DAB Profi Trader. Das Benutzer-Handbuch. DAB bank. Die Direkt Anlage Bank

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAB Profi Trader. Das Benutzer-Handbuch. DAB bank. www.dab-bank.de. Die Direkt Anlage Bank"

Transkript

1 DAB Profi Trader Das Benutzer-Handbuch DAB bank Die Direkt Anlage Bank

2 2 DAB Profi Trader Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 4 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 5 3 DOWNLOAD UND INSTALLATION Installation des DAB Profi Traders Ausführen der Web-Version 6 4 ÖFFNEN DES DAB PROFI TRADERS Die Anmeldung Das Begrüßungsfenster Der DAB Profi Trader 9 5 DIE WICHTIGSTEN MODULE IM ÜBERBLICK Die Ordermaske Die Depotbewertung Die Orderbücher 11 6 FENSTER UND FUNKTIONEN Öffnen von Modulen Verschieben von Modulen Aus-/Einklinken von Modulen Schließen von Modulen Spalten-Sets Header Watchlist/Kurslisten Öffnen einer gespeicherten Kursliste Anlage einer individuellen Kursliste Umbenennung einer individuellen Kursliste Anlage eines Wertpapiers in einer individuellen Kursliste Ändern eines Wertpapiers in einer individuellen Kursliste Löschen eines Wertpapiers aus einer individuellen Kursliste Löschen einer individuellen Kursliste Arbitragelisten Aufruf einer Arbitrageliste Charts Aufruf eines Charts Änderung des Zeitraums oder der Kompression eines Charts Modifizieren eines Charts Anlegen eines Indikators Modifizieren eines Indikators Schließen eines Indikatorfensters Löschen eines Indikators im Chartfenster Markttiefe Limite (Alerts) Öffnen des Limit-/Alert-Moduls Anlage eines Limits/Alerts 25

3 DAB Profi Trader Ändern eines Limits/Alerts Löschen eines Limits/Alerts Limit-/Alert-Hinweis Depotbewertung Öffnen der Depotbewertung Funktionen in der Depotbewertung Orders Ordermaske Offene Orders Ausgeführte Orders Gestrichene/gelöschte Orders Order Streichen Order-Info Ordervorlagen Erstellen einer Ordervorlage Modul/Fenster Ordervorlagen öffnen Ordervorlagen anwenden Ordervorlagen ändern Ordervorlagen löschen Konfiguration Wertpapierorder 35 7 PERSPEKTIVEN Speichern einer Perspektive Öffnen einer Perspektive 36 8 VERWALTUNG Session-Verwaltung One-Klick-Trading Session-Traderpasswort Aktivierung des Session-Traderpassworts Deaktivierung des Session-Traderpassworts Standard-Limitwerte 38 9 ICONS Anlegen und Löschen von Einträgen in Modulen Bearbeiten von Listen Datenaktualisierung in Modulen Orderfunktionen Modulsteuerung Anzeigefunktionen FUNKTIONALE ICONS Allgemein Order-Modul SYSTEMEINSTELLUNGEN Farben und Schriftarten Ordermaskenaufruf Tastaturkürzel 44

4 4 DAB Profi Trader 1 Einleitung Professionelles Handeln bedarf professioneller Tools. Wir haben diesen Anspruch verstanden und haben für unsere aktiven Kunden den DAB Profi Trader entwickelt. Der DAB Profi Trader erfüllt alle Anforderungen, die zur Beobachtung, Analyse und Einschätzung von Wertapieren notwendig sind. Darüber hinaus gewährleistet der DAB Profi Trader einen effizienten und individuell konfigurierbaren Orderprozess. Die einzelnen Module können Sie nach Ihren Anforderungen einsetzen und auf dem Bildschirm frei platzieren. So können Sie sich Ihren Handelsbildschirm nach Ihren Vorstellungen, Wünschen und Anforderungen gestalten. Natürlich stehen neben den Modulen zur Marktbeobachtung und -bewertung auch die Anzeige der offenen, ausgeführten und gelöschten/stornierten Orders sowie die Bestandsanzeige zur Verfügung. Alle Module werden automatisch mit aktuellen Informationen versorgt. Hierzu ist kein regelmäßiges Drücken eines Pull- oder Aktualisierungs-Buttons notwendig. Ob sich der Kurs eines Wertpapiers in der Kursliste verändert, ob eine neue Order aufgegeben oder eine Order ausgeführt wurde, in den jeweiligen Modulen werden Echtzeit (realtime), im sogenannten Push-Verfahren, die aktuellen Kurse, Orders oder Bestände angezeigt. Die Interaktion der einzelnen Module zeichnet den DAB Profi Trader aus. Ein Wertpapier, welches man in einer Kursliste beobachtet, kann mit Drag & Drop in die Ordermaske oder ein Titel aus einer Suchanfrage in eine Kursliste übernommen werden. Ebenso kann direkt aus der Kursliste heraus mit einem Tastendruck eine Order generiert werden. Der Orderprozess wurde mit dem Ziel gestaltet, Orders extrem schnell generieren und an die Börse leiten zu können. Hierzu können Sie für annähernd jedes Modul Standardwerte definieren, die in die Ordermaske übernommen werden.

5 DAB Profi Trader 5 2 Systemvoraussetzungen Um den DAB Profi Trader effektiv betreiben und ein adäquates Reaktionsverhalten gewährleisten zu können, sollte der Rechner sowie die Internetanbindung folgende Anforderungen erfüllen: Internet-Anbindung ab DSL 2000 Arbeitsspeicher ab 512 MB Freier Festplattenspeicher mindestens 80 MB Prozessorleistung mindestens 1,5 GHz Bildschirmauflösung 1280 x 1024 Java Runtime Engine ab Windows 2000 XP XP x64 Vista Vista x64 Linux ab Version 7.2 Apple Mac zurzeit in Entwicklung! minimal: Mac OS X 10.4 aktuell: Mac OS X 10.5 Internet Explorer minimal: 6.0 / empfohlen: 7.0 Mozilla Firefox minimal: / empfohlen: Safari minimal: 1.3 / empfohlen: 3.1 Hinweis: Neben der Hardware-Ausstattung und der Anbindungsvariante an das Internet ist die Anzahl der geöffneten Module, d.h. die Belastung Ihres PC, für die Performance des DAB Profi Trader ausschlaggebend. Falls zu viele Module geöffnet sind, können andere Funktionen, wie die Prüfung der Order oder die Anzeige neu geöffneter Module, mehr Zeit in Anspruch nehmen! Sollten Sie zu lange Warte-/Updatezeiten feststellen, schließen Sie die nicht unbedingt benötigten Module oder deaktivieren Sie das Pushen der Daten zum Beispiel im Chart-Modul.

6 6 DAB Profi Trader 3 Download und Installation Der DAB Profi Trader ist in zwei unterschiedlichen Varianten verfügbar. In der Download -Variante kann der DAB Profi Trader von der DAB bank- Trading -Seite geladen und anschließend auf dem PC installiert werden. Hierzu sind jedoch (lokale) Administratorenrechte notwendig. Sollten Sie auf Ihrem Rechner keine (lokalen) Administratoren-Rechte haben, so können Sie die zweite Variante (Web-Version) wählen und den DAB Profi Trader von einem weiteren Link auf der Trading-Seite unserer Homepage starten. Im Gegensatz zu der fest installierten Version wird der DAB Profi Trader nur temporär installiert. Allerdings werden bei dieser Variante die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen oder Änderungen (beispielsweise die Anlage und Pflege einer Watchlist) nicht gespeichert! 3.1 Installation des DAB Profi Traders Um sich den DAB Profi Trader auf Ihrem Rechner installieren zu können, laden Sie sich das Installationsprogramm auf Ihren Rechner und führen Sie es aus. Sie werden anschließend durch die einzelnen Schritte der Installation geführt. Um alle benötigten Dateien und Komponenten auf Ihrem Rechner installieren zu können, benötigen Sie (lokale) Administratoren- Rechte. Am Ende der Installation werden Sie gefragt, ob Sie eine Verknüpfung im Start-Menü erstellen und/oder eine zusätzliche Verknüpfung auf dem Desktop erstellen wollen. Wir empfehlen, beide Optionen zu nutzen! Nach Abschluss der erfolgreichen Installation können Sie den DAB Profi Trader über das Desktop-Icon oder über das Startmenü => Programme => DAB Profi Trader starten. 3.2 Ausführen der Web-Version Klicken Sie auf der Trading -Seite den Link für die Web-Version des DAB Profi Traders an. Die Software wird nun auf Ihren Rechner geladen und temporär installiert. Entsprechend Ihrer Internet-Anbindung kann dies einige Minuten in Anspruch nehmen. Während des Installations-Prozesses sind keine Eingaben von Ihrer Seite notwendig. Sobald die Installation abgeschlossen ist, startet der DAB Profi Trader und es erscheint das Anmeldefenster. Wenn Sie diese Version des DAB Profi Traders schließen, werden alle Daten von der Festplatte des Rechners gelöscht. Aus diesem Grund werden auch Ihre Einstellungen verworfen.

7 DAB Profi Trader 7 4 Öffnen des DAB Profi Traders Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf die fest installierte Version des DAB Profi Traders. Sie können den DAB Profi Trader über das Desktop-Icon oder über das Startmenü => Programme => DAB Profi Trader starten. 4.1 Die Anmeldung Beim Öffnen des DAB Profi Traders werden Sie zur Eingabe Ihrer Zugangsnummer, Ihrer PIN und Ihres Identifiers aufgefordert. Sollten Sie sich aus einem Netzwerk am DAB Profi Trader anmelden, bei dem ein Proxy im Einsatz ist, tragen Sie bitte die entsprechenden Einstellungen unter <Proxy- Einstellungen> ein. Sie können diese Daten bei Ihrem!Netzwerk-Administrator erfragen. Sollten Sie sich bereits mehrere Bildschirmdarstellungen im DAB Profi Trader gespeichert haben, können Sie aus der Liste direkt zu: eine dieser Darstellungen auswählen. Die ausgewählte Darstellung wird dann direkt nach dem Öffnen des DAB Profi Traders angezeigt. Nachdem Sie die Daten erfasst und den Button <Anmelden> gedrückt haben, erscheint ein Begrüßungsfenster.

8 8 DAB Profi Trader 4.2 Das Begrüßungsfenster Das Begrüßungsfenster ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Im oberen linken Bereich können Sie den Zeitpunkt Ihrer letzten Anmeldung am DAB Profi Trader und die Anzahl der fehlerhaften Logins ersehen. Im oberen rechten Bereich werden Ihnen die Basisdaten Ihres letzten Wertpapiergeschäfts angezeigt. Darunter können Sie im Bereich Session-Traderpasswort auswählen, ob Sie ein Session-Traderpasswort verwenden wollen. Sollten Sie die Klickbox aktivieren, werden Sie zur Eingabe des Traderpassworts aufgefordert. Das Traderpasswort ist dann für die komplette Dauer der Sitzung aktiv und Sie werden nicht mehr bei jeder einzelnen Order zur Eingabe des Traderpassworts aufgefordert. In diesem Bereich finden Sie aktuelle Informationen über das Leistungsangebot der DAB bank sowie aktuelle und wichtige Informationen zur Nutzung des DAB Profi Traders. Im Bereich One-Klick-Trading können Sie die entsprechende Funktion aktivieren. Bei Börsenorders entfällt hierdurch nach Aufgabe einer Order die Anzeige der Orderdaten vor der effektiven Weitergabe an die Börse. Sollten alle Orderdaten korrekt erfasst worden sein und sollten Sie über ausreichend Buying Power bzw. über den entsprechenden Bestand verfügen, wird die Order sofort an die Börse geleitet. Da dies ein erhöhtes Risikopotenzial beinhaltet, müssen spezielle Nutzungsbedingungen akzeptiert werden, bevor diese Funktion aktiviert werden kann. Das Informationsfenster beinhaltet allgemeine Informationen der DAB bank aber auch spezielle Informationen für Sie als Nutzer des DAB Profi Traders. Bei Ihrer ersten Anmeldung müssen Sie die Nutzungsbedingungen für den DAB Profi Trader lesen und anerkennen. Den Link auf die Nutzungsbedingungen finden Sie im linken unteren Bereich des Begrüßungsfensters. Sollten sich die Nutzungsbedingungen geändert haben, müssen Sie diese erneut lesen und anerkennen, bevor Sie den DAB Profi Trader benutzen können.

9 DAB Profi Trader Der DAB Profi Trader Beim ersten Öffnen des DAB Profi Traders finden Sie bereits eine beispielhafte Anordnung von Modulen vor. Diese Konfiguration soll Ihnen einen schnellen Einstieg in die Funktionen des DAB Profi Traders sowie eine schnelle Generierung Ihrer ersten Orders ermöglichen. Dieser Bildschirmaufbau (auch Perspektive genannt) ist die Standard-Perspektive. Ein veränderter Bildschirmaufbau sollte unter einem anderen bzw. einem eigenen Namen gespeichert werden. Sie können diese Darstellung immer wieder über das Icon im rechten oberen Bereich mit der Beschriftung Standard oder über das Menü Extras => Perspektive zurücksetzen wieder herstellen.

10 10 DAB Profi Trader 5 Die wichtigsten Module im Überblick 5.1 Die Ordermaske Die Ordermaske wird geöffnet, in dem eine neue Order erstellt wird. Dies kann durch folgende Aktionen geschehen: Drücken des KAUFEN- oder VERKAUFEN-Buttons in der Menüleiste. Auswahl der KAUFEN- oder VERKAUFEN-Funktion in einem Kontext-Menü. Drücken einer von Ihnen definierten Taste oder Tastenkombination, die einen KAUF oder einen VERKAUF auslösen. Die individuellen Orderdaten können nun in die Maske eingetragen werden. Nach Erfassung der Wertpapierkennung und Auswahl des Börsenplatzes werden die restlichen Auswahllisten befüllt. Zudem werden im rechten Bereich der Ordermaske die aktuellen Marktdaten zu dem ausgewählten Wertpapier an der entsprechenden Börse angezeigt. Sollte bereits eine Ordermaske geöffnet sein, können Positionen aus Watchlisten, Orderbüchern oder der Depotanzeige in die Ordermaske mittels Drag & Drop (gedrückte linke Maustaste) gezogen werden. 5.2 Die Depotbewertung Die Depotbewertung (Bestandsanzeige) kann über das Menü (Depot => Depotbewertung) oder das Icon in der Menüleiste geöffnet werden. Neben den eigentlichen Bestandsdaten wie Stückzahl, Einstandskurs etc. können auch Marktdaten in der Depotbewertung angezeigt werden. Die Marktbewertung der individuellen Bestände erfolgt zu aktuellen Marktkursen. Ebenso wie die Bestände selbst, werden auch die Marktdaten und die darauf basierenden Berechnungen bei jeder Änderung automatisch aktualisiert.

11 DAB Profi Trader Die Orderbücher Im DAB Profi Trader werden die offenen Orders, die ausgeführten Orders sowie die gestrichenen/gelöschten Orders in separaten Modulen angezeigt. Bei den ausgeführten und den gestrichenen/gelöschten Orders muss zur Eingrenzung des Zeitraums ein Von- und ein Bis-Datum vorgegeben werden. Die Orderbücher können aus dem Menü (Order) oder mittels der Icons offene Orders ausgeführte Orders gestrichene/gelöschte Orders aufgerufen werden. In den jeweiligen Orderbüchern werden die Basisdaten der Orders angezeigt. Auch hier erfolgt die Aktualisierung der Orderbücher sowie der darin angezeigten Daten automatisch.

12 12 DAB Profi Trader 6 Fenster und Funktionen Im DAB Profi Trader können beliebig viele Fenster (auch als Module bezeichnet) in beliebiger Anordnung zusammengestellt werden.

13 DAB Profi Trader Öffnen von Modulen Die einzelnen Fenster/Module können sowohl aus der Menüleiste und den jeweiligen Untermenüs heraus oder über die Icon-Leiste geöffnet werden. Alternativ zur Öffnung eines Moduls in einem neuen Fenster kann es auch als zusätzlicher Reiter in einem bereits geöffneten Fenster dargestellt werden. So kann bequem zwischen den jeweiligen Anzeigen hin und her gesprungen werden, ohne weiteren Platz in Anspruch zu nehmen oder den bisherigen Bildschirmaufbau zu verändern.

14 14 DAB Profi Trader 6.2 Verschieben von Modulen Um ein Modul/Fenster in der Bildschirmdarstellung neu anzuordnen, ist folgendermaßen zu verfahren: Mit der linken Maustaste in den Reiter-Bereich des Moduls klicken und die Maustaste gedrückt lassen, das Fenster an die Stelle verschieben, an der es positioniert werden soll. Dabei kann ein neues Fenster eröffnet werden oder das Modul in ein existierendes Fenster als zusätzlicher Reiter eingefügt werden. Beim Eröffnen eines neuen Fensters wird die neue Position mit einem gestrichelten Rahmen angezeigt. Ist das Fenster an der richtigen Position, kann die linke Maustaste losgelassen werden. Das Fenster erscheint dann an der neuen Position. Um ein Modul/Fenster in einem bereits bestehenden Fenster/Modul als neuen Reiter zu integrieren, ist folgendermaßen zu verfahren: Mit der linken Maustaste in den Reiter-Bereich des Moduls klicken und die Maustaste gedrückt lassen, das Fenster rechts an den Rand des bereits angezeigten Reiters im Ziel-Fenster verschieben. Sobald das gestrichelte Rechteck angezeigt wird, kann die linke Maustaste losgelassen werden. Das Fenster erscheint dann als neuer Reiter in dem ausgewählten Fenster. T I P Ebenso kann auch ein Modul/Fenster, welches als zusätzlicher Reiter in einem anderen Modul/Fenster angezeigt wurde, aus diesem herausgelöst und als eigenes Fenster angezeigt werden.! Fensters Sollte der Rahmen nicht erscheinen, muss die Maus weiter in die entsprechende Richtung gezogen werden. An manchen Bildschirmpositionen kann dies bis knapp an den Rand des angrenzenden sein.

15 DAB Profi Trader Aus-/Einklinken von Modulen Ein Modul/Fenster kann nicht nur in der Fensterstruktur verschoben oder angelegt werden, es kann auch aus dieser Struktur ausgeklinkt werden. In diesem Fall ist es dann frei auf dem Bildschirm positionierbar. Dabei können andere Module (teilweise) überdeckt werden. Hierzu ist im betreffenden Reiter mit der rechten Maustaste das Popup-Menü aufzurufen. Über die Funktion Zuteilung aufheben kann das Modul aus der Fensterstruktur ausgeklinkt werden. Auf die gleiche Art und Weise kann ein vorher ausgeklinktes Modul wieder in die Fensterstruktur eingeklinkt werden. Ein ausgeklinktes Fenster kann über den Schließen-Button im rechten oberen Bereich des Fensters (analog anderer Windows-Anwendungen) geschlossen werden. Wurde ein Modul ausgeklinkt und in diesem Zustand geschlossen und gespeichert, so wird es beim nächsten Aufruf auch wieder im ausgeklinkten Zustand geöffnet.

16 16 DAB Profi Trader 6.4 Schließen von Modulen Um ein Modul/Fenster zu schließen, ist das weiße Kreuz am rechten Ende des jeweiligen Reiters anzuklicken. 6.5 Spalten-Sets In den jeweiligen Modulen wird eine Vielzahl an Informationen in tabellarischer Form angezeigt. Dies bedingt, dass nicht alle Informationen im jeweiligen Modul/Fenster angezeigt werden können und gescrollt werden muss, um die restlichen Informationen zu sehen. Im DAB Profi Trader ist dies nicht mehr notwendig. Es können bis zu drei Spalten-Sets definiert werden, in denen die gewünschten Spalten/Informationen und deren Position aus dem Angebot der für das jeweilige Modul verfügbaren Informationen ausgewählt werden können. So werden nur die Spalten angezeigt, die von Interesse sind und Sie haben alle Informationen auf einen Blick. Die Spalten-Sets können folgendermaßen modulweise definiert werden: Am rechten Rand der Header-Zeile des jeweiligen Moduls das weiße, nach unten zeigende Dreieck anklicken. Aus dem erscheinenden Popup-Menü Benutzerdefinierte Set-Einstellungen auswählen, im dann erscheinenden Fenster kann über den Reiter das gewünschte Set ausgewählt und konfiguriert werden.

17 DAB Profi Trader 1 7 Im ausgewählten Set können nun die nicht gewünschten Spalten deaktiviert (Click Box) werden. Zudem kann hier für eine Spalte die Text- und die Hintergrundfarbe angepasst werden. Das entsprechende Popup-Menü ist über einen Klick mit der rechten Maustaste in die Spalte Text aufzurufen. Über die beiden Buttons am rechten Rand ( Nach oben bzw. Nach unten ) kann die Position der Spalten verschoben werden. Auf dem gleichen Weg können vormals ausgeblendete Spalten wieder aktiviert und somit eingeblendet werden. T I P Die Position der Spalten im jeweiligen Modul kann auch direkt im Modul mit der Maus nach links oder rechts verschoben werden. Um diese Änderungen zu speichern, muss das Modul geschlossen werden. Ansonsten gehen die Änderungen beim nächsten Set-Aufruf verloren. Die einzelnen Spalten-Sets können im jeweiligen Modul über das Popup-Menü, welches über die rechte Maustaste aufrufbar ist, über den Menüpunkt Einstellungen aufgerufen werden. Alternativ können die drei Sets über die Funktionstasten F7, F8 oder F9 ausgewählt werden.

18 18 DAB Profi Trader 6.6 Header Der Header-Bereich ist in vier Informations-Segmente unterteilt In diesem Segment sind die einzelnen Depots sowie die entsprechenden Verrechnungskonten auswählbar. Hier werden die Vermögenswerte (die Buying Power, die Liquidität und der Depotwert) des ausgewählten Depots angezeigt. Der Zeitstempel in der ersten Zeile gibt an, wann die Liquidität und die Buying Power letztmalig berechnet wurden. An dieser Stelle werden das Ergebnis vom Vortag zu den aktuellen Kursen sowie das Komplettergebnis des Depots absolut und in % angezeigt. Im letzten Segment können Wertpapiere nach verschiedenen Kriterien (Bezeichnung, ISIN, Wertpapierkennnummer) gesucht werden. Die Bereiche 2 und 3, in denen Ihre Vermögenswerte angezeigt werden, können eingeklappt werden. Diese Funktion können Sie nutzen, um die vertraulichen Daten zum Beispiel bei der Nutzung des DAB Profi Traders in öffentlichen Bereichen vor der Einsicht durch Dritte verbergen zu können. Durch Anklicken der kleinen Dreiecke neben den Überschriften BuyingPower bzw. Gewinne und Verluste können die jeweils darunter angezeigten Daten verborgen oder wieder angezeigt werden. 6.7 Watchlist/Kurslisten Zu den fest definierten und mitausgelieferten Kurslisten Marktübersicht und DAX können eigene Kurslisten angelegt und befüllt werden. Hierin können Sie sich die für Sie interessanten Wertpapiere an den verschiedenen Börsen zusammenstellen. Die Aktualisierung der Daten geschieht natürlich im Push- Verfahren, so dass kein Aktualisierungs -Button gedrückt werden muss Öffnen einer gespeicherten Kursliste Eine gespeicherte Kursliste kann folgendermaßen geöffnet werden: Menüpunkt: Informationen Watchlist Auswahl der gewünschten Watchlist.

19 DAB Profi Trader Anlage einer individuellen Kursliste Es können beliebig viele Kurslisten angelegt werden. Menüpunkt: Informationen Watchlist eine leere Kursliste öffnet sich. Anlegen Umbenennung einer individuellen Kursliste Für die individuellen Kurslisten können selbst definierte Namen vergeben werden. Im Fenster der individuellen Kursliste rechts oben auf den Button klicken, im daraufhin geöffneten Dialogfenster den neuen Namen eingeben und mit ÜBERNEHMEN bestätigen Anlage eines Wertpapiers in einer individuellen Kursliste Es können beliebig viele Wertpapiere in individuellen Kurslisten angelegt werden. Klick mit der rechten Maustaste in die Spalte Wertpapier, aus dem Popup-Menü Wertpapier hinzufügen auswählen, Text WKN, ISIN oder Name eingeben erscheint, in der nächsten leeren Zeile in den Text klicken und dort die WKN oder die ISIN des Wertpapiers eintragen und mit der TAB-Taste oder durch Klicken in eine andere Zelle wird die Suche und Anlage des Wertpapiers initiiert Ändern eines Wertpapiers in einer individuellen Kursliste Die Änderung eines Wertpapiers in einer Kursliste ist direkt nicht möglich. Hierzu muss das Wertpapier gelöscht und das neue Wertpapier neu angelegt werden Löschen eines Wertpapiers aus einer individuellen Kursliste Zum Löschen von angelegten Wertpapieren aus den individuellen Kurslisten ist folgendermaßen zu verfahren: Klick mit der rechten Maustaste in die Zeile des zu löschenden Wertpapiers, aus dem Popup - Menü Wertpapier/e löschen auswählen. Die Löschung ist im folgenden Dialogfenster zu bestätigen. das Wertpapier ist aus der Kursliste gelöscht Löschen einer individuellen Kursliste Eine individuelle Kursliste kann über den Button geöffneten Dialogfenster mit JA zu bestätigen.! gelöscht werden. Die Löschung ist im daraufhin Eine gelöschte Kursliste kann nicht mehr aufgerufen oder geöffnet werden. Sie muss im Bedarfsfall komplett neu angelegt werden.

20 20 DAB Profi Trader 6.8 Arbitragelisten In einer Arbitrageliste werden die Marktdaten eines Wertpapiers an mehreren Börsen angezeigt. Mithilfe der Arbitrageliste ist schnell ersichtlich, an welchem Börsenplatz zum niedrigsten Kurs gekauft oder zum höchsten Preis verkauft werden kann. Gebühren bleiben hierbei unberücksichtigt! Unter Arbitrage versteht man die Ausnutzung von Kursunterschieden eines Wertpapiers an unterschiedlichen Börsenplätzen. Daher stammt die Namensgebung für dieses Modul Aufruf einer Arbitrageliste Der Aufruf einer neuen Arbitrageliste erfolgt aus einem anderen Modul heraus. Klick mit der rechten Maustaste in die Zeile des gewünschten Wertpapiers und aus dem Popup-Menü Arbitrageliste auswählen. Das Fenster mit den Daten des Wertpapiers an den unterschiedlichen Börsen öffnet sich. Falls ein Arbitragefenster bereits geöffnet ist, kann ein Wertpapier aus einem anderen Modul/Fenster über Drag & Drop in das Arbitragefenster gezogen werden. 6.9 Charts Im Chartmodul können Kursverläufe in verschiedenen Perioden und in verschiedenen Darstellungs - varianten, wie Line-Charts, Bar-Charts etc. angezeigt werden. Zudem können Indikatoren, wie zum Beispiel der RSI, der MACD, das Momentum etc. angezeigt werden. Auch die Anlage von individuellen Trendlinien ist einfach zu bewerkstelligen und abzuspeichern Aufruf eines Charts Der Aufruf eines neuen Charts erfolgt aus einem anderen Modul heraus. Klick mit der rechten Maustaste in die Zeile des gewünschten Wertpapiers und aus dem Popup-Menü Chart auswählen. Das Fenster mit dem Kursverlauf des Wertpapiers an der entsprechenden Börse öffnet sich.

21 DAB Profi Trader Änderung des Zeitraums oder der Kompression eines Charts Durch Klicken in die entsprechende Auswahlliste Zeitraum oder Kompression und Änderung des Wertes kann der Darstellungszeitraum und die Kompression (Tag/Woche/Monat) verändert werden. Wenn Indikatoren (Gleitender Durchschnitt, MADC etc.) angezeigt werden, können aufgrund einer zu hohen Kompression oder eines zu kurzen Zeitraums nicht ausreichend Werte/Kurse vorhanden sein, um den Indikator anzeigen zu können. Erweitern Sie in diesem Fall den Zeitraum oder verringern Sie die!kompression Modifizieren eines Charts Charts können auf verschiedene Arten im DAB Profi Trader angezeigt werden. Sie können in Form von Line- Charts, Bar-Charts, Candle-Sticks, Steps oder Histogrammen angezeigt werden. Um einen Chart zu ändern, ist mit der rechten Maustaste in das Chart-Fenster zu klicken. Aus dem sich dann öffnenden Popup-Menü ist der Menüpunkt Einstellungen auszuwählen. In dem sich dann öffnenden Fenster für die Charteinstellungen ist jeweils die oberste Zeile anzuklicken, in dem die ISIN des Wertpapiers aufgeführt ist. Nun kann aus der Liste der Charttypen die gewünschte Art der Chart-Darstellung ausgewählt werden. Durch <Übernehmen> wird die Änderung übernommen und der Chart in der gewünschten Art angezeigt Anlegen eines Indikators Es gibt zwei Arten von Indikatoren. Die Indikatoren, deren Wertebereich dem des Charts entsprechen (wie zum Beispiel Moving Averages oder Bollinger Bands ), werden im Fenster des jeweiligen Charts angezeigt. Andere Indikatoren, wie z.b. das Volumen, der MACD, der RSI etc. werden in einem separaten Indikatorenfenster unter dem Chartfenster angezeigt. Chart mit Moving Averages und Bollinger Bands MACD Momentum

22 22 DAB Profi Trader Die Indikatoren, die in einem separaten Fenster angezeigt werden, sind über das weiße Dreieck am rechten oberen Bildschirmrand des Chart-Moduls aufzurufen. Die Indikatoren, die im Chartfenster angezeigt werden, sind über den Menüpunkt Indikatoren im Popup - Menü (rechte Maustaste im Chart-Modul) aufzurufen. Für beide Indikatoren-Arten ist in der angezeigten Auswahlliste der gewünschte Indikator anzuklicken und mit dem Button Übernehmen in die Chart-Anzeige zu übernehmen Modifizieren eines Indikators Um einen angezeigten Indikator zu modifizieren, ist mit der rechten Maustaste in das entsprechende Indikator-Fenster zu klicken. Aus dem dann erscheinenden Popup-Fenster ist der Menüpunkt Einstellungen auszuwählen. In dem sich dann öffnenden Fenster für die Charteinstellungen ist jeweils die Zeile anzuklicken, in der die Bezeichnung des anzupassenden Indikators aufgeführt ist. Nun können die Werte sowie die farbliche Darstellung des Indikators verändert werden. Durch <Übernehmen> werden die Änderungen in die Indikator- Anzeige übernommen Schließen eines Indikatorfensters Soll ein Indikator gelöscht werden, der in einem eigenen Indikatorfenster dargestellt wird, so ist mit der rechten Maustaste in das entsprechende Indikator-Fenster zu klicken. Aus dem dann erscheinenden Popup- Menü ist der Punkt Indikator schließen auszuwählen Löschen eines Indikators im Chartfenster Die Löschung eines Indikators geschieht analog der Modifikation eines Moving Averages oder eines Indikators. Im Chartfenster ist mit der rechten Maustaste das Popup-Menü aufzurufen und daraus der Wert Einstellungen auszuwählen. Im dann erscheinenden Fenster Charteinstellungen ist der zu löschende Indikator anzuklicken und durch Drücken des Buttons <Löschen> zu löschen. Durch <Übernehmen> wird die Löschung durchgeführt.

23 DAB Profi Trader Markttiefe Einige Börsenplätze legen die Orders in ihren Orderbüchern elektronisch offen. So kann im DAB Profi Trader für jedes der dort handelbaren Wertpapiere nicht nur der beste Bid- und Ask-Kurs abgerufen werden, sondern auch die nächstbesten 4 Kauf- und Verkaufkurse mit den jeweiligen Ordervolumina eingesehen werden.! Um die Markttiefe einsehen zu können, ist das entsprechende Kurs-Paket (Trading-Pakete) zu abonnieren! Hierfür ist das Modul Markttiefe über das Popup-Menü aus einem anderen Modul heraus aufzurufen. Im oberen Bereich der Markttiefe werden die Börse und die Währung des ausgewählten Wertpapiers angezeigt. Diese beiden Werte sind hier nicht veränderbar. Darunter wird das Orderbuch des Wertpapiers angezeigt. Hierzu werden die Order-Volumina aller Orders zu einem Kurs aggregiert. So kann es sein, dass zum Beispiel hinter dem besten Ask-Kurs von 5,95 EUR mehrere Orders existieren. Die Summe der Verkauf-Orders zu diesem Kurs beträgt 126 Stücke. Die besten Orders, d.h. der höchste Kaufkurs und der niedrigste Verkaufkurs, werden in der obersten Zeile angezeigt. Die nächstbesten Kurse folgen jeweils darunter. Wie aus den meisten DAB Profi Trader-Modulen heraus, so kann auch aus der Markttiefe direkt eine Order generiert werden. Es ist hier jedoch möglich, eine sogenannte Abräum - Order zu generieren.

24 24 DAB Profi Trader Hierfür ist mit der rechten Maustaste in die gewünschte Zeile zu klicken. Aus dem dann erscheinenden Popup-Menü kann Verkäufe abräumen ausgewählt werden, wenn alle, inklusive der in der markierten Zeile, angebotenen Stücke bis zum markierten Limit gekauft werden sollen oder Käufe abräumen ausgewählt werden, wenn alle, inklusive der in der markierten Zeile, nachgefragten Stücke bis zum markierten Limit verkauft werden sollen. Wurde eine der beiden Funktionen ausgewählt, werden die Daten aus der Markttiefe in die Ordermaske übernommen. Als Stückzahl wird die Summe der Orders bis einschließlich der markierten Zeile übernommen. Als Limit wird das Limit der markierten Zeile übernommen, da alle darüberliegenden Orders hierdurch automatisch mit ausgeführt werden. Die Order ist über den <Aufgeben>-Button abzusenden. T I P Die Daten in den Orderbüchern werden sehr schnell angepasst. Aus diesem Grund ist es nicht zwangsläufig sicher, dass die generierten Orders aus der Abräum-Funktion heraus in der gewünschten Größenordnung ausgeführt! Bei volatilen Märkten kann auch nur eine geringere Stückzahl als die georderte Stückzahl zur Ausführung kommen, falls keine entsprechende Restriktion im Feld Orderzusatz gesetzt wurde.

Hello PowerTrader Pro!

Hello PowerTrader Pro! Handbuch der Hello PowerTrader Pro! Inhalt I. Einleitung... 6 II. Systemvoraussetzung... 7 III. Download und Installation... 8 1. Installation des PowerTrader Pro... 8 IV. Öffnen des PowerTrader Pro...

Mehr

MarktInvestor pro Das Benutzerhandbuch

MarktInvestor pro Das Benutzerhandbuch MarktInvestor pro Das Benutzerhandbuch Seite 1 Einleitung 3 1.1 Einführung in den MarktInvestor pro 3 1.2 Highlights 3 1.3 1.4 Systemvoraussetzungen Download und Installation 4 5 1.5 Programm-Updates 6

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten.

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten. Anwendungsbeispiel Wir über uns Seite erstellen In diesem Anwendungsbeispiel wird zunächst eine Übersichtstabelle zu allen Mitarbeitern Ihres Büros erstellt. Hinter jeder Person ist dann eine neue Seite

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

SUCHEN EINES WERTES SUCHEN MITTELS DES NAMENS

SUCHEN EINES WERTES SUCHEN MITTELS DES NAMENS SUCHEN EINES WERTES Kurzhandbuch SUCHEN EINES WERTES Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in der Handelsplattform ein bestimmtes Wertpapier zu finden. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei Methoden vor: SUCHEN

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt 1 Hilfefunktion im SpardaDirektOrder Online...2 2 So erreichen Sie das SpardaDirektOrder Online...3 3 Depotübersicht / Depotbestand...5 4 Navigationsmöglichkeiten...6

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Die Welt der Börse bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mit SpardaDirektOrder Online stehen Ihnen bei der Sparda-Bank alle Wege offen für clevere und

Mehr

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922 Bedienungsanleitung DVR-Manager UFS 922 INHALT INHALT... 2 WICHTIGE HINWEISE... 3 SICHERHEITSHINWEISE... 3 ALLGEMEINER HINWEIS... 3 SYSTEM-VORAUSSETZUNG... 3 BENÖTIGTE SOFTWARE... 3 GEKREUZTES NETZWERKKABEL...

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Hinweise zum Start. Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort

Hinweise zum Start. Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort Hinweise zum Start Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort 1. Optimale technische Voraussetzungen für die Nutzung von s-win... 2 2. Anmeldung

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

SmartOrder Benutzerhandbuch

SmartOrder Benutzerhandbuch SmartOrder Benutzerhandbuch (November 2010) ActivTrades PLC 1 Inhalt I. Einleitung... 3 II. Installation... 3 III. Starten der Anwendung... 3 IV. Funktionalitäten... 4 A. Ein Instrument auswählen... 4

Mehr

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING FACT SHEET GRAFISCHES TRADING Traden aus dem Chart INHALTSÜBERSICHT TRADEN AUS DEM CHART Seite 03 Was bedeutet Traden aus dem Chart Seite 04 Voraussetzungen Seite 05 Wie schalte ich Traden aus dem Chart

Mehr

1. Arbeiten mit dem Touchscreen

1. Arbeiten mit dem Touchscreen 1. Arbeiten mit dem Touchscreen 1.1. Einleitung Als weitere Buchungsart steht bei DirectCASH ein Touchscreen zur Verfügung. Dieser kann zwar normal via Maus bedient werden, vorzugsweise jedoch durch einen

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

domovea Programmierung tebis

domovea Programmierung tebis domovea Programmierung tebis INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG... 2 2. INTERNET-KONFIGURATIONSTOOL... 3 3. TAGESPROGRAMM... 5 4. WOCHENVORLAGE... 10 5. KALENDER... 18 6. HOME STATUS...

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise und Hilfen für Ihre Arbeit

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer Handbuch für Teilnehmer zur Anwendung FastViewer INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. FASTVIEWER STARTEN (BEI WINDOWS BETRIEBSSYSTEM)... 4 2.1. Download Teilnehmermodul... 4 2.2. Verbindung aufbauen...

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

1 Benutzeroberfläche gestalten

1 Benutzeroberfläche gestalten CFX Trader Quickstarter CFX Trader - Quick-Starter 1 Benutzeroberfläche gestalten Sehr geehrter Kunde, Mit unserem Quickstarter lernen Sie den Umgang mit unseren Handelsplattformen in wenigen einfachen

Mehr

HTX mobile. 1 Erster Start. 2 Kurzübersicht der Funktionen. 2.1 Home (nur ipad) Quick Start Guide

HTX mobile. 1 Erster Start. 2 Kurzübersicht der Funktionen. 2.1 Home (nur ipad) Quick Start Guide HTX mobile Quick Start Guide 1 Erster Start Voraussetzung für die Anmeldung an HTX mobile ist die Bereitstellung eines Benutzerzertifikates im Webfiliale Online-Archiv durch den Kundenbetreuer. Eine Anmeldung

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Ersterfassung Volksbank Office Banking

Ersterfassung Volksbank Office Banking Ersterfassung Volksbank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das Volksbank

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Die Frage, ob Sie Makros aktivieren möchten ist nicht erschienen und die angebotenen Funktionalitäten können Sie nicht nutzen?

Die Frage, ob Sie Makros aktivieren möchten ist nicht erschienen und die angebotenen Funktionalitäten können Sie nicht nutzen? Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in öffentlich geförderter Kindertagespflege In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise

Mehr

Kurzhandbuch CFD-Handelsplattform

Kurzhandbuch CFD-Handelsplattform Kurzhandbuch CFD-Handelsplattform Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...3 3 Die CFD-Handelsplattform...4 3.1 Allgemeines...4 3.2 Menüleiste...6 3.2.1 Layouts...6 3.2.2 Instrumentensuche...7

Mehr

First Steps. Version 0.0.2. Releasestand

First Steps. Version 0.0.2. Releasestand First Steps Version 0.0.2 Releasestand Stand 06.09.2007 Flatex-trader Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen...4 2 Installation...7 3 Watchlist Zentraler Ausgangspunkt für den Handel...9 3.1 Anlage

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation

Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation - über 20 Jahre NAFI -Flottenkalkulation - Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation Gilt für die Varianten: "Vollversion" und "max15". 6. Auflage Stand: 07.01.2013 Copyright 2013 by NAFI -Unternehmensberatung

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung Excel-Anwendung-Buchhaltung ULDA-BH11E 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe im Blatt Eingabe 6. das Blatt Kunden 7. das

Mehr

Dokumentation Orderrouting

Dokumentation Orderrouting Dokumentation Orderrouting Inhalt 1. Schnelleinstieg 1.1 Einrichten eines Brokers 1.2 Platzieren einer Kauforder aus einer Watchliste 1.3 Platzieren einer Kauforder aus einem Chart 1.4 Platzieren einer

Mehr

Installationsanleitung INFOPOST

Installationsanleitung INFOPOST Um mit dem Infopost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte: 400 MB freier Speicher Betriebssystem: Windows

Mehr

Excel-Tipp 30 - Excel 2007

Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Der neue Startbildschirm: Die Oberfläche von Excel 2007 ist neu und auf den ersten Blick ungewohnt. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit finden sich aber die alten Funktionen

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Volksbank Office Banking mit Erst-PIN

Volksbank Office Banking mit Erst-PIN Volksbank Office Banking mit Erst-PIN (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das Volksbank

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 In MS-Office können eigene (benutzerdefinierte) Menüsysteme erstellt werden. Weiterhin existiert natürlich auch die Möglichkeit in das existierende

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

Benutzer-Handbuch AR System

Benutzer-Handbuch AR System Benutzer-Handbuch AR System WEB - Client LAD1-IT Inhaltsverzeichnis 1 EINFÜHRUNG... 3 2 AUFRUF UND LOGIN... 3 2.1 AUFRUF NOE-PORTAL... 3 2.2 AUFRUF ÜBER INTRANET... 4 2.3 LOGIN... 5 2.4 HOMEPAGE... 6 2.5

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Anleitung zum. TaxSy-Kassenbuch

Anleitung zum. TaxSy-Kassenbuch Anleitung zum TaxSy-Kassenbuch Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Neuanlage Kassenbuch... 4 Erfassung Daten... 10 Auswertungen... 14 Datenexport... 15 Installation 1. Bitte entpacken Sie die Datei "setup_taxsy.zip"

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Modul 8: Verwalten von Kunden, Artikeln und mehr - Datenlisten

Modul 8: Verwalten von Kunden, Artikeln und mehr - Datenlisten Excel 2003 - Grundkurs 85 Modul 8: Verwalten von Kunden, Artikeln und mehr - Datenlisten Wofür kann ich Datenlisten einsetzen? Worin liegt der Unterschied zu einer Datenbank? Wie gebe ich rationell Daten

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

HS WAWI. Inhaltsverzeichnis. Beschreibung Masken-Steuerungselemente... 2. Suchtoolbar... 3. Berichtstoolbar... 4. Auswahltabellen...

HS WAWI. Inhaltsverzeichnis. Beschreibung Masken-Steuerungselemente... 2. Suchtoolbar... 3. Berichtstoolbar... 4. Auswahltabellen... Inhaltsverzeichnis Masken-Steuerungselemente... 2 Suchtoolbar... 3 Berichtstoolbar... 4 Auswahltabellen... 6 1 Masken-Steuerungselemente Geht zum ersten in der gewählten Sortierfolge (STRG + Pos1) Geht

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Anleitung hr Remote Access

Anleitung hr Remote Access Anleitung hr Remote Access Version 1.7 Inhaltsverzeichnis 1. Deaktivierung Pop-up-Blocker im Browser... 2 1.1 Firefox... 2 1.2 Internet Explorer... 3 1.3 Safari... 4 2. Standardzugang (Web)... 5 3. Standardzugang

Mehr

Excel-Anwendung Wartungsplan

Excel-Anwendung Wartungsplan Excel-Anwendung Wartungsplan 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Wartungsplan

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows A1 Dashboard Dashboard Profil einrichten Windows Version05 Oktober 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste mal das A1 Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr