Professor Dr. Jörg Eisele

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Professor Dr. Jörg Eisele"

Transkript

1 Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Computerstrafrecht CT Stand: Professor Dr. Jörg Eisele Veröffentlichungen (Liste, DE) I. Monographien... 1 II. Kommentierungen Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch (Mitherausgeberschaft)... 2 III. Herausgeberschaft... 2 IV. Beiträge in Sammelwerken... 3 V. Aufsätze... 4 VI. Entscheidungsbesprechungen... 7 VII. Rezensionen... 8 VIII. Übungsklausuren... 8 IX. Weiteres... 9 X. Im Erscheinen... 9 XI. In Vorbereitung / aktuelle Projekte... 9 I. Monographien 1. Haftungsfreistellung von Vereinsmitgliedern und Vereinsorganen in nichtwirtschaftlichen Vereinen, Schriften zum Bürgerlichen Recht, Band 206, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1998, 211 Seiten (Dissertation). 2. Die Regelbeispielsmethode im Strafrecht, Zugleich ein Beitrag zur Lehre vom Tatbestand, Tübinger Rechtswissenschaftliche Abhandlungen, Band 97, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2004, 474 Seiten (Habilitationsschrift). 3. Strafrecht Besonderer Teil 1 (Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit), Studienreihe Rechtswissenschaft, Verlag Kohlhammer, Stuttgart, a) 1. Auflage 2008, 432 Seiten, b) 2. Auflage 2012, 527 Seiten, Seite 1

2 c) 3. Auflage 2014, 537 Seiten. 4. Strafrecht Besonderer Teil 2 (Eigentums-, Vermögens-, Urkundendelikte), Studienreihe Rechtswissenschaft, Verlag Kohlhammer, Stuttgart, a) 1. Auflage 2009, 479 Seiten, b) 2. Auflage 2012, 434 Seiten. 5. Strafrechtliche Grenzen der Arbeitnehmerüberwachung - Compliance im Datenschutzrecht, Schriften zur Compliance (Band 3), Verlag Nomos, 2012, 116 Seiten. 6. Computer- und Medienstrafrecht, Verlag C.H. Beck, München 2013, 246 Seiten. II. Kommentierungen Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch (Mitherausgeberschaft) 7. Vorbem. zu 13 ff. StGB (Grundlagen der Strafbarkeit), a) 27. Auflage 2006 (65 Seiten), b) 28. Auflage 2010 (60 Seiten), c) 29. Auflage 2014 (59 Seiten) bis 184 f StGB (Sexualstrafrecht), a) 27. Auflage 2006 (132 Seiten), b) 28. Auflage 2010 (132 Seiten), c) 29. Auflage 2014 (135 Seiten) bis 200 StGB (Beleidigungsdelikte), a) 28. Auflage 2010 (56 Seiten, mit PD Dr. Schittenhelm), b) 29. Auflage 2014 (56 Seiten, mit PD Dr. Schittenhelm) bis 206 (Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimnisbereichs), a) 28. Auflage 2010 (73 Seiten), b) 29. Auflage 2014 (75 Seiten) bis 233 b StGB (Menschenhandel), a) 27. Auflage 2006 (16 Seiten), b) 28. Auflage 2010 (17 Seiten), c) 29. Auflage 2014 (18 Seiten) bis 241 a StGB (Freiheitsdelikte), a) 28. Auflage 2010 (68 Seiten), b) 29. Auflage 2014 (76 Seiten). 13. Vorbem. zu 298 ff. (Straftaten gegen den Wettbewerb), 29. Auflage 2014 (21 Seiten). 14. Vorbem. zu 331 ff. (Bestechungsdelikte), 29. Auflage 2014 (42 Seiten). III. Herausgeberschaft 15. Althammer/Eisele/Ittner/Löhnig (Hrsg.), Schriften zur Mediation und außergerichtlichen Konfliktbeilegung, Wolfgang Metzner Verlag, Frankfurt a.m., Band 1: Grundfragen und Grenzen der Mediation, Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen, 2012, 76 Seiten; eigener Beitrag: Der Gütegedanke im Strafprozess, das Element der Freiwilligkeit und seine europäische Perspektive, S Seite 2

3 16. Eisele/Koch/Theile (Hrsg.), Der Sanktionsdurchgriff im Unternehmensverbund, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014; eigener Beitrag: Die bußgeldrechtliche Haftung des Rechtsnachfolgers, S Mitherausgeber der Tübinger Schriften zum internationalen und europäischen Recht, Duncker & Humblot, Berlin. IV. Beiträge in Sammelwerken 18. Zur systematischen Stellung des 5 TDG bei der Prüfung der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Internet-Providern, in: Beiträge zur juristischen Informatik (BJI), Bd. 23: Regulierung in Datennetzen, 2000, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 19. Strafantrag, Ermächtigung, Strafverlangen, in: Ergänzbares Lexikon des Rechts, 11/2000, S. 1-4 (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 20. Strafrechtliche und strafprozessuale Fragen, 30, in: Haft/Schlieffen (Hrsg.), Handbuch Mediation, 2002, S a) Strafrecht und Strafprozess, 32, in: ebd., 2. Auflage 2009, S (erweitert um das Kapitel Mediation im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren ). 21. Auswirkungen des 241 a BGB auf das Strafrecht, in: Gedächtnisschrift für Dieter Meurer, 2002, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 22. Wie wirkt sich der error in persona des Haupttäters auf den Gehilfen aus?, in: Gedächtnisschrift für Rolf Keller, 2003, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 23. Kommunikationsfähigkeit, 62-67, in: Römermann/Paulus (Hrsg.), Schlüsselqualifikationen für Jurastudium, Examen und Beruf, Ein Lehrbuch, 2003, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 24. Der strafrechtliche Schutz von Erbaussichten durch den Betrugstatbestand Zugleich ein Beitrag zur Bedeutung des Zivilrechts für das Strafrecht, in: Festschrift für Ulrich Weber, 2004, S Harmonisierung des Umweltstrafrechts in der Europäischen Union, in: Pache (Hrsg.), Die Europäische Union Ein Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts?, 2005, S Grund und Grenzen abstrakter Gefährdungsdelikte, in: Heinz (Hrsg.), Risiko und Prognose, Rechtliche Instrumente zur Regelung von Gefährdungen in Korea, Japan und Deutschland aus zivil-, öffentlich- und strafrechtlicher Sicht, Vorträge des 2. trilateralen - deutsch-japanisch-koreanischen - Seminars v Juni 2006 in Konstanz, Konstanz a) Chinesische Übersetzung, in: criminal law review, Vol. 14, law press china, 2008, S b) Spanische Übersetzung, Razón y límites del delito de peligro abstracto, in: gaceta penal y procesal penal, Nr. 14, 2010, Peru, S Elektronischer Informationsaustausch im Rahmen der polizeilich-justiziellen Zusammenarbeit in der EU, in: Petrova (Hrsg.), Processus Criminalis Europeus, Festschrift für Hans-Gert Pöttering, Plovdiv 2008, S Seite 3

4 28. Hypothetische Einwilligung im Strafrecht, in: Festschrift für Hans-Wolfgang Strätz, 2009, S ; spanische Übersetzung: El consentimiento hipotético como causal de justificación, in: Revista peruana de ciencias penales, Band 23, 2012, S Bedeutung des corpus delicti im Strafverfahren der Frühen Neuzeit, auf: historicum.net, v Volltext online 30. Fälschung beweiserheblicher Daten bei Anmeldung eines ebay-accounts unter falschem Namen, in: Festschrift für Ingeborg Puppe, 2011, S Datenverkehr und Datenschutz im Rahmen der polizeilichen und justitiellen Zusammenarbeit ( 49, 50), in: Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht (Hrsg.), Europäisches Strafrecht, 2011, S Tatort Internet: Cyber-Grooming und der Europäische Rechtsrahmen, in: Festschrift für Wolfgang Heinz, 2012, S Umsetzung der Cybercrime-Konvention des Europarates in nationales Strafrecht, Vortrag auf der 1. Georgischen Strafrechtslehrertagung, in: Turava (Hrsg.), Strafrechtswissenschaft in einem zusammenwachsenden Europa, 2012, S Die Rolle des Europäischen Strafrechts bei Umweltkatastrophen, in: Rengier (Hrsg.), Die Rolle des Rechts bei der Bewältigung von Katastrophen, Tagungsband, 5. Trilaterales deutsch-japanisch-koreanisches Kolloquium, Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS), Link: S Criminal Compliance und Datenschutzstrafrecht, in: Rotsch (Hrsg.), Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft, 2013, S Límites penales a la vigilancia de las comunicaciones del empleado, in: Valero (Hrsg.), La protección de los datos personales en Internet ante la innovación tecnológica, 2014, S Objektive Zurechnung bei illegalen Straßenrennen, in: Festschrift für Kristian Kühl, 2014, S Kapitel Arbeitsstrafrecht, Datenschutzstrafrecht und Internetstrafrecht ( 22, 23 und 25), in: Rotsch (Hrsg.), Handbuch Criminal Compliance, Nomos Verlag, Baden-Baden, a) 22: Arbeitsstrafrecht (40 Seiten) b) 23: Datenschutzstrafrecht (36 Seiten) c) 25: Internetstrafrecht (15 Seiten). V. Aufsätze 39. Der vorzeitige unentgeltliche Einzug des Mieters in die Wohnung, in: Wohnungswirtschaft und Mietrecht (WM) 1997, S ). 40. Die unverschuldete Beteiligung an einer Schlägerei, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft, ZStW 110 (1998), S Der Verzicht auf die Fahrerlaubnis als Instrument zur Beendigung von Strafverfahren, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 1999, S Seite 4

5 42. Internationale Bezüge des Strafrechts, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2000, S Einführung in das Europäische Strafrecht Sanktionskompetenzen auf europäischer Ebene, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2000, S Europäisches Strafrecht Systematik des Rechtgüterschutzes durch die Mitgliedstaaten, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2000, S Abstandnahme von der Tat vor Versuchsbeginn bei mehreren Beteiligten, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft (ZStW) 112 (2000), S Einführung in die Rechtsfragen des Datenverkehrs im Internet, in: Juristische Schulung (JuS) 2001, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 47. Zur Bedeutung des 231 II StGB nach dem 6. Strafrechtsreformgesetz, in: Juristische Rundschau (JR) 2001, S Untreue in Vereinen mit ideeller Zielsetzung, in: Goltdammer s Archiv (GA) 2001, S Einflussnahme auf nationales Strafrecht durch Richtliniengebung der Europäischen Gemeinschaft, in: Juristenzeitung (JZ) 2001, S Strafrechtliche Verantwortlichkeit beim Missbrauch kartengestützter Zahlungssysteme, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2002, S (gemeinsam mit Frank Fad). 51. Außergerichtliche Streitbeilegung und Mediation, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2003, S a) Überarbeitete Fassung, in: Hanyang Law Review, Vol. 22 No. 2, Dezember 2005, S Recht und Gerechtigkeit im Mediationsverfahren, in: Zeitschrift für Rechtsphilosophie (ZRP), 2003, S Die Berücksichtigung der Beschuldigtenrechte der EMRK im deutschen Strafprozess aus dem Blickwinkel des Revisionsrechts, in: Juristische Rundschau (JR) 2004, S Wissenszurechnung im Strafrecht - dargestellt am Straftatbestand des Betruges, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft, ZStW 116 (2004), S Strafrechtlicher Schutz vor unbefugten Bildaufnahmen Zur Einführung eines 201 a in das Strafgesetzbuch, in: Juristische Rundschau (JR) 2005, S Die Bedeutung der Europäischen Menschenrechtskonvention für das deutsche Strafverfahren, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2005, S ; El Significado del Convebio Europeo de Derechos Humanos para el derecho penal nacional alemán (überarbeitete Fassung), in: Revista Iusta N 32, Universidad Santo Tomás, Bogotá, Januar - Juni 2010, S Die einzelnen Beschuldigtenrechte der Europäischen Menschenrechtskonvention, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2005, S Die Regelbeispielsmethode: Tatbestands- oder Strafzumessungslösung?, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2006, S Der Tatbestand der Gefährdung des Straßenverkehrs ( 315c StGB), in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2007, S Seite 5

6 60. Derecho y tortura: Entre la defensa policial contra peligros y la persecución penal: Hacia la utilización en el proceso penal de una declaración obtenida bajo amenaza de tortura, in: Revista Iusta N 28, Universidad Santo Tomás, Bogotá, Januar bis Juni 2008, S ; Aktualisierte Fassung, in: gaceta penal y procesal penal, Nr. 13, 2010, Peru, S Nötigung durch Gewalt im Straßenverkehr, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2009, S Derecho penal del medio ambiente y derecho administrativo, in: Revista Juridica del Peru, Nr. 113, 2010, Peru, S Zur Strafbarkeit von sog. Kostenfallen im Internet, in: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2010, S Payment Card Crime: Skimming, in: Computer und Recht (CR) 2011, S Öffentliche Streitbeilegungsverfahren - Zwischen Mediation, Schlichtung, Moderation und Schaulaufen der Akteure, in: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2011, S "Mehr Sicherheit für Häuslebauer"? - Strafbarkeit nach 203 StGB bei Abtretung notleidender Forderungen durch öffentlich-rechtliche Kreditinstitute?, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS) 2011, S Strafbarkeit der Zwangsheirat nach 237 StGB im Lichte des Internationalen Straf- und Privatrechts, gemeinsam mit RA Christian Friedrich Majer, in: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2011, S Versuch, Rücktritt und Berichtigung der Aussage bei den Aussagedelikten, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2011, S Freiverantwortliches Opferverhalten und Selbstgefährdung, in: Juristische Schulung (JuS), 2012, S ; Spanische Übersetzung: El comportamiento bajo responsabilidad libre de la victima, in: Revista Peruana de Ciencias Penales, Band 24, Arbeitnehmerüberwachung und Compliance unter Berücksichtigung der Cybercrime- Konvention, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtdogmatik (ZIS) 2012, S Der Kernbereich des Computerstrafrechts, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2012, S Jurisdiktionskonflikte in der Europäischen Union: Vom nationalen Strafanwendungsrecht zum Europäischen Kollisionsrecht?, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft (ZStW) 125 (2013), S Pornografische Inhalte in modernen Kommunikationsmedien Zugleich ein Beitrag zum Schriftenbegriff des 11 Abs. 3 StGB, in: Recht der Jugend und des Bildungswesens (RdJB) 2/2013, S Gesamtschuldnerische Haftung - Eine neue Rechtsfigur im Sanktionenrecht, in: Zeitschrift für Wirtschafts- Steuerstrafrecht (wistra) 2014, S Die verwaltungsrechtliche Genehmigungsfiktion im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2014, S d - eine rechtspolitisch verfehlte Norm, in: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2014, S Seite 6

7 77. Strafprozessführung durch Medien - Zur Weitergabe von Informationen durch Verfahrensbeteiligte zum Zwecke der Kriminalberichterstattung, in: Juristenzeitung (JZ) 2014, S Notwendige Begrenzungen des 201a StGB nach dem 49. StÄG, gemeinsam mit Johann Sieber, in: Strafverteidiger (StV) 2015, S VI. Entscheidungsbesprechungen (seit Mai 2015 ständiger Mitarbeiter der Rechtsprechungsübersicht der Juristischen Schulung JuS) 79. Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 5. August ARs (VS) 2/98, Rechtsweg zur Überprüfung nichtrichterlich angeordneter abgeschlossener Durchsuchungen, in: Strafverteidiger (StV) 1999, S Besprechung von BGH, Urteil vom 15. September StR 290/98, Brandstiftungsdelikte, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 1999, S Besprechung von BGH, Beschluss vom 3. Februar StR 549/98, Rücktritt vom versuchten Totschlag, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 1999, S Besprechung der Entscheidungen BayObLG, Beschluss vom 17. Mai St RR 84/99; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 30. April Ss 192/98; HansOLG Hamburg, Beschluss vom 31. März 1999 II a - 28/99 (1 Ss 17/99), Sachbeschädigung durch Graffiti, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2000, S Besprechung von BGH, Urteil vom 16. Mai 2000 VI ZR 90/99, Deliktische Haftung des Arbeitgebers bei Vorenthalten von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung i.s.d. 266a StGB, in: Lindenmaier-Möhring (LM) 11/2000, Nr. 49 BGB 823; StGB 266 a, Bl Besprechung von BGH, Urteil vom 25. Juli StR 169/00, Pflicht zur Bestellung eines Verteidigers aufgrund Art. 6 Abs. 3 Buchst. d EMRK, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2001, S Besprechung von BGH, Urteil vom 22. November StR 331/00, Strafbarkeit wegen fahrlässiger Tötung bei Notwehrprovokation, in: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2001, S Besprechung von BGH, Urteil vom 21. September StR 284/00, Fälschung von Zahlungskarten, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2001, S Besprechung von BGH, Beschluss vom 21. März StR 48/01, Rechtfertigung durch Notwehr beim Fahrlässigkeitsdelikt, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2001, S Besprechung von BGH, Urteil vom 25. Juni StR 103/02, Wissentliches Handeln i.s.d. 226 II StGB bei Tötungsabsicht, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2003, S Besprechung von BGH, Beschluss vom 15. Oktober StR 300/03, Hypothetische Einwilligung bei ärztlichen Aufklärungsfehlern, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2005, S Seite 7

8 90. Besprechung von BGH, Beschluss vom 29. November StR 493/06, Recht auf konfrontative Befragung nach Art. 6 Abs. 3 lit. d EMRK, in: Juristische Rundschau (JR) 2007, S Besprechung von EuGH, Urteil vom C-440/05, Nichtigkeit des Rahmenbeschlusses zur Verstärkung des strafrechtlichen Rahmens zur Bekämpfung der Verschmutzung durch Schiffe, in: Juristenzeitung (JZ) 2008, S Besprechung von BGH, Beschluss vom 20. Dezember StR 558/07, Wissenszurechnung beim Betrug, in: Juristenzeitung (JZ) 2008, S Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschluss vom Ws 29/09, Betrug bei Abofallen, in: Multimedia und Recht (MMR) 2011, S Anmerkung zu BGH, Urteil vom StR 485/13 (Pornographiebegriff bei kinderpornographischen Schriften), in: Strafverteidiger (StV) 2014, S Besprechung von BGH, Urteil vom 1. Juli StR 134/14, Erforderlichkeit der Notwehrhandlung, in: Juristische Schulung (JuS) 2015, S VII. Rezensionen 96. CD-ROM/Datenbank Verkehrsrecht (ADAC-Verlag), in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2001, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 97. Wolfram-Korn/Schmarsli, Außergerichtliche Streitschlichtung in Deutschland - dargestellt anhand des Schlichtungsgesetzes Baden-Württemberg, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2002, S. 278 f. (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 98. Mühlfeld, Mediation im Strafrecht, unter besonderer Berücksichtigung von Gewalt in Schule und Strafvollzug, Frankfurt a.m. 2002, in: Juristenzeitung (JZ) 2003, S. 518 (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft). 99. Meyer-Goßner, Strafprozessordung, Gerichtsverfassungsgesetz, Nebengesetze und ergänzende Bestimmungen, 47. Auflage 2004, in: Rechtspfleger 2004, 531 f Pfeiffer, Strafprozessordnung, 5. Auflage 2005, in: Rechtspfleger 2005, S. 387 f Meyer-Goßner, Strafprozessordung, Gerichtsverfassungsgesetz, Nebengesetze und ergänzende Bestimmungen, 49. Auflage 2006, in: Rechtspfleger 2006, S Lackner/Kühl, Strafgesetzbuch, 27. Auflage 2011, in: Rechtspfleger 2011, S. 355 f Rezension Meyer-Goßner/Schmitt, Strafprozessordung, Gerichtsverfassungsgesetz, Nebengesetze und ergänzende Bestimmungen, 57. Auflage 2014, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2014, S f. VIII. Übungsklausuren 104. "Sauberes Stuttgart 2000", Übungsklausur Strafrecht für Anfänger, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2000, S (gemeinsam mit Prof. Dr. Fritjof Haft) Der untreue Neffe, Examensklausur, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2002, S "Das Bremsmanöver", Übungsklausur Strafrecht für Fortgeschrittene, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2003, S Seite 8

9 107. "Vetternwirtschaft in Münchhausen", Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene (gemeinsam mit Tobias Freudenberg), in: Juristische Ausbildung (JURA) 2005, S "Die unkonventionelle Entsorgung", in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2011, S , gemeinsam mit RA Christian Friedrich Majer "Suspekte Subventionen", Schwerpunktbereichsklausur Wirtschaftsrecht, in: Juristische Schulung (JuS) 2011, S , gemeinsam mit Dr. Bianca Vogt "Gewalt in der Ehe", Examensklausur Strafrecht, in: JSE (Jura Studium & Examen), S "Obdachlos", Examensklausur Strafrecht, in: AD Legendum 4/2013, S IX. Weiteres 112. Tagungsbericht Strafrechtslehrertagung vom bis in Bayreuth, in: Juristenzeitung (JZ) 2003, S Nachruf Theodor Lenckner, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2007, S. 38 f A legal and technical perspective on secure cloud storage, für 5. DFN-Forum: Kommunikationstechnologien, Regensburg 2012; Volltext online; (gemeinsam mit Sebastian Graf, Marcel Waldvogel und Marc Strittmatter) Wenn datenschutzrechtliche Regelungen der Compliance eher schaden als nützen Strafrechtliche Aspekte des Arbeitnehmerdatenschutzes, in: Sonderheft Compliance des Bundesverband der Unternehmensjuristen, X. Im Erscheinen : Protesthandlung als Religionsbeschimpfung und Beleidigung, Sammelband zur Ringvorlesung "Ordnung und Protest", Universität Regensburg : Der Wuchertatbestand und seine Ergänzungen in anderen Strafvorschriften, Tagungsband Ungarn. XI. In Vorbereitung / aktuelle Projekte 118. Kommentierung der 247 bis 259 StPO, in: Nomos Kommentar StPO Haftung von Konzernen bei transnationaler Tätigkeit Beiträge zu Freiheitsberaubung und Nachstellung, Erpresserischem Menschenraub und Geiselnahme, Computer- und Internetstrafrecht, in: Hilgendorf/Kudlich/Valerius (Hrsg.), Handbuch des Strafrechts Mitbearbeitung Baumann/Weber/Mitsch (Hrsg.), Strafrecht Allgemeiner Teil, Lehrbuch, 12. Auflage Kommentierung der Art. 82 bis 86 AEUV, in: Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union. Seite 9

10 123. Fortführung / Erweiterung von Beiträgen in: Haft/Schlieffen (Hrsg.), Handbuch Mediation, 3. Auflage (zu den Beiträgen in den Vorauflagen siehe oben). Seite 10

Professor Dr. Jörg Eisele

Professor Dr. Jörg Eisele Faculty of Law Chair of German and European Criminal Law and Law of Criminal Procedure, Criminal Business Law and Criminal Computer Law CT 30/6/2014 Professor Dr. Jörg Eisele L i s t o f P u b l i c a

Mehr

Schrifttumsverzeichnis

Schrifttumsverzeichnis 1 Schrifttumsverzeichnis I. Monographien 1. Die Nebentäterschaft im Strafrecht. Ein Beitrag zu einer personalen Tatherrschaftslehre, Duncker u. Humblot, Strafrechtliche Abhandlungen Bd. 81, Berlin 1993

Mehr

Fabián Camilo Martínez Guerrero

Fabián Camilo Martínez Guerrero Fabián Camilo Martínez Guerrero Geboren am 11.01.1985 in Bogotá, Kolumbien Schwerpunkte Öffentliches Recht: Verfassungsrecht, Grundrechte, Internationale Systeme zum Schutz der Menschenrechte, Staatshaftungsrecht,

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Dr. Stephan Beukelmann

Dr. Stephan Beukelmann Schriftenverzeichnis: Stand Januar 2015 AUFSÄTZE, MONOGRAPHIEN, BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN la riposte pénale contre les organisations criminelles en droit allemande; für: Association de recherches pénales

Mehr

Studienkommentar StGB

Studienkommentar StGB Studienkommentar StGB - Strafgesetzbuch - von Prof. Dr. Wolfgang Joecks 9. Auflage Studienkommentar StGB Joecks schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Form und Umfang des Erklärungsrechts nach 257 StPO und seine Auswirkungen auf die Widerspruchslösung des Bundesgerichtshofs, StraFo 2001, 300

Form und Umfang des Erklärungsrechts nach 257 StPO und seine Auswirkungen auf die Widerspruchslösung des Bundesgerichtshofs, StraFo 2001, 300 Schriftenverzeichnis: Stand Januar 2015 AUFSÄTZE, MONOGRAPHIEN, BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN Verkehrsunfallflucht Eine rechtsvergleichende Untersuchung der Länder Österreich, Schweiz und Bundesrepublik Deutschland;

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Isabell Götz Schriftenverzeichnis I. Monographien 1. Unterhalt für volljährige Kinder. Überlegungen zu einer Reform des Verwandtenunterhalts, Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN DR. IUR. HABIL. BETTINA NOLTENIUS AKADEMISCHE RÄTIN a.z. RECHTSPHILOSOPHISCHES SEMINAR ADENAUERALLEE 24-42 53113 BONN TEL.:+49 0228-73-9138/9137 FAX: + 49

Mehr

Dr. Jochen Zenthöfer STRAFPROZESSRECHT

Dr. Jochen Zenthöfer STRAFPROZESSRECHT Dr. Jochen Zenthöfer STRAFPROZESSRECHT StPO-Wissen kompakt und aktuell...... ist das Ziel dieses Grundkurses, der sich an alle richtet, die konzentriert die Vorlesungen Strafprozessrecht (in manchen Unis

Mehr

(1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994).

(1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994). I. Monographien: (1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994). (1990) Die Rechte des Beschuldigten in der Polizeivernehmung

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis Privatdozent Dr. Andreas Popp M.A. (Stand: 01.04.2013) I. Monographien I.1. I.2. Verfahrenstheoretische Grundlagen der Fehlerkorrektur im Strafverfahren. Eine Darstellung am Beispiel

Mehr

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock Meinungsstreite Strafrecht BT/2 Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB von Dr. Christian Fahl o. Professor an der Universität Rostock und Dr. Klaus Winkler Rechtsanwalt in München

Mehr

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung INAUGURAL-DISSERTATION zur Erlangung der Doktorwürde der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen vorgelegt

Mehr

PD Dr. Joerg Brammsen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen. I. Selbständige Werke

PD Dr. Joerg Brammsen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen. I. Selbständige Werke PD Dr. Joerg Brammsen Wissenschaftliche Veröffentlichungen I. Selbständige Werke 2. Der strafrechtliche Schutz der Wirtschaftsgeheimnisse, - erscheint 2016 1. Die Entstehungsvoraussetzungen der Garantenpflichten,

Mehr

Publikationsliste. Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001.

Publikationsliste. Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001. Professor Dr. Thomas Rönnau Publikationsliste Monographien Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001. Die Absprache im Strafprozeß

Mehr

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen 1. Literaturbericht. Allgemeiner Teil in: ZStW, Band 77, 1965, S. 60-105 a) Die kriminalpolitischen Aufgaben der Strafrechtsreform. Verhandlungen des 43.

Mehr

JURISTISCHE RUNDSCHAU

JURISTISCHE RUNDSCHAU JR JURISTISCHE RUNDSCHAU HERAUSGEBER Prof. Dr. Dirk Olzen, Düsseldorf Dr. Gerhard Schäfer, Stuttgart UNTER MITWIRKUNG VON Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann, Berlin Dr. Bernhard Dombek, Berlin Peter Gielen,

Mehr

P D D R. I U R. M A R I N A T A M M

P D D R. I U R. M A R I N A T A M M P D D R. I U R. M A R I N A T A M M SCHRIFTENVERZEICHNIS Monographien 1 Die Entwicklung der Betriebsrisikolehre und ihre Rückführung auf das BGB, A. Spitz Verlag, Berlin 2001 (Dissertation) 2 Der Anwaltsvertrag,

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf Klaus Scherf AIDS und Strafrecht Schaffung eines Gefährdungstatbestandes zur Bestrafung ungeschützten Geschlechtsverkehrs Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis A. Einführung in die medizinischen

Mehr

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht Angelika Murer Mikolásek Dr. iur., Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Gerichtsschreiberin am Obergericht des Kantons Zürich und Ersatzbezirksrichterin am Bezirksgericht Winterthur Thomas Vesely

Mehr

Leseprobe zu. Bestellfax 0221 / 9 37 38-943. Ja, ich bestelle das o.g. Buch mit 14-tägigem Rückgaberecht

Leseprobe zu. Bestellfax 0221 / 9 37 38-943. Ja, ich bestelle das o.g. Buch mit 14-tägigem Rückgaberecht Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Deckers Anwaltsstation Strafrecht Klausur Vortrag Kanzleipraxis 2011, 189 S., Lexikonformat, broschiert, ISBN 978-3-504-62902-1 29.80 (inkl.

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Jun.-Prof. Dr. Dr. Milan Kuhli Publikationsverzeichnis (Stand: Oktober 2015) 1. Monografien Normative Tatbestandsmerkmale in der strafrichterlichen Rechtsanwendung. Institutionelle, rechtsverweisende und

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie, H. 96).

1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie, H. 96). 1 Prof. Dr. Rainer Zaczyk Stand: 13.05.2011 Schriftenverzeichnis I. Selbständige Veröffentlichungen/ Herausgeber 1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie,

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

Themen im Seminar Arztstrafrecht

Themen im Seminar Arztstrafrecht Themen im Seminar Arztstrafrecht 1. Der strafrechtliche Todesbegriff Problematik: Fragen der Sterbehilfe stellen sich nur dann, wenn hiervon ein lebender Mensch betroffen ist. Umgekehrt setzt die Organentnahme

Mehr

Rechtliche Aspekte und Grundlagen zu Cyber-Mobbing, Happy Slapping, Sexting und jugendgefährdenden Inhalten

Rechtliche Aspekte und Grundlagen zu Cyber-Mobbing, Happy Slapping, Sexting und jugendgefährdenden Inhalten Rechtliche Aspekte und Grundlagen zu Cyber-Mobbing, Happy Slapping, Sexting und jugendgefährdenden Inhalten Strafrechtliche Regelungen Verschiedene Paragrafen des Strafgesetzbuchs regeln die unterschiedlichen

Mehr

LEHRSTUHL FÜR DEUTSCHES, EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES STRAFRECHT UND STRAFPROZESSRECHT SOWIE WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT

LEHRSTUHL FÜR DEUTSCHES, EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES STRAFRECHT UND STRAFPROZESSRECHT SOWIE WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT LEHRSTUHL FÜR DEUTSCHES, EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES STRAFRECHT UND STRAFPROZESSRECHT SOWIE WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT, Veröffentlichungen Prof. Dr. Helmut Satzger 1. Monographien und Lehrbücher Strafrecht.

Mehr

Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn) Veröffentlichungen. II. Aufsätze; Beiträge zu Gemeinschaftswerken und Tagungsbänden

Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn) Veröffentlichungen. II. Aufsätze; Beiträge zu Gemeinschaftswerken und Tagungsbänden Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn) Veröffentlichungen Stand: Juni 2014 I. Selbständige Veröffentlichung Cyberkriminalität, Computerstrafrecht und die digitale Schattenwirtschaft, Berlin: Forschungsforum

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013. Zeit: Dienstag 15:15-16:15 und 16:30-17:30 Uhr Ort: Lehrturm V U107

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013. Zeit: Dienstag 15:15-16:15 und 16:30-17:30 Uhr Ort: Lehrturm V U107 Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013 Zeit: Dienstag 15:15-16:15 und 16:30-17:30 Uhr Ort: Lehrturm V U107 16.04.2013: Einführung I. Terminplan und Konzeption Terminplan

Mehr

Geldwäsche ( 261 StGB)

Geldwäsche ( 261 StGB) Geldwäsche ( 261 StGB) Lösung Fall 1 (OLG Karlsruhe NJW 2005, 767) A. Strafbarkeit der A gem. 259 I durch Annahme der Gelder (-), A war bei Annahme der Gelder gutgläubig, handelte ohne Vorsatz. B. Strafbarkeit

Mehr

Veröffentlichungen (Stand: 3. August 2015) I. Monographien. II. Kommentierungen. III. Beiträge in Sammelwerken

Veröffentlichungen (Stand: 3. August 2015) I. Monographien. II. Kommentierungen. III. Beiträge in Sammelwerken Veröffentlichungen (Stand: 3. August 2015) Rechtsanwalt T +49 (0)211 600 55-217 F +49 (0)211 600 55-210 a.szesny@heuking.de Georg-Glock-Straße 4 40474 Düsseldorf www.heuking.de I. Monographien 2008 Finanzmarktaufsicht

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht Jens Peglau Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften IX GLIEDERUNG Literaturverzeichnis XV Abkürzungsverzeichnis XXV A) Einleitung

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Der strafrechtliche Parteiverrat ( 356 StGB)

Der strafrechtliche Parteiverrat ( 356 StGB) Privatdozent Dr. Joachim Kretschmer Der strafrechtliche Parteiverrat ( 356 StGB) Eine Analyse der Norm im individualrechtlichen Verständnis Nomos Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Einleitung 11 Erster Teil:

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter 1 Fall 1: Das Tatbestandsmerkmal Mensch" 1 Übersicht: Stadien menschlicher Existenz im strafrechtlichen System 6 2. Teil:

Mehr

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014 Seite 1 von 11 Opfer - verdächtigen - Beziehung -räumlich sozial Berichtszeitraum: 2013 ------ en insgesamt voll. 4.267 1.760 2.507 629 664 494 919 88 259 549 665 ------ en insgesamt vers. 356 151 205

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Professor Dr. Jens Koch Schriftenverzeichnis I. Monographien, Kommentierungen und Herausgeberschaften 1. Die Nachgründung Entgeltliche Erwerbsverträge und gesellschaftsrechtliche Geschäfte der jungen Aktiengesellschaft

Mehr

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1 Inhalt Geleitwort Vorwort Abkürzungen V VII XIII I. Abhandlungen 1 Privatdozent Dr. Martin Gebauer Universität Heidelberg und Frankfurt (Oder) Das neue italienische Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo)

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Prävention statt Konfrontation!

Prävention statt Konfrontation! Prävention statt Konfrontation! Das am 26.02.2013 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten, u.a. im Bürgerlichen Gesetzbuch im Unterabschnitt Behandlungsvertrag

Mehr

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels Jessica Demmer 5. Semester Haftung der Banken bei fehlerhafter Anlageberatung unter besonderer Berücksichtigung von Wertpapieranlagen Seminar im Zivilrecht Wintersemester 1999 / 2000 bei Prof. Dr. Ulrich

Mehr

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb usw UWG vgl. Working Paper 185. z.b. ZD ZUM und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vergleiche Stellungnahme 13/2011 der Artikel-29- Datenschutzgruppe zu den Geolokalisierungsdiensten von

Mehr

Besonders schwere Fälle des Betrugs 263 Abs. 3 StGB Strafzumessungsregelung Regelbeispiele für das Vorliegen eines besonders schweren Falls

Besonders schwere Fälle des Betrugs 263 Abs. 3 StGB Strafzumessungsregelung Regelbeispiele für das Vorliegen eines besonders schweren Falls Betrug ( 263 StGB) Besonders schwere Fälle des Betrugs ( 263 Abs. 3 StGB) 263 Abs. 3 StGB ist eine Strafzumessungsregelung, die sog. Regelbeispiele für das Vorliegen eines besonders schweren Falls normiert.

Mehr

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Frank Saliger

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Frank Saliger 1 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Frank Saliger Stand: Juni 2015 I. Monographien und Lehrbücher: 1. Radbruchsche Formel und Rechtsstaat, C. F. Müller, Heidelberg 1995, 97 Seiten. Rezensionen: GA 143 (1996),

Mehr

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12 ROXIN RECHTSANWÄLTE LLP Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Rechtsanwalt Dr. Alexander von Saucken www.roxin.com Themen und Gliederung A. 298 StGB Wettbewerbsbeschränkende

Mehr

BENDER HARRER KREVET

BENDER HARRER KREVET Rechtsanwälte Steuerberater Literatur- und Vortragsverzeichnis Priv.-Doz. Dr. Gerson Trüg Fachanwalt für Strafrecht Stand Juli 2015 A. Monographien I. Selbständig - Lösungskonvergenzen trotz Systemdivergenzen

Mehr

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Basiswissen - Alpmann-Schmidt Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Bearbeitet von Dr. Rolf Krüger 4. Auflage 2015. Buch. IV, 154 S. Kartoniert ISBN 978 3 86752 400 1 Format (B x L): 16,5 x 23,0 cm Gewicht:

Mehr

Die missbräuchliche Kündigung. der Miete von Wohnräumen

Die missbräuchliche Kündigung. der Miete von Wohnräumen Die missbräuchliche Kündigung der Miete von Wohnräumen DISSERTATION der Hochschule St. Gallen für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften zur Erlangung der Würde eines Doktors der Rechtswissenschaft

Mehr

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Ein Vorschlag zur Bildung von Tatkomplexen: 1. Tatkomplex: Bis zum Unfall Zu Fall 1 Beleidigung/ üble Nachrede = 185 ff. StGB? Verkehrsdelikte =

Mehr

Veröffentlichungen Ulrich Kulke Dezember 2013 (chronologisch)

Veröffentlichungen Ulrich Kulke Dezember 2013 (chronologisch) 1 Veröffentlichungen Ulrich Kulke Dezember 2013 (chronologisch) 62. Zur AGB-Inhaltskontrolle von Klauseln im Möbelversandhandel Kurzkommentar zu BGH, Urt. v. 6. 11. 2013 VIII ZR 353/12, n. n. v. EWiR 2014,

Mehr

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft Heiko Hoffmann Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO ffnft BERLINVERLAG Arno Spitz GmbH Nomos Verlagsgesellschaft IX Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis

Mehr

Einführung in das deutsche und europäische Computer- und Internetstrafrecht

Einführung in das deutsche und europäische Computer- und Internetstrafrecht Einführung in das deutsche und europäische Computer- und Internetstrafrecht Dr. Alexander Koch Institut für das Recht der Netzwirtschaften, Informations- und Kommunikationstechnologie Gang des Vortrags

Mehr

IT- und Computerrecht: CompR

IT- und Computerrecht: CompR Beck-Texte im dtv 5562 IT- und Computerrecht: CompR Textausgabe. Europarecht, Zivilrecht, Urheberrecht, Patentrecht, Strafrecht, Elektronischer Geschäftsverkehr von Prof. Dr. Jochen Schneider 9., aktualisierte

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht I SoSe 2010 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare (AK-StGB) hrsg.

Mehr

Überblick. Vernichtung von Unterlagen. Zulässigkeit der Vernichtung von Unterlagen. Nutzen der Vernichtung von Unterlagen. Exkurs: Legal Privilege

Überblick. Vernichtung von Unterlagen. Zulässigkeit der Vernichtung von Unterlagen. Nutzen der Vernichtung von Unterlagen. Exkurs: Legal Privilege FIW Kölner Seminar Neue Herausforderungen für die Compliance: Vernichtung von (kartellrechtlich) belastenden Unterlagen? Köln, den 20. November 2009 Rechtsanwalt Dr. Thomas Kapp, LL.M. Überblick Vernichtung

Mehr

Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute

Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute Dr. Heiko Ahlbrecht Deutscher Anwaltspiegel Roundtable Unternehmensstrafrecht quo vadis? Frankfurt, 2 Gliederung I. 30 OWiG II. 130 OWiG III. Verbandsgeldbuße in

Mehr

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013 Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013 Zeit: Dienstag 15:15-16:15 und 16:30-17:30 Uhr Ort: Raum B 106 Hauptgebäude Ermittlungsverfahren II Beschuldigtenvernehmung Zwangsmittel

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht

Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht 28. November 2013 Moskau Russland Was der Generaldirektor wissen muss: Wichtigste Wirtschaftsstraftatbestände im russischen Recht Florian Schneider,

Mehr

... 14 ... 17 ... 10 ... 12 ... 21 ... 13 ... 26 ... 37 ... 40 ... 42 ... 11 ... 15 ... 16 ... 18 ... 19 ... 22 ... 23 ... 25 ... 33 ... 38 ...

... 14 ... 17 ... 10 ... 12 ... 21 ... 13 ... 26 ... 37 ... 40 ... 42 ... 11 ... 15 ... 16 ... 18 ... 19 ... 22 ... 23 ... 25 ... 33 ... 38 ... Version 1.0 Seite 1 von 94 Stand: 10.12.2014 Version 1.0 Seite 2 von 94 Stand: 10.12.2014 Version 1.0 Seite 3 von 94 Stand: 10.12.2014 ... 2... 2... 4... 7... 10... 11... 11... 12... 12... 13... 14...

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelle Entwicklungen im Wirtschaftsstrafrecht Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.v.; 2 Stunden; 11.10.2012 Einführung in das Steuerstrafrecht für junge StrafverteidigerInnen Vereinigung

Mehr

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten) ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: November

Mehr

Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE) Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Strafrechtsvergleichung.

Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE) Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Strafrechtsvergleichung. Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE) Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Strafrechtsvergleichung Publikationen Monographien: 1. Stammzellforschung und Strafrecht zugleich eine Bewertung

Mehr

Sprecher des Vorstands der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e.v. (a-i3)

Sprecher des Vorstands der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e.v. (a-i3) Prof. Dr. Georg Borges 19.3.2007 Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht, insb. Recht der Medien und der Informationstechnologie Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis Monographien Vorfeldermittlungen Probleme der Legalisierung vorbeugender Verbrechensbekämpfung aus strafprozessrechtlicher Sicht, erschienen bei Duncker & Humblot, Reihe Strafrechtliche

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit Prof. Dr. Felix Maultzsch, LL.M. (NYU) Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit I. Allgemeines Eine juristische Hausarbeit besteht aus einem Deckblatt (siehe dazu II.), dem Text des Sachverhalts

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Abhandlungen Zum Strafrecht Und Zur Rechtsphilosophie

Abhandlungen Zum Strafrecht Und Zur Rechtsphilosophie Abhandlungen Zum Strafrecht Und Zur Rechtsphilosophie Download: Abhandlungen Zum Strafrecht Und Zur Rechtsphilosophie PDF ebook Abhandlungen Zum Strafrecht Und Zur Rechtsphilosophie PDF - Are you searching

Mehr

2/10. Lohnhöhe bei Schwarzarbeit. Unfallschadenabrechnung auf Neuwagenbasis. Zahlendreher in Überweisung - Geld weg

2/10. Lohnhöhe bei Schwarzarbeit. Unfallschadenabrechnung auf Neuwagenbasis. Zahlendreher in Überweisung - Geld weg 2/10 Lohnhöhe bei Schwarzarbeit Unfallschadenabrechnung auf Neuwagenbasis Zahlendreher in Überweisung - Geld weg Verbesserung für Pflichtteilsberechtigte Fachanwalt für Versicherungsrecht Neue Veranstaltungsreihe:

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht

Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht Melanie Gutmann Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht Wirtschaftliche Interessen der Banken im Spannungsverhältnis zum Geheimhaltungsinteresse

Mehr

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE Monika Westhagen Berufliche Weiterbildung im Bereich Jura u.a. (ohne Medizin) 20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS-

Mehr

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Prof. Dr. Bernd Hecker SS 2010 FB V Straf- und Strafprozessrecht Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Wichtiger Hinweis: Der in Ihrem Arbeitspapier dargelegte Sachverhalt in Fall

Mehr

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen Die beck-ebibliothek Speziell für Hochschulen www.beck-online.de Die beck-ebibliothek Aktuelle Lehrbücher online Mit der beck-ebibliothek schließen Sie die Lücken im Regal ein für allemal. Die neue beck-ebibliothek

Mehr

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr.

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Publikationen Dr. Rüdiger Theiselmann, LL.M.oec. I. Kommentare Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Ronald Moeder)

Mehr

2007 Strafrecht illustrated. 30 Fälle aus dem Strafrecht in Wort und Bild. Hamburg

2007 Strafrecht illustrated. 30 Fälle aus dem Strafrecht in Wort und Bild. Hamburg Professor Dr. Felix Herzog Lehrstuhl für Strafrecht einschließlich Grundlagen und Nebengebiete, Strafverfahrensrecht und Rechtsphilosophie, FB 6: Rechtswissenschaft, Universität Bremen Monographien (Autor/Herausgeber)

Mehr

Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13

Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13 Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13 A. Einleitung 13 B. Der Umfang des Vermögensschutzes

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie, H. 96).

1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie, H. 96). 1 Prof. Dr. Rainer Zaczyk Stand: September 2014 Schriftenverzeichnis I. Selbständige Veröffentlichungen/ Herausgeber 1. Das Strafrecht in der Rechtslehre J. G. Fichtes, Berlin 1981 (Schriften zur Rechtstheorie,

Mehr

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB)

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) I. Voraussetzungen 1. Gemeinsamer Tatentschluss 2. Objektiver Tatbeitrag a) Zeitpunkt nach hm genügt Beitrag im Vorbereitungsstadium, nach aa ist der Beitrag im Stadium

Mehr

Überblick über das Strafprozessrecht

Überblick über das Strafprozessrecht Überblick über das Strafprozessrecht Für die Ausbildung zum Justizwachtmeister Silvia Eger Stand: Mai 2012 Unterscheidung materielles und formelles Recht Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Wann

Mehr

41. DFN Betriebstagung Forum Recht

41. DFN Betriebstagung Forum Recht 41. DFN Betriebstagung Forum Recht Haftung für fremde Inhalte im Internet 1 1.Teil: Einführung und Begriffe Multimedia-Normen II. Providertypen III. Zuordnung nach Angebot bzw. Leistung 2 1.Teil: Einführung

Mehr

Harz/Weyand/Reiter/Methner/Noa, Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden 2012 Schäffer-Poeschel Verlag (www.schaeffer-poeschel.

Harz/Weyand/Reiter/Methner/Noa, Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden 2012 Schäffer-Poeschel Verlag (www.schaeffer-poeschel. Inhalt Vorwort II Danksagung IV Abkürzungsverzeichnis XII Erstes Kapitel: Einleitung 1 Was ist Compliance 1 Organisation / Reorganisation von Corporate Governance 2 Zweites Kapitel: Kriminelles Verhalten

Mehr

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305 Schriftenverzeichnis I. Monographien und Kommentierungen 1. Rechtsformwahrende Sitzverlegung und Formwechsel von Gesellschaften über

Mehr

Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 -

Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 - Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 - Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt Honorarprofessor für Produkt- und Technikrecht an der Universität Kassel NÖRR STIEFENHOFER

Mehr

Überblick über das materielle Strafrecht

Überblick über das materielle Strafrecht Überblick über das materielle Strafrecht Ausbildung der Justizwachtmeister Silvia Eger Stand: Januar 2015 Unterscheidung materielles und formelles Recht Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Wann

Mehr