LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung"

Transkript

1 LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug

2 Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug Itegratio i das Ageda-System Highlights Zetrale Dateübermittlug Auswertugsexplorer Direkter Aufruf der Abrechuge Komfortable Erfassug vo Bezüge Stapeldruck Loh- ud Gehaltsdokumete (LGO) Vorgezogee Beitragsfälligkeit Mutterschafts-Recher Historische Persoaldate Schellauskuft Kaleder Arbeitszeitkote Sofortmeldug Fuktiosübersicht Autor: Fritz Lider LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 2

3 1 Leistugsbeschreibug Mit LOHN erledige Sie i weige Schritte die Loh- ud Gehaltsabrechug. LOHN beihaltet die gesamte Dateübermittlug a die Krakekasse (Beitragsachweise, SV-Melduge) ud die Fiazämter (LSt-Amelduge, LSt-Bescheiiguge). Direkt i de Erfassugsmaske der Persoaldate ka die Vorwegabrechug gestartet ud die aktuelle Loh- ud Gehaltsabrechug am Bildschirm agezeigt werde. Auswertuge köe komfortabel im Stapel gedruckt, olie für de Madate bereitgestellt ud im Dokumete-Maagemet-System abgelegt werde. Das professioelle Layout der Auswertuge orietiert sich a de gewohte Stadards. I übersichtliche Registerkarte erfasse Sie schell ud komfortabel alle Persoaldate. Umfagreiche Plausibilitätsprüfuge weise auf fehlede Agabe hi. LOHN ethält alle otwedige Stammdate zu Istitutioe ud Loharte. Im Bereich der Sozialversicherug werde beispielsweise alle Date zu Krakekasse mitgeliefert ud wöchetlich gepflegt. Krakekasse- ud Umlagesätze aktualisiere Sie gaz komfortabel per Mausklick über das Iteret. Umfasst das gesamte Meldewese Professioelles Auswertugs-Layout Persoaldate schell ud komfortabel erfasse Immer rechtlich aktuell Krakekasse- ud Umlagesätze LOHN erfüllt die Grudsätze zum Datezugriff ud zur Prüfbarkeit digitaler Uterlage (GDPdU). LOHN ist vo der ITSG (Iformatiostechische Servicestelle der gesetzliche Krakeversicheruge GmbH) systemgeprüft ud zertifiziert. Zusatzmodule für LOHN: Kurzarbeit, Altersteilzeit, Pfädug, Bescheiiguge, AAG-Verfahre Betriebswirtschaftliche Plaug ud Cotrollig LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 3

4 2 Itegratio i das Ageda-System LOHN ist voll i das Ageda-Gesamtsystem itegriert, bezieht Date vo adere Aweduge ud stellt Date zur Verfügug. Sie profitiere vo eier kosistete ud flüssige Datehaltug. DELFIN Dateaustausch mit der Fiazverwaltug FIBU Fiazbuchführug ZAHLUNG Zahlugsverkehr LSt- Ameldug LSt-Bescheiigug ELStAM Buchugsliste Bruttoloh-Verbuchug Zahluge - Mitarbeiter - Istitutioe - Nettoabzüge LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug Beitragsachweise Melduge Rechteverwaltug Mitarbeiter Gegestadswerte ZDÜ Zetrale Dateübermittlug BENUTZER Beutzerverwaltug HONORAR Hoorarabrechug DMS Dokumete-Maagemet-System Übergabe Auswertuge Auswertuge GDPdU-Date ARCHIV Elektroische Archivierug BANK ONLINE SEPA-Dateie Stammdate Adressdate ZMIV Zetrale Madateud Istitutiosverwaltug AUSWERTUNGEN ONLINE Olie-Bereitstellug vo Auswertuge Auswertuge Datesicherug Datewiederherstellug DASI ONLINE Datesicherug im Rechezetrum LGO Loh- ud Gehaltsdokumete olie Loh- ud Gehaltsdokumete LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 4

5 3 Highlights 3.1 Zetrale Dateübermittlug Mit der Zetrale Dateübermittlug (ZDÜ) über das Ageda-Rechezetrum werde alle Date a die Sozialversicherugsträger i ur eiem Schritt übermittelt ud rückübertrage. Für de sichere Dateaustausch sorgt dabei das Ageda Olie-Zertifikat (AOZ), welches für jede Mitarbeiter idividuell erstellt wird. Bei Rückmelduge zum qualifizierte Meldedialog oder vo Sozialversicherugsummer erhalte Sie eie etsprechede Mitteilug. Besoders komfortabel: Sie köe Melduge ud Beitragsachweise jederzeit über die Zetrale Dateübermittlug a das Ageda-Rechezetrum sede. Wir leite diese stüdlich (bis Uhr) a die jeweilige Aahmestelle weiter. Das gilt auch für So- ud Feiertage. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 5

6 3.2 Auswertugsexplorer Im Auswertugsexplorer köe Sie alle Auswertuge über eie übersichtliche Baumstruktur aufrufe. Sie drucke hier die Auswertuge für de aktuelle Moat ud für bereits abgeschlossee Zeiträume. Alle Auswertuge im Blick LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 6

7 3.3 Direkter Aufruf der Abrechuge Die Abrechug des aktuelle Arbeitehmers rufe Sie direkt aus der Persoaldate-Erfassug auf. Vorab-Berechug LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 7

8 3.4 Komfortable Erfassug vo Bezüge Bei der Erfassug vo Bezüge köe Sie Agabe zur Gültigkeit (Begi, Ablauf ud Itervall) erfasse. Zuküftige Gehaltserhöhuge oder Eimalbezüge, die ur i eiem bestimmte Moat bezahlt werde, köe Sie sofort erfasse. Das Fehlerrisiko wird auf diese Weise stark reduziert. Zusätzlich gibt es Komforterfassuge für Firmefahrzeuge, Direktversicheruge ud vermögeswirksame Leistuge. Beispiel Diestwage-Recher : Erfasse Sie eifach die Agabe zum Brutto-Listepreis, Etferug Wohug / Arbeitsstätte etc. LOHN ermittelt de geldwerte Vorteil ud erzeugt die etsprechede Lohbuchuge, optioal mit Berücksichtigug des Nutzugsausgleichs für Elektrofahrzeuge ud Eigeateil Arbeitehmer. Komforterfassuge für Firmefahrzeuge, Direktversicheruge ud vermögeswirksame Leistuge LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 8

9 3.5 Stapeldruck Über die Stapeldruck-Fuktio drucke Sie alle Auswertuge i eiem Arbeitsgag. Sie lege idividuell fest, welche Auswertuge i welcher Azahl im Stapel gedruckt werde solle. Die Auswertuge köe auch im PDF-Format (z. B. zum Versad per ) erstellt werde. Optioal köe Sie die Auswertuge für eizele Arbeitehmer ausgebe ud die Sortierug der Ausgabereihefolge ahad der Persoalummer oder des Nachames des Mitarbeiters vorehme. Alle Auswertuge i eiem Arbeitsgag drucke LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 9

10 3.6 Loh- ud Gehaltsdokumete olie (LGO) Mit der Fuktio Loh- ud Gehaltsdokumete olie köe Sie sämtliche Gehaltsdokumete Ihrer Arbeitehmer i eiem Schritt olie zur Verfügug stelle. Der Arbeitehmer ka seie laufede Lohabrechuge, Sozialversicherugsmelduge ud Lohsteuerbescheiiguge auf jedem iteretfähige Gerät (PC, Smartphoe, Tablet) eisehe oder ausdrucke. Somit etfalle vielfältige Verwaltugsaufgabe ud -koste. Dateschutzvorbehalte bei der Verteilug der Lohabrechuge gehöre der Vergageheit a. Die Sicherheit der Date i userem Rechezetrum ist dabei absolut gewährleistet. Die Gehaltsdokumete werde i eiem Arbeitsschritt voll automatisch bereitgestellt. Darüber hiaus werde vom Programm ur och für die Arbeitehmer Gehaltsdokumete ausgedruckt, für die i de Persoaldate keie Olie-Bereitstellug aktiviert ist. 3.7 Vorgezogee Beitragsfälligkeit Für die Ermittlug der voraussichtliche Beitragsschuld stehe Ihe mehrere sehr praktische Fuktioe zur Verfügug. Optioal köe Sie alle laufede, variable Bezüge (z. B. Studelöhe) des Vormoats i de aktuelle Moat überehme. Diese Bezüge werde optisch hervorgehobe, fließe ausschließlich i die Berechug der voraussichtliche Beitragsschuld ei ud köe idividuell agepasst werde. Zusätzlich köe Sie moatlich eie Faktor erfasse, mit desse Hilfe die laufede variable Bezüge aus dem Vormoat überomme werde. Gleichzeitig steuer Sie mit diesem Faktor die Höhe der voraussichtliche Beitragsschuld. Schätzlauf mit Faktor auf Basis des Vormoats Beispiel: Der Jauar hat 22 ud der Februar 20 Arbeitstage. 22 Tage ( Jauar) = 100 % 20 Tage (Februar) = 91 % Im Februar wird als Faktor 91 % erfasst ud die Schaltfläche Buchuge eu bereche ageklickt. Die berechete Beitragsschuld ist de Werte etspreched 9 % iedriger als im Vormoat. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 10

11 3.8 Mutterschafts-Recher Der Mutterschafts-Recher uterstützt Sie bei der Berechug der Mutterschutzfrist ud des Mutterschaftsgeldes. Sie erfasse lediglich de Geburtstermi. Der Recher ermittelt da für Sie die Mutterschutzfrist. Mutterschafts-Recher für die Mutterschutzfrist Ahad der letzte drei Kaledermoate wird uter Berücksichtigug des vo der Krakekasse gezahlte Mutterschaftsgeldes ud weiterer Beschäftiguge der Arbeitehmeri der vom Arbeitgeber zu leistede Zuschuss zum Mutterschaftsgeld berechet. Mit eiem Klick erzeuge Sie die Lohbuchug für die Abrechug der Arbeitehmeri. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 11

12 3.9 Historische Persoaldate Alle abrechugsrelevate Äderuge werde i de Persoaldate übersichtlich über das Gültig-ab-Datum dokumetiert. Nachberechuge für bereits abgeschlossee Moate erfasse Sie bequem über die Historie. Übersichtliche Dokumetatioe Sämtliche Eiud Austritte des Arbeitehmers Übersicht der Gültig-ab-Moate. Rechts werde Ihe die etsprechede Persoaldate agezeigt. Äderuge der Persoaldate des aktuelle Moats werde ach dem Moatsabschluss dokumetiert. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 12

13 3.10 Schellauskuft Die Schellauskuft zeigt Ihe die steuerliche ud sozialversicherugsrechtliche Belastug, de Auszahlugsbetrag ud de Nettoverdiest. Sie müsse dazu icht erst umfagreiche Persoaldate erfasse. Schellauskuft ohe vollstädige Erfassug Die Schellauskuft gibt es für: Brutto -> Netto-Berechug Netto -> Brutto-Berechug Niedrigloh-Jobs (Gleitzoe) Mii-Jobs (Gerigfügig Beschäftigte) LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 13

14 3.11 Kaleder I der Kaledererfassug vo LOHN erfasse ud verwalte Sie komfortabel Fehlzeite (Krakheit, ubezahlter Urlaub usw.) ud Produktivzeite (geleistete Arbeitsstude). Fehlzeite, die über eie lägere Zeitraum gehe, köe mit eiem Klick bequem fortgeschriebe werde. Der Kaleder ka als übersichtliches Protokoll ausgedruckt werde. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 14

15 3.12 Arbeitszeitkote Die Fuktio Arbeitszeitkote bietet Ihe die Möglichkeit, die tatsächlich geleistete Arbeitszeit eies Arbeitehmers mit der tariflich oder arbeitsvertraglich geschuldete Arbeitszeit automatisch abzugleiche ud zu verwalte. Guthabe oder Schulde werde moatlich ermittelt ud über eie idividuelle Zeitraum als Saldo vorgetrage. Die Steuerug des Arbeitszeitkotos erfolgt über ei Arbeitszeitmodell, das a Ihre idividuelle Bedürfisse agepasst werde ka. Es regelt Asparzeitraum ud gegebeefalls die Auszahlug. Isbesodere bei schwakede Arbeitszeite köe so Zeitdiffereze zwische vertraglicher Sollarbeitszeit ud de tatsächlich geleistete Stude automatisch ausgegliche sowie ohe zusätzliche Aufwad dokumetiert werde. Das Arbeitszeitmodell ka bei jedem Arbeitehmer idividuell hiterlegt werde. Ageda uterstützt Sie dabei mit Vorlage zu gägige Arbeitszeitmodelle, die Sie idividuell a Ihre Bedürfisse apasse köe. Arbeitszeitkote köe, optioal, als Stude- oder Betragskote geführt werde. Die Pflege der tatsächlich geleistete Stude erfolgt wahlweise über eie extere Zeiterfassug oder über de itegrierte Kaleder. Der aktuelle Stad der Arbeitszeitkote ka jederzeit eigesehe oder übergreifed ausgewertet werde. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 15

16 3.13 Sofortmeldug Schell ud komfortabel köe Sie über die Schellerfassug die erforderliche Date für die Sofortmeldug erfasse. Die Sofortmeldug wird beim Speicher um gehed erzeugt ud ka a dieser Stelle gegebeefalls auch korrigiert werde. Alle hier erfasste Date werde automatisch für die Alage der Persoaldate überomme ud köe dort zu gegebeer Zeit um die och fehlede Agabe ergäzt werde. LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 16

17 4 Fuktiosübersicht Allgemei Mehrmadatefähig Mehrkazleiefähig MS Office-Itegratio Zetrale Beutzer- ud Rechteverwaltug mit Passwortschutz auf Programm- ud Fuktiosebee Zusatzmodule Kurzarbeitergeld, Altersteilzeit, Pfädug, Darlehe, Bescheiigugswese, AAG-Verfahre Betriebswirtschaftliche Plaug ud Cotrollig Zetrale Date Die folgede zetrale Date stehe automatisch mit der Istallatio zur Verfügug: Krakekasse Berufsstädische Versorgugseirichtuge Berufsgeosseschafte / Gefahretarife Bake Fiazämter Arbeitsämter Loharte (die 250 gägigste) Arbeitszeitmodelle Pflege der Krakekasse- ud Umlagesätze über das Iteret Allgemeie Fuktioe Durchschittsermittlug für Urlaub ud Krakheit (3 / 6 / 12 Moate) Umlageberechug (U1 / U2) Isolvezgeld-Umlage Sortierug der Lohbuchuge auf Abrechug Sortierug der Arbeitehmer auf Lohjoural ud Persoalkoste-Chef, ach Persoalummer oder Arbeitehmerame Optioale Ausgabereihefolge der Arbeitehmerauswertug ach Persoalummer oder Nachame Teil-Lohberechug (Dreißigstel- ud kaledertägliche Methode) Idividuelle %-Sätze für Pauschalsteuer Steuerug der pausch. KiSt (Regel-, ermäßigter Satz) Berechug vo Kammerbeiträge Berechug vo Midest-KiSt ud Kappug der KiSt Wahlweise Beitragskotoummer statt Betriebsummer des AG Persoe- / firmebezogee Abrechugstexte Steuerug Zuschuss freiwillige / private KV / PV Überwachug der SV-Freiheit bei Zukufts-Sicherugsleistuge (4 % vo der BMG) Bruttolohverbuchug (SKR 01, 03, 04, 70, 80) Komfortfuktio vorgezogee Beitragsfälligkeit Beitragserhebugsverfahre mit Höherversicherug (Versorgugswerke) Kommuikatiosserver der ITSG Versad vo Auswertuge Fiktive Praktikateabrechug LStA auch moatlich versetzt Überprüfug Midestloh Verwaltug vo Überzahluge Kaledererfassug mit Protokolldruck Mutterschaftsrecher Allgemeie Komfortfuktioe Liste der zuletzt bearbeitete Madate Madate kopiere Madate sperre / freigebe Madate auf aktiv / iaktiv setze Madate-Notiz Persoaldate Umfassede Plausibilitätsprüfuge gemäß Pflichteheft der ITSG 5-stellige Persoalummer Defiierbare Termie für Loh- ud Gehaltszahluge Miijobs Beschäftigte i der Gleitzoe Gerigverdieer Kurzfristig Beschäftigte DBA-Belgie DBA-Schweiz Versorgugsbezugsempfäger Altersetlastugsbetrag Frei- ud Hizurechugsbeträge gemäß LSt-Karte 8 Studelöhe je Arbeitehmer Hiweis auf Ablauf, Aufethalts- bzw. Arbeitserlaubis ud Wehrdiest Eiteilug der Beschäftigte ach Betriebsstätte ud Abteiluge Zuordug i Gefahretarife für die Berufsgeosseschaft Abweichede BG Gefahretarife zu Firmedate Idividuelle Beitragsbemessugsgreze (z. B. Mehrfachbeschäftigug) Idividuelle Hiweistexte auf Brutto-Netto-Abrechug Automatische Abrechug der AG-Zuschüsse bei freiwilliger / privater Krakeversicherug Abwälzug Pauschalsteuer auf Arbeitehmer Nettolohberechug (laufede ud sostige Bezüge) Schellauskuft (Brutto -> Netto, Netto -> Brutto) Wiedereitritt (Stammdate aus 1. Beschäftigug werde überomme) Verwaltug vo Überzahluge Kaledererfassug Mutterschaftsrecher Kostestelle Verwaltug vo 9999 Kostestelle Zuordug Kostestelle i Lohbuchug Zuordug eies Arbeitehmers auf bis zu 5 Kostestelle (mit %-Aufteilug) Automatische Verteilug der SV-Arbeitgeberbeiträge Erfassug vo Bezüge Festbezüge Komfort-Erfassug Direktversicheruge (alle Vertragsarte) LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 17

18 Pesiosfods Vermögesbildug (3 Verträge) Diestwage (mit automatischer Berechug des geldwerte Vorteils) Itervalle ( Jahr, Halbjahr ud Quartal) für wiederkehrede Buchuge Erfassug Laufzeitbegi ud -ede vo Bezüge Stapelerfassug (ahad vo Buchugsliste) Dialogerfassug mit Vorab-Berechug Arbeitszeitkote Vordefiierte Stadard- Arbeitszeitmodelle Midestlohvariate der Arbeitsagetur Überwachug der Ausgleichszeiträume Erfassug vo Vortragswerte Protokolldruck Arbeitehmer Zahlugsverkehr Zahlugsvorschlagsliste Belegdruck (Sammel- / Eizelüberweisug, Scheck) DTAUS (Disketteclearig, Electroic- Bakig) ud SEPA ELStAM-Verfahre Automatische Erkeug aller erforderliche Meldetatbestäde für steuerpflichtige Arbeitehmer (Amelduge, Abmelduge, Ummelduge) Madatebezogeer Abruf der bereitgestellte ELStAM Überahme der ELStAM i die Persoaldate mit automatischer Erkeug erforderlicher Korrekture für Vormoate Detaillierte Protokollierug aller Melde- ud Abrufvorgäge sowie der Überahme i die Persoaldate Möglichkeit der mauelle Übersteuerug der eigegagee ELStAM bei fehlerhafter Bereitstellug oder techische Störuge bei der Fiazverwaltug Meldewese Automatische Erkeug vo meldepflichtige Tatbestäde aufgrud vo Eigabe i de Persoaldate ud i der Kaledererfassug Erzeuge vo Meldedateie gemäß DEÜV Übermittlug vo Beitragsachweise ud Melduge Beitragserhebugsverfahre (Meldug a Versorgugswerke) Betriebsdatepflege Import rückübermittelter Date der Krakekasse Sofortmeldug Dauerbeitragsachweis Auswertuge Abrechug Brutto-Netto LSt-Bescheiigug LSt-Ameldug Beitragsachweis Beitragsabrechug (Krakekasseliste) Lohkoto Lohjoural Hiweise zur Abrechug Gehaltsabrechug ud Melduge i Lohtasche Berufsgeosseschaftsliste BG - Gemeldete Jahreswerte Chefübersicht Persoalkoste Kostestelleliste Äderugsprotokoll (zum Vormoat) Primaota Lohartewerte Kurzarbeit für Krakekasse ud Arbeitsamt Protokolle, z. B. Nettolohliste Hilfsliste für Krakekasse Zahlugsliste DEÜV-Protokoll Betriebsdatepflege-Protokoll Überweisugsbelege ud Schecks ELStAM-Historie SV-Meldug / Sofortmeldug Mitarbeiterliste Adressliste Geburtstagsliste Betriebszugehörigkeit Urlaubsliste Formularmaager Erfassug i Blako-Formulare LSt-Bescheiiguge LSt-Amelduge Dateübermittlug Fiazverwaltug (Elster-Telemodul im Preis ibegriffe) LSt-Amelduge LSt-Bescheiiguge ELStAM Sozialversicherug Melduge Beitragsachweise Nachberechug Persoaldate ud Bezüge bis April Vorjahr Automatische Nachberechug bei rückwirkeder Äderug vo Beitragssätze / Umlagesätze (U1 / U2) Date-Import Persoaldate aus DATEV Loh ud Gehalt für Widows DATEV Lodas Lexware MS-Excel Lohkotowerte aus Lexware Date-Export Persoaldate (CSV, MS Excel, MS Word) Betriebsprüfug (GDPdU) Auswertuge im PDF-Format Buchugsliste (MS Excel) LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 18

19 Gestaltug der Beutzeroberfläche Tabellefester sid hisichtlich Spalteazeige, Aordug, Sortierug ud Gruppierug je Beutzer kofigurierbar. Favorite sid im Hauptmeü für häufig geutzte Fuktioe je Beutzer kofigurierbar. Ageda-Systemitegratio FIBU Übergabe Buchugsliste Bruttolohverbuchug a FIBU ZAHLUNG Erstellug vo Überweisugsbelege, Schecks ud Barzahlugsquittuge Erstellug vo DTAUS-Dateie für Olie-Bakig DELFIN Dateaustausch mit der Fiazverwaltug (ELSTER) Bereitstellug / Direktversad LSt-Amelduge, LSt-Bescheiiguge Rückübertragug LSt-Bescheiiguge ELStAM-Verfahre HONORAR Übergabe der Gegestadswerte ARCHIV Erstellug eier Archiv-CD für Madate DMS Übergabe der Belege a DMS QM-CHECK Stadard-Checkliste zur Lohbuchhaltug ZMIV Automatischer Abgleich der Madate-Adressdate BENUTZER Zugagskotrolle zu Programme, Madate ud Fuktioe ZDÜ Zetrale Dateübermittlug GKV Dateübermittlug (Beitragsachweise, Melduge) a Krakekasse. Allgemeie Schittstelle TAPI-Schittstelle für eie automatische Wählverbidug über Ihre Telefoalage Outlook-Schittstelle zur Übergabe der -Adresse Iteret-Browser-Schittstelle für de Aufruf vo Websites KlickTel-Telefoummer-Suche IT-Lösuge DATENSICHERUNG ONLINE Datesicherug ud Wiederherstellug mit dem Ageda-Rechezetrum AUSWERTUNGEN ONLINE Komfortable Bereitstellug vo Auswertuge über das Ageda-Rechezetrum BANK ONLINE Übergabe der Zahlugsdateie (i Verbidug mit FIBU ud ZAHLUNG) Ageda-Software Iformatioe & Kotakt Weitere Iformatioe auf userer Website ageda-software.de Software für Steuerberater Iformatioe über Ageda Software für Buchhalter Software für Uterehme Habe Sie Frage? Wir sid für Sie da. Telefo: LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug 19

20 Ageda-Software jetzt keelere! Faxatwort Ja, ich möchte das Ageda-System keelere. Bitte sede Sie mir das Ifopaket gratis ud uverbidlich zu. Ihalt: Präsetatios-DVD Ausführlicher Produkt-Katalog Kotaktdate Ihres persöliche Beraters Jetzt aforder Asprechparter Vorame, Name Straße PLZ, Ort Telefo Fax Olie-Formular Forder Sie hier Ihr Ifopaket olie a: User Tipp: Olie-Test Sie möchte die Software gere selbst teste? Da klicke Sie auf folgede Lik: Hier gleich olie teste: Ageda Iformatiossysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Roseheim Telefo Faxatwort Iteret ageda-software.de Art.-Nr Stad

21 ageda-software.de Ageda Iformatiossysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Roseheim Telefo Telefax Art.-Nr Stad

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung ARCHIV Archivierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Fuktiosübersicht... 5 Autor: Markus Bergehrer ARCHIV Archivierug 2 1 Leistugsbeschreibug Mit Ageda ARCHIV

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

ANLAG Anlagenbuchführung

ANLAG Anlagenbuchführung ANLAG Alagebuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Alagegüter aus der Buchugserfassug überehme... 5 3.2 Zugag oder Vortrag... 7

Mehr

FIBU Finanzbuchführung

FIBU Finanzbuchführung FIBU Fiazbuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Eifacher Wirtschaftsjahreswechsel eies Madate... 5 3.2 Wertekotrolle i Ageda FIBU...

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

FAKTURA Auftragsverwaltung und Fakturierung

FAKTURA Auftragsverwaltung und Fakturierung FAKTURA Auftragsverwaltug ud Fakturierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Weiterleite vo Belege... 5 3.2 Effizietes Zusammespiel vo

Mehr

HS Personalwesen. Halten Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung auf Kurs umfassend, einfach und schnell.

HS Personalwesen. Halten Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung auf Kurs umfassend, einfach und schnell. HS Persoalwese Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Halte Sie Ihre Loh- ud Gehaltsabrechug auf Kurs umfassed, eifach ud schell. 2 HS Persoalwese HS Persoalwese: Die umfassede

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

HS Personalabrechnung

HS Personalabrechnung HS Persoalabrechug Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. So halte Sie Ihre Loh- ud Gehaltsabrechug auf Kurs eifach ud schell. 2 HS Persoalabrechug HS Persoalabrechug: Die ideale

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Kostenlose Software für Pflegedienste

Kostenlose Software für Pflegedienste Deutsches Medizirechezetrum Die Revolutio i der ambulate Pfl ege Kostelose Software für Pflegedieste Kei Midestumsatz Keie Midestvertragslaufzeit Keie Grudgebühr Alle Module die Sie brauche Diestpla Tourepla

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

8 Serverbasierte Zentrale

8 Serverbasierte Zentrale 8 Serverbasierte Zetrale Serverbasierte Zetrale 9 Serverbasierte Zetrale Eiführug l 10 Schwesterrufserver l FN 6120/00 11 19 -TFT-Farbmoitor l FN 6120/19 11 Laserdrucker l FN 6020/90 11 Echtzeituhr, USB

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte Das Privatkoto Ihre Basis für alle Bakgeschäfte Nehme Sie eies für alles Das Privatkoto ist ei Servicekoto, das Ihe alle Diestleistuge für de tägliche Gebrauch bietet als Lohkoto oder als Drehscheibe für

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

HS Finanzbuchhaltung

HS Finanzbuchhaltung HS Fiazbuchhaltug Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Greze durchbreche. Ziele verwirkliche. So eifach halte Sie Kurs auf klare Fiaze. 2 HS Fiazbuchhaltug HS Fiazbuchhaltug:

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

BANK ONLINE Zentraler Bankdaten-Transfer

BANK ONLINE Zentraler Bankdaten-Transfer BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer Ihaltsverzechs 1 Lestugsbeschrebug... 3 2 Itegrato das Ageda-System... 4 3 Hghlghts... 5 3.1 Efachste Aktverug... 5 3.2 Abruf vo Kotoauszüge... 6 3.3 Bakeübergrefede

Mehr

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System.

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System. INNOVATE THE FUTURE» Komplexe Aufgabe verlage aspruchsvolle Lösuge Wäge, Dosiere ud Förder mit System. » VarioBatch Produktiosud Materialmaagemet Gip ei iovatives Uterehme erfahre Was muss ei Produktiosleitsystem

Mehr

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig! We Sie wisse, dass Dukelverarbeitug ichts mit Schwarzarbeit zu tu hat, da sid Sie bei us richtig! INVOICE-Auditor Iovative Softwarelösuge für Uterehme ud die Versicherugsidustrie Die itelligete Software

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Contrexx Versionen und Preise

Contrexx Versionen und Preise where specials are the orm Pragma Solutio Adria Wüthrich Wikelstrasse 14 CH-5223 Riike Telefo +41 56 249 42 82 ifo@pragma-solutio.com www.pragma-solutio.com Cotrexx Versioe ud Preise Cotrexx Versio Free

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

HS Auftragsbearbeitung

HS Auftragsbearbeitung HS Auftragsbearbeitug Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Auch bei vielschichtiger Auftragslage so behalte Sie alles uter Kotrolle. 2 HS Auftragsbearbeitug HS Auftragsbearbeitug:

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786 Für Ihre Uterlage Vertragsagebot für Darleheskoto 2004760786 Darlehesehmer Max Musterma Vorgagsummer 0840759173 (0) Ihr Darlehesatrag vom 01.06.2015 Beleihugsobjekt Musterstr. 100, 12345 Musterstadt Nutzugsart

Mehr

DDR-RAM Double Data Rate-RAM

DDR-RAM Double Data Rate-RAM DDR- Double Data Rate- SD Beispiel: PC133 Chip-Ker ( ), -Buffer (im Speicherchip itegrierter Zwischespeicher) ud der extere Speicherbus arbeite mit gleicher Frequez vo 133 MHz. Nur bei aufsteigeder Flake

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA Die Gute is Töpfche... Datemigratio eier verteilte - ud SQLServer-Umgebug i eie JEE-Awedug ierhalb eier SOA Matthias Köhler Matthias.koehler@mathema.de www.mathema.de Die Gute is Töpfche... Matthias Köhler

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

Mietnebenkosten von A-Z

Mietnebenkosten von A-Z Beck-Rechtsberater im dtv 50758 Mietebekoste vo A-Z Begriffe, Musterformulieruge, Berechugsbeispiele, Checkliste vo Dr. Klaus Lützekirche 6. Auflage Verlag C.H. Beck Müche 2014 Verlag C.H. Beck im Iteret:

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011 Geld Lebe Editio s a Wom April 2011 Frühligsputz für Ihre Fiaze Leckere Oster-Lämmche Tolle Vorteile für werdede Muttis Frühligsputz für Ihre Fiaze Versicheruge: welche sid ihr Geld wert? Das Thema Sicherheit

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkomme zur der Aufgabesammlug Um sich schell ierhalb der ca. 35. Mathematikaufgabe zu orietiere, beutze Sie ubedigt das Lesezeiche Ihres Acrobat Readers: Das Ico fide Sie i der liks stehede

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

upslabelmanager Jan Honsberg jan@honsberg.net http://www.intelligense.de

upslabelmanager Jan Honsberg jan@honsberg.net http://www.intelligense.de Ja Hosberg ja@hosberg.et http://www.itelligese.de upslabelmaager 1 Eileitug...2 2 geerelle Fuktiosweise...2 3 Istallatio...3 4 Die Awedug...4 5 Fuktiosweise im Detail...6 5.1 Befehlscodes...6 5.2 Beleg...7

Mehr

LOHN. Lohn- und Gehaltsabrechnung (Basissystem) Endlich mit einem zertifizierten Lohn-Programm arbeiten. Inhaltsverzeichnis

LOHN. Lohn- und Gehaltsabrechnung (Basissystem) Endlich mit einem zertifizierten Lohn-Programm arbeiten. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Bearbeitung... Seite 01 Übermittlung... Seite 03 Schnellauskunft... Seite 04 Auswertungen... Seite 05 Leistungsumfang... Seite 06 eitere Informationen anfordern... Seite 08 Endlich mit

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE - ECHTER MEHRWERT ----------------------------------------------------------------

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Die neue arzt-wirtschaft.de

Die neue arzt-wirtschaft.de 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de 2 Porträt ud techische Agabe 3 Preise/Werbeforme Webseite 4 Preise/Werbeforme Advertorial 5 Preise/Werbeforme Newsletter 6 Asprechparter 7 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de...

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

HP OpenView AssetCenter

HP OpenView AssetCenter HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.01 Hiweise zur Versio Artikelummer: T4111-91003 Erscheiugsdatum der Dokumetatio: March, 2007 Erscheiugsdatum der Software: March, 2007 Juristische Hiweise Garatie

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING Optimiertes Rechugswese begleitet wirtschaftliche Erfolg. Komplett itegriert. Wir ware auf der Suche ach eier itegrierte Lösug. rs2 bildet

Mehr

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded Dokumetatio HiPath BizIP Bedieug Iformatioe ud wichtige Bedieprozedure Commuicatio for the ope mided Siemes Eterprise Commuicatios www.siemes.de/ope PC 1 3 Steckeretzteil 4 Kopfhörer 1 5 Hörer optipoit

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT DOKUMENTENMANAGEMENT

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT DOKUMENTENMANAGEMENT Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT DOKUMENTENMANAGEMENT Dauerhafte Verbiduge. Relatioships are ot built o techology. Do Peppers CRM- & Marketigexperte Kudebeziehuge

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 LEISTUNGEN & SERVICES

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 LEISTUNGEN & SERVICES Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. RAMSAUER STÜRMER B U S I N E S S S O F T W A R E rs2 LEISTUNGEN & SERVICES Erfolgversprechede Lösuge für mittelstädische Uterehme, de Perspektive ist auch eie Sache

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

HandyNews. Fette Beute: Jagdsaison! auf Original Netzbetreiber-Flatrates! Monatspaketpreis. Sony Ericsson K850i im Flat M: Flatrate schon ab 24,95 5

HandyNews. Fette Beute: Jagdsaison! auf Original Netzbetreiber-Flatrates! Monatspaketpreis. Sony Ericsson K850i im Flat M: Flatrate schon ab 24,95 5 ! im er ur b N tem p Se Fette Beute: 0 % Top-Hady! auf Origial Netzbetreiber-Flatrates! Soy Ericsso K80i im Flat M: Flatrate scho 24,9 14,9 Nokia 6210 Navigator 3G 1) Navigatio für D/A/CH 6 Moate gratis

Mehr

Glücksspielverhalten in Bayern

Glücksspielverhalten in Bayern Glücksspielverhalte i Bayer 1 Zielsetzug Schätzuge aus Bevölkerugsstudie zu Glücksspiel i Deutschlad zu Folge habe um die 70% der Deutsche scho eimal gespielt (Bühriger, Kraus, Sotag, Pfeiffer-Gerschel,

Mehr

MCC - MyCallCenter for SwyxWare

MCC - MyCallCenter for SwyxWare MCC - MyCallCeter for SwyxWare ... is what you get: MCC - MyCallCeter MCC - MyCallCeter steht für professioelle Softwarelösuge, die bereits i der Kozeptiosphase die Praxis im Auge habe. Kosequet auf Zeit-

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,!

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,! Mai 2013 1&1 All-Net-Flat D-Netz Qualität zum beste Preis! * 729, 1&1 Tablet-FLAT 1&1 DSL ab 9, /Moat Surfe & Telefoiere ikl. Tablet-PC ab!* Mehr auf Seite 6-9. * Weitere Iformatioe fide Sie auf de Folgeseite.

Mehr

Die 10 wichtigsten Gründe

Die 10 wichtigsten Gründe Die 10 wichtigste Grüde AutoCAD Architecture Das bessere AutoCAD für Architekte ud Plaer Mit AutoCAD vertraute Nutzer köe AutoCAD Architecture sofort beutze, um Dokumetatioe, Zeich uge ud Bauteilliste

Mehr

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon FB Iformatik/Mathematik Grudlage der Dateverarbeitug Wirtschaftsigeieurwese Eiführug i EXCEL Start mit Doppelklick auf das Excel - Ico EXC 1. Es ist ei Arbeitsblatt ach dem folgede Muster zu erarbeite.

Mehr

FINANZMATHEMATIK. 1. Zinsen und Zinseszinsen. Finanzmathematik 81

FINANZMATHEMATIK. 1. Zinsen und Zinseszinsen. Finanzmathematik 81 Fiazmathematik 8 FINANZMATHEMATIK. Zise ud Ziseszise Die Zise als Preis für die Zurverfügugstellug vo Geld bilde das zetrale Elemet i der Fiazmathematik. Hierbei sid verschiedee Arte der Verzisug zu uterscheide.

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsmathematik Prüfungsleistung WI-WMT-P12 040703. Studiengang Fach Art der Leistung Klausur-Knz. Datum 03.07.

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsmathematik Prüfungsleistung WI-WMT-P12 040703. Studiengang Fach Art der Leistung Klausur-Knz. Datum 03.07. Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Wirtschaftsigeieurwese Wirtschaftsmathematik Prüfugsleistug WI-WMT-P 040703 Datum 03.07.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich:

Mehr