Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz"

Transkript

1 Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz Institut für Sachverständigenwesen e.v. Hohenzollernring Köln Telefon 02 21/ Fax 02 21/

2 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 2 Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autor alphabetisch geordnete Auswahl. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. (zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Stand ) 1. Bücher Bleutge Peter Gebühren für Gutachter Tipps für die Honorarabrechnung der Gerichtssachverständigen nach neuem Recht Berlin, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, 5. Aufl. 2005, 132 S. Das Justivergütungs- und Entschädigungsgesetz in: Landmann-Rohmer, Kommentar zur Gewerbeordnung, Band 2 Nr. 276 C. H. Beck Verlag, München, 48. Ergänzungslieferung 2006, 52 S. Hartmann, Peter Kostengesetze Verlag C. H. Beck, München 37.Aufl. 2007, Seiten Meyer/Höver/Bach Kommentar zum JVEG Carl Heymanns Verlag Köln, 24. Aufl. 2007, 413 S. Roeßner, Wolfgang in: Bayerlein, Praxishandbuch Sachverständigenrecht Nachtrag zur 3. Auflage, 2004, Verlag C. H. Beck München Zimmermann,, Peter Kommentar zum JVEG Verlag Ernst und Werner Gieseking, Bielefeld, 2005, 415 S. 2. Aufsätze Das ZSEG wurde am neun Jahre alt - Prüfsteine für eine Novellierung Der Sachverständige 2003, Heft 9, S. 238 ff. Stellungnahme zum JVEG-Entwurf des Bundesjustizministeriums IfS-Informationen 2003, Heft 5, S. 12 ff. Kurze Inhaltsangabe des neuen JVEG (Regierungsentwurf) IfS-Informationen 2004 Heft 1 S., 2 ff. Die Novellierung des ZSEG durch das JVEG Das neue Justizvergütungs- und entschädigungsgesetz (JVEG) Der Bau- und Immobilensachverständige (BIS) 2004, Heft 5, S. 129 und ACRONIS & BIS 2004, Heft 1 S. 44

3 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 3 Vor- und Nachteile des neuen Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetzes Gewerbe-Archiv 2004, Heft 9, S. 370 Die Novellierung des ZSEG durch das JVEG - Das neue Justizvergütungs- und entschädigungsgesetz- Aachener Bausachverständigentage 2004, S 15 Vieweg-Verlag, Wiesbaden Möglichkeiten zur Erlangung eines Vorschusses GuG 2005, Heft 4, S. 208 Verlust und Kürzung der Vergütung IfS-Informationen 2005, Heft 5 S. 25 Die Vergütung des gerichtlichern Sachverständigen Jahrbuch der Baumpflege 2006, 168 Übersicht der beim JVEG erfolgten Änderungen und Ergänzungen IfS-Informationen 2006, Heft 2 S. 19 Staat versucht beim JVEG Einsparungen durchzusetzen IfS-Informationen Heft 2 S. 17 Zwei Jahre JVEG - Was hat es gebracht und was sollte verbessert werden? - Institut für Sachverständigenwesen, Homepage, Zwei Jahre JVEG Nachbesserung ist dringend erforderlich DS 2006, Heft 11, S. 345 JVEG Kürzung der Bergütung bei Überschreitung des Kostenvorschusses DS 2007, S. 59 Neue rechtliche Regelungen für Sachverständige Das Zweite Justizmodernisierungsgesetz ist in Kraft getreten DS 2007, S. 91 Breloer, Helge Das Honorar des Baumsachverständigen DS 2006, Heft 4, S. 70 Die für den Sachverständigen wichtigsten Neuerungen im JVEG DS 2005, Heft 4, S. 99

4 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 4 Zur Erstattung der Kosten für Hilfskräfte bei Vorbereitung und Erstellung des Gutachtens nach 12 JVEG DS 2005, Heft 5, S. 130 Der Aufwendungsersatz für die Erst- und Mehrausfertigungen der Übersetzung DS 2005, Heft 9, S. 255 Erlöschen des Anspruchs, Fristverlängerung und Wiedereinsetzung nach 2 JVEG DS 2005, Heft 11, S. 325 Das Übernachtungsgeld des 6 II JVEG nach der Änderung des Bundesreisekostengesetz DS 2006, Heft 3, S. 68 Die Vergütung für Sonderuntersuchungen nach 10 JVEG bei Gutachtenerstattung DS 2006, Heft 5, S. 139 Die Entwicklung des JVEG aus der Sicht der Abrechnungspraxis und unter Berücksichtigung der hierzu ergangenen Rechtsprechung Teil 1 : DS 2006, Heft 7/8, S. 233 Teil II: DS 2006, Heft 9, S. 264 Das Übersetzerhonorar nach der Einführung des JVEG JurBüro 2006, S. 402 Burgtorff, Walter Zuordnung des sehr umfangreichen Fachgebiets Statik in nur ein Sachgebiet Statik im Bauwesen nach Anlage 1 zu 9 JVEG Deutscher Industrie- und Handelskammertag Berlin Umfragen 2000 und 2003 zur Üblichkeit von Vergütungen im außergerichtlichen Bereich IfS-Informationen 2000, Heft 3 S. 12 ff. u. 2003, Heft 1 S. 10 und in Der Sachverständige 2003, Heft 10, S. 274 Fuchs, Elmar Befragung zur Höhe des üblichen Kfz-Sachverständigenhonorars Der Kfz-Sachverständige 2006, Heft 5, S. 23 Grau, Carsten Zur Berechnung des Vergütungsanspruchs des Übersetzers Rpfleger 2005, S. 112 Hespeler; Ulrike Die Neuordnung der Vergütung für medizinische Sachverständige durch das Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) MedR 2004, S. 494 Hespeler Ulrike

5 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 5 Zur Vergütung des medizinischen Sachverständigen nach dem JVEG MedR 2006, 123 Hess, Renate Entschädigung neu geregelt - Medizinische Gutachten Deutsches Ärzteblatt 2004 S. A 1762 ff Hess, Renate Immer noch unterbewertet Deutsches Ärzteblatt 2004, A 225 Jacobs, Wolfgang Der Entwurf ist da: JVEG Der Sachverständige 2003, Heft 10, S. 266 ff. Jacobs, Wolfgang JVEG zukunftsweisende Weichenstellung oder Mogelpackung? Der Sachverständige 2004, S. 156 Kamphausen, Peter-Andreas JVEG: Warum dann nicht gleich ZSEG? Der Sachverständige 2003, Heft 12, S. 346 Keller, Fritz Die Vergütung ärztlicher Sachverständigengutachten im sozialgerichtlichen Verfahren nach dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz MEDSACH 2005, S. 154 Killmann, Andreas Der Aufwendungsersatz für die Erstellung des schriftlichen Gutachtens nach dem JVEG Der Sachverständige 2006, Heft1/2, S. 14 Kuschel, Martin Vom ZSEG zu, JVEG Übergangsvorschriften nach Zeitabrechnung Der Bau- und Immobilien-Sachverständige Teil I:(BIS) 2004, S. 134 Teil II ACRONIS & BIS 2004, Heft 1 S. 44 Teil III ACRONIS & BIS 2004, Heft 2 S.43 Ley, Manfred Die neue Vergütung des Sachverständigen im Insolvenzverfahren nach dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz ZIP 2004, S Meinhardt, Peter Die neue Sachverständigenvergütung nach JVEG - Auf die richtige Honorargruppen-Zuordnung kommt es an HLBS-Report 2004, Heft 4/04, S. 112 ff. = IfS-Imformationen Heft 1 S. 20 Roeßner, Wolfgang Kosten für die Kopie eines Gutachtens

6 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 6 DS 2006, Heft 7/8, S. 231 Ronellenfitsch, Michael Die Verfassungswidrigkeit der Entschädigungsregelung für die gerichtliche Sachverständigentätigkeit Wirtschaft und Verwaltung (WiVerw) 2002, S. 1) Schneider, Hagen Änderungen bei der Zahlung von Vergütungen und Entschädigungen durch die Einführung des Justizvergütungs- und entschädigungsgesetzes (JVEG) JurBüro 2004, 360 Schneider, Hagen Aktuelle Entwicklungen zum JVEG 2005 Rechtsprechung, Streitfragen und Gesetzesänderungen JurBüro 2006, 230 Staudt, Michael Das neue JVEG aus der Sicht des BVS Der Sachverständige 2004, S. 154 Staudt, Michael Das neue JVEG aus der Sicht des BVS Aachener Bausachverständigentage 2004, S 26 Vieweg-Verlag, Wiesbaden Zum Lohn des gerichtlichen Sachverständigen JurBüro 2003, S. 515 Was bringt das JVEG? Der Sachverständige 2004, Beilage zu Heft 5, S. 2 Was bringt das JVEG dem gerichtlichen Sachverständigen? Der Bau- und Immobilien-Sachverständige (BIS) 2004, S. 137 Das neue JVEG: Bestenfalls knapp befriedigend IBR 2004, S. 137 Zur Bezahlung des gerichtlichen Sachverständigen nach JVEG Beschluss des Landgerichts Dortmund mit Anmerkung Der Kfz-Sachverständige 2006, Heft 3, S. 20 Gerichtliche Anhörung des privat tätigen Sachverständigen - Wann erhält er Vergütung als gerichtlicher Sachverständiger und wann nur eine Entschädigung als Zeuge? - DS 2006, Heft 11, S. 341

7 Institut für Sachverständigenwesen e.v. Seite 7 Wunderlich, Manfred Das neue Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz Abrechnung von Gerichtsgutachten nach JVEG Baukammer Berlin, Mitteilungsblatt für die im Bauwesen tätigen Ingenieure Nr. 3/04 S. 35 ff. Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) Empfehlungen für die Zuordnung der handwerklichen Sachverständigen in die Honorartabelle des 9 JVEG IfS-Informationen 2005 Heft 4, S. 2 ff. Zimmermann, Peter Wirklich kein Kostenersatz nach dem JVEG für Gutachtenkopie des Sachverständigen? DS 2006, Heft 5, S. 126 Zimmermann, Peter Anschlussbeschwerde auch im Beschwerdeverfahren DS Heft 7/8, S. 228

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen.

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Stand: 10.02.2012

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2011 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen.

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Seite 2 Broschüren

Mehr

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autor alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative

Mehr

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen.

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Zusammengestellt

Mehr

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg (Stand 11.08.2015)

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg (Stand 11.08.2015) Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg (Stand 11.08.2015) 2 Literatur Literatur 2012 Bücher, Broschüren Bogusch, Norbert / Weber, Helmut Fragen und Lösungen zur Vorbereitung auf

Mehr

Manfred Wunderlich Lebenslauf Name Geburtstag Staatsangehörigkeit Familienstand Ausbildung Prüfungen Berufsweg

Manfred Wunderlich Lebenslauf Name Geburtstag Staatsangehörigkeit Familienstand Ausbildung Prüfungen Berufsweg Lebenslauf Name Geburtstag 25.11.1954 in Solingen Staatsangehörigkeit Deutsch Familienstand Ledig Ausbildung 1961 bis 1965 Volksschule in Hamburg. 1965 bis 1974 Gymnasium in Hamburg. 1975 bis 1976 Grundwehrdienst

Mehr

Gebühren für Gutachter. Das novellierte JVEG vom Tipps für die Honorarabrechnung der Gerichtssachverständigen

Gebühren für Gutachter. Das novellierte JVEG vom Tipps für die Honorarabrechnung der Gerichtssachverständigen Gebühren für Gutachter Das novellierte JVEG vom 23.07.2013 Tipps für die Honorarabrechnung der Gerichtssachverständigen Gebühren für Gutachter Das novellierte JVEG vom 23.07.2013 Tipps für die Honorarabrechnung

Mehr

Literatur zur Haftung des Sachverständigen Stand:

Literatur zur Haftung des Sachverständigen Stand: 1 Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge Literatur zur Haftung des Sachverständigen Stand: 24. 02. 2017 Bücher, Broschüren, Kommentare Bayerlein, Walter/ / Möller, Daniel/ Roeßner, Wolfgang Praxishandbuch Sachverständigenrecht

Mehr

Manfred Wunderlich Diplom-Ingenieur Beratender Ingenieur

Manfred Wunderlich Diplom-Ingenieur Beratender Ingenieur Lebenslauf und beruflicher Werdegang Name Jahrgang 1954 Staatsangehörigkeit Deutsch Ausbildung 1961 bis 1965 Volksschule in Hamburg. 1965 bis 1974 Gymnasium in Hamburg. Abschluß mit Abitur. 1975 bis 1976

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s)

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Ein Merkblatt Ihrer IHK Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Allgemeiner Hinweis Grundsätzlich ist die Bezeichnung Sachverständiger in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Um gezielt

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen

Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen Was ist ein Sachverständiger oder Gutachter? Ein Sachverständiger ist eine unabhängige, unparteiische sowie integere Person, die auf einem oder mehreren

Mehr

Nachtrag 2015 zur Broschüre Literatur-Brevier

Nachtrag 2015 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2015 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2015 zur Broschüre Literatur-Brevier Bibliographie der Sachverständigenliteratur 700 Literaturstellen sachbezogen aufgearbeitet Institut für Sachverständigenwesen,

Mehr

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg (Stand: )

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg (Stand: ) Literatur zum Thema Abkürzung der Prozessdauer bei Prozessen mit Sachverständigen und Anhebung der Qualifikation der Sachverständigen Reformvorschläge - Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge,

Mehr

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg

Zusammengestellt von Rechtsanwalt Dr. Peter Bleutge, Wachtberg Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Zusammengestellt

Mehr

Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 77914 Seminarangebote für Sachverständige auf dem Sachgebiet Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Diese Liste erhebt keinen

Mehr

Insolvenzordnung: InsO

Insolvenzordnung: InsO Beck`sche Textausgaben Insolvenzordnung: InsO Textausgabe mit Verweisungen und Sachverzeichnis 31. Auflage Insolvenzordnung: InsO schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Landgericht Wuppertal. Beschluss

Landgericht Wuppertal. Beschluss 16 T 37/14 145 IN 703/13 Amtsgericht Wuppertal Landgericht Wuppertal Beschluss In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen des - hier: Festsetzung der Vergütung des Sachverständigen - Beteiligte gemäß

Mehr

Die Vergütung des Sachverständigen

Die Vergütung des Sachverständigen Andreas Weglage Die Vergütung des Sachverständigen Grundlagen - JVEG - Beispiele 2., aktualisierte und erweiterte Auflage PRAXIS VIEWEG+ TEUBNER Inhaltsverzeichnis Vorwort Einführung Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Nachtrag 2017 zur Broschüre Literatur-Brevier

Nachtrag 2017 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2017 zur Broschüre LiteraturBrevier Nachtrag 2017 zur Broschüre LiteraturBrevier Bibliographie der Sachverständigenliteratur 700 Literaturstellen sachbezogen aufgearbeitet Institut für Sachverständigenwesen,

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil A: Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz

Inhaltsübersicht. Teil A: Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz Teil A: Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz 1 Zusammenfassung zentraler Ergebnisse 13 2 Zielsetzung der Untersuchung 25 2.1 Die Vergütung von Sachverständigenleistungen nach dem

Mehr

Probleme der Vergütung von Gutachten nach dem JVEG

Probleme der Vergütung von Gutachten nach dem JVEG Philipp Stark Richter am LSG Baden-Württemberg Probleme der Vergütung von Gutachten nach dem JVEG Refresher-Seminar der Arbeitsgemeinschaft Neurologische Begutachtung am 16. und 17.11.2007 in Leipzig 1

Mehr

Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren. von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen. m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln

Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren. von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen. m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln Vergiitung und Kosten im Insolvenzverfahren von Diplom-Rechtspfleger Ulrich Keller, Leipzig/MeiBen m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Koln Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis A. Vergiitung im Insolvenzverfahren

Mehr

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Herr Prof. Dr. Janssen zu der Problematik der Bearbeitungsgebühr in Verbraucherkreditverträgen. Sehr

Mehr

- Auszug - Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz. - die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetschern und Übersetzern -

- Auszug - Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz. - die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetschern und Übersetzern - Hommerich Forschung Prof. Dr. Christoph Hommerich Dipl.-Soz. Nicole Reiß - Auszug - Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz - die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetschern und Übersetzern

Mehr

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider Gebührentabellen mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen von Norbert Schneider 4. Auflage Gebührentabellen Schneider Thematische Gliederung: Vergütungsrecht Verlag C.H. Beck München 2014

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

ecambria experts IT-Projekte in der Krise Ursachen und Vermeidungsstrategien aus Sicht eines Gerichtssachverständigen

ecambria experts IT-Projekte in der Krise Ursachen und Vermeidungsstrategien aus Sicht eines Gerichtssachverständigen ecambria experts IT Gutachten Schlichtung Beratung IT-Projekte in der Krise Ursachen und Vermeidungsstrategien aus Sicht eines Gerichtssachverständigen Dr. Oliver Stiemerling* Diplom-Informatiker ecambria

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 7 W 70/07 Brandenburgisches Oberlandesgericht 014 11 O 370/04 Landgericht Frankfurt (Oder) (Geschäftsnummer der Vorinstanz) Brandenburgisches Oberlandesgericht Beschluss in dem Verfahren über die Festsetzung

Mehr

Frank Oesterle. Kfz.-Sachverständiger Dipl.Ing.(FH)

Frank Oesterle. Kfz.-Sachverständiger Dipl.Ing.(FH) Von der Industrie- und Handelskammer Ulm öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeug-Schäden und Bewertung. Von der IfS GmbH zertifizierter Sachverständiger für Kraftfahrzeug-Schäden

Mehr

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill I.Angaben zum Sachgebiet: Genaue Bezeichnung des Sachgebietes, für das Sie öffentlich bestellt werden wollen.

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 1 W 3/05 Brandenburgisches Oberlandesgericht 11 O 282/01 Landgericht Potsdam Brandenburgisches Oberlandesgericht Beschluss In dem Rechtsstreit U... T.., Kläger, - Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte...

Mehr

Praxishandbuch Sachverständigenrecht

Praxishandbuch Sachverständigenrecht Praxishandbuch Sachverständigenrecht von Dr. Walter Bayerlein, Katharina Bleutge, Prof. Wolfgang Roeßner, Veit M. Böttger, Maria Dilanas, Dr. Dietmar Franzki, Wolfgang Grossam, Gabriele Hohenner, Stephan

Mehr

Welche Unterstützung brauchen Patienten bei einem Verdacht auf Behandlungsfehler?

Welche Unterstützung brauchen Patienten bei einem Verdacht auf Behandlungsfehler? Welche Unterstützung brauchen Patienten bei einem Verdacht auf Behandlungsfehler? MDK-Kongress 2012 Qualität, Kompetenz und Transparenz 27. - 28. März 2012, Berlin Agenda 1 Einführung 2 Erfahrungen 3 Bewertungen

Mehr

Deutschland Autoland. Ob interne Zulassungszahlen oder Auslandsexport. das deutsche Automobil ist gefragter denn je. Das freut die Autowirtschaft.

Deutschland Autoland. Ob interne Zulassungszahlen oder Auslandsexport. das deutsche Automobil ist gefragter denn je. Das freut die Autowirtschaft. PRESSEMITTEILUNG Sachverstand gefragt, wenn es um der Deutschen liebstes Fortbewegungsmittel geht! Deutschland Autoland. Ob interne Zulassungszahlen oder Auslandsexport das deutsche Automobil ist gefragter

Mehr

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Hinweise: Die nachfolgenden Allgemeinen Auftragsbedingungen für Übersetzer sind ein unverbindliches Muster.

Mehr

Allgemeine zahnärztliche Leistungen

Allgemeine zahnärztliche Leistungen Allgemeine zahnärztliche Leistungen (GOZ-Pos. 0010-0120) Heil- und Kostenpläne, GOZ-Pos. 0030, 0040 Allgemeines Nachträgliche Ergänzung eines Heil- und Kostenplanes Oberflächenanästhesie, GOZ-Pos. 0080

Mehr

Vergütung von Gutachten

Vergütung von Gutachten Bezirkskrankenhaus Günzburg Akademisches Krankenhaus für die Universität Ulm Vergütung von Gutachten Bernhard Widder Klinik für Neurologie und Neurologische Rehabilitation Überregionales Schlaganfallzentrum

Mehr

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. 2 Geltendmachung und Erlöschen des Anspruchs, Verjährung

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. 2 Geltendmachung und Erlöschen des Anspruchs, Verjährung Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen,

Mehr

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater Sachverständigengutachten Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater von StB WP Gerald Schwamberger, Göttingen Für Steuerberater kann die Tätigkeit als Sachverständiger

Mehr

Vorwort... V. Einführung... XI. Abkürzungsverzeichnis... XXIII

Vorwort... V. Einführung... XI. Abkürzungsverzeichnis... XXIII XIII Vorwort... V Einführung... XI Abkürzungsverzeichnis... XXIII Teil 1 Die Vergütung des Sachverständigen für außergerichtliche Tätigkeiten nach dem BGB Vorbemerkung... 3 Abschnitt 1 Werkvertragsrecht

Mehr

Sachverständige in Österreich

Sachverständige in Österreich Sachverständige in Österreich Festschrift 100 Jahre Hauptverband der Gerichtssachverständigen herausgegeben von Vis. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Matthias Rant Präsident des Hauptverbandes der Gerichtssachverständigen

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich Geschäfts-Nr. VU060028/U K R E I S S C H R E I B E N der Verwaltungskommission des Obergerichts an die Kammern des Obergerichts, das Handelsgericht, das Geschworenengericht,

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Joachim Lorenz Architekt Dipl.-Ing.Dipl.-Ing. Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens Von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter

Mehr

Öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen

Öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen Öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen Ihr Ansprechpartner: Dr. Frank Rieger, LL.M.oec. Telefon: 02 03-28 21-279 Telefax: 02 03-285349-279 Informationen für Interessenten und Antragsteller

Mehr

DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP -

DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP - DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP - Die Steuerberatervergütungsverordnung 2012 Änderung der Steuerberatergebührenverordnung Nach der Zustimmung durch den Bundesrat am 23.11.2012

Mehr

Geschäftsführung RA Wolfgang Jacobs Aufgaben

Geschäftsführung RA Wolfgang Jacobs Aufgaben Geschäftsführung RA Wolfgang Jacobs Recht (extern) Syndikus RA Dr. Wolf Grill Rechtsberatung Geschäftsführung, Präsidium, Vorstand, BVS-Interessen GTÜ Recht (extern) RA Florian Seidel Rechtsberatung allgemein

Mehr

Das Gutachten des Sachverständigen

Das Gutachten des Sachverständigen Das Gutachten des Sachverständigen Rechtsgrundlagen, Fragestellungen, Gliederung, Rationalisierung von Berndt Zuschlag 2., überarbeitete und ergänzte Auflage T Hogrefe Verlag für Psychologie Göttingen

Mehr

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 2., überarbeitete Auflage

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 2., überarbeitete Auflage Gebührentabellen mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen von Norbert Schneider 2., überarbeitete Auflage Gebührentabellen Schneider ist ein Produkt von beck-shop.de Thematische Gliederung:

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG

Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG Engels/Kaiser/Kotz Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG Weitere Informationen zum Produkt mit Bestellmöglichkeit erhalten Sie in unserem Online-Angebot. 4. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung

Mehr

F R A G E B O G E N. Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen

F R A G E B O G E N. Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen F R A G E B O G E N Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen Name, Vorname: Beantragtes Sachgebiet: 1. Sind Sie schon einmal von

Mehr

Die Rolle des Verwalters im WEG Gutsherr oder Dienstleister?

Die Rolle des Verwalters im WEG Gutsherr oder Dienstleister? Die Rolle des Verwalters im WEG Gutsherr oder Dienstleister? Dr. Michael Casser Vorsitzender des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) Berlin, 24.11.2011 Wer ist der Gutsherr

Mehr

Datum Titel der Veranstaltung Veranstalter Ort. 20.03.2014 Internationaler Bau - Mediationstag Architektenkammer

Datum Titel der Veranstaltung Veranstalter Ort. 20.03.2014 Internationaler Bau - Mediationstag Architektenkammer Erfolgte Weiterbildungsmaßnahmen 2014 20.03.2014 Internationaler Bau - Mediationstag Architektenkammer NRW, Ingenieurkammer- Bau NRW 26.-28.05.2014 21. WaBoLu Innenraumtage WaBoLu e.v. Dessau 02.04.2014

Mehr

Das neue Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG)

Das neue Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) Manfred Wunderlich Diplom-Ingenieur Beratender Ingenieur Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, insbesondere Holzbau und Bauphysik (Wärme-, Feuchte-, Brandschutz) Dipl.-Ing. Manfred Wunderlich Das neue

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Neuerungen des Vertragsarztrechts für ein MVZ

Neuerungen des Vertragsarztrechts für ein MVZ Neuerungen des Vertragsarztrechts für ein MVZ Braunschweiger MVZ-Symposium 11.09.2008 * Braunschweig Dr. Martin Rehborn Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Sozietät Dr. Rehborn * Rechtsanwälte - Lehrbeauftragter

Mehr

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen

Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Dienstliche Beurteilungen und Leistungsberichte in der Schule schnell und sicher erstellen Praxisratgeber mit fertigen Textbausteinen auf CD-ROM Bearbeitet von Dr. Ansgar Batzner, Paul Tresselt Grundwerk

Mehr

Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in

Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in Marion Henkel Geschäftsbereich Zulassung / Sicherstellung Tag der Neuapprobierten der Psychotherapeutenkammer NRW Dortmund,

Mehr

Andreas Weglage. Die Vergütung des Sachverständigen

Andreas Weglage. Die Vergütung des Sachverständigen Andreas Weglage Die Vergütung des Sachverständigen Andreas Weglage Die Vergütung des Sachverständigen Grundlagen JVEG Beispiele 2., aktualisierte und erweiterte Auflage PRAXIS Bibliografische Information

Mehr

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 32 Werkvertrag, Werklieferungsvertrag

Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 32 Werkvertrag, Werklieferungsvertrag Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) 32 Werkvertrag, Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Gew. Rechtsschutz), LL.M. (University of Chicago), Attorney at Law (New York) Was behandeln wir heute? 1 Was

Mehr

DNotI. Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09. InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1

DNotI. Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09. InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1 DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09 InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1 Berufung auf Unzulässigkeit oder Unbegründetheit eines

Mehr

Erste Erfahrungen mit dem neuen Berufungsrecht in Patentnichtigkeitssachen

Erste Erfahrungen mit dem neuen Berufungsrecht in Patentnichtigkeitssachen Erste Erfahrungen mit dem neuen Berufungsrecht in Patentnichtigkeitssachen Dr. Klaus Bacher Richter am Bundesgerichtshof Frankfurt, 28. September 2012 Themenübersicht Statistik Änderungen bei Verfahren

Mehr

Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich?

Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich? Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich? Wissenswerte 2014 in Magdeburg Workshop B8 Input J. Leidel (STIKO) Mir für den Input gestellte Fragen Aktuelle Impfraten, warum sind hohe Raten wichtig? Wie

Mehr

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein gemäß Beschluss der Kammerversammlung vom 28. März 2015

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein gemäß Beschluss der Kammerversammlung vom 28. März 2015 Gutachterordnung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein gemäß Beschluss der Kammerversammlung vom 28. März 2015 1 Anwendungsbereich... 1 2 Bestellung... 1 3 Voraussetzungen... 2 4 Abberufung... 2 5 Gutachterliste...

Mehr

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Präambel

Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Präambel Gutachterordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt Präambel Der gutachterlich tätige Zahnarzt übt ein verantwortungsvolles Amt aus. An ihn werden in vielfacher Hinsicht hohe Anforderungen gestellt. Dem

Mehr

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Presseinformation 11.03.2010 Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Berlin. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat weiterhin deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Gebührenordnung für die Rechtspflege

Gebührenordnung für die Rechtspflege Vorlage des Regierungsrats 23.06.06 vom 17. Oktober 2006 Gebührenordnung für die Rechtspflege Nachtrag vom... Der Kantonsrat des Kantons Obwalden beschliesst: I. Die Gebührenordnung für die Rechtspflege

Mehr

Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung (InsVV)

Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung (InsVV) Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung (InsVV) InsVV Ausfertigungsdatum: 19.08.1998 Vollzitat: "Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung vom 19. August 1998 (BGBl. I S. 2205), die zuletzt durch Artikel

Mehr

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Pflegesachverständiger, 22.02.2014, Lübeck Dr. Roland Uphoff, M.mel. Fachanwalt für Medizinrecht 839a BGB Haftung

Mehr

Seminar Nr Der Ingenieur als Honorarsachverständiger 6-tägige Seminarreihe, jeweils Freitags und Samstags. Sachverständigenwesen

Seminar Nr Der Ingenieur als Honorarsachverständiger 6-tägige Seminarreihe, jeweils Freitags und Samstags. Sachverständigenwesen Inhalte: Das Ziel des Seminars ist es, Sachverständige für den Sektor Honorierung und Bewertung von Ingenieurleistungen auszubilden und sie auf die Prüfung vorzubereiten. Dazu werden die rechtlichen Grundlagen

Mehr

Das Ombudsmannverfahren

Das Ombudsmannverfahren Das Ombudsmannverfahren Die Lösung bei Konflikten Der Ombudsmann für Streitigkeiten zwischen Kunde und Bank Die Lösung bei Konflikten Der Ombudsmann für Streitigkeiten zwischen Kunde und Bank Das Ombudsmannverfahren

Mehr

Beschluss. Thüringer Oberlandesgericht. Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen. In Sachen I P. - Beklagter -

Beschluss. Thüringer Oberlandesgericht. Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen. In Sachen I P. - Beklagter - Thüringer Oberlandesgericht Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen Beschluss In Sachen I P - Beklagter - Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt E T - Antragsteller und Beschwerdeführer - gegen K. S. S.,

Mehr

Firmenvorsorge - Info Gutachtenservice

Firmenvorsorge - Info Gutachtenservice Firmenvorsorge - Info Gutachtenservice Übergang der Pensionsrückstellungs-Gutachten von der DBV-Winterthur auf die Kölner Spezial Köln, 12.09.2008 Die DBV-Winterthur Lebensversicherung AG hatte in der

Mehr

Sachverständigenordnung der Handwerkskammer Hamburg

Sachverständigenordnung der Handwerkskammer Hamburg Sachverständigenordnung der Handwerkskammer Hamburg Seite 1 von 12 SACHVERSTÄNDIGENORDNUNG - SVO - Die Vollversammlung der Handwerkskammer Hamburg hat am 9. Oktober 1979 aufgrund von 106 Abs. 1 Nr. 10

Mehr

Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen

Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen Arbeitsgemeinschaft des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen Satzung vom 22. September 1989 in der Fassung vom 06. Mai 2014 Stand 06.05.2014 Satzung 1 Inhalt Seite 1 Name, Sitz und

Mehr

Löschung einer Zwangshypothek aufgrund Unrichtigkeitsnachweises im Anwendungsbereich von 88 InsO (Rückschlagsperre)

Löschung einer Zwangshypothek aufgrund Unrichtigkeitsnachweises im Anwendungsbereich von 88 InsO (Rückschlagsperre) DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 34wx068_10 letzte Aktualisierung: 20.09.2010 OLG München, 25.08.2010-34 Wx 068/10 GBO 22, 29 Abs. 1; InsO 88, 139 Löschung einer Zwangshypothek aufgrund Unrichtigkeitsnachweises

Mehr

10. Dezember 2010. Dr. iur. Horst Bitter Rechtsanwalt

10. Dezember 2010. Dr. iur. Horst Bitter Rechtsanwalt MGG + HHE 23. Münchener Gefäßgespräch 18. Heidelberger heißes Eisen Klinische Pfade in der Gefäßmedizin Notwendigkeit oder bürokratischer Overkill Juristische Aspekte bei der Einführung klinischer Pfade

Mehr

Englische Werbung im Internet für das Tourismusgewerbe von Thüringen

Englische Werbung im Internet für das Tourismusgewerbe von Thüringen Wir kennen speziall die Erwartungen von Besuchern aus Nordamerika Wir sind in umfangreiche Vorleistungen gegangen um Ihnen zu helfen ausländische Gäste zu gewinnen: Wir haben bereits einen englischen Internet-Reiseführer

Mehr

Nachtrag 2016 zur Broschüre Literatur-Brevier

Nachtrag 2016 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2016 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2016 zur Broschüre Literatur-Brevier Bibliographie der Sachverständigenliteratur 700 Literaturstellen sachbezogen aufgearbeitet Institut für Sachverständigenwesen,

Mehr

BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich

BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich PRESSEMITTEILUNG BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich Der Energieausweis verspricht mehr Transparenz für den Verbraucher. Doch was als gute Idee eingeführt wurde, weist in der Praxis

Mehr

Karl-Heinz Keldungs Wolfgang Tilly. Beweissicherung im Bauwesen

Karl-Heinz Keldungs Wolfgang Tilly. Beweissicherung im Bauwesen Karl-Heinz Keldungs Wolfgang Tilly Beweissicherung im Bauwesen Aus dem Programm. Bauwesen Die Vergutung des Sachverstandigen von A. Weglage und I. Pawliczek Hinzunehmende UnregelmaBigkeiten bei Gebauden

Mehr

Vereinbarung. Dr. K.-G. Heide und Dr. M. Krause, Labor für Abstammungsgenetik, Steenbeker Weg 33, Kiel (nachfolgend: die Sachverständigen)

Vereinbarung. Dr. K.-G. Heide und Dr. M. Krause, Labor für Abstammungsgenetik, Steenbeker Weg 33, Kiel (nachfolgend: die Sachverständigen) Vereinbarung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Minister der Justiz, dieser vertreten durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Koblenz, Stresemannstraße 1, 56068 Koblenz und Dr.

Mehr

EMPFEHLUNGEN FÜR DEN AUFBAU EINES SCHRIFTLICHEN SACHVERSTÄNDIGEN-GUTACHTENS

EMPFEHLUNGEN FÜR DEN AUFBAU EINES SCHRIFTLICHEN SACHVERSTÄNDIGEN-GUTACHTENS MERKBLATT Recht und Steuern EMPFEHLUNGEN FÜR DEN AUFBAU EINES SCHRIFTLICHEN SACHVERSTÄNDIGEN-GUTACHTENS Inhaltsverzeichnis 1. Aufbau eines Gutachtens 2 2. Deckblatt, allgemeine Angaben und Aufgabenstellung

Mehr

Teil III Aufbauseminar im Ausbildungsgang zum KFZ-Sachverständigen

Teil III Aufbauseminar im Ausbildungsgang zum KFZ-Sachverständigen Teil III Aufbauseminar im Ausbildungsgang zum KFZ-Sachverständigen Der Lehrplan des Aufbauseminars entspricht dem fachlichen Anforderungsprofil für Sachverständige aus dem Bereich Schaden und Bewertung

Mehr

WIEN, 25.01.2016/KT. 2 S 4/16z Insolvenz Dipl.-Ing. Dr. Hans Baldia. Sehr geehrte Damen und Herren,

WIEN, 25.01.2016/KT. 2 S 4/16z Insolvenz Dipl.-Ing. Dr. Hans Baldia. Sehr geehrte Damen und Herren, 2 S 4/16z Insolvenz Dipl.-Ing. Dr. Hans Baldia WIEN, 25.01.2016/KT Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Dipl.-Ing. Dr. Baldia kann seinen laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom Handelsgericht

Mehr

Die DITA-Entscheidungshilfe der tekom

Die DITA-Entscheidungshilfe der tekom Die DITA-Entscheidungshilfe der tekom Dr. Michael Fritz Dr. Manfred Krüger Mathias Rehsöft Prof. Dr. Wolfgang Ziegler 8.11.2007 - tekom Jahrestagung Wiesbaden Gliederung Entscheidungshilfe Entstehung Konzept

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 12 W 16/02 Brandenburgisches Oberlandesgericht 018 13 OH 9/01 Landgericht Frankfurt (Oder) Brandenburgisches Oberlandesgericht Beschluss In dem selbständigen Beweisverfahren des... S...,..., - Verfahrensbevollmächtigte:

Mehr

Einführung ÖREB-Kataster. Nutzen aus der Sicht der Gemeinde

Einführung ÖREB-Kataster. Nutzen aus der Sicht der Gemeinde Einführung -Kataster Nutzen aus der Sicht der Gemeinde Agenda 1. Standortbestimmung 2. Ablaufprozess mit Schnittstellen 3. Kosten für die Gemeinde 4. Nutzen des für die Gemeinde 5. Schlussfolgerungen 2

Mehr

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten?

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Gesetzliche Bestimmungen und vertragliche Vereinbarungen 24. Februar 2010, IHK Potsdam 2 Abs. 3 BBiG Berufsbildungsgesetz (BBiG) Teile der Berufsausbildung können

Mehr

Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen

Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 48066 Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen Inhalt: 1. Bedeutung der öffentlichen Bestellung... 2 2. Voraussetzungen...

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 4. Dezember 2013. in der Betreuungssache

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 4. Dezember 2013. in der Betreuungssache BUNDESGERICHTSHOF XII ZB 159/12 BESCHLUSS vom 4. Dezember 2013 in der Betreuungssache Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja FamFG 277 Abs. 1 Satz 1; BGB 1835 Abs. 1 Satz 1 a) Kann der Verfahrenspfleger

Mehr

Die Verwalter-Information von

Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch zugleich Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht Krall, Kalkum & Partner GbR Rechtsanwälte zugelassen bei allen Amts- und Landgerichten Hans Krall Seniorpartner Die Verwalter-Information

Mehr

Gewinnbringende Implementierung des Datenschutzes Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht

Gewinnbringende Implementierung des Datenschutzes Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht Gewinnbringende Implementierung des Datenschutzes Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht Update November 2008 Rechtsanwalt Stefan C. Schicker, LL.M. 26.11.2008 Inhalte 2 Scoring und Bonitätsprüfung

Mehr

Nachtrag 2017 zur Broschüre Literatur-Brevier

Nachtrag 2017 zur Broschüre Literatur-Brevier Nachtrag 2017 zur Broschüre LiteraturBrevier Nachtrag 2017 zur Broschüre LiteraturBrevier Bibliographie der Sachverständigenliteratur 700 Literaturstellen sachbezogen aufgearbeitet Institut für Sachverständigenwesen,

Mehr

Die Streitverkündung gegenüber dem gerichtlich bestellten Sachverständigen

Die Streitverkündung gegenüber dem gerichtlich bestellten Sachverständigen Rechtsanwalt Axel Rickert, Berlin Die Streitverkündung gegenüber dem gerichtlich bestellten Sachverständigen Vortrag auf dem Sachverständigentag 2006 der IHK Heilbronn-Franken Die Aufgaben im Verfahren

Mehr

Stahlbau Grundlagen. Einführung. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka

Stahlbau Grundlagen. Einführung. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahlbau Grundlagen Einführung Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahl hat Tradition und Zukunft Die Hohenzollernbrücke und das Dach des Kölner Doms sind beides Stahlkonstruktionen, die auch nach über 100 Jahren

Mehr

Checkliste eines Fragenkatalogs. zur Absicherung des Haftungsrisikos. von Sachverständigentätigkeiten

Checkliste eines Fragenkatalogs. zur Absicherung des Haftungsrisikos. von Sachverständigentätigkeiten Checkliste eines Fragenkatalogs zur Absicherung des Haftungsrisikos von Sachverständigentätigkeiten der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg Stand: 11 / 2012 Quelle: Publikation Die Haftung des

Mehr

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht 2 3 I Das Problem im Arzthaftungsrecht. Ein Patient glaubt, Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu sein. Doch ein Prozess im Arzthaftungsrecht

Mehr