KURZANLEITUNG FÜR TIE ERSTE SCHRITTE IN TIE FÜR FREIE WERKSTÄTTEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KURZANLEITUNG FÜR TIE ERSTE SCHRITTE IN TIE FÜR FREIE WERKSTÄTTEN"

Transkript

1 ERSTE SCHRITTE IN TIE FÜR FREIE WERKSTÄTTEN

2 INHALT 1 WILLKOMMEN BEI TECHNICAL INFORMATION EXCHANGE EINFÜHRUNG Warum benutzen wir TIE? Wie erhalte ich Zugang zu TIE? Wie melde ich mich an? INFORMATIONSKANÄLE Übersicht Technische Journale Serviceprodukt-Journale Berichte Sachbereiche Wie schreibe ich einen guten Bericht? TIE UND VIDA Berichte von VIDA Suchen eines Technische Journals aus VIDA Basissuche CSC Suchen Funktionsbereich Suchen DTC Suchen SCHNELLÜBERSICHT ÜBER DIE ANWENDUNG Suchen Fahrzeugprofil abrufen Suche nach einem Informationselement Fahrzeug-Information Bericht Journal Benutzerprofil UNTERSTÜTZUNG TIE Hilfedateien Wohin wende ich mich bei Problemen? ABKÜRZUNGEN VERLAUFS-LOG DE02IR DE03IR ALPHABETISCHES VERZEICHNIS Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 2

3 1 WILLKOMMEN BEI TECHNICAL INFORMATION EXCHANGE Willkommen als Nutzer von Technical Information Exchange (TIE). Mit TIE verfügt Volvo Cars über einen einheitlichen Weg zur Handhabung von Problemberichten und der Kommunikation zwischen Händler/Freien Werkstätten, Verkaufsfirmen/ Importeuren und Volvo Car Customer Service (VCCS). TIE ist in VIDA integriert und bietet eine solide Basis für die tägliche Arbeit in Werkstätten und Geschäftsstellen in der ganzen Welt. Dieses Dokument enthält Informationen, um neue Benutzer beim Einsatz von TIE zu unterstützen. Es werden verschiedene Berichttypen erläutert und Beispiele gezeigt, wie ein guter Bericht zu verfassen ist. In den folgenden Kapiteln werden verschiedene Arbeitsabläufe erläutert und die bevorzugte Arbeitsweise beschrieben. Um das weitere Verständnis der Anwendung zu erleichtern, zeigt eine kurze Übersicht der Anwendung, wo die verschiedenen Funktionen zu finden sind. An dieser Stelle wird der Suchfunktion besondere Aufmerksamkeit geschenkt, da es sich um die wichtigste Funktion in TIE handelt. Das Dokument endet mit einem Kapitel über den Support, d.h. darüber, welche Hilfe zur Verfügung steht und wohin Sie sich wenden können, wenn bei der Benutzung von TIE Probleme auftreten. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 3

4 2 EINFÜHRUNG 2.1 Warum benutzen wir TIE? Ziel ist es, die Kommunikation effektiver zu gestalten mit kürzeren Bearbeitungszeiten. Das bedeutet weniger wiederholte Reparaturen, was zu niedrigeren Garantiekosten und letztendlich zu höherer Kundenzufriedenheit führt. In TIE werden sämtliche Abweichungen in Bezug auf Fahrzeuge, Serviceprodukte, Ersatzteile und Zubehör gemeldet. 2.2 Wie erhalte ich Zugang zu TIE? Der TIE-Zugang unterscheidet sich abhängig von der Benutzergruppe. Für freie Werkstätten ist TIE mit VIDA-Ankauf von TIS integriert. 2.3 Wie melde ich mich an? Es ist sicherzustellen, dass betreffende URL nicht durch einen Proxy oder eine externe bzw. interne Firewall gesperrt werden. Geben Sie die URL in Ihren Internetbrowser ein und auf Aufforderung die Benutzer-ID und das Passwort. Anschlusstyp URL IP Port Internet tie.volvocars.biz Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 4

5 3 INFORMATIONSKANÄLE TIE besteht aus verschiedenen Informationskanälen. Jeder Kanal dient einem speziellen Zweck. Dieses Kapitel enthält Informationen über die verschiedenen Informationskanäle sowie darüber, welcher Kanal zu welchem Zeitpunkt zu verwenden ist. 3.1 Übersicht Die folgende Abbildung zeigt eine vereinfachte Übersicht über den Informationsfluss in TIE. TIE besteht aus zwei Teilen, dem Zentralen TIE-System und dem Lokalen TIE-System. Das Zentrale TIE-System ist auf Englisch und das Lokale TIE-System ist in die lokalen Sprachen übersetzt (verfügbar in denselben Sprachen wie VIDA). Das heißt, dass Journale und Berichte kopiert, übersetzt und zwischen den beiden Partnern ausgetauscht werden müssen. Journale sind Einweg-Kommunikationen von VCC oder einer Verkaufsfirma, während Berichte beantwortet werden können, so dass ein Informationsaustausch stattfinden kann. Pos. 1 Informationfluss in TIE In den folgenden Abschnitten werden die verschiedenen Informationskanäle erklärt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die lokale Verkaufsfirma. HINWEIS Nicht alle Verkaufsfirmen benutzen alle Kanäle in TIE. Erfragen Sie vom TIE-Administrator Ihrer lokalen Verkaufsfirma, welche TIE-Kanäle es auf Ihrem Markt gibt. 3.2 Technische Journale Technisches Journale (TJ) enthalten Informationen für Helpdesks, Verkaufsfirmen und Händler über Produktqualitätsbedingungen, die für Reparatur und Wartung von Volvo-Fahrzeugen von Bedeutung sind. Es kann sich um Informationen bezüglich Produktqualität, den voraussichtlichen Zeitpunkt von Problemlösungen, zeitweilige Abhilfen und die faktische Lösung einer bestimmten Situation handeln. Außerdem enthalten sie eine Reihe weiterer Dinge wie Tipps zur Fehlersuche, Mitteilungen über laufende Änderungen, die der Techniker wissen muss, spezielle Weiterverfolgungen oder Materialanforderungen und sonstige nützliche Informationen. 3.3 Serviceprodukt-Journale Service-Produktjournale (SPJ)e (SPJ) enthalten Informationen über die vom Volvo Car Customer Service angebotenen Dienstleistungen und Anwendungen, wie z. B. VIDA, TIE, Spezialwerkzeuge. Kurz gesagt sollten alle Informationen, die an Verkaufsfirmen und Händler gesendet werden und die nicht mit einem Fahrzeug zusammenhängen (z. B. Fahrzeugmodelle, Motoren usw.) als SPJ gesendet werden. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 5

6 SPJ werden in Kategorien unterteilt. Jede Kategorie kann über Unterkategorien zur weiteren Spezifikation der im SPJ enthaltenen Informationen verfügen. 3.4 Berichte Sämtliche Abweichungen oder Probleme müssen als Berichte versendet werden. Es sollten Berichte erstellt werden, um Probleme mit VIDA und TIS zu melden. Berichte sind auch vor dem Kontakt mit dem lokalen Helpdesk zu erstellen, wenn Hilfe benötigt wird. Es kann sich dabei um Probleme beim Einloggen in verschiedene Systeme handeln Sachbereiche Berichte werden in Sachbereiche und Untersachbereiche eingeteilt. Beim Verfassen eines Berichts den Sachbereich und den Sachunterbereich wählen, der das gemeldete Problem am besten beschreibt. Jeder Sachunterbereich verfügt über eine andere auszufüllende Vorlage. Einige (mit einem Sternchen gekennzeichnete) Felder in der Vorlage sind obligatorisch, andere freiwillig. Zu jedem Sachunterbereich gibt es Hilfetexte, welche die Felder in der Vorlage beschreiben. Um einen Hilfetext zu öffnen, klickt man auf Hilfe rechts oben auf dem Bildschirm. Verkaufsfirmen haben die Möglichkeit, zu wählen, welche Sachbereiche und Untersachbereiche sie den Händlern zeigen möchten. Standardmäßig sind Sachbereiche und Untersachbereiche eingestellt, die Standard im Zentralsystem sind. Dies kann jedoch konfiguriert werden und an die Bedürfnisse jedes einzelnen Markts angepasst werden. Bitte beachten, dass der Sachunterbereich und/oder Sachbereich eines Berichts, der in einem neuen lokalen Sachbereich bzw. Sachunterbereich geschrieben wird, auf eine der Standardeinstellungen geändert werden muss, bevor er in das Zentralsystem kopiert werden kann. In den folgenden Tabellen sind die zentralen Sachbereiche und Untersachbereiche aufgeführt. Diese können sich von denen unterscheiden, die der jeweilige Benutzer sehen kann. Sachbereich Sachunterbereich Gemeldete Probleme und Abweichungen TIE TIE Problem Dieser Sachunterbereich ist für alle technischen TIE-Fragen und -Fehler zu verwenden. TIE Benutzerverwaltung Verwenden Sie diesen Sachunterbereich, um neue Benutzer und neue Rollen anzufordern. Er wird ebenfalls verwendet, um eine Änderung der Rollen und Änderungen von Rollen anzufordern. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 6

7 Sachbereich Sachunterbereich Gemeldete Probleme und Abweichungen VIDA Systeminformationen Dieser Sachunterbereich ist nur zu verwenden, um Probleme mit Benutzeranleitungen auf folgenden Plattformen zu melden: Dealer Development Platform VIDA ISS Workshop Support Guide Der Bericht kann Hinweise auf Fehler in einer Benutzeranleitung oder Vorschläge zu Änderungen enthalten. Er kann auch Fragen zur Präsentation von Benutzeranleitungen auf verschiedenen Websites aufwerfen. VIDA Admin Neue VIDA-DVD bestellen Dieser Untersachbereich ist zu verwenden, um zu melden, wann eine neue VIDA-DVD oder VIDA- DVD gesendet werden sollte. VIDA Admin Benutzerverwaltung Dieser Untersachbereich ist zu verwenden, um Änderungen an VIDA- Lizenzen und VIDA- Abonnements zu melden, wie zum Beispiel die Zahl dieser Lizenzen und Abonnements Wie schreibe ich einen guten Bericht? Dieses Kapitel enthält nützliche Informationen für das Verfassen von Berichten. Gute Berichte sind wichtig, da sie dem Helpdesk- und sonstigem Supportpersonal helfen, die Bearbeitungszeit zu minimieren und es VCC ermöglichen, raschere und präzisere Lösungen der betreffenden Probleme zu finden. Dies ist natürlich sehr wichtig bei Berichten zu Problemen, bei denen Kunden auf die Reparatur ihres Fahrzeugs warten. Für bestimmte Berichte gibt es Vorlagen im Freitext-Feld mit Überschriften zur leichteren Strukturierung des Inhalts. Bitte denken Sie beim Verfassen von Berichten an Folgendes: Bei Schreiben von Berichten, die IN TIE MELDEN-Taste von VIDA verwenden. Beschreiben Sie das Problem klar und deutlich. Liefern Sie so viel Informationen zum Problem wie möglich, halten Sie sich dabei an die Fakten und spekulieren Sie nicht. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 7

8 Wenn Sie die Aussagen eines Kunden angeben wollen, beginnen Sie mit "Der Kunde behauptet..." Beschreiben Sie nur ein Problem/Fehler pro Bericht. Lesen Sie den Bericht durch, bevor Sie ihn absenden. Ist er für andere leicht verständlich? Schreiben Sie unklare Abschnitte neu. Wenn ein Bericht mit einem Vorschlag beantwortet wird oder weitere Angaben erforderlich sind, machen Sie diese Angaben bitte so rasch wie möglich. Damit beschleunigen Sie die Erstellung von Technische Journal und verkürzen die Vorlaufzeit für Lösungen. Geben Sie keine Kopien von Berichten, Technische Journal oder Bulletins zu Qualität an Kunden weiter. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 8

9 4 TIE UND VIDA Als Teil von Volvos strategischer Entwicklung wird großer Aufwand betrieben, den Systemsupport für Volvos Reparatur- und Wartungsprozess zu verbessern. IN den folgenden Abschnitten werden die Verbindungen zwischen TIE und VIDA beschrieben. 4.1 Berichte von VIDA Diese Schritte sind zu befolgen, um einen Bericht aus VIDA zu erstellen: 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche IN TIE MELDEN in der linken oberen Ecke von VIDA. à VIDA ruft TIE auf, um eine Liste der zulässigen Sachbereiche für den Benutzer zu erhalten. TIE sendet die Liste zurück und informiert VIDA welche Protokolldateien erforderlich sind. VIDA zeigt dem Benutzer, welche Sachbereiche verfügbar sind. 2. Sachbereich wählen. à VIDA findet automatisch die relevanten Informationen und Protokolldateien und erstellt einen komprimierten Ordner, der an TIE gesendet wird. VIDA ruft TIE an und TIE wird geöffnet. TIE fragt den Benutzer nach Sachunterbereich (falls erforderlich). 3. Einen Sachunterbereich (falls erforderlich) wählen. à TIE öffnet die Berichtvorlage. Die erforderlichen Protokolldateien werden automatisch als Anlage hinzugefügt. Die von VIDA gesendeten Daten werden in die korrekten Felder eingefügt. 4. Abschließen des Berichts Da diese Methode das Verfassen von Berichten sehr vereinfacht, ist dies die bevorzugte Art der Problemmeldung, weil: der Benutzer Anlagen nicht von Hand hinzufügen muss oder sich darum kümmern muss, welche Anlagen für welche Untersachbereiche erforderlich sind. der Benutzer nicht Fahrzeugdetails in den Bericht einfügen muss, da diese Felder automatisch von VIDA ausgefüllt werden. Wenn der Benutzer nicht alle Schritte vollzieht, erinnert VIDA daran, bei welchem Schritt der Bericht abgebrochen wurde. Beim nächsten Anklicken von IN TIE MELDEN wird der Benutzer automatisch zu diesem Schritt zurückgeführt. HINWEIS Wenn der Benutzer keine Verbindung zwischen TIE und VIDA oder keine Zugriffsberechtigung zu TIE hat, ist nur die Option "Probleme mit melden" verfügbar. Der Bericht ist in diesem Fall an den Support zu senden. Protokolldateien können durch Anklicken der Schaltfläche LOGDATEIEN AUSWÄHLEN beigefügt werden. 4.2 Suchen eines Technische Journals aus VIDA Der einfachste Weg, um für ein Fahrzeug ein relevantes Technische Journal zu finden, ist das Starten der Suche in VIDA. Abhängig davon, wie die Suche gestartet wird, sendet VIDA verschiedene Informationen an TIE, was das Suchergebnis beeinflusst. Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind in den folgenden Abschnitten zu finden. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 9

10 4.2.1 Basissuche Diese Schritte befolgen, um eine Basissuche in den Technisches Journal in TIE von VIDA aus durchzuführen: 1. Das Fahrzeug unter der Regsiterkarte FAHRZEUGPROFIL in VIDA beschreiben. Je mehr Informationen Sie eingeben, desto gezielter ist die Suche. 2. Auf TECHNISCHES JOURNAL LESEN oben links in der Ecke klicken, um die Suche zu starten. à TIE wird in einem neuen Fenster geöffnet und die Suche wird durchgeführt. TIE zeigt eine Liste aller Technische Journal an, die für das aktuelle Fahrzeugprofil relevant sind. Die Journale sind in der Reihenfolge der Funktionsgruppen aufgelistet. 3. Der Benutzer kann die relevanten Technische Journal lesen CSC Suchen Falls bei der Durchführung einer Basissuche CSC für das Fahrzeug vorliegen, verwendet TIE die angegebenen CSCs, um die Suche weiter einzugrenzen. Technische Journal mit Bezug zum spezifischen CSC des profilierten Fahrzeugs werden angezeigt Funktionsbereich Suchen Falls die Basissuche unter der Registerkarte INFORMATION in VIDA mit einem offenen Dokument durchgeführt wird, das mit einem Funktionsbereich verknüpft ist, werden die Suchergebnisse beginnend mit dieser Funktionsbereich angezeigt. Technische Journale mit niedrigeren Funktionsbereichen werden nicht angezeigt DTC Suchen Falls die Suche von der VIDA-Registerkarte DIAGNOSTIK aus gestartet wird, und eine Fehlersuche am Fahrzeug durchgeführt wurde, nutzt TIE die angegebenen DTCs, um die Suche weiter einzugrenzen. Technische Journale mit Bezug zu den spezifischen DTCs für das verbundene Fahrzeug werden angezeigt. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 10

11 5 SCHNELLÜBERSICHT ÜBER DIE ANWENDUNG 5.1 Suchen Eine Suche in TIE kann auf zwei Weisen gestartet werden. Der Benutzer kann ein Fahrzeugprofil abrufen oder direkt nach einem Informationselement suchen Fahrzeugprofil abrufen Zum Abrufen eines Fahrzeugprofils eines oder mehrere der folgenden Felder ausfüllen: Typ und Fahrgestell VIN Nummernschild Pos. 2 Fahrzeugprofil abrufen Auf die Schaltfläche Fahrzeuginformationen ermitteln klicken, um die Fahrzeuginformation abzurufen. Auf Suchfelder mit Fahrzeugdaten ausfüllen klicken, um die abgerufenen Fahrzeugdaten in die in der folgenden Tabelle gezeigten Felder zu übertragen. Diese Daten können bei der Suche nach einem Informationselement als Filter verwendet werden, siehe Kapitel 5.2 Fahrzeug-Information auf Seite 13. Nr. Feldname Bezeichnung 1 Serie Seriennummer 2 Sub Unterseriennummer 3 Türen Anzahl Türen 4 Mot. Motornummer 5 Verkauf Verkaufsversion 6 Karosserie Karosserienummer 7 Gang Getriebecode 8 Lenken Lenkung 9 Fabrik Fabrik 10 Strukturwoche ab YYYYWW 11 Chassisbereich ab Fahrgestellnummer ab 12 Modelljahr von YYYY Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 11

12 5.1.2 Suche nach einem Informationselement Für die Suche nach einem Informationselement (Bericht, Technisches Journal und Service-Produktjournale (SPJ)) oder einer Kombination von Elementen, sollte mit der Wahl des relevanten Informationsmoduls begonnen werden: Bericht Technisches Journal Service-Produktjournale (SPJ) Der Benutzer muss in der Auswahlliste Zentral oder Lokal wählen und hat die Möglichkeit, alle Module mit Hilfe der Schaltflächen Alles auswählen oder Auswahl komplett löschen zu aktivieren/deaktivieren. Wenn alle Module gewählt sind, wird das Ergebnis mit einer Liste je Modul angezeigt. Nach Abrufen eines Fahrzeugprofils kann der Benutzer Daten in den ausgefüllten Feldern bearbeiten, um nach einem Informationselement zu suchen. Wenn kein Fahrzeugprofil abgerufen wurde, kann der Benutzer Daten in eines der folgenden Felder eingeben, um nach einem Informationselement zu suchen: Nr. Feldname Bezeichnung 1 Serie Serie - ein Zeichen 2 Sub Unterserie - ein Zeichen 3 Türen Anzahl Türen - eine Ziffer 4 Mot. Motornummer - zwei Ziffern 5 Verkauf Verkaufsversion zwei Zeichenn. 6 Karosserie Karosserie - ein Zeichen oder eine Ziffer 7 Gang Getriebecode - zwei Zeichen 8 Lenken Lenkung - ein Zeichen 9 Fabrik Montagewerk - zwei Zeichen 10 Strukturwoche ab/bis YYYYWW - sechs Ziffern 11 Fahrgestellbereich ab/ bis Fahrgestellnummer ab/bis - sieben oder weniger Ziffern Bei weniger Ziffern füllt das System die Zahl mit Nullen auf. 12 Modelljahr ab/bis YYYY - vier Ziffern 13 CSC Kunden-Symptomcode. Auf den CSC-Link klicken und auf der erscheinenden Seite CSCs auswählen, oder durch manuelle Eingabe des CSCs (2 Zeichen) im "CSC"-Feld hinzufügen. Den CSC durch Klicken auf den nach rechts gerichteten Pfeil in das Feld "In Suche mit einbeziehen" übertragen. Es können mehrere CSCs ausgewählt werden. Um einen bereits hinzugefügten CSC zu entfernen, muss er zunächst ausgewählt werden. Anschließend auf die nach links gerichteten Pfeile klicken. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 12

13 Nr. Feldname Bezeichnung 14 Funktion ab/bis Funktionsbereich ab. Den Link Funktion von und/oder Funktion bis anklicken und die Funktionsbereich auf der erscheinenden Seite wählen oder die Funktionsbereich von Hand eingeben - maximal 4 Ziffern. 15 Fehlercodes In die Felder "DTC Steuergerät" und "Code" von Hand einen DTC, maximal Zeichen, eingeben und durch Klicken auf die nach rechts zeigenden Pfeile zum Feld "In Suche mit einbeziehen" übertragen. Es können mehrere Fehlercodes ausgewählt werden. Falls mehr als ein DTC gewünscht wird, muss der Vorgang wiederholt werden. Um einen bereits hinzugefügten DTC zu entfernen, muss er zunächst ausgewählt werden. Anschließend auf die nach links gerichteten Pfeile klicken. 16 Statusdatum ab/bis Kann nur aus dem Kalender ausgewählt werden. 17 Freier Text Geben Sie einen beliebigen Text mit mindestens zwei Zeichen ein. Falls Sie mehrere Wörter eingeben, wählen Sie als Bedingung für die eingegebenen Wörter UND oder ODER aus der Dropdown-Liste aus. Um eine "ähnlich"-bedingung zu setzen, "*" vor oder nach dem betreffenden Wort eingeben. Wonach kann man in den verschiedenen Modulen suchen? Für Berichte und Technische Journal sind alle Suchfelder zulässig. Für Serviceprodukt-Journale sind die Felder Status date From/To und Free text zulässig. 5.2 Fahrzeug-Information Zum Anzeigen von Informationen über ein Fahrzeug auf die Registerkarte Fahrzeuginformationen klicken und den Titel Fahrzeuginformationen anzeigen auswählen. Der Benutzer kann nach einem Fahrzeug suchen, indem er Daten in eines der Suchfelder eingibt: Typ und Fahrgestell VIN Nummernschild 5.3 Bericht Zum Erstellen bzw. Anzeigen eines Berichts auf die Registerkarte Bericht klicken und einen der folgenden Titel auswählen: Berichtliste anzeigen Daten in ein oder mehrere Felder eingeben und die Trefferliste ansehen/ausdrucken. Neuen Bericht erstellen einen geeigneten Sachbereich im Dropdownmenü wählen und fortfahren. Um eine Liste von zentralen Sachbereiche und Untersachbereiche aufzurufen, siehe Kapitel Sachbereiche auf Seite 6. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 13

14 5.4 Journal Um Journale zu erstellen oder anzusehen, klicken Sie auf die Registerkarte Journal und wählen einen der Untertitel: Technische Journal Journalliste anzeigen Daten in ein oder mehrere Felder eingeben. Serviceprodukt-Journale Journalliste anzeigen Daten in ein oder mehrere Felder eingeben. 5.5 Benutzerprofil Durch Anklicken des Benutzernamens rechts oben auf dem Bildschirm kann man das Benutzerprofil kontrollieren und bestimmte Einstellungen ändern. Der Benutzer kann sehen, ob persönliche Daten (z.b. Name, Anschrift, Telefon) richtig sind. Unter anderem kann man Tachometereinheiten, Sprache und Kalender-/ Uhrzeitformat einstellen und wählen, ob man Benachrichtigungen per von TIE erhalten möchte. In der Drop-Down-Liste Benutzersprache kann der Benutzer einen Landescode wählen. Dies wird benutzt, um die Sprache der markierten Fälle bei Lieferung einzustellen. Wenn man zum Beispiel "SE" wählt, wird angezeigt, dass der Fall auf Schwedisch abgefasst ist. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 14

15 6 UNTERSTÜTZUNG Da TIE eine geschäftskritische Anwendung ist, wurden Hilfe- und Supportfunktionen zur Gewährleistung der Benutzerfreundlichkeit implementiert. Dieses Kapitel enthält Informationen dazu. 6.1 TIE Hilfedateien Hilfsdateien für TIE sind auf jedem Bildschirm des Programms zu finden. Durch Anklicken von Hilfe rechts oben kann man Erklärungen zu angezeigten Symbolen, Drop-down-Fenstern, Eingabefeldern usw. erhalten. Ein neues Fenster mit Informationen zum aktuellen Bildschirm wird angezeigt. Pos. 3 TIE Hilfedatei 6.2 Wohin wende ich mich bei Problemen? Sollten die Hilfedateien bei Problemen nicht genügend Informationen bieten, wenden Sie sich bitte an den lokalen Helpdesk. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 15

16 7 ABKÜRZUNGEN CSC Customer Symptom Codes (Kundensymptomcodes) DTC Diagnostic Trouble Code (Fehlercode) EWD Electronic Wiring Diagram (Elektrische Schaltpläne) SPJ Service Product Journal (Serviceprodukt-Journal) TIE Technical Information Exchange TIS Technical Information Shop TJ Technical Journal (Technisches Journal) URL Uniform Resource Locator (dt. einheitlicher Quellenanzeiger ) VCC Volvo Car Corporation VCCS Volvo Car Customer Service VIDA Vehicle Information and Diagnostics for Aftersales VIN Vehicle Identification Number (Fahrzeugidentifizierungsnummer) VOW VIDA on Web VRM Volvo Repair and Maintenance Process (Volvos Reparatur- und Wartungsprozess) Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 16

17 8 VERLAUFS-LOG DE02IR Neues Dokument für freie Werkstätten DE03IR Eine allgemeine Überarbeitung des Dokuments. Neue oder abgeänderte Informationen in allen Kapiteln und neu hinzugefügte Bildschirmausdrucke. Streichung veralteter Informationen. Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 17

18 9 ALPHABETISCHES VERZEICHNIS A Abkürzungen B Berichte... 6, 7 Bericht erstellen Berichte von VIDA... 9 C CSC E Einloggen... 4 Elektrische Schaltpläne... 7 F Fahrzeug-Information Fahrzeugprofil... 11, 12 Fehlercode Funktionsgruppe H Hilfedateien I Informationselemente Informationskanäle... 5 J Journal K Kategorien... 6 S Sachbereiche... 6 Serviceprodukt-Journale... 5, 14 Suchen... 9, 10, 11 T Technische Journale... 5, 9, 14 TIE-Hilfe U Untersachbereiche... 6 Unterstützung V Volvos Reparatur- und Wartungsprozess.. 9 Z Zugang zu TIE... 4 Copyright Volvo Car Corporation 258DE03IR 18

KURZANLEITUNG FÜR TIE INHALT

KURZANLEITUNG FÜR TIE INHALT ERSTE SCHRITTE IN TIE FÜR FREIE WERKSTÄTTEN INHALT 1 WILLKOMMEN BEI TECHNICAL INFORMATION EXCHANGE... 3 2 EINFÜHRUNG... 4 2.1 Warum benutzen wir TIE?... 4 2.2 Wie erhalte ich Zugang zu TIE?... 4 2.3 Wie

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB VIDA ON WEB INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 Installation von der VIDA-DVD... 4 2.2 Installation von der Webseite Workshop Support Guide oder Dealer Development Platform... 5 3 ÜBERPRÜFEN

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

DURCH VIDA ERZEUGTE PROTOKOLLDATEIEN 1 EINFÜHRUNG

DURCH VIDA ERZEUGTE PROTOKOLLDATEIEN 1 EINFÜHRUNG DURCH VIDA ERZEUGTE PROTOKOLLDATEIEN 1 EINFÜHRUNG Beim Berichten über einen Fehler, erstellt VIDA Protokolldateien, die während des Prozesses zu nutzen sind. Die Protokolldateien werden benötigt, um die

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT VIDA INSTALLATIONSANWEISUNGEN VIDA 2015 INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VOR DER INSTALLATION... 4 2.1 Prüfliste zur Installationsvorbereitung... 4 2.2 Produkte von Drittanbietern... 4 2.2.1 Adobe Reader...

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center November 2014 Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Über das Microsoft Volume Licensing Service Center können Kunden im Open- Programm ihre neuen Microsoft Online Services im

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

MAXDATA PrimeBackup Secure Client Kurzanleitung

MAXDATA PrimeBackup Secure Client Kurzanleitung MAXDATA PrimeBackup Secure Client Kurzanleitung Inhalt Inhalt... II 1. Einführung... 1 2. Die Installation... 2 3. Erster Start... 3 3.1. Kennwort ändern... 4 3.2. Sicherung löschen... 4 3.3. Konfigurations-Möglichkeiten...

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12 Operator Guide Einleitung Diese Guide vermittelt ihnen das Operator Know How für die Gästbox. Was müssen Sie wissen bevor Sie sich an die Arbeit machen. Von welchem PC aus kann ich die Gästbox bedienen.

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart IDEP / KN8 für WINDOWS Schnellstart 1. INSTALLATION 1.1 ÜBER DAS INTERNET Auf der Webseite von Intrastat (www.intrastat.be) gehen Sie nach der Sprachauswahl auf den Unterpunkt Idep/Gn8 für Windows. Dann

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet

Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet Durch Anklicken der Ikone Benutzerportal haben Sie Zugang zur Applikation zur Bezahlung der slowenischen Maut über das

Mehr

OTRS::ITSM Service Management Software fü r die TU BAF

OTRS::ITSM Service Management Software fü r die TU BAF OTRS::ITSM Service Management Software fü r die TU BAF Nutzerdokumentation Ersteller: Version: 1.000 Konrad Uhlmann Universitätsrechenzentrum +49 373139 4784 Version Datum Name Details 0.001 25.03.2012

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

VIDA-LOGDATEIEN VIDA ALL-IN-ONE

VIDA-LOGDATEIEN VIDA ALL-IN-ONE VIDA ALL-IN-ONE INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 MELDEN VON FEHLERN MITTELS LOGDATEIEN... 4 3 WELCHE LOGDATEIEN MÜSSEN ANGEHÄNGT WERDEN?... 5 4 VERLAUFS-LOG... 7 4.1 59DE02... 7 4.2 59DE03... 7 Copyright 1998-2013

Mehr

VIDA CONFIGURATION VIDA ALL-IN-ONE

VIDA CONFIGURATION VIDA ALL-IN-ONE VIDA ALL-IN-ONE INHALT 1 VIDA CONFIGURATION... 3 1.1 Platz... 3 1.2 Proxy-Einstellungen... 4 1.2.1 Automatische Konfiguration... 4 1.2.2 Proxyserver... 4 1.2.3 NTLM-Authentifizierung... 4 1.3 Hilfsmittel...

Mehr

Apartment App. Web Style Guide

Apartment App. Web Style Guide Apartment App Web Style Guide Login Zum Anmelden müssen Sie zu der App URL noch /typo3 hinzufügen. Sie sollten dann dieses Anmeldeformular sehen: Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und das Passwort ein

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Outlook 2010 Stellvertretung

Outlook 2010 Stellvertretung OU.008, Version 1.0 14.01.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Stellvertretung Sind Sie häufig unterwegs oder abwesend, dann müssen wichtige Mitteilungen und Besprechungsanfragen in Outlook nicht unbeantwortet

Mehr

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen...1 Inhalt...1 Zugriff...2 Registrieren...3 Neues Passwort anfordern...5 Anfrage stellen...6

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Das Handbuch zu KSystemLog. Nicolas Ternisien

Das Handbuch zu KSystemLog. Nicolas Ternisien Nicolas Ternisien 2 Inhaltsverzeichnis 1 KSystemLog verwenden 5 1.1 Einführung.......................................... 5 1.1.1 Was ist KSystemLog?................................ 5 1.1.2 Funktionen.....................................

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Nützliche Tipps im Umgang mit Word

Nützliche Tipps im Umgang mit Word Nützliche Tipps im Umgang mit Word Im Folgenden möchten wir einige Funktionen von Word beschreiben, von denen wir denken, dass Sie euch das Erstellen einer schriftlichen Arbeit erleichtern. Dazu gehören:

Mehr

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch Unsere Wurst online Eigene Produktblätter für Unsere Wurst erstellen und anpassen Handbuch 2 INHALT Begriffserklärung... 3 Übersicht der wichtigsten funktionen... 4 Produktübersicht... 4 eigenes Produktblatt

Mehr

TrackJack Fahrtenbuch. Anleitung 2015-2016

TrackJack Fahrtenbuch. Anleitung 2015-2016 2015-2016 Inhoud 1. Willkommen... 3 2. Inhalt der Verpackung... 3 3. Einbau... 3 3.1. Das System einbauen lassen... 3 3.2. Das System selbst einbauen... 3 3.3. Erklärung der Signalleuchten... 4 4. Aktivieren...

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Handbuch für die Homepage

Handbuch für die Homepage Handbuch für die Homepage des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde (www.kkre.de) Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde Nordelbische Evangelisch- Lutherische Kirche Anmelden 1. Internet Browser starten (z.b.

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB VIDA ON WEB INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 Installation von der VIDA-DVD... 4 2.2 Installation von der Webseite VIDA ISS oder Dealer Development Portal... 5 3 DIE INSTALLATION ÜBERPRÜFEN...

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Einstiegsseite nach erfolgtem Login... 2. Benutzeroberfläche des Bereichs E-Mail... 3. Basisfunktionen zum Senden / Bearbeiten von E-Mails...

Einstiegsseite nach erfolgtem Login... 2. Benutzeroberfläche des Bereichs E-Mail... 3. Basisfunktionen zum Senden / Bearbeiten von E-Mails... Grundfunktionen von live@edu Mail-System der KPH Wien/Krems Live@edu, das Mailsystem der KPH Wien/Krems, bietet Ihnen mit seiner Microsoft Web-Outlook- Oberfläche zahlreiche Funktionalitäten, die Ihre

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG OFFICE 365 - KURZANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS 1. O365 Zugriff 3 2. Login 3 3. Zugriff über SITA Clients 4 4. Passwort Änderung 5 5. E-Mail-Folderstruktur 6 6. Abwesenheitsassistent 7 7. Signatur 8 8. Kontakte

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Übersicht Berechtigungsgruppen sind ein Kernelement von Net2. Jede Gruppe definiert die Beziehung zwischen den Türen des Systems und den Zeiten, zu denen Benutzer durch

Mehr

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage Bedienungsanleitung Redaxo CMS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kapitel

Mehr

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Seite 1 von 6 Outlook Web App 2010 Einleitung Der Zugriff über Outlook Web App ist von jedem Computer der weltweit mit dem Internet verbunden ist möglich. Die Benutzeroberfläche ist ähnlich zum Microsoft

Mehr

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 Kaufen Sie Ihr Skiticket einfach und bequem von zu Hause aus! Sind Sie bereits in unserem Webshop registriert oder möchten sich registrieren? Dann

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Veranstaltungen anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 21.02.2015 Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 1) Zugang Der Internetauftritt unserer Schule befindet sich nach wie vor unter der Adresse www.gymnasium-carolinum.de Zur Webseitenadministration

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

SAMMEL DEINE IDENTITÄTEN::: NINA FRANK :: 727026 :: WINTERSEMESTER 08 09

SAMMEL DEINE IDENTITÄTEN::: NINA FRANK :: 727026 :: WINTERSEMESTER 08 09 SAMMEL DEINE IDENTITÄTEN::: :: IDEE :: Ich selbst habe viele verschiedene Benutzernamen und Passwörter und wenn ich mir diese nicht alle aufschreiben würde, würde ich alle durcheinander bringen oder welche

Mehr

SharePoint Kurzreferenz

SharePoint Kurzreferenz Das Programm SharePoint ermöglicht die Kommunikation zwischen mehreren Teams eines Projektes, vollkommen unabhängig vom ihrem jeweiligem Ort. Nach einer kurzen Anleitung können Sie bereits grundlegende

Mehr

Der Kalender im ipad

Der Kalender im ipad Der Kalender im ipad Wir haben im ipad, dem ipod Touch und dem iphone, sowie auf dem PC in der Cloud einen Kalender. Die App ist voreingestellt, man braucht sie nicht laden. So macht es das ipad leicht,

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT Anleitung für Benutzer Seite 1 1. ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Feldkirch zu erstellen, müssen Sie sich zuerst im System registrieren. Den Registrierungslink

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

Installation und Bedienung

Installation und Bedienung Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Inhalt dieser Anleitung... 1 3. Voraussetzungen... 1 4. Arbeitsweise des s... 1 5. Installation... 2 6. Bedienung... 2 6.1. Selektieren der fehlenden Exemplare...3

Mehr

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication FACHSPRACHE International Journal of Specialized Communication Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication Benutzungsanleitung erstellt von Claudia Kropf und Sabine Ritzinger Version

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Europäisches Patentregister. Eine Einführung

Europäisches Patentregister. Eine Einführung Europäisches Patentregister Eine Einführung Was Sie vorab wissen sollten Was ist das Europäische Patentregister? Im Europäischen Patentregister speichert das Europäische Patentamt alle öffentlich zugänglichen

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Bestellen im Onlineshop. Betreten des Shops - Shop-Login

Bestellen im Onlineshop. Betreten des Shops - Shop-Login Bestellen im Onlineshop Inhaltsverzeichnis Bestellen im Onlineshop...1 Betreten des Shops - Shop-Login...1 Stöbern und einkaufen im Shop...2 Liefertermin wählen (als Kunde)...2 Artikelauswahl...2 Suchfunktion...3

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr