Entwicklungen in der Hybridbildgebung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entwicklungen in der Hybridbildgebung"

Transkript

1 Entwicklungen in der Hybridbildgebung Andrea Schaefer Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar Technischer Überblick PET Technische Überblick CT Klinische Anwendungen PET/CT PET/MR Technische Möglichkeiten und Herausforderungen Klinische Anwendungen PET/MR

2 HYBRIDBILDGEBUNG Die Hybridbildgebung vereint moderne nuklearmedizinische und radiologische Modalitäten in einem Gerät und erlaubt dadurch sowohl die Struktur als auch die Funktion von Organen im ganzen Körper darzustellen. SPECT CT PET CT PET MR Perfusions-Myokardszintigraphie - Schwächungskorrektur Sentinel-Lymphnode-Diagnostik des Zervixkarzinoms 2

3 Prinzip Nuklearmedizin Prinzip Röntgendiagnostik Strahlenquelle = Patient Strahlenquelle = Röntgenröhre PositronenEmissionsTomographie ComputerTomographie Applikation einer radioaktiven Substanz Externe Strahlenquelle Emission Transmission Funktion metabolische Bildgebung Darstellung von Stoffwechsel Änderung im Stoffwechsel (früher) Anatomie morphologische Bildgebung Darstellung von Läsionen anatomische Veränderung (später)

4 HYBRIDBILDGEBUNG - SYSTEM Aufbau PET/CT CT an der Frontseite PET an der Rückseite Durchgehender Patiententunnel

5 PET/CT SYSTEME TOSHIBA Acquiduo SIEMENS mct PHILIPS Ingenuity TF Erstes kommerzielles System (2001): GE Discovery LS GE Discovery PET/CT 710 Hitachi Sceptre3 5

6 PositronenEmissionsTomographie PET Tomographisches Verfahren der Nuklearmedizin Verwendung von Positronenemittern Detektion von Vernichtungsstrahlung Messung in Koinzidenz Bestimmung absoluter Aktivitätskonzentrationen im Gewebe nach Schwächungs- und Streukorrektur mittels CT-Daten D1 e + E = m c 2 D2 Schwächungskoeffizienten aus CT ermöglichen PET-Quantifizierung PET/CT

7 AUFBAU PET Detektoren Szintillationskristall BGO, L(Y)SO Detektorsize (mm) 4.0-6,675 Block-Design 6*6 13*13 Anzahl Ringe Gesamtzahl Detektoren Schichtdicke (mm) Energiefenster (kev) Ringdurchmesser (cm) Patientendurchmesser (cm) 70-85

8 PET SZINTILLATIONSKRISTALL NaI:Tl BGO GSO:Ce LSO:Ce LYSO Dichte (g/cm³) 3,67 7,13 6,7 7,4 Eff. Kernladungszahl Wellenlänge (ns) Lichtausbeute (% NaI) Abklingzeit (ns) Schwächungslänge bei 511 kev 2,6 1,2 1,5 1,1 Dichte Empfindlichkeit; Abklingzeit Impulsrate, Lichtausbeute - Auflösung State-of-the-art PET/CT: L(Y)SO

9 PET - LICHTSENSOR Empfindlichkeit vs. Magnetfeld Photomultipliertubes (PMT) ja Avalanche- Photodiode (APD) nein Quantum efficiency 20% 70% Signal rise time (ns) ~1 ns ~5 ns Verstärkung Bis 10 6 Bis 10 3 Hochspannung >1000V V Temperaturabhängigkeit <<1% pro K ~ 3% pro K Größe mm 5 * 5 mm² (S. Ziegler, TU München, Klinik für Nuklearmedizin) 9

10 PET - AUFLÖSUNGSVERBESSERUNG Verbesserung der Auflösung Einsatz kleinerer Einzelkristalle Mathematische Methoden integriert in Rekonstruktionsprozess HI-REZ detector 169 x (4.0 x 4.0 mm) Messmethoden: TOF T. Beyer et al, The future of hybrid imaging PET/CT; Insights Imaging (2011) 2: Siemens, Erlangen

11 PET TIME-OF-FLIGHT Verbesserung der Zeitauflösung TOF für jedes PET-Modell verfügbar 2 ns 495 ps Zugewinn an Empfindlichkeit T. Beyer et al, The future of hybrid imaging PET/CT; Insights Imaging (2011) 2:

12 PET-Auflösung: Vergleich der Methoden BEISPIEL: mct-128, 555 MBq FDG; Gewicht des Patienten: 64 kg T. Beyer, Medical University of Vienna 12

13 ComputerTomographie Detektor Strahlen -quelle CT Tomographisches Verfahren zur Messung des linearen Schwächungskoeffizienten Luft: HU Lunge: HU Wasser: 0 HU Soft Tissue: HU Knochen: HU Modelle in PET/CT Bis 128-Zeilen Auflösung: < 1mm Siemens, Erlangen

14 CT - DREHKOLBENRÖHRE Siemens, Erlangen 14

15 MEHRZEILEN SPIRAL - CT Beginn der 90er: Single-Slice-Spiral-CT Aufnahmezeit s Entwicklung Einschicht-Technik: Abkühlpausen bei großen Abtastvolumina notwendig Spiral-CT (Beginn 90er): möglich durch Entwicklung entsprechender Rekonstruktionsverfahren 1998: Mehrschicht-Technik: Rotationszeit 500 ms, Verkürzung der Volumenaufnahmezeit um Faktor 8 vs. Einzeiler (Rotationszeit 1000 ms) Kalender Kurztitel über WA, Master Computertomographie, > Einfügen > Fußzeile 2006 hinzufügen

16 CT - Mehrzeilendetektorsysteme Anzahl erfasster Schichten/Dicke variabel Gleichförmig strukturiertes 16-zeiliges 4-Schicht Detektorarray (a) Anisotrop aufgebautes 8-zeiliges 4-Schicht-Detektorarray (b) Kalender WA, Computertomographie, 2006 Kalender Kurztitel über WA, Master Computertomographie, > Einfügen > Fußzeile 2006 hinzufügen

17 CT Iterative Rekonstruktionsmethoden niedrigeres Bildrauschen durch iterative Rekonstruktion T. Bayer, Zentrum für Med. Physik und Biomedizin. Technik, Medizinische Universität Wien 17

18 PET/CT KLINISCHE ANWENDUNG PET/CT - Vorteile Hohe diagnostische Genauigkeit In vielen Studien belegt Statistisch signifikant höher als PET o. CT alleine Verschiedene PET-Tracer verfügbar (FDG, DOTA, DOPA, Cholin, PSMA..) PET/CT - Anwendung Primärdiagnostik Therapie-Monitoring Staging und Restaging Therapieplanung Initial nach Chemo

19 PET/CT KLINISCHES BEISPIEL 1 F-18-FDG-PET 250 MBq FDG, 2 min/bp Low Dose CT Fusion PET mit CT F-18-FDG: physiologische Verteilung

20 PET/CT KLINISCHES BEISPIEL WB GTV (defined from FDG-PET) + 8 mm expansion GTV (defined from CT) + 8 mm expansion F-18-FDG bei NSCLC: Integration in die Bestrahlungsplanung

21 PET/CT KLINISCHES BEISPIEL 3 12 min PET 237 MBq FDG Chemoth. NON-RESPONDER F-18-FDG: Staging Restaging Lymphom

22 PET/CT KLINISCHES BEISPIEL 4 PET: Ga-68-DOTANOC 130 MBq, 3 min/bp - MIP Low Dose CT Fusion PET mit CT Ga-68 DOTANOC: Diagnostik neuroendokriner Tumoren

23 PET/CT KLINISCHES BEISPIEL 5 15 min PET 307 MBq F-18-Cholin F-18-Cholin: Metastasendiagnostik bei PCA

24 NUK1 PET/CT Neue Tracer 15 min PET 307 MBq F-18-Cholin Ga-68 - PSMA F-18 - Cholin PSMA vs Cholin PSA = 0,01 ng/ml Detektion von Läsionen auch bei niedrigem PSA Höhere SUVmax bei LK- und Knochenmetastasen Hoher Kontrast bei Knochen- und Lebermetastasen aufgrund von niedrigem Hintergrund F-18 - Cholin Vergleich von F-18-Cholin mit 68-Ga-PSMA (Prostataspezifisches Membran Antigen A. Afshar-Oromieh U. Haberkorn; Eur J Nucl Med Mol Img (2014), 41:11-20

25 Folie 24 NUK1 37 Patienten, 5 ohne Anreicherung in PET; 7 Patienten mit nachfolgender Biopsie bestätigen das Ergebnis 10 Patienten mit nachfolgender Radiatio und daraufhin sinkendem PSA NUK;

26 Hybridbildgebung PET/CT Nachteile PET/CT Fehlerbehaftete Schwächungskorrektur bei Verwendung von Metallen Messung erfolgt immer als Sequenz zweier Messungen Bewegungsartefakte durch lange Liegezeit sind möglich Verursachen Fehler in Schwächungskorrektur Verursachen Fehler in physiologischer Verteilung Zusätzliche Strahlenexposition durch die CT Effektive Dosis ca. 1 4 msv bei AC-CT Bis zu 16 msv und mehr bei diagnostischer CT Z.B. bei Verwendung von Kontrastmitteln Kritisch bei wiederholten Nachsorgeuntersuchungen Kritisch bei Untersuchungen von Kindern PET/MR Hoher Weichteilkontrast Keine zusätzliche Strahlenexposition 25

27 MagnetResonanzTomographie MRT Tomographisches Verfahren zur Darstellung der Strukturen des menschlichen Körpers unter Ausnutzung der magnetischen Eigenschaften der Kernspins von Protonen (magnetisches Moment) Magnetische Kernresonanz beruht auf der Absorption und Emission von Energien im Radiofrequenzbereich des elektromagnetischen Spektrums Grundlage der Bilddarstellung ist die Anzahl-Dichte der Protonen im Gewebe D1 Wasserstoffkerne kreiseln nach Radiofrequenz- Einstrahlung (Anregung) E = m c 2 Signalabstrahlung nach Ende der Anregung

28 PET/MR PET DETEKTOR B = 0 B 0 Pichler BJ Judenhofer MS (2008) Positron Emission Tomograpy/Magnetic Resonance Imaging: The next Generation of Multimodality Imaging? Semin Nuc Med 38(3)

29 PET/MR PET DETEKTOR Empfindlichkeit vs. Magnetfeld Photomultiplier - tubes (PMT) ja Avalanche- Photodiode (APD) nein Quantum efficiency 20% 70% B 0 Signal rise time (ns) ~1 ns ~5 ns Verstärkung Bis 10 6 Bis 10 3 Hochspannung >1000V V Temperaturabhängigkeit <<1% pro K ~ 3% pro K noch nicht verfügbar: Silicon PMT (SiPM) Größe mm 5 * 5 mm² Pichler BJ Judenhofer MS (2008) Positron Emission Tomograpy/Magnetic Resonance Imaging: The next Generation of Multimodality Imaging? Semin Nuc Med 38(3)

30 PET/MR Siemens BrainPET Insert Siemens BrainPET Insert Erstes APD-basiertes PET zur Messung des Gehirns in einer BP Erstes MR/PET zur gleichzeitigen Messung von PET und MR Signalen 29

31 PET/MR Siemens BrainPET Insert Klinisches Beispiel Patient mit Astrozytom Dynamisches Hirn-PET 18 F-Fluoro-Ethyl-Tyrosin Akquisition bis 50 min p.i. Klinisches Beispiel A: PET- Schnittbilder, aufgenommen 20 min p.i. in HR+ PET-Scanner B: BrainPET Schnittbilder aufsummiert min p.i. C: T1-gewichtete MR Schnittbilder (Voxel-Größe: 1*1*1 mm³) D: Regionaler zerebraler Blutvolumen (rcbv) aus Perfusions-gewichteter MR Kurztitel über Master > Einfügen > Fußzeile hinzufügen 12. November

32 PET/MR - GANZKÖRPER Sequentielles Ganzkörper-System Ermöglicht PET mit allen Neuentwicklungen wie z.b TOF Benötigt mehr Raum Sequenz macht längere Untersuchungszeiten notwendig PHILIPS Ingenuity TF PET/MRI (2010) 31

