Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge"

Transkript

1 Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge 1

2 Der Ausstieg aus dem Papierkrieg: HCM Inside Mit HCM Inside gehen Sie einen wichtigen Schritt hin zum papierarmen Büro. Während in der Vergangenheit viele Tätigkeiten auf Grund von Papieranträgen veranlasst wurden, beinhaltet das neue Konzept die Ablösung solcher Laufwege (z. B. Urlaubsantrag ausfüllen zur Unterschrift der zuständigen Führungskraft vorlegen unterschriebenen Antrag dem Gleitzeitbeauftragten zur Eingabe vorlegen) durch einen elektronischen Workflow. Heute können Sie Ihre Anträge selbst in HCM Inside erfassen, Ihre Führungskraft wird darüber per informiert und gibt den Antrag online frei. Selbstverständlich haben die Gleitzeitbeauftragten auch weiterhin die Möglichkeit für Mitarbeiter, die aus technischen Gründen keinen Zugriff auf das Intranet haben, deren Anträge in Vertretung auszufüllen. Selbstverständlich sind alle gestellten Anträge jederzeit im Intranet einsehbar. soviel zur Theorie Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie mit HCM Inside arbeiten. Viel Spaß! 2

3 Der Ausstieg aus dem Papierkrieg: HCM Inside Mit HCM Inside werden die bisher auf Papier basierenden Prozesse rund um die Beantragung von Urlaub vollständig elektronisch abgewickelt. Für Sie bedeutet das, dass Sie alle Vorgänge, die mit diesen Themen zu tun haben, in Ruhe von Ihrem PC aus erledigen können. Urlaubsscheine gehören der Vergangenheit an. Wie das geht? Ganz einfach. HCM Inside erreichen Sie unter der Intranetadresse: https://hcminside.xxxx.com 3 Ein webbasiertes Tool, mit dem Sie alle erforderlichen Eingaben selbst vornehmen können

4 Inhaltsverzeichnis 4 Anmeldung Einstiegsmaske HCM Inside Cockpit So beantragen Sie eine An/Abwesenheit So stornieren Sie eine An/Abwesenheit So ziehen Sie eine An/Abwesenheit zurück So ändern Sie eine genehmigte An/Abwesenheit Wo steht mein Antrag? So genehmigen Sie eine An/Abwesenheit (Übersicht) So genehmigen Sie eine An/Abwesenheit (Einzelsicht) So genehmigen Sie eine An/Abwesenheit (Maillink) So können Sie Ihre Vertretung benennen So können Sie eine Vertretung ausführen So können Sie Ihre Mails steuern So können Sie die Sprache steuern So können Sie Ihre Mitarbeitergruppen verwalten

5 1. Anmeldung https://hcminside.xxx.com Zum Starten von HCM Inside den o. g. Link in die Betreffzeile Ihres Internet Explorer eingeben und mit ENTER bestätigen. Für die Authentifizierung geben Sie Ihre Benutzerdaten ein. Abhängig von Ihrer Rolle (z. B. Mitarbeiter, Führungskraft) stehen Ihnen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung. 5 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

6 2. HCM Inside Cockpit: Rolle Mitarbeiter Nach der Anmeldung wird Ihnen das HCM Inside Cockpit angezeigt. Hier finden Sie alle Informationen und Funktionen auf einen Blick. 6 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

7 2. HCM Inside Cockpit: Rolle Führungskraft Nach der Anmeldung wird Ihnen das HCM Inside Cockpit angezeigt. Hier finden Sie alle Informationen und Funktionen auf einen Blick. 7 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

8 2. HCM Inside Cockpit: Rolle Führungskraft - Reduziert Nimmt Ihr Standort noch nicht an HCM Inside teil, können Führungskräfte trotzdem Ihre Aufgaben erledigen. Das System zeigt dann eine reduzierte Cockpit-Darstellung an. 8 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

9 2. HCM Inside Cockpit: Bezeichnungen Bezeichnung KG (= Kommen gestern) GG (= Gehen gestern) KH (= Kommen heute) GZ (=Gleitzeit) RU (=Resturlaub) UV (=Urlaub verfügbar) Erklärung Anzeige der ersten Kommen-Buchung des Vortags Anzeige der letzten Gehen-Buchung des Vortags Anzeige der ersten Kommen-Buchung des aktuelle Tages Anzeige des aktuellen Gleitzeitkontos (Abhängig vom ZW-Abrechnungslauf in SAP) Anzeige der Resturlaubs-Tage bezogen auf den aktuellen Tag (Urlaubskontingent abzüglich genehmigter Anträge, die angetreten wurden) Anzeige der noch verfügbaren Urlaubstage (Urlaubskontingent abzüglich genehmigter Anträge) 9 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

10 3. An/Abwesenheit beantragen (1/2) Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Meine Anwendungen starten den Menüpunkt Ab/Anw beantragen aus. 10 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 3. An/Abwesenheit beantragen (2/2) Nach der Auswahl einer An/Abwesenheitsart (1) können Sie den Beginn und das Ende der An/Abwesenheit durch Anklicken des Kalenders bestimmen (2). Bei untertägigen An/Abwesenheit müssen die Felder Uhrzeit von und Uhrzeit bis ausgefüllt werden. Wer Ihren Antrag genehmigen muss, sehen Sie unter Genehmigungsschritte (3). Werden für die Genehmigung Zusatzdokumente benötigt, so können Sie diese über das Register Anlagen an den Antrag anhängen. Mit Antrag speichern speichern Sie den Antrag, ohne diesen an den nächsten Genehmiger weiterzuleiten. Mit Eingaben prüfen werden Ihre Angaben im SAP System geprüft, ohne an den nächsten Genehmiger weiterzuleiten. Eingaben löschen löscht alle Angaben Mit Beantragen leiten Sie den Antrag an den nächsten Genehmiger weiter. Die Angaben werden vorher im SAP geprüft. 11 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

12 4. An/Abwesenheit stornieren (1/2) Genehmigte Anträge können storniert werden. Klicken Sie bitte dazu im Infocontainer Meine Anträge auf Alle, wählen anschließend das Register erledigt (1), Klicken auf das Symbol für Stornieren (2). 12 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

13 4. An/Abwesenheit stornieren (2/2) Sie können bei Bedarf eine Begründung zur Stornierung unter Zusatzinfo (1) verfassen. Stornieren Sie den Antrag über den Button Stornieren (2). Nun wird ein Stornierungslauf angestoßen, bei dem die Genehmigungsschritte analog zur Beantragung durchlaufen werden müssen. Mit Stornieren leiten Sie den Storno-Antrag an den ersten Genehmiger des ursprünglichen Workflows weiter. 13 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

14 5. An/Abwesenheit zurückziehen (1/2) Gestellte, noch nicht genehmigte Anträge können zurückgezogen werden. Klicken Sie bitte dazu im Infocontainer Meine Anträge auf Alle, wählen anschließend das Register in Genehmigung (1), Klicken auf das Symbol für Zurückziehen (2). 14 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

15 5. An/Abwesenheit zurückziehen (2/2) Sie können bei Bedarf eine Begründung zur Stornierung unter Zusatzinfo (1) verfassen. Ziehen Sie den Antrag über den Button Antrag zurückziehen (2) zurück. Nun wird ein Informationslauf angestoßen, bei dem der Genehmiger per Mail informiert und der Antrag zurückgezogen wird. 15 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

16 6. An/Abwesenheit ändern (1/2) Genehmigte Anträge können geändert werden. Klicken Sie bitte dazu im Infocontainer Meine Anträge auf Alle, wählen anschließend das Register erledigt (1), Klicken auf das Symbol für Ändern (2). 16 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

