Handwerk und Wohlfarth TAIFUN. Zugangsdaten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handwerk und Wohlfarth TAIFUN. Zugangsdaten"

Transkript

1 TAIFUN Handwerk und Wohlfarth Portaldienste sind Internet-Dienste, die über das TAIFUN -Portal vermittelt werden. Das bekannteste Beispiel ist DATANORM Online, das den Zugang zu den Download-Seiten der Lieferanten vermittelt. Die folgenden Portaldienste sind für Sie kostenlos, abgesehen von den Kosten für die Internetverbindung.»Zugangsdaten«(S.1)»Artikeldaten über DATANORM Online importieren«(s.2)»warenkörbe«(s.3)»artikel-informationen«(s.5)»ugl-online«(s.6) Zugangsdaten Um aus TAIFUN heraus via Internet auf das Einkaufsportal Ihres Lieferanten zugreifen zu können, müssen Sie zunächst Ihre Zugangsdaten angeben. Wählen Sie in der Adresse von Wohlfarth Lieferanten-Info Datenaustausch Portal. Das Programm schickt eine Anfrage an den TAIFUN-Server und ermittelt, welche Dienste aktuell von Lieferanten und Großhändlern angeboten werden. Das Auswahlfenster kennen Sie bereits von DATA- NORM Online. Unter Anzeige wählen Sie den gewünschten Dienst aus. Nur Lieferanten, die diesen anbieten, werden in der Liste angezeigt. Markieren Sie Wohlfarth in der Liste rechts und wählen Sie ihn aus (Doppelklick mit der Maus oder Taste Eingabe). Geben Sie jetzt Ihre Zugangsdaten ein. Achten Sie auf die Hinweise im Eingabedialog, z. B. zu Groß- und Kleinschreibung. Wohlfarth bietet alle derzeit in TAIFUN verfügbaren Portaldienste an. Speichern Sie die Einstellungen (F2). Für DATANORM Online und Warenkörbe/Artikel-Informationen erhalten Sie verschiedene Zugangsdaten. Im Portal von Wohlfarth können Sie mehrere Benutzer anlegen, die dann auch unterschiedliche Berechtigungen haben können. Sie können hier für jeden TAIFUN-Benutzer spezielle Zugangsdaten hin- Seite 1 von 8

2 Artikeldaten über DATANORM Online importieren terlegen. Sofern Sie keine speziellen Angaben machen, werden jeweils die allgemeinen Zugangsdaten verwendet. Artikeldaten über DATANORM Online importieren Bitte überprüfen Sie vor dem ersten Import die Einstellungen für den Austausch von Artikeldaten in der Lieferanten-Adresse unter Lieferanten-Info Datenaustausch Artikel. i Bitte stellen Sie vor jedem Import sicher, dass währenddessen kein anderer Benutzer die Artikeldaten bearbeitet. 1. Wählen Sie in der Lieferanten-Adresse DATANORM Online. Wenn benötigte Zugangsdaten bereits eingetragen sind, kommen Sie direkt in die Dateiauswahl. Andernfalls bietet TAIFUN Ihnen an, diese jetzt anzulegen (siehe S.1). Alternativ können Sie im Hauptmenü Stammdaten Artikel Import DATANORM Online wählen. Das Programm bietet eine Auswahlliste mit allen Lieferanten an, für die ein Portalzugang eingetragen wurde. Markieren Sie den gewünschten Lieferanten und bestätigen Sie mit der Taste Eingabe. 2. TAIFUN prüft, welche Daten Sie bereits heruntergeladen haben, und zeigt eine Übersicht mit allen verfügbaren Daten. Erfolgreich importierte Daten, die dem aktuellen Stand beim Lieferanten entsprechen, werden mit einem vorangestellten Häkchen markiert. Wenn Sie spezielle Rabattvereinigungen mit Wohlfarth haben, klicken Sie auf Anfordern. Ihre aktuellen Daten werden daraufhin erstellt. 3. Markieren Sie die gewünschte Datei(en) in der Liste. Mehrfachauswahl ist wie folgt möglich: Mit der Maus: Um einen ganzen Bereich auszuwählen, markieren Sie den ersten Eintrag, halten die Umsch-Taste gedrückt und klicken auf den letzten Eintrag. Um mehrere einzelne Dateipakete zu markieren, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken Sie auf das gewünschte Paket. Mit der Tastatur: Zum Auswählen drücken Sie die Leertaste. Um einen ganzen Bereich auszuwählen, markieren Sie den ersten Eintrag, halten die Umsch-Taste gedrückt und gehen mit den Tasten Pfeil auf oder Pfeil ab bis zum letzten Eintrag. Um mehrere einzelne Dateipakete zu markieren, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und gehen mit den Tasten Pfeil auf oder Pfeil ab zum nächsten gewünschten Paket. 4. Bestätigen Sie die Auswahl mit Eingabe oder einem Klick auf Ok. Reihenfolge beim Import mehrerer Pakete: Damit die Datensätze richtig verarbeitet werden können, müssen Sie eventuell die Importreihenfolge ändern. Zum Beispiel ist es sinnlos, Bruttopreise vor den eigentlichen Artikeldaten einzulesen. Orientieren Sie sich am Datum des Stands und an den Dateinamen, die der Großhändler bzw. Hersteller selbst festlegt. Wenn Sie dennoch Schwierigkeiten haben, die richtige Reihenfolge festzulegen, wenden Sie sich bitte an diesen. Häufig werden Sie Dateipakete für Stammdaten und Änderungen an Stammdaten mit demselben Datum finden. In der Regel sind die Änderungen dann in den Stammdaten bereits enthalten. In der Regel benötigen Sie beim erstmaligen Import nur die Stammdaten, zur Datenpflege bei späteren Importen nur die Datei mit den Änderungen. Seite 2 von 8

3 Warenkörbe 1. Überprüfen Sie die Reihenfolge der Dateien in der Liste und ändern Sie sie bei Bedarf. Das erste Paket in der Liste wird zuerst verarbeitet. Mit der Maus: Markieren Sie den Eintrag und klicken Sie auf die Schaltflächen Auf bzw. Ab am rechten Rand des Fensters. Mit der Tastatur: Markieren Sie den Eintrag, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und verschieben Sie den Eintrag mit den Tasten Pfeil auf bzw. Pfeil ab. 2. Wenn die Reihenfolge stimmt, klicken Sie auf Ok (Taste Eingabe), um das Herunterladen und den Import zu starten. i Sinnvolle Reihenfolge für die Verarbeitung der Daten. Wenn ein Dateipaket unterschiedliche Dateien enthält, sorgt TAIFUN beim Import automatisch für die richtige Reihenfolge innerhalb des Pakets. Die Daten werden heruntergeladen, in einem Unterverzeichnis des aktuellen Mandanten gespeichert und sofort eingelesen. Wenn der Datenimport nach TAIFUN abgebrochen wurde, wird der Eintrag in der Liste mit einem roten Abbruch-Zeichen markiert. Austauschprotokoll, gespeicherte Dateien Wählen Sie im Hauptmenü Module Datenaustausch Lieferanten Artikel-Protokolle, um die Liste mit den bisherigen Online-Importen von Artikeldaten einzusehen. Heruntergeladene Dateien werden als zip-dateien im Unterverzeichnis Packages beim aktuellen Mandanten gespeichert. Während des Datenimports nach TAIFUN werden die Dateien automatisch entpackt. Sie können den Import zu einem späteren Zeitpunkt manuell durchführen, indem Sie diese Datei entpacken lassen. Warenkörbe Heruntergeladene, komprimierte DATA- NORM-Daten im Verzeichnis Packages. Warenkörbe ermöglichen die Übernahme von Artikeldaten, die Sie sonst nur online im Bestellsystem Ihres Partners sehen. Der Warenkorb lässt sich von TAIFUN aus öffnen. Sie fragen die Artikel im Wohlfarth-Portal ab und übernehmen die Artikeldaten als Positionen in Ihren Einkaufs- oder Verkaufsbeleg. Dies bedeutet keine Bestellung oder Anfrage bei Wohlfarth, sondern lediglich eine Übernahme Seite 3 von 8

4 Warenkörbe von Artikeldaten. Ohne sie wären die Informationen mit Beendigung der Internet-Sitzung verloren. Sie müssten von Hand in TAIFUN eingegeben werden, was zeitraubend und fehlerträchtig ist. Warenkorb importieren 1. Wählen Sie in der Positionsübersicht Positionen Import Warenkorb. Um Artikel als Elemente einer Stückliste aus einem Warenkorb zu übernehmen, öffnen Sie die Stücklistenbearbeitung (Strg+S) und wählen Import Warenkorb. 2. Falls Sie für mehr als einen Lieferanten Zugangsdaten für den Warenkorb erfasst haben, wählen Sie im nächsten Schritt den gewünschten Wohlfarth-Partner. 3. In einem neuen TAIFUN -Fenster wird der Internet Explorer gestartet und meldet Sie im Shop Ihres Partners an. Dort finden Sie auch Informationen zur Bedienung. 4. Stellen Sie Ihren Warenkorb zusammen. 1 Verfügbarkeits-Warnung 2 Zum Warenkorb 3 Daten übernehmen 5. Wenn Sie mit der Zusammenstellung fertig sind, wechseln Sie zum Warenkorb und klicken auf den Schalter Jetzt verbindlich bestellen (es wird keine Bestellung ausgelöst). Klicken Sie auf Daten übernehmen. 6. Das Internet-Fenster wird geschlossen, Sie kehren zum Beleg in TAIFUN zurück und geben an, wo die Positionen einsortiert werden sollen. Das Programm schlägt die Folgenummer der Position vor, von der aus Sie den Warenkorb geöffnet haben. Seite 4 von 8

5 Artikel-Informationen Die Positionen werden unabhängig davon importiert, ob es einen Artikel mit passender Artikelnummer in Ihren Stammdaten gibt. Artikel werden nicht automatisch aus importierten Positionen angelegt, weil dies eine Preispflege über DATANORM unmöglich machen würde. Wir raten Ihnen aus diesem Grund auch davon ab, die Position als Artikel in den Stammdaten zu speichern. Wird sie später in eine Rechnung übernommen und gebucht, erhalten Sie ggf. eine Meldung, weil Umsatz und Lagerbewegung nicht gebucht werden können, da es keinen passenden Artikel in den Stammdaten gibt. i Die Disposition wird automatisch aktualisiert. Bestellte Positionen werden zum Beispiel auf der Registerkarte Bestellt eingetragen. Warenkorb exportieren Warenkörbe können aus einer Bestellung in das Portal des Großhändlers exportiert werden. Die Belegpositionen werden in Ihren Warenkorb hochgeladen. Dabei werden dieselben Anmeldedaten verwendet wie beim Import. Sie können den Export auch verwenden, um zum Beispiel die aktuellen Preise und die Verfügbarkeit zu kontrollieren! 1. Wählen Sie in der Positionsübersicht des Belegs Positionen Export Warenkorb. 2. TAIFUN öffnet ein neues Fenster und meldet Sie mit Ihren Zugangsdaten im Webshop an. Wählen Sie links im Menü Warenkorb. 3. Im Warenkorb können Sie alle angebotenen Funktionen nutzen, zum Beispiel die Verfügbarkeit prüfen oder den aktuellen Warenkorb als Stückliste für die spätere Verwendung kopieren oder den Liefermodus ändern. 4. Wenn Sie bestellen möchten, klicken Sie auf Jetzt verbindlich bestellen. Damit lösen Sie jetzt die Bestellung aus. 5. Der neue Warenkorb steht jetzt in der Leiste mit Ihren Belegen rechts im Fenster zum Herunterladen bereit. Artikel-Informationen Artikel-Informationen können Sie direkt bei Ihrem Wohlfarth-Partner abfragen. Dabei können Sie zum Beispiel die genaue Artikelspezifikation einsehen. Voraussetzung ist, dass Sie Ihre Zugangsdaten für das Wohlfarth-Portal (siehe»zugangsdaten«auf S.1) eingetragen haben. Der Artikel muss im Wohlfarth-Katalog in Ihren Stammdaten vorhanden sein. Wählen Sie im Artikel: Sonstiges Artikel-Informationen (TAIFUN edata) in der Verkaufs-Position: Katalog Artikel-Informationen (TAIFUN edata) Bilder können Sie bei der Position bzw. im Artikelstamm hinterlegen. Führen Sie die Maus auf das Bild, drücken Sie kurz die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü die gewünschte Option. Seite 5 von 8

6 UGL-Online Herunterladen eines Artikelbildes aus den Online-Informationen UGL-Online Ähnlich wie bei DATANORM Online wird die Pflege der Zugangsdaten und die Verbindung zum Server durch den TAIFUN-Server gestützt. Sie müssen die Nutzung von UGL Online eintragen, bevor Sie das Verfahren verwenden können. UGL Online: Verfahren und Zugangsdaten 1. Wählen Sie in der Adresse von Wohlfarth Lieferanten-Info Datenaustausch Belege. 2. Im Feld Methode wählen Sie UGL. Geben Sie Ihre Kundennummer bei Wohlfarth ein. Im Feld Datenpfad wählen Sie das Verzeichnis aus, in dem die UGL-Daten gespeichert werden sollen. Standardmäßig wird das Verzeichnis UGL im Programmverzeichnis verwendet. Speichern Sie die Einstellungen (siehe Bild 1). 1 UGL-Verfahren aktivieren 2 Zugangsdaten auf der Registerkarte UGL Online überprüfen 3. Wählen Sie in der Adresse von Wohlfarth Lieferanten-Info Datenaustausch Portal. Wählen Sie den gewünschten Benutzer und geben Sie auf der Registerkarte UGL Online Kundennummer und Passwort ein. Die Kundennummer wird aus den Belegaustausch-Parametern übernommen und ist vermutlich für alle Benutzer dieselbe. Seite 6 von 8

7 UGL-Online Belegaustausch mit UGL Online Der UGL-Datenaustausch beginnt immer mit einer Datei, die Sie exportieren (UGL-A). Wohlfarth unterbreitet ein Angebot in Form einer UGL-B-Datei. UGL-B-Dateien beziehen sich also immer auf einen bestimmten Beleg in TAIFUN. UGL-Export: Öffnen Sie einen Einkaufsbeleg für Wohlfarth und blättern Sie zur Registerkarte Positionen. Wählen Sie den Befehl Extras UGL-Export bzw. Extras UGL-Abrufauftrag Export. Die UGL-Datei wird erzeugt und im UGL-Datenpfad gespeichert. Anschließend fragt das Programm, ob die Datei übertragen werden soll. Nach erfolgreicher Übertragung erhalten Sie eine entsprechende Meldung. UGL-Import: Wählen Sie im Hauptmenü Module Datenaustausch Lieferanten UGL Online-Import. Falls Sie bei mehr als einem Lieferanten UGL Online nutzen, erscheint eine Auswahlliste der Großhändler. Wählen Sie Wohlfarth. Über das Portal wird online abgefragt, ob Wohlfarth für Sie UGL-Belege bereitgestellt hat. Wenn ja, werden diese automatisch heruntergeladen, im UGL-Datenpfad gespeichert und dem passenden Beleg zugeordnet. Unter Module Datenaustausch Lieferanten Beleg-Protokolle sehen Sie alle exportierten und importierten Belege. Innovative Ideen verändern die Welt. TAIFUN Software AG Joachimstraße 2 Telefon +49-(0) Hannover Telefax +49-(0)

8

ANLEITUNG FÜR DIE TAIFUN-PORTALDIENSTE

ANLEITUNG FÜR DIE TAIFUN-PORTALDIENSTE ANLEITUNG FÜR DIE TAIFUN-PORTALDIENSTE FEGIME Deutschland Marktgemeinschaft im Elektrogroßhandel GmbH & Co. KG TAIFUN Portaldienste Portaldienste sind Internet-Dienste, die über das TAIFUN-Portal vermittelt

Mehr

Taifun Open Business 2014. Inhaltsverzeichnis

Taifun Open Business 2014. Inhaltsverzeichnis Taifun Open Business 2014 Inhaltsverzeichnis Schrack als Lieferant anlegen Einrichtung der Schnittstelle zu den Schrack-Services Seite 1 Seite 2 Artikelimport Seite 5 Bestellpositionen aus dem Schrack-Webshop

Mehr

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Handwerk IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Software Inhalt IDS-CONNECT... 3 Folgende Funktionen werden unterstützt:... 3 Einstellungen... 3 Artikel-Info... 8 Warenkorb

Mehr

Funktionsbeschreibung. Qualitätsmanagement. von IT Consulting Kauka GmbH

Funktionsbeschreibung. Qualitätsmanagement. von IT Consulting Kauka GmbH Funktionsbeschreibung Qualitätsmanagement von IT Consulting Kauka GmbH Stand 28.10.2009 Das QM-Modul... 3 1. QM Stammdaten... 3 1.1 Verwaltung von Prüfmitteln... 4 1.2 Grundlagen... 5 1.3 Prüfer... 6 1.4

Mehr

Datenaustausch über UGL

Datenaustausch über UGL Datenaustausch über UGL 1 Datenaustausch über UGL UGL ist ein Textdateiformat für Belegdaten, das von der GC-Gruppe (Cordes & Graefe) entwickelt wurde. Sie können eigene Belege in diesem Format abspeichern

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

EATON-EPLAN-Selektor Hilfe

EATON-EPLAN-Selektor Hilfe Bedienungsanleitung zum EATON-EPLAN-Selektor Mit diesem Programm können Sie aus einer Artikelliste die Teile auswählen die Sie in EPLAN P8 zum Projektieren benötigen. Zurzeit umfasst die Artikelliste ca.

Mehr

NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX

NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX Inhalt 1 Einführung... 1 2 Einrichtung der ebay-schnittstelle... 2 3 Übersicht der ebay-verkäufe... 3 4 Abholen der ebay-verkäufe... 4 5 ebay-verkäufe umwandeln...

Mehr

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Quick-Guide Web Shop Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Start und Übersicht... 2 Erweiterte Such- und Filterfunktionen... 3 Artikel-Detailansicht...

Mehr

Stand: 28.11.2012. Adressnummern ändern Modulbeschreibung

Stand: 28.11.2012. Adressnummern ändern Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemein...3 Installation...3 manuelle Eingabe von alten und neuen Adressnummern...4 Vorbereiten von Adressnummern-Änderungen in Tabellen...5 Seite 2 Allgemein Das INKS-Modul ermöglicht

Mehr

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle BESCHREIBUNG: MultiBox-Schnittstelle Stand: 16.11.2013 Seite 1 von 14 Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle 1. Vorarbeiten Öffnen Sie Excel. Die Schnittstelle ist eine Microsoft-Excel-Mappe mit Makros.

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT Inhalt Inhalt 1 PTV Map&Guide internet V2 Was ist neu?... 4 1.1 Änderung des Lizenzmodells... 4 1.1.1 Bestandskunden 4 1.1.2 Neukunden 5 1.2 Administrationstool

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung

1. Einführung. 2. Vorbereitung 1. Einführung Über den Artikelimport können Sie Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem in orgamax importieren, ohne diese einzeln eingeben zu müssen. In dieser Dokumentation sind verschiedene Szenarien,

Mehr

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Änderungen von Version V2.2 auf V2.3 ASSA ABLOY Matrix II entwickelt sich stets weiter die Version 2.3 bietet einige neue und nützliche Funktionen 2 Änderungen von

Mehr

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK!

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK! Update Informationen 2008-11 Allgemein... 1 Achtung! Wichtige Info für Netzwerke!!!... 1 Reporte / Formulare testen und übernehmen... 2 Testausdrucke einschalten... 2 Reportname feststellen... 2 Reporte

Mehr

Erste Schritte SPG-KURS

Erste Schritte SPG-KURS Erste Schritte SPG-KURS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Vorwort... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Installation... 3 Programmstart... 4 Vereinsdaten aus SPG-Verein importieren... 4 Auswahl eines

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

Datenexport mit orgamax

Datenexport mit orgamax Datenexport mit orgamax Diese Dokumentation beschäftigt sich mit den gängigsten Formen des Datenexports unter orgamax. Die hier vorgestellten Exporte beziehen sich auf orgamax 13. Arbeiten Sie mit einer

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

Arbeiten mit UMLed und Delphi

Arbeiten mit UMLed und Delphi Arbeiten mit UMLed und Delphi Diese Anleitung soll zeigen, wie man Klassen mit dem UML ( Unified Modeling Language ) Editor UMLed erstellt, in Delphi exportiert und dort so einbindet, dass diese (bis auf

Mehr

W&W Einwohnerkontrolle. EKI Version 1.522. mit Objektregister (Datenimport)

W&W Einwohnerkontrolle. EKI Version 1.522. mit Objektregister (Datenimport) W&W Einwohnerkontrolle EKI Version 1.522 mit Objektregister (Datenimport) Antragsformular beantragen: Wählen Sie die Adresse http://www.housing-stat.ch/home_docs/e- AnmeldungGWRdt.doc Für Gemeinden des

Mehr

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung Anleitung mention Management Environment unterstützt Sie im Verkauf bei der Erstellung der Belege vom Angebot bis zur Rechnung. Sie greifen auf die bereits erfassten Kunden und Artikel zu. Bestandsänderungen

Mehr

Sage 50 Allgemeine Datensicherung

Sage 50 Allgemeine Datensicherung Sage 50 Allgemeine Datensicherung Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2015 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!!

A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!! A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!! Eingabe der QUICK SCHUH-Order in der BITS-Version 14 Die Einführung von SAP Retail in der QUICK SCHUH-Zentrale Mainhausen erforderte umfangreiche

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

Import und Export von Übergängern

Import und Export von Übergängern Import und Export von Übergängern SibankPLUS bietet Ihnen eine komfortable Schnittstelle, um den Wechsel der Schüler nach der Stufe 4 von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu verarbeiten.

Mehr

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Software NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Version 1.0-03/2011 1 NOXON Connect 2 Inhalt Einführung... 4 Die Installation... 5 Der erste Start.... 7 Account anlegen...7 Hinzufügen eines Gerätes...8

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

ONLINE Kaufen im Internet.

ONLINE Kaufen im Internet. ONLINE Kaufen im Internet. Unser online-shop Klick für Klick und klick-and-buy I. Über die Zugangsseiten www.gb-meesenburg.de oder www.gb-meesenburg.com gelangen Sie auf unsere Startseite mit interessanten

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

1. Aktionen-Palette durch "Fenster /Aktionen ALT+F9" öffnen. 2. Anlegen eines neuen Set über "Neues Set..." (über das kleine Dreieck zu erreichen)

1. Aktionen-Palette durch Fenster /Aktionen ALT+F9 öffnen. 2. Anlegen eines neuen Set über Neues Set... (über das kleine Dreieck zu erreichen) Tipp: Aktionen (c) 2005 Thomas Stölting, Stand: 25.4. 2005 In Photoshop werden häufig immer wieder die gleichen Befehlssequenzen benötigt. Um sie nicht jedesmal manuell neu eingeben zu müssen, können diese

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1237 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 5. Wichtige Informationen 2 2 4 10 14

Mehr

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE WAS IST DAS? Kurz gesagt: Die Shopping Cloud ist ein Art»Amazon«für Gütersloh. Unternehmen aus Gütersloh können hier online Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten)

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) 1.1 Briefe Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) Hier können Sie beliebig viele Briefe zum Kunden erfassen

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich!

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich! Onlinehilfe zu Berichtsheft Pro Zu Beginn Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihr Vertrauen beim Kauf von Berichtsheft Pro. Mit Berichtsheft Pro können Sie einfach und komfortabel Ihre Berichtshefte

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt Loggen Sie sich mit Ihren Anmeldedaten, die Sie von GIMA erhalten haben, in das Bestellsystem ein. Sollten Sie noch keine Anmeldedaten haben und Für

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten

Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten 2008 netcadservice GmbH netcadservice GmbH Augustinerstraße 3 D-83395 Freilassing Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Eclipse 3.2.1

Anleitung zur Verwendung von Eclipse 3.2.1 Anleitung zur Verwendung von Eclipse 3.2.1 In dieser Anleitung wird die Verwendung der Entwicklungsumgebung Eclipse 3.2.1 bei der Lösung von Programmieraufgaben beschrieben. Sie ist ebenfalls verwendbar

Mehr

Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem

Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem Outlook 2013 auf Windows 7 ohne Domäne für das neue Mailsystem Symptom: Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem Problem: E-Mail-Profil für Outlook

Mehr

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen WEB-Grips ist unser wichtigstes internes Tool. Wir haben es selbst entwickelt, um unseren Alltag zu erleichtern, unsere Prozesse und Abläufe zu ordnen kurz, den Überblick zu behalten. Wir haben es selbst

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Ablaufbeschreibung für den

Ablaufbeschreibung für den Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für den Dauner Straße 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 0 21 66-9 70 22-0, Fax -15, Email info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe...

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Tragen Sie bitte im Anmeldefeld die Daten ein, die Sie von uns erhalten haben.

Tragen Sie bitte im Anmeldefeld die Daten ein, die Sie von uns erhalten haben. Online Katalog der Bildstelle Peine: http://nds-pe.datenbank-bildungsmedien.net/ Anmeldung: Klicken Sie bitte auf ganz rechts. Tragen Sie bitte im Anmeldefeld die Daten ein, die Sie von uns erhalten haben.

Mehr

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7 KeePass Anleitung 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass KeePass unter Windows7 2.0 Installation unter Windows7 2.1 Erstellen einer neuen Datenbank 2.2 Speichern von Benutzernamen und Passwörtern 2.3 Sprache

Mehr

Duplicate Finder pro. Dubletten finden und auflösen

Duplicate Finder pro. Dubletten finden und auflösen Duplicate Finder pro Dubletten finden und auflösen 1 Duplicate Finder pro wurde entwickelt von der itdesign GmbH, Tübingen www.itdesign.de Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige

Mehr

Bedienungshilfe Webseite 2.0. Deutsche Parkinson Vereinigung e.v.

Bedienungshilfe Webseite 2.0. Deutsche Parkinson Vereinigung e.v. Bedienungshilfe Webseite 2.0 Deutsche Parkinson Vereinigung e.v. LOGIN 1. Login: Um sich bei der AdministraEon anzumelden, klicken Sie biie auf LOGIN am oberen rechten Bildschirmrand. aachen ******** Hier

Mehr

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager A.Ennenbach 01.08.2015 Tier Manager Inhalt Administrationsbereich Tiere auflisten & suchen Tier hinzufügen Tier bearbeiten (Status ändern, etc.) Administrationsbereich

Mehr

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten.

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. 1. Einführung Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. orgamax stellt Ihnen eine interaktive Kommunikations-Schnittstelle

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

Leitfaden für den E-Mail-Dienst

Leitfaden für den E-Mail-Dienst Leitfaden für den E-Mail-Dienst In diesem Leitfaden finden Sie Hilfestellungen, wie Sie den durch ML Websites bereitgestellten E-Mail-Dienst in Anspruch nehmen können. So richten Sie Ihr E-Mail-Postfach

Mehr

Hinweise zum Online-Buchungssystem

Hinweise zum Online-Buchungssystem Hinweise zum Online-Buchungssystem An vielen Stellen innerhalb des Online-Buchungssystem finden Sie ein -Symbol, welches sich häufig in der oberen rechten Ecke befindet. Durch anklicken dieses Symbols

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007

euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007 euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007 INHALTSVERZEICHNIS Konfiguration... 3 Buch- und Aboauskunft... 3 euro-bis... 3 Aufträge einlesen... 5 Kundendaten prüfen... 6

Mehr

Export: Schnittstelle Buchungsdaten

Export: Schnittstelle Buchungsdaten Export: Schnittstelle Buchungsdaten Der Export von Buchungsdaten gliedert sich in fünf Schritte. Hier erhalten Sie eine Anleitung, die Sie Schritt für Schritt durch den Export begleitet. 1. Schritt eins:

Mehr

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Willkommen Version: 1.2 AG Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Sprache: Deutsch 8604 Volketswil Copyright 2010 AG www. Supportnummer 0900 53 26 89, erste 2 Minuten kostenlos, dann CHF 2.50/Minute

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

OCI Schnittstelle. Grundlagen. Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2

OCI Schnittstelle. Grundlagen. Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2 Seite 1 von 5 Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2 OCI Schnittstelle OCI (Open Catalog Interface Version 3.0) ist eine von SAP definierte Schnittstelle für den Aufruf von externen Katalogen (Großhändler

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

1. Installation 2 2. Einführung 5. 3. Aufträge planen 8. 4. Listen / Auswertungen 13

1. Installation 2 2. Einführung 5. 3. Aufträge planen 8. 4. Listen / Auswertungen 13 Inhaltsverzeichnis 1. Installation 2 2. Einführung 5 2.1. Was ist Malistor Plan IT 5 2.2. Erste Schritte nach der Installation 6 2.2.1. Feiertage einrichten 6 2.2.2. Arbeitspläne einrichten 6 2.2.3. Mitarbeiter

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Interpneu Einstellungen

Interpneu Einstellungen Interpneu Einstellungen Esseda bietet folgende Möglichkeiten der Datenanbindung mit Interpneu: 1. adhoc Schnittstelle: Elektronische Abfrage der Verfügbarkeit und elektronische Bestellung einzelner Artikel.

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

HOSTED EXCHANGE MAIL FÜR MAC

HOSTED EXCHANGE MAIL FÜR MAC HOSTED EXCHANGE MAIL FÜR MAC INHALT Postfach in Mail einrichten... 2 Exportieren eines Postfachs als MBOX-Datei... 6 Importieren eines Postfachs aus einer MBOX-Datei... 7 Teilen eines Kalenders mit der

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Dokumentenverwaltung

Dokumentenverwaltung Aktivieren der Dokumentenverwaltung Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung ist ein Modul und wird über Ihre Lizenzdatei freigeschaltet. Ist die Dokumentenverwaltung in der Lizenzdatei nicht aktiviert,

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de

Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de Artikelsuche Artikelsuche nach Volltext, Hersteller, Synonym, Artikelnummer, Herstellerartikelnummer und EAN-Nummer Tipp: Trennen Sie mehrere

Mehr

Pflege der Communitydaten

Pflege der Communitydaten Pflege der Communitydaten Im Folgenden werden alle Reiter und deren Bedienfelder in der Community für Kunden- und Firmendaten betrachtet, um die Bedienung noch einfacher zu machen. In der Stammdatenverwaltung

Mehr

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen Benutzer-Handbuch Import / Export von Adressen 1.00 / 25.07.2005 Copyright (2000-2003) Alle Rechte vorbehalten Dolphin Systems Samstagernstr. 45 CH-8832 Wollerau Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Voraussetzungen

Mehr

Schritt für Schritt. Anmeldung

Schritt für Schritt. Anmeldung 01 Anmeldung Da der möbelmat ausschließlich das Handwerk beliefert und wir Privatpersonen keinen Zugang zu unserem Webshop gewähren, müssen Sie sich vor dem Benutzen einmalig anmelden. Auf unserer Webseite

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Online-Datenservice Ausgabe 2009. [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ] [ Buderus ] Leitfaden zur Handhabung des Buderus Online-Datenservice

Online-Datenservice Ausgabe 2009. [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ] [ Buderus ] Leitfaden zur Handhabung des Buderus Online-Datenservice [ Luft ] [ Wasser ] Online-Datenservice Ausgabe 2009 [ Erde ] [ Buderus ] Leitfaden zur Handhabung des Buderus Online-Datenservice Leitfaden zur Handhabung des Online-Datenservice Dieser Leitfaden dient

Mehr

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Wenn Sie schon mit Outlook arbeiten, ist der erste Schritt, die Sicherung Ihrer Daten aus Ihrem derzeitigen Outlook Profil (Dieses Profil wird in einem

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite KURZANLEITUNG Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND Über das Interface e-vendo econnect können bei einem Lieferanten, der ebenfalls e-vendo- Nutzer ist, Verfügbarkeiten für Artikel abgefragt sowie Artikel

Mehr

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co)

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) Erstellen von Datenträgern In der Frühzeit der EDV wurden Daten hauptsächlich mittels Datenträgern übermittelt, d.h. die Daten wurden auf ein Magnetband, eine

Mehr

Filialpreisverwaltung

Filialpreisverwaltung Filialpreisverwaltung Ab jetzt kann man Filialpreise pro Artikel nach Filialen und Farben verwalten. Hierzu wurde ein neuer Tabellentyp geschaffen. Der Pfad für diese Preistabellen (PTAB s) wird mit dem

Mehr

Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken

Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken Mit Anleitung zur Erstellung einer FTP Verbindung unter Windows 7 Matthias Lange

Mehr

Drucken, Mailen und Exportieren mit SAP WebGui

Drucken, Mailen und Exportieren mit SAP WebGui Juni 2012 Drucken, Mailen und Exportieren mit SAP WebGui Aus dem Inhalt: Berichte drucken Listen drucken Berichte oder Listen per Mail versenden Listen Exportieren Universität zu Köln Herausgeber: Programmgestaltung

Mehr