ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE. Mitarbeiter von Immobilienverwaltern. 1.1 Zertifizierung gemäß ONR (Verwalterassistent)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE. Mitarbeiter von Immobilienverwaltern. 1.1 Zertifizierung gemäß ONR 43002-1 (Verwalterassistent)"

Transkript

1 ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE Um die Qualifikationen von Mitarbeitern in der Immobilienwirtschaft transparent und vergleichbar zu machen, hat das Österreichische Normungsinstitut in Zusammenarbeit mit der ÖVI Immobilienakademie mit den ON Regeln ON 43001ff einheitliche Standards für die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für Mitarbeiter von Immobilientreuhändern festgeschrieben. Damit haben Einzelpersonen die Möglichkeit, sich durch eine entsprechende Zertifizierung als in der Immobilienwirtschaft qualifiziert auszuweisen, wodurch die Qualität von Dienstleistungen in der Immobilienbranche nachhaltig gesichert werden kann. Mitarbeiter von Immobilienverwaltern Um den wachsenden Anforderungen und der steigenden Verantwortung Rechnung zu tragen, denen sich Immobilienverwalter ausgesetzt sehen, wurde für Mitarbeiter konzessionierter Immobilienverwalter ein zweistufiges Qualifikationssystem entwickelt, das die aufeinander aufbauenden Qualifikationsstufen Verwalterassistent und Referent in der Immobilienverwaltung vorsieht. 1.1 Zertifizierung gemäß ONR (Verwalterassistent) Mitarbeiter eines Immobilienverwalters mit der Qualifikation Verwalterassistent müssen über Grundkenntnisse und Fähigkeiten in den folgenden Bereichen verfügen: Grundkenntnisse des Bürgerlichen Rechts (allgemeine Grundsätze, Werkvertrag, Gewährleistung, Schadenersatz, Vollmacht, Stellvertretung) Bautechnik Planlesen Versicherungswesen immobilienrelevantes Steuer- und Abgaberecht Erstellen von Betriebskostenabrechnungen Erarbeitung von Haus- und Wohnungseigentümerabrechnungen Abläufe und organisatorische Abwicklung der Verwaltung von Immobilien Grundkenntnisse des Immobilienrechts (MRG, WEG, WGG, baurechtliche Vorschriften, Denkmalschutz, Maklerwesen, standesrechtliche Regelungen) Arbeitsrechts in Bezug auf Hausbesorger und Hausbetreuer Behördenorganisation Konfliktmanagement Gesprächsführung Kommunikations- und Präsentationstechniken

2 Diese erforderlichen Qualifikationen sind durch eine entsprechende Ausbildung im Ausmaß von mindestens 60 Stunden zu erwerben und durch eine Prüfung unter Beweis zu stellen. Die Seminarreihe Basistraining Verwalterassistent deckt alle geforderten Qualifikationen ab Tätigkeiten und Mitarbeit Zertifizierte Verwalterassistenten sind zu folgenden selbstständigen Tätigkeiten und zur vorbereitenden Mitarbeit berechtigt. Im Rahmen folgender Aufgaben berechtigt: Betreuung der Haus- bzw. Wohnungseigentümer Beratung und Betreuung in Angelegenheiten der Vermietung Beschwerde- und Konfliktmanagement Abwicklung von einfachen Behörden- und Versicherungsangelegenheiten Ein zertifizierter Verwalterassistent ist darüber hinaus berechtigt, einem Immobilienverwalter im Rahmen folgender Aufgaben zu assistieren: Vorbereitende Mitarbeit an der Verwaltung von Liegenschaften Management von Bestandverträgen Abrechnungen Bewirtschaftung des Objekts nach kaufmännischen Kriterien Organisation und Kontrolle der Objektbetreuer, Handwerker und sonstiger beauftragter Unternehmer Abwicklung von Zahlungsbewegungen in Zusammenhang mit der Bewirtschaftung eines Objekts Information über ökonomische Entwicklungen und Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen Beratung der Eigentümer bei geplanten Investitionen und Sanierungen Erstellung von Finanzierungskonzepten Beratung von Haus- und Wohnungseigentümern in mit der Liegenschaft in Verbindung stehenden Steuerangelegenheiten. Zertifizierte Verwalterassistenten sind berechtigt, die Bezeichnung Certified Person gemäß zertifizierter Verwalterassistent zu führen und dies durch ein entsprechendes Logo zu kommunizieren. Für die Benutzung der Zertifikate gelten die Regelungen der Geschäftsbedingungen der ImmoZert GmbH Aufrechterhaltung der Zertifizierung Um sicherzustellen, dass ihre Qualifikationen stets auf dem aktuellen Stand sind, sind zertifizierte Verwalterassistenten zur ständigen Weiterbildung verpflichtet. Zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung ist es deshalb erforderlich, alle zwei Jahre Weiterbildungsmaßnahmen im Ausmaß von 16 Stunden nachzuweisen Rezertifizierung Die Zertifizierung zum Verwalterassistent gemäß ONR ist bei kontinuierlichem Nachweis der Weiterbildungsmaßnahmen 6 Jahre aufrecht. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Rezertifizierung notwendig, die durch ein mündliches Rezertifizierungsgespräch erlangt werden kann, Voraussetzung ist die Vorlage der

3 innerhalb der vorangegangenen 6 Jahre durchgeführten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, die die kontinuierliche Erweiterung und Anpassung des Wissens an den Letztstand des Fachgebiets nachweist Zertifizierungsprüfung Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist die Absolvierung einer Ausbildung zum "Assistent in einer Immobilienverwaltung" im Ausmaß von 60 h basierend auf den Inhalten der ONR Vor der Durchführung der Prüfung muss der Kandidat eine Dokumentation über die zu zertifizierende Qualifikation übermitteln. Diese Dokumentation muss das Folgende enthalten: Name, Adresse und Geburtsdatum des Antragstellers Nachweise über Absolvierung der obig beschriebenen Ausbildung zum/zur "Assistent/in in einer Immobilienverwaltung" Die Prüfung im Zertifizierungsschema Assistent in einer Immobilienverwaltung" besteht aus einer schriftlichen Prüfung in einem Ausmaß von 2 h die als Nachweis der Fähigkeiten gemäß ONR gilt. Der Antragsteller muss durch die schriftliche Wissensabfrage nachweisen, dass er die Qualifikationsanforderungen gemäß ONR erfüllt.

4 1.2 Zertifizierung gemäß ONR (Referent in der Immobilienverwaltung) Die Zertifizierung zum Referenten in der Immobilienverwaltung ist nur nach vorheriger Zertifizierung zum Verwalterassistent bzw nach Absolvierung einer äquivalenten Ausbildung möglich. Mitarbeiter, die der Qualifikationsstufe des Referenten in der Immobilienverwaltung entsprechen, müssen neben den für den Verwalterassistenten vorgeschriebenen Qualifikationen über fachliche Kenntnisse in den folgenden Bereichen verfügen: Immobilienmanagement Grundlagen des Bauträgerwesens Grundzüge der Immobilienbewertung Sanierung von Immobilien Förderungswesen Facility Management Buchhaltung Kostenrechnung Finanzierung und Veranlagung betriebs- und volkswirtschaftliche Grundkenntnisse in Grundzügen: Gewerberecht, Arbeitsrecht (Hausbesorger, Hausbetreuer), Handels- und Gesellschaftsrecht, Öffentliches Recht, Behördenorganisation und verfahren Immobilienrecht (MRG, WEG, WGG, baurechtliche und raunplanerische Vorschriften, Denkmalschutz, Maklerwesen, standesrechtliche Regelungen, Bauarbeitenkoordinationsgesetz, Heizkostengesetz) Darüber hinaus müssen Referenten in der Immobilienverwaltung methodisch-analytische Fertigkeiten besitzen, die sie zur Analyse der Ertragssituation einer Immobilie, zur Erstellung von Sanierungs- und Optimierungskonzepten unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte sowie zum Controlling und Benchmarking befähigen. Neben sozialen Kompetenzen in den Bereichen Kommunikationstechniken, Konfliktmanagement und Präsentationstechniken muss auch Verhandlungsführung beherrscht werden. Diese erforderlichen Qualifikationen sind durch eine entsprechende Ausbildung im Ausmaß von mindestens 120 Stunden zu erwerben und durch eine mehrteilige Prüfung (Präsentation eines in Eigenverantwortung durchgeführten Projekts, mündliche und schriftliche Wissensprüfung) unter Beweis zu stellen. Darüber hinaus ist eine einjährige Praxis auf dem Gebiet der Immobilienverwaltung verpflichtend Tätigkeiten Referenten in der Immobilienverwaltung gemäß ONR sind zu folgenden Tätigkeiten in der Verwaltung und Optimierung von Liegenschaften berechtigt: Management von Bestandverträgen Erstellen von Abrechnungen Abwicklung von Behörden- und Versicherungsangelegenheiten Organisation und Umsetzung der Erhaltung, Verbesserung und Sanierung von Liegenschaften Technische Kontrolle von Objekten Bewirtschaftung von Objekten nach kaufmännischen Kriterien

5 Organisation und Kontrolle der Objektbetreuer, Handwerker und sonstiger beauftragter Unternehmer Abwicklung von Zahlungsbewegungen im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung eines Objekts Information über ökonomische Entwicklungen und Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen Beratung der Eigentümer bei geplanten Investitionen und Sanierungen Erstellung von Finanzierungskonzepten Beratung von Haus- und Wohnungseigentümern in mit der Liegenschaft in Zusammenhang stehenden Steuerangelegenheiten Darüber hinaus dürfen folgende Tätigkeiten durchgeführt werden: Betreuung der Haus- bzw. Wohnungseigentümer Beratung und Betreuung in Angelegenheiten der Vermietung Beschwerdemanagement und Konfliktmanagement Zertifizierte Referenten in der Immobilienverwaltung sind berechtigt, die Bezeichnung ON Certified Person zu führen und dies durch ein entsprechendes Logo zu kommunizieren. Für die Benutzung der Zertifikate gelten die Regelungen der Geschäftsbedingungen des Zertifizierungssystems ON Certified Person Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung: 1. Nachweise über die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung und Prüfung zum Immobilienverwaltung Assistent " gemäß ONR oder einer äquivalenten Ausbildung 2. die Absolvierung einer Ausbildung zum "Referent in einer Immobilienverwaltung" im Ausmaß von 120 h basierend auf den Inhalten der ONR Nachweis über eine 1-jährige Praxis auf dem Gebiet der Immobilienverwaltung. Vor der Durchführung der Prüfung muss der Kandidat eine Dokumentation über die zu zertifizierende Qualifikation übermitteln. Diese Dokumentation muss das Folgende enthalten: Name, Adresse und Geburtsdatum des Antragstellers Lebenslauf, inkl. des Nachweises der erfolgten Praxis; Nachweise über Absolvierung der oben beschriebenen Ausbildung zum Referenten in der Immobilienverwaltung Aufrechterhaltung der Zertifizierung Um sicherzustellen, dass ihre Qualifikationen stets auf aktuellem Stand gehalten werden, sind zertifizierte Verwalterassistenten zur ständigen Weiterbildung verpflichtet. Zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung müssen deshalb alle zwei Jahre Weiterbildungsmaßnahmen im Ausmaß von 24 Stunden nachzuweisen Rezertifizierung Die Zertifizierung zum Referenten in der Immobilienverwaltung gemäß ONR ist bei kontinuierlichem Nachweis der Weiterbildungsmaßnahmen 6 Jahre aufrecht. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Rezertifizierung notwendig, die durch ein mündliches Rezertifizierungsgespräch erlangt werden kann. Dazu ist die Vorlage eines Tätigkeitsberichtes über die vorangegangenen 6 Jahre bzw der durchgeführten Referenzprojekte sowie

6 der Nachweis der in den vorangegangenen 6 Jahren durchgeführten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen obligatorisch. Kriterien zur Verlängerung des Zertifikates: der Antragsteller weist durch die Vorlage des Tätigkeitsberichtes bzw. der Referenzprojekte eine aufrechte berufliche Tätigkeit, (die für mindestens 3 Jahre innerhalb des 6 jährigen Zeitraumes bestanden hat) im Bereich der Immobilienverwaltung nach der Nachweis mittels eines Dienstzeugnisses, dass seitens der Arbeitgeben keine wesentlichen Beanstandungen gegenüber dem Zertifizierten erhoben wurden der Antragsteller weist durch die Vorlage der erfolgten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen eine kontinuierliche Erweiterung und Anpassung seines Wissens an den Letztstand dieses Fachgebietes gemäß den Anforderungen der ONR nach der Antragsteller weist im Rahmen des Re-Zertifizierungsgespräches seine Kenntnisse gemäß den Anforderungen ONR nach.

ECCCO Contact Centre Certification

ECCCO Contact Centre Certification www.cc-certification.org ECCCO Contact Centre Certification Zertifizierungsschema Interner Qualitäts Auditor für Contact Center EN 15838 ECCCO Contact Centre Certification Ausgabedatum: V1.0, 2011-03-01

Mehr

Zertifizierungsschema. Außenbeleuchtungs- Lichttechniker gemäß ONR 151070. Version: 2.0. Ausgabedatum: 2012-06-01

Zertifizierungsschema. Außenbeleuchtungs- Lichttechniker gemäß ONR 151070. Version: 2.0. Ausgabedatum: 2012-06-01 Zertifizierungsschema Außenbeleuchtungs- Lichttechniker gemäß ONR 151070 Version: 2.0 Ausgabedatum: 2012-06-01 Austrian Standards plus GmbH, Sitz: Wien, Firmenbuchnummer: FN 300135a, Firmenbuchgericht:

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. IMMOBILIEN-MAKLER- ASSISTENT/-IN IMMOBILIEN-VERWALTER- ASSISTENT/-IN PRAXISLEHRGANG www.bfi-tirol.at ONR 43001-1 IMMOBILIEN-MAKLERASSISTENT/-IN IMMOBILIEN-VERWALTERASSISTENT/-IN

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm DIN-Geprüfter Business Coach nach PAS 1029 - Kompetenzfeld Einzel-Coaching (Stand: Mai 2004) DIN CERTCO Burggrafenstraße 6 10787 Berlin Tel: +49 30 26 01-2108 Fax: +49 30 26 01-1610

Mehr

TÜV AUSTRIA CERT. Prüfungsordnung und Zertifizierungsprogramm zum/r zertifizierten Medizinprodukteberater/in

TÜV AUSTRIA CERT. Prüfungsordnung und Zertifizierungsprogramm zum/r zertifizierten Medizinprodukteberater/in TÜV AUSTRIA CERT Prüfungsordnung und Zertifizierungsprogramm zum/r zertifizierten Medizinprodukteberater/in 1 Geltungsbereich Die vorliegende Prüfungsordnung mit Zertifizierungsprogramm gilt für die Prüfung

Mehr

Wir freuen uns, für Sie tätig werden zu dürfen.

Wir freuen uns, für Sie tätig werden zu dürfen. W Qu Wir freuen uns, für Sie tätig werden zu dürfen. G. S. Hausverwaltung GmbH Sulzbacher Strasse 105 92224 Amberg {t} +49 96 21 / 6 76 20 {f} +49 96 21 / 67 62 11 www.gshausverwaltung.de mail: info@gshausverwaltung.de

Mehr

Immobilien-Assistenten/-in Makler-Assistenten/-in Verwalter-Assistenten/-in

Immobilien-Assistenten/-in Makler-Assistenten/-in Verwalter-Assistenten/-in Immobilien-Kurse mit schriftlicher Pr fung und Urkunde zum/zur Immobilien-Assistenten/-in Makler-Assistenten/-in Verwalter-Assistenten/-in ImAk ImmobilienAkademie N rnberg, L bleinstr. 21 www.immobilienakademie.eu

Mehr

Zertifizierung von Personen

Zertifizierung von Personen G R U P P E Zertifizierung von Personen TÜV AUSTRIA-Zertifikate sind mehr als Zeugnisse TÜV AUSTRIA CERT Zertifizierung von Personen: Leistungsübersicht und Ablauf TÜV-zertifizierte Sicherheit Nutzen für

Mehr

Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern. Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung

Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern. Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung Werte sichtbar zu machen erfordert Sachverstand und Können Ihr Eigentum in guten Händen Die

Mehr

Zertifizierungsschema. Risikomanager gemäß ONR 49003. Version: 2.4. Ausgabedatum: 2008-11-15

Zertifizierungsschema. Risikomanager gemäß ONR 49003. Version: 2.4. Ausgabedatum: 2008-11-15 Zertifizierungsschema Risikomanager gemäß ONR 49003 Version: 2.4 Ausgabedatum: 2008-11-15 Austrian Standards plus GmbH, Sitz: Wien, Firmenbuchnummer: FN 300135a, Firmenbuchgericht: Wien DVR: 3003066, UID:

Mehr

Häufige Fragen zu den Prüfungen

Häufige Fragen zu den Prüfungen Stand November 2013 Häufige Fragen zu den Prüfungen sfpkiw, c/o SVIT Schweiz Puls 5, Giessereistrasse 18 CH-8005 Zürich Telefon +41 (0) 44 434 78 93 Fax +41 (0) 44 434 78 99 E-Mail info@sfpk.ch www.sfpk.ch

Mehr

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Hausverwaltung :: Jürgen Filusch Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Eigentümer von Immobilien stellen zu Recht hohe Ansprüche an eine Hausverwaltung. Größere Anwesen stellen ebenso wie kleinere

Mehr

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen:

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen: Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen: Qualifizierte/r EDV-Anwender/in (HWK) (Computerschein A / ECDL) Professionelle/r EDV-Anwender/in (HWK) (Computerschein

Mehr

Weiterbildung zum Geprüfte/r Meister/in für Schutz und Sicherheit Inkl. AEVO ( IHK )

Weiterbildung zum Geprüfte/r Meister/in für Schutz und Sicherheit Inkl. AEVO ( IHK ) Weiterbildung zum Geprüfte/r Meister/in für Schutz und Sicherheit Inkl. AEVO ( IHK ) 820 Unterrichtseinheiten (ca. 17 Monate) Theorie (Dieser Lehrgang kann durch Meister-BAföG gefördert werden) Kursstart:

Mehr

Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft

Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft Technische Universität Dresden Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List Praktikantenrichtlinie für den Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft Die Praktikantenrichtlinie versteht sich als Interpretation

Mehr

Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Technischer Fachwirt (HWK)/Technische Fachwirtin (HWK)

Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Technischer Fachwirt (HWK)/Technische Fachwirtin (HWK) Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Technischer Fachwirt (HWK)/Technische Fachwirtin (HWK) Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 14. Oktober 2013 und der Vollversammlung

Mehr

Lehrgang Immobilienbewertung

Lehrgang Immobilienbewertung Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis Lehrgang

Mehr

Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell

Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell FA KT Valuation Chartered Surveyors ist eine Partnerschaft von Grundstückssachverständigen mit überregionalem Tätigkeitsfeld und Sitz in

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

Resident-Ausbildung. an der Vetmeduni Vienna. Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien

Resident-Ausbildung. an der Vetmeduni Vienna. Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien Resident-Ausbildung an der Vetmeduni Vienna Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien Inhalt 1. Präambel 3 2. Ausbildungsstruktur 3 2.1. Universitäre Voraussetzungen 3 2.2. Ausbildungsinhalte

Mehr

Eine starke Gemeinschaft

Eine starke Gemeinschaft ütesiegel Beratung Fortbildung Marketing Aktualität Eine starke Gemeinschaft Eine starke Gemeinschaft ist gewachsen 2008 30 Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit! Mit inzwischen 380 Mitgliedern stellt der

Mehr

Lehrgang Immobilienvermarktung

Lehrgang Immobilienvermarktung Lehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis

Mehr

ProzessmanagerIn. Berufliche Rehabilitation. Zertifizierte/r. Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen

ProzessmanagerIn. Berufliche Rehabilitation. Zertifizierte/r. Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen Zertifizierte/r ProzessmanagerIn Grundlagenlehrgang Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen Spezialisierungslehrgang CaseManagement Leistungsdiagnostik und REHA-Planung Innovative Lehr- und Lernmethoden

Mehr

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Deutschland Zertifizieren SIE IHRE COMPUTERKENNTNISSE unterstützt durch die ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Wir stellen vor: der ecdl Erfolg haben Weitergehen Ausbauen Wachsen

Mehr

Psychologe für Straffälligenarbeit

Psychologe für Straffälligenarbeit Psychologe für Straffälligenarbeit Bitte auswählen Allgemeine Informationen Weiterbildungsordnung Weiterbildungsmodule Allgemeine Informationen Berufsbegleitende Weiterbildung für Psychologen für Straffälligenarbeit

Mehr

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In Diese Angebotsvielfalt bildet ihren vorteil Diplomausbildung Personalverrechner/In inkl. BMD-Lohn kompetenzen für eine sichere zukunft In dieser Diplomausbildung erwerben Sie das grundlegende Wissen und

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle. Vereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle. Vereinbarung Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Funktionsanalyse eines Herzschrittmachers (Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle) * 155. Ergänzungslieferung,

Mehr

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Erstellung von saisonalen Planungen und Prognosen mit dem Schwerpunkt E-Commerce Laufende Effizienz-Analyse der Online Marketing Kampagnen und entsprechende

Mehr

Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK) Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 11.10.2005 und der Vollversammlung vom 01.12.2005

Mehr

Brandschutzbeauftragter (TÜV )

Brandschutzbeauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Brandschutzbeauftragter (TÜV ) GmbH-G-Merkblatt 05.14 Seite 2 von 7 Seiten Merkblatt Anforderungen

Mehr

VORBEREITUNGSLEHRGANG ZUR PRÜFUNG ZUM/ZUR FACHASSISTENT/-IN LOHN UND GEHALT 2016

VORBEREITUNGSLEHRGANG ZUR PRÜFUNG ZUM/ZUR FACHASSISTENT/-IN LOHN UND GEHALT 2016 EINE PERSÖNLICHE BERATUNG UND DETAILLIERTE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE BEI: BIB Augsburg ggmbh, Frau Katalin Walz Memminger Straße 6, 86159 Augsburg 0821 258 581-0, walz@bibaugsburg.de oder bei Ihrem Arbeitsvermittler/Ihrer

Mehr

Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung

Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung Verordnung über die Prüfungen zu den anerkannten Abschlüssen Geprüfter Übersetzer/Geprüfte Übersetzerin und Geprüfter Dolmetscher/Geprüfte

Mehr

Prüfungsordnung zum Fortbildungsabschluss zertifizierter Fuhrparkmanager (DEKRA) zertifizierte Fuhrparkmanagerin (DEKRA)

Prüfungsordnung zum Fortbildungsabschluss zertifizierter Fuhrparkmanager (DEKRA) zertifizierte Fuhrparkmanagerin (DEKRA) Prüfungsordnung auf Grundlage der Vereinbarungen zwischen der DEKRA Akademie und dem Bundesverband Fuhrparkmanagement e.v. vom 22.06.2013 Inhalt: 1. Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Fortbildungsabschlusses

Mehr

Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen

Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen Janin Knocke, Christian Ristow Modul: Einführung in die Immobilienwirtschaft Bauhaus-Universität Weimar 1 Definition des Verwalters Eine Hausverwaltung

Mehr

Fachkraft für Luftdichtheitsprüfung von Gebäuden

Fachkraft für Luftdichtheitsprüfung von Gebäuden Zertifizierungsschema Fachkraft für Luftdichtheitsprüfung von Gebäuden Version: 1.0 Ausgabedatum: 2010-07-01 Austrian Standards plus GmbH, Sitz: Wien, Firmenbuchnummer: FN 300135a, Firmenbuchgericht: Wien

Mehr

Prüfungsordnung für die Prüfung im Rahmen der Fortbildung Zertifizierter Waldpädagoge in Sachsen-Anhalt

Prüfungsordnung für die Prüfung im Rahmen der Fortbildung Zertifizierter Waldpädagoge in Sachsen-Anhalt Prüfungsordnung für die Prüfung im Rahmen der Fortbildung Zertifizierter Waldpädagoge in Sachsen-Anhalt 1 Zweck der Prüfung In der Abschlussprüfung Zertifikat Waldpädagogik ist festzustellen, ob der/die

Mehr

Seminar- und Lehrgangsangebote

Seminar- und Lehrgangsangebote Seminar- und Lehrgangsangebote Übersicht Die Seminare haben einen Schwerpunkt im Gebiet der Immobilienwirtschaft, es sind jeweils aber auch weitere individuelle Angebote, auch in anderen Fachgebieten,

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel vom 14. Februar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9 vom 28. Februar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche!

Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche! Firmenvorstellung & Ihre Vorteile bei uns Firmenvorstellung Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche! Verwaltungsbestand: mehr als 2.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten

Mehr

Wir entlasten Sie professionell mit kaufmännischen, technischen und mietrechtlichen Management rund um Ihre Immobilie.

Wir entlasten Sie professionell mit kaufmännischen, technischen und mietrechtlichen Management rund um Ihre Immobilie. Unser Unternehmen Die STARK Immobilienverwaltung GmbH wurde von Stefanie Stark und Dominik Stark gegründet und kann sich als dynamisches und stetig wachsendes Dienstleistungsunternehmen erfolgreich im

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Lehrgang Immobilienentwicklung

Lehrgang Immobilienentwicklung Lehrgang Immobilienentwicklung mit eidg. Fachausweis Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang Immobilienbewertung mit eidg. Fachausweis

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region...

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region... Hausverwaltung Lust auf schönes Wohnen in der Region Hausverwaltung Wir lieben Immobilien - Sie auch? Die Hausverwaltung Funke wurde 1986 von Werner Funke gegründet Das Unternehmen steht seitdem in Dorsten

Mehr

Psychologe für Straffälligenarbeit

Psychologe für Straffälligenarbeit Psychologe für Straffälligenarbeit Bitte auswählen Allgemeine Informationen Weiterbildungsordnung Weiterbildungsmodule Eine Fortbildungsveranstaltung der Bildungsstätte Justizvollzug Mecklenburg -Vorpommern

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Buchhaltungsspezialist Immobilien

Buchhaltungsspezialist Immobilien Buchhaltungsspezialist Immobilien Lehrgang mit SVIT-Zertifikat August bis Dezember 2015 in Zürich Immobilienfragestellungen in der Finanzbuchhaltung Liegenschaftsspezifische Finanzbuchhaltung Grundsätze

Mehr

Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich.

Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich. Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich. Kompetent Persönlich Engagiert Gemeinsam mit Ihnen. Göldi & Partner Immobilien AG ist ein im Zürcher Oberland verankertes Immobilien und unternehmen.

Mehr

VERWALTUNG VON IMMOBILIEN

VERWALTUNG VON IMMOBILIEN VERWALTUNG VON IMMOBILIEN Gewerbeparks Einkaufszentren Geschäftshäuser Sonderimmobilien Portfolios Die Kissel-Immobilienverwaltung GmbH & Co KG betreut zahlreiche Gewerbeobjekte unseres Immobilienportfolios

Mehr

zum " Certified IFRS Accountant.

zum  Certified IFRS Accountant. Certified IFRS Accountant Das Deutsche Institut zur Zertifizierung im Rechnungswesen e.v. erlässt auf Grund des Beschlusses des Vorstands vom 10. Januar 2006 als zuständige Stelle nach 13 Abs. 5 der Vereinssatzung

Mehr

Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die Qualifikation zum zertifizierten Passivhaus-Planer / -Berater" über eine Prüfung

Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die Qualifikation zum zertifizierten Passivhaus-Planer / -Berater über eine Prüfung Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist Rheinstraße 44/46 D-64283 Darmstadt Tel. (06151) 82699-0 Fax. (06151) 82699-11 e-mail: mail@passiv.de Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die

Mehr

Volleyballverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Lehrordnung (LO) Stand: 01.04.2010

Volleyballverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Lehrordnung (LO) Stand: 01.04.2010 Volleyballverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Lehrordnung (LO) Stand: 01.04.2010 1 S e i t e Lehrordnung des VMV 1. Allgemeines Auf der Grundlage der Satzung des VMV, der Lehrordnung des DVV einschließlich

Mehr

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 7. März 2016

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 7. März 2016 331 Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Kaufmännischer Fachwirt nach der Handwerksordnung und Geprüfte Kaufmännische Fachwirtin nach der Handwerksordnung (Handwerksfachwirtfortbildungsprüfungsverordnung

Mehr

Zertifizierung. CIS ImmoZert

Zertifizierung. CIS ImmoZert Zertifizierung zum Sachverständigen für Immobilienbewertung CIS ImmoZert gemäß ISO 17024/2012 ImmoZert Zertifizierungsgesellschaft m.b.h Favoritenstraße 24/11 1040 Wien T +43(1)504 72 56, F +43(1)504 72

Mehr

Antrag auf ExpertInnenstatus (PA / EXP)

Antrag auf ExpertInnenstatus (PA / EXP) Name des/der MitarbeiterIn: Rektorat der Universität Wien im Wege der DLE Personalwesen und Frauenförderung Dr. Karl Lueger-Ring 1 A 1010 Wien oder per Mail an: kollektivvertrag@univie.ac.at Antrag auf

Mehr

Gesetzesverordnung. Alles hat sich verändert. Ing. Giancarlo Bianchi ENSHPO Chairman & AIAS President Opatija Conference 31 March & 1 April 2011

Gesetzesverordnung. Alles hat sich verändert. Ing. Giancarlo Bianchi ENSHPO Chairman & AIAS President Opatija Conference 31 March & 1 April 2011 Gesetzesverordnung Alles hat sich verändert Ing. Giancarlo Bianchi ENSHPO Chairman & AIAS President Opatija Conference 31 March & 1 April 2011 Systemansatz Es betracht alle verschiedenen Faktoren, als

Mehr

Unser Leitbild. Gemäß unserer Satzung ist unsere Aufgabe die Förderung der öffentlichen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen.

Unser Leitbild. Gemäß unserer Satzung ist unsere Aufgabe die Förderung der öffentlichen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen. Unser Leitbild 1. Unsere Identität und unser Auftrag Der Landesverband der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e. V. ist der Zusammenschluss der Träger von Volkshochschulen im Sinne des 1. Gesetzes

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Sachbearbeitung in Immobilienbewirtschaftung Sachbearbeitung in Immobilienvermarktung und -bewertung. Kurse für

Sachbearbeitung in Immobilienbewirtschaftung Sachbearbeitung in Immobilienvermarktung und -bewertung. Kurse für Kurse für Sachbearbeitung in Immobilienbewirtschaftung Sachbearbeitung in Immobilienvermarktung und -bewertung Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis

Mehr

Propertymanagement. mehr als nur verwalten

Propertymanagement. mehr als nur verwalten Propertymanagement mehr als nur verwalten Property Management Fühlen Sie sich gut betreut? Entspricht die Objektperformance Ihren Erwartungen? Unser Anspruch ist mehr als nur verwalten. Denn ein aktives

Mehr

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick Einleitung Mit prozessorientiertem lassen sich die Prozesse und Strukturen eines Unternehmens wirksam und effizient gestalten. Das zeitgemäße Verständnis von Qualität umfasst heute alle innerbetrieblichen

Mehr

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

Zertifikatfortbildung

Zertifikatfortbildung Zertifikatfortbildung Pharmazeutisches Qualitätsmanagement Verabschiedet von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer am 25. November 2009 in Berlin TEIL 1 ZIELE Angestrebt wird, dass die Teilnehmer

Mehr

BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN WESENTLICHER FAKTOR DER

BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN WESENTLICHER FAKTOR DER BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS WESENTLICHER FAKTOR DER QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN IN DER KOMMUNALVERWALTUNG Ausbildung Gliederung A. Ausbildung

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Projektmanager (TÜV )

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Projektmanager (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Projektmanager (TÜV ) Merkblatt Projektmanager (TÜV ) Anforderungen an die Qualifikation Personenzertifizierung Große Bahnstraße

Mehr

Weiterbildung zum Baukaufmann / zur Baukauffrau

Weiterbildung zum Baukaufmann / zur Baukauffrau Lehrgang: Weiterbildung zum Baukaufmann / zur Baukauffrau Diese Seminarreihe Weiterbildung zum/zur Baukaufmann/-frau wird als Lehrgang geführt. Es besteht jedoch die Möglichkeit jedes Seminarthema als

Mehr

Geprüfte Managementassistentin bsb Geprüfter Managementassistent bsb

Geprüfte Managementassistentin bsb Geprüfter Managementassistent bsb Geprüfte Managementassistentin bsb Geprüfter Managementassistent bsb Ihr Lehrgang Gerade Assistentinnen und Assistenten kommt in den Unternehmen häufig eine Schlüsselfunktion zu. Professionelles und eigenständiges

Mehr

Personenzertifizierung QM-Auditor*

Personenzertifizierung QM-Auditor* Personenzertifizierung QM-Auditor* Pharma und Medizinprodukte ISO 13485 *gemäß ISO 17024 Ausgehend von den seit vier Jahren laufenden GxP-Schulungsprogrammen hat der Humantechnologie-Cluster nun gemeinsam

Mehr

Aufstiegsfortbildung. Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in. Informationen für Kundinnen und Kunden. (im Distance-Learning-Konzept )

Aufstiegsfortbildung. Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in. Informationen für Kundinnen und Kunden. (im Distance-Learning-Konzept ) Aufstiegsfortbildung Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (im Distance-Learning-Konzept ) Informationen für Kundinnen und Kunden Aufstiegsfortbildung bei der Deutschen Angestellten-Akademie Der/die Wirtschaftsfachwirt/-in

Mehr

UNSERE KOMPETENZ RUND UM DIE EIGENTUMSIMMOBILIE SICHERT IHREN ERFOLG IN DER RENDITE

UNSERE KOMPETENZ RUND UM DIE EIGENTUMSIMMOBILIE SICHERT IHREN ERFOLG IN DER RENDITE UNSERE KOMPETENZ RUND UM DIE EIGENTUMSIMMOBILIE SICHERT IHREN ERFOLG IN DER RENDITE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION P.I.K. Immobilien GmbH Driesener Straße 16 D-10439 Berlin www.pik-hausverwaltung.de PERSÖNLICHE

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Personalwesen VSK Sachbearbeiterin Personalwesen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Personalwesen VSK Sachbearbeiterin Personalwesen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Personalwesen VSK Sachbearbeiterin Personalwesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer?

DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer? Zertifizierung DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer? TÜV NORD Energiemanagement-Tag Zerifizierung 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte (Hannover) Zur Person Lars Kirchner, Dipl.-Umweltwiss.

Mehr

Datenschutz-Management

Datenschutz-Management Dienstleistungen Datenschutz-Management Datenschutz-Management Auf dem Gebiet des Datenschutzes lauern viele Gefahren, die ein einzelnes Unternehmen oft nur schwer oder erst spät erkennen kann. Deshalb

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE INTERKULTURELLE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN

PRAKTIKUMSORDNUNG SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE INTERKULTURELLE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN PRAKTIKUMSORDNUNG FÜR DEN BACHELORSTUDIENGANG PSYCHOLOGIE UND DIE MASTERSTUDIENGÄNGE PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE UND PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT INTERKULTURELLE

Mehr

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation. Lagermanager (TÜV )

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation. Lagermanager (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation Lagermanager (TÜV ) Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Seite 2 von 8 Seiten Lagermanager (TÜV

Mehr

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing D/2006/PL/4304400240 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin BankFachwPrV Ausfertigungsdatum: 01.03.2000 Vollzitat: "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten

Mehr

Finanzgruppe Sparkassenakademie Schloß Waldthausen

Finanzgruppe Sparkassenakademie Schloß Waldthausen S TUDIENGANG S PARKASSENBETRIEBSWIRT/ S PARKASSENBETRIEBSWIRTIN R AHMENDATEN P RÜFUNGSANFORDERUNGEN L EHR- UND S TOFFVERTEILUNGSPLAN Rahmendaten Bezeichnung Studiengang zum Sparkassenbetriebswirt/zur Sparkassenbetriebswirtin

Mehr

Zertifikate für Computeranwender

Zertifikate für Computeranwender Zertifikate für Computeranwender Erreichen Sie Ihre Ziele mit ECDL! Kommen Sie Ihren Zielen mit dem ECDL ein Stück näher! Können Sie eine Tabelle formatieren und diese online in einer «Cloud» speichern?

Mehr

Aufnahmereglement Mitgliedschaften SGfB

Aufnahmereglement Mitgliedschaften SGfB Aufnahmereglement Mitgliedschaften SGfB I. Grundsätzliches Art. 1 Mitgliedschaften Mitglieder können werden: 1. Kollektivmitglieder (Verbände, Vereinigungen und Institutionen) 2. Aktivmitglieder (praktizierende

Mehr

Aufstiegsfortbildung. Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in. Informationen für Kundinnen und Kunden. (im Distance-Learning-Konzept)

Aufstiegsfortbildung. Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in. Informationen für Kundinnen und Kunden. (im Distance-Learning-Konzept) Aufstiegsfortbildung Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (im Distance-Learning-Konzept) Informationen für Kundinnen und Kunden Aufstiegsfortbildung bei der Deutschen Angestellten-Akademie Der/die Industriefachwirt/-in

Mehr

Ihr Haus in guten Händen

Ihr Haus in guten Händen Ihr Haus in guten Händen Lanndhausstraße 31 Wohnungseigentumsverwaltung Sondereigentumsverwaltung Facility Management Mit dieser klaren Zielsetzung betreut das Team der Ihren Grundbesitz. Kompetenz, Erreichbarkeit

Mehr

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ www.bfi-wien.at Sie wollen in Zukunft im Bereich der Haus- und Immobilienverwaltung tätig sein? Mit diesem Kompaktlehrgang machen Sie den ersten Schritt

Mehr

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft powered by Für begeisterte Gäste Für eine höhere Qualität Für ein besseres Image Für mehr Wettbewerbsfähigkeit Für eine gesicherte Zukunft Freiwillig, dynamisch, zukunftsorientiert Der GastroManagementPass

Mehr

Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching

Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching (Stand: 10.05.2015) Information, Beratung & Antragstellung: Deutsche Psychologen Akademie GmbH des BDP Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Ute

Mehr

GEPRÜFTER IMMOBILIENFACHWIRT / GEPRÜFTE IMMOBILI- ENFACHWIRTIN

GEPRÜFTER IMMOBILIENFACHWIRT / GEPRÜFTE IMMOBILI- ENFACHWIRTIN MERKBLATT Aus- und Weiterbildung GEPRÜFTER IMMOBILIENFACHWIRT / GEPRÜFTE IMMOBILI- ENFACHWIRTIN Verordnung vom 25.01.2008 Geprüfte Immobilienfachwirte sind qualifiziert, sowohl in größeren Immobilienunternehmen

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Qualifikation von Sachverständigen im Akkreditierungsverfahren

Qualifikation von Sachverständigen im Akkreditierungsverfahren Qualifikation von Sachverständigen im Akkreditierungsverfahren Inhalt: 1. Allgemeines... 2 2. Einteilung von Sachverständigen... 2 3. Definitionen... 3 4. Allgemeine Anforderungen... 4 4.1 Allgemeine Anforderungen

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

Betriebsrat oder Karriere?

Betriebsrat oder Karriere? Wahlen 2006 Suche nach Kandidaten schwierig Übernahme einer BR-Funktion = berufliche Sackgasse? schwere Hypothek für die weitere Entwicklung in einer Fach- oder Führungslaufbahn? Interessenvertretung stellt

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Richtlinien. des GKV-Spitzenverbandes. zur Zusammenarbeit der Pflegekassen. mit anderen unabhängigen Gutachtern

Richtlinien. des GKV-Spitzenverbandes. zur Zusammenarbeit der Pflegekassen. mit anderen unabhängigen Gutachtern Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Zusammenarbeit der Pflegekassen mit anderen unabhängigen Gutachtern (Unabhängige Gutachter-Richtlinien UGu-RiLi) nach 53b SGB XI vom 06.05.2013 Der GKV-Spitzenverband

Mehr

Fachkräfte und Sachverständige nach DIN EN ISO/IEC 17024 für. - neue Chancen für qualifizierte Mitarbeiter - Alfred Decker UDS Sicherheitsakademie

Fachkräfte und Sachverständige nach DIN EN ISO/IEC 17024 für. - neue Chancen für qualifizierte Mitarbeiter - Alfred Decker UDS Sicherheitsakademie 1 Fachkräfte und Sachverständige nach DIN EN ISO/IEC 17024 für Gefahrenmeldeanlagen - neue Chancen für qualifizierte Mitarbeiter - Alfred Decker UDS Sicherheitsakademie Norm Aus-/Weiterbildung Agenda Wege

Mehr

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung "Betriebswirt (HWK) I Betriebswirtin (HWK)"

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Betriebswirt (HWK) I Betriebswirtin (HWK) Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung "Betriebswirt (HWK) I Betriebswirtin (HWK)" Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 18.11.2002 und der Vollversammlung vom 03.12.2002

Mehr

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Verabschiedet von der Generalversammlung der Confédération Fiscale Européenne am 13. September 1991 in Zürich und geändert durch Beschluss des

Mehr

geprüfte Fachwirtin/geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk

geprüfte Fachwirtin/geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss: geprüfte Fachwirtin/geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Projektprofil Jörg Ewald

Projektprofil Jörg Ewald Projektprofil Jörg Ewald (Stand: Februar 2011) Mobil: (+49)1706034574 Email: jeknowhow@gmx.de Ausbildung: Geburtsjahr: Fremdsprachen: Fachliche Schwerpunkte: Branchen: Verfügbarkeit: Industriekaufmann,

Mehr

Merkblatt. zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV *

Merkblatt. zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV * zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV * Mitarbeiterinnen in Zahnarztpraxen bietet die Landeszahnärztekammer Hessen über ihre FAZH die Möglichkeit

Mehr