Steuerberater I Rechtsanwalt. buchhaltung die mitdenkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuerberater I Rechtsanwalt. buchhaltung die mitdenkt"

Transkript

1 Steuerberater I Rechtsanwalt buchhaltung die mitdenkt

2 Überzeugende Vorteile Sie organisieren Ihre Buchhaltung und erstellen die erforderlichen Buchungsdaten für Ihren Steuerberater und dies alles mit einer Software. Nach einer Einarbeitungszeit können Sie fast vollständig auf die Übergabe der Belege verzichten. Sie erledigen die für Ihr Unternehmen wichtigen Buchungsaufgaben EDV-gestützt und mit direkter Anbindung. Sie reduzieren Ihre Buchhaltungskosten und Ihr Steuerberater spart Zeit für die manuelle Eingabe der Daten in das EDV-System. einfache Finanzbuchhaltung buchen kann jetzt jeder mhpireza ist eine professionelle Bürosoftware, die für Anwender aus der Praxis für die Praxis erstellt wurde. Sie als Anwender können ohne Soll und Haben oder Steuerschlüssel Ihre Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Zahlungen und Offene Posten selbst verwalten. Idee und Umsetzung Seit 1994 ist die Software bereits im Einsatz und ist gemeinsam von Maisenbacher, Hort & Partner und D4 Software AG entwickelt worden. Die Software ist bei zahlreichen Steuerberatern und Firmen bundesweit im Einsatz. Mit den Erfahrungen der Anwender ist ein ideales Kommunikationsmittel zwischen Mandant und Steuerberater entstanden. Für die tägliche Praxis ist ein Unikat entwickelt worden, das Finanzbuchhaltung und Büroorganisation ohne Vorkenntnisse vereint. mhpireza: ein Programm mit vielen Möglichkeiten Sie arbeiten mit eigenen Aufzeichnungen und Tabellen, die von Ihrem Steuerberater nicht in sein System übernommen werden können? Den sogenannten Pendelordner geben Sie auch ungern außer Haus? mhpireza bietet Ihnen die Möglichkeit, ohne umfangreiches Buchhaltungswissen einen Großteil der Finanzbuchhaltung für Ihren Steuerberater vorzubereiten und Ihr Büro neu zu organisieren. Überzeugen Sie sich selbst: 2 Selbstständig buchen 3

3 Zeitnah, individuell, flexibel Alle Vorgänge Ihrer Finanzbuchhaltung werden von Ihnen online auf dem Mandantenserver von MHP erfasst. Nach dem Monatsabschluss übernehmen wir Ihre Daten, prüfen diese und erstellen Ihre betriebswirtschaftliche Auswertung. Leistungen Mit mhpi reza organisieren Sie Ihr Büro, buchen alle Geschäftsvorgänge und regeln den Zahlungsverkehr. Alles in einem Prozess Ihre Belege bleiben bei Ihnen vor Ort. Mandantenportal die Daten sind bei MHP sicher Kassenbuch Erfassen von Einnahmen und Ausgaben in der Kasse, Tagessaldo, Kassenminus-Funktion, Aufteilungsbuchungen für Rechnungen mit mehreren Positionen, Kassenbericht mit Unterschriftenzeilen. Sie behalten den Überblick über Ihre Zahlen. Ihre Buchhaltungsdaten werden zuverlässig per Mausklick an den Steuerberater versendet. Lieferantenrechnungen Erfassen von Eingangsrechnungen, lernende Buchungsmaschine, Kontierungsvorschläge, Stammdaten für Lieferanten, Zahlungskonditionen, Bezahlen von Lieferantenrechnungen (Zahlungsverkehr), Offene Posten- Liste mit Fälligkeitsübersichten, Zahlungsvorschlagsliste und Aufwands- und Lieferantenstatistiken. Bank Erfassen aller Bankbewegungen, einfacher Ausgleich der Offenen Posten, Tages- und Gesamtsaldo. Ausgangsrechnungen Erfassen oder Import von Ausgangsrechnungen, lernende Buchungsmaschine, Kontierungsvorschläge, Stammdaten für Kunden, Zahlungskonditionen, Offene Posten-Liste mit Fälligkeitsübersichten, integriertes Mahnwesen mit Zinsberechnung, Umsatz- und Kundenstatistik, Kopieren von Rechnungen (z. B. Wartungsrechnungen) in den Folgemonat. Auswertungen Summen- und Saldenlisten, Sachkonten, auf Wunsch Umsatzsteuervoranmeldung, vorläufige betriebswirtschaftliche Auswertungen. 4 Mehr Effizienz für Ihren Arbeitsalltag 5

4 Reza in der Praxis: Information Zurück Konto 6640 Kundenbewirtung (Restaurant / im Betrieb) Buchungsinhalte Was verbirgt sich hinter dem Konto 6640 Kundenbewirtung? Zu wenig Funktionalität blockiert den Arbeitsfluss zu viel Funktionalität auch. mhp I reza ist sehr leicht zu erlernen. Finanzbuchhaltung Offene Posten Auswertung Fibu Transfer Bitte hier nur Aufwendungen für die Bewirtung von Personen (Kunden) aus geschäftlichem Anlass erfassen. Eine solche Bewirtung kann auch im Betrieb stattfinden. Folgende Angaben muss der Beleg enthalten: - Ort - Tag der Bewirtung - die Namen der Teilnehmer - genauer Anlass der Bewirtung Hat die Bewirtung in einer Gaststätte stattgefunden, genügen Angaben zu dem Anlass und den Teilnehmern der Bewirtung. Die schriftlichen angaben sind vom Ihnen zu unterschreiben. Trinkgelder werden hier ebenfalls gebucht, jedoch ohne Vorsteuer. Welche gesetzlichen Angaben muss ich hinterlegen? Wie werden Trinkgelder verbucht? Stammdaten Mandant Dokumente Steuerberater Sind alle Angaben richtig eingetragen? Systemsteuerung Datei Bearbeiten Ansicht Hilfe Finanzbuchhaltung vorhandene Dokumente Beispiel Buchung Sie sollen nur das erfassen, was für den Steuerberater bzw. das Finanzamt relevant ist. Daher wird der Assistent eine Abfrage generieren. Hauptmenü Die Benutzeroberfläche ist ansprechend gestaltet sowie intuitiv und leicht zu bedienen. mhp I reza bietet für jeden Anwender genau die Funktionen, die er für seine Buchungen benötigt. Im Laufe der bisherigen Entwicklungszeit wurde, dank der Erfahrungen der Anwender im täglichen Einsatz, die Benutzerfreundlichkeit optimiert. Aktuell sind über Installationen in Betrieb. Finanzbuchhaltung Rechnungseingang Rechnungseingang Rechnungsausgang Rechnungsausgang Bank Volksbank Karlsruhe Nr Sparkasse Karlsruhe Nr Kasse Kasse Assistent zur Buchungstextvervollständigung Buchungstextvervollständigung Hier müssen verschiedene Pflichtangaben zum Buchungstext ausgefüllt werden. Zum Springen zwischen den Texten dienen die Pfeiltasten (Auf/Ab). Konto Kundenbewirtung (Restaurant / im Betrieb) Bezeichnung Name des Gastes Anlass der Bewirtung Name Gaststätte Ort der Bewirtung Text Herr Mustermann, Herr Muster Besprechung Einrichtung neue Büroräume Hirsch Karlsruhe Abbrechen Benutzeroberfläche mit Verzeichnisbaum Der Assistent fragt Sie nach dem richtigen Text sicher buchen Einfacher geht einfach nicht! 6 7

5 Information Konto 5400 Wareneingang Wellnessgeräte 19% VSt Zurück Bitte beachten Sie, dass hier nur der sogenannte Wareneinkauf verbucht wird. Also Gegenstände, die an Ihre Kunden weiter veräußert werden. Buchungsinhalte Was verbirgt sich hinter dem Konto 5400? Was wird hier verbucht? Der Buchungsassistent Mit mhpireza werden Ihre Geschäftsvorfälle individuell abgebildet. Es werden die Konten und Geschäftsvorfälle angezeigt, die Sie im jeweiligen Erfassungsmodul benötigen. Selbstverständlich können diese Konten individuell erweitert werden. Mit Hilfe der angelegten Buchungstexte wählen Sie intuitiv das richtige Buchungskonto aus. Zielführendes Arbeiten mit mhp I reza. Aufwendungen für Gegenstände, die Ihr Unternehmen selbst nutzt oder vermietet und NICHT weiterveräußert werden, werden auf das sogenannte Anlagevermögen gebucht. Diese Kosten werden aktiviert und abgeschrieben. Lieferungen von einem Unternehmen mit Sitz in der EG dürfen hier nicht verbucht werden. Hierfür sind die Konten innergemeinschaftliche Erwerbe vorgesehen. Assistenten Information Richtig ausfüllen und buchen: Es ist ganz einfach: Der Geschäftsvorfall bzw. der Buchungstext ist für Sie schon individuell eingerichtet. Nur der Monat und das Jahr sind noch einzutragen. Assistent zur Buchungstextvervollständigung Buchungstextvervollständigung Hier müssen verschiedene Pflichtangaben zum Buchungstext ausgefüllt werden. Zum Springen zwischen den Texten dienen die Pfeiltasten (Auf/Ab). Konto Buchführungs- und Lohnabrechnungskosten Bezeichnung Text Monat März Jahr 2012 Finanzbuchhaltung von bis Abbrechen Erfassen von Zeiträumen einfach abgefragt Kontenstamm Auswahl Suchen nach Putzmittel weiter Nummer Bezeichnung Zusatztext 1460 Geldtransit 2100 Privatentnahmen Privatspenden Bezahlung Löhne und Gehälter Wareneingang Lebensmittel Freiwillige soziale Aufwendungen, lohnsteuerfrei Betriebsbewirtung (Arbeitnehmer) Sonstige Personalkosten Reinigung Instandhaltung betrieblicher Räume Sonstige Raumkosten Reparaturen und Instandhaltung von Betriebs- und Geschäftsausstattung Fahrzeugkosten KA-AK 315 Fahrzeugkosten KA-ZE 123 Fahrzeugkosten KA-WE 456 Geschenke bis 35,00 (Geschäftspartner/Kunden) Kundenbewirtung (Restaurant/ im Betrieb) 85 Einträge stehen zur Auswahl Barauszahlung von Kasse an Bank Barentnahme von Kasse Sonstige Privatentnahmen Spende Barlohnauszahlung Wareneinkauf Hardware Benzingutscheine für Arbeitnehmer Geschenke an Mitarbeiter Sonstige freiwilligen Aufwendungen an Mitarbeiter Arbeitsessen mit Mitarbeiter Gebäck Mitarbeiter Getränke Mitarbeiter Kaffee/Tee Mitarbeiter Sonstige Betriebsbewirtung Weihnachtsfeier mit Mitarbeitern Fortbildungskosten Mitarbeiter Sonstige Personalkosten Stellenanzeige für Einstellung Mitarbeiter Fensterreinigung Hygieneartikel Putzmittel Raumreinigung Sonstige Reinigungskosten Instandhaltung betrieblicher Räume Blumen für die Geschäftsräume 7% VSt Blumen für die Geschäftsräume 9% VSt Dekoration Geschäftsräume 19% VSt Sonstige Raumkosten Reparatur Parkgebühren mit Vorsteuer KA-AK 315 Parkgebühren ohne VSt KA-AK 315 Reifenwechsel KA-AK 315 Treibstoff Ausland KA-AK 315 Treibstoff KA-AK 315 Wagenwäsche KA-AK 315 Inspektion KA-ZE 123 Parkgebühren mit Vorsteuer KA-ZE 123 Parkgebühren ohne Vorsteuer KA-ZE 123 Reifenwechsel KA-ZE 123 Reparatur KA-ZE 123 Sonstige Kfz-Kosten KA-ZE 123 Treibstoff Ausland KA-ZE 123 Treibstoff KA-ZE 123 Wagenwäsche KA-ZE 123 Inspektion KA-WE 456 Parkgebühren mit Vorsteuer KA-WE 456 Parkgebühren ohne Vorsteuer Reifenwechsel KA-WE 456 Reparatur KA-WE 456 Sonstige Kfz-Kosten KA-WE 456 Treibstoff Ausland KA-WE 456 Treibstoff KA-WE 456 Wagenwäsche KA-WE 456 Geschenk Geschäftsessen im Ausland Geschäftsessen in Inland 1 Buchungsbeleg Mustermann KADB01 Die Auswahl von Geschäftsvorfällen mit einem Blick 8 buchen einfach gemacht 9

6 Offene Rechnungen auf einen Blick: mhpireza bereitet mit wenigen Mausklicks alle offenen Eingangs- und Ausgangsrechnungen sinnvoll und übersichtlich auf. Mit Hilfe der farbigen Pfeile können Sie fällige und überfällige Rechnungen sofort erkennen, bezahlen oder mahnen. Wir begleiten Sie! Nach einer kurzen Einarbeitungszeit können Sie mit mhp I reza selbstständig arbeiten. Natürlich können Fragen auftreten, die schnellstmöglichst beantwortet werden müssen, um Ihren Workflow nicht allzulange zu unterbrechen. mhp reza - Mustermann (11111) Datei Bearbeiten Ansicht Hilfe OP Rechnungseingang Alle Lieferanten mit Lastschriften Suchen nach weiter Offene Belege Datum Typ Lieferant Beleg Nr. Rech. Betrag (EUR) Tage Fällig Datum T Zahlbetrag Offen (EUR) S% Skonto Offen - Skonto Gesamt 0, , , RE Bauer OHG , ,00 100, RE Kanzlei Steuer&Partner , ,80 352, RE Schnitzel OHG , ,00 5,00 250, , RE Müller KG , ,00 5,00 474, , RE Telekom , ,20 388,20 Eine schnelle Hilfe bietet Ihnen der Assistent. Sie finden detailliert Erläuterungen für die einzelnen Buchungskonten oder das Ausfüllen der Formulare. Assistent Hier wurde auf eine Ausgangsrechnung weniger als der vereinbarte Betrag bezahlt. Der Assistent macht Sie darauf aufmerksam, was mit dem Differenzbetrag geschehen soll. Assistent OP Buchung OP Buchung Geben Sie hier die Informationen für die Buchung an. Abweichende Buchungsbeiträge können optional verbucht werden. Rechnung , Hofmann KG Brutto 1.500,00 EUR Datum Buchungstext Zahlung Bank 1 Volksbank Karlsruhe, Karlsruhe, Konto Differenz Abzug Abzug 1 Skonto Buchungstext Wie soll der Differrenzbetrag verbucht werden? Skonto Telekom Rechnung vom Herkunft: Rechnungseingang Buchungsmonat 2/ (-1) T (Tendez Fälligkeit / Tage) -1 / +1 > 1 < = 15 > 15 < - 1 > = - 30 < OP Buchungsbelege Mustermann KADB01 Ihre offenen Lieferantenrechnungen alles auf einen Blick Der Kunde hat zu wenig bezahlt hier unterstützt der Assistent 10 Eine perfekte Zusammenarbeit 11

7 Mustermann Mustermann KG Daten erfassen Das Erfassen von Lieferantenund Kundendaten ist verständlich dargestellt. Die Debitorenund Kreditorennummern werden automatisch vergeben. Außerdem können individuell Zahlungsbedingungen hinterlegt werden. Musterstraße 10 D Musterstadt 6 2% Skonto in 8 Tagen, 30 Tage netto Fax 01547/ Mobil Internet mustermann-kg.de Telefon 01547/ Anlegen eines neuen Lieferanten Wichtige Fragen Buchhaltung und Büroorganisation, Mahnwesen und Zahlungsverkehr - alles aus einer Hand. Die moderne Art mit Ihrem Steuerberater zu kommunizieren. Rechnungsprüfung Bitte prüfen Sie jede Eingangsrechnung. Die Rechnung muss gem. 14 (2) UStG folgende Angaben erhalten: 1. Vollständiger Name und Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers. 2. Steuernummer oder USt-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmers. 3. Austellungsdatum und Rechnungsnummer. 4. Menge und Art der gelieferten Gegenstände oder Umfang und Art der erbrachten Leistung. 5. Zeitpunkt der Lieferung oder Leistung oder Vereinnahmung des Entgelts, sofern dieser Zeitpunkt nicht mit dem Rechnungsdatum identisch ist. 6. Das Entgelt muss für jede Lieferung und Leistung getrennt nach den Steuersätzen oder Steuerbefreiungsvorschriften aufgeschlüsselt sein. Ausweis jeder im Voraus vereinbarten Entgeldminderung. 7. Den angewendeten Steuersatz, den Steuerbetrag oder ein Hinweis auf die Steuerbefreiung. e ausführliche Informationen finden Sie in der Hilfe. Richtig Buchen Um Ihre Belege im umsatzsteuerlichen Sinne richtig zu erfassen, bietet mhpireza übersichtliche Checklisten. Muß ich die Software auf meinen Rechner installieren? Nein. Wir stellen Ihnen die Software online auf einem extra Server (Mandantenportal) bereit. Wir richten Ihnen einen gesicherten VPN-Zugang ein. Daneben bekommen Sie Ihre Zugangsdaten, eine unterstützende Checkliste sowie einen Vertrag. Kostet der Zugang oder das Programm etwas? Nein. Die Software wird im Rahmen der laufenden Finanzbuchhaltung bereitgestellt. Hierfür bezahlen Sie nichts extra. Die Kosten für den Serverzugang und die Datensicherung werden Ihnen individuell angeboten. Benötigt der steuerberater alle Belege von mir? Nein. Wir benötigen nach der Einarbeitungszeit keine Belege von Ihnen, bis auf wenige Kopien der Banksalden oder Anschaffungsrechnungen (Pkw, Maschinen usw.). Die Belege befinden sich damit dort, wo sie hingehören: In Ihrem Büro für den sofortigen Zugriff. Checkliste zur Überprüfung der Eingangsrechnung den Überblick gewinnen 12 13

8 Was bedeutet dieses Mandantenportal? Sie arbeiten online auf dem Server von MHP. Änderungen und Aktualisierungen werden sofort umgesetzt, ein Datenaustausch, Updates oder Datensicherungen fallen dabei nicht an. Sie wechseln Ihre Hardware? Kein Problem, denn Ihre Daten und die Software befinden sich bei uns. Das Mandantenportal ist jederzeit und zeitlich uneingeschränkt einsatzbereit. Werde ich in dem Programm geschult? Ja. Eine umfassende Schulung kann bei Ihnen vor Ort oder bei uns stattfinden. Je nach Art der eingesetzten Module werden zwei bis vier Stunden Schulungszeit benötigt. Entstehen Schulungskosten für mich? Ja. Die Schulungskosten bieten wir individuell an. Je nach Art der eingesetzten Module werden zwei bis vier Stunden Zeit benötigt. Was passiert mit den von mir erfassten Daten? Wenn Sie alles erfasst haben und der Monat abgeschlossen ist, werden die Daten übernommen und die gewohnten Auswertungen und Meldungen werden von Ihrem Steuerberater erstellt. Dieser prüft und verarbeitet die Daten mit weniger Aufwand und vor allem beleglos, da manuelle Kontierungs- und Eingabearbeiten entfallen. Wie viele Kunden nutzen dieses Programm? Mehr als 250 Mandanten von Maisenbacher Hort & Partner setzen die Software bereits ein. Bundesweit sind es rund Anwender. Kann ich ohne Buchhaltungswissen die Software wirklich bedienen? Ein klares JA. Wenn der Anwender in den üblichen Mircosoft Office Programmen geübt ist, ist die Bedienung kein Problem. Inhaltlich werden Sie mit Assistenten und nützlichen Hinweisen sowie einem Handbuch sicher durch Ihre Buchhaltung geführt. Wenn Sie ein bis zwei Monate selbst gebucht haben, werden Sie feststellen, dass sich vieles wiederholt. Wer hilft mir bei Fragen? Wie gewohnt Ihr bisheriger Sachbearbeiter. Dieser kennt das Programm und kann Ihnen alle Fragen zur Programmführung oder zur Verbuchung beantworten. Auf Wunsch unterstützen wir Sie online und direkt auf Ihrem Bildschirm. Wer haftet für die ausgeführten Buchungen? Nach wie vor der Steuerberater. Er liest die Daten ein, plausibilisiert automatisch bzw. manuell und erstellt danach die gewohnten betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Darüber hinaus fordert er bei Bedarf Belege von Ihnen an und überprüft ohnehin mit dem Jahresabschluss die getätigten Buchungen. Der Jahresabschluss wird mit einem uneingeschränkten Prüfungstestat versehen. Wenn Sie bewusst einen klar erkennbaren privaten Vorgang als einen betrieblichen Vorgang einbuchen, haftet der Steuerberater nicht

9 Verantwortlich i. S. d. 55 Abs. 2 RStV: Steuerberater Steffen Hort, Rintheimer Str. 63a, Karlsruhe. Entwickelt in Zusammenarbeit mit der D4 Software AG Die intelligente Lösung 16 Maisenbacher Hort & Partner Rintheimer Str. 63a Karlsruhe Tel Eine Quettigstr. perfekt Zusammenarbeiten Baden-Baden Tel Untertorplatz 3/Deutsches Tor Landau Tel

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Wechseln Sie aus der Zentrale im Menü Datei Neu Firma in den Firmenassistenten. Hinterlegen Sie die Stammdaten beachten Sie, dass die Firmenbezeichnung

Mehr

EU Abwicklung. 1. Generelle Angabe hinterlegen. 1.1. Eigene USt.ID Nummer hinterlegen. 1.2. EU Länderkennzeichnen

EU Abwicklung. 1. Generelle Angabe hinterlegen. 1.1. Eigene USt.ID Nummer hinterlegen. 1.2. EU Länderkennzeichnen EU Abwicklung Mit der Apiras BusinessLine-Finanzbuchhaltung können die Buchungen im Rahmen der EU automatisch durchgeführt und die entsprechenden Dokumente automatisch erstellt werden. Auf den folgenden

Mehr

Steuerschlüssel in Agenda FIBU

Steuerschlüssel in Agenda FIBU Steuerschlüssel in Agenda FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1214 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Manuelle Buchung des Steuerschlüssels 3.2. Automatikkonten verwenden

Mehr

1. Die Verbuchung der Umsatzsteuer

1. Die Verbuchung der Umsatzsteuer 1. Die Verbuchung der Umsatzsteuer 59 1. Die Verbuchung der Umsatzsteuer Im Inland erbrachte Lieferungen und sonstige Leistungen eines Unternehmers unterliegen i.d.r. der Umsatzsteuer. Der Steuersatz beträgt

Mehr

Verfahrensanweisung Buchhaltung

Verfahrensanweisung Buchhaltung 1. Prozessziel Der Prozess ist ein Hilfsprozess im Zuge der Projektbearbeitung im Rahmen der Sachverständigentätigkeit. Ziel dieser Verfahrensanweisung ist es, die einheitliche Ausführung aller stätigkeiten

Mehr

Ordnungsgemäße Rechnung gem. 14 Abs. 4 UStG. Rechtsstand: April 2013

Ordnungsgemäße Rechnung gem. 14 Abs. 4 UStG. Rechtsstand: April 2013 Ordnungsgemäße Rechnung gem. 14 Abs. 4 UStG Rechtsstand: April 2013 Inhalt I. Muster (Brutto-Rechnungsbetrag über 150 )... 2 II. Erleichterungen für Rechnungen von weniger als 150,- brutto (sog. Kleinstbetragsrechnungen)

Mehr

Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz

Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz Finanzbuchhaltung Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz Datev-Export Statistiken: OP-Liste, USt-Voranmeldung, Zusammenfassende Meldung, Verpackungsverordnung,

Mehr

Merkblatt. Anforderungen an eine Rechnung. Inhalt

Merkblatt. Anforderungen an eine Rechnung. Inhalt Anforderungen an eine Rechnung Inhalt 1 Allgemeines 1.1 Steuerliche Grundlagen 1.2 Formanforderungen 1.2.1 Elektronische Übermittlung von Rechnung 1.2.2 E-Mail-Rechnungen 1.2.3 Fa-Rechnungen 1.2.4 Online-Fahrausweise

Mehr

Schnelleinstieg in die DATEV-Buchführung

Schnelleinstieg in die DATEV-Buchführung Schnelleinstieg in die DATEV-Buchführung von Elmar Goldstein 10., überarbeitete Auflage Haufe Gruppe Freiburg München Einstieg in die DATEV-Buchhaltung 8 / Buchungsliste Kasse 1 Kontenrahmen, Kontenplan

Mehr

Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office

Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office Günter Hellmers, Handhabung des Programmpaketes MonKey Office Inhalt: Hinweise zur Handhabung des Programmpaketes Infoblatt: Buchen laufender Geschäftsvorfälle mit MonKey Office Kopiervorlage: Kontierungsbogen

Mehr

ANFORDERUNGEN AN EINE RECHNUNG. Inhaltsverzeichnis

ANFORDERUNGEN AN EINE RECHNUNG. Inhaltsverzeichnis ANFORDERUNGEN AN EINE RECHNUNG Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 2 1.1. STEUERLICHE GRUNDLAGEN... 2 1.2. FORMANFORDERUNGEN... 2 1.2.1. E-Mail-Rechnungen... 2 1.2.2. Fa-Rechnungen... 2 2. FEHLERFOLGEN...

Mehr

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE Ausgangsrechnungen advanter Zahlungen Finanzbuchhaltung Eingangsrechnungen advanter Offene Posten Sehr geehrter advanter-anwender, zur Einrichtung Ihrer Fibu-Schnittstelle benötigen wir einige Informationen

Mehr

Herzlich Willkommen zum. Intensiv-Workshop. Buchhaltung für Existenzgründer

Herzlich Willkommen zum. Intensiv-Workshop. Buchhaltung für Existenzgründer Herzlich Willkommen zum Intensiv-Workshop Buchhaltung für Existenzgründer Noch zu erledigen - Buchhaltung fertig machen - Wäsche waschen - Zigaretten holen - mit dem Hund rausgehen - Buchhaltung fertig

Mehr

Merkblatt. Anforderungen an eine Rechnung. Inhalt

Merkblatt. Anforderungen an eine Rechnung. Inhalt Anforderungen an eine Rechnung Inhalt 1 Allgemeines 1.1 Steuerliche Grundlagen 1.2 Formanforderungen 1.2.1 Elektronische Übermittlung von Rechnung 1.2.2 E-Mail-Rechnungen 1.2.3 Fa-Rechnungen 1.2.4 Online-Fahrausweise

Mehr

Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro

Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten

Mehr

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1 Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf Release 1.0.1 Version: 4.1 SP 820 2011 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch

Mehr

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 LW-WAWI2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 I 1 Lexware warenwirtschaft pro 2010... 4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5

Mehr

2 Umsatzsteuerpflicht ja oder nein?

2 Umsatzsteuerpflicht ja oder nein? 2 Umsatzsteuerpflicht ja oder nein? Ist der Umsatz umsatzsteuerpflichtig, muss das Unternehmen zusätzlich zum Waren- bzw. Leistungswert den entsprechenden Umsatzsteuersatz in Rechnung stellen. Die Umsatzsteuer

Mehr

Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken

Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken Die Buchungsarten Stapel oder Dialog und die Buchungsmasken Zur Erfassung Ihrer Buchungen bietet der Lexware buchhalter im Menü Buchen verschiedene Eingabemasken. Sie heißen Stapelbuchen, Dialogbuchen,

Mehr

Unternehmen online. Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen

Unternehmen online. Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de Unternehmen online Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen Unternehmen online 1 Wollten Sie nicht schon immer die Abwicklung der Buchführung

Mehr

Buchhalter Stammtisch 2-2011

Buchhalter Stammtisch 2-2011 Buchhalter Stammtisch 2-2011 Gliederung 1. Abschlagsrechnung / Schlussrechnung, Verbuchung von Anzahlungen 2. Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) und Sammelposten (150-1.000 ) 3. Bewirtungskosten 4. Verbuchung

Mehr

Zeile Kennzahl Inhalt Formular EÜR Zuordnung / Eintrag Lexware buchhalter

Zeile Kennzahl Inhalt Formular EÜR Zuordnung / Eintrag Lexware buchhalter Übersicht zu den Einträgen der Anlage EÜR 2008 Einnahmen: 1-3 Firmenangaben Firmenstammdaten 4 100 Art des Betriebes Firmenstammdaten im Bereich Einstellungen: Auswahl Kleinunternehmer 5 111 Betrieb veräußert..

Mehr

Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen

Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen 1. Bewirtungen Allgemein: Anzugeben sind grundsätzlich alle an einer Bewirtung teilnehmenden Personen einschließlich Arbeitnehmer

Mehr

1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung

1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung 1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung Die Einnahme-Überschussrechnung ist eine von zwei Gewinnermittlungsarten für Unternehmen, die das Einkommensteuergesetz

Mehr

ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten

ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten ec@ros 2 Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten 64331 Weiterstadt Erstbestückung der Buchhaltung mit Daten a. Zu Beginn eines Wirtschaftsjahres Die einfachste und unkomplizierteste Art mit der ec@ros

Mehr

Xpert Business Selbsttest für Finanzbuchführung (2)

Xpert Business Selbsttest für Finanzbuchführung (2) Business Xpert Business Selbsttest für Finanzbuchführung (2) Aufgabensatz mit Lösung Xpert Business Deutschland Raiffeisenstraße 14 70771 Leinfelden-Echterdingen Kontakt: Tel.: 0711/75900-36 Fax: 0711/75900-536

Mehr

Erfolgsamblog.de Anzahlungen in Lexware

Erfolgsamblog.de Anzahlungen in Lexware 1 Thema: Abschlagsrechnungen und Anzahlungen im Lexware Buchhalter Teil 1 1 Bei Großaufträgen oder Aufträgen zur Sonderanfertigung spezieller Güter ist es üblich, Anzahlungen zu vereinbaren. Dadurch entsteht

Mehr

Finanzen. Lifestlye. Leben. Buchhaltung online

Finanzen. Lifestlye. Leben. Buchhaltung online Finanzen. Lifestlye. Leben. Buchhaltung online 3 Übersicht 1. Arbeiten mit den Stammdaten Wie wir gemeinsam Ihre Kundenstammdaten einpflegen 2. Rechnungsbücher online Einfaches digitales Erfassen von

Mehr

Leitfaden Ist-Besteuerung

Leitfaden Ist-Besteuerung Leitfaden Ist-Besteuerung Schnell und einfach erkennen Sie, welche Geschäftsfälle buchen Sie unter Anwendung besonderer Abläufe: Leitfaden Ist-Besteuerung... 1 1 Ist-Besteuerung: Buchen von bestimmten

Mehr

Grundsatz zur Rechnungsausstellung; Vereinfachung bei der elektronischen Rechnung zum 1.7.2011

Grundsatz zur Rechnungsausstellung; Vereinfachung bei der elektronischen Rechnung zum 1.7.2011 Grundsatz zur Rechnungsausstellung; Vereinfachung bei der elektronischen Rechnung zum 1.7.2011 Grundsatz zur Rechnungsausstellung Damit eine Rechnung zum Vorsteuerabzug zugelassen wird, muss sie strenge

Mehr

GSD Software 2006 1/1

GSD Software 2006 1/1 1/1 Allgemeine Informationen zur Mehrwertsteuererhöhung und deren Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der beschlossenen Mehrwertsteuererhöhung wird sich der derzeitige Steuersatz von 16% ab dem 01.01.2007

Mehr

Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13

Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13 Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13 Istdas Service Center aktiviert? 14 Hat Ihr Computer keinen Internetanschluss? 15 Sicherung Welche Daten werden gesichert? 17 Rücksicherung Wann ist

Mehr

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer easytennis Unternehmenssoftware für GmbH Hohler Weg 13 57439 Attendorn fon 02722-635 83-0 fax 02722-635 83-14 info@easytennis.de www.easytennis.de easytennis easytennis Alle Trainingsstunden mit allen

Mehr

Mandanten-Information

Mandanten-Information Uta Ulrich Steuerberater Klughäuser Weg 16a 08359 Breitenbrunn Mandanten-Information Sehr geehrte Damen und Herren, im Mai 2009 mit diesem Schreiben möchte ich Sie aus gegebenem Anlass darüber informieren,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23 Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11 Wer darf und wer muss bilanzieren? 11 Was verlangt das Finanzamt von Bilanzierenden? 12 Was hat die Gewinn- und Verlustrechnung mit der Bilanz

Mehr

Istbesteuerung in Lexware buchhalter

Istbesteuerung in Lexware buchhalter Istbesteuerung in Lexware buchhalter Inhalt 1 Besondere Buchungsabläufe... 2 1.1 Rechnungskorrektur buchen...2 1.1.1 Vorgehensweise ab Buchungsjahr 2015...2 1.1.2 Vorgehensweise in Buchungsjahren vor 2015...3

Mehr

Steuerberater I Rechtsanwalt. Geschenkt? Steuerlich richtig geschenkt, wir zeigen Ihnen wie!

Steuerberater I Rechtsanwalt. Geschenkt? Steuerlich richtig geschenkt, wir zeigen Ihnen wie! Steuerberater I Rechtsanwalt Geschenkt? Steuerlich richtig geschenkt, wir zeigen Ihnen wie! Geschenke Geschenke erhalten die Freundschaft Man macht Geschenke erst einmal nicht mit Berechnung, sondern man

Mehr

Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern

Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern Ralf Stahl 1 Die Themen Vereinsorganisation Buchführung Umsatzsteuer Kostenrechnung 2

Mehr

GUTSCHRIFTSVERFAHREN WACKER CHEMIE AG, 15.10.2010 CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS

GUTSCHRIFTSVERFAHREN WACKER CHEMIE AG, 15.10.2010 CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS GUTSCHRIFTSVERFAHREN WACKER CHEMIE AG, 15.10.2010 CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS INHALT Definition Gutschriftsverfahren Vorteile durch den Einsatz des Gutschriftsverfahrens Informationen zur Abrechnung

Mehr

BauSU für Windows Bau-Lohn Aufmaß Abrechnung Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de BauSU für Windows Bau-Lohn Bau-Betriebssteuerung Geräteverwaltung Bau-Betriebssteuerung Bau-Finanzbuchhaltung Materialwirtschaft

Mehr

29 Die Buchführung organisieren 30 Welche Pflichten kommen auf Sie zu? 38 Selber machen oder zum Steuerberater?

29 Die Buchführung organisieren 30 Welche Pflichten kommen auf Sie zu? 38 Selber machen oder zum Steuerberater? 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Die Vorteile der einfachen Buchführung nutzen 8 Keine Angst vor den lästigen Steuern 11 Wer darf die Einnahmen-Überschussrechnung machen? 18 Welche Vorteile hat die einfache Buchführung?

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig.

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder durch irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt

Mehr

Die Umsatzsteuer im Beschaffungsbereich (Vorsteuer)

Die Umsatzsteuer im Beschaffungsbereich (Vorsteuer) Die Umsatzsteuer im Beschaffungsbereich (Vorsteuer) Unter der Vorsteuer versteht man jene Umsatzsteuer, die dem Unternehmer von anderen Unternehmern für an ihn erbrachte Lieferungen oder sonstige Leistungen

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG

SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG Laut dem Stabilitätsgesetzt 2015 wurden einige wesentlich Neuerungen eingeführt. Ein Teil davon ist Artikel 17-ter DPR 733/72: Dieser Artikel 17-ter betrifft die Rechnungen an

Mehr

MERKBLATT zur Systematik der Umsatzsteuer

MERKBLATT zur Systematik der Umsatzsteuer MERKBLATT zur Systematik der Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer spielt, insbesondere bei unternehmerischen Projekten, eine immer größere Rolle. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über

Mehr

Buchführung mit Zukunft Papierlos und Just-in-time

Buchführung mit Zukunft Papierlos und Just-in-time Buchführung mit Zukunft Papierlos und Just-in-time Wollten Sie nicht schon immer weniger Zeit für das Nachhalten offener Rechnungen verwenden die Abwicklung der Buchführung einfacher gestalten weniger

Mehr

Anbieter. Robotron. Bildungs- und. Beratungszentru. m GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00178543. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Robotron. Bildungs- und. Beratungszentru. m GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00178543. Bereich. Berufliche Weiterbildung. DATEV in Döbeln Angebot-Nr. 00178543 Bereich Angebot-Nr. 00178543 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis Preis auf Anfrage Termin Termine auf Anfrage Tageszeit Ganztags Ort Döbeln Robotron Bildungs- und

Mehr

Änderungen bei der Rechnungsstellung nach 13b UStG für Gebäudereiniger und Bauunternehmer

Änderungen bei der Rechnungsstellung nach 13b UStG für Gebäudereiniger und Bauunternehmer Rechnungswesen AGENDA Lexware buchalter Seite 1. Zur Agenda zurück Gesetzesänderungen 2015 KroatienAnpG und BMF-Schreiben vom 26.09.2014 BMF-Schreiben vom 20.10.2014 Ausweitung der Regelungen des 13b UStG

Mehr

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Um den Zahlungseingang eines Kunden über ein PayPal-Konto mit Abzug von PayPalGebühren in Ihrer büro easy-firmendatei zu erfassen, müssen folgende

Mehr

Die Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltungssoftware Die Buchhaltungssoftware EuroFib für Windows Package blue office Schmidhuber EDV Software auf einen Blick Schmidhuber EDV Software Ges.m.b.H. Schöpfleuthnergasse 22, A-1210 Wien T: +43 1 2700531 F: +43

Mehr

Rechnung das muss drinstehen

Rechnung das muss drinstehen Rechnung das muss drinstehen Die Rechnung, die Sie Ihrem Kunden stellen, ist nicht nur für Ihre Unterlagen wichtig, sondern sie ermöglicht Ihrem Kunden den Abzug der Umsatzsteuer, die Sie ihm in Rechnung

Mehr

Moment mal? Ranandie Informationen! Regel 1. Info1. 2.3.3 Auflösung des Kassenbuchs in mehrere Sachkonten. 2.3.3.1 Die Konten Kasse und Bank

Moment mal? Ranandie Informationen! Regel 1. Info1. 2.3.3 Auflösung des Kassenbuchs in mehrere Sachkonten. 2.3.3.1 Die Konten Kasse und Bank 2.3.3 Auflösung des Kassenbuchs in mehrere Sachkonten 2.3.3.1 Die Konten Kasse und Bank Moment mal? Nach der mühsamen Auswertung des Kassenbuchs vom Oktober sitzen die Wirtschaftsschüler Marius und Heike

Mehr

Wichtige Informationen für buchführungs- bilanzierungspflichtige Mandanten

Wichtige Informationen für buchführungs- bilanzierungspflichtige Mandanten Leitfaden zur optimalen Aufbereitung der Buchführungsunterlagen Sie sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen verpflichtet, Bücher zu führen. Dies liegt jedoch auch in Ihrem eigenen Interesse. Die laufende

Mehr

11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf

11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf 11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf 11.1 Wesen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) Fast alle Einkäufe und Verkäufe eines Unternehmens sind mit Umsatzsteuer belegt. Bis die Waren dem Endverbraucher zum

Mehr

Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren

Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren Starten Sie Lexware scout Buchhaltung entweder direkt über die Schaltfläche auf der Startseite oder über das Menü Extras. Die Kontodaten der aktuellen Firma werden

Mehr

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 Das Update 2014.0 kann sofort installiert werden, auch wenn das Jahr 2013 noch nicht abgeschlossen ist. 1. GESETZLICHE ÄNDERUNGEN 1.1 U30 Formular 2014 Das U30-Formular

Mehr

Vom BMF wurde hierzu ein Einführungsschreiben herausgegeben. 2

Vom BMF wurde hierzu ein Einführungsschreiben herausgegeben. 2 1. Pflichtangaben in einer Rechnung Die Rechnungsrichtlinie der EU wurde umgesetzt. 1 Vom BMF wurde hierzu ein Einführungsschreiben herausgegeben. 2 1.1 Zeitraum ab 01.01.2004 Pflichtangaben einer Rechnung

Mehr

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Dieses Dokument erklärt Ihnen, wie lexoffice-daten in ein Buchführungsprogramm importiert werden können. Geben Sie die Anleitung

Mehr

Belege treffen Lösungen

Belege treffen Lösungen Belege treffen Lösungen Reduzieren ie den Aufwand von Erstellung, Führung und Verwaltung von Buchungsbelegen. Führen ie noch den Pendelordner zwischen Unternehmen und Dienstleister und haben sich geärgert,

Mehr

Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu)

Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) Die eevolution REWE Finanzbuchhaltung ist das zentrale Kernstück des eevolution Rechnungswesen. Alle

Mehr

STEUERLICHE FRAGEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG

STEUERLICHE FRAGEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG 24.11.2014 Steuerberater Rechtsanwälte Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de www.haubner-stb.de STEUERLICHE FRAGEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG

Mehr

ERP-System WYM Handbuch. Finanzbuchhaltung Sonderprogramme

ERP-System WYM Handbuch. Finanzbuchhaltung Sonderprogramme ERP-System WYM Handbuch Finanzbuchhaltung Sonderprogramme Inhaltsverzeichnis Finanzbuchhaltung - Sonderprogramme Inhaltsverzeichnis Finanzbuchhaltung - Sonderprogramme...1 Kassenbuch...2 Zusammenfassende

Mehr

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung//

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// >Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// www.timeline.info >Ergonomie// Die TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung ist ideal für einen kostenbewussten Einstieg in die Finanzbuchhaltungswelt geeignet.

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Intuitive Online-Erfassung des Kassenbuchs...

Mehr

ANZAHLUNGS-, TEIL- UND SCHLUSSRECHNUNGEN

ANZAHLUNGS-, TEIL- UND SCHLUSSRECHNUNGEN ANZAHLUNGS-, TEIL- UND SCHLUSSRECHNUNGEN In der Unternehmenspraxis sind die Ausstellung und der Erhalt von Anzahlungs- und Teilrechnungen inzwischen Standard. Zur Vorfinanzierung größerer Projekte ist

Mehr

Erster Teil. Wir lernen die Grundbegriffe der Buchführung. und den Kontenzusammenhang kennen

Erster Teil. Wir lernen die Grundbegriffe der Buchführung. und den Kontenzusammenhang kennen Erster Teil Wir lernen die Grundbegriffe der Buchführung und den Kontenzusammenhang kennen Vorbemerkung Da wir die Buchungen zur Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) soweit wie möglich schon im ersten Teil berücksichtigen

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1 ESS Enterprise Solution Server Bankbelege einlesen Release 6.0 Modul Bankbelege 1 Inhaltsangabe 1. Vorwort...3 2. Maske Bankbelege einlesen... 4 2.1. Einlesen der Bankdatei...5 3. Maske Bankbelege bearbeiten...7

Mehr

Rechnungswesen und Personalwesen

Rechnungswesen und Personalwesen Rechnungswesen und Personalwesen Auszüge eines Vortrags von Regine Kuhnert und Tina Ottmann im Rahmen der TOPIX Tour 2009 28.09.09 bis 08.10.09 TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Finanzbuchhaltung...

Mehr

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen erleichtert Ihnen die Buchführung in bisher nicht gekanntem Maße. Sie können dieses Programm sowohl mit TAIFUN Handel, Handwerk

Mehr

19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG)

19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) 19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) Kleinunternehmerinnen/ Kleinunternehmer Nach 19 Abs. 1 UStG wird die für Umsätze im Sinne des 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG geschuldete Steuer von den Kleinunternehmern (vgl.

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können.

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchführung Lohnabrechnung Jahresabschluss

Mehr

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto 1. Einführung Sehr geehrter orgamax User! Wir freuen uns, dass Sie sich für orgamax entschieden haben. Eventuell sind Sie Neukunde und wissen nicht, wie Sie die Verbuchung von Skonti bei Aus- und Eingangsrechnungen

Mehr

BusinessLine Erweiterungen. Version 2.08

BusinessLine Erweiterungen. Version 2.08 BusinessLine Erweiterungen Version 2.08 0300 Impressum 2000 Apiras Software GmbH Am Dreispitz 6 D-79589 Binzen Tel. 07621/68 88 88 Fax 07621/68 88 83 Informationen über unsere Produkte: info@apiras.de

Mehr

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS Trainingshandbuch Kasse in WERBAS Copyright 2009 by WERBAS AG WERBAS AG Max-Eyth-Straße 42 71088 Holzgerlingen www.werbas.de Stand 03/2009 Version 2.103 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches

Mehr

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter / plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. nach dem Import

Mehr

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014 Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren Stand 05/2014 Vorbemerkung... 2 Ein eigenes Bankkonto hinterlegen... 3 Import von Kontoauszügen... 8 1 Vorbemerkung Exact Online bietet ein Anbindung an

Mehr

Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten

Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten Jour Fixe 18. April 2013 Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung WWW.ECOVIS.COM/BERLIN-ERP Referenten: WP, StB Andreas

Mehr

Auftragserfassung. Bestellwesen. Produktion. Finanzbuchhaltung. Verzahnung Auftragsbearbeitung, Bestellwesen Produktion und Finanzbuchhaltung

Auftragserfassung. Bestellwesen. Produktion. Finanzbuchhaltung. Verzahnung Auftragsbearbeitung, Bestellwesen Produktion und Finanzbuchhaltung Auftragserfassung Bestellwesen Produktion Finanzbuchhaltung Wenn Sie Fragen haben dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter: OFFICE Telefon: 0 57 65 / 94 26 20 mit Ihrem Wartungsvertrag ist

Mehr

Gegenüberstellung FORMEL 1 Buchhaltung./. FORMEL 1 evolution Finance

Gegenüberstellung FORMEL 1 Buchhaltung./. FORMEL 1 evolution Finance Gegenüberstellung./. Betriebssystem / Datenbank In FORMEL 1 integriert Linux / MS-Windows-Server MS-SQL-Datenbank MS - Windows Filialstruktur Konten mit 1 Stelle erweitert und entsprechend der Anzahl Filialen

Mehr

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung.

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung. Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter/plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

F r e i b e r u f l e r. G e w e r b e t r e i b e n d e. Abgrenzung. Steuerliche Vorteile. Ist- Soll Besteuerung. Belegablage

F r e i b e r u f l e r. G e w e r b e t r e i b e n d e. Abgrenzung. Steuerliche Vorteile. Ist- Soll Besteuerung. Belegablage Für Anfänger- Existenzgründer und andere Selbständige F r e i b e r u f l e r - G e w e r b e t r e i b e n d e Abgrenzung Steuerliche Vorteile Ist- Soll Besteuerung Belegablage Abgrenzung zwischen freiberuflicher

Mehr

MandantenCheck hmd.fibuoptimierung

MandantenCheck hmd.fibuoptimierung Morgen ist Heute MandantenCheck hmd.fibuoptimierung Qualität und Übersicht im Rechnungswesen Zielstellung: an erster Stelle stehen Qualität und Effizienz Um den Herausforderungen in den nächsten Jahren

Mehr

Nachdem die Rechnung im BANKETTprofi geschrieben ist, muss der Umsatz in der Finanzbuchhaltung noch einmal erfasst werden.

Nachdem die Rechnung im BANKETTprofi geschrieben ist, muss der Umsatz in der Finanzbuchhaltung noch einmal erfasst werden. Fibu-Schnittstelle Für ein Unternehmen ist, neben der Rechnungserstellung, auch die Weitergabe der Daten zur Buchhaltung von großer Wichtigkeit. Der BANKETTprofi bietet seinen Kunden mit der Fibu-Schnittstelle

Mehr

Stationenbetrieb Rechnungswesen. Belege. (Infoblatt)

Stationenbetrieb Rechnungswesen. Belege. (Infoblatt) (Infoblatt) sind schriftliche Beweise für Geschäftsvorgänge, meist Einkäufe oder Verkäufe. Durch den Beleg wird die Buchhaltung erst glaubhaft. Diese Urkunden () sind für das Unternehmen von größter Bedeutung.

Mehr

Deutscher Verband der

Deutscher Verband der der freien Übersetzer und Dolmetscher e.v. Ines Richter Berlin, 25. März 2013 Rechnungslegung ins Ausland Zusammenstellung der Regelungen zur Rechnungslegung ins Ausland mit freundlicher Unterstützung

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

KERNSTOFF RECHNUNGSWESEN I. Jahrgang 1. Klasse

KERNSTOFF RECHNUNGSWESEN I. Jahrgang 1. Klasse KERNSTOFF RECHNUNGSWESEN I. Jahrgang 1. Klasse 1. Grundbegriffe des wirtschaftlichen Rechnens Grundrechnungsarten Schätzen von Ergebnissen Prozentrechnung: in, auf und von hundert 2. Grundzüge des Rechnungswesens

Mehr

DATEV-Seminar. Kamiran Rashid. Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal

DATEV-Seminar. Kamiran Rashid. Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal DATEV-Seminar Kamiran Rashid Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal Kamiran.rashid@yahoo.de Agenda der heutigen Veranstaltung Wiederholung

Mehr

KREDITOREN- BUCHHALTUNG

KREDITOREN- BUCHHALTUNG KREDITOREN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch

Mehr

Business leicht gemacht!

Business leicht gemacht! Die Buchführung der Zukunft und noch viel mehr Business leicht gemacht! www.simple-office.de www.simple-office.de Spielend leicht! Willkommen in Ihrem simpleoffice Das digitale Buchhaltungs- und Finanzmanagementsystem

Mehr

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten.

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten. Warenwirtschaft Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und lassen Sie die Software für sich arbeiten. Copyright 2014, SelectLine Software GmbH Alle Rechte vorbehalten! 1 Allgemeines... 2 1.1 Ablauf... 2

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren:

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchhaltung Lohn- /Gehaltsabrechnung Jahresabschluss

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen der Programme HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 inklusive der Service Packs bzw. Updates vor. Die eingearbeiteten

Mehr

Seite 1 von 22. SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a. 80935 München

Seite 1 von 22. SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a. 80935 München SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a 80935 München Tel. : 089 / 31 60 59-0 Fax: 089 / 31 60 59 18 www.smcsoft.de Seite 1 von 22 Auswertungen nach dem DATEV - Prinzip In dem bekannten

Mehr

Das ordnungsgemäße Kassenbuch Was ist bei einem Kassenbuch zu beachten?

Das ordnungsgemäße Kassenbuch Was ist bei einem Kassenbuch zu beachten? Das ordnungsgemäße Kassenbuch Was ist bei einem Kassenbuch zu beachten? Was gehört hinein? - Kassenblatt 1. Tageseinnahmen Die Tageseinnahmen müssen getrennt nach 7% und 19% Umsatzsteuer aufgezeichnet

Mehr

Neue Rechnungsstellung für Bauleistungen

Neue Rechnungsstellung für Bauleistungen Neue Rechnungsstellung für Bauleistungen Durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004 wurde die Steuerschuldnerschaft nach 13b UStG mit Wirkung vom 01. April 2004 geändert. Konsequenz: Der Rechnungsempfänger

Mehr