Leitfaden zum Online-, Mobil- und Telefonservices

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden zum Online-, Mobil- und Telefonservices"

Transkript

1 Leitfaden zum Online-, Mobil- und Telefonservices dicembre

2 HERZLICH WILLKOMMEN! Online-, Mobil- und Telefonservices sollen es Ihnen ermoeglichen, zu jeder Tages- und Nachtzeit und egal an welchem Ort auf einfache und bequeme Weise Ihr Konto und Ihre Anlagen zu verwalten und dabei jedes Mal den bevorzugten Kanal zu waehlen: Online-Services, um Ihr Konto und Ihre Anlagen unter Verwendung der nuetzlichsten Informationen und Mittel bequem vom PC aus zu verwalten; Telefon-Services, um Wertpapiere zu kaufen, Zahlungen zu leisten und mit einem einfachen Anruf bei unserem Call-Center die gewuenschten Informationen einzuholen; Mobiltelefon-Services, um an der Boerse zu handeln und Ihr Konto sowie Anlagen direkt vom Mobiltelefon schnell und einfach unter Kontrolle zu haben. Online-, Mobil- und Telefonservices richten sich sowohl an private Kunden (die sog. natuerlichen Personen ) als auch die sogenannten juristischen Personen (wie zum Beispiel Verbaende, Kanzleien und Bueros freier Berufe, S.a.S, S.r.l. usw.). Im letztgenannten Fall wird der Vertrag vom gesetzlichen Vertreter der Koerperschaft unterschrieben, der die einzelnen Bevollmaechtigten mit den in diesem Leitfaden beschriebenen Modalitaeten in deren Eigenschaft als Inhaber zum Handeln ermaechtigt. ÜBERSICHT 1 IDENTIFIKATIONSCODES S WAS TUN, WENN SIE DIE CODES VERGESSEN ODER VERLIEREN S WAS TUN, WENN DER O-KEY NICHT FUNKTIONIERT S. 6 2 AKTIVIERUNG DER ABGESCHLOSSENEN VERTRÄGE S FUER DEN SERVICE AKTIVIERTE BANKVERTRAEGE S. 7 3 SPERRE ODER LOESCHEN DES SERVICE S. 9 4 VERFUEGUNGSRAHMEN S TECNOLOGIE UND SICHERHEIT S TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN S SICHERHEIT S ONLINE-SERVICES S INTERNET-ADRESSEN S ERSTER ZUGRIFF AUF DEN SERVICE S FUNKTIONALITAETEN S ABSCHLUSS EINES DISPOSITIONSGESCHAEFTS S MITTEILUNGEN S ONLINE-ABRECHNUNG S TRADING+ S WAS TUN BEI EINER LEITUNGSUNTERBRECHUNG S TELEFON-SERVICES S NUETZLICHE NUMMER FUER DEN ZUGRIFF AUF DIE SERVICES S ERSTER ZUGRIFF AUF DIE SERVICES S FUNKTIONALITAETEN S MOBILTELEFON-SERVICES S FUNKTIONALITAETEN S ERSTER ZUGRIFF AUF DIE SERVICES S LOGIN FUER WAP UND POCKET PC S SMS-NACHRICHTEN S CUSTOMER SERVICE S ZUGANG ZUM CUSTOMER SERVICE S ONLINE -HILFE S. 45 Dieses Dokument ist Bestandteil des Vertrags Online-, Mobilund Telefonservices. Die jeweils aktuelle Version des Leitfadens zum Service ist jederzeit auf der Website Ihrer Bank abrufbar. 1 2

3 1 IDENTIFIKATIONSCODES Der Service sieht drei Arten von Identifikationscodes mit jeweils spezifischen Eigenschaften und Funktionen vor. Bei der Unterzeichnung des Vertrags in der Filiale erhalten sie den Inhabercode (Sie finden Ihn auf Ihrem Vertragsexemplar Online-, Mobil- und Telefonservices ) und den O-Key zur Erzeugung der dynamischen Passwoerter, die Sie fuer den Zugriff auf die Services und zur Bestaetigung der Dispositionsgeschaefte benoetigen. Der PIN-Code hingegen wird beim Ersten Zugriff per Internet oder Telefon erzeugt. DER INHABERCODE DER O-KEY CODE Der O-Key-Code (Laenge: 6 Ziffern) ist fuer den Zugriff auf die Online-, Mobil- und Telefonservices (sowohl fuer den Ersten Zugriff in Verbindung mit dem Inhaber-Code als auch bei spaeteren Zugriffen) und zur Bestaetigung der Dispositionsgeschaefte in den Direkt-Kanaelen erforderlich. Er wird auch fuer den Zugriff auf den Customer Service benoetigt 1. Wo finde ich ihn? Dieser Code wird anhand des in der Filiale ausgehaendigten O- Key erzeugt und ist an den Benutzer Ihres Vertrags Online-, Mobil- und Telefonservices gekoppelt. Wenn Sie auf den entsprechenden Knopf druecken, erscheint auf dem Display des O-Key das temporaer zu verwendende Passwort. DER PIN-CODE Der Inhabercode (Laenge: 8 Ziffern) erlaubt Ihnen in Verbindung mit dem O-Key-Code und dem PIN-Code den Zugriff auf die Online-, Mobil- und Telefonservices sowie den Customer Service. Wo finde ich ihn? Dieser Code steht auf dem in der Filiale unterschriebenen Vertrag Online-, Mobil- und Telefonservices. Der PIN-Code (Laenge: 5 Ziffern) ist in Verbindung mit dem Inhaber-Code und dem O-Key-Code fuer die den Kunden vorbehaltenen Services, einschliesslich Customer Service, erforderlich. Der Code ist fuer alle Kanaele gleich und hat keine Faelligkeitsdatum. Wo finde ich ihn? Er muss, je nach Wunsch, beim Ersten Zugriff auf die Onlineoder Telefonservices erzeugt werden. 1 Fuer Ueberweisungen und Umbuchungen, die anhand der Telefonservices verfuegt werden, ist der O-Key nur erforderlich, wenn die Betraege der Anweisungen Euro pro Tag oder Euro monatlich uebersteigen 3 4

4 ! HINWEISE ZU ZEN IDENTIFIKATIONSCODES Die Identifikationscodes sind streng personenbezogen: Sie duerfen keinesfalls an Dritte weitergegeben werden und sind getrennt aufzubewahren. Halten Sie diese Codes geheim und bewahren Sie Ihren O-Key sorgfaeltig auf. Vermeiden Sie es vor allem bei den Online-Services die Funktionen fuer die automatische Speicherung der Passwoerter der am meisten verbreiteten Browser zu verwenden. Bei den auf juristische Personen ausgestellten Vertraegen verfuegt jeder zur Nutzung Bevollmaechtigte ueber einen personenbezogenen Zugriffscode: Jeder Bevollmaechtigte wird mit einem von den anderen Bevollmaechtigten unabhaengigen Inhaber-Code und einem persoenlichen O-Key gefuehrt. Nach dem Login-Prozess des Ersten Zugriffs anhand der Onlineoder Telefonservices und der darauffolgenden Erzeugung des PIN-Code verfuegen Sie ueber alle erforderlichen Codes fuer den Zugriff auf und die Verwaltung aller Online-, Mobil- und Telefonservices. Es empfiehlt sich, den PIN-Code anhand der entsprechenden Funktionen ueber den Online- und Telefonkanal oder den Customer Service haeufig zu aendern. Bedenken Sie, dass die Zugriffslogiken und die Identifikationscodes fuer alle Direktkanaele gleich sind und vor allem, dass die Aenderung des PIN-Code in einem Kanal (Internet, Mobiltelefon und Festnetztelefon) auch fuer alle anderen gilt. Der O-Key hat eine Gültigkeit von ca. 5 Jahren (Lebenszeit der internen Batterie). Zur Anzeige der Restladung einfach einen O- Key-Code erzeugen, dann erneut auf den Knopf druecken, bis die Schrift battery erscheint und den Knopf loslassen. Nach fuenf aufeinanderfolgenden Zugriffsversuchen auf einen einzelnen Service (Internet, Festnetztelefon, Mobiltelefon oder Customer Service) mit fehlerhaften Codes sperrt das System automatisch die Geschaeftstaetigkeit fuer alle Kanele. Sie muessen sich dann in die Filiale begeben und die erneute Freigabe vornehmen zu lassen. Nach dem zweiten Versuch muessen Sie auch Ihr Geburtsdatum eingeben, um eine weitere Kontrolle ueber die Korrektheit des eingegebenen Inhaber-Codes zu erlauben. 5 Wir erinnern Sie schliesslich daran, dass unsere Sicherheitspolitik nicht vorsieht, den Kunden per oder telefonisch um sein Zugriffscodes zu bitten; nur zur Bestaetigung kann der Call-Center-Agent bei einigen Zahlungsarten per Telefon zu Pruefzwecken die Erzeugung eines neuen O-Key-Codes verlangen WAS TUN, WENN SIE DIE CODES VERGESSEN ODER VERLIEREN 1.1 Die Identifikationscodes sind nur Ihnen bekannt: Wenn Sie den Inhaber-Code vergessen haben, finden Sie ihn auf dem Vertrag; ist das nicht moeglich, muessen Sie sich an die Filiale wenden. Haben Sie hingegen Ihren PIN-Code vergessen oder den O- Key verloren, muessen Sie sich zwangslaeufig an die Filiale wenden. Hier wird von Fall zu Fall der PIN-Code geloescht oder ein neuer O-Key uebergeben, damit Sie erneut den Login- Prozess fuer den Ersten Zugriff vornehmen und wieder auf die Online-, Mobil- und Telefonservices zugreifen koennen. Bei Diebstahl oder Verlust: des PIN-Codes sollten Sie sofort auf den Online-, Telefon- oder Customer Service zugreifen und den Code aendern; gelingt es Ihnen nicht, den Code zu aendern, wenden Sie sich an Ihre Filiale oder den Customer Service; des O-Key wenden Sie sich bitte an Ihre Filiale oder den Customer Service bzw. gehen telefonisch in den Service, um sofort die Services sperren zu lassen (siehe Kap. 3). Der Customer Service steht Ihnen jederzeit fuer jede Art der Unterstuetzung zur Verfuegung. WAS TUN, WENN DER O-KEY NICHT FUNKTIONIERT 1.2 Wenn Ihr O-Key nicht mehr funktioniert, sollten Sie sich an die Filiale wenden. Dort erhalten Sie einen neuen O-Key, damit Sie erneut Ihre Online-, Mobil- oder Telefonservices verwenden koennen. Einfach erneut den Ersten Zugriff vornehmen (je nach Wunsch ueber das Internet oder per Telefon) und einen neuen PIN-Code anlegen. 6

5 2 AKTIVIERUNG DER ABGESCHLOSSENEN 2.1 FUER DEN SERVICE AKTIVIERTE BANKVERTRAEGE Sie koennen entscheiden, welche Konten, Sparkonten 1, verwaltete Depots und Fondsrubriken fuer die Online-, Mobil- und Telefonservices aktiviert werden sollen und ob sie diese nur zu Abrechnungszwecken oder auch fuer Verfuegungen freigeben moechten. Sie koennen ausserdem die Erweiterung der ueber das Internet zur Verfuegung gestellten Finanzinformationsblattes gemaess vertraglichen Angaben beantragen. Damit der Bankvertrag fuer die Services freigegeben werden kann, ist die vorherige Genehmigung durch eventuelle Mitinhaber oder Vollmachtgeber erforderlich. Bankvertraege, die auf mehrere Inhaber ausgestellt und fuer die Online-, Mobil- und Telefonservices freigegeben sind koennen ausschliesslich solche mit getrennter Zeichnungsbefugnis sein. AKTIVIERUNG DER VERTRAEGE UND AENDERUNG DER AKTIVIERUNGS - ART Nach Abschluss des Vertrags Online-, Mobil- und Telefonservices ist es moeglich: Die Art der Aktivierung fuer die Vertraege zu aendern; neue Vertraege zu aktivieren und im Fall von auf mehrere juristische Personen ausgestellten Vertraegen die Art der Aktivierung/des Kanals fuer den Bevollmaechtigten zu aendern. 2 Die Aenderung dieser Vertraege kann ganz einfach in einer Filiale erfolgen, in der mindestens einer der freigegebenen Vertraege ausgestellt wurde. Fuer neue Aktivierungen sind die Unterschriften der Mitinhaber in jedem Fall erforderlich. Anhand der Online-Services kann die Freigabe- Ebene der an die Online-, Mobil- und Telefonservices gekoppelten Vertraege ueber die Funktionen im reservierten Bereich der Website selbstaendig verringert werden (d.h. von der Verfuegungsebene zur Abrechnungsebene) 3. DEAKTIVIERUNG EINZELNER VERTRAEGE! Sie koennen einen Vertrag deaktivieren, indem Sie sich an die Filiale wenden, in der mindestens einer der freigegebenen Vertraege ausgestellt wurde oder anhand der entsprechenden Funktion auf der Website der Bank 3. Um einen deaktivierten Vertrag erneut fuer den Service freizugeben, sind wiederum die Genehmigung der Mitinhaber oder Vollmachtgeber erforderlich. Aktivierung oder Deaktivierung sind sofort nach deren Beantragung wirksam. ACHTUNG Mitinhaber oder Vollmachtgeber koennen die Genehmigung zur Verwaltung einer oder mehrerer freigegebener Vertraege jederzeit bei ihrer Filiale widerrufen. Im Fall eines auf eine juristische Person ausgestellten Vertrags kann die Koerperschaft/Gesellschaft jederzeit durch ihren gesetzlichen Vertreter die Liste der zur Verwaltung zugelassenen Personen erweitern und reduzieren und durch Antrag bei der Filiale die Liste oder die Aktivierungen der an die einzelnen Nutzer gebundenen Vertraege aendern. 1 Namenssparbuecher koennen fuer die Kanaele Internet und Mobiltelefon nur im Abrechnungsmodus aktiviert werden, fuer das Telefon auch im Verfuegungsmodus. 2 Durch den gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft/Koerperschaft. 3 Fuer Vertraege, die auf juristische Personen augestellt sind, koennen Aktivierungen, Aenderungen und Deaktivierungen der Vertraege nur vom gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft/Koerperschaft beantragt werden. Ueber die Website koennen die Aenderung und Deaktivierung der Vertraege ausserdem selbstaendig durch die Bevollmaechtigten erfolgen, die vom gesetzlichen Vertreter fuer jeden an den Vertrag gebundenen Nutzer ernannt wurden. 7 8

6 3 SPERREN ODER LOESCHEN DES SERVICE 4 VERFUEGUNGSRAHMEN Um die Sicherheit der Online-, Mobil- und Telefonservices zu erhoehen besteht die Moeglichkeit, diese zu sperren. Dafuer gibt es zwei verschiedene Modalitaeten: Freiwillige Sperre: Anhand des Telefon-oder Customer Service bzw. direkt in der Filiale koennen Sie den Zugriff auf den Service sperren lassen (zum Beispiel, wenn Sie vermuten, Ihre Codes seien gestohlen worden). Es koennte bei Verlust oder Diebstahl jedoch ausreichen, diese anhand der entsprechenden Funktion ueber die Online- oder Telefonkanaele und den Customer Service zu aendern; Automatische Sperre: Werden fuenf Mal hintereinander fehlerhafte Codes eingegeben (PIN-Code oder O-Key-Code) wird der Zugriff auf alle aktiven Online-, Mobil- oder Telefonservices unterbunden. In diesem Fall wird auch der Vertrag gesperrt. Die Sperre kann nur in der eigenen Filiale aufgehoben werden. Dort stehen Ihnen folgende Moeglichkeiten zur Auswahl: Die einfache Aufhebung der Sperre beantragen (nur wenn die Sperre freiwillig erfolgt war) und, sollten Sie es fuer notwendig halten, selbstaendig den PIN-Code aendern; Das Entsperren des Vertrags und gleichzeitiges Loeschen des PIN-Code beantragen: Um die Services erneut verwenden zu koennen, muessen Sie den Ersten Zugriff ueber das Internet oder mit Mobiltelefon wiederholen; Sich einen neuen O-Key aushaendigen lassen (wenn Sie ihn verloren haben) und erneut den Ersten Zugriff auf die Services vornehmen. Sollten Sie die Online-, Mobil- und Telefonservices loeschen wollen, muessen Sie sich in Ihre Filiale begeben. Das Loeschen hat die Aufhebung aller gewaehlten Services zur Folge. Moechten Sie zu einem spaeteren Zeitpunkt erneut die Services nutzen, muessen Sie einen neuen Vertrag unterschreiben und erhalten neue Identifikationscodes. Ist der Vertrag auf eine juristische Person ausgestellt, hat der Antrag auf Loeschen der Services, der nur durch den gesetzlichen Vertreter erfolgen kann, das voruebergehende Loeschen der Nutzung der diversen Inhaber zur Folge. 9 Fuer folgende Geschaefte wurde ein Verfuegungsrahmen festgelegt, d.h. Hoechstbetraege (siehe nachstehende Tabelle), die vom Kunden bei Verfuegungsgeschaeften nicht ueberschritten werden duerfen. Der Kunde kann anhand der dafuer vorgesehenen Funktionen im reservierten Bereich der Website selbstaendig je nach Bedarf diese Verfuegungsrahmen reduzieren bis sie auf Null sind (was bedeutet, dass die damit verbundenen Services nicht mehr zur Verfuegung stehen). Im Fall der auf juristische Personen ausgestellten Vertraege koennen diese Aenderungen durch den Bevollmaechtigten erfolgen, der ausdruecklich vom gesetzlichen Vertreter dafuer ernannt wurde und gelten dann fuer alle Nutzungen der diversen Inhaber. Der anfaengliche Verfuegungsrahmen kann ueber die Filiale wieder hergestellt werden. VERFUEGUNGSRAHMEN NATUERLICHER PERSONEN Internet Trading+ 5 Telefon Ueberweisungen 1 taeglich monatlich SonstigeZahlu ngen 2 taeglich monatlich Prepaid- Karten taeglich monatlich n.v. n.v. n.v. Ueberweisungen 1 taeglich monatlich Sonstige Zahlungen 2 Prepaid- Karten Wertp. handel 3 Einzelauftrag max Einzelauftrag Max Wertp. handel 3 n.v. Einzelauftr ag Max. - 5 Lots Futures, - 10 Lots Mini und Stock Futures, - 20 Lots Optionen Derivatehandel Fondshandel 4 Einzelauftrag max n.v. Derivatehandel Fondshandel

7 Mobiltelef on Wertpapierhandel Einzelauftrag max VERFUEGUNGSRAHMEN JURISTISCHER PERSONEN Internet Telefon Ueberw taeglich monatlich Ueberw Taeglich Monatlich SonstigeZahlu ngen taeglich monatlich Sonstige Zahlungen Prepaid Karten taeglich monatlich Prepaid Karten Wertpapie rhandel. Fondshandel Einzelauftrag max Werp.- handel Wertpapierhandel Mobiltelefon Einzelauftrag max Derivate- Handel n.v. n.v. Derivatehandel Fondshandel TECHNOLOGIE UND SICHERHEIT 5 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN 5.1 ONLINE-SERVICES Sie koennen die Online-Services ganz einfach nutzen, wenn Sie ueber einen normalen Telefonanschluss (egal ob analog, ISDN oder ADSL), einen PC mit Modem und einen Internetanschluss von einem Service Provider Ihrer Wahl (mit Telefonkosten zu Lasten des Anrufers) verfuegen. Zum Browsen benoetigen Sie folgende technische Voraussetzungen: Netzzugriff durch Internet Service Provider und Modem (mind. 56,6 Kbps) Betriebsssystem: Windows 98 oder hoeher und XP Browser: Internet Explorer 5.5 / 6.0 und Netscape 7.0 Anwendungen: Acrobat Reader 6.0 (oder hoehere Versionen); WinZip Aufloesung: Die Website ist fuer 800x600 optimiert Normale Ueberweisung, SEPA-Ueberweisung. Der taegliche und monatliche Verfuegungsrahmen beziehen sich auf jeden einzelnen Zahlungsservice. Postzahlscheine, ICI-Zahlscheine, Unigebuehren, MAV, RAV. Der taegliche und monatliche Verfuegungsrahmen beziehen sich auf jeden einzelnen Zahlungsservice. Aktien und Obligationen. Zeichnungsgeschaefte / Uebertragung von Fondsanteilen. Ist Trading+ aktiv, gelten die fuer diesen Service vorgesehenen Verfuegungsrahmen auch fuer eventuell im Internet verfuegte Geschaefte. MOBILTELEFON-SERVICES Fuer die Service-Nutzung per Mobiltelefon reichen aus: ein Mobiltelefon GSM / GPRS; Empfang/Versand von SMS-Nachrichten; Unterzeichnung eines Mobiltelefon-Service. SICHERHEIT 5.2 ONLINE-SERVICES Die Verbindung zur Website ist durch eine gesicherte SSL- Verbindung mit 128 Bit geschuetzt (AES 256 Bit kompatibel), die derzeit den fortschrittlichsten Standard fuer die Kryptografie von Internet-Informationen darstellt. Der Schutz wird automatisch aktiviert, da die derzeit am weitesten verbreiteten Browser automatisch diesen Dialogmodus unterstuetzen. Die erfolgte Aktivierung dieses Schutzmechanismus erkennen Sie an der Anzeige eines geschlossenen Vorhaengeschlosses in der unteren rechten 11 12

8 ! (Explorer) oder linken (Netscape) Ecke des Browsers. Ist dieses Symbol sichtbar, ist der Kanal geschuetzt und kann in keinem Fall von Dritten angezeigt werden. Der Zugriff auf den Service und die Geschaeftstaetigkeit auf der Website sind durch Eingabe von Identifikationscodes geschuetzt. Maximaler Schutz wird ausserdem durch ein Zeitlimit, das sogennante time-out gewaehrleistet, nach dessen Ablauf bei nicht operativem Browser die Moeglichkeit Handlungen auszufuehren verhindert wird. Um das Sicherheitsniveau der Online-, Mobil- und Telefonservices noch zu erhoehen, wurde ein Authentifizierungssystem eingefuehrt, dass sich auf die Kombination statischer Passwoerter (den Inhaber-Code und den PIN-Code) mit einem dynamischen Passwort stützt, das nur ein einziges Mal verwendet werden kann (O-Key-Code). WICHTIG Die Sicherheit haengt auch von Ihnen ab von der ordnungsgemaessen Nutzung der Identifikationscodes. Bewahren Sie sie getrennt auf und aendern Sie den PIN-Code anhand der entsprechenden Funktion im Bereich Benutzer-Info haeufig. Vergessen Sie ausserdem das Abmelden ( Logout ) mithilfe der entsprechenden Taste nicht, wenn Sie aufhoeren zu browsen oder sich von dem Computer entfernen, den Sie gerade nutzen. MOBILTELEFON-SERVICES Der Zugriff auf die Website und die Funktionsfaehigkeit der Services per Mobiltelefon ist durch die Verwendung von Identifikationscodes geschuetzt. SMS-Nachrichten verwenden ausserdem die Verschluesselung des GSM-Netzes, so dass niemand die gesandten oder erhaltenen Nachrichten abfangen kann. Der Service per WAP und Pocket PC nutzt den Internet- Sicherheitsstandard SSL, das fortschrittlichste Kryptografie-System zu 128 Bit. Fuer die Geschaeftstaetigkeit per WAP und Pocket PC existiert zudem ein Zeitlimit, nach dessen Ablauf bei nicht operativem Browser das System automatisch die Verbindung unterbricht ( time-out ). 13 Der Zugriff auf die Online-Services erfolgt ueber die Website der Bank, auf der auch die aktuelle Version des Service-Leitfadens verfuegbar ist. Nachfolgend aufgelistet sind die Internet-Adressen fuer den Zugriff auf die Websites der einzelnen Banken: Intesa Sanpaolo Banco di Napoli Bank für Trient und Bozen Cassa di Risparmio di Venezia Cassa di Risparmio in Bologna Cassa di Risparmio del Veneto Cassa di Risparmio del Friuli Venezia Giulia Banca dell Adriatico Cassa dei Risparmi di Forlì e della Romagna Banca Prossima ONLINE-SERVICES 6 INTERNET-ADRESSEN ERSTER ZUGRIFF AUF DEN SERVICE 6.2 Der Login-Prozess des Ersten Zugriffes auf die Online-, Mobil- und Telefonservices, der fuer das Anlegen des PIN-Code erforderlich ist (siehe Kap. 1) kann entweder ueber die Website oder die kostenlose Nummer fuer Telefon-Services erfolgen. Nach erfolgtem ersten Zugriff auf einen dieser beiden Kanaele sind die erzeugten Codes aktiv und koennen sofort fuer alle anderen freigeschalteten Kanaele verwendet werden. Erster Zugriff auf den Service ueber das Internet: Stellen Sie eine Verbindung zur Website der Bank her; Klicken Sie auf Zugriff (dies bezieht sich auf den Zugriff mit O- Key-Code); Waehlen Sie die Funktion Erster Zugriff Kunden; 14

9 Fuellen Sie die Felder der angezeigten Seiten gemaess Anweisungen aus. Auf der ersten Seite erfolgt die Identifikation: Sie muessen: den auf dem Vertrag aufgefuehrten Inhabercode eingeben; einen aus fuenf Ziffern bestehenden PIN-Code eingeben und zur Bestaetigung erneut eingeben; den Knopf des O-Key druecken und die auf dem Display angezeigte Nummer zur Bestaetigung der anderen eingegebenen Daten in das entsprechende Feld eintragen. Sollten Sie beim Herstellen der ersten Verbindung Schwierigkeiten haben, wenden Sie sich an den Customer Service. 6.3 FUNKTIONALITAETEN Die derzeit verfuegbaren Funktionalitaeten sind in fuenf Bereiche unterteilt: Benutzer-Info: Hier koennen Sie Informationen ueber die bestehenden Geschaeftsbeziehungen und den Multikanal-Vertrag einholen. Aktualisierungen und Nachrichten werden in diesen Bereich gestellt; Konten und Zahlungen: Hier befinden sich die Abrechnungsfunktionen fuer das Konto und saemtliche Zahlungsfunktionen (z.b. Ueberweisungen, Aufladen des Mobiltelefons); Karten: Hier befinden sich die Abrechnungsfunktionen fuer die Bancomat- und Kreditkarten (die fuer Online-Services freigegeben sind) und alle Funktionen fuer das Aufladen von Prepaid-Karten; Sparen: Hier koennen Sie Wertpapiere und Fonds kaufen und verkaufen, Ihre Wertpapierdepots oder Fondsrubriken ueberpruefen und anhand der Funktionen zum Abruf der Rechenschaftsberichte Ihre Finanztaetigkeit ueberwachen (siehe auch 6.8 Trading+); Mitteilungen: Hier koennen Sie Bekanntmachungen zu den Online-, Mobil- und Telefonservices konsultieren und erhalten Dokumente zu den Vertraegen, die fuer den Abrechnungsservice online freigegeben sind. Sie koennen ausserdem auf den Bereich Notierungen zugreifen, in 15 dem Sie den Boersenprospekt in Echtzeit abrufen koennen (kostenlos fuer die italienische Boerse und auf Wunsch gegen Bezahlung fuer die anderen zugelassenen Boersen 1 ); Sie finden das Bulletin ( Notiziario ) und ausfuehrliche Informationsblaetter zu den einzelnen Wertpapieren und haben die Moeglichkeit, virtuelle Portfolios anzulegen, um die fuer Sie interessanten Wertpapiere im Auge zu behalten. Sie koennen je nach Wahl bei Vertragsunterzeichnung auf die Dispositions- und Informationsservices zugreifen. Neuigkeiten und Aktualisierungen des Service koennen Sie zeitnah im Bereich Mitteilungen abrufen. BENUTZER-INFO In diesem Bereich sind folgende Funktionen verfuegbar: Multikanal-Vertrag: Hier finden Sie eine Uebersicht ueber die zu den Online-, Mobil- und Telefonservices freigegebenen Services und koennen diese aendern bzw. das Loeschen eines Service beantragen 2 ; Geschaeftsbeziehungen: Hier befinden sich die Angaben ueber die im Online-Service freigegebenen Geschaeftsbeziehungen; Bedingungen: Hier koennen Sie die Bedingungen fuer die freigegebenen Wertpapierdepots konsultieren; Profil: Hier koennen Sie die Angaben Ihrer -Adresse, Ihrer Mobiltelefonnummer und der Einwilligungen zum Datenschutz (gemaess Leg.D. 196/2003) eingeben und aendern. Sie koennen ausserdem den Service SMS-Benachrichtigungen aktivieren, um ueber Online-Ueberweisungen informiert zu werden; Zugriffscodes: Hier koennen Sie Ihren PIN-Code aendern. Dieser Code hat zwar keine Faelligkeit, Sie koennen ihn jedoch jederzeit aendern; Default-Konto: Hier koennen Sie die Geschaeftsbeziehung waehlen, die Ihnen automatisch beim Zugriff auf die Services praesentiert wird; Verfuegungsrahmen 2 : Hier koennen Sie den Verfuegungsrahmen der Zahlungsgeschaefte pruefen und gegebenenfalls aendern, die ueber die Online-, Mobil- und Telefonservices verfuegbar sind; 1 Dieser Service steht ausschliesslich Privatkunden zur Verfuegung 16

10 2 Bei juristischen Personen stehen diese Funktionen nur dem Bevollmaechtigten zur Verfuegung, der ausdruecklich vom gesetzlichen Vertreter ernannt wurde.2 KONTEN UND ZAHLUNGEN der bereits aktiven Domizilierungen abwickeln oder erfolgte Bezahlungen konsultieren; 1. Dieser Service steht den Kunden der Banca Prossima derzeit nicht zur Verfuegung. Newsletter 1 : Hier koennen Sie Ihre Wahl bezueglich der (fakultativen) Anmeldung zum Service aendern. In diesem Bereich finden Sie folgende Funktionalitaeten: Kontokorrentkonto, bestehend aus: - Liste der Kontenbewegungen: Konsultation der Kontenbewegungen der aktivierten Konten; - Familienbilanz (diese Funktion ist den zum Service zugelassenen Kontotypen vorbehalten). Ueberweisungen, bestehend aus: - Normale Ueberweisung, SEPA-Ueberweisung und Liste der stornierbaren Ueberweisungen (verfuegbar ist ausserdem die Funktion Rubrik Beguenstigte, wo die meistverwendeten Beguenstigten gespeichert werden koennen); - Umbuchung: Umbuchungen von Fonds zwischen den fuer Online-Services freigegebenen Geschaeftsbeziehungen. Aufladen Mobiltelefon: Zum Aufladen der Mobiltelefone aller Telefonanbieter. F24: Hier koennen Sie das F24-Formular bezahlen, die Bezahlung reservieren bzw. die in der Vergangenheit bezahlten Formulare konsultieren. Sonstige Zahlungen: - Postzahlschein: Sie koennen Postzahlscheine begleichen oder deren Bezahlung reservieren, die von Vertragspartnern der Bank ausgestellt wurden; - ICI-Zahlschein: Bezahlung oder Reservierung einer Bezahlung von ICI-Zahlscheinen zugunsten der Gemeinden, die mit der Bank eine entsprechende Vereinbarung getroffen haben; - Universitaetsgebuehren: Zur Bezahlung der Gebuehren an Universitaeten, die mit der Bank eine entsprechende Vereinbarung getroffen haben; - Domizilierung der Versorger: Domizilierung der Rechnungen der Versorger, die die elektronische Verwaltung der Domizilierungen vorsehen. Mit dieser Funktionen koennen Sie auch Widerrufe oder Aenderungen 17 18

11 - MAV: Bezahlung von MAV-Bank- oder Postzahlscheinen; - RAV: Bezahlung von RAV-Zahlscheinen. - RIBA: Zur Bezahlung von Bankquittungen und - Kraftfahrzeugsteuer der Region Lombardei: Zur Bezahlung der Steuer von PKWs, Motorfahrzeugen und Anhaengern 1. Versicherungen: Anforderung von Kostenvoranschlaegen und Unterzeichnung einer Haftpflichtversicherung fuer das eigene Fahrzeug (ausschliesslich fuer Kunden, die die Online-, Mobilund Telefonservices abgeschlossen haben) 2 In diesem Bereich finden Sie folgende Funktionen: MITTEILUNGEN KARTEN Karten-Info: Hier finden Sie die Angaben der fuer den Online- Service freigegebenen Bancomat- und Kreditkarten; Liste der Kartenbewegungen: Hier koennen Sie die Bewegungen der fuer den Online-Service freigegebenen Bancomat- und Kreditkarten konsultieren; Aufladen von Karten: Aufladen von Prepaid-Karten. SPAREN In diesem Bereich finden Sie: Wertpapierhandel: Eingabe von Kauf- oder Verkaufsauftraegen fuer Wertpapiere (diese Taetigkeit kann auch ueber den Bereich Notierungen erfolgen); Fondshandel: Zeichnung, Desinvestition und Anteilsuebertragung zwischen Investmentsfonds der Eurizon Capital SGR S.p.A.; Auftragsliste: Zur Pruefung des Status der eingegebenen Auftraege und eventueller Widerruf; Portfolio: Anzeige der aktuellen Situation der verwalteten Depots und Fondsrubriken, die fuer Online-Services freigegeben sind; Bewegungen: Konsultation der Bewegungen der verwalteten Depots und Fondsrubriken. In diesem Bereich befinden sich alle Funktionen, anhand derer Sie mit der Bank in Kontakt bleiben koennen: Nachrichten: Hier finden Sie operative Bekanntmachungen und Informationen ueber neue Services; Kontoauszug und Dokumente: Zugriff auf folgende Dokumente (regelmaessige Abrechnungen, analytische Informationsblaetter usw.) zu den fuer den Abrechnungsservice online aktivierten Geschaeftsbeziehungen; Benachrichtigungen: Benachrichtigungen und Nachrichten ueber die Online-, Mobil- und Telefonservices; Kontaktieren Sie uns: Nachrichten an den Customer Service senden. ABSCHLUSS VON DISPOSITIONSGESCHAEFTEN 6.4 Fuer die Nutzung der Dispositionsfunktionen muessen Sie immer ausschliesslich den O-Key-Code verwenden, da fuer die Validierung der Verfuegungen keine anderen Modalitaeten zugelassen sind. Sie koennen jedoch nach Pruefung der Datenuebersicht eines beliebigen Dispositionsgeschaefts entscheiden: das Geschaeft durch Eingabe des O-Key-Codes und Klicken der Taste Bestaetigen zu bestaetigen. Den Code erhalten Sie ganz einfach durch Druecken des Knopfes auf dem Ihnen ausgehaendigten O-Key (der Code muss innerhalb weniger Sekunden eingegeben werden; andernfalls muessen Sie den Knopf erneut druecken, um einen gueltigen Code zu erhalten). Der erfolgreiche Abschluss des Geschaefts wird durch eine entsprechende Meldung bestaetigt; die Auftragsdaten durch Anklicken der Taste Aendern zu aendern; den Vorgang durch Klicken von Stornieren zu verlassen. 1 Derzeit verfuegbar fuer die Kunden von Intesa Sanpaolo Sanpaolo-Netz. 2 Ausschliesslich fuer Privatkunden 19 20

12 ! VORSCHRIFTEN UND HINWEISE ZU DEN SERVICES VORSCHRIFTEN DES ZAHLUNGSSERVICE F24 Ebenso wie in der Filiale koennen die eingegebenen Zahlungsvollmachten des F24 nicht widerrufen werden, wir fordern Sie daher auf, die eingegebenen Daten sorgfaeltig zu pruefen bevor Sie die Eingabe des Formulars bestaetigen. Sie koennen jedoch im Bedarfsfall jederzeit den Customer Service kontaktieren. In den Faellen, in denen die Zahlung reserviert wurde (d.h., wenn ein vom Eingabedatum abweichendes Belastungsdatum eingegeben wurde), nimmt die Bank die Zahlung und die Abbuchung an dem gewuenschten Tag vor, vorausgesetzt auf dem Konto ist ausreichend Guthaben vorhanden (und die Nutzung des Kontos ist nicht aus irgendwelchen Gruenden behindert). Kann die Zahlung nicht geleistet werden, erhalten Sie von der Bank eine entsprechende Benachrichtigung unter Nachrichten des Bereichs Mitteilungen. VORSCHRIFTEN FUER DEN SERVICE BANKQUITTUNGEN In den Faellen, in denen die Zahlung reserviert wurde (d.h., wenn ein vom Eingabedatum abweichendes Belastungsdatum eingegeben wurde), nimmt die Bank die Zahlung und die Abbuchung an dem gewuenschten Tag vor, vorausgesetzt auf dem Konto ist ausreichend Guthaben vorhanden (und die Nutzung des Kontos ist nicht aus irgendwelchen Gruenden behindert). Kann die Zahlung nicht geleistet werden, erhalten Sie von der Bank eine entsprechende Benachrichtigung unter Nachrichten des Bereichs Mitteilungen. Denken Sie daran, am Tag vor der Faelligkeit das Guthaben des Kontos zu pruefen, von dem die Zahlung abgebucht werden soll. VORSCHRIFTEN FUER DEN SERVICE VERSORGER- DOMIZILIERUNG Die Domizilierung kann nur dann erfolgen, wenn das betreffende Unternehmen seine Zustimmung gibt; als Nachweis der korrekten Angabe der Domizilierung stehen auf den zukuenftigen Zahlscheinen Sternchen anstatt des Betrages und sie tragen die Aufschrift Abbuchung vom Konto E.V.. Die Dokumentation bezueglich der Abbuchung sendet das Unternehmen dem Schuldner direkt zu. Diese enthaelt folgenden Aufdruck: Begleichung E.V. mit Abbuchung vom Konto bei der Bank. Fehlt dieser Aufdruck, kann es sein, dass der Schuldner innerhalb der Zahlungsfrist die Bezahlung selbst vornehmen muss, um eventuelle Verzugsentschaedigungen oder sonstige Strafen zu verhindern. Die Bank uebernimmt den Auftrag, den Zahlungsverpflichtungen aus genannten Dokumenten, die das Unternehmen direkt an den Schuldner sendet, nachzukommen, vorausgesetzt, dass zum Zahlungszeitpunkt ausreichend Guthaben auf dem Konto vorhanden ist und dessen nicht Nutzung aus irgendwelchen Gruenden verhindert ist. Die Bank ist andernfalls von der Haftung bei Nichtbezahlung freigestellt und die Zahlung an das Unternehmen ist vom Schuldner direkt vorzunehmen.!!! Denken Sie daran, am Tag vor der Faelligkeit das Guthaben des Kontos zu pruefen, von dem die Zahlung abgebucht werden soll. VORSCHRIFTEN FUER DEN SERVICE ICI-BEZAHLUNG In den Faellen, in denen die Zahlung reserviert wurde (d.h., wenn ein vom Eingabedatum abweichendes Belastungsdatum eingegeben wurde), nimmt die Bank die Zahlung und die Abbuchung an dem gewuenschten Tag vor, vorausgesetzt auf dem Konto ist ausreichend Guthaben vorhanden (und die Nutzung des Kontos ist nicht aus irgendwelchen Gruenden behindert). Kann die Zahlung nicht geleistet werden, erhalten Sie von der Bank eine entsprechende Benachrichtigung unter Nachrichten des Bereichs Mitteilungen. Denken Sie daran, am Tag vor der Faelligkeit das Guthaben des Kontos zu pruefen, von dem die Zahlung abgebucht werden soll

13 ! Der Kunde kann sich der Abbuchung widersetzen, indem er gemaess mit dem Versorgerunternehmen des Service vereinbarten Modalitaeten die Bankfiliale, bei der das Bankkonto fuer die Bezahlung gefuehrt wird, umgehend informiert. Soweit hier nicht ausdruecklich aufgefuehrt, gelten die Bestimmungen zur Regelung von Kontokorrentkonten. Die Anzeige des Belegs ueber die getaetigte Transaktion ist der Nachweis dafuer, dass das System den Antrag auf Domizilierung uebernommen hat. Saemtliche Daten des Geschaefts werden anschliessend in einer spezifischen Mitteilung zusammengefasst und in die Nachrichten des Bereichs Mitteilungen gestellt. Sofort nach der Eingabe kann die Domizilierung in der Liste der domizilierten Versorger ueberprueft und gegebenenfalls konsultiert, geaendert oder widerrufen werden. Denken Sie daran bei Faelligkeit die ordnungsgemaesse Abbuchung vom Konto zu pruefen. HINWEISE ZU WERTPAPIERGESCHAEFTEN Fuer andere Maerkte als die italienische Boerse kann der Kauf oder Verkauf von Wertpapieren nur in der Handelsphase eingegeben werden. Das Kontoguthaben fuer Kauf- und Verkaufsgeschaefte von Wertpapieren bezogen auf das Abrechnungsdatum des Marktes, dem das gehandelte Wertpapier angehoert, beruecksichtigt die Gut- und Lastschriften mit spaeterer Valuta. Auf diese Weise verfuegen Sie sofort ueber die fluessigen Mittel aus dem Verkauf eines Wertpapiers und koennen auf dem gleichen Boersenplatz oder Maerkten mit dem gleichen Abrechnungsdatum Kaeufe taetigen. Sie koennen zum Beispiel ein Wertpapier auf dem italienischen Aktienmarkt verkaufen (Abrechnung nach 3 Tagen) und die dafuer erhaltene Liquiditaet zum Kauf von Wertpapieren auf amerikanischen Plaetzen (Abrechnung nach 3 Tagen) nutzen und umgekehrt. Diese Logik funktioniert jedoch nicht fuer den Verkauf auf dem italienischen Aktienmarkt (Abrechnung nach 3 Tagen) und Nutzung der verfuegbaren Mittel fuer den Kauf von Wertpapieren ueber das elektronische Handelssystem Xetra (Abrechnung nach 2 Tagen). Die Summe aus dem Verkauf steht erst 3 Arbeitstage nach Auftragsausfuehrung zur Verfuegung und ist daher nicht im Saldo enthalten, der nach 2 Tagen zur Verfuegung steht und fuer den Kauf auf dem elektronischen Handelsmarkt Frankfurt genutzt werden kann (zur Information, begrenzt auf die Aktienmaerkte: Mailand, Nyse, Nasdaq, Amex und Parigi rechnen nach 3 Tagen ab, Xetra nach 2 Tagen). Die Parameter des Auftrags folgen denen der Boersenordnung. Sie finden die Mitteilungen ueber Ihre Boersenauftraege in den Nachrichten des Bereichs Mitteilungen. Denken Sie daran, dass Sie anhand der Funktion Auftragsliste die Details der auf den Markt gebrachten Auftraege anzeigen und deren Status pruefen koennen (z.b. gueltig, ausgefuehrt, nicht ausgefuehrt, abgelehnt, widerrufen). Wenden Sie sich an den Customer Service, wenn Sie Zweifel oder Fragen haben. RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT INTRADAY-GESCHAEFTEN Die Auftragsausfuehrung online kann zur Folge haben, dass zahlreiche Geschaefte in Finanzinstrumente mit entsprechenden Risiken fuer den Anleger getaetigt werden; lediglich als Beispiel werden die Kursschwankungen auf den Finanzmaerkten und die Volatilitaet der Finanzinstrumente der Geschaefte genannt sowie die Risiken aufgrund zunehmender wirtschaftlicher Belastungen (Kommissionen) durch die hohe Anzahl der ausfuehrbaren Geschaefte. MITTEILUNGEN 6.5 Die Mitteilungen zwischen Bank und Kunde werden durch entsprechende Funktionen auf der Website im Bereich Mitteilungen abgewickelt: In diesem Bereich koennen Sie insbesondere: Benachrichtigungen und Nachrichten zu den Multikanal-Services lesen; Ihnen zugestellte Meldungen konsultieren (operative Mitteilungen, Informationen ueber neue Services); Nachrichten an den Customer Service der Bank senden; die Abrechnungsfunktionen online aktivieren/desaktivieren und nach deren Aktivierung auf elektronische Mitteilungen der Bank zugreifen.! 23 24

