Sonderrundschreiben. Ist der sogenannte Widerrufs-Joker eine reale Option oder ggf. nur ein unfeiner Trick?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sonderrundschreiben. Ist der sogenannte Widerrufs-Joker eine reale Option oder ggf. nur ein unfeiner Trick?"

Transkript

1 Sonderrundschreiben 23. April 2014 Niedrige Zinsen Vorfälligkeitsentschädigung Widerrufs-Joker Sehr geehrte Damen und Herren, wir erlauben uns nachfolgend einen interessanten und aktuellen Schri,satz unserer Mandanten Frau Katrin Wedekind, Fachanwäln für Bank- und Kapitalmarktrecht und Herrn Leif Holger Wedekind, Rechtsanwalt, aus einem ihrer Tägkeitsschwerpunkte Ihnen in unserem Sonderrundschreiben vorzustellen. Mit freundlichen Grüßen Ihre Steuerkanzlei Dipl.-Kfm. Hans-Ulrich Wilke und Kersn Ostermann Die Zinsen sind historisch niedrig: 2,5%, 2% und z.t. unter 2%. Viele Bankkunden haben noch laufende Zinsbindungen zu höheren Zinssätzen und stellen sich die Frage, ob es ggf. eine Chance gibt, vorzei- g aus der Zinsbindung heraus zu kommen und sta=dessen die aktuellen Zinssätze nutzen zu können. In den Medien kursieren Berichte über einen sog. Widerrufs-Joker, der es ermöglichen soll, auch noch Jahre nach Vertragsschluss einen Kreditvertrag widerrufen zu können mit der Folge, ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung sofort einen neuen Kredit zu günsgeren Zinsen abschließen zu können. Viele fragen sich, ob es denn wirklich eine seriöse Möglichkeit ist und denken hierbei insbesondere an die im folgenden aufgeführten Aspekte. Ist der sogenannte Widerrufs-Joker eine reale Option oder ggf. nur ein unfeiner Trick? Das Gesetz sieht eigentlich nur eine Widerrufs-Möglichkeit binnen zwei Wochen vor, bzw. binnen einem Monat, wenn die Belehrung nachträglich erfolgt. Nach Ablauf dieser kurzen Fristen soll nach dem Willen des Gesetzgebers kein Widerrufsrecht mehr bestehen. IN DIESEM RUND- SCHREIBEN Ist der sogenannte Widerrufs-Joker eine reale Opon oder ggf. nur ein unfeiner Trick?... 1 Lohnt sich das überhaupt? Oder wartet man nicht ggf. besser bis zum Ablauf der derzeigen Zinsbindung?... 3 Wie stehen überhaupt die Chancen und Risiken bei einem derargen Vorgehen?... 4 Schlussbemerkung... 5 Und dann gibt es nur zum Ende einer Zinsbindung eine Möglichkeit, vorzeig ohne Vorfälligkeitsentschädigung - die gesamte Restschuld zurückzuzahlen da die Gesamtlaufzeiten ja o, 30 Jahre und mehr betragen, können sich so mehrfache mögliche Aussegszeitpunkte ergeben, in der Regel aber nur alle 10 Jahre. Beim Verkauf der finanzierten Immobilie gibt es nach der Rechtsprechung ein Recht zur vorzeigen VertragsauFebung. Ansonsten ist nur eine einvernehmliche AuFebung vorstellbar, d.h. in Absprache mit der Bank. Folge einer vorzeigen Rückzahlung ist in diesen Fällen aber stets, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung in o, nicht unerheblicher Höhe anfällt. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist eine Art pauschalierter Schadenersatz und soll der Bank den Nachteil ausgleichen, den sie dadurch erleidet, dass sie nicht wie vereinbart bis zum Ende der Zinsbindungsfrist die vereinbarten Zinsen verdienen kann. Die seitens der Banken verlangten Beträge belaufen sich bei dem heugen stark gesunkenen Zinsniveau auf enorme Beträge, o, auf Zehntausende von Euro. Dies liegt auch daran, dass die Berechnungsmethode, die laut Bundesgerichtshof in Deutschland zur Ermi=lung der Vorfälligkeitsentschädigung anzuwenden ist, im europäischen Vergleich sehr ungünsg für die Bankkunden ist. Ausgehend von diesem Unbehagen, dass die Vorfälligkeitsentschädigungen in Deutschland sehr hoch ausfallen - siehe z.b. das Zahlenbeispiel unten - haben Verbraucherschützer nach einem Weg gesucht, die hohen Vorfälligkeitsentschädigungen zu vermeiden. 1 1

2 In früheren Jahren gab es häufig Rechenfehler. Ein häufiger Fehler war (und ist z.t. heute noch), dass Sonderlgungsmöglichkeiten, die nach dem Kreditvertrag zulässig wären, bei der Ermi=lung der Vorfälligkeitsentschädigung nicht berücksichgt werden. Zu Gunsten der Bankkunden schreibt die Rechtsprechung aber vor, dass die Banken bei Ermi=lung der Vorfälligkeitsentschädigung immer zugunsten des Bankkunden so rechnen müssen, als hä=e der Kunde alle vertraglich eingeräumten Sonderlgungsmöglichkeiten genutzt. Inzwischen vermeiden die Banken zwar meist derarge Rechenfehler, eine Überprüfung darauf lohnt sich jedoch auch weiterhin. Aber auch ohne Rechenfehler bleiben die Vorfälligkeitsentschädigungen zurzeit sehr hoch. Hierzu ein Beispiel: Ein Ehepaar kau, Anfang 2008 gemeinsam eine Eigentumswohnung für Der Kaufpreis wird überwiegend finanziert: Kreditsumme zu einem Zinssatz von 5,2% p.a. (Zinsbindung: 10 Jahre monatliche Annuität: 750 ). Ende 2012 wird die Eigentumswohnung verkau, - wiederum für (Denkbare Gründe für einen Verkauf wären z.b. Umzug aus beruflichen oder Altersgründen, Trennung etc. so auch in dem Beispiel). Die Bank verlangt neben der Restschuld von eine Vorfälligkeitsentschädigung von , insgesamt also Was im Beispielsfall zunächst problemlos aussieht, erweist sich in doppelter Hinsicht als Ärgernis: Zwar ist die Wohnung verlusorei verkau, worden, und genügt der Verkaufserlös zur Ablösung der Bank, so dass dort keine Restschulden verbleiben. Aber es ist aber auch kein Geld übrig, um z.b. den Umzug oder Renovierungen zu bezahlen. Gerade in Trennungssituaon stellt die Vorfälligkeitsentschädigung eine schwere zusätzliche Belastung dar. Und was leicht übersehen werden kann: Es wurden mindestens Vorfälligkeitsentschädigung verschenkt, wenn noch eine Widerrufsmöglichkeit bestand. Was zunächst kaum glaubha, klingt, ist durch Zahlen z.b. der Verbraucherzentrale Hamburg unterlegt: Fast 70% aller Widerrufsbelehrungen aus der Zeit 2002 bis 2010 (und ggf. bis heute) sind mangelha,. Damit sind ca. 70% aller Kreditverträge seit 2002 mit dem sog. Widerrufsjoker angreipar dies hat die Verbraucherzentrale Hamburg nach Auswertung von 300 Fällen ermi=elt und im Internet veröffentlicht, diverse Medien haben darüber berichtet (u.a. auch die ZDF-Sendung WISO, s.u.). Unterstellt man, dass in dem obigen Beispiel einer dieser 70% noch widerruparer Verträge vorliegt, ergibt sich offenkundig eine gravierende rechtliche und finanzielle Folge: Die Bank hä=e dann nämlich gar keine Vorfälligkeitsentschädigung zu bekommen zu Gunsten der Bankkunden macht das im Beispiel aus. Und es gibt noch eine weitere Folge, die leicht übersehen werden kann: Bei einem erfolgreichen Widerruf gibt es keinen Kreditvertrag mehr, d.h. die beiden Vertragspartner müssen einander so stellen, als habe es nie diesen Vertrag gegeben: Folge ist, dass die Bank zwar eine angemessene Nutzungsentschädigung für die tatsächliche Überlassung des Kapitals beanspruchen kann der dafür angemessene Zinssatz ist aber nicht selten niedriger als der vertraglich vereinbarte Zins, kurz gesagt: die Bank hat beim erfolgreichen Widerruf auch für die Vergangenheit die Differenz zum marktüblichen Zins heraus zu geben. Die genaue Ermi=lung dieses Zinsschadens ist in mehrfacher Hinsicht schwierig da zum Einen streig ist, welcher Zinssatz zum Vergleich heran zu ziehen ist die Meinungen reichen vom 3-Monats-Euribor (ggf. zzgl. einer Marge) bis hin zum durchschni=lichen Marktzins nach der Stask der Deutschen Bundesbank (bzw. deren Fortschreibung). Und zum Anderen gibt es mehrere vorstellbare Berechnungsmethoden u.a. wird z.b. die Auffassung vertreten, dass die Bank jede Überzahlung ab dem Zeitpunkt des Erhalts zu verzinsen habe, ohne mit anderen Beträgen verrechnen zu dürfen (mangels wirksamem Kreditvertrag ist eine Verrechnung ja nicht vereinbart); bei einer derargen Berechnungsmethode laufen dann ggf. erhebliche Beträge auf. Auch ohne diese Details der exakten Berechnung der Zinsdifferenz zu erörtern, lässt sich aber zumindest die Größenordnung eines Mindestbetrages der Zinsdifferenz abschätzen. Hier kann man vereinfacht so vorgehen, dass man zu Gunsten der Bank unterstellt, der Kredit wäre von Anfang an mit dem seinerzeit angemessenen marktüblichen niedrigeren Zins geführt worden unter voller Verrechnung aller Beträge. Dann ergibt sich zum Vergleichsschtag bei dem hypotheschen Verlauf des Darlehenskontos entsprechend ein niedrigerer Restschuldbetrag, und die Differenz zum tatsächlichen Restschuldbetrag erlaubt eine Schätzung der Untergrenze des in Betracht kommenden Zinsschadens. Angewandt auf das obige Beispiel bedeutet das Folgendes: Nehmen wir einmal an, dass der angemessene Zins eigentlich nur 4% betragen hä=e, dann hä=e sich wenn dieser Zins von Anfang an vertraglich vereinbart gewesen wäre zum selben Schtag eine hypothesche Restschuld von ca ergeben, anstelle der oben tatsächlichen genannten Restschuld von Das ist dann immerhin eine Differenz von ca Die von der Bank zu ersta=ende Zinsdifferenz beträgt also mindestens dieses wohlgemerkt zusätzlich zur Rückersta=ung einer bereits an die Bank gezahlten Vorfälligkeitsentschädigung bzw. deren Vermeidung. 2

3 Das heißt in dem Beispielsfall also: Es geht nicht nur um Vorfälligkeitsentschädigung, sondern auch um mindestens weitere Zinsdifferenz, und damit insgesamt um wenigstens Dieser erhebliche Betrag würde im Beispiel ggf. 'verschenkt', wenn eine bestehende Widerrufsmöglichkeit nicht genutzt wird. Und das ist bei 70% mangelha,en Widerrufsbelehrungen ja alles andere als unwahrscheinlich. Wie das Beispiel zeigt, kann schon bei einer Finanzierung von nur die wirtscha,liche Bedeutung des Widerrufs-Jokers bei liegen, die wenn niemand die Widerrufs-Möglichkeit bemerkt im Ergebnis zu viel an die Bank gezahlt werden. "So dramasch sind die Dimension sehr o,, sagt Katrin Wedekind, Fachanwäln für Bankrecht in Lüneburg. Und rechnet man den gleichen Fall mit dem doppelten Betrag z.b. Hauskauf zu dann geht es z.b. um insgesamt Die Sendung WISO (ZDF) vom stellt sogar einen Fall vor, wo allein die Vorfälligkeitsentschädigung Euro beträgt, und nach 5-monager Tägkeit eines Anwalts am Ende auf nur herunter gehandelt werden konnte also fast Euro gespart! Auch wenn es finanziell a=rakv erscheint, den sog. Widerrufs-Joker zu nutzen, stellen sich manche Bankkunden die Frage, ob es nicht ggf. unfein ist, einen derargen Trick gegen Ihre Bank zu nutzen. Hierbei sollte beachtet werden, dass das Verbraucherschutzrecht und damit auch das Verbraucherkreditrecht dem Verbraucher ausdrücklich ein sog. ewiges Widerrufsrecht gibt, solange, bis es der Bank gelungen ist, ihren Kunden vollständig und richg über das Widerrufsrecht zu informieren. Die Bank könnte eine unterbliebene oder nicht korrekte Widerrufsbelehrung übrigens jederzeit nachholen, dann läu, eine Monatsfrist ab dem Zeitpunkt der Erteilung der mangelfreien Widerrufsbelehrung. Es ist z.t. zu hören, dass die Mangelha,igkeit der Widerrufsbelehrungen insbesondere der Jahre 2002 bis 2010 den Banken seit ca. 3 Jahren bekannt ist (zu der Zeit gab es nämlich einige grundlegende höchstrichterliche Entscheidungen). Es scheint fast so, als habe es bei den Banken eine bewusste Entscheidungen gegeben, die falschen Belehrungen nicht durch korrekte Belehrungen nachträglich zu heilen, sondern zu hoffen, dass möglichst wenige Kunden auf diese Möglichkeit aufmerksam werden. Seit Anfang 2013 die ARD-Sendung plusminus berichtete, ist das Thema Widerrufs-Joker sehr präsent in den Medien. Auch hier hä=en die Banken noch Gelegenheit gehabt zu reagieren und durch nachträgliche korrekte Widerrufsbelehrungen eine kurze Frist (von in diesem Fall einem Monat) in Gang zu setzen, nach deren Ablauf dann die Widerrufsmöglichkeit nicht mehr bestanden hä=e. Auch insoweit scheint es, dass die Banken sehenden Auges mangelha,e Widerrufsbelehrungen in der Welt gelassen haben. Schaut man sich ergänzend an, wie die Banken vielfach mit Kunden umgehen, die das Thema ewiges Widerrufsrecht ansprechen, verstärkt sich der Eindruck, dass es den Banken nicht um Fairness (gegenüber ihren Kunden) zu gehen scheint, sondern um nüchternes wirtscha,liches Kalkül; nur wer massiv gegen die Bank vorgeht, scheint ernst genommen zu werden ohne anwaltliche Begleitung und ggf. Klagedrohung ist meist wenig zu erreichen. Im Übrigen werben manche Bankberater Neukunden schon mit dem Hinweis, diese könnten doch bei der bisherigen Bank mit dem Widerrufs-Joker günsg aus dem alten Kredit heraus. Die Branche schont sich also selbst nicht. Kurzum: Es ist nicht unfein, sich auf den Widerrufs-Joker zu berufen. Lohnt sich der Widerrufs-Joker überhaupt? Oder wartet man nicht ggf. besser bis zum Ablauf der derzeitigen Zinsbindung? Zu dem einen Aspekt, ob es sich aus Bankkundensicht finanziell überhaupt lohnt, siehe obige Beispielszahlen. Zu den Kosten lässt sich keine einfache Aussage treffen. Bei der außergerichtlichen Tägkeit werden Anwälte o, Stundensätze vereinbaren wollen oder Pauschalhonorare vorschlagen. Diese außergerichtlichen Anwaltskosten werden im Ergebnis meist nicht von der Gegenseite ersta=et. Insofern muss der angestrebte wirtscha,liche Erfolg ins Verhältnis gesetzt werden zu den dafür notwendigen Aufwendungen. Aber selbst wenn die Anwaltskosten 10% des Ergebnisses betrügen (was eher hoch gegriffen ist), ergäbe sich noch eine hervorragende Rendite von 9: 1. Insbesondere bei Stundensatzvereinbarungen hat der Mandant zudem auch eine gute Kostenkontrolle, da er ja bei jedem weiteren kostenauslösenden Schri= entscheiden kann, ob er weitermachen will oder nicht. Zum Thema Rechtsschutzversicherung lässt sich in Kürze sagen: Deckungszusagen für Klagen sind in der Regel relav unproblemasch zu erhalten, wenn die Police grundsätzlich Vertragsrecht umfasst. Im außergerichtlichen Bereich ist das Regulierungsverhalten der verschiedenen Versicherer sehr unterschiedlich und reicht von sehr unerfreulich bis kulant Details muss man im Einzelfall prüfen und erörtern. Auch insoweit gilt wieder, dass eine Abwägung nög ist zwischen dem angestrebten wirtscha,lichen Erfolg und dem Einsatz oder der Inveson, die der Mandant tägt: auch ohne Deckung durch die Rechtsschutzversicherung lohnt sich der Widerrufs-Joker. Denn: Bei immerhin 70% noch mit dem Widerrufs-Joker widerruparer Verträge stehen die Chancen ja auch grundsätzlich gut was zum dri=en Punkt überleitet: 3

4 3. Wie stehen überhaupt Chancen und Risiken bei einem derartigen Vorgehen? Die hohe Prozentzahl von 70% darf allerdings nicht zu der Annahme verleiten, diese Fälle seien einfach: Weder ist die rechtliche Prüfung, ob es sich um einen der 70% erfolgversprechenden Fälle handelt oder um einen der 30% aussichtslosen oder wenig aussichtsreichen Fälle handelt, einfach. Noch ist die Durchsetzung des Kundenrechts gegen die Bank einfach. Verbraucherkreditrecht ist zudem eine Spezialmaterie, die auch nicht alle Bankrechtler bearbeiten, von anderen Anwälten einmal ganz zu schweigen. Es gibt beim Widerrufsrecht über die Jahre seit 2002 mehr als 10 verschiedene Rechtslagen und damit mehr als 10 verschiedene gesetzliche Muster-Widerrufsbelehrungen. Z.T. gelten zwei Fassungen des gesetzlichen Musters nebeneinander, so dass eine doppelte Prüfung nög wird. Die Muster-Widerrufsbelehrungen darf man sich auch nicht im eigentlichen Sinne als ferge Muster vorstellen, sondern vielmehr müssen diese erst unter Anwendung von sog. Gestaltungshinweisen (Streichung oder Ergänzung oder Austausch einzelner Formulierungen) auf verschiedene Fallgruppen angepasst werden. Erst wenn man die für die jeweilige Fallgruppe einschlägige Variante des zeitlich maßgeblichen Musters ermi=elt hat, kann die eigentliche Prüfung der konkreten Widerrufsbelehrung erfolgen. Auch diese Prüfung ist komplex und erfolgt i.d.r. in zwei Stufen: Zum einen geht es darum, dass eine hinreichende Abweichung vom gesetzlichen Muster vorliegen muss (da bei Verwenden des jeweiligen Musters die Widerrufsbelehrung als wirksam gilt, auch wenn sie ggf. ansonsten Mängel aufweist). Und zum anderen geht es um eine inhaltliche Prüfung sowie auch eine Überprüfung der äußeren Gestaltung. Eine vollständige Prüfung auf das Vorliegen des Widerrufs-Jokers kann ohne weiteres zwei bis drei Stunden je Vertrag beanspruchen. Und mit einem posiven Vorprüfungsergebnis ob von einer Verbraucherzentrale oder einem Anwalt ist es leider selten getan. Dies ist immer wieder zu hören: Die Banken versuchen offenkundig, aus der hohen Zahl von 70% aller Verträge, die mit dem Widerrufs-Joker angreipar wären, über mehrere Stufen strategischer und takscher Manöver am Ende eine kleine Anzahl zu machen, mit denen dann tatsächlich Einigungen gefunden werden. Wie oben ziert, dauerten die Verhandlungen durch eine spezialisierte Anwaltskanzlei in dem WISO -Fall immerhin fünf Monate. Selbst wenn man einmal hoch grei, und ein Anwaltshonorar von annimmt, blieben in dem WISO -Fall vom Erfolg (Reduzierung der verlangten Vorfälligkeitsentschädigung von um auf nur noch ) noch und damit 87% übrig. Und ohne die Einschaltung des Anwaltes hä=en die Bankkunden im Beispielsfall 0 anstelle von nunmehr Ne=o-Ertrag bekommen. Dass es sich lohnt, zu kämpfen, entspricht auch der Erfahrung der Rechtsanwälte Leif Holger und Katrin Wedekind (Sozietät Wedekind, Lüneburg) nach Prüfung von inzwischen mehr als 100 Fällen. Und es ist leider auch meist ein Kampf nö/g. Ohne spezialisierten Anwalt an der Seite erreicht man da meist nichts. 4

5 Schlussbemerkung 1. Verbraucher vs. Unternehmer: Wer kann den Widerrufs-Joker nutzen? Ein Widerrufsrecht haben nur Verbraucher dies darf aber nicht missverstanden werden. Denn das Gesetz definiert Verbraucher nicht als eine persönliche Eigenscha,, sondern stellt darauf ab, ob man beim konkreten Geschä, als Verbraucher gehandelt hat. Also ist der Widerrufs-Joker auch ein Thema für alle Unternehmer und Selbständige sowohl was die private Wohnimmobilie angeht, als auch, wenn es Immobilien im Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung betrifft. Denn bei Finanzierung einer privaten Immobilie handelt man als Verbraucher im Sinne des Gesetzes und kann damit auch den Widerrufs-Joker nutzen. 2. Faktor Zeit: Gibt es Fristen zu beachten? Grundsätzlich verjährt das Recht auf Ausübung des Widerrufs nicht, z.t. wird aber die Auffassung vertreten, wenn man ein Recht über Jahre lang nicht geltend mache, sei es irgendwann verwirkt. Auch ist zu beachten, dass eine nachträgliche Widerrufsbelehrung (wenn diese denn korrekt war), ggf. eine Monatsfrist in Gang setzt. Bei AuFebungsvereinbarungen müssen diese ggf. daraufin geprü, werden, ob sich rechtliche Auswirkungen auf das Widerrufsrecht ergeben haben. Dies ist alles eine Frage des Einzelfalls. Grundsätzlich aber lässt sich zum Faktor Zeit Folgendes sagen: Noch ist die Rechtsprechung sehr kundenfreundlich. Das kann sich aber jederzeit ändern, insbesondere wenn die Banken durch eine größere Zahl von erfolgreichen Widerrufs-Jokern finanzielle Einbußen erleiden und sich Gerichte davon ggf. beeindrucken lassen oder gar die Polik sich dazu äußert. Man darf auch nicht vergessen, dass eine gewisse Zahl von Fällen schon abgeschlossen ist. Es besteht immer die Gefahr, dass irgendwann ein Smmungsumschwung passiert und sich die Meinung an den Gerichten breit macht, nun sei es aber genug mit dieser vorzeigen Aussegsmöglichkeit. Wer übrigens hofft, dass irgendwann so viele Präzedenzfälle öffentlich werden, dass die Rechtsdurchsetzung ganz einfach wird, der wird wohl en=äuscht werden. Die Banken tun offenkundig alles, um zu verhindern, dass erzielte Einigungen öffentlich werden und verlangen regelmäßig strapewehrte Schweigeklauseln. Wer schon einmal vor Gericht war, der weiß, dass ein wirtscha,lich potenter Gegner einen Fall nooalls durch alle Instanzen treibt und alleine durch diese Möglichkeit einen starken Druck aupauen kann, sich als wirtscha,licher David irgendwann doch lieber zu einigen. Dementsprechend kann es durchaus passieren, dass sich in der öffentlichen Wahrnehmung ein negaves Bild der Tendenz in der Rechtsprechung ergibt nicht weil die Rechtsprechung kundenfeindlich wäre, sondern ggf. weil nur solche Urteile ergehen und bekannt werden, die zu Gunsten der Bank ausgegangen sind. Während ggf. die Mehrzahl der Fälle zu Gunsten der Kunden sllschweigend erledigt wird. Abschließend kann daher nur ermugt werden, nicht zu lange zu warten. Es gibt schon etliche Bankkunden, die den Widerrufs-Joker mit Erfolg genutzt haben. Ein nachprüparer Fall ist z.b. in dem sehenswerten Beitrag der ZDF-Sendung WISO vom dokumenert das Video ist über die ZDF-Mediathek noch abrupar. Wer also erwägt, für sich den Widerrufs-Joker zu nutzen, sollte sich ehrlich fragen: Was genau spricht dafür, noch länger zu warten? Und wird man sich nicht ggf. ärgern, wenn man später von einem Bekannten erfährt, dass dieser den Widerrufs-Joker mit Erfolg genutzt und Zehntausende von Euro gespart hat? Zu bedenken ist auch, dass die Zinsen irgendwann wieder steigen werden noch sind die Zinsen für eine neue Finanzierung historisch niedrig, das wird nicht ewig so bleiben erste Äußerungen in diese Richtung gibt es bereits. Nähere Informaonen gibt es z.b. auf der Website Quelle: Katrin Wedekind, Rechtsanwäln Mediatorin Fachanwäln für Bank- und Kapitalmarktrecht & Leif Holger Wedekind, Rechtsanwalt Mediator Zwangsverwalter, Lüner Weg 2, Lüneburg, Tel. (04131) , Fax (04131) , 5 Steuerkanzlei Wilke und Ostermann Dipl.-Kfm. Hans-Ulrich Wilke und Kerstin Ostermann Stadtkoppel Lüneburg Telefon: 04131/ Fax: 04131/ Web: In Kooperation mit: ASAGO Steuerberatungsgesellschaft mbh Dipl.-Kfm. Hans-Ulrich Wilke und Kerstin Ostermann Lenbachstr Hamburg Telefon: 040/ Fax: 040/ Web:

Raus aus teuren Krediten Den Widerrufs-Joker richtig nutzen STADER RECHTSANWÄLTE

Raus aus teuren Krediten Den Widerrufs-Joker richtig nutzen STADER RECHTSANWÄLTE STADER RECHTSANWÄLTE Raus aus teuren Krediten Den Widerrufs-Joker richtig nutzen Wie Sie sich mit dem Widerruf Ihres Immobiliendarlehens aktuelle Zinskonditionen sichern können. Aus Erfahrung kompetent

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung. Widerruf von Verbraucher-Realkrediten

Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung. Widerruf von Verbraucher-Realkrediten Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung Widerruf von Verbraucher-Realkrediten Zinsniveau Problem Darlehensnehmer an teure Darlehen gebunden entweder Kündigung gar nicht möglich oder Ausstieg durch Vorfälligkeitsentschädigung

Mehr

Widerruf von Immobiliendarlehen : Königsweg oder Falle?

Widerruf von Immobiliendarlehen : Königsweg oder Falle? MANDANTENINFO November 2014 Widerruf von Immobiliendarlehen : Königsweg oder Falle? Wirtschaftliche Ausgangslage Das Zinsniveau für Immobilienkredite ist, bedingt durch die Euro- und Finanzmarktkrise,

Mehr

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Herr Prof. Dr. Janssen zu der Problematik der Bearbeitungsgebühr in Verbraucherkreditverträgen. Sehr

Mehr

Niedrigzinspolitik und daraus folgt?

Niedrigzinspolitik und daraus folgt? Niedrigzinspolitik und daraus folgt? Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt mit fast jeder Verkündung von Maßnahmen zur Gesundung der Finanz- und Wirtschaftskrise im EU-Raum den Leitzins. Eine Folge dieser

Mehr

Urteil Az. 2 O 289/13

Urteil Az. 2 O 289/13 Urteil Az. 2 O 289/13 LG Duisburg 5. Mai 2014 Tenor 1 2 3 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger. Das Urteil ist vorläug vollstreckbar gegen Sicherheitsleistung in Höhe

Mehr

Lohnender Ausstieg aus Verbraucherdarlehensverträgen

Lohnender Ausstieg aus Verbraucherdarlehensverträgen Rechtsanwälte Michael Falter und Marco Müller-ter Jung * Lohnender Ausstieg aus Verbraucherdarlehensverträgen Das historisch niedrige Zinsniveau macht es für Verbraucher zunehmend attraktiver, bestehende

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

Internetrecht, Verbraucherschutzrecht

Internetrecht, Verbraucherschutzrecht Gericht BGH Aktenzeichen VIII ZR 82/10 Datum 01.12.2010 Vorinstanzen LG Gießen, 24.02.2010, Az. 1 S 202/09, AG Gießen, 28.04.2009, Az. 43 C 1798/07 Rechtsgebiet Schlagworte Internetrecht, Verbraucherschutzrecht

Mehr

SOLVANTIS AG. Prozessfinanzierung. Widerruf Ihres Darlehensvertrages

SOLVANTIS AG. Prozessfinanzierung. Widerruf Ihres Darlehensvertrages SOLVANTIS AG Prozessfinanzierung Widerruf Ihres Darlehensvertrages Über die SOLVANTIS AG Wir sichern Ihr Recht. Seit 2000 Spezialist in der Prozessfinanzierung Die SOLVANTIS AG ist seit 2000 am Markt und

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Nach der Rechtsprechung kann ein Kreditvertrag auch dann sittenwidrig sein, wenn er auf einem unangemessenen Umschuldungsverlangen der Bank beruht, weil die

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 1. Dezember 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 1. Dezember 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 82/10 Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 1. Dezember 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

MARZIPAN in der Praxis

MARZIPAN in der Praxis MARZIPAN in der Praxis Tipps & Tricks für die erfolgreiche Anwendung von MARZIPAN MARZIPAN und die Verbraucherkreditrichtlinie Die Vorschriften der Verbraucherkreditrichtlinie traten am 11. Juni 2010 in

Mehr

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN Finanzmathematik Kapitel 3 Tilgungsrechnung Prof. Dr. Harald Löwe Sommersemester 2012 Abschnitt 1 HYPOTHEKENDARLEHEN Festlegungen im Kreditvertrag Der Kreditvertrag legt u.a. folgende Daten fest Kreditsumme

Mehr

BGB IV. Gelddarlehen, 488 ff. BGB. Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008

BGB IV. Gelddarlehen, 488 ff. BGB. Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008 BGB IV Gelddarlehen, 488 ff. BGB Prof. Dr. Monika Schlachter WS 2007/2008 Das Gelddarlehen, 488 BGB (1) 1. Pflichten - Zurverfügungstellen eines Geldbetrages - Pflicht zur Rückerstattung eines Betrages

Mehr

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Dezember 2013 Begriffe Versicherungsnehmer, das ist diejenige Person, die den Versicherungsvertrag mit dem Versicherer abgeschlossen

Mehr

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Über die Rechtslage informiert test.de unter www.test.de/kreditgebuehren. Für die folgenden Mustertexte gilt: Suchen Sie den für Ihren Fall passenden Mustertext

Mehr

Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) sieht 80% Chance beim Kreditwiderruf

Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) sieht 80% Chance beim Kreditwiderruf 1 von 13 11.12.2014 23:02 Sozietät Wedekind Bankrecht Insolvenzrecht Pressemitteilung vom 05.12.2014 02:03:05 [ID 861915 / Wirtschaft] Zurück zur Meldung drucken Bewertung 7861 Punkte Kredit-Widerrufs-Joker:

Mehr

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen?

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen? Häufig gestellte Fragen der Anleihegläubiger an Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte (HLFP) als Treuhänder der WGF-Hypothekenanleihen (Frequently Asked Questions - FAQs) 1. Wie kann ich mich

Mehr

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Dr. Claire Feldhusen Charts Nr. 4 1 1. Modifikation des Widerrufsrecht bei Verbundgeschäften ( 358 Abs. 1 BGB) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines

Mehr

Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen

Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen Finanzierungsberatung Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Lohmar Die Finanzierungsberatung ist ein Kernthema für Steuerberater. Viele Mandanten brauchen

Mehr

Urteil IM NAMEN DES VOLKES

Urteil IM NAMEN DES VOLKES Landgericht Hamburg Az.: 325 O 299/14 Verkündet am 26.01.2015., JFAnge Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Urteil In der Sache IM NAMEN DES VOLKES Kläger Prozessbevollmächtigte: gegen Beklagte Prozessbevollmächtigte:

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Gaslieferverträge RWE Erdgas 2012

Gaslieferverträge RWE Erdgas 2012 Gaslieferverträge RWE Erdgas 2012 Viele Verbraucher haben im Spätsommer/Herbst 2008 mit der RWE Westfalen- Weser-Ems AG (RWE) Gaslieferverträge zu einem Festpreis mit der Bezeichnung RWE Erdgas 2011 abgeschlossen.

Mehr

Stock Aders + Partner

Stock Aders + Partner Stock Aders + Partner SA+P Newsletter 2014 l SPEZIAL Liebe Leserinnen und Leser, vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der Bundesgerichtshof interessante Entscheidungen zur Verjährung der Ansprüche von

Mehr

Ausgabe 06 MARZIPAN. in der Praxis. Vorzeitige Umschuldung von Festzinskrediten. Wir denken nach, um vorzudenken

Ausgabe 06 MARZIPAN. in der Praxis. Vorzeitige Umschuldung von Festzinskrediten. Wir denken nach, um vorzudenken Ausgabe 06 MARZIPAN Vorzeitige Umschuldung von Festzinskrediten Wir denken nach, um vorzudenken Vorzeitige Umschuldung von Festzinskrediten mit MARZIPAN Aufgabenstellung Wenn sich die Zinslandschaft nachhaltig

Mehr

Rundschreiben. Voraussetzungen und Grenzen zulässiger Vermittlungstätigk~it nach 194 Abs. 1a 5GB V

Rundschreiben. Voraussetzungen und Grenzen zulässiger Vermittlungstätigk~it nach 194 Abs. 1a 5GB V I 1-4982 -3810/2003 Geschäftszeichen, bei Antwort bitte angeben Friedrich-Ebert-Allee 38 5311380nn Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn An die bundesunmltte\.baren Krankenkassen Telefonvermittlung: Telefondurchwahl:

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

1 von 2 26.06.2012 16:21

1 von 2 26.06.2012 16:21 Kreditberatung - Die Kreditversager - Test - Stiftung Warentest http://www.test.de/kreditberatung-die-kreditversager-4374697-43... Kreditberatung Die Kreditversager 15.05.2012 Filialbanken behindern Kunden

Mehr

Widerrufsjoker das wichtigste in Kürze

Widerrufsjoker das wichtigste in Kürze Skript zum Kurzvortrag (10 Minuten) UnternehmerNetzwerk am 28.05.2015 es gilt das gesprochene Wort Widerrufsjoker das wichtigste in Kürze Fehler in der Widerrufsbelehrung offenbaren sich zeitweilig in

Mehr

Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur Ihre eigenen Kosten, zum Beispiel für Porto und Telefongespräche.

Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur Ihre eigenen Kosten, zum Beispiel für Porto und Telefongespräche. Ihre Beschwerde Wichtige Informationen über das Beschwerdeverfahren Die für Sie wichtigsten Punkte sind nachfolgend zusammengefasst: Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur

Mehr

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Bei der Anschaffung eines neuen PKW stellt sich häufig die Frage, ob Sie als Unternehmer einen PKW besser

Mehr

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 Zweite Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung vom 1. August 2002 Das Bundesministerium

Mehr

Widerruf von Immobiliendarlehen Rechtlicher und wirtschaftlicher Hintergrund

Widerruf von Immobiliendarlehen Rechtlicher und wirtschaftlicher Hintergrund Widerruf von Immobiliendarlehen Rechtlicher und wirtschaftlicher Hintergrund Formfehler bei Widerrufsbelehrungen vom Immobiliendarlehen geben vielen Verbrauchern die Möglichkeit, auch viele Jahre nach

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig?

Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig? Publiziert in SWITCHjournal 1/2002 Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig? Dr. Ursula Widmer, Rechtsanwältin, Bern ursula.widmer@widmerpartners-lawyers.ch Im Internet werden von Unternehmen

Mehr

NEWSLETTER Unterrichtungsschreiben nach 613a Abs. 5 BGB

NEWSLETTER Unterrichtungsschreiben nach 613a Abs. 5 BGB NEWSLETTER Unterrichtungsschreiben nach 613a Abs. 5 BGB ARNECKE SIEBOLD Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft Hamburger Allee 4 60486 Frankfurt/Main Germany Tel +49 69 97 98 85-0 Fax +49 69 97 98 85-85

Mehr

Änderungen des Widerrufsrechts

Änderungen des Widerrufsrechts Aktualisierung des Ratgebers Ärger mit Handy, Internet oder Telefon, 1. Auflage 2013 Änderungen des Widerrufsrechts Stand: 13. Juni 2014 Seite 72 81 5 5. Vertragsende und Umzug Wann und wie kann ich einen

Mehr

Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Beteiligung eines Verbrauchers und eines Unternehmers.

Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Beteiligung eines Verbrauchers und eines Unternehmers. Neues Pferdekaufrecht Unterschied des Verbrauchsgüterkaufs vom sonstigen Pferdekauf Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen dem Verbrauchgüterkauf und sonstigem Pferdekauf. Daher zwingt das neue Recht zwischen

Mehr

Vortrag: Maklerrecht und Internet

Vortrag: Maklerrecht und Internet 1 Deutscher Anwaltstag 2014 Der Deutsche Anwaltstag (DAT) ist die bundesweite jährliche Tagung der Anwaltschaft, die sich beruflichen und rechtspolitischen Themen widmet. Der DAT führt jährlich Anwaltschaft,

Mehr

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Haufe TaschenGuide 166 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Neue Kredite, neue Wege von Kai Oppel 4. Auflage 2013 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Oppel schnell und portofrei

Mehr

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30 IX Verbraucherkreditgesetz Stand 17.04.2000 (Auszug) VerbrKrG - 1. Anwendungsbereich (1) Dieses Gesetz gilt für Kreditverträge und Kreditvermittlungsverträge zwischen einem Unternehmer, der einen Kredit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte E-Interview mit Uta Deuber Name: Uta Deuber Funktion/Bereich: Rechtsanwältin Organisation: mzs Rechtsanwälte Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Wie teuer ist der Verzicht auf eine Zinsdifferenz von 0,5% über die gesamte Laufzeit?

Wie teuer ist der Verzicht auf eine Zinsdifferenz von 0,5% über die gesamte Laufzeit? Martin Cremer Finanzmathematiker Wie teuer ist der Verzicht auf eine Zinsdifferenz von 0,5% über die gesamte Laufzeit? Kornwestheim 2008 Prisma 2008 Martin Cremer Finanzmathematiker Präambel Ausgangspunkt

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting

auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting 38 finanzplanung konkret Finanz-Training Der Zwang von Restschuldversicherungen und Auswirkungen auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting In den Medien geistert seit einiger

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

Vorlesung Gesellschaftsrecht

Vorlesung Gesellschaftsrecht Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung Einheit it 4: Fall zur GbR Übersicht: Fall 5 - Sachverhalt A, B, C und D haben sich zu einer Anwaltssozietät zusammengeschlossen. Im Gesellschaftsvertrag ist vorgesehen,

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Hypothekenkreditrecht

Hypothekenkreditrecht Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht 8. Doppelstunde: Widerrufsrecht, verbundenes Geschäft Mittwoch, 06.01.2010, 8:00h 10:00h DWP, A 411 Michael Knobloch, Rechtsanwalt 1 Knobloch / Kreditrecht

Mehr

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Anschreiben Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit bitte ich Sie, an einer Befragung im

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Bitte füllen Sie den Vertrag vollständig aus, unterschreiben Ihn und senden Ihn per Post oder per E-Mail an uns zurück.

Bitte füllen Sie den Vertrag vollständig aus, unterschreiben Ihn und senden Ihn per Post oder per E-Mail an uns zurück. Bankkontakt AG Südwestkorso 16 Telefon: 030 / 897 30 87-0 Telefax: 030 / 897 30 87-39 E-Mail: info@bankkontakt.de Bitte füllen Sie den Vertrag vollständig aus, unterschreiben Ihn und senden Ihn per Post

Mehr

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Unpassende Tilgung 6 Falsche Zinsbindung 12 Blindes Vertrauen 21 Knappe Kalkulation 26 Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31 So arbeiten Baugeldvermittler

Mehr

Mandanten-Fragebogen

Mandanten-Fragebogen Mandanten-Fragebogen Kontaktdaten: Nachname Vorname Straße PLZ und Ort Telefon/Handy Email Informationen zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei Forderungshöhe Frist Unterlassungserklärung Vergleich: Wünschen

Mehr

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Programm: I. Rechtliche Möglichkeiten zum Widerruf von Lebens- und Rentenversicherungen II.

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Ratgeber Mietrecht Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Schritt:

Mehr

Urteil. Im Namen des Volkes!

Urteil. Im Namen des Volkes! Landgericht Hannover Geschäfts-Nr.: 18 O 190/08 Verkündet am: 18.11.2008 Grahle, Justizangestellte als Urkundsbeamtin/beamter der Geschäftsstelle Urteil Im Namen des Volkes! In dem Rechtsstreit der Firma

Mehr

Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 6 S 23/14 115 C 28/13 Amtsgericht Siegburg Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES Urteil Diese Aufrechnung führt gemäß 387 ZPO zum vollständigen Erlöschen der mit der Klage geltend gemachten Forderung. Es

Mehr

Bundesarbeitsgericht entscheidet über die Wirksamkeit einer Versetzung

Bundesarbeitsgericht entscheidet über die Wirksamkeit einer Versetzung NEWSLETTER Bundesarbeitsgericht entscheidet über die Wirksamkeit einer Versetzung ARNECKE SIEBOLD Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft Hamburger Allee 4 60486 Frankfurt/Main Germany Tel +49 69 97 98

Mehr

Urteil IM NAMEN DES VOLKES. C - Klägerin -

Urteil IM NAMEN DES VOLKES. C - Klägerin - Landgericht Hamburg Az.: 302 O 159/13 Verkündet am 16.04.2014, Justizfachangestellte Urkundsbeamter/in der Geschäftsstelle Urteil IM NAMEN DES VOLKES In der Sache C - Klägerin - Prozessbevollmächtigte:

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot DKB Grundbesitzvermittlung GmbH Kronenstr. 8/10 10117 Berlin Herrn Max Mustermann Ihr Ansprechpartner Frau Janine Stapel Tel: 030 / 120307545 Mobil: 0173 / 6256830 janine.stapel@dkb.de www.dkb-grund.de

Mehr

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 Fehler 3: Blindes Vertrauen 21 Fehler 4: Knappe Kalkulation 26 Fehler 5: Ungenutzte

Mehr

Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen -

Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen - Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen - Dr. Claire Feldhusen 1 Widerrufsrecht Vom Gesetzgeber vorgesehen, wenn ein Verbrauchervertrag (Vertrag zw. Verbraucher 13 BGB und Unternehmer 14

Mehr

Landgericht Wuppertal, 17 O 349/13

Landgericht Wuppertal, 17 O 349/13 1 von 5 15.05.2015 12:38 Landgericht Wuppertal, 17 O 349/13 Datum: Gericht: Spruchkörper: Entscheidungsart: Aktenzeichen: 04.04.2014 Landgericht Wuppertal 17. Zivilkammer Urteil 17 O 349/13 Sachgebiet:

Mehr

Das Scheidungsformular

Das Scheidungsformular Rechtsanwalt Thomas O. Günther, LL.M. oec Rosental 98, 53111 Bonn Mailto:info@scheidung-bonn.com Fax: 0911 / 30844-60484 Das Scheidungsformular Senden Sie mir dieses Formular bequem online, per Post oder

Mehr

Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf

Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf BUNDESFINANZHOF Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf Veräußert ein Steuerpflichtiger seine bisher selbst genutzte und durch ein Darlehen finanzierte

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670%

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670% Beatrixgasse 27, 1030 Wien Telefon: 0043/50100 29900 E-Mail: oe0200@sbausparkasse.co.at Zentrale: 1031 Wien, Beatrixgasse 27 Telefon 05 0100-29900, Telefax 05 0100-29500 E-Mail: info@sbausparkasse.co.at

Mehr

Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung

Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden

Mehr

Abmahnungen filesharing

Abmahnungen filesharing FAQ Abmahnungen filesharing eine informationsbroschüre von giesel rechtsanwälte Unsere zentrale Servicerufnummer 0951 / 980 550 ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Zentral-Fax:

Mehr

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate 2.6.2.1 Forward Rate Agreement (FRA) EinForward-Kontrakt istdie Vereinbarung zwischen zwei Kontraktparteien über die Lieferung und Zahlung eines bestimmten Gutes zu einem späteren Zeitpunkt (Termingeschäft).

Mehr

Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 12.12.2002 I ZB 29/02 - Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 12.12.2002 I ZB 29/02 wie folgt entschieden:

Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 12.12.2002 I ZB 29/02 - Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 12.12.2002 I ZB 29/02 wie folgt entschieden: HVBG-INFO 006/2004-458- Bei dem Mehraufwand für die Vertretung einer am eigenen Gerichtsstand klagenden oder verklagten Partei durch einen auswärtigen Rechtsanwalt handelt es sich nicht um Kosten, die

Mehr

Beschluss Az. 17 W 11/14

Beschluss Az. 17 W 11/14 Beschluss Az. 17 W 11/14 OLG Frankfurt am Main 10. März 2014 Tenor 1 Die sofortige Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss der zweiten Zivilkammer des Landgerichts Limburg an der Lahn vom 13.12.2013

Mehr

Jens Leschmann Freier Sachverständiger für das Kreditwesen Unternehmensberater & QMB-Industrie

Jens Leschmann Freier Sachverständiger für das Kreditwesen Unternehmensberater & QMB-Industrie Unternehmensberater & QMB-Industrie QM-Systeme nach DIN EN ISO 9000 ff. Kreditgutachten KG-08-06 Bearbeitet von: Jens Leschmann Auftrag vom: 10.02.06 Auftraggeber: Reinhard Selle, Groß Haßlow Überprüfung

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Am 13.06.2014 ändert sich vieles für den Internethandel. Die Umsetzung des deutschen Gesetzgebers

Mehr

Überprüfung Immobilienkreditverträge.

Überprüfung Immobilienkreditverträge. Informationen zum Thema Überprüfung Immobilienkreditverträge. Inhalte dieses Informationspaketes Unser Service Beschreibung der Situation Übersicht verschiedene Modelle Ablauf Szenarien Achtung Mustertext

Mehr

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT Der Kanzlei wird hiermit von Vor-und Nachname Straße, PLZ, Ort wegen Abmahnung Vollmacht zur außergerichtlichen Vertretung erteilt. Diese Vollmacht erstreckt sich insbesondere

Mehr

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet?

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Für erfahrene und auch schon für semiprofessionelle Models keine Seltenheit: Beim Surfen im Internet oder beim Lesen einer Zeitschrift

Mehr

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Grundbuch, Beleihung, Effektivzins Grundbegriffe der Baufinanzierung 1 1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Informieren sich Kreditinteressenten über Darlehensangebote verschiedener Banken, stoßen sie dabei

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot DKB Grundbesitzvermittlung GmbH Kronenstr. 8/10 10117 Berlin Herrn Max Mustermann Ihr Ansprechpartner Frau Janine Stapel Tel: 030 / 120307545 Mobil: 0173 / 6256830 janine.stapel@dkb.de www.dkb-grund.de

Mehr

Schuldrecht Besonderer Teil II

Schuldrecht Besonderer Teil II Schuldrecht Besonderer Teil II - vertragliche Schuldverhältnisse - Dr. Sebastian Mock, LL.M.(NYU) Attorney-at-Law (New York) dienstags, 10.15 11.45, ESA A freitags, 10.15 11.45, Phil B A. Überblick zum

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer Aktuelle Rechtsprechung aus dem Miet- und Maklerrecht RA Jürgen Sattler Fall 1: Maklerrecht Angebot zum Kauf Makler (Klägerin) Verkaufsauftrag Mehrfamilienhaus Aufteiler (Beklagte) Absprache: Beklagte

Mehr

PREISVERZEICHNIS NICHT-ZVS- STUDIENGÄNGE

PREISVERZEICHNIS NICHT-ZVS- STUDIENGÄNGE Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern RECHTSANWÄLTE ROLF TARNEDEN - PATRICK INHESTERN - HORST-OLIVER BUSCHMANN www.studienplatzklagen.net Köbelinger Str. 1 30159 Hannover Telefon: 0511 220 620 60 Telefax:

Mehr

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 BECKMANN UND NORDA RECHTSANWÄLTE Welle 9-33602 Bielefeld http://www.beckmannundnorda.de info@beckmannundnorda.de

Mehr