DAS URLAUBSRECHT. wien.arbeiterkammer.at. Von Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für Ihre Erholung zusteht

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAS URLAUBSRECHT. wien.arbeiterkammer.at. Von Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für Ihre Erholung zusteht"

Transkript

1 DAS URLAUBSRECHT wien.arbeiterkammer.at Von Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für Ihre Erholung zusteht

2 DAS URLAUBSRECHT Das Urlaubsgesetz brachte eine längere Erholungszeit sowie ein einheitliches Recht für alle ArbeitnehmerInnen. Wie viel Urlaub steht Ihnen zu? Pro Arbeitsjahr steht Ihnen ein ununterbrochener (bezahlter) Urlaub von fünf Wochen (30 Werktage) zu. Ab dem 26. Arbeitsjahr erhalten Sie sechs Wochen (36 Werktage) Urlaub. Das Arbeitsjahr beginnt mit Ihrem jeweiligen Eintrittsdatum. Die Umstellung des Urlaubsjahres vom Arbeitsjahr auf zb das Kalenderjahr ist möglich. Sie können mit Ihrem Arbeitgeber auch vereinbaren, dass Ihr Urlaub anstatt in Werktagen in Arbeitstagen berechnet wird. Beispiel: Arbeitet ein Arbeitnehmer von Montag bis Mittwoch, ergeben sich 15 Arbeitstage (= fünf Wochen) Urlaub pro Urlaubsjahr. Für die Berechnung der 25 Arbeitsjahre sieht das Gesetz bestimmte Anrechnungsbestimmungen vor. D.h. Sie müssen nicht alle 25 Arbeitsjahre in einem Betrieb tätig gewesen sein, um Anspruch auf die sechste Urlaubswoche zu haben. Bis zu einem gewissen Ausmaß werden zb angerechnet: Arbeitszeiten aus anderen Arbeitsverhältnissen, Lehrzeiten und Zeiten einer selbständigen Tätigkeit, sofern jede dieser Tätigkeiten mindestens sechs Monate gedauert hat; Hochschul/Fachhochschulstudienzeiten, sofern das Studium erfolgreich abgeschlossen wurde; Zeiten des Besuches einer höheren Schule, sofern die allgemeine Schulpflicht erfüllt wurde. Auch teilzeit-/geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf fünf bzw sechs Wochen bezahlten Urlaub pro Arbeitsjahr!

3 Wann entsteht Urlaub? In den ersten sechs Monaten Ihres Arbeitsverhältnisses steht Ihnen der Urlaub anteilsmäßig zur zurückgelegten Dienstzeit zu (2,5 Werktage pro Monat). Ab Beginn des siebenten Monats haben Sie Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub. Ab dem zweiten Arbeitsjahr entsteht Ihr gesamter Jahresurlaub immer mit Beginn des Arbeitsjahres. Wann dürfen Sie Ihren Urlaub verbrauchen? Den Zeitpunkt des Urlaubsantritts und die Urlaubsdauer müssen Sie mit Ihrem Arbeitgeber vereinbaren. Ihr Arbeitgeber kann Sie weder zwingen Urlaub zu verbrauchen noch dürfen Sie ohne Zustimmung Ihres Arbeitgebers einen gewünschten Urlaub antreten. Ausnahme: Arbeitnehmer, für die ein Betriebsrat zuständig ist, können Urlaub unter folgenden Voraussetzungen einseitig festlegen und antreten: 1. der beantragte Urlaub muss mindestens zwölf Werktage betragen 2. der Urlaub muss dem Arbeitgeber mindestens drei Monate vor Urlaubsantritt mitgeteilt werden 3. trotz Beiziehung des Betriebsrates kommt keine Einigung über den Urlaub zustande 4. der Arbeitgeber bringt zwischen 8 und 6 Wochen vor dem gewünschten Urlaubszeitpunkt keine Klage gegen den Urlaubsverbrauch beim Arbeits- und Sozialgericht ein Wie viel Entgelt erhalten Sie während des Urlaubs? Während des Urlaubs erhalten Sie Ihren Grundlohn/ Grundgehalt und den Durchschnitt von allfälligen unregelmäßigen Entgeltbestandteilen wie zb Prämien, Provisionen, Akkordlöhnen, Zulagen und Überstunden (Aufwandsentschädigungen wie Kilometergeld und Diäten werden nicht eingerechnet). Ist die Höhe bei diesen Entgeltbestandteilen nicht feststellbar, wird der Durchschnittswert der letzten 13 voll gearbeiteten Wochen der Berechnung zugrunde gelegt.

4 Wichtig! Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf Sonderzahlungen (zb Urlaubszuschuss und Weihnachtsremuneration). Anspruch und Höhe von Sonderzahlungen sind im jeweiligen Kollektivvertrag oder im Einzelarbeitsvertrag geregelt. Urlaub und Erkrankung Erkranken Sie während des Urlaubs, werden die Tage der Erkrankung nicht auf das Urlaubsausmaß angerechnet, sofern Ihre Erkrankung n länger als drei Kalendertage gedauert hat n Sie dem Arbeitgeber die Erkrankung unverzüglich nach n drei Tagen mitteilen und Sie dem Arbeitgeber bei Wiederantritt des Dienstes eine Krankenstandsbestätigung vorlegen. Wurde die Krankenstandsbestätigung im Ausland ausgestellt, benötigen Sie zusätzlich eine behördliche Bestätigung des jeweiligen Landes, dass die Krankenstandsbestätigung von einer zum Arztberuf zugelassenen Person ausgestellt wurde. Was passiert mit nicht konsumiertem Urlaub bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses? Nicht konsumierter Urlaub ist von Ihrem Arbeitgeber bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses als sog Urlaubsersatzleistung auszuzahlen. Urlaub aus dem laufenden Urlaubsjahr wird anteilsmäßig ausbezahlt. Offener, nicht verjährter Urlaub aus Vorjahren wird zur Gänze ausbezahlt. Beispiel: Ein Arbeitnehmer ist vom bis zum bei einem Arbeitgeber beschäftigt; pro Arbeitsjahr hat er Anspruch auf 30 Werktage Urlaub. Während des gesamten Arbeitsverhältnisses hat er 17 Werktage konsumiert. Der Arbeitnehmer erhält ein Bruttomonatsgehalt in Hö

5 he von /Monat, sowie einen Urlaubszuschuss und eine Weihnachtsremuneration in Höhe von je e brutto. Aus dem Urlaubsjahr 5/03 4/04 hat der Arbeitnehmer einen Urlaubsrest von 13 Werktagen (30 minus 17); aus dem laufenden Urlaubsjahr ( ) beträgt der anteilige Urlaub zehn Werktage (2,5 Werktage mal vier Monate). Insgesamt erhält der Arbeitnehmer eine Urlaubsersatzleistung für 23 Werktage. Berechnung der Urlaubsersatzleistung: 1.200, + 200, (= 1 /12 Urlaubszuschuß und 1 /12 Weihnachtsremuneration) 1.400, (= monatliches Entgelt für die Berechnung der Urlaubsersatzleistung) 1400 : 26 (ein Monat hat im Durchschnitt 26 Werktage) = 53,85, (= finanzieller Wert eines Werktages) 53,85 x 23 (=offene Urlaubstage) = 1.238,55, = Urlaubsersatzleistung In das monatliche Entgelt für die Berechnung der Urlaubsersatzleistung sind auch unregelmäßige Entgeltbestandteile (wie Prämien,...siehe unter Punkt Entgelt während des Urlaubes) durchschnittlich einzurechnen. Wann verjährt Urlaub? Nicht verbrauchter Urlaub wird ins nächste Urlaubsjahr übertragen. Mit jeder Urlaubskonsumation verbrauchen Sie immer Ihren ältesten noch offenen Urlaub. Urlaub kann daher erst verjähren, wenn Sie offenen Urlaub in Höhe von drei vollen Ansprüchen angesammelt haben und ein vierter entsteht. Achtung! Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, Sie auf eine drohende Urlaubsverjährung aufmerksam zu machen! Führen Sie daher unbedingt selbst Urlaubsaufzeichnungen! Diese sind auch für die Berechnung einer Urlaubsersatzleistung wichtig!

6 Die Internetberaterin im Arbeitsrecht Diese Broschüre bestellen Sie unter Fax (01) Bestelltelefon (01) Stand: September 2005 Medieninhaber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Prinz Eugen Straße 20-22, 1040 Wien Hersteller: TDS Sares, 1190 Wien, Muthgasse 68 Verlags- und Herstellort: Wien wien.arbeiterkammer.at

FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB. Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage. ooe.arbeiterkammer.at

FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB. Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage. ooe.arbeiterkammer.at FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage ooe.arbeiterkammer.at Dr. Johann Kalliauer AK-PRÄSIDENT AK RINGT UM FAIRNESS: 85 MILLIONEN ERKÄMPFT Fast 85 Millionen

Mehr

das urlaubsrecht Vom Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für ihre Erholung zusteht Gerechtigkeit muss sein

das urlaubsrecht Vom Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für ihre Erholung zusteht Gerechtigkeit muss sein das urlaubsrecht Vom Urlaubsanspruch bis Urlaubsentgelt: Was Ihnen für ihre Erholung zusteht Gerechtigkeit muss sein URLAUB Urlaubsausmaß Arbeitnehmern/-innen gebührt für jedes Arbeitsjahr ein bezahlter

Mehr

ausmass, verbrauch, verjährung, ersatz für offene tage INFORMIERT ermöglicht durch den gesetzlichen AK Mitgliedsbeitrag

ausmass, verbrauch, verjährung, ersatz für offene tage INFORMIERT ermöglicht durch den gesetzlichen AK Mitgliedsbeitrag urlaubsrecht ausmass, verbrauch, verjährung, ersatz für offene tage AK INFORMIERT ermöglicht durch den gesetzlichen AK Mitgliedsbeitrag Alles gut geplant: So wird Ihr Urlaub zur echten Auszeit vom Job

Mehr

ARBEITNEHMERRECHTE IHR RECHT IM BERUF. wien.arbeiterkammer.at

ARBEITNEHMERRECHTE IHR RECHT IM BERUF. wien.arbeiterkammer.at ARBEITNEHMERRECHTE IHR RECHT IM BERUF wien.arbeiterkammer.at Arbeit schaffen, Arbeit schützen! Mehr als 300.000 Menschen suchen derzeit Arbeit und finden keine. Die AK verlangt aktive Maßnahmen zur Bekämpfung

Mehr

URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄRUNG ERSATZ FÜR OFFENE TAGE.

URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄRUNG ERSATZ FÜR OFFENE TAGE. URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄRUNG ERSATZ FÜR OFFENE TAGE www.ak-salzburg.at 1 Wir stehen auf Seiten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Diese Broschüre gibt einen Überblick über ihre Rechte! Siegfried

Mehr

> ARBEIT. Urlaub. Urlaubsausmaß, Verbrauch, Ersatzleistung: Die wichtigsten Details. Wir sind für Sie da

> ARBEIT. Urlaub. Urlaubsausmaß, Verbrauch, Ersatzleistung: Die wichtigsten Details. Wir sind für Sie da > ARBEIT Urlaub Urlaubsausmaß, Verbrauch, Ersatzleistung: Die wichtigsten Details Wir sind für Sie da »Alles rund um Ihren Urlaubsanspruch«AK Präsident Erwin Zangerl INHALT Urlaubsausmaß 5 Verbrauch von

Mehr

ARBEITSZEIT/RUHEZEIT. WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT. Gerechtigkeit muss sein

ARBEITSZEIT/RUHEZEIT. WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT. Gerechtigkeit muss sein ARBEITSZEIT/RUHEZEIT WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT Gerechtigkeit muss sein ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT Das Arbeitszeitrecht wurde entwickelt, um den Arbeitnehmer vor gesundheitlichen

Mehr

FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB. Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage. ooe.arbeiterkammer.at

FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB. Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage. ooe.arbeiterkammer.at FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! URLAUB Ausmaß, Verbrauch, Verjährung, Ersatz für offene Tage ooe.arbeiterkammer.at Dr. Johann Kalliauer AK-PRÄSIDENT AK KÄMPFT UM FAIRNESS: 77 MILLIONEN ERSTRITTEN Fast 77

Mehr

URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄHRUNG, ERSATZ FÜR OFFENE TAGE. Für AK-Mitglieder kostenlos!

URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄHRUNG, ERSATZ FÜR OFFENE TAGE. Für AK-Mitglieder kostenlos! URLAUB AUSMASS, VERBRAUCH, VERJÄHRUNG, ERSATZ FÜR OFFENE TAGE. Für AK-Mitglieder kostenlos! www.arbeiterkammer.com IHR RECHT IM JOB Mehr als 110 Millionen Euro oder den Gegenwert von 5500 Mittelklasseautos:

Mehr

Arbeit und Recht SEITE 1. Urlaubsrecht. Stark für Sie.

Arbeit und Recht SEITE 1. Urlaubsrecht. Stark für Sie. Arbeit und Recht SEITE 1 Urlaubsrecht Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at Urlaubsrecht SEITE 3 Genießen Sie Ihren wohl verdienten Urlaub, und nützen Sie den Erholungswert für das restliche Arbeitsjahr.

Mehr

Erholungsurlaub ARBEITSRECHT. In Zusammenarbeit mit der Abteilung Arbeitsrecht der AK Wien. Layout und Computersatz: Verlag des ÖGB GmbH PrintService

Erholungsurlaub ARBEITSRECHT. In Zusammenarbeit mit der Abteilung Arbeitsrecht der AK Wien. Layout und Computersatz: Verlag des ÖGB GmbH PrintService In Zusammenarbeit mit der Abteilung Arbeitsrecht der AK Wien Layout und Computersatz: Verlag des ÖGB GmbH PrintService Koordination: ÖGB-Referat für Bildung, Freizeit, Kultur Stand: 2002 Geltungsbereich:

Mehr

BETRIEBSÜBERGANG. Ihr Recht, wenn die Firma verkauft, verpachtet, etc. wird. Gerechtigkeit muss sein

BETRIEBSÜBERGANG. Ihr Recht, wenn die Firma verkauft, verpachtet, etc. wird. Gerechtigkeit muss sein BETRIEBSÜBERGANG Ihr Recht, wenn die Firma verkauft, verpachtet, etc. wird Gerechtigkeit muss sein BETRIEBSÜBERGANG Bis 1993 verloren ArbeitnehmerInnen häufig Ihren Arbeitsplatz, wenn der Arbeitgeber sein

Mehr

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution. Gerechtigkeit muss sein

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution. Gerechtigkeit muss sein Lohnpfändung Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution Gerechtigkeit muss sein DIE LOHNEXEKUTION Durch die in der Exekutionsordnung vorgesehene jährliche Angleichung des Existenzminimums an den Ausgleichszulagenrichtsatz

Mehr

1. Wie viel Urlaub habe ich, wenn ich Teilzeit arbeite? 2. Habe ich als geringfügig Beschäftigte(r) auch einen Anspruch auf Urlaub?

1. Wie viel Urlaub habe ich, wenn ich Teilzeit arbeite? 2. Habe ich als geringfügig Beschäftigte(r) auch einen Anspruch auf Urlaub? 1. Wie viel Urlaub habe ich, wenn ich Teilzeit arbeite? 2. Habe ich als geringfügig Beschäftigte(r) auch einen Anspruch auf Urlaub? 3. Gibt es halbe Urlaubstage? 4. Habe ich einen Anspruch auf Urlaubsgeld?

Mehr

ARBEITSZEIT/RUHEZEIT. WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT. Gerechtigkeit muss sein

ARBEITSZEIT/RUHEZEIT. WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT. Gerechtigkeit muss sein ARBEITSZEIT/RUHEZEIT WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN UND WAS IHNEN bei MEHRARBEIT ZUSTEHT Gerechtigkeit muss sein ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT Das Arbeitszeitrecht wurde entwickelt, um den Arbeitnehmer vor gesundheitlichen

Mehr

URLAUB. Urlaubsanspruch, Verbrauch, Verjährung, Urlaubsentgelt. noe.arbeiterkammer.at/urlaub

URLAUB. Urlaubsanspruch, Verbrauch, Verjährung, Urlaubsentgelt. noe.arbeiterkammer.at/urlaub URLAUB Urlaubsanspruch, Verbrauch, Verjährung, Urlaubsentgelt noe.arbeiterkammer.at/urlaub URLAUB Stand: Jänner 2017 INHALT Urlaubsausmaß 5 Verbrauch des Urlaubs 6 Ablöseverbot 7 Verjährung des Urlaubs

Mehr

Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Beendigung von Arbeitsverhältnissen Beendigung von Arbeitsverhältnissen Kündigung, Entlassung, Einvernehmliche Lösung: Woran sich Ihre Firma halten muss Gerechtigkeit muss sein BEENDIGUNG VON ARBEITSVER- HÄLTNISSEN und Kündigungs/ Entlassungsanfechtung

Mehr

5.29.1. Wieviel Urlaubsanspruch hat der Auszubildende jährlich?

5.29.1. Wieviel Urlaubsanspruch hat der Auszubildende jährlich? 5.29 Urlaub 5.29.1. Wieviel Urlaubsanspruch hat der Auszubildende jährlich? Sofern nicht günstigere tarifvertragliche Regelungen bestehen, ergibt sich der Mindesturlaubsanspruch für Jugendliche aus dem

Mehr

ARBEITSZEIT RUHEZEIT WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN, UND WAS IHNEN BEI MEHRARBEIT ZUSTEHT

ARBEITSZEIT RUHEZEIT WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN, UND WAS IHNEN BEI MEHRARBEIT ZUSTEHT ARBEITSZEIT RUHEZEIT WIE LANGE SIE ARBEITEN MÜSSEN, UND WAS IHNEN BEI MEHRARBEIT ZUSTEHT Wie sind Arbeitszeit und Ruhezeit geregelt? Die Arbeitszeit sowie die Ruhezeiten sind gesetzlich geregelt, damit

Mehr

ABFER TIGUNG ALT DAS STEHT IHNEN ZU, WENN IHR ARBEITS VERHÄLTNIS VOR DEM BEGONNEN HAT

ABFER TIGUNG ALT DAS STEHT IHNEN ZU, WENN IHR ARBEITS VERHÄLTNIS VOR DEM BEGONNEN HAT ABFER TIGUNG ALT DAS STEHT IHNEN ZU, WENN IHR ARBEITS VERHÄLTNIS VOR DEM 1.1.2003 BEGONNEN HAT Wann bekommen Sie eine Abfertigung nach altem Recht? Wenn Sie Ihr Arbeitsverhältnis vor dem 1. Jänner 2003

Mehr

Praxisfragen des Urlaubsrechts! Dr. Christian Wesener

Praxisfragen des Urlaubsrechts! Dr. Christian Wesener Praxisfragen des Urlaubsrechts! Dr. Christian Wesener Urlaubsrecht ü Geregelt im Urlaubsgesetz (UrlG) ü Definition: Urlaub ist die Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung des Entgelts ü Urlaubsanspruch:

Mehr

Arbeitsrecht. Urlaubsrecht AR 5. Erholungsurlaub und Pflegefreistellung. Alexander Leitner. Stand: Jänner 2003 INHALT

Arbeitsrecht. Urlaubsrecht AR 5. Erholungsurlaub und Pflegefreistellung. Alexander Leitner. Stand: Jänner 2003 INHALT Arbeitsrecht AR 5 Alexander Leitner Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Urlaubsrecht INHALT Einleitung 3 Erholungsurlaub 4 Geltungsbereich 4 Urlaubsausmaß 4 Anrechnungsbestimmungen 5 Verbrauch des Urlaubes

Mehr

K l i e n t e n r u n d s c h r e i b e n

K l i e n t e n r u n d s c h r e i b e n K l i e n t e n r u n d s c h r e i b e n Wien, im Juni 2015 Inhaltsverzeichnis: Kündigung eines Handelsvertreters (HV) wegen vorzeitiger Alterspension kein Ausgleichsanspruch Seite 1 Geschäftsführerhaftung

Mehr

Rechtliche Grundlage

Rechtliche Grundlage 6. Rechtliche Grundlagen Rechtliche Grundlage Allgemeines zum Kollektivvertrag: Unter Kollektivverträgen im Sinne des 2 Abs. 1 des Arbeitsverfassungsgesetzes (ArbVG) versteht man Vereinbarungen, die zwischen

Mehr

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien 591 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1983 Ausgegeben am 16. Feber 1983 37. Stück 81. Bundesgesetz: Änderung urlaubsrechtlicher

Mehr

Die wichtigsten Regelungen. AK-Hotline T 05 7799-0 Meine AK. Ganz groß für mich da. AK Infoservice

Die wichtigsten Regelungen. AK-Hotline T 05 7799-0 Meine AK. Ganz groß für mich da. AK Infoservice Arbeitsund Ruhezeit Die wichtigsten Regelungen AK-Hotline T 05 7799-0 Meine AK. Ganz groß für mich da. 1 Die Arbeitszeiten spielen neben der Bezahlung eine Hauptrolle, wenn es um die Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Mehr

Urlaubsrecht. Regelungen für die schönste Zeit des Jahres. AK-Hotline T Meine AK. Ganz groß für mich da. AK Infoservice

Urlaubsrecht. Regelungen für die schönste Zeit des Jahres. AK-Hotline T Meine AK. Ganz groß für mich da. AK Infoservice Urlaubsrecht Regelungen für die schönste Zeit des Jahres AK-Hotline T 05 7799-0 Meine AK. Ganz groß für mich da. AK Infoservice 1 Endlich ab in den Urlaub! Zuvor gilt es aber, bei der Anmeldung des Urlaubs

Mehr

Dienstverhinderung/ Pflegefreistellung

Dienstverhinderung/ Pflegefreistellung Dienstverhinderung/ Pflegefreistellung HOCHZEIT, Behördenwege, erkrankte Angehörige WOFÜR SIE VON DER FIRMA FREIGESTELLT WERDEN MÜSSEN. Gerechtigkeit muss sein DIENSTVERHINDERUNG Erkranken nahe Angehörige

Mehr

Urlaubsrecht. 1. Regelmäßige Verteilung der Arbeitszeit auf 5 oder weniger Arbeitstage je Woche.

Urlaubsrecht. 1. Regelmäßige Verteilung der Arbeitszeit auf 5 oder weniger Arbeitstage je Woche. Ein Merkblatt Ihrer IHK Urlaubsrecht Arbeitnehmer haben grundsätzlich in jedem Kalenderjahr einen Anspruch auf Gewährung bezahlten Erholungsurlaubs. Der gesetzliche Mindesturlaub nach Bundesurlaubsgesetz

Mehr

Dienstverhinderung. PFLEGE, HOCHZEIT, Behördenwege MÜSSEN. Gerechtigkeit muss sein

Dienstverhinderung. PFLEGE, HOCHZEIT, Behördenwege MÜSSEN. Gerechtigkeit muss sein Dienstverhinderung PFLEGE, HOCHZEIT, Behördenwege WOFÜR SIE VON DER FIRMA FREIGESTELLT WERDEN MÜSSEN Gerechtigkeit muss sein DIENSTVERHINDERUNG Erkranken nahe Angehörige oder liegen andere vom Gesetz anerkannte

Mehr

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution. Gerechtigkeit muss sein

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution. Gerechtigkeit muss sein Lohnpfändung Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution Gerechtigkeit muss sein DIE LOHNEXEKUTION Durch die in der Exekutionsordnung vorgesehene jährliche Angleichung des Existenzminimums an den Ausgleichszulagenrichtsatz

Mehr

Teilzeitarbeit und Arbeitsrecht

Teilzeitarbeit und Arbeitsrecht Teilzeitarbeit und Arbeitsrecht Was ist Teilzeitarbeit? Teilzeitarbeit liegt vor, wenn die gesetzliche Normalarbeitszeit von 40 Stunden oder eine kürzere kollektivvertragliche Normalarbeitszeit (z.b. im

Mehr

Rechtsverordnung über den Erholungsurlaub der Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten (Urlaubsordnung)

Rechtsverordnung über den Erholungsurlaub der Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten (Urlaubsordnung) Urlaubsordnung 376 Rechtsverordnung über den Erholungsurlaub der Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten (Urlaubsordnung) Vom 9. Mai 2014 (KABl. S. 94); 9 geändert durch Artikel 1 der Rechtsverordnung zur

Mehr

arbeitspapiere von lohnzettel bis arbeitszeugnis: die wichtigsten bestätigungen für arbeitnehmer Gerechtigkeit muss sein

arbeitspapiere von lohnzettel bis arbeitszeugnis: die wichtigsten bestätigungen für arbeitnehmer Gerechtigkeit muss sein arbeitspapiere von lohnzettel bis arbeitszeugnis: die wichtigsten bestätigungen für arbeitnehmer Gerechtigkeit muss sein ARBEITSPAPIERE In diesem Falter finden Sie einen Überblick über Arbeitspapiere die

Mehr

ANGESTELLTENDIENSTVERTRAG

ANGESTELLTENDIENSTVERTRAG ANGESTELLTENDIENSTVERTRAG 1. ANSTELLUNG Herr/Frau wohnhaft geboren am in Staatsbürgerschaft Stand Kinder im folgenden kurz Arbeitnehmer genannt, tritt mit in die Dienste der Firma im folgenden kurz Arbeitgeber

Mehr

ANFANG DES NEUEN JAHRES FRAGEN SICH VIELE MITARBEITER, WAS AUS DEM RESTURLAUB DES VORJAHRES GEWORDEN IST.

ANFANG DES NEUEN JAHRES FRAGEN SICH VIELE MITARBEITER, WAS AUS DEM RESTURLAUB DES VORJAHRES GEWORDEN IST. Verfall Urlaub: Übertragung & ANFANG DES NEUEN JAHRES FRAGEN SICH VIELE MITARBEITER, WAS AUS DEM RESTURLAUB DES VORJAHRES GEWORDEN IST. In diesem kurz & knapp wird die Übertragung des gesetzlichen Erholungsurlaubes

Mehr

390. Bundesgesetz vom 7. Juli 1976 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung

390. Bundesgesetz vom 7. Juli 1976 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung URLAUBSGESETZ Urlaubsgesetz 1976, BGBl 1976/390 idf BGBl. 1981/354 BGBl. 1983/81 BGBl. 1990/408 BGBl. 1991/628 BGBl. 1992/473 BGBl. 1992/833 BGBl. 1993/502 BGBl. 1995/832 BGBl. I 1999/181 BGBl. I 2000/44

Mehr

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution GERECHTIGKEIT MUSS SEIN

Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Lohnpfändung Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution GERECHTIGKEIT MUSS SEIN DIe LohnexekutIon Durch die in der exekutionsordnungsnovelle (eo) vorgesehene jährliche Angleichung des existenzminimums

Mehr

Willkommen zum Haufe Online-Seminar. Urlaub. Ihr Referent: Dr. Carsten Teschner, Richter am Arbeitsgericht

Willkommen zum Haufe Online-Seminar. Urlaub. Ihr Referent: Dr. Carsten Teschner, Richter am Arbeitsgericht Willkommen zum Haufe Online-Seminar Urlaub Ihr Referent: Dr. Carsten Teschner, Richter am Arbeitsgericht Agenda I. Der Urlaubsanspruch 1. Umfang im Kalenderjahr 2. Unterjähriger Ein oder Austritt 3. Erfüllung:

Mehr

GESETZLICHER URLAUBSANSPRUCH DES ARBEITNEHMERS

GESETZLICHER URLAUBSANSPRUCH DES ARBEITNEHMERS MERKBLATT Recht und Steuern GESETZLICHER URLAUBSANSPRUCH DES ARBEITNEHMERS Ihr Arbeitnehmer möchte in Urlaub gehen. Wir geben Ihnen wichtige Hinweise, wie viel Urlaub dem Arbeitnehmer gesetzlich zusteht,

Mehr

Arbeitszeit und Ruhezeit

Arbeitszeit und Ruhezeit Arbeitszeit und Ruhezeit GERECHTIGKEIT MUSS SEIN ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT Das Arbeitszeitrecht wurde entwickelt, um den Arbeitnehmer vor gesundheitlichen Gefahren und Schäden durch übermäßige Inanspruchnahme

Mehr

Arbeitsrechtliche Ansprüche

Arbeitsrechtliche Ansprüche Arbeitsrechtliche Ansprüche Beschäftigungsformen Arbeitsverhältnis Werkvertrag Selbständige Tätigkeit/ freie Mitarbeit Leiharbeit Arbeitsvertrag mündlich wirksam Kann durch tatsächliches Arbeiten mit Willen

Mehr

Der OÖVP-Arbeitnehmerbund. Oberösterreich. Urlaubsrecht. Hilfreiche Praxis-Tipps. Besser informiert.

Der OÖVP-Arbeitnehmerbund. Oberösterreich. Urlaubsrecht. Hilfreiche Praxis-Tipps. Besser informiert. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund Oberösterreich Urlaubsrecht Hilfreiche Praxis-Tipps www.ooe-oeaab.at Besser informiert. ÖAAB-Bundes- u. Landesobmann KO August Wöginger Landessekretär Wolfgang Brandstätter Besser

Mehr

ARBEITSZEIT, RUHEZEIT

ARBEITSZEIT, RUHEZEIT FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! ARBEITSZEIT, RUHEZEIT Wie lange ein Arbeitstag dauern darf und wie viel Freizeit Ihnen zusteht ooe.arbeiterkammer.at Dr. Johann Kalliauer AK-PRÄSIDENT AK KÄMPFT UM FAIRNESS:

Mehr

BILDUNGSKARENZ VORAUSSETZUNGEN, AUSWIRKUNGEN UND FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

BILDUNGSKARENZ VORAUSSETZUNGEN, AUSWIRKUNGEN UND FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG BILDUNGSKARENZ VORAUSSETZUNGEN, AUSWIRKUNGEN UND FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG www.arbeiterkammer.com IHR RECHT IM JOB Allein im vergangenen Jahr musste die AK für oberösterreichische Arbeitnehmer/-innen fast

Mehr

Arbeitsrecht am Abend 27. Juni 2012. Es geht rund nicht nur im Fußball, sondern auch im Urlaubsrecht

Arbeitsrecht am Abend 27. Juni 2012. Es geht rund nicht nur im Fußball, sondern auch im Urlaubsrecht Arbeitsrecht am Abend 27. Juni 2012 Es geht rund nicht nur im Fußball, sondern auch im Urlaubsrecht HEUTE Grundsätzliches zum Urlaubsrecht ( Wer hat wieviel Urlaub? ) Weiterentwicklung der EuGH-Entscheidung

Mehr

Der OÖVP-Arbeitnehmerbund. Oberösterreich. Urlaubsrecht. Hilfreiche Praxis-Tipps. Besser informiert.

Der OÖVP-Arbeitnehmerbund. Oberösterreich. Urlaubsrecht. Hilfreiche Praxis-Tipps. Besser informiert. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund Oberösterreich Urlaubsrecht Hilfreiche Praxis-Tipps www.ooe-oeaab.at Besser informiert. ÖAAB-Landesobmann Abg.z.NR August Wöginger Landessekretär Wolfgang Brandstätter Besser

Mehr

Krankenentgelt der Angestellten/Arbeiter Sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen. Dr. Klaus Gaig Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH

Krankenentgelt der Angestellten/Arbeiter Sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen. Dr. Klaus Gaig Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH Krankenentgelt der Angestellten/Arbeiter Sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen 8430 Leibnitz, Wagnastraße 1, Telefon: +43/ (0)3452/82 3 33, Fax: +43/ (0)3452/82 3 33 +3 www.gaig.at, office@gaig.at,

Mehr

Nummer 2/2015 27. April 2015. Informationsblatt für den Erholungsurlaub für Tarifbeschäftigte

Nummer 2/2015 27. April 2015. Informationsblatt für den Erholungsurlaub für Tarifbeschäftigte Personalblatt Nummer 2/2015 27. April 2015 Inhalt: Informationsblatt für den Erholungsurlaub für Tarifbeschäftigte Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität Berlin, Kaiserswerther Str. 16 18, 14195

Mehr

Das vorvertragliche Stadium

Das vorvertragliche Stadium Kap 1 Das vorvertragliche Stadium 1.1 Allgemein Noch vor Abschluss eines Arbeitsvertrages kommt es in der Regel zu einem Vorstellungsgespräch, bei dem sich der potenzielle Arbeitgeber ein Bild von seinem

Mehr

Arbeitsvertrag (147)

Arbeitsvertrag (147) Arbeitsverträge können in jeglicher Form geschlossen werden und sind an die schriftliche Form nicht gebunden. Um sich jedoch vor Missverständnissen und bei Konfliktfällen abzusichern, ist es für beide

Mehr

> ARBEIT. Abfertigung ALT. Das steht Ihnen zu, wenn Ihr Arbeitsverhältnis vor dem begonnen hat WIR SIND FÜR SIE DA!

> ARBEIT. Abfertigung ALT. Das steht Ihnen zu, wenn Ihr Arbeitsverhältnis vor dem begonnen hat WIR SIND FÜR SIE DA! > ARBEIT Abfertigung ALT Das steht Ihnen zu, wenn Ihr Arbeitsverhältnis vor dem 1.1.2003 begonnen hat WIR SIND FÜR SIE DA! Wann bekommen Sie eine Abfertigung nach altem Recht? Wenn Sie Ihr Arbeitsverhältnis

Mehr

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden?

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden? 1. Was ist eigentlich Elternzeit? Elternzeit ist der Anspruch von Arbeitnehmern auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit aus Anlass der Geburt und zum Zweck der Betreuung ihres Kindes. 2. Wer hat Anspruch

Mehr

Ferialjob und Pflichtpraktikum

Ferialjob und Pflichtpraktikum > JUGEND Ferialjob und Pflichtpraktikum Informationsveranstaltung Dr. Peter Schumacher 23.5.2012 AK Innsbruck > JUGEND Arbeit vs. Praktikum Arbeit produktive Tätigkeit im Firmeninteresse Arbeitszeit fix

Mehr

Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungen der Fachzeitschriften und Entscheidungssammlungen Abkürzungen

Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungen der Fachzeitschriften und Entscheidungssammlungen Abkürzungen Geleitwort... 5 Vorwort... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungen der Fachzeitschriften und Entscheidungssammlungen... 15 Abkürzungen... 17 I. Kollektivvertragspartner... 19 II. Geltungsbereich... 20 1.

Mehr

Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler

Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler Fachanwalt/in für Arbeitsrecht, Nürnberg Urlaubsanspruch/ - dauer Gesetzlicher Anspruch

Mehr

Infoblatt Mutterschutz und Elternzeit

Infoblatt Mutterschutz und Elternzeit Infoblatt Mutterschutz und Elternzeit * aufgrund der einfacheren Darstellung wird im Folgenden nur der Begriff des Arbeitnehmers verwendet. Gemeint sind damit sowohl Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,

Mehr

Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesurlaubsgesetz - BUrlG)

Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesurlaubsgesetz - BUrlG) Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesurlaubsgesetz - BUrlG) vom 08. Januar 1963 (BGBl I S. 2), zuletzt geändert durch Gesetz vom 25. September 1996 (BGBl. I S. 1476) 1 Urlaubsanspruch Jeder Arbeitnehmer

Mehr

Urlaub. - Arbeits- und Sozialrechtsinfo 10/ Urlaubsdauer

Urlaub. - Arbeits- und Sozialrechtsinfo 10/ Urlaubsdauer Urlaub - Arbeits- und Sozialrechtsinfo 10/2016 - Urlaubsdauer Nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) beträgt der Mindesturlaub von Arbeitnehmern 24 Werktage pro Kalenderjahr. Dabei zählen als Werktage alle

Mehr

ARBEITSVERTRAG. (gemäß 2 Abs. 2 AVRAG)

ARBEITSVERTRAG. (gemäß 2 Abs. 2 AVRAG) Gebührenfrei gemäß 2 Abs. 1 AVRAG ARBEITSVERTRAG (gemäß 2 Abs. 2 AVRAG) Arbeitgeber: itworks Personalservice und Beratung gemeinnützige GmbH Meldemannstraße 12-14 A-1200 Wien ArbeitnehmerIn: Herr/Frau:

Mehr

Kollektivvertrag für das Fotografengewerbe in Niederösterreich

Kollektivvertrag für das Fotografengewerbe in Niederösterreich Kollektivvertrag für das Fotografengewerbe in Niederösterreich gültig ab 1. Juni 2004 Gewerkschaft Druck Journalismus Papier KV Fotografen NÖ 1 Inhaltsverzeichnis Seite I. Geltungsbereich 1 II. Geltungsbeginn

Mehr

Vereinbarung über Abrufarbeit 1 zwischen

Vereinbarung über Abrufarbeit 1 zwischen ACHTUNG: Dies ist ein neutrales Muster, für welches keine Haftung übernommen wird. Wir empfehlen ausdrücklich, sich individuell anwaltlich beraten zu lassen. Vereinbarung über Abrufarbeit 1 zwischen (Name,

Mehr

EUV 765 Archiv. In der Fassung der Bekanntmachung vom 14. September 1993

EUV 765 Archiv. In der Fassung der Bekanntmachung vom 14. September 1993 Erholungsurlaubsverordnung EUV 765 Archiv Verordnung über den Erholungsurlaub der Beamtinnen und Beamten und Richterinnen und Richter im Lande Nordrhein-Westfalen (Erholungsurlaubsverordnung EUV) In der

Mehr

Mutterschutz in Bulgarien

Mutterschutz in Bulgarien Mutterschutz in Bulgarien Dr. Maya Neidenowa Die Mutterschutzregelungen in Bulgarien werden in Bezug auf ihre rechtliche Aktualität im Kontext des marktwirtschaftlichen Systems Bulgariens seit der Wende

Mehr

ARBEITSRECHT KOMPAKT ARBEITSRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN

ARBEITSRECHT KOMPAKT ARBEITSRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN ARBEITSRECHT KOMPAKT ARBEITSRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall Anspruch für Angestellte: unter 5 Dienstjahren: 6 Wochen voll, 4 Wochen halb 6. bis

Mehr

Bundeskollektivvertrag für die Taxi- und Mietwagenbranche ab 1.1.2009

Bundeskollektivvertrag für die Taxi- und Mietwagenbranche ab 1.1.2009 Bundeskollektivvertrag für die Taxi- und Mietwagenbranche ab 1.1.2009 Zu den wichtigsten Inhalten des Kollektivvertrages: 1. Geltungsbereich Räumlich: Fachlich: Persönlich: für das gesamte Bundesgebiet

Mehr

Urlaubsgesetz (UrlG)

Urlaubsgesetz (UrlG) Urlaubsgesetz (UrlG) Bundesgesetz vom 7. Juli 1976, betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung StF:BGBl 1976/390 (ÜR) idf:bgbl 1981/354 BGBl 1983/81

Mehr

Das Arbeitsrecht zum Thema Urlaubsanspruch

Das Arbeitsrecht zum Thema Urlaubsanspruch Ausgabe 5, Mai 06 Verehrte Leserinnen und Leser, die schönste Zeit des Jahres kann sich leider allzu leicht in den Fallstricken des deutschen Arbeitsrechts verfangen. Bundesurlaubsgesetz, Tarifverträge

Mehr

PFLEGE- FREISTELLUNG UND ANDERE DIENSTVERHINDERUNGEN WIE BEHÖRDENWEGE, HOCHZEIT & CO

PFLEGE- FREISTELLUNG UND ANDERE DIENSTVERHINDERUNGEN WIE BEHÖRDENWEGE, HOCHZEIT & CO PFLEGE- FREISTELLUNG UND ANDERE DIENSTVERHINDERUNGEN WIE BEHÖRDENWEGE, HOCHZEIT & CO Wann dürfen Sie der Arbeit fernbleiben? Erkranken nahe Angehörige oder liegen andere wichtige und vom Gesetz anerkannte

Mehr

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold!

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold! Schweigen ist Silber, Reden ist Gold! Warum ein Arbeitnehmer sich besser an das obige umgekehrte Sprichwort gehalten und dadurch eine Urlaubsersatzleistung bekommen hätte, das erfahren Sie in diesem Newsletter.

Mehr

Muster-Dienstvertrag für Angestellte in Reisebüros (gebührenfrei)

Muster-Dienstvertrag für Angestellte in Reisebüros (gebührenfrei) Feber 2003 Muster-Dienstvertrag für Angestellte in Reisebüros (gebührenfrei) Hinweis: Nach 2 AVRAG ist dem Arbeitnehmer unverzüglich nach Beginn des Arbeitsverhältnisses eine schriftliche Aufzeichnung

Mehr

Bundesgesetz vom 7. Juli 1976, betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung StF: BGBl. Nr.

Bundesgesetz vom 7. Juli 1976, betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung StF: BGBl. Nr. Bundesgesetz vom 7. Juli 1976, betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung StF: BGBl. Nr. 390/1976 Artikel I Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Abschnitt

Mehr

Insolvenzverfahren und Arbeitsverhältnis

Insolvenzverfahren und Arbeitsverhältnis Insolvenzverfahren und Arbeitsverhältnis GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Firmenpleiten stehen derzeit leider auf der Tagesordnung. Für Arbeitnehmer ist es in so einem Fall besonders wichtig, dass sie rasch zu

Mehr

ArchäologInnen als ArbeitnehmerInnen. Rechte und Pflichten nach dem österreichischen Arbeitsrecht. Susanne Olt 28.11.2014

ArchäologInnen als ArbeitnehmerInnen. Rechte und Pflichten nach dem österreichischen Arbeitsrecht. Susanne Olt 28.11.2014 ArchäologInnen als ArbeitnehmerInnen Rechte und Pflichten nach dem österreichischen Arbeitsrecht Susanne Olt 28.11.2014 Übersicht Der Arbeitsvertrag Arbeitszeit / Ruhezeiten Urlaub Dienstverhinderung Sonderregelungen

Mehr

Recht: Bundesgesetz vom BGBl 390 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung

Recht: Bundesgesetz vom BGBl 390 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung Recht: Bundesgesetz vom 7. 7. 1976 BGBl 390 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung Urlaubsgesetz UrlG BGBl 1976/390 idf BGBl 1995/832 Artikel I

Mehr

Urlaubsanspruch = Nominale Zahl der Urlaubstage X Pflichtarbeitstage pro Woche / 6 Werktage

Urlaubsanspruch = Nominale Zahl der Urlaubstage X Pflichtarbeitstage pro Woche / 6 Werktage Alle Arbeitnehmer in Deutschland haben Anspruch auf bezahlten Urlaub. Ein immer noch weit verbreiteter Irrtum bei Arbeitgebern und auch bei Arbeitnehmern ist, dass geringfügig Beschäftigte (Minijobber)

Mehr

Das Pflichtpraktikum

Das Pflichtpraktikum Das Pflichtpraktikum für Schülerinnen und Schüler der HLW AK- Jugendreferent Pflichtpraktikum wozu? Ergänzung zu den erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen Umsetzung der erworbenen Sachkompetenzen Einblick

Mehr

Praktikant/innen-Arbeitsvertrag

Praktikant/innen-Arbeitsvertrag Praktikant/innen-Arbeitsvertrag Arbeitgeber/in: Telefon: Arbeitnehmer/in: Geburtsdatum: Besuchte Schule: Jahrgang/Klasse: Gesetzliche Vertreter/in: Telefon: 1 Zur Erfüllung des im Lehrplan vorgeschriebenen

Mehr

Branchendaten und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen im Gastgewerbe. Zurück zur ersten Seite

Branchendaten und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen im Gastgewerbe. Zurück zur ersten Seite Branchendaten und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen im Gastgewerbe Gastgewerbe in Zahlen - Betriebe 2015 - Betriebe 31 071 Beherbergungsbetriebe 7 087 Hotels 1 996 Hotel garni 459 Gasthöfe 3 800 Pensionen

Mehr

ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT

ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT Arbeitszeit ist die Zeit von Beginn bis zum Ende der Arbeit mit Ausnahme der Ruhepausen. Tages-/Wochenarbeitszeit ist die Arbeitszeit innerhalb eines Zeitraumes von 24 Stunden

Mehr

10 Fragen und Antworten zum Arbeitsleben in der Türkei

10 Fragen und Antworten zum Arbeitsleben in der Türkei 10 Fragen und Antworten zum Arbeitsleben in der Türkei Durch das anhaltende Wirtschaftswachstum in der Türkei ist auch die Zahl der Arbeitsplätze gestiegen, wobei der türkische Arbeitsmarkt aufgrund der

Mehr

VORZEITIGER AUSTRITT

VORZEITIGER AUSTRITT FÜR AK-MITGLIEDER KOSTENLOS! VORZEITIGER AUSTRITT Fristlose Auflösung des Arbeitsverhältnises: Ein Schritt, der rechtlich abzusichern ist ooe.arbeiterkammer.at Dr. Johann Kalliauer AK-PRÄSIDENT AK RINGT

Mehr

Abfertigung neu und alt

Abfertigung neu und alt Abfertigung neu und alt was Ihnen bei Kündigung, Jobwechsel, Pensionsantritt zusteht Gerechtigkeit muss sein ABFERTIGUNG NEU UND ALT Mit dem neuen Abfertigungsrecht haben alle Arbeitneh mer Anspruch auf

Mehr

EINLEITUNG: Nach der früheren Rechtsauffassung des BAG verfiel der Urlaubsanspruch

EINLEITUNG: Nach der früheren Rechtsauffassung des BAG verfiel der Urlaubsanspruch Juli 2011 Seite: 2 EuGH, Schlussanträge des Generalanwalts in der Rechtssache C-214/10 KHS AG / Winfried Schulte Anspruch auf Urlaub, der wegen Krankheit nicht genommen wurde, darf zeitlich beschränkt

Mehr

Arbeitsrechtliche Fragen bei erkrankten Mitarbeitern / Langzeiterkrankten. Frank Liedtke, Richter am Arbeitsgericht Leipzig

Arbeitsrechtliche Fragen bei erkrankten Mitarbeitern / Langzeiterkrankten. Frank Liedtke, Richter am Arbeitsgericht Leipzig Arbeitsrechtliche Fragen bei erkrankten Mitarbeitern / Langzeiterkrankten Frank Liedtke, Richter am Arbeitsgericht Leipzig 1 1. Einstellung Fragerecht des Arbeitgebers nach Erkrankung 2 1. Einstellung

Mehr

DIE FIRMA WIRD VERKAUFT IHRE RECHTE BEI EINEM BETRIEBSÜBERGANG

DIE FIRMA WIRD VERKAUFT IHRE RECHTE BEI EINEM BETRIEBSÜBERGANG DIE FIRMA WIRD VERKAUFT IHRE RECHTE BEI EINEM BETRIEBSÜBERGANG Was müssen Sie bei einem Betriebsübergang beachten? Wird die Firma verkauft, verpachtet u.s.w., hat das auch Auswirkungen auf Sie als Arbeitnehmerin

Mehr

Urlaub, Krankenstand und Pflegefreistellung: Tipps zum richtigen Umgang

Urlaub, Krankenstand und Pflegefreistellung: Tipps zum richtigen Umgang Urlaub, Krankenstand und Pflegefreistellung: Tipps zum richtigen Umgang Interaktives Expertengespräch mit Frau Dr. Ingrid Kuster Mittwoch, 23. April 2015 14.00 14:45 Uhr Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Mehr

Lohnpfändung> Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution ARBEIT WIR SIND FÜR SIE DA!

Lohnpfändung> Lohnpfändung. Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution. Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution ARBEIT WIR SIND FÜR SIE DA! Lohnpfändung> ARBEIT Wichtige Bestimmungen Bei der Lohnexekution Lohnpfändung Wichtige Bestimmungen bei der Lohnexekution WIR SIND FÜR SIE DA! DIE LOHNEXEKUTION Durch die in der Exekutionsordnung vorgesehene

Mehr

ZUSATZKOLLEKTIVVERTRAG zum Kollektivvertrag für die Angestellte und Lehrlinge in Handelsbetrieben vom 13.12.2002

ZUSATZKOLLEKTIVVERTRAG zum Kollektivvertrag für die Angestellte und Lehrlinge in Handelsbetrieben vom 13.12.2002 ZUSATZKOLLEKTIVVERTRAG zum Kollektivvertrag für die Angestellte und Lehrlinge in Handelsbetrieben vom 13.12.2002 abgeschlossen am 13.12.2002 zwischen dem Bundesgremium der Tabaktrafikanten der Wirtschaftskammer

Mehr

Aus diesem Grunde sollten nachfolgend die wesentlichen Aspekte dargestellt werden:

Aus diesem Grunde sollten nachfolgend die wesentlichen Aspekte dargestellt werden: Der Urlaubsanspruch im Arbeitsverhältnis Die tägliche Praxis des Arbeitsrechtlers zeigt, dass die Gewährung von Erholungsurlaub oftmals zu Auseinandersetzungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern führt,

Mehr

Urlaubsentgelt, Urlaubsgeld, Urlaubsabgeltung

Urlaubsentgelt, Urlaubsgeld, Urlaubsabgeltung ARBEITSRECHT A14 Stand: Juli 2015 Ihr Ansprechpartner Heike Cloß E-Mail heike.closs@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-600 Fax (0681) 9520-690 Urlaubsentgelt, Urlaubsgeld, Urlaubsabgeltung Urlaubsentgelt

Mehr

Die spezielle Mathematik im Urlaubsrecht: trotz zusätzlicher

Die spezielle Mathematik im Urlaubsrecht: trotz zusätzlicher Die spezielle Mathematik im Urlaubsrecht: trotz zusätzlicher Urlaubstage Anzahl der Urlaubswochen bleibt gleich Verringert ein Arbeitnehmer seine Arbeitszeit, indem er von einer Vollzeitin eine Teilzeitbeschäftigung

Mehr

1. Der Mitarbeiter wird ab dem 01.04. als Schlosser in der Produktion eingestellt.

1. Der Mitarbeiter wird ab dem 01.04. als Schlosser in der Produktion eingestellt. LESERSERVICE Muster-Arbeitsvertrag (Quelle: Sekretärinnen SERVICE 04/08) Unbefristeter Arbeitsvertrag zwischen Max Mustermann GmbH, Musterstr. 1, 12345 Musterstadt, im Folgenden: Arbeitgeber und Bernd

Mehr

Weiterbildungsgeld. Bildungskarenz. Josef Silberberger

Weiterbildungsgeld. Bildungskarenz. Josef Silberberger Weiterbildungsgeld Josef Silberberger 1 soll Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die berufliche Weiterbildung ermöglichen, ohne das bestehende Arbeitsverhältnis auflösen zu müssen. Rechtliche Grundlagen

Mehr

1. Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter ab 1.11.2015 (Beilage 1) um 1,5 %.

1. Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter ab 1.11.2015 (Beilage 1) um 1,5 %. KV-VERHANDLUNGEN FAHRZEUGINDUSTRIE 2015 ANGESTELLTE PROTOKOLL ZUM GEHALTSABSCHLUSS Zwischen dem Fachverband der Fahrzeugindustrie und der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mehr

Arbeitsrecht und Arbeitsschutz

Arbeitsrecht und Arbeitsschutz Arbeitsrecht und Arbeitsschutz Arbeitsrecht: Die Wirksamkeit des Arbeitsrechtes hängt davon ab, ob der Arbeitnehmer seine Rechte in Anspruch nimmt. Ein Geschäftsführer einer GmbH wird gesetzlich nicht

Mehr

Arbeitsvertrag Angestellte zur Überlassung nach AÜG neu

Arbeitsvertrag Angestellte zur Überlassung nach AÜG neu Arbeitsvertrag Angestellte zur Überlassung nach AÜG neu Der österreichische Gesetzgeber hat eine umfassende Novellierung des AÜG vorgenommen. Diese Neuerungen und Anpassungen - die meisten Bestimmungen

Mehr

Arbeitsrecht AR 5. Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Urlaubsrecht. Alexander Leitner. Stand: Jänner 2013 INHALT

Arbeitsrecht AR 5. Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Urlaubsrecht. Alexander Leitner. Stand: Jänner 2013 INHALT Arbeitsrecht AR 5 Alexander Leitner Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Urlaubsrecht INHALT Einleitung 3 Erholungsurlaub 4 Geltungsbereich 4 Urlaubsausmaß 4 Sonderregelungen für Bauarbeiter 5 Anrechnungsbestimmungen

Mehr

arbeitgeber insolvent Was Arbeitnehmer jetzt tun und beachten müssen ooe.arbeiterkammer.at Stand: September 2013

arbeitgeber insolvent Was Arbeitnehmer jetzt tun und beachten müssen ooe.arbeiterkammer.at Stand: September 2013 arbeitgeber insolvent Was Arbeitnehmer jetzt tun und beachten müssen Stand: September 2013 ooe.arbeiterkammer.at Dr. Johann Kalliauer AK-Präsident Die AK steht den betroffenen zur Seite Wird eine Firma

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Urlaubsgesetz, Fassung vom Artikel I Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Abschnitt 1 Erholungsurlaub

Gesamte Rechtsvorschrift für Urlaubsgesetz, Fassung vom Artikel I Erholungsurlaub und Pflegefreistellung Abschnitt 1 Erholungsurlaub Gesamte Rechtsvorschrift für Urlaubsgesetz, Fassung vom 19.01.2011 Langtitel Bundesgesetz vom 7. Juli 1976 betreffend die Vereinheitlichung des Urlaubsrechtes und die Einführung einer Pflegefreistellung

Mehr