Wiener Büromarkt Marktbericht Q / Jahresende 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wiener Büromarkt Marktbericht Q4 2012 / Jahresende 2012"

Transkript

1 Wiener Büromarkt Marktbericht Q 212 / Jahresende 212 CBRE Research Vienna ANGEBOT VERMIETUNGS- LEISTUNG SPITZENMIETEN LEERSTAND INVESTMENT - VOLUMEN RENDITEN Vergleich mit Q 12 STARKES FINISH AM WIENER BÜROMARKT INVESTMENTS WEITERHIN AUF HOHEM NIVEAU Q 212 auf einen Blick Q 212 Angebot 17. m² Vermietung 1. m² Spitzenmiete 2,7/m²/M. Leerstandsrate 6,6 % Investment-volumen 6 Mio. Rendite, % Hohes Fertigstellungsvolumen steigert den Gesamtbestand Der Gesamtbestand an Büroflächen am Wiener Markt lag am Jahresende 212 bei ca. 1,66 Mio. m². Im Jahr 212 wurden insgesamt etwa 8. m² Bürofläche (inkl. Generalsanierungen) fertiggestellt, was fast eine Verdopplung bei den Fertigstellungen verglichen mit dem Jahr 211 (ca m²) bedeutet. Vermietungsleistung ist deutlich gestiegen Im Jahr 212 wurden ca.. m² Bürofläche vermietet, was einen deutlichen Anstieg um etwa, % verglichen mit dem Vorjahr (211: 26. m²) und den höchsten Wert seit 29 darstellt. Dieses Ergebnis konnte durch einige Großvermietungen im Q 212 erzielt werden. Leerstandsrate gestiegen Bis zum Ende des Jahres 212 stieg die Leerstandsrate am Wiener Büromarkt auf 6,6 %. Für 21 erwarten wir einen leichten Anstieg auf ca. 6,7 %. Grund dafür ist das große Angebot an neuen und generalsanierten Büroflächen aus dem Jahr 212 und eine Vermietungsleistung, die sich 21 wieder auf dem Niveau der vergangenen Quartale einpendeln wird. Spitzenmiete ist leicht gestiegen Für erstklassig ausgestattete Flächen in der Wiener Innenstadt innerhalb des Rings sind Mieten von ca. 2,7/m²/Monat erzielbar. Gegenüber dem Jahresende 211 stieg die Spitzenmiete um etwa 1,/m²/Monat (ca.,2 %). Wir rechnen damit, dass das Niveau der Spitzenmiete bis Jahresende 21 weiter leicht ansteigen wird. Investmentvolumen leicht gestiegen Etwa 1,8 Mrd. wurden 212 in österreichische Immobilien investiert, davon allein 1,2 Mrd. im starken 2. Halbjahr, was einen Anstieg von 2 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet (H2 11: 1,1 Mrd.). Verglichen zum Gesamtjahr 211 stieg das Transaktionsvolumen um etwa 7 %. Spitzenrendite Die Spitzenrendite für innerstädtische Lagen gab zum Jahresende 212 um Basispunkte auf, % nach. Im Jahr 21 gehen wir davon aus, dass die Spitzenrendite weiter leicht fallen wird. Das Niveau der Rendite in guten bzw. durchschnittlichen Lagen wird im Jahr 21 eher stagnieren bzw. leicht steigen. Marktindikatoren Q 211 Q 212 Y-o-Y Jahresende 21e Büroflächenbestand (Mio. m²) 1, 1,66 +2,17 % 1,8 1 Angebot (m²) % 176. Vermietung (m²) % 26. Leerstandsrate (%) 6,1 6,6 + bps 6,7 Spitzenmiete ( /m²/monat) 2,7 2,7 +,2 % 2, Spitzenrendite (%),2, - 2 bps,9

2 Q 212 Wiener Büromarkt Marktbericht Wirtschaftsdaten Nach einer eher positiven wirtschaftlichen Entwicklung in den Jahren 21/211, hat sich die Wirtschaftsentwicklung in Österreich entsprechend vorläufiger Zahlen im Jahr 212 deutlich verlangsamt, was sich real in einer Veränderung des BIP von +,6 % wiederspiegelt. (21: +2,1%; 211: +2,7%). Eine leichte Erholung der Wirtschaft wird wieder für das Jahr 21 (+1 %) und 21 (+1,8 %) prognostiziert. Im Vergleich zu den EU-1 Staaten liegt Österreich 212 weiterhin über dem EU-Durchschnitt von -, %. Im Jahr 212 lag das österreichische Budgetdefizit (in % des BIP) bei -,1%. Nach einem Rückgang der Staatsverschuldung auf -2, % im Jahr 211 (21: -, %), wurde 212 somit wieder der Maastricht- Höchstwert von max. -, % überschritten. Für die kommenden beiden Jahre prognostizieren Analysten wieder einen leichten Rückgang des Budgetdefizits (21: -2,6%; 21: -2,%). Die positive Entwicklung am österreichischen Arbeitsmarkt setzte sich im Jahr 212 fort. Mit einer Arbeitslosenrate von, % (211:,2%) bleibt Österreich innerhalb der EU das Land mit der geringsten Arbeitslosigkeit. Auch wenn für 21 ein weiterer Anstieg der Arbeitslosenrate prognostiziert wird (21e: +,6 %), bleibt Österreich deutlich unter der Arbeitslosigkeit im Euroraum (EU-1- Staaten: 211: 9,7 %; 212: 1,7 %; 21e: 11,1 %). Die Inflationsrate in Österreich ist 212 wieder etwas moderater. Nach einem deutlichen Sprung der Inflationsrate im Jahr 211 auf, %, wird im Jahr 212 die Inflation mit 2,% wieder etwas niedriger sein. Für 21 wird ein weiterer Rückgang der Inflation prognostiziert (21e: 2,1 %). Österreich liegt im internationalen Vergleich leicht unter der Inflationsrate der EU-1 (211:, %; 212: 2, %; 21e: 1,8 %). Veränderung der Inflation in % Inflation und BIP Österreich,, 2, 2 1, 1, Inflation BIP e 1e Quelle: EU-Kommission, EUROSTAT, OECD November 212 Arbeitslosenrate Vergleich Österreich / EU-1 12% Österreich EU-1 11% 1% 9% 8% 7% 6% % % % e Quelle: EU-Kommission, EUROSTAT, OECD November 212 Neubau nach Bürolagen -1 BIP in % 2 Büroflächenangebot Wien hatte mit Ende 212 einen Gesamtbestand von ca. 1,66 Mio. m² Büroflächen. Im Jahr 212 wurden ca. 8. m² an Büroflächen (inklusive Generalsanierungen) fertiggestellt. Im Vergleich zum Jahr 211 (ca m²) hat sich das Fertigstellungsvolumen nahezu verdoppelt (ca. +92%). 212 kamen der überwiegende Großteil der 1 Neubauflächen (ca. 16. m²) im 2. Halbjahr auf den Markt (u.a. Wien Mitte mit ca. 61. m², Green Worx mit ca. 2. m² und Silbermöve mit ca. 18. m²). Für 21 ist von deutlich geringeren Fertigstellungen auszugehen (ca m² inkl. Generalsanierungen). Die größten Projekte werden 21 in der Bürolage Donau City Lassallestraße, gefolgt von Wienerberg und CBD 6 fertiggestellt. Dazu zählen unter anderem folgende Büroprojekte: DC Tower 1 (ca..7 m²), Euro Plaza (ca.. m²), star22 (ca. 2. m²).. m² CBD Donau City - Lassallestraße Prater Erdberg Wienerberg Norden Westen Angebot / Vermietungsleistung / Leerstandsrate in Wien. m² e generalsaniert Vermietungsleistung Neubau Leerstandsrate 1% 8% 6% % 1 2% e %

3 Büroflächenvermietung 212 wurde gesamt etwa. m² Bürofläche vermietet. Dies stellt den höchsten Wert seit 29 dar. Verglichen zum Vorjahr wurden etwa, % mehr Büroflächen vermietet, mehr als % der Gesamtvermietungsleistung wurde allein im. Quartal erzielt. Ein Vergleich des. Quartals zum. Quartal 212 zeigt sogar einen Anstieg von knapp 2 %. (Q: ca.. m², Q: ca. 1. m²). Analysiert man die einzelnen Vermietungen 212, so fällt auf, dass trotz der Großvermietungen zum Jahresende hin, nur ca.,6 % aller Vermietungen (gemessen an der Anzahl der Mietabschlüsse) jeweils größer als. m² waren, aber immerhin ca. 7 % der Gesamtvermietungsfläche ausmachten. Vor allem im. Quartal 212 haben einige Großvermietungen den Wiener Markt geprägt, wenngleich die Vorlaufzeit für diese Abschlüsse doch sehr lange war. Im. Quartal 212 wurden die meisten Anmietungen im öffentlichen Bereich (ca. %), gefolgt von Industrie und Gewerbe mit ca. 28 %, getätigt. Auch für das Gesamtjahr 212 bleibt der öffentliche Bereich (ca. 6%) der stärkste Sektor bei den Vermietungen am Wiener Büromarkt. Im Vergleich zu den Vorjahren waren im Jahr 212 Anmietungen aus dem Dienstleistungssektor eher unterrepräsentiert. Bei der Standortwahl ist nach wie vor die innere Stadt (CBD) die attraktivste Lage für Bürosuchende. In den Zentrumslagen wurden im. Quartal wie auch in den vergangenen Quartalen bzw. Jahren die meisten Vermietungen (ca. 1 %) abgeschlossen. Der Büromarkt Erdberg war aufgrund der Großvermietungen im. Quartal mit 8 % aller Vermietungen ähnlich stark wie der Bereich CBD. Für 21 rechnen wir mit einer Vermietungsleistung, die den ersten drei Quartalen des Jahres 212 entspricht, in denen die durchschnittlichen Vermietungen pro Quartal bei ca. 6. m² lagen. Daraus errechnen wir eine Vermietungsleistung 21e von ca. 26. m². Ausgewählte Anmietungen im 2. Halbjahr 212 Bürolage Mieter m² Erdberg Wiener Wohnen. CBD Bosch 21. Erdberg Bundesverwaltungsgericht 2. Prater CPB Software AG 2.21 Norden Call Center 2. Vermietungsleistung nach Branchen in Q 212 % 2% 1% 11% Vermietungsleistung in Wien Q 212 gesamt: 1. m² 28% 1% Dienstleistung Finanz-DL Ind./Gew. Öffentl. Bereich H/I/F Computer/Hi- Tech Vermietungsleistung nach Lagen in Q 212 % 8% 11% 1% CBD Vermietungsleistung in Wien Q 212 gesamt: 1. m² % 1% Donau-City Prater Erdberg Wienerberg Norden Westen Q 212 Wiener Büromarkt Marktbericht Innere Bezirke (CBD) Bürogebäude 12,2-2,7 Bürotürme 1,-2, Norden Bürogebäude 8,7-12, Bürotürme 11,-16,2 Spitzenmiete = gewichtete Miete der jeweils höchsten erzielten Mieten Donau City Lassallestraße (Nordosten) Bürogebäude 1,2-12,7 Bürotürme 12,-2, Westen Bürogebäude 8,7-12,2 Bürotürme 11,-1,7 Prater Bürogebäude 1,2-1, Bürotürme 12,-2, Wienerberg (Süden) Bürogebäude 8,7-1,1 Bürotürme 11,-16,2 Erdberg (Osten) Bürogebäude 9,2-12, Bürotürme 11,-16,2 in /m²/monat (exkl. Betriebskosten und Steuer)

