3. Tagung Azubi- und Schülermarketing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3. Tagung Azubi- und Schülermarketing"

Transkript

1 Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 3. Tagung Azubi- und Schülermarketing Frühbucherpreis bis 6. Februar und 13. März 2015 // Quadriga Forum Berlin Young Talents finden und binden

2 Tagung Azubi- und Schülermarketing Quadriga Forum, Berlin Donnerstag, 12. märz 2015 Ab Uhr Einlass 10: Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen, Quadriga Executive Education Uhr Eröffnungsvortrag: Azubimarketing 2.0: Als Arbeitgeber in der Berufsfindungsphase überzeugen Prof. Dr. Christoph Beck, University of Applied Sciences Koblenz Modul I: Mit Angeboten vor Ort Schüler begeistern Uhr Best Case: Fit für die Ausbildung Ausbildungskooperation mit der Hauptschule Waldschule Nico Gottlieb, Harting KGaA Uhr Round Table-Session Round Table 1 Round Table 2 Mit Mehrwert: durch spannende Ausbildungsprogramme Talente gewinnen Martina Heger, Gewobag Wohnungsbau- Aktiengesellschaft Berlin Auf Augenhöhe: In Social Media authentisch kommunizieren Jürgen Sorg, Techniker Krankenkasse Round Table 3 Über alle Kanäle: on- und offline, intern und extern mit umfassender Strategie überzeugen Elke Kordus, Berliner Wasserbetriebe Uhr Speednetworking Ab Uhr Dinner im Restaurant Sage Uhr Kaffeepause Uhr Best Case: Mitarbeiter als Botschafter nutzen Schülermarketing bei der Deutschen Bahn Monika Danner, DB Mobility Logistics AG; Marco Siegmund, DB Mobility Logistics AG Modul II: Mit zeitgemäße Ansprache Talente gewinnen Uhr Best Case: Meine Nachricht an mich Ansprache junger Talente in der Berufsorientierungsphase Jürgen Sorg, Techniker Krankenkasse Uhr Lunch Freitag, 13. märz Uhr Morgendliches Yoga Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen, Quadriga Executive Education Uhr Wake Up Call: Bitte aufwachen: Mit Frechmut im Azubimarketing punkten Jörg Buckmann, Verkehrsbetriebe Zürich Uhr Workshop Session I Uhr Best Case: Einfach auf Augenhöhe: on- und offline nah am Bewerber Elke Kordus, Berliner Wasserbetriebe Workshop 1 Jugendliche für eine Ausbildung begeistern keine halben Sachen im Schülermarketing! Christian Langkafel, Einstieg GmbH; Ina Orth, Einstieg GmbH Modul III: Mit attraktiver Ausbildung überzeugen Uhr Best Case: International von Anfang an Walter Ferstl, Liebherr-Verzahntechnik GmbH Uhr Best Case: Mut zu Eigenverantwortung projektorientierte Ausbildung bei der Gewobag Martina Heger, Gewobag Wohnungsbau- Aktiengesellschaft Berlin Workshop 2 Workshop Uhr Kaffeepause Online überzeugen authentische Ansprache der Generationen Y und Z Joachim Diercks, CYQUEST GmbH Ausbildungsprogramme attraktiv gestalten Christoph Bader, Wertefabrik Uhr Kaffeepause Uhr Workshop Session II Wiederholung der Workshops Sum Up & Verabschiedung durch die Moderatorin Zielgruppe Die Fachtagung Azubi- und Schülermarketing richtet sich an: Ausbildungsleiter, Personalverantwortliche sowie Kommunikationsverantwortliche, die sich über erfolgreiche Initiativen und Methoden im Azubi- und Schülermarketing informieren und austauschen möchten. Leitfragen: Zielgruppe und Ziele der Tagung - Wie gelingt die authentische Ansprache von Schülern? - Welche Kanäle sind die passenden für welche Zielgruppe? - Wie lässt sich schon früh Interesse an Ausbildungsberufen wecken? - Wie sieht ein attraktives Ausbildungsprogramm aus? Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager

3 tagung azubimarketing 3. Tagung Azubi- und Schülermarketing Sehr geehrte Damen und Herren, wer in seiner Organisation Ausbildungsstellen zu besetzen hat, spürt die Herausforderungen längst deutlich: Zahlenmäßig gibt es immer weniger junge Leute, die sich um die offenen Stellen bewerben. Einige der Berufsbilder, die wir als Organisation anzubieten haben, sind den künftigen Azubis kaum bekannt oder entsprechen nicht ihren persönlichen Neigungen. Aus Unternehmenssicht wird häufig bemängelt, dass es den potentzellen Auszubildenden an grundlegenden Qualifikationen für die Bewältigung der Ausbildung mangelt. Für die Personaler sind die Ansprüche der Generationen Y und Z also der heutigen Absolventen und Schüler oft schwer nachvollziehbar. Und überdies werden die Kanäle, auf denen digital sozialisierte junge Menschen sich informieren, zunehmend komplexer. Dr. Ina Fliegen Dozentin, Quadriga Executive Education Trotzdem gibt es viele Unternehmen, die es schaffen, Jahr für Jahr ihre gesamten Ausbildungsplätze qualitativ sehr gut zu besetzen. Es gibt Regionen, in denen alles getan wird, damit möglichst wenige Jugendliche zum Ausbildungsstart ohne Ausbildungsvertrag sind. Und es gibt immer bessere Informationsmedien, die den Jugendlichen helfen, ihre Talente und Neigungen für verschiedene Berufe auszuloten. Eine wichtige Aufgabe ist es dabei auch, unbekannte Berufsbilder und ihre interessanten Einsatzbereiche spannend zu beschreiben und gleichermaßen das Talent sowie die fachliche und persönliche Eignung der Schulabsolventen zu berücksichtigen. Notwendig ist ein auf die Zielgruppe Azubis und Schüler zugeschnittenes Personalmarketing: passende Ansprache im passenden Medium. Kanäle wie Social Media mit Facebook und Youtube kommen ebenso zum Einsatz wie die individuelle Ansprache vor Ort, Kontaktaufnahme über persönliche Empfehlungen sowie Veranstaltungsformate, die der Generation Azubi Spaß machen und sie gut informieren. Auf unserer 3. Tagung Azubi- und Schülermarketing stellen Personal- und Ausbildungsverantwortliche ihre Best Cases, also gute Beispiele aus der eigenen Praxis des Azubimarketings, vor. Experten beleuchten sowohl den generellen Prozess der Berufswahl als auch die Präferenzbildung für bestimmte Arbeitgeber oder Branchen. Und sie überlegen gemeinsam mit Ihnen, wie man Schüler ansprechen kann, um sie für sich zu gewinnen. In Workshop- und Round Table-Sessions diskutieren Sie gemeinsam mit Experten und Fachkollegen die bestmögliche Ansprache auf den unterschiedlichen Recruitingkanälen und erhalten praktische Tipps für die Gestaltung der Ausbildung in Ihrer eigenen Organisation. Ich würde mich freuen, Sie bei unserer Tagung im Quadriga-Forum zu treffen. Mit herzlichen Grüßen Dr. Ina Fliegen 3

4 tagung azubimarketing hrm-forum Programm Donnerstag Formate Best Case Unternehmensvertreter stellen ihre Konzepte und konkreten Erfahrungen vor. Dieses Format zeichnet sich insbesondere durch seine Praxisorientierung und seine direkte Anwendbarkeit für die Teilnehmer aus. Wake Up Call Der Wake Up Call soll wachrütteln und ermutigen, neue Wege im Azubimarketing zu gehen. Hier erwartet Sie der Diskussionsimpuls eines erfahrenen Experten. Workshop In Workshops wird ein Thema mit Hilfe des Workshopleiters und der Teilnehmer interaktiv erarbeitet. Der Mehrwert liegt insbesondere im Wissensaustausch und der hohen Praxisrelevanz. Round Table Während der Round Table Session stehen Ihre Fragen im Mittelpunkt. Vertiefen Sie gemeinsam mit den Referenten die Themen, die Ihnen unter den Nägeln brennen: Diskussion erwünscht! Themen Modul I Mit Angeboten vor Ort Schüler begeistern Modul II Mit zeitgemäßer Ansprache Talente gewinnen Modul III Mit attraktiver Ausbildung überzeugen Workshop Session Wissen erweitern im interaktiven Format Uhr Einlass Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen Dozentin, Quadriga Executive Education Auf der Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung als Personalleiterin und Human Resources Director namhafter internationaler Unternehmen vermittelt Dr. Ina Fliegen Personalern und Führungskräften Theorie und Praxis des Personalwesens. Sie ist Dozentin der Quadriga Akademie in Berlin sowie der Hochschule Fresenius in Köln und arbeitet freiberuflich als HR-Consultant, Coach und Trainerin Uhr Eröffnungsvortrag Azubimarketing 2.0: Als Arbeitgeber in der Berufsfindungsphase überzeugen Ausbildungsmarketing ist wesentlich mehr als bunte Bilder und Eventmanagement. Ausbildungsmarketing 2.0 bedeutet die Auseinandersetzung mit den Trends im Ausbildungsmarkt, mit der Berufsfindungsphase und den Entscheidungsprozessen junger Menschen. Ausbildungsmarketing beginnt nicht bei der Kommunikations-, sondern bei der Produktpolitik und braucht heute mehr denn je eine Strategie! Professor Christoph Beck zeigt in seinem Vortrag auf, wie zeitgemäßes Ausbildungsmarketing als Präferenz- Marketing heute aussieht. 4 Prof. Dr. Christoph Beck Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Fachbebiet Human Resources Management, University of Applied Sciences Koblenz Prof. Dr. Christoph Beck ist seit 2000 Professor an der University of Applied Sciences in Koblenz für das Lehrgebiet Personalmanagement und den Master-Studiengang Human Resource Management verantwortlich. Prof. Dr. Beck ist einer der führenden Experten Deutschlands im Personalmarketing und als Fachbuchautor hat er zahlreiche Veröffentlichungen und Studien aufzuweisen. Sein neuestes Werk ist das erfolgreiche Buch Ausbildungsmarketing 2.0.

5 tagung azubimarketing Programm Donnerstag Uhr Modul I Mit Angeboten vor Ort Schüler begeistern Best Case Fit für die Ausbildung Ausbildungskooperation mit der Hauptschule Waldschule Die HARTING Technologiegruppe setzt im Azubimarketing auf Schulkooperationen startete sie unter dem Motto Fit für die Ausbildung ein Projekt mit der Hauptschule Waldschule, aus dem die mittlerweile ausgezeichnete Initiative INPUT entstanden ist. Hauptschüler können während der Schulzeit praktische Erfahrungen in Betrieben sammeln, werden bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützt und das Unternehmen kann potenzielle Auszubildende identifizieren. Nico Gottlieb stellt die Azubimarketing-Strategie der Technologiegruppe und die erfolgreiche Initiative vor. Nico Gottlieb Leiter Gesamtausbildung, Harting KGaA Nico Gottlieb ist Leiter Gesamtausbildung bei der HARTING Technologiegruppe. In dieser Funktion verantwortet er unter anderem die Entwicklung und Umsetzung bedarfsgerechter Ausbildungskonzepte sowie die Konzeption von Marketingmaßnahmen und die Positionierung des Unternehmens als ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb. Er trägt Personalführungsverantwortung für über 120 Auszubildende und duale Studenten in 20 Berufsbildern. Zuvor war er unter anderem Leiter der technischen Ausbildung bei der Gauselmann AG Uhr Pause Uhr Best Case Mitarbeiter als Botschafter nutzen Schülermarketing bei der Deutschen Bahn Mit rund 3000 Ausbildungsplätzen und 350 Dualen Studienplätzen pro Jahr zählt die Deutsche Bahn zu den größten Ausbildern Deutschlands. Viele der 50 Ausbildungsberufe und 24 Studiengänge sind jedoch nicht bekannt oder für Jugendliche auf den ersten Blick nicht attraktiv. Durch die gezielte Vorbereitung von Mitarbeitern, die sich als Schulpaten bundesweit an Schulen engagieren, wird die Berufsorientierung von Schülern unterstützt. Im Vortrag werden unter anderem Erfahrungen beschrieben, die aus den Schulpatenschaften unmittelbar in Marketing-Konzepte integriert werden konnten. Monika Danner Leiterin Schul- und Hochschulkooperationen DB Mobility Logistics AG Monika Danner hat Geschichte, Politik und Jura in Konstanz studiert und begann ihren beruflichen Einstieg 2001 beim Branchenverband BITKOM als Projektleiterin für Bildung. Seit 2003 arbeitet sie für die Deutsche Bahn. Dort leitet sie seit 2013 die Abteilung Schul- und Hochschulkooperationen als Teil der Personalgewinnung. Marco Siegmund Referent Schülermarketing, DB Mobility Logistics AG Marco Siegmund studierte Dienstleistungsmanagement mit den Schwerpunkten Marketing und Personalwirtschaft in Stuttgart und ist seit 2009 bei der Deutschen Bahn. Nach einem Einsatz im Sponsoring ist er seit 2012 für das Schülermarketing der zentralen Personalgewinnung zuständig. 5

6 tagung azubimarketing hrm-forum Programm Donnerstag Uhr Modul II Mit zeitgemäßer Ansprache Talente gewinnen Best Case Meine Nachricht an mich Ansprache junger Talente in der Berufsorientierungsphase Was möchte ich erreichen? Welche Erwartungen habe ich an die Arbeitswelt? Wie sieht die ideale Arbeit für mich aus, was will ich lernen, persönlich wie fachlich? Auf solche Fragen müssen Arbeitgeber Antworten liefern, will man die sozialen, kommunikativen und gratifikatorischen Bedürfnisse jugendlicher Berufsanfänger bedienen. Die TK setzt in der Zielgruppensprache und Arbeitgeberpositionierung hierbei vor allem auf Dialog. Jürgen Sorg Social Media Recruiting und Personalmarketing, Techniker Krankenkasse Nach Studium der Medienwirtschaft und -wissenschaften hat Jürgen Sorg von 2003 bis 2008 als wissenschaftlicher Koordinator und Mitarbeiter an der Universität Siegen zu digitalen Medien gelehrt und geforscht. Im Anschluss arbeitete er als Bildungsreferent und Projektmanager in der digitalen Wirtschaft und ist seit 2012 im Personalmarketing bei der Techniker Krankenkasse für die Social Media Aktivitäten zuständig. Daneben bloggt er bei personalblogger.net zu Themen rund um die digitalen Medien Uhr Lunch Uhr Best Case Einfach auf Augenhöhe: on- und offline nah am Bewerber Wie werden aus Schülern Auszubildende? Wie lassen sich Hürden abbauen und authentische Einblicke ins Unternehmen vermitteln? Die Schnell-Bewerbung to go und Angebote aus erster Hand von Azubis für Azubis sind nur einige der Maßnahmen, die die Berliner Wasserbetriebe ergriffen haben, um auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen aufmerksam zu machen. Elke Kordus berichtet, wie es dem Unternehmen gelungen ist, die Zahl der Bewerbungen nachhaltig auf konstantem Niveau zu halten. Elke Kordus Leiterin Personalmanagement, Berliner Wasserbetriebe Elke Kordus ist seit 2009 Leiterin Personalmanagement der Berliner Wasserbetriebe. Nachdem Sie von 1991 bis 2003 unterschiedliche Funktionen als Arbeitnehmervertreterin inne hatte, unter anderem als Gesamtpersonalratsvorsitzende und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, übernahm sie 2003 Verantwortung für den Fachbereich Personal- und Organisationsentwicklung. 6

7 tagung azubimarketing Programm Donnerstag Uhr Modul III Mit attraktiver Ausbildung überzeugen Best Case International von Anfang an Viele junge Menschen zieht es heute ins Ausland. Liebherr hat auf dieses Bedürfnis reagiert und Auslandsaufenthalte in die Ausbildung integriert. Mittlerweile verbringen 90 Prozent der Auszubildenden einen Teil ihrer Ausbildung in Norwegen, Indien, in den USA oder anderen Ländern. Und nicht nur die Azubis profitieren. Sie bringen neue Kenntnisse und Erfahrungen mit zurück, sie haben gelernt, sich auf andere Arbeitsbedingungen und Gepflogenheiten einzustellen - beste Voraussetzungen, um in einem international agierenden Unternehmen langfristig Erfolg zu haben. Walter Ferstl Leiter Ausbildung, Liebherr-Verzahntechnik GmbH Walter Ferstl ist seit 1993 Ausbildungsleiter bei der Liebherr Verzahntechnik und unter anderem außerdem Dozent an der Meisterschule der IHK. Seine Begeisterung für die Internationalisierung der Ausbildung geht auf seine Teilnahme an einem Ausbilderaustausch 1999 in Argentinien zurück. Im gleichen Jahr schickte die Liebherr Verzahntechnik den ersten Azubi in die USA. Seitdem waren 136 Auszubildende im Ausland und über 100 ausländische Gäste haben die Ausbildung in Deutschland bereichert Uhr Best Case Mut zu Eigenverantwortung projektorientierte Ausbildung bei der Gewobag Junge Leute möchten, dass ihre Stärken anerkannt werden und sie sich weiterentwickeln können. Davon ist Martina Heger, Personalleiterin der Gewobag, überzeugt. Daher setzt das Berliner Wohnungsunternehmen in der Ausbildung auf eigenverantwortliches Arbeiten. Die Auszubildenden haben bereits im ersten Lehrjahr Gelegenheit, an einem eigenen Projekt zu arbeiten. Welche Vorteile dies sowohl für die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben als auch für das Azubimarketing hat, berichtet Martina Heger in ihrem Vortrag. Martina Heger Personalleiterin, Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin Seit 2010 ist Martina Heger Personalleiterin der Gewobag Wohnungsbau AG Berlin. Zuvor war sie neun Jahre lang Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der BBA Akademie der Immobilienwirtschaft e.v. Außerdem hat sie den Bereich Immobilien der IIR geleitet und war Vorstandsreferentin des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.v Uhr Pause 7

8 tagung azubimarketing hrm-forum Programm Donnerstag Uhr Round Table-Session Round Table 1 Mit Mehrwert: durch spannende Ausbildungsprogramme Talente gewinnen Eine gute Ausbildung, die auf die Bedürfnisse junger Menschen ausgerichtet ist, ist oft das beste Argument für einen Arbeitgeber. Diskutieren Sie mit Kollegen und Experten, wie eine zeitgemäße Ausbildung, die die junge Generation anspricht, spannende Perspektiven aufzeigt und gleichzeitig zu den Rahmenbedingungen und Bedürfnissen im Unternehmen passt, aussehen kann. Martina Heger Personalleiterin, Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin Uhr Round Table 2 Auf Augenhöhe: In Social Media authentisch kommunizieren Wer Schüler und junge Erwachsene erreichen will, kommt an Social Media nicht mehr vorbei. Doch wie kann man Jugendliche authentisch ansprechen, ohne sich anzubiedern? Wie gelingt der Spagat zwischen Seriosität und der oft schnellen, knappen und spielerischen Art der Kommunikation im Web? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkte des Round Tables. Jürgen Sorg Social Media Recruiting und Personalmarketing, Techniker Krankenkasse Uhr Round Table 3 Über alle Kanäle: on- und offline, intern und extern mit umfassender Strategie überzeugen Wer eine große Wirkung erzielen will, sollte nicht nur auf einzelne Kommunikationsangebote setzen. Vielmehr sollten verschiedene Maßnahmen ineinandergreifen. Doch wie entwickelt man eine überzeugende Azubimarketing-Strategie? Welche Stolpersteine erwarten einen bei der Umsetzung eines Kommunikationsplans? Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch unter Kollegen und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Teilnehmer. Elke Kordus Leiterin Personalmanagement, Berliner Wasserbetriebe 8

9 tagung azubimarketing Programm Donnerstag Uhr Sum-Up der Round Tables Uhr Speednetworking Nur zwei Minuten haben Sie Zeit, um sich und Ihr Unternehmen vorzustellen. Dann ist Ihr Gesprächspartner an der Reihe. Lernen Sie im Schnelldurchlauf Ihre Kollegen kennen, loten Sie gemeinsame Interessen aus und erweitern Sie ganz unkompliziert Ihr Netzwerk. Ab Uhr Dinner im Restaurant Sage Das SAGE Restaurant befindet sich direkt am Ufer der Spree in Berlin-Kreuzberg. Sie sind herzlich eingeladen, bei leckerem Essen und in schönem Berliner Ambiente gemeinsam den Tag ausklingen zu lassen. 9

10 tagung azubimarketing hrm-forum Programm Freitag Uhr Sportangebot Yoga für Frühaufsteher Starten Sie sportlich und frisch in den Tag: Bei einer morgendlichen Yoga-Runde kommen Sie in Schwung und sind so bestens gerüstet für einen spannenden und interaktiven zweiten Veranstaltungstag Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen Dozentin, Quadriga Executive Education Auf der Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung als Personalleiterin und Human Resources Director namhafter internationaler Unternehmen vermittelt Dr. Ina Fliegen Personalern und Führungskräften Theorie und Praxis des Personalwesens. Sie ist Dozentin der Quadriga Akademie in Berlin sowie der Hochschule Fresenius in Köln und arbeitet freiberuflich als HR-Consultant, Coach und Trainerin Uhr Wake Up Call Bitte aufwachen: Mit Frechmut im Azubimarketing punkten. Warum Sie Missionarin oder Turner werden sollten oder wenigstens ein bisschen. Wer sich heute als Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt Gehör verschaffen will, muss sich etwas einfallen lassen. Doch der angebliche war for talents wird auf vielen Karriere-Webseiten und Jobbörsen noch zu oft uninspiriert ausgefochten. Seriosität wird mit Langeweile verwechselt. Gute Personalwerbung ist für Jörg Buckmann im wahrsten Sinn des Wortes eine Einstellungssache. Er zeigt auf, wie Personalwerbung mit Frechmut Spass macht und Erfolg bringt. Jörg Buckmann Leiter Personalmanagement, Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) Jörg Buckmann ist Leiter Personalmanagement der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ). Das Unternehmen wurde in den letzten Jahren für seine Personalwerbung europaweit mehrfach ausgezeichnet. Jörg Buckmann betreibt mit Leidenschaft Personalmarketing, ist Blogger (buckmanngewinnt.ch) und setzt sich als Buchautor und Speaker für mehr Frechmut in der Personalgewinnung ein. 10

11 tagung azubimarketing Programm Freitag Uhr Workshop-Session I Workshop 1 Jugendliche für eine Ausbildung begeistern Keine halben Sachen im Schülermarketing! Was sind eigentlich die Must-Haves im Azubimarketing und gibt es die überhaupt? Im Workshop werden wir Ihren Erfahrungsschatz nutzen, die Best-ofs der Nachwuchsgewinnung sammeln und mit Ihnen gemeinsam eine Bewertungsmatrix für Ihre Marketingmaßnahmen erarbeiten. Raum für eine Kreativ-Session zu brandneuen Marketinginstrumenten darf dabei nicht fehlen. Christian Langkafel Geschäftsführender Gesellschafter, Einstieg GmbH Christian Langkafel ist geschäftsführender Gesellschafter der Einstieg GmbH. Er ist einer der Pioniere für Recruiting-Instrumente im Azubi- und Schülermarketing. Nach einer Ausbildung zum Verlagskaufmann und erfolgreichem BWL-Studium entwickelte er das Einstieg Magazin, dem das Berufswahlportal einstieg.com und die Gründung der ersten Einstieg Messe in Köln folgte. Er kennt die schulform- und regionalspezifischen Besonderheiten der Zielgruppen und berät Unternehmen mit bedarfsorientierten Kampagnen zur Nachwuchsgewinnung. Ina Orth Leiterin Innovation, Einstieg GmbH Als Innovationsleiterin entdeckt und etabliert Ina Orth neue Wege im Azubimarketing und Recruiting für die Einstieg GmbH und ihre Kunden. Mit ihrem Erfahrungswissen als Trainerin und Coach für Berufsorientierung kennt sie die Wünsche und Ziele Jugendlicher und weiß auch um die Stolpersteine beim Matching zwischen Unternehmen und jungen Talenten. Zuvor hat die ausgebildete Ethnologin unter anderem ein Programm zur Nachwuchsförderung in den Naturwissenschaften an der Universität zu Köln geleitet Uhr Workshop 2 Online überzeugen authentische Ansprache der Generationen Y und Z ätsspital: Hohe Wenn es ein unbestrittenes Wesensmerkmal der Generationen Y und Z gibt, dann ist es deren offensiv vorgetragener Anspruch auf Transparenz. Realistic Job Preview und authentische Kommunikation sind daher mehr als eine Mode, sie sind alternativlos! Im Workshop wird interaktiv erarbeitet, wie eine authentische Ansprache potenzieller Azubis aussehen kann, welche Inhalte dabei wichtig sind und wie sich diese über die verschiedensten Kanäle streuen lassen. Joachim Diercks Geschäftsführer, CYQUEST GmbH - The Recrutainment Company Joachim Diercks ist Geschäftsführer der CYQUEST GmbH - The Recrutainment Company. Er ist außerdem Gastdozent für Personalmanagement und webgestützte Eignungsdiagnostik an der Hochschule Fresenius in Hamburg. Diercks studierte BWL an den Universitäten Hamburg und Berkeley und ist Autor verschiedener Fachartikel sowie regelmäßiger Referent bei Fachkongressen zu E-Recruiting- und Social Media-Themen. Er bloggt unter und twittert unter 11

12 tagung azubimarketing hrm-forum Programm Freitag Uhr Workshop 3 Ausbildungsprogramme attraktiv gestalten Das beste Marketing ist vermutlich die Qualität der eigenen Ausbildung. Ein gutes Ausbildungsprogramm steigert zudem unternehmensintern die Akzeptanz der Berufsausbildung. Im Workshop sammeln wir Ideen und Erfahrungen, um die Berufsausbildung zu verbessern. Mit Hilfe von Kreativitätsmethoden generieren wir eine Vielzahl von Anregungen, bewerten und strukturieren diese. So bekommt jeder Teilnehmer konkrete Ansätze passend zu seiner aktuellen Ausgangssituation. Christoph Bader Geschäftsführer, Wertefabrik Nach seinem Studium zum Dipl. Kaufmann war Christoph Bader viele Jahre im Personalwesen innerhalb der Automobilindustrie tätig. Durch seine Stationen als Ausbildungsleiter, Organisationsentwickler und Personalcontroller kennt er die Erfolgsfaktoren für langfristig erfolgreiche Personalprojekte. Mit der von ihm gegründeten und geführten Wertefabrik fokussiert er sich auf die Gestaltung geeigneter Rahmenbedingungen, damit Menschen ihr Potential ausschöpfen können Uhr Pause Uhr Workshop-Session II Wiederholung der Workshops Sie haben Gelegenheit, einen zweiten Workshop zu besuchen und weitere Impulse für Ihre Personalpraxis zu gewinnen Uhr Sum Up & Verabschiedung durch die Moderatorin Beirat Magdalena Münstermann Mitglied der Geschäftsführung und Prokuristin, Bernd Münstermann GmbH & Co. KG Jörg Buckmann Leiter Personalmanagement, Verkehrsbetriebe Zürich Nicole Heinrich Leiterin Ausbildung und Personalmarketing, Otto GmbH & Co. KG 12

13 tagung azubimarketing Weitere Tagungen 2015 Auf den Konferenzen des HRM-Forums haben Personalverantwortliche und Personalleiter aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse über aktuelle Kernthemen des Personalwesens zu vertiefen und sich fachlich auszutauschen. Freuen Sie sich auf spannende Tagungen und neue Formate. Ausblick 5. Tagung Gesundheitsmanagement Februar 2015// Berlin Themen: Bedarfsanalyse und Strategie, Instrumente, gesunde Führung, gesund arbeiten 50+, KMU Quadriga Forum Berlin Preis: 990 Euro* 5. Tagung Arbeitgeberattraktivität Themen: Entwicklung der Arbeitgebermarke, Attraktivitätsfaktoren, zielgruppengerechte Kommunikation Mai 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin Preis: 980 Euro* 4. Tagung Personalentwicklung Mai 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin x 2x 4x Themen: Strategie, Methoden, Fach- und Führungskräfteentwicklung, Potenzialanalyse Preis: 980 Euro* 5. Tagung Talent Management September 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin 2. Tagung Führungskräfteentwicklung November 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin Themen: Strategische Bedarfsplanung, Identifizierung von Talenten, Förderung und Bindung Preis: 980 Euro* Themen: Kompetenzmodelle, Feedbackprozesse, Motivation, Mitarbeiterbindung, Mentoring Preis: 980 Euro* *alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer Ausführliche Informationen zu Tagungen, Referenten und Preisen finden Sie auf unserer Webseite: 13

14 tagung azubimarketing hrm-forum Services Das HRM-Forum für unterwegs Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen, veranstaltet von der Quadriga Akademie Berlin Preise Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Umbuchung Jede Festbuchung kann bis einschließlich 28 Kalendertage vor Tagungsbeginn einmal kostenfrei zeitlich umgebucht werden. Eine Umbuchung darüber hinaus wird mit einer Bearbeitungspauschale von 100 Euro zzgl. MwSt. berechnet. Für jede zweite zeitliche Umbuchung fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von 100 Euro zzgl. MwSt. an. Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall kostenfrei. Das gesamte HRM-Forum mobil verfügbar! Erhalten Sie Informationen zum Programm, Referenten und der Teilnehmerliste. Desweiteren finden Sie Informationen zu Anfahrt, Location und Hotels. Demnächst im App-Store online für ios und Android! Partnerhotels In unseren Partnerhotels erhalten Sie, abhängig von der aktuellen Auslastung und auf Anfrage, vergünstigte Angebote. Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: Ansprechpartner Referenten / Programm Sarah Fischer Tagungsleiterin Veranstaltungsort Quadriga Forum Werderscher Markt Berlin Teilnehmerfragen Dennis Schultz Teilnehmermanagement Stornierung Wird eine Festbuchung storniert, fallen folgende Stornierungsgebühren an, wenn für die betreffende Tagung kein Ersatzteilnehmer gestellt wird: bis zu 31 Kalendertage vor Beginn der Tagung: keine Kosten Storno bis zu 14 Kalendertage vor Beginn der Tagung: 50 Prozent des Preises Storno weniger als 14 Kalendertage vor Beginn: voller Preis Eine Stornierung ist dann kostenfrei, wenn schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen. Dies gilt in folgenden Fällen: Tod, schwere Unfallverletzung oder unerwartete schwere Erkrankung des Teilnehmers, seines Ehegatten, Lebensgefährten, seiner Kinder. Schaden am Eigentum des Teilnehmers infolge von Feuer, Elementarereignis, Verkehrsmittelunfall des Teilnehmers am Tage der Veranstaltung oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten, sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich oder sofern zur Schadensfeststellung seine Anwesenheit notwendig ist. Ausscheiden des Teilnehmers aus dem Unternehmen infolge der Kündigung durch den Arbeitgeber. Es wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer in Erfüllung seiner Obliegenheiten der Quadriga Akademie Berlin geeignete Nachweise für das Vorliegen eines schwerwiegenden Anlasses vorzulegen hat. Erforderlich ist: bei einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteten schweren Erkrankung ein ärztliches Attest mit Angabe von Diagnose und Behandlungsdaten nachzuweisen. Ein einfacher Krankenschein ist daher in der Regel nicht ausreichend; bei Eigentumsschäden ein Nachweis über die Strafanzeige oder eine Versicherungsbestätigung sowie eine Versicherung an Eides Statt über den Schadensumfang oder die Anwesenheitsnotwendigkeit; bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben mit Angabe des Kündigungsgrundes; bei Tod eine Sterbeurkunde. Die Stornierung muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Absagen und Änderungen Die Quadriga Akademie Berlin behält sich vor, Tagungen räumlich und / oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen oder andere Referenten ersatzweise einzusetzen, wenn dies aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl, einer Verhinderung des Referenten oder anderer nicht unmittelbar von der Quadriga Akademie Berlin zu vertretender Gründe sachlich gerechtfertigt ist. Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die Quadriga Akademie Berlin in diesen Fällen nicht verpflichtet und in anderen Fällen nur dann, sofern ein grobes Verschulden vorliegt. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren. Bild- und Filmmaterial Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die Quadriga Akademie Berlin grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen. Gerichtsstand Gerichtsstand ist Berlin. 14

15 Rückblick Statistik Kundenprogramm Die Konferenzen des HRM-Forums bieten Personalverantwortlichen und Personalmanagern aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse über aktuelle Kernthemen des Personalwesens zu vertiefen und sich fachlich auszutauschen. Die Tagungen verbinden die Expertise und Kompetenz des Magazins Human Resources Manager mit exklusivem peer-to-peer-gefühl. Durch ausgefeilte Konzepte, kompetente Redner und kreative Formate ist ein Lernen möglich, das nicht nur Fakten zusammenträgt, sondern Wissen erfahrbar macht. Rückblick Tagungen Talent Management 16./ Referenten, 96 Teilnehmer, 87 Unternehmen Intensiver fachlicher Austausch, offene und ehrliche Diskussion von Best Practice Cases, sehr gute Netzwerkmöglichkeiten. Dr. Tobias Bartholomé, Lufthansa Cargo AG Viele inspirierende Vorträge mit einem hohen Praxisanteil. Für Personaler eine gute Möglichkeit zum Reflektieren, neue Impulse zu bekommen und sich untereinander zu vernetzen. Jana Längrich, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Hochschulmarketing 04./ Referenten, 95 Teilnehmer, 82 Unternehmen Führungskräfteentwicklung 13./ Referenten, 94 Teilnehmer, 82 Unternehmen Hochinteressante Veranstaltung, bei der das Thema Netzwerken eine große Rolle spielte. Praxisbeispiele und theoretischer Input wurden in ausgewogenem Verhältnis präsentiert. Dorothee Mundorf-Unkrig, pwc

16 tagun g arbe itge be rat trakt i v i t ät Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager Teilnehmer-Statistik Das HRM-Forum veranstaltet Konferenzen zu entscheidenenden HR-Themen wie Talent Management, Arbeitgeberattraktivität, Gesundheitsmanagement u.v.m. Die Teilnehmer repräsentieren die komplette Bandbreite des Personalwesens. Funktion Unternehmensgröße 9% Personalvorstand und Personalgeschäftsführer 19% Personalleiter 25% Bereichsleiter 39% HR Manager 8% Andere 13% über % unter % unter % unter % unter 250 5% unter 50 Kundenprogramm HRM-Card 2014/2015 MAX MUSTERMANN MUSTERUNTERNEHMEN AG K ART E N N U M M E R EXKLUSIV FÜR TEILNEH MER 12/2015 G Ü LT IG B IS Die HRM-Card bietet Ihnen einen fünfprozentigen Rabatt auf alle Veranstaltungen des HRM-Forums. Die Vergünstigung ist innerhalb des Unternehmens übertragbar und kann von Ihren KollegInnen genutzt werden. Die Card ermöglicht Ihnen zudem den Zugang zum internen Kundenbereich des HRM-Forums. Unser Angebot an BPM-Mitglieder Das HRM-Forum ist ein Kooperationspartner des Bundesverbands der Personalmanager (BPM). Alle Mitglieder des BPM und die, die es werden möchten, profitieren von einem Rabatt von 250 Euro auf den Veranstaltungspreis. Der BPM ist die führende berufsständische Vereinigung für Personaler aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen. Lesen Sie mehr in der beiliegenden Broschüre. EUR 11,40 EUR 11,40 Veranstalter Mehr unter: _ANZ_HZMP_ZeuManPro_PS_A4_4C_01-13.indd :09 Thema Arbeit ISSN EUR 11,40 ISSN Von Deutschlands Personalexperten zum Champion gekürt. Jetzt informieren: Es ist aufzugeben! OKTOBER / NOVEMBER 2013 Sie spüren keine Angst. Unternehmen brauchen Erfolg. Erfolg braucht Energie. Die Energie zu verändern, zu leisten, zu wachsen und zu wagen. Wie sehr sich das wirtschaftliche Umfeld auch verändert die größte Energiequelle bleiben Menschen, die an einem Strang Jede Minute ziehen. Wäre es nicht großartig, wenn es eine Talentmanagement-Software gäbe, mit der man diese Energie freisetzen, hast du eine neue lenken und wirksam machen könnte? Und somit den Unternehmenserfolg steigern. Setzen Sie auf die Nummer 1: Verlässliche, speziell für die Personalarbeit aufbereitete Inhalte, erstklassige Arbeitshilfen Für Spitzenleistungen braucht es Genauigkeit auch in der Personalwirtschaft. Seit über 60 Jahren ist ADP Chance, dein Leben Besuchen Sie uns auf der Zukunft Personal in Köln, Halle 2.2, Stand C.02 oder und die einfache Bedienung haben überzeugt! Personalexperten deutscher Unternehmen haben entschieden und die zuder verändern! einer weltweit verlässlichsten Anbieter für HR-Lösungen. Mit einem Maximum an Datensicherheit, Wertunter Haufe Personal Office Familie zum Marktführer bei Personalfragen gekürt. schöpfung und Präzision. Für kleine und große Kunden aus allen Branchen. OKTOBER / NOVEMBER 2013 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN AUGUST / SEPTEMBER 2013 AUGUST / SEPTEMBER 2013 Sie spüren keine Angst. Entfesselt Mitarbeiter. Entfacht Energie. Präzision entscheidet. immer zu früh, um _ANZ_ZeuManPre_MESSE-Personal_21x28_4C_03-13.indd 1 JUNI / JULI 2013 JUNI / JULI 2013 Marcel Nguyen, Gewinner der Silbermedaillen am Barren sowie im Mehrkampf bei den Olympischen Spielen 2012 Sie spüren keine Angst. MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Auf einem rollenden Stein wächst kein Moos! Hat Sie das Erstellen von Arbeitszeugnissen bisher viel Zeit und Nerven gekostet? Damit ist jetzt Schluss! Mit dem Haufe Zeugnis Manager Premium erstellen Sie Arbeitszeugnisse so schnell und einfach wie nie zuvor. Sie werden den Unterschied lieben noch nie war es so leicht, professionelle Zeugnisse zu erstellen! Es geht immer weiter! Sie spüren keine Angst. MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Wir werden nicht von den Umständen geschaffen. Wir sind Schöpfer der Umstände! 23 MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Die Hoffnung stirbt zuletzt! Zeugnis Manager Vorgesetzter MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Quäl Dich, du Sau!» Die größten Kräfte setzt man frei, wenn man gemeinsam für eine Sache kämpft.«magazin FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT EUR 11,40 ISSN Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt! Der neue Haufe Premium. Der Durchbruch im Zeugnismanagement! Mehr unter: APRIL / MAI 2013 Sorge Dich nicht, lebe! APRIL / MAI 2013 Qualität kommt von Qual! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Du kannst es schaffen! Hinfallen ist keine Schande, nur liegen bleiben! Sei Du selbst! Haufe auf der PERSONAL 2013 Wer kämpft, Süd: Halle 6, Stand C.14 kann verlieren, Nord: Halle H, Stand B.12 wer nicht kämpft, hat verloren! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT H U M A N R E S O U R C E S M A N A G E R F E B R U A R / M Ä R Z M O T I VAT I O N Hat Sie das Erstellen von Arbeitszeugnissen bisher viel Zeit und Nerven gekostet? Damit ist jetzt Schluss! Der Haufe Zeugnis Manager Professional bindet die Vorgesetzten per Knopfdruck von Anfang an in den Bewertungs-Prozess mit ein. Sie werden sehen: Ab jetzt erstellen Sie Arbeitszeugnisse so schnell und einfach wie nie zuvor. MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT FEBRUAR/MÄRZ ISSN EUR 11,40 Durchbruch im Zeugnismanagement! Der Haufe Zeugnis Manager Professional. Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Thema Motivation ema Flexibilität und Alter HR.Payroll.Benefits. ADP_Personalmanger_210x280.indd : _ANZ_TalMan_VorSup_210x280_4c.indd : : _ANZ_HPO_MarStu_21x28_4c.indd :41 Der Human Resources Manager bietet auf über 100 Seiten informative Berichte, unterhaltsame Geschichten und fundierte Analysen rund um zentrale Themen des Personalmanagements wie Employer Branding, Arbeitsrecht oder Personalentwicklung. Das Magazin wird für den Bundesverband der Personalmanager (BPM) herausgegeben. Die Tagungen des HRM-Forums verbinden Expertise und Kompetenz mit exklusivem peer-to-peer-gefühl. Unsere modernen Veranstaltungsräume in Berlin Mitte bieten einen optimalen Ausgangspunkt für konzentriertes Arbeiten. Außergewöhnliche Rahmenprogramme machen unsere Tagungen zudem zu einem exklusiven Erlebnis.

17 Anmeldung Fax: +49 (0) 30/ Ich möchte an der Tagung Azubi- und Schülermarketing vom 12. bis 13. März 2015 teilnehmen und akzeptiere die Teilnahme bedingungen sowie die AGB. (Die AGB finden Sie unter: Ich melde mich zum Vollpreis von 1190 Euro 1 an. Ich nutze den Frühbucherrabatt und melde mich bis spätestens 06. Februar 2015 für 980 Euro 1 an. Der Frühbucherrabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der Quadriga Akademie Berlin GmbH eingegangen ist. Ich bin Mitglied des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) oder möchte Mitglied beim BPM werden (140 Euro pro Kalenderjahr inkl. Abonnement des Magazins Human Resources Manager) und melde mich zum ermäßigten Preis von 890 Euro 1 an. Ich bin Abonnent des Magazins Human Resources Manager (HRM) oder möchte Abonnent des Magazins HRM werden (64 Euro 2 /Jahr) und melde mich zum vergünstigten Preis von Euro an. Ich bin Inhaber der HRM-Card und nehme 5 % Rabatt in Anspruch. Meine Kartennummer: Ich möchte weitere Informationen zu den Angeboten des HRM-Forums erhalten. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Firma Abteilung / Position Name / Vorname* Straße* PLZ / Ort* Telefon / Fax * Ort / Datum* Unterschrift* Ich möchte weitere Kollegen vergünstigt anmelden. Person 1 (erhält 10 Prozent Ermäßigung auf den Frühbucher- bzw. Vollpreis): Person 2 (erhält 15 Prozent Ermäßigung auf den Frühbucher- bzw. Vollpreis): Name / Vorname* Name / Vorname* Position / * Position / * Abweichende Rechnungsadresse? Ja Nein Firma Abteilung / Position Name / Vorname Straße PLZ / Ort Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen der Quadriga Akademie Berlin GmbH per erhalten 3. Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen unserer Kooperationspartner Helios Media GmbH (zum Beispiel des Magazins Human Resources Manager), depak Deutsche Presseakademie und Quadriga Hochschule GmbH per erhalten 3. Ort / Datum Unterschrift Online anmelden unter: 1 Alle Preise gelten zzgl. der gesetzl. MwSt. Im Preis enthalten sind die Teilnahme an der Tagung, die Tagungsunterlagen sowie die im Rahmen der Tagung angebotenen Speisen und Getränke Euro/Jahr für ein Abonnement aus dem Ausland, 42 Euro/Jahr für Studenten. Weitere Informationen unter: 3 Für den Newsletterversand speichern wir Ihre adresse, sowie Ihren Vor- und Nachnamen, die wir für die persönliche Ansprache benötigen. Weitere Daten erheben bzw. speichern wir für den Versand des Newsletters nicht. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der adresse, Ihres Namens sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht. Sofern Sie künftig keine Werbung mehr von uns per Post erhalten möchten, können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen hierdurch nicht.

18 HRM Forum Veranstalter Human Resources Manager Magazin

BVMW Akademie Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

BVMW Akademie  Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Online-Marketing Mit der richtigen Strategie erfolgreicher im Internet Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

Mehr

4.Tagung. Talent Management. Active Sourcing. Ansprache. Bedarfsplanung. 16. und 17. Oktober 2014 // Berlin. Talente fördern.

4.Tagung. Talent Management. Active Sourcing. Ansprache. Bedarfsplanung. 16. und 17. Oktober 2014 // Berlin. Talente fördern. Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager 4.Tagung Frühbucherrabatt bis 12. September 2014 Talent Management 16. und 17. Oktober 2014

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung (SEO) selber machen? Gut, wenn Sie wissen, was zu tun ist! Montag, 7. Mai 2012 Nürnberg

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren

2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren 04. und 05.12. 2014 // Quadriga Forum Berlin Themen:

Mehr

Digitalisierung Mehrwert?

Digitalisierung Mehrwert? Wie schafft 15 Digitalisierung Mehrwert? 30 5. Tagung Talentmanagement 10./11. September 2015, Berlin In Kooperation mit: Frühbuchertarif bis 7. August tagung talentmanagement hrm-forum 5. Tagung Talentmanagement

Mehr

E-LEAR NING-ANG EBOT

E-LEAR NING-ANG EBOT E X E C U T I V E P ERSONALMANAG EMENT E-LEAR NING-ANG EBOT 2012 berufsbegleitend und praxisnah weiterbilden E-Learning Das E-Learning-Angebot der Quadriga Executive Education bietet eine qualitativ hochwertige,

Mehr

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring BERLIN 8. 9.06.2015 Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring E D U C A T I O N Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring Berlin: 12. 13.9.2013 Teilnehmer:

Mehr

Führungskräfteentwicklung

Führungskräfteentwicklung Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 1. Tagung Frühbucherrabatt bis 10.10.2014 Führungskräfteentwicklung 13. und 14.11.2014 // Quadriga Forum Berlin Themen: Mentoring Führungsstil Strategie

Mehr

Berufsausbildung bei der Deutschen Bank

Berufsausbildung bei der Deutschen Bank Berufsausbildung bei der Deutschen Bank Talentum Tagung für Berufsorientierung München 16. Oktober 2014 1 Ausbildung in der Finanzdienstleistungsbranche Als Arbeitgeber attraktiv bleiben Aktuell immer

Mehr

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding Erfolgreiche Tools einsetzen 3. Tagung Em ployer Branding Solide Strategie entwickeln 30 Nov 01 Dez 2015 tagungen.depak.de/employerbranding Montag, 30. November 2015 Employer Branding - Strategie ab 8:15

Mehr

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin HRM FORUM 1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 15. November 2013 Trennungskultur etablieren - menschlich und professionell Die Gründe für das

Mehr

2. Tagung Azubi- und Schülermarketing

2. Tagung Azubi- und Schülermarketing Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 2. Tagung Azubi- und Schülermarketing 19. und 20. Mai 2014 // Quadriga Forum Berlin Young Talents finden und binden Tagung Azubi- und Schülermarketing

Mehr

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar BERLIN 5. 6.10.2015 Factoring Fortgeschrittenen-Seminar Das Seminar vermittelt praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete

Mehr

E-LEAR NING-ANG EBOT

E-LEAR NING-ANG EBOT E X E C U T I V E E D U C A T I O N P ERSONALMANAG EMENT E-LEAR NING-ANG EBOT 2012 berufsbegleitend und praxisnah weiterbilden E-Learning Das E-Learning-Angebot der Quadriga Executive Education bietet

Mehr

Factoring Basis-Seminar

Factoring Basis-Seminar BERLIN 16. 17.11.2015 Factoring Basis-Seminar Die Seminare vermitteln praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete leiten

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Der praktische Social Media Einstieg für Personaler. Social Media Recruiting und Employer Branding in der Praxis

Der praktische Social Media Einstieg für Personaler. Social Media Recruiting und Employer Branding in der Praxis Seminare Der praktische Social Media Einstieg für Personaler & Social Media Recruiting und Employer Branding in der Praxis & Social Media Recruiting und Employer Branding in der Praxis Seite 2 von 7 Social

Mehr

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin HRM FORUM 2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 11. September 2013 kompetent analysieren, erfolgreich steuern Eine langfristige und strategische

Mehr

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin HRM FORUM HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 16. August 2013 Vernetzen, Überzeugen, Halten In Zeiten demografischen Wandels und verstärktem

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

Die richtigen Azubis finden, aber wie?!

Die richtigen Azubis finden, aber wie?! Die richtigen Azubis finden, aber wie? Status quo und Zukunftstrends in den Bereichen Bewerbermarketing, Recruiting und Bindungsmanagement Keynote Joachim Diercks, CYQUEST GmbH Treff.Ausbildung IHK-Forum

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand Messetraining 2015 Gut aufgestellt am Messestand Anmeldeschluss 10. 4. 2015 Messetraining 2015 2 5 Standorte 8 Trainingsstunden 13 Trainingsschwerpunkte Live-Training mit realen Bewerbern Das Konzept Unsere

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Facebook, Twitter, XING & Co. Erste Schritte in Social Media

Facebook, Twitter, XING & Co. Erste Schritte in Social Media Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Facebook, Twitter, XING & Co. Erste Schritte in Social Media Das Einsteiger-Seminar in die sozialen Netzwerke für kleine und mittelständische

Mehr

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Man kann die Menschen in drei Klassen einteilen: Solche, die sich zu Tode arbeiten, solche, die sich zu Tode sorgen, und solche, die sich zu Tode langweilen.

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Social Media Personalmarketing. Burg Hemmersbach / Kerpen 29. April 2010

Social Media Personalmarketing. Burg Hemmersbach / Kerpen 29. April 2010 Social Media Personalmarketing Conference 2010 Burg Hemmersbach / Kerpen 29. April 2010 Gero Hesse Judith Charles Joachim Diercks Carolin Horn Hans-Christoph Kürn Jan Kirchner Bertelsmann Bertelsmann Cyquest

Mehr

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

Eine Veranstaltung von. Köln von oben by Hendryk Schäfer is licensed under a Creative Commons license: creativecommons.org/licenses/by/2.

Eine Veranstaltung von. Köln von oben by Hendryk Schäfer is licensed under a Creative Commons license: creativecommons.org/licenses/by/2. Eine Veranstaltung von Köln von oben by Hendryk Schäfer is licensed under a Creative Commons license: creativecommons.org/licenses/by/2.0 00 Inhaltsverzeichnis Über den Digital Marketing Congress... 3

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement

Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement persönliche einladung Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement Bonus bringts?! Wann wird vergütung zum störfaktor für das performance- und talent management? 6. november

Mehr

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting Social Media im Human Resource Management Personalmarketing & Recruiting Herausforderungen an das HRM erecruiting Cultural Diversity HR Business Partner Information und Kommunikation Führen virtueller

Mehr

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN powered by Hospitality Excellence LIVE RECRUITING Zeigen Sie, wer Sie sind! Passender Nachwuchs ist Mangelware? Die Bewerbungs-Pipeline tröpfelt nur noch? Möchten Sie Ihre

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

3.Tagung. Talent Management. Ansprache. 17. und 18. Oktober 2013 // Berlin. Bedarfsplanung. Talente fördern. Talent Attraction.

3.Tagung. Talent Management. Ansprache. 17. und 18. Oktober 2013 // Berlin. Bedarfsplanung. Talente fördern. Talent Attraction. D A S B I L D U N G S F O R U M D E S M A G A Z I N S H U M A N R E S O U R C E S M A N A G E R Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager 3.Tagung Frühbucherrabatt bis 6. September 2013

Mehr

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti.

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti. Anmeldung für Sponsoren 2014 Zukünftige Stromnetze Schirmherrschaft und Förderung durch: Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014 www.otti.de 1 Zukünftige Stromnetze Fachlicher Leiter Sehr geehrte Damen

Mehr

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Rückblick auf das Expertenforum Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Mittwoch, 17. November 2010 Hochhaus des Süddeutschen

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG Ihr direkter Kontakt zu Svenja Dederichs: +49 (0)231 984 7733 +49 (0) 172 2883123 office@svenjadederichs.com www.svenjadederichs.com Weihenweg 16 D-44229 Dortmund

Mehr

Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn

Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn DB Mobility Logistics AG Linda Gäbel Personalmarketing und Nachwuchsgewinnung Beroobi-Fachtagung, Bonn, 06.12.2010 Warum Social

Mehr

Warum zukünftig die Arbeitgeber überzeugen müssen Die Suche nach der Seele des Unternehmens

Warum zukünftig die Arbeitgeber überzeugen müssen Die Suche nach der Seele des Unternehmens Warum zukünftig die Arbeitgeber überzeugen müssen Die Suche nach der Seele des Unternehmens HFU Business School, Furtwangen Vortrag auf dem HR Innovation Day: 2 Jahre Nerd-Zone in Karlsruhe Max Fleischer

Mehr

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen Produktportfolio 2014 azubister GmbH Ihre Zielgruppe dort erreichen,! wo sie primär ist. MOBILE! Stellenanzeigen Diverse Such- und Filteroptionen

Mehr

4. Thüringer Firmenkontaktmesse

4. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 4. Thüringer Firmenkontaktmesse 4. Dezember 2014 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de In Zukunft Thüringen Die

Mehr

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling Themen: Innovatives Finanzierungsmodell für neue Wohnformen - Konzept zum Aufbau einer Bürger-stiften-Zukunft gag gewinnt Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft Ferdinand Schäffler, Evangelische

Mehr

Human Resource Management (HRM)

Human Resource Management (HRM) Human Resource Management (HRM) Angebot für KMU Stand 2015 Beratung. Coaching. Training Inhalt Human Resource Management Der Weg zu Ihrem Erfolg führt über Ihre Mitarbeiter! HRM Direkter Beitrag zur Wertschöpfung

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH 15. Mai 2013 Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH Konzernbereich Personal HR-Marketing Katharina Carlin Flughafen München GmbH Agenda Online & Social Media Aktivitäten Messen &

Mehr

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung Systemisches Employer Branding als Leitung: Julia Andersch, Oliver Martin Grundlagen des systemischen Employer Brandings als Ansatz der Kulturund Organisationsentwicklung. Handlungskompetenz zur Erarbeitung

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND ANGELN, WO DIE FISCHE SIND In Facebook, XING & Co. auf Kandidatensuche LUCKAS - Fotolia.com 04.04.2014 1 Über mich Name: Frank Bärmann (@conpublica) Berater und Trainer im Bereich HR 2.0 (Social Media

Mehr

innovation@work Der Messe-Kongress für Zukunftsgestalter 4. November 2016 Bonn

innovation@work Der Messe-Kongress für Zukunftsgestalter 4. November 2016 Bonn innovation@work Der Messe-Kongress für Zukunftsgestalter 4. November 2016 Bonn Innovationen gestalten die Zukunft Technologien gelten seit je her als Treiber gesellschaftlichen und ökonomischen Fortschritts

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator 2016 2017 Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Die Akademie für Systemische Moderation bietet eine fundierte und umfassende Moderatorenausbildung nach

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

GEN Y - RECRUTAINMENT YOUNG TARGETS CONSULTING SOCIAL MARKETING RECRUITING

GEN Y - RECRUTAINMENT YOUNG TARGETS CONSULTING SOCIAL MARKETING RECRUITING GEN Y - RECRUTAINMENT by HALLO MÜNCHEN! Lutz Leichsenring (35) Gründer und Geschäftsführer von YOUNG TARGETS Sitz in Berlin, Niederlassungen in Karlsruhe und London Über 80 Kunden (u.a. Software AG, Daimler

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Ergebnisse einer empirischen Studie Frankfurt am Main, 12. November 2009 Prof. Dr. Wolfgang Jäger Frankfurt am Main, 12. November 2009 1 Zielsetzung und Methodik

Mehr

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere.

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere. www.firstbird.eu firstbird 1 Recruiting für Pioniere. Selected from 500 startups across 65 nations - Microsoft Ventures - 2014 Top 3 Austrian Startups - Trend@ventures - 2014 Winner of the HR Innovation

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Köln - Berlin Betreiber von Deutschlands führendem Kompetenz-Netzwerk Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Wie wir

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Career Click. Finance, Controlling & Audit. Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015

Career Click. Finance, Controlling & Audit. Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015 Career Click Finance, Controlling & Audit Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015 Reduzierter Zeit- und Reiseaufwand Schnelle und direkte Kandidatenansprache

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn EMEA Leadership Series WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15 QUADRIgA FoRUM BERLIn grusswort SEHR geehrte DAMEn UnD HERREn, auch in meinem Business, dem Journalismus

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

5. Thüringer Firmenkontaktmesse

5. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 5. Thüringer Firmenkontaktmesse 3. Dezember 2015 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de 2 In Zukunft Thüringen In

Mehr

Employer Branding - Der Kampf um Talente

Employer Branding - Der Kampf um Talente Employer Branding - Der Kampf um Talente Nachwuchssicherung in Zeiten des demografischen Wandels Impulsvortrag Branchenkreis Marketing in der Logistik Sabine Hübner-Henninger Michael Schulz 1 Gliederung

Mehr

statt Kommunikation NR.

statt Kommunikation NR. ESSENZ - Das TheMenPapieR von WOLF Fokus: Employer Branding Identifikation statt Kommunikation NR. 06 Der War for Talents tobt und Unternehmen brauchen eine Strategie, um die besten Fach- und Führungskräfte

Mehr