Automotive Service Excellence Eine Kooperationsstudie von AIM und CSE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Automotive Service Excellence Eine Kooperationsstudie von AIM und CSE"

Transkript

1 Automotive Service Excellence Eine Kooperationsstudie von AIM und CSE Automotive Institute for Management (AIM) & Center for Service Excellence (CSE) EBS Business School Oestrich-Winkel, Januar 2013

2 Management Summary Service Excellence geht alle Marken an Nicht nur für Premiummarken, sondern auch für Volumenanbieter spielt Service Excellence eine wichtige Rolle Service Excellence macht den Unterschied Fast alle Autohäuser empfinden Service Excellence als ein entscheidendes Erfolgskriterium Stärkere Unterstützung durch die Automobilhersteller gewünscht Autohäuser wünschen sich bei der Umsetzung von Service Excellence eine stärkere Unterstützung seitens der Hersteller Mitarbeiterbegeisterung muss mehr Beachtung finden Obwohl Mitarbeiterbegeisterung für Kundenbegeisterung notwendig ist, erfährt sie in den Autohäusern nicht den gleichen Stellenwert Ein konkreter Plan zur Erzielung von Service Excellence fehlt zumeist Den meisten Autohäusern fehlt es an klar definierten Konzepten und konkreten Instrumenten, um Service Excellence systematisch zu realisieren und insb. gezielt Überraschungsmomente für die Kunden zu schaffen 1

3 I. Ausgangslage II. III. Studiendesign Ergebnisse 2

4 Ausgangslage Die Situation sowohl für Automobilhersteller als auch Automobilhändler ist in der vergangenen Monaten immer schwieriger geworden. Der deutsche Automobilmarkt ist weitgehend gesättigt. Kundengewinnung ist bis zu fünf Mal teurer als die Sicherstellung von Bestandskunden. Daher ist Kundenloyalität eines der wichtigsten Unternehmensziele in der Automobilbranche. Kundenzufriedenheit ist in vielen Branchen jedoch kein aussagekräftiger Indikator für die Existenz von Kundenloyalität. Kundenbegeisterung als intensiv erlebte Emotion hat einen bedeutenden Einfluss auf die Weiterempfehlungsabsicht und die Wiederkaufabsicht des Kunden. Damit verbessert sich auch der Net Promoter Score essentiell. Dementsprechend widmet sich diese Studie der Frage, ob diese Erkenntnisse und deren Umsetzung in der Praxis bei Automobilherstellern und Automobilhändlern berücksichtigt werden. 3

5 I. Ausgangslage II. Studiendesign III. Ergebnisse 4

6 Service Excellence ist Chefsache 3 25% 2 15% 1 5% Wie viele Vollzeit-Mitarbeiter beschäftigt Ihr Autohaus bzw. Ihre Autohausgruppe derzeit ungefähr?,8% 11,9% 28, 22,9% 12,7% 9,3% 14,4% Unter 5 5 bis 9 10 bis bis bis bis 99 Mehr als Welcher Vertriebsform gehört Ihr Autohaus an?,8% 87,3% 11,9% Niederlassung Vertragshändler Sonstige Vertriebsform In welcher Funktion/Position sind Sie in Ihrem Autohaus tätig? (Auszug) 73,7% 70,3% Mehrfachnennungen waren möglich 4,2% Inhaber Geschäftsführung Leitungsfunktion Schriftliche Befragung von zufällig ausgewählten Autohäusern in Deutschland. Gesamtzahl Teilnehmer: 118 Autohäuser. Die meisten Probanden sind Inhaber, Geschäftsführer oder haben eine Leitungsfunktion im jeweiligen Autohaus inne. Die meisten teilnehmenden Autohäuser sind Vertragshändler mit 10 bis 34 Mitarbeitern, aber auch größere Händler sind an der Umfrage beteiligt. 5

7 Service Excellence geht alle Marken an Es sind Händler von insgesamt 38 verschiedenen Automarken vertreten. Neben Volumenanbietern (z.b. VW) sind gleichermaßen Premiummarken (z.b. BMW und Mercedes) vertreten. Rund dreiviertel der Autohändler bieten eine oder mehrere Marken eines Automobilherstellers an. Audi 3% Honda 4% Peugeot 4% Fiat 4% BMW 4% Toyota 3% Mazda 3% Seat 4% Verteilung der Hauptmarken Sonstige 14% Renault 5% VW 24% Opel 13% Ford 9% Mercedes Benz 6% Wie viele Automobilmarken vertreibt Ihr Autohaus bzw. Ihre Autohausgruppe? 44,9% Eine Marke eines Automobilherstellers Verteilung der Haupt-, Zweit- und Drittmarken Mercedes Benz Mazda 3% 4% Sonstige 44% 32,2% Mehrere Marken eines Automobilherstellers VW 17% Fiat 4% Audi 1 Opel 7% Skoda 6% Ford 5% 22,9% Mehrere Marken von verschiedenen Automobilherstellern 6

8 I. Ausgangslage II. Studiendesign III. Ergebnisse 7

9 Service Excellence macht den Unterschied Welche Gründe sind Ihrer Meinung nach entscheidend für den Erfolg Ihres Autohauses? ,2% Marke des Automobilherstellers 33,9% 22,9% ,8% 36,4% Service Excellence ,6% 3,4% 2 1 5,1% 1,7% 0, Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Service Excellence (Mittelwert: 1,52) und ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis (Mittelwert: 1,45) stellen die zwei wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Autohauses dar , 4 33,1% Damit wird Service Excellence als noch erfolgskritischer als die Marke des Automobilherstellers wahrgenommen (Mittelwert: 2,16). 2 5,9% 0, 0, 8

10 Kunden achten auf Service Excellence Nach der Meinung der meisten befragten Autohäuser sind Freundlichkeit der Mitarbeiter (91,5 %) und ein persönlicher Kontakt (91,5 %) die wichtigsten Kriterien, nach denen Sie vonseiten der Kunden beurteilt werden. Diese beiden Qualitätsmerkmale sind ebenfalls Kernziele von Service Excellence. Damit werden diese Kriterien noch höher eingestuft als eine gute Qualität der Arbeiten (83,9 %) oder ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis (82,2 %). Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Kriterien, nach denen die Kunden Ihr Autohaus beurteilen? (Auszug) ,5% 91,5% 83,9% 82,2% 82,2% 61,9% 58,5% 53,4% 4 2 Persönlicher Kontakt Freundlichkeit der Mitarbeiter Gute Qualität der durchgeführten Reparaturen/Wartungen Gutes Preis-Leistungs- Verhältnis Professionelle Beratung Angenehme Atmosphäre Erklärungen zu durchgeführten Reparaturen/Wartungen Flexible Terminvergabe Anmerkung: Mehrfachnennungen waren möglich; Auszug der zehn wichtigsten Kriterien 9

11 Händler und Hersteller sind von Service Excellence überzeugt Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach, den Kunden im Autohaus exzellenten Service anzubieten? 85,6% 13,6% Sehr wichtig Wichtig Teilweise wichtig 10 * Mittelwert: 1, ,3% * Mittelwert: 1,31,8% 0, 0, Unwichtig Sehr unwichtig Wie wichtig ist es dem Automobilhersteller (Hauptmarke), den Kunden im Autohaus exzellenten Service anzubieten? 16,9% 6,8% Sehr wichtig Wichtig Teilweise wichtig 0, 0, Unwichtig Sehr unwichtig Fast alle Autohäuser (99,2 %) sind der Meinung, dass das Angebot eines exzellenten Services wichtig bis sehr wichtig ist. Ähnlich beurteilen Sie die Bedeutung von Service Excellence aus Sicht der Automobilhersteller ( wichtig und sehr wichtig : 93,2 %). *sehr wichtig = 1, wichtig = 2, teilweise wichtig = 3, unwichtig = 4, sehr unwichtig = 5 10

12 Stärkere Unterstützung durch die Automobilhersteller gewünscht Der Automobilhersteller unterstützt Ihr Autohaus aktiv bei der Verwirklichung von Service Excellence. 16,9% Der Automobilhersteller ist sehr stark an der Verwirklichung von Service Excellence im Autohandel interessiert. 53,4% 45,8% 32,2% 28, * Mittelwert: 2,32 6,8% 2,5% * Mittelwert: 1,64 Nur 16,9 % der Autohäuser fühlen sich bei der Verwirklichung von Service Excellence sehr gut durch den Automobilhersteller aktiv unterstützt. Hier zeigt sich eine starke Lücke zu dem großen Interesse der Hersteller, dass der Handel Service Excellence verwirklichen soll. Denn 85,6 % ( trifft voll und und trifft zu ) der Autohäuser sind der Meinung, dass dies der Fall ist. 2 12,8% 0,8% 0,8% 11 *trifft voll und = 1, trifft zu = 2, trifft teilweise zu = 3, trifft = 4, trifft überhaupt = 5

13 Definition und Messung von Service Excellence oft ungenügend Die Geschäftsleitung der Autohäuser trifft in der Regel explizit die Entscheidung für Service Excellence (58,5 %). 8 6 Die Geschäftsleitung trifft die Entscheidung für Service Excellence als Bestandteil der Firmenstrategie. 58,5% * Mittelwert: 1,49 Jedoch ist nur bei 31,4 % der Autohäuser der Ansatz der 4 35,6% Service Excellence eindeutig definiert und die Umsetzung wird bei nur 37,3 % vollständig kontrolliert. 2 4,2% 1,7% 0, Service Excellence ist für das gesamte Autohaus definiert. 31,4% 44,1% 20,3% 5 Die Geschäftsleitung kontrolliert die Umsetzung von Service Excellence. 47,5% 4 37,3% * Mittelwert: 1,98 * Mittelwert: 1,81 3,4%,8% ,6%,8%,8% 12 *trifft voll und = 1, trifft zu = 2, trifft teilweise zu = 3, trifft = 4, trifft überhaupt = 5

14 Hersteller leben Service Excellence nicht genügend vor Mittelmäßig bis unzureichend beurteilt der Großteil der befragten Autohäuser das Vorleben von Service Excellence durch den Automobilhersteller. Nur 31,4 % ( trifft voll und und trifft zu ) der befragten Autohäuser haben diesbezüglich einen positiven Eindruck. Viel besser beurteilt sich indes die Geschäftsleitung des Autohauses selbst. Hier sind 93,2 % ( trifft voll und ganz zu und trifft zu ) der Meinung, dass ein Vorleben im Autohaus gegeben ist ,5% Der Service Excellence-Gedanke wird vom Automobilhersteller vorgelebt. 22,9% 42,4% 6 48,3% 5 44,9% * Mittelwert: 2,96 * Mittelwert: 1, ,9% 9,3% Der Service Excellence-Gedanke wird von der Geschäftsleitung im Autohaus vorgelebt. 6,,8% 0, 13 *trifft voll und = 1, trifft zu = 2, trifft teilweise zu = 3, trifft = 4, trifft überhaupt = 5

15 Mitarbeiterbegeisterung muss mehr Beachtung finden ,6% Die Mitarbeiter sind begeistert vom Autohaus. 50,9% 28,8% 6 51,7% * Mittelwert: 2,14 5 * Mittelwert: 2,13 1,7% 0, Die Mitarbeiter sind begeistert von der eigenen Arbeit. 18,6% 28, 1,7% 0, Kundenbegeisterung bedarf in der Regel der Mitarbeiterbegeisterung. Hier sind derzeit aber noch große Defizite bei den Autohäusern feststellbar. Lediglich 18,6 % der Autohäuser sind der Meinung, dass ihre Mitarbeiter vom eigenen Autohaus völlig begeistert sind. Genau der gleiche Wert (18,6 %) wird bei der Begeisterung der Mitarbeiter von der eigenen Arbeit erreicht. Der Zusammenhang ist wenig überraschend, da es für die Mitarbeiterbegeisterung von entscheidender Bedeutung ist, ob der Mitarbeiter von seinen Aufgaben ausgefüllt und überzeugt ist. 14 *trifft voll und = 1, trifft zu = 2, trifft teilweise zu = 3, trifft = 4, trifft überhaupt = 5

16 Ein konkreter Plan für Service Excellence fehlt 10 8 Wie gut schafft es Ihr Autohaus, Ihre Kunden zu begeistern? 77,1% * Mittelwert: 1,94 Völlig davon überzeugt, dass sie ihre Kunden begeistern, sind nur 14,4 % der befragten Autohäuser. Dies mag auch daran liegen, dass es den meisten Autohäusern noch an konkreten Ideen und Maßnahmen fehlt, um systematisch Kundenbegeisterung zu erzielen. So schaffen nur 12,7 % der befragten Autohäuser sehr bewusst positive Überraschungsmomente für ihre Kunden, was jedoch ein Kernelement der Service Excellence darstellt ,4% Es werden bewusst positive Überraschungsmomente für Ihre Kunden geschaffen. 12,7% 44,1% 8,5% 38,2% 0, 0, Sehr gut Gut Mittelmäßig Schlecht Sehr schlecht * Mittelwert: 2,36 4,2% 0,8% 15 *trifft voll und = 1, trifft zu = 2, trifft teilweise zu = 3, trifft = 4, trifft überhaupt = 5 sehr gut = 1, gut = 2, mittelmäßig = 3, schlecht = 4, sehr schlecht = 5

17 Kontakt Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch Academic Director Automotive Institute for Management (AIM) EBS Universität für Wirtschaft und Recht EBS Business School Rheingaustraße Oestrich-Winkel Prof. Dr. Matthias Gouthier Direktor des Centers for Service Excellence (CSE) Inhaber des Lehrstuhls für Dienstleistungsmarketing EBS Universität für Wirtschaft und Recht EBS Business School Rheingaustraße Oestrich-Winkel // 16

18 Das Automotive Institute for Management (AIM) Ein international vernetztes, wirtschaftswissenschaftliches Institut für Automobil- und Mobilitätsthemen Das AIM steht für Exzellenz in Forschung, Aus- und Weiterbildung in Automobil- und Mobilitätsthemen. Als unabhängiges Institut unter der Leitung von Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Lehrstuhl für Markenmanagement und Automotive Marketing, arbeitet das AIM in Kooperation mit Industrie, Verbänden und Politik an wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Lösungen zur Mobilität. Zu wirtschaftlichen Fragen des Automobil- und Mobilitätssektors bezieht es öffentlich Stellung. Das AIM ist Impulsgeber für die Automobilbranche, Politik und Gesellschaft. Ziel ist es, Menschen zu inspirieren und Persönlichkeiten zu entwickeln, die nachhaltig und werteorientiert das automobilwirtschaftliche Geschehen in Deutschland und der Welt gestalten. Das AIM ist als Querschnittsinstitution in die EBS Universität für Wirtschaft und Recht integriert und greift auf die Kompetenz der führenden und größten deutschen betriebswirtschaftlichen Fakultät sowie ein weltweites Netzwerk aus 180 Partneruniversitäten zurück. 17

19 Das Center for Service Excellence (CSE) Das Center for Service Excellence (CSE) ist die erste universitäre Institution in Deutschland, die sich in Forschung und Beratung klar zu den Themenfeldern Kundenbegeisterung und Service Excellence bekennt. Der Anspruch des CSE ist es, anspruchsvolle und praxisnahe Hilfestellungen und fundierte Antworten auf konkrete Herausforderungen für die Dienstleistungsindustrie sowie eine Plattform für den Austausch zwischen engagierten und renommierten Unternehmen zu bieten. Das CSE ist nicht nur hervorragend national und international in den relevanten Kreisen vernetzt, sondern wird auch von renommierten Dienstleistungsunternehmen und -organisationen unterstützt. Hierdurch wurde es möglich, den weltweit ersten offiziellen Standard zur Erzielung von Kundenbegeisterung durch Service Excellence, die DIN SPEC 77224, zu initiieren und federführend zu begleiten. Zudem bietet das CSE eine jährliche Konferenzreihe EXIS zum Themenschwerpunkt Service Excellence an. Das CSE widmet sich insbesondere den Schwerpunkten Universitäre Forschung und Beratung, Training und Executive Education, Universitäre Ausbildung und Kommunikation und Networking. 18

AIM Hybrid-Studie Ergebnisbericht

AIM Hybrid-Studie Ergebnisbericht AIM Hybrid-Studie Ergebnisbericht Automotive Institute for Management (AIM) EBS Business School Oestrich-Winkel, Oktober 2012 Inhalt 1. Marktanalyse 2. Methodik 3. Studienergebnisse 3.1 Motive 3.2 Persönlichkeit

Mehr

HANDBUCH WIRTSCHAFTS- PRÜFUNG UND STEUER- BERATUNG 2015

HANDBUCH WIRTSCHAFTS- PRÜFUNG UND STEUER- BERATUNG 2015 Jörg Hossenfelder Thomas Lünendonk (Hrsg.) HANDBUCH WIRTSCHAFTS- PRÜFUNG UND STEUER- BERATUNG 2015 60 FÜHRENDE PARTNER FÜR IHR UNTERNEHMEN Haufe Gruppe Freiburg München Prof. Dr. Matthias H. J. Gouthier

Mehr

Schirmherren der Konferenz EXIS 2012. Ministeriale Schirmherrschaft. Schirmherrschaft seitens der Industrie

Schirmherren der Konferenz EXIS 2012. Ministeriale Schirmherrschaft. Schirmherrschaft seitens der Industrie D ienstleistungsland Konferenz EXIS 2012 - Excellence in Service Märkte, Technologien und Implementierung EBS Business School, Oestrich-Winkel 6.-7. September 2012 Schirmherren der Konferenz EXIS 2012

Mehr

Leadmanagement in der Automobilindustrie

Leadmanagement in der Automobilindustrie Studie 0 Leadmanagement in der Automobilindustrie am Beispiel von Probefahrtanfragen Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Weg von der Kundenzufriedenheit zur Kundenbegeisterung

Der Weg von der Kundenzufriedenheit zur Kundenbegeisterung Der Weg von der Kundenzufriedenheit zur Kundenbegeisterung Relevanz, Inhalte und Effekte einer neuen Zielgröße im Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Matthias Gouthier Lehrstuhl für Dienstleistungsmarketing

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 000 / Nr. 4 AUTO - MARKENWÜNSCHE UND WIRKLICHKEIT Einstellung zum Auto: Männer und Frauen unterscheiden sich Allensbach am Bodensee, Ende November

Mehr

BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB

BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB Faktenkontor GmbH Seite 1 IMPRESSUM Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht

Mehr

Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch

Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch Aktuelles AIM Carsharing-Barometer 2013: Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch Erstmalige repräsentative, anbieterübergreifende und detaillierte Untersuchung zu deutschen

Mehr

Neuwagenkauf via Internet-Vermittler und konventionell. Wie zufrieden sind die Käufer?

Neuwagenkauf via Internet-Vermittler und konventionell. Wie zufrieden sind die Käufer? Köln 1. Mai 011 Neuwagenkauf via Internet-Vermittler und konventionell Wie zufrieden sind die Käufer? Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer Dipl. Wirt.-Ing. Karsten Neuberger CAR - Center Automotive Research

Mehr

Übersicht Beratungsleistungen

Übersicht Beratungsleistungen Übersicht Beratungsleistungen Marcus Römer Kerschlacher Weg 29 82346 Andechs t: 08152/3962540 f: 08152/3049788 marcus.roemer@web.de Ihr Ansprechpartner Durch langjährige Erfahrung als Unternehmensberater

Mehr

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser T 575/11 Umfrage zur Für die TÜV SÜD Auto Service GmbH 1 Art und Umfang der Befragung Im Auftrag des TÜV SÜD wurden im in einer repräsentativen Umfrage 304 Autohäuser bundesweit telefonisch zu Ihrer Einschätzung

Mehr

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható Ihr BBS Personalservice-Partner in Ungarn: Ihr Experte in allen Personalfragen im gewerblich-technischen Bereich!... die ungarische Tochter der Personalservice GmbH persönlich schnell zuverlässig Der gewerblich-technische

Mehr

Autokauf-Navi. Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013. www.autoscout24.

Autokauf-Navi. Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013. www.autoscout24. www.autoscout24.com Autokauf-Navi Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013 Seite 2 Inhalt 1 Studiendesign 2 Executive Summary 3 Informations-

Mehr

Gallup Branchenmonitor Autobranche die umfassende, kosteneffiziente, österreichweit repräsentative Handelsübersicht stationär und online

Gallup Branchenmonitor Autobranche die umfassende, kosteneffiziente, österreichweit repräsentative Handelsübersicht stationär und online Gallup Branchenmonitor Autobranche die umfassende, kosteneffiziente, österreichweit repräsentative Handelsübersicht stationär und online 1 Das Angebot Kontinuierlich Die Autobranche einmal pro Jahr Umfassend

Mehr

Marken-Absatz-Index Automotive (2008)

Marken-Absatz-Index Automotive (2008) Index Marken-Absatz-Index Automotive (8) Marken-Absatz-Index Automotive (8) Welche Automarke hat die stärkste Vermarktungsperformance und die höchste Wirkungseffizienz? Inhaltsverzeichnis 1 Index im Überblick

Mehr

Automarken Erhebungszeitraum: Oktober 2012 Panel: n = Aufbereitung und

Automarken Erhebungszeitraum: Oktober 2012 Panel: n = Aufbereitung und Automarken 2012 Branche: Automarken Erhebungszeitraum: 9. 17. Oktober 2012 Panel: n = 1.000 Erhebung: Aufbereitung und Koordination: Marketagent.com TMC The Media Consultants Nina Korenzhan Tel.: +43 1

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

BBDO Consulting. Brand Parity Studie 2009. Düsseldorf, Februar 2009

BBDO Consulting. Brand Parity Studie 2009. Düsseldorf, Februar 2009 BBDO Consulting Brand Parity Studie 2009 Düsseldorf, Februar 2009 Der Stellenwert von Marken wird in wirtschaftlichen Krisenzeiten noch verstärkt. Marke Implikationen der Krise November 2008 Marken sind

Mehr

Gebrauchtwagen-Studie 2010. Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft?

Gebrauchtwagen-Studie 2010. Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? 0 Gebrauchtwagen-Studie 2010 Wie konsequent und professionell werden vorhandene Interessenpotenziale bearbeitet und ausgeschöpft? 1 Inhaltsverzeichnis Methodik 2 Studienergebnisse 3 Fazit und Kommentar

Mehr

Frontscheinwerfer siehe ID: xxxxxxxxxx

Frontscheinwerfer siehe ID: xxxxxxxxxx Frontscheinwerfer siehe ID: xxxxxxxxxx DC 83GG0110 Datenblatt FS 1 DC 93GN0436 Datenblatt FS 2 Ford 93GG0303 Datenblatt FS 3 Ford 93GG0304 Datenblatt FS 4 Mazda 93GG0303 Datenblatt FS 5 Opel 83GG0128 Datenblatt

Mehr

Ergebniszusammenfassung Universität Hannover

Ergebniszusammenfassung Universität Hannover www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung Universität Hannover Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl für Marketing I Agenda Wie zufrieden

Mehr

Trend-Tacho. AUSGABE 4/2010 (Juli 2010) THEMA: Karosserie & Lack / Schadensteuerung

Trend-Tacho. AUSGABE 4/2010 (Juli 2010) THEMA: Karosserie & Lack / Schadensteuerung Trend-Tacho AUSGABE 4/2010 (Juli 2010) THEMA: Karosserie & Lack / Schadensteuerung KÜS (Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.v. AG) kfz-betrieb / Vogel Business

Mehr

Mit Facebook Autokäufer gewinnen

Mit Facebook Autokäufer gewinnen Mit Facebook Autokäufer gewinnen puls-studie zur Facebook-Werbewirkungsmessung auf Basis des AILIRA-Stufenmodells von puls Marktforschung GmbH Dr. Konrad Weßner / Axel Schwalke in Kooperation mit dem Lehrstuhl

Mehr

Absolventenbefragung 2011

Absolventenbefragung 2011 Absolventenbefragung 2011 im Fachbereich hbwl Erste Ergebnisse und Implikationen für die Kontaktpflege zu Absolventen Universität Hamburg Professur für BWL, insb. Management von Öffentlichen, Privaten

Mehr

+++ Gemeinschaftsstudie April/ 2013 +++ April 2013

+++ Gemeinschaftsstudie April/ 2013 +++ April 2013 Rang Gesamt NPS 1. Amazon 23 2. Aldi 3 3. dm 0,4 4. ebay - 7 Net Promoter Score Ranking 5. Haribo - 13 6. Edeka - 14 +++ Gemeinschaftsstudie April/ 2013 +++ 7. Milka - 18 8. Coca Cola - 28 9. Volkswagen

Mehr

Wic i ht h i t g i e Kr K i r t i e t ri r e i n n beim Autokauf

Wic i ht h i t g i e Kr K i r t i e t ri r e i n n beim Autokauf Wichtige Kriterien beim Autokauf Januar 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

09. Juli 2014 Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd.

09. Juli 2014 Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. 09. Juli 2014 Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. Der Service im Wandel Kundenveränderungen Höhere Informations- und Preistransparenz Geschäftsveränderungen Fahrzeuge und deren Servicebedarf wird komplexer

Mehr

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie NEWSLETTER Januar 2015 AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie Vergleich: Volumenmarken in Deutschland Quelle: www.auto-institut.de Rekordniveau: Die Rückrufquote im Referenzmarkt

Mehr

Ergebniszusammenfassung TU Clausthal

Ergebniszusammenfassung TU Clausthal www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung TU Clausthal Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl für Marketing I Agenda Wie zufrieden sind

Mehr

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht?

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? August 2013 Exklusive Studie in Kooperation mit der Automobil Industrie Durchgeführt von Schuppar

Mehr

IT-Steuerung im Mittelstand

IT-Steuerung im Mittelstand Executive Research Summary 04 IT-Steuerung im Mittelstand Andreas Drechsler, Frederik Ahlemann unter Mitarbeit von Matthias Mast und Stefan Weißschädel in Kooperation mit der Campana & Schott Realisierungsmanagement

Mehr

Executive Development Managementtraining nach Maß. Partner im Business. CTcon GmbH. München, Februar 2014. Executive Development Seite 1

Executive Development Managementtraining nach Maß. Partner im Business. CTcon GmbH. München, Februar 2014. Executive Development Seite 1 Managementtraining nach Maß Partner im Business CTcon GmbH München, Februar 2014 Seite 1 CTcon ist Spezialist für maßgeschneiderte Trainingsangebote im Bereich Unternehmenssteuerung und -führung Unser

Mehr

Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2011

Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2011 Auszug zur Ansicht Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2011 Der Wettbewerb für Unternehmen, die ihre Kunden begeistern Initiatoren: Zertifizierungspartner: Fachmedienpartner: Partner:

Mehr

Location Based Marketing Webseiten-Analyse. Belgien Anzeigenverwaltung B2B Börsen. Mobile Webseiten. Tageszulassungen Ford.

Location Based Marketing Webseiten-Analyse. Belgien Anzeigenverwaltung B2B Börsen. Mobile Webseiten. Tageszulassungen Ford. Location Based Marketing Webseiten-Analyse Belgien Anzeigenverwaltung Volvo VW B2B Börsen Online Marketing Portale Citroen Koblenz Hyundai E-Mail Newsletter Tageszulassungen Ford Mobile Webseiten Infiniti

Mehr

Schwacke MarkenMonitor BMW-Händler äußern sich zum Margensystem für Teile und Zubehör besonders zufrieden

Schwacke MarkenMonitor BMW-Händler äußern sich zum Margensystem für Teile und Zubehör besonders zufrieden BMW-Händler äußern sich zum Margensystem für Teile und Zubehör besonders zufrieden Die deutschen BMW-Händler sind mit dem Margen- und Bonussystem für Teile und Zubehör besonders zufrieden. Insgesamt geben

Mehr

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden seit 2011

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden seit 2011 CHECK24-Autokreditatlas Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden seit 2011 Stand: August 2012 CHECK24 2012 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Kredit, Zinssatz und Einkommen nach Bundesländern

Mehr

Reinhold Messner spricht als Special Guest des KVD auf dem Service Congress 2012 (8.-9. November 2012) über Risikomanagement

Reinhold Messner spricht als Special Guest des KVD auf dem Service Congress 2012 (8.-9. November 2012) über Risikomanagement B 5128 26. Jahrgang ISSN 1869-3024 Einzelpreis 8,75 Euro Heft Nr. 1/12 Das Magazin für Entscheider aus Service, Marketing, Logistik und Technik Service Excellence Was machen Service-Champions richtig?

Mehr

Anwendungsliste.

Anwendungsliste. Anwendungsliste www.sportiva-felgen.de Inhaltsverzeichnis Alfa Romeo 2 Audi 3 Bentley 28 BMW 28 Cadillac 37 Chevrolet 37 Chrysler 39 Citroen 42 Dacia 42 Daihatsu 44 Dodge 44 Fiat 45 Ford 47 Honda 62 Hyundai

Mehr

- die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände

- die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände 2. Tag der LandBauTechnik (Fachkongress für Händler & Handwerker seit 1950) - die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände Karl-Heinz Betker Partfarm 22./23. September

Mehr

Schwacke MarkenMonitor Der Intrabrand-Wettbewerb sorgt bei den deutschen Automobilhändlern weiter für Verdruss

Schwacke MarkenMonitor Der Intrabrand-Wettbewerb sorgt bei den deutschen Automobilhändlern weiter für Verdruss Der Intrabrand-Wettbewerb sorgt bei den deutschen Automobilhändlern weiter für Verdruss Trotz einer sinkenden Zahl von Automobilhändlern in Deutschland und der Netz- Konsolidierungen einiger wird der Intrabrand-Wettbewerb

Mehr

INNOVATIONEN UND QUALIFIZIERUNG WAS SAGEN BETRIEBSRÄTE?

INNOVATIONEN UND QUALIFIZIERUNG WAS SAGEN BETRIEBSRÄTE? INNOVATIONEN UND QUALIFIZIERUNG WAS SAGEN BETRIEBSRÄTE? Ergebnisse einer Befragung von Betriebsräten eines deutschen Großunternehmens olly / Fotolia.com Inhaltsverzeichnis Studiendesign Management Summary

Mehr

Markendehnungen schwächen Automarken

Markendehnungen schwächen Automarken Achim Burkhardt Markendehnungen schwächen Automarken Ergebnisse einer Befragung von 1.000 Autofahrern in Deutschland In der Automobilindustrie ist im letzten Jahrzehnt eine rasante Konzentrationsentwicklung

Mehr

empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn

empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn VARICON -Stuttgart / München empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn - die Suche nach leistungsfähigen neuen Mitarbeitern immer aufwendiger

Mehr

IZB 2014 Befragungsergebnisse

IZB 2014 Befragungsergebnisse IZB 2014 Befragungsergebnisse Kernaussagen der Aussteller- und Besucherbefragung 14. bis 16. Oktober 2014 Wolfsburg Allerpark www.izb-online.com Veranstalter: Wolfsburg AG MobilitätsWirtschaft Major-Hirst-Str.

Mehr

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51)

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe e.v. Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Einführung in den SKR 51 und Buchungshinweise für Kfz-Betriebe Trainingskonzept Stand: 4. November

Mehr

Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ)

Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ) Klaus-Peter Wiedmann Frank Bachmann Kai Lafrenz Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ) Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann

Mehr

IT-Jahresbericht. Wertbeitrag der IT auf den Punkt gebracht. Hanno Ebsen Senior Consultant Arcondis AG

IT-Jahresbericht. Wertbeitrag der IT auf den Punkt gebracht. Hanno Ebsen Senior Consultant Arcondis AG 10. itsmf Jahreskongress 2010 ITSM FIT für Innovation 7.- 8.12. in Darmstadt IT-Jahresbericht Wertbeitrag der IT auf den Punkt gebracht Matthias Gelsok IT-Director Getinge Medical Systems MAQUET GmbH &

Mehr

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Berlin, 05. Mai 2014 Was haben wir getan? Renommierte Branchenvertreter haben sich zusammengetan An dieser Studie

Mehr

Die Energie der 4 Elemente

Die Energie der 4 Elemente Die Energie der 4 Elemente The Power of Generating an Effect Effects Steigerung der Unternehmens- Performance Optimierung der Zielerreichung in Projekten Verbesserung der Teamarbeit Nachhaltige Verhaltensänderungen

Mehr

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Das A und O führender Business Schools Welche Attribute muss ein Finance Department auszeichnen, um international

Mehr

Zulieferer in der Klemme? Situation - Strategien - Werte

Zulieferer in der Klemme? Situation - Strategien - Werte Zulieferer in der Klemme? Situation - Strategien - Werte Vortrag am 7. Mai 2008 Dipl.-Kfm. Hans-Andreas Fein Unternehmensberater, Stuttgart Veranstaltung der Initiative Wirtschaftsethik im Mittelstand

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Kompetenz im Betrieblichen Gesundheitsmanagement www.tuev-sued.de/bgm Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Betriebliches Gesundheitsmanagement Umfassende Dienstleistungen für gesunde Unternehmen und starke Mitarbeiter

Mehr

Markenübersicht Innovation Group Parts

Markenübersicht Innovation Group Parts Alfa Romeo Dirkes GmbH 17 % keine keine Wenn nicht Lagervorrätig Lieferzeit: Bestelltag + 2 Werktage Alfa Romeo Autohaus Cöster GmbH 17% keine keine Wenn nicht Lagervorrätig Lieferzeit: Bestelltag + 2

Mehr

Markenübersicht Innovation Group Parts

Markenübersicht Innovation Group Parts Alfa Romeo Dirkes GmbH 17 % keine keine Wenn nicht Lagervorrätig Lieferzeit: Bestelltag + 2 Alfa Romeo Autohaus Cöster GmbH 17% keine keine Wenn nicht Lagervorrätig Lieferzeit: Bestelltag + 2 Alfa Romeo

Mehr

Kaufen wir mit jedem VW auch ein bisschen Golf? Oder: Welche Modellreihe prägt Automarken?

Kaufen wir mit jedem VW auch ein bisschen Golf? Oder: Welche Modellreihe prägt Automarken? Achim Burkhardt Kaufen wir mit jedem VW auch ein bisschen Golf? Oder: Welche Modellreihe prägt Automarken? Einleitung... 1 Die Brand Shaper der großen deutschen Automobilmarken... 1 Warum eignet sich eine

Mehr

Branchenbericht Automobilhersteller Beispiel- Report (Auszüge)

Branchenbericht Automobilhersteller Beispiel- Report (Auszüge) Erhebungsjahr 2016 Branchenbericht Automobilhersteller Fanfocus Deutschland 2016 c/o forum! GmbH www.forum-mainz.de Inhaltsverzeichnis 1 Anbieterübersicht 2 Studienbeschreibung 3 Modell der Emotionalen

Mehr

Offline-Buzz Automobil

Offline-Buzz Automobil Offline-Buzz Automobil Eine Analyse der Gesprächsthemen, die zwischen Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen zum Thema Auto ausgetauscht werden. Initiiert von best research, Bielefeld April 2012 best

Mehr

kaufen E-Commerce in Mitteldeutschland Kaufen Die komplette Potenzialstudie "E-Commerce in Mitteldeutschland" Studie zur Bedeutung des E-Commerce im Raum Mitteldeutschland 2012 kann auf der Webseite der

Mehr

Verschluss-Schrauben und Dichtringe

Verschluss-Schrauben und Dichtringe Verschluss-Schrauben und Dichtringe BEFESTIGUNGSLÖSUNGEN VOM SPEZIALISTEN Wir sind seit 1975 auf Befestigungen aus Kunststoff, Metall und Federstahl spezialisiert und beliefern weltweit die Zulieferer

Mehr

Fachkenntnisse und praktische erfahrungen

Fachkenntnisse und praktische erfahrungen beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss. Fachkenntnisse und praktische erfahrungen Ausbildung zum Business Coach Ausbildung zum Business Trainer Ausbildung

Mehr

Automarkenstudie. Juni 2016

Automarkenstudie. Juni 2016 Automarkenstudie Marken und Modelle nach Geschlecht des Versicherungsnehmers, Angaben zu Punkten in Flensburg und Angaben zu regulierten Kfz-Haftpflichtschäden Juni 2016 CHECK24 2016 Agenda 1 Zusammenfassung

Mehr

Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen?

Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen? Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen? Kooperationsstudie des Lehrstuhls für Marketingmanagement der HHL Leipzig Graduate School of Management und TNS Infratest Mai 2012 Prof. Dr. Manfred

Mehr

IFL-technische Mitteilung Nr. 16/2014 vom

IFL-technische Mitteilung Nr. 16/2014 vom Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e. V. Institution zur Grundlagenforschung und Zeiterfassung für Karosserie-, Lackier- und Fahrzeugtechnik IFL-technische Mitteilung Nr. 16/2014

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Die Innovationen der globalen Automobilkonzerne

Die Innovationen der globalen Automobilkonzerne Aktuelle Studie: Zusammenfassung AutomotiveINNOVATIONS 2007/2008 Die Innovationen der globalen Automobilkonzerne Eine Analyse der Zukunftstrends und Innovationsprofile der 18 bedeutendsten Hersteller FHDW

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

Der ADAC AutoMarxX im Juni 2011

Der ADAC AutoMarxX im Juni 2011 Dipl.-Wirt. Ing. Marcus Krüger,, München Thomas Kroher,, München Der AutoMarxX im Juni 2011 Die Ergebnis - Übersicht Motorwelt 1 AutoMarxX 10 % 10 % 15 % 30 % 15 % 20 % Image- Befragung (PKW-Monitor) 6-Monats-

Mehr

Hella Handel Austria GmbH

Hella Handel Austria GmbH Hella Handel Austria GmbH (Generalimporteur für Delphi, Hartridge, VDO) Zentrale Wien: 1239 Wien, Deutschtr. 6, Postfach 35 Tel: +43 (0) 1/614 60-0 Fax: +43 (0) 1/614 60-2141 verkauf.wien@hella.com Kompetenzzentrum

Mehr

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management 09./10. November 2016 Arbeit am eigenen Fall Kleine Teilnehmergruppe Executive Training Herausforderung Change: Die neue strategische

Mehr

PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MARKENSTRATEGIE UND MARKENMANAGEMENT

PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MARKENSTRATEGIE UND MARKENMANAGEMENT PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MARKENSTRATEGIE UND MARKENMANAGEMENT MANAGEMENT CONSULTANTS FÜR STRATEGIE UND PERSONAL Seit 1996 unterstützen wir unsere Kunden weltweit, ihre Unternehmensziele in den

Mehr

Social Media Nutzung: Der User das unbekannte Wesen?

Social Media Nutzung: Der User das unbekannte Wesen? Social Media Nutzung: Der User das unbekannte Wesen? Dr. Herbert Flath, Web Excellence Forum München, 24.10.2014 Was ist das Web Excellence Forum? Eine unternehmensexklusive Initiative (e.v.) für standardisierte

Mehr

Gesundheit als Managementsystem

Gesundheit als Managementsystem Gesundheit als Managementsystem Robert Jugan-Elias, Fa. www.jemacon.de EFQM Excellence Assessor im Ludwig-Erhard-Preisverfahren 2014 Fa. o o o Fa. ist spezialisiert auf Beratungs-, Personalqualifizierungs-

Mehr

ABWRACK- PRÄMIE. Gewinner und Verlierer DIE ENDABRECHNUNG 2011

ABWRACK- PRÄMIE. Gewinner und Verlierer DIE ENDABRECHNUNG 2011 ABWRACK- PRÄMIE Gewinner und Verlierer DIE ENDABRECHNUNG 2011 1 Abwrackprämie: Katerstimmung nach dem Boomjahr? Klar ist: 2010 wird ein steiniger Weg, sagte der VDA-Präsident Matthias Wissmann der Süddeutschen

Mehr

Mystery Guesting. Bewertung der Dienstleistungen aus der Gastoptik für eine ausserordentliche Dienstleistungsqualität!

Mystery Guesting. Bewertung der Dienstleistungen aus der Gastoptik für eine ausserordentliche Dienstleistungsqualität! Mystery Guesting Bewertung der Dienstleistungen aus der Gastoptik für eine ausserordentliche Dienstleistungsqualität! Burgdorf Köniz, 2012 1 Die Ausgangslage und das Ziel Das Hotel/Restaurant XY möchte

Mehr

Management Summary. Was macht Führung zukunftsfähig? Stuttgart, den 21. April 2016

Management Summary. Was macht Führung zukunftsfähig? Stuttgart, den 21. April 2016 Management Summary Stuttgart, den 21. April 2016 Was macht Führung zukunftsfähig? Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Führungs- und Nachwuchskräften in Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst

Mehr

Marktübersicht: Chefkombis

Marktübersicht: Chefkombis Audi A4 Avant Audi A6 Avant 4725 x 1842/2022 x 1434 4943x1874/2085x1461 140/190, 185/252 140/190, 185/252 110/150, 140/190, 200/272 110/150, 140/190, 200/272 * * Verbrauch l/100 km (kombiniert Benziner

Mehr

14.- Unternehmensberatung im Wandel- Professioneller Rat darf weiterhin teuer sein und er muss sich zeitnah, erkennbar auszahlen

14.- Unternehmensberatung im Wandel- Professioneller Rat darf weiterhin teuer sein und er muss sich zeitnah, erkennbar auszahlen TalentNetzwerk DenkFabrik StartUpFörderer Berlin AZ: rkr // 14.- Trends in der Unternehmensberatungrkr.docx 14.- Unternehmensberatung im Wandel- Professioneller Rat darf weiterhin teuer sein und er muss

Mehr

SÜDRAD Alcar Kronprinz

SÜDRAD Alcar Kronprinz 12 07 11 0840 DA512002 Daihatsu 13 13 04 4670 5595A VW 13 17 05 3270 VO513001 VW 13 19 04 4460 5592C Chevrolet/Opel 13 26 01 2840 FO513004 Ford 13 27 01 3890 FO513005 Ford 13 27 02 3885 FO513007 Ford 13

Mehr

Wirtschaftsförderung in Brandenburg: Die One-Stop-Agency

Wirtschaftsförderung in Brandenburg: Die One-Stop-Agency Wirtschaftsförderung in Brandenburg: Die One-Stop-Agency Eine Studie im Rahmen eines Marktforschungspraktikums am Lehrstuhl Marketing (Prof. Dr. Ingo Balderjahn) der Universität Potsdam in Kooperation

Mehr

After Sales Perspektiven 2015

After Sales Perspektiven 2015 F o r B e t t e r D e c i s i o n s After Sales Perspektiven 2015 Trends, Marktpotenziale für Markenwerkstätten und After Sales-Kommunikation Marktforschungs-Studie auf Basis des ACI Trendmonitors Kooperationsprojekt

Mehr

Faktoren erfolgreicher Regionalvermarktungsinitiativen. Beispiel Dachmarke Rhön

Faktoren erfolgreicher Regionalvermarktungsinitiativen. Beispiel Dachmarke Rhön Faktoren erfolgreicher Regionalvermarktungsinitiativen Beispiel Dipl.-Ing. agr. Barbara Vay ZeLE-Workshop Regionalvermarktung konkret Nümbrecht, 8. Mai 2012 Erfolgsfaktor Region mit Potenzial & Identität

Mehr

Skispringen 2006/2007 mit Nissan. Wintersport Highlights bei RTL

Skispringen 2006/2007 mit Nissan. Wintersport Highlights bei RTL Skispringen 2006/2007 mit Nissan Wintersport Highlights bei RTL Starke Wintersport Kombi Nissan und RTL Anlässlich der Skisprung-Übertragungen 2006/2007 auf RTL sollte der Erfolg von Sponsoring- und Werbemaßnahmen

Mehr

Entrepreneurship in der

Entrepreneurship in der Entrepreneurship in der Region Osnabrück-Emsland Studienergebnisse Prof. Dr. Jürgen Franke Hintergründe und Ziele der Studie Unternehmertum Innovationstreiber Unternehmer für Innovationen Rahmenbedingungen

Mehr

Ihre Zukunft im Premium-Autohaus. Kundenkontaktmanager/-in Autohaus Vertriebsmanager/-in Autohaus Servicemanager/-in Autohaus

Ihre Zukunft im Premium-Autohaus. Kundenkontaktmanager/-in Autohaus Vertriebsmanager/-in Autohaus Servicemanager/-in Autohaus Ihre Zukunft im Premium-Autohaus Kundenkontaktmanager/-in Autohaus Vertriebsmanager/-in Autohaus Servicemanager/-in Autohaus Intro Eine fundierte Weiterbildung als Grundlage für Ihren Erfolg im Automobilhandel

Mehr

Change Management. Hilda Tellioğlu, hilda.tellioglu@tuwien.ac.at 14.11.2011. Hilda Tellioğlu

Change Management. Hilda Tellioğlu, hilda.tellioglu@tuwien.ac.at 14.11.2011. Hilda Tellioğlu Change Management, hilda.tellioglu@tuwien.ac.at 14.11.2011 Inhalt Vorgehen beim Change Management Veränderungsprozesse gestalten wichdge Faktoren für Veränderungen Methoden für den 7 Stufenplan Stufe 1:

Mehr

Innovationen in der Antriebstechnologie.

Innovationen in der Antriebstechnologie. Pressemitteilung, Sperrfrist 17.10.2012, 12:00 AutomotiveInnovation 2012 Version 1.00 AutomotiveINNOVATION 2012: Innovationen in der Antriebstechnologie. Eine Bilanz der Aktivitäten der 20 globalen Automobilkonzerne.

Mehr

Weiterbildungsmanagement

Weiterbildungsmanagement Premiumseminar Weiterbildungsmanagement Systematische betriebliche Weiterbildung von der Bedarfsermittlung bis zur Erfolgskontrolle Datum: 19 21 November 2009 Veranstaltungsort: Günzburg Betriebliche Weiterbildung

Mehr

DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA

DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA Bedeutung für die deutschen Marken ( Markenmanagement ) Christian Holthaus, Christina Gerner 1 INHALT Der chinesische Automobilmarkt Entwicklung Markenbewusstsein China Mythen

Mehr

Erfolgsfaktoren der Hidden Champions

Erfolgsfaktoren der Hidden Champions Erfolgsfaktoren der Hidden Champions Management von KMUs Wachstum - Innovation - Internationalisierung 4. - 5. September 009 Alpen-Adria Universität Klagenfurt University of Applied Sciences Erfolgsfaktoren

Mehr

Leseprobe. Thomas Hummel, Christian Malorny. Total Quality Management. Tipps für die Einführung ISBN: 978-3-446-41609-3

Leseprobe. Thomas Hummel, Christian Malorny. Total Quality Management. Tipps für die Einführung ISBN: 978-3-446-41609-3 Leseprobe Thomas Hummel, Christian Malorny Total Quality Management Tipps für die Einführung ISBN: 978-3-446-41609-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41609-3

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

TÜV Report TÜV Report 2012 / Zahlen. Dezember Allgemein / Mängel

TÜV Report TÜV Report 2012 / Zahlen. Dezember Allgemein / Mängel TÜV Report 2012 Dezember 2011 TÜV Report 2012 / Zahlen 1. Allgemein / Mängel 2012 2011 Gesamtstückzahl der geprüften Fahrzeuge 7,78 Mio 7,25 Mio Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 19,7 %

Mehr

ServiceExzellenz-Konferenz 2012 Die wichtigsten Treiber im Service für Ihren Unternehmenserfolg

ServiceExzellenz-Konferenz 2012 Die wichtigsten Treiber im Service für Ihren Unternehmenserfolg Einladung ServiceExzellenz-Konferenz 2012 Die wichtigsten Treiber im Service für Ihren Unternehmenserfolg 01. März 2012 Frankfurt/Main MARITIM Hotel ServiceQualität-Index Entwicklung des Servicemanagements

Mehr

Individuelle Lösungen aus der Wirtschaft für die Wirtschaft

Individuelle Lösungen aus der Wirtschaft für die Wirtschaft Individuelle Lösungen aus der Wirtschaft für die Wirtschaft Wir sind ein Institut der Unternehmensverbände Nord Wir bieten Seminare, Beratung, Arbeitskreise und Projektarbeit in unseren Kompetenzbereichen.

Mehr

>> Heeder-Himmelreich, LIV Hessen & Graf-Weber, IKK Baden-Württemberg und Hessen <<

>> Heeder-Himmelreich, LIV Hessen & Graf-Weber, IKK Baden-Württemberg und Hessen << >> Heeder-Himmelreich, LIV Hessen & Graf-Weber, IKK Baden-Württemberg und Hessen

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio. Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 %

Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio. Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 % TÜV Report 2013 / Zahlen 1. Allgemein / Mängel 2013 2012 Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 % Quote der

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Analyse der Pkw-Fahrleistung nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Stand: März 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Pkw-Fahrleistung nach Marke und Modell 4. Pkw-Fahrleistung

Mehr

Kundenbefragung Firmenprogramme & Services. Frankfurt, 20. März 2014

Kundenbefragung Firmenprogramme & Services. Frankfurt, 20. März 2014 Kundenbefragung Firmenprogramme & Services Frankfurt, 20. März 2014 Inhalt A Studiendesign 3 B Auszug aus den Ergebnissen Kontakt mit Weiterbildung in den letzten Jahren / Art der Weiterbildung Auswahl

Mehr