Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung"

Transkript

1 Strength. Performance. Passion. Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung

2 Inhalt 1. Vorwort zur nachhaltigen Beschaffung bei Holcim 3 2. Unsere Verpflichtung gegenüber Lieferanten Geschäftsgebaren Strategischer Einkauf und Management der Lieferantenbeziehungen 4 3. Unsere Erwartungen an Lieferanten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Arbeitsbedingungen Versammlungsfreiheit und Schutz vor Vergeltung Zwangsarbeit Kinderarbeit Gleichbehandlung Einhaltung amtlicher Umweltschutzvorgaben Management von Umweltbelastungen Bestechung und Korruption 6 4. Vertragsbedingungen 7

3 1. Vorwort zur nachhaltigen Beschaffung bei Holcim Holcim schafft Mehrwert für alle Anspruchsgruppen. Die Grundsätze einer nachhaltigen Entwicklung Wertschöpfung, ökologische Leistung und soziale Verantwortung sind integrale Bestandteile unserer Unternehmensstrategie. Unser Ansatz zur nachhaltigen Entwicklung beinhaltet auch die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten 1. «Die Grundsätze der nachhaltigen Entwicklung Wertschöpfung, ökologische Leistung und soziale Verantwortung sind integrale Bestandteile unserer Unternehmensstrategie.» Die nachhaltige Beschaffung basiert bei Holcim auf den Standards des «United Nations Global Compact» sowie den folgenden Unternehmensrichtlinien: Holcim Mission Statement (Mission) Holcim Code of Conduct (Verhalten) Holcim Environmental Policy (Umweltpolitik) Holcim Group Occupational Health and Safety (OH&S) Policy (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) Holcim Corporate Social Responsibility Policy (Soziale Verantwortung) Wir integrieren die nachhaltige Entwicklung in unser Tagesgeschäft sowie in unsere Beschaffungsstrategie und die Beziehungen zu unseren Lieferanten. Alle Betriebsgesellschaften von Holcim sind verpflichtet, die Risiken für Gesundheit und Arbeitssicherheit, soziale Verantwortung und Umweltschutz in der Lieferkette zu identifizieren, zu vermeiden und zu bewältigen. 1 Der Begriff «Lieferanten» bezieht sich auf Lieferanten von Waren und Dienstleistungen. Detailliertere Bestimmungen können mit Auftragnehmern vereinbart sein oder sind in Verträgen mit Lieferanten festgehalten. Deshalb ersetzt dieser Kodex keine bestehenden Vereinbarungen. Holcim Verhaltenskodex für Lieferanten 3

4 2. Unsere Verpflichtung gegenüber Lieferanten Holcim strebt langfristige Beziehungen mit Lieferanten an, die sich zu einer nachhaltigen Entwicklung verpflichten. Unser Ziel ist, mit Lieferanten zu kooperieren: für die kostengünstige Beschaffung für den Konzern und unsere Kunden sowie für das verantwortungsvolle Management unserer Lieferkette. «Holcim strebt langfristige Beziehungen mit Lieferanten an, die sich zu einer nachhaltigen Entwicklung verpflichten.» 2.1 Geschäftsgebaren Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und Pflichten in der Beschaffung wird von allen Holcim Mitarbeitenden erwartet, dass sie und die Lieferanten die gleichen hohen rechtlichen, ethischen und moralischen Standards einhalten, zu denen wir uns verpflichtet haben. Unser Verhaltenskodex für die Beschaffung gibt Verhaltensnormen vor in Bezug auf Gefälligkeiten, Interessenskonflikte, Korruption, Wettbewerbsrecht und den Umgang mit vertraulichen Informationen. Holcim Mitarbeitende werden ermutigt, ethisches Verhalten stets zu beachten und zu diskutieren. Ethik ist integraler Bestandteil der Holcim-Schulungsprogramme für Einkäuferinnen und Einkäufer. 2.2 Strategischer Einkauf und Management der Lieferantenbeziehungen Holcim hat Methoden für den strategischen Einkauf und die Beziehungen mit Lieferanten eingeführt. Diese Richtlinien sichern faire, wettbewerbsfähige und transparente Verhandlungen, die unseren Grundsätzen und Werten entsprechen. 4 Holcim Verhaltenskodex für Lieferanten

5 3. Unsere Erwartungen an Lieferanten Holcim ist hohen sozialen, ökologischen, gesundheitlichen und Arbeitssicherheits-Standards verpflichtet; dasselbe erwarten wir von unseren Lieferanten. Sie müssen lokale und nationale Gesetze und Vorschriften einhalten. Zudem erwarten wir von Lieferanten die Einhaltung folgender Standards 2 : 3.1 Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Lieferanten müssen für ihre Mitarbeitenden und ihre Zulieferer sichere und gesundheitserhaltende Arbeitsplätze bereitstellen. Lieferanten müssen lokale und nationale Gesetze und Vorschriften zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz einhalten und die erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Zulassungen der Behörden besitzen. Lieferanten müssen über dokumentierte Grundsätze und/ oder Verfahren, Infrastruktur und Ausrüstung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verfügen. Lieferanten, bei denen ein mittleres bis hohes Risiko festgestellt wurde, sollten ein anerkanntes System für das Management von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz einsetzen. An Holcim Standorten müssen Lieferanten alle geltenden Regeln und Richtlinien von Holcim einhalten. 3.2 Arbeitsbedingungen Lieferanten müssen faire Arbeitsbedingungen bieten. Die Arbeitnehmenden sollen mindestens nach den lokal geltenden Branchentarifen bezahlt werden oder den gesetzlich festgelegten Mindestlohn erhalten (je nachdem, was höher ist), und sie sollen in Sozialversicherungsprogramme eingebunden sein, die den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. 3.3 Versammlungsfreiheit und Schutz vor Vergeltung Lieferanten müssen die Versammlungsfreiheit der Arbeitnehmenden respektieren. Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitnehmenden dürfen nicht diskriminiert oder deren Arbeitsvertrag nicht gekündigt werden als Vergeltung für die Wahrnehmung der Rechte der Arbeitnehmenden, das Vorbringen von Missständen, die Teilnahme an gewerkschaftlichen Aktivitäten oder die Meldung von vermuteten Rechtsverletzungen. 2 Die Standards basieren auf den Grundsätzen des «United Nations Global Compact». Holcim Verhaltenskodex für Lieferanten 5

6 3.4 Zwangsarbeit Lieferanten dürfen keine Arbeitsleistungen nutzen, die unfreiwillig unter Androhung von Strafe zustande gekommen sind, einschliesslich erzwungener Überstunden, Menschenhandel, Schuldknechtschaft, Gefangenenzwangsarbeit, Sklaverei oder Leibeigenschaft. 3.5 Kinderarbeit Lieferanten dürfen keine schulpflichtigen und keine Kinder unter 15 Jahren oder unter dem gesetzlichen Mindestalter (wenn dieses höher ist) beschäftigen. Unter 18 Jahre alte Minderjährige dürfen keine Arbeiten ausführen, die ihre Gesundheit, Sicherheit oder Moral gefährden könnten. 3.6 Gleichbehandlung Lieferanten dürfen bei Entscheidungen, welche die Arbeitnehmenden betreffen, keine Unterschiede aufgrund des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, Rasse oder Religion machen. 3.7 Einhaltung amtlicher Umweltschutzvorgaben Lieferanten müssen die Vorgaben aller Behördenebenen (lokal, regional und national) für den Umweltschutz erfüllen. Alle ihre Aktivitäten, welche die Umwelt betreffen, müssen durch die erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen der entsprechenden Behörden abgedeckt sein. 3.8 Management von Umweltbelastungen Lieferanten müssen sich systematisch mit ihren Auswirkungen auf die Umwelt beschäftigen (Energie, Wasser, Abfall, Chemikalien, Luftverschmutzung, Biodiversität), und sie setzen sich Ziele zur Verringerung der Belastungen. Lieferanten, bei denen eine grosse Belastung festgestellt wurde, müssen nach einem anerkannten Umweltmanagementsystem arbeiten. 3.9 Bestechung und Korruption Lieferanten dürfen niemanden bestechen und nicht korrupt sein. Lieferanten dürfen keine unzulässigen finanziellen oder andere begünstigende Leistungen anbieten, verschaffen oder fordern weder direkt noch indirekt. Sie dürfen ihnen weder zustimmen noch sie akzeptieren, um kommerzielle, vertragliche, regulatorische oder persönliche Vorteile zu erlangen, aufrechtzuerhalten, zu regeln oder zu sichern. Dies umfasst alle finanziellen oder sonstigen Vorteile, die für die unzulässige Erfüllung einer öffentlichen Funktion oder geschäftlichen Aktivität gewährt oder gefordert werden. 6 Holcim Verhaltenskodex für Lieferanten

7 4. Vertragsbedingungen Dieser Verhaltenskodex gilt für alle Lieferanten von Holcim und wird allen potenziellen und bestehenden Lieferanten mitgeteilt. Als Teil des Qualifizierungsverfahrens werden neue Lieferanten beurteilt, ob sie die in diesem Dokument festgelegten Anforderungen erfüllen. Bestehende Lieferanten werden basierend auf dem potenziellen Nachhaltigkeitsrisiko, das mit den von ihnen gelieferten Waren und Dienstleistungen verbunden ist, sowie ihrer Beziehung zu Holcim priorisiert und beurteilt. «Holcim bevorzugt die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die sich zu einer nachhaltigen Entwicklung verpflichten.» Zeitrahmen (je nach Ausmass des Problems) Pläne für Korrekturmassnahmen zu erstellen und Holcim überwacht deren Umsetzung. Holcim kann die Lieferanten bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und der Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit unterstützen. Holcim kann die Beziehungen mit Lieferanten beenden, wenn diese wiederholt und wissentlich den vorliegenden Verhaltenskodex verletzen und sich weigern, Verbesserungen umzusetzen. Während des Bieterverfahrens behält sich Holcim das Recht vor, Lieferanten auszuschliessen, welche die lokalen, nationalen oder internationalen Gesetze oder Vorschriften nicht einhalten. Bei priorisierten Lieferanten führt Holcim regelmässige Risikobeurteilungen in Form von Selbsteinschätzungen, Untersuchungen oder Audits durch, gemäss den lokalen Beschaffungsrichtlinien. Holcim stellt den Lieferanten Richtlinien zur Verfügung, wie sie die Erwartungen erfüllen können und wie sie bewertet werden. Erfüllt ein Lieferant unsere Anforderungen nicht, sind in einem bestimmten Holcim ist der Transparenz und dem Dialog mit den Anspruchsgruppen verpflichtet. Wir verfolgen und berichten über den Erfolg unserer nachhaltigen Beschaffung in Form einer Wertungsliste (Scorecard), die für alle Beschaffungsaufgaben innerhalb des Konzerns angewandt wird. Lieferanten sollten die Anwendung der in diesem Dokument beschriebenen Grundsätze in ihrer Lieferkette kommunizieren und unterstützen. Holcim Verhaltenskodex für Lieferanten 7

8 Holcim Gruppo (Italia) S.p.A. Acquisti Centrali Via Volta, Merone Italia Tel Fax Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier 2008 Holcim Country Company Name HGRS_A4BROCHURE_080000

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGKEIT - 1 - Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor, nicht nur für die BOLL &

Mehr

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung code of conduct Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Marken- und Handelsmarkensegment zurück, auf die wir alle stolz sein können. Unser Erfolg basiert

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten.

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten. Verhaltensmaßregeln 1 Einführung Die folgenden Verhaltensmaßregeln sind der Mindeststandard zur Erreichung unserer Ziele, der ständigen Verbesserung unseres Produktionsumfelds und der Arbeitsbedingungen

Mehr

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group

Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Gemeinsame Erklärung über Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in der BMW Group Präambel Die fortschreitende Globalisierung der Waren- und Kapitalmärkte ermöglicht es transnationalen Konzernen, globale

Mehr

Printing Sciences plc. Domino Supplier Code. Domino Printing Sciences plc

Printing Sciences plc. Domino Supplier Code. Domino Printing Sciences plc Printing Sciences plc Domino Supplier Code Erklärung von Nigel Bond Die Domino-Gruppe sieht sich stark in ethischer Verantwortung und wir können mit Stolz auf unser langjähriges verantwortungsvolles Handeln

Mehr

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner CODE OF CONDUCT für Lieferanten und Business Partner Version: 2.0 Gültig ab: 01.01.2015 Kontakt: MAN SE, Compliance Awareness & Prevention, Oskar-Schlemmer-Straße 19-21, 80807 München Compliance@man.eu

Mehr

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Deutsche Übersetzung. Im Zweifelsfall gilt das englische Original Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Ausgabe 2012 Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft

Mehr

Global Social Policy

Global Social Policy Global Social Policy Inhalt Präambel 4 Menschenrechte und OECD-Leitsätze 5 Rechtstreue 5 Beschäftigungsfreiheit 5 Kinderschutz 6 Chancengleichheit und Vielfalt 6 Umgang mit Mitarbeitern 7 Vereinigungsrecht

Mehr

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Herausgebende Funktion Corporate Procurement Zielgruppe Lieferanten und Co-Manufakturer für Nestlé Ersetzt Nestlé Principles of Purchasing

Mehr

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten

Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Kodex für Lieferanten Nachhaltigkeit in der Lieferkette Kodex für Lieferanten Kodex für Lieferanten Ethisches Verhalten und Nachhaltigkeit im Sinne von rechtlicher, ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung sind

Mehr

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften UNI E-Landers Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen 1 Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte

Mehr

verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer

verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer verhaltenskodex von Quintiles für zulieferer 2 Quintiles ist nachhaltigen betrieblichen Praktiken verpflichtet. Das Ziel des vorliegenden Verhaltenskodex für Zulieferer ( Kodex ) ist die Förderung sozialer

Mehr

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015 Verhaltenskodex Code of Conduct 1. Mai 2015 Inhalt Seite Einhaltung von Gesetzen 3 Wettbewerbs- und Kartellrecht 3 Bestechung und Korruption 4 Insiderhandel (Wertpapiergeschäfte) 4 Rechte am Arbeitsplatz

Mehr

Unser Verhaltenskodex

Unser Verhaltenskodex Unser Verhaltenskodex Lenzing Gruppe www.lenzing.com UNSER VERHALTENSKODEX. Lenzing Gruppe 3 Inhalt Unser Verhaltenskodex Anwendungsbereich 4 Verhaltensgrundsätze 5 01 Wir halten uns an Gesetze und Richtlinien

Mehr

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com Code of Conduct Die Mitarbeitenden von COMET in Europa, China, Japan und den USA verbindet die Leidenschaft für Technologie und eine ausgeprägte Unternehmenskultur. Sie bekennen sich zu gemeinsamen Werten

Mehr

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Nachhaltigkeit und Umweltschutz 11 Nachhaltigkeit und Umweltschutz Die nachfolgenden Nachhaltigkeitsbestimmungen definieren Standards und Anforderungen der Helbako GmbH an ihre Lieferanten: die Einhaltung international anerkannter Menschen

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

Leitlinie zur Nachhaltigkeit

Leitlinie zur Nachhaltigkeit Leitlinie zur Nachhaltigkeit gültig für alle Standorte (Werke und Verwaltungsstandorte) Herausgeber/Editor Scherdel GmbH R-QW Scherdelstraße 2 D-95615 Marktredwitz Tel. (0 92 31) 603 519 SCHERDEL GmbH

Mehr

Fortschritt. Maßnahmen 2008 2010. Übergreifendes CR-Management. Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen

Fortschritt. Maßnahmen 2008 2010. Übergreifendes CR-Management. Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen Übergreifendes CR-Management Weiterer Ausbau der CR-Organisation auf allen Ebenen Entwicklung von Kernindikatoren zum Nachweis der CR-Leistungen sowie zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungsprozesse

Mehr

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Präambel Volkswagen dokumentiert mit dieser Erklärung die grundlegenden sozialen Rechte und Prinzipien. Sie sind Grundlage

Mehr

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Dr. Sibyl Anwander Leiterin Qualität/Nachhaltigkeit Coop Leiterin der Nationalen Kontaktgruppe BSCI Schweiz Tagung SECO, CSR und nachhaltige Beschaffung

Mehr

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Inhaltsverzeichnis Vorwort Übersicht 5 6 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Definition und Anwendungsbereich Informationspflicht Grundsätzliche

Mehr

Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten

Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten Bayer-Verhaltenskodex für Lieferanten Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Bayer-Leitbilds sowie unserer Werte und unserer Führungsprinzipien Procurement Community Inhaltsverzeichnis VORWORT

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance!

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance! Verhaltenskodex Infinitas Learning Group Compliance Management System Be safe with Compliance! INHALT DES VERHALTENSKODEX VON INFINITAS LEARNING 1. Fairer Wettbewerb... 3 2. Korruptionsbekämpfung... 3

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014 Vorwort des Vorstands Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Einhaltung sämtlicher Gesetze einschließlich der Antikorruptionsgesetze und des Kartellrechts, von innerbetrieblichen Regelungen und

Mehr

Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung.

Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. Anständige Geschäfte. Unsere gemeinsame Verantwortung. 3»Integres Verhalten sehen wir als feste Voraussetzung für eine vertrauensvolle Partnerschaft

Mehr

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Verhaltenskodex Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Einleitung Ziel des Kodex ist es, eine solide Unternehmenskultur zu schaffen und die Integrität der Aura Light Group zu bewahren, indem wir unsere

Mehr

tecops personal GmbH

tecops personal GmbH tecops personal GmbH Unternehmensphilosophie und gesellschaftliche Verantwortung (CSR - Corporate Social Responsibility) Bericht 1. Halbjahr 2013 tecops personal GmbH, geändert 30.06.2013 CSR_1. Halbjahr

Mehr

Credit Suisse Code of Conduct für Lieferanten

Credit Suisse Code of Conduct für Lieferanten Sourcing & Vendor Management Credit Suisse Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Geltungsbereich 2 2. Geschäftliche Integrität und Ethik 2 3. Arbeits- und Sozialstandards 3 4. Umwelt 4 5. Sonstige Grundsätze

Mehr

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group

Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0. Linde Group Ethisch-rechtliche Grundsätze Beschaffung. Version 1.0 Linde Group Firemní eticko-právní zásady Règles éthico-juridiques d achat Principi etico-legali dell approvvigionamento Ethical-Legal Principles Procurement

Mehr

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin,

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin, 7459 South Lima Street Englewood, Colorado 80112 P 303 824 4000 F 303 824 3759 arrow.com ETHIK- UND VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte

Mehr

Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform)

Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform) Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform) Dibella GmbH (Dibella b.v.) Hamalandstr. 111 46399 Bocholt +Adresse des Unternehmens : (Hamelandroute 90, NL-7121 JC Aalten) +Ansprechpartner für

Mehr

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Dieser Verhaltenskodex ist der verbindliche Leitfaden für unser Handeln in allen, der MAINGAU Energie GmbH und deren Leistungen betreffenden Bereichen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

ComPlianCe leitbild Präambel

ComPlianCe leitbild Präambel Compliance Leitbild Präambel Als Familienunternehmen legen wir Wert auf partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Baupartnern. Unser oberstes Unternehmensziel, langfristige Gewinne zu erwirtschaften,

Mehr

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct)

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beteiligt sich an erfolgversprechenden Unternehmen ausgewählter Kernsektoren. Dabei investieren wir nicht nur das Geld der Aktionäre,

Mehr

Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung. Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department

Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung. Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department Sozialstandards Trends und Angebote für die Umsetzung Peter Poschen Direktor ILO Job Creation and Enterprise Development Department ZÜRICH, 19. JANUAR 2011 1 Über die ILO 1919 gegründet - Sonderorganisation

Mehr

Sartorius Verhaltenskodex

Sartorius Verhaltenskodex Sartorius Verhaltenskodex August 2010 Präambel Das Ansehen von Sartorius und das Vertrauen unserer Kunden, Mitarbeiter, Kapitalgeber, Geschäftspartner sowie der Öffentlichkeit hängen entscheidend vom Verhalten

Mehr

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik.

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik. Forderungen zur Unternehmenspolitik aus diversen Normen und Regelwerken Feststellung und Dokumentation der Forderungen zur Unternehmenspolitik verschiedener Normen und Regelwerke. Schritt 1: Hier auszugsweise

Mehr

Verantwortung in der Zulieferkette - wie weit geht Corporate Responsibility?

Verantwortung in der Zulieferkette - wie weit geht Corporate Responsibility? ich liebe es Verantwortung in der Zulieferkette - wie weit geht Corporate Responsibility? Dr. Günther Rau Daten McDonald s Deutschland 2,42 Mrd. Netto - Jahresumsatz (2005) 848 Mio. Gäste 49.000 Beschäftigte

Mehr

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe Code of Conduct Compliance in der NETZSCH-Gruppe Vorwort Liebe NETZSCH-Mitarbeiter! Compliance ist für uns mehr als ein Schlagwort. Die Gesellschafter und Geschäftsführer der NETZSCH-Gruppe wollen ein

Mehr

Volkswagen-Konzept: Nachhaltigkeit in Lieferantenbeziehungen. Monitoring und Lieferantenentwicklung

Volkswagen-Konzept: Nachhaltigkeit in Lieferantenbeziehungen. Monitoring und Lieferantenentwicklung Volkswagen-Konzept: Nachhaltigkeit in Lieferantenbeziehungen Monitoring und Lieferantenentwicklung Dr. Daniel-Sascha Roth Umwelt Strategie, K-EFUS Wolfsburg, 30. Januar 2008 1 Nachhaltigkeits-Konzept Lieferanten:

Mehr

Enterprise Information Management

Enterprise Information Management Enterprise Information Management Risikominimierung durch Compliance Excellence Stefan Schiller Compliance Consultant Ganz klar persönlich. Überblick Vorstellung The Quality Group Status Quo und Herausforderungen

Mehr

360 Kodex Code of Conduct

360 Kodex Code of Conduct 360 Kodex Code of Conduct Der Verhaltenskodex der Elmos Semiconductor AG Elmos Code of Conduct 1 Inhalt Vorwort 1 Grundsätze 1.1 Werte und Verhaltensanforderungen 1.2 Gesetzestreues Verhalten 1.3 Ansehen

Mehr

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47 Compliance Compliance ist ein unverzichtbarer Teil der Integritätskultur bei Daimler. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns an alle relevanten

Mehr

Partnerschaft mit Lieferanten. Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten

Partnerschaft mit Lieferanten. Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten Partnerschaft mit Lieferanten Diageos Standards für Geschäftsethik und Nachhaltigkeit für Lieferanten Inhalt Absichtserklärung 2 Unsere Standards 3 Geschäftstätigkeit und Integrität 3 Geschenke und Bewirtung

Mehr

Ziele, Durchführung und Grenzen. Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA

Ziele, Durchführung und Grenzen. Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA Sozial-Audits in der textilen Lieferkette Ziele, Durchführung und Grenzen Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA Übersicht Vorstellung SGS Sozial-Audits Praxis Ergebnisse / Interpretation

Mehr

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/862 Landtag 18. Wahlperiode 16.04.2013 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Mehr

INHALT EMAS ECO-MANAGEMENT AND AUDIT SCHEME ZUR PERSON UMWELTGUTACHTERAUSSCHUSS

INHALT EMAS ECO-MANAGEMENT AND AUDIT SCHEME ZUR PERSON UMWELTGUTACHTERAUSSCHUSS INHALT Vorstellung Umweltgutachterausschuss Was ist EMAS und wie funktioniert es? Der Weg zur Validierung Welche Wettbewerbsvorteile bringt EMAS? Umwelterklärung und Registrierung Das EMAS-Logo EMAS ECO-MANAGEMENT

Mehr

washtec verhaltens- und ethikkodex

washtec verhaltens- und ethikkodex washtec verhaltens- und ethikkodex umgang mit dem kodex Dieser Kodex gilt für alle Organe von WashTec und alle Tochterfirmen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Gesetze und Vorschriften des Landes befolgen,

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Definitionen 4 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Einhaltung geltenden Rechts Einhaltung wettbewerbsrechtlicher und kartellrechtlicher

Mehr

IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT?

IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT? IST IHRE LIEFERKETTE FIT FÜR DIE ZUKUNFT? BEFRAGUNG 41% 32% 24% Diese Erhebung wurde im Juli 2014 mit einer Stichprobe von 2.061 Experten unter Unternehmen aus verschiedenen Branchen weltweit durchgeführt.

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Zertifizierung von sozialer Nachhaltigkeit

Zertifizierung von sozialer Nachhaltigkeit Zertifizierung von sozialer Nachhaltigkeit Fragen und Einblick des Social Auditors Referent: Frank Felix Hartmann Themenüberblick Social Audit: Ein neuer Blickwinkel Schwerpunkte der Normen / Anforderungen

Mehr

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex Page 1 of 6 Der AT&S AT&S betrachtet den Erfolg seiner Kunden als den Schlüssel, um langfristige und nachhaltige Geschäftsergebnisse und Wachstum zu erreichen und dabei die Anforderungen seiner Aktionäre

Mehr

2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review

2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review Umwelthandbuch der Universität Bremen Seite 1 von 6 2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review 2.6.1 Ziel / Zweck Mit regelmäßig stattfindenden Umweltaudits werden die von der Universität Bremen verursachten

Mehr

Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt

Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt Richtlinie für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt Globale Richtlinie von Novartis 1. März 2014 Version HSE 001.V1.DE 1. Einleitung Unser Ziel bei Novartis ist eine führende Stellung im Bereich Gesundheit,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 2 verhaltenskodex Sic k Inhaltsverzeichnis Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 1. Geschäftsethik und -verhalten 6 2. Vertraulichkeit und Geschäftsgeheimnisse 7 3. Kartell- und Wettbewerbsgesetze

Mehr

EMAS EMAS EMAS EMAS EMAS EMAS. Ingenieurbüro Mayr GmbH. Kurzinformation vom. www.umweltberatungen.de. Eco-Management and Audit Scheme

EMAS EMAS EMAS EMAS EMAS EMAS. Ingenieurbüro Mayr GmbH. Kurzinformation vom. www.umweltberatungen.de. Eco-Management and Audit Scheme Kurzinformation vom Ingenieurbüro Mayr GmbH www.umweltberatungen.de EMAS Eco-Management and Audit Scheme EMAS EMAS EMAS EMAS EMAS Schritte zur Umsetzung der EMAS-Verordnung Seite 1 von 9 Schritte zur Umsetzung

Mehr

Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact

Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact Fortschrittsmitteilung 2012 Communication on Progress (COP) United Nations Global Compact 24. Mai 2012 1 Unterstützungserklärung für den UN Global Compact Mit der dritten Fortschrittserklärung für den

Mehr

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009

SÜDWIND-Fragebogen an. Markenhersteller und Einzelhändler, die. sozial-ökologische Kleidung verkaufen 09.01.2009 A. Unternehmensdaten Name des Unternehmens: Adresse: Ansprechperson: Gründungsdatum: Umsatz: Zahl der Beschäftigten: SÜDWIND-Fragebogen an Anteil der Auslandsfertigung bzw. Beschaffung (in % der gesamten

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Code of Conduct für Siemens Lieferanten

Code of Conduct für Siemens Lieferanten Siemens geht mit der HelpDesk-Funktion Ask us einen innovativen Weg. Damit kann das Wissen zum Thema Compliance gebündelt werden. Herausgeber: Siemens AG Corporate Supply Chain and Procurement St.-Martin-Straße

Mehr

Information Security Policy für Geschäftspartner

Information Security Policy für Geschäftspartner safe data, great business. Information Security Policy für Geschäftspartner Raiffeisen Informatik Center Steiermark Raiffeisen Rechenzentrum Dokument Eigentümer Version 1.3 Versionsdatum 22.08.2013 Status

Mehr

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 METRO GROUP: Internationale Präsenz in 2012. 746 Märkte in 29 Ländern. 404 Märkte

Mehr

CASESTUDY. Supply Chain Risk Management

CASESTUDY. Supply Chain Risk Management CASESTUDY Supply Chain Risk Management HERAUSFORDERUNGEN Kardex hat sich zum Ziel gesetzt den Einkauf weiter zu professionalisieren und zu internationalisieren. Die Globalisierung des Einkaufs ist stets

Mehr

ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen?

ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen? ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU LfU-Fachtagung Nachhaltigkeit konkret Wo anfangen? Wie umsetzen? Ulm, 17. Februar 2011 0 ISO 26000 und ihre Bedeutung für KMU 1 ISO 26000 eine nicht ganz kurze Geschichte

Mehr

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank Code of Conduct Präambel Die VP Bank verfolgt die Vision, als meistempfohlene Privatbank mit einzigartigen Kundenerlebnissen zu begeistern. Dies erfordert Kundennähe und Vertrauen. Beides fördert die VP

Mehr

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien 2013 Vom VR genehmigt und in Kraft gesetzt am 23. Mai 2013 INHALT VORWORT... 3 VERHALTENSRICHTLINIEN VON STAMM BAU AG... 4 1.

Mehr

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner

Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Nachhaltigkeitsanforderungen der BMW Group an Lieferanten und Geschäftspartner Unterlagen für Lieferanten und Geschäftspartner Inhalte 1. Einführung 2. Nachhaltigkeitsfragebogen 3. Fragebogen in der Lieferantenauswahl

Mehr

Produzierende Unternehmen: Nachhaltige Produkte und Zulieferer Absicherung einer nachhaltigen Lieferkette

Produzierende Unternehmen: Nachhaltige Produkte und Zulieferer Absicherung einer nachhaltigen Lieferkette Produzierende Unternehmen: Nachhaltige Produkte und Zulieferer Wolfgang Rempe Vice President Customized Services, TÜV Rheinland Agenda 1 2 3 4 TÜV Rheinland als Unternehmen Herausforderungen Nachhaltigkeit

Mehr

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3.1 Beendigungsarten Bürgerliches Gesetzbuch BGB 620 Beendigung des Dienstverhältnisses (1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen

Mehr

Nachhaltigkeits-/ Umweltberichte

Nachhaltigkeits-/ Umweltberichte Nachhaltigkeits-/ Umweltberichte Berichterstattungen Nachhaltigkeitsbericht Corporate Social Responsibility Bericht (CSR) Bericht mit Sozialem Schwerpunkt Umweltbericht mit Erweiterung zu Nachhaltigkeit

Mehr

Die Erklärung zur Unternehmensführung

Die Erklärung zur Unternehmensführung Die Erklärung zur Unternehmensführung nach BilMoG November 2009 AUDIT Inhalt Editorial Betroffene Unternehmen Inhalte Entsprechenserklärung ( 161 AktG) Unternehmensführungspraktiken Beschreibung von Arbeitsweise

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung. Konzepte Strukturen Schwierigkeiten. Düsseldorf, 17. Februar 2014

Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung. Konzepte Strukturen Schwierigkeiten. Düsseldorf, 17. Februar 2014 Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung Konzepte Strukturen Schwierigkeiten Düsseldorf, 17. Februar 2014 Gliederung Begriff der Nachhaltigkeit und Verwendung im rechtlichen Kontext Regelungen

Mehr

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain Monika Kraus-Wildegger 04.04.2008 1 CSR in der Supply Chain. Unternehmensrisiken der Zukunft Regulatorische Vorgaben und

Mehr

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 UN Global Compact Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 Hoppecke, 28. Juli 2015 Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner

Mehr

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex

Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher. Kodex Verantwortungsvolle Kreditvergabe für Verbraucher Kodex Präambel Unsere Verantwortung Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes sind sich ihrer Verantwortung als Kredit geber bewusst. Sie vergeben Kredite

Mehr

Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility (CSR) Einführung Umweltschutz Keine Vergeltungsmassnahmen Ehrlichkeit, ethisches Verhalten und ehrliche Handlungsweise Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Ethische Prinzipien und moralische Richtlinien

Mehr

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione Compliance-Reglement 1. Grundsätze und Ziele Compliance ist die Summe aller Strukturen und Prozesse, die sicherstellen, dass und ihre Vertreter/Vertreterinnen alle relevanten Gesetze, Vorschriften, Codes

Mehr

COMPLIANCE CODE OF CONDUCT. Richtlinien zur Formulierung und Anwendung

COMPLIANCE CODE OF CONDUCT. Richtlinien zur Formulierung und Anwendung COMPLIANCE CODE OF CONDUCT Richtlinien zur Formulierung und Anwendung 2012 Der Zweck dieser Broschüre Diese Broschüre soll dazu dienen, den Begriff Compliance zu erläutern und den russischen Unternehmen

Mehr

Management-Handbuch für Umweltmanagement nach Öko-Audit-VO. Hochschule Landshut Am Lurzenhof 1 84036 Landshut. Stand: 03.2008 Seite : 1 von 8

Management-Handbuch für Umweltmanagement nach Öko-Audit-VO. Hochschule Landshut Am Lurzenhof 1 84036 Landshut. Stand: 03.2008 Seite : 1 von 8 Management-Handbuch für Umweltmanagement nach Öko-Audit-VO Hochschule Landshut Am Lurzenhof 1 84036 Landshut Stand: 03.2008 Seite : 1 von 8 Erstellt / Geprüft:Nißl/Schachner Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

Leitlinien. zur. Beschwerdebearbeitung durch. Versicherungsunternehmen

Leitlinien. zur. Beschwerdebearbeitung durch. Versicherungsunternehmen EIOPA-BoS-12/069 DE Leitlinien zur Beschwerdebearbeitung durch Versicherungsunternehmen 1/8 1. Leitlinien Einleitung 1. Gemäß Artikel 16 der EIOPA-Verordnung 1 sowie unter Berücksichtigung von Erwägung

Mehr

ZDH-ZERT GmbH. Grundlagen zum Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001. Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand

ZDH-ZERT GmbH. Grundlagen zum Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001. Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand ZDH-ZERT GmbH Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand Grundlagen zum Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 Nutzen von Umweltmanagementsystemen Verbesserte Organisation des betrieblichen

Mehr

DWS Environmental-, Social- und Governance- Richtlinien für das Portfolio-Management

DWS Environmental-, Social- und Governance- Richtlinien für das Portfolio-Management DWS Environmental-, Social- und Governance- Richtlinien für das Portfolio-Management 2 / DWS Environmental-, Social- und Governance-Richtlinien für das Portfolio-Management Inhaltsverzeichnis 1. Leitgedanken

Mehr

COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT

COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT COMMUNICATION ON PROGRESS FOR THE UN GLOBAL COMPACT BERICHTSPERIODE MÄRZ 2014 BIS MÄRZ 2015 INHALT ERKLÄRUNG UNSERES CEOs ZUR FORTGESETZTEN UNTERSTÜTZUNG - 5 - MENSCHENRECHTE Prinzip 1 : Unternehmen sollen

Mehr

UNSERE BESCHAFFUNGSPRAKTIKEN. Copyright 2011 Boart Longyear. Alle Rechte vorbehalten

UNSERE BESCHAFFUNGSPRAKTIKEN. Copyright 2011 Boart Longyear. Alle Rechte vorbehalten UNSERE BESCHAFFUNGSPRAKTIKEN Copyright 2011 Boart Longyear. Alle Rechte vorbehalten Copyright 2011 Boart Longyear. Alle Rechte vorbehalten. INHALTSVERZEICHNIS Schreiben von Bob Barber, Vice President,

Mehr

Richtlinien nachhaltige Beschaffung

Richtlinien nachhaltige Beschaffung Richtlinien nachhaltige Beschaffung 8. November 2012 Richtlinien nachhaltige Beschaffung Seite 2/7 1. Rechtliche Grundlage Grundlage für jede Auftragsvergabe in der Gemeinde Freienbach ist die Interkantonale

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Umsatz 2013: 117.982 Mrd. EUR Mitarbeiter: 274.616 Produkte: Kraftfahrzeuge, Nutzfahrzeuge, financial Services 1 Corporate Social Responsibility Definition: "the responsibility

Mehr

Überblick über das Compliance Management System von Seves

Überblick über das Compliance Management System von Seves Überblick über das Compliance Management System von Seves 1. Chief Compliance Officer und Compliance-Beauftragte 2. Risikoanalyse und Risikobewertung 3. Unterlagen 4. Schulungen 5. Compliance-Bestätigungen

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen

Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen ab 1975 Compliance-Öko-Audits in den USA 1989 ICC-Leitfaden Umweltschutz-Audits 1990 Beginn der Entwicklung eines EG-weiten

Mehr

Konzernrichtlinie Arbeits- und Gesundheitsschutz Umwelt- und Klimaschutz

Konzernrichtlinie Arbeits- und Gesundheitsschutz Umwelt- und Klimaschutz Konzernrichtlinie Arbeits- und Gesundheitsschutz Umwelt- und Klimaschutz Herausgeber AGUS Center / Konzernentwicklung Ansprechpartner Herr Dr. Polanz / Frau Dr. Bardelmeier Geltungsbereich HOCHTIEF-Konzern

Mehr

Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum

Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum Frankenthal, am 28. Juni 2011 Prof. Dr. habil. Josef Wieland Führungsaufgaben in der Globalisierung Bereich Aufgabe Standard Compliance

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance 05 Sehr geehrte Damen und Herren, ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich heute nicht mehr ausschließlich über Umsatz und Gewinn. Die Art und Weise, wie Erfolge erzielt

Mehr

Risiken reduzieren. Kosten verringern. Leistung steigern.

Risiken reduzieren. Kosten verringern. Leistung steigern. Risiken reduzieren. Kosten verringern. Leistung steigern. Services for professional procurement. Be better informed, make better decisions. Branchenspezifische Präqualifizierung und Verwaltung von Schlüssellieferanten

Mehr