Formatierung erstellen Regeln für bedingte Formatierung verwalten Hierarchische Daten In einer Hierarchie enthaltene Dimensionen finden In Diagrammauswahl angezeigte Hierarchie-Ebene auswählen In hierarchischen Daten navigieren Kennzahlen, Dimensionen und Datenwerte suchen Mit Dimensionen verknüpfte Kennzahlen Mit einer Dimension verknüpfte Kennzahlen anzeigen Anzahl an Vorkommen von Dimensionswerten anzeigen Berechnungen in Visualisierungssicht verwenden Laufende Berechnungen Gleitender Durchschnitt Prozentsatz Ansicht "Storyboard": Storys mit Visualisierungen anlegen Storys: Erste Schritte Story anpassen Storys sichern Story-Seiten formatieren Visualisierungen formatieren Visualisierung in Story auswerten Daten auf einer Story-Seite aktualisieren Story-Seiten umordnen Story-Seiten umbenennen Piktogramme und Formen Eigene Piktogramme und Formen hochladen Text einer Story hinzufügen Dynamischen Text einer Story hinzufügen Dynamischen Text in Storys ändern Dynamischen Text aus Storys entfernen Daten in Storys filtern Eingabefilter verwenden In hierarchischen Daten einer Story navigieren (Drilling) Inhalt vorbehalten. 3

4 Seitenfilter-Indikatoren anwenden Arbeiten mit Kreuztabellen in Storys Story als PDF exportieren Storys anzeigen Teams in der SAP Lumira Cloud Rollen in einem Team Teammitglieder hinzufügen Teammitglieder entfernen Administratoren hinzufügen und entfernen s an Team oder einzelne Mitglieder versenden Teamnamen ändern Gruppen in SAP Lumira Cloud Gruppen und Untergruppen anlegen Teammitglieder zu Gruppen hinzufügen Externe Benutzern zu Gruppen einladen Teammitglieder mehreren Gruppen zuordnen s an Gruppe oder einzelne Mitglieder versenden Gruppenmitglieder entfernen Gruppen und Untergruppen entfernen Gruppen verschieben Mobile und berührungsgesteuerte Geräte Zeitzone, Sprache und Gebietsschema Unterstützung und Feedback Weitere Informationen Glossar vorbehalten. Inhalt

5 1 Über SAP Lumira Cloud SAP Lumira Cloud ist eine Cloud-basierte Lösung, mit der Sie von Webbrowsern oder mobilen Geräten aus Daten analysieren und zusammen mit Kollegen Datensets, Storys und andere Business-Intelligence-Artefakte bearbeiten können. Mit der SAP Lumira Cloud können Sie folgende Vorgänge durchführen: SAP Lumira Dokumente (früher SAP Visual Intelligence Dokumente) hoch- und herunterladen sowie mit anderen teilen Datensets und Storys anlegen, analysieren und mit anderen teilen Andere Dokumenttypen wie SAP Crystal Reports Dokumente, Dateien von SAP BusinessObjects Design Studio, Tabellen von Microsoft Excel, CSV-Dateien und Präsentationen von Microsoft PowerPoint hochund herunterladen sowie mit anderen teilen Hinweis Sie können auch SAP Lumira Dokumente sichern und deren assoziierte Datensets aus SAP Lumira an die SAP Lumira Cloud übertragen. Weitere Informationen finden Sie im SAP Lumira: Anwenderhandbuch. Kostenfreie Edition und Enterprise Edition Für die SAP Lumira Cloud stehen zwei Editionen zur Verfügung: Kostenfreie Edition und Enterprise Edition Die kostenfreie Edition verfällt nicht und enthält 1 GB an Speicherplatz für jeden einzelnen Benutzer. Die Enterprise Edition enthält mehrere GB an gemeinsamen Speicherplatz sowie die Option, Zugriffe und Berechtigungen für Benutzer zu verwalten. Für beide Versionen der SAP Lumira Cloud benötigen Sie eine Lizenz. Hinweis Ein einzelner Benutzer der SAP Lumira Cloud kann nur eine Lizenz (entweder für kostenfreie Edition oder für Enterprise Edition) gleichzeitig besitzen. Sie können ein kostenfreies Konto in der SAP Lumira Cloud eröffnen. In diesem Fall erhalten Sie automatisch eine Lizenz für die kostenfreie Edition. Für ein Upgrade zur Enterprise Edition können Sie zu einem späteren Zeitpunkt den SAP Store besuchen. Alternativ können Sie gleich mit der Enterprise Edition beginnen. Besuchen Sie hierzu einfach den SAP Store. Dieser kann ein Konto für Sie eröffnen, mit dem Sie sich an der SAP Lumira Cloud anmelden und sofort beginnen können. Über SAP Lumira Cloud vorbehalten. 5

6 2 Erste Schritte 2.1 Systemanforderungen Bevor Sie auf die SAP Lumira Cloud zugreifen, stellen Sie sicher, dass Ihr Betriebssystem und Web-Browser folgende Anforderungen erfüllen: Gerät Betriebssystem Browser Computer Microsoft Windows Internet Explorer 10 und 11; Google Chrome ipad (ipad 3 und höher) ios 7 und ios 8 Safari Windows-Tablet oder berührungsgesteuerter Laptop mit Windows Windows 8.1 Internet Explorer 11 Weitere Informationen Mobile und berührungsgesteuerte Geräte [Seite 94] 2.2 Konto in der SAP Lumira Cloud eröffnen 1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Um ein Konto für die kostenfreie Edition zu eröffnen, gehen Sie zur Startseite der SAP Lumira Cloud unter https://cloud.saplumira.com und wählen Sie Neues Konto eröffnen. Um ein Konto für die Enterprise Edition der SAP Lumira Cloud zu eröffnen, folgen Sie dem Link in der Einladungsmail, die Sie nach dem Erwerb der Lizenz erhalten. Das Registrierungsformular wird eingeblendet. 2. Füllen Sie das Formular aus und reichen Sie es ein. Daraufhin erhalten Sie eine Bestätigung per Wählen Sie den Link in der , um Ihr Kennwort festzulegen und Ihr Konto in der SAP Lumira Cloud zu aktivieren. 6 vorbehalten. Erste Schritte

7 Ergebnisse Daraufhin werden Sie zu einer Bestätigungswebseite weitergeleitet. Wählen Sie hier Weiter, um sich an der SAP Lumira Cloud anzumelden. Weitere Informationen Lizenz für Enterprise Edition erwerben oder Upgrade durchführen [Seite 7] 2.3 Lizenz für Enterprise Edition erwerben oder Upgrade durchführen Kontext Für eine Lizenz der Enterprise Edition von SAP Lumira Cloud besuchen Sie den SAP Store. In Konten der kostenfreien Edition finden Sie den betreffenden Link zum SAP Store unter Einstellungen Kontodaten. Ergebnisse Wenn Sie Ihre Lizenz für die Enterprise Edition erhalten haben, folgen Sie dem Link in der von SAP, um sich an der SAP Lumira Cloud Enterprise Edition anzumelden. Wenn Sie sich an der Enterprise Edition von SAP Lumira Cloud angemeldet haben, wird der Bereich Kontodaten durch die Bereiche Team und Gruppen ersetzt. Weitere Informationen Konto in der SAP Lumira Cloud eröffnen [Seite 6] Erste Schritte vorbehalten. 7

8 2.4 Auf SAP Lumira Cloud zugreifen 1. Navigieren Sie in einem Browser zur Startseite der SAP Lumira Cloud unter https://cloud.saplumira.com. 2. Wählen Sie Anmelden. Daraufhin wird ein Dialog angezeigt. 3. Geben Sie in das Formular Ihre -Adresse, Benutzer-ID oder Benutzernamen sowie Ihr Kennwort ein; wählen Sie danach Anmelden. 2.5 Kennwort ändern Um Ihr Kennwort zu ändern, gehen Sie zu Einstellungen Profil und folgen Sie dem Link unter Anzeigegebietsschema. Ändern Sie daraufhin das Kennwort im SAP ID Service. 2.6 Übersicht über die Benutzungsoberfläche von SAP Lumira Cloud Die Benutzungsoberfläche von SAP Lumira Cloud enthält folgende Hauptkomponenten: 1. Meine Objekte 2. Einstellungen 3. Administration (für den Teambesitzer und Administratoren in der Enterprise Edition) 4. Visualisierung 5. Storyboard Über das Symbol (Hilfe) können Sie auf die Online-Hilfe der SAP Lumira Cloud zugreifen. Meine Objekte Verwenden Sie die Registerkarte Meine Objekte für das Anzeigen und Bearbeiten aller von SAP Lumira Cloud unterstützten Dateitypen. Für jedes Element der Liste werden folgende Informationen, je eine Spalte pro Eigenschaft, angezeigt: NAME: Kurzbeschreibung des Elements wird, falls verfügbar, unterhalb des Namens angezeigt. 8 vorbehalten. Erste Schritte

9 BESITZER (Standard): Sie können zudem in der Liste Anzeigen wählen, ob TYP oder GRÖßE angezeigt werden sollen. ZULETZT GEÄNDERT Hinweis Das Datums- und Zeitformat wird standardmäßig durch das Gebietsschema Ihres Browsers festgelegt. Je nach Dateityp können Sie über das Symbol (Aktionen) neben jedem Element auf die für die Datei verfügbaren Optionen zugreifen, z.b. Löschen, Freigeben, Durchsuchen und Löschen. Über Hochladen können Sie eine Datei in SAP Lumira Cloud hochladen. Über Datenset anlegen können Sie Daten aus einer Excel- oder CSV-Datei importieren, um ein Datenset anzulegen. Über Alle können Sie alle Dateien anzeigen, während Sie über Gemeinsame nur die Dateien einsehen können, die mit SAP Lumira Cloud Teammitglieder geteilt wurden. Mit Filtern nach können Sie die Dateien nach Dateityp filtern (z.b. SAP Lumira Dokumente, Storys, Datensets und SAP Crystal Reports Dokumente). Über Anzeigen können Sie die in der zweiten Spalte anzuzeigende Dateieigenschaft wählen: Besitzer, Größe oder Typ. Mit dem Symbol (Suche) können Sie nach einem Element nach Name oder Beschreibung suchen. Klicken Sie für die Suche nach einem Element auf das Symbol und geben Sie den Elementnamen oder die Beschreibung teilweise oder vollständig in die Suche ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste. Einstellungen Der Bereich Einstellungen bestehen aus folgenden Bereichen: Profile: Kontoprofil verwalten Kontodaten (für die kostenfreie Edition): In Ihrem Konto verfügbaren Speicherplatz prüfen Team (für Teammitglieder in der Enterprise Edition): Für Ihr Team verfügbaren Speicherplatz prüfen, Team anzeigen und verwalten Gruppen (für Enterprise Edition): Ihre Gruppen anzeigen Administration Der Bereich Administration ist nur für den Teambesitzer und Administratoren in der Enterprise Edition verfügbar. Er enthält folgende Bereiche: Teamnutzung: In Ihrem Teamkonto verfügbaren Speicherplatz prüfen Mitglieder: Ihre Teammitglieder anzeigen und verwalten Erste Schritte vorbehalten. 9

10 Gruppen: Ihre Gruppen anzeigen und verwalten Visualisierung In der Ansicht Visualisierung können Sie Daten anzeigen und analysieren. Um die Ansicht Visualisierung zu öffnen, wählen Sie unter Meine Objekte ein Datenset aus der Liste aus. Storyboard In der Ansicht Storyboard können Sie Storys anlegen und untersuchen. Um die Ansicht Storyboard zu öffnen, wählen Sie unter Meine Objekte eine Story aus der Liste aus. 10 vorbehalten. Erste Schritte

11 3 Dateien in der SAP Lumira Cloud 3.1 Unterstützte Dateitypen und Aktionen Die in der SAP Lumira Cloud unterstützten Dateitypen und für jeden Typen verfügbaren Aktionen sind unten aufgeführt. Falls nicht anders beschrieben, können Sie diese Aktionen über das Symbol (Aktionen) neben jeder Datei aufrufen. Sie können Ansicht Visualisierung durch Auswahl eines Datensets öffnen. Sie öffnen die Ansicht Storyboard durch einen Mausklick auf eine Story. SAP Lumira Dokumente Mit SAP Lumira Dokumenten (.svid,.lums) können Sie folgende Vorgänge durchführen: SAP Lumira Dokumente an die SAP Lumira Cloud hochladen ( Meine Objekte Hochladen ) SAP Lumira Dokumente, deren Besitzer Sie selbst sind, über die SAP Lumira Cloud mit anderen teilen SAP Lumira Dokumente aus der SAP Lumira Cloud herunterladen SAP Lumira Dokumente, deren Besitzer Sie selbst sind, aus der SAP Lumira Cloud entfernen Hinweis Sie können auch SAP Lumira Dokumente sichern und deren assoziierte Datensets aus SAP Lumira an die SAP Lumira Cloud übertragen. Weitere Informationen finden Sie im SAP Lumira: Anwenderhandbuch. Datasets Mit Datensets können Sie folgende Vorgänge durchführen: Daten aus einer lokalen Excel- (.xlsx) oder CSV-Datei importieren und daraus ein Datenset anlegen ( Meine Objekte Datenset anlegen ) Datensets, deren Besitzer Sie selbst sind, über die SAP Lumira Cloud mit anderen teilen Datensets in Ansicht Visualisierung analysieren und Diagramme anlegen Datensets, deren Besitzer Sie selbst sind, aus der SAP Lumira Cloud entfernen Storys Mit Storys können Sie folgende Vorgänge durchführen: Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 11

12 Storys aus Datensets in der Ansicht Storyboard anlegen (Alternativ) Vorhandene Story in der Ansicht Storyboard öffnen und aktualisieren Neue oder aktualisierte Storys, deren Besitzer Sie selbst sind, über die SAP Lumira Cloud mit anderen teilen Storys, deren Besitzer Sie selbst sind, aus der SAP Lumira Cloud entfernen Sonstige unterstützte Dokumenttypen Zusätzlich zu den oben erwähnten Dateien unterstützt die SAP Lumira Cloud auch folgende Dokumente: SAP Crystal Reports Dokumente (.rpt) Microsoft-Excel-Tabellen (.xls), Binärarbeitsmappen (.xlsb) und Arbeitsmappen mit Makros (.xlsm) Microsoft-PowerPoint-Präsentationen (.ppt,.pptx) Dateien aus SAP BusinessObjects Design Studio (.biapp) ZIP-Dateien (.zip) Mit diesen Dokumenten können Sie folgende Vorgänge durchführen: Dokumente an die SAP Lumira Cloud hochladen ( Meine Objekte Hochladen ) Datensets, deren Besitzer Sie selbst sind, über die SAP Lumira Cloud mit anderen teilen Dokumente aus SAP Lumira Cloud herunterladen Dokumente, deren Besitzer Sie selbst sind, aus der SAP Lumira Cloud entfernen Für sämtliche unterstützten Dateitypen können Sie Namen und Beschreibung der Datei über das Symbol (Aktionen) und Details neben der betreffenden Datei anzeigen. Weitere Informationen Dokument in SAP Lumira Cloud hochladen [Seite 14] Dokumente aus SAP Lumira Cloud herunterladen [Seite 15] Dateien in SAP Lumira Cloud teilen [Seite 15] Dokument löschen [Seite 20] Storys sichern [Seite 63] 12 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

13 3.2 Datensets in SAP Lumira Cloud anlegen Voraussetzungen In der SAP Lumira Cloud können Sie Datensets aus Microsoft-Excel-Arbeitsmappen (.xlsx) oder CSV-Dateien anlegen. Die maximal erlaubte Anzahl in der Arbeitsmappe enthaltener Spalten liegt bei Die Arbeitsmappe muss folgende Voraussetzungen erfüllen: Microsoft Excel 2007 oder später (Dateierweiterung.xlsx) Damit die SAP Lumira Cloud in dem Datenset automatisch Kennzahlen anlegen kann, muss die Arbeitsmappe mindestens eine Spalte mit Zahlen oder Ganzzahlen enthalten. 1. Wählen Sie unter Meine Objekte die Option Datenset anlegen. Der Dialog Datenset anlegen wird angezeigt. 2. Wählen Sie neben Datei auswählen die Option Durchsuchen...; wählen Sie danach eine Excel-Arbeitsmappe (.xlsx) oder CSV-Datei aus. Hinweis Mit Internet Explorer und Google Chrome können Sie CSV- und XLSX-Dateien mit einer Größe bis zu 200 MB hochladen. 3. Wählen Sie OK. Daraufhin wird im Dialog eine Vorschau des Datensets angezeigt. 4. (Optional) Wählen Sie Importoptionen um den Bereich zu erweitern, wählen Sie das gewünschte Arbeitsblatt, und geben Sie an, ob die Daten der ersten Zeile als Überschriften verwendet werden sollen. 5. Optional) Wählen Sie in der Vorschau das Symbol (Anreichern). Hier werden alle verfügbaren Kennzahlen und Dimensionen der Daten aufgeführt; standardmäßig sind alle ausgewählt. a. Deaktivieren Sie die Ankreuzfelder neben den Namen all der Spalten, die Sie nicht einschließen wollen. b. Um eine Kennzahl in eine Dimension umzuwandeln, wählen Sie die daneben befindliche Drucktaste und wählen In Dimension umwandeln. Standardwert: Summe. Weitere Dimensionsoptionen sind Minimum, Maximum und Anzahl. c. Um eine Dimension in eine Kennzahl umzuwandeln, wählen Sie die daneben befindliche Drucktaste und danach In Kennzahl umwandeln. 6. (Optional) Geben Sie im Feld Name einen neuen Namen für das Datenset ein. Standardname ist der Name der Quelldatei. 7. (Optional) Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung des Datensets ein. Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 13

14 8. Wählen Sie Importieren. Ergebnisse Das Datenset wird angelegt und in der Listensicht angezeigt. Sie können das Datenset in der Ansicht Visualisierung untersuchen und Storys in der Ansicht Storyboard anlegen. Hinweis Tritt beim Datenset-Import ein interner Serverfehler auf, überprüfen Sie folgende mögliche Ursachen: Dateien sind nicht korrekt strukturiert und formatiert Dateien enthalten Bilder oder Objekte Dateien sind kennwortgeschützt oder verschlüsselt Anzahl eindeutiger Strings in den XLSX-Dateien ist zu groß Zeitlimit für die Sitzung in Google Chrome überschritten Dateien sind leer Beim Lesen der Dateidaten ist ein Fehler aufgetreten Weitere Informationen Ansicht "Visualisierung": Diagramme anlegen [Seite 24] 3.3 Dokument in SAP Lumira Cloud hochladen Kontext Sie können folgende Dokumententypen in SAP Lumira Cloud hochladen: SAP Lumira Dokumente (.svid,.lums) SAP Crystal Reports Dokumente (.rpt) CSV-Dateien (.csv) Microsoft-Excel-Tabellen (.xls,.xlsx), Binärarbeitsmappen (.xlsb) und Arbeitsmappen mit Makros (.xlsm) Microsoft-PowerPoint-Präsentationen (.ppt,.pptx) Dateien aus SAP BusinessObjects Design Studio (.biapp) ZIP-Dateien (.zip) Hinweis Die Dateien, die Sie hochladen, können eine Größe von bis zu je 200 MB haben. 14 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

15 1. Wählen Sie unter Meine Objekte die Option Hochladen. Der Dialog Datei auswählen wird angezeigt. 2. Wählen Sie Durchsuchen und wählen Sie das Dokument aus, das Sie hochladen möchten. 3. Wählen Sie OK. Ergebnisse Das Dokument wird hochgeladen und unter Meine Objekte angezeigt. 3.4 Dokumente aus SAP Lumira Cloud herunterladen Sie können folgende Dateitypen aus der SAP Lumira Cloud herunterladen: SAP Lumira Dokumente (.svid,.lums) SAP Crystal Reports Dokumente (.rpt) CSV-Dateien (.csv) Microsoft-Excel-Tabellen (.xls,.xlsx), Binärarbeitsmappen (.xlsb) und Arbeitsmappen mit Makros (.xlsm) Microsoft-PowerPoint-Präsentationen (.ppt,.pptx) Dateien aus SAP BusinessObjects Design Studio (.biapp) ZIP-Dateien (.zip) Um eine Datei herunterzuladen, wählen Sie unter Meine Objekte das Symbol betreffenden Datei und wählen danach Herunterladen. (Aktionen) neben der Daraufhin wird die Datei an Ihrem Computer heruntergeladen. 3.5 Dateien in SAP Lumira Cloud teilen Dateien an andere SAP Lumira Cloud Benutzer freigeben Voraussetzungen Sie können Dateien, die Sie besitzen, an bestimmte SAP Lumira Cloud Benutzer freigeben. Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 15

16 1. Wählen Sie unter Meine Objekte das Symbol (Aktionen) neben der Datei, die Sie freigeben möchten, und wählen Sie Freigeben. 2. Im daraufhin angezeigten Dialogfeld können Sie Einladungen für Ihre Datei versenden: Wenn Sie die kostenfreie Edition verwenden, geben Sie im Dialogfeld Benutzer einladen die - Adressen der Benutzer ein, die Sie einladen wollen, und drücken Sie nach jeder Adresse die Eingabetaste. Geben Sie in der Enterprise Edition die Namen der einzuladenden Benutzer und Gruppen im Feld Benutzer oder Gruppen einladen ein. Über die Optionen Gruppe einladen oder Mein Team einladen können Sie Ihre Gruppen oder Ihr Team zu Ihrer Datei einladen. Hinweis Wenn Sie eine Daten an eine Gruppe freigeben, wird diese Datei implizit an alle Untergruppen der Gruppe freigegeben. 3. Um die Zugriffsrechte für die eingeladenen Benutzer festzulegen, wählen Sie in der Dropdown-Liste Anzeigen oder Bearbeiten. Mit dem Zugriffsrecht Anzeigen (Standardoption) können Benutzer eine Datei anzeigen, aber nicht bearbeiten. Mit dem Zugriffsrecht Bearbeiten können Benutzer eine Datei ändern, aber nicht löschen. Hinweis Bei einigen Elementen, z.b. Datensets, können Sie die Zugriffsreche anderer Benutzer auf Anzeigen, aber nicht auf Bearbeiten setzen. 4. (Optional) Geben Sie im Feld Nachricht hinzufügen eine Nachricht an die Eingeladenen ein. 5. Wählen Sie Einladen und anschließend OK. Ergebnisse Die von Ihnen freigegebene Datei wird nun unter Meine Objekte mit dem Freigegeben-Symbol angezeigt. Die von Ihnen eingeladenen Benutzer erhalten eine mit einem Link auf die Datei in SAP Lumira Cloud. Von Ihnen eingeladene Benutzer, die keine Benutzer von SAP Lumira Cloud sind, müssen ein Benutzerkonto in SAP Lumira Cloud anlegen. Wenn sie sich nach der Registrierung anmelden, können sie die freigegebene Datei sehen. Weitere Informationen Zugriffsrechte von Benutzern ändern [Seite 17] Freigabe von Dateien in SAP Lumira Cloud aufheben [Seite 17] 16 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

17 3.5.2 Freigabe von Dateien in SAP Lumira Cloud aufheben Voraussetzungen Sie können die Freigabe für Dateien, die Sie besitzen, aufheben. 1. Wählen Sie unter Meine Objekte das Symbol (Aktionen) neben der Datei, für die Sie die Freigabe aufheben wollen, und wählen Sie Freigeben. 2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Um die Freigabe der Datei für einen bestimmten Benutzer, Ihr Team oder eine Gruppe aufzuheben, wählen Sie das Symbol (Aktionen) neben dem Benutzer, Team oder der Gruppe und wählen Sie dann Entfernen. Um die Freigabe für alle Benutzer aufzuheben, wählen Sie Alle Benutzer entfernen. Weitere Informationen Dateien an andere SAP Lumira Cloud Benutzer freigeben [Seite 15] Zugriffsrechte von Benutzern ändern [Seite 17] Zugriffsrechte von Benutzern ändern Voraussetzungen Wenn Sie der Besitzer eines Dokuments sind, können Sie die Zugriffsrechte darauf für Benutzer ändern. 1. Wählen Sie unter Meine Objekte das Symbol (Aktionen) neben der Datei, für die Sie die Zugriffsrechte ändern wollen, und wählen Sie Freigeben. Daraufhin wird ein Dialog angezeigt. 2. Wählen Sie zum Ändern der Zugriffsrechte neben dem Namen des Benutzers, Teams oder der Gruppe aus der Dropdown-Liste die Option Anzeigen oder Bearbeiten. Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 17

18 Hinweis Bei einigen Elementen, z.b. Datensets, können Sie die Zugriffsreche anderer Benutzer auf Anzeigen, aber nicht auf Bearbeiten setzen. Daraufhin wird eine Warnung angezeigt. "Sie haben Änderungen vorgenommen, die nicht gesichert wurden." 3. Wählen Sie Sichern und anschließend OK. Weitere Informationen Dateien an andere SAP Lumira Cloud Benutzer freigeben [Seite 15] Freigabe von Dateien in SAP Lumira Cloud aufheben [Seite 17] Öffentliches Datenset mittels OData-Service konsumieren Sie haben die Möglichkeit, Datensets, die Sie selbst besitzen, durch eine öffentliche URL bereitzustellen. Wenn ein Datenset veröffentlicht wird, können Sie es mit den Standards für OData-Service konsumieren. Um ein Datenset zu veröffentlichen, führen Sie folgende Schritte durch: 1. Wählen Sie unter Meine Objekte neben der gewünschten Story das Symbol (Aktionen) und danach Freigeben. 2. Wählen Sie Zugriff ändern und danach Öffentlich. Wählen Sie Sichern. Hierdurch wird eine öffentliche URL für das Datenset generiert. 3.6 Datensets mit SAP HCI aktualisieren Benutzer der SAP Lumira Cloud können Datensets mittels SAP HANA Cloud Integration (HCI) zur Aktualisierung durch einen Team-Administrator einreichen. Mit dieser Funktion können Sie Datensets regelmäßig aktualisieren, ohne dass Benutzer diese manuell verwalten und aktualisieren müssen. Hinweis Diese Funktion steht nur Benutzern der Enterprise Edition zur Verfügung, deren Team die SAP HCI aktiviert hat. 18 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

19 Aktualisierung eines Datensets beantragen Benutzer der SAP Lumira Cloud können auf folgende Art einen Antrag zur Aktualisierung eines Datensets einreichen: 1. Wählen Sie das Symbol (Aktionen) neben dem betreffenden Datenset und wählen Sie danach Aktualisierung beantragen. 2. Geben Sie im Dialog das gewünschte Beginndatum und die Serie für Aktualisierungen des Datensets ein. Wählen Sie Senden. Daraufhin erscheint das Datenset in der Registerkarte Beantragt, und der Team-Administrator wird per benachrichtigt. Datenset automatisch mittels SAP HCI aktualisieren Team-Administratoren in der SAP Lumira Cloud können die automatische Aktualisierung eines Datensets über die SAP HCI folgendermaßen einrichten: 1. Folgen Sie dem Link in der , um das Datenset in der SAP Lumira Cloud zu öffnen. Das Datenset wird unter Beantragt aufgeführt, mit Status Aktualisierung ausstehend. 2. Um die SAP HANA Cloud Integration zu starten, wählen Sie SAP HCI öffnen. 3. Richten Sie die automatische Aktualisierung des Datensets ein, indem Sie den Schritten der in SAP HCI Online-Hilfe durchführen. Wenn das Datenset in der SAP HCI eingerichtet wurde, wechseln Sie zurück in die SAP Lumira Cloud und aktualisieren Sie die Browserseite. Daraufhin werden das Datenset und deren Änderungsdatum aktualisiert angezeigt. 3.7 Daten-Uploads mit SAP HCI mittels Primärschlüssel unterstützen SAP Lumira Cloud unterstützt die Verwendung eines Primärschlüssels für den Daten-Upload mittels SAP HCI. Diese Funktion ermöglicht es Team-Administratoren, Änderungen in Datensets über Zeit nachzuverfolgen. Primärschlüssel anlegen Zum Anlegen eines Primärschlüssels führt der Team-Administrator folgende Schritte durch: 1. Um eine Liste der Datensets anzuzeigen, für die eine automatische Aktualisierung beantragt wurde, wählen Sie Beantragt. 2. Wählen Sie das Symbol (Aktionen) neben dem Datenset, für das Sie einen Primärschlüssel anlegen wollen. Wählen Sie Einstellungen für HCI-Upload. Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 19

20 3. Wählen Sie aus dem Dialog eine oder mehrere Dimensionen, aus denen der Primärschlüssel gebildet wird. Hinweis Ihr Primärschlüssel dient als eindeutige ID für das betreffende Datenset. 4. Um zu prüfen, ob der Primärschlüssel eindeutig ist, wählen Sie Validieren. 5. Wenn Sie den Primärschlüssel validiert haben, wählen Sie Anwenden. Daraufhin werde Sie aufgefordert, SAP HCI zu öffnen und die Upload-Einstellungen für das betreffende Datenset vorzunehmen. Das Datenset unterstützt nun die Verwendung eines Primärschlüssels für den Daten-Upload, und unter dem Datenset wird ein Schlüsselsymbol angezeigt. Primärschlüssel entfernen Zum Entfernen eines Primärschlüssels führt der Team-Administrator folgende Schritte durch: 1. Wählen Sie unter Beantragt das Symbol (Aktionen) neben dem Datenset, für das Sie den Primärschlüssel entfernen wollen. 2. Wählen Sie Einstellungen für HCI-Upload. 3. Wählen Sie am unteren Rand des Dialogs Primärschlüssel entfernen. Der Primärschlüssel wird entfernt, und Sie werden aufgefordert, SAP HCI zu öffnen und gegebenenfalls vorhandene, mit diesem Datenset assoziierte Jobs neu zu konfigurieren. 3.8 Dokument löschen Kontext Sie können folgende Dateitypen aus der SAP Lumira Cloud löschen, wenn Sie deren Besitzer sind: SAP Lumira Dokumente (.svid); (.lums) Datasets Storys SAP Crystal Reports Dokumente (.rpt) CSV-Dateien (.csv) Microsoft-Excel-Tabellen (.xls,.xlsx), Binärarbeitsmappen (.xlsb) und Arbeitsmappen mit Makros (.xlsm) Microsoft-PowerPoint-Präsentationen (.ppt,.pptx) Dateien aus SAP BusinessObjects Design Studio (.biapp) ZIP-Dateien (.zip) 20 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

21 1. Wählen Sie unter Meine Objekte das Symbol (Aktionen) neben der betreffenden Datei und wählen Sie Löschen. 2. Bestätigen Sie nochmals mit Löschen. 3.9 Einbettbare URL für private Story abrufen Wenn Sie unter Meine Objekte neben einer Story das Symbol (Aktionen) und danach Details wählen, wird ein Dialog mit einem OpenDoc-Link auf die Story eingeblendet. Die URL kann in einer Webanwendung eingebettet sein oder in den Browser eingefügt werden. Hinweis Private Datensets können nicht über eine URL freigegeben oder eingebettet werden. Eingebettete URLs werden nur bei Storys unterstützt. Die folgenden OpenDoc-Parameter werden auch unterstützt: Parameter Wert Beschreibung mode view oder explore Bei view wird die Story ohne den Daten- oder Story-Bereich angezeigt. Bei explore werden Daten- und Story-Bereich angezeigt; hiermit kann die Story geändert werden. Standardwert: view titlebar true oder false Bei true wird die Titelleiste angezeigt. Bei false wird die Titelleiste nicht ausgeblendet. Standardwert: false Hinweis Bei ausgeblendeter Titelleiste kann die Story nicht gesichert werden. edit true oder false Bei true wird Taste "Sichern" eingeblendet; Änderungen an der Story können gesichert werden. Bei false wird Taste "Sichern" ausgeblendet. Standardwert: false Dateien in der SAP Lumira Cloud vorbehalten. 21

22 Parameter Wert Beschreibung Hinweis Dieser Parameter steht nur bei eingeblendeter Titelleiste zur Verfügung. Beispielhafte URL auf eine Story mit OpenDoc-Parametern: https://cloud.saplumira.com.com/open? id=51fb80eee6d006cae a44298d&type=hanalytic Hinweis Bei privaten Storys können anderen Benutzer die URL nur dann anzeigen, wenn sie Zugriff auf die SAP Lumira Cloud haben. Wenn ein Benutzer noch nicht angemeldet ist, wird er zur Eingabe seiner Anmeldedaten aufgefordert Öffentliche einbettbare Storys anlegen Sie haben die Möglichkeit, Storys durch eine öffentliche URL bereitzustellen. Diese Option übersteuert die Standardeinstellung, die den Zugriff auf Storys auf bestimmte Benutzer der SAP Lumira Cloud beschränkt. Wenn eine Story veröffentlicht wurde, können Sie deren URL mit einem Browser aufrufen oder diese in eine externe Webseite einbetten. Um eine Story zu veröffentlichen, müssen Sie deren Besitzer und der Besitzer sämtlicher mit ihr assoziierter Datenmengen sein. Um eine Story zu veröffentlichen, führen Sie folgende Schritte durch: 1. Wählen Sie unter Meine Objekte neben der gewünschten Story das Symbol Aktionen und danach Freigeben. 2. Wählen Sie Zugriff ändern und danach Öffentlich. Wählen Sie Sichern. Hierdurch wird eine öffentliche URL für die Story generiert. Hinweis Wenn Sie eine Story veröffentlichen, werden implizit auch alle damit assoziierten Datenmengen veröffentlicht. Wenn Sie jedoch die Veröffentlichung einer Story zurücknehmen, bleiben alle damit assoziierten Datenmengen weiterhin öffentlich, sofern Sie nichts anderes festlegen. Wenn Sie die Veröffentlichung einer Datenmenge zurücknehmen, sehen Sie eine Warnmeldung, dass die Datenmenge gegebenenfalls mit öffentlichen Storys assoziiert ist. 22 vorbehalten. Dateien in der SAP Lumira Cloud

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

SAP Lumira Dokumentversion: 1.25 2015-06-08. SAP Lumira: Anwenderhandbuch

SAP Lumira Dokumentversion: 1.25 2015-06-08. SAP Lumira: Anwenderhandbuch SAP Lumira Dokumentversion: 1.25 2015-06-08 Inhalt 1 SAP Lumira: Übersicht.... 6 2 SAP Lumira: Erste Schritte.... 7 2.1 Menüs auf der Startseite....7 2.2 Allgemeine Schritte für die Datenvisualisierung....9

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden

Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.3 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch Bitte beachten Sie: die Inhalte dieser Datei werden nicht mehr aktualisiert. Die aktuelle Dokumentation haben wir auf einer Wiki-Teamseite veröffentlicht https://team.kit.edu/dokumentation/_layouts/15/start.aspx#/

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Erste Schritte mit der Web-App

Erste Schritte mit der Web-App Erste Schritte mit der Web-App Die SanDisk +Cloud Web-App ist eine webbasierte Benutzeroberfläche, über die Sie auf Ihre Inhalte zugreifen und Ihr Konto verwalten können. Mit der Web-App können Sie Musik

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client Anleitung Quickline Personal Cloud für Internet Client Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Nutzen der Cloud 3 2 Speichern und Freigeben Ihrer Inhalte 3 3 Verwalten der Inhalte 4 Browser-Unterstützung 4 Manuelles

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Vorgehensweise 1) Datenaufbereitung in Microsoft Excel 2) Tableau - Datenimport 3) Erstellung verschiedener Tableau-Arbeitsblätter

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Willkommen bei Tableau Server. In dieser Anleitung werden Ihnen die grundlegenden Schritte für die Installation und Konfiguration von Tableau Server vorgeführt. Anschließend

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Kurzanleitung Open Xchange 6

Kurzanleitung Open Xchange 6 Kurzanleitung Open Xchange 6 Inhaltsverzeichnis 1. Aufrufen der Nutzeroberfläche.....3 2. Verbindung mit bestehenden E-Mail-Konten.....4 3. Das Hauptmenü.....4 4 E-Mail...5 4.1. Entwürfe...5 4.2 Papierkorb...5

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey [Type text] Mamut Active Services Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey 1 Erste Schritte mit Mamut Online Survey Inhalt Über Mamut Online Survey... 2 Erste Schritte mit Mamut Online Survey...

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1 Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Project-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3 Inhaltsverzeichnis Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2 Schritt 1: Design auswählen...3 Schritt 2: Umfang und Struktur der Seiten bestimmen...7 Schritt 3: Inhalte bearbeiten...9 Grafik

Mehr

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007 Kurzanleitung In hyscore 3.1.6 haben wir den Import von Sollwerten für Kennzahlen wesentlich vereinfacht. Zuvor mußten alle Sollwerte, Schwellwerte und Prozentwerte für jede Kennzahl und jedes Datum in

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Storebox Guide Endnutzer-Portal

Storebox Guide Endnutzer-Portal Storebox Guide Swisscom Storebox Guide 1/20 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Über das Storebox Portal... 3 3 Grundlegende Arbeitsschritte mit Dateien... 5 3.1 Dateien suchen... 5 3.2 Dateien auswählen...

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Klicken Sie auf eine der Fragen unten, um die Antwort dazu anzuzeigen. 1. Ich versuche mich zu registrieren, aber erhalte keine TAN. Warum? 2. Ich kann

Mehr

HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN

HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN Inhalt 1. Einleitung...2 2. Benutzer registrieren...3 2.1. Erstellen eines Kontos für das Learning Center...3 2.2. Erstellen von Benutzern...3 2.2.1. Anlegen einzelner

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für ios (iphone / ipad) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern 1 Einleitung Lernziele Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen Notizenseiten drucken eine Präsentation abwärtskompatibel speichern eine Präsentation auf CD oder USB-Stick speichern Lerndauer 4 Minuten

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business Inhaltsverzeichnis 1 Erst-Login 2 2 Benutzerkonto einrichten 2 3 Benutzerkonto bearbeiten 2 3.1 Aktivieren/Deaktivieren 2 3.2 Speichererweiterung hinzubuchen/deaktivieren 3 3.3 Rufnummer hinzufügen/entfernen

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren PowerPoint-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH TM GROUPWISE 5.2 KURZANLEITUNG GroupWise erfüllt Ihre gesamten Anforderungen an eine Nachrichtenübermittlungs-, Terminplanungs- und Dokumentverwaltungssoftware.

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis Excel Tabellen und Diagramme für die Praxis Agenda Tabellen und Diagramme Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 4 Inhaltsverzeichnis Das 1&1 Control-Center Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 Domains verwalten Allgemeine Informationen zu Domains...9 Zentrale

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise E-Invoice Express Invoicing TNT Swiss Post AG Benutzerhinweise Inhaltsverzeichnis 1.0 Überblick 2 2.0 Benachrichtigung per E-Mail 2 3.0 Anmeldemaske 3 4.0 Rechnungsmaske 3 5.0 Suchen und Sortieren von

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Einführung in SharePoint

Einführung in SharePoint Einführung in SharePoint Kurzanleitung für die wichtigsten Aufgaben vision-7 Multimedia GmbH Alte Schulhausstrasse 1 6260 Reiden +41 62 758 34 34 Inhalt 1 Einführung... 3 1.1 Was ist SharePoint?...3 1.2

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten 1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365 Mac-User ohne Office 365 müssen die Dateien herunterladen; sie können die Dateien nicht direkt öffnen und bearbeiten. Wenn die Datei heruntergeladen wurde,

Mehr

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin :

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin : Origin Tutorial 1. Einleitung : Dieses Tutorial soll Einsteigern das Importieren und Plotten von Daten in Origin erklären. Außerdem werden Möglichkeiten zur Durchführung linearer Anpassungen, polynomieller

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E.

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E. Schnellstarthandbuch Microsoft OneNote 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren OneNote-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Webmail Portal der DHBW-Mosbach

Webmail Portal der DHBW-Mosbach Webmail Portal der DHBW-Mosbach Kurzanleitung Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach, Tel. : + 49 6261 939-0 www.dhbw-mosbach.de DHBW-Mosbach Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 sieht anders aus als die früheren Versionen. Daher haben wir dieses Handbuch erstellt, um Ihnen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Wo sind die Befehle?

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr