PROCUNET...die Plattform für Ihre Geschäfte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PROCUNET...die Plattform für Ihre Geschäfte"

Transkript

1 PROCUNET...die Plattform für Ihre Geschäfte Neue Märkte - neue Herausforderungen Der Einkauf fordert ein Beschaffungsinstrument; der Vertrieb will endlich die Produktpalette in einer Shoplösung in das Internet stellen und einige Grosskunden belagern Sie hartnäckig mit der Forderung nach EDI. Ein typisches Szenario in vielen Unternehmen. Das Ergebnis führt oft zu einer vielschichtigen und aufwändigen Integration unterschiedlicher Systeme. Dabei entstehen erhebliche Kosten. Das muss nicht sein! Strategie der Vernetzung Mit PROCUNET steht Ihnen die ganze Welt des e-business offen. Ob Sie alle Facetten oder nur einzelne Module nutzen, die Vorteile liegen klar auf der Hand: Prozessoptimierung Erhöhung der Transparenz Kostensenkung Kundenbindung und -gewinnung Ausbaustufe und -geschwindigkeit bestimmen Sie. Und das alles mit einem System und einem Partner: Der IT-Informatik GmbH. PROCUNET, der Wegbereiter für Ihr e-business. Die Beschaffungsplattform Mit dem Beschaffungsmodul auf PROCUNET wickeln Sie komfortabel die Bestellungen mit Ihren validierten Lieferanten ab. Schnell, zuverlässig, sicher, hochgradig integriert. Die gesamte Prozesskette ist abgebildet und vollautomatisch mit Ihrem führenden ERP-System verbunden. Sparen Sie Zeit, Geld und Arbeit. Schaffen Sie Freiräume für die strategischen Aufgaben im Einkauf! Der Online-Shop Die Auftragserfassung über das Internet eröffnet Ihrem Unternehmen einen neuen Vertriebskanal. Bieten Sie Ihren Kunden mehr Service, rund um die Uhr, ohne Aufwand im Vertriebsinnendienst. Verkürzen Sie die Lieferzeiten durch direkte Integration in Ihr ERP-System. PROCUNET, Ihr Online-Shop ohne Ladenschluß. Die EDI-Plattform Mit PROCUNET, der EDI-Plattform, steht der elektronischen Kommunikation mit Ihren Kunden, Partnern und Lieferanten nichts mehr im Weg. Egal, ob der Großkunde seinen Rahmenabruf elektronisch übermittelt oder Ihr Produktionsmodul die Bestellung eines Zulieferartikels auslöst: Der EDI-Aufsatz von PROCUNET beherrscht das ganze Alphabet der elektronischen B2B-Kommunikation und verteilt die Dokumente transaktionssicher und im richtigen Format! Der Katalogdatenserver "Ach ja, Ich bräuchte da noch einen elektronischen Produktkatalog von Ihnen...". In den Zeiten des e-business ist dies mittlerweile eine alltägliche Anforderung für viele Unternehmen mit großem Kundenstamm. PROCUNET, der Katalogdatenserver versorgt zentral beliebig viele Kundensysteme mit aktuellsten Daten z.b. in BMEcat oder über die OCI-Schnittstelle. Ihr Kunde bleibt dabei in seiner Systemwelt. Machen Sie sich nicht mehr Arbeit als nötig!

2 PROCUNET...die Beschaffungsplattform In der Optimierung der klassischen Einkaufsprozesse liegen die Wurzeln von PROCUNET. Sämtliche Schritte im Zyklus der Beschaffung werden automatisiert und damit beschleunigt. Die erzielte Effizienzsteigerung und Transparenz eröffnet enorme Potenziale, und das ganze mit allen Vorteilen des ASP: Sie benötigen weder System-Know-How noch teure Hardware. Starten Sie einfach Ihren Browser und bestellen auf einer an Ihr hauseigenes Design angepassten Oberfläche! Katalogdaten Userabhängige Sichten und Katalogrechte - bis auf Artikelebene Effizienz durch vorselektiertes und strukturiertes Angebot Bildung von lieferantenunabhängigen Katalogen und Kernsortimenten Bestellung von Dienstleistungen möglich Integration in Ihr ERP-System Bestellanforderung / Bestellung Auftragsbestätigung (durch Lieferanten) Wareneingang Rechnung (durch Lieferanten) / Gutschrift Warenkorb Komfortable Artikelsuche / Volltextsuche Bildung eigener Favoritenlisten und Warenkorbvorlagen Übernahme von Warenkörben aus externen Shops via OCI-Schnittstelle Warenkorb wird über die Sitzung hinaus persistent gehalten Bestellanforderung Katalogauswahl Artikelsuche Schnellerfassung Warenkorb BANF Freigabe Produktauswahl Bestellanforderung Auftrag Konfigurierbarer Kostenstellenplan Kontierungsinformationen userspezifisch hinterlegt Unterstützung von Lieferanschriften, Einkaufsorganisationen, etc. Bestellungen einheitlich, vollständig und fehlerfrei Lfd. Aufträge Wareneingang Rechnungen Wareneingang Lieferung Genehmigung Mehrdimensionales Genehmigungsverfahren (Budgets, Bestell-, Positionslimits) Genehmigergruppen Freigabe auf Positionsebene Benachrichtigungsfunktion per optional Beschaffung leicht gemacht! Freiräume für die Strategie des Einkaufs Mit PROCUNET, der Beschaffungsplattform, schaffen Sie Freiräume für die strategischen Aufgaben des Einkaufs. Delegieren Sie die Artikelauswahl an die Stelle des Bedarfs, lenken Sie Genehmigung und Freigabe an den Kostenstellenverantwortlichen. Sie konzentrieren sich auf die Verhandlung von Rahmenverträgen ohne Überblick und Kontrolle über die beschafften Güter zu verlieren. Wir integrieren nur die von Ihnen qualifizierten und validierten Lieferanten, bei denen Sie sicher sind, daß Qualität, Preis und Liefertreue stimmen.

3 PROCUNET...der Online-Shop Zentraler Bestandteil Ihrer e-business-strategie ist ein Shopsystem, mit dem Sie sich den Vertriebsweg Internet mit seinem stetig wachsenden Potenzial erschließen und ausbauen wollen. Shop zu sein bedarf es wenig... Die auf dem Markt verfügbaren Warenkorb- und Bestellsysteme unterscheiden sich an der Oberfläche quasi nicht mehr. Erst bei der Integration der Prozesstransaktionen in Ihr Unternehmen trennt sich die Spreu vom Weizen. Und spätestens bei der Harmonisierung mit weiteren Komponenten Ihrer e-business-strategie wie EDI-Kommunikation, e-procurement oder Katalogdatenmanagement kommt es unausweichlich zu erheblichen Problemen. Denn jedes zusätzliche System verursacht Mühen und Kosten im Aufbau und Betrieb. Der Schlüssel zum erfolgreichen e-business Speziell für Firmen, die mehr als nur die reine Warenkorb- Funktionalität benötigen, ist das Shop-Modul von PROCUNET wie geschaffen. Durch das reibungslose Zusammenspiel mit den Plattformmodulen EDI, Katalogdatenserver und e-procurement realisieren Sie ein ganzheitliches e Business-Konzept. Denn alle erfassten Aufträge (egal, ob über Beschaffungsplattform, Shop oder unmittelbarem EDI) laufen automatisch in Ihr angebundenes Warenwirtschaftssystem. Und in der umgekehrten Richtung überspielen Sie die Katalogdaten und Lagerbestände zu PROCUNET, dem Online-Shop. Und alles über ein System, alles mit einem Partner. Der Shop in Kürze Ihre Kunden auf der Vertriebsplattform administrieren Sie selbst. Potenzielle Kunden beantragen ihre Zulassung über eine Registrierungsfunktion und werden von Ihnen freigeschaltet (geschlossene Benutzergruppen). Bei Bedarf erhalten Ihre Shop-Kunden Auftragsbestätigungen von PROCUNET per Mail. Selbstverständlich können Ihre Kunden auf Wunsch auch elektronisch integriert werden. OPEN 24 h Kunden- und Benutzerverwaltung Katalogverwaltung Preislisten Volltext-Artikelsuche und Match-Code-Suche Schnellerfassung Persistenter Warenkorb Freitext- und Dienstleistungsbestellungen Eigene Favoriten und Bestellvorschläge Sonderangebote mit dem Warenkorb verlinkt Publikation von News in eigener Sache Download-Funktionalität für Datenblätter Download von Artikelbildern Anzeige des Lagerbestands Anzeige laufender Aufträge Zuordnung von Lieferadressen, Warenempfängern Bestellung automatisch in Ihr ERP Vertriebskanal ohne Ladenschluß Der Zugang zum PROCUNET-Shop erfolgt über Ihre Homepage. Ihr Kunde bekommt seine Preise und sein Sortiment in Ihrem Corporate Design präsentiert und bestellt direkt - ohne langwierige Produktsuche. Dieser Mehrwert gepaart mit zusätzlichen Informationen wie Verfügbarkeit und Status laufender Aufträge zu jeder Tages- und Nachtzeit wird ihn überzeugen, mit dem richtigen Partner zusammen zu arbeiten. Darüber hinaus werden auch Ihre internen Abläufe optimiert, der Innendienst entlastet, lästige Routinearbeiten entfallen. Zukünftig laufen die Aufträge ungebremst in den Versand.

4 PROCUNET...die EDI-Plattform Die Kostenreduktion der kommenden Jahre wird in der Lieferkette erzeugt und nicht mehr in der Produktion. Dies aktiviert den Wettbewerb innerhalb unternehmensübergreifender Wertschöpfungsketten. Daher hängt der Erfolg eines Unternehmens zunehmend von der Fähigkeit zur elektronischen Kommunikation ab. Mit PROCUNET, der EDI-Plattform, vollziehen Sie den Wandel in der Kunden-Lieferanten-Beziehung schnell, zukunftsorientiert und investitionssicher. Think Big - Start Small - Scale Fast Ziel eines ökonomischen e-business ist die Verbindung mit möglichst vielen Geschäftspartnern. Da es keine Standardsprache für den Datenaustausch geben wird, müssen Unternehmen viele- oft heterogene - EDI-Schnittstellen bedienen. Für Firmen, die e-business betreiben wollen, gilt aber auch: Die ersten Schritte sollten moderat sein und sich in zukünftige, strategische e-business-aktivitäten (Shop, Procurement, etc.) integrieren lassen, ohne die getätigte Investition zu gefährden. Diesen gordischen Knoten löst PROCUNET für Sie. Das EDI-Modul bindet Ihre Geschäftsprozesse einmalig an, lässt sich auf beliebig viele Partner ausdehnen, behält den Überblick im babylonischen Sprachgewirr der Formate und ermöglicht Ihnen zugleich die Erweiterung auf die PROCUNET-Module e-shop, e-procurement und Katalogdatenserver. So einfach geht's Ausgehende Transaktionen wie z.b. Bestellungen aus Ihrem System werden auf den EDI-Server von PROCUNET transferiert und von dort aus an Ihre Kommunikationspartner im Zielformat weitergeleitet. In der umgekehrten Richtung werden die auf dem Server vorliegenden Dokumente abgeholt und dem Importprozess Ihres ERP-Systems übergeben. Der Vorteil: Durch die Umsetzung auf PROCUNET kommt Ihr ERP-System mit den Formaten und Protokollen der Kommunikationspartner nicht in Berührung. Auf Ihrer Seite beschränkt sich somit der technische Aufwand auf ein Minimum. EDI im ASP-Betrieb Performante, breitbandige Anbindung an das Internet Hochverfügbare, skalierbare Hardware Verschlüsselung Formatwandlung (ASCII, CSV, XML, OpenTrans, IDOC, EDIFACT,...) Syntaktische und Konsistenzprüfung Daten-Logging Transaktionssicherheit und Meldung von Transaktionsfehlern Integration in Ihr ERP-System Bestellanforderung / Bestellung Auftragsbestätigung Lieferschein / Lieferavis / Wareneingang Rechnung / Gutschrift Sonstige Dokumente wie Auftrags- und Lagerbestände Strategie der Vernetzung Mit dem EDI-Modul von PROCUNET knüpfen Sie elektronische Verbindungen bedarfsgerecht und professionell. Das entstehende Netzwerk mit Kunden und Lieferanten festigt Ihre Marktposition, spart Prozesskosten und vermeidet Fehler. Durch die einmalige Integration von PROCUNET in Ihr Unternehmen sind die Kosten für Aufbau und Erweiterung Ihres Partnernetzes auf ein Minimum reduziert.

5 PROCUNET...der Katalogdatenserver Als herstellendes oder vertreibendes Unternehmen unterstützen Sie Ihren Vertrieb bisher mit kostenintensiven Medien und Instrumenten wie Papierkatalog und CD-ROM. Im Zuge der Prozessoptimierung stellen jedoch immer mehr Unternehmen auf elektronische Bestellwesen um und fragen Sie nach Katalogdaten im elektronischen Format. Daher besteht die technische Notwendigkeit, mit verschiedenen Drittsystemen wie Marktplätzen, Beschaffungsplattformen und Desktop-Purchasing-Lösungen zusammen zu arbeiten. Zentrale Aufbereitung - Dezentraler Gebrauch Die Pflege der Katalogdaten muß effizient und unmittelbar möglich sein. Mit dem Supplier Self Service von PROCUNET aktualisieren Sie selbständig Ihre Sortimente, Preislisten, Artikelbilder etc., egal ob es sich um Kataloge für das Procurement-Modul von PROCUNET, für Ihren Online-Shop oder für einen Zugriff aus einem externen Marktplatz handelt. Über standardisierte Online-Schnittstellen wie OCI kann auf die in PROCUNET gepflegten Kataloge zugegriffen werden. Ihre Kundschaft stellt sich einen Warenkorb zusammen und wickelt die Bestellung im eigenen ERPoder e-procurementsystem ab. Folgende Vorteile ergeben sich für Ihre Kunden: Integration in Ihr ERP-System Kostenlose, kontinuierliche Katalogdatenpflege Bestellprozesse im eigenen System abgebildet und genutzt Höchste Datenaktualität, bei Bedarf unter Einbeziehung von Lagerbeständen Die Argumente auf Ihrer Seite sind: Personalisierter Zugriff mit Kundenpreisermittlung Höhere Bestelldatenqualität Kein Zusatzaufwand, da kein weiterer Datenexport stattfindet. Katalogelemente Produktstammdaten (auch Dienstleistungen möglich) Attachments (Artikelbilder, Sicherheitsdatenblätter...) Kundenindividuelle Attribute wie Preise und Preislisten Klassifizierungen und Varianten abbildbar 3 rd -Party-Zusatzinformationen (Zubehör, Stücklisten) 1 : n WWS OCI LinkOut BMEcat XML Leistungen im Überblick Supplier Self Service, damit Sie die Daten selbständig pflegen können Automatisierter Datenaustausch zwischen PROCUNET und Ihrem Warenwirtschaftssystem Syntaktische Prüfung und Aufbereitung der Daten (z.b. Auffüllen mit führenden Nullen) Check der Datenkonsistenz und Erstellung eines qualifizierten Ergebnisreports Content Management Tool zur Datenanreicherung Exportformate BMEcat, Excel, CSV, XML,... Online-Schnittstellen OCI, LinkOut,... Ihre Kataloge im WWW Ihr Schaufenster ins Internet Der komfortable, elektronische Austausch qualitativ hochwertiger Produktdaten ist ein entscheidender Erfolgsfaktor im zwischenbetrieblichen e-commerce. Liegt ein Katalog einmal in elektronischer Form vor, muß es das Ziel sein, diesen in der ganzen Online-Welt zu platzieren und den Geschäftspartnern zur Verfügung zu stellen. Mit PROCUNET, dem Katalogdatenserver, verteilen Sie zuverlässig, kostengünstig, sicher und schnell Ihre elektronischen Kataloge.

6 Rückfax Firma Ansprechpartner / Funktion Adresse Tel.- und Fax-Nr. Ich interessiere mich für PROCUNET die Beschaffungsplattform den Online-Shop die EDI-Plattform den Katalogdatenserver Ich bitte um Rückruf Präsentationstermin weitere Informationen über die Leistungen der IT-Informatik. Besonders interessiert mich: IT-Informatik GmbH Industrie und Technik Magirusstraße Ulm Postfach Ulm Telefon Telefax Ihre Ansprechpartner Bernhard Schulz Vertrieb -166 Uli Schäfer Business Solutions -213

E-BUSINESS.

E-BUSINESS. E-BUSINESS www.fegime-tools.de/connect EINE ÜBERSICHT EDI ELGATE LIEFERANT GROSSHÄNDLER EDI UGL OCI GAEB IDS TXT-/CSV-IMPORT E-RECHNUNG BMEcat ELEKTROonline HANDWERKER/ INDUSTRIEKUNDEN FEGIME EINE ÜBERSICHT

Mehr

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0 MEZ-TECHNIK Online-Shop Handbuch Version 1.0 01. Allgemein Der neue MEZ-TECHNIK Online-Shop bietet Ihnen jederzeit einen Überblick über das komplette Sortiment an Produkten für die Produktion, Montage

Mehr

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht.

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. Einfach unglaublich. Verschwendung schleicht sich überall ein. In der klassischen Lean-Production-Lehre werden sieben Arten der Verschwendung unterschieden,

Mehr

CASE STUDY. Eine SAP-Schnittstelle zum Web-to-Print Shop ist keine Raketenwissenschaft mehr

CASE STUDY. Eine SAP-Schnittstelle zum Web-to-Print Shop ist keine Raketenwissenschaft mehr CASE STUDY Eine SAP-Schnittstelle zum Web-to-Print Shop ist keine Raketenwissenschaft mehr Große Unternehmen müssen alle Buchungsvorgänge in SAP dokumentieren. Jede Rechnung muss einer Bestellung zugeordnet

Mehr

Best Practice handelsplatz koeln.de. Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006

Best Practice handelsplatz koeln.de. Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006 Best Practice handelsplatz koeln.de Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006 Christoph Kirch, NetCologne GmbH Seite 2 Fakten und Daten zu NetCologne Gesellschaft

Mehr

lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region

lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region local shopping Ein Megatrend. So können Medienhäuser auf Basis ihrer Kernkompetenzen

Mehr

Universität Ulm. HORN GmbH EDV Verbrauchsmaterial /& IT-Products IT-Produkte / Bürobedarf. HORN GmbH

Universität Ulm. HORN GmbH EDV Verbrauchsmaterial /& IT-Products IT-Produkte / Bürobedarf. HORN GmbH HORN GmbH EDV Verbrauchsmaterial /& IT-Products IT-Produkte / Bürobedarf HORN GmbH Universität Ulm Rahmenvertragspartner für die Belieferung von EDV Verbrauchsmaterial & IT-Produkten 2016 HORN GmbH Am

Mehr

Seite 2. Das Company Profil

Seite 2. Das Company Profil Tradebyte Software GmbH / 10.2016 Seite 2 Das Company Profil Die Tradebyte Software GmbH ist spezialisiert auf den Informationstransfer zwischen den Teilnehmern im E-Commerce Markt und bietet SaaS-Lösungen

Mehr

eprocurement-services

eprocurement-services www.strenge.de eprocurement-services PROZESSKOSTENERSPARNIS e COMMERCE BMEcat e C l @ ss EDI eprocurement mit Optimierungspotential bei Einkaufs- und Beschaffungsprozessen Prozesse schlanker machen In

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Erlaeuterung eprocurement

Erlaeuterung eprocurement Content Erlaeuterung eprocurement Generelle Comments: 1. Farben: Nur Gelbtöne; Blautöne; Grautöne und Grüntöne der Website verwenden. Weiss und Schwarz ist auch ok 2. Bulletpoints: Es waere klasse wenn

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

Alles Gute für die Technik ONLINE-SHOP. Besuchen Sie unseren märklen Werkzeug Online-Shop!

Alles Gute für die Technik ONLINE-SHOP. Besuchen Sie unseren märklen Werkzeug Online-Shop! WWW.MAERKLEN-SHOP.DE Alles Gute für die Technik ONLINE-SHOP Besuchen Sie unseren märklen Werkzeug Online-Shop! www.maerklen-shop.de ONLINE-SHOP DAS ERWARTET SIE IN UNSEREm ONLINE-SHOP In unserem Shop stehen

Mehr

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol)

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Was ist cbol?... 3 2. Registrierung und Anmeldung bei cbol... 4 3. Benutzerinformation... 5 4. Produktinformation...

Mehr

Team- und Vorgangsmanagement

Team- und Vorgangsmanagement Team- und Vorgangsmanagement Inhalt Was ist das Team- und Vorgangsmanagement? Hindernisse für effiziente Zusammenarbeit Was ist ein Vorgang? Kontakte im Vorgang Aufgaben im Vorgang Aufgabensets für Checklisten

Mehr

B2B-Commerce Weit mehr als Nettopreise

B2B-Commerce Weit mehr als Nettopreise B2B-Commerce Weit mehr als Nettopreise Das Geschäftsvolumen im E-Commerce ist für den B2B-Bereich schon seit Längerem eine relevante Größenordnung. Viele Unternehmen integrieren ihren Onlinehandel nach

Mehr

Die Beschaffungsplattform für Geschäftskunden. Einkaufstrends. Praxisberichte. Austausch.

Die Beschaffungsplattform für Geschäftskunden. Einkaufstrends. Praxisberichte. Austausch. Einkaufstrends. Praxisberichte. Austausch. Mercateo Studie 2017 Mercateo-Studie 2017» Indirekter Einkauf im Fokus «In Zusammenarbeit mit der HTWK Leipzig Der Großteil der Kosten bei der Beschaffung von

Mehr

PEPPOL eordering Elektronisches Bestellwesen mit EU-Standard

PEPPOL eordering Elektronisches Bestellwesen mit EU-Standard PEPPOL eordering Elektronisches Bestellwesen mit EU-Standard Salzburg, 27. Februar 2009 Website: www.peppol.eu Ziele und Aufgaben der BBG BBG Bundesbeschaffungsgesellschaft Einkaufsdienstleister für die

Mehr

11A. HR Vendor Management System. Steuerung, Kontrolle und Auswertung Ihrer Zeitarbeit. kinderleicht!

11A. HR Vendor Management System. Steuerung, Kontrolle und Auswertung Ihrer Zeitarbeit. kinderleicht! 11A. HR Vendor Management System. Steuerung, Kontrolle und Auswertung Ihrer Zeitarbeit kinderleicht! Zeitarbeit 4.0 Ein Tool - Alle Prozesse im Griff. Willkommen in der Zukunft. Wir schaffen echte Transparenz,

Mehr

JETZT 30 TAGE KOSTENLOS TESTEN!

JETZT 30 TAGE KOSTENLOS TESTEN! www.mymetals.cloud JETZT 30 TAGE KOSTENLOS TESTEN! mymetals Weil einfach einfach gut ist Mit mymetals haben Sie all Ihre Unternehmensprozesse im Griff von überall! Sparen Sie sich komplizierte und teure

Mehr

Die zentrale ebook Download-Plattform. -Info Verlagsshop-

Die zentrale ebook Download-Plattform. -Info Verlagsshop- Die zentrale ebook Download-Plattform -Info Verlagsshop- Agenda 1. Übersicht Seite 3 2. Das Konzept im Detail Seite 4 3. Rahmenbedingungen Seite 8 4. Controlling für Händler Seite 9 5. Details zur Abrechnung

Mehr

Unternehmensweites Product Lifecycle Management mit Agile PLM und dem Product Information Management

Unternehmensweites Product Lifecycle Management mit Agile PLM und dem Product Information Management Unternehmensweites Product Lifecycle Management mit Agile PLM und dem Product Information Management Stefan Sack Oracle Deutschland GmbH Nürnberg Schlüsselworte: PLM, PIM, Enterprise, SOA, Web Service,

Mehr

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF BEKU INDUSTRIE CMS 4.0 VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF LOKAL, REGIONAL UND GLOBAL IMMER EINEN SCHRITT VORAUS. BEKU WEB AGENTUR GmbH BEKU Industrie CMS 4.0 3 //

Mehr

Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop

Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop Ralph Becker B2B EDI-Organisation 04.10.2012 Agenda 1. Artikelstammdatensynchronisation Wozu? 1.1 Ausgangslage Wunsch Geschäftspartner

Mehr

Business Process Management

Business Process Management Business Process Management Mit der Business Process Management Lösung von GFT steht Ihnen eine leistungsstarke Plattform für die vollständige Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse zur Verfügung. Verzögerungen,

Mehr

Elektronischer Einkauf mit SAP Enterprise-Buyer Professional

Elektronischer Einkauf mit SAP Enterprise-Buyer Professional Strenge ecommerce Forum Gütersloh, 28.10.2010 Bernhard Deppe Zentraleinkauf Hella KGaA Hueck & Co. Agenda Das Hella-Kurzprofil Einkauf im Wandel Kennzahlen B2B Beschaffungsprozesse Warum E-Procurement

Mehr

Ein Marktüberblick 1

Ein Marktüberblick 1 Ein Marktüberblick 1 Diplom-Volkswirt Geschäftsführendes Vorstandsmitglied VTH Verband Technischer Handel e.v. 2 Wer ist der VTH? Der VTH Verband Technischer Handel e.v. ist der einzige Fachverband für

Mehr

CIPS 3. Warenwirtschaft mit System!

CIPS 3. Warenwirtschaft mit System! CIPS 3 Warenwirtschaft mit System! CIPS 3 Warenwirtschaft mit System! CIPS 3 Die führende PBS Branchenlösung, vom einfachen Bestellwesen bis zur filialübergreifenden Warenwirtschaft mit Kassensystem! Das

Mehr

E-Billing / E-Procurement beim Beuth Verlag - Planungen

E-Billing / E-Procurement beim Beuth Verlag - Planungen E-Billing / E-Procurement beim Beuth Verlag - Planungen Gordon Krause Leiter E-Business Beuth Verlag GmbH 2016 Definition Eine elektronische Rechnung ist: ein elektronisches Dokument, das die gleichen

Mehr

ApprovalControl. Wartungskosten automatisch im Griff. Zahlen. Daten. Schwacke.

ApprovalControl. Wartungskosten automatisch im Griff. Zahlen. Daten. Schwacke. ApprovalControl. Wartungskosten automatisch im Griff. Zahlen. Daten. Schwacke. Schwacke. Bringt Märkte in Bewegung. Zahlen. Daten. Schwacke. Mehr denn je geht es im Automobilmarkt um Information. Denn

Mehr

integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT

integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT Services SMART Factory Strategy it Determinism Supplier Connected Objects Industrial Internet of Things Analytics Efficiency Big Data SoluTIons

Mehr

Wissensmanagement Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit?

Wissensmanagement Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit? Wissensmanagement Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit? DGQ-Regionalkreis am 23.11.2006 14:00-18:00 Uhr IHK zu Kiel Regionalkreis Schleswig-Holstein Folie 1 Programm (1) 14:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Mehr

Modul Karriere. Dokumentation/Präsentation

Modul Karriere. Dokumentation/Präsentation Modul Karriere Dokumentation/Präsentation Modul Karriere: Im Überblick Fachkräfte-Gewinnung durch Präsentation als attraktiver Arbeitgeber und Publikation von Stellenangeboten Präsentation als attraktiver

Mehr

Generic Interface. Einfacher Datenaustausch zwischen Drittanwendungen und OTRS.

Generic Interface. Einfacher Datenaustausch zwischen Drittanwendungen und OTRS. Einfacher Datenaustausch zwischen Drittanwendungen und OTRS. Das Generic Interface von OTRS OTRS ist weltweit eine der am weitesten verbreiteten Open Source Help Desk Software-Lösungen und der Integrationsbedarf

Mehr

Digitale Stipendiatsakte Alle Dokumente auf einen Blick - schnell, einfach, effizient

Digitale Stipendiatsakte Alle Dokumente auf einen Blick - schnell, einfach, effizient Digitale Stipendiatsakte Alle Dokumente auf einen Blick - schnell, einfach, effizient 1 Vergessen Sie überquellende Aktenschränke und Dokumentenchaos: Die digitale Stipendiatsakte beschleunigt und automatisiert

Mehr

eshop-benutzeranleitung

eshop-benutzeranleitung Eine Anleitung in zehn Schritten Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Pestalozzi Haustechnik eshop zu benutzen. Sie kennen die wichtigsten Funktionen und finden die Information,

Mehr

CRM ist Wissensmanagement, Oder?

CRM ist Wissensmanagement, Oder? CRM ist Wissensmanagement, Oder? Wenn der Verband wüsste, was der Verband tatsächlich weiß Hintergrund Verband produziert Unmenge an Daten! Mitarbeiter im täglichen Geschäft durch die Internet Anbindung

Mehr

Senken Sie Ihre Prozesskosten

Senken Sie Ihre Prozesskosten Senken Sie Ihre Prozesskosten Produktübersicht Das Vodafone-BusinessOnlinePortal Mit dem Vodafone-BusinessOnlinePortal Einsparpotenziale realisieren und gleichzeitig effektiver werden. How are you? Wenn

Mehr

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente make your customer documents the core of your online CRM Vision TiBTiX macht Schluss mit der zeitraubenden Verwaltung und kostspieligen Versendung von Kundendokumenten.

Mehr

VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm. Channel Sales Meeting in Hamburg am Anke Vortmann, Product Manager

VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm. Channel Sales Meeting in Hamburg am Anke Vortmann, Product Manager VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm Channel Sales Meeting in Hamburg am 15.09.2015 Anke Vortmann, Product Manager Agenda 1. In neuen Dimensionen Ganzheitliches Vertragsmanagement mit d.3ecm 2. Vorhang auf Das

Mehr

Die nächste Welle rollt. Surfen Sie die digitale Procurement Transformation!

Die nächste Welle rollt. Surfen Sie die digitale Procurement Transformation! Die nächste Welle rollt. Surfen Sie die digitale Procurement Transformation! Prof. Christian Tanner, Hochschule für Wirtschaft, FHNW www.tedgrambeau.com The New Normal - Chancen und Herausforderungen auf

Mehr

PROJESS. Projekt-Stundenverwaltung via Web-Browser.

PROJESS. Projekt-Stundenverwaltung via Web-Browser. Schnell, stabil, einfach, sicher Kostenkontrolle pro Projekt Individuelle Stundenerfassung pro Mitarbeiter Erfassen von Fremdleistungen, Spesen, Material Keine Client-Installation notwendig Mehrere Benutzer

Mehr

Willkommen bei Mercateo

Willkommen bei Mercateo Die Beschaffungsplattform für Geschäftskunden Willkommen bei Mercateo Werden Sie als Hersteller aktiv auf einer der führenden Beschaffungsplattformen für Geschäftskunden Inhaltsverzeichnis 1. Über Mercateo

Mehr

Scheer Catalog. die schnelle und schlanke Kataloglösung

Scheer Catalog. die schnelle und schlanke Kataloglösung Scheer Catalog die schnelle und schlanke Kataloglösung Scheer Catalog die schnelle und schlanke Kataloglösung Scheer bietet eine ganzheitliche E-Procurement Lösung an, die den kompletten Prozess der operativen

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

BESTELL- PROZESS SIRONA ONLINE SHOP. Stand April 2016

BESTELL- PROZESS SIRONA ONLINE SHOP. Stand April 2016 BESTELL- PROZESS SIRONA ONLINE SHOP Stand April 2016 2 Inhaltsverzeichnis INHALT Seite Anmeldung 3 Unterschied Online Shop & Online Shop (Ersatzteile) Startseite 5/6 E-Mail-Erinnerungsservices 7 Katalog

Mehr

ELKO Neuerungen mit EhP6

ELKO Neuerungen mit EhP6 ELKO Neuerungen mit EhP6 1 2 ELKO Neuerungen mit EhP6 Was bringt EhP6 im Hinblick auf den elektronischen Kontoauszug? SAP Kunden werden in regelmäßigen Abständen damit konfrontiert, ob ein neues Enhancement

Mehr

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform Die mobile Plattform Die Suche nach einer mobilen Infrastruktur Kann ich mit einer Lösung mehrere Geräte einsetzen? Warum brauche ich eine Plattform? Bin ich an eine Clientvariante gebunden? Wie kann ich

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Wozu Content Marketing? 2 Wie betreibt man erfolgreiches Content Marketing?

Inhaltsverzeichnis 1 Wozu Content Marketing? 2 Wie betreibt man erfolgreiches Content Marketing? Inhaltsverzeichnis 1 Wozu Content Marketing?.... 1 1.1 Warum das alte Marketing immer weniger funktioniert.... 1 1.2 Warum Content Marketing nachhaltig ist und sich langfristig auszahlt.... 2 1.2.1 Content

Mehr

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit NMC Leitlinien zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit Eynatten, Januar 2009; 2 / 10 Vision Wir werden auch in Zukunft als ein international tätiges und führendes Unternehmen in der Entwicklung, Produktion

Mehr

Gewerbe-Online ist die zentrale Lösung für Gewerbemeldeprozesse

Gewerbe-Online ist die zentrale Lösung für Gewerbemeldeprozesse **********Aktuelle Informationen zu Gewerbe-Online Stand 15.11.2010********** Softwarehersteller richten WebServices vom Gewerbeamt zu Gewerbe-Online ein. Die marktführenden Hersteller gewerblicher Software

Mehr

Mobiler Zugriff auf Sicherheitsdatenblätter über die gesamte Liefer- und Verarbeitungskette

Mobiler Zugriff auf Sicherheitsdatenblätter über die gesamte Liefer- und Verarbeitungskette Mobiler Zugriff auf Sicherheitsdatenblätter über die gesamte Liefer- und Verarbeitungskette Frankfurt am Main, den 14. Mai 2014 Moderne Bauwirtschaft nutzt Bau-Chemikalien Seite 2 1 Gefahrstoffe in der

Mehr

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Rollbase Webinar Ihre Überlegungen Ihre Anwendung mit geringem Aufwand ergänzen? Ihrem Kunden erlauben, kleine, individuelle

Mehr

Service-Pakete für Websites

Service-Pakete für Websites Service-Pakete für Websites 2 3 Wichtigste Plattform der Baubranche für ihre Kommunikation Die Website ist wichtigstes Kommunikationsmittel. Dreiviertel der befragten Unternehmen gaben an, ihre Website

Mehr

LEAN Catalog mit SAP SRM UI5

LEAN Catalog mit SAP SRM UI5 LEAN Catalog mit SAP SRM UI5 Erfahrungsbericht Swisscom Frank Thomann 24. Mai 2016 2 Projektauftrag onesrm & Umsetzung Ausgangslage 3 > Fusion der Swisscom IT Services (nachfolgend ITS genannt) mit der

Mehr

Fokustag Elektronischer Datenaustausch

Fokustag Elektronischer Datenaustausch it Persönliche Einladung 7. Februar 2017, The Classic Oldtimer Hotel, Erni-Singerl-Straße, 85053 Ingolstadt Fokustag Elektronischer Datenaustausch Innovationen für die Optimierung der elektronischen Geschäftsprozesse

Mehr

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Dr. Lars Grünert Düsseldorf, 29.09.2016 Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Inhalte 1. TRUMPF Unternehmensüberblick 2. Vernetzung von Mensch, Maschine und Prozessen

Mehr

Ein Haus alle Leistungen

Ein Haus alle Leistungen Ein Haus alle Leistungen Leistungsfähige Software für professionelles Mitglieder- und Organisationsmanagement D A T A X A G Ein Haus alle Leistungen D'ORG V4 einfach, leistungsstark und flexibel Die hat

Mehr

Qualität steigern. Kosten reduzieren. Umsatz erhöhen. Time-to-Market beschleunigen CHECKLISTE. Können Sie Übersetzungskosten sparen?

Qualität steigern. Kosten reduzieren. Umsatz erhöhen. Time-to-Market beschleunigen CHECKLISTE. Können Sie Übersetzungskosten sparen? CHECKLISTE Kosten reduzieren Qualität steigern Umsatz erhöhen Time-to-Market beschleunigen Können Sie Übersetzungskosten sparen? Sind Sie beim Übersetzen heute schon gut aufgestellt? NEIN JA GEPLANT 1.

Mehr

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001 Um den hohen Erwartungen der Konsumenten im ecommerce gerecht zu werden, müssen Unternehmen im Business-to-Consumer-Bereich das Internet als strategischen Vertriebskanal erkennen, geeignete Marketingziele

Mehr

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Roadmap Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Rückblick - Releases 2016 PRESTIGEenterprise 5.0 (Q2) PRESTIGEenterprise Services V1

Mehr

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG Ihre Gesprächspartner: Andre Ullrich Partner Management Mittwoch, 06.10.2010 Diese Präsentation ist nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag inhaltlich

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

Fortführung der Gesplitteten Abwassergebühr

Fortführung der Gesplitteten Abwassergebühr Fortführung der Gesplitteten M.Sc. Björn Brecht Softplan Informatik GmbH Herrngarten 14 35435 Wettenberg Einführung der gesplitteten Was kommt danach? Die Themen Übliche Prozesskette Darstellung und weitere

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Justiz im Wandel Elektronischer Rechtsverkehr und Elektronische Akte in der Justiz des Landes Nordrhein- Westfalen

Justiz im Wandel Elektronischer Rechtsverkehr und Elektronische Akte in der Justiz des Landes Nordrhein- Westfalen Justiz im Wandel Elektronischer Rechtsverkehr und Elektronische Akte in der Justiz des Landes Nordrhein- Westfalen www.justiz.nrw Elektronischer Rechtsverkehr was ist das? Der elektronische Rechtsverkehr

Mehr

Xpert.ORD Zusatzmodul zum Xpert.APF

Xpert.ORD Zusatzmodul zum Xpert.APF Erfassen von Bestellungen zur vereinfachten Verarbeitung von Kreditorenrechnungen mit Xpert.ORD Zusatzmodul zum Xpert.APF Informationsbroschüre Soreco AG, Schwerzenbach Nathalie Birchler, Juni 2013 Soreco

Mehr

Ablauf und Anleitung für Büromaterial-Bestellungen

Ablauf und Anleitung für Büromaterial-Bestellungen 1. Anmeldung Ablauf und Anleitung für Büromaterial-Bestellungen Ausfüllen des Formulars für Bestellberechtigung für Büromaterial. Dann verschicken Sie das Dokument (wie auch im Formular angegeben) direkt

Mehr

10 Gründe für die PresseBox

10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox Die PresseBox ist der führende Pressedienst aller Technologie-Branchen und Ihr kompetenter Partner für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation.

Mehr

Feature Sheet essendi xc

Feature Sheet essendi xc Feature Sheet essendi xc 1. Die Herausforderung steigender Zertifikatsbestände 2. Die Funktionen von essendi xc 3. Ihre Vorteile mit essendi xc auf einen Blick 4. Systemanforderungen essendi xc 5. Ihr

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

Stellen Sie Ihre IT-Sicherheit auf Autopilot

Stellen Sie Ihre IT-Sicherheit auf Autopilot Stellen Sie Ihre IT-Sicherheit auf Autopilot POLICY MANAGER Die zentrale Verwaltung Ihrer Sicherheit ist nun einfacher denn je F-Secure Policy Manager bietet Tools zur Automatisierung der meisten alltäglichen

Mehr

Portfolio

Portfolio Portfolio eprocurement@it-motive it-motive AG 16.06.2015 Historie und Unternehmensentwicklung Historie Gründung 2001 Mannesmann Datenverarbeitung GmbH Langjährige IT-Erfahrung und Kompetenz ebusiness and

Mehr

Lieferantenmanagement

Lieferantenmanagement Lieferantenmanagement Inhalt 1 EnBW Geschäftsmodell... 3 2 Lieferantenmanagement... 4 3 Lieferantenauswahl & Präqualifizierung... 5 4 Lieferantenportal & Supplier Self Services... 6 5 Lieferantenbewertung...

Mehr

digital business solution ecspand services

digital business solution ecspand services digital business solution ecspand services 1 Zeit fürʼs Wesentliche. So gehtʼs. Unternehmen benötigen zukunftsfähige Lösungen, um Informationen zu organisieren und ihren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen.

Mehr

digital business solution case manager

digital business solution case manager digital business solution case manager Organisieren Sie Ihre Prozesse in neuer Qualität dank digitalem Vorgangsmanagement 1 Vorgangsmanagement der Antrieb für Ihre digitalen Geschäftsprozesse Egal, wo

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant 280/6 1 2/4 Unic - Seite 2 Zwischenbericht Projektübersicht Einblicke Microsites Multimedia Center Dynamic Tag Management

Mehr

Francisco J. Garcia Sanz

Francisco J. Garcia Sanz Neue Konzepte des Lieferantenmanagements Zukünftige Strukturen der Supply Chain im Volkswagen-Konzern Francisco J. Garcia Sanz Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG Ausgangssituation Ronald H. Coase

Mehr

Passwort: Kein Dadada

Passwort: Kein Dadada Passwort: Kein Dadada Keyfacts über IT-Sicherheit - Identity-Access-Management sorgt für mehr Sicherheit - Schatten-IT ist ein wachsendes Problem - Bedarf an Mitarbeiterschulung ist groß 28. Juni 2016

Mehr

Dabei beschäftigen uns vor allem drei Zukunftsthemen:

Dabei beschäftigen uns vor allem drei Zukunftsthemen: Liebe Kundin, lieber Kunde, Agenda, das sind mehr als 230 Mitarbeiter, die sich jeden Tag für Sie engagieren. Die technologische Neuerungen im Blick haben, sie zu Ihrem Vorteil gestalten und zukunftsfähige

Mehr

WIE SIE WARENKORBABBRÜCHE VERMEIDEN

WIE SIE WARENKORBABBRÜCHE VERMEIDEN INHALT Ein Blick auf die Qualität Ihrer Produktdaten... 2 Wo würden Sie einkaufen?... 2 Fakten aus der Marktforschung... 3 Heiler Software... 5 Autor: Jeremy de Freitas, Heiler Software Enterprise Product

Mehr

Herzlich willkommen. Stefano Cazzato Teamleiter TELCO

Herzlich willkommen. Stefano Cazzato Teamleiter TELCO Herzlich willkommen Stefano Cazzato Teamleiter TELCO Gesamtlösungen für unsere Alltron Partner Über 75 000 Produkte von über 900 Herstellern aus den Bereichen Unsere Erfolgsfaktoren Kostenloser Telefonsupport

Mehr

Online-Einführung

Online-Einführung Online-Einführung Supplier@NET-Projekt - Warum Supplier@NET? - Wie funktioniert der neue Bestellprozess? - Welche Vorteile bietet der neue Prozess? - Was ist bei der Einführung zu beachten? - Wie unterstützen

Mehr

Einführung elektronischer Kataloge im E.ON Konzern. Ein Leitfaden für intern und extern Prozessbeteiligte

Einführung elektronischer Kataloge im E.ON Konzern. Ein Leitfaden für intern und extern Prozessbeteiligte Einführung elektronischer Kataloge im E.ON Konzern Ein Leitfaden für intern und extern Prozessbeteiligte Schritte 1. Kontaktaufnahme 2. Sammeln prozessrelevanter Informationen 3. Abschluss des E-Procurement

Mehr

Noch schneller zum Erfolg! staffitpro WEB

Noch schneller zum Erfolg! staffitpro WEB Noch schneller zum Erfolg! staffitpro WEB Handbuch zum Umstieg auf die neue Benutzeroberfläche 02.11.2015 1 Einleitung Sehr geehrte Kunden, mit zunehmendem Funktionsumfang von staffitpro WEB wurde die

Mehr

Nagel Werkzeug Online-Shop

Nagel Werkzeug Online-Shop Nagel Werkzeug Online-Shop Werkzeugmaschinen Werkzeuge Betriebseinrichtungen Besuchen Sie unseren Nagel Werkzeug Online-Shop! www.nagel-gruppe.de Der neue Online-Shop Neue Optik und mehr Funktionen: Der

Mehr

Industrie 4.0. Flexibilität. Kommunikation. Innovation. Konfiguration. Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision

Industrie 4.0. Flexibilität. Kommunikation. Innovation. Konfiguration. Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision Kommunikation Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision Industrie 4.0 Innovation Konfiguration Flexibilität Donnerstag, 20. Oktober 2016 Landhaus am See Seeweg 27 29 30827 Garbsen www.mumvision.de

Mehr

E-Commerce. Schön, dass Sie da sind am 21. Oktober Commerce WS 2009/2010

E-Commerce. Schön, dass Sie da sind am 21. Oktober Commerce WS 2009/2010 - Schön, dass Sie da sind am Organisatorische Hinweise Die Veranstaltung BWL für Handel, - im Schwerpunktfach Handel umfasst 5 SWS, die auf 9 Termine im Semester verteilt werden. Organisatorische Hinweise

Mehr

Online-Einführung Wir starten in ca. 5 Minuten

Online-Einführung Wir starten in ca. 5 Minuten Online-Einführung Supplier@NET-Projekt Wir starten in ca. 5 Minuten 2016 SupplyOn AG SupplyOn Intern Online-Einführung Supplier@NET-Projekt Wir starten in ca. 3 Minuten 2016 SupplyOn AG SupplyOn Intern

Mehr

Effizienter Warenfluss in der Papeterie

Effizienter Warenfluss in der Papeterie Effizienter Warenfluss in der Papeterie Logistik Aarburg 2016 Was ändert für unsere Kunden? Effizienter Warenfluss Daten Artikel-Identifikation Wareneingang Preisauszeichnung Bestellung LOGISTIK AARBURG

Mehr

Uni Spital Basel: E-Invoicing Workflow

Uni Spital Basel: E-Invoicing Workflow Uni Spital Basel: E-Invoicing Workflow E-Rechnung von SIX Payment Services Zusammenkommen ist ein Beginn Zusammenbleiben ist ein Fortschritt Zusammenarbeiten ist ein Erfolg (Henry Ford) 2 1 Agenda Kurzvorstellung

Mehr

Kontaktieren Sie: TIMEFLEX Gruppenkalender for Microsoft Exchange / Microsoft Azure Marketplace and Office 365

Kontaktieren Sie: TIMEFLEX Gruppenkalender for Microsoft Exchange / Microsoft Azure Marketplace and Office 365 Ihr perfekter Gruppenkalender für Microsoft Exchange. Geeignet für alle Unternehmensgrößen. TIMEFLEX Gruppenkalender for Microsoft Exchange / Microsoft Azure Marketplace and Office 365 +750,000 User 10

Mehr

Unterstützung durch Agile PLM bei der Entwicklung mechatronischer Systeme. DOAG Applications 2011, Berlin Renato Simmat, cae consulting GmbH

Unterstützung durch Agile PLM bei der Entwicklung mechatronischer Systeme. DOAG Applications 2011, Berlin Renato Simmat, cae consulting GmbH Unterstützung durch Agile PLM bei der Entwicklung mechatronischer Systeme DOAG Applications 2011, Berlin Renato Simmat, cae consulting GmbH Vorstellung cae consulting GmbH Unternehmensdaten Firmenname:

Mehr

Bereich To-Do Bemerkung

Bereich To-Do Bemerkung Bereich To-Do Bemerkung 1. auf dem ERVER bzw. auf einem einzelnen PC Download der Freeware von www.baumanncomputer.de (Downloads / Freeware / WWS 8 Business Edition Programme- Freeware) 1.1. Die Installation

Mehr

Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG

Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG Transparenz durch DMS: Prozessoptimierung in Medizin und Verwaltung Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG isoft Solution Days 2011 Prozessinnovationen praxisnah Prozesse Gestartet, begleitet

Mehr

BME- Benchmark. Projektbeschreibung. Effizienz im Einkauf. Lernen Sie von den Besten! 25 Kennzahlen zu

BME- Benchmark. Projektbeschreibung. Effizienz im Einkauf. Lernen Sie von den Besten! 25 Kennzahlen zu BME- Projektbeschreibung Benchmark Effizienz im Einkauf 25 Kennzahlen zu Organisation Prozessen Kosten des Einkaufs Vergleichswerte aus Unternehmen Ihrer Peer Group Lernen Sie von den Besten! Warum Benchmark?

Mehr

GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN.

GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN. GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN. GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN... Das ist die Philosophie der SIV Utility Services GmbH. Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. Nicht als ein Kunde, sondern als unser Partner. Dass

Mehr

Wenn Sie auf klicken, dann sehen Sie alle Bestelllisten Ihres zugehörigen Verlages bzw. Ihrer zugehörigen Buchhandlung.

Wenn Sie auf klicken, dann sehen Sie alle Bestelllisten Ihres zugehörigen Verlages bzw. Ihrer zugehörigen Buchhandlung. - Bestelllisten Wenn Sie auf klicken, dann sehen Sie alle Bestelllisten Ihres zugehörigen Verlages bzw. Ihrer zugehörigen Buchhandlung. Derjenige, der die Bestellliste erstellt hat Auf Bestellliste gelegte

Mehr

SKYTEC AG. Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning. Mag. Markus Panny MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG

SKYTEC AG. Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning. Mag. Markus Panny MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning SKYTEC AG Keltenring 11 D-82041 Oberhaching Mag. Markus Panny www.skytecag.com 13. November 2008

Mehr

Handbuch für Ausbildungsbetriebe Ausbildungsdienste Online

Handbuch für Ausbildungsbetriebe Ausbildungsdienste Online Handbuch für Ausbildungsbetriebe Ausbildungsdienste Online Stand: 20/07/07 Stephan Frühauf INHALT: WILLKOMMEN... 3 ANMELDEN... 3 ANMELDEN BEI DER IHK BERLIN... 3 SCHON ANGEMELDET... 3 LOGINFEHLER... 4

Mehr