Handbuch. Kommandos. Mailing-Listen-Manager Version adjoli GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch. E-Mail Kommandos. Mailing-Listen-Manager Version 1.3. 2003 adjoli GmbH"

Transkript

1 Handbuch Kommandos Mailing-Listen-Manager Version adjoli GmbH

2 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG TEILNEHMER-KOMMANDOS MODERATOR-KOMMANDOS ADMINISTRATOR-KOMMANDO ÜBERSICHT TEILNEHMER MODERATOR ADMINISTRATOR adjoli GmbH Seite 2 / 13

3 L E G E N D E Legende [Bestätigung] Begriffe, die fett gedruckt und in eckigen Klammern stehen, beziehen sich auf Überschriften oder Knöpfe in Dialogen. <Subdomain> Angaben in <Klammern> stellen Platzhalter dar, die inklusive der Klammern durch eigene Angaben zu ersetzen sind. Beispiel: wird zu: Hinweis: Mit diesem Symbol wollen wir Sie in diesem Handbuch auf bestimmte Zusammenhänge hinweisen, die Sie bei der Konfiguration und Anwendung beachten sollten, um Missverständnisse und Fehlbedienungen zu vermeiden. Achtung: Mit diesem Symbol wollen wir Sie darauf aufmerksam machen, welche Konsequenzen die entsprechenden Einstellungen haben, und dass Sie hier besondere Sorgfalt bei der Konfiguration und dem Einsatz der genannten Funktion walten lassen sollten adjoli GmbH Seite 3 / 13

4 1. Einleitung Ein Teil der Administration Ihrer Liste lässt sich auch per bewerkstelligen. Das ist den Teilnehmern erlaubt, die als Moderator angemeldet sind. Die Kommunikation Ihrer normalen Teilnehmer mit dem Mailing-Listen- Manager wird vollständig über abgewickelt. Dazu sind die weiter unten erläuterten Kommandos in die -Adresse Ihrer Liste einzufügen: Für die Digest-Empfänger einer Mailing-Liste gilt folgende Syntax: Dieser Ausdruck ist in das An:-Feld eines -Programms einzugeben und ohne Betreff und Inhalt abzusenden, wobei <Listenname>, <-Kommando>, <Subdomain> und <tld> entsprechend zu ersetzen sind. Sollte aus Versehen Betreff und Inhalt mit gesendet werden, so ist das nicht weiter tragisch, da der Mailing-Listen-Manager beide Felder ignoriert. Je nach Kommando erhält man innerhalb kürzester Zeit eine Antwort des Mailing-Listen-Managers. Wird ein ungültiges Kommando gesendet, antwortet der adjoli Mailing-Listen- Manager mit dem Hilfedokument Ihrer Liste. Im Folgenden werden die Kommandos erläutert, die für die Kommunikation mit dem Mailing-Listen-Manager und die Administration des Mailing-Listen- Managers zur Verfügung stehen adjoli GmbH Seite 4 / 13

5 2. Teilnehmer-Kommandos -faq Sendet dem Absender als Antwort die FAQ der Liste zu, sofern dieses Dokument gestaltet wurde (siehe Handbuch Web-Interface). -get[k][.von][_bis] Sendet dem Absender als Antwort Beiträge aus dem Archiv zu, falls das Archiv in den Listen-Einstellungen aktiviert ist (siehe Handbuch Web-Interface). Per Default wird die Antwort als MIME multipart/digest-kodiertes Dokument zugesendet (ohne Angabe eines Parameters oder mit dem Parameter m). Falls es Schwierigkeiten bei der Darstellung gibt, sind alternative Kodierungen verfügbar, wobei für [k] = r v n x gewählt werden kann: r = text/plain v = virgin MIME multipart/digest (alle Header der Postings werden mitgeliefert) n = native MIME multipart/digest (keine Sortierung nach Threads) x = MIME multipart/alternative Der jeweilige Buchstabe ist an get anzuhängen. Das Kommando fordert alle Beiträge seit dem letzten Digest im text/plain-format an. Als weitere Parameter können die Nummern der Beiträge angegeben werden (Sie finden diese Nummern in der ersten Zeile im Header eines jeden Beitrags). Um z.b. den 100. Beitrag, der über die Liste versandt wurde, zu erhalten, ist folgendes Kommando in die Listenadresse einzubauen: Wollen Sie mehrere Beiträge abrufen, z.b. die Nr , ist folgendes Kommando in die Listenadresse einzubauen: Insgesamt werden maximal 100 Beiträge pro Anfrage zugesendet. Gegebenenfalls ist das Kommando mehrmals auszuführen. -help Sendet dem Absender als Antwort einen generellen Hilfetext zum Umgang mit dem Mailing-Listen-Manager und der Liste zu adjoli GmbH Seite 5 / 13

6 -index Sendet dem Absender als Antwort Beiträge in 100er Blöcken aus dem Archiv zu, die auf die Beitragsnummer, das Subject, das Datum und den Absender reduziert sind. Ohne Angabe von Parametern (Beitragsnummer, siehe -get) werden maximal die letzten zwei 100er Blöcke zugesendet, mit Parametern maximal zwanzig 100er Blöcke. Beispiel: Ein Archiv umfasst 295 Beiträge. Eine an die Adresse liefert als Antwort den Index der Beiträge (1. Block: Beitrag , 2.Block: Beitrag ). Eine an die Adresse liefert als Antwort den Index der Beiträge 1-99 (1. Block: Beitrag 1-99). Eine an die Adresse liefert als Antwort den Index der Beiträge (1. Block: Beitrag 1-99, 2. Block: Beitrag , 3. Block: ). -info Sendet dem Absender als Antwort den Infotext der Liste zu (siehe Handbuch Web-Interface), sofern dieses Dokument gestaltet wurde. -query Teilt dem Absender mit, ob er mit der Absende- -Adresse Teilnehmer der Liste ist. -subscribe Mit diesem Kommando abonniert man eine Liste. Bei aktiviertem [Doppel-Opt- In] (siehe Handbuch Web-Interface) muss der Absender seinen Teilnahmewunsch bestätigen. Er bekommt dazu eine zugesendet, die er beantworten muss. Wenn die Option [Neuanmeldungen müssen vom Moderator frei geschaltet werden] aktiviert ist, dann muss ein Moderator zuerst seine Zustimmung erteilen, bevor der Absender endgültig Teilnehmer der Liste wird. -allow-subscribe Erlaubt das Abonnieren einer Liste mit Schreibberechtigung aber ohne Empfang der Beiträge, ansonsten gelten die gleichen Bedingungen wie bei - subscribe adjoli GmbH Seite 6 / 13

7 -thread Sendet dem Absender als Antwort die zugehörigen s (Diskussionsverlauf) zu einem Beitrag zu, der mit einer Beitragsnummer (siehe -get) als Parameter angegeben werden muss. Die maximale Zahl der zugesendeten Beiträge ist 4.000, und zwar vor der angegebenen Beitragsnummer und nach der angegebenen Beitragsnummer. Eine E- Mail an liefert als Antwort alle zugehörigen Beiträge mit demselben Betreff/Subject. Wenn die Vermutung besteht, dass nicht der gesamte Thread übertragen wurde, d.h. es exisitieren möglicherweise noch mehr Beiträge mit demselben Betreff, dann ist die Anfrage mit der niedrigsten bzw. höchsten zugesendeten Beitragsnummer zu wiederholen. -unsubscribe Mit diesem Kommando kündigt man das Abonnement einer Liste. Bei aktiviertem [Doppel-Opt-Out] (siehe Handbuch Web-Interface) muss der Absender seinen Abmeldewunsch bestätigen. Er bekommt dazu eine zugesendet, die er beantworten muss. -allow-unsubscribe Ermöglicht das Abbestellen der Teilnahme an einer Liste, die man mit dem Kommando -allow-subscribe abonniert hat. -digest-subscribe Mit diesem Kommando kann man sich als Teilnehmer für den Empfang von Beiträgen im Digest-Modus anmelden (siehe Digest Empfänger im Handbuch Web-Interface). -digest-unsubscribe Ermöglicht die Abmeldung von einer Liste, bei der man sich mit -digestsubscribe angemeldet hat adjoli GmbH Seite 7 / 13

8 3. Moderator-Kommandos Die angegebenen Moderator-Kommandos stehen nur dann zur Verfügung, wenn die Einstellung [Remote-Administration] aktiviert ist (siehe Handbuch Web-Interface). -edit Sendet dem Moderator als Antwort Instruktionen zu, welche Dokumente und wie die Dokumente der Liste per abgerufen und bearbeitet werden können. Voraussetzung für dieses Kommando ist die Aktivierung der Option [Texte remote editierbar] unter [Remote-Administration]. -help Sendet dem Moderator als Antwort einen generellen Hilfetext zur Administration der Liste. -list Sendet dem Moderator als Antwort ein Abonnentenverzeichnis der Liste zu. Voraussetzung für dieses Kommando ist die Aktivierung der Option [Teilnehmerliste abrufbar] unter [Remote-Administration]. -listn Sendet dem Moderator eine Antwort zu, in der die Anzahl der Teilnehmer Ihrer Liste angegeben ist. Voraussetzung für dieses Kommando ist die Aktivierung der Option [Teilnehmerliste abrufbar] unter [Remote-Administration]. -log Sendet dem Moderator eine Antwort zu, in der alle An- und Abmeldungen enthalten sind, die nach der letzten automatisch erzeugten Teilnehmer-Statistik verzeichnet worden sind. Ein Beispiel für das Format der Statistik finden Sie im Handbuch Web-Interface. Voraussetzung für dieses Kommando ist die Aktivierung der Option [Teilnehmerliste abrufbar] unter der [Remote- Administration]. Mit dem Kommando können bestimmte -Adressen herausgefiltert werden. Wenn z.b. herausgefunden werden soll, wann die -Adresse Teilnehmer einer Liste geworden ist, dann erhalten Sie die Antwort mit folgendem Kommando: Beachten Sie: Das in der -Adresse muss durch das Gleichheitszeichen ersetzt werden adjoli GmbH Seite 8 / 13

9 Als Wildcard bei der Suche ist das Zeichen "_" zu verwenden. Wenn ein Teilnehmer gesucht wird, von dem man weiß, dass in seiner -Adresse die Wörter Schulz und gmx enthalten sind, dann ist folgendes Kommando einzufügen: Die Suche ist auf die -Adresse beschränkt. -query-< -adresse> Teilt dem Moderator mit, ob die -Adresse Teilnehmer der Liste ist, wenn er an den Mailing-Listen-Manager folgendes Kommando schickt: -subscribe-< -adresse> Mit diesem Kommando kann der Moderator eine beliebige -Adresse einer Mailing-Liste hinzufügen. Beispiel mit der -Adresse -unsubscribe-< -adresse> Ein Moderator kann eine beliebige -Adresse (z.b. von einer Mailing-Liste entfernen, in dem er eine an folgende Adresse sendet: -allow-subscribe-< -adresse> Ein Moderator kann -Adressen an einer Liste anmelden, die schreibberechtigt sind, aber keine s der Liste empfangen (geeignet bei Diskussionszirkel). -allow-unsubscribe-< -adresse> Ermöglicht dem Moderator die Abmeldung von Teilnehmern, die zuvor mit - allow-subscribe angemeldet wurden (geeignet bei Diskussionszirkel). -deny-subscribe-< -adresse> Ein Moderator kann Teilnehmer an einer Liste anmelden, die s der Liste empfangen aber nicht senden können (geeignet bei Diskussionszirkel / Forum). -deny-unsubscribe-< -adresse> Ermöglicht dem Moderator die Abmeldung von Teilnehmern, die zuvor mit - deny-subscribe angemeldet wurden (geeignet bei Diskussionszirkel / Forum) adjoli GmbH Seite 9 / 13

10 -digest-subscribe-< -adresse> Mit diesem Kommando kann der Moderator eine beliebige -Adresse einer Mailing-Liste hinzufügen, an die alle Beiträge im Digest-Modus geschickt werden (siehe Digest Empfänger im Handbuch Web-Interface). -digest-unsubscribe-< -adresse> Mit diesem Kommando kann der Moderator eine beliebige -Adresse wieder abmelden, die zuvor mit -digest-subscribe angemeldet wurde adjoli GmbH Seite 10 / 13

11 4. Administrator-Kommando ohne Listenname: query Mit diesem Kommando können Sie sich Ihre Kundendaten an die - Adresse schicken lassen, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben oder unter [Zugangsdaten ändern] eingetragen haben (siehe Handbuch Web- Interface). Hinweis: Aus Sicherheitsgründen werden diese Informationen nicht an den Absender des Kommandos sondern an die -Adresse geschickt, die bei uns in der Kundendatenbank abgelegt ist adjoli GmbH Seite 11 / 13

12 5. Übersicht 5.1 Teilnehmer Kommando Kurzbeschreibung -info Informationen zur Liste -get Archivzugriff auf Beiträge -faq Informationen zur Liste -help Hilfetext abrufen -query Statusabfrage -subscribe -allow-subscribe -digest-subscribe -unsubscribe -allow-unsubscribe -digest-unsubscribe -index Archivzugriff auf Beitragsindex -thread Archivzugriff auf Threads 2003 adjoli GmbH Seite 12 / 13

13 5.2 Moderator Kommando Kurzbeschreibung -edit Dokumente bearbeiten -help Hilfetext abrufen -list Teilnehmerliste abrufen -listn Teilnehmerzahl abrufen -log Zu- und Abgänge abrufen -log. Zu-und Abgänge mit Filter abrufen -query- Statusabfrage -subscribe- -allow-subscribe- -deny-subscribe- -digest-subscribe- -unsubscribe- -allow-unsubscribe- -deny-unsubscribe- -digest-unsubscribe- 5.3 Administrator Kommando Kurzbeschreibung query Abfrage des Ownerprofils 2003 adjoli GmbH Seite 13 / 13

Benutzerhandbuch. Majorcool 1.3.2 und Majordomo 1.94.5

Benutzerhandbuch. Majorcool 1.3.2 und Majordomo 1.94.5 Benutzerhandbuch Majorcool 1.3.2 und Majordomo 1.94.5 Mailinglisten-Manager -Stand Oktober 2004- 2 Aufrufen des Mailinglistentools Majorcool Loggen Sie sich in Confixx ein. Klicken Sie im linken Frame

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung Anleitung: Mailinglisten-Nutzung 1 Mailingliste finden Eine Übersicht der öffentlichen Mailinglisten des Rechenzentrums befindet sich auf mailman.unihildesheim.de/mailman/listinfo. Es gibt allerdings noch

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger

EDV-Hausleitner GmbH Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein.

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein. Page 1 of 7 Mailing Listen verwenden Vorwort Mailing-Listen (Mailing Lists) dienen der E-Mail Konversation zwischen mehreren Mitgliedern einer Liste. Man kann sich das wie ein Online-Forum vorstellen,

Mehr

Anleitung: Administration von Mailinglisten

Anleitung: Administration von Mailinglisten Anleitung: Administration von Mailinglisten Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte 1 1.1 Die Administrationsschnittstelle........................... 1 1.2 Sprache umstellen...................................

Mehr

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH CARM-Server Version 4.65 Users Guide APIS Informationstechnologien GmbH Einleitung... 1 Zugriff mit APIS IQ-Software... 1 Zugang konfigurieren... 1 Das CARM-Server-Menü... 1 Administration... 1 Remote-Konfiguration...

Mehr

Lernaktivität Forum Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Moodeln

Lernaktivität Forum Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Moodeln Übersicht: Ein Forum ist ein Diskussionsraum, wo Beiträge in chronologischer Reihenfolge und/oder in unterschiedlichen Diskussionsthemen (Threads) angezeigt werden. Jeder Kursteilnehmer/jede Kursteilnehmerin

Mehr

Hier erfassen bzw. ändern Sie eine einzelne Adresse. Andere Detail-Dialoge funktionieren ähnlich. Wichtige Schaltflächen in cobra Web CRM

Hier erfassen bzw. ändern Sie eine einzelne Adresse. Andere Detail-Dialoge funktionieren ähnlich. Wichtige Schaltflächen in cobra Web CRM Listen (Beispiel: Adressliste) Adressen bearbeiten Schaltfläche am Beginn der Zeile Adressen direkt löschen Schaltfläche am Beginn der Zeile Kontextmenü In Listen erreichen Sie wichtige Funktionen über

Mehr

Elektronische Zustimmung

Elektronische Zustimmung Elektronische Zustimmung Stand: März 2015 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de Elektronische Zustimmung Inhalt Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Dienstleistungsportal

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

{tip4u://088} Mailinglisten

{tip4u://088} Mailinglisten {tip4u://088} Version 4 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de erleichtern es, E-Mail-Nachrichten innerhalb einer Gruppe von Personen auszutauschen oder so genannte Newsletter

Mehr

Grundlagen Mailman Alle Einstellungen. Mailman. Martin Schütte. 9. Dezember 2005

Grundlagen Mailman Alle Einstellungen. Mailman. Martin Schütte. 9. Dezember 2005 Mailman Martin Schütte 9. Dezember 2005 Inhalt Grundlagen Mailinglisten E-Mail Mailman Eigenschaften und Konzepte Alle Einstellungen Konfiguration Andere administrative Tätigkeiten Mailinglisten eine feste

Mehr

Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3. Inhalt:

Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3. Inhalt: Mobile Terminated SMS Gateway Datum: 01-07- 2013 Version: 2.3 Inhalt: 1. Einleitung 2. Verbindung mit dem Gateway 3. Parameter 4. Rückempfangs Werte 5. Zustellbericht 6. Field types 7. Credit Anzahl API

Mehr

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7 Tutorial: Wie kann ich Kontakte erfassen In myfactory können Sie Kontakte erfassen. Unter einem Kontakt versteht man einen Datensatz, der sich auf eine Tätigkeit im Zusammenhang mit einer Adresse bezieht.

Mehr

Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote

Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote Passwort für Benutzerdatenbank erstellen o. ersetzen, Forum Benutzung etc. pp. Im Auftrag von: Kreis der Männer - ManKind

Mehr

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus:

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus: Sun Convergence 1. Was ist Sun Convergence? Es ist ein neuer Web Client, mit dem Sie E-Mails empfangen, lesen und schreiben können. Noch dazu haben Sie einen Kalender in dem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten

Mehr

Kurzanleitung efax einrichten & Fax Versand

Kurzanleitung efax einrichten & Fax Versand Kurzanleitung efax einrichten & Fax Versand (Stand: April 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD 1. Einleitung Die e-fax-funktion von Placetel ermöglicht es Ihnen Ihre Faxnachrichten papierlos

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA)

Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA) Anwenderleitfaden Outlook Web Access (OWA) Inhalt Ansprechpartner... 3 Sicherheitstipps... 4 Rechtlicher Hinweis zur Signatur... 4 Arbeiten mit Exchange 2013 OWA... 5 Anmelden am System... 5 Designänderung...

Mehr

Anwenderhandbuch. Wirtschaftsinfosystem. Version 5.0 Stand: 2009-05-01

Anwenderhandbuch. Wirtschaftsinfosystem. Version 5.0 Stand: 2009-05-01 Anwenderhandbuch Wirtschaftsinfosystem Version 5.0 Stand: 2009-05-01 Dieses Benutzerhandbuch beschreibt den Funktionsumfang der Software bzw. eines Modules zum Zeitpunkt der Erstellung der Dokumentation.

Mehr

Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX)

Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX) Projekt IGH DataExpert Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX) Datum: 25.06.2012 Version: 2.0.0.0 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...... 2 1.1.NET Framework... 2 2 Installation von "DE_PaynetAdapter.msi"...

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

ZEUS Energiebuchhaltung Salzburg Automatische Zählerstandanlieferung: E-Mail-Schnittstelle

ZEUS Energiebuchhaltung Salzburg Automatische Zählerstandanlieferung: E-Mail-Schnittstelle ZEUS Energiebuchhaltung Salzburg Automatische Zählerstandanlieferung: E-Mail-Schnittstelle Version: 1.0.0 Datum: 2013-11-20 Autor: Bernd Ennsfellner, Renate Pinggera gizmocraft, design and technology GmbH

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Outlook 2013. Grundkurs kompakt. Ortrun Grill 1. Ausgabe, Januar 2014. Trainermedienpaket K-OL2013-G_TMP

Outlook 2013. Grundkurs kompakt. Ortrun Grill 1. Ausgabe, Januar 2014. Trainermedienpaket K-OL2013-G_TMP Outlook 203 Ortrun Grill. Ausgabe, Januar 204 Grundkurs kompakt medienpaket K-OL203-G_TMP 3 3 E-Mails empfangen Voraussetzungen E-Mails erstellen und senden Ziele E-Mails und Anlagen öffnen E-Mails drucken

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Pegasus Mail-POP3-Konfiguration für Studierende

Pegasus Mail-POP3-Konfiguration für Studierende Pegasus Mail-POP3-Konfiguration für Studierende Pegasus Mail-POP3-Konfiguration für Studierende Version... 1.01 Datum... 18.11.2008 Autor... Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Systemvoraussetzungen 4 2.2 Downloaden der Installationsdatei 4 2.3 Installation von SMS4OL 4

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam 1 E-Dokumente Einfach, sicher und umweltfreundlich Profitieren Sie von der Dienstleistung «e-dokumente»! Mit wenigen Mausklicks gelangen Sie so zu Ihren Bankdokumenten.

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Downloaden der Installationsdatei 4 2.2 Installation von SMS4OL 4 2.3 Registrierung 4 3 VERWENDUNG

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Einleitung/Funktionsweise Majordomo Mailinglisten:

Einleitung/Funktionsweise Majordomo Mailinglisten: ok-webhosting, Markus Clemenz Am Bergheimer Hof 49 70499 Stuttgart Telefon +49 (0)711-50 42 70 14 Telefax +49 (0)711-50 42 70 15 E-Mail Kontakt@ok-webhosting.de Web www.ok-webhosting.de Ust-IdNr. DE 251821832

Mehr

Kurzübersicht Mailistenadministration

Kurzübersicht Mailistenadministration Kurzübersicht Mailistenadministration Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Administration einer Liste über die Web-Oberfläche... 2 2.1 Konfigurationskategorie: Allgemeine Optionen... 2 2.2 Konfigurationskategorie:

Mehr

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung Voice- und Faxbox Bedienungsanleitung Version 04.07.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Voice- / Faxbox... 2 2.1. Betriebsart... 2 2.2. Ansage... 3 2.3. Voice Menu... 4 2.4. Faxe... 5 2.5. Externe

Mehr

OutLook 2003 Konfiguration

OutLook 2003 Konfiguration OutLook 2003 Konfiguration Version: V0.1 Datum: 16.10.06 Ablage: ftp://ftp.clinch.ch/doku/outlook2003.pdf Autor: Manuel Magnin Änderungen: 16.10.06 MM.. Inhaltsverzeichnis: 1. OutLook 2003 Konfiguration

Mehr

Success! Bestellausgabe

Success! Bestellausgabe Success! Bestellausgabe 2 Bestellausgabe in SUCCESS! Für die Anbindung an die Bestellsysteme ihrer Lieferanten ist es möglich, die in Success! erzeugten Bestellungen, in eine Datei auszugeben und optional

Mehr

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Mail Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Einfü hrung Das 4eins Mail Control System (MCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration der E Mail Funktionen

Mehr

Der Menüpunkt Einstellungen

Der Menüpunkt Einstellungen Daten Der Menüpunkt Einstellungen In dieser Anleitung werden die verschiedenen Möglichkeiten des Menüpunktes >>Set Mail/No Mail

Mehr

Handbuch Visendo Fax @ Mail 2008

Handbuch Visendo Fax @ Mail 2008 Handbuch Visendo Fax @ Mail 2008-1 - Inhaltsverzeichnis: 1. Überblick über Visendo Fax@Mail 2008... 3 2. Systemvoraussetzungen... 3 3. Visendo Fax@Mail 2008 installieren... 4 3.1 Überblick... 4 3.2 Installation...

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services

Anleitung. E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Eine kurze Funktionsübersicht. Internet- & Netzwerk-Services Anleitung E-Mail Spam Filter mit Quarantäne Internet- & Netzwerk-Services 1. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über: http://mailadmin.tbits.net Jeder Benutzer meldet sich mit der E-Mail-Adresse als Benutzername

Mehr

OPENXCHANGE Server 5. Dokumentation - E-Mails -

OPENXCHANGE Server 5. Dokumentation - E-Mails - OPENXCHANGE Server 5 Dokumentation - E-Mails - Anmelden und Abmelden am Webmail-Modul Wenn Sie sich erfolgreich am Webclient des Mailservers angemeldet haben, gelangen Sie sofort auf Ihre Portalseite.

Mehr

Dokumentation. Mailinglisten. domain)factory Mailinglisten

Dokumentation. Mailinglisten. domain)factory Mailinglisten Dokumentation domain)factory Mailinglisten domain)factory bietet Ihnen mit der Mailman Mailinglisten-Software ein umfangreiches und sehr mächtiges Werkzeug zum Versenden von Newslettern und zum Verwalten

Mehr

PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14

PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14 PG5 Starter Training Webeditor 8 Applikation Email Daniel Ernst DE02 2013-03-14 Einführung Benötigtes Material: Notebook oder Computer PCD1 E-Controller USB Kabel Schulungsplatine Ethernet Kabel (Energiezähler

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD. Wir würden uns freuen, auch Sie im E-Mail-Forum begrüßen zu dürfen!

Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD. Wir würden uns freuen, auch Sie im E-Mail-Forum begrüßen zu dürfen! Leitfaden für das E-Mail-Forum des ÖVGD I. Einleitung...1 II. Schritt-für-Schritt-Anleitung...2 1. Wie tritt man dem Forum bei?...2 2. Wie sendet man eine Nachricht an das Forum?...4 3. Wie kann man Einstellungen

Mehr

AXIGEN Mail Server. E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen. Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2

AXIGEN Mail Server. E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen. Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2 AXIGEN Mail Server E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2 Letztes Update: 23.September 2008 Kapitel 1: Instruktionen Willkommen Was zeigt

Mehr

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt Dieser freundliche Ratgeber Virtueller Campus macht für Dummies Sie schlau zum Thema: Virtueller Didaktik der Campus Kunst Virtueller Campus 1 Sonja Orth, Rebekka Schmidt Inhaltsverzeichnis 1. NEUREGISTRIERUNG

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

Distribution Group. Anlegen und Administrieren

Distribution Group. Anlegen und Administrieren Distribution Group Anlegen und Administrieren Einleitung: Als Ablösung der vorhandenen (Global/Domain lokal) Gruppen, wird ab sofort nur noch der Gruppentyp Distribution Groups/Security angelegt und benutzt.

Mehr

1) EINLEITUNG. 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN. 1 3) KONFIGURATION. 7 4) HISTORY. 8 5) HTML EDITOR. 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT.

1) EINLEITUNG. 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN. 1 3) KONFIGURATION. 7 4) HISTORY. 8 5) HTML EDITOR. 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT. TABLE OF CONTENTS 1) EINLEITUNG... 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN... 1 3) KONFIGURATION... 7 4) HISTORY... 8 5) HTML EDITOR... 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT... 10 7) VERTEILERLISTE MANAGEMENT...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Computerservice Ingrid Weigoldt

Computerservice Ingrid Weigoldt Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen...2 2 Einschrä nkung...2 3 Einsatzgebiet: Einzelne Faxe aus ACT! heraus...2 3.1 Allgemeines Vorgehen...2 3.2 Vorgehen bei Teilnehmern im Ausland...6 3.3 Dokumentschablone

Mehr

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 INDEX Webmail Einstellungen Seite 2 Client Einstellungen Seite 6 Erstelldatum 05.08.05 Version 1.2 Webmail Einstellungen Im Folgenden wird erläutert, wie Sie Anti-Spam

Mehr

Visendo SMTP Extender

Visendo SMTP Extender Inhalt Einleitung... 2 1. Aktivieren und Konfigurieren des IIS SMTP Servers... 2 2. Installation des SMTP Extenders... 6 3. Konfiguration... 7 3.1 Konten... 7 3.2 Dienst... 9 3.3 Erweitert... 11 3.4 Lizenzierung

Mehr

Web Interface für Anwender

Web Interface für Anwender Ing. G. Michel Seite 1/5 Web Interface für Anwender 1) Grundlagen: - Sie benötigen die Zugangsdaten zu Ihrem Interface, welche Sie mit Einrichtung des Servers durch uns oder Ihren Administrator erhalten

Mehr

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die uns rund um die Nutzung von KiJuP-online.de erreicht haben. Sollte Ihre Frage

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

Dokumentation. Black- und Whitelists. Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser

Dokumentation. Black- und Whitelists. Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser Dokumentation Black- und Whitelists Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser Inhalt INHALT 1 Kategorie Black- und Whitelists... 2 1.1 Was sind Black- und Whitelists?...

Mehr

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren IT Zertifikat Mailserver 01 Server Mailserver Protokolle Teil des Client-Server-Modells bietet Dienste für lokale Programme/ Computer (Clients) an -> Back-End-Computer Ausbau zu Gruppe von Servern/ Diensten

Mehr

Vorgangsweise bei der Benutzung von Mailinglisten

Vorgangsweise bei der Benutzung von Mailinglisten Vorgangsweise bei der Benutzung von Mailinglisten Mailinglisten (auch Verteilerlisten genannt) ermöglichen die Versendung von E-Mails an kleinere oder größere Personengruppen. Auf Grund der einschlägigen

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 Schwerpunkte dieses Dokuments: Listeinstellungen Autor: Peter Nötzli Datum: 30.06.2014 Version: 2.0 Seite 1 Versionsverwaltung Vers.Nr Änd. Beschreibung Wer / Kürzel. Datum

Mehr

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen EBÜS Supervisor Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung

Mehr

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP E-Mail-Weiterleitung Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Hier können Sie die Vorlagen erstellen und bearbeiten: Dort sehen Sie in der rechten Spalte der Seite die emaileinstellungen.

Hier können Sie die Vorlagen erstellen und bearbeiten: Dort sehen Sie in der rechten Spalte der Seite die emaileinstellungen. kidsgo Kurs- und Teilnehmerverwaltung Anleitung 2: email Vorlagen benutzen Damit Sie identische Mails, z.b. Anmeldebestätigungen, nicht einzeln an jede/n Teilnehmer/in schicken müssen, gibt es die Möglichkeit,

Mehr

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen BENUTZERHANDBUCH für www.tennis69.at Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Anmeldung 2. Rangliste ansehen 3. Platzreservierung 4. Forderungen anzeigen 5. Forderung eintragen 6. Mitgliederliste 7. Meine Nachrichten

Mehr

Mailen... 20 Gruppe erfassen... 20 Gruppe bearbeiten... 21 Vereinfachtes Auswählen der Mitglieder... 22

Mailen... 20 Gruppe erfassen... 20 Gruppe bearbeiten... 21 Vereinfachtes Auswählen der Mitglieder... 22 Handbuch Diese Homepage wurde so gestaltet, dass Benutzer und auch Administratoren, die Daten an einem Ort haben und sie von überall bearbeiten und einsehen können. Zusätzlich ermöglicht die Homepage eine

Mehr

teamware MWS Mailer Voraussetzungen Installation:

teamware MWS Mailer Voraussetzungen Installation: teamware MWS Mailer Voraussetzungen Voraussetzungen für den Einsatz dieses Moduls sind 1. Installation von DKS Mahnwesen am PC 2. Installation eines PDF-Programmes (Desktop PDF Export, Acrobat PDF- Writer,

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

Roundcube Webmail Kurzanleitung

Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail ist ein IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem E-Mail-Server dient. Er hat eine Oberfläche, die E-Mail-Programmen für den Desktop ähnelt. Öffnen

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Lieber SPAMRobin -Kunde!

Lieber SPAMRobin -Kunde! Lieber SPAMRobin -Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für SPAMRobin entschieden haben. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung erleichtern und die Funktionen näher bringen. Bitte führen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari

Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari Bernburg Dessau Köthen Hochschule Anhalt (FH) Zentrum für Informations- und Kommunikationstechnologien Datei: Benutzungshinweise Ferrari.doc Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari Der Ferrari-Faxserver

Mehr

Effizienter Einsatz von E-Mail-Verteilerlisten

Effizienter Einsatz von E-Mail-Verteilerlisten Effizienter Einsatz von E-Mail-Verteilerlisten Effizienter Einsatz von E-Mail-Verteilerlisten Erleichterung der Arbeit mit E-Mails Christian Bonkowski bonkowski@imk.fraunhofer.de DECUS Rheinlandtreffen

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte...2 Artikel erstellen... 3 Artikelinhalt bearbeiten... 4 Trennen der Druck- und Online-Version...5 Budget-Anzeige...5 Artikel bearbeiten... 6 Artikel kopieren...6

Mehr

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15 Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL Benutzerhandbuch Seite 1 von 15 Überblick: - Registrierung - Passwort vergessen - Anmeldung/Login - Persönliche Einstellungen - Maschinenübersicht - Änderung von Standortinformationen

Mehr

Das tekom-webforum stellt Ihnen Daten zur Verfügung. Diese Daten dürfen ausschließlich für Verbandszwecke verwendet werden.

Das tekom-webforum stellt Ihnen Daten zur Verfügung. Diese Daten dürfen ausschließlich für Verbandszwecke verwendet werden. In diesem Bereich können Sie ein Gremium administrieren. Für die Administration benötigen Sie ein Eingaberecht. Das Eingaberecht erhalten Sie bei der tekom-geschäftsstelle. Schicken Sie dazu eine Nachricht

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

ARCO SQL T10 - Neue Funktionalitäten

ARCO SQL T10 - Neue Funktionalitäten ARCO SQL T10 - Neue Funktionalitäten 04.03.2015 / ARCO Software AG Informationen zu diesem Dokument Die hier beschriebenen Neuigkeiten betreffen Änderungen seit dem letzten Public Release im Oktober 2014

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

estos ECSTA for Aastra 400 4.0.7.3683

estos ECSTA for Aastra 400 4.0.7.3683 4.0.7.3683 1 Einleitung... 4 2 Software Voraussetzungen... 5 3 Treiber Verwaltung... 6 4 Installation... 7 5 Aastra 400... 8 6 Telefonanlage konfigurieren... 9 7 Einstellungen Allgemein... 10 8 Einstellungen

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Anleitung Postfachsystem Inhalt

Anleitung Postfachsystem Inhalt Anleitung Postfachsystem Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Einloggen... 2 3 Prüfen auf neue Nachrichten... 2 4 Lesen von neuen Nachrichten... 3 5 Antworten auf Nachrichten... 4 6 Löschen von Nachrichten... 4

Mehr

Hier können Sie die Vorlagen erstellen und bearbeiten: Dort sehen Sie in der rechten Spalte der Seite die einstellungen.

Hier können Sie die Vorlagen erstellen und bearbeiten: Dort sehen Sie in der rechten Spalte der Seite die  einstellungen. kidsgo Kurs- und Teilnehmerverwaltung Anleitung 2: email Vorlagen benutzen Damit Sie identische Mails, z.b. Anmeldebestätigungen, nicht einzeln an jede/n Teilnehmer/in schicken müssen, gibt es die Möglichkeit,

Mehr

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1 Handbuch SMS-Chat Version 3.5.1 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwendet

Mehr

MOM - Medienforum Online-Medien Anleitung zum Ändern der Login-Nummer und des Passworts

MOM - Medienforum Online-Medien Anleitung zum Ändern der Login-Nummer und des Passworts Fall 1: Sie wollen die schwer zu merkenden Zugangsdaten des Medienforums ändern Gehen Sie auf die Seite des MOM-Katalogs und klicken Sie rechts auf der Seite auf anmelden Es erscheinen die Eingabefelder

Mehr

ActivityTools fü r MS CRM 2011

ActivityTools fü r MS CRM 2011 ActivityTools fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Benutzerhandbuch (Wie benutze ich ActivityTools für MS CRM 2011) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr