Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Veräusserungsverträge. Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Veräusserungsverträge. Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS"

Transkript

1 Der Kaufvertrag Veräusserungsverträge Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS Grundsatz Gegenseitige, übereinstimmende Willensäusserung, das Eigentum an einer Sache, oder an einem Recht gegen Entgelt zu übertragen Rechte und Pflichten Recht: Auf Kaufsache Pflicht: Kaufpreis zahlen Käufer Geld Ware Verkäufer Pflicht: Versprochene Kaufsache liefern Recht: Auf vereinbarten Kaufpreis zwei Obligationen Kaufpreisobligation Warenobligation Seite 1 / 6

2 Formen des Kaufvertrages Nach Art des Kaufvertrages Kaufvertrag Bewegliche Sachen Unbewegliche Sache Fahrniskauf Grundstückkauf Gattungskauf Nur der Art nach bestimmt Gleiche Beschaffenheit und Qualität in grosser Menge Sind austauschbar Wichtigster Anwendungsfall Spezieskauf Nicht vertretbare Sachen Nur einmal in gleicher Beschaffenheit und Qualität vorhanden Nach Zahlungsart Kaufvertrag Barverkauf Kreditverkauf Gewöhnlicher Barverkauf Zahlung erfolgt bei Übergabe Zug um Zug Vorauszahlungskauf Sparvertrag Monatliche Ratenzahlung Im Voraus zusammengespart Summe dient um spätere Anschaffungen zu tätigen Gewöhnlicher Kreditverkauf Kaufpreis wird innert vereinbarter Frist bezahlt Abzahlungskauf Anzahlung Danach Monatsraten Seite 2 / 6

3 Fahrniskauf Abschluss und Erfüllung Formlos für bewegliche Sachen Ort, Zeitpunkt und Art der Erfüllung, werden entsprechend der Vertragsbedingungen vereinbart Ansonsten gelten allgemeine Vertragsbedingungen Transportkosten wenn nichts anderes vereinbart wurde: Verkäufer trägt Bereitstellung und Übergabe Käufer trägt Übernahme und Transportkosten Warenschulden = Hohlschulden Übergabe von Nutzen und Gefahr Speziesware Bereits bei Vertragsabschluss Gattungsware Bei Platzkauf Wenn Ware deutlich von anderer ausgeschieden ist Bei Distanzkauf Wenn Ware zum Versand aufgegeben wurde Käufer muss somit auch zahlen, wenn Ware auf dem Transport kaputt geht. Aus diesem Grund sollte bei wichtigen Gegenständen immer eine Versicherung abgeschlossen werden. Wenn der Verkäufer die Transportkosten übernimmt, heisst das nicht gleichzeitig, dass er auch die Risiken übernimmt. Gerichtsstand Ort wo Streitigkeiten gerichtlich entschieden werden Wichtig bei Auslandgeschäften um Kosten zu sparen Wenn nichts vereinbart wurde, gilt der Wohnort des Beklagten als Gerichtsstand Ausnahme: Betreibung muss immer an Wohnort des Schuldners stattfinden. Seite 3 / 6

4 Vertragsverletzungen Vertragsverletzung Durch Käufer Durch Verkäufer 1 Annahmeverzug 4 Zahlungsverzug 2 Lieferverzug 3 Mangelhafte Ware Zahlen = Zeitlicher Ablauf der Vertragsverletzungen 1. Annahmeverzug Käufer verweigert ungerechtfertigter Weise die Annahme der vertragsmässig gelieferter Ware und kommt somit in Verzug Es ist möglich Schadenersatz zu verlangen 2. Lieferverzug Lieferverzug bei Mahnkauf (Mahnkauf = wenn Lieferung nicht auf bestimmten Tag oder Zeit versprochen ist) Käufer muss mahnen (in Verzug setzen) Nachlassfrist gewähren Mahngeschäft wird zu Fixgeschäft Drei Möglichkeiten wenn Ware in Nachfrist nicht eintrifft: 1. Auf nachträgliche Lieferung beharren 2. auf nachträgliche Lieferung verzichten 3. Vertrag fällt dahin (Rücktritt) Eventueller Schadenersatz Lieferverzug bei Fixkauf (Liefertermin hat entscheidende Bedeutung. Verspätete Lieferung hat normaler Weise keinen Sinn) Gerät automatisch mit Ablauf der Lieferfrist in Verzug Es entstehen automatisch die gleichen drei Wahlmöglichkeiten wie beim Mahnkauf Seite 4 / 6

5 3. Mangelhafte Lieferung Eine Kaufsache weißt wesentliche Mängel auf, wenn die Ware beschädigt, fehlerhaft oder unbrauchbar ist Der Verkäufer haftet für die normalerweise vorhandenen Eigenschaften und für die ausdrücklich zugesicherten (Garantie des Verkäufers) Diese Vereinbarung gilt, wenn nichts anderes abgemacht, für ein Jahr Garantieschein schlechter als die Garantie des Verkäufers Pflichten des Käufers bei Entdeckung: 1. Prüfungspflicht Sofort nach Erhalt Innerhalb der handelsüblichen Fristen Wenn möglich von neutraler Stelle bestätigen lassen 2. Anzeigepflicht Sofort dem Verkäufer mitteilen Am besten schriftlich (Mängelrüge) Mängel genau umschreiben 3. Aufbewahrungspflicht Weisungen des Verkäufers abwarten Käufer darf Ware nicht benützen Möglichkeiten: 1. Fehlerfreie Ersatzlieferung (nur bei Gattungskauf) 2. Minderungsklage (Preisnachlass oder Rabatt) 3. Wandlungsklage (Rücktritt von Vertrag, Ware geht zurück) 4. Reparatur (Nicht gesetzlich festgehalten) Bei nicht defekter, sondern falscher Lieferung, gelten die allgemeinen Bestimmungen über die nicht Erfüllung. 4. Zahlungsverzug Preis wird bei Fälligkeit nicht bezahlt Es muss gemahnt werden Man gerät nicht automatisch in Verzug Nach erfolgter Mahnung kann ein Verzugszins von 5% erhoben werden Konsumkreditvertrag Das Konsumkreditgesetz verlangt eine richtige und ausreichende Information des Kreditnehmers, sowie Mindestangaben im schriftlichen Vertrag Seite 5 / 6

6 Tatbestandmerkmale Muss gewerbsmässig abgeschlossen werden Zwischen Kreditgeber und natürlicher Person (Konsument) abgeschlossen Für Privatgebrauch (nicht beruflich oder gewerblich) Kredit oder Zahlungsaufschub zwischen 350 bis Franken Nicht durch bankübliche Sicherheit gedeckt Konsumkredite Abzahlungsgeschäfte Miet-/ Kaufverträge Klein-/ Privatkredite Überziehungskredite Konti von Kreditkarten Grundstückkauf Braucht öffentliche Beurkundung Grundstückeigentum erst mit Grundbucheintrag Nutzen und Gefahr mit Übergabe Gewährleistungspflicht für Mängel während 5 Jahren Grundstücke rechtlich unbebautes Stück Land Bebautes Stück Land (Liegenschaft) Bergwerke Mieteigentumsanteile an Grundstücken (Stockwerkeigentum, Eigentumswohnung, Büros) In Grundbuch aufgenommene, selbstständige und dauernde Rechte (Baurecht und Quellenrecht) Die 4 Belastungen, die auf dem Grundbuchauszug zu finden sind 1. Grunddienstbarkeit (Servitute) Der Eigentümer muss etwas auf dem belasteten Grundstück dulden Etwas tun darf man auf dem berechtigten Grundstück (Wegrecht) 2. Grundlasten Eigentümer des belasteten Grundstückes muss etwas tun (Unterhalt des Strässchens) 3. Pfandrecht Eigentümer hat sein Grundstück verpfändet (Schuldbrief, Gült, Grundpfandverschreibung) 4. Vormerkung Jemand erhält bestimmte persönliche Rechte (Vorkaufsrecht) Haben dingliche Wirkung (Rechte gelten auch bei neuen Gläubiger) Seite 6 / 6

3 Der Kaufvertrag KV gehört zur Gruppe der Veräusserungsverträge Das Eigentum an einer Sache oder Recht wird auf eine neue Person übertragen

3 Der Kaufvertrag KV gehört zur Gruppe der Veräusserungsverträge Das Eigentum an einer Sache oder Recht wird auf eine neue Person übertragen 3 Der Kaufvertrag KV gehört zur Gruppe der Veräusserungsverträge Das Eigentum an einer Sache oder Recht wird auf eine neue Person übertragen Veräusserungsverträge Kaufvertrag OR 184-236 Übertragung des

Mehr

Rechtskunde Stoffel Jürgen 30.04.2005 Kaufvertrag

Rechtskunde Stoffel Jürgen 30.04.2005 Kaufvertrag Zusammenfassung Rechtskunde Der OR 6 ist die weitaus häufigste Vertragsart. Wenn OR Artikel 6 keine Auskunft gibt, allgemeine Grundlagen über Vertrag und Obligation 1 5 anwenden. Besondere Bestimmungen

Mehr

Der Kaufvertrag im Allgemeinen. Der Fahrniskauf

Der Kaufvertrag im Allgemeinen. Der Fahrniskauf Der Kaufvertrag im Allgemeinen Der Kaufvertrag ist in den Gesetzesartikeln OR 184-236 geregelt und es gelten die Allgemeinen Bestimmungen eines Vertrages: Die Entstehung der Obligation durch Vertrag OR

Mehr

Zusammenfassung VBR-Test 08.12.2005

Zusammenfassung VBR-Test 08.12.2005 Lernender.ch - Das Infprtal für Lernende Zusammenfassung VBR-Test 08.12.2005 KAPITEL 4 Kaufvertrag (vn letzter Prbe) 4.1 Übersicht Kaufvertrag Ein Kaufvertrag: Zwei Obligatinen Durch Kauf entstehen ein

Mehr

Kapitel 3 Beschaffung

Kapitel 3 Beschaffung Kapitel 3 Beschaffung Anfragen dienen der Einholung von Angeboten ob Lieferung möglich zu welchem Preis zu welchen Bedingungen sind unverbindlich keine rechtliche Verpflichtung Inhalt Allgemein: richtet

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

ZHW RK Zusammenfassung V. 0.1.0 Andrew Mustun K+I 1/22 rksummary010.sdw

ZHW RK Zusammenfassung V. 0.1.0 Andrew Mustun K+I 1/22 rksummary010.sdw K+I 1/22 rksummary010.sdw Inhalt 1. Recht...2 1.1. Rechtsordnung...2 Rechtsstaat...2 Persönliche Freiheit...3 2. Aufbau der Rechtsordnung...4 3. ZGB...5 3.1. Personenrecht...5 Handlungsfähigkeit...6 Vier

Mehr

Inhaltsübersicht. Zur Reihe «Recht im Alltag» 5. Vorwort 7. Einleitung: Generelle Hinweise zu Gesetzen 23

Inhaltsübersicht. Zur Reihe «Recht im Alltag» 5. Vorwort 7. Einleitung: Generelle Hinweise zu Gesetzen 23 Inhaltsübersicht Zur Reihe «Recht im Alltag» 5 Vorwort 7 Einleitung: Generelle Hinweise zu Gesetzen 23 Teil 1: Miete 31 A. Begriffe 32 B. Vor dem Vertragsabschluss 33 C. Abschluss und Inhalt Mietvertrag

Mehr

Allgemeine Vertragslehre

Allgemeine Vertragslehre Allgemeine Vertragslehre 2.1. Die Entstehungsgründe der Obligation Obligation im rechtlichen Sinne = eine Verpflichtung oder ein Schuldverhältnis, d.h. ein Rechtsverhältnis zwischen zwei oder mehren Personen.

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen

Allgemeine Einkaufsbedingungen Allgemeine Einkaufsbedingungen Allgemeine Einkaufsbedingungen DAKA Entsorgungsunternehmen GmbH & Co. KG Allgemein Von unseren Einkaufsbedingungen abweichende Regelungen gelten nur im Falle unserer ausdrücklichen,

Mehr

Allgemeine Liefer- und Verkaufsbedingungen von TD Interior, Köln, (September 2015)

Allgemeine Liefer- und Verkaufsbedingungen von TD Interior, Köln, (September 2015) Allgemeine Liefer- und Verkaufsbedingungen von TD Interior, Köln, (September 2015) 1. Geltungsbereich 1.1. Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich. Von unseren Verkaufsbedingungen abweichende

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich. 1. EINLEITUNG Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen

Mehr

Stammkunden, bei denen keine Zahlungsrückstände bestehen, können auch per Lastschrift zahlen.

Stammkunden, bei denen keine Zahlungsrückstände bestehen, können auch per Lastschrift zahlen. AGB Zahlungsweise: Neukunden Vorauskasse (Rechnung kommt per E-Mail) Kreditkarte (Mastercard oder Visa) Bitte beachten Sie, dass bei der Zahlungsweise mit Kreditkarte eine Gebührenpauschale von 4,00 auf

Mehr

7 Probleme beim Kaufvertrag lösen

7 Probleme beim Kaufvertrag lösen Welche Probleme können bei der Erfüllung von Kaufverträgen auftreten? Problem: Lieferverzug Bestellung mit gewöhnlichem Liefertermin Beispiele: Lieferung innerhalb von 3 Wochen Lieferung Ende März Liefertermin:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Mustersammlung Zivilrecht

Inhaltsverzeichnis Mustersammlung Zivilrecht Inhaltsverzeichnis sammlung Zivilrecht Kaufverträge Allgemeines zum Kaufvertrag Verschiedene Typen von Kaufverträgen Unternehmensbezogene Rechtsgeschäfte Leistungsstörung Gewährleistung Verzug Rügeobliegenheit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) 1 Allgemeine Bedingungen 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr der experia

Mehr

Das Bundesgesetz vom 8. Oktober 1993 über den Konsumkredit 2 wird wie folgt geändert:

Das Bundesgesetz vom 8. Oktober 1993 über den Konsumkredit 2 wird wie folgt geändert: 2 Aenderung vom..., nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom..., : I Das Bundesgesetz vom 8. Oktober 993 über den Konsumkredit 2 wird wie folgt geändert: Kreditvermittlerin Als Kreditvermittlerin

Mehr

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50. Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.000,00 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Lieferbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder abweichende

Mehr

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende Allgemein Seitenränder: Oberer und unterer Rand 2.5 Links 3 Rechts 1.5 cm Stil - Grundsätze Schreiben Sie partnerbezogen Nicht wir finden, sonder sie. Bilden Sie einfache und klare Sätze Vermeiden Sie

Mehr

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart.

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Firmenkunden der BKA 1 Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen und vorvertraglichen Verhandlungen der BKA - nachfolgend BKA genannt

Mehr

ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGN 1. ANWENDUNGSBEREICH UND GELTUNG

ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGN 1. ANWENDUNGSBEREICH UND GELTUNG ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGN 1. ANWENDUNGSBEREICH UND GELTUNG 1.1 Foto Lautenschlager Online-Shop, nachfolgend «Foto Lautenschlager E-shop» genannt, offeriert im Fotobereich ein breites Angebot an Produkten

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen der baier & michels GmbH & Co. KG

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen der baier & michels GmbH & Co. KG I. Definition, Geltungsbereich 1. Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Sie gelten nicht gegenüber Verbrauchern. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Christian-Walter-Internet-Shops (im folgenden CW-IS genannt)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Christian-Walter-Internet-Shops (im folgenden CW-IS genannt) Allgemeine Geschäftsbedingungen Christian-Walter-Internet-Shops (im folgenden CW-IS genannt) Das nachfolgende Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die von Ihnen bestellte Ware für Ihre eigene gewerbliche

Mehr

Franke Water Systems AG KWC Hauptstrasse 57 I CH-5726 Unterkulm. Allgemeine Einkaufsbedingungen

Franke Water Systems AG KWC Hauptstrasse 57 I CH-5726 Unterkulm. Allgemeine Einkaufsbedingungen Franke Water Systems AG KWC Hauptstrasse 57 I CH-5726 Unterkulm Allgemeine Einkaufsbedingungen Inhalt 0 Präambel... 3 1 Allgemeines... 3 2 Freistellung... 3 3 Umfang der Lieferungen und Leistungen... 3

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der nubis EDV Dienstleistungen e.u.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der nubis EDV Dienstleistungen e.u. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der nubis EDV Dienstleistungen e.u. für den Verkauf und die Lieferung von Hard- und Software sowie Komponenten und die Erbringung von EDV Dienstleistungen. Stand: 03.02.2013

Mehr

1. Anspruch des Peter gegen Nikolaus auf Bezahlung des Kaufpreises für das Bild (CHF 900'000) aus Art. 431 Abs. 1 OR (Aufwendungsersatz)

1. Anspruch des Peter gegen Nikolaus auf Bezahlung des Kaufpreises für das Bild (CHF 900'000) aus Art. 431 Abs. 1 OR (Aufwendungsersatz) Universität Zürich Rechtswissenschaftliches Lehrstuhl von der Crone Rämistrasse 74/3 CH-800 Zürich Telefon +4 44 634 48 7 Telefax +4 44 634 43 97 www.rwi.uzh.ch/vdc Prof. Dr. Hans Caspar von der Crone

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Version April 2008, Seite 1/5

Allgemeine Geschäftsbedingungen Version April 2008, Seite 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen Version April 2008, Seite 1/5 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1 Die Annahme und Ausführung aller Aufträge der DIC Performance Resins GmbH ("DPR") erfolgt ausschließlich zu

Mehr

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz AutomexX e.k. Alte Regensburgerstr. 17 84030 Ergolding Stand: 11/2015 I. Vertragsabschluss/Übertragung von Rechten und Pflichten

Mehr

Rechtsabteilung (RUP) Interessantes zum Vertragsrecht

Rechtsabteilung (RUP) Interessantes zum Vertragsrecht Interessantes zum Vertragsrecht Mag. Denise Hanifnia-Holly Wirtschaftskammer Wien, Rechtsabteilung Rechtsgrundlagen ABGB gilt subsidiär KSchG Unternehmer/Konsument HGB Kaufmann/Kaufmann Vielzahl von Nebengesetzen

Mehr

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) für den Verkauf von Kraftfahrzeugen

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) für den Verkauf von Kraftfahrzeugen AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) für den Verkauf von Kraftfahrzeugen Stand 01.05.2011 I. Vertragsabschluss 1. Der Käufer ist an den Auftrag 4 Wochen gebunden. Der Kaufvertrag ist abgeschlossen, wenn

Mehr

Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB) der Cham Paper Group AG

Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB) der Cham Paper Group AG Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB) der Cham Paper Group AG 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend AVB ) gelten, vorbehalten anderslautende Vereinbarungen zwischen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBS)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBS) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBS) Stand 1.1.2016 1 Geltung der AGB 1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für den Verkauf und die Lieferung von Waren über den Fuck Winter Online Shop

Mehr

EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT...

EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT... Bank-BWL Schulaufgabe Kreditgeschäft Achtung: Sehr unvollständige Zusammenfassung! I. EINLEITUNG INS KREDITGESCHÄFT... 2 1. EINTEILUNGSGESICHTSPUNKTE FÜR KREDITE... 2 2. DER KREDITVERTRAG (INHALTE)...

Mehr

WPI - Wirtschaft Klasse 9

WPI - Wirtschaft Klasse 9 WPI - Wirtschaft Klasse 9 Kaufen und Verkaufen u.a. Markt - Vertragsrecht - Kaufvertrag Wie mache ich mich selbstständig? u.a. Ziele - Rechtsformen - Finanzierung - Kosten - Marketing Rechnungswesen -

Mehr

Einkaufsbedingungen. 1 Geltungsbereich, Allgemeines

Einkaufsbedingungen. 1 Geltungsbereich, Allgemeines Tel +49 40 658 72 0 Fax +49 40 658 72 200 Einkaufsbedingungen 1 Geltungsbereich, Allgemeines Geschäftsführer: Norbert Peschen HR-Nr.: B 1588 Köln www.omya-hamburg.de info@omya-hamburg.de (1) Diese Einkaufsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Angebot und Vertragsabschluss Die vom Besteller unterzeichnete Bestellung, oder die bestellte Ware im Online-Shop (http://www.it-fire.de, oder die bestellte Dienstleistung

Mehr

Die folgende Aufzählung nennt stichwortartig nur eine kleine Auswahl an möglichen notariellen Grundbuchgeschäften:

Die folgende Aufzählung nennt stichwortartig nur eine kleine Auswahl an möglichen notariellen Grundbuchgeschäften: Grundstückverkehr Für Rechtsgeschäfte wie Kauf, Tausch, Schenkung, Abtretungen auf Rechnung künftiger Erbschaft (Erbvorbezug), Pfandrechte, Wohnrecht, Nutzniessung, selbständige und dauernde Baurechte,

Mehr

3) Grundlagen des Kaufvertrages

3) Grundlagen des Kaufvertrages 3) Grundlagen des Kaufvertrages Folie 1/6 Wichtige Vertragstypen Wichtige Vertragstypen Kaufvertrag Abschluss und Erfüllung Kaufvertrag Werkvertrag Arbeitsverträge Grundlagen Rechtliche Bedingungen Übereinstimmende

Mehr

Stadlin Riemek König Wottreng. Wirtschaft & Gesellschaft (BiVo) Praxisorientierte Einführung Betriebswirtschaft, Recht/Staat. (1. 3.

Stadlin Riemek König Wottreng. Wirtschaft & Gesellschaft (BiVo) Praxisorientierte Einführung Betriebswirtschaft, Recht/Staat. (1. 3. Wirtschaft & Gesellschaft Stadlin Riemek König Wottreng Wirtschaft & Gesellschaft (BiVo) Praxisorientierte Einführung Betriebswirtschaft, Recht/Staat und Volkswirtschaft (Auflage 2012) Band 1 für KV Profil

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZU E-SHOP

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZU E-SHOP ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZU E-SHOP Gültig ab 29. Januar 2013 1. Geltungsbereich und Anwendung Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ), regeln die Rechte und Pflichten

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER BACK-CAFFEE AG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER BACK-CAFFEE AG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER BACK-CAFFEE AG Gültig ab 01. Mai 2015 Seite 1 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) Der BACK-CAFFEE AG GRENCHEN 1. Vertragsbedingungen Für alle Lieferungen und

Mehr

Die vertragswidrige Erfüllung des Kaufvertrags und dessen Folgen

Die vertragswidrige Erfüllung des Kaufvertrags und dessen Folgen Die vertragswidrige Erfüllung des Kaufvertrags und dessen Folgen Die ordnungsgemäßen Erfüllung des KVs bedingt ordnungsgemäße Lieferung durch den Verkäufer sowie die Einhaltung sonstiger Abmachungen und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH K. H. Dewert GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH I. Geltung der Bedingungen 1. Wir schließen ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: Bedingungen)

Mehr

SÜSS Engineering ZT GmbH

SÜSS Engineering ZT GmbH Allgemeine Vertragsbedingungen Für ZT-Leistungen (in der Folge AGBZT) I. Geltung Die Leistungen und Angebote sowie alle mit dem Auftraggeber (AG) abgeschlossenen Verträge meines(r)/unseres(r) Ziviltechnikerbüros

Mehr

Allgemeine Geschäfts-, Zahlungs- und Gewährleistungsbedingungen der COM.POINT ohg Klaus Schönnenbeck, im folgenden COM.POINT genannt.

Allgemeine Geschäfts-, Zahlungs- und Gewährleistungsbedingungen der COM.POINT ohg Klaus Schönnenbeck, im folgenden COM.POINT genannt. Allgemeine Geschäfts-, Zahlungs- und Gewährleistungsbedingungen der COM.POINT ohg Klaus Schönnenbeck, im folgenden COM.POINT genannt. 1. Geltungsbereich Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Vertragsrecht. Entstehung Erfüllung Ende

Vertragsrecht. Entstehung Erfüllung Ende Vertragsrecht Entstehung Erfüllung Ende Vertragsabschluss Vertragserfüllung Vertragsende 1 Vertragsrecht Entstehung Erfüllung Ende wer muss leisten? wo muss geleistet werden? was muss geleistet werden?

Mehr

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge.

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. AGB für den Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen 1. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. 2. 1. Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Super Million Hair GmbH für den Geschäftsverkehr mit Verbrauchern (Stand 13.06.2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Super Million Hair GmbH für den Geschäftsverkehr mit Verbrauchern (Stand 13.06.2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen der Super Million Hair GmbH für den Geschäftsverkehr mit Verbrauchern (Stand 13.06.2014) 1. Allgemeines Die Super Million Hair GmbH schließt Verträge mit ihren Kunden (nachfolgend

Mehr

ALLGEMEINE LIEFER- UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE LIEFER- UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE LIEFER- UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Geschäftsbedingungen bilden einen integrierten Bestandteil jedes Angebotes von GOT und jedes mit ihr abgeschlossenen Vertrages.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTBEDINGUNGEN WWW.LASERGRAVUR-BERLIN.DE

ALLGEMEINE GESCHÄFTBEDINGUNGEN WWW.LASERGRAVUR-BERLIN.DE ALLGEMEINE GESCHÄFTBEDINGUNGEN WWW.LASERGRAVUR-BERLIN.DE ALLGEMEINE GESCHÄFTBEDINGUNGEN (AGB) WWW.LASERGRAVUR-BERLIN.DE David Markmann (www.lasergravur-berlin.de) Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand

Mehr

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 eska GmbH Abt. Onlineshop Schulzegasse 1 09337 Hohenstein-Ernstthal Tel.: +49 (0)3723-6685610 Fax: +49 (0)3723-42924 info@eska24h-shop.de www.eska24h-shop.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Angebot und Auftragsbestätigung: Alle Angebote, auch Preislisten und Kostenvoranschläge, gelten als freibleibend. Aufträge werden erst nach schriftlicher Auftragsbestätigung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Begriffsbestimmung. Die nachstehend verwendeten Begriffe haben folgende Bedeutung: Verkäufer bedeutet EDV-Beratung Brämer Inhaber: Werner Brämer -; Käufer bedeutet jegliche

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER FIRMA BUILDDESK ÖSTERREICH GESELLSCHAFT M.B.H. & CO.KG. 1 Geltung. 2 Vertragsabschluss

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER FIRMA BUILDDESK ÖSTERREICH GESELLSCHAFT M.B.H. & CO.KG. 1 Geltung. 2 Vertragsabschluss ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER FIRMA BUILDDESK ÖSTERREICH GESELLSCHAFT M.B.H. & CO.KG 1 Geltung Die Lieferung, Leistungen und Angebote der BuildDesk Österreich Gesellschaft m.b.h. & Co.KG erfolgen

Mehr

GETRÄNKELIEFERUNGSVERTRAG. zwischen der. Muster Getränke AG, 4051 Basel, (nachfolgend MG genannt) einerseits. und

GETRÄNKELIEFERUNGSVERTRAG. zwischen der. Muster Getränke AG, 4051 Basel, (nachfolgend MG genannt) einerseits. und Getränkelieferungsvertrag bei Darlehen Vorschlag des Wirteverbands Basel-Stadt, Oktober 2012 GETRÄNKELIEFERUNGSVERTRAG zwischen der Muster Getränke AG, 4051 Basel, (nachfolgend MG genannt) einerseits und

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen der Caritas Werkstätten Köln

Allgemeine Vertragsbedingungen der Caritas Werkstätten Köln Allgemeine Vertragsbedingungen der Caritas Werkstätten Köln Für unseren Onlineshop gelten eigene Bedingungen 1. Geltung 1.1. Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche unserer Lieferungen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGEN 1.- ANGEBOT UND ABSCHLUSS 1.1. Unseren Angeboten, Lieferungen und Leistungen liegen diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen zugrunde. Der Kunde erkennt unsere

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von fabrikneuen Kraftfahrzeugen und Anhängern

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von fabrikneuen Kraftfahrzeugen und Anhängern Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von fabrikneuen Kraftfahrzeugen und Anhängern Unverbindliche Empfehlung des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.v. (ZDK), des Verbandes der

Mehr

Allgemeine Miet- und Kaufbedingungen. 1. Geltung der Bedingungen

Allgemeine Miet- und Kaufbedingungen. 1. Geltung der Bedingungen MBF Filmtechnik Westerbachstraße 164 65936 Frankfurt am Main TEL 069 340004-0 Fax 069 340004-30 www.mbf.de Allgemeine Miet- und Kaufbedingungen 1. Geltung der Bedingungen 1.1 Sämtliche Lieferungen, Leistungen

Mehr

Wir verkaufen und liefern, falls nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist, unter folgenden Bedingungen:

Wir verkaufen und liefern, falls nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist, unter folgenden Bedingungen: Verkaufs- und Lieferbedingungen Wir verkaufen und liefern, falls nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist, unter folgenden Bedingungen: I. Umfang und Lieferpflicht Für Bestellung und Umfang

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen

Allgemeine Einkaufsbedingungen Allgemeine Einkaufsbedingungen 1. Anwendungsbereich Diese Einkaufsbedingungen (nachfolgend die "Bedingungen") gelten ausschließlich für unsere Bestellungen bei allen Lieferanten. Entgegenstehende und/oder

Mehr

Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge)

Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge) Einzelne gesetzlich geregelte Verträge (Nominatverträge) Uebereignungsverträge (Kauf; Schenkung) Gebrauchsüberlassungsverträge (Miete; Pacht; Leihe; Darlehen) Dienstleistungsverträge (Werkvertrag; Auftrag;

Mehr

Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung. Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften

Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung. Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften Kapitalbeschaffung, Kapitalsicherung Kreditsicherung, Hypotheken, Bürgschaften Themenübersicht (2) 8. Kapitalbeschaffung, Kapitalabsicherung: Kreditsicherung, Bürgschaften, Hypotheken 9. Geistiges Eigentum:

Mehr

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014)

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014) Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014) Geltungsbereich dieser Bedingungen 1. Diese Allgemeinen Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Mehr

den Personen, die im Ladengeschäft oder über die Plattform www.computerdoktoren.de Waren erwerben, im Folgenden "Kunde",

den Personen, die im Ladengeschäft oder über die Plattform www.computerdoktoren.de Waren erwerben, im Folgenden Kunde, Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kaufverträge und sonstige Verträge, die über die Plattform www.computerdoktoren.de und im Ladengeschäft der Firma IT-Service & Handel Sebastian Mussehl, Burgwaller Str.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Modern Golfacademy

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Modern Golfacademy ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Modern Golfacademy 1 Allgemeines, Geltungsbereich Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Modern Golfacademy und den

Mehr

LANDTECHNIK. ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN. Präambel. Lieferung. Beratung Verkauf Reparatur Ersatzteile

LANDTECHNIK. ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN. Präambel. Lieferung. Beratung Verkauf Reparatur Ersatzteile 1. Präambel ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN 1.1. 1.2. 1.3. 1.4. 1.5. Der Auftragnehmer nimmt Aufträge entgegen, verkauft, vermietet und liefert ausschließlich aufgrund dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen.

Mehr

Recht für Marketing- und Verkaufsleiter

Recht für Marketing- und Verkaufsleiter K2 Recht für Marketing- und Verkaufsleiter 3. Vertragsrecht a. Einzelne Vertragsverhältnisse b. Veräusserungsverträge c. Kaufvertrag d. Werkvertrag e. Einfacher Auftrag f. Vertrag auf Gebrauchsüberlassung

Mehr

Unterrichtung des Verbrauchers gem. Fernabsatzgesetz. (Widerrufsbelehrung ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen)

Unterrichtung des Verbrauchers gem. Fernabsatzgesetz. (Widerrufsbelehrung ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen) AGB Zahlungsweise: Neukunden: Vorauskasse (Rechnung kommt per E-Mail) Stammkunden auf Rechnung oder bar bei Abholung Unterrichtung des Verbrauchers gem. Fernabsatzgesetz (Widerrufsbelehrung ergänzend zu

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop 1 GELTUNG/VERTRAGSABSCHLUSS Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen über den STILL Hubwagen-Online-Shop.

Mehr

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung 7 Inhalt 01 Richtig REKLAMIEREN GEGENüber dem Verkäufer 14 Rechte des Käufers beim abschluss des Kaufvertrags 14 Wenn ein Minderjähriger einen Kaufvertrag abschließt 15 Wenn unbestellte Waren zugeschickt

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für den Verkauf gebrauchter Nutzfahrzeuge und Anhänger Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen (Eigengeschäft)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für den Verkauf gebrauchter Nutzfahrzeuge und Anhänger Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen (Eigengeschäft) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für den Verkauf gebrauchter Nutzfahrzeuge und Anhänger Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen (Eigengeschäft) Nachstehende Bedingungen gelten für den Verkauf gebrauchter Fahrzeuge

Mehr

QV-ABU SCHLUSSPRÜFUNG

QV-ABU SCHLUSSPRÜFUNG Geld und Konsum 1. Fachbegriffe zum Kaufvertrag: Setzen Sie in das leere Feld vor dem Beispiel jeweils den Buchstaben des passenden Begriffs ein! Begriffe zur Auswahl: A = Ausverkaufs-Rabatt F = Zahlungsverzug

Mehr

Folien 10. Grundzüge des Schuldrechts. Schuldverhältnis. Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil. Univ. Prof. Dr. Andreas Kletečka

Folien 10. Grundzüge des Schuldrechts. Schuldverhältnis. Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil. Univ. Prof. Dr. Andreas Kletečka VO Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil Univ. Prof. Dr. Andreas Kletečka 1 Grundzüge des Schuldrechts Schuldrechte: Rechte, vermöge welcher eine Person einer anderen zu einer Leistung verbunden ist. Gläubiger

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Sammler-Club. 1 Anbieter und Geltungsbereich

Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Sammler-Club. 1 Anbieter und Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Sammler-Club 1 Anbieter und Geltungsbereich (1) Anbieter ist: Schwaneberger Verlag GmbH, Ohmstraße 1, 85716 Unterschleißheim; Telefon: + 49 (0) 89 323 93-02, Telefax:

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

AGB. 1 Allgemeines, Geltungsbereich

AGB. 1 Allgemeines, Geltungsbereich AGB 1 Allgemeines, Geltungsbereich Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluß zwischen dem Kunden und SCHREIER Fromager, Inh. Wolfram Schreier gelten stets diese

Mehr

FRAGEN & ANTWORTEN ZUM BAURECHT BEI DER ÖBf AG

FRAGEN & ANTWORTEN ZUM BAURECHT BEI DER ÖBf AG FRAGEN & ANTWORTEN ZUM BAURECHT BEI DER ÖBf AG 1 Wie ist diese Rechtsmaterie geregelt? Das Baurecht ist durch das Baurechtsgesetz 1912, Novelle 1990 geregelt. Durch die Novelle wurde allen Grundeigentümern

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Bestellung und Zustandekommen eines Vertrages

1 Geltungsbereich. 2 Bestellung und Zustandekommen eines Vertrages 1 Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Weiteren "AGB" genannt) gelten für den zwischen dem Kunden (im Weiteren "Kunde(n)" oder "Sie") und Musclepump (im Weiteren "Musclepump"

Mehr

Güdel AG, Langenthal (Schweiz) Allgemeine Einkaufsbedingungen (AEB) Inhalt:

Güdel AG, Langenthal (Schweiz) Allgemeine Einkaufsbedingungen (AEB) Inhalt: Güdel AG, Langenthal (Schweiz) Allgemeine Einkaufsbedingungen (AEB) Inhalt: 1. Allgemeine Bestimmungen... 1 2. Auftragsbestätigung und Form der Bestellungen... 2 3. Lieferfrist... 2 4. Preise und Zahlungsbedingungen...

Mehr

Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH

Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH Soweit von uns nicht ausdrücklich schriftlich angegeben, liegen unseren Angeboten folgende Lieferbedingungen zu Grunde. In unseren

Mehr

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien Beleihung und Belastung von Immobilien 1/16 Die Besicherung von Krediten an Grundstücken im Rahmen der Immobilienfinanzierung erfolgt in der Regel durch die Verpfändung des Grundstücks im Wege der Eintragung

Mehr

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Kaufvertrag

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Kaufvertrag Kaufvertrag In vielen Fällen sind auch Handelsusanzen massgebend, die sich in verschiedenen Brachen herausgebildet haben, sei es, dass sie ausdrücklich oder stillschweigend zum Vertragsinhalt erklärt werden

Mehr

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der Firma Reintechnik GmbH

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der Firma Reintechnik GmbH Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der Firma Reintechnik GmbH 1. ANGEBOT Unsere Angebote und Muster sind stets freibleibend und unverbindlich. Die in den Preislisten angeführten Preise können jederzeit

Mehr

ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN UNVERBINDLICHE VERBANDSEMPFEHLUNG ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN DES MASCHINENHANDELS DER WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH Stand: 01.01.2002 b to b 1. Präambel 1.1 Der Auftragnehmer nimmt Aufträge

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für den Verkauf gebrauchter Kraftfahrzeuge und Anhänger - Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Eigengeschäft) - Nachstehende Bedingungen gelten

Mehr

Kunden im Sinne der folgenden Verkaufsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

Kunden im Sinne der folgenden Verkaufsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. AGB 1 Geltungsbereich Die folgenden Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich. Sie können von dem Kunden bei Vertragsschluss abgerufen werden und in wiedergabefähiger also printfähiger Weise gespeichert

Mehr

Allgemeine Verkaufsbedingungen der TiCad GmbH & Co KG

Allgemeine Verkaufsbedingungen der TiCad GmbH & Co KG Allgemeine Verkaufsbedingungen der TiCad GmbH & Co KG Artikel 1: Anwendungsbereich Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden AVB ) gelten für die Leistungserbringung der TiCad GmbH & Co KG, Heegwaldstr.,

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Trisa AG (AEB) Seite 1 von 6

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Trisa AG (AEB) Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 1. Geltung der AEB 1.1 Diese allgemeinen Einkaufsbedingungen gelten für alle Bestellungen der TRISA und TRISONIC AG (nachfolgend Besteller genannt). Lieferbedingungen des Lieferanten in dessen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) FÜR VERKAUF

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) FÜR VERKAUF ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) FÜR VERKAUF 1stquality tools gmbh 4550 Kremsmünster A. Allgemeines: 1. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für alle auch in Zukunft abzuschließenden Geschäfte

Mehr

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht AGB 1 Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der, im Nachfolgenden rad3 genannt, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der

Mehr

AGB. Übersicht. 1. Geltungsbereich

AGB. Übersicht. 1. Geltungsbereich AGB Übersicht 1. Geltungsbereich 2. Vertragsabschluss 3. Widerrufsbelehrung 4. Konstruktionsänderungen u. Farbabweichungen 5. Lieferung, Lieferfristen 6. Mängelhaftung und Schadenersatz 7. Eigentumsvorbehalt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) 1. Geltungsbereich... 2 2. Angebot... 2 3. Bestellung... 2 4. Vertragsabschluss... 2 5. Haftung... 2 6. Preis... 3 7. Zahlung... 3 a. Barzahlung...

Mehr

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG 1/7 CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen Bei einer Eigentumswohnung kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt eine Wohnung, sondern

Mehr

28. Juni bis 6. Oktober 2013. auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013

28. Juni bis 6. Oktober 2013. auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013 28. Juni bis 6. Oktober 2013 auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013 Kleopatra, Ägyptens letzter Herrscherin, widmet die Bundeskunsthalle 2013 eine umfangreiche Ausstellung und einen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

1. Geltung der AGB. 2. Angebot und Vertragsschluss

1. Geltung der AGB. 2. Angebot und Vertragsschluss 1. Geltung der AGB 1.1 Unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Unsere AGB gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen. 1.2 Abweichenden, entgegenstehenden

Mehr