Glarnerland macht Boden gut

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Glarnerland macht Boden gut"

Transkript

1 Kontaktstelle für Wirtschaft (DVI) Fachstelle Denkmalpflege (DBK) Fachstelle Raumentwicklung (DBU) Medieninformation Interaktive Tagung zur Aktivierung der Industriebrachen Glarnerland macht Boden gut Glarus, 10. Mai 2010 * * * Links und rechts der Linth befinden sich die wahrscheinlich schönst gelegenen Zeitzeugen der Industrialisierung. Was die einstigen Pioniere bauten, entwickelt der am stärksten industrialisierte Kanton weiter: Die Kontaktstelle für Wirtschaft präsentiert in Zusammenarbeit mit den Fachstellen für Denkmalpflege und Raumentwicklung am Mittwoch, 9. Juni 2010, das neue Verzeichnis der Industriebrachen und eröffnet den Dialog über deren künftige Nutzung. Zeitzeugen für neue Investoren Die Industrialisierung steht im Zentrum der Glarner Geschichte und prägt auch die Gegenwart an der Linth. Hier, zwischen Linthal und Ziegelbrücke, stehen eindrückliche Zeitzeugen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die neuen Raum für Arbeit, Wohnen und Kultur bieten: Aus der ehemaligen Fabrikhalle werden Lofts, die ausgediente Maschine wird neu inszeniert und der grosszügige Dachstock wird zum Ort der Begegnung. Und das in intakter Natur, weniger als eine Stunde von Zürich entfernt. So sind zum Beispiel aus der «Neuen Spinnerei» auf dem Jenny Areal in Ziegelbrücke Wohnungen und Büroräume entstanden. Interessierte Investoren, Immobilienentwickler und Architekten sowie Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft sind am Mittwoch, 9. Juni 2010 zur Präsentation des neuen

2 Verzeichnisses der Glarner Industriebrachen mit über 20 beschriebenen Objekten eingeladen. «Glarnerland macht Boden gut.» Hänggiturm, Industrie Mühle, Schwanden Mittwoch, 9. Juni 2010, bis ca Uhr Präsentation des Industriebrachenverzeichnisses von Andreas Fäh, Oberurnen Referat Walter Muhmenthaler, Projektleiter Sulzerareal: «Erfolgsfaktoren für die Umnutzung des Sulzerareals in Winterthur und Empfehlungen für mögliche Projekte im Glarnerland.» Referat Caspar Jenny, Projektentwickler Jenny Areal in Ziegelbrücke: «Von der Vision bis zur Umsetzung der Reaktivierung des Jenny Areals im Glarnerland.» Referat Dr. Kaarina Schenk, Bundesamt für Umwelt (BAFU): «Industriebrachen nutzen aus der Sicht des Bundesamtes für Umwelt. Vorstellung der Industriebrachen- Plattform Schweiz. Informationen und Dienstleistungen des Bundes.» Podiumsdiskussion mit den Referenten und Kaspar Marti (Glarner Architekturforum), Hans-Peter Keller (Spinnerei Linthal), Peter Stocker (Fachstelle für Raumentwicklung), Pierrot Hans (Fachstelle für Denkmalpflege) Moderation: Melchior Ehrler, BHP Hanser & Partner Anmeldung bis 3. Juni 2010 unter: Kontaktstelle für Wirtschaft, Zwinglistrasse 6, 8750 Glarus Telefon +41 (0) , Fax +41 (0)

3 Von der Fabrik zum Denkmal Denkmalschutz im Zusammenhang mit Industriebrachen drängt sich meistens nicht als Erstes auf. Oft gelten sie als reine Nutzbauten. Seit jüngerer Zeit befassen sich Architekturgeschichte und Denkmalpflege intensiv mit Industriesiedlungen. Die Bauten haben in technischer, formaler und sozialer Hinsicht neue Massstäbe gesetzt, das Bauwesen und den Siedlungsraum geprägt. Besonders flexibel nutzbare Bauten, die mehrfach für neue Zwecke umgenutzt wurden, sind im Glarnerland bis heute erhalten geblieben. In diesem Umbruchprozess sucht die Denkmalpflege nach Möglichkeiten, die Bauten in der einen oder anderen Form zu erhalten. Glarus eröffnet nun den Zukunftsdialog mit den potenziellen Nutzern. Industriebrachen live Entlang dem Glarner Industrieweg entdecken Interessierte riesige Fabrikareale, alte Bäckereien, in der noch Glarnerpasteten von Hand hergestellt werden, einen Berg, in dem früher Schiefer abgebaut wurde und eine Fabrik, in der ein Italiener seit über 40 Jahren an den Webmaschinen arbeitet. Der Weg führt von Linthal bis Ziegelbrücke und von Elm bis Schwanden. An der Strecke liegen rund 80 ausgewählte Industrieobjekte. Kontakt Kanton Glarus: Kontaktstelle für Wirtschaft Albert Kruker Zwinglistrasse Glarus Telefon Fax

4 Beispiel einer Industriebrache: Legler & Co., Diesbach Büro mit Fabrikantennostalgie: Villa Jenny in Ziegelbrücke 4

5 Kurze Wirtschaftsgeschichte Im 16. und 17. Jahrhundert kamen im Glarnerland der Handel mit gewerblichen Produkten wie Webereiartikeln und die Handspinnerei auf. Um 1870 begann der Aufstieg der Textilindustrie. Aus dieser Zeit stammen die meisten Industriebrachen. Im Unterschied zu anderem Brachland sind Industriebrachen meist dicht überbaut. Die schützenswerten Bauten gilt es durch neue Nutzung zu erhalten. Dazu gehören auch Infrastrukturanlagen, Antriebssysteme oder Maschinen. In den meisten Fällen geht es darum, für ganze Anlagen oder Teile daraus eine neue Funktion in einem neuen Zusammenhang zu finden und damit die Erhaltung zu gewährleisten. Heute verfügt der Kanton über Arbeitsplätze in zukunftsträchtigen Branchen. Unterstützung erhalten Unternehmen vom Technologiezentrum Linth (TZL), eine Initiative zur Unterstützung neuer Unternehmen und zur Förderung der Innovation und Diversifikation im Glarnerland. Der ganze Kanton ist mit dem öffentlichen und privaten Verkehr bestens erreichbar und zählt heute zum Wirtschaftsraum «Greater Zurich Area». Entwicklungsplan 2010 bis 2020 Der Kanton ist seit einigen Jahren von einer Aufbruchstimmung erfasst. Aus den heute 25 Gemeinden entstehen bis 2011 die drei Einheitsgemeinden Glarus Nord, Mitte und Süd. Das Leitmotiv: Drei starke Gemeinden und ein wettbewerbsfähiger Kanton. Die erste Phase des Entwicklungsplans wirkt nach innen: Der Regierungsrat verleiht dem Kanton ein neues Gesicht und motiviert ansässige Unternehmen und die Bevölkerung, aktiv und offen für den Standort Glarnerland einzustehen und dessen Stärken nach aussen zu tragen. 5

Quality Feature Industriebrachen. Exklusive Räume in alten Industriegebäuden

Quality Feature Industriebrachen. Exklusive Räume in alten Industriegebäuden Quality Feature Industriebrachen Exklusive Räume in alten Industriegebäuden Was einstige Pioniere bauten, entwickelt Glarus heute weiter: 25 Lofts, 4 Büros und 6 Ateliers entstanden beispielsweise im Jenny

Mehr

Bereit für die Zukunft mit klaren Positionierungen

Bereit für die Zukunft mit klaren Positionierungen Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI) Medieninformation 100 Tage Glarus Nord, Glarus und Glarus Süd Bereit für die Zukunft mit klaren Positionierungen Glarus, 11. April 2011 * * * Sie ist schweizweit

Mehr

Glarnerland macht erfinderisch.

Glarnerland macht erfinderisch. Hintergrundinformationen Wirtschaft Glarnerland macht erfinderisch. Im Glarnerland verbinden sich Tradition und Zukunftsdenken auf einzigartige Weise. Effiziente Gemeindestrukturen, günstige Immobilienpreise

Mehr

Industriebauland Kanton Glarus

Industriebauland Kanton Glarus S t a n d 0 8. 2 0 1 3 Industriebauland Kanton Glarus Zwinglistrasse 6 CH - 8750 Glarus Telefon +41 (0)55 646 66 14 Telefax +41 (0)55 646 66 09 E-mail kontakt@glarus.ch www.glarus.ch Urs Heer, Glarus I

Mehr

Gemeindestrukturreform im Kanton Glarus. Departement Sicherheit und Justiz 1

Gemeindestrukturreform im Kanton Glarus. Departement Sicherheit und Justiz 1 Gemeindestrukturreform im Kanton Glarus Departement Sicherheit und Justiz 1 Inhalt: Der Kanton Glarus GSR Handlungsbedarf / Ausgangslage GSR Chronologie GSR Umsetzung Stand heute Lessons learnt Departement

Mehr

Nachhaltige Stadtentwicklung > nach innen! Ausführungen von Felix Fuchs, Stadtbaumeister Aarau, im Architekturforum Thun am 19.

Nachhaltige Stadtentwicklung > nach innen! Ausführungen von Felix Fuchs, Stadtbaumeister Aarau, im Architekturforum Thun am 19. Nachhaltige Stadtentwicklung > nach innen! Ausführungen von Felix Fuchs, Stadtbaumeister Aarau, im Architekturforum Thun am 19. August 2015 Harte und weiche Faktoren Es geht um das Schaffen guter Rahmenbedingungen

Mehr

Glarnerland macht erfinderisch.

Glarnerland macht erfinderisch. Hintergrundinformationen Wirtschaft Glarnerland macht erfinderisch. Im Glarnerland verbinden sich Tradition und Zukunftsdenken auf einzigartige Weise. Industrielle Tradition, effiziente Gemeindestrukturen,

Mehr

Standortfaktoren bei der Umnutzung von Industriearealen für die Innenentwicklung

Standortfaktoren bei der Umnutzung von Industriearealen für die Innenentwicklung Standortfaktoren bei der Umnutzung von Industriearealen für die Innenentwicklung Leitung: Prof. Dr. Bernd Scholl Betreuung: Dr. Ana Peric, Cecilia Braun Datum: 23. Januar 2017 HS 2016 Institut für Raum-

Mehr

Ein Fluss verbindet: Die Thur und ihr Einzugsgebiet. Tagung am Donnerstag, 8. November 2018 Rathaus Weinfelden, Weinfelden TG

Ein Fluss verbindet: Die Thur und ihr Einzugsgebiet. Tagung am Donnerstag, 8. November 2018 Rathaus Weinfelden, Weinfelden TG Ein Fluss verbindet: Die Thur und ihr Einzugsgebiet Tagung am Donnerstag, 8. November 2018 Rathaus Weinfelden, Weinfelden TG Ein Fluss verbindet: Die Thur und ihr Einzugsgebiet Eine Zwischenbilanz zur

Mehr

UPTOWN MELS EIN IMPOSANTES STÜCK SCHWEIZER INDUSTRIEGESCHICHTE. Dieter v. Ziegler Jahreskongress Immobilienmarketing Zürich 7.

UPTOWN MELS EIN IMPOSANTES STÜCK SCHWEIZER INDUSTRIEGESCHICHTE. Dieter v. Ziegler Jahreskongress Immobilienmarketing Zürich 7. UPTOWN MELS EIN IMPOSANTES STÜCK SCHWEIZER INDUSTRIEGESCHICHTE Dieter v. Ziegler Jahreskongress Immobilienmarketing Zürich 7. Juni 2017 VON DER ALTEN TEXTILFABRIK ZUM NEUEN UPTOWN MELS GESCHICHTE DER FABRIK

Mehr

Motion SVP-Fraktion Angepasste Anzahl schützenswerte Bauten im Kanton Glarus

Motion SVP-Fraktion Angepasste Anzahl schützenswerte Bauten im Kanton Glarus Regierungsrat Rathaus 8750 Glarus An den Landrat Glarus, 19. Januar 2016 Motion SVP-Fraktion Angepasste Anzahl schützenswerte Bauten im Kanton Glarus Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren 1. Ausgangslage

Mehr

PROJEKTENTWICKLUNG Der Schweizer Projektentwickler Mettler2Invest und die aus Deutschland stammende MOTORWORLD Group geben den Startschuss für ein weitreichendes Projekt: Aus den ehemaligen Maggi-Werken

