Moderne Wasserversorgung für ausgewählte Industriebereiche: Innovative Aufbereitungstechnik und Qualitätskontrollsysteme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Moderne Wasserversorgung für ausgewählte Industriebereiche: Innovative Aufbereitungstechnik und Qualitätskontrollsysteme"

Transkript

1 Moderne Wasserversorgung für ausgewählte Industriebereiche: Innovative Aufbereitungstechnik und Qualitätskontrollsysteme Dr. Winfried Speuser Vertriebsleiter Turkish GWP Day 25./

2 INHALT Prozesswasser für verschiedene Applikationen Verfahren zur Erzeugung und Aufbereitung von Prozesswasser Anwendungen in der Industrie Qualitätskontrolle und Überwachung Turkish GWP Day 25./

3 Prozesswasser für verschiedene Applikationen, z.b. - Aqua Purifica, WFI für Herstellungsprozesse in der Pharma- Industrie - Hochreines Wasser für die Produktion von Halbleiter und mikroelektronischen Bauteilen - Weichwasser für Reinigungs- und Herstellungsprozesse in der Getränke- und Lebensmittelindustrie - Kesselspeisewasser für Dampferzeugungsanlagen und Heizungsanlagen Turkish GWP Day 25./

4 Verfahren zur Erzeugung und Aufbereitung von Prozesswasser Ziel: Bereitstellung einer hochwertigen Wasserqualität für industrielle Prozesse - geringe Konzentration an Härtebildner (Ca-/Mg-Ionen) - niedriger Anteil an gelösten Salzen - niedriger TOC (Total Organic Carbon) - geringe mikrobiologische Belastung (Bakterien, Viren ) Turkish GWP Day 25./

5 Verfahren zur Erzeugung von Reinstwasser Verfahrensauswahl und Kombination ist abhängig von Rohwasserqualität und spezifischen Kundenanforderungen - Enthärtung >>> Ionenaustauscher - Vollentsalzung >>> Ionenaustauscher / Umkehrosmose / EDI - TOC - Reduzierung >>> Umkehrosmose / EDI / UV-Oxidation - Desinfektion >>> chemisch; UV- und Ozonbehandlung Turkish GWP Day 25./

6 Enthärtung von Rohwasser Prinzip: Härtebildner Ca und Mg werden mittels Ionenaustauscherharze gegen Natriumionen ersetzt: starksaurer Kationenaustauscher (-Sulfonsäuregruppen) Turkish GWP Day 25./

7 Enthärtung von Rohwasser Prinzip: Regeneration durch konzentrierte Kochsalzlösung / Sole Erzeugung von Weichwasser (z.b. << 10 ppm CaCO3) Gesamtsalzgehalt bleibt unverändert Doppel-Enthärtungsanlage mit Zentral-Steuerung und Sole- Behälter Turkish GWP Day 25./

8 Vollentsalzung durch Ionenaustauscher (Leitwert < 1,0..0,1 µs/cm) - Mischbett-Verfahren: Anionen-und Kationen- Entfernung über homogene Austauscherharze - oder Austausch in getrennten Anionenbzw. Kationenaustauscherkolonnen - Regeneration der Ionenaustauscher mit Säure bzw. Base Turkish GWP Day 25./

9 Vollentsalzung durch Umkehrosmose - Membranverfahren mit Druckdifferenz zwischen 10 und 80 bar Barriere gegen Keime, gelöste Salze, Anorganik und Organik - Semipermeable Membranen (Polymere): Wickelmodule; Hohlfaser etc.; Trenngrenze < 0,001 µm - Salzrückhaltungsquote ca. 99% - Crossflow-Filtration Turkish GWP Day 25./

10 Vollentsalzung Mehrstufige Umkehrosmose-Anlagen: 0,5. > 100 m3/h ; Leitwert ca. 1 µs/cm TOC ca. 50 ppb Turkish GWP Day 25./

11 Restentsalzung durch Elektrodeionisation Leitwert <0,1 µs/cm; TOC < 20 ppb - Kombination von Elektrodialyse u. Ionenaustauscher-Verfahren - Zellenkonstruktion aus: > Elektrodenkammern (Anode/Kathode) mit mehreren selektiven Membran schichten > abwechselnd dazwischen ein Mischbettionenaustauscher oder eine Konzentratkammer. Kontinuierliche Entsalzung u. Harzregeneration im Spannungsbereich V Turkish GWP Day 25./

12 TOC-Reduzierung Abtrennung mittels Umkehrosmose / EDI bis < 20 ppb TOC Zusätzlicher Abbau durch UV-Oxidation bis < 5 ppb TOC: - Hohe Strahlungsdosis: ca J/m2 - Spezialstrahler mit zusätzlicher UV-Emissionslinie bei 185 nm - Anlagenausführung für Kreislaufführung oder einmaligem Wasser- Durchlauf Turkish GWP Day 25./

13 Desinfektion von Reinstwasser Chemische Desinfektion (Hypochlorit o.ä.) häufig nicht empfehlenswert: Kontamination durch Nebenprodukte Eliminierung von Bakterien, Viren etc. durch UV-Desinfektion - Strahlungsdosis J/m2 - Niederdruckstrahler mit UV-Emissionslinie bei 254 nm - Anlagenausführung für einmaligem Wasser-Durchlauf - Hygienisches Reaktordesign, z.b. nach Pharma-Standards Turkish GWP Day 25./

14 Desinfektion von Reinstwasser Desinfektion u. Sanitisierung von Pharmawasser-Systemen durch Ozon - elektrolytisch erzeugtes Ozon (3.9 g/h) direkt aus Reinstwasser - hocheffektiv bei niedrigen Ozonkonzentrationen von ca. 20 ppb - Anlagenausführung für kontinuierlichen Betrieb im Reinstwasser- Lager- und Verteilsystem Turkish GWP Day 25./

15 Anwendungsbeispiele aus der Industrie 1. Erzeugung und Verteilung von Pharmawasser (PW, HPW, WFI) 2. Kesselspeisewasser-Aufbereitung für die Dampferzeugung Turkish GWP Day 25./

16 Anwendungen in der Industrie Erzeugung und Verteilung von Pharmawasser (PW, HPW, WFI) Wasserqualitäten je nach Anwendungsbereich (Wirkstoffanreicherung; Reinigung ): Purified Water (PW) Europ. Arzneibuch No. 5 US Pharm. No 29 - Leitfähigkeit: < 4,3 µs/cm < 1,3 µs/cm - TOC: < 500 ppb - Aerobe Keime: < KBE / 100 ml Highly Purified Water (HPW) Europ. Arzneibuch No. 5 US Pharm. No Leitfähigkeit: < 1,1 µs/cm < 1,3 µs/cm - TOC: < 500 ppb - Aerobe Keime: < 10 KBE / 100 ml - Pyrogene: < 0,25 EU/ml Turkish GWP Day 25./

17 Softening - PHARMASOFT EE Weichwasser-Erzeugung Trinkwasser PI PI QISA dh Umkehrosmose-Anlage FQS 220F YA001 P 220B B002 Skid 1 NaCl 220B B201 NaCl Vorfilter 100 µm Rohrtrenner Enthärter Sole Tank 220F001 max. m³/h 220YA B101/ B001/002 Enthärtungsanlage Typ Pharma max. m³/h 2 x m³/h 2 x m³ Turkish GWP Day 25./

18 Reinstwasser-Erzeugung Air vom Enthärter PI PI PS- FU PI PS+ TIC FICSA TI QISA µs/cm PISA PI PI PI FISA PIS TI QISA µs/cm Lagertank / Loop 530F001 P 530P B008 P 530B001 PI P 530B007 P 530B009 P FI FI Skid 3 Vorfilter 5 µm Hochdruck- Pumpe Heizer Umkehrosmose Membran- Entgaser EDI 530F P B B B B009 Mehrstufige Umkehrosmose mit Elektrodeionisation 1 x m³/h 1 x m³/h 1 x m³/h 1 x m³/h 1 x m³/h 1 x m³/h Turkish GWP Day 25./

19 Pharmawasser- Erzeugungsanlage PW- Leistungen > 25 m3/h; Rücksspülbare Vorfiltration Doppelenthärtung mit Resthärteüberwachung TESTOMAT Zweistufige RO-Anlage Membran-Entgasung zur CO2- Reduktion Elektrodeionisation: LW < 0,1 µs/cm TOC < 20 ppb Produktberührte Leitungen in 316L oder PVDF Chemische oder Heißwasser- Sanitisierung Turkish GWP Day 25./

20 Reinstwasser-Lagerung / Verteilung PW LISA TI TI 610WT001 TI TIC PIS TI QISA QISA TOC µs/cm FIA P Loop Rücklauf OPTION O3 QISA 610A B001 FU PI QUV Loop Vorlauf 610P001 P 610A002 P Skid 4 PW Lagertank t Umwälzpumpe Ozongenerator UV -Anlage Kühler 610B P A A WT001 Lagerung und Verteilung von Reinstwasser PW 15 m³ 1 x 20 m³/h 1 x 3 g/h 1 x 20 m³/h 1 x 6 m³/h Turkish GWP Day 25./

21 Qualitätskontrolle Pharmawasser nach FDA Regularien, GMP (Good Manufacturing Practise) Leitfäden Meßparameter nach pharma-konformen Vorschriften und Methoden: - Temperatur / Druck / Durchfluß / Leitfähigkeit / ph-wert Resthärte (vor der Umkehrosmose) - TOC-Werte ; anorganische Spurenstoffe und Schwermetalle bei WFI - mikrobiologische Keimzahlen KBE / Bakterien-Endotoxine (Pyrogene) - gelöstes OZON im Tank- und Verteilsystem von Pharmawasser Turkish GWP Day 25./

22 Anwendungen in der Industrie Kesselspeisewasseraufbereitung - Wasserdampf für Wärmeversorgung und Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie - Hohe Anforderungen (TÜV-Richtlinien) an Speise-, Kessel- und Kreislaufwässer abhängig von Bauart und Druckstufe der Dampferzeuger: Sattdampfkessel Betrieb salzhaltig, Kessel mit Überhitzer salzarm und Kessel zur Erzeugung hochreinen Dampfes z.b. für Dampfturbinen salzfrei - Wasserverunreinigungen führen zu Störungen des Anlagenbetriebs. Dampfkessel und Leitungen sind vor Korrosion und Ablagerungen zu schützen - Wasseraufbereitung im Kesselhaus: Filtration, Entkalkung, Entsalzung, Entgasung, Konditionierung und Messung Turkish GWP Day 25./

23 Kesselspeisewasseraufbereitung 1 Turkish GWP Day 25./ (1) Ionenaustauscher / RO-Anlage; (2) thermische Entgasungsanlage (3) Brüdenkondensator; (4) Kondensatsammelbehälter; (5) Dosieranlagen; (6) Kesselwasserentspanner; (7) Kühler 23

24 Chemische Aufbereitung / Dosierung Phosphat (Tri-Natriumphosphat): Erhöhung des ph-wertes auf > 9 im Speisewasser als Korrosionsschutz (Alkalisierung) Resthärte-Reduktion im Speisewasser bzw. Kessel: Abbindung zu wasserunlöslichem Phosphatschlamm (Abschlämmung) Sulfit (Natriumsulfit): Abbindung von Restsauerstoff im Speisewasser zu Natriumsulfat; alkalisierende Wirkung Turkish GWP Day 25./

25 Anforderung an Speise- und Kesselwasser von Dampfkessel 2 Beispiele: Kesseldruck bar, salzhaltige Betriebsweise Kesseldruck < 44 bar, salzfreie Betriebsweise für hochreinen Dampf höchste Anforderungen an Wasserqualität Turkish GWP Day 25./

26 Speisewassergrenzwerte nach VdTÜV Kesseldruck bar, salzhaltige Betriebsweise ph > 9 Summe Erdalkalien < 0,01 mmol/l = 0,056 dh Resthärte Gebundene Kohlensäure < 15 mg/l = 0,34 mmol/l; m-wert (K S4,3 ) Leitfähigkeit < 300 µs/cm Sauerstoff < 0,02 mg/l Eisen < 0,03 mg/l Kupfer < 0,005 mg/l Oxidierbarkeit < 2,5 mg/l Kieselsäure: siehe Richtwerte für Kesselwasser Öl, Fett < 1mg/l Turkish GWP Day 25./

27 Turkish GWP Day 25./ Speisewassergrenzwerte nach VdTÜV Kesseldruck < 44 bar, salzfreie Betriebsweise für hochreinen Dampf ph > 9,2 Summe Erdalkalien < 0,005 mmol/l = 0,03 dh Resthärte Gebundene Kohlensäure < 0,1 mg/l ; m-wert (K S4,3 ) Leitfähigkeit < 0,2 µs/cm Sauerstoff < 0,02 mg/l Eisen < 0,03 mg/l Kupfer < 0,005 mg/l Oxidierbarkeit < 0,75 mg/l Kieselsäure < 0,02 mg/l Öl, Fett < 0,5 mg/l 27

28 Kesselwassergrenzwerte nach VdTÜV Kesselwasser aus salzhaltigem Speisewasser Kesseldruck: bar: ph 10,5 11,8 Säurekapazität = 1-6 mmol/l; p-wert (K S8,2 ) Leitfähigkeit < 3000 µs/cm Oxidierbarkeit < 25 mg/l Phosphat = 5-15 mg/l Natriumsulfit = mg/l Kieselsäure < 40 mg/l Hydrazin = 0,2 0,5 mg/l Turkish GWP Day 25./