17 6. An/Abwesenheit ändern (2/2) Sie können bei Bedarf eine Begründung zur Stornierung unter Zusatzinfo (1) verfassen. Änderung des Zeitraums von-bis und / oder der Uhrzeit nehmen Sie unter (2) vor. Mit Änderung beantragen (3) leiten Sie den Änderungsantrag an den ersten Genehmiger des Workflows weiter. 17 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

18 7. Status des Antrags prüfen (1/2) Den Status Ihrer weitergeleiteten An/Abwesenheitsanträge erfahren Sie jederzeit im Infocontainer Meine Anträge. Möchten Sie die Anträge im Detail einsehen, klicken sie bitte auf Alle. 18 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

19 7. Status des Antrags prüfen (2/2) Ihre gespeicherten Anträge werden im Register gespeichert aufgelistet. Anträge, die in Genehmigung sind, stehen im Register in Genehmigung. Wurde Ihr Antrag genehmigt oder abgelehnt, so steht dieser unter erledigt. Möchten Sie nähere Informationen zum Antrag einsehen, markieren Sie bitte die entsprechende Zeile und klicken dann auf Bearbeiten bzw. Anzeigen Die Symbole in der letzten Spalte kennzeichnen den aktuellen Status des Antrags. Status Bezeichnung Weitergeleitet an den nächsten Genehmiger. Antrag noch nicht abgeschlossen Antrag wurde genehmigt und ist abgeschlossen Antrag wurde abgelehnt und ist abgeschlossen Antrag wurde gespeichert Antrag wurde nach dem Speichern geändert 19 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

20 8. An/Abwesenheit genehmigen [Übersicht] (1/2) Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Meine Aufgaben den Menüpunkt Alle aus. 20 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

21 8. An/Abwesenheit genehmigen [Übersicht] (2/2) Offene Anträge können Sie direkt in der Übersicht ( zu genehmigende Anträge ) bearbeiten. Dazu markieren Sie einfach die entsprechenden Anträge (1) und klicken auf Genehmigen. Möchten Sie vor der Genehmigung den Antrag einsehen, selektieren Sie bitte eine Zeile (2) und klicken dann auf Bearbeiten. Sie können dort den Antrag genehmigen oder ablehnen. Den Zeitraum der angezeigten Anträge können Sie über Zeitraum verändern. Bitte beachten Sie, dass der Zeitraum alle zu längeren Ladezeiten führen kann. Wurde der Antrag genehmigt oder abgelehnt, so steht dieser unter erledigte Anträge. Die Symbole in der ersten Spalte kennzeichnen den aktuellen Status des Antrags. Status Bezeichnung Weitergeleitet an den nächsten Genehmiger. Antrag noch nicht abgeschlossen Antrag wurde genehmigt und ist abgeschlossen Antrag wurde abgelehnt und ist abgeschlossen In der letzten Spalte wird Ihnen angezeigt ob ein Kommentar( ) oder eine Warnung ( ) vorhanden ist. 21 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

22 9. An/Abwesenheit genehmigen [Einzelsicht] (1/2) Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Meine Aufgaben eine offene Aufgabe aus der Liste aus. 22 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

23 9. An/Abwesenheit genehmigen [Einzelsicht] (2/2) In der Einzelsicht sehen Sie zusätzliche Informationen zum Antrag bzw. Antragsteller, wie Informationen zum Saldo des Antragstellers ( Daten zur Person ) Anlagen zum Antrag (Register Anlagen ) Zusatzinformationen und Mitarbeiterdaten (Register Zusatzinfo ). Hier können Sie auch einen Kommentar zur Genehmigung bzw. Ablehnung eintragen. Mit Genehmigen (1) genehmigen Sie den Antrag, leiten ihn ggfs. an den nächsten Genehmiger weiter. Sind Sie der letzte Genehmiger, ist der Vorgang beendet und der Antragsteller/Mitarbeiter wird per Mail informiert. Mit Ablehnen (2) lehnen Sie den Antrag ab, ist der Vorgang beendet und der Antragsteller / Mitarbeiter wird per Mail informiert. 23 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

24 10. An/Abwesenheit genehmigen (Maillink) Im Mail Neuer Antrag Ab/Anwesenheiten klicken Sie bitte auf den Link Link zur Applikation. Es öffnet sich der Internetexplorer mit der Startseite zu HCM Inside. Nach Eingabe der Anmeldedaten wird direkt in die Einzelansicht des ausgewählten Antrages verzweigt. Eine Bearbeitung ist wie im Punkt 8. An/Abwesenheiten genehmigen [Einzelsicht] (2/2) beschrieben möglich. 24 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

25 11. Vertretung benennen: Rolle Führungskraft (1/2) Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Administration den Menüpunkt Vertretung pflegen aus. 25 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

26 11. Vertretung benennen: Rolle Führungskraft (2/2) Bitte wählen Sie zuerst die Aufgabe (1) aus, für die Sie eine Vertretung einrichten wollen. Anschließend bestimmen Sie bitte den Zeitraum (2) und die Person (3). Mit neue Vertretung anlegen übernehmen Sie die Vertretung in Ihren Arbeitsvorrat (4). Vorhandene Vertretungen können Sie bearbeiten, indem Sie auf die entsprechende Zeile klicken (4). Speichern übernimmt die Vertretungen aus dem Arbeitsvorrat, speichert und aktiviert diese im HCM Inside. 26 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

27 12. Vertretung ausführen Aktuell gültige Vertretungen werden rechts oben im Cockpit unter Meine Vertretungen angezeigt. Mit einem Klick auf den entsprechenden Link kann die Vertretung wahrgenommen werden. 27 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

28 13. s steuern: Rolle Führungskraft (1/2) Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Administration den Menüpunkt Steuerung aus. 28 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

29 13. s steuern (2/2) Mailtyp Information neuer Antrag zur Bearbeitung Information offene An/Abwesenheiten Bezeichnung Information, dass ein Antrag zur Genehmigung an Sie weitergeleitet wurde. Diese Information wird pro Antrag sofort versendet. Tägliche Zusammenfassung, dass neue Anträge zur Genehmigung vorliegen. Standardmäßig werden Ihnen die obig angebenden s zugestellt. Wenn Sie die Häkchen bei nicht zustellen setzen, werden diese nicht verschickt. Das Häkchen bei an Vertreter steuert ob die eingetragenen Vertreter Kopien der s bekommen oder nicht. Zusätzlich werden Sie wöchentlich über offene Anträge informiert. Diese Funktion kann nicht deaktiviert werden. 29 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

30 14. Sprache steuern Im Cockpit wählen Sie bitte im Infocontainer Administration den Menüpunkt Allg. Einstellungen aus. Im Internet Explorer wählen Sie bitte unter Extras Internetoptionen den Button Sprachen aus. Dort können Sie festlegen in welcher Sprache die s an Sie von HCM Inside geschickt werden. HCM Inside wird nun in Deutsch oder Englisch angezeigt - je nachdem was an oberster Stelle steht. 30 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

31 15. Mitarbeitergruppen verwalten Führungskräfte/Teamleiter können die zugeordneten Mitarbeiter in Mitarbeitergruppen einteilen. Beachte: Das Anlegen einer Mitarbeitergruppe aktiviert für die Mitglieder den Gruppenkalender. 31 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

32 16. Gruppenkalender Mitarbeiter, die einer Mitarbeitergruppe zugeordnet sind, können im Cockpit den entsprechenden Gruppenkalender öffnen. 32 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