Mehr

«Zeig mir Deinen Zimmerschlüssel und ich lass Dich in die Karten schauen»

«Zeig mir Deinen Zimmerschlüssel und ich lass Dich in die Karten schauen» Volkswirtschaft und Inneres Kontaktstelle für Wirtschaft Zwinglistrasse 6 8750 Glarus Medienmitteilung 10 Jahre Glarner Jassmeisterschaft «Zeig mir Deinen Zimmerschlüssel und ich lass Dich in die Karten

Mehr

Les friches industrielles un potentiel à exploiter Neues Leben für alte Industrieareale Chancen im Herzen von Agglomerationen

Les friches industrielles un potentiel à exploiter Neues Leben für alte Industrieareale Chancen im Herzen von Agglomerationen Les friches industrielles un potentiel à exploiter Neues Leben für alte Industrieareale Chancen im Herzen von Agglomerationen Pourquoi l aménagement du territoire s engage Warum sich die Raumplanung engagiert

Mehr

Nachhaltige Bodenpolitik: Ergebnisse des NFP Mai 2018, Kornhaus Bern

Nachhaltige Bodenpolitik: Ergebnisse des NFP Mai 2018, Kornhaus Bern Tagung Nachhaltige Bodenpolitik: Ergebnisse des NFP 68 02. Mai 2018, Kornhaus Bern Veranstaltungspartner: Nachhaltige Bodenpolitik: Ergebnisse des NFP 68 02. Mai 2018 Bern, Kornhaus Das Nationale Forschungsprogramm

Mehr

Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten. Ab Frühjahr/Sommer 2017

Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten. Ab Frühjahr/Sommer 2017 Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten Ab Frühjahr/Sommer 2017 2 Neubau Huber Fenster Immobilien 3 Neubau Huber Fenster Immobilien 4 Neubau Huber Fenster Immobilien 5 Neubau

Mehr

Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten 500 / 1000 / 2000m 2. Ab Januar Neubau Huber Fenster Immobilien

Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten 500 / 1000 / 2000m 2. Ab Januar Neubau Huber Fenster Immobilien Grosszügig und repräsentativ Büro- und Gewerbeflächen zu vermieten 500 / 1000 / 2000m 2 Ab Januar 2018 1 Neubau Huber Fenster Immobilien 2 Neubau Huber Fenster Immobilien 3 Neubau Huber Fenster Immobilien

Mehr

Glarnerland macht Appetit

Glarnerland macht Appetit Kontaktstelle für Wirtschaft (DVI) Medieninformation Gourmesse 2010: Gastkanton Glarus Glarnerland macht Appetit Glarus, 30. September 2010 * * * Im Glarnerland gibt es noch viel mehr als die Landsgemeinde,

Mehr

Bahn Linie S25 Fahrpläne & Netzkarten

Bahn Linie S25 Fahrpläne & Netzkarten & Netzkarten S25 Brugg Ag Im Website-Modus Anzeigen Die Bahn Linie S25 (Brugg Ag) hat 6 Routen (1) Brugg Ag: 06:01-22:01 (2) Linthal: 06:43-17:43 (3) Muri Ag: 05:33-21:33 (4) Schwanden Gl: 18:43 (5) Ziegelbrücke:

Mehr

Mullern 35, 8753 Mollis

Mullern 35, 8753 Mollis Mullern 35, 8753 Mollis 4.5 Zimmer-Ferienhaus mit Style an sonniger Lage Mit atemberaubendem Ausblick auf die umliegenden Glarner Berge und die Linthebene Objekttyp 4.5 Zimmer-Ferienhaus Baujahr 1961 Verfügbarkeit

Mehr

Starke Argumente gegen die Änderung der kantonalen Natur- und Heimatschutzverordnung

Starke Argumente gegen die Änderung der kantonalen Natur- und Heimatschutzverordnung Glarus, im April 2018 Starke Argumente gegen die Änderung der kantonalen Natur- und Heimatschutzverordnung Sehr geehrte Damen und Herren Inventare bilden die Werkzeuge zur Beurteilung von privaten und

Mehr

Entwicklungsstrategie für den Urdorfer Wirtschaftsraum Nord Präsentation anlässlich ZPL-Delegiertenversammlung

Entwicklungsstrategie für den Urdorfer Wirtschaftsraum Nord Präsentation anlässlich ZPL-Delegiertenversammlung Entwicklungsstrategie für den Urdorfer Wirtschaftsraum Nord Präsentation anlässlich ZPL-Delegiertenversammlung Mittwoch, 2. November 2016 Agenda Perimeter Ausgangslage, Strategie Nutzungen, Mobilität,

Mehr

Ab Sommer 2019: Büroflächen zu vermieten Attraktiver Standort für Unternehmen

Ab Sommer 2019: Büroflächen zu vermieten Attraktiver Standort für Unternehmen Ab Sommer 2019: flächen zu vermieten Attraktiver Standort für Unternehmen Zahlen und Fakten Aussichtsreicher Standort direkt an der Aare Beim Gebiet Attisholz in Luterbach/Riedholz im Kanton Solothurn

Mehr

Erfahrungen und Erfolgsfaktoren des Regionalmoduls im Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt, Kanton Glarus Naturgefahren

Erfahrungen und Erfolgsfaktoren des Regionalmoduls im Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt, Kanton Glarus Naturgefahren Erfahrungen und Erfolgsfaktoren des Regionalmoduls im Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt, Kanton Glarus Naturgefahren Valérie Frede, Dipl. geol. 8. / 9. August 2007, Schwanden: 8. / 9. August 2007,

Mehr

Vermietung Büro- und Praxisräumlichkeiten im BLACK OFFICE Viscosepark, Unterlettenstrasse 14, CH-9443 Widnau SG

Vermietung Büro- und Praxisräumlichkeiten im BLACK OFFICE Viscosepark, Unterlettenstrasse 14, CH-9443 Widnau SG Vermietung Büro- und Praxisräumlichkeiten im BLACK OFFICE Viscosepark, Unterlettenstrasse 14, http://rheintal-office.ch 1 Makro-Lage Das St. Galler Rheintal profiliert sich als hervorragender Wirtschaftsstandort

Mehr

Kantonspolizei Glarus. Verkehrsunfallstatistik

Kantonspolizei Glarus. Verkehrsunfallstatistik Kantonspolizei Glarus Verkehrsunfallstatistik I N H A L T ************* Kommentar A Wieviel? Unfallzahlen nach - Schäden B - Langzeitvergleich B Wo? Unfallzahlen nach - Strassentyp C - Autobahn A C - Gemeinden

Mehr

Vom Industrieareal zum modernen Stadtquartier

Vom Industrieareal zum modernen Stadtquartier Vom Industrieareal zum modernen Stadtquartier gelebtes MITEINANDER BF08 BGF 4.195m2 BF09 BGF 7.764m2 Stadtteil & Plangebiet BF07 BGF 6.160m2 BF06 BGF 7.592m2 BF01 BGF 6.171m2 BF02 BGF 14.080m2 Im Nordosten

Mehr

Sprengt Winterthur seine Grenzen? Brigit Wehrli-Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich 30. April 2009, Alte Kaserne, Winterthur

Sprengt Winterthur seine Grenzen? Brigit Wehrli-Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich 30. April 2009, Alte Kaserne, Winterthur Sprengt Winterthur seine Grenzen? Brigit Wehrli-Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich 30. April 2009, Alte Kaserne, Winterthur Fragen und Themen aus der Sicht von Zürich Ist Winterthur eine Grossstadt?

Mehr

Exposé. ElbArkaden im Wissenschaftshafen. Otto-Hahn-Straße im Wissenschaftshafen Magdeburg

Exposé. ElbArkaden im Wissenschaftshafen. Otto-Hahn-Straße im Wissenschaftshafen Magdeburg Exposé ElbArkaden im Wissenschaftshafen Otto-Hahn-Straße im Wissenschaftshafen 39106 Magdeburg Lagebeschreibung Die Ottostadt Magdeburg, mit ihrer über 1.200-jährigen Geschichte, hat sich seit der politischen

Mehr

Mehr Biodiversität in der Gemeinde dank freiwilligem Engagement

Mehr Biodiversität in der Gemeinde dank freiwilligem Engagement Eine Pusch-Tagung Mehr Biodiversität in der Gemeinde dank freiwilligem Engagement 20. September 2018, 9.15 bis 16.30 Uhr Schmiedstube, Bern PUSCH PRAKTISCHER UMWELTSCHUTZ Tagung Biodiversität 2018 Mehr

Mehr

Die Schönau erhalten, beleben, öffnen

Die Schönau erhalten, beleben, öffnen Die Schönau erhalten, beleben, öffnen Die ehemalige Spinnerei auf dem Schönau-Areal war und ist ein prägender Ort für Wetzikon. Nach 150 Jahren bewegter Geschichte sind die Fabrikgebäude baufällig. Um

Mehr

Die Stadt Zürich auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Die Stadt Zürich auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft Die auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft Erfahrungen Wiebke Rösler Häfliger Direktorin Das der 130 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser Kapital 4000 stadteigene Bauten sind unser Wirkungsfeld

Mehr

Kantonspolizei Glarus. Verkehrsunfallstatistik

Kantonspolizei Glarus. Verkehrsunfallstatistik Kantonspolizei Glarus Verkehrsunfallstatistik I N H A L T ************* Kommentar A Wieviel? Unfallzahlen nach - Schäden B - Langzeitvergleich B Wo? Unfallzahlen nach - Strassentyp C - Autobahn A C - Regionen

Mehr

funktionell. individuell. zentral

funktionell. individuell. zentral funktionell. individuell. zentral oberriet im herzen des st. galler rheintals Das St. Galler Rheintal profiliert sich als hervorragender Wirtschaftsstandort und gehört zu den am höchsten industrialisierten

Mehr

ZERSIEDELUNG = LANGE WEGE ERSATZNEUBAU = KURZE WEGE

ZERSIEDELUNG = LANGE WEGE ERSATZNEUBAU = KURZE WEGE Herbstanlass FSKB Ersatzneubau und die aktuellen gesellschaftlichen Trends hinsichtlich Wohnen und Arbeiten Joëlle Zimmerli, Soziologin und Planerin FSU, Zimraum Raum + Gesellschaft 23. Oktober 2013, Hotel

Mehr

Erfahrungsbericht 3 Jahre danach

Erfahrungsbericht 3 Jahre danach Departement Volkswirtschaft und Inneres Fachstelle für Gemeindefragen Urs Kundert, Leiter Fachstelle für Gemeindefragen Kanton Glarus Gemeindestrukturreform im Kanton Glarus --- Erfahrungsbericht 3 Jahre

Mehr

MUNICH URBAN COLAB Lösungen für die Stadt der Zukunft

MUNICH URBAN COLAB Lösungen für die Stadt der Zukunft FACTSHEET MUNICH URBAN COLAB Lösungen für die Stadt der Zukunft Das MUNICH URBAN COLAB UnternehmerTUM und die Landeshauptstadt München bauen gemeinsam ein neues Innovationsund Gründerzentrum für Smart

Mehr

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann Beispiele erfolgreicher Umnutzungen von Industriebrachen 2 Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden und Biotechnologie 3003 Bern Tel. 031 323 93 49 altlasten@bafu.admin.ch (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Mehr

Industriebrachen Kanton Glarus

Industriebrachen Kanton Glarus S t a n d N o v e m b e r 2 0 1 0 Industriebrachen Kanton Glarus Kontaktstelle für Wirtschaft Zwinglistrasse 6 CH - 8750 Glarus T +41 (0)55 646 66 14 F +41 (0)55 646 66 09 kontakt@glarusnet.ch www.glarusnet.ch

Mehr

«Mini-Kooperationen» in Glarus Süd

«Mini-Kooperationen» in Glarus Süd Seminar Konferenz der Regionen (KdR) «Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des alpinen Tourismus durch Kooperationen - und was macht der Bund zur Förderung der Zusammenarbeit? «Mini-Kooperationen» in Glarus

Mehr

Flawil - Ein Ort, in dem man gerne arbeitet. Ein Ort, der effizient entscheidet.

Flawil - Ein Ort, in dem man gerne arbeitet. Ein Ort, der effizient entscheidet. Flawil - Ein Ort, in dem man gerne arbeitet. Ein Ort, der effizient entscheidet. Der Arbeitsort Flawil ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Arbeiten im Grünen und in wenigen Minuten Anschluss an

Mehr

SEEBLICK / GRAFENAU Exklusive, moderne, helle und zentral gelegene 5 ½ Zimmer Attika-Wohnung mit Wintergarten Aabachstrasse Zug

SEEBLICK / GRAFENAU Exklusive, moderne, helle und zentral gelegene 5 ½ Zimmer Attika-Wohnung mit Wintergarten Aabachstrasse Zug SEEBLICK / GRAFENAU Exklusive, moderne, helle und zentral gelegene 5 ½ Zimmer Attika-Wohnung mit Wintergarten Aabachstrasse 8 6300 Zug Standort / Lage Die Stadt Zug liegt am malerischen Zugersee. Die schöne

Mehr

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax Die industrielle Revolution um 1830 - Zeit des Umbruchs Die ehemalige Spinnerei- und Webereifabrik in Oberuster ist wohl die bekannteste Fabrik der Schweizergeschichte. Gegründet am Am 22. November 1830

Mehr

Glarnerland macht initiativ.

Glarnerland macht initiativ. Hintergrundinformationen Politik und Geschichte Glarnerland macht initiativ. Die Kleinen machen es den Grossen vor. Schon früher erbrachten die Leute im steilen Alpental Pionierleistungen. Der Kanton Glarus

Mehr

Nachhaltig beschaffen und Innovationen fördern

Nachhaltig beschaffen und Innovationen fördern Pusch-Tagung Nachhaltig beschaffen und Innovationen fördern 19. Januar 2018, 9.15 bis 16.30 Uhr Altes Spital, Solothurn PUSCH PRAKTISCHER UMWELTSCHUTZ Tagung Beschaffung 2018 Nachhaltig beschaffen und

Mehr

Erste Fachtagung Überregionale Partnerschaften für Wachstum und Innovation Zukunftsweisende Ansätze der Bundesraumordnung am

Erste Fachtagung Überregionale Partnerschaften für Wachstum und Innovation Zukunftsweisende Ansätze der Bundesraumordnung am Erste Fachtagung Überregionale Partnerschaften für Wachstum und Innovation Zukunftsweisende Ansätze der Bundesraumordnung am 28.10.2008 in Leipzig Institut für Planung, Kommunikation und Prozeßmanagement

Mehr

Geografie 47 31' nördliche Breite 7 39' östliche Länge grenzt westlich an die Stadt Basel Gesamtfläche: 16,6 km 2

Geografie 47 31' nördliche Breite 7 39' östliche Länge grenzt westlich an die Stadt Basel Gesamtfläche: 16,6 km 2 Muttenz ein attraktiver Wirtschaftsstandort Herzlich Willkommen in Muttenz Muttenz ist anziehend. Die Nähe zur Kulturstadt und Wirtschaftsmetropole Basel, das Vorhandensein von Naherholungsgebieten, umfassenden

Mehr

Einführung in die Thematik der Industriebrachen

Einführung in die Thematik der Industriebrachen SVKG Herbsttagung in Schaffhausen / 27. Oktober 2016 Dieter v. Ziegler, Präsident Umnutzer Verein SVKG Herbsttagung in Schaffhausen / 27. Oktober 2016 Themen Dieter v. Ziegler, Präsident Umnutzer Verein

Mehr

Mittwoch und Donnerstag, 21 und 22. Juni 2017

Mittwoch und Donnerstag, 21 und 22. Juni 2017 Baar, Bilten, Chur, Oberbüren, St. Gallen, Weinfelden, Winterthur Sponsoring 7. EXPO Energietechnik Mittwoch und Donnerstag, 21 und 22. Juni 2017 Das Treffen der Profis Seit 2005 führt die alle zwei Jahre

Mehr

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax Die industrielle Revolution um 1830 - Zeit des Umbruchs Die ehemalige Spinnerei- und Webereifabrik in Oberuster ist wohl die bekannteste Fabrik der Schweizergeschichte. Gegründet am Am 22. November 1830

Mehr

Innovationspark Leverkusen (IPL)

Innovationspark Leverkusen (IPL) Innovationspark Leverkusen (IPL) Innovationspark Leverkusen (Foto: WfL GmbH 2015) Eckdaten Gewerbegebiet PLZ/Ort: Nutzung: Kaufpreis pro qm : Innovationspark Leverkusen 51377 Leverkusen Büro- und Dienstleistung,

Mehr

Verkehrsunfallstatistik

Verkehrsunfallstatistik Verkehrsunfallstatistik I N H A L T ************* Kommentar A Wieviel? Unfallzahlen nach - Schäden B - Langzeitvergleich B Wo? Unfallzahlen nach - Strassentyp C - Autobahn A C - Regionen C - Gemeinden

Mehr

Haus Hasenböhler Hausteilung mit Erdgeschosserweiterung

Haus Hasenböhler Hausteilung mit Erdgeschosserweiterung Hausteilung mit Erdgeschosserweiterung 80 Aufgabe Das 3-stöckige Wohnhaus soll in 2 Wohnungen geteilt werden. Die Bauherrschaft möchte ihre Wohnräume übersichtlich auf einem Geschoss zusammengefasst haben.

Mehr

wird eng. Der ÖV in der Zentralschweiz stösst an seine Grenzen. Zimmerberg- Basistunnel 2 und Durchgangsbahnhof JA!

wird eng. Der ÖV in der Zentralschweiz stösst an seine Grenzen. Zimmerberg- Basistunnel 2 und Durchgangsbahnhof JA! Es wird eng. Der ÖV in der Zentralschweiz stösst an seine Grenzen. Zimmerberg- Basistunnel 2 und Durchgangsbahnhof JA! Die Mobilität nimmt zu Die Verkehrsleistung wächst weiter beachlich, aber weniger

Mehr

Entwicklungsplanung Bahnhofareal Wettingen Feierabendanlass Porta AG, 3. April 2019

Entwicklungsplanung Bahnhofareal Wettingen Feierabendanlass Porta AG, 3. April 2019 Entwicklungsplanung Bahnhofareal Wettingen Feierabendanlass Porta AG, 3. April 2019 Reg. Entwicklungskonzept Baden Regio Vision 2030 Siedlung 2 Absichten des Gemeinderats zur räumlichen Entwicklung 2018-2021

Mehr

STADT UMDENKEN B A U R E F E R A T / S T A D T P L A N U N G S A M T

STADT UMDENKEN B A U R E F E R A T / S T A D T P L A N U N G S A M T STADT UMDENKEN B A U R E F E R AT / S TA D T P L A N U N G S A M T Baukultur umfasst gutes Planen und Bauen und das Reden darüber, mit diesen Worten eröffnete Bau- und Planungsreferent Wolfgang Baumann

Mehr

Strickweg 2, 8784 Braunwald Schönes 5-Zimmer-Chalet

Strickweg 2, 8784 Braunwald Schönes 5-Zimmer-Chalet Strickweg 2, 8784 Braunwald Schönes 5-Zimmer-Chalet Familienfreundliches Ferienhaus mitten in der imposanten Glarner Bergwelt. Objekttyp 3.5 Zimmer-Ferienhaus mit 1.5 Zimmer-Einliegerwohnung Baujahr 1979

Mehr

leichter Aufwärtstrend aus Sicht der Glarner Standortförderung

leichter Aufwärtstrend aus Sicht der Glarner Standortförderung Volkswirtschaft und Inneres Kontaktstelle für Wirtschaft Zwinglistrasse 6 8750 Glarus Medienmitteilung Die Kontaktstelle für Wirtschaft informiert 2017 - leichter Aufwärtstrend aus Sicht der Glarner Standortförderung

Mehr

90/Geräte für die Küche

90/Geräte für die Küche Das Schweizer Magazin für Umbauen und Erneuern _www.haeuser-modernisieren.ch Nr.3/2016 Sept. Nov._CHF 7.50 57/Innovationspreis 2016 90/Geräte für die Küche 46/Reportage: Glücksgriff im Grenzland, 98/Hausgeräte:

Mehr

DOKUMENTATION MIETANGEBOT

DOKUMENTATION MIETANGEBOT DOKUMENTATION MIETANGEBOT Industrie-/Lagerhalle EG / Gebäude 2 Das HABIS AREAL bietet ein vielseitiges Raumangebot für jedes Bedürfnis. Wir vermieten laufend Räume in allen Grössen für Produktion, Gewerbe,

Mehr

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax

Trümpler AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster Tel , Fax die industrielle Revolution um 1830 - Zeit des Umbruchs Am 22. November 1830 erzwangen die Landgemeinden im Kanton Zürich die Durchsetzung einer Verfassungsrevision, die der Landschaft mehr Mitspracherechte

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. für die Entsorgung radioaktiver Abfälle.

Wir übernehmen Verantwortung. für die Entsorgung radioaktiver Abfälle. Wir übernehmen Verantwortung für die Entsorgung radioaktiver Abfälle. Jetzt Verantwortung übernehmen! Radioaktive Abfälle sind eine Realität, unabhängig von der weiteren Nutzung der Kernenergie. Radioaktive

Mehr

Wichtigste Termine und Weiterbildungsangebote 2007

Wichtigste Termine und Weiterbildungsangebote 2007 Departement Volkswirtschaft u. Inneres Landwirtschaft Postgasse 29 Telefon 055 646 66 40 Fax 055 646 66 38 E-Mail: afl@gl.ch www.gl.ch Wichtigste Termine und Weiterbildungsangebote 2007 Datum Hauptversammlungen

Mehr

WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS

WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS Ein außergewöhnliches Objekt, das viele Möglichkeiten bietet Gelegen im Herzen der pulsierenden Stadt Mainz bietet der Eltzer Kultur Hof mit seiner Fassade im Barockstil einen

Mehr

Erstvermietung ARCMALA-Haus Arbeiten und Wohnen am Bahnhofplatz Lenzburg Gastronomie Ladenfläche Büro Wohnen Einstellplätze zentral

Erstvermietung ARCMALA-Haus Arbeiten und Wohnen am Bahnhofplatz Lenzburg Gastronomie Ladenfläche Büro Wohnen Einstellplätze zentral www.arcmala.ch ARCMALA-Haus Gastronomie Ladenfläche Büro Wohnen Einstellplätze Erstvermietung zentral am Bahnund Busbahnhof Beste Passantenlage Nähe Anschluss A1 Rohbau-Übernahme: Sommer / Herbst 2017

Mehr

Bürgerforum Mitte Altona. 11. September 2012

Bürgerforum Mitte Altona. 11. September 2012 Bürgerforum Mitte Altona 11. September 2012 Ablauf 19.00 19.05 Begrüßung 19.05 19.25 Masterplan Mitte Altona: Bericht zur aktuellen Beschlusslage 19.25 19.45 Rückfragen 19.45 20.00 Vorstellung der beiden

Mehr

Willkommen an Ihrem neuen Firmensitz in Thun.

Willkommen an Ihrem neuen Firmensitz in Thun. www.rexmax.ch Willkommen an Ihrem neuen Firmensitz in Thun. Schwäb DIE VORTEILHAFTE LAGE Standort im Aufwind. Thun ist die elftgrösste Stadt und die zehntgrösste Agglomeration der Schweiz und eine der

Mehr

FORUM ARCHITEKTUR 5. Oktober 2018 Bau- und Siedlungsentwicklung im Kanton Luzern

FORUM ARCHITEKTUR 5. Oktober 2018 Bau- und Siedlungsentwicklung im Kanton Luzern FORUM ARCHITEKTUR 5. Oktober 2018 Bau- und Siedlungsentwicklung im Kanton Luzern Dr. Sven-Erik Zeidler Leiter Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) Inhalte 1. Ausgangslage und Herausforderungen in der

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Alpentourismus. Laax,, 7. Januar 2010

Aktuelle Entwicklungen im Alpentourismus. Laax,, 7. Januar 2010 Aktuelle Entwicklungen im Alpentourismus Peder Plaz, Geschäftsf ftsführer Laax,, 7. Januar 2010 1 Nachfragetrends aus Bündner Sicht 2 Angebotstrends im Alpentourismus 3 Politische Weichenstellungen für

Mehr

Villa alti Länti: die exklusive Immobilie in Oberhofen am Thunersee mit direktem Seeanstoss VILLA ALTI LÄNTI

Villa alti Länti: die exklusive Immobilie in Oberhofen am Thunersee mit direktem Seeanstoss VILLA ALTI LÄNTI Villa alti Länti: die exklusive Immobilie in Oberhofen am Thunersee mit direktem Seeanstoss VILLA ALTI LÄNTI 02 03 Inhalt Oberhofen Situation Objektbeschrieb Erdgeschoss Obergeschoss Untergeschoss 04-06

Mehr

Lebendige Innenstadt Gemeinde Glarus

Lebendige Innenstadt Gemeinde Glarus Lebendige Innenstadt Gemeinde Glarus Katrin Egger Leiterin Standortförderung und Kommunikation 1 Agenda 1. Ausgangslage 2. Lösungsansatz und Umsetzung 3. Kritische Punkte 4. Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen

Mehr

GURTEN BRAUEREI AREAL

GURTEN BRAUEREI AREAL GURTEN BRAUEREI AREAL REVITALISIEREN & TRANSFORMIEREN ARCHITEKTUR & ÖKONOMIE Revitalisieren meint inwertsetzen und zugleich das Bestehende zu respektieren sowie Neues zuzulassen. Dabei entsteht die Forderung

Mehr

VILLA AURORA LUZERN KRIENS

VILLA AURORA LUZERN KRIENS VILLA AURORA LUZERN KRIENS WOHNEN / ARBEITEN www.schmid.lu Historisches Gebäude an der Stadtgrenze Luzern DER STANDORT Die Villa Aurora befindet sich auf Krienser Boden, direkt an der Stadtgrenze zu Luzern,

Mehr

4 ½-Zimmer-Maisonette Attikawohnung

4 ½-Zimmer-Maisonette Attikawohnung 4 ½-Zimmer-Maisonette Attikawohnung Stockwerkeigentum Nr. 10459 Aeschenstrasse 3 8873 Amden SG Ortsbeschreibung Amden 2 Orts- und Situationsplan 3 Objektübersicht und Kaufpreis 4 Bilder 5 Baubeschrieb

Mehr

Glarnerland macht erfinderisch.

Glarnerland macht erfinderisch. Hintergrundinformationen Wirtschaft Glarnerland macht erfinderisch. Im Glarnerland verbinden sich Tradition und Zukunftsdenken auf einzigartige Weise. Industrielle Tradition, effiziente Gemeindestrukturen,

Mehr

600 m2 Grundstück mit 5 ½ Zimmer Einfamilienhaus und unbeschreiblich schöner Traumsicht

600 m2 Grundstück mit 5 ½ Zimmer Einfamilienhaus und unbeschreiblich schöner Traumsicht 600 m2 Grundstück mit 5 ½ Zimmer Einfamilienhaus und unbeschreiblich schöner Traumsicht STEINHOFHALDE 43 CH-6005 LUZERN Objekt: 15.4 600 M2 GRUNDSTÜCK MIT 5 ½ ZIMMER-EINFAMILIENHAUS MIT EINMALIGER PANORAMASICHT

Mehr

VERMIETUNG BÜHLMATTHÖHE 5 5 ½ ZIMMER WOHNUNG. 2-Familienhaus. Meggen

VERMIETUNG BÜHLMATTHÖHE 5 5 ½ ZIMMER WOHNUNG. 2-Familienhaus. Meggen VERMIETUNG BÜHLMATTHÖHE 5 5 ½ ZIMMER WOHNUNG 2-Familienhaus Meggen Grosszügiges Wohnzimmer mit Aussicht. Zwei Cheminée - im Wohnbereich und Wintergarten. Von der Rigi bis zum Pilatus - was für eine Aussicht.

Mehr

Wohnen / Gewerbe / Praxis / Büro, alles ist möglich Bielweg Schinznach Dorf 1'425'000. Einfamilienhaus. Objekttyp. Technisches Baujahr 1995

Wohnen / Gewerbe / Praxis / Büro, alles ist möglich Bielweg Schinznach Dorf 1'425'000. Einfamilienhaus. Objekttyp. Technisches Baujahr 1995 Wohnen / Gewerbe / Praxis / Büro, alles ist möglich Bielweg 4 5107 Schinznach Dorf CHF Objekttyp 1'425'000. Einfamilienhaus Objektbeschrieb Eine ganz tolle und wirklich absolut nicht alltägliche Liegenschaft

Mehr

EINLADUNG PERFORMANCE GAP IM SCHWEIZER GEBÄUDEPARK WIE GELINGT ES UNS, DIE GEPLANTE ENERGIEEFFIZIENZ IM BETRIEB EFFEKTIV ZU ERREICHEN?

EINLADUNG PERFORMANCE GAP IM SCHWEIZER GEBÄUDEPARK WIE GELINGT ES UNS, DIE GEPLANTE ENERGIEEFFIZIENZ IM BETRIEB EFFEKTIV ZU ERREICHEN? EINLADUNG ZUM WORKSHOP PERFORMANCE GAP IM SCHWEIZER GEBÄUDEPARK WIE GELINGT ES UNS, DIE GEPLANTE ENERGIEEFFIZIENZ IM BETRIEB EFFEKTIV ZU ERREICHEN? WANN Freitag, 7. April 2017 13.15 16.45 Uhr mit anschliessendem

Mehr

Entwicklungskonzept WIRKBAU CHEMNITZ. Annaberger Straße 73, Lothringer Straße Chemnitz

Entwicklungskonzept WIRKBAU CHEMNITZ. Annaberger Straße 73, Lothringer Straße Chemnitz Entwicklungskonzept WIRKBAU CHEMNITZ Annaberger Straße 73, Lothringer Straße 11 09111 Chemnitz Fast unbemerkt hat sich Chemnitz im Bereich der positiven Wirtschaftsdaten an Leipzig und Dresden vorbeigeschoben

Mehr

Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug

Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug Direktion des Innern, Amt für Denkmalpflege und Archäologie, Abteilung Denkmalpflege und Bauberatung, September 2017 «Der Mensch hat ein Grundbedürfnis

Mehr

1. A³ Immobilienkongress Wirtschaftsraum Augsburg Rücklaufquote (n = 43 entspricht 34 % der Teilnehmer)

1. A³ Immobilienkongress Wirtschaftsraum Augsburg Rücklaufquote (n = 43 entspricht 34 % der Teilnehmer) 1. A³ Immobilienkongress Wirtschaftsraum Augsburg Rücklaufquote (n = 43 entspricht 34 % der Teilnehmer) 1 Wie hat Ihnen die Auswahl der Themen insgesamt gefallen? 6 5 4 6 3 2 35% 1 5% keine Angabe nicht

Mehr

Die Bedeutung der Industrie für den Aargau Hightech als Strategie.

Die Bedeutung der Industrie für den Aargau Hightech als Strategie. DEPARTEMENT VOLKSWIRTSCHAFT UND INNERES Die Bedeutung der Industrie für den Aargau Hightech als Strategie. Keynote von Regierungsrat Dr. Urs Hofmann Vorsteher Departement Volkswirtschaft und Inneres, 25.

Mehr

Stand-, Durchgangs- und Transitplätze für Jenische, Sinti und Roma Beispiele guter Praxis zur Unterstützung der Gemeinden

Stand-, Durchgangs- und Transitplätze für Jenische, Sinti und Roma Beispiele guter Praxis zur Unterstützung der Gemeinden Freitag, 26. Januar 2018 Rathaus Bern Stand-, Durchgangs- und Transitplätze für Jenische, Sinti und Roma Beispiele guter Praxis zur Unterstützung der Gemeinden Eine Fachtagung des Schweizerischen Gemeindeverbandes

Mehr

Innenentwicklung Schweiz

Innenentwicklung Schweiz Innenentwicklung Schweiz Möglichkeiten und Herausforderungen 6./7. Juni 2013 Langfristige Siedlungsentwicklung im urbanen Raum Frank Argast, Leiter Fachbereich Planung, der Vor dem Hintergrund des für

Mehr

Anlass 1 «Verfahren und Prozesssicherheit» 23. Januar 2018

Anlass 1 «Verfahren und Prozesssicherheit» 23. Januar 2018 Anlass 1 «Verfahren und Prozesssicherheit» 23. Januar 2018 ZIELE Veranstaltungsreihe - Aufklärung der Bevölkerung Faktenbasierte, transparente Kommunikation Heute: Aufzeigen, wie das Verfahren abläuft

Mehr

VERKAUF. Sagihof-West. Gewerbe-Bauland. Parzelle Adligenswil

VERKAUF. Sagihof-West. Gewerbe-Bauland. Parzelle Adligenswil VERKAUF Sagihof-West Gewerbe-Bauland Parzelle 1620 Adligenswil Morgendliche Aussicht der Parzelle 1620 auf den Pilatus. Adligenswil von oben. Einheitliches Erscheinungsbild Sagi-West. HERZLICH WILLKOMMEN

Mehr

Melioration im Siedlungsgebiet Landmanagement bei Industriebrachen

Melioration im Siedlungsgebiet Landmanagement bei Industriebrachen Melioration im Siedlungsgebiet Landmanagement bei Industriebrachen David Naef, Dipl. Kulturing. ETH Tagung 2005 ETHZ Landmanagement visionäre Innovation 15.09.2005 1 Melioration im Siedlungsgebiet? 2 Begriffserweiterung!

Mehr

Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug

Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug Was ist ein Denkmal? Inventar- und Schutzobjekte im Kanton Zug Direktion des Innern, Amt für Denkmalpflege und Archäologie, Abteilung Denkmalpflege und Bauberatung, Februar 2018 «Der Mensch hat ein Grundbedürfnis

Mehr

DOKUMENTATION MIETANGEBOT

DOKUMENTATION MIETANGEBOT DOKUMENTATION MIETANGEBOT Grossraumbüro 1. OG / Gebäude 2 Das HABIS AREAL bietet ein vielseitiges Raumangebot für jedes Bedürfnis. Wir vermieten laufend Räume in allen Grössen für Produktion, Gewerbe,

Mehr

Ein Jahr Implenia in Winterthur Medienkonferenz. 25. November 2011, Winterthur / Neuhegi

Ein Jahr Implenia in Winterthur Medienkonferenz. 25. November 2011, Winterthur / Neuhegi Ein Jahr Implenia in Winterthur Medienkonferenz 25. November 2011, Winterthur / Neuhegi Herzlich Willkommen Anton Affentranger, CEO Implenia Implenia Ein Jahr Implenia in Winterthur 25.11.2011 Seite 2

Mehr

Ihr neuer Firmensitz in Neuhegi

Ihr neuer Firmensitz in Neuhegi Ihr neuer Firmensitz in Neuhegi Mieten / Arbeiten: Büros / Praxis- / Therapieräume Adresse Else Züblin Strasse 17/Sulzerallee 48 8404 Winterthur (Neuhegi) Verfügbare Mietfläche ca. 8 700 m 2 Unser Angebot

Mehr

Tagungsreihe zum Recht des Heimatschutzes und der Denkmalpflege

Tagungsreihe zum Recht des Heimatschutzes und der Denkmalpflege Tagungsreihe zum Recht des Heimatschutzes und der Denkmalpflege Dienstag 27. Februar 2018 13.15 17.15 Uhr, Aula Volkartgebäude St.-Georgen-Platz 2, Winterthur INTERESSENABWÄGUNG Building Competence. Crossing

Mehr

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg 1 Hamburg, 11. Dezember 2008 PRESSEINFORMATION Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg Pirelli RE als Projektentwickler beauftragt Die Union Investment Real Estate

Mehr

Wattwil - Das Tor zum Toggenburg. Zweifamilienhaus mit kleiner Werkstatt an der Ebnaterstr. 122, Wattwil

Wattwil - Das Tor zum Toggenburg. Zweifamilienhaus mit kleiner Werkstatt an der Ebnaterstr. 122, Wattwil Wattwil - Das Tor zum Toggenburg. Zweifamilienhaus mit kleiner Werkstatt an der Ebnaterstr. 122, Wattwil Aus der Homepage der Gemeinde Wattwil (siehe www.wattwil.ch) : Wattwil ist das Regionalzentrum für

Mehr