29 Kesselwassergrenzwerte nach VdTÜV Kesselwasser aus salzfreiem Speisewasser (Reinstdampf-Erzeugung) Kesseldruck < 44 bar: ph 9,7 10,5 Säurekapazität = 0,1-1,0 mmol/l; p-wert (K S8,2 ) Leitfähigkeit < 50 µs/cm Oxidierbarkeit < 7,5 mg/l Phosphat = 5-10 mg/l Natriumsulfit Kieselsäure < 4 mg/l Hydrazin = 0,2 0,5 mg/l Turkish GWP Day 25./

30 Mess- und Probe-Entnahmestellen Rohwasser M5 Kondensat M1 M2 Speise- wasser M4 Wasseraufbereitung Enthärtung oder Entcarbonisierung / RO Zusatzwasser Thermische Entgasung M3 Kessel Kesselwasser M1: Summe Erdalkalien (Härte), K S4,3 (m-wert), elektr. Leitfähigkeit / wöchentlich bis monatlich M2: Summe Erdalkalien (Härte), K S4,3 (m-wert), elektr. Leitfähigkeit / täglich M3: Summe Erdalkalien (Härte), K S4,3 (m-wert), K B8,2 (-p-wert), Phosphat, Sulfit, ph-wert, elektr. Leitfähigkeit / täglich M4: Summe Erdalkalien (Härte), K B8,2 (-p-wert), Phosphat, Sulfit, ph-wert, elektr. Leitfähigkeit / täglich M5: Summe Erdalkalien (Härte), elektr. Leitfähigkeit / täglich Dosierung Sulfit, Phosphat: Speisewasser Turkish GWP Day 25./

31 Meßverfahren und analytische Methoden im Zusatz-, Speise- und Kesselwasser 1. Leitfähigkeit - ph-wert - Sauerstoff: Manuell oder automatisch / kontinuierlich mit Meßelektroden und Sensorik 2. Wasserhärte; gebundene Kohlensäure (m-wert) ; Alkalität (p-wert); Kieselsäure Manuell oder automatisch (Online-Photometer TESTOMAT ) 3. Dosiermittel: Natriumsulfit; Phosphat; Hydrazin Manuell oder automatisch (Online-Photometer TESTOMAT) Turkish GWP Day 25./

32 Photometrische Online Messungen mit dem Analysators TESTOMAT 2000 Meßparameter: Wasserhärte Karbonathärte p-wert und -m-wert Freies und Gesamtchlor Eisen-II und -III Chromat / Chrom-V Sulfit ortho-phosphat Polyacrylat basierend auf colorimetrischen bzw. Titrationsverfahren Turkish GWP Day 25./

33 Manuelle Meßverfahren und Testbestecke Colorimetrische Tests, Titrationsbestecke u. Handphotometer Resthärte - Grenzwerte: 0,01 mmol/l / 0,018 mmol/l und höher Rohwasserhärte im Bereich 0-5 mmol/l Carbonathärte (m-wert) und Alkalität (p-wert) im Bereich 0-7 mmol/l ortho-phosphat im Bereich 0-10 mg/l P 2 O 5 Sulfit im Bereich: 0-20 mg/l SO 3 Kieselsäure im Bereich 0-10 mg/l SiO 3 2- >>>hoher Zeit- und Arbeitsaufwand (Probenahme); kostengünstig<<< Turkish GWP Day 25./

34 Fazit Moderne Wasserversorgung für industrielle Prozesse erfordert: Zuverlässige, nachhaltige Aufbereitungsmethoden (Filtration; Enthärtung; Ionenaustauscher; Membrananlagen; Desinfektion) Qualifizierbare Verfahrenstechnik nach industriellen Standards und Richtlinien (GMP, FDA, TÜV.) Kontinuierliche Prozessmeßtechnik und Monitoring relevanter Leitparameter Turkish GWP Day 25./

35 Vielen Dank für Ihr Interesse Reinstwassertank mit Ozonerzeuger, UV-Anlage und Ozon-Meßtechnik: Sanovel Pharma, Turkey Turkish GWP Day 25./

Reinstwasser für die Industrie. Erzeugung - Anwendung - Qualitätskontrolle

Reinstwasser für die Industrie. Erzeugung - Anwendung - Qualitätskontrolle Reinstwasser für die Industrie Erzeugung - Anwendung - Qualitätskontrolle Dr. Winfried Speuser Vertriebsleiter speuser@heyl-vertrieb.de 1 INHALT Reinstwasser für verschiedene Applikationen Verfahren zur

Mehr

Text Anlage 3. Beschaffenheit von Speisewasser und Kesselwasser für Dampfkesseln

Text Anlage 3. Beschaffenheit von Speisewasser und Kesselwasser für Dampfkesseln Kurztitel Aufstellung und Betrieb von Dampfkesseln Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 353/1995 /Artikel/Anlage Anl. 3 Inkrafttretensdatum 24.05.1995 Außerkrafttretensdatum 28.12.2015 Text Anlage 3 Beschaffenheit

Mehr

PURELAB flex Rein- und Reinstwasser für Labore aus einem einzigen System

PURELAB flex Rein- und Reinstwasser für Labore aus einem einzigen System PURELAB flex Rein- und Reinstwasser für Labore aus einem einzigen System Konzipiert für den heutigen Laborbedarf Wasser ist in heutigen Laboren das am häufigsten eingesetzte Reagenz für Forschungs- und

Mehr

Geberit Rohrleitungssysteme für aufbereitete Wässer

Geberit Rohrleitungssysteme für aufbereitete Wässer 1 Zu diesem Dokument Diese Technische Information informiert über den Einsatz von Geberit Rohrleitungssystemen für aufbereitete Wässer. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Anwendungsgebiete und der Einsatzgrenzen

Mehr

Reinwasser für die Pharmaindustrie. Marcel Zehnder

Reinwasser für die Pharmaindustrie. Marcel Zehnder Reinwasser für die Pharmaindustrie Marcel Zehnder 1. Wasserqualitäten 2. Erzeugung der verschiedenen Wasserqualitäten 3. Design und Planung 4. Energie und Entwicklungen Design und Planung einer Wasseraufbereitung

Mehr

Rein- u. Reinstwasseranlagen für die vollautomatische Aufbereitung. Osmose und Ionentauscher. Heraeus Quarzglas GmbH, Bitterfeld

Rein- u. Reinstwasseranlagen für die vollautomatische Aufbereitung. Osmose und Ionentauscher. Heraeus Quarzglas GmbH, Bitterfeld DTS Wasser-Abwasser-Technik GmbH Zugelassener Fachbetrieb nach WHG 19 I und Strahlenschutzverordnung 15. Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001: 2000 Ein Unternehmen der Enviro-Chemie-Gruppe. Rein- u. Reinstwasseranlagen

Mehr

Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology

Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology Anlagen für Reinstmedien von Pharmatec Pharmatec ist Ihr Ansprechpartner für die Konzeption,

Mehr

VIESMANN. Wasserbeschaffenheit für Dampfkesselanlagen Hochdruck- und Niederdruck-Dampferzeuger. Planungsanleitung

VIESMANN. Wasserbeschaffenheit für Dampfkesselanlagen Hochdruck- und Niederdruck-Dampferzeuger. Planungsanleitung VIESMANN Wasserbeschaffenheit für Dampfkesselanlagen Hochdruck- und Niederdruck-Dampferzeuger Planungsanleitung Die Einhaltung der in dieser Anleitung genannten Anforderungen an die Wasserbeschaffenheit

Mehr

Wasserenthärtungsmethoden

Wasserenthärtungsmethoden Leonardo da Vinci Projekt Nachhaltigkeit In der gewerblichen Wäscherei Modul 1 Wasseranwendung Kapitel 3 b Wasserenthärtungsmethoden Modul 1 Wasseranwendung Kapitel 3 b Wasserenthärtung 1 Inhalt Wasserhärte

Mehr

Wassermanagement im Krankenhaus

Wassermanagement im Krankenhaus Wassermanagement im Krankenhaus WATER TECHNOLOGIES Zuverlässige Wasseraufbereitung für die verschiedenen Anwendungen im Krankenhaus Wasser, wie es durch die Wasserversorger zur Verfügung gestellt wird,

Mehr

WE MAKE PHARMA WATER WORK.

WE MAKE PHARMA WATER WORK. BILFINGER INDUSTRIETECHNIK SALZBURG GMBH WE MAKE PHARMA WATER WORK. EXCELLENCE IN WATER SOLUTIONS 2 WE MAKE PHARMA WATER WORK WATER SOLUTIONS VON BILFINGER SALZBURG Wer sich über Jahrzehnte erfolgreich

Mehr

Ozon- und UV-Technik für die Brauch- und Abwasserbehandlung in der Lebensmittelindustrie

Ozon- und UV-Technik für die Brauch- und Abwasserbehandlung in der Lebensmittelindustrie Ozon- und UV-Technik für die Brauch- und Abwasserbehandlung in der Lebensmittelindustrie Dipl. Chem. Dr. Winfried Speuser Vertriebsleiter speuser@heyl-vertrieb.de Ozon Eigenschaften, Herstellung und Anlagentechnik

Mehr

DGSV-Kongress 2014 in Fulda. Wasserqualität für die Aufbereitung von Medizinprodukten. Anforderungen und Auswirkungen

DGSV-Kongress 2014 in Fulda. Wasserqualität für die Aufbereitung von Medizinprodukten. Anforderungen und Auswirkungen DGSV-Kongress 2014 in Fulda Wasserqualität für die Aufbereitung von Medizinprodukten Anforderungen und Auswirkungen Markus Kamer Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH und Co. KG, Hamburg Wasserqualitäten Wasser

Mehr

Kesselspeisewasserqualität. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen,

Kesselspeisewasserqualität. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, Kesselspeisewasserqualität Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.11.2015 Dirk Herkelmann E.ON Technologies GmbH Inhalt 1. Kesselspeisewasser 2. Kondensatqualität 3. Kondensatspeicherung

Mehr

Wasseraufbereitung. ChemKomplex Serie 200. Dampf Kesselspeisewasser Warmwasser Heißwasser

Wasseraufbereitung. ChemKomplex Serie 200. Dampf Kesselspeisewasser Warmwasser Heißwasser Wasseraufbereitung ChemKomplex Serie 200 Dampf Kesselspeisewasser Warmwasser Heißwasser Wirtschaftlicher Betrieb. Performance der ChemKomplex Serie 200 Vermeidung der Sauerstoffkorrosion Sauerstoffbindung

Mehr

Die neue Monographie für WFI in der Ph.Eur. (EP)

Die neue Monographie für WFI in der Ph.Eur. (EP) Die neue Monographie für WFI in der Ph.Eur. (EP) Jochen Schmidt-Nawrot Head of Department Energy and Infrastructure Chemgineering Technology GmbH jochen.schmidt-nawrot@chemgineering.com T +49 611 7788

Mehr

VON PROFI ZU PROFI Das Informationsportal der Gastronomiebranche

VON PROFI ZU PROFI Das Informationsportal der Gastronomiebranche Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Gewerbliches Geschirrspülen Feithstraße 86, 58095 Hagen, Telefon: 02331/ 377 544 0, Telefax: 02331/ 377 544 4, E-mail: info@vgg-online.de, http://www.vgg-online.de - 1

Mehr

Trends und Tendenzen für die Wasseraufbereitung und den Reinstwasser Anlagenbau

Trends und Tendenzen für die Wasseraufbereitung und den Reinstwasser Anlagenbau Trends und Tendenzen für die Wasseraufbereitung und den Reinstwasser Anlagenbau 1 1. Gesamt Konzept eines Reinst-Wassersystem 2. Energieeffizienz 3. Entwicklung im Anlagenbau 4. Neue Konzepte Unsere Vision

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa. Quellfrisch und völlig unbehandelt fließt es aus den Münchner Wasserhähnen.

Mehr

GETRÄNKE-/LEBENSMITTELINDUSTRIE. Wassermanagement in der Getränke- und Lebensmittelindustrie

GETRÄNKE-/LEBENSMITTELINDUSTRIE. Wassermanagement in der Getränke- und Lebensmittelindustrie GETRÄNKE-/LEBENSMITTELINDUSTRIE Wassermanagement in der Getränke- und Lebensmittelindustrie Qualität fängt beim Wasser an Wasser ist der elementare Rohstoff in der Getränkeindustrie. Die Anforderungen

Mehr

Versorgungsgebiet Erbach-Schönnen (mit Erbach-Ebersberg)

Versorgungsgebiet Erbach-Schönnen (mit Erbach-Ebersberg) Trinkwasser Versorgungsgebiet ErbachSchönnen (mit ErbachEbersberg) Technisch relevante Analysenwerte nach DIN 50930 Teil 6 Einheit Aussehen, Trübung Farbe Sensorische Prüfung Temperatur C 6,5 24,7 Calcitlösekapazität

Mehr

Prüfbericht über Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV 2001

Prüfbericht über Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV 2001 Zweckverband Wassererversorgung und Abwasserbeseitigung Grimmen Grellenberger Straße 6 1857 Grimmen Tel. ( 38326 ) 63- / Fax ( 38326 ) 63-12 Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Grimmen

Mehr

AUFBEREITUNG PROZESSWASSER. Sensor-gesteuerte Vollentsalzungsanlage

AUFBEREITUNG PROZESSWASSER. Sensor-gesteuerte Vollentsalzungsanlage AUFBEREITUNG PROZESSWASSER Sensor-gesteuerte Vollentsalzungsanlage IQ VOLL- ENTSALZUNGS- ANLAGE Wasserenthärtung mit Qualitätssteuerung Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil in der industriellen Produktion.

Mehr

Aktualisierte WHO-Guideline Wasser für pharmazeutische Zwecke

Aktualisierte WHO-Guideline Wasser für pharmazeutische Zwecke Aktualisierte WHO-Guideline Wasser für pharmazeutische Zwecke von Dr. Sabine Paris Die im Juni 2014 erschienene 36. Aktualisierungslieferung des GMP-BERATERs enthält neu die aktualisierte WHO-Guideline

Mehr

PRÜFBERICHT

PRÜFBERICHT Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 [@ANALYNR_START=252739] [@BARCODE= R] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching Lindenstraße 3 87648 Aitrang DOC-5-359656-DE-P PRÜFBERICHT 735-252739 Auftrag Analysennr.

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Münchner Trinkwasser-Analysewerte Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa. Quellfrisch fließt es aus den Münchner

Mehr

http://wassertechnik-kroeger.de WasserDampfkreislauf Seminar Wassertechnik Kröger 13. und 14.03.2013 Demineralisiertes Speisewasser Wasser mit einer Säureleitfähigkeit

Mehr

Wasseruntersuchungsbefund-Nr / 0007 / 003. Untersuchung nach der Trinkwasser-Verordnung 2012

Wasseruntersuchungsbefund-Nr / 0007 / 003. Untersuchung nach der Trinkwasser-Verordnung 2012 Untersuchung nach der Trinkwasser-Verordnung 2012 Auftraggeber: Gemeinde Fränkisch-Crumbach Entnahmedatum: 15.05.2017 Rodensteiner Str. 8 Prüfbeginn: 15.05.2017 64407 Fränkisch-Crumbach Prüfende: 26.07.2017

Mehr

B120 Dampferzeugung: Dampfkessel Betrieb von Dampferzeugern aus wassertechnischer Sicht

B120 Dampferzeugung: Dampfkessel Betrieb von Dampferzeugern aus wassertechnischer Sicht B120 Dampferzeugung: Dampfkessel Betrieb von Dampferzeugern aus wassertechnischer Sicht B120 Dampferzeugung: Dampfkessel Betrieb von Dampferzeugern aus wassertechnischer Sicht Inhalt 1 Allgemeines zur

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 29. Februar 2016 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

Der Einfluss des Wassers auf die Qualität der Kühlschmierstoff-Emulsion

Der Einfluss des Wassers auf die Qualität der Kühlschmierstoff-Emulsion Der Einfluss des Wassers auf die Qualität der KühlschmierstoffEmulsion Markus Kühni, Leiter Kundendienst Blaser Swisslube AG Winterseistrasse 3415 HasleRüegsau Tel: 034 460 01 01 email: contact@blaser.com

Mehr

Checklisten. Nr. ZT.1 Wasseraufbereitung

Checklisten. Nr. ZT.1 Wasseraufbereitung Checklisten für die Untersuchung und Beurteilung des Zustandes von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen und Zubereitungen in der Zelluloseund Papierindustrie Umweltbundesamt Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Biblis mit den Ortsteilen Nordheim und Wattenheim; GroßRohrheim Herkunft: Wasserwerk Jägersburg Technisch relevante Analysenwerte nach

Mehr

Reagenzien für Photometer

Reagenzien für Photometer Reagenzien für Photometer SERIE HI 937(00)-(00) Artikel : Reagenzien für Photometer, Cyanursäure (100 Tests) HI 93722-01 Parameter : Cyanursäure - Reagenzien für Photometer, Cyanursäure (300 Tests) HI

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2011 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2011 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse

Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse Reinheitsgebot Professionelle Spültechnik Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse Reinheitsgebot MEIKO aufbereitungstechnik www.meiko.de Das macht den Unterschied Die härte wird seit Mai 2007 in drei

Mehr

Wasseraufbereitung. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.November 2015

Wasseraufbereitung. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.November 2015 Wasseraufbereitung Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.November 2015 Christoph Jablonski E.ON Technologies GmbH Inhalt 1 Rohwasserqualitäten und deren Einfluss auf die Komponenten

Mehr

REINES WASSER. Sie möchten Reines und Gesundes Wasser: Vorführungen buchen Sie unter.

REINES WASSER. Sie möchten Reines und Gesundes Wasser: Vorführungen buchen Sie unter. REINES WASSER Es ist recht schwer eine klare Definition für destilliertes, demineralisiertes und deionisiertes Wasser zu finden. Wahrscheinlich ist als der einfachste Einstieg in das Gebiet der Herstellung

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2010 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2010 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

Neue Wege bei der Generierung von Pharmawasser

Neue Wege bei der Generierung von Pharmawasser fachartikel Neue Wege bei der Generierung von Pharmawasser Die Erzeugung von gereinigtem Wasser (Purified Water PW) und hochgereinigtem Wasser (Highly Purified Water HPW) nimmt in der Pharmaindustrie eine

Mehr

Reinstwasser Typ I. PURELAB Option-Q Ohne Vorbehandlungsmassnahmen Wasser des Typs 1, die Option zum direkten Anschluss an das Trinkwassersystem

Reinstwasser Typ I. PURELAB Option-Q Ohne Vorbehandlungsmassnahmen Wasser des Typs 1, die Option zum direkten Anschluss an das Trinkwassersystem PURELAB Option-Q Ohne Vorbehandlungsmassnahmen Wasser des Typs, die Option zum direkten Anschluss an das Trinkwassersystem Die günstige Lösung für jede Anwendung Das Purelab Option Q wurde von ELGA entwickelt,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS PRAXISBUCH REINSTWASSER

INHALTSVERZEICHNIS PRAXISBUCH REINSTWASSER INHALTSVERZEICHNIS PRAXISBUCH REINSTWASSER KAPITEL 1 WASSER UND SEINE INHALTSSTOFFE 1.1 Wasserherkunft 1.1.1 Grundwasser 1.1.2 Oberflächenwasser 1.1.3 Trinkwasser 1.2 Wasserinhaltsstoffe 1.2.1 Anorganische

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord

Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord Analyse 2015 für das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Nord Anorganische Spurenelemente Aluminium mg/l 0,2 nicht nachweisbar 0,01 Antimon mg/l 0,005 nicht nachweisbar 0,001 Arsen mg/l 0,01 nicht nachweisbar

Mehr

Leistung, die überzeugt

Leistung, die überzeugt Protegra CS RO Serie Allen Ansprüchen gelassen begegnen RO- und RO EDI-systeme Manometer RO-Modul RO- Pumpe Vorfiltration Serviceventil Leitfähigkeitsmessung Druckschalter Rückschlagventil Reduzierblende

Mehr

Jan Peter Kiel Inhaber der FLUIDTEC

Jan Peter Kiel Inhaber der FLUIDTEC Jan Peter Kiel Inhaber der FLUIDTEC Definition Wasser Wasser Wasser Reines H 2 O kommt in der Natur nicht vor und kann nur annähernd mit hochtechnischem Aufwand hergestellt werden. Wasser ist ein Sammelname

Mehr

Chemische-technische hygienische Parameter

Chemische-technische hygienische Parameter Chemische-technische hygienische Parameter Datum 13.04.2016 15.09.2016 12.04.2017 14.09.2017 Sensorische Prüfungen Färbung (vor Ort) farblos farblos farblos farblos Geruch (vor Ort) ohne ohne ohne ohne

Mehr

KOPIE. Soweit untersucht, sind zum Zeitpunkt der Probenahme die für Trinkwasser in der Schweiz geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllt.

KOPIE. Soweit untersucht, sind zum Zeitpunkt der Probenahme die für Trinkwasser in der Schweiz geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Kanton St.Gallen Gesundheitsdepartement Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen Kantonales Labor Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen (AVSV), Blarerstrasse 2, 91 St.Gallen Wasserversorgung

Mehr

Pressemitteilung. Reinstwasseranlage geht in Betrieb. Januar Hager + Elsässer realisiert Prestigeprojekt für russischen Halbleiterproduzenten

Pressemitteilung. Reinstwasseranlage geht in Betrieb. Januar Hager + Elsässer realisiert Prestigeprojekt für russischen Halbleiterproduzenten Pressemitteilung Januar 2016 Hager + Elsässer realisiert Prestigeprojekt für russischen Halbleiterproduzenten Reinstwasseranlage geht in Betrieb Stuttgart. Der Anlagenbauer Hager + Elsässer hat im November

Mehr

Analytische Messverfahren und Methodik. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen,

Analytische Messverfahren und Methodik. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 12.11.2015 Dr. Johannes Mayer E.ON Technologies GmbH Inhalt Analytische Messverfahren im Kraftwerk die Einheit aus Probenahme und Analytik Die wichtigsten

Mehr

Enteisenung / Entmanganung von Brunnenwasser, Mechanische Filtration, Entsäuerung, Entsalzung,

Enteisenung / Entmanganung von Brunnenwasser, Mechanische Filtration, Entsäuerung, Entsalzung, Dipl.-Ing. J. Bonin 1. -Wasseraufbereitung Wollen Sie so Ihr Wasser aufbereiten? Wir bieten modernste Technik! eben AquaBonita -Wasseraufbereitung Und AquaBonita heißt schönes Wasser Schönes Wasser nachdem

Mehr

High-Tech compact! TKA Smart2Pure.

High-Tech compact! TKA Smart2Pure. Das tägliche Reinstwasser. Selbst für anspruchsvolle Laboraufgaben. High-Tech compact! TKA Smart2Pure. Two in one. Reinstwasser ASTM I/II. Sofort und frisch. TKA Smart2Pure. Für kleine Mengen. Aber in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Wasser... 17

Inhaltsverzeichnis. 1 Wasser... 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur Neuauflage... 3 Hinweis zur Internetseite der MEBAK... 4 Unter Mitarbeit von... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Verzeichnis der Abkürzungen... 15 1 Wasser... 17 1.1 Trinkwasser...

Mehr

Verbrennung und Dampferzeugung

Verbrennung und Dampferzeugung Institut für Energietechnik, Verbrennung und Dampferzeugung - universitäres Fernstudium Wasseraufbereitung, Kühlsysteme, Verschmutzungen im Dampferzeuger - Wasser und Wasseraufbereitung - Folie 2 von 30

Mehr

Enthärtungsanlagen Überprüfung Natriumgehalt

Enthärtungsanlagen Überprüfung Natriumgehalt Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches Société Suisse de l Industrie du Gaz et des Eaux Società Svizzera dell Industria del Gas e delle Acque Swiss Gas and Water Industry Association SVGW SSIGE

Mehr

Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum: Zeit: 07:00-10:00 Probeneingang:

Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum: Zeit: 07:00-10:00 Probeneingang: 65.6 Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum:.8.6 Zeit: 7:: Probeneingang:.9.6 Wassertemperatur: 9.9 C Kationen: Erfahrungswert Kationen Anionen NH

Mehr

Trinkwasserbeschaffenheit 2015 zu den Entnahmestellen - Trinkwasser - des Auftraggebers Stadtwerke Schnaudertal - Eigenbetrieb der Stadt Meuselwitz

Trinkwasserbeschaffenheit 2015 zu den Entnahmestellen - Trinkwasser - des Auftraggebers Stadtwerke Schnaudertal - Eigenbetrieb der Stadt Meuselwitz colif. Keime E.-coli bakteriologische Untersuchungsparameter Entero kokken Kolonie zahl 22 C organoleptische und andere hygienisch relevante Kolonie zahl 36 C Trübung Färbung Geruch/ Geschmack Geruch (TON)

Mehr

Reines Wasser. Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen

Reines Wasser. Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen Reines Wasser Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen Reines Vertrauen Wasseraufbereitung und Service: Perfekt

Mehr

Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen.

Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen. Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen. Ressourcen mit Weitsicht nutzen und verantwortungsvoll recyceln. Um die

Mehr

VE - Wasser für Heizungsanlagen. nach VDI 2035 Bl

VE - Wasser für Heizungsanlagen. nach VDI 2035 Bl VE - Wasser für Heizungsanlagen nach VDI 2035 Bl. 1 + 2 Heizungswasseraufbereitung Um die Heizungsanlagen vor Schäden, durch Korrosion und Steinbildung zu schützen, fordert der Verein Deutscher Ingenieure

Mehr

Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum: Zeit: 07:00-10:00 Probeneingang:

Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum: Zeit: 07:00-10:00 Probeneingang: [meq/l] 695.8 Probe: Brunnen Samnaun (Wasserversorgung) Probenahme Datum: 5.9.7 Zeit: 7:: Probeneingang: 8.9.7 Wassertemperatur: 8. C Kationen: Kationen Anionen NH 4

Mehr

EXTREM SAUBER GELÖST WASSERVERSORGUNG. Sauberes Wasser für Mitarbeiter und Produktion

EXTREM SAUBER GELÖST WASSERVERSORGUNG. Sauberes Wasser für Mitarbeiter und Produktion WASSERVERSORGUNG EXTREM SAUBER GELÖST Sauberes Wasser für Mitarbeiter und Produktion Als kompetenter Dienstleister sorgt CURRENTA Umwelt im größten deutschen Chemiepark mit seinen drei Standorten Leverkusen,

Mehr

Wasser/Dampf-Kreislauf Verunreinigungen und Korrosionen. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.11.2015

Wasser/Dampf-Kreislauf Verunreinigungen und Korrosionen. Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.11.2015 Wasser/Dampf-Kreislauf Verunreinigungen und Korrosionen Kesselspeisewasser und der W/D-Kreislauf Gelsenkirchen, 11.11.2015 Dirk Schneidereit E.ON Technologies GmbH Inhalt Qualitäten Wer definiert was?

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet:

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Trinkwasser Versorgungsgebiet: ENTEGA AG Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle

Mehr

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Telefon: 06151 7018022 Telefax: 06151 7014019 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt

Mehr

Mischbettharze zur Erzeugung von vollentsalztem Wasser mit höchster Qualität und Ausbeute.

Mischbettharze zur Erzeugung von vollentsalztem Wasser mit höchster Qualität und Ausbeute. Mischbettharze zur Erzeugung von vollentsalztem Wasser mit höchster Qualität und Ausbeute. Anwendung: Bernsteinfarbene Kunststoffkügelchen mit einem Durchmesser von 0,2 bis 1,2 mm binden den im Wasser

Mehr

Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik

Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik TECHNIK Mikrofiltration Ultrafiltration Nanofiltration Umkehrosmose ANWENDUNG Trinkwasser Prozesswasser Brauchwasser Abwasser Rein- und Prozesswasseraufbereitung

Mehr

Reines Wasser. Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen

Reines Wasser. Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen Reines Wasser Wasseraufbereitungsanlagen für alle Anwendungen in Krankenhäusern und Laboren. Kompakt oder individuell. Wasser intelligent nutzen Reines Vertrauen Wasseraufbereitung und Service: Perfekt

Mehr

F l o ie 4 Was i st W asserauf u be b reitun u g n g?

F l o ie 4 Was i st W asserauf u be b reitun u g n g? Folie 1 Wir begrüßen die Teilnehmer des Arbeitskreis Infektionsprophylaxe zu dem Vortrag Bedeutung der Wasserqualität für die Aufbereitung von Medizinprodukten in Potsdam am 08. März 2011 In Leipzig am

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt, GroßGerau OT Dornheim, Mühltal

Mehr

EINE WIRKUNGSVOLLE GANZHEITLICHE LÖSUNG FÜR DIE WASSERAUFBEREITUNG

EINE WIRKUNGSVOLLE GANZHEITLICHE LÖSUNG FÜR DIE WASSERAUFBEREITUNG EINE WIRKUNGSVOLLE GANZHEITLICHE LÖSUNG FÜR DIE WASSERAUFBEREITUNG EINE LÖSUNG FÜR 5 PROBLEME: härte eisen mangan oxidierbarkeit ammonium Wird seit 1998 erfolgreich in vielen Bereichen der Wasseraufbereitung

Mehr

Laborbücher Chemie. Wasser und Wasseruntersuchung. Leonhard A. Hütter. Verlag Moritz Diesterweg Otto Salle Verlag. Verlag Sauerländer

Laborbücher Chemie. Wasser und Wasseruntersuchung. Leonhard A. Hütter. Verlag Moritz Diesterweg Otto Salle Verlag. Verlag Sauerländer Laborbücher Chemie W. A. R. - Bibliothek.-Nr. O. OC Wasser und Wasseruntersuchung Methodik, Theorie und Praxis chemischer, chemisch-physikalischer und bakteriologischer Untersuchungsverfahren Leonhard

Mehr

Wasseraufbereitung Anlagen Komponenten Service

Wasseraufbereitung Anlagen Komponenten Service HERZLICH WILLKOMMEN Wasseraufbereitung Anlagen Komponenten Service Wasseraufbereitung Anlagen Komponenten Service Wasser - ein kostbares Juwel! Wasser ist lebenswichtig sauberes Wasser wird knapper. Je

Mehr

Prüfbericht. Untersuchungsergebnisse der Parameter nach TrinkwV. Anlage 1-4, vom Gladenbach-Rachelshausen

Prüfbericht. Untersuchungsergebnisse der Parameter nach TrinkwV. Anlage 1-4, vom Gladenbach-Rachelshausen Betreiber : Messstellen- (HLfU) : 7101 Probenart : U-13 U13 Untersuchungs- (Labor) : B141770/CH140527 TrinkwV. Anlage 1, Teil I Parameter Einheit Prüfergebnis GW 1) BG 2) Verfahren 2. Enterokokken KBE/100ml

Mehr

Wasseraufbereitung & -analytik..in privaten Pools & Spas

Wasseraufbereitung & -analytik..in privaten Pools & Spas Wasseraufbereitung & -analytik.in privaten Pools & Spas Grundlagen Wasseraufbereitung 2 Wasserpflege Desinfektion Chlor, Brom, Ozon, Chlordioxid, Aktiv-Sauerstoff (MPS), Wasserstoffperoxid, Biguanide (PHMB),

Mehr

Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse

Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse Reinheits- gebot Reinheitsgebot Professionelle Spültechnik seit 1927 Bestes Spülwasser für beste Spülergebnisse MEIKO aufbereitungstechnik www.meiko.de Härte ( dh) wurde durch die europaweit gültige Angabe

Mehr

FKT Schleswig Holstein Wasseraufbereitung in der Gebäudetechnik im Krankenhaus

FKT Schleswig Holstein Wasseraufbereitung in der Gebäudetechnik im Krankenhaus FKT Schleswig Holstein Wasseraufbereitung in der Gebäudetechnik im Krankenhaus Matthias Gade Berkefeld matthias.gade@veoliawater.com Neumünster 7. Juni 2012 08/06/2012 CH 2 Wasseraufbereitung im Krankenhaus

Mehr

Referenzprojekt: Hygiene in der Höhle

Referenzprojekt: Hygiene in der Höhle Referenzprojekt: Hygiene in der Höhle Aufgabenstellung: Einsatz eines s zur Reduzierung des Keimeintrags in eine Trinkwasserversorgungsanlage. Anwendung: Trinkwasser für Gewerbebetrieb Wasserart: Quellwasser

Mehr

Wasseruntersuchungen beim Wasserwerk Oerbke 2016

Wasseruntersuchungen beim Wasserwerk Oerbke 2016 WESSLING GmbH, Feodor-Lynen-Str. 23, 30625 Hannover Wasserwerk Oerbke Herr Andreas Kuhn Gillweg 7 29683 Oerbke Geschäftsfeld: Ansprechpartner: Durchwahl: Fax: E-Mail: Wasser A. Thiele +49 511 54 700 11

Mehr

PRÜFBERICHT. Dr. Blasy - Dr. Busse. Auftragsnr Indikatorparameter der Anlage 3 TrinkwV / EÜV / chemisch-technische und hygienische Parameter

PRÜFBERICHT. Dr. Blasy - Dr. Busse. Auftragsnr Indikatorparameter der Anlage 3 TrinkwV / EÜV / chemisch-technische und hygienische Parameter Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching HOFMARK 9 82393 IFFELDORF PRÜFBERICHT Auftragsnr. 4355 Analysennr. Projekt Probeneingang Probenahme Probenehmer Kunden-Probenbezeichnung

Mehr

PURELAB Chorus. Lösungen für Typ II Destillen-Ersatz und Typ III Primärgrad-Wasser

PURELAB Chorus. Lösungen für Typ II Destillen-Ersatz und Typ III Primärgrad-Wasser PURELAB Chorus Lösungen für Typ II Destillen-Ersatz und Typ III Primärgrad-Wasser Konfigurieren Sie Ihre Lösung Schritt 1: Wählen Sie Ihre Anlage Typische Anwendungen Wählen Sie die Verunreinigungen, die

Mehr

Was sagt mein Wasserbefund aus?

Was sagt mein Wasserbefund aus? Was sagt mein Wasserbefund aus? Themen Formale Anforderungen Dimensionen Parameter und deren Bedeutung Ergebnisse Volluntersuchungen 2008/2009 Formale Anforderungen Anschrift Auftraggeber Datum Ausfertigung

Mehr

Trinkwasserverordnung in der Fassung der ersten Änderungsverordnung vom 3. Mai 2011 (TrinkwV 2011)

Trinkwasserverordnung in der Fassung der ersten Änderungsverordnung vom 3. Mai 2011 (TrinkwV 2011) Anlage 1 (zu 5 Absatz 2 und 3) Mikrobiologische Parameter Allgemeine Anforderungen an Trinkwasser Lfd. Nr. Parameter Grenzwert 1 Escherichia coli (E. coli) 0/100 ml 2 Enterokokken 0/100 ml Anforderungen

Mehr

Eigenwasserversorgung. Wasser ist Zukunft. Systeme und Lösungen für beste Wasserqualität

Eigenwasserversorgung. Wasser ist Zukunft. Systeme und Lösungen für beste Wasserqualität Eigenwasserversorgung Wasser ist Zukunft Eigenwasserversorgung Nicht jeder hat das Glück, sein Trinkwasser aus dem öffentlichen Netz beziehen zu können, in ländlicher Region ist der eigene Brunnen oft

Mehr

Vorwort Autoren Danke Einleitung...18

Vorwort Autoren Danke Einleitung...18 Praxisbuch Reinstwasser INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...14 Autoren...16 Danke...17 Einleitung...18 Kapitel 1 Wasser und seine Inhaltsstoffe...21 1.1 Wasserherkunft...22 1.1.1 Grundwasser...23 1.1.2 Oberflächenwasser...24

Mehr

Prüfbericht. Probe Nr.: A /02 Eingang:

Prüfbericht. Probe Nr.: A /02 Eingang: Stadtwerke Warendorf GmbH Herrn Schulze Relau Hellegraben 25 48231 Warendorf Bielefeld, den 14.06.2017 Prüfbericht Prüfbericht Nr.: A1706430 Kunden Nr.: 110245 Auftraggeber: Stadtwerke Warendorf GmbH Herrn

Mehr

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE Wasserfiltersystem mit zwei verschiedenen Filterkartuschen aufbereitetem Rohwasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE Wasserfiltersystem mit zwei verschiedenen Filterkartuschen aufbereitetem Rohwasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE- 3000-Wasserfiltersystem mit zwei verschiedenen Filterkartuschen aufbereitetem Rohwasser DI Otmar Plank Verteiler: 1 Fa. YVE & BIO GmbH,

Mehr

UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein

UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein UK S-H, Arnold-Heller-Str. 3, Haus 32, Lieferadresse: Brunswiker Str. 4, 24105 Kiel Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH Postfach 11 42 24577 Bordesholm, Arnold-Heller-Str. 3, Haus 32 24105 Kiel, den 04.12.2012

Mehr

Adresse: Rüsselsheim, Im Haßlocher Tann 11 Trinkwasser TVO Trinkwasserverordnung. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert

Adresse: Rüsselsheim, Im Haßlocher Tann 11 Trinkwasser TVO Trinkwasserverordnung. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert Zentrallabor Gräfenhäuser Straße 118 64293 Darmstadt Tel.: 069/25490-5231, Fax: -5009 Hessenwasser GmbH & Co. KG Taunusstraße 100 64521 Groß-Gerau Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwassergüte (T-AT) Taunusstraße

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14079-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.08.2017 bis 06.08.2022 Ausstellungsdatum: 07.08.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Innovatives Verfahren zur Sicherstellung des hygienegerechten Betriebes einer TRWI

Innovatives Verfahren zur Sicherstellung des hygienegerechten Betriebes einer TRWI Innovatives Verfahren zur Sicherstellung des hygienegerechten Betriebes einer TRWI Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von TRWI - Multibarrierensystem Hygienisch sicherer Betrieb Multibarrierensystem

Mehr

Verleihen Sie Kühlwasser ganz neue Qualitäten

Verleihen Sie Kühlwasser ganz neue Qualitäten Verleihen Sie Kühlwasser ganz neue Qualitäten Leistungsfähige Grünbeck-Technologie für die Kühlwasseraufbereitung 6 7 1 2 3 4 5 8 9 1 Feinfilter 2 Euro-Systemtrenner 3 Enthärtungsanlage Delta-p I 4 Salztank

Mehr

Kalk und Kalkschutz. Nach dem Waschmittelgesetz wird Trinkwasser in verschiedene Härtebereiche eingeteilt.

Kalk und Kalkschutz. Nach dem Waschmittelgesetz wird Trinkwasser in verschiedene Härtebereiche eingeteilt. Kalk und Kalkschutz Klassischer Kalkschutz Probleme mit Kalk Kalkablagerungen sind das Ergebnis von "hartem" Wasser, das in vielen Regionen Deutschlands vorkommt und zu mannigfachen Problemen führt. Nicht

Mehr

Innovative Druckhaltung und Entgasung effektiver Korrosionsschutz ohne Chemikalien

Innovative Druckhaltung und Entgasung effektiver Korrosionsschutz ohne Chemikalien Innovative Druckhaltung und Entgasung effektiver Korrosionsschutz ohne Chemikalien 1 Innovative Druckhaltung und Entgasung Effektiver Korrosionsschutz ohne Chemikalien PNEUMATEX AG Produktübersicht Hauptsitz

Mehr

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser DI Otmar Plank Verteiler: 1-3 Fa. Aquadec GmbH, Bremen 4 Otmar Plank 5 HET Berichtsnummer:

Mehr

Versorgungsbereiche und relevante Anforderungen

Versorgungsbereiche und relevante Anforderungen Wassermanagement in Kliniken und Pflegeeinrichtungen Versorgungsbereiche und relevante Anforderungen Zentralsterilisation Labor Raum- und Klimatechnik VDI 6022 DIN EN 285 DIN 58946-6 Apotheke Kesselspeisewasser

Mehr

Wasser. Wasserversorgung in der Region Herborn

Wasser. Wasserversorgung in der Region Herborn Wasser Wasserversorgung in der Region Herborn Gliederung I. Wasserkreislauf in der Natur II. 1. Wasserkreislauf der Wasserversorgung 1. Wasser Allgemein / Einleitung 2. Rohwassergewinnung 3. Bereitstellung

Mehr