Infor Finance Newsletter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Infor Finance Newsletter"

Transkript

1 Newsletter 20. Dezember 2011

2 Inhalt Allgemein... 3 Varial Innovation Das Software-Event des Jahres Guide / Finance Allgemein... 4 Checklisten zum Jahreswechsel 2011/ Perfidia Version Personalwirtschaft... 5 Allgemeine Hinweise zum Jahreswechsel-Update Teil Steuerberechnung Januar Sozialversicherung Parameter Übernahme SV-Parameter ins Abrechnungssystem... 7 Aktualisierung der Krankenkassen-Beitragssätze ab Neue Beitragsnachweisversionen ab Lohnsteueranmeldung Lohnsteuer-Bescheinigungen Änderungen im Zahlstellenmeldeverfahren ab Programmerweiterungen/ korrekturen ServicePack Installation und Administration Wichtige Hinweise für Anwender der Personalwirtschaft

3 Allgemein Allgemein Varial Innovation Das Software-Event des Jahres 2012 Wir möchten in unserer heutigen Kundeninformation noch einmal die Gelegenheit nutzen und Sie an unser Event des kommenden Jahres die Varial Innovation am 14. März 2012 erinnern. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie uns! Wir bieten für jeden wichtige Neuigkeiten und spannende Themen. Neben produktbezogenen en gibt es jede Menge breitgefächerte Tipps und einen Ausblick auf Zukunfts-Trends, die Sie heute schon nutzen können! Hier geht`s zur Varial Innovation. 3

4 Guide / Finance 3.25 Allgemein Checklisten zum Jahreswechsel 2011/2012 Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir als Hilfestellung zum Jahreswechsel wieder Checklisten zum Download bereitgestellt. Die Checklisten für das Produkt Infor Finance enthalten wertvolle Tipps und Hinweise für alle Applikationen (Finanzbuchführung, Anlagenbuchführung, Kostenrechnung und Personalwirtschaft) und weisen auf die Besonderheiten beim Jahreswechsel hin. So können Sie bei Fragestellungen schnell und gezielt die en für die jeweils genutzte Varial-Applikation nachlesen. Die Listen stellen wir als PDF-Download zur Verfügung. Download: Checkliste Guide Perfidia Version Mit der heutigen Kundeninformation stellen wir unseren Anwendern die aktuelle Perfidia Version zur Verfügung. Die Versionsänderungen entnehmen Sie bitte wie üblich dem Dokument "change_history.pdf", das Bestandteil des nachfolgenden Downloadlinks ist. In der Personalwirtschaft ist dieser Stand zeitgleich mit dem heutigen ServicePack für die Januarabrechnung 2012 zu installieren. Hierzu beachten Sie bitte unbedingt die wichtigen Hinweise im Abschnitt "Personalwirtschaft". Download Perfidia 4

5 Personalwirtschaft Allgemeine Hinweise zum Jahreswechsel-Update Teil 2 Mit dem heutigen Service Pack liefern wir Ihnen die Programme, die Sie für eine ordnungsgemäße Abrechnung mit Release 3.25 ab Abrechnungsmonat Januar 2012 zwingend benötigen. Aber auch wenn Sie planen, die Abrechnung bereits mit dem neuen Releasestand 3.30 (Freigabe geplant für Anfang bis spätestens Mitte Januar 2012) durchzuführen, sollten Sie den heutigen ServicePack unbedingt installieren. Dies vor dem Hintergrund, dass Sie nur mit den heutigen Programmen verhindern, dass die Steuerfreibeträge der Arbeitnehmer beim Monatswechsel von auf nicht gelöscht werden. Diesbezüglich verweisen wir nochmals auf die Kapitel "ELStAM" und "Wichtiger Hinweis zu Infor Finance" in der Kundeninformation vom 09. Dezember Außer dem aktualisierten Programm "Monatsabschluss/-anfang" enthält der heutige ServicePack angepasste Programme für die Steuerberechnung 2012, die Beitragsnachweise 2012 und die Lohnsteuer-Anmeldung Nachfolgend erhalten Sie detaillierte en zu allen wichtigen Neuerungen, Programmanpassungen und korrekturen im ServicePack Steuerberechnung Januar 2012 Mit dem heutigen Jahreswechsel-Update liefern wir die ab 2012 geltenden Steuerroutinen aus, also die an den Programmablaufplan 2012 angepassten Programme zur Berechnung der Lohn- und Kirchensteuer sowie des Solidaritätszuschlags. Der Programmablaufplan 2012 berücksichtigt unter anderem die Anhebung des Arbeitnehmer-Pauschbetrags auf Euro (Änderung durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011). Berücksichtigung findet auch die in der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung angehobene Beitragsbemessungsgrenze von jährlich Euro (2011: Euro), sowie die allgemeine Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung von Euro (RK West) und Euro (RK Ost). Der Programmablaufplan 2012 beinhaltet außerdem den in der allgemeinen Rentenversicherung abgesenkten Beitragssatz von 19,6 % sowie die Anhebung des Teilbetrags der Vorsorgepauschale für die Rentenversicherung um 4 Prozentpunkte auf 48 % ( 39b Absatz 4 EStG). 5

6 Sozialversicherung Parameter 2012 Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über alle wichtigen Rechengrößen in der Sozialversicherung, gültig ab SV-Rechengrößen 2012 West Euro Ost Euro RV Bemessungsgrenze (allgemein) 5600, ,00 RV Bemessungsgrenze Knappschaft 6900, ,00 AV Bemessungsgrenze 5600, ,00 KV Bemessungsgrenze 3825, ,00 PV Bemessungsgrenze 3825, ,00 KV Jahresarbeitsentgeltgrenze, allgemein 4237, ,50 KV Jahresarbeitsentgeltgrenze, besonders 3825, ,00 Geringverdienergrenze (Auszubildende) 325,00 325,00 Geringfügigkeitsgrenze (Minijobs) 400,00 400,00 Faktor F (Gleitzonenberechnung) 0,7491 0,7491 Mtl. Bezugsgröße 18 SGB I 2625, ,00 KVdR-Mindestbrutto 131,25 131,25 KV Mindestbem.grundl. Behinderte 525,00 525,00 RV-Mindestbem.grundl. Behinderte 2100, ,00 AV-Mindestbem.grundl. Behinderte 525,00 448,00 PV-Mindestbem.grundl. Behinderte 525,00 525,00 Beitragssätze 2012 gesamt AN-Anteil AG-Anteil Rentenversicherung Gesamt 19,60 9,80 9,80 Rentenversicherung Knappschaft? 26,00 9,80 16,20 Arbeitslosenversicherung 3,00 1,50 1,50 Krankenversicherung, allgemein 15,50 8,20 7,30 Krankenversicherung ermäßigt 14,90 7,90 7,00 Pflegeversicherung 1,95 0,975 0,975 Pflegeversicherung Sachsen 1,95 1,475 0,475 Zuschlag Pflegeversicherung Kinderlose 0,25 0,25 Insolvenzgeldumlage 0,04-0,04 durchschnittlicher Zusatzbeitrag KV * 0,00 Belastungsgrenze in % * 2,00 * neue SV-Parameter für den künftigen Sozialausgleich keine Berechnungsrelevanz in 2012! 6

7 Sonstige Rechengrößen 2012 Sachbezugswerte Sachbezugswert für freie Verpflegung mtl. Wert für Kantinenmahlzeit tgl. Sachbezugswert für freie Unterkunft mtl. Gesamtsachbezugswert mtl. Höchstbeitragszuschuss für freiwillig oder privat versicherte Arbeitnehmer KV mit Anspruch auf Krankengeld KV ohne Anspruch auf Krankengeld PV (bundeseinheitlich ohne Sachsen) PV (nur Sachsen) West Euro 219,00 2,87 212,00 431,00 279,23 267,75 37,29 18,17 Ost Euro 219,00 2,87 212,00 431,00 279,23 267,75 37,29 18,17 Übernahme SV-Parameter ins Abrechnungssystem Die geänderten Rechengrößen stellen wir Ihnen heute über die Parameterdatei "PWSV1201.INI" zur Verfügung. Die Datei wird durch die Installation der ServicePacks in das Global-Verzeichnis der Infor Finance Installation kopiert und steht dadurch der Anwendung zur Verfügung. Über das Programm "Gesetzliche Parameter (KW 110)" können die neuen gesetzlichen Parameter im nächsten Schritt mit gültig-ab eingelesen und in die Firmenstämme übernommen werden. Die Übernahme kann aber auch zusammen mit dem Update der KK-Beitragssätze über das Programm "Abgleich Firmen/Krankenkasse" (KW 972) durchgeführt werden. Beide Varianten sind nachfolgend beschrieben: 7

8 Dialog: Gesetzliche Parameter (KW 110) Geben Sie im Programm "Gesetzliche Parameter" (KW 110) das gültig-ab-datum mit " " ein. Die Daten aus der sv-ini-datei werden dann automatisch in den Dialogfeldern eingeblendet. Kontrollieren Sie die Parameter, bevor Sie die Sätze übernehmen. Beim Speichern der Angaben muss die Abfrage "Sollen die Angaben in die Firmenstämme übernommen werden?" mit "Ja" bestätigt werden. Für alle vorhandenen Firmenstammsätze wird dann automatisch eine Stammsatzteilung vorgenommen und ein neuer Datensatz mit gültig-ab angelegt. Aktualisierung der Krankenkassen-Beitragssätze ab Vor der Abrechnung Januar 2012 müssen außer der Aktualisierung der gesetzlichen Parameter auch noch die aktuellen KK-Beitragssätze anhand der GKV- Beitragssatzdatei mit dem Programm "Abgleich Firmen/Krankenkassen" (KW 972) übernommen werden. Der Datei-Download erfolgt in gewohnter Weise über das Varial Portal über die Auswahl "Download der Krankenkassendatei" (KW 006) oder über die Varial Homepage. 8

9 Das Update der gesetzlichen Parameter kann optional zu der Aktualisierung über das Programm "Gesetzliche Parameter" (KW 110) auch über das Programm "Abgleich Firmen/Krankenkassen" (KW 972) vorgenommen werden. Dann ist die Auswahl im Feld "Update gesetzl. Parameter" auf "Ja" einzustellen. Das "gültig ab" Datum ist " ". Zu Prüfzwecken sollte das Programm "Abgleich Firmen/Krankenkassen" zunächst als "vorläufige Liste" erfolgen und erst im Anschluss endgültig mit automatischem Aufbau der Datensätze. Neue Beitragsnachweisversionen ab Ab Januar 2012 gelten für die Beitragsnachweise neue Datensatzversionen. Anpassungen ergeben sich sowohl in den Dateistrukturen als auch durch die Aufnahme neuer Datensatzfelder. Betroffen sind sowohl die "normalen Beitragsnachweise" (Programm "Beitragsabrechnung/KW 631) als auch die KVdR- Beitragsnachweise (Programm "Beitragsabrechnung für KVdR/KW 635). Stichtagsumstellung Für die Versendung der Beitragsnachweise ist der Stichtag unbedingt zu beachten. 9

10 Das bedeutet: - Die Beitragsnachweisdateien für Dezember 2011 müssen bis zum an die Annahmestellen versendet sein! Eine offizielle Übergangsfrist ist nicht vorgesehen. Es soll jedoch nicht beanstandet werden, wenn Beitragsnachweise für Zeiträume bis noch nach dem Stichtag bei der Annahmestelle eingehen. Der Anwender sollte sich in diesem Fall aber vorher mit der Annahmestelle in Verbindung setzen. - Die Beitragsnachweisdateien für Zeiträume ab Januar 2012 sind zwingend in der neuen Version zu erstellen, also nach Installation der heutigen Programme. Dateien in der neuen Version können ab dem Tagesdatum versendet werden. - Die Versendung der neuen Beitragsnachweisdateien ist ab der Perfidia Version möglich. Lohnsteueranmeldung 2012 Die vorzunehmenden Anpassungen für die Lohnsteueranmeldung 2012 sind im heutigen Service Pack enthalten. Für die Reporte gilt: Der Report für Lohnsteuer-Anmeldungen 2012 trägt die Bezeichnung "LSTAMELD.RPT", der Report für die Lohnsteuer-Anmeldung 2011 heißt jetzt "LST1MELD.RPT". Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die aktuelle Perfidia Version eine Versendung noch nicht zulässt. Die Aktualisierung durch den Hersteller steht aktuell noch aus. Wir werden Sie erneut informieren, sobald eine neuere Version zum Download bereitsteht. Dies gilt auch, wenn die Lohnsteuer-Anmeldung letztmalig mit Elster übermittelt werden soll, d.h. auch diese Übermittlung ist aktuell nicht möglich. Lohnsteuer-Bescheinigungen 2012 Die Übermittlung von Lohnsteuer-Bescheinigungen für das Kalenderjahr 2012 ist erst ab dem Release 3.30 möglich. Änderungen im Zahlstellenmeldeverfahren ab 2012 Auch hier ergeben sich zum Jahreswechsel Änderungen im bestehenden Verfahren. Alle diesbezüglichen Änderungen stellen wir softwareseitig mit dem Release 3.30 zur Verfügung. Auf einige Anpassungen möchten wir Sie aber bereits heute hinweisen: 10

11 1. Für alle Versorgungsbezüge sind ab 2012 Änderungsmeldungen abzusetzen. Das Kennzeichen wird über die releasebedingte Konvertierung des Releases 3.30 automatisch gesetzt. 2. Die Anpassung des maximal zu verbeitragenden Versorgungsbezugs (=VB- MAX) muss nicht mehr durch die Zahlstelle erfolgen. Diese Aufgabe wird künftig von den Krankenkassen übernommen. Auch dies wird in der Konvertierung berücksichtigt. 3. Eine weitere Änderung ergibt sich für das im Verfahren anzuwendende Ordnungskriterium: Ab 2012 ist die Sozialversicherungsnummer neues Ordnungsmerkmal in den Meldungen. Um den Zahlstellen, die die Versicherungsnummer bisher nicht führen, ausreichend Zeit zu lassen, diese ins System zu übernehmen, kann die Krankenversichertennummer noch bis zum weiterverwendet werden. Ab 01. Juli 2012 ist dann nur noch die Versicherungsnummer in den Meldungen zulässig. Hier ergibt sich unter Umständen ein manueller Nachbearbeitungsaufwand für den Anwender. Programmerweiterungen/ korrekturen ServicePack Weitere Inhalte des heutigen ServicePacks sind: Kurzwahl Beschreibung Menüpunkt 091 Stammdatencheck In der Vollständigkeitsprüfung (KW 411) wurden neue Tätigkeitsschlüssel unter Umständen als fehlerhaft bemängelt, obwohl die im AN-Stamm angezeigten Daten zum neuen Schlüssel korrekt dargestellt wurden. Die Ursache für diesen Fehler lag im Programm Stammdatencheck (KW 091): Bei Ausführen des Stammdatenchecks für die Dateiauswahl "Arbeitnehmerstamm" wurde der neue 9-stellige Tätigkeitsschlüssel nur mit 5 Stellen redefiniert. Dadurch wurden die einzelnen Stellen des Schlüssels verschoben, was dazu führte, dass der Schlüssel falsch gespeichert wurde. Die Darstellung der Tätigkeitsbezeichnung im AN- Stamm war davon nicht berührt, die Anzeige also korrekt. Anwender, die in der Vollständigkeitsprüfung Fehler auf den neuen TS 2010 erhalten haben, müssen die Funktion 11

12 Kurzwahl Menüpunkt 411 Vollständigkeitsprüfung Beschreibung Stammdatencheck für die Arbeitnehmerstammdaten noch einmal mit dem heutigen Programmstand ausführen, um die vorhandenen Schlüssel automatisch zu korrigieren. Der Tätigkeitsschlüssel wurde auch bei Beamten geprüft, wenn bei diesen eine Sozialversicherungsnummer hinterlegt war. Im Rückrechnungsfall erfolgte keine Prüfung auf den neuen Tätigkeitsschlüssel. Bei Behinderten mit dem "alten" Tätigkeitsschlüssel = wurde die Fehlermeldung "449 Tätigkeitsschlüssel nicht verwaltet" fälschlicherweise ausgegeben. 461 Aufbau DEÜV- Meldungen 461 Aufbau DEÜV- Meldungen 469 Rückmeldungen quittieren 511 Monatsabschluss/- anfang 623 Datenträgeraustausch Im Programm wurden Sofortmeldungen storniert und neu aufgebaut. Die neue Meldung erhielt die Fehlermeldung "DSME233" und wurde daher nicht übermittelt. Ein Austritt zum des laufenden Jahres führte zu einer Fehlermeldung, da die interne Tabelle nur bis zum Jahresende geht und das Symbol für den Austritt "*" im Folgejahr liegt. Das Programm brach ab, wenn die Ordnerstruktur von Perfidia nicht korrekt eingestellt war. Das Programm Monatsabschluss/-anfang (KW 511) wurde - wie im Vorjahr auch - dahingehend aktualisiert, dass die Frei- und Hinzurechnungsbeträge, der geschätzte Verdienst und die SZ Lohnsteuerbescheinigung beim Monatswechsel von auf unverändert bleiben. Gelöscht werden lediglich die Datumsangaben. Im Programm wurde ein Sicherheitsmechanismus eingebaut. Wenn eine DTAUS erzeugt werden soll, wird im global-verzeichnis der Installation eine Datei "ANDTAxxx" angelegt. Dadurch wird verhindert, dass 12

13 Kurzwahl Menüpunkt 631 Beitragsabrechnung Beschreibung gleichzeitig ein weiterer Sachbearbeiter eine DTAUS0 erzeugt und dadurch die erste Datei ungewollt überschreibt. Bei den Institutionen wurde das Kennzeichen "Bankeinzug" nicht mehr berücksichtigt. Die Einzugsbeträge wurden trotz des Kennzeichens an den Zahlungsverkehr übergeben. 13

14 Installation und Administration Wichtige Hinweise für Anwender der Personalwirtschaft Hinsichtlich des Zeitpunktes der Installation gilt für den ServicePack folgende Besonderheit: Installieren Sie das Update unmittelbar vor dem Monatswechsel von auf , aber erst wenn Sie alle Arbeiten für den Abrechnungsmonat Dezember 2011 abgeschlossen haben. Hierzu zählen beispielsweise die endgültige Beitragsabrechnung sowie das Erstellen der monatlichen DEÜV-Meldungen. Grund: Im ServicePack ist das Programm Monatsabschluss/-anfang (KW 511) dahingehend aktualisiert worden, dass die Steuerfrei- und Hinzurechnungsbeträge sowie evtl. Angaben zum geschätzten Verdienst beim Jahreswechsel von 2011 auf 2012 nicht gelöscht werden. Diese Anpassung wurde erneut erforderlich, da das elektronische ELStAM-Verfahren (=elektronischer Abruf der Besteuerungsmerkmale) kurzfristig um ein weiteres Jahr verschoben wurde. Neuer voraussichtlicher Starttermin ist der 01. Januar Wird der ServicePack nicht installiert, dann werden die Frei- und Hinzurechnungsbeträge wie üblich beim Jahreswechsel gelöscht! Nach der Installation des heutigen Updates müssen Sie jetzt auch die aktuelle Perfidia-Version installieren. Diese Version benötigen Sie zwingend für die Versendung der Beitragsnachweise und KVdR-Beitragsnachweise ab ! Da es sich bei dem heutigen Update wie üblich um ein kumuliertes Update handelt, ist auch das Client-Update aus wiederum enthalten. Falls Sie das Pflicht- Update November 2011 wider Erwarten noch nicht installiert haben sollten, verweisen wir nochmals auf die Installationshinweise in unserer Kundeninformation vom Download Programme für Infor Windows-Systeme Programme für UNIX-Systeme Client-Update 14