33 PET/MR - GANZKÖRPER Herausforderungen PET-Detektor innerhalb eines starken statischen und eines dynamischen Magnetfeld Keine Störung der Magnetfelder durch PET Keine Störung des PET- Signals durch B H.H. Quick, Integrated PET/MR; J Magn Res Img 39: (2014) Siemens Biograph mmr (2010) Ganzkörper MR PET Stat. Magnetfeld: 3.0 T Magnetlänge: 163 cm Pat. Durchmesser: 60 cm GK-Spulen Axiales FOV: 25,4 cm 32

34 PET/MR - HERAUSFORDERUNGEN PET-Schwächungskorrektur 2-Point-DIXON-Korrektur (Fett und Wasser) Keine gemessenen µ-werte Schlechtes Knochen-Signal Artefakte durch geringes FOV Bewegungsartefakte durch lange Aufnahmezeiten a: non-corrected PET b: in-phase (water) c: opposed-phase (fat) d: PET attenuation map e: AC- PET Methoden zur Korrektur von Knochengewebe sind derzeit in Entwicklung (UTE ultra short echo time) H.H. Quick, Integrated PET/MR; J Magn Res Img 39: (2014) 33

35 PET/MR KLINISCHE ANWENDUNG Klinisches Beispiel 2: Kopf-Hals-Tu Patient (m, 46a), Zungenkarzinom A: CT nach Kontrastmittelgabe B: Fusion FDG-PET mit CT (A) C: T1-Fett-gewichtetes MR (Kontrastm.) D: Fusion FDG-PET mit MR (C) Klinisches Beispiel 1: Patient (m, 56a), Rektumkarzinom, Detektion von Lebermetastasen A: CT nach Kontrastmittelgabe B: Fusion FDG-PET mit CT (A) C: T1-Fett-gewichtetes MR D: Fusion FDG-PET mit MR (C) GK von Schulthess et al, Clinical PET/MRI Applications,Semin Nucl Med 43:3-10 (2013) 34

36 PET/MR KLINISCHE ANWENDUNG Potenziale der PET/MRT in der Diagnostik des Prostatakarzinoms Klinisches Beispiel 3: Patient mit Prostatakarzinom, primäre Radiatio, PSA 9,9 ng/ml, a: MR (T1) nach KM-Gabe b: Fusion PSMA-PET mit MR (a) c: native CT d: Fusion PSMA-PET mit CT (c) Multiparametrische MRT Diagnostik des primären Karzinoms Grundlage für eine bildgestützte Biopsie PET/CT Überlegenheit gegenüber MRT, CT, US in der Rezidivdiagnostik und im Lymphknotenstaging mittels Cholin und PSMA MC. Röthke et al, Potenziale der PET/MR in der Diagnostik des Prostatakarzinoms, Radiologe (2013);

37 PET - HYBRIDBILDGEBUNG Ist die Zukunft optimierter molekularer Bildgebung Liefert exzellente Bildgebung durch Ausnutzen der charakteristischen Merkmale der verschiedenen Modalitäten Ermöglicht die Entwicklung verbesserter diagnostischer/therapeutischer Methoden und steigert dadurch den erhöhten Patienten-Benefit Benötigt finanzielle Ressourcen zur weiteren Entwicklung der Methoden Verursacht relativ hohe Investitionskosten Erfordert die Validierung neuer Methoden in Bezug auf ihre technische Umsetzung und den klinischen Nutzen 12. November

38 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Innovationen der Medizintechnik

Innovationen der Medizintechnik Innovationen der Medizintechnik Verbesserte Früherkennung und Therapie- Kontrolle durch nuklearmed. Verfahren Winfried Brenner Klinik für Nuklearmedizin Innovation Nutzen Kosten Innovationen verbesserte

Mehr

Hybridbildgebung, wie trägt die funktionale Bildgebung neben der Morphologie zur diagnostischen Sicherheit bei?

Hybridbildgebung, wie trägt die funktionale Bildgebung neben der Morphologie zur diagnostischen Sicherheit bei? 1 Siemens Healthcare Sector - Molecular Imaging. 25. TREFFPUNKT MEDIZINTECHNIK 25. TREFFPUNKT MEDIZINTECHNIK Nicht-invasive Diagnostik Hybridbildgebung, wie trägt die funktionale Bildgebung neben der Morphologie

Mehr

PET und PET/CT. Abteilung Nuklearmedizin Universität Göttingen

PET und PET/CT. Abteilung Nuklearmedizin Universität Göttingen PET und PET/CT Abteilung Nuklearmedizin Universität Göttingen PET-Scanner Prinzip: 2-dimensionale Schnittbilder Akquisition: statisch / dynamisch Tracer: β+-strahler Auflösungsvermögen: 4-5 mm (bei optimalsten

Mehr

Aktuelle Aspekte der PET-CT

Aktuelle Aspekte der PET-CT Aktuelle Aspekte der PET-CT Dr. med. Christoph G. Diederichs FA für diagnostische Radiologie (Ulm 1999) FA für Nuklearmedizin (Ulm 2000) PET / PET-CT seit 1995 (Ulm, Berlin, Bonn) PET ist Szintigraphie

Mehr

Diagnostische und prognostische Relevanz der PET in Onkologie- Österreich

Diagnostische und prognostische Relevanz der PET in Onkologie- Österreich Diagnostische und prognostische Relevanz der PET in Onkologie- Österreich Onkologie in Klinik und Praxis 04.-06. November 2009 / I. MED Prim. Univ.-Doz. Siroos Mirzaei Institut für f r Nuklearmedizin mit

Mehr

Anwendung der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) als effizientes, dosissparendes Diagnoseverfahren

Anwendung der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) als effizientes, dosissparendes Diagnoseverfahren Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Anwendung der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) als effizientes, dosissparendes

Mehr

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Auswirkungen der PET/CT auf Tumorstadium und Therapiemanagement für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom oder unklaren pulmonalen Rundherden. Initiale

Mehr

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Strahlenarten Radioaktivität α - Strahlung β - Strahlung Röntgenstrahlung γ - Strahlung Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser Handy Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Photonenstrahlung Korpuskularstrahlung

Mehr

PET / CT. Nasreddin Abolmaali. OncoRay Dresden. Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik

PET / CT. Nasreddin Abolmaali. OncoRay Dresden. Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik OncoRay Dresden Nationales Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik 12. Gemeinsame Jahrestagung SRG & TGRN CT-Intensivkurs, 10.09.2011 PET / CT

Mehr

Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin Markus Rudin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie

Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin Markus Rudin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie ETH/UZH Bildgebung 120 Jahr Innovation nicht-invasive Einblicke in

Mehr

Aktueller Stellenwert des PET-CT s in der Tumordiagnostik

Aktueller Stellenwert des PET-CT s in der Tumordiagnostik Aktueller Stellenwert des PET-CT s in der Tumordiagnostik Prof. Dr. med. Florian Lordick Chefarzt am Klinikum Braunschweig Sprecher des Cancer Center Braunschweig PET Positronen-Emissions-Tomographie (PET)......

Mehr

MR Aktuell - Grundkurs. Anforderungen im Abdomen. Untersuchungskonzepte Abdomen und Becken. Atemtriggerung Atemgurt-Triggerung. Artefaktunterdrückung

MR Aktuell - Grundkurs. Anforderungen im Abdomen. Untersuchungskonzepte Abdomen und Becken. Atemtriggerung Atemgurt-Triggerung. Artefaktunterdrückung MR Aktuell - Grundkurs Untersuchungskonzepte Abdomen und Becken Anforderungen im Abdomen Atemartefakte Darmbewegung Pulsationsartefakte Christoph Bremer Institut für Klinische Radiologie Universitätsklinikum

Mehr

Molekulare Bildgebung mit der Positronen-Emissions-Tomographie

Molekulare Bildgebung mit der Positronen-Emissions-Tomographie Molekulare Bildgebung mit der Positronen-Emissions-Tomographie P. Bartenstein Klinik und Poliklinik für uklearmedizin Department Ludwig-Maximilians-Universität of uclear Medicine München Klinik und Poliklinik

Mehr

Revolution CT * Ohne Kompromisse. GE Healthcare

Revolution CT * Ohne Kompromisse. GE Healthcare GE Healthcare Revolution CT * Ohne Kompromisse *CE-Konformitätsverfahren für den GE Revolution CT läuft derzeit. Kann nicht in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen werden, bevor das Konformitätszertifikat

Mehr

Vortrag Computertomographie

Vortrag Computertomographie Vortrag Computertomographie Alexander Kohlheyer Seminar Bildverarbeitung in der Medizin Universität Koblenz Inhalt 1. Historie 2. Aufbau und grobe Funktionsweise eines CT 3. Physik der Röntgenstrahlung

Mehr

PET-CT. Neue effektive Diagnostik für die Onkologie. Informationen zur Positronenemissionstomografie. Computertomografie vereint in einem Gerät

PET-CT. Neue effektive Diagnostik für die Onkologie. Informationen zur Positronenemissionstomografie. Computertomografie vereint in einem Gerät PET-CT Neue effektive Diagnostik für die Onkologie Informationen zur Positronenemissionstomografie und Computertomografie vereint in einem Gerät Praxis für PET-CT Hannover Rundestraße 10 30161 Hannover

Mehr

Tabelle 1: Bewertungskriterien für den Einsatz der PET-CT

Tabelle 1: Bewertungskriterien für den Einsatz der PET-CT EN Die nachfolgenden differenzierten Indikationslisten wurden unverändert von der Homepage der DGN übernommen Der Arbeitsausschuss PET-CT der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. hat sich intensiv

Mehr

PET. Die diagnostische Bildgebung entwickelt. DFP - Literaturstudium

PET. Die diagnostische Bildgebung entwickelt. DFP - Literaturstudium DFP - Literaturstudium PET Die diagnostische Bildgebung entwickelt sich rasant von der Abbildung anatomisch veränderter Organe hin zur Darstellung von funktionellen Veränderungen. Unter Molecular Imaging

Mehr

Moderne Bildgebung in der Gynäkologie mit Schwerpunkten digitale Mammographie, Mamma MRT, Bildgebung bei Endometriose, Becken MRT

Moderne Bildgebung in der Gynäkologie mit Schwerpunkten digitale Mammographie, Mamma MRT, Bildgebung bei Endometriose, Becken MRT Moderne Bildgebung in der Gynäkologie mit Schwerpunkten digitale Mammographie, Mamma MRT, Bildgebung bei Endometriose, Becken MRT PD Dr. M. Vahlensieck Digitale Mammographie Vorteile: hoher Gradationsumfang

Mehr

Bildgebende Verfahren in der Medizin

Bildgebende Verfahren in der Medizin Bildgebende Verfahren in der Medizin Einführung SS 2013 Einführung Bildgebende Verfahren 1 Bildgebende Verfahren Definition: "Oberbegriff für verschiedene Diagnostikmethoden, die Aufnahmen aus dem Körperinneren

Mehr

Onkologische PET / CT Untersuchungen. Erste Erfahrungen mit dem Biograph 6 PET/CT von Siemens

Onkologische PET / CT Untersuchungen. Erste Erfahrungen mit dem Biograph 6 PET/CT von Siemens Onkologische PET / CT Untersuchungen Erste Erfahrungen mit dem Biograph 6 PET/CT von Siemens Der physikalische Hintergrund der PET- Bildgebung Positronenstrahler haben eine kurze Halbwertszeit. Beim Zerfall

Mehr

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom D. Maintz Fallbeispiel Gliederung n Bronchialkarzinom 20-25% kleinzelliges Lungenkarzinom Small cell lung cancer (SCLC) typisch frühe lymphogene

Mehr

VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM

VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM REFERAT IM RAHMEN DES FACHSEMINARS WS2009/10 AUSARBEITUNG BEI PROF. KARL-OTTO LINN BJÖRN SAßMANNSHAUSEN 1 0. INHALT 1. Vorwort... 3 2. Geschichte Der Computertomogrphie...

Mehr

Nuklearmedizin Tumordiagnostik mit PET/CT. Bernd Joachim Krause

Nuklearmedizin Tumordiagnostik mit PET/CT. Bernd Joachim Krause Nuklearmedizin Tumordiagnostik mit PET/CT Bernd Joachim Krause Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Rostock Universität Rostock PET/CT für f r die molekulare Bildgebung Onkologie

Mehr

Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1

Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1 Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1 Dipl.-Ing. J. Hoffmann, Prof. Dr.-Ing. habil. D. Fichtner, Dr. med.

Mehr

PET. Wie funktionieren PET & PET/CT? Welche Vorteile hat die Methode? Wer hilft weiter? MODERNES DIAGNOSE-VERFAHREN IM KAMPF GEGEN KREBS

PET. Wie funktionieren PET & PET/CT? Welche Vorteile hat die Methode? Wer hilft weiter? MODERNES DIAGNOSE-VERFAHREN IM KAMPF GEGEN KREBS MODERNES DIAGNOSE-VERFAHREN IM KAMPF GEGEN KREBS PET POSITRONEN EMISSIONS TOMOGRAPHIE Wie funktionieren PET & PET/CT? Welche Vorteile hat die Methode? Wer hilft weiter? Eine Information der Deutschen Gesellschaft

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Nuklearmedizinische Klinik und Poliklinik der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar (Direktor: Univ.-Prof. Dr. M. Schwaiger) Abhängigkeit der Sensitivität

Mehr

PET in der Lungendiagnostik

PET in der Lungendiagnostik PET in der Lungendiagnostik Prof. Dr. H. Palmedo Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin, Kaiserstraße, Bonn Molekulare Bildgebung Peptid-Rezeptoren Ga-68 Dotatoc, F-18 avß3 Integrin, F-18

Mehr

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie?

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen in der hybriden Bildgebung. cmi. experts

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen in der hybriden Bildgebung. cmi. experts Profitieren Sie von unseren Erfahrungen in der hybriden Bildgebung cmi experts cmi-experts - ein Porträt cmi-experts ist ein in der Schweiz ansässiger Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der hybriden

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 Spektren Bildgebende IR- und Raman-Mikroskopie

Ein Bild sagt mehr als 1000 Spektren Bildgebende IR- und Raman-Mikroskopie Ein Bild sagt mehr als 1000 Spektren Bildgebende IR- und Raman-Mikroskopie Peter Wilhelm, Boril S. Chernev FELMI, TU Graz, und ZFE Graz Workshop Mikroskopie von Polymeren und Verbundwerkstoffen 2. Februar

Mehr

Epidemiologie CH 2008

Epidemiologie CH 2008 Das Bronchuskarzinom: Diagnostik, Therapie und Screening Ärzteforum Davos 06.03.2014 Michael Mark Stv. Leitender Arzt Onkologie/Hämatologie Kantonsspital GR Epidemiologie CH 2008 Krebsliga Schweiz Epidemiologische

Mehr

Magnetresonanz-Tomographie

Magnetresonanz-Tomographie Michael Gasperl Magnetresonanz-Tomographie Seite 1 / 7 Magnetresonanz-Tomographie E i n l e i t u n g Lange Zeit war dem Menschen der Blick ins Innere des Körpers verwehrt. Zuallererst war die Sektion

Mehr

FDG-PET/CT bei NSCLC

FDG-PET/CT bei NSCLC FDG-PET/CT beim nichtkleinzelligen BronchialCa FDG-PET/CT bei NSCLC Dr. Jonas Müller-Hübenthal Praxis im KölnTriangle Ottoplatz 1 50679 Köln Gliederung Geschichte unduntersuchungstechnik NSCLC: PET/CT-Indikationen

Mehr

MRT Klinische Anwendungen

MRT Klinische Anwendungen MRT Klinische Anwendungen PD Dr. Florian Vogt 15.06.2011 Vorlesung Radiologie / Nuklearmedizin MRT im Allgemeinen Spulen (engl. Coils) für jede Region Hohe Aussagekraft Oft letzte Instanz der nicht invasiven

Mehr

FDG-PET/CT Indikationen. In der Onkologie: Zuweiserinformation

FDG-PET/CT Indikationen. In der Onkologie: Zuweiserinformation FDG-PET/CT Indikationen Die hier aufgeführten Indikationen basieren auf den Klinische Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (SGNM) für PET-Untersuchungen vom 07.04.2008. Bei diesen

Mehr

Aufbau der Röntgenapperatur

Aufbau der Röntgenapperatur Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik und Sonographie Aufbau der Röntgenapperatur PD Dr. Frank Zöllner Computer Assisted Clinical Medicine Faculty of Medicine Mannheim University of Heidelberg Theodor-Kutzer-Ufer

Mehr

St. Franziskus-Hospital Münster

St. Franziskus-Hospital Münster Siemens International Reference Center MAGNETOM Aera www.siemens.com/aera St. Franziskus-Hospital Münster Siemens International Reference Center MAGNETOM Aera Answers for life. Partner für klinische Kompetenz

Mehr

Das Higgs-Boson wie wir danach suchen

Das Higgs-Boson wie wir danach suchen Das Higgs-Boson wie wir danach suchen Beschleuniger und Detektoren Anja Vest Wie erzeugt man das Higgs? Teilchenbeschleuniger Erzeugung massereicher Teilchen Masse ist eine Form von Energie! Masse und

Mehr

Inhalt. 1. Grundzüge. 3. Klinik: Vorteile. 4. CT Kontrastmittel in der PET-CT. 5. Klinik: Nachteile und mögliche m. Nuclear Medicine.

Inhalt. 1. Grundzüge. 3. Klinik: Vorteile. 4. CT Kontrastmittel in der PET-CT. 5. Klinik: Nachteile und mögliche m. Nuclear Medicine. Vor- und Nachteile der PET-CT Frankfurt, 6. Oktober 2007 Gustav K. von Schulthess,, MD, PhD Professor und Direktor Nuklearmedizin UniversitätsSpital tsspital Zürich Verdankung: F. Buck; Philipp Kaufmann;

Mehr

A. Kardio-CT. Spezielle Techniken. Kardio-CT: Prospektives Triggering. Kardio-CT: Optimale Herzphase. Prospektives vs. Retrospektives Gating

A. Kardio-CT. Spezielle Techniken. Kardio-CT: Prospektives Triggering. Kardio-CT: Optimale Herzphase. Prospektives vs. Retrospektives Gating 92.6 vol( T ) W. 1 5 T 5 1 15 2 25 3 35 4 Spezielle Techniken Kardio-CT CT-Fluoroskopie Perfusions-CT A. Kardio-CT H.D. Nagel, Hamburg Kardio-CT: Optimale Herzphase Kardio-CT: Prospektives Triggering LV-Volumenmessung

Mehr

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen NSCLC: Diagnostik PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen Bronchialkarzinom Inzidenz: weltweit Jährliche Alters-bezogene Inzidenz des Bronchial-Karzinoms/100.000

Mehr

Über den sinnvollen Einsatz der PET/CT in der Onkologie

Über den sinnvollen Einsatz der PET/CT in der Onkologie CURRICULUM Schweiz Med Forum 2007;7:270 277 270 Über den sinnvollen Einsatz der PET/CT in der Onkologie Klaus Strobel, Patrick Veit-Haibach, Thomas F. Hany PET/CT-Zentrum, Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin,

Mehr

Schichtdickenmessung mit radioaktiven Präparaten (SchiRad)

Schichtdickenmessung mit radioaktiven Präparaten (SchiRad) TU Ilmenau Ausgabe: September 2015 Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Dr. Ho, Prof. Sp, Dr. Ku Institut für Werkstofftechnik 1 Versuchsziel Schichtdickenmessung mit radioaktiven Präparaten

Mehr

DIAGNOSTIK THERAPIE RADIOCHEMIE

DIAGNOSTIK THERAPIE RADIOCHEMIE DAS DTZ DTZ DIAGNOSTIK THERAPIE RADIOCHEMIE Ihr MVZ der kurzen Wege GYNÄKOLOGIE PULMOLOGIE ONKOLOGIE KARDIOLOGIE INNERE MED. NEUROLOGIE RADIOCHEMIE THERAPIE PÄDIATRIE DIAGNOSTIK DTZ Diagnostisch Therapeutisches

Mehr

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten

1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten Anlage A 2 1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten Die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten kann auf dem Gesamtgebiet oder auf den Anwendungsgebieten

Mehr

Public. Technische Computer Tomographie DELPHI Wuppertal

Public. Technische Computer Tomographie DELPHI Wuppertal Public Technische Computer Tomographie DELPHI Wuppertal 2 Die Computer Tomographie ist eine Weiterentwicklung der Radiographie (Röntgen). Das Röntgen (Radiographie): Eine zu untersuchende Struktur wird

Mehr

Ganzkörperzähler (Messung)

Ganzkörperzähler (Messung) Ganzkörperzähler (Body Counter) Allgemeines: Im Body Counter werden Personen, die mit offenen radioaktiven Stoffen umgehen auf Inkorporation (Aufnahme in den Körper) untersucht. Dabei können die Radionuklide

Mehr

Bronchial - CA Diagnose und Staging

Bronchial - CA Diagnose und Staging Bronchial - CA Diagnose und Staging Röntgen CT MRT PET CT Diagnostische Radiologie Staging Ziele Thorakale Staging-Untersuchung mittels MSCT Fakten ⅔ der Tumoren werden in fortgeschrittenem oder metastasiertem

Mehr

Ionisierende Strahlung

Ionisierende Strahlung Vorlesung zu Q11: Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz Röntgenstrahlung Grundlagen & Bildgebung Prof. Dr. Willi Kalender, PhD Institut für Medizinische Physik Universität Erlangen

Mehr

Positronen Emissions Tomographie

Positronen Emissions Tomographie Positronen Emissions Tomographie Fortgeschrittenen Praktikum der TU Darmstadt Konstantin Ristl und Jan Wagner Betreuer: Iryna Poltoratska Datum: 20. April 2009 Erklärung zum fortgeschrittenen Praktikum

Mehr

Strahlenschutz Kurz und bündig

Strahlenschutz Kurz und bündig Strahlenschutz Kurz und bündig Volker Hietschold Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik Worum geht s? Röntgenstrahlen dieselben wie 1895 Dosis auch noch dieselbe? Gerede über Geräte 2 3 Was

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im Rahmen der Bewertung

Mehr

2.8b: Positronen-Emissions- Tomographie

2.8b: Positronen-Emissions- Tomographie 2.8b: Positronen-Emissions- Tomographie Anton Konrad Cyrol Andreas Kleiner Matr-Nr.: 1639629 Matr-Nr.: 1574166 E-Mail: anton.cyrol@stud.tu-darmstadt.de E-Mail: akleiner@online.de Betreuer: Jacob Beller

Mehr

Das neue Highlight der digitalen Mammografie made by Fujifilm

Das neue Highlight der digitalen Mammografie made by Fujifilm www.fujifilm.de NEU: S-View Das neue Highlight der digitalen Mammografie made by Fujifilm All-in-one-System Modernste dosissparende Detektortechnologie 2D-3D-Kombimodus 3D-Tomosynthese erstmals mit zwei

Mehr

MRT der Prostata. Allgemein

MRT der Prostata. Allgemein 6 MRT der Prostata Allgemein Die Kernspintomographie (MRT) ist in der Lage, die Prostata und ihre nähere Umgebung mit hoher morphologischer Auflösung darzustellen. Die zonale Anatomie des Organs ist im

Mehr

Energieeffiziente Medizintechnik bei Siemens Healthcare Magnetic Resonance

Energieeffiziente Medizintechnik bei Siemens Healthcare Magnetic Resonance Energieeffiziente Medizintechnik bei Siemens Healthcare Kooperationsforum Energie & Gesundheit - 17.06.2015 Answers for life. Siemens Healthcare EHS-Politik Als ein sozialverantwortliches Unternehmen bekennt

Mehr

NLST Studie Zusammenfassung Resultate

NLST Studie Zusammenfassung Resultate NLST Studie Zusammenfassung Resultate 90 % aller Teilnehmer beendeten die Studie. Positive Screening Tests : 24,2 % mit LDCT, 6,9 % mit Thorax Rö 96,4 % der pos. Screenings in der LDCT Gruppe und 94,5%

Mehr

Funktionsmuster RAMAN-OTDR: Prinzip, Anwendung und erste Ergebnisse

Funktionsmuster RAMAN-OTDR: Prinzip, Anwendung und erste Ergebnisse Funktionsmuster RAMAN-OTDR: Prinzip, Anwendung und erste Ergebnisse Fibotec Fiberoptics GmbH I Herpfer Straße 40 I 98617 Meiningen I Germany Fon: +49 (0) 3693 8813-200 I Fax: +49 (0) 3693 8813-201 I Mail:

Mehr

Stand November 2002. Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Otmar Schober

Stand November 2002. Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Otmar Schober SKRIPT 1 Stand November 2002 Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Otmar Schober Albert-Schweitzer-Str. 33 D-48149 Münster Tel.: +49-251-83-47362 Fax.: +49-251-83-47383

Mehr

Computer Graphik I (3D) Dateneingabe

Computer Graphik I (3D) Dateneingabe Computer Graphik I (3D) Dateneingabe 1 3D Graphik- Pipeline Anwendung 3D Dateneingabe Repräsenta

Mehr

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren Strahlenwirkung und Strahlenschutz Medizintechnik Bildgebende Verfahren Die Deutsche Röntgen-Gesellschaft hat festgestellt, dass die Hälfte der Röntgenaufnahmen in Deutschland überflüssig ist. aus: Strahlenthemen,

Mehr

Einweihung des Radiologiegebäudes

Einweihung des Radiologiegebäudes Einweihung des Radiologiegebäudes am HFR Riaz Medienkonferenz vom 2. November 2011 Ansprache von Anne-Claude Demierre Präsidentin des Verwaltungsrates Direktorin für Gesundheit und Soziales Weshalb ein

Mehr

Standard Optics Information

Standard Optics Information INFRASIL 301, 302 1. ALLGEMEINE PRODUKTBESCHREIBUNG INFRASIL 301 und 302 sind aus natürlichem, kristallinem Rohstoff elektrisch erschmolzene Quarzgläser. Sie vereinen exzellente physikalische Eigenschaften

Mehr

Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer:

Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer: Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5 Operationsverstärker Versuchsdatum: 22.11.2005 Teilnehmer: 1. Vorbereitung 1.1. Geräte zum Versuchsaufbau 1.1.1 Lawinendiode 1.1.2 Photomultiplier

Mehr

PET/CT Chancen und Grenzen. Andreas Niesen Nuklearmedizinische Klinik / Praxis Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Hannover. www.pet-ct-ddh.

PET/CT Chancen und Grenzen. Andreas Niesen Nuklearmedizinische Klinik / Praxis Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Hannover. www.pet-ct-ddh. PET/CT Chancen und Grenzen Andreas Niesen Nuklearmedizinische Klinik / Praxis Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Hannover www.pet-ct-ddh.de PET - Entwicklung PET/CT in Oncology: Current Status and

Mehr

3D-Computernavigation vs.

3D-Computernavigation vs. Praxisjournal 3D-Computernavigation vs. Strah hlenbelastung 199 März 2011 Verfasst von: Dr. Robert Pernar Praxisjournal 3D-Computernavigation vs. Strahlenbelastung Einführung Die 3D-Computernavigationn

Mehr

Labor für Präklinische Bildgebung der Werner Siemens-Stiftung Medizinische Fakultät, Eberhard Karls Universität Tübingen

Labor für Präklinische Bildgebung der Werner Siemens-Stiftung Medizinische Fakultät, Eberhard Karls Universität Tübingen PROFESSOR DR. BERND PICHLER Labor für Präklinische Bildgebung der Werner Siemens-Stiftung Medizinische Fakultät, Eberhard Karls Universität Tübingen Das Labor für Präklinische Bildgebung und Bildgebungstechnologie

Mehr

Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation?

Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation? Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation? H.-S. Hofmann Thoraxchirurgisches Zentrum Universitätsklinikum Regensburg Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Problem:

Mehr

der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie

der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Empfehlungen zur Diagnostik des Bronchialkarzinoms der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Diese Empfehlungen wurden erstellt von: M. Thomas (federführend), Münster U. Gatzemeier, Großhansdorf R. Goerg,

Mehr

Protokoll. Kombinierte Anwendung verschiedener Spektroskopischer Methoden

Protokoll. Kombinierte Anwendung verschiedener Spektroskopischer Methoden Protokoll Kombinierte Anwendung verschiedener Spektroskopischer Methoden Zielstellung: Durch die Auswertung von IR-, Raman-, MR-, UV-VIS- und Massenspektren soll die Struktur einer unbekannten Substanz

Mehr

Auswertung des Versuches Lebensdauer von Positronen in Materie

Auswertung des Versuches Lebensdauer von Positronen in Materie Auswertung des Versuches Lebensdauer von Positronen in Materie Andreas Buhr, Matrikelnummer 122993 23. Mai 26 Inhaltsverzeichnis Lebensdauer von Positronen in Materie 1 Formales 3 2 Überblick über den

Mehr

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz Tumorboard Gesetzliche Vorgabe Krankenanstaltenträger eine organisatorische Verpflichtung, für eine Behandlung nach dem medizinischen Standard zu sorgen seit 2008 müssen Tumorbefunde nicht mehr nur von

Mehr

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Mammadiagnostik Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Brusterkrankungen Gutartige Veränderungen: Zyste, Fibroadenom, Harmatome, Lipome, Mastopathie Maligne Veränderungen: In situ Karzinome: DCIS, ILC

Mehr

Diagnostik und operative Therapie des Mammakarzinoms Cornelia Meisel

Diagnostik und operative Therapie des Mammakarzinoms Cornelia Meisel Diagnostik und operative Therapie des Mammakarzinoms Cornelia Meisel Epidemiologie Häufigste Krebserkrankung der Frau (7-10%) 29 % Anteil aller Krebserkrankungen Die relative 5-Jahres-Überlebensrate lag

Mehr

Nuklearmedizinisch-Pathologische Korrelation des Lungen-Adenokarzinoms

Nuklearmedizinisch-Pathologische Korrelation des Lungen-Adenokarzinoms Universitätsspital Zürich Klinik für Nuklearmedizin Direktor: Prof. Dr. med. et Dr. rer. nat. Gustav K. von Schulthess Arbeit unter Leitung von: Prof. Dr. med. Hans C. Steinert (Klinik für Nuklearmedizin)

Mehr

CT-Technik. Prof. Dr. Marc Kachelrieß. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Germany www.dkfz.de

CT-Technik. Prof. Dr. Marc Kachelrieß. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Germany www.dkfz.de CT-Technik Prof. Dr. Marc Kachelrieß Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Germany www.dkfz.de Siemens 2 2 64=256-Schicht Dual-Source Kegelstrahl-Spiral-CT (2008) EMI Parallelstrahlscanner

Mehr

LHC: Die größte Maschine der Welt

LHC: Die größte Maschine der Welt 2 Atomhülle LHC: Die größte Woraus besteht die Materie? Durchmesser: 10-10 m Teilchen: Elektronen Atomkern Durchmesser 1 fm = 10-15 m Femtometer Teilchen: Protonen, Neutronen 3 Einfachstes Beispiel: Wasserstoff

Mehr

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract:

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract: Radioaktivität II Gamma Absorption (Lehrer AB) Abstract: Den SchülerInnen soll der Umgang mit radioaktiven Stoffen nähergebracht werden. Im Rahmen dieses Versuches nehmen die SchülerInnen Messwerte eines

Mehr

Chirurgie des Rektumkarzinoms

Chirurgie des Rektumkarzinoms Chirurgie des Rektumkarzinoms Prof. Dr. med. Robert Rosenberg Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Kantonsspital Baselland Liestal Chirurgie des Rektumkarzinoms Ziel: Komplette

Mehr

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik K0 Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik Strahlenschutz Die radioaktiven Präparate werden NUR vom zuständigen Assistenten in die Apparatur eingesetzt. Die Praktikumsteilnehmer dürfen NICHT

Mehr

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Hans-Stefan Hofmann Thoraxchirurgie Regensburg Universitätsklinikum Regensburg KH Barmherzige Brüder Regensburg - und Metastasenverteilung 2009

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung 29. Oktober 2009, Am Puls, Veranstaltung des FWF, Albert Schweitzer Haus Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung Prim. Univ. Doz. Dr. Alfred Hobisch Abteilung für Urologie Landeskrankenhaus

Mehr

Malignes Melanom. Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013

Malignes Melanom. Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013 Malignes Melanom Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013 Peter Kurschat Klinik für Dermatologie und Venerologie Centrum für Integrierte Onkologie CIO Mittwoch, 26.06.2013, Köln Wo standen wir vor

Mehr

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA Pressespiegel 2014 Klinik für Urologie Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge Ist die Prostatakrebs-Früherkennung für alle älteren Männer sinnvoll? Laut einer europäischen Studie senkt sie die Zahl

Mehr

Intensivierte Früherkennung bei BRCA 1 und 2 Mutationsträgerinnen

Intensivierte Früherkennung bei BRCA 1 und 2 Mutationsträgerinnen Intensivierte Früherkennung bei BRCA 1 und 2 Mutationsträgerinnen Prof. Dr. M. Kiechle, Direktorin der Frauenklinik, Technische Universität München Sprecherin der Kliniker im Konsortium HBOC gefördert

Mehr

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Mehr

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling PSA-Test vager Nutzen? Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling Streitfall PSA-Test Krebsfrüherkennung Der Test kann Leben retten, aber auch zu unnötigen Maßnahmen bei gesunden Männern führen

Mehr

3 Pneumologie. Bronchialkarzinom (BC)

3 Pneumologie. Bronchialkarzinom (BC) Richtlinien für 18 F-FDG-PET-Indikationen 43 43 INHALT Bronchialkarzinom (BC) 43 Stellenwert der FDG-PET im diagnostischen und therapeutischen Management 44 Kritische Betrachtung des Diagnosemanagements

Mehr

www.krebs-webweiser.de

www.krebs-webweiser.de Stand 9/2005 Informationen aus dem Internet 8., erweiterte Auflage www.krebs-webweiser.de Tumorzentrum Freiburg am Universitätsklinikum Herausgeber des Tumorzentrum Freiburg Universitätsklinikum Klinisches

Mehr

http://www.martini-klinik.de/unsere-leistungen/strahlentherapie.html

http://www.martini-klinik.de/unsere-leistungen/strahlentherapie.html Tomotherapie: http://www.martini-klinik.de/unsere-leistungen/strahlentherapie.html http://www.klinikum.bamberg.de/internet/index_home.php?nav=66,237,342,343,853&si te=kliniken&phpsessid=18db32c79fe0c19569613e42eeeb2e49

Mehr

Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren

Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren EXTRACRANIELLE STEREOTAKTISCHE RADIOTHERAPIE (ESRT) AKZENTE 1/07 Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren Meistens wird eine Strahlentherapie als fraktionierte Behandlung über mehrere Wochen

Mehr

Pharmakokinetische Untersuchungen zur Aufnahme von (-)-Linalool und 1,8-Cineol nach Inhalation und dermaler Applikation

Pharmakokinetische Untersuchungen zur Aufnahme von (-)-Linalool und 1,8-Cineol nach Inhalation und dermaler Applikation Pharmakokinetische Untersuchungen zur Aufnahme von (-)-Linalool und 1,8-Cineol nach Inhalation und dermaler Applikation Eva Heuberger Universität des Saarlandes, Pharmazeutische Biologie, 66123 Saarbrücken

Mehr

46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie in Berlin 16. - 19. März 2005

46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie in Berlin 16. - 19. März 2005 Freitag, 18. März 2005, Raum Einstein II, 08:15 10:00 Freie Vorträge Sektion Pneumologische Onkologie Diagnostik des Lungenkarzinoms Vorsitz: Ukena D/Bremen, Schönfeld N/Berlin V422 Kann das dosisäquivalente

Mehr

Einzelmolekülfluoreszenzspektroskopie (EFS)

Einzelmolekülfluoreszenzspektroskopie (EFS) Fortgeschrittenen Praktikum TU Dresden 29. Mai 2009 Einzelmolekülfluoreszenzspektroskopie (EFS) Klaus Steiniger, Alexander Wagner, Gruppe 850 klaus.steiniger@physik.tu-dresden.de, alexander.wagner@physik.tu-dresden.de

Mehr

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007 Raman- Spektroskopie Natalia Gneiding 5. Juni 2007 Inhalt Einleitung Theoretische Grundlagen Raman-Effekt Experimentelle Aspekte Raman-Spektroskopie Zusammenfassung Nobelpreis für Physik 1930 Sir Chandrasekhara

Mehr

Die prognostische Aussagefähigkeit der. 18F-FDG-PET bei Patienten mit kleinzelligem. Bronchialkarzinom

Die prognostische Aussagefähigkeit der. 18F-FDG-PET bei Patienten mit kleinzelligem. Bronchialkarzinom Aus der Abteilung Nuklearmedizin der Radiologischen Universitätsklinik der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Ärztlicher Direktor: Professor Dr. Dr. Dr. h. c. E. Moser Die prognostische Aussagefähigkeit

Mehr

Nachweis und Staging von Raumforderungen der Prostata

Nachweis und Staging von Raumforderungen der Prostata Nachweis und Staging von Raumforderungen der Prostata Karl Engelhard Institut für Radiologie, Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg Akademisches Lehrkrankenhaus der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Mehr