4 Q 212 Wiener Büromarkt Marktbericht Mieten Die Spitzenmiete am Wiener Büromarkt lag im. Quartal 212 bei ca. 2,7/m²/Monat. Diese Spitzenmiete stellt einen gewichteten Wert aus den jeweils höchsten im Beobachtungszeitraum abgeschlossenen Mieten dar und ist insbesondere für erstklassig ausgestattete Flächen in der Wiener Innenstadt innerhalb des Rings erzielbar. Das Niveau der erzielbaren Spitzenmieten verzeichnete im vergangenen Jahr einen kontinuierlichen Anstieg um ca.,2 % (Q 211: 2,7/m²/M). Für 21 ist weiterhin mit einer leicht ansteigenden Spitzenmiete zu rechnen. Das Mietniveau in guten und durchschnittlichen Bürolagen war unverändert stabil. Bis zum Jahresende 21 sehen wir in den guten und durchschnittlichen Bürolagen keine bzw. nur minimale Änderungen. Mittelfristig ist davon auszugehen, dass die Mieten in durchschnittlichen Lagen unter Druck kommen. Bruttoanfangsrendite / Spitzenmiete / Leerstandsrate Büros in Wien Spitzenmiete in /m²/monat Spitzenmiete Bruttoanfangsrendite Leerstandsrate e Bruttoanfangsrenditen Büros in Wien 8 7, 7 6, 6,, Bruttoanfangsrendite/ Leerstandsrate in % Renditen Die Spitzenrendite für innerstädtische Lagen gab bis zum Jahresende 212 weiter nach und liegt aktuell bei, % (Q 211:,2 %). 8% 7% Spitzenrenditen Renditen in guten Lagen Renditen in durchschnittlichen Lagen Für Objekte in guten Lagen konnten wir im Jahr 212 eine eher stagnierende Entwicklung beobachten (Q 211:,69 %, Q 212:,6 % ). Bei den durchschnittlichen Lagen sind seit Q 211 die Renditen leicht gestiegen und liegen aktuell bei 6,2 % (Q 211: 6, %). 6% % % Zum heutigen Zeitpunkt sind für das Jahr 21 nur marginale Änderungen bei den Renditeentwicklungen zu erwarten. Während der Druck auf core-objekte anhalten sollte, könnten in durchschnittlichen Lagen die Renditen leicht steigen. Investmentmarkt Im Jahr 212 wurden ca. 1,8 Mrd. in österreichische Immobilien investiert. Gegenüber dem Jahr 211 wurde somit ein um ca. 7% höheres Transaktionsvolumen erzielt. Vor allem im. und. Quartal 212 wurden ein Großteil der Transaktionen getätigt (H2 212: 1,2 Mrd.; ca. 7% des Gesamtvolumens). Im Jahr 212 wurden die meisten Investmentabschlüsse im Retailbereich mit ca. 1 %, gefolgt von Büroobjekten mit % und Hotels mit ca. 16 % beobachtet. Verglichen zu 211 sind Investments in Büroimmobilien wieder leicht gestiegen (211: 29 %). Der Anstieg bei Retailinvestments ist auch in anderen europäischen Märkten zu sehen und übersteigt dort auch oft das Investmentvolumen in Büroimmobilien. Investoren % e Investmentvolumen nach Sektoren Büro Einzelhandel Hotel Andere 1% 8% 6% % 2% % Q 11 Q1 12 Q2 12 Q 12 Q 12 Herkunft der Investoren Österreichische Inv. Deutsche Inv. Internationale Inv. (exkl. dt.) 1% Dominiert wurde der Investmentmarkt im Jahr 212 wie im Jahr zuvor durch Inlandsnachfrage, wenngleich der Anteil der österreichischen Investoren insgesamt jedenfalls rückläufig war (212: ca. %; 211: ca. 69 %). Im Jahr 212 waren wieder verstärkt deutsche Investoren am österreichischen Markt vertreten (ca. %) und hier vor allem offene Fonds und Spezialfonds. Der Anteil der anderen internationalen Investoren ging eher zurück. 8% 6% % 2% % Q 11 Q1 12 Q2 12 Q 12 Q 12

5 Ausgewählte Investmentdeals H2 212 in Österreich Adresse Name Investor Nutzung Nutzfläche (m²) Ansfelden, Ikea Platz 8 Haid Center ECE Einkaufszentrum. 1 Wien, Helmut-Qualtinger-Gasse 2 Marxbox Wüstenrot Versicherung Büro 1.1 Objekte in Wien und Wiener Neudorf* HCI ÖII & ÖIII IVG Büro Wien, Wienerbergstraße 1-* Euro Plaza IV Union Investment Büro. 122 Wien, Stadlauer Straße -6 Star22 Allianz Mixed-Use 2. 1 Wien, Rennweg 11 Austria Trend Hotel Doppio AK Group Hotel Eisenstadt, Mattersburger Straße Shopping Haidäcker Park KGAL Fachmarktzentrum 1. 8 Objekte österreichweit* Redevco Portfolio Diverse Käufer Fachmarktzentrum. *CBRE war entweder auf Käufer-oder Verkäuferseite beratend tätig. Investments in Europa Der gesamteuropäische Umsatz ist mit 12, Mrd. im Jahr 212 nahezu gleich geblieben wie im vorangegangenen Jahr 211 (~ 12, Mrd.). Die positiven Ausreißer nach oben waren insbesondere Deutschland hier wurden auch speziell im Q 212 sehr große Wohnportfolien verkauft sowie Skandinavien. Zentraleuropa hat grundsätzlich gelitten, mit Ausnahme von Polen und Russland, hier waren starke Zuwächse zu verzeichnen, die aber die Gesamtergebnisse des Vorjahres nicht ausgleichen konnten. Wirklich überraschend sind die südeuropäischen Länder weiter auf sehr niedrigem Niveau. Speziell im starken. Quartal hat Deutschland nahezu den Gesamtumsatz von Großbritannien erreicht. Frankreich, längste Zeit zweitstärkste Nation, hat speziell im. Quartal lediglich % des deutschen Volumens erreicht. Europäisches Investmentvolumen Investmentumsatz ( Mio.) Q 212 Q 212 Veränderung (%) Großbritannien Deutschland Frankreich Norwegen / Schweden Niederlanden / Belgien Polen Russland Österreich Europa Gesamt Q 212 Wiener Büromarkt Marktbericht Ausblick Trends 21 Angebot Es werden 21 deutlich weniger Bürogebäude fertiggestellt als im Jahr 212. Vermietungsleistung Im Jahr 21 ist davon auszugehen, dass sich die Gesamtvermietungsleistung wieder auf dem Niveau des Jahres 211 einpendeln wird. Leerstandsrate 21 wird die Leerstandsrate trotz des deutlich geringeren Fertigstellungsvolumens leicht steigen, was auf die stagnierende Nachfrage zurückzuführen ist. Mieten Die Spitzenmiete für erstklassig ausgestattete Flächen in der Wiener Innenstadt innerhalb des Rings wird 21 geringfügig steigen. Investment Für 21 wird das Investmentvolumen stabil bleiben und etwa zwischen den Werten von 211 und 212 liegen. Grund dafür ist, dass es für Investoren einerseits noch schwieriger geworden ist, Finanzierungen, vor allem für große Transaktionsvolumina, zu erhalten, andererseits das Angebot an stark nachgefragten core-produkten begrenzt ist. Private Investoren sind weiter sehr aktiv und interessiert, ihr Geld in attraktiven Immobilien anzulegen.

6 Q 212 Wiener Büromarkt Marktbericht CONTACTS Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Vienna Research Dr. Andreas Ridder Managing Director Austria Chairman Central & Eastern Europe t: e: Vienna Capital Markets Georg Fichtinger Senior Director Head of Capital Markets t: e: CBRE GmbH Tegetthoffstraße 7 11 Wien t: e: w: + FOLLOW US GOOGLE+ FACEBOOK TWITTER https://plus.google.com/ # /posts es/cbre/ news CBRE ist eines der weltweit führenden Immobilienunternehmen, das speziell auf die umfassende Beratung für Konzernkunden und Immobilieninvestoren ausgerichtet ist. In Ländern beschäftigt CBRE in etwa Büros ca.. Mitarbeiter. Aufgrund der Kombination zwischen dem Fachwissen der lokalen CBRE-Experten vor Ort und der internationalen Marktkenntnis ist CBRE in der Lage, weltweit ein beständiges Dienstleistungsangebot auf höchstem Niveau anzubieten. Weitere Informationen mit einer Liste aller CBRE Büros und Details zum kompletten Serviceumfang finden Sie unter 6 Disclaimer 212 CBRE CBRE GmbH bestätigt, dass sämtliche Beschreibungen, Angaben und Ausführungen aus allgemein verlässlichen Quellen stammen. CBRE hat diese jedoch nicht gesondert überprüft und übernimmt keinerlei Gewähr und Haftung. Es obliegt ausschließlich dem Empfänger deren Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Die übermittelte Information ist ausschließlich an CBRE Kunden, Kooperationspartner oder Mitarbeiter gerichtet. CBRE behält sich die Rechte an dieser Information vor, sie darf ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch CBRE weder weitergegeben noch weiterverarbeitet werden.

H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 2015 weiterhin positiv.

H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 2015 weiterhin positiv. Wien Büro, Q2 215 H1 15 Vermietungsleistung höher als im H1 14. Aussicht für 215 weiterhin positiv. 1,88 Mio. m 22. m 45. m 6,5% 25,75/m/Monat Die Pfeile zeigen den Vergleich mit Q2 214. Abbildung 1: Überblick

Mehr

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet.

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet. Wien Büro, Q1 215 Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 215 gestartet. 1,85 Mio. m 34. m 61. m 6,5% 25,75/m/Monat Abbildung 1: Überblick Büromarktindikatoren Die Pfeile zeigen den

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

Zwischenmitteilung 1-9 2013

Zwischenmitteilung 1-9 2013 Zwischenmitteilung 1-9 2013 INHALT Wirtschafts- und Branchenumfeld... 4 Entwicklung des Geschäftsergebnisses.... 5 Entwicklung der Ertragslage.... 6 Risikobericht... 6 Transaktionen mit nahestehenden

Mehr

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 VORWORT. Der Trend der sich im Laufe des vergangenen Jahres auf dem Münchener Büroimmobilienmarkt abgezeichnet hat, bestätigt sich zum Jahresende und kann nun in Zahlen

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST

INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST ECO Business-Immobilien AG INVESTIEREN MIT SUBSTANZ IN WEST UND OST 5. März 2008 1 Der europäische für Business-Immobilien 2007 > Ein Jahr des Wachstums am europäischen Business- Immobilienmarkt Steigerungen

Mehr

Zwischenmitteilung 1-3 2013

Zwischenmitteilung 1-3 2013 Zwischenmitteilung 1-3 2013 INHALT Wirtschafts- und Branchenumfeld... 3 Entwicklung des Geschäftsergebnisses.... 4 Entwicklung der Ertragslage.... 5 Aktien der Gesellschaft.... 5 Wesentliche Ereignisse

Mehr

Büromarkt Hamburg MarketView

Büromarkt Hamburg MarketView Büromarkt Hamburg MarketView Q3 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q2 214 -,2 % Q/Q BIP Q1 214 +,7 % Q/Q IFO INDEX 14,7 Sept. 214 BA STELLENINDEX 17 Sept. 214 ALQ HH 7,4 % Sept. 214 ÜBERBLICK

Mehr

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015 07. Januar 2016 DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE Starkes Schlussquartal und hohe Nachfrage lässt Flächenumsatz um 22 % auf 3,3 Mio. m² ansteigen Leerstand sinkt auf 15-Jahres-Tief Auch B-Lagen profitieren

Mehr

Investment Market monthly Deutschland August 2015

Investment Market monthly Deutschland August 2015 Savills Research Deutschland Investment Market monthly Deutschland August 21 Die Fakten im Überblick Sommerpause: Niedriges Transaktionsvolumen im Ferienmonat August Das rollierende Transaktionsvolumen

Mehr

BNP Paribas Real Estate

BNP Paribas Real Estate INVESTMENTMARKT DEUTSCHLAND FÜR GEWERBEIMMOBILIEN 1. Halbjahr 2013 1 BNP Paribas Real Estate BNP Paribas Real Estate GmbH 2013 Agenda Unternehmensprofil 11 Standorte 1) Kurzvorstellung BNP Paribas Real

Mehr

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Leasing & Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Jahresbericht 2012 Standortkennziffern Einwohnerzahl 590.667 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 120,9 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 Studie TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 AGENDA STUDIENERGEBNISSE IM ÜBERBLICK 1.Marktumfeld 2. Berlin und die ostdeutschen Wachstumszentren Transaktionsmarkt Highlights am Büroimmobilien-Markt Highlights

Mehr

Büromarkt Frankfurt MarketView

Büromarkt Frankfurt MarketView Büromarkt Frankfurt MarketView Q3 213 Global Research and Consulting BIP Q2 DE +,7 % Q/Q BIP Q1 DE ±, % Q/Q IFO INDEX 17,7 Sept. 213 GFK KONSUMKLIMA INDEX 7, Sept. 213 ALQ FFM 7,3 % Sept. 213 1 Quick Stats

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Realogis veröffentlicht Marktbericht über den Umsatz von Industrie- und Logistikimmobilien in Nordrhein-Westfalen für 2014 - Zweites Halbjahr bei Gesamtumsatz von 878.000

Mehr

Der Wohnungsmarkt Dresden im Vergleich

Der Wohnungsmarkt Dresden im Vergleich Der Wohnungsmarkt Dresden im Vergleich Dr. Wulff Aengevelt AENGEVELT IMMOBILIEN GmbH & Co. KG Expo Real München 2015 Der Dresdner Immobilienmarkt: Rahmenbedingungen Dresden ist eine der wichtigsten Wachstumsregionen

Mehr

BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014!

BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014! BÜROIMMOBILIEN! Nachhaltiger Wertzuwachs oder doch nur eine Blase?! Vortrag von Ralf Fröba! Immobilien Colloquium 2014! München, 13. Mai 2014! Nymphenburger Straße 5! 80335 München! Tel. +49 89 23 23 76-0!

Mehr

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten Investment-Information Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014

INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014 INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014 INHALT. Investmentmarkt Stuttgart 3 Transaktionsvolumen/Renditeüberblick 4 Nutzungsarten/Käufer-/Verkäufergruppen 5 Fazit & Prognose 6 Ansprechpartner 7 2 3 INVESTMENTMARKT

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2011. www.anteon.de STANDORTKENNZIFFERN

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2011. www.anteon.de STANDORTKENNZIFFERN Büromarkt Düsseldorf Jahresbericht 2011 STANDORTKENNZIFFERN Einwohnerzahl 589.091 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 120,4 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Leipzig TRANSAKTIONEN IN LEIPZIG

Leipzig TRANSAKTIONEN IN LEIPZIG Leipzig TD Premium verfügt neben 400.000 News und fundamentalen Strukturdaten über eine Vielzahl miteinander verknüpfter Informationen zu Projekten, Transaktionen und Firmen. Abonnenten greifen online

Mehr

Entwicklung des Hamburger Hafens

Entwicklung des Hamburger Hafens Logistikimmobilienmarkt Metropolregion Hamburg Frank Freitag National Director Hamburg, 21. Juni 2007 Entwicklung des Hamburger Hafens Prognosen bis 2015 Verdoppelung des heutigen Containerumschlags von

Mehr

Nachfragerückgang, stabile Preise

Nachfragerückgang, stabile Preise Nachfragerückgang, stabile Preise Leichter Rückgang der Vermietungsleistung wird durch niedrige Neuflächenproduktion kompensiert Durchschnittsmieten bleiben weitgehend stabil, Spitzenmieten sinken Nachfrage

Mehr

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten PRESSEMITTEILUNG IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten Frankfurt und München mit Spitzenmieten von 37,33 und 34,30 Euro pro Quadratmeter weit vorn Düsseldorf und Frankfurt

Mehr

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report ConTraX Real Estate Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report Der deutsche Büromarkt ist in 2005 wieder gestiegen. Mit einer Steigerung von 10,6 % gegenüber 2004 wurde das beste Ergebnis seit

Mehr

Büromarktbericht Bonn 2014.

Büromarktbericht Bonn 2014. Büromarktbericht Bonn 2014. Der Büromarkt. Fakten. Bestand Büroflächen 3.740.000 m² Flächenumsatz 63.700 m² Leerstand 145.300 m² Leerstandsquote 3,90 % Spitzenmiete 17,50 EUR/ m² Höchstmiete 20,00 EUR/

Mehr

Flächenreport 2013. Stadt Offenbach am Main. Wirtschaftsförderung

Flächenreport 2013. Stadt Offenbach am Main. Wirtschaftsförderung Flächenreport 2013 Stadt Offenbach am Main Wirtschaftsförderung Wirtschaftsförderung Stadt Offenbach am Main: Flächenreport 2013 3 Inhalt Leerstand in qm in den Bereichen Büro-, Lager- und Produktionsflächen

Mehr

immobilienmarktbericht des deutschen anlage-immobilien verbunds mit Charme und Chic stabil

immobilienmarktbericht des deutschen anlage-immobilien verbunds mit Charme und Chic stabil immobilienmarktbericht des deutschen anlage-immobilien verbunds dave Düsseldorf ausgabe N 3 2015/2016 mit Charme und Chic stabil Die Metropole Düsseldorf baut Ihre Attraktivität weiter aus berlin kiel

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly August 2014 Gewerbeinvestmentmarkt mit stabil

Mehr

Büromarkt Frankfurt MarketView

Büromarkt Frankfurt MarketView Büromarkt Frankfurt MarketView Q2 214 Global Research and Consulting 1 BIP Q1 DE +,8 % Q/Q Quick Stats Q2 214 Hot Topics Büroflächenumsatz mit 16.4 m² 19 % unter Vorjahreswert Umsatzvolumen im CBD um 3

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 1. Halbjahr 2011. www.anteon.de. StAnDoRtKEnnZiFFERn

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 1. Halbjahr 2011. www.anteon.de. StAnDoRtKEnnZiFFERn Büromarkt Düsseldorf Bericht 1. Halbjahr 211 StAnDoRtKEnnZiFFERn Einwohnerzahl 588.169 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 357.245 Kaufkraftindex 12,4 Büroflächenbestand 7,4 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Büromarkt München MarketView

Büromarkt München MarketView Büromarkt München MarketView Q2 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q1 DE +,8 % Q/Q BIP Q4 DE +,4 % Q/Q IFO INDEX 19,7 Juni 214 BA-STELLENINDEX 13 Juni 214 ALQ MUC,1 % Juni 214 Quick Stats Q2 214

Mehr

Index der Gewerbeflächenvermarktung

Index der Gewerbeflächenvermarktung WiFö-Index Gewerbe / Marco Gaffrey Bundesweite Befragung zur Gewerbeflächenvermarktung Achim Georg Bundesweite Quartalsbefragung von regionalen Wirtschaftsförderern zur Vermarktung von Gewerbeflächen (hohe

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt Pressemitteilung Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt - Transaktionsvolumen steigt gegenüber Vorjahr um 110 Prozent - Große Portfolios prägen den Markt - Nachfrage

Mehr

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220 +49 (0) 40

Mehr

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK CB RICHARD ELLIS Mrktbericht Wiener mrkt Jhresende 8 ÜBERBLICK Auf einen Blick Veränderung gegenüber Q3 8 Q 7 Angebot Vermietung Leerstndsrte Spitzenmiete Rendite Inv.volumen In Schlgworten vermietungsleistung

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Quartal 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Pressemitteilung. Tübingen und Linz, 6. Februar 2013

Pressemitteilung. Tübingen und Linz, 6. Februar 2013 Pressemitteilung Prognose zur Entwicklung der Schattenwirtschaft in Deutschland im Jahr 2013 Tübingen und Linz, 6. Februar 2013 Schattenwirtschaftsprognose 2013: Relativ günstige Wirtschaftsentwicklung

Mehr

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM ZÜRICH

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM ZÜRICH SOMMERUMFRAGE 214 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM ZÜRICH BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM ZÜRICH Schwierige Marktverhältnisse und eingetrübte Aussichten Im Wirtschaftsraum Zürich ist die nutzerseitige Nachfrage nach

Mehr

City View - Büromarkt Berlin

City View - Büromarkt Berlin 1. bis 3. Quartal 2010 Trotz des nach wie vor unterdurchschnittlichen Flächenumsatzes stabilisierte sich zuletzt die Miete, der Leerstand ging sogar leicht zurück. Einige noch am Markt befindliche Großgesuche

Mehr

Büro-/Investmentmarkt Düsseldorf

Büro-/Investmentmarkt Düsseldorf Büro-/Investmentmarkt Düsseldorf Bericht I. Halbjahr 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 603.210 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex 120,7 Büroflächenbestand 7,63 Mio. m

Mehr

Büromarkt Berlin MarketView

Büromarkt Berlin MarketView Büromarkt Berlin MarketView Q3 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q2 214 -,2 % Q/Q BIP Q1 214 +,7 % Q/Q IFO INDEX 14,7 Sept. 214 BA-STELLENINDEX 17 Sept. 214 ALQ BERLIN 1,8 % Sep. 214 1 Quick

Mehr

Büromarkt Düsseldorf MarketView

Büromarkt Düsseldorf MarketView Büromarkt Düsseldorf MarketView Q2 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q1 DE +,8 % Q/Q BIP Q4 DE +,4 % Q/Q IFO INDEX 19,7 Juni 214 BA-STELLENINDEX 13 Juni 214 ALQ DUS 8,7 % Juni 214 1 Quick Stats

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G CBRE GROUP, INC. MELDET UMSATZWACHSTUM VON 26% FÜR 2014 UND 25% FÜR DAS VIERTE QUARTAL 2014 - Bereinigter Gewinn je Aktie steigt 2014 um 17 Prozent; oder um 31 Prozent exklusive

Mehr

Offene Immobilienfonds haben Auslandsanteil weiter ausgebaut. Breites Spektrum unterschiedlicher Größen im Objektbestand. Investment-Information

Offene Immobilienfonds haben Auslandsanteil weiter ausgebaut. Breites Spektrum unterschiedlicher Größen im Objektbestand. Investment-Information Investment-Information Offene Immobilienfonds haben Auslandsanteil weiter ausgebaut Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Breites Spektrum unterschiedlicher Größen im Objektbestand Frankfurt

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly Starker Jahresauftakt setzt sich auch im Februar fort savills.de your real estate experts 2,67 2,10 1,52 1,79 2,70 1,47 1,59 2,83 2,41 3,02 5,81 2,44 3,33 Milliarden EUR Milliarden

Mehr

Büromarkt Köln Juli 2012

Büromarkt Köln Juli 2012 Büromarkt Köln 1 Stabiler Halbjahresumsatz - steigende Durchschnittsmiete Der Flächenumsatz des ersten Halbjahres 212 ist mit rd. 12. Quadratmetern sehr solide, obwohl es im Vergleich zum Vorjahr bisher

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

Büromarkt Berlin MarketView

Büromarkt Berlin MarketView Büromarkt Berlin MarketView Q2 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q1 DE +,8 % Q/Q BIP Q4 DE +,4 % Q/Q IFO INDEX 19,7 Juni 214 BA-STELLENINDEX 13 Juni 214 ALQ BERLIN 11, % Juni 214 Quick Stats

Mehr

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Zwischenbilanz bis inkl. Samstag 13. Dezember 2014 Wien, Dezember 2014 www.kmuforschung.ac.at Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Ausgangssituation für das Weihnachtsgeschäft

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht 3. Quartal 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 603.210 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico 1 Hamburg, 31. Oktober 2008 Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico Union Investment Real Estate AG hat von der Vivico Real Estate GmbH die Projektentwicklung des Büro-

Mehr

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Pressemitteilung Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Colliers International veröffentlicht Global Investor Outlook für 2016 Bis zu 400 Milliarden US-Dollar

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Bericht 3. Quartal 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex 121,4 Büroflächenbestand 7,57 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Stuttgarter Immobilienmarkt startet vielversprechend

Stuttgarter Immobilienmarkt startet vielversprechend STUTTGART Bürovermietung und Investment Q1 2015 MARKTBERICHT Stuttgarter Immobilienmarkt startet vielversprechend ALEXANDER RUTSCH Research Analyst Stuttgart Büroflächenumsatz (in 1.000 m²) > Flächenumsatz

Mehr

Büromarkt München MarketView

Büromarkt München MarketView Büromarkt München MarketView Q3 214 CBRE Global Research and Consulting BIP Q2 214,2 % Q/Q BIP Q1 214 +,7 % Q/Q IFO INDEX 14,7 Sept. 214 BA-STELLENINDEX 17 Sept. 214 ALQ MUC,1 % Sept. 214 Quick Stats Q3

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Startschuss für Jahresendrallye am deutschen

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund Entwicklung des Kreditvolumens und der Kreditkonditionen privater Haushalte und Unternehmen im Euroraum-Vergleich Martin Bartmann Seit dem Jahr kam es im Euroraum zwischen den einzelnen Mitgliedsländern

Mehr

Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds Steffen Möller, Managing Director Bernhard Dames, Senior Executive Analyst Scope Analysis SCOPE CIRCLES Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Geschlossene Fonds Eckdaten Geschlossene Fonds

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr

PwC Liquiditätsreport: Österreichische Unternehmen mit enormem Cash-Bestand Geringe Investitionsbereitschaft der österreichischen Leitbetriebe

PwC Liquiditätsreport: Österreichische Unternehmen mit enormem Cash-Bestand Geringe Investitionsbereitschaft der österreichischen Leitbetriebe Presseaussendung Datum 12. Juni 2012 Kontakt Mag. Sabine Müllauer-Ohev Ami Leitung Corporate Communications PwC Österreich Tel. 01 / 50188-5100 sabine.muellauer@at.pwc.com PwC Liquiditätsreport: Österreichische

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Q1 2012 im Vergleich zu. Q1 2012 aus Expertensicht ÜBERBLICK

Q1 2012 im Vergleich zu. Q1 2012 aus Expertensicht ÜBERBLICK CBRE MarketView Büromarkt Düsseldorf www.cbre.de Q1 212 ÜBERBLICK Q1 212 im Vergleich zu Q4 11 Q1 11 Umsatz Leerstand Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Gesamtwirtschaftliche Aspekte Der deutsche

Mehr

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Wachstumswerte Asien 1 Wachstumswerte Asien 1 Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Anhaltend hohes Wirtschaftswachstum prognostiziert Aktuelle Produkte 2008 Seite 2 Asiatische Volkswirtschaften

Mehr

Lager- und Logistikmarkt Hamburg MarketView

Lager- und Logistikmarkt Hamburg MarketView Lager- und Logistikmarkt MarketView H1 214 Global Research and Consulting BIP Q1 DE +,8 % Q/Q BIP Q4 DE +,4 % Q/Q IFO INDEX 19,7 Juni 214 BA STELLENINDEX 153 Juni 214 ALQ HH 7,5 % Juni 214 ÜBERBLICK Quick

Mehr

Stuttgarter Immobilienmarkt. Aufwind. STUTTGART Bürovermietung und Investment 3. Quartal 2014 MARKTBERICHT. Büroflächenumsatz (in 1.

Stuttgarter Immobilienmarkt. Aufwind. STUTTGART Bürovermietung und Investment 3. Quartal 2014 MARKTBERICHT. Büroflächenumsatz (in 1. STUTTGART Bürovermietung und Investment 3. Quartal 2014 MARKTBERICHT Stuttgarter Immobilienmarkt weiterhin im Aufwind ALEXANDER RUTSCH Research Analyst Stuttgart Büroflächenumsatz (in 1.000 m²) > Bürovermietungsmarkt:

Mehr

Die Entwicklung des Immobilienmarktes Berlin im 1. Halbjahr 2011

Die Entwicklung des Immobilienmarktes Berlin im 1. Halbjahr 2011 Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin Die Entwicklung des Immobilienmarktes Berlin im 1. Halbjahr 211 Erneut deutlicher Umsatzanstieg auf allen Teilmärkten - Geldumsatz

Mehr

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL

SOMMERUMFRAGE 2014 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL SOMMERUMFRAGE 14 BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL BÜROMARKT WIRTSCHAFTSRAUM BASEL Branchenstruktur gibt Rückhalt Die Dynamik der Schweizer Wirtschaft hat sich 14 deutlich abgeschwächt. Dies hat bisher weniger

Mehr

Büromarktüberblick. Big 7 2. Quartal 2014 Erschienen im Juli 2014

Büromarktüberblick. Big 7 2. Quartal 2014 Erschienen im Juli 2014 Büromarktüberblick Big 7 2. Quartal 2014 Erschienen im Juli 2014 JLL Büromarktüberblick Juli 2014 2 Deutscher Bürovermietungsmarkt wenig dynamisch, aber solide Positive ökonomische Rahmendaten Die Unruhen

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 Inhalt im Überblick 3. Quartal 2015 3 IPOs IPOs im Q3 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende 5 Kapitalerhöhungen

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Halbjahr 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems

Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems Dr. Ute Geipel-Faber, Senior Director Client Portfolio Management Oktober 2015 This document is for Professional Clients only in Dubai, Ireland, the UK and

Mehr

BÜROMARKTBERICHT FRÜHJAHR 2015. Danube Property Consulting

BÜROMARKTBERICHT FRÜHJAHR 2015. Danube Property Consulting BÜROMARKTBERICHT FRÜHJAHR 2015 Danube Property Consulting Richard Lemon, BSc MRICS Geschäftsführer und Inhaber MMag. Walter Huber Geschäftsführer VORWORT Danube Property Consulting Immobilien GmbH wurde

Mehr

immobilien investment 02/ 2013 Investmenttrends in Europa Attraktive Anlageobjekte in Österreich und CEE. Wir leben Immobilien.

immobilien investment 02/ 2013 Investmenttrends in Europa Attraktive Anlageobjekte in Österreich und CEE. Wir leben Immobilien. Das Standortmagazin für die Immobilienwirtschaft P.b.b. 10Z038453 M Verlagspostamt 1010 Wien immobilien investment 02/ 2013 Investmenttrends in Europa 2/2013 immobilien investment www.ehl.at Der Zinshausmarkt

Mehr

Großgesuche in Köln. Flächenangebot in Köln vor allem in der Innenstadt. Fertigstellungspipeline nur mäßig gefüllt. Flächenangebote Köln 2014

Großgesuche in Köln. Flächenangebot in Köln vor allem in der Innenstadt. Fertigstellungspipeline nur mäßig gefüllt. Flächenangebote Köln 2014 Großgesuche in Köln. Flächenangebote Köln 4 Flächenangebot in Köln vor allem in der Innenstadt. Fertigstellungspipeline nur mäßig gefüllt. Köln, als viertgrößte Stadt in Deutschland, bietet mit einem Büroimmobilienmarkt

Mehr

BE FR DE GR IT PT ES Im Verhältnis zur Anzahl aller gelisteten Unternehmen Im Verhältnis zum Umsatz aller gelisteten Unternehmen

BE FR DE GR IT PT ES Im Verhältnis zur Anzahl aller gelisteten Unternehmen Im Verhältnis zum Umsatz aller gelisteten Unternehmen Entwicklung der europäischen börsennotierten Konzerne 2 Die Rentabilität (gemessen an EBIT/ Umsatz) der europäischen nichtfinanziellen börsennotierten Konzerne hat sich zum dritten Mal in Folge leicht

Mehr

Presseinformation. Investmentmarkt und Büro-Vermietungsmärkte im Gleichschritt- Fast identisches Nachfragewachstum zur Halbzeit des Jahres

Presseinformation. Investmentmarkt und Büro-Vermietungsmärkte im Gleichschritt- Fast identisches Nachfragewachstum zur Halbzeit des Jahres Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Leasing & Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220

Mehr

Seit 2013 rund 1,3 Milliarden Euro in Unternehmensimmobilien investiert

Seit 2013 rund 1,3 Milliarden Euro in Unternehmensimmobilien investiert NEU GEGRÜNDETE INITIATIVE UNTERNEHMENSIMMOBILIEN VERÖFFENTLICHT ERSTEN MARKTREPORT Seit 2013 rund 1,3 Milliarden Euro in Unternehmensimmobilien investiert Bruttoanfangsrendite zwischen 9 und 10 Prozent

Mehr

Pressemitteilung. Immobilienmärkte in Berlin und ostdeutschen Wachstumszentren profitieren von positiver Dynamik

Pressemitteilung. Immobilienmärkte in Berlin und ostdeutschen Wachstumszentren profitieren von positiver Dynamik Pressemitteilung Immobilienmärkte in Berlin und ostdeutschen Wachstumszentren profitieren von positiver Dynamik Stabile Mieten und steigende Preise an den Gewerbeimmobilienmärkten von Berlin, Potsdam,

Mehr

Pressemitteilung Seite 1

Pressemitteilung Seite 1 Seite 1 Essen, den 18. März 2008 RWI Essen: Deutsche Konjunktur derzeit im Zwischentief Das RWI Essen geht für das Jahr 2008 weiterhin von einem Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,7%

Mehr

Büromarktüberblick. Big 7 1. Quartal 2014 Erschienen im April 2014

Büromarktüberblick. Big 7 1. Quartal 2014 Erschienen im April 2014 Büromarktüberblick Big 7 1. Quartal 2014 Erschienen im April 2014 JLL Büromarktüberblick April 2014 2 Vermietungsmärkte mit gutem Jahresstart und positivem Ausblick für 2014 Positive ökonomische Rahmendaten

Mehr

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb Presseinformation Wien Prag Budapest Büromärkte im Wettbewerb Wien, am 6.4.2004 Ihre Gesprächspartner sind: Bernhard Haider Partner und Geschäftsführer, PwC Corporate Finance Beratung GmbH Tel.: +43 1

Mehr

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS DAVE DUISBURG AUSGABE N 2 2014 / 2015 STARKE IMPULSE AUS DEM SÜDEN DUISBURG PROFITIERT VON BOOMENDEN REGIONEN DER RHEINSCHIENE BERLIN KIEL

Mehr

Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München

Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München Immobilienmakler München Stadtteil Moosach: Kontakt Immobilienmakler München Moosach: Katerina Rogers Immobilien vermittelt

Mehr

Einzelhandel Investment & Vermietung

Einzelhandel Investment & Vermietung Einzelhandel Investment & Vermietung 30. Oktober 2014 Wir sind JLL JLL (NYSE:JLL) ist ein Finanz-, Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen im Immobilienbereich. Das Unternehmen bietet integrierte Dienstleistungen

Mehr

Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH

Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH Asien - attraktivster Markt für die Offenen Immobilienfonds Die Offenen Immobilienfonds

Mehr

Umsatzrekord am Berliner Büromarkt

Umsatzrekord am Berliner Büromarkt DTZ Research PROPERTY TIMES Umsatzrekord am Berliner Büromarkt Berlin Büromarkt 214 3. Januar 215 In Berlin wurde 214 mit einem Take-up von 656. m² der höchste Flächenumsatz der Top 5 Märkte erzielt. Dieses

Mehr

Hotel und Logistikinvestments

Hotel und Logistikinvestments Hotel und Logistikinvestments Vom Nischenprodukt zum gefragten Investment Bayerischer Immobilienkongress München, 24.07.2014 Dr. Malte-Maria Münchow 2 Agenda 1 Hotelinvestments 2 Logistikinvestments 3

Mehr

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich research analysis consulting Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich Vortrag von Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin Immobilien Colloquium München, 18. Februar 2011 Nymphenburger Straße

Mehr

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS METROPOLE DÜSSELDORF

IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS METROPOLE DÜSSELDORF IMMOBILIENMARKTBERICHT DES DEUTSCHEN ANLAGE-IMMOBILIEN VERBUNDS DAVE DÜSSELDORF AUSGABE N 2 2014 / 2015 METROPOLE DÜSSELDORF IN DEM WIRTSCHAFTSSTANDORT DÜSSELDORF STEHEN DIE ZEICHEN AUF STABILITÄT BERLIN

Mehr

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 1. Am 14. Februar 2014 veröffentlichte das Nationale Statistikinstitut die erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum in Rumänien im vierten Quartal

Mehr