14 ! HINWEISE ZU DEN MITTEILUNGEN ZWISCHEN BANK UND KUNDE Alle Nachrichten / Dokumente aus dem Bereich Mitteilungen koennen ausgedruckt oder auf einem dauerhaften Datentraeger vom Kunden gespeichert werden. Die Mitteilungen stehen auf der Website der Bank fuer einen bestimmten Zeitraum zur Verfuegung (von 6 bis 13 Monate je nach Art der Mitteilung: Neben jedem Dokument wird das Faelligkeitsdatum angegeben); nach Ablauf dieser Frist kann die Nachricht nicht mehr online konsultiert werden. Ab einem Monat vor Faelligkeit wird die Mitteilung angemessen gekennzeichnet. Loescht der Kunde Nachrichten / Dokumenten, werden diese aus dem Online-Archiv genommen; der Kunde kann jedoch jederzeit in seiner Filiale eine Kopie der Unterlagen bezueglich der getaetigten Geschaefte beantragen. Wo dies im Leitfaden ausdruecklich angegeben ist, werden dem Kunden fuer einzelne Geschaefte (z.b. die Zahlung des F24) die entsprechenden Buchungsbelege online zur Verfuegung gestellt und auch nach Hause gesandt. Auf Wunsch koennen Sie ausserdem beantragen, dass Sie dann per informiert werden, wenn ein neues Dokument auf der Website zur Verfuegung steht (die Benachrichtigung erfolgt nur bei Veroeffentlichung der wichtigsten Dokumente: Kontoauszuege, Wertpapierabrechnungen, analytische Informationsblaetter). Ihre -Adresse koennen Sie in der Funktion Profil im Bereich Benutzer-Info eingeben oder aendern. AKTIVIERUNG UND DEAKTIVIERUNG DER GESCHAEFTSBEZIEHUNGEN Fuer die Online-Abrechnung koennen anhand der Funktion Kontoauszuege und Dokumentation bzw. direkt in der Filiale, in der mindestens eine der Geschaeftsbeziehungen des Vertrags fuer Online-, Mobil- und Telefonservices gefuehrt wird, ausschliesslich die Geschaeftsbeziehungen fuer Online-Services freigegeben werden, die bereits fuer den Online-Service aktiviert sind. Der Inhaber kann jedoch jederzeit auf gleiche Weise wie oben beschrieben die Aktivierung rueckgaengig machen und gleichzeitig die Zusendung der Mitteilungen an die letzte der Bank genannten Adresse wieder aktivieren. 6.6 ONLINE-ABRECHNUNGEN Mit dieser Funktion koennen Sie beantragen, dass Ihnen die Dokumente bezueglich der fuer den Online-Service freigegebenen Bankbeziehungen ausschliesslich im elektronischen Format auf der Website der Bank zugestellt werden ohne Zusendung nach Hause in Papierform. Um sie zu konsultieren, zu drucken oder dauerhaft zu speichern einfach auf die Funktion Kontoauszuege und Dokumente im Bereich Mitteilungen zugreifen. Auf diese Weise werden die regelmaessigen Mitteilungen zugestellt (Kontoauszug, Wertpapierabrechnung und dazugehoerige analytische Informationsblaetter), die Mitteilungen bezueglich geaenderter vertraglicher bzw. wirtschaftlicher Bedingungen sowie die Dokumente, die nach und nach ueber die Funktion Online- Abrechnungen verwaltet werden (auf der Website finden Sie eine aktuelle Liste der derzeit verwalteten Dokumente). 25 Die Aktivierung oder der spaetere Widerruf wird von der Bank durch an den Bereich Nachrichten mitgeteilt und tritt, wenn die Aktivierung oder der Widerruf bis eines Bankarbeitstages erfolgt sind, fuer die bereits beigebrachten Dokumente ab dem darauffolgenden Bankarbeitstag in Kraft; ist die Aktivierung oder der Widerruf nach erfolgt, ab dem zweiten darauffolgenden Arbeitstag. Fuer Vertraege der Online-, Mobil- und Telefonservices, die auf Juristische Personen ausgestellt sind, kann die Online-Abrechnung nur vom gesetzlichen Vertreter durch Antrag bei der Filiale aktiviert/deaktiviert werden. KONSULTATION DER DOKUMENTE Die Dokumente im PDF-Format werden in der Rubrik Kontoauszuege und Dokumentation in ein Archiv gestellt. Jedes Dokument kann je nach Bedarf gedruckt oder auf dauerhaftem Datentraeger gespeichert werden. Die auf der Website zur Verfuegung gestellten Dokumente sind ausschliesslich die, die nach dem Beitritt zum Service beigebracht 26

15 ! wurden und sind bis zu ihrer Faelligkeit konsultierbar, die neben jedem Dokument angegeben wird. Bei Deaktivierung des Service verbleiben (bis zur Faelligkeit und sofern sie nicht vom Benutzer geloescht wurden) die bis zum Tag vor der Deaktivierung gesandten Dokumente. ACHTUNG Bei auf mehrere Personen ausgestellten Geschaeftsbeziehungen koennen die Mitinhaber jederzeit die von Ihnen angegebenen Zusendeoptionen direkt in der Filiale - oder wenn sie Inhaber der Online-, Mobil- und Telefonservices sind - ueber das Internet aendern. Bei Aktivierung/Deaktivierung der Funktion koennen auch die Mitinhaber der Geschaeftsbeziehung, sofern sie Inhaber der Online-, Mobil- und Telefonservices mit Freigabe des Internet- Kanals sind, auf der Website die Nachricht der Bank ueber die Aktivierung/Deaktivierung einsehen und die elektronisch zur Verfuegung gestellten Dokumente konsultieren. Die regelmaessigen Abrechnungen, die fuer den Abrechnungszeitraum (Monat, Quartal usw.) gelten, in dem die Aktivierung/Deaktivierung des Service erfolgt, werden wie gewuenscht behandelt, wenn der Antrag bis des letzten Bankarbeitstages des betreffenden Zeitraums eingeht. In Bezug auf Wertpapiergeschaefte werden die Mitteilungen je nach wirtschaftlichen Bedingungen der verwendeten Versandart (Papierform oder elektronisch) berechnet, die bei Eingabe des Auftrags aktiv ist, unabhaengig vom Ausfuehrungsdatum des Auftrags. Wuerde zwischen dem Tag der Eingabe und dem Tag der Ausfuehrung des Auftrags die Versandmodalitaet der Mitteilungen geandert, wuerden die Mitteilungen fuer das Wertpapiergeschaeft in jedem Fall gemaess wirtschaftlichen Bedingungen der Versandart berechnet, die zum Zeitpunkt der Auftragseingabe aktiv ist. Die vom Kunden geloeschten Dokumente werden aus der Website genommen und koennen daraufhin nicht mehr online abgerufen werden: Es ist jedoch jederzeit moeglich, direkt in der Filiale eine Kopie der Dokumentation ueber die getaetigten Geschaefte zu beantragen. Die Kuendigung einer Geschaeftsbeziehung hat automatisch die Deaktivierung der entsprechenden Online-Abrechnung zur Folge. Dies bedeutet, dass die Mitteilungen ueber die Kuendigung in Papierform an die zuletzt angegebene Adresse gesandt werden

16 Mit dem Service Trading+ koennen Sie unter Verwendung der Plattform fortschrittliches Online-Trading Wertpapier- und Derivatgeschaefte taetigen. Dieses professionelle Hilfsmittel ermoeglicht Ihnen ausserdem die Nutzung zahlreicher Funktionen informativer Art. 2 Der Service erfolgt gegen Bezahlung einer monatlichen Gebuehr; sie koennen zwischen zwei Arten der Kommissionsabrechnung waehlen: nach Tausendsteln mit Minimal- und Maximalbetraegen und Flat. Die monatliche Gebuehr wird dann nicht belastet, wenn Sie im Vormonat eine vorgegebene Anzahl ausgefuehrter Auftraege damit verbundener Geschaeftsbeziehungen erreicht haben (bezogen auf Wertpapier- und Derivatgeschaefte, wie im Vertrag fuer Online- Mobil- und Telefonservices angegeben). Den Service muessen Sie direkt in der Filiale aktivieren, in der mindestens eine der an den Vertrag Online-, Mobil und Telefonservices gebundenen Geschaeftsbeziehungen gefuehrt wird. Fuer den Service werden automatisch mit den gleichen operativen Modalitaeten (Abrechnungen/Verfuegungen) alle Geschaeftsbeziehungen aktiviert, die fuer die Online-Services freigegeben wurden. Nach Aktivierung des Service in der Filiale fuehren Sie den ersten Zugriff wie folgt aus: Stellen Sie eine Verbindung zur Website her (Trading); Klicken Sie auf Start; Die erforderliche Software wird automatisch auf Ihren PC heruntergeladen; sie koennen ausserdem direkt auf dem Desktop das Symbol fuer den direkten Zugriff auf die Plattform Trading+ installieren; Melden Sie sich an (Login) und geben Sie die Identifikationscodes ein, die Sie bereits fuer die anderen Direkt-Kanaele verwenden. 1 Die Kosten des Telefonanschlusses gehen zu Lasten des Anrufers. Informationen ueber die maximalen Kosten des Anschlusses finden Sie in der Rubrik zum T-Banking-Service auf der Website oder in der Rubrik Help in der T-Banking-Anwendung. 2 Der Service ist ausschliesslich fuer Privatkunden verfuegbar 29 SANPAOLO TRADING 6.7! Bei den naechsten Zugriffen einfach das Programm ueber die Ikone auf dem Desktop aufrufen, die Verbindung zur Website (Trading) herstellen und erneut auf Start druecken. Bei jedem weiteren Zugriff auf die Plattform werden automatisch die Updates der Anwendung heruntergeladen und installiert. Mit Trading+ stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfuegung: Wertpapierhandel: Hier koennen Sie Kauf- und Verkaufsauftraege der italienischen Boerse (Aktien, Rechte, Warrant, Covered Warrant, Etfs), TLX/EuroTlx und der auslaendischen Boersen Nyse, Nasdaq und Amex (Aktien und Etfs) eingeben; Handel von am IDEM notierten Derivaten (Index-Futures, Aktien-Futures, Index-Optionen und Aktien-Optionen); Stop-Loss- und Take-Profit-Orders fuer alle gehandelten Instrumente; Funktionen informativer Art wie: Durchschnittlicher Kaufpreis und Erfolgsrechnung jeder Position (unter Angabe der fuer die geschlossenen Geschaefte erzielten Ergebnisse), Kursinformationen, Nachrichten, und Grafiken im Push-Modus, technische Analyseinstrumente, vereinfachte Zusendung des Auftrags (als einziger Gegenstand Book/Auftrag), vom Kunden personalisierbare Watchlisten. ACHTUNG Fuer den Zugriff auf den Service Trading+ und die Verfuegung von Geschaeften benoetigen Sie die gleichen Identifikationscodes wie fuer die anderen Direkt-Kanaele. Anhand eines benutzerdefinierbaren Menues koennen Sie waehlen, ob Sie fuer jede Auftragsbestaetigung den O-Key-Code eingeben moechten oder diesen Code nur ein Mal pro Session (in diesem Fall verlangt das System den O-Key-Code nur beim ersten waehrend der Session eingegebenen Auftrag). Die Geschaeftsbeziehungen (Konten und Wertpapierdepots), die ueber Trading+ nutzen moechten, sind zuvor fuer die Online- Services zu aktivieren. Die Kommissionssystem ( nach Tausendsteln oder Flat ) und die Verfuegungsrahmen fuer die Geschaeftstaetigkeit ueber die Plattform Trading+ gelten auch fuer die ueber den Online- Kanal verfuegten Geschaefte (Rubrik Sparen ). 30

17 Die Informationen zu Ihrem Profil, die Mitteilungen und die von der Bank gesandten Mitteilungen bleibten auf der traditionellen Website zu Ihrer Verfuegung (Bereiche Benutzer-Info und Mitteilungen). WAS TUN BEI LEITUNGSUNTERBRECHUNGEN 6.8 Treten Probleme operativer Art, Stoerungen oder Leitungsunterbrechungen (auch nur zeitweise) des automatisierten Systems auf, koennen Sie die Geschaeftstaetigkeit mithilfe des Customer Service weiterfuehren, der in diesen aussergewoehnlichen Faellen die Rolle des alternativen Telefonkanals uebernimmt. Der Agent kann: Im Fall einer Leitungsunterbrechung waehrend der Ausfuehrung der Geschaefte pruefen, ob diese erfolgreich abgeschlossen wurde; Koennen Sie die Online-Services nicht nutzen, das von Ihnen gewuenschte Geschaeft zu den gleichen wirtschaftlichen Bedingungen des Internet-Kanals fuer Sie ausfuehren (im Rahmen der fuer die Telefon-Services vorgesehenen Geschaefte). Der Agent fragt Sie nach Durchfuehrung aller notwendigen Kontrollen nach den fuer die gewuenschte Verfuegung erforderlichen Angaben; bei Investmentgeschaeften informiert Sie der Agent gegebenenfalls darueber, dass das Geschaefte nicht fuer Ihr Risikoprofil geeignet ist (gemaess CONSOB-Verordnung) oder ueber einen eventuellen Interessenkonflikt und bittet Sie um Bestaetigung, dass Sie das Geschaeft fortzufuehren gedenken. Er fasst schliesslich die Daten des Geschaefts zusammen und bittet Sie um die endgueltige Bestaetigung. Der Auftrag ist erst nach Ihrer endgueltigen Bestaetigung als erteilt zu betrachten. Denken Sie daran, dass Sie bei Leitungsunterbrechungen ausserdem die anderen Kanaele verwenden koennen (Mobil- und Telefonservices), sofern Sie deren Aktivierung beantragt haben. 7 TELEFON-SERVICES 7.1 NUETZLICHE NUMMERN FUER DEN ZUGRIFF AUF DIE SERVICES Intesa Sanpaolo Banco di Napoli Bank für Trient und Bozen Cassa di Risparmio di Venezia Cassa di Risparmio in Bologna Cassa di Risparmio del Veneto Cassa di Risparmio del Friuli Venezia Giulia Banca dell Adriatico Cassa dei Risparmi di Forlì e della Romagna Banca Prossima * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) (aus dem Ausland: ) * * Funktion 1: Service mit Supportmitarbeiter; Funktion 2: Service mit automatischer Antwort * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) * (aus dem Ausland: ) 7.2 ERSTER ZUGRIFF AUF DIE SERVICES Das Verfahren fuer den Ersten Zugriff auf die Online-, Mobil- oder Telefonservices, die fuer das Anlegen eines PIN-Code erforderlich sind (siehe Kap. 1), kann entweder ueber die Website oder die kostenlose Nummer fuer die Telefon-Services erfolgen. Nach dem ersten Zugriff auf einen dieser Kanaele sind die erzeugten Codes aktiv und sofort fuer alle anderen freigegebenen Kanaele verwendbar. Beim Ersten Zugriff anhand der Telefon-Services waehlen Sie die Telefonnummer fuer den Zugriff auf den Service: Sie werden mit einer kurzen Willkommensnachricht begruesst und folgen dann den Anweisungen des automatischen Anrufbeantworters, nachdem Sie den Inhaber-Code und den O-Key-Code (6 Ziffern) eingegeben 31 32

18 haben, der durch Druecken auf den Knopf des Ihnen in der Filiale ausgehaendigten O-Key erzeugt wird. Die Telefon-Services koennen Sie mit einem einfachen Anruf von einem beliebigen Tastentelefon (mit Tonwahl) Festnetz oder Mobilaus Italien oder dem Ausland nutzen. Je nachdem, welche kostenlose Nummer Sie waehlen (siehe Tabelle der vorhergehenden Seite) sprechen Sie mit einem Agenten oder nutzen den automatischen Anrufbeantworter. Entscheiden Sie sich fuer den Agenten werden Sie bei der Identifikation nach dem O-Key-Code gefragt. Kontaktieren Sie den automatischen Anrufbeantworter, werden Sie hingegen nach dem Code gefragt wenn: Sie eine Funktion waehlen, bei der die Daten per Fax zu senden sind; Sie die Funktion zur Aenderung des PIN-Code waehlen; der Anruf an einen Agenten weitergeleitet wird. Denken Sie also daran, stets den O-Key bei sich zu haben. Sie koennen an Werktagen von 8.00 bis Uhr und samstags von 8.00 bis 14 Uhr mit unseren Agenten sprechen. Rufen Sie an Werktagen nach 22 Uhr und samstags nach 14 Uhr an, werden Sie an den Anrufbeantworter weitergeleitet. GELDTRANSFERGESCHAEFTE Umbuchungen und Ueberweisungen 1 ; Domizilierung der Versorger, die die elektronische Verwaltung der Domizilierung vorsehen; F-24-Vollmachten (Bezahlung direkter Steuern, MwSt, sonstige Abgaben, Sozialversicherungs- und sonstige Versicherungsbeitraege); Universitaetsgebuehren; 1 Ueberweisungen die von Montag bis Freitag nach (nach 19 Uhr fuer SEPA-Ueberweisungen) und samstags verfuegt werden, werden als reserviert angesehen und daher am ersten darauf folgenden Arbeitstag mit dem Datum und der gewuenschten Valuta ausgefuehrt. 33 FUNKTIONALITAETEN 7.3 SERVICE MIT AGENT Zahlscheine RAV (Zahlung von Abgaben und Steuerbescheiden) und MAV; Versicherungen (Bezahlung der Praemie fuer die Haftpflichtversicherung) 2 RESERVIERUNGEN Scheckheft; Reservierung von auslaendischen Banknoten; Zirkularscheck mit Abbuchung vom Konto. Nach telefonischer Reservierung eines neuen Scheckhefts oder von Devisen koennen Sie an den darauf folgenden Tagen in die Filiale kommen. Sollte es beim Devisenkauf schwierig sein, die von Ihnen gewuenschten Banknoten auf dem Handelsplatz zu beschaffen, ruft Sie unser Mitarbeiter an, um einen anderen Uebergabetermin zu vereinbaren. WERTPAPIERGESCHAEFTE: Kauf und Verkauf von Anleihen und auslaendischen Bonds; Kauf und Verkauf und Zeichnung von Staatsanleihen; Kauf und Verkauf von italienischen Aktien und auf den wichtigsten auslaendischen Maerkten; Kauf und Verkauf von Investmentfonds Eurizon Capital SGR S.p.A.; Kapitalerhoehungen; Derivate und Warrant. Die Uebermittlung Ihrer Verfuegungen an unsere Agenten ist einfach und schnell. Denken Sie daran, dass zur Gewaehrleistung einer effizienten Geschaeftstaetigkeit und maximalen Sicherheit: 1. Sie in erster Linie um alle fuer die gewuenschte Verfuegung erforderlichen Daten gebeten werden; 2. Bei Investmentgeschaeften informiert Sie der Agent gegebenenfalls darueber, dass das Geschaefte nicht fuer Ihr Risikoprofil geeignet ist (gemaess CONSOB-Verordnung) oder ueber einen eventuellen Interessenkonflikt und bittet Sie um Bestaetigung, dass Sie das Geschaeft fortzufuehren gedenken; 3. der Agent die Daten des Geschaefts zusammenfasst und Sie um die endgueltige Bestaetigung bittet. 2 Der Service ist ausschliesslich fuer Privatkunden verfuegbar. 34

19 ! WICHTIG Die Auftragserteilung wird exakt mit den von Ihnen nach dem zusammenfassenden Lesen bestaetigten Daten erfasst: Seien Sie also besonders aufmerksam; Der Auftrag ist erst nach Ihrer endgueltigen Bestaetigung als erteilt zu betrachten. AUTOMATISCHER ANRUFBEANTWORTER Mit dem automatischen Anrufbeantworter, der Ihnen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfuegung steht, erhalten Sie folgende Informationen nach Auswahl aus dem vom Anrufbeantworter vorgegebenen Menues. Zur Nutzung des Systems ohne sich aller Daten Ihrer Geschaeftsbeziehungen zu erinnern oder diese eingeben zu müssen (zum Beispiel Code der Filiale / Kategorie/ Konto) wird jedem eine Kurzwahl zugeordnet (zum Beispiel steht der Code 1 fuer Gehaltskonto, Code 2 fuer Trading-Konto ). Die Kurzwahlen der einzelnen Kontokorrentvertraege und verwalteten Depots erfahren Sie durch Wahl der entsprechenden Funktion des automatischen Anrufbeantworters (unter den Anweisungen der Position 3 des Hauptmenues Nuetzliche Verwaltungsfunktionen ) oder direkt beim Agenten. Haben Sie nur ein Konto oder nur ein verwaltetes Depot (oder Fondsrubrik) aktiviert, benoetigen Sie keine Kurzwahl. Abrechnungen/Berichte Anrufbeantworter Fax Kontosaldo JA JA Bewegungen JA JA Umfang der verwalteten Depots und Rubrikfonds - JA Ergebnisse der Wertpapiergeschaefte JA - Derivate - JA Informationen Anrufbeantworter Fax Notierungen der Investmentfonds und Wertpapiere der Boerse Mailand in Echtzeit (*) JA (*) - Entwicklung der wichtigsten Aktienindexe JA -Ì (*)Geben Sie den Telefoncode von Il Sole 24 Ore ein (der Code befindet sich in der vom Symbol gekennzeichneten Spalte der genannten Tageszeitung). Fuer Notierungen der vom Telematico After HoursW (TAH) gehandelten Wertpapiere zuerst die Zahl 9 vor den Codes von Il Sole 24 Ore eingeben

20 8 MOBILTELEFON-SERVICES Die Mobiltelefon-Services sind ueber die GSM-Mobiltelefone mit einfacher SMS-Funktion, alle WAP-Mobiltelefone und Pocket PCs (PDA) zugaenglich. 8.1 FUNKTIONALITAETEN Anhand der Mobiltelefon-Services koennen Sie: Ihre Geschaeftsbeziehungen mit der Bank abrufen; Auf den Boersenprospekt der italienischen Boerse zugreifen Italienische Aktien handeln (nur mit PDA) Die Liste mit den letzten Auftraegen abrufen (nur mit PDA) Ihre Auftraege rueckgaengig machen (nur mit PDA) Mobiltelefone aufladen Alerts fuer an der italienischen Boerse notierte Aktien eingeben Virtuelle Portfolios konsultieren (nur fuer WAP und PDA) 8.2 ERSTER ZUGRIFF AUF DIE SERVICES! Vor Authentifizierung des Mobiltelefons fuer die Mobiltelefon- Services muss der erste Zugriff ueber das Internet oder Telefon erfolgt und ein PIN-Code angelegt worden sein. Daraufhin ist die Authentifizierungsnachricht zu versenden, die unerlaesslich ist fuer: die Inbetriebnahme der Mobiltelefon-Services die Identifizierung des Mobiltelefons auf das Sie Alerts und ausgefuehrte Auftraege erhalten. ACHTUNG Sie koennen die Mobiltelefonservices erst nutzen, nachdem Sie die SMS fuer die Identifizierung gesandt haben. Waehlen Sie auf Ihrem Mobiltelefon die Funktion Neue Nachricht oder SMS (oder aehnliches) und senden Sie die Nachricht fuer Ihre Bank an die Service-Stelle Ihres Anbieters: (Die Zeichen > und < dienen lediglich der besseren Veranschaulichung der einzelnen Elemente, sind jedoch nicht einzugeben). Intesa Sanpaolo Banco di Napoli Bank für Trient und Bozen Cassa di Risparmio di Venezia Cassa di Risparmio in Bologna Cassa di Risparmio del Veneto Cassa di Risparmio del Friuli Venezia Giulia Banca dell Adriatico Cassa dei Risparmi di Forlì e della Romagna Banca Prossima SP leer A leer 03069<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> SP leer A leer 01010<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> SP leer A leer 03240<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> SP leer A leer 06345<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer<o-key-code> SP leer A leer 06385<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <Codice O-Key> SP leer A leer 06225<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> SP leer A leer 06340<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <Codice O-Key> SP leera leer 05748<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer<o-key-code> SP leera leer06010<inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> SP leer A leer 03359<Inhabercode> leer <PIN- Code> leer <O-Key-Code> Beispiel: Sind Sie ein Kunde der Banco di Napoli, Ihr Inhabercode ist , der PIN-Code 22222, Ihr O-Key-Code und Ihr Mobiltelefon TIM muessen Sie folgende Nachricht SP A an die Nummer senden. LOGIN FUER WAP UND POCKET PC 8.3 Die Websites fuer WAP und POCKET PC Ihrer Bank haben folgende Adressen: Die Nachricht ist an folgende Service-Stellen zu senden: TIM Andere Telefonbetreiber Intesa Sanpaolo Banco di Napoli Bank für Trient und Bozen

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Kurzanleitung Internetbanking

Kurzanleitung Internetbanking Kurzanleitung Internetbanking Sicherheitshinweise Verwenden Sie immer die vom Hersteller freigegebene, aktuellste Version, da nur bei diesen sichergestellt werden kann, dass diese die neuesten Sicherheitsupdates

Mehr

Deutscher RMA Wegweiser

Deutscher RMA Wegweiser Auf dieser Seite haben Sie folgende Auswahlmoeglichkeiten ( von oben nach unten ). * Ueber Hitachi Global Storage Technologies Garantieabwicklung. * Ausfuehren des Drive Fitness Test ( DFT ). * Festplatten

Mehr

Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU

Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU Leitfaden Moneycard Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU Erstmalige Benutzung Ihrer Moneycard VOR DER ERSTMALIGEN BENUTZUNG IHRER MONEYCARD AN GELD- UND ZAHLAUTOMATEN MUSS DIESE ERST AKTIVIERT WERDEN.

Mehr

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1 Datenschutzerklärung Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist: Deutsch-Iranische Krebshilfe e. V. Frankfurter Ring

Mehr

Allgemeine Hinweise und Bedingungen fuer alle Mitglieder der Gemeinschaft von eco-365:

Allgemeine Hinweise und Bedingungen fuer alle Mitglieder der Gemeinschaft von eco-365: Allgemeine Hinweise und Bedingungen fuer alle Mitglieder der Gemeinschaft von eco-365: Eco-365 versteht sich als eine Gemeinschaft (Club) gleich gesinnter Menschen, die in ihrer persoenlichen Entfaltung

Mehr

In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt Onlineaccess mit SMS Code.

In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt Onlineaccess mit SMS Code. In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt Onlineaccess mit SMS Code. Mit Sicherheit alles unter Kontrolle. Jetzt aktivieren und profitieren. Verwalten Sie Ihre Karten einfacher

Mehr

Benutzerhandbuch. Hinweise zum Projekt Foerderverein (Stand: 23.3.2011)

Benutzerhandbuch. Hinweise zum Projekt Foerderverein (Stand: 23.3.2011) Benutzerhandbuch 1. Allgemeine Hinweise: 2. Installation: 3. Deinstallation 4. Programmstart 5. Benutzung des Programms 5.1. Konfiguration 5.2 Mitglieder verwalten 5.2.1 Sonderspenden durch Mitglieder

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

STATUTEN DER FREIEN VEREINIGUNG DES FREIZEIT WOHNPARKS «PARC OASIS»

STATUTEN DER FREIEN VEREINIGUNG DES FREIZEIT WOHNPARKS «PARC OASIS» Titel I : ERLAEUTETUNG, REICHWEITE UND MERKMALE DER VEREINIGUNG Artikel 1 -Gruendung 1.1 Es wurde eine freie Vereinigung ASL gegruendet, die den Bestimmungen des Gesetzes vom 21.06.1985 und deren Aenderungen

Mehr

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt und unserem Unternehmen. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer

Mehr

PC banking Meine erste Verbindung TÄGLICHE BANKGESCHÄFTE

PC banking Meine erste Verbindung TÄGLICHE BANKGESCHÄFTE PC banking Meine erste Verbindung TÄGLICHE BANKGESCHÄFTE Intro Inhaltsübersicht Intro 3 Ihre erste Verbindung 4 PC banking Schritt für Schritt 6 Ihre Guthaben mit PC banking verwalten 9 Permanente Hilfsfunktion

Mehr

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare 1. Funktionsweise und Sicherheit 1.1 Funktionen Die Web-Anwendung CryptShare ermöglicht den einfachen und sicheren Austausch vertraulicher Informationen. Von

Mehr

PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014. a) Aktivierung auf der PayPal Internetseite. 1 von 7

PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014. a) Aktivierung auf der PayPal Internetseite. 1 von 7 Software WISO Mein Geld Thema PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014 Das vorliegende Dokument, zeigt wie der API Zugang von PayPal auf der Internetseite aktiviert und

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen.

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen. Hinweise zum Elektronischen Postfach Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der nachfolgenden Anleitung möchten wir Ihnen die umfangreichen Möglichkeiten unseres Elektronischen Postfachs erläutern.

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Wie sind Sie als Kreditkarteninhaber

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Stand: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist die TAN-Box? 3 2.0 Der Unterschied zwischen SecureTAN und SecureTAN plus1 4 3.0 Vorbereitung

Mehr

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie?

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie? Antworten auf häufig gestellte FrageN zum thema e-invoicing Allgemeine Fragen: 1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheitsstandards. Inhalt Wichtige Fragen zum Thema 3D Secure 1 Allgemeine

Mehr

Kontokorrentbeobachtungsstelle April 2008: Kostenvergleich

Kontokorrentbeobachtungsstelle April 2008: Kostenvergleich Kontokorrentbeobachtungsstelle April 008: Kostenvergleich GEHALTSKONTEN INTERNET/ONLINEKONTEN SPARBÜCHER Nr. 3 8 9 0 Bank / Konto Konto Insieme Risparmio Gehaltskonten Konto Genius Family Südtiroler Sparkasse

Mehr

Onlineservice Mein Konto

Onlineservice Mein Konto Onlineservice Mein Konto Bedienungsanleitung Augsburg, 06. Juni 2011 Index Einleitung Registrierung Login Zugangsdaten vergessen Startseite Kontakt Posteingang Online-Rechnung Kundendaten Zugangsdaten

Mehr

1. Allgemeines zu MensaMax

1. Allgemeines zu MensaMax Kurzhandbuch MensaMax 1 1. Allgemeines zu MensaMax 1.1 Was ist MensaMax? MensaMax ist eine Software zur Verwaltung rund um das Schulessen. Alle an der Verpflegung beteiligten Personen können über eine

Mehr

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe noch keinen RHRK- Studenten- Account... 2 2.2 Ich weiß nicht ob ich einen RHRK- Studenten-

Mehr

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto Bedienungsanleitung für das PBX connect - Benutzerkonto Version 02.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Login und Hauptmenu 3 2.1 Ihr Login 3 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 4 3. Kundeninformation

Mehr

E-Banking Kurzanleitung

E-Banking Kurzanleitung Hier finden Sie eine Kurzanleitung, welche Sie auf einfache Weise mit dem NKB E-Banking vertraut macht. PIN-Ändern Vor dem ersten Login muss der PIN am Kartenleser geändert werden. Legen Sie dazu Ihre

Mehr

progecad NLM Benutzerhandbuch

progecad NLM Benutzerhandbuch progecad NLM Benutzerhandbuch Rel. 10.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Einführung...3 Wie Sie beginnen...3 Installieren des progecad NLM-Servers...3 Registrieren des progecad NLM-Servers...3

Mehr

Fragen und Antworten zum

Fragen und Antworten zum Fragen und Antworten zum & Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Verified by Visa / MasterCard SecureCode bzw. 3D-Secure (der technische Begriff für beide Verfahren)

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

macommune.lu : Meine Teledienste, die mir rund um die Uhr online zur Verfügung stehen

macommune.lu : Meine Teledienste, die mir rund um die Uhr online zur Verfügung stehen Rendez-vous sur ONLINE MIT MEINER GEMEINDE VERBUNDEN macommune.lu : Meine Teledienste, die mir rund um die Uhr online zur Verfügung stehen Ein maßgeschneiderter, kostenloser Service, der mich meiner Gemeinde

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter Aplusix 3 - Installationshandbuch Mai 2011 Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter 1. Arten der Installation Eine Server-Installation wird mit einem Kauf-Code durchgeführt. Ein

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Anleitung Team-Space Einladung Annehmen. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22

Anleitung Team-Space Einladung Annehmen. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22 Anleitung Team-Space Einladung Annehmen by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22 TEAM-SPACE EINLADUNG ANNEHMEN MIT BESTEHENDEM ODER OHNE BESTEHENDES KONTO 1. EMPFANG DER EINLADUNGSINFORMATIONEN

Mehr

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Herzlich Willkommen auf der online Seite spirit yoga shop. Antworten und weiterführende Links von der Bestellung bis zur Auslieferung finden Sie im folgenden

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

M-BUDGET MOBILE. Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso

M-BUDGET MOBILE. Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso M-BUDGET MOBILE Bedienungsanleitung instructions d utilisation istruzioni per l uso Willkommen bei M-Budget Mobile. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl von M-Budget Mobile. Wir bieten Ihnen ein hervorragendes

Mehr

Leitfaden Meine Daten ändern

Leitfaden Meine Daten ändern Finanzdirektion des Kantons Bern Einleitung BE-Login ist die elektronische Plattform des Kantons Bern. Nach erfolgter Registrierung und anschliessender Anmeldung können Sie diverse Behördengänge zentral

Mehr

Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD. Wir würden uns freuen, auch Sie im E-Mail-Forum begrüßen zu dürfen!

Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD. Wir würden uns freuen, auch Sie im E-Mail-Forum begrüßen zu dürfen! Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD I. Einleitung...1 II. Schritt-für-Schritt-Anleitung...2 1. Wie tritt man dem Forum bei?...2 2. Wie sendet man eine Nachricht an das Forum?...4 3. Wie kann man Einstellungen

Mehr

Beschreibung der Dienstleistungen in KBC Touch

Beschreibung der Dienstleistungen in KBC Touch Beschreibung der Dienstleistungen in KBC Touch KBC Touch ist in 5 große Themen eingeteilt: Zahlen, Sparen und Anlegen, Wohnen, Familie und Fahrzeug. Es folgt eine Übersicht der Dienste nach Themen. Innerhalb

Mehr

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration Weitere Informationen: http://www.it-training-grote.de/download/hyper-v-wortmann.pdf http://www.it-training-grote.de/download/hyperv-30-replica.pdf

Mehr

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe einen RHRK- Mitarbeiter- Account, aber keinen RHRK- Windows- Account... 2 2.2 Ich habe

Mehr

BFW-i für Hausverwaltungen

BFW-i für Hausverwaltungen BFW-i für Hausverwaltungen Bedienung Wir haben versucht, die Bedienung für unsere Kunden so einfach wie möglich zu gestalten. Nach erfolgreicher Anmeldung werden alle von Ihnen verwalteten Liegenschaften

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die SIX Payment Services (Austria) GmbH (kurz: SIX) bietet auf ihrer Website

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch Dateiname: MAN5 FacilityPro user portal DEED 0103 Version: 4.3-20152704 Letzte Aktualisierung: 20.05.2015 Magna Carta Chipcard Solutions BV Lichtfabriekplein

Mehr

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Internet Zugangscode auf Sicherheitsgründen alle 60 Tage ändern sollten.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Internet Zugangscode auf Sicherheitsgründen alle 60 Tage ändern sollten. VOR DER ANMELDUNG - HAUPTMENÜ Anmeldung zur Bank Anmeldung mit dem Internetzugangscode 1. Geben Sie Ihre Kunden-ID in das Feld Benutzerkennung ein. (Ihre Kunden-ID ist ein einmalig zugeordneter, achtstelliger

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die PayLife Bank GmbH (kurz: PayLife) bietet auf ihrer Website my.paylife.at

Mehr

Call-Back Office für Endkunden

Call-Back Office für Endkunden Call-Back Office für Endkunden Erfolgreiches E-Business durch persönlichen Kundenservice Call-Back Office Version 5.3 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Anmelden...3 3 Buttons erstellen...4

Mehr

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht BENUTZER- HANDBUCH Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht Anmeldung als Mitglied Anzeige der Aktien- bescheini- gungen Zertifikats- option wählen Aktienzertifikat als Druckversion zusenden Handelskonto

Mehr

Verkaeufer Einfuehrungen

Verkaeufer Einfuehrungen Wide Area Work Flow Electronisches Falkturierung System des Verteidigungsministeriums Verkaeufer Einfuehrungen Ausgestellt durch: The Defense Finance and Accounting Service Dokument Ausgabe Datum: 05-17-07

Mehr

Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System -Online-Nutzung für Prüfer -

Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System -Online-Nutzung für Prüfer - Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - Inhaltsverzeichnis Stand 25.11.2012 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System - Online-Nutzung für Prüfer-... 1 2. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung...

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem Genaue Informationen zur Antragstellung finden Sie unter http://www.oem-ag.at/de/foerderung/ Um einen Antrag bei der OeMAG einzureichen, müssen Sie zuerst ein Ticket

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Ihr Elektronisches Postfach Kostenloser Mehrwert für Ihr Online-Banking. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihr Elektronisches Postfach Kostenloser Mehrwert für Ihr Online-Banking. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der Freischaltung Ihrer Konten zum Online-Banking richten wir Ihnen in unserer Internetfiliale www.vereinigte-sparkassen.de Ihr persönliches und kostenloses

Mehr

KV-Ident Plus. Anmeldung und Vorstellung der wichtigsten Funktionen. Eine Information der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns

KV-Ident Plus. Anmeldung und Vorstellung der wichtigsten Funktionen. Eine Information der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns KV-Ident Plus Anmeldung und Vorstellung der wichtigsten Funktionen Eine Information der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns . Allgemeines zu KV-Ident Plus...3. Einleitung... 3. Was ist KV-Ident Plus?...

Mehr

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen!

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! ALLGEMEIN Welche technischen Voraussetzungen muss ich zur Nutzung erfüllen? Funktioniert

Mehr

Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von. Vereins- und Gewerbeauftritten

Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von. Vereins- und Gewerbeauftritten Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von Vereins- und Gewerbeauftritten Inhaltsverzeichnis Passwort für Vereins- / Firmenkonto anfordern... 3 Login im Vereins- / Firmenkonto... 8 Verein / Firma bearbeiten...

Mehr

Dokumentation des NTOP-Paketes fuer EISFAIR von Thomas Quast 2005/01/13 last update: 2005/12/18

Dokumentation des NTOP-Paketes fuer EISFAIR von Thomas Quast <eisfair(at)thquast(dot)de> 2005/01/13 last update: 2005/12/18 Das NTOP-Package N(etwork) TOP Dokumentation des NTOP-Paketes fuer EISFAIR von Thomas Quast 2005/01/13 last update: 2005/12/18 Diese Dokumentation unterteilt sich in - Einleitung

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry für Sony Ericsson P910i This is the Internet version of the quick guide. Print only for private use. Einrichtung Zum Einrichten eines Instant Email mit BlackBerry-Kontos

Mehr

Schnelleinstieg BANK ONLINE

Schnelleinstieg BANK ONLINE Schnelleinstieg BANK ONLINE Bereich: Online-Services - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Bestellvorgang 2 2.1. Schritt 1: Agenda-Kundenbereichs-Login 3 2.2. Schritt 2: BANK ONLINE bestellen 3 3. Persönliche

Mehr

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto PrivaSphere Secure Messaging Outlook AddIn Variante 2. Konto Benutzeranleitung PrivaSphere bietet in Zusammenarbeit mit Infover AG ein Outlook AddIn für Secure Messaging an. Diese Anleitung verhilft Ihnen

Mehr

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 OnlineBanking, Seite 2 von 12 OnlineBanking Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Bankgeschäfte ganz einfach von

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-642 Prüfungsname: TS: Windows Server 2008

Mehr

Prepaid telefonieren & surfen

Prepaid telefonieren & surfen Prepaid telefonieren & surfen Bedienungsanleitung SUPERGÜNSTIG Beste D-Netz-Qualität Keine Vertragsbindung Kein Mindestumsatz Attraktive Tarifoptionen Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen

Mehr

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin FAQ Webshop 1. Kundenlogin Wie registriere ich mich für den Hoelzle-Webshop? Wir beliefern grundsätzlich Geschäftskunden aus der Schweiz. Wenn Sie einen Betrieb führen, können Sie unser Neukundenformular

Mehr

Handbuch oasebw Seite 1 von 10

Handbuch oasebw Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG 4 VORGÄNGE 5 VORGANG NEU ANLEGEN 5 VORGANG BEARBEITEN 7 VORGANG ÜBERWACHEN 8 VORGANG LÖSCHEN/STORNIEREN 8 VERWALTUNG 9 PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online

Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online Bedienungsanleitung für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem Genaue Informationen zur Antragstellung finden Sie unter http://www.oem-ag.at/de/foerderung/ Um einen Antrag bei der OeMAG einzureichen, müssen Sie zuerst ein Ticket

Mehr

Commerzbank Global Payment Plus

Commerzbank Global Payment Plus Commerzbank Global Payment Plus Die ersten Schritte Folgende Unterlagen benötigen Sie zur Nutzung von Global Payment Plus: Teilnehmernummer + Zugangs-PIN für die Anmeldung im Firmenkundenportal: Sofern

Mehr

Erstellen eines Zugangs für Pfarrvernetzung und Anmeldung am CITRIX-Portal

Erstellen eines Zugangs für Pfarrvernetzung und Anmeldung am CITRIX-Portal Erstellen eines Zugangs für Pfarrvernetzung und Anmeldung am CITRIX-Portal Allgemeine Hinweise: Der Zugriff auf die Datenanwendungen der EDW ist nur mit Computern und in Diensträumen einer Pfarre der Erzdiözese

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online 1. Ich möchte den Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) erstmalig nutzen. Wie muss ich vorgehen? Um BABV-Online nutzen zu können, muss zunächst

Mehr

Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen

Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen Ausgegeben durch: The Defense Finance and Accounting Service, esolutions

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

TalkTalk mach mit, spar mit!

TalkTalk mach mit, spar mit! TalkTalk mach mit, spar mit! Herzlich Willkommen bei TalkTalk Mobile Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl von TalkTalk Mobile. Als Mobilnetzanbieter offerieren wir Ihnen optimale und kostengünstige Dienstleistungen.

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. HINWEIS: Ihr Account wird

Mehr