Gemeinde Hofstätten an der Raab. Pfingstkirche [OT Pirching] Auflageentwurf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinde Hofstätten an der Raab. Pfingstkirche [OT Pirching] Auflageentwurf"

Transkript

1 Gemeinde Hofstätten an der Raab Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall Nr gemäß 38 (1) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 117/2017. Öffentliche Urkunde gemäß 16 ivm 4 Ziviltechnikergesetz 1993, BGBl. I Nr. 156/1994 idf BGBl. I Nr. 27/2019. Pfingstkirche [OT Pirching] Auflageentwurf Stand der Ausfertigung: GZ: 19 ÄV HR 022 Bearb.: AA/HE/AG/AD P:\Gemeinden\Hofstätten an der Raab\Änderungsverfahren\19 ÄV HR 022 FWP 5.20 Pfingstkirche\03 Auflage\ ÄV HR 022 AG FWP 5.20 Pfingstkirche Auflage.docx DI Andreas Ankowitsch Staatlich befugter und beeideter Ziviltechniker Mariahilferstraße 20, 8020 Graz UID Nr.: ATU Firmenbuchnummer: FN f Gerichtsstand: Graz

2 Gemeinde Hofstätten an der Raab Änderung des Flächenwidmungsplanes, Verfahrensfall Nr Pfingstkirche [OT Pirching] Gemeinderatsbeschluss zur Auflage gemäß 38 (1) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf. LGBl. Nr. 117/2017. Datum: GZ: Öffentliche Auflage gemäß 38 (4) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf. LGBl. Nr. 117/2017. von bis Gemeinderatsbeschluss (Endbeschluss) gemäß 38 (6) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf. LGBl. Nr. 117/2017. Datum: GZ: Genehmigung der Steiermärkischen Landesregierung gemäß 38 (12) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf. LGBl. Nr. 117/2017. Datum: GZ: Kundmachung gemäß 38 (13) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf. LGBl. Nr. 117/2017. von bis Für den Gemeinderat der Bürgermeister Ing. Werner Höfler Planverfasser: DI ANDREAS ANKOWITSCH Staatlich befugter und beeideter Ziviltechniker Mariahilferstraße 20, 8020 Graz Gemeinde Hofstätten an der Raab, am: Graz, am GZ: GZ: 19 ÄV HR 022

3 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich / Plangrundlage / Verfasser Geplante Änderungen Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik Rechtskraft... 2 IST / SOLL - Darstellung Flächenwidmungsplan... 3 IST / SOLL - Darstellung Bebauungsplanzonierung... 4 Erläuterungsbericht Rechtssituation / Ausgangslage Strategische Umweltprüfung und Umwelterheblichkeitsprüfung Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik Begründungen/Erläuterungen... 8 Abbildungsverzeichnis Abb 1 Orthofoto mit Kataster, Ausschnitt aus dem Digitalen Atlas Steiermark, Erhebungsdatum: , unmaßstäblich. 5 Abb 2 Aufnahme der bestehenden Parkplatzsituation, Quelle: Google Maps, Bilder zum Ort, Erhebungsdatum: Abb 3 Ausschnitt aus dem geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzept der Gemeinde Hofstätten an der Raab, unmaßstäblich. 6 Abb 4 Ausschnitt aus dem laufenden Verfahren zur Änderung des geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde Hofstätten an der Raab, Verfahrensfall 5.06, unmaßstäblich. 6 Abb 5 Ausschnitt aus dem geltenden 5. Flächenwidmungsplan der Gemeinde Hofstätten an der Raab, unmaßstäblich. 7 Abb 6 Ausschnitt aus der Digitalen Bodenkarte (ebod), Bodeneigenschaften, Durchlässigkeit, Erhebungsdatum: , unmaßstäblich. 8 Abkürzungsverzeichnis BGBl Bundesgesetzblatt FWP Flächenwidmungsplan GZ Geschäftszahl idf in der Fassung idgf in der geltenden Fassung isd im Sinne des/der ivm in Verbindung mit KG Katastralgemeinde LGBl Landesgesetzblatts lit. Litera Nr. Nummer sh siehe Stmk Steiermärkisch(e) Stmk. BauG 1995 Steiermärkisches Baugesetz 1995, LGBl. Nr. 59/1995 idf LGBl. Nr. 63/2018 Stmk. Gemeindeordnung 1967 Steiermärkische Gemeindeordnung 1967, LGBl. Nr. 115/1967 idf LGBl. Nr. 29/2019 Stmk. LStVG 1964 Steiermärkisches Landes-Straßenverwaltungsgesetz 1964 LGBl. Nr. 154/1964 idf LGBl. Nr. 137/2016 Stmk. ROG 2010 Steiermärkisches Raumordnungsgesetz 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 117/2017 Teilfl Teilfläche (eines Grundstückes) ua und andere vgl vergleiche Z Ziffer/Zahl

4 Wortlaut Verordnungsentwurf des Gemeinderates der Gemeinde Hofstätten an der Raab gemäß 38 (1) Stmk. ROG 2010 über die am durch den Gemeinderat zur öffentlichen Auflage beschlossene Flächenwidmungsplan Änderung, Verfahrensfall Nr. 5.20, samt Rechtsplänen (Ist/Soll-Darstellungen). Die öffentliche Auflage gemäß 38 (4) Stmk. ROG 2010 findet in der Zeit von bis statt (mindestens 8 Wochen). 1 Geltungsbereich / Plangrundlage / Verfasser Die Rechtspläne (Ist/Soll-Darstellungen), jeweils im Maßstab M 1:2.500, verfasst von der, GZ: 19 ÄV HR 022 mit Stand: , basierend auf der Planunterlage im Maßstab M 1:5.000 (Flächenwidmungsplan 5.00 der Gemeinde Hofstätten an der Raab, Verfasser: Pumpernig & Partner ZT GmbH, GZ: 185FR08) und dem Auszug aus der Digitalen Katastralmappe (DKM), Stand: , bilden einen integrierenden Bestandteil dieser Verordnung und stellen gesondert den jeweiligen Geltungsbereich der Planänderung dar. 2 Geplante Änderungen (1) Das Grdst. Nr. 1131/3 (Teilfl.), KG Pirching, und die Grdst. Nr. 862 (Teilfl.) und 861/2 (Teilfl.), beide KG Hofstätten, im Gesamtflächenausmaß von rund m² (digitale Flächenermittlung ohne Anspruch auf vermessungstechnische Genauigkeit), sollen von bisher Freiland land- und forstwirtschaftliche Nutzung bzw. Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) künftig als Aufschließungsgebiet für Bauland Gewerbegebiet (GG(40)) mit einem zulässigen Bebauungsdichterahmen von und der Verpflichtung zur Erstellung eines Bebauungsplanes festgelegt werden. (2) Für das unter 2 (1) festgelegte Aufschließungsgebiet werden nachfolgend aufgeführte Aufschließungserfordernisse festgelegt: Z.1 Nachweis der Einhaltung der Planungsrichtwerte gemäß jeweils geltender ÖNORM S 5021 ivm ÖAL RL 36, Blatt 1 (Einholung Lärmgutachten, Heranziehung von Referenzgutachten und vorliegende Lärmberechnungen entlang von Hauptverkehrsstraßen, Verifizierung über Lärmmessung) in benachbarten Wohngebieten. Z.2 Verbringung anfallender Oberflächenwässer, Erstellung eines Oberflächenentwässerungskonzeptes (3) Für das unter 2 (1) festgelegte Aufschließungsgebiet wird nachfolgend angeführtes öffentliches Interesse festgelegt: Z.1 Erstellung eines Bebauungsplanes im öffentlichen/siedlungspolitischen Interesse zur Wahrung des Orts-, Straßen- und Landschaftsbildes. (4) Das Grdst. Nr. 863/2, KG Hofstätten, im Flächenausmaß von rund m² (digitale Flächenermittlung ohne Anspruch auf vermessungstechnische Genauigkeit), soll von bisher Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) künftig als Bauland Gewerbegebiet (GG) mit einem zulässigen Bebauungsdichterahmen von festgelegt werden. Seite 1 von 9

5 (5) Das Grdst. Nr. 1131/1 (Teilfl.), KG Pirching, im Flächenausmaß von rund 256 m² (digitale Flächenermittlung ohne Anspruch auf vermessungstechnische Genauigkeit) soll von bisher Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) künftig als Freiland land- und Forstwirtschaftliche Nutzung ausgewiesen werden. (6) Das Grdst. Nr. 861/1, KG Hofstätten, im Flächenausmaß von rund m² (digitale Flächenermittlung ohne Anspruch auf vermessungstechnische Genauigkeit) soll von bisher Freiland land- und forstwirtschaftliche Nutzung bzw. Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) künftig als Aufschließungsgebiet für Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA(41)) festgelegt werden. (7) Für das unter 2 (6) festgelegte Aufschließungsgebiet werden nachfolgend aufgeführte Aufschließungserfordernisse festgelegt: Z.1 Nachweis einer für den Verwendungszweck ausreichend dimensionierten Verkehrserschließung / Anbindung an das bestehende bzw. geplante Straßennetz (Beibringung einer verkehrstechnischen Planung im Anlassfall). Nachweis der rechtlich gesicherten Zufahrtsmöglichkeit. Z.2 Nachweis der Einhaltung der Planungsrichtwerte gemäß jeweils geltender ÖNORM S 5021 ivm ÖAL RL 36, Blatt 1 (Einholung Lärmgutachten, Heranziehung von Referenzgutachten und vorliegenden Lärmberechnungen entlang von Hauptverkehrsstraßen, Verifizierung über Lärmmessungen im Bauverfahren), für die wesentlichen Bereiche des Bauplatzes (Aufenthaltsbereiche im Freien, Bereiche vor Schlafzimmerfenster ua). 3 Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik Für die gemäß 2 des gegenständlichen Wortlautes als Aufschließungsgebiet für Bauland Gewerbegebiet (GG(40)) neu festgelegten Grundstücke sind privatwirtschaftliche Maßnahmen im Sinne der Bestimmungen des 35 Stmk. ROG 2010 zwischen dem Grundeigentümer und der Gemeinde Hofstätten an der Raab abzuschließen. 4 Rechtskraft Nach Endbeschlussfassung durch den Gemeinderat und Genehmigung durch die Stmk. Landesregierung und mit dem auf den Ablauf der Kundmachungsfrist folgenden Tag erwächst die Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall Nr in Rechtskraft. Für den Gemeinderat der Bürgermeister Ing. Werner Höfler Seite 2 von 9

6 Gemeinde Hofstätten an der Raab Flächenwidmungsplanänderung Verfahrensfall Nr "Pfingstkirche" Bearb.: AA/HE/CT IST - Darstellung Legende WA Geltungsbereich Grundstücksgrenzen Bauland - Allgemeines Wohngebiet WA 0,2-0,4 (41) Aufschliessungsgebiet für Bauland Allgemeines Wohngebiet GG Bauland - Gewerbegebiet GG (40) (BF) Aufschließungsgebiet für Bauland - Gewerbegebiet mindest- und höchstzulässige Bebauungsdichte Baulandbereiche mit festgelegten Bebauungsfristen Verkehrsflächen für fließenden Verkehr LF Land- und forstwirtschaftliche Nutzung lgp [GG] 1138/2 _ SOLL - Darstellung P [GG] 1135 GG 898/1 896/3 _ /1 1138/ / m² 1:2 (26) m P:\Gemeinden\Hofstätten an der Raab\Daten\GeoOffice\Änderungen FWP\5.20 FWP.mxd 4989 WBV Lahnbach <T WA ,2-0,4 (41) 1131/3 _ GG 861/2 _ 862 (40) GND 1131/1 _ 865 GG GND 861/1 WA 0,2-0,4 (21) SSE /2 _ WA 860/2 _ 0,2-0,4 860/1 _ 864 GG 770/1 863/1 _ 863/2 _ (BF) 770/2 ( 771/2 _ 0 WA 0,2-0,4.86 _ 869/2 _ 797 GND B68 T E - 20kV GND $ $ WR 0 0,2-0,3 Landesstraße B-68 Versorgungsanlage von überörtlicher Bedeutung T - Transformator Hochspannungserdkabel (20kV) Rohrleitung - Gasniedrigdruckleitung Fließende und stehende Gewässer Gebietszusammenhang über Trennungselemente hinweg Katastralgemeindegrenze PLANVERFASSER für die DATUM: GZ: 19 ÄV HR 022

7 Gemeinde Hofstätten an der Raab Änderung der Bebauungsplanzonierung Verfahrensfall Nr "Pfingstkirche" Bearb.: AA/CP/CT IST - Darstellung Legende B22 R7r Geltungsbereich Katastralgemeindegrenze Grundstücksgrenzen Bebauungsplan erforderlich mit fortlaufender Nummerierung Bebauungsrichtlinie Bestand SOLL - Darstellung /3 _ 1131/3 _ 1131/1 _ 1131/2 _ 860/2 _ 770/ /2 _ /1 896/3 _ 896/1 897 _ /2 _ 861/2 _ B /1 867/1 860/1 _ /1 _ 863/2 _ B17.86 _ 869/2 _ PLANVERFASSER für die 869/1 _ 400 m² 1: m P:\Gemeinden\Hofstätten an der Raab\Daten\GeoOffice\FWP Änderungen\5.20 BLZO.mxd DATUM: GZ: 19 ÄV HR 022

8 Erläuterungsbericht 1. Rechtssituation / Ausgangslage Gebietsbeschreibung Die gegenständlichen Grundstücke befinden sich im Ortsteil Pirching der Gemeinde Hofstätten an der Raab und liegen vorgelagert der sogenannten Pfingstkirche und östlich des öffentlichen Gewässers mit der Bezeichnung Lahnbach im Osten. Westlich des gegenständlichen Änderungsbereiches verläuft die öffentliche Verkehrsfläche B68 Feldbacher Straße und liegt das Rasthaus Dokl, östlich des gegenständlichen Planungsgebietes verläuft die öffentliche Verkehrsfläche mit der Bezeichnung Alte B68 (vgl. Abb 1). Gegenständlicher Änderungsbereich Standort der Pfingstkirche Alte B68 B68 Abb 1 Orthofoto mit Kataster, Ausschnitt aus dem Digitalen Atlas Steiermark, Erhebungsdatum: , unmaßstäblich. Aufgrund der zahlenmäßig wachsenden Kirchengemeinde der Pfingstkirche sind die Kapazitäten des bestehenden Kfz-Stellfläche zu Zeiten der Gottesdienste ausgeschöpft und ist es im öffentlichen Interesse der Gemeinde Hofstätten an der Raab erforderlich, entsprechende Erweiterungsmöglichkeiten zu schaffen. Abb 2 Fotografische Aufnahme der bestehenden Parkplatzsituation, Quelle: Google Maps, Bilder zum Ort, Erhebungsdatum: Seite 5 von 9

9 Festlegungen im geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzept Gemeinde Hofstätten an der Raab Im geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzept Gemeinde Hofstätten an der Raab ist für das Grdst. Nr. 1131/3, KG Pirching, und die Grdst. Nr. 861/1 und 861/2, beide KG Hofstätten, keine Funktion festgelegt. Die Grdst. Nr. 862 und 863/2, beide KG Hofstätten, sind im geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzept als Gebiet baulicher Entwicklung für die Funktion Wohnen festgelegt (vgl. Abb 3). Keine Funktionsfestlegung Wohnfunktion Abb 3 Ausschnitt aus dem geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzept der Gemeinde Hofstätten an der Raab, unmaßstäblich. Gleichzeitig mit der gegenständlichen Änderung des geltenden 5. Flächenwidmungsplanes erfolgt die Änderung des geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde Hofstätten an der Raab, Verfahrensfall Nr und sollen folgende Änderungen vorgenommen werden (vgl. Abb 4): Die o.g. Grundstücke sollen als Bereich mit zwei Funktionen Wohnen und Industrie, Gewerbe festgelegt werden. Die siedlungspolitischen Grenzen mit der Nr. 5 und 7 sollen gelöscht werden. Das Grdst. Nr. 1131/3, KG Pirching, und das Grdst. Nr. 861/2, KG Hofstätten, sollen im Westen durch die absolute naturräumliche Entwicklungsgrenze Nr. 1, das Grdst. Nr. 1131/3, KG Pirching, soll im Norden durch die absolute naturräumliche Entwicklungsgrenze Nr. 2 begrenzt werden Gebiet baulicher Entwicklung für die Funktion Industrie und Gewerbe und Wohnen Abb 4 Ausschnitt aus dem laufenden Verfahren zur Änderung des geltenden 5. Örtlichen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde Hofstätten an der Raab, Verfahrensfall 5.06, unmaßstäblich. Seite 6 von 9

10 Hinsichtlich weiterer Festlegungen und Erläuterungen wird auf dieses Flächenwidmungsplan-Änderungsverfahren verwiesen. Festlegungen im geltenden 5. Flächenwidmungsplan der Gemeinde Hofstätten an der Raab Im geltenden 5. Flächenwidmungsplan der Gemeinde Hofstätten an der Raab ist der gegenständliche Änderungsbereich als Freiland land- und forstwirtschaftliche Nutzung ausgewiesen bzw. als Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) mit einem zulässigen Bebauungsdichterahmen von 0,2-0,4 festgelegt (vgl. Abb 5). Freiland land und forstwirtschaftliche Nutzung Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA) Abb 5 Ausschnitt aus dem geltenden 5. Flächenwidmungsplan der Gemeinde Hofstätten an der Raab, unmaßstäblich. Im Rahmen des gegenständlichen Flächenwidmungsplan-Änderungsverfahrens sollen folgende Änderungen erfolgen: Das Grdst. Nr. 1131/3 (Teilfl), KG Pirching, und die Grdst. Nr. 862 und 861/2, jeweils Teilfläche, beide KG Hofstätten, sollen künftig als Aufschließungsgebiet für Bauland Gewerbegebiet (GG(40)) mit einem zulässigen Bebauungsdichterahmen von und der Verpflichtung zur Erstellung eines Bebauungsplanes festgelegt werden. Das Grdst. Nr. 863/2, KG Hofstätten, soll künftig als Bauland Gewerbegebiet (GG) mit einem zulässigen Bebauungsdichterahmen von festgelegt werden. Das Grdst. Nr. 1131/1 (Teilfl.), KG Pirching, soll künftig als Freiland land- und forstwirtschaftliche Nutzung ausgewiesen werden. Das Grdst. Nr. 861