Trendlinien in Diagrammen (Excel 2010)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trendlinien in Diagrammen (Excel 2010)"

Transkript

1 Trendlinien in Diagrammen (Excel 2010) Trendlinien in Diagrammen (Excel 2010)... 1 Allgemeines... 2 Informationen über Prognosen und das Anzeigen von Trends in Diagrammen... 3 AUSWÄHLEN DES PASSENDEN TRENDLINIETYPS FÜR DATEN... 4 LINEARE TRENDLINIEN... 4 LOGARITHMISCHE TRENDLINIEN... 5 POLYNOMISCHE TRENDLINIEN... 6 POTENZIELLE TRENDLINIEN... 7 EXPONENTIELLE TRENDLINIEN... 8 TRENDLINIEN MIT GLEITENDEM DURCHSCHNITT... 9 Ändern des Formats einer Trendline Angeben der Anzahl von in eine Prognose einzubeziehenden Zeiträumen Angeben des Schnittpunkts von Trendlinie und vertikaler Achse (Wert) Anzeigen der zum Berechnen der Trendlinie verwendeten Formel im Diagramm Entfernen einer Trendlinie... 17

2 Allgemeines Sie können jeder beliebigen Datenreihe in einem nichtgestapelten, einem 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm eine Trendlinie oder einen gleitenden Durchschnitt hinzufügen. Eine Trendline ist zwar immer einer Datenreihe zugeordnet, aber sie stellt nicht die Daten der Datenreihe dar, sondern zeigt die Trends in den vorhandenen Daten oder Prognosen für zukünftige Daten an. HINWEIS Einer Datenreihe in einem gestapelten Diagramm sowie in einem 3D-, Netz-, Kreis-, Oberflächen- oder Ringdiagramm kann keine Trendlinie hinzugefügt werden.

3 Informationen über Prognosen und das Anzeigen von Trends in Diagrammen Trendlinien werden für die grafische Darstellung von Trends in Daten und zur Analyse von Prognoseproblemen verwendet. Dieser Vorgang wird auch Regressionsanalyse genannt. Wenn Sie die Regressionsanalyse verwenden, können Sie eine Trendlinie in einem Diagramm über die tatsächlichen Daten hinaus verlängern, um zukünftige Werte vorherzusagen. Im folgenden Diagramm wird beispielsweise eine einfache lineare Trendlinie für die Vorhersage von zwei Quartalen verwendet, um den Trend hin zu steigenden Einnahmen zu verdeutlichen. TIPPS Sie können auch einen gleitenden Durchschnitt erstellen, der Datenfluktuationen glättet und das Muster bzw. den Trend deutlicher zeigt. Wenn Sie ein Diagramm oder eine Datenreihe so ändern, dass die zugehörige Trendlinie nicht mehr unterstützt wird, z. B. indem Sie den Diagrammtyp in ein 3D- Diagramm oder die Ansicht eines PivotChart- Berichts oder zugeordneten PivotTable- Berichts ändern, wird die Trendlinie im Diagramm nicht mehr angezeigt. Für Liniendaten ohne Diagramm können Sie AutoAusfüllen oder eine der statistischen Funktionen, z. B. VARIATION() oder TREND(), verwenden, um Daten für am besten geeignete lineare oder exponentielle Trendlinien zu erstellen.

4 AUSWÄHLEN DES PASSENDEN TRENDLINIETYPS FÜR DATEN Wenn Sie einem Diagramm in Microsoft Office Excel eine Trendline hinzufügen möchten, können Sie zwischen diesen sechs verschiedenen Trend- oder Regressionstypen wählen: lineare Trendlinie, logarithmische Trendlinie, polynomische Trendline, potenzielle Trendlinie, exponentielle Trendlinie oder Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt. Der vorliegende Datentyp bestimmt den Typ von Trendlinie, den Sie verwenden sollten. Die Genauigkeit einer Trendlinie ist am größten, wenn der Betrag des Bestimmtheitsmaßes sich dem Wert 1 nähert oder diesem gleich ist. Wenn Sie in den Daten eine Trendlinie einfügen, berechnet Excel automatisch das jeweilige Bestimmtheitsmaß. Wenn dies gewünscht wird, können Sie diesen Wert im Diagramm darstellen. LINEARE TRENDLINIEN Eine lineare Trendlinie ist eine optimierte gerade Linie, die für einfache lineare Datenmengen verwendet wird. Daten sind linear, wenn das Muster der Datenpunkte einer Linie ähnelt. Eine lineare Trendlinie zeigt normalerweise die gleichmäßige Zunahme oder Abnahme von Werten. Im folgenden Beispiel verdeutlicht die lineare Trendlinie, dass die Verkaufszahlen für Kühlschränke in einem Zeitraum von 13 Monaten stetig gestiegen sind. Beachten Sie, dass das Bestimmtheitsmaß 0,979 beträgt, was eine hohe Übereinstimmung der Linie mit den Daten anzeigt.

5 LOGARITHMISCHE TRENDLINIEN Eine logarithmische Trendlinie ist eine optimierte Kurve, die verwendet wird, wenn die Rate der Änderungen in den Daten schnell ansteigt oder abnimmt und dann annähernd gleich bleibt. Eine logarithmische Trendlinie kann negative und positive Werte verwenden. Im folgenden Beispiel wird mithilfe einer logarithmischen Trendlinie das voraussichtliche Wachstum einer Tierpopulation in einem abgeschlossenen Lebensraum dargestellt, bei der sich die Werte mit der Verringerung des Lebensraums stabilisieren. Beachten Sie, dass das Bestimmtheitsmaß 0,933 beträgt, was eine relativ hohe Übereinstimmung der Linie mit den Daten anzeigt.

6 POLYNOMISCHE TRENDLINIEN Eine polynomische Trendlinie ist eine Kurve, die verwendet wird, wenn die Daten fluktuieren. Sie eignet sich beispielsweise für die Analyse der Zunahme und Abnahme der Werte in großen Datenmengen. Die Reihenfolge des Polynoms kann durch die Anzahl der Fluktuationen in den Daten oder durch die Anzahl der Spitzen und Täler der Kurve bestimmt werden. Eine polynomische Trendlinie der Ordnung 2 besitzt im Allgemeinen nur eine Spitze oder ein Tal. Eine Trendlinie der Ordnung 3 besitzt im Allgemeinen ein oder zwei Spitzen oder Täler; eine Trendlinie der Ordnung 4 kann bis zu drei Spitzen oder Täler besitzen. Das folgende Beispiel zeigt eine polynomische Trendlinie zweiter Ordnung (eine Spitze), mit deren Hilfe das Verhältnis zwischen Fahrgeschwindigkeit und Kraftstoffverbrauch angezeigt wird. Beachten Sie, dass das Bestimmtheitsmaß 0,979 beträgt, was eine hohe Übereinstimmung zwischen der Linie und den Daten anzeigt.

7 POTENZIELLE TRENDLINIEN Bei einer potenziellen Trendlinie handelt es sich um eine gekrümmte Linie, die bei Datenmengen zum Vergleich von Messwerten verwendet wird, die mit einer bestimmten Rate zunehmen, z. B. die Beschleunigung eines Rennwagens in Abständen von einer Sekunde. Sie können keine potenzielle Trendlinie erstellen, falls die Daten den Wert Null oder negative Werte enthalten. Im folgenden Beispiel werden die Beschleunigungsdaten angezeigt, indem die Entfernung in Metern pro Sekunde dargestellt wird. Die potenzielle Trendlinie zeigt deutlich die ansteigende Beschleunigung. Beachten Sie, dass das Bestimmtheitsmaß 0,986 beträgt, was eine fast perfekte Übereinstimmung zwischen der Linie und den Daten anzeigt.

8 EXPONENTIELLE TRENDLINIEN Eine exponentielle Trendlinie ist eine Kurve, die verwendet wird, wenn Datenwerte mit stetig steigender Tendenz ansteigen oder abfallen. Sie können keine exponentielle Trendlinie erstellen, falls die Daten den Wert Null oder negative Werte enthalten. Im folgenden Beispiel wird eine exponentielle Trendlinie verwendet, um den mit dem Alterungsprozess eines Objekts abnehmenden Kohlenstoff 14- Gehalt darzustellen. Beachten Sie, dass das Bestimmtheitsmaß 0,990 beträgt, was eine fast perfekte Übereinstimmung zwischen der Linie und den Daten anzeigt.

9 TRENDLINIEN MIT GLEITENDEM DURCHSCHNITT Eine Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt dämpft Fluktuationen in den Daten, um ein Muster oder einen Trend zu verdeutlichen. Ein gleitender Durchschnitt verwendet eine bestimmte Anzahl von Datenpunkten (die mit der Option Zeitraum festgelegt werden), ermittelt den Durchschnitt und verwendet den Durchschnittswert als Punkt in der Linie. Wenn beispielsweise Zeitraum auf 2 festgelegt wird, wird der Durchschnitt der beiden ersten Datenpunkte als erster Punkt in der Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt verwendet. Der Durchschnitt des zweiten und dritten Datenpunkts wird als zweiter Punkt in der Trendlinie verwendet usw. Im folgenden Beispiel zeigt eine Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt ein Muster in der Anzahl der Häuser, die in einem Zeitraum von 26 Wochen verkauft wurden.

10 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Datenreihe, der Sie eine Trendlinie oder einen gleitenden Durchschnitt hinzufügen möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Datenreihe aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen: 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. HINWEIS Wenn Sie ein Diagramm auswählen, das mehr als eine Datenreihe aufweist, wird in Excel das Dialogfeld Trendline hinzufügen angezeigt. Klicken Sie in dem Listenfeld auf die gewünschte Datenreihe, und klicken Sie dann auf OK. 3. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendlinie. 4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: Klicken Sie auf die gewünschte vordefinierte Trendlinienoption. HINWEIS Dadurch wird eine Trendlinie angewendet, ohne dass Sie bestimmte Optionen auswählen können. Klicken Sie auf Weitere Trendlinienoptionen, und klicken Sie dann in der Kategorie Trendlinienoptionen unter Trend- /Regressionstyp auf den gewünschten Trendlinientyp.

11 VERWENDETER TYP Linear Logarithmisch Polynomisch Potenz ZWECK Erstellung einer linearen Trendline mithilfe der folgenden Formel zum Berechnen der Linie nach der Methode der kleinsten Quadrate: Darin ist m die Steigung und b der Y- Schnittpunkt. Erstellung einer logarithmischen Trendline mithilfe der folgenden Formel zum Berechnen der Punkte nach der Methode der kleinsten Quadrate: Darin sind c und b Konstanten; ln ist der natürliche Logarithmus. Erstellung einer polynomischen oder kurvenförmigen Trendline mithilfe der folgenden Formel zum Berechnen der Punkte nach der Methode der kleinsten Quadrate: Darin sind b und Konstanten. Erstellung einer potenziellen Trendline mithilfe der folgenden Formel zum Berechnen der Punkte nach der Methode der kleinsten Quadrate: Exponential Gleitender Durchschnitt Darin sind c und b Konstanten. HINWEIS Diese Option ist nicht verfügbar, wenn die Daten negative Werte oder die Zahl 0 (Null) enthalten. Erstellung einer exponentiellen Trendline mithilfe der folgenden Formel zum Berechnen der Punkte nach der Methode der kleinsten Quadrate: Darin sind c und b Konstanten; e ist die Basis des natürlichen Logarithmus. HINWEIS Diese Option ist nicht verfügbar, wenn die Daten negative Werte oder die Zahl 0 (Null) enthalten. Erstellung einer Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt mithilfe der folgenden Formel: HINWEIS Die Anzahl der Punkte auf einer Trendlinie mit gleitendem Durchschnitt ist gleich der Gesamtzahl der Punkte in der Datenreihe abzüglich der Punkte, die Sie für den Zeitraum angeben.

12 Bestimmtheitsmaß Erstellung einer Trendlinie, die mithilfe der folgenden Formel ein Bestimmtheitsmaß in einem Diagramm anzeigt: Diese Trendlinienoption ist verfügbar auf der Registerkarte Optionen im Dialogfeld Trendlinie hinzufügen oder Trendlinie formatieren. HINWEIS Das Bestimmtheitsmaß, das Sie für eine Trendlinie anzeigen können, stellt keinen angepassten Wert dar. Excel verwendet bei logarithmischen, potenziellen und exponentiellen Trendlinien ein transformiertes Regressionsmodell. Wenn Sie Polynomisch auswählen, geben Sie die höchste Potenz für die unabhängige Variable im Feld Reihenfolge ein. Wenn Sie Gleitender Durchschnitt auswählen, geben Sie die Anzahl der Zeiträume, die zur Berechnung des gleitenden Durchschnitts verwendet werden sollen, im Feld Zeitraum ein. HINWEISE Wenn Sie einem Punkt (XY)- Diagramm einen gleitenden Durchschnitt hinzufügen, basiert dieser auf der Anordnung der im Diagramm dargestellten X- Werte. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, müssen Sie gegebenenfalls vor dem Hinzufügen des gleitenden Durchschnitts die X- Werte sortieren. Wenn Sie einem Linien-, Spalten-, Flächen- oder Balkendiagramm eine Trendlinie hinzufügen, wird die Trendlinie basierend auf der Annahme berechnet, dass die X- Werte 1, 2, 3, 4, 5, 6 usw. sind. Diese Annahme wird unabhängig davon verwendet, ob es sich bei den X- Werten um numerische Werte oder Text handelt. Damit eine Trendlinie auf numerischen X- Werten basiert, verwenden Sie am besten ein Punkt (XY)- Diagramm. Excel weist der Trendlinie automatisch einen Namen zu, den Sie jedoch ändern können. Klicken Sie dazu im Dialogfeld Trendline formatieren in der Kategorie Trendlinienoptionen unter Name der Trendline auf Benutzerdefiniert, und geben Sie dann im Feld Benutzerdefiniert einen Namen ein.

13 Ändern des Formats einer Trendline 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, die Sie ändern möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um sie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen. 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendline, und klicken Sie dann auf Weitere Trendlinienoptionen. 3. Klicken Sie zum Ändern der Optionen für Farbe, Art oder Schatten der Trendline auf die Kategorie Linienfarbe, Linienart bzw. Schatten, und wählen Sie dann die gewünschten Optionen aus.

14 Angeben der Anzahl von in eine Prognose einzubeziehenden Zeiträumen 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, die Sie ändern möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um sie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen. 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendline, und klicken Sie dann auf Weitere Trendlinienoptionen. 3. Zum Angeben der Anzahl von in eine Prognose einzubeziehenden Zeiträumen geben Sie unter Prognose im Feld Weiter oder Zurück eine Zahl ein.

15 Angeben des Schnittpunkts von Trendlinie und vertikaler Achse (Wert) 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, die Sie ändern möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um sie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen. 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendline, und klicken Sie dann auf Weitere Trendlinienoptionen. 3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Schnittpunkt =, und geben Sie dann im Feld Schnittpunkt = den Wert ein, um die Stelle auf der vertikalen Achse (Wert) anzugeben, an der die Trendlinie die Achse schneidet. HINWEIS Dies ist nur bei Verwendung einer exponentiellen, linearen oder polynomischen Trendline möglich.

16 Anzeigen der zum Berechnen der Trendlinie verwendeten Formel im Diagramm 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, die Sie ändern möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um sie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen. 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendline, und klicken Sie dann auf Weitere Trendlinienoptionen. 3. Aktivieren Sie zum Anzeigen der zum Berechnen der Trendlinie verwendeten Formel im Diagramm das Kontrollkästchen Formel im Diagramm anzeigen. HINWEIS Dies ist bei Trendlinien mit gleitendem Durchschnitt nicht möglich. TIPP Zur Verbesserung der Lesbarkeit wird die Formel zum Berechnen der Trendlinie gerundet. Sie können jedoch die Anzahl der Dezimalstellen für eine ausgewählte Trendlinienbeschriftung im Dialogfeld Trendlinienbeschriftung formatieren auf der Registerkarte Zahl im Feld Dezimalstellen ändern. (Registerkarte Format, Gruppe Aktuelle Auswahl, Schaltfläche Auswahl formatieren). Anzeigen des Bestimmtheitsmaßes für eine Trendlinie 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, für die das Bestimmtheitsmaß angezeigt werden soll, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Trendlinie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen: 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement.

17 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendline, und klicken Sie dann auf Weitere Trendlinienoptionen. 3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Trendlinienoptionen das Kontrollkästchen Bestimmtheitsmaß im Diagramm darstellen. HINWEIS Dies ist bei Trendlinien mit gleitendem Durchschnitt nicht möglich. Entfernen einer Trendlinie 1. Klicken Sie in einem nichtgestapelten, 2D-, Flächen-, Balken-, Säulen-, Linien-, Kurs-, Punkt (XY)- oder Blasendiagramm auf die Trendlinie, die Sie entfernen möchten, oder führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Trendlinie aus einer Liste mit Diagrammelementen auszuwählen: 1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm. Dadurch werden die Diagrammtools mit den Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf den Pfeil neben dem Feld Diagrammbereich, und klicken Sie dann auf das gewünschte Diagrammelement. 2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Analyse auf Trendlinie, und klicken Sie dann auf Keine. Drücken Sie ENTF. TIPP Nachdem Sie eine Trendlinie einem Diagramm hinzugefügt haben, können Sie diese sofort wieder entfernen, indem Sie auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf Rückgängig klicken

18 oder STRG+Z drücken.

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1 1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1.1 Diagramme 1.1.1 Datenreihen in Zeilen oder Spalten Die erste Wahl bei der Erstellung eines Diagramms besteht daraus, ob die Datenreihen auf den Daten aus

Mehr

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Aufgabenstellung: Gegeben sei die in Bild 1 gezeigte Excel-Tabelle mit Messwertepaaren y i und x i. Aufgrund bekannter physikalischer Zusammenhänge wird

Mehr

Diagramme. Excel 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Okt 2015

Diagramme. Excel 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Okt 2015 Diagramme Excel 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Okt 2015 DIAGRAMME... 2 DIAGRAMM ERSTELLEN - BLITZVARIANTE... 2 DIAGRAMM ERSTELLEN - HERKÖMMLICH... 2 Säulendiagramm... 2 Kreisdiagramm... 4 DIAGRAMMTYP

Mehr

Microsoft Excel 2013 Besonderheiten bei Diagrammen

Microsoft Excel 2013 Besonderheiten bei Diagrammen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Besonderheiten bei Diagrammen Besonderheiten bei Diagrammen in Excel 2013 Seite 1 von 54 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 5

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm...

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen zu Diagrammen... 2 Ein Diagramm erstellen... 3 Diagrammtypen / -untertypen... 3 Säulendiagramm... 3 Balkendiagramm... 3 Gestapeltes Säulen- / Balkendiagramm...

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Microsoft Excel 2010 Besonderheiten bei Diagrammen

Microsoft Excel 2010 Besonderheiten bei Diagrammen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Besonderheiten bei Diagrammen Besonderheiten bei Diagrammen in Excel 2010 Seite 1 von 38 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3

Mehr

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3 Einführung in Excel Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum für Studierende im Sem. P3 Fh Wiesbaden Fachbereich 10 - Phys. Technik Prof. H. Starke SS 2003 /2 I. Allgemein 1. Öffnen Sie das Programm

Mehr

In diesem Kurs lernen Sie, wie in EXCEL Diagramme erzeugt werden und was Sie dabei beachten sollten.

In diesem Kurs lernen Sie, wie in EXCEL Diagramme erzeugt werden und was Sie dabei beachten sollten. OSZ Wirtschaft und Sozialversicherung Berlin Fach: Rechnungswesen/Datenverarbeitung /Wn EXCEL-Kurs ABSCHREIBUNGEN Lektion: Erstellen von Diagrammen Ziele dieses Kurses: In diesem Kurs lernen Sie, wie in

Mehr

11 Diagramme erstellen

11 Diagramme erstellen 11 Diagramme erstellen 209 Diagramme einfügen 214 Diagrammelemente auswählen 215 Beschriftung ändern 220 Achsen bearbeiten 223 Gitternetzlinien 225 Die Registerkarte Format Diagramme helfen dabei, viele

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt Schnellübersichten Excel 2016 Aufbaukurs kompakt 1 Namen 2 4 Diagramme individuell bearbeiten 3 5 Professionell mit Diagrammen arbeiten 4 6 Daten kombinieren und konsolidieren 5 7 Pivot-Tabellen erstellen

Mehr

Diagramme in Microsoft Access 2010 und PowerPivot in Excel 2010 nutzen

Diagramme in Microsoft Access 2010 und PowerPivot in Excel 2010 nutzen Diagramme in Microsoft Access 2010 und PowerPivot in Excel 2010 nutzen Diagramme... visualisieren Werte aus einer Tabelle oder Abfrage. stellen grafisch Beziehungen zwischen verschiedenen Daten dar. stellen

Mehr

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013 Excel 2010 für Windows Grundlagen ISBN 978-3-86249-060-8 EX2010 10 Excel 2010 - Grundlagen 10 Diagramme erstellen und schnell gestalten In diesem

Mehr

3.4 Histogramm, WENN-Funktion

3.4 Histogramm, WENN-Funktion 3.4 Histogramm, WENN-Funktion 3.4.1 Aufgabe Ausgehend von den Lösungen der zum Aufgabenkomplex 3.3, Absenkung (s. S. 106), aufgestellten Tabellen sollen weitere Elemente der MS-Excel-Programmierung genutzt

Mehr

Microsoft Office Excel 2007. für Windows W-EX2007DI. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 7.

Microsoft Office Excel 2007. für Windows W-EX2007DI. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 7. W-EX2007DI Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe vom 7. Oktober 2008 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

Datenanalysen in Excel - Diagramme

Datenanalysen in Excel - Diagramme 1. Was ist ein Diagramm? Datenanalysen in Excel - Diagramme Diagramme stellen Daten und Informationen grafisch dar. Mit Diagrammen können umfangreiche Datenbestände einfach und aussagekräftig aufbereitet

Mehr

Aufbau des Buches 15 Die Arbeit mit dem Buch 17 Inhalt der Buch-CD 18 Anregungen, Anmerkungen und Feedback 19. 1 Von der Tabelle zum Diagramm 23

Aufbau des Buches 15 Die Arbeit mit dem Buch 17 Inhalt der Buch-CD 18 Anregungen, Anmerkungen und Feedback 19. 1 Von der Tabelle zum Diagramm 23 Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort 15 Aufbau des Buches 15 Die Arbeit mit dem Buch 17 Inhalt der Buch-CD 18 Anregungen, Anmerkungen und Feedback 19 1 Von der Tabelle zum Diagramm 23 Erstellen

Mehr

Controlling mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013C

Controlling mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013C Controlling mit Excel 2013 Peter Wies Themen-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013C 3 Controlling mit Excel 2013 - Themen-Special 3 Trendberechnungen durchführen In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Arbeiten mit Excel. 1. Allgemeine Hinweise

Arbeiten mit Excel. 1. Allgemeine Hinweise 1. Allgemeine Hinweise Man sollte eine Excel Tabelle immer so übersichtlich wie möglich halten. Dazu empfiehlt es sich, alle benötigten Daten, Konstanten und Messwerte inklusive aller dazugehörigen Einheiten

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

(zusätzliche Option «Wochenbeginn»: siehe Abbildung) zeigt die vergangenen Stunden des gewählten Datums seit 0:00 an

(zusätzliche Option «Wochenbeginn»: siehe Abbildung) zeigt die vergangenen Stunden des gewählten Datums seit 0:00 an 5.6.2 Zeit- und Datumsfunktionen Mit Zahlenformaten können Sie bestimmen, was Excel von einem Datum anzeigen soll. Beispiel: 15.10.12 15:30 mit dem Zahlenformat JAHR formatiert, zeigt von diesem Beispiel

Mehr

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen

Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen Bland-Altman-Plot in Excel 2010 erstellen 1. Sie berechnen für jedes Messwertpaar den Mittelwert der beiden Methoden nach der Formel: (messwert_verfahren1 + messwert_verfahren2)/2, im Beispiel =(A5+B5)/2:

Mehr

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer - ebook Microsoft Excel 2010 Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Pivot-Tabelle... 6 1.1 Was ist eine Pivot-Tabelle?... 6 Datenquelle...

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel

Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel Anleitung zur Erstellung von Diagrammen in Excel In den verschiedenen Praktika an der FH Aschaffenburg werden Sie in den unterschiedlichsten Versuchen mit teilweise recht großen Datenmengen konfrontiert,

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Dateiname: ecdl6_05_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 6 Präsentation - Diagramm

Mehr

Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher

Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher Tipps & Tricks in Excel 2010 und früher Inhalt Tipps & Tricks in Excel 2012... 2 Spalten und Zeilen vertauschen... 2 Eine bestehende Tabelle dynamisch drehen... 3 Den drittgrößten Wert einer Datenreihe

Mehr

4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND

4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND Umstieg auf MS Office 2010 4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND Viele Arbeiten sind den Anwendern und Anwenderinnen seit langem bekannt, aber die Umsetzung in der Excel 2010-Version birgt vielleicht doch die

Mehr

Excel 2013. Fortgeschrittene Techniken. Peter Wies. 1. Ausgabe, März 2013 EX2013F

Excel 2013. Fortgeschrittene Techniken. Peter Wies. 1. Ausgabe, März 2013 EX2013F Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, März 2013 Fortgeschrittene Techniken EX2013F 15 Excel 2013 - Fortgeschrittene Techniken 15 Spezielle Diagrammbearbeitung In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie die Wert-

Mehr

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Ausgangsdaten anlegen: o Sollte dann so aussehen: Umsatz Plan Ist Abweich. 60 40-20 o Details dazu: 4 Spaltenüberschriften eintragen: Plan, Ist, leer, Abweichung

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de

1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de 1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de Man sollte eine Excel-Tabelle immer so übersichtlich wie möglich halten. Dazu empfiehlt es sich, alle benötigten Daten, Konstanten und Messwerte

Mehr

1.1 Resultat auf Papier bringen

1.1 Resultat auf Papier bringen DIAGRAMME RESULTAT AUF PAPIER BRINGEN 1.1 Resultat auf Papier bringen 1.1.1 Tabellenblätter drucken Den Druckbefehl findest du auf der SCHNELLZU- GRIFFLEISTE oder über das REGISTER DATEI. Die Tastenkombination

Mehr

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln Häufigkeitstabellen Menüpunkt Data PivotTable Report (bzw. entsprechendes Icon): wähle Data Range (Zellen, die die Daten enthalten + Zelle mit Variablenname) wähle kategoriale Variable für Spalten- oder

Mehr

Diagramme mit Microsoft Excel 2010 erstellen

Diagramme mit Microsoft Excel 2010 erstellen Diagramme mit Microsoft Excel 2010 erstellen Sparklines... sind kleine Diagramme als Hintergrund für eine Zelle. werden direkt in einer Zelle in einem Arbeitsblatt eingebettet. beziehen sich standardmäßig

Mehr

Excel für Fortgeschrittener

Excel für Fortgeschrittener Excel-2 Über das Arbeitsheft Excel für Fortgeschrittener Ein Arbeitsheft - kann beliebige viele Blätter haben - Die Arbeitsblätter können voneinander unabhängige Tabellen haben. - Der aktive AB hat dicke

Mehr

Microsoft Excel 2016 Spezielle Diagrammtypen

Microsoft Excel 2016 Spezielle Diagrammtypen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2016 Spezielle Diagrammtypen Spezielle Diagrammtypen in Excel 2016 Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Ganttdiagramme...

Mehr

Auswertung von Messdaten mit Hilfe von Microsoft Excel 2007. Universität Potsdam Grundpraktikum Physik Monika Schneider, WS2010/2011

Auswertung von Messdaten mit Hilfe von Microsoft Excel 2007. Universität Potsdam Grundpraktikum Physik Monika Schneider, WS2010/2011 Auswertung von Messdaten mit Hilfe von Microsoft Excel 2007 Universität Potsdam Grundpraktikum Physik Monika, WS2010/2011 Messprotokoll Es sollte draufstehen: Name, Datum, Versuch Was wurde gemessen und

Mehr

PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)...

PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)... Pivot-Tabellen Excel 2010 - Fortgeschritten ZID/Dagmar Serb V.01/Mai-12 PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)... 1 BEGRIFF PIVOT-TABELLE... 1 NUTZEN... 1 VORAUSSETZUNGEN... 1 ERSTELLUNG... 1 FILTER ANWENDEN...

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Erstellen bedingter Formeln

Erstellen bedingter Formeln Microsoft Office Excel Erstellen bedingter Formeln Alle ausblenden Bei vielen Aufgaben wird häufig getestet, ob Bedingungen wahr oder falsch sind. Außerdem werden häufig logische Vergleiche zwischen Ausdrücken

Mehr

Diagramme aussagestark gestalten

Diagramme aussagestark gestalten Diagramme aussagestark gestalten Diagramme aussagestark gestalten von Ute Samenfink Excel bietet Ihnen eine Fülle an fertigen Diagrammvorlagen: Mit diesen Vorlagen setzen Sie Unternehmenszahlen und ihre

Mehr

Mit Diagrammen arbeiten

Mit Diagrammen arbeiten Mit Diagrammen arbeiten Im ersten Teil des Buches haben Sie das kleine Einmaleins der Diagramme erlernt und wissen jetzt alles über die Botschaft von Zahlen, kennen die wichtigsten Zahlenvergleichstypen

Mehr

Dipl.-Ing. Gerd Frerichs

Dipl.-Ing. Gerd Frerichs Dipl.-Ing. Gerd Frerichs Elektronik u. Breitbandkommunikationstechnik Wissenschaftlicher Mitarbeiter Darstellen von Frequenzgängen mit MS-Excel 20.0 1 R1 180k R3 4.7k Uein volts 0 5 Ck 10u 6 2.81 9.94

Mehr

Einfache Statistiken in Excel

Einfache Statistiken in Excel Einfache Statistiken in Excel Dipl.-Volkswirtin Anna Miller Bergische Universität Wuppertal Schumpeter School of Business and Economics Lehrstuhl für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik Raum

Mehr

Diagramme mit Word erstellen:

Diagramme mit Word erstellen: Diagramme mit Word erstellen: Inhalt Diagramme mit Word erstellen:... 1 Diagrammschaltfläche:... 1 Diagramm erstellen:... 2 Die farbige Diagrammfläche durch ein Bild ersetzen:... 2 Sie können auch einen

Mehr

Forest-Plot in Excel 2010 erstellen

Forest-Plot in Excel 2010 erstellen Forest-Plot in Excel 2010 erstellen 1. Berechnen Sie die Effektgrößen (im Beispiel odds ratios) und die zugehörigen Konfidenzintervalle mit einem Statistikprogramm. Ordnen Sie die Werte für die odds ratio

Mehr

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste Excel Oberfläche Nach dem Programmstart: Tabelle 1 ist geöffnet (Karteiblatt Tabelle 1 am unteren Rand im Vordergrund) Spalten sind mit Großbuchstaben A, B, C... beschriftet Zeilen mit Zahlen 1, 2, 3 Die

Mehr

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen Sabine Spieß Themen-Special 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI 5 Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen - Themen-Special 5 Diagramme beschriften

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen Inhalt Eröffnungsbild von Excel... 1 Spalten... 2 Markieren von Zellen, Zellbereichen, Zeilen und Spalten... 2 Markier-Cursor: Ausfüll-Cursor: Verschiebe(Kopier)-Cursor... 2 Markieren auseinander liegender

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

1. Wählen Sie Tabelle1 in der Beispieldatei. Markieren Sie zumindest eine Zelle in dem dort vorhandenen Datenblock.

1. Wählen Sie Tabelle1 in der Beispieldatei. Markieren Sie zumindest eine Zelle in dem dort vorhandenen Datenblock. 5 PivotTables & Co. Was sich hinter den Begriffen PivotTable und PivotChart verbirgt, ist auf den ersten Blick nicht so leicht zu verstehen. Wenn man aber erst einmal den Sinn begriffen hat, wird man dieses

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Dynamisch unterrichten mit Excel

Dynamisch unterrichten mit Excel Reimund Albers Dynamisch unterrichten mit Excel Erstellen von Schiebereglern 1 Dynamisch unterrichten mit Excel oder: Wie erstelle ich einen Schieberegler in Excel? Beispiel: Demonstration der Abhängigkeit

Mehr

Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen

Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen Boxplot (Liniendiagramm) mit einem (qualitativen) Unterscheidungsmerkmal erstellen, beschrieben an der Körpergröße für Männer und Frauen 01) Berechnen Sie für jede Ihrer Vergleichsgruppen (im Beispiel

Mehr

Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung

Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung 5.06.206 3:29:35 FAQ-Artikel-Ausdruck Kategorie: Windows::MS Office::Excel Bewertungen: 0 Status: öffentlich (Alle) Ergebnis: 0.00 % Sprache: de Letzte Aktualisierung:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 5. 1. Erste Schritte... 7. 2. Textverarbeitung... 30. 3. Tabellenkalkulation... 99

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 5. 1. Erste Schritte... 7. 2. Textverarbeitung... 30. 3. Tabellenkalkulation... 99 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 5 1. Erste Schritte... 7 1.1 Installation und Programmstart... 7 1.2 Die Programmoberfläche(n)... 11 1.3 Arbeiten mit Dokumenten... 22 2. Textverarbeitung... 30 2.1 Wichtige

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Datentabelle für ein Diagramm in PowerPoint.

Datentabelle für ein Diagramm in PowerPoint. 1 EINFACHE DIAGRAMME In Excel lassen sich Daten hervorragend in Diagrammen visualisieren. Egal, ob Sie Säulen-, Balken-, Linien- oder Tortendiagramme erstellen wollen, Excel bietet eine reiche Auswahl

Mehr

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule]

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule] Schülervertretung 1.0 Wann benötigt man Excel? Zur Berechnung von Funktionen Darstellung von Funktionen mit Diagrammen Abhängigkeiten darstellen Daten sortieren und vieles mehr! 2.0 Arbeitsoberfläche Bearbeitungszeile

Mehr

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 K-EX2013-G

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 K-EX2013-G Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2013 Grundkurs kompakt K-EX2013-G Welche Elemente besitzt ein Diagramm? Einheiten der y-achse Diagrammtitel Datenreihe Legende Kategorien der x-achse

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Quiz Generator 3.0. stallwanger IT.dev process and controlling controlling development implementation www.stallwanger.net info@stallwanger.

Quiz Generator 3.0. stallwanger IT.dev process and controlling controlling development implementation www.stallwanger.net info@stallwanger. stallwanger IT.dev process and controlling controlling development implementation www.stallwanger.net info@stallwanger.net Quiz Generator 3.0 Copyright (C) 2007 2010,. All rights reserved. Vorwort: Bei

Mehr

1 Grundlagen: Das sollten Sie wissen. 2 Texteingabe in Word. 3 Texte mit Word gestalten

1 Grundlagen: Das sollten Sie wissen. 2 Texteingabe in Word. 3 Texte mit Word gestalten 1 Grundlagen: Das sollten Sie wissen 11 Die Office-Anwendungen im Überblick.................. 12 Office-Programme in Windows 7/10 starten/beenden...... 14 Office-Programme in Windows 8.1 starten/beenden........

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Excel 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Excel 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Microsoft Excel 2013 starten 9 Excel 2013 beenden 11 Verwenden/Verwalten des Menübands 11 Entdecken der Registerkarte DATEI 12 Rückgängig machen der letzten Aktionen 12 Wiederherstellen

Mehr

Microsoft Excel 2010 Diagrammtypen

Microsoft Excel 2010 Diagrammtypen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Diagrammtypen Diagrammtypen in Excel 2010 Seite 1 von 39 Inhaltsverzeichnis Säulendiagramme... 3 Liniendiagramme... 4 Tortendiagramme

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Dateiname: ecdl4_05_01_documentation.doc Speicherdatum: 26.11.2004 ECDL 2003 Modul 4 Tabellenkalkulation - Formatierungen

Mehr

Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung. MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg

Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung. MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg Unterlagen zum Tutorium der Lehrveranstaltung MATHEMATIK für NATURWISSENSCHAFTEN (STATISTIK) Christoph Huber FB Mathematik der Universität Salzburg Stand: 30. April 2008 INHALTSVERZEICHNIS I Inhaltsverzeichnis

Mehr

Microsoft Excel 2013 Diagrammtypen

Microsoft Excel 2013 Diagrammtypen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Diagrammtypen Diagrammtypen in Excel 2013 Seite 1 von 30 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Säulendiagramme... 3 Liniendiagramme...

Mehr

16. Schriftart formatieren

16. Schriftart formatieren 16. Schriftart formatieren 16.1 Überblick Das Aussehen verbessern Bis jetzt haben Sie gesehen, dass das Dokument, welches Sie erstellt haben schlicht und simpel war. Sie können das Aussehen Ihres Dokuments

Mehr

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren Excel-Shortcuts Die wichtigsten Shortcuts [Alt] + [F11] [F1] [F2] [F4] [F7] [F9] [F11] [Shift] + [F9] [Shift] + [F11] [Strg] + [.] [Strg] + [A] [Strg] + [C] [Strg] + [F] [Strg] + [F4] [Strg] + [F6] [Strg]

Mehr

Graphische Darstellung und Auswertung von Daten mit Excel

Graphische Darstellung und Auswertung von Daten mit Excel Graphische Darstellung und Auswertung von Daten mit Excel Excel ist ein sogenanntes Tabellenkalkulationsprogramm. Es gehört zum Office Paket der Firma Microsoft. Ein kostenlos im Internet erhältliches

Mehr

Erstellen eines Formulars

Erstellen eines Formulars Seite 1 von 5 Word > Erstellen bestimmter Dokumente > Formen Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können Basierend auf einer Vorlage können Sie dieser Inhaltssteuerelemente und Hinweistext

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen EX.031, Version 1.0 14.10.2013 Kurzanleitung Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen Wenn man in Excel mit umfangreichen Listen oder Tabellen arbeitet, interessiert vielfach nicht nur das Gesamtergebnis,

Mehr

Diagramme erstellen mit EXCEL

Diagramme erstellen mit EXCEL Diagramme erstellen mit EXCEL Inhaltsverzeichnis KREISDIAGRAMME ERSTELLEN... 2 SÄULENDIAGRAMME ERSTELLEN... 4 ZAHLENREIHEN HINZUFÜGEN... 4 LINIENDIAGRAMM ERSTELLEN... 5 DIAGRAMMTYP ÄNDERN... 5 DIAGRAMME

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. Diagramme zur Visualisierung von Daten erstellen. Diagramme formatieren Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. Diagramme zur Visualisierung von Daten erstellen. Diagramme formatieren Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele Diagramme zur Visualisierung von Daten erstellen Diagramme formatieren Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 19 2 Diagramm in Excel erstellen Excel ist das wichtigste Programm für die

Mehr

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1.

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1. Seite - 1 - Versuchsauswertung mit Microsoft Excel Microsoft Excel ist ein mächtiges Werkzeug, um Messwerte tabellarisch darzustellen, Berechnungen mit ihnen durchzuführen und Grafiken aus ihnen zu erstellen.

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

MODUL 4 Tabellenkalkulation

MODUL 4 Tabellenkalkulation MODUL 4 Tabellenkalkulation Der folgende Abschnitt ist der Syllabus für Modul 4, Tabellenkalkulation, und stellt die Grundlage für den praktischen Test für dieses Modul dar. ZIELE MODUL 4 Das Modul Tabellenkalkulation

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis Excel Tabellen und Diagramme für die Praxis Agenda Tabellen und Diagramme Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken

Schnellübersichten. Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken Schnellübersichten Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken 1 Namen 2 2 Tabellen gliedern 3 3 Formatierung an Bedingungen knüpfen 4 4 Formeln und Zellinhalte überwachen 5 5 Spezialfilter 6 6 Excel-Datenbanken

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

3.2 Design. 3.2.1 Ein verfügbares Design anwenden. 3.2.2 Zwischen verfügbaren Designs wechseln

3.2 Design. 3.2.1 Ein verfügbares Design anwenden. 3.2.2 Zwischen verfügbaren Designs wechseln MS PowerPoint 200 Kompakt Layout, Design, Master 3.2 Design Im Design werden die Schriftarten und die Farben der einzelnen Textstellen, die Gestaltung des Hintergrundes und die Anordnung der einzelnen

Mehr

Excel 2010. für Windows. Peter Wies. Fortgeschrittene Techniken. 1. Ausgabe, September 2010 EX2010F

Excel 2010. für Windows. Peter Wies. Fortgeschrittene Techniken. 1. Ausgabe, September 2010 EX2010F Peter Wies 1. Ausgabe, September 2010 Excel 2010 für Windows Fortgeschrittene Techniken EX2010F I Excel 2010 - Fortgeschrittene Techniken Zu diesem Buch...4 1 Namen zur besseren Übersicht einsetzen...6

Mehr

MS Excel Tabellenkalkulation, Grafik, Datenbank

MS Excel Tabellenkalkulation, Grafik, Datenbank MS Excel Tabellenkalkulation, Grafik, Datenbank Allgemeines 1. Excel Tabellenkalkulation: Erfassen und Verarbeiten von Zahlenmaterial Grafik: Grafische Darstellungen des Zahlenmaterials mittels Diagrammen

Mehr

Diagramme aus Tabellen erstellen mit Calc (LibreOffice 4)

Diagramme aus Tabellen erstellen mit Calc (LibreOffice 4) Voraussetzungen Es muss eine Tabelle vorliegen, in der die Zahlen, die grafisch dargestellt werden sollen, zusammenhängend markiert werden können. Beispiel: Es ist sinnvoll, zunächst die Zellen zu markieren,

Mehr

Microsoft Excel 2010 Dynamische Diagramme

Microsoft Excel 2010 Dynamische Diagramme Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Dynamische Diagramme Dynamische Diagramme in Excel 2010 Seite 1 von 14 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Zwei Diagrammtypen

Mehr

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP In vielen Fällen bietet sich an, dass Tabellen- und Diagrammblätter innerhalb einer Arbeitsmappe geschützt Das ist aus mehreren Gründen angebracht. Einmal hat man

Mehr

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Grundoperationen mit Excel Werte mit Formeln berechnen Bsp.: Mittelwert und Standardabweichung Das $-Zeichen Beispielauswertung eines Versuches Daten

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

6 DIAGRAMME. 6.1 Zahlen grafisch darstellen

6 DIAGRAMME. 6.1 Zahlen grafisch darstellen 6 DIAGRAMME 6.1 Zahlen grafisch darstellen Das Auswerten, resp. das Lesen und Verstehen von Zahlen und ihrer Bedeutung ist nicht jedermanns/- fraus Sache. Vielen sagen Zahlen überhaupt nichts. Behauptung:

Mehr

Neuerungen Analysis Services

Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Analysis Services ermöglicht Ihnen das Entwerfen, Erstellen und Visualisieren von Data Mining-Modellen. Diese Mining-Modelle können aus anderen

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Grundkurs kompakt medienpaket K-EX2013-G_TMP hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 7.1 Diagramme

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Diagramme erstellen & einfügen Grundsätzliche Vorgehensweise beim Erstellen von Diagrammen Im Register EINFÜGEN, Gruppe ILLUSTRATIONEN auf die Schaltfläche DIAGRAMM Im Dialogfenster DIAGRAMM im Bereich

Mehr

Erstellen einer Formel

Erstellen einer Formel Software Erstellen einer Formel In Excel kann man individuelle Formeln erstellen, dabei wird eine Formel mit ein Gleichzeichen = eingeleitet. Man kann direkt in eine Zelle schreiben oder in dem dafür vorgesehen

Mehr