Gesetzliche Grundlagen Die diplomierte Pflegekraft darf auf Arztanordnung, in Abwesenheit des Artzes Insulin verabreichen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesetzliche Grundlagen Die diplomierte Pflegekraft darf auf Arztanordnung, in Abwesenheit des Artzes Insulin verabreichen."

Transkript

1 Die Insulininjektion 1. Theoretische Grundlagen der Pflegetechnik Gesetzliche Grundlagen Die diplomierte Pflegekraft darf auf Arztanordnung, in Abwesenheit des Artzes Insulin verabreichen. Pflegeziele: - Den Blutzuckerspiegel konstant halten - Die Langzeitkomplikationen des Diabetes vermindern. Allgemeine Prinzipien Insulin kann nur parenteral verabreicht (injiziert) werden, da es sich bei dem Hormon um Eiweiß handelt, welches verdaut oder abgebaut würde, falls man es enteral (p.o.) verabreichen würde. Insulin hat unterschiedliche Darbietungsformen: Insulinart Aussehen Verabreichungsarten Altinsulin klar, farblos subkutan schnell wirkende intravenös Insulinanaloga Langwirkende Insulinanaloga Mischinsuline (Schnelle Wirkung + Langzeitwirkung) Langzeit- oder Intermediärinsuline Insuline mit langsamer Wirkung klar, farblos nur subkutan 1x/ Tag trüb, undurchsichtig trüb, undurchsichtig < Protamin oder Zinczusatz, welches die Resorption verzögert nur subkutan nur subkutan Verabreichungszeit Minuten vor dem Essen Minuten vor dem Essen vorzugsweise vor dem Schlafen gehen (wenn keine anders lautende Arztanordnung besteht). Altinsulin darf niemals benutzt werden, wenn es trüb, dickflüssig oder leicht verfärbt ist. Auch nicht, wenn sich Krümel oder Ablagerungen gebildet haben. Bevor man 2 verschiedene Insulinarten in einer Spritze vermischt, sollte man sich vergewissern, dass die beiden Arten kompatibel sind. Die Injektion von Insulin bei Zimmertemperatur ist weniger schmerzhaft. Wenn 2 Injektionen gleichzeitig notwendig sind, muss man 2 verschiedene Injektionsstellen wählen. Wenn mehr als 40 Einheiten injiziert werden müssen, wird empfohlen die Dosis in 2 Hälften aufzuteilen um die Resorption zu erleichtern. Die Insulindosis wird aufgrund der kapillaren Blutzuckerwerte angepasst. Insulinarten und ihre Wirkungsmechanismen -> siehe Kurs SCMED 13SI Groupe syllabus 13SI zuletzt gespeichert am Seite 1 von 5

2 Lagerung und Aufbewahrung des Insulins Eine geöffnete Ampulle kann 1 Monat bei Zimmertemperatur (18ºC-25ºC) aufbewahrt werden. (Niemals direkter Sonneneinstrahlung aussetzen). Das Öffnungsdatum auf der Insulinampulle vermerken. Der Insulinvorrat ist bis zum Verfallsdatum im Kühlschrank (2ºC-10ºC) haltbar. Insulin darf nie tiefgefroren werden. Ein Insulingemisch von schnell wirkendem Insulin und Langzeitinsulin muss sofort nach Vorbereitung verabreicht werden. Der Insulin-PEN im Gebrauch sollte, wegen der Gefahr der Blasenbildung, nicht im Kühlschrank gelagert werden. Wahl der Punktionsstelle Alle Injektionsstellen zur s/c Injektion (siehe Kurs COSPI 12SI) Resorptionsgeschwindigkeit A - Bauch: schnellst Aufnahme des Insulins in die Blutbahn B - Arm: schnelle Resorption C - Oberschenkel: langsame Resorption D - Gesäss: langsamste Aufnahme des Insulins in die Blutbahn Rotationsprinzip Zur Vorbeugung der Lipodystrophie (Veränderung des Unterhautfettgewebes) sollte das Insulin nicht immer an die gleiche Stelle injiziert werden. Wenn mehrere Injektionen pro Tag notwendig sind, empfiehlt man die morgendliche Dosis in den Bauch zu injizieren, da es dort schnell resorbiert wird. Für die Injektion beim Mittagessen oder am Nachmittag empfiehlt man in den Arm zu injizieren. Für die abendliche Dosis vor dem Schlafen gehen, empfiehlt man das Bein zu benutzen. Der PE sollte sich einen Spritzenkalender (Beispiel -> siehe Schema) zulegen und die Injektionen über den Tag verteilt immer in das gleiche Körperteil (wenngleich nicht an dieselbe Stelle) zu machen, um den Blutzuckerspiegel so ausgeglichen wie möglich zu halten. Beispiel für einen Spritzenkalender für die Insulininjektion. Bevorzugte Bereiche sind das Unterhautfettgewebe des Bauches und des Oberschenkels, weil der Patient sie bei der Selbstinjektion gut erreicht. Groupe syllabus 13SI zuletzt gespeichert am Seite 2 von 5

3 2. Fiche technique Insulininjektion Illustrationen I. Vorbereitung Durchführung der Pflegeaktivität I.1. Informationssammlung über den Pflegeempfänger Insulinschema (zu verabreichende Insulinart + Dosis) -> Etikette schreiben mit - Name + Zimmer/Bett des PE, - Insulinart + -dosis, - Verabreichungsart + -zeit Rotationsschema (wann wird wohin injiziert) zur Verfügung stehendes Material (Spritze oder PEN) über mögliche Patientenschulung I.2. Vorbereitung des Pflegers / der Pflegerin Händehygiene I.3. Material Insulinspritze (oder Insulin-PEN) Insulinampulle(n) 1 Spritzentablett 2 Alkoholtupfer pro Injektion (oder 2 sterilisierte Tupfer + alkoholische Lösung) 1 trockener sterilisierter Tupfer pro Injektion 1 Etikette zum Identifizieren der Injektion Stichfester Behälter (Secu-Box ) Achtung: In den meisten westeuropäischen Ländern ist Insulin auf 100IE/ml dosiert. Die Graduierung der Insulinspritzen hängt vom Volumen der Spritze ab: - bei Insulinspritzen mit 100IE : 1 Strich = 2 IE - bei Insulinspritzen mit 50IE : 1 Strich = 1 IE - bei Insulinspritzen mit 30IE : 1 Strich = 0,5 IE I.4. Vorbereitung des Pflegeempfängers 1 Bequem lagern Informieren dass er nach der Insulininjektion unbedingt essen muss. 1 PE = Pflegeempfänger Groupe syllabus 13SI zuletzt gespeichert am Seite 3 von 5

4 II. Ausführung (verschiedene Methoden) 1. Vorbereitung der Insulininjektion A. AUFZIEHEN EINER EINZIGEN INSULINART Namen des Insulins auf der Ampulle mit der Arztanordnung vergleichen. Das Verfalldatum bzw. das Öffnungsdatum der Ampulle prüfen. (nicht länger als 1 Monat nach Öffnung benutzen) Aussehen des Insulins prüfen. Bei zweifelhaftem Aussehen, Ampulle verwerfen Wenn es sich um ein trübes Insulin handelt, die Ampulle zwischen den Handflächen rollen oder mindestens 10x kippen um das Insulin homogen durchzumischen (nicht schütteln -> Schaumbildung) Den Gummiverschluss der Ampulle mit einem Alkoholtupfer desinfizieren Fakultativ: Eine Menge Luft aufziehen, welch der zu entnehmenden Insulinmenge entspricht. Mit der Kanüle den Gummiverschluss durchstechen und die Luft in die Ampulle injizieren. Die Ampulle mit der Spritze drin umdrehen. Langsam am Stempel der Spritze ziehen um die verordnete Dosis aufzuziehen Sich vergewissern, dass keine Luftblasen in der Spritze sind. Wenn welche vorhanden sind, Spritze in der Ampulle belassen und Luftblasen entfernen, Dosis anpassen. Spritze + Kanüle erst aus der Ampulle entfernen, wenn keine Luftblasen mehr vorhanden sind und die Dosis korrekt ist. Aufpassen dass beim Herausziehen der Spritze kein Insulin verloren geht. B. MISCHEN VON 2 INSULINARTEN IN EINER SPRITZE 2 Nur NPH-Insuline (isophane Insuline) mit Normalinsulin vermischen, keine zinkhaltigen Verzögerungsinsuline -> Wirkungsverlust Das Mischen von Insulinen in einer Spritze ist einfach. 3 Wichtig: Klares (schnellwirkendes) Insulin immer vor trübem NPH-Insulin aufziehen! Falls Sie aus Versehen zu viel trübes Insulin entnommen haben, die Mischung auf keinen Fall in eines der beiden Fläschchen zurückfüllen. Sie sollten die Mischung entsorgen und von Neuem beginnen. Die Schutzkappe durch vorsichtiges Ziehen von der Nadel entfernen um die Nadel nicht zu beschädigen. Die weiße Schutzkappe vom Kolben entfernen und den Kolben so weit zurück ziehen, bis das Luftvolumen der gewünschten Dosis NPH-Insulin entspricht. Die Nadel senkrecht durch die Gummimembran des Insulinfläschchens mit trübem Insulin stechen. Luft in das Fläschchen spritzen, um das Insulin leichter entnehmen zu können. Anschließend die Nadel herausziehen, ohne NPH- Insulin in die Spritze aufzuziehen. Den Kolben so weit herausziehen, bis das Luftvolumen der gewünschten Dosis an klarem Insulin entspricht, und die Luft in das Fläschchen mit klarem Insulin injizieren. Die Einheit Spritze + Fläschchen umdrehen. Dabei die Nadel in der Gummimembran belassen und ziehen Sie den Kolben zurück, bis sich die gewünschte Dosis an klarem Insulin in der Spritze befindet. Die Nadel in das Fläschchen mit NPH-Insulin stechen und diese Einheit umdrehen. Den Kolben zurückziehen und die gewünschte Dosis an trübem Insulin ebenfalls in die Spritze ziehen. Alle Luftblasen entfernen. 2 Référence: Skript COSPI CFEttelbrück Groupe syllabus 13SI zuletzt gespeichert am Seite 4 von 5

5 2. Insulininjektion Durchführung der s/c Injektion wie bei der Injektion von niedermolekularen Antikoagulantien (siehe Kurs COSPI + LABO 12SI) Besonderheiten: Wahl der Punktionsstelle: Stellen vermeiden, welche bei körperlicher Aktivität beansprucht werden Ungefähr 1-2 cm von der vorherigen Injektionsstelle punktieren Sind 2 Injektionen gleichzeitig notwendig, 2 verschiedene Punktionsstellen wählen. Nach der Injektion die Kanüle 10 Sekunden belassen. Wenn nach Entfernen der Kanüle Blut aus der Injektionsstelle austritt, landete die Injektion wahrscheinlich im Muskelgewebe. Verabreichung des Insulins mit einem Insulin-PEN Vorteile - Die Insulindosis ist einfach einzustellen - Die Injektion mit PEN ist weniger schmerzhaft als mit Spritze. Allgemeine Regeln bei der Durchführung mit PEN: - für jede Injektion eine neue Nadel verwenden (Einmalmaterial!!) - Luftleere der neuen Nadel prüfen mit 2 IE oder bis ein Tropfen Insulin austritt, dann erst die zu verabreichenden Insulineinheiten einstellen - nach Einbringen einer neuen Ampulle ebenfalls Luftleere prüfen. Durchführung Siehe Gebrauchsanweisung des jeweiligen PENs (Beispiel des Novo-PEN im Anhang) III. Nachbereitung III.1 Nachbereitung des Pflegeempfängers / des Zimmers Nach der Injektion darauf achten, dass der PE isst (z.b. innerhalb von 10 nach Injektion von schnell wirkenden Insulinanaloga). PE informieren sich zu melden sobald er Zeichen einer Hypoglykämie verspürt (Heißhunger, Schweißausbruch, Herzklopfen, Sensibilitätsstörungen, Schwindel, Stimmungsschwankungen, ). III.2. Nachbereitung des Materials Insulinspritze(n) oder Kanüle(n) des PEN in stichfesten Behälter (Secu-Box ) entsorgen. Restliches Material in normalen Krankenhausmüll entsorgen. III.3. Nachbereitung des Pflegers / der Pflegerin Händehygiene III.4. Dokumentation Datum und Uhrzeit der Injektion Verabreichte Insulinarten Die verabreichte Dosis (Einheiten der verschiedenen Insulinarten) Die Injektionsstelle Lokale Reaktionen (bei Bedarf) Die Reaktion des PE Verlauf der Patientenschulung (wenn durchgeführt) 3 (download am ) Groupe syllabus 13SI zuletzt gespeichert am Seite 5 von 5

Anleitung zur Handhabung von Durchstechflasche und Einmalspritze (für Patienten, Ärzte, Diabetesberater und Apotheker)

Anleitung zur Handhabung von Durchstechflasche und Einmalspritze (für Patienten, Ärzte, Diabetesberater und Apotheker) Anleitung zur Handhabung von Durchstechflasche und Einmalspritze (für Patienten, Ärzte, Diabetesberater und Apotheker) EIN LEITFADEN ZUR ERSTEN VERWENDUNG VON APIDRA in 10ml- DURCHSTECHFLASCHEN Apidra

Mehr

Sanft und sicher spritzen. Tipps und Tricks zur Insulininjektion.

Sanft und sicher spritzen. Tipps und Tricks zur Insulininjektion. Sanft und sicher spritzen. Tipps und Tricks zur Insulininjektion. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Sanft und sicher spritzen Korrekte Injektionstechnik Das Insulin wird in das Unterhautfettgewebe

Mehr

Allgemeine Hinweise für die richtige Arzneimittelanwendung... 1. Anwendung flüssiger Arzneiformen zum Einnehmen... 17

Allgemeine Hinweise für die richtige Arzneimittelanwendung... 1. Anwendung flüssiger Arzneiformen zum Einnehmen... 17 VII Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise für die richtige Arzneimittelanwendung... 1 Medikationsplan... 4 Anwendung fester Arzneiformen zum Einnehmen... 5 Tabletten zum Schlucken... 5 Brausetabletten.....

Mehr

Bedienungsanleitung ClikSTAR Insulinpen

Bedienungsanleitung ClikSTAR Insulinpen ClikSTAR Wichtige Informationen zu Ihrem neuen Insulinpen Bedienungsanleitung ClikSTAR Insulinpen Bevor Sie den Pen verwenden Lesen Sie diese Bedienungsanleitung und befolgen Sie sie vollständig bei jeder

Mehr

Insulin. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Insulin. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Insulin Bin ich Typ 1 Diabetiker, wenn ich Insulin spritzen muss? Nein, wenn Sie bisher Typ 2 Diabetes hatten, dann bleiben Sie Typ 2 Diabetiker auch wenn Sie jetzt Insulin spritzen müssen. Der Grund,

Mehr

INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD

INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD DEDBT01426 Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg Leben so normal wie möglich www.lilly-pharma.de www.lilly-diabetes.de Warum

Mehr

Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten. DDG, Herbsttagung Berlin 5.11.2010 Dr. G.-W.Schmeisl, Bad Kissingen

Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten. DDG, Herbsttagung Berlin 5.11.2010 Dr. G.-W.Schmeisl, Bad Kissingen Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten DDG, Herbsttagung Berlin 5.11.2010 Dr. G.-W.Schmeisl, Bad Kissingen Injection Workshops 2009: T.I.T.AN, der 3. Injektionstechnik- Workshop,

Mehr

Insulin aus den Langerhansschen Inseln

Insulin aus den Langerhansschen Inseln Insulin Themen Insulinproduktion Insulinsekretion Insulinsorten Wirkprofile Lagerung und Anwendung von Insulinen Insulintherapieformen Pause und praktische Übung Insulindosisanpassung (BE, BE-Faktor, 30

Mehr

Wissenswertes zum Thema Insulin:

Wissenswertes zum Thema Insulin: Wissenswertes zum Thema Insulin: Die medizinisch bedeutsamste Funktion von Insulin ist die Senkung des Blutzuckerspiegels. ~ 1 ~ Gliederung: Wissenswertes zum Thema Insulin: 1. Was ist Insulin und was

Mehr

Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion

Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion Inhaltsverzeichnis 1. Auswahl der richtigen Injektionsstelle 2. Durchführung einer sicheren Injektionstechnik 3. Sichere

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

Typ-1-Diabetes und Lebensstil

Typ-1-Diabetes und Lebensstil Typ-1-Diabetes und Lebensstil Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at Diese Informationsbroschüre ist nicht als medizinischer Ratgeber zu betrachten und ist

Mehr

Pflege bei Erkrankungen des Hormonsystems, Stoffwechselstörungen und ernährungsbedingten Erkrankungen. Einsatzgebiet Bemerkung Wirkung

Pflege bei Erkrankungen des Hormonsystems, Stoffwechselstörungen und ernährungsbedingten Erkrankungen. Einsatzgebiet Bemerkung Wirkung 58 Pflege bei Erkrankungen des Hormonsystems, Stoffwechselstörungen und ernährungsbedingten Erkrankungen Tab. 58.2 Übersicht über die verschiedenen Insulinpräparate. Insuline und Beispiele für Handelsnamen

Mehr

VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen

VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen 1. Auflage, März 2012 Verantwortlich für den Inhalt: Birgit Cureu, Diabetesberaterin DDG Evelyn Drobinski, Diabetesberaterin

Mehr

WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD

WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD Insulin-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD L ABC dell insulina Lilly Warum muss ich Insulin spritzen? In den meisten Fällen wird Typ-2-Diabetes neben einer richtigen Ernährung und sportlicher Betätigung

Mehr

Jutta Weiland (HFK im AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL) und. Nicole Demuth-Werner (HFK in der Kath. Krankenhaus Hagen gem.

Jutta Weiland (HFK im AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL) und. Nicole Demuth-Werner (HFK in der Kath. Krankenhaus Hagen gem. Vortrag von: Jutta Weiland (HFK im AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL) und Nicole Demuth-Werner (HFK in der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH) 2013 2 1 2013 3 Kategorien Kategorie 1 A: systematischen

Mehr

Gut. Zu Wissen. Tipps und Tricks zur sicheren Insulininjektion. Diabetes

Gut. Zu Wissen. Tipps und Tricks zur sicheren Insulininjektion. Diabetes Gut. Zu Wissen. Tipps und Tricks zur sicheren Insulininjektion Diabetes Tipp 1 Insulininjektion Das Leben mit dem Pieks Für eine optimale Insulininjektion ist nicht nur die Technik, sondern auch die Länge

Mehr

DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder

DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder Leitfaden zum Verständnis von Diabetes Typ 1 vom ersten Moment an Inhaltsverzeichnis Blutzuckerkontrolle 04 Was ist glykosyliertes Hämoglobin (HbA1C)?

Mehr

JuniorSTAR Bitte zuerst lesen Wichtige Informationen zu Ihrem neuen Insulinpen. Bedienungsanleitung JuniorSTAR Insulinpen. Bevor Sie den Pen verwenden

JuniorSTAR Bitte zuerst lesen Wichtige Informationen zu Ihrem neuen Insulinpen. Bedienungsanleitung JuniorSTAR Insulinpen. Bevor Sie den Pen verwenden JuniorSTAR Bitte zuerst lesen Wichtige Informationen zu Ihrem neuen Insulinpen Bedienungsanleitung JuniorSTAR Insulinpen Bevor Sie den Pen verwenden Lesen Sie diese Bedienungsanleitung und befolgen Sie

Mehr

Wunde und Insulingabe eine tückische Kombination?

Wunde und Insulingabe eine tückische Kombination? Wunde und Insulingabe eine tückische Kombination? Elisabeth Schnellbächer Vorsitzende VDBD Elisabeth Schnellbächer 1 tückisch hinterlistig unberechenbar Elisabeth Schnellbächer 2 1 Insulin Absoluter Insulinmangel

Mehr

Sanft und sicher spritzen Tipps und Tricks zur Insulininjektion

Sanft und sicher spritzen Tipps und Tricks zur Insulininjektion Sanft und sicher spritzen Tipps und Tricks zur Insulininjektion Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Tipp 1 Die Pen-Nadel, die zu Ihnen passt Die Wahl der richtigen Nadellänge hängt von mehreren

Mehr

Subkutane Therapie mit Immunglobulin. Anleitung. zur Heimselbstbehandlung

Subkutane Therapie mit Immunglobulin. Anleitung. zur Heimselbstbehandlung Subkutane Therapie mit Immunglobulin Anleitung zur Heimselbstbehandlung 2 Inhaltsverzeichnis Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Mit der vorliegenden Anleitung zur Heimselbstbehandlung möchten

Mehr

Die Anwendung des Puregon Pen. Eine Anleitung für Patienten. Telefon 089 / Telefax 089 /

Die Anwendung des Puregon Pen.  Eine Anleitung für Patienten. Telefon 089 / Telefax 089 / II-01-036 (5 /03.03 Zi) o Organon GmbH. Mittenheimer Straße 62. 85764 Oberschleißheim Telefon 089 / 3 15 62-00. Telefax 089 / 3 15 62-2 18 www.kinderwunsch.de Die Anwendung des Puregon Pen Eine Anleitung

Mehr

Behandlung und Therapieformen

Behandlung und Therapieformen Behandlung und Therapieformen In diesem Kapitel möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Behandlungsmöglichkeiten informieren. Insulinbehandlung allgemein Insulinbehandlung allgemein Wie bereits beschrieben,

Mehr

Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten

Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten Neue Empfehlungen zur Injektionstechnik für Diabetes-Patienten DDG, Stuttgart 14.5.2010 Dr. G.-W.Schmeisl, Bad Kissingen 1 Entwicklung der Injektionstechnik im letzten Jahrzehnt Drei internationale Workshops

Mehr

Schrittweise Anleitung zum Gebrauch des Enbrel 50 mg Fertigpens MYCLIC

Schrittweise Anleitung zum Gebrauch des Enbrel 50 mg Fertigpens MYCLIC Schrittweise Anleitung zum Gebrauch des Enbrel 50 mg Fertigpens MYCLIC Diese Informationsbroschüre zur Anwendung von Etanercept wurde als Teil der Zulassungsauflagen erstellt. Im Rahmen des Risikomanagement-Plans

Mehr

CAVERJECT 20 µg Pulver zur Bereitung einer Injektionslösung + Lösungsmittel in Einmalspritze:

CAVERJECT 20 µg Pulver zur Bereitung einer Injektionslösung + Lösungsmittel in Einmalspritze: 04C10 PACKUNGSBEILAGE BEZEICHNUNG CAVERJECT (Alprostadilum) ZUSAMMENSETZUNG CAVERJECT 5 µg Pulver zur Bereitung einer Injektionslösung + Lösungsmittel in Einmalspritze I. Alprostadil. 5 µg - Lactos. -

Mehr

Subkutane Therapie mit Immunglobulin. Anleitung. zur Heimselbstbehandlung

Subkutane Therapie mit Immunglobulin. Anleitung. zur Heimselbstbehandlung Subkutane Therapie mit Immunglobulin Anleitung zur Heimselbstbehandlung 2 3 Inhaltsverzeichnis Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Mit der vorliegenden Anleitung zur Heimselbstbehandlung möchten

Mehr

Nadeln für den TactiPen Folgende Nadeln passen auf TactiPen :

Nadeln für den TactiPen Folgende Nadeln passen auf TactiPen : Trainingsheft Nadeln für den TactiPen Folgende Nadeln passen auf TactiPen : YPSOMED Optifine Länge Durchmesser PZN 12 mm 0,33 mm 0191879 10 mm 0,33 mm 0191371 8 mm 0,25 mm 0191359 6 mm 0,25 mm 0191336

Mehr

Studie Haut und S.C. Dicke

Studie Haut und S.C. Dicke Studie Haut und S.C. Dicke Stärke von Haut und Subkutangewebe bei Erwachsenen mit Diabetes an Körperstellen, die zur subkutanen Injektion von Insulin verwendet werden: Auswirkung auf die Empfehlung der

Mehr

EpoTheta-Teva TEVA PHARMA

EpoTheta-Teva TEVA PHARMA EpoTheta-Teva TEVA PHARMA AMZV Was ist EpoTheta-Teva und wann wird es angewendet? EpoTheta-Teva enthält den Wirkstoff Epoetin theta. Epoetin theta ist ein Eiweiss, das biotechnologisch aus den Eierstockzellen

Mehr

Sichere und sanfte Insulininjektion. Kleiner Leitfaden zur korrekten Injektionstechnik

Sichere und sanfte Insulininjektion. Kleiner Leitfaden zur korrekten Injektionstechnik Sichere und sanfte Insulininjektion Kleiner Leitfaden zur korrekten Injektionstechnik Wohin wird Insulin injiziert? Wie wird Insulin injiziert? 1. 2. 3. Die Injektion erfolgt immer in das Unterhautfettgewebe

Mehr

Papyrus Ebers 1550 v. Christus. Erste Beschreibung der Symptomatik des Diabetes mellitus

Papyrus Ebers 1550 v. Christus. Erste Beschreibung der Symptomatik des Diabetes mellitus Diabetes I Papyrus Ebers 1550 v. Christus Erste Beschreibung der Symptomatik des Diabetes mellitus 1869 Entdeckung der B-Zellen des Pankreas durch Langerhans 1921 Gewinnung von Insulin aus Pankreasgewebe

Mehr

aus: Bartus u.a., Das Kinder-Diabetes-Buch (ISBN ) 2015 Trias Verlag

aus: Bartus u.a., Das Kinder-Diabetes-Buch (ISBN ) 2015 Trias Verlag Diabetes muss behandelt werden In diesem Kapitel möchten wir Sie mit der grundlegenden Diabetesbehandlung und dem aktuellen Stand der Behandlungsmöglichkeiten vertraut machen. Neben unterschiedlichen Insulinen

Mehr

Der kinderleichte Pen Individuell in kleinen Schritten

Der kinderleichte Pen Individuell in kleinen Schritten Der kinderleichte Pen Individuell in kleinen Schritten Liebe Eltern, mit dieser Broschüre können Sie Ihrem Kind den Insulinpen JuniorSTAR vorstellen. * 2 Liebe Patientin, lieber Patient, Spiel, Spaß und

Mehr

Typ 1 Diabetes: Informationsblatt für Lehrer. Diabetes bei Jugendlichen. Was ist Typ-1-Diabetes? Was verursacht Typ-1-Diabetes?

Typ 1 Diabetes: Informationsblatt für Lehrer. Diabetes bei Jugendlichen. Was ist Typ-1-Diabetes? Was verursacht Typ-1-Diabetes? Typ 1 Diabetes: Informationsblatt für Lehrer Diabetes bei Jugendlichen Es ist sehr schwierig, mit Typ-1-Diabetes umzugehen, besonders wenn man jung ist. Leider wird oft die Schuld den Jugendlichen selbst

Mehr

H1N1-Impfstoff Verpackung, Transport, Lagerung, Kanülen. Stand: 13. August 2009

H1N1-Impfstoff Verpackung, Transport, Lagerung, Kanülen. Stand: 13. August 2009 H1N1-Impfstoff Verpackung, Transport, Lagerung, Kanülen Stand: 13. August 2009 Inhalt Verpackung Etikettierung Packungsbeilage Vermischen u. Anwenden des Impfstoffes Kanülenempfehlung Durchstechflaschen:

Mehr

IhreInsulinfunktionen

IhreInsulinfunktionen Insulinfunktionen: Insulinfunktionen: Wichtige Wichtige Informationen BlutzuckerBlutzucker-und undketon-messsystem Keton-Messsystem Ihre IhreInsulinfunktionen Insulinfunktionen Die DieInsulineinstellungen

Mehr

Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen

Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen Codierung: Wird vom Zentrum eingetragen / / Ländervorwahl Zentrumsnummer Patientennummer (Reihenfolge 1-25) Die Teilnahme an dieser Aktion ist freiwillig

Mehr

Besitzerinformation: Diabetes mellitus

Besitzerinformation: Diabetes mellitus Medizinische Kleintierklinik Veterinärstr. 13 D - 80539 Besitzerinformation: Diabetes mellitus Was ist Diabetes mellitus und wie äußern sich die Symptome? Der Blutzucker dient dazu, den Körper, jedes Organ

Mehr

Hygienemaßnahmen bei Injektionen und Punktionen: Die neue Richtlinie des Robert-Koch-Instituts

Hygienemaßnahmen bei Injektionen und Punktionen: Die neue Richtlinie des Robert-Koch-Instituts Hygienemaßnahmen bei Injektionen und Punktionen: Die neue Richtlinie des Robert-Koch-Instituts Infektionsrisiko bei Injektionen und Punktionen Gliederung der neuen Richtlinie des Robert-Koch-Instituts

Mehr

Diabetesbehandlung: Simulation am PC

Diabetesbehandlung: Simulation am PC Grundlagen Diabetesbehandlung: Simulation am PC Mit Hilfe eines Computerprogramms soll ein Typ I Diabetiker auf seine speziellen Eßgewohnheiten eingestellt werden. Das Programm bietet die Möglichkeiten,

Mehr

genannt) wird die Situation bei Nichtdiabetikern nachgeahmt. Ein- bis dreimal am Tag wird eine Insulinform mit verzögertem Wirkungseintritt

genannt) wird die Situation bei Nichtdiabetikern nachgeahmt. Ein- bis dreimal am Tag wird eine Insulinform mit verzögertem Wirkungseintritt genannt) wird die Situation bei Nichtdiabetikern nachgeahmt. Ein- bis dreimal am Tag wird eine Insulinform mit verzögertem Wirkungseintritt gespritzt, das den mahlzeitenunabhängigen Insulinbedarf deckt.

Mehr

BD Medical Diabetes Care

BD Medical Diabetes Care BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten BD Micro-Fine, BD Micro-Fine Ultra 1924 bis heute BD Micro-Fine Ultra Komfortabler mit patentierter Pentapoint Technologie Als

Mehr

Hypo- und Hyperglykämie

Hypo- und Hyperglykämie Hypo- und Hyperglykämie 450 400 Blutzuckerspiegel (mg/dl) 350 300 250 200 150 100 50 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Zeit in Stunden Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at

Mehr

Diabetes mit Insulintherapie

Diabetes mit Insulintherapie Diabetes mit Insulintherapie Tipps und Antworten auf häufi g gestellte Fragen bei intensivierter konventioneller Therapie (ICT) und bei konventioneller Therapie (CT) Vorwort Sie haben erste Erfahrung mit

Mehr

BD Medical Diabetes Care

BD Medical Diabetes Care BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten BD Micro-Fine ;, BD Micro-Fine Ultra 1924 bis heute Als Experte für die Insulininjektion ist es Ziel von BD, Menschen mit Diabetes

Mehr

Helixor Patiententagebuch

Helixor Patiententagebuch Helixor Patiententagebuch Mein täglicher Begleiter Dem Leben Leben geben. Ihre Personalien Name Straße Ort Behandelnder Arzt Allergien Unverträglichkeiten Liebe Patientin, lieber Patient, neben den vielfältigen

Mehr

FreeStyle InsuLinx. ZipWik Design. Empfohlene Dosis. Wenn nötig, anpassen. zurück. eintragen. Blutzucker-Messsystem

FreeStyle InsuLinx. ZipWik Design. Empfohlene Dosis. Wenn nötig, anpassen. zurück. eintragen. Blutzucker-Messsystem FreeStyle InsuLinx Ein innovatives Diabetes Management System zeigt nicht nur Zahlen an, sondern empfiehlt die persönliche Insulindosierung das ist Fortschritt! Empfohlene Dosis 1 Wenn nötig, anpassen

Mehr

Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe

Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes Michael Jecht GK und MVZ Havelhöhe Diabetologie Kladower Damm 221, 14089 Berlin mjecht@t-online.de

Mehr

Neun nützliche Tipps zum Wiederbefüllen:

Neun nützliche Tipps zum Wiederbefüllen: Unsere Tinte ist zum Wiederbefüllen aller unten aufgeführten Tintenpatronen geeignet. Sie brauchen bloß den Tintenpatronentyp, den Sie für Ihren Drucker benötigen, in der Anleitung des Druckers nachzuschlagen

Mehr

DGKS Gertraud Edelbacher

DGKS Gertraud Edelbacher DGKS Gertraud Edelbacher Onkologische Fachkraft Stationsleitung 1. Med. Abteilung/Ambulanz (Diabetes, Nephrologie, Hämato-Onkologie) Universitätsklinikum St. Pölten 1. Med. Ambulanz Hämato Onkologie heute

Mehr

NEU! BD Medical Diabetes Care. BD AutoShield Duo. Zuverlässig schützen gegen Nadelstichverletzungen. Sicherheitsprodukte.

NEU! BD Medical Diabetes Care. BD AutoShield Duo. Zuverlässig schützen gegen Nadelstichverletzungen. Sicherheitsprodukte. BD Medical Diabetes Care Sicherheitsprodukte Zuverlässig schützen gegen Nadelstichverletzungen NEU! BD AutoShield Duo Automatische Doppelte Abschirmung BD AutoShield Duo Sicherheits-Pen-Nadel Die BD AutoShield

Mehr

BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel. Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD

BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel. Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD BD Micro-Fine Ultra 4 mm 4 mm Pen-Nadel Die dünnste und kürzeste Pen-Nadel von BD Länger als die Haut dick ist! Die mittlere Hautdicke (Epidermis und Dermis) beträgt bei Menschen mit Diabetes etwa 2 mm

Mehr

die Senkung des Blutzuckers durch Förderung der Zuckeraufnahme in Muskel-, Fett und Leberzelle und die Hemmung der Zuckerneubildung in der Leber

die Senkung des Blutzuckers durch Förderung der Zuckeraufnahme in Muskel-, Fett und Leberzelle und die Hemmung der Zuckerneubildung in der Leber Selbsthilfegruppe diabetischer Kinder und Typ-1 Diabetiker 97 e.v. Schweinfurt Verschiedene Insulinpräparate - unterschiedliche Wirkung Zum Thema sprach Dr. Reinhard Koch, Diabetologe DDG und Oberarzt

Mehr

UMFRAGE: Nadelstichverletzungen in der Altenpflege

UMFRAGE: Nadelstichverletzungen in der Altenpflege Berlin, 12. Mai 2014 Hintergrund der Umfrage Seit Inkrafttreten der neuen Technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege (TRBA 250) im März 2014 sind nun

Mehr

Einführung in die Heimselbstbehandlung mit Gerinnungspräparaten

Einführung in die Heimselbstbehandlung mit Gerinnungspräparaten Einführung in die Heimselbstbehandlung mit Gerinnungspräparaten 1 Anleitung zur kontrollierten Selbstbehandlung der Hämophilie. Nachdem Sie in Ihrem Hämophiliezentrum in der kontrollierten Selbstbehandlung

Mehr

Beim Thema Insulininjektion sind viele Patienten ängstlich. Sich

Beim Thema Insulininjektion sind viele Patienten ängstlich. Sich Diab Hausarzt Medizin etes Insulinpens im Überblick Sie erleichtern das Leben vieler Diabetiker: Das blutzuckersenken Hormon lässt sich damit einfacher anwenn. So nutzen neun von zehn insulinpflichtigen

Mehr

Insulin sicher injizieren

Insulin sicher injizieren 430 SCHWERPUNKT Autorinnen: Irene Feucht, Dr. Ortrud Hamann Foto: dpa Diabetestherapie Insulin sicher injizieren Vielen Menschen mit Diabetes, die eine Insulin - therapie durchführen, mangelt es an Kenntnissen

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER PRODUKTMERKMALE

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER PRODUKTMERKMALE ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER PRODUKTMERKMALE 4 Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels 1. Bezeichnung des Arzneimittels HUMALOG Durchstichflasche (40 E/ml, 10 ml) Insulin lispro 2. Arzneilich wirksame

Mehr

Trainingsheft. Setzen Sie auf einen vielseitigen Partner: Sanofi Diabetes. * Hersteller Pens: Haselmeier GmbH

Trainingsheft. Setzen Sie auf einen vielseitigen Partner: Sanofi Diabetes. * Hersteller Pens: Haselmeier GmbH Setzen Sie auf einen vielseitigen Partner: Sanofi Diabetes Vielseitige eratung Haben Sie Fragen zu Diabetes? Wir haben ntworten, die in Ihr Leben passen: Insuline, Insulinpens und intelligente lutzuckermessgeräte.

Mehr

Humalog 100 E/ml-Injektionslösung in Durchstechflasche 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog ist eine

Humalog 100 E/ml-Injektionslösung in Durchstechflasche 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog ist eine Humalog 100 E/ml-Injektionslösung in Durchstechflasche 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog ist eine sterile, klare, farblose, wäßrige Lösung. 2.2 Qualitative

Mehr

Kanülenstichverletzungen sind vermeidbar! Gesetzliche Unfallversicherung

Kanülenstichverletzungen sind vermeidbar! Gesetzliche Unfallversicherung Ihre Unfallversicherung informiert Kanülenstichverletzungen sind vermeidbar! Gesetzliche Unfallversicherung GUV-I 8537 Dieses Faltblatt informiert Sie als Arbeitgeber und Beschäftigte über Maßnahmen zu

Mehr

Universitäres Transplantations-Centrum. Patientenschulung nach Transplantation Modul 4 Ernährung

Universitäres Transplantations-Centrum. Patientenschulung nach Transplantation Modul 4 Ernährung Universitäres Transplantations-Centrum Patientenschulung nach Transplantation Modul 4 Ernährung Literaturverzeichnis Patientenedukation Medikamentenschulung 1) Sterneck, Martina Die Lebertransplantation

Mehr

Berater/Innen-Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen

Berater/Innen-Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen Berater/Innen-Fragebogen für Patienten, die Insulin spritzen Berater/Innen-Formular 1 Formular/Patient* ausfüllen * Der Ausdruck Patient umfasst in dieser Studie sowohl weibliche als auch männliche Menschen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Viscosan - Augentropfen Wirkstoff: Hypromellose Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion

Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion Leitfaden zur Schulung von Menschen mit Diabetes mellitus Inhaltsverzeichnis Zuckerstoffwechsel und Diabetes... 3 Möglichkeiten der Insulintherapie...

Mehr

FIT 5 Herzlich willkommen!

FIT 5 Herzlich willkommen! FIT 5 Herzlich willkommen! Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Quelle: gameserveradmin.de Heutige Themen Hypoglykämie Ursachen Symptome Maßnahmen Krisenmanagement Strategien zur Vermeidung

Mehr

Humalog Mix25 100 E/ml-Injektionssuspension in Patronen 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog Mix25 ist

Humalog Mix25 100 E/ml-Injektionssuspension in Patronen 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog Mix25 ist Humalog Mix25 100 E/ml-Injektionssuspension in Patronen 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 2.1 Allgemeine Beschreibung Humalog Mix25 ist eine weiße, sterile Suspension. 2.2 Qualitative and

Mehr

Die intensivierte Insulintherapie.

Die intensivierte Insulintherapie. Die intensivierte Insulintherapie. Ein Ratgeber zur intensivierten konventionellen Insulintherapie und zur Blutzuckerselbstkontrolle. Dr. Karsten Milek Vorwort Ihr Arzt hat bei Ihnen einen Diabetes Typ

Mehr

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie)

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie) Packmittelmanuskript Nr. 64000/009/94/6 Seite 2 Faltschachtel HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG Südwestpark 50 90449 Nürnberg Urso 400 Heumann Filmtabletten mit 400 mg Ursodeoxycholsäure Zur Auflösung

Mehr

Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis

Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis Die AKA informiert über Insuline 5 Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis Chantal Schlatter In den letzten Jahren sind einige Insulinpräparate ausser Handel gekommen, was

Mehr

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5 PIL September 2015 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER LANSOYL PARAFFINE 78,230 g/100 g Gel zum Einnehmen Paraffinöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Working together to inspire your patients

Working together to inspire your patients 500_200_D006 Rev.01 Working together to inspire your patients www.haselmeier.com, info@haselmeier.com Der i-pen auf einen Blick Manuelle Injektion Auto-Injektion Wiederverwendbar Einweg Verborgene Nadel

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Velosulin 100 I.E./ml in einer Durchstechflasche. Injektions- oder Infusionslösung. 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE

Mehr

Diabetes bei Kindern. Intensivierte Insulintherapie.

Diabetes bei Kindern. Intensivierte Insulintherapie. DAK-Versicherungsexperten informieren und beraten Sie über Leistungen, Beiträge und Mitgliedschaft. DAKdirekt 01801 325 325 24 Stunden an 365 Tagen zum Ortstarif. Das DAK-Diabetes-Expertentelefon ist für

Mehr

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Fistel/Shunt Avitum Warum benötige ich einen Gefäßzugang? Für eine Dialyse muss eine Möglichkeit geschaffen werden, Ihrem Körper Blut zu entnehmen,

Mehr

T A B E L L E M I S C H I N S

T A B E L L E M I S C H I N S T A B E L L E M I S C H I N S PAT_NR Beispiel: 1 51 125 PATIENTENIDENTIFIKATIONSNUMMER Die Zuweisung des Wertes erfolgt durch das Programm. Fremdschlüssel! AUF_DAT Beispiel: 12.11.2007 06.03.2008 10.12.2008

Mehr

PACKUNGSBEILAGE. CORSODYL Zahngel, 10 mg Chlorhexidin digluconat pro g Zahngel

PACKUNGSBEILAGE. CORSODYL Zahngel, 10 mg Chlorhexidin digluconat pro g Zahngel Seite 1/5 981 IS 153 F7 Belgien PACKUNGSBEILAGE Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an

Mehr

Mein Tier hat Diabetes. und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY

Mein Tier hat Diabetes. und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY Mein Tier hat Diabetes und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY Diabetes mellitus 3 l Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Was ist Diabetes mellitus und wie entsteht er? 6 Symptome von Diabetes

Mehr

NovoPen 5 erinnert dich.

NovoPen 5 erinnert dich. Für Patienten mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes NovoPen 5 erinnert dich. Haben Ihre Patienten jeweils Zweifel, ob Sie sich ihr Insulin verabreicht haben oder nicht? NovoPen 5 beantwortet die Frage: «Habe

Mehr

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie STARTHILFE für die Basalinsulintherapie INSULIN HILFT IHNEN WEITER LIEBE PATIENTIN, LIEBER PATIENT, wenn Sie diese kleine Broschüre in der Hand halten, hat Ihr Arzt Ihnen zur Behandlung Ihres Diabetes

Mehr

Füll- und Pflegeanleitung für Blasrohrspritzen

Füll- und Pflegeanleitung für Blasrohrspritzen T e l e D a r t B l a s r o h r s p r i t z e n Füll- und Pflegeanleitung für Blasrohrspritzen TeleDart GmbH & Co.KG Obere Heide 8 67368 Westheim Tel.: +49 (0) 6344 939765 Fax: +49 (0) 6344 939890 E-Mail:

Mehr

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR INHALT Seite AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR... 16 LEISTUNGSRESERVE DER SEIKO KINETIC... 17 HINWEISE ZUR KINETIC E.S.U.... 18 ENTLADUNG-VORWARNFUNKTION... 18 VERWENDUNG DER VERSCHRAUBBAREN KRONE... 19

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR TELINJECT VARIO- SPRITZEN. Zubehör für TELINJECT VARIO Spritzen zu befüllen.

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR TELINJECT VARIO- SPRITZEN. Zubehör für TELINJECT VARIO Spritzen zu befüllen. GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR TELINJECT VARIO- SPRITZEN Rechtliche Hinweise: Die TELINJECT GMBH übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung entstehen. Die gesetzlichen Bestimmungen

Mehr

Insulin same procedure as every year? Barbara Felix KliFo 2013 KSBL Standort Bruderholz

Insulin same procedure as every year? Barbara Felix KliFo 2013 KSBL Standort Bruderholz Insulin same procedure as every year? Barbara Felix KliFo 2013 KSBL Standort Bruderholz -Zellfunktion (%) Verlust der - Zellfunktion 100 Diabetes mellitus 75 IGT 50 25 Postprandiale Hyperglykämie Phase

Mehr

Was fällt Ihnen zu Insulin und Insulintherapie ein? Kennen Sie Probleme im Umgang mit Insulin?

Was fällt Ihnen zu Insulin und Insulintherapie ein? Kennen Sie Probleme im Umgang mit Insulin? Insulintherapie Was fällt Ihnen zu Insulin und Insulintherapie ein? Kennen Sie Probleme im Umgang mit Insulin? Gliederung Was ist Insulin Was macht Insulin Wie kann ich mit Insulin behandeln Was sollte

Mehr

NovoPen Echo Gebrauchsanweisung

NovoPen Echo Gebrauchsanweisung 8-4251-81-010-2_v1-10:Layout 1 2016-03-22 NovoPen Echo Gebrauchsanweisung Lesen Sie diese Gebrauchsanweisung vor der Benutzung Ihres NovoPen Echo sorgfältig durch. Eine Kurzanleitung finden Sie am Ende

Mehr

BD Micro-Fine 55 mm Pen-Nadel. Kurz sicher sanft!

BD Micro-Fine 55 mm Pen-Nadel. Kurz sicher sanft! BD Micro-Fine 55 mm Pen-Nadel Kurz sicher sanft! Kurz geht aber trotzdem unter die Haut Hautdicke max. 2,5 mm Die Hautdicke in allen Injektionsbereichen ist nicht stärker als 2,5 mm (Lit. 1), unabhängig

Mehr

Beispiele zur Insulindosis-Anpassung

Beispiele zur Insulindosis-Anpassung Beispiele zur dosis-anpassung Nachfolgene Beispiele zur teilweise selbstständigen - Änderung von dosen ( dosisberechnung ) sind aus verschiedenen Büchern / Zeitschriften entnommen, in denen die Autoren

Mehr

Wichtiger Hinweis. Die nachstehende Abbildung zeigt die verschiedenen Bestandteile des Genotropin Pen 5,3 (siehe Abbildung A).

Wichtiger Hinweis. Die nachstehende Abbildung zeigt die verschiedenen Bestandteile des Genotropin Pen 5,3 (siehe Abbildung A). 1 Injektionsgerät zur Verabreichung von Wachstumshormon zur Anwendung mit Genotropin Lyophilisiertem Pulver (Somatropin [hergestellt durch rekombinante DNA-Technologie] zur Herstellung einer Injektionslösung)

Mehr

Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens

Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens Ihr P T A spunkt Titelthema Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens Für Diabetiker ist die Apotheke neben dem Diabetologen oder dem diabetisch geschulten Hausarzt eine wichtige Anlaufstelle bei Fragen

Mehr

Diabetes Kompakt für den Hausarzt Diabetes Kongress 2016

Diabetes Kompakt für den Hausarzt Diabetes Kongress 2016 Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes Diabetes Kompakt für den Hausarzt Diabetes Kongress 2016 1. Wann ist Insulin indiziert? Wie wähle ich die geeignete Insulinstrategie? 2. Therapieeskalation: Wie geht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Geschichte der Insulintherapie... 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Geschichte der Insulintherapie... 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung........................................... 1 2 Geschichte der Insulintherapie........................... 7 3 Pathophysiologie der Hyperglykämie...................... 17

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten

BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten Als Experte für die Insulininjektion ist es Ziel von BD, Menschen mit Diabetes Produkte für eine zuverlässige, sichere und sanfte

Mehr

Insulineinstellung bei Typ 2. Dr. Friederike Bischof

Insulineinstellung bei Typ 2. Dr. Friederike Bischof Insulineinstellung bei Typ 2 Dr. Friederike Bischof Declaration von San Vincente 1989 IDF-/ WHO-Ziele für 5 Jahre: Verminderung...... der Erblindungen durch Diabetes um 1/3... der terminalen Niereninsuffizienz

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Huminsulin Lilly Normal 100 I.E./ml - Durchstechflaschen Wirkstoff: Humaninsulin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Huminsulin Lilly Normal 100 I.E./ml - Durchstechflaschen Wirkstoff: Humaninsulin Gebrauchsinformation: Information für Anwender Huminsulin Lilly Normal 100 I.E./ml - Durchstechflaschen Wirkstoff: Humaninsulin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Mein persönliches Diabetes-Tagebuch.

Mein persönliches Diabetes-Tagebuch. www.aliud.de Mein persönliches Diabetes-Tagebuch. Überreicht von 1. Auflage Mai 2013 Name Stempel Mit freundlicher Empfehlung von: Aliud Pharma GmbH Gottlieb-Daimler-Straße 19 89150 Laichingen Germany

Mehr