Jacob Pabst Vorstandsvorsitzender, artnet AG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jacob Pabst Vorstandsvorsitzender, artnet AG"

Transkript

1 Jacob Pabst Vorstandsvorsitzender, artnet AG

2 Inhalt Unternehmensprofil Geschäftssegmente Rückblick Finanzen Ausblick

3 Unternehmensprofil Informationsdienstleister und Transaktionsplattform Marktführer Unternehmensgründung: 1989 Gründung Internet-Plattform: 1995 Erstnotierung: 1999

4 Unternehmensprofil Umsatz 2011: EUR 13,340 Mio. Mitarbeiter: 116 Anzahl Aktien: Börsenwert: 23,65 Mio.

5 Unternehmensprofil: Aktie

6 Unternehmensprofil: Traffic

7 Geschäftssegment: Price Database Transparenz / Preisentwicklung Fine Art and Design / Decorative Art Industriestandard

8 Geschäftssegment: Price Database Über Künstler Auktionslose seit 1985 Über 7 Mio. Auktionsergebnisse 865 Auktionshäuser weltweit

9 Geschäftssegment: Galerien Informations- und Vertriebsplattform Wird weltweit von Sammlern und Kunsthändlern genutzt Schafft Synergien im Kunstmarkt

10 Geschäftssegment: Galerien Grösser als jede Kunstmesse Über Mitgliedsgalerien Über Künstler Über Kunstwerke

11 Geschäftssegment: Werbung Standardformate vs. hauseigene Formate Vertriebsproblem Qualität vs. Quantität Konzentration auf Luxus-Segmente

12 Geschäftssegment: artnet Analytics Maßgeschneiderte Trendanalysen und Preisentwicklungen für den Kunstmarkt Entwicklung verschiedener Künstler, Werkgruppen oder Sammlungsgebiete Vergleichbar mit Finanzindizes wie dem Dow Jones oder S&P500

13 Geschäftssegment: artnet Analytics Zeitgenössische Kunst, moderne Kunst, Impressionismus oder asiatische Kunst Indizes für über 800 Künstler Über aktive Werkgruppen

14 Geschäftssegment: artnet Analytics 600 Gerhard Richter Late Abstract Paintings c Richter Abstract Paintings DAX

15 Geschäftssegment: artnet Analytics 700 artnet Contemporary 50 vs. DJI, Gold & Silver, and Fine Wine artnet Contemporary 50 Philadelphia Gold and Silver Fine Wine 100 Dow Jones

16 Geschäftssegment: artnet Auctions First to Market Einzig wahre Online-Auktionsplattform Kosten- und Schnelligkeitsvorteile Wettbewerbsvorteile durch breite, neutrale Informationsdienste

17 Geschäftssegment: artnet Auctions Verkäufe von USD 10 Mio. im ersten Halbjahr 2012 (+30% vs. erstes Halbjahr 2011) Zunehmend hochpreisige Auktionslose Durchschnittlicher Los-Wert USD (+60% vs. Vorjahr)

18 Geschäftssegment: artnet Auctions Über Neuregistrierungen während des ersten Halbjahres 2012 (+8% vs. erstes Halbjahr 2011) 82 Registrierungen pro Woche 41 Verkäufe pro Woche

19 Geschäftssegment: artnet Auctions artnet Auctions Sales

20 Geschäftssegment: artnet Auctions Andy Warhol Richard Prince Damien Hirst Thomas Hart Benton Agnes Martin Flowers Last Week Beautiful Aurora Painting Ten Pound Hammers On a Clear Day US$ US$ US$ US$ US$

21 Geschäftssegment: artnet Auctions 2 Werke von Fu Baoshi und 1 Werk von Huang Binhong Um 1960 US$ Milton Avery Riders 1929 US$ Jean-Michel Basquiat Ohne Titel (Warrior) Um 1982 US$ Pablo Picasso Minotaure aveugle guidé par Marie- Thérèse au pigeon dans une nuit étoilée (aus Vollard) 1934 US$

22 Geschäftssegment: Social Media Hohe Kundenbindung Starke Markenpräsenz Zusammenarbeit mit artnet Kunden und Partnern Umsatzsteigerung durch Social Media Magazin Ersatz Traffic: ca Besucher pro Monat in 2012

23 Geschäftssegment: Social Media Twitter: Followers Facebook: Fans Anzahl der Twitter Follower Tumblr: Followers (Einführung März 2012) Zusätzlich: Pinterest, Instagram, Google+, YouTube, Weibo (China), LinkedIn, Xing (Deutschland) und mehr

24 Rückblick Neues Führungsteam Optimierte Abläufe und Strukturen Fokussierung auf Kerngeschäft Sparpaket Umzug in neue Büroräume Feindlicher Übernahmeversuch

25 Finanzen Restrukturierungskosten Umbau des Vertriebssystems Wirtschaftskrise Umzug in neue Büroräume Feindliche Übernahmeversuch

26 Ausblick Neuorganisation abgeschlossen Volle Wirkung der Kostenreduzierung Fokussierung auf Vertriebsausbau Umsatzwachstum: Auktionen und Werbung

27 Ausblick Stärkung der Marke artnet Relaunch Erweiterung in neue Märkte Strategische Partnerschaften

28 Vielen Dank

artnet AG Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017 artnet AG Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017

artnet AG Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017 artnet AG Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017 Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017 Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2017 Inhalt Allgemeine Informationen und Geschäftsaktivitäten Wirtschaftliche Entwicklung des artnet-konzerns Segmententwicklung

Mehr

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN.

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. SOCIAL NETWORKS WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. LORENZ BERINGER GESCHÄFTSFÜHRER LOBECO GMBH #selfie MILLIONEN BEITRÄGE KEVIN SYSTROM CEO Instagram Plattform in 4 Wochen

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

Website 0.3 % 0.5 % News Dialog Verkauf 5.0 % #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009. 7. Social Media Gipfel 2. Februar 2011 «Tourismus»

Website 0.3 % 0.5 % News Dialog Verkauf 5.0 % #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009. 7. Social Media Gipfel 2. Februar 2011 «Tourismus» #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009 7 Social Media Gipfel 2 Februar 2011 «Tourismus» Kaffee, Gipfel, Technik: 1 2 03 % 05 % Website News Dialog Verkauf 50 % 3 wwwsocialmediagipfelch 222011

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

Social Media im internationalen Forschungsmarketing

Social Media im internationalen Forschungsmarketing Social Media im internationalen Forschungsmarketing Lena Weitz, Social Media Managerin, Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie

Mehr

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim 4. Mannheimer Carcamp ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim Claudia Weiler, ZDK Stephan Jackowski, BBE Automotive GmbH 11.9.2015 Zentralverband

Mehr

Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des Einstein St.Gallen. Reto KONRAD 18. Juni 2015

Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des Einstein St.Gallen. Reto KONRAD 18. Juni 2015 Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des instein St.Gallen Reto KONRAD 18. Juni 2015 Inhalt Persönliches instein St.Gallen: Fakten & Zahlen Social Media im instein St.Gallen Ausgangslage, Ziele

Mehr

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1-

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1- Forum Management Social Media als Kundenbindung eine verpasste Chance? Referent: Gregor Preuschoff -1- Dieses #Neuland hat in den vergangenen 10 Jahren auch in Deutschland eine rasante Entwicklung hingelegt

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Social-Media-Marketing & Online-Markt-Analyse Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 24.11.2014 Social Media Marketing 24.11.2014 10:00 15:00 Uhr Online Markt Analyse Social-Media-Marketing

Mehr

artnet AG Geschäftsbericht 2012

artnet AG Geschäftsbericht 2012 artnet AG Geschäftsbericht 2012 Finanzkennzahlen artnet Konzern (in T) 31.12.2012 31.12.2011 Abweichung Umsatzerlöse 13.488 13.245 2% Betriebsergebnis (670) 900 (174%) Ergebnis vor Ertragsteuern (1.378)

Mehr

artnet AG Geschäftsbericht 2013

artnet AG Geschäftsbericht 2013 artnet AG Geschäftsbericht 2013 Finanzkennzahlen artnet Konzern (in T) 31.12.2013 31.12.2012 Abweichung Umsatzerlöse 12.968 13.488-4 % Betriebsergebnis 13-670 102 % Ergebnis vor Ertragsteuern 45-1.378

Mehr

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform für modebegeisterte und lifestyleliebende Frauen zwischen

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz München, 7. Dezember 2011 Markus Rieger, Vorstand Inhaltsübersicht 1. 2010 & 2011 in Zahlen 2. Unternehmensziele 3. Aktie & Ausblick 2 1.

Mehr

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen Schritt 1: Zielsetzung Welchen Zweck muss ein Monitoring Tool für Ihr Unternehmen erfüllen? Umfassende Themen-

Mehr

Follow us! OGOK. Im Netz werken - Orientierung im Social Web. oliver gassner online-kommunikation

Follow us! OGOK. Im Netz werken - Orientierung im Social Web. oliver gassner online-kommunikation Follow us! Im Netz werken - Orientierung im Social Web OGOK oliver gassner online-kommunikation Überblick XING Facebook Google+ Pause Content (Dieter-Michael Last) Weblogs Fragen und Diskussion Apéro Überblick

Mehr

Social Media reloaded - 2013

Social Media reloaded - 2013 Social Media reloaded - 2013 7. Juni 2013 Agenda Institutsvorstellung Marketagent.com Schweiz 2. Social Media reloaded - 2013 3. Entwicklung des Social Business in der Schweiz 2 Institutsprofil in Stichworten

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Facebook, Twitter, Google Plus mehr Buchung durch soziale Netzwerke

Facebook, Twitter, Google Plus mehr Buchung durch soziale Netzwerke Facebook, Twitter, Google Plus mehr Buchung durch soziale Netzwerke» Plattformen» Aufwand/Nutzen» Ergebnisse B2 Performance Group, Andreas Berth, CEO, Geschäftsführer Übersicht Aktuelle Entwicklung Mehr

Mehr

GoYellow Media AG. Geschäftsjahr 2009. Dr. Klaus Harisch Vorstandsvorsitzender 18. März 2010. GoYellow Media AG 18.

GoYellow Media AG. Geschäftsjahr 2009. Dr. Klaus Harisch Vorstandsvorsitzender 18. März 2010. GoYellow Media AG 18. GoYellow Media AG Geschäftsjahr 2009 Dr. Klaus Harisch Vorstandsvorsitzender 18. März 2010 GoYellow Media AG 18. März 2010 Seite 1 Kennzahlen 2009 31.12.2009 in T 31.12.2008 in T Umsatz Ergebnis vor Zinsen

Mehr

Die SoLoMoN-Strategie

Die SoLoMoN-Strategie Vortrag Uwe Hiltmann Internet-Unternehmensberater Die SoLoMoN-Strategie Thema Die SoLoMoN-Strategie! 1 SoLoMoN-Strategie - Vortragsinhalte 1. Warum SoLoMoN? 2. Was ist die SoLoMoN-Strategie 3. SOcial Media

Mehr

Social Media Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 9. April 2013 Online MarkeBng Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 2. Mai 2013

Social Media Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 9. April 2013 Online MarkeBng Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 2. Mai 2013 Quelle: flickr CC- Lizenz h#p://www.flickr.com/photos/dionh/5716256964/ Teil 2: Best Prac/ce Beispiel Eigenmarke/ng - Gode Klingemann Best Prac/ce Beispiel Gode Klingemann, Webdesign Optimierung des Unternehmensprofils

Mehr

SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO.

SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO. [ TheDrum.com] Tag der Vereinsführungskräfte Hamm, 14. Februar 2015 SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO. Dirk Henning Referent NRW bewegt seine KINDER! 14.02.2015 Social Media im Sportverein

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Content Curation Checkliste. Stand: August CONTENT CAPTAIN Zeit sparen bei der Content Curation 1

Content Curation Checkliste. Stand: August CONTENT CAPTAIN Zeit sparen bei der Content Curation 1 Content Curation Checkliste Stand: August 2015 CONTENT CAPTAIN Zeit sparen bei der Content Curation 1 Bevor es losgeht Was ist Content Curation? Museen kuratieren Kunstwerke, Autoren kuratieren Inhalte:

Mehr

AG Quartalsmitteilung für das dritte Quartal Quartalsmitteilung für das dritte Quartal 2017

AG Quartalsmitteilung für das dritte Quartal Quartalsmitteilung für das dritte Quartal 2017 AG Quartalsmitteilung für das dritte Quartal 2017 Quartalsmitteilung zum 30. September 2017 Inhalt Allgemeine Informationen und Geschäftsaktivitäten Wirtschaftliche Entwicklung des artnet-konzerns Segmententwicklung

Mehr

Die Kunst- & Kultur Plattform Für Künstler, Museen, Ausstellungen und Sie Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine powered by Bono Media interactive

Die Kunst- & Kultur Plattform Für Künstler, Museen, Ausstellungen und Sie Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine powered by Bono Media interactive Die Kunst- & Kultur Plattform Für Künstler, Museen, Ausstellungen und Sie Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine powered by Bono Media interactive ART ON SCREEN MEDIA DATEN Kampagnen-Reichweite > 3,8 MIO

Mehr

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Network your Business Beziehungen 2.0 Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Übersicht Internet und Social Media in der Schweiz Philosophie des Netzwerkens Social

Mehr

Wie Ihr Newsletter NICHT geöffnet wird - und warum das gut ist. Michael Keukert, AIXhibit AG

Wie Ihr Newsletter NICHT geöffnet wird - und warum das gut ist. Michael Keukert, AIXhibit AG Wie Ihr Newsletter NICHT geöffnet wird - und warum das gut ist. Michael Keukert, AIXhibit AG Michael Keukert Vorstand Onlinemarketing, AIXhibit AG Jahrgang 1967 Online seit 1989 Beruflich im Marketing

Mehr

artnet AG Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2016 gem. 37x WpHG artnet AG Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2016 gem.

artnet AG Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2016 gem. 37x WpHG artnet AG Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2016 gem. Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2016 gem. 37x WpHG Zwischenmitteilung der für das erste Quartal 2016 gem. 37x WpHG Inhalt Allgemeine Informationen und Geschäftstätigkeit Wirtschaftliche Entwicklung

Mehr

5 stärksten Social-Media Tricks. Für jede Künstler-Website

5 stärksten Social-Media Tricks. Für jede Künstler-Website 5 stärksten Social-Media Tricks Für jede Künstler-Website 1 Frank Welsch-Lehmann Neukundengewinnung und Kundenbindung mit moderner Internet-Technologie optimieren Marketing Technologie Hunderte Internet

Mehr

FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE

FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE Online Recruiting Praxis 2015 MITTELSTAND FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE ZU WENIG KOMMUNIKATION AUF DEN SOZIALEN KANÄLEN SOCIAL MEDIA INDEX MITTELSTAND Recruiting Check Social Media Index Das Internet bietet

Mehr

Social Media Nutzung und Online Marketing in Schweizer Tourismusorganisationen Resultate einer Online Umfrage in der Schweiz im Februar 2017

Social Media Nutzung und Online Marketing in Schweizer Tourismusorganisationen Resultate einer Online Umfrage in der Schweiz im Februar 2017 Social Media Nutzung und Online Marketing in Schweizer Tourismusorganisationen 2016 Resultate einer Online Umfrage in der Schweiz im Februar 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung 2. Kontext 3. Methode

Mehr

MIT FACEBOOK & GOOGLE EINFACH MEHR KUNDEN ERREICHEN

MIT FACEBOOK & GOOGLE EINFACH MEHR KUNDEN ERREICHEN MIT FACEBOOK & GOOGLE EINFACH MEHR KUNDEN ERREICHEN Linz, 6. April 2017 1976 geboren Medientechnik- und Design Hagenberg 12 Jahre Privatradio: Welle1, City-Radio, Kronehit R@dio, KRONEHIT Moderation/Audioproduktion/Station

Mehr

Social Media Marketing Basics & Hot Topics 2015

Social Media Marketing Basics & Hot Topics 2015 OUTDOOR FRIEDRICHSHAFEN 2015 Social Media Marketing Basics & Hot Topics 2015 FRIEDRICHSHAFEN / JULI 2015 1 Ihr Speaker Director Consulting (Social Media & Mobile), Cocomore AG Berät u.a. Nestlé, Procter

Mehr

AG 3 Die strategische Nutzung von sozialen Netzwerken als Kommunikationskanal im internationalen Hochschulmarketing

AG 3 Die strategische Nutzung von sozialen Netzwerken als Kommunikationskanal im internationalen Hochschulmarketing AG 3 Die strategische Nutzung von sozialen Netzwerken als Kommunikationskanal im internationalen Hochschulmarketing Tagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten

Mehr

1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen?

1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen? 1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen? Schreiben Sie hier die Gründe auf, warum Sie Ihr Unternehmen überhaupt in die sozialen Medien bringen wollen. Denken Sie immer zuerst an Ihre allgemeinen

Mehr

Herzlich willkommen «Werbung auf Social-Media-Plattformen» #ITTage16

Herzlich willkommen «Werbung auf Social-Media-Plattformen» #ITTage16 Herzlich willkommen «Werbung auf Social-Media-Plattformen» #ITTage16 Kursleitung: Michael Gisiger Wortgefecht Training & Beratung 1 Agenda Einleitung Twitter Facebook Instagram Ausblick 2 3 Vorstellungsrunde

Mehr

#MTM15 MOBILE INSTANT MESSENGER - THE NEXT BIG THING IN SOCIAL? AKOM360

#MTM15 MOBILE INSTANT MESSENGER - THE NEXT BIG THING IN SOCIAL? AKOM360 #MTM15 MOBILE INSTANT MESSENGER - THE NEXT BIG THING IN SOCIAL? 1 Johannes Lenz 1977 in Marburg an der Lahn geborener Webzopf & Papa eines 17 Monate alten Lütten 06/10 Digital Consultant Corporate Communications

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF?

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? Reinhard Scheitl, 18.06.2015 EIN BLICK IN DIE USA? STUDY JOURNEY RETAIL SHOPS NEW YORK DAS ZIEL IST NICHT VERKAUFEN, SONDERN Kundenbedürfnisse

Mehr

Porträt Verband Schweizer Galerien

Porträt Verband Schweizer Galerien Porträt Verband Schweizer Galerien 1995 gegründet 56 führende Galerien der Schweiz Vertritt die Interessen der Galeristen, die mit lebenden Künstlern zusammenarbeiten Vertritt auch die Interessen der Künstlerinnen

Mehr

Controlling im Online- und Social Media-Marketing

Controlling im Online- und Social Media-Marketing Was ist Online- und Social Media-? Definition http://de.wikipedia.org/wiki/online- http://de.wikipedia.org/wiki/social_media Ziele definieren http://de.wikipedia.org/wiki/ Key_Performance_Indicator Erkennen

Mehr

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert INFORMATIONSSTATUS INTERNET Frage: Wie gut fühlen Sie sich ganz allgemein über das Internet informiert? Würden Sie sagen Es fühlen sich über das Internet - gut informiert 64% 9% weniger gut informiert

Mehr

( ) Relaunch bestehender Website, Struktur und Inhalte inklusive. ( ) um Domainanmeldung und Webspace kümmere ich mich noch

( ) Relaunch bestehender Website, Struktur und Inhalte inklusive. ( ) um Domainanmeldung und Webspace kümmere ich mich noch Website Fragebogen Was benötigen Sie? ( ) Neue Website (Website noch nicht vorhanden) ( ) Erweiterung einer bestehenden Website ( ) Redesign bestehender Website, Struktur und Inhalte bleiben ( ) Relaunch

Mehr

artnet AG Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 artnet AG Quartalsmitteilung zum 30. September 2016

artnet AG Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 artnet AG Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 artnet AG Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 Allgemeine Informationen und Geschäftstätigkeit Die artnet AG ( artnet oder die Gesellschaft ) ist eine börsennotierte

Mehr

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL!

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WARUM? WEIL WIR WISSEN WIE S GEHT! UNSERE ONLINE MARKETING ZIELE 2014. Leads bzw. Buchungen generieren Branding-Effekte nutzen Servicewege verkürzen und Customer

Mehr

Wer wir sind. Unser Profil

Wer wir sind. Unser Profil Mediadaten. Wer wir sind. BASIC thinking gehört zu den reichweitenstärksten unabhängigen Tech-Portalen im deutschsprachigen Raum. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr erreicht BASIC thinking seit

Mehr

Wer wir sind. Unser Profil

Wer wir sind. Unser Profil Mediadaten. Wer wir sind. BASIC thinking gehört zu den reichweitenstärksten unabhängigen Tech-Portalen im deutschsprachigen Raum. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr erreicht BASIC thinking seit

Mehr

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT 1 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Mails pro Jahr in Deutschland

Mehr

Muster Social Media Report

Muster Social Media Report Muster Social Media Report Kunde: Coca-Cola Zeitraum: 6 / 215 7 / 215 Empfänger: Max Mustermann PLATTFORMEN SPRACHEN BRANDS IM SCOPE FB TW YT IN Einführung Hinweis Alle Marken und Zahlen, sowie die getroffenen

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE

INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE Forum IT-Logistik Altenstadt, 16. November 2017 Prof. E-Commerce Management Marco Dr. Marco Nirschl Nirschl Seite 1 Aktivitäten entlang

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Verbandsstatistik QIII-2015

Contracts for Difference (CFDs) Verbandsstatistik QIII-2015 Contracts for Difference (CFDs) Verbandsstatistik QIII-2015 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e.v. München, im November 2015 Research Center for Financial Services Rumfordstr. 42

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Marc Däumler, Marcus M. Hotze. Marc Däumler, Marcus M. Hotze. 1 Einführung... 1

Inhaltsverzeichnis. Marc Däumler, Marcus M. Hotze. Marc Däumler, Marcus M. Hotze. 1 Einführung... 1 IX Inhaltsverzeichnis 1 Einführung.......................................................................... 1 1.1 Was ist Social Media?..................................................................

Mehr

Rechtliche Fragen beim Einsatz von Social Media in Handwerksunternehmen

Rechtliche Fragen beim Einsatz von Social Media in Handwerksunternehmen Rechtliche Fragen beim Einsatz von Social Media in Handwerksunternehmen Vortrag im Rahmen der Digitalen Woche des Handwerks Mittwoch, 19. August 2015 Handwerkskammer Köln RA Fritz-Ulli Pieper BridgehouseLaw

Mehr

Bücher zeitgemäß inszenieren. Literaturhaus Berlin 05. März 2014. Bücher zeitgemäß inszenieren

Bücher zeitgemäß inszenieren. Literaturhaus Berlin 05. März 2014. Bücher zeitgemäß inszenieren Bücher zeitgemäß inszenieren Literaturhaus Berlin 05. März 2014 Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Text Literaturfotografie Veranstaltungsorganisation Literaturfilm Werbung Social Media Consulting Bücher

Mehr

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Claus Fesel, DATEV eg PEAK, 5. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme Berlin, 10.05.2011 Social Media 13.05.2011 Social Media

Mehr

READY 4 ROCK N ROLL? Sponsorenpakete emarketing Day 2016 HSMA Deutschland e.v.

READY 4 ROCK N ROLL? Sponsorenpakete emarketing Day 2016 HSMA Deutschland e.v. READY 4 ROCK N ROLL? Sponsorenpakete emarketing Day 2016 HSMA Deutschland e.v. NICE TO MEET YOU! HSMA Deutschland e.v. ist DER Fachverband für Sales- und Marketing in der Hotellerie. Ziel ist, die beruflichen

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

START-UP VILLAGE. Connecting. the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER

START-UP VILLAGE. Connecting. the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER START-UP VILLAGE # Connecting the global digital economy september 16 & 17, 2015 cologne VERANSTALTER IDEELLER UND FACHLICHER TRÄGER INHABER DER MARKE DMEXCO UNTER BESONDERER MITWIRKUNG DIE INITIATOREN

Mehr

SIGNUM RESEARCH GMBH. Artnet AG, Berlin. KAUF - Aktuelles Kursziel EUR 11,25. Analyseergebnis

SIGNUM RESEARCH GMBH. Artnet AG, Berlin. KAUF - Aktuelles Kursziel EUR 11,25. Analyseergebnis Finanzanalyse Erststudie Analyseergebnis Branche Internetdienstleister Internet www.artnet.de Termine Veröffentlichung des 28. März 2008 Jahresabschlusses 07 Dreimonatsbericht 25. April 2008 Hauptversammlung

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb DEHOGA Niedersachsen, Walsrode, 11.10.2012 TourOnline AG 1996 Gegründet mit touristischem Marktplatz Urlaub

Mehr

SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL

SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL NEUE MEDIEN, NEUE MOGLICHKEITEN 33Mio. Facebookbenutzer in Deutschland Die Kommunikationslandschaft verändert sich massiv. Der klassisch-werbliche Weg wird immer öfter

Mehr

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH Frank Puscher Frank Puscher ECOMMERCE IST WIE ZEHNKAMPF MAN BRAUCHT AUCH MUT ZUR HÄSSLICHKEIT Frank Puscher Frank Puscher ICH JOURNALIST

Mehr

NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung

NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung Inhalt Pfeiler im Online Marketing Social Media 09.09.2014 2 Internetnutzung nach Geschlecht und Alter (Schweiz)

Mehr

artnet AG Geschäftsbericht 2014 artnet AG Geschäftsbericht 2014

artnet AG Geschäftsbericht 2014 artnet AG Geschäftsbericht 2014 artnet AG Geschäftsbericht 2014 i Finanzkennzahlen artnet Konzern 31.12.2014 31.12.2013 Abweichung Umsatzerlöse (T) 13.907 12.968 939 Betriebsergebnis (T) -588 13-601 Ergebnis vor Ertragsteuern (T) -2.197

Mehr

Crowdinvesting als alternative Form der Unternehmensfinanzierung

Crowdinvesting als alternative Form der Unternehmensfinanzierung Crowdinvesting als alternative Form der Unternehmensfinanzierung /CONDA.de @CONDA_Deutschland JETZT INVESTIEREN AUF CONDA.DE Donation based Crowdfunding Reward based Crowdfunding Lending based Crowdfunding

Mehr

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 Bericht zum 1. Halbjahr 2015 Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 1. Halbjahr 2015 Strategische Maßnahmen zahlen sich aus Umsatz mit 8,0 Mrd. auf höchstem Wert

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform für modebegeisterte und lifestyleliebende Frauen zwischen

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? Ein Überblick Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? (www.neukunden-marketing.com) # 2 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) # 3 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) #

Mehr

E-Gaming & FC Schalke 04. Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst

E-Gaming & FC Schalke 04. Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst E-Gaming & FC Schalke 04 Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst Agenda FC Schalke 04 Marke........ 3 Neue Medien... 5 E-Gaming..... 8 Ausblick...... 11 24.05.12 E-Gaming Strategien Media Summit 2 Markenkern

Mehr

Social Media 2016 Chancen und Herausforderungen. Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag.

Social Media 2016 Chancen und Herausforderungen. Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag. Social Media 2016 Chancen und Herausforderungen Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag. (Truman Capote) FH-Prof. Dr. Mario Jooss 08.11.2016 Wer braucht noch die Post? Wenn man

Mehr

Brand First Markenbildung für Startups und Jungunternehmer. zweikraft Agentur am Rotsee 02.2016 zweikraft.ch. zweikraft

Brand First Markenbildung für Startups und Jungunternehmer. zweikraft Agentur am Rotsee 02.2016 zweikraft.ch. zweikraft Brand First Markenbildung für Startups und Jungunternehmer zweikraft Agentur am Rotsee 02.2016 zweikraft.ch zweikraft Das Branding-Paket für Startups und Jungunternehmer zum Fixpreis! Wir entwickeln und

Mehr

Facebook, Twitter, Xing & Co. erfolgreich für den Vertrieb nutzen. Ralf Scharnhorst, Scharnhorst Media. #fidelityroadshow

Facebook, Twitter, Xing & Co. erfolgreich für den Vertrieb nutzen. Ralf Scharnhorst, Scharnhorst Media. #fidelityroadshow Facebook, Twitter, Xing & Co. erfolgreich für den Vertrieb nutzen Ralf Scharnhorst, #fidelityroadshow Vom Marktplatz der Antike... ...über Brief und Telefon... ...zur Visitenkarte mit allen Kontaktdaten...

Mehr

Deutschlands größte Online-Plattform für soziales Engagement

Deutschlands größte Online-Plattform für soziales Engagement Über uns Was ist betterplace.org? Deutschlands größte Online-Plattform für soziales Engagement Gründung 2007 Mehr als 22.000 registrierte Projekte in über 180 Ländern Über 45 Mio. Euro Spenden seit 2007

Mehr

26.06.2013. Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus. Facebook YouTube Google Pinterest. Verkaufs- Förderung.

26.06.2013. Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus. Facebook YouTube Google Pinterest. Verkaufs- Förderung. Social Media für Fortgeschrittene Facebook YouTube Google Pinterest Josef Wurm, Stephan Köhl, Berchtesgadener Land Tourismus Berchtesgadener Land Tourismus, Folie 1 Werbeformen & Werbeziele Online Werbeform

Mehr

Viele Klicks viele Kunden!? Dr. Beatrix Sanders-Esser geschäftsführende Inhaberin

Viele Klicks viele Kunden!? Dr. Beatrix Sanders-Esser geschäftsführende Inhaberin Viele Klicks viele Kunden!? Dr. Beatrix Sanders-Esser geschäftsführende Inhaberin Vorstellung 4USE Inhabergeführtes Unternehmen Firmensitz in Senden-Bösensell Gegründet 1999: Umweltberatung, Bereich Abfallwirtschaft

Mehr

Einzelabschluss 2012 der artnet AG, Berlin

Einzelabschluss 2012 der artnet AG, Berlin Einzelabschluss 2012 der artnet AG, Berlin Inhalt Lagebericht für das Geschäftsjahr 2012 3 Bilanz der artnet AG, Berlin zum 31. Dezember 2012 30 Gewinn- und Verlustrechnung der artnet AG, Berlin für die

Mehr

Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer

Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer Ihr Referent Torben Leif Brodersen Geschäftsführer Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89

Mehr

ONLINEMARKETING: Digitale (R)Evolution - verändert alles...?

ONLINEMARKETING: Digitale (R)Evolution - verändert alles...? ONLINEMARKETING: Digitale (R)Evolution - verändert alles...? 1. Stand heute Kurzprofil Fullservice-Agentur mit Schwerpunkt Onlinemarketing, Unternehmensberatung, Websites, 1. Platzierung bei Google...

Mehr

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA IN DER SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE Agenda 1. Ausgangssituation 2. Ausgewählte Studienergebnisse 3. Umsetzung von Social Media in Spedition und Logistik 4. Perspektiven der

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMU zum Thema Social Media Nutzung

ReachLocal Umfrage unter KMU zum Thema Social Media Nutzung REACHOUT REPORT ReachLocal Umfrage unter KMU zum Thema Social Media Nutzung ReachLocal hat mehr als 200 kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland und Österreich befragt, um mehr über ihre

Mehr

Mit Kunst Geld verdienen?

Mit Kunst Geld verdienen? Mit Kunst Geld verdienen?! Allgemeines Allgemeines 2009 wurden 1,8 Mrd. Euro Umsatz in Deutschland erwirtschaftet KünstlerInnen 900 Mio. Euro Umsatz Kunsthandel 490 Mio. Euro Umsatz Museum/ Kunstausstellungen

Mehr

Internetseite & Online Marketing

Internetseite & Online Marketing Internetseite & Online Marketing Worauf kleine und mittlere Handwerksbetriebe achten sollten. 11.2013 ebusinesslotse Oberfranken 13.11.2013 PIXELMECHANICS - Michael Rohrmüller 1 Wir realisieren anspruchsvolle

Mehr

Online Marketing an der Hochschule Rhein-Waal

Online Marketing an der Hochschule Rhein-Waal Online Marketing an der Hochschule Rhein-Waal Janna Hünnekes, bc. Referentin für Marketing Linda Rozendaal, B.A. Volontärin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit 1 1. Die Hochschule Rhein-Waal 2. Marketing-Mix

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Norderstedt, 5. Oktober 2017 Dr. Jens Geißler, Leiter Treasury und Investor Relations

Norderstedt, 5. Oktober 2017 Dr. Jens Geißler, Leiter Treasury und Investor Relations Norderstedt, 5. Oktober 2017 Dr. Jens Geißler, Leiter Treasury und Investor Relations 01 BEIERSDORF AUF EINEN BLICK 5. Oktober 2017 Seite 2 Z A H L E N & F A K T E N Erfinder der modernen Hautpflege Gründung

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

Social Media Tools. Statistikwerkstatt

Social Media Tools. Statistikwerkstatt Social Media Tools Statistikwerkstatt Netzwerke Netzwerke Jeder redet (immer noch) über Facebook und Twitter Aber was gibt es noch? Social Media Tools Website Website Webdesigner Website Webdesigner

Mehr

SOCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ ERGEBNISSE DER VIERTEN ONLINE-BEFRAGUNG

SOCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ ERGEBNISSE DER VIERTEN ONLINE-BEFRAGUNG OCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 2 Über die Studie 4 Ausgangslage und Ziele 4 Methodik 4 Repräsentativität 4 Informationen und mobiles Internet 5 Schweizer informieren sich gerne vor

Mehr

Online- Shop Social Media Report 2014

Online- Shop Social Media Report 2014 Online- Shop Social Media Report 2014 Wie nutzen Deutschlands Online- Shops die verschiedenen Social- Media- Kanäle? Auf welchen Plattformen sind sie vertreten? Welches sind die beliebtesten Online- Shops

Mehr

Zürich, 14. April 2015 ME.A

Zürich, 14. April 2015 ME.A Zürich, 14. April 2015 Seite 1 Umfrage zur Frankenstärke Gegenstand Umfang Zeitraum 10.02. 10.04.2015 Befragte Teilnehmer 63 Medium Wie gehen Schweizer KMU mit der neuen Frankenstärke um? 3 Fragen zu Auswirkungen,

Mehr