33 Noch Fragen? Aktuelle Hinweise und weiterführenden Informationen können Sie jederzeit unter dem Menüpunkt Hilfe einsehen. Sollten Sie Fragen zu HCM Inside haben, so wenden Sie sich bitte an Ihren Key-User am Standort. 33 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung 3 Erstmalige Anmeldung 4 Hauptmenü.. 5 Monatsübersicht: Standard... 6 Monatsübersicht: Individuell. 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung. 3 Erstmalige Anmeldung. 4 Hauptmenü. 5 Monatsübersicht: Standard.. 6 Monatsübersicht: Individuell 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen. 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Beschaffung mit. Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System

Beschaffung mit. Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System Beschaffung mit Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System Stand: 31. Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte im UniKat-System... 2 1.1 Aufruf des Systems... 2 1.2 Personalisierung...

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

Unseren Webshop erreichen Sie unter www.sabic.eu.

Unseren Webshop erreichen Sie unter www.sabic.eu. Unseren Webshop erreichen Sie unter www.sabic.eu. Geben Sie Ihre UserID ein (Ihre E-Mail-Adresse). Geben Sie Ihr Password ein. Mit gelangen Sie zum nächsten Dialogfenster. 1 Auftrag erteilen Zur Auftragserteilung

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

System C/3. Workflow

System C/3. Workflow System C/3 Workflow Stand: Juli 2006 IntraKey consult GmbH Behrischstraße 15 D 01277 Dresden phone: +49 (0) 351 / 315581-0 fax: +49 (0) 351 / 315581-29 e-mail: consult@intrakey.de web: www.intrakey.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM Inhaltsverzeichnis 1. Ersatzteilbestellung... 2 1.1 Direkte Eingabe von ET-Nummern... 4 1.2 Bestellung über Match-Code... 6 1.3 Auftragsbezogene Ersatzteilbestellung... 12 Schritt 1 Ändern des WFM Datums

Mehr

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.51 29.3.2012 Diese Anleitung erklärt, wie man auf http://login.landwirtschaft.ch

Mehr

Erläuterungen zur Zeiterfassung

Erläuterungen zur Zeiterfassung Erläuterungen zur Zeiterfassung Die neue Zeiterfassungssoftware bietet Ihnen die Möglichkeit, sich vom eigenen Arbeitsplatz aus die Resultatsliste per Internetbrowser anzeigen zu lassen und eigenhändig

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Handbuch zum Excel Formular Editor

Handbuch zum Excel Formular Editor Handbuch zum Excel Formular Editor Mit diesem Programm können Sie die Zellen von ihrer Excel Datei automatisch befüllen lassen. Die Daten können aus der Coffee Datenbank, oder einer weiteren Excel Datendatei

Mehr

Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a

Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a Die monatliche Zeiterfassung Inhaltsverzeichnis Wie wird die Webseite aufgerufen?... 2 Die Login-Maske... 3 Die Startseite... 4 Die Erfassungsmappe...

Mehr

pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen!

pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen! pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen! Registrieren Es empfiehlt sich diese Seite als Favorit/Lesezeichen zu speichern nach

Mehr

Internet-Link: https://www.eur.xerox.com/b2b_solar/b2b/init.do?language=de&shop=de_de

Internet-Link: https://www.eur.xerox.com/b2b_solar/b2b/init.do?language=de&shop=de_de Internet-Link: https://www.eur.xerox.com/b2b_solar/b2b/init.do?language=de&shop=de_de Seite 1 von 26 Inhaltsverzeichnis Einleitung und Vorteile 3 Startseite 4 Neue Bestellung anlegen 5-6 Bestellposition

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

Mensa am Otwin Brucker Schulzentrum M e n s a M a x Informationen und Anleitung für Eltern und Schüler

Mensa am Otwin Brucker Schulzentrum M e n s a M a x Informationen und Anleitung für Eltern und Schüler Sehr geehrte Damen und Herren! Seit Juni 2010 gibt es für die Mensa das elektronische Buchungssystem MensaMax. Es handelt sich um ein übersichtliches und einfach zu bedienendes Internet-Programm. Der Mensabetrieb

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Anleitung EMU Unterrichtsdiagnostik Version zur digitalen Erfassung - von Jochen Koch

Anleitung EMU Unterrichtsdiagnostik Version zur digitalen Erfassung - von Jochen Koch Anleitung EMU Unterrichtsdiagnostik Version zur digitalen Erfassung - von Jochen Koch Vorwort: Dieses Programm ist ursprünglich im Zusammenhang mit dem Projekt EMU Unterrichtsdiagnostik entstanden. Nähere

Mehr

Kurzdokumentation Sto OnlineShop

Kurzdokumentation Sto OnlineShop 1.) Anmeldung und Kennwort ändern Geben Sie zur Anmeldung am OnlineShop Ihre Benutzerkennung und Ihr Kennwort ein, welches Sie von uns erhalten haben. Bei der ersten Anmeldung am OnlineShop werden Sie

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Einleitung...1 Datenbereich und Arbeitsgruppe auswählen...2 Neuer Termin anlegen...3 Terminübersicht anzeigen...9

Einleitung...1 Datenbereich und Arbeitsgruppe auswählen...2 Neuer Termin anlegen...3 Terminübersicht anzeigen...9 Termine Einleitung...1 Datenbereich und Arbeitsgruppe auswählen...2 Neuer Termin anlegen...3 Terminübersicht anzeigen...9 Einleitung Die Termine dienen der Veröffentlichung aller für die Arbeitsgruppenmitglieder

Mehr

Bekanntgabe von künstlerischen Diplom-/Masterarbeiten in KUGonline

Bekanntgabe von künstlerischen Diplom-/Masterarbeiten in KUGonline Bekanntgabe von künstlerischen Diplom-/Masterarbeiten in KUGonline Kurzbeschreibung Das elektronische Formular Bekanntgabe künstlerische Diplom-/Masterarbeit ermöglicht es, dass Studierende in KUGonline

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4

Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4 Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4 Sybit GmbH Sankt-Johannis-Str. 1-5 78315 Radolfzell, Germany Tel.: + 49 (77 32) 95 08-0 Fax: + 49 (77 32) 95 08-111 info@sybit.de www.sybit.de Dateiname: Status:

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Urlaubs- und Arbeitsplanung: Mit der Urlaubs- und Arbeitsplanung kann jeder Mitarbeiter in Coffee seine Zeiten eintragen. Die Eintragung kann mit dem Status anfragen,

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

Da ist meine Anleitung drin!

Da ist meine Anleitung drin! Da ist meine Anleitung drin! Auf den folgenden Seiten finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie Ihren Verein am effizientesten präsentieren können! Die meistgelesene Zeitung in OÖ Laut Regioprint

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager?

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe des Mobile BusinessManagers über ein mobiles Endgerät, z. B. ein PDA, jederzeit auf die wichtigsten

Mehr

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben Doodle Anleitung Konto erstellen Die Registrierung eines Benutzerkontos ist für Umfragen nicht erforderlich. Sollten Sie jedoch öfters Umfragen erstellen, ist dies aus Gründen der Übersicht und Einfachheit

Mehr

Einrichtungs-Daten bearbeiten

Einrichtungs-Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Einrichtungs-Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013 Inhalt 0. Systemlandschaft 2 1. Benachrichtigung über neue oder geänderte Belege 2 2. Anmeldung am Lieferantenportal 2 2.1 Erläuterungen der Bereiche 3 2.2 Erläuterungen des Status 4 3. Bestätigung pflegen

Mehr

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Loggen Sie sich mit Ihren individuellen Zugangsdaten, die Sie per Email von Monks Ärzte im Netz erhalten haben, in die PraxisApp Verwaltung (http://praxisapp.frauenaerzte

Mehr

Lieferanten Benutzerhandbuch Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01

Lieferanten Benutzerhandbuch Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01 Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01 Seite 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Verwendete Abkürzungen in diesem Dokument... 4 1 Grundlagen... 5 1.1 Einloggen im SRM via NetWeaver Business Client (NWBC)...5 1.2 Navigation

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Zugang zur Webseite

Sehr geehrter Kunde, Zugang zur Webseite Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, daß Sie sich für ein Produkt der SMS-News GmbH entschieden haben. Über die Onlineanwendung db-markets mobile können Sie Ihre Kursabfragen via Internet neu anlegen, ändern

Mehr

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Anmeldung: Ihre Zugangsdaten haben Sie per EMail erhalten, bitte melden Sie sich mit diesen auf www.inthega-datenbank.de an. Bitte merken Sie sich die Zugangsdaten

Mehr

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Workflow Manager

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Workflow Manager Leistungsbeschreibung VEDA HR Zeit Modul Workflow Manager Einleitung Zur täglichen Praxis von Arbeitsgruppen gehören Abläufe (Workflow), an denen mehrere Mitarbeiter beteiligt sind und die nach festgelegten

Mehr

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online Anwenderhandbuch Leitfaden für Antragsteller im Unternehmen Version 1.1 Stand: März 2012 ComNetMedia AG IHK Frankfurt am Main ComNetMedia AG ComNetMedia

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal Übersicht 1. Was ein SbX-Admin tun muss: Ihre Eintrittskarte: das SbX-Admin-Ticket S. 2 So sieht das SbX-Admin-Ticket aus S. 2 Schritt 1: Ins SbX-Portal

Mehr

m.e.g. GmbH Zeiterfassung smart time plus - Basisschulung Teil I Inhalt

m.e.g. GmbH Zeiterfassung smart time plus - Basisschulung Teil I Inhalt m.e.g. GmbH Zeiterfassung smart time plus - Basisschulung Teil I Inhalt 1. Mitarbeiter am Terminal aktivieren 2. Mitarbeiterstammsätze verwalten 3. Urlaubskonto verwalten 4. Stundenkonten korrigieren 5.

Mehr

Berufsausbildungsvertrag. Kurzanleitung BABV Online

Berufsausbildungsvertrag. Kurzanleitung BABV Online Berufsausbildungsvertrag Kurzanleitung BABV Online Start der Anwendung Der Start der Anwendung erfolgt über Java Webstart. 1. Gehen Sie in Ihrem Web-Browser auf die Webseite: http://babvonline.ihk.de 2.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Kurzanleitung. Leitfaden zur Erstellung eines Vertrages Handelskammer Hamburg. Version 0.

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Kurzanleitung. Leitfaden zur Erstellung eines Vertrages Handelskammer Hamburg. Version 0. Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online Kurzanleitung Leitfaden zur Erstellung eines Vertrages Handelskammer Hamburg Version 0.1 Stand: Oktober 2009 ComNetMedia AG ComNetMedia AG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura. 1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.6 22.1.2014 Diese Anleitung erklärt, wie Sie sich

Mehr

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog I) Aufrufen des Genehmigungsverfahrens I.1 Aufrufen des Genehmigungsverfahrens Seite 2 I.2 Allgemeine Informationen Seite 2 I.3 Bearbeiten

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift in StarMoney Businesss 6.0 geben. Bitte beachten Sie, dass StarMoney

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften > SEPA-Umstellung VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften Sie haben bereits mit der VR-NetWorld-Software Ihre Dauerlastschriften erstellt und verwaltet, und möchten diese nun in das SEPA-Lastschriften-Verfahren

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s TICKET ONLINE Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm Inhalt: 1. Was ist Ticket Online 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s 3. Nutzung von Ticket Online www.edenred.de Seite 1 von

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER Seite 1 1 ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Deine Gemeinde zu erstellen, musst Du Dich zuerst im System registrieren. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

domovea Programmierung tebis

domovea Programmierung tebis domovea Programmierung tebis INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG... 2 2. INTERNET-KONFIGURATIONSTOOL... 3 3. TAGESPROGRAMM... 5 4. WOCHENVORLAGE... 10 5. KALENDER... 18 6. HOME STATUS...

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Änderung des Portals zur MesseCard-Abrechnung

Änderung des Portals zur MesseCard-Abrechnung Änderung des Portals zur MesseCard-Abrechnung Seit dem 1. Februar 2010 steht das neue Portal zur Abrechnung der MesseCard zur Verfügung. Dieses neue Portal hält viele Neuerungen für Sie bereit: Das Portal

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 3.1 - Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Submissionsverwaltung auf dem Tablet

Submissionsverwaltung auf dem Tablet Einleitung Mit der Submissionsverwaltung auf dem Tablet haben Sie immer die aktuellsten Informationen aller Ihrer laufenden Submissionen zur Verfügung. Egal ob unterwegs, zuhause oder in der Sitzung, mit

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld Software SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht mehr möglich, eine SEPA-Lastschrift per Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Onlinebanking-Zugang besitzen,

Mehr

QISPOS. Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung. für. Die Rolle: Student

QISPOS. Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung. für. Die Rolle: Student QISPOS Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung für Die Rolle: Student lsf@verwaltung.uni-duesseldorf.de WWW-Adresse: https://lsf.verwaltung.uni-duesseldorf.de - 2 - Inhaltsverzeichnis 1 ANMELDEN AM PORTAL...4

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Persönliche Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das Schloss-Symbol

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Angebotssupport: Supportorganisation für Mitarbeiter der MGB Direktionen und neues StoreHelp

Angebotssupport: Supportorganisation für Mitarbeiter der MGB Direktionen und neues StoreHelp Angebotssupport: Supportorganisation für Mitarbeiter der MGB Direktionen und neues StoreHelp Gültig per 01.02.2013 Version 01.02.2013 Seite 1/13 1. Neue Supportorganisation per 01.02.2013 Im Hinblick auf

Mehr

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung:

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung: 1.2 TUTORIALS Vorbemerkung: Um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit GEFOS zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle einige immer wiederkehrende Anwendungen beispielhaft vorgeführt. THEMEN: - Wie erstelle

Mehr

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Stand: 7.10.2013 Autor: Berthold Müller 1. Login Vorgang... 2 2. Passwort ändern und Benutzerdaten überprüfen und anpassen... 2 2.1. Maske mit Benutzerdaten... 3

Mehr

MODULE Web-Lösungen. SoftCon GmbH

MODULE Web-Lösungen. SoftCon GmbH SoftCon GmbH MODULE Web-Lösungen Abwesenheiten und Überstunden beantragen und genehmigen Anzeigetableau für Buchungen, Abwesenheiten, Konten und Kalender Erfassen von Personen- und Projektdaten via Web-

Mehr

Stellenverwaltung für Lehrpersonen

Stellenverwaltung für Lehrpersonen DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule ANWENDUNGSDOKUMENTATION Stellenverwaltung für Lehrpersonen Oktober 2013 Inhalt Toolanwendung Bewerbungskonto... 3 1. Einstieg in "Mein Bewerbungskonto"...

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Tipps und Tricks

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Tipps und Tricks Tipps und Tricks Seite 1 Tipps und Tricks 1.1 Online-Hilfe in ELBA-business ELBA-Business verfügt über eine umfangreiche Online-Hilfe-Funktion. Diese Funktion rufen Sie durch betätigen der

Mehr

Outlook 2010 Stellvertretung

Outlook 2010 Stellvertretung OU.008, Version 1.0 14.01.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Stellvertretung Sind Sie häufig unterwegs oder abwesend, dann müssen wichtige Mitteilungen und Besprechungsanfragen in Outlook nicht unbeantwortet

Mehr

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Rechenzentrum E-Mail- und Kalendersystem Webmail Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. E-Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift...

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr