Lernsituation 4.2 Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erfolg der Maßnahme überprüfen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lernsituation 4.2 Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erfolg der Maßnahme überprüfen"

Transkript

1 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Lernsituatin 4.2 Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erflg der Maßnahme überprüfen In der Lernsituatin 4.2 Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erflg der Maßnahme überprüfen gestalten die Schülerinnen und Schüler eine Stellenanzeige auf Basis eines vrgegebenen Suchprfils (z. B. CNC-Dreher). Das Suchprfil sllte vrgegeben werden, da in den nachflgenden Lernfeldern Raum genug bleibt, Stellenanfrderungen zu bestimmen und Stellenbeschreibungen vrzunehmen (vergleiche Lernfeld 5 und 8). Handlungsprdukte Stellenanzeige, Checkliste für die Gestaltung vn Stellenanzeigen Vergleichende Übersichten ü- ber Printmedien und Jbbörsen Die Stellenanzeige sll gestaltet und anhand vn vrher erarbeiteten Kriterien bewertet werden. Die zuvr entwickelten Kriterien für gute Stellenanzeigen können mit Hilfe einer Checkliste systematisiert werden. Ggf. sllte die Checkliste zwischen Stellenanzeigen in Print- und Onlinemedien differenzieren. Im weiteren Verlauf der Lernsituatin stehen die Lernenden vr der Aufgabe, die Stellenanzeigen s zu platzieren, dass eine bestmögliche Resnanz an Bewerberanzahl und -qualität erreicht wird. Bevr die Stellenanzeige geschaltet werden kann, muss die Frage nach dem Anzeigenträger geklärt werden (W sucht ein arbeitslser CNC-Dreher nach ffenen Stellen? Mit welchen Medien kann er angesprchen werden?). Lösungsffen sllte in dieser Phase bleiben, b die Anzeige swhl in Printals auch in Onlinemedien geschaltet wird der begründet nur ein Suchkanal gewählt wird. Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch Kmbinatinsangebte vn Print- und Onlinestellenangebten, die möglicherweise bei der Auswahl Berücksichtigung finden. Um eine begründete Entscheidung für (einen) Anzeigenträger zu treffen, sind swhl Infrmatinen über Printmedien als auch über Jbbörsen einzuhlen und kriteriengeleitet auszuwerten (Intermediaselektin). Dabei können Aspekte wie Darstellungsmöglichkeiten der Anzeige, Ksten, Zielgruppenneigung, Schnelligkeit und Reichweite/Streuverluste usw. einbezgen werden. Bei Jbbörsen spielen weitere Qualitätsmerkmale wie Aktualität, Anzahl der Stellenanzeigen und Besucher, Rücklaufquten, der Angebtsumfang vn Services (Lebenslaufdatenbanken, Bewerberverwaltung,...) swie Benutzerfreundlichkeit der Seite, Suchmöglichkeiten, Integratinsgrad des E-Recruiting-Przesses zwischen Jbbörse, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Anzahl aktiver Lebensläufe, Dauer der Anzeigenveröffentlichung, Preismdelle...) eine Rlle. Im Anschluss an die Intermediaselektin muss ggf. eine Intramediaselektin durchgeführt werden. Neben allgemeinen Angebten, die den gesamten Arbeitsmarkt abdecken, gibt es zahlreiche Nischenanbieter, die sich auf eine bestimmte Branche der gar ein bestimmtes Berufsbild spezialisiert haben. Darüber hinaus gibt es Jbbörsen, die sich auf einzelne Karriere-Phasen (Praktikanten, Hchschulabslventen, Führungskräfte) spezialisiert haben, die im Hinblick auf spezielle Zielgruppen interessant sind. Der Begriff Jbbörse lässt sich in weitere Unterarten differenzieren (Karriere-Prtale, Multiplikatren, Medien-Prtale, Franchise-Betreiber,. g. Spezialbörsen swie Snderfrmen wie Rbts/Spider, Firmen-HR-Prtale, Traffic Partner, Dubletten, Arbeitgeber-Jbbörse und Jbbörsen der Persnalvermittler). Auf Grund der weit verbreiteten Nutzung des Internets und der wachsenden Bedeutung vn Jbbörsen/Stellenbörsen für die Persnalgewinnung sllte die knkrete Ausgestaltung der Lernsituatin dazu beitragen, Marktkenntnisse bzw. einen Marktüberblick über den Stellenbörsenmarkt zu gewinnen und für spezielle Stellenbesetzungsprfile die entsprechende Spezialbörse zu kennen. Kenntnisse über die Typlgie erleichtern es, einzuschätzen, b eine Verwässerung des Zielgruppenprfils bzw. Streuverluste zu befürchten ist. Inwieweit dabei in die Details gegangen wird, kann reginal mit den Ausbildungsbetrieben vr Ort abgestimmt werden. Das Fachwissen über Jbbörsen bzw. E-Rekrutierung, das in dieser Lernsituatin aufgebaut wird, kann für die nächsten Lernsituatinen sinnvll genutzt werden. Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

2 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 In der Bewertungsphase der Lernsituatin steht die Erflgsüberprüfung im Vrdergrund. Dazu müssen u. a. Kennziffern berechnet werden. Ebens können die vrher definierten Kriterien als Bewertungsmaßstab herangezgen werden. Die Lernsituatin wird durch flgende inhaltliche Aspekte abgerundet. Ein Vertiefungsaspekt umfasst die Agentur für Arbeit (Jbbörse und Dienstleistungsangebt für Unternehmen). Darüber hinaus können spezielle Aspekte des E-Recruiting thematisiert werden, beispielsweise Chancen und Prbleme des E-Recruiting. Die Erarbeitung vn wichtigen Vrschriften des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) muss in Abstimmung mit Lernfeld 5 erflgen. Das AGG berührt die unterschiedlichsten Bereiche der Persnalbeschaffung und sllte deshalb in beiden Lernfeldern die entsprechende Berücksichtigung finden. - Infrmatinsquellen für Lehrkräfte: In gängigen Fach- und Schulbüchern findet man Infrmatinen zur Handhabung des Instruments Stellenanzeige. Darüber hinaus gibt es entsprechende Checklisten im Internet. Ebens sind Infrmatinen über Print- und Jbbörsen (Beschreibungen, insbesndere Marktberichte und Rankings) im Internet zu finden, die der eigenen Orientierung dienen. Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

3 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Lernsituatinsbeschreibung 1. Ausbildungsjahr Lernfeld 4 (100 UStd.): Persnal gewinnen Lernsituatin Nr. 4.2 (_ UStd.): Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erflg der Maßnahme überprüfen Beschreibung der Lernsituatin Kmpetenzen Inhalte Sie arbeiten bei dem Persnaldienstleister JFT-Persnal GmbH, Grnaustr. 11, Drtmund, Telefn , Fax: , Website: Die JFT-Persnal GmbH ist seit über 20 Jahren swhl im kaufmännischen als auch gewerblichen Bereich in der Persnaldienstleistung erflgreich tätig. Bei der JFT- Persnal GmbH handelt es sich um ein vm Inhaber geführtes Unternehmen. Es liegt Ihnen flgender Kundenauftrag vr: Die AutZub AG, ein mittelständischer Autmbilzulieferer im Ruhrgebiet, benötigt für etwas 4 Mnate drei CNC-Dreher, um Leerlaufzeiten in der Maschinenbedienung durch langfristige Ausfälle wegen Krankheit zu vermeiden. Das vm Persnalreferenten des Autmbilzulieferers erstellte Suchprfil haben Sie bereits vrliegen (siehe Anlage). Zur Zeit arbeiten alle in Ihrem Bewerberpl vrhandenen CNC-Dreher bereits in anderen Kundenunternehmen. Berufsbezgene Kmpetenzen Die Schülerinnen und Schüler: entwerfen auf Basis eines vrgegebenen Suchprfils eine Stellenanzeige beachten rechtliche Aspekte bei der Anzeigengestaltung bestimmen Kriterien für die Mediaselektin beschaffen und strukturieren Infrmatinen über Printmedien und Jbbörsen führen kriteriengeleitet eine Inter- und Intramediaselektin durch wählen für die Anzeigenschaltung geeignete Medien aus veranlassen die Anzeigenschaltung überprüfen den Erflg der Maßnahme wenden Fachvkabular sachgerecht an Methden-, Szial- und Humankmpetenzen: Die Schülerinnen und Schüler: bestimmen den Infrmatinsbedarf beschaffen fehlende Infrmatinen und werten diese kriteriengeleitet aus setzen Methden zur Strukturierung vn Fachinhalten ein bereiten Präsentatinen selbständig vr Stellenanzeigen (Arten, Inhalte, Anfrderungs- bzw. Gestaltungskriterien, Zeitpunkt der Schaltung, Anzeigenträger). Onlineakquisitin über private Jbbörsen, Typlgie vn Jbbörsen (z. B. Karriere- Prtale, Mulitplikatren, Medien-Prtale, Franchise-Betreiber, branchen- und berufsrientierte, Karriere-Phasen rientierte, Snderfrmen wie Rbts/Spider, Firmen-HR-Prtale, Traffic Partner, Dubletten, Jbbörsen der Persnalvermittler,...) Intermediaselektin (Bewertungskriterien für Printmedien und Jbbörsen z. B. Darstellungsmöglichkeiten vn Anzeigen, Art der zu beschaffenden Stelle, Reichweite, Ksten, Termindruck, Dauer der Anzeigenschaltung, Erleichterung vn nachgelagerten Arbeitsabläufen, Kmbiangebte) Hinweise/ weitere Fächer Die Fächer des berufsübergreifenden Lernbereichs leisten ihre Beiträge auf der Grundlage der jeweiligen Fachlehrpläne im Rahmen der Bildungsgangknferenz. Deutsch/ Kmmunikatin: Infrmatinen verarbeiten: Infrmatinsquellen und -materialien auffinden Infrmatinen rdnen und zusammenstellen Vrgänge und Sachverhalte dkumentieren und darstellen Texte erstellen und präsentieren: Texte sprachlich richtig verfassen (Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung) Texte sach-, intentins-, situatins- und adressatengerecht frmulieren Texte frmgerecht und mediengerecht gestalten Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

4 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 1. Ausbildungsjahr Lernfeld 4 (100 UStd.): Persnal gewinnen Lernsituatin Nr. 4.2 (_ UStd.): Eine Stellenanzeige entwerfen, schalten und den Erflg der Maßnahme überprüfen Beschreibung der Lernsituatin Kmpetenzen Inhalte Die Auswertung vn Stellengesuchen in Zeitungen und Jbbörsen swie der Kntakt zur örtlichen Agentur für Arbeit hat gezeigt, dass das vm Kunden erstellte Suchprfil im Mment nicht bedient werden kann. Deshalb sll neben der Veröffentlichung auf der eigenen Website zusätzlich eine entsprechende Stellenanzeige geschaltet werden. Hinweise für Lehrkräfte: Für die Überprüfung der Maßnahme müssen in der Handlungsphase Vertiefen zusätzlich Daten bereit gestellt werden, damit entsprechende Kennziffern berechnet werden können bzw. der Erflg der Maßnahme überprüft werden kann. geben Infrmatinen im Arbeitsprzess und während der Präsentatin adressatengerecht weiter führen und leiten Diskussinen gestalten Teamprzesse selbständig und kperativ trainieren ihre Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen finden und bewerten Alternativen erfassen in der Gruppenarbeit entscheidungsrelevante Sachverhalte und treffen Entscheidungen vertreten und begründen getrffene Entscheidungen beurteilen die Arbeitsergebnisse kriteriengeleitet und unter Anwendung vn Feedback-Techniken nehmen Kritik angemessen an setzen Methden zur Strukturierung vn Fachinhalten ein Intramediaselektin Qualitätsmerkmale vn Jbbörsen (z. B. Zielgruppenneigung, Aktualität, Anzahl der Stellenanzeigen und Besucher, Angebtsumfang vn Services, Rücklaufquten, Onlinefunktinalität, Benutzerfreundlichkeit, Suchmöglichkeiten, Integratinsgrad des E-Recruiting-Przesses zwischen Arbeitgeber, Jbbörsen und Arbeitnehmer, Anzahl aktiver Lebensläufe,...) Printmedien (z. B. Zielgruppenbezug, Ksten, Reichweite,...) staatliche Stellenbörsen (Agentur für Arbeit (Bedeutung, Dienstleistungsangebt, Jbcenter/-börse) Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Hinweis: Abstimmung mit LF 5 erfrderlich Erflgsüberprüfung des Recruitingprzesses (Rücklaufquten, Einstellungsquten, Vrstellungsqute, Ksten- Nutzen-Analyse,...) Hinweise/ weitere Fächer Texte überarbeiten (krrigieren, erweitern, umstellen, umfrmulieren) Texte präsentieren sprachliche Kreativität entwickeln Verstehen vn Texten und Medien weiter entwickeln die Machart vn Texten beschreiben und die Gestaltung vn Texten beurteilen Massenmedien und neue Infrmatins- und Kmmunikatinstechnlgien einschätzen und reflektiert nutzen Plitik: Knzentratinsprzesse bei Jbbörsen Einfluss des Internets auf Lebensbereiche AGG: Mitwirkung und Beteiligungsrechte des Betriebsrates Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

5 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Suchprfil 1. Funktinsbezeichnung Beschreibung der Funktin CNC-Dreher 2. Persönliches Schulbildung, Aus- und Weiterbildung naher Bezug zur Berufspraxis und Ausbildung Sprachen, Auslandsaufenthalt Fachkmpetenz Mittlere Reife der Fachhchschulreife Berufsausbildung Berufsausbildung: Industriemechaniker (Zerspannung der gleichwertig) Berufserfahrung mehrere Jahre als CNC-Dreher in einem metallverarbeitenden Betrieb, Fachspezifische Weiterbildung Weiterbildung: Abgeschlssene Lehrgänge als CNC- Dreher Spezielle Kenntnisse spanabhebende Fertigung auf einer Vertikal Drehbank EDV-Kenntnisse CNC-Prgrammierung (Steuerung Sinumerik, Heidenhain, Siemens, vn Vrteil Master-CAM) Sprachen deutsch 4. Verhaltenskmpetenz Zielgerichtetes Engagement sehr wichtig Eigenverantwrtliches Handeln sehr wichtig (selbständige Arbeitsweise) Veränderungs- und Lernbereitschaft wichtig (Einstellen auf neue Situatinen) Team- und Kperatinsfähigkeit sehr wichtig Kmmunikatinsfähigkeit wichtig Analytische Fähigkeit hch (PC-Prgrammierung vn Drehteilen nach vrgegebenen Zeichnungen) Organisatinsvermögen hch (Planen und Durchführen vn Prduktinsverfahren) 5. Führungskmpetenz Auftragsparameter Dauer des Einsatzes 5 Mnate (Krankheits- und Urlaubsvertretungen) Einsatzrt ländliche Mittelstadt Starttermin in drei Wchen Arbeitszeit 35 Stunden/Wche Gehaltsrahmen nach Tarif Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

6 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Handlungsphasen der Lerngruppe Analysieren Prblemstellung erfassen (Auftragserfüllung, Knsequenzen bei Nichterfüllung) Weitere mögliche Suchwege für die zu besetzende Stelle erörtern erste Lösungsansätze sammeln Planen Prblemstellung / Arbeitsablauf knkretisieren: Beispiel für möglichen Arbeitsablauf: Gestaltung der Anzeige auf Basis des Suchprfils, Auswahl geeigneter Medien: Zeitungen, Fachzeitschriften und Jbbörsen, Vergleich der Medien z. B. unter flgenden Gesichtspunkten: Kstenvergleich, Reichweite, Online-Funktinalität, Nutzungsverhalten der Zielgruppe,...), Auswahl der Medien, Schaltung der Anzeige, Erflgsüberprüfung Mögliche Methden, Medien, Szialfrmen Erfahrungen aus dem eigenen Unternehmen einbringen Visualisierungsmethden/ Ideenfindungsmethden Suchprfil Arbeitsablauf: Strukturierungs- / Visualisierungsmethden Hinweis: ggf. kann die Anzeigengestaltung in Abhängigkeit des gewählten Anzeigenträgers erst später erflgen. Infrmatinsbedarf und mögliche Infrmatinsquellen bestimmen z.b. Gestaltungskriterien für Stellenanzeigen Entscheidungshilfen zur Mediaselektin (z. B. Print- und Onlinemedien) Erflgsüberprüfung? Kennziffern? Rechtliche Aspekte (hier AGG) den Arbeits- und Lernprzess rganisieren Absprachen zur Dkumentatin bzw. Präsentatin treffen Arbeitsaufträge in der Gruppe festlegen Terminabsprachen, Zeitplanung vrnehmen Arbeitsplan / Zeitplan Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

7 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Handlungsphasen der Lerngruppe Ausführen Fehlende Infrmatinen beschaffen Infrmatinen auswerten (z. B. vergleichende Ü- bersicht über Jbbörsen, Printmedien, Auswertung des AGG in Bezug auf die Persnalanwerbung,...) Checkliste für die Gestaltung vn Stellenanzeigen erstellen und präsentieren Kriterien für die Bewertung der Anzeigen auf Basis der Checklisten vereinbaren Analyse des Suchprfils Gestaltung der Anzeige Print- und/der Onlinemedien auswählen (Interund Intramediaselektin auf Basis der beschafften Infrmatinen) Ksten erfassen Ergebnisse präsentieren Anzeige präsentieren Ablauf der Anzeigenschaltung vrstellen (Zeitpunkt, Dauer der Schaltung, Ksten, Abwicklung...) Medienauswahl (Wahl des Anzeigenträgers) kriteriengeleitet begründen Mögliche Methden, Medien, Szialfrmen Methden für die Entscheidungsfindung Internetrecherche zur Mediaselektin Arbeit mit Gesetzestexten Methden für die Strukturierung vn Infrmatinen Einsatz entsprechender Sftware für die Anzeigengestaltung bzw. den Erstellung der Checkliste Bewerten Vrgestellte Lösungen diskutieren und bewerten Anzeigen im Hinblick auf die Gestaltung bewerten Kriterienkatalg, Checkliste Reflektieren Entscheidungsfindung reflektieren Verbesserungsvrschläge bezüglich der Anzeigengestaltung und der Checkliste frmulieren Bedeutung des Internets bei der Persnalanwerbung reflektieren den Arbeits- und Lernprzess reflektieren Fragebgen Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

8 Persnaldienstleistungskaufmann/-frau exemplarische Ausgestaltung des Lernfelds 4 Handlungsphasen der Lerngruppe Vertiefen Erflg der Anzeigenschaltung überprüfen Kennziffern berechnen, Ksten-Nutzen- Relatin einschätzen Mögliche Methden, Medien, Szialfrmen Daten für die Erflgsüberprüfung Fachtermini und Fachinhalte strukturieren (siehe Inhalte) Übersichten/Tabellen zur Mediaselektin (Jbbörsen und Printmedien) ergänzen Leistungsangebt der Agentur für Arbeit darstellen Gelerntes auf ähnliche/neue Prblemstellungen übertragen Übung: Vrschriften des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) fallbezgen anwenden Präsentatinen zu vertiefenden Aspekten erstellen Beispiele Chancen und Prbleme des E-Recruiting (Mderne) Tls des E-Recruiting Vrträge/Präsentatinen im Hinblick auf fachliche Aspekte, Präsentatinstechnik und Visualisierung beurteilen Arbeit mit Gesetzestexten Mögliche Organisatinsfrmen: Referate, Szenaritechnik, Ausstellung, Expertenbefragung usw. Andrea Schendekehl, Knrad-Klepping-Berufsklleg

Schmuttertal-Gymnasium Diedorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sozialwissenschaftliches Gymnasium www.schmuttertal-gymnasium.

Schmuttertal-Gymnasium Diedorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sozialwissenschaftliches Gymnasium www.schmuttertal-gymnasium. Dkumentatin des 16-stündigen Szialpraktikums der 8. Klassen Name des/r Schülers/ Schülerin: Datum Anzahl der abgeleisteten Stunden Art der Tätigkeit Unterschrift des/r Praktikumsbetreuers/ -betreuerin

Mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen Studiengang Jurnalistik Knzept Master kda Seite 1 STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr SEMINARBESCHREIBUNG Crssqualifizierung Prjektmanagement und Micrsft Office Prject Seminarziele: Zielgruppe: Wer Prjekte plant und steuert, benötigt hierfür ein prfessinelles IT- Tl wie Prject. Prjektmanagement-Sftware

Mehr

Forderungsmanagement (IHK)

Forderungsmanagement (IHK) Frderungsmanagement (IHK) Außenstände vermeiden Liquidität sichern - Zertifikatslehrgang - 31. August - 12. September 2015 Einführung Insbesndere in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist ein effizientes

Mehr

Nachstehend erhalten Sie Fachinformationen rund um die Durchführung von Direktmarketing- Kampagnen:

Nachstehend erhalten Sie Fachinformationen rund um die Durchführung von Direktmarketing- Kampagnen: Leitfaden zur Durchführung vn Nachstehend erhalten Sie Fachinfrmatinen rund um die Durchführung vn Direktmarketing- Kampagnen: 1 Vrbereitung / Planung 1. Zielinhalt: Bevr Sie entscheiden, b und welche

Mehr

Fahrplan zur VWA am BRG14 Linzerstraße 146 / 7. Klasse im Schuljahr 2015-16 1. Themen- und Betreuungsfindung_7.Klasse

Fahrplan zur VWA am BRG14 Linzerstraße 146 / 7. Klasse im Schuljahr 2015-16 1. Themen- und Betreuungsfindung_7.Klasse Fahrplan zur VWA am BRG14 Linzerstraße 146 / 7. Klasse im Schuljahr 2015-16 1. Themen- und Betreuungsfindung_7.Klasse Themenfindung Betreuungsfindung Themenwahl Der / die SchülerIn meldet sich per email

Mehr

Projektmanagement. I. Phase: Vorüberlegungen 1. Problem-/Themenanalyse 2. Zielerklärung 3. Teambildung und Kontakte 4. Risiken abschätzen

Projektmanagement. I. Phase: Vorüberlegungen 1. Problem-/Themenanalyse 2. Zielerklärung 3. Teambildung und Kontakte 4. Risiken abschätzen Prjektmanagement Kurzbeschreibung Vrüberlegungen Die flgenden Ausführungen geben Hinweise, wie das Ntebk- Prjekt rganisiert werden kann. 1 Ein Prjekt hne Ziele und ein Mindestmaß an Organisatin zu starten

Mehr

Certified Live Online Trainer

Certified Live Online Trainer Certified Live Online Trainer Seminarbeschreibung und Ablauf Einleitung Die Ausbildung zum Certified Live-Online Trainer hat zum Ziel, die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Mderatin virtueller Meetings,

Mehr

Prof. Dr. L. Prinz Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen E&I Häufig gestellte Fragen zur Diplomarbeit

Prof. Dr. L. Prinz Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen E&I Häufig gestellte Fragen zur Diplomarbeit Prf. Dr. L. Prinz Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen E&I Häufig gestellte Fragen zur Diplmarbeit Ziel der Diplmarbeit Allgemein: Mit der Abschlussarbeit sll nachgewiesen werden, dass in dem gewählten

Mehr

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit 1. Anfrderungen an das Unternehmen 1.1 Sicherheitsanfrderungen Gegenstand des vrliegenden Auftrags sind Lieferungen und Leistungen, die entweder ganz der teilweise der Geheimhaltung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Mehr

METHODEN DER ARBEITSBEWERTUNG

METHODEN DER ARBEITSBEWERTUNG Methden der Arbeitsbewertung METHODEN DER ARBEITSBEWERTUNG Bewertung der Gesamtanfrderungen, die eine genau definierte Tätigkeit an einen Mitarbeiter stellt summarisch Bewertung der Gesamtanfrderungen

Mehr

GLOBESECURE. Prüfungsordnung. Sachkundiger für Veranstaltungssicherheit. 4. Juli 2013 Seite 1

GLOBESECURE. Prüfungsordnung. Sachkundiger für Veranstaltungssicherheit. 4. Juli 2013 Seite 1 Prüfungsrdnung Sachkundiger für Veranstaltungssicherheit 4. Juli 2013 Seite 1 Ziel der Frtbildung und Bezeichnung des Abschlusses Ziel der Prüfung ist Knzepte zur sicheren Durchführung vn Veranstaltungen

Mehr

SUN-Projekt Eupen Unterstadt. Informationen zu den Aktionen und Maßnahmen im Themenbereich Wirtschaft

SUN-Projekt Eupen Unterstadt. Informationen zu den Aktionen und Maßnahmen im Themenbereich Wirtschaft SUN-Prjekt Eupen Unterstadt Infrmatinen zu den Aktinen und Maßnahmen im Themenbereich Wirtschaft 1 Überblick zu den bisherigen Arbeitsergebnissen im Aktinsfeld 3: Wirtschaft Grundlage der Arbeit im Aktinsbereich

Mehr

STÄDT. MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHES GYMNASIUM MÖNCHENGLADBACH. Konzeption des Differenzierungskurses Mathematik Informatik (MIf)

STÄDT. MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHES GYMNASIUM MÖNCHENGLADBACH. Konzeption des Differenzierungskurses Mathematik Informatik (MIf) Sekundarstufen I und II Sekundarstufe I mit Ganztagsangebt Knzeptin des Differenzierungskurses Mathematik Infrmatik (MIf) Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Mönchengladbach Infrmatik (Stand:

Mehr

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sollte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sollte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erfolgen. Bitte beachten Sie, dass dieses Frmular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sllte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erflgen. FRAGEBOGEN FÜR PIONIERKANTINEN Mehr NRW im Tpf Schritt 1 Angaben

Mehr

Abteilungsübergreifendes. Wartungskonzept IT-Didaktik. für die Wartung und Weiterentwicklung. der IT-Strukturen und EDV-Anlagen der Didaktik

Abteilungsübergreifendes. Wartungskonzept IT-Didaktik. für die Wartung und Weiterentwicklung. der IT-Strukturen und EDV-Anlagen der Didaktik Abteilungsübergreifendes Wartungsknzept IT-Didaktik für die Wartung und Weiterentwicklung der IT-Strukturen und EDV-Anlagen der Didaktik in den deutschen, italienischen und ladinischen Grund- Mittel- und

Mehr

Aufruf zur Interessenbekundung für das Programm. Stark im Beruf Mütter mit Migrationshintergrund steigen. ein ESF-Förderperiode 2014-2020

Aufruf zur Interessenbekundung für das Programm. Stark im Beruf Mütter mit Migrationshintergrund steigen. ein ESF-Förderperiode 2014-2020 Aufruf zur Interessenbekundung für das Prgramm Stark im Beruf Mütter mit Migratinshintergrund steigen ein ESF-Förderperide 2014-2020 Das Prgramm Stark im Beruf Mütter mit Migratinshintergrund steigen ein

Mehr

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte sind in der vrangehenden Prgrammgeneratin LEONARDO DA VINCI im Prgramm für lebenslanges Lernen zu einem festen Angebt gewrden: Prjektträger schreiben

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen Prjektbeschreibung Knsrtialprjekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen 1. Mtivatin: Defizite im Bestandskundenbereich Das Online-Banking wird zum wichtigsten Zugangsweg der Kunden

Mehr

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie Mdulbeschreibung Master f Science Angewandte Psychlgie Kursbezeichnung Scial Media: Anwendungsfelder und Herausfrderungen aus angewandt psychlgischer Perspektive Cde Studiengang Angewandte Psychlgie Bachelr

Mehr

Management-Ausbildung

Management-Ausbildung Management-Ausbildung mbt_management beratung training Villefrtgasse 13, 8010 Graz Tel.: +43 316 686 999-17 www.mbtraining.at ffice@mbtraining.at Seite 1 vn 10 Führungskräfteausbildung 2014-05-21 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Die Betriebliche Altersversorgung

Die Betriebliche Altersversorgung Die Betriebliche Altersversrgung Die Betriebliche Altersversrgung Arbeitgeberexemplar Penning Steuerberatung Clumbusstraße 26 40549 Düsseldrf Tel.: 0211 55 00 50 Fax: 0211 55 00 555 Tückingstraße 6 41460

Mehr

Zentren für Kommunikation und I nfo rmati onsvera rbeitu n g

Zentren für Kommunikation und I nfo rmati onsvera rbeitu n g ZKI e.v. 130799/3/3 Zentren für Kmmunikatin und I nf rmati nsvera rbeitu n g - r,ar Rlle der Hchschulrechenzentren im Zeitalter der Infrmatinsgesellschaft - Gllederung: Vrbemerkung I Zur Bedeutung der

Mehr

Inhalt. 2 Teambildung als Bestandteil der Personalentwicklung. 3.3.1 Organisatorischen Rahmenbedingungen. 3.3.2 Leitfragen für das Mitarbeitergespräch

Inhalt. 2 Teambildung als Bestandteil der Personalentwicklung. 3.3.1 Organisatorischen Rahmenbedingungen. 3.3.2 Leitfragen für das Mitarbeitergespräch Persnalentwicklung Inhalt 1 Einführung 2 Teambildung als Bestandteil der Persnalentwicklung 2.1 Vrteile vn Teamarbeit 2.2 Frmen der Zusammenarbeit 3 Das Mitarbeitergespräch 3.1 Ziele 3.2 Vraussetzung für

Mehr

Bewertungskriterien für das Softwareprojekt zum IT-Projektmanagement

Bewertungskriterien für das Softwareprojekt zum IT-Projektmanagement OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Infrmatik Lehrstuhl für Simulatin Bewertungskriterien für das Sftwareprjekt zum IT-Prjektmanagement 1. Zielvereinbarung Die Zielvereinbarung ist eines

Mehr

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search Ihr Partner für nachhaltigen Erflg Executive Search ManCns Persnalberatung GmbH Burgstraße 3 c D-85604 Zrneding www.mancns.de Unsere Werte Ganzheitliche Verantwrtung Wir haben immer beide Seiten, unseren

Mehr

MGPE - Führung im Alltag - Mitarbeitergespräche

MGPE - Führung im Alltag - Mitarbeitergespräche MGPE - Führung im Alltag - Mitarbeitergespräche Vn mindglbal Persnalentwicklung INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 2. DIE ENTWICKLUNGSINITIATIVE 3. INHALTSFOKUS 4. GROBER TRAININGSLEITFADEN 5. WIE WIR VORGEHEN

Mehr

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile:

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile: Haben Sie sich als Unternehmer auch schn ft die Frage gestellt, wie Sie die zunehmende Verwaltungsarbeit bewältigen können, hne direkt neue Mitarbeiter einzustellen? Haben Sie regelmäßig aufwendige Schreibarbeiten

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

Vitako-Positionspapier. Checkliste «Lizenzaudit»

Vitako-Positionspapier. Checkliste «Lizenzaudit» Vitak-Psitinspapier Checkliste «Lizenzaudit» Ansprechpartner: Danny Pannicke Referent für Infrmatinsmanagement, Vitak-Geschäftsstelle, E-Mail: pannicke@vitak.de Stand: Dezember 2013 Inhalt BEGRIFFSBESTIMMUNG...

Mehr

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft Stellungnahme der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.v. (DENEFF) zum Entwurf Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft vm 20.03.2011

Mehr

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966 Smmerprüfung 2009 Ausbildungsberuf Fachinfrmatiker/in Systemintegratin Prüfungsbezirk Ludwigshafen Herr Daniel Heumann Ausbildungsbetrieb: FH Kaiserslautern Prjektbetreuer: Herr Michael Blum Thema der

Mehr

Anwendung bibliometrischer Verfahren als Dienstleistung von Bibliotheken? Möglichkeiten & Grenzen. Sebastian Nix am 26.

Anwendung bibliometrischer Verfahren als Dienstleistung von Bibliotheken? Möglichkeiten & Grenzen. Sebastian Nix am 26. Anwendung biblimetrischer Verfahren als Dienstleistung vn Biblitheken? Möglichkeiten & Grenzen Sebastian Nix am 26. Nvember 2010 I. Kntexte Anwendungskntexte für biblimetrische Verfahren Veränderte Arbeitskntexte

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Datensicherung und Wiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA)

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Studienprgramme Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muss es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe (1749 1832) 1 Master

Mehr

Prozessmanagement (BPM) für den Mittelstand

Prozessmanagement (BPM) für den Mittelstand Przessmanagement (BPM) für den Mittelstand - Warum sich auch für mittelständische Unternehmen durch BPM Kstenvrteile und Mehrwert erzielen lassen - Management Summary Durch die Einführung eines methdischen

Mehr

Alltagsnahe Umsetzung von Wissensmanagement

Alltagsnahe Umsetzung von Wissensmanagement Alltagsnahe Umsetzung vn Wissensmanagement...der wie Sftware-Entwickler in Prjekten lernen können Dr. Jürgen Schmied & Dr. Erich Meier, methd park Sftware AG Dr. Erich Meier studierte Infrmatik an der

Mehr

ERKENNTNISSE WORLD CAFÈ

ERKENNTNISSE WORLD CAFÈ ERKENNTNISSE WORLD CAFÈ 1. Organisatrentag des BVA Welchen Anfrderungen muss eine elektrnische Akte gerecht werden? (Sina Fischer) 1. Abbildung vn Regeln der Geschäftsrdnung, des Aktenplans GO und Aktenplan

Mehr

IHK-Merkblatt Stand: 09.09.2015

IHK-Merkblatt Stand: 09.09.2015 IHK-Merkblatt Stand: 09.09.2015 HINWEIS: Dieses Merkblatt sll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vllständigkeit. Obwhl es mit größter Srgfalt erstellt wurde,

Mehr

IT-Projektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen

IT-Projektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen IT-Prjektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen Einführendes Lehrbuch und Prjektleitfaden für das taktische Management vn Infrmatinssystemen Bearbeitet vn Elske Ammenwerth, Reinhld Haux 1. Auflage

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für die Ressurcenerweiterung auf die Clud Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisatins- und Medienpsychlgie 1. Allgemeine Infrmatinen Nachflgend erhalten Sie allgemeine Infrmatinen über das Ziel

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Ntfallwiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für Prf

Mehr

Der Intel Lehren Aufbaukurs Online Ein innovatives Lehrer-Fortbildungsangebot mit freier Zeiteinteilung

Der Intel Lehren Aufbaukurs Online Ein innovatives Lehrer-Fortbildungsangebot mit freier Zeiteinteilung Der Intel Lehren Aufbaukurs Online Ein innvatives Lehrer-Frtbildungsangebt mit freier Zeiteinteilung Fast alle Lehrerinnen und Lehrer kennen das Frtbildungsprjekt Intel Lehren für die Zukunft. Rund 300

Mehr

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden Blgna-Przess und Hchschulrefrm - Knsequenzen für die Hchschulentwicklung Hchschulplitisches Frum Schleswig-Hlstein 15.11.2004 Die Umstrukturierungsprzesse an den Hchschulen in Schleswig- Hlstein aus Sicht

Mehr

Beschaffung, Implementierung und Bereitstellung von Software für das Planungs- und Baumanagement (Projektmanagementsystem)

Beschaffung, Implementierung und Bereitstellung von Software für das Planungs- und Baumanagement (Projektmanagementsystem) Verhandlungsverfahren mit vrheriger öffentlicher Auffrderung zur Teilnahme Teilnahmewettbewerb gemäß 3 EG Abs. 3c VOL/A Vergabenummer: 15 M 0006 Beschaffung, Implementierung und Bereitstellung vn Sftware

Mehr

Systemische Schuldnerberatung

Systemische Schuldnerberatung Systemische Schuldnerberatung Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung zum Systemischen Berater Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische

Mehr

Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung von Ungleichen. Paul F. Brandwein, 1994

Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung von Ungleichen. Paul F. Brandwein, 1994 Knzept zur Binnendifferenzierung Ott-vn-Taube-Gymnasium Druck abbauen Freude am Lernen vermitteln Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung vn Ungleichen. Paul F. Brandwein, 1994 Inhalt des

Mehr

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Landesbeauftragte für Datenschutz und Infrmatinsfreiheit Freie Hansestadt Bremen Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Versin 1.1 Herausgeber: Die Landesbeauftragte für Datenschutz

Mehr

Empfehlungen zu Falldokumentation und Statistik in der Schulsozialarbeit

Empfehlungen zu Falldokumentation und Statistik in der Schulsozialarbeit Empfehlungen zu Falldkumentatin und Statistik in der Schulszialarbeit 1. Vrwrt In der Schulszialarbeit bestehen bezüglich der Falldkumentatin und dem Führen vn Statistiken grsse Unterschiede. Die Fachgruppe

Mehr

Richtlinien zum Affiliate-Programm der NEU.DE GmbH Stand: Oktober 2013

Richtlinien zum Affiliate-Programm der NEU.DE GmbH Stand: Oktober 2013 Richtlinien zum Affiliate-Prgramm der NEU.DE GmbH Stand: Oktber 2013 1. Einleitung Die NEU.DE GmbH ist die deutsche Tchter der börsenntierten französischen meetic S.A. Gruppe, dem mit Abstand führenden

Mehr

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung INHALT ÜBERBLICK 3 Allgemeine Infrmatinen Ausbildungsleitung Methden Theriebezug Therie und Praxis mit echten Klienten Häufig gestellte Fragen zur Cachingausbildung COACHINGAUSBILDUNG I 7 Zielgruppe &

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

IT-Sicherheitsleitlinie

IT-Sicherheitsleitlinie IT-Sicherheitsleitlinie für die Hchschule für angewandte Wissenschaften Fachhchschule München (Hchschule München) vm: 29. Juli 2010 Präambel Die Hchschule München setzt für Arbeits- und Geschäftsprzesse

Mehr

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen Kmmentierte Präsentatin BWL - Steuern Die Duale Hchschule Baden- Württemberg Standrt Msbach (DHBW Msbach) - ehemalige Berufsakademie Msbach erweiterte im Jahr 2005 das Studienangebt. Seit Oktber 2005 existiert

Mehr

Wie Sie die Benutzerfreundlichkeit und Qualität Ihrer SAP HCM Anwendung verbessern

Wie Sie die Benutzerfreundlichkeit und Qualität Ihrer SAP HCM Anwendung verbessern Viele Unternehmen, die vr einiger Zeit SAP HCM eingeführt haben, stehen jetzt vr der Aufgabe, ihre vm SAP-System unterstützten HR-Przesse bezüglich der Benutzerfreundlichkeit und Datenqualität zu verbessern.

Mehr

Prozessmanager/in Erfolgreich Prozesse in Produktion und Logistik optimieren Fünftägiges Intensivtraining mit Workshop

Prozessmanager/in Erfolgreich Prozesse in Produktion und Logistik optimieren Fünftägiges Intensivtraining mit Workshop Przessmanager/in Erflgreich Przesse in Prduktin und Lgistik ptimieren Fünftägiges Intensivtraining mit Wrkshp Tag 1 und 2: Przessrientierung als Grundlage ganzheitlicher Effizienzverbesserung Tag 1: Einführung

Mehr

Richtlinien zum Abschluss von Werkverträgen

Richtlinien zum Abschluss von Werkverträgen Richtlinien zum Abschluss vn Werkverträgen April 2005 I. Vrbemerkung Alle Arbeitsleistungen, die im Rahmen der Erledigung vn Aufgaben der Universität - einschließlich Drittmittel geförderter Frschungsvrhaben

Mehr

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden.

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden. Web Transactin Die Schnittstelle zwischen Webshp und Warenwirtschaft Mit der Schnittstelle WebTransactin können Webshpsysteme vn Drittanbietern vllständig an MKS Gliath angebunden werden. Das Mdul MKS

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services (der/die Service(s)

Mehr

Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH

Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH Caching Przess der persönlichen Entwicklung Unterstützung zielrientierten Handelns Linssen-Rausch GmbH Kaiserstraße 34, 53113 Bnn, 0228 / 2420551 Geschäftsführung:

Mehr

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Oktber 2009 Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Die Möglichkeit, in der Winterperide (15. Nvember bis 15. März), gewerbliche Arbeitnehmer bei schlechter Witterung mit eintägiger

Mehr

Nur was wir in Sprache packen können, können wir bearbeiten

Nur was wir in Sprache packen können, können wir bearbeiten Leitfaden Dieser Leitfaden bietet Führungskräften die Möglichkeit, sich mit ihrer neuen Führungsaufgabe auseinanderzusetzen und sich im Rahmen einer Selbstreflexin für das Thema Führung zu sensibilisieren.

Mehr

Berufs und Weiterbildungszentrum Uri Abteilung Handwerk, Technik und Gesundheit. Schullehrplan. zweijährige Grundbildung mit Attest (EBA)

Berufs und Weiterbildungszentrum Uri Abteilung Handwerk, Technik und Gesundheit. Schullehrplan. zweijährige Grundbildung mit Attest (EBA) Allgemeine Bildung Berufs und Weiterbildungszentrum Uri Abteilung Handwerk, Technik und Gesundheit Schullehrplan zweijährige Grundbildung mit Attest (EBA) gültig ab Schuljahr 2009 / 2010 Autrenteam: Erich

Mehr

- eine Marktanalyse erstellen - Markt, Konkurrenz, Standort. - sich bei Experten informieren - Businessplan

- eine Marktanalyse erstellen - Markt, Konkurrenz, Standort. - sich bei Experten informieren - Businessplan Lehrplan der Bayerischen Hauptschule Kmmunikatinstechnischer Bereich Kmmunikatinstechnischer Bereich M10 In dieser Jahrgangsstufe liegt der Schwerpunkt in der Bewältigung kmplexer Aufgaben. Die Schüler

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe

Installationsanleitung und Schnellhilfe Installatinsanleitung und Schnellhilfe dsbassist Demal GmbH Tel. (09123) 18 333-30 www.demal-gmbh.de Sankt-Salvatr-Weg 7 Fax (09123) 18 333-55 inf@demal-gmbh.de 91207 Lauf/Pegnitz Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen...

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Voraussetzungen: Ausbildungsdauer:

Voraussetzungen: Ausbildungsdauer: Vraussetzungen: min. eine 4B Ausbildung in der Metallverarbeitung, ein GESELLENBRIEF im Bereich Metallverarbeitung der Abitur in der Metallverarbeitung Der ideale Berufe für junge Leute, die swhl auf einem

Mehr

Pilotprojekt Mobile Handwerker für die Museen und Gedenkstätten im Landkreis Celle

Pilotprojekt Mobile Handwerker für die Museen und Gedenkstätten im Landkreis Celle Piltprjekt Mbile Handwerker für die Museen und Gedenkstätten im Landkreis Celle erstellt vn S. Abel, Juni 2003 1. Hintergrund und Zielsetzung des Piltprjektes Im Landkreis Celle gibt es zurzeit etwa 25

Mehr

Herzlich Willkommen zu. Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung. www.svea project.eu

Herzlich Willkommen zu. Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung. www.svea project.eu Herzlich Willkmmen zu Web 2.0 Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und der Erwachsenenbildung Überblick Präsentatin SVEA Vrstellungsrunde inkl. Erwartungsabfrage Grundlagenvermittlung Web 2.0 Erflgsfaktren

Mehr

Einladung zur Teilnahme am Nachhaltigkeitspreis 2015 des Forums mineralische Rohstoffe

Einladung zur Teilnahme am Nachhaltigkeitspreis 2015 des Forums mineralische Rohstoffe Wien, August 2015 Einladung zur Teilnahme am Nachhaltigkeitspreis 2015 des Frums mineralische Rhstffe Machen Sie mit beim Nachhaltigkeitspreis 2015 des Frums mineralische Rhstffe! Der Nachhaltigkeitspreis

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Hallo und willkommen! Weiterbildung und Social Media - Kompetenzbedarf der Bildungsbranche

Hallo und willkommen! Weiterbildung und Social Media - Kompetenzbedarf der Bildungsbranche 1 Feedback geben Hall und willkmmen! Weiterbildung und Scial Media - Kmpetenzbedarf der Bildungsbranche Chatten Referentin Dr. Katja Bett 2 Miteinander kmmunizieren Sie können sich jederzeit im Chat zu

Mehr

Deployment Werkzeug zu Informatica Power- Center (IPC)

Deployment Werkzeug zu Informatica Power- Center (IPC) Pflichtenheft zur Offertanfrage Deplyment Werkzeug zu Infrmatica Pwer- Center (IPC) Titel Deplyment Werkzeug zu Infrmatica PwerCenter (IPC) Status Bereit zum Versand Prjektname Infrmatica Deplyment Tl

Mehr

Projekt-Pfad-Finder. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule!

Projekt-Pfad-Finder. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule! Prjekt-Pfad-Finder Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule! Gesundheit ist kein Zustand, sndern eine Verfasstheit, ist kein Ideal und nicht einmal ein Ziel. Gesundheit ist ein Weg, der sich bildet,

Mehr

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

Optimierung Front-Office Systemlandschaft

Optimierung Front-Office Systemlandschaft Optimierung Frnt-Office Systemlandschaft Iv Pelzmann / Hendryk Braun Inhalt Einleitung... 1 Begriffsdefinitin Frnt-Office-System... 2 Marktsituatin... 3 Gründe und Ursachen des Status Qu... 3 Fragestellung

Mehr

Stelle Vorgelegt am Angenommen am Abgelehnt am Bund 04.12.2006 02.01.2007 Land Salzburg 04.12.2006 19.12.2006 Alle übrigen Länder

Stelle Vorgelegt am Angenommen am Abgelehnt am Bund 04.12.2006 02.01.2007 Land Salzburg 04.12.2006 19.12.2006 Alle übrigen Länder Betrieb vn E-Gvernment- Kmpnenten Knventin egv-betr 1.0.0 Empfehlung mehrheitlich Kurzbeschreibung Eine wesentliche Vraussetzung für die Akzeptanz vn E- Gvernment-unterstützten Dienstleistungen ist die

Mehr

Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung) Kommunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vogelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda)

Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung) Kommunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vogelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda) Interessenbekundungsverfahren (Angebtsauffrderung) für die Kmmunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vgelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda) vertreten durch Vgelsberg Cnsult Gesellschaft für Reginalentwicklung

Mehr

Kaufmann/Kauffrau mit kaufm. Berufsmaturität

Kaufmann/Kauffrau mit kaufm. Berufsmaturität Kaufmann/Kauffrau mit kaufm. Berufsmaturität 3-jährige Ausbildung mit Berufsmaturitätszeugnis Berufsbeschreibung Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung mit Kaufmännischer Berufsmaturität (M-Prfil):

Mehr

SEPA-Checkliste für Firmenkunden

SEPA-Checkliste für Firmenkunden SEPA-Checkliste für Firmenkunden 1. Checkliste für den generellen SEPA-Einstieg: Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwrtliche(n) für Ihre Firma? erledigt am:..... Ist vrhanden Name der(s) SEPA-Verantwrtlichen:.

Mehr

Information für Interessenten am europäischen Mobilitätsprogramm SESAM für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung

Information für Interessenten am europäischen Mobilitätsprogramm SESAM für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung 1/5 Infrmatin für Interessenten am eurpäischen Mbilitätsprgramm für Persnen mit abgeschlssener Berufsausbildung Was bietet? wurde 1992 vm Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) initiiert und zunächst

Mehr

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Was ist ein Enterprise Wiki? Ein Enterprise Wiki (auch Crprate Wiki der Organsiatinswiki) ist ein Wiki, welches typische Funktinalitäten

Mehr

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service)

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service) Service-Beschreibung Implementatin Cnsulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vr-Ort-Service) Einleitung zu Ihrer Servicevereinbarung Dieser Beratungsservice (der Service ) umfasst den

Mehr

Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Lebenslauf Lichtbild

Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Lebenslauf Lichtbild Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Mltkestr. 59, D-72072 Tübingen, Mbile: +49 176380 98 626, Festnetz: +49 7071-369 114, Fax: +49 3212/1135961 mylabadi@web.de Webseite: www.mylabadi.de Bitte

Mehr

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU Spnsringknzept für die 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitsknferenz für KMU ausgerichtet vm INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressurcenplanung e. V. am 20. und 21. März 2013 in Riesa Warum

Mehr

Certified Foundation Level Business Analyst (CFLBA) Lehrplan

Certified Foundation Level Business Analyst (CFLBA) Lehrplan (CFLBA) Lehrplan Versin 1.1 Deutschsprachige Ausgabe 10. Dezember 2013 Internatinal Qualificatins Bard fr Business Analyse Cpyright-Hinweis Das vrliegende Dkument darf als Ganzes der in Auszügen vervielfältigt

Mehr

2. Forschungsfrage, Hypothesenbildung: Es muss eine Forschungsfrage geben! Nur dadurch ist eine Arbeit zielgerichtet, bekommt sie Stringenz.

2. Forschungsfrage, Hypothesenbildung: Es muss eine Forschungsfrage geben! Nur dadurch ist eine Arbeit zielgerichtet, bekommt sie Stringenz. ECKDATEN EINER VORWISSENSCHAFTLICHEN ARBEIT S wie die Vrwissenschaftliche Arbeit prjektiert ist ( Seite 1 der ARBEITSUNTERLAGEN ZUM BUNDESSEMINAR vn Katharina Henz), ergeben sich flgende wichtige Punkte:

Mehr

Enterprise Business Intelligence Method

Enterprise Business Intelligence Method Serwise AG Merkurstrase 23 8400 Winterthur Tel. 052 266 06 51 Dezember 2004 Enterprise Business Intelligence Methd Ein kmpletter Lifecycle für erflgreiche Business Intelligence Prjekte im Enterprise Umfeld

Mehr

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit ebk Erflgreiches Callcenter 2011 Markus Grutzeck, Grutzeck-Sftware GmbH Seite: 51 11 Real Time Interactin Management CRM in Echtzeit Autr: Thmas Geiling Um den Erflg Ihres Unternehmens zu gewährleisten,

Mehr

Personalentwicklungskonzept. Stadt Meckenheim. Zukunftsorientierte Personalsteuerung und Stellenbewirtschaftung

Personalentwicklungskonzept. Stadt Meckenheim. Zukunftsorientierte Personalsteuerung und Stellenbewirtschaftung Persnalentwicklungsknzept Stadt Meckenheim Zukunftsrientierte Persnalsteuerung und Stellenbewirtschaftung Meckenheim, im Dezember 2013 Persnalentwicklungsknzept Gliederung Seite 1 Einleitung 1.1 Vrwrt

Mehr

Business-Implikationen von SEPA Cards Clearing (SCC)

Business-Implikationen von SEPA Cards Clearing (SCC) Business-Implikatinen vn SEPA Cards Clearing (SCC) Hintergrund Im Zuge der Umsetzung des einheitlichen eurpäischen Zahlungsverkehrsraumes (SEPA) wurden nicht nur spezielle Abwicklungsfrmate für Überweisungen

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

Checkliste: Agenturselektion

Checkliste: Agenturselektion Checkliste: Agenturselektin Wie wählt man die passende Agentur? Die Wahl der passenden Agentur ist nicht ganz einfach. Es lhnt sich deshalb, bei der Evaluatin srgfältig vrzugehen und ein paar Punkte zu

Mehr

Deutsch auf muttersprachlichem Niveau (DaM)

Deutsch auf muttersprachlichem Niveau (DaM) Schulcurriculum Deutsch auf muttersprachlichem Niveau (DaM) Klasse 8 Deutsche Schule Helsinki Malminkatu 14 00100 Helsinki Finnland Stand: 1. Juni 2015 1. Einleitende Bemerkungen Der Deutschunterricht

Mehr

Prozessmanagement im HR-Bereich. Insight 2012 Seite 1

Prozessmanagement im HR-Bereich. Insight 2012 Seite 1 Przessmanagement im HR-Bereich Insight 2012 Seite 1 Vrtrag Bis 2004: Leitung Prduktservice und Kundenbetreuung bei namhaftem österreichischen Sftwareunternehmen Seit 2005: selbständig - Ammnit Beate Cerny,

Mehr

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich -

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - Baden-Württemberg INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - PRESSEMITTEILUNG 11. September 2008 Datenschutzaufsichtsbehörden verhängen gegen Lidl-Vertriebsgesellschaften

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. INTERREG IVA Projekt MARRIAGE

Öffentliche Ausschreibung. INTERREG IVA Projekt MARRIAGE 25.01.2013 Öffentliche Ausschreibung INTERREG IVA Prjekt MARRIAGE - Planung, Umsetzung, Bau, Transprt und Mntage vn Messeständen für die Präsentatin der Partnerreginen unter der Dachmarke SOUTH COAST BALTIC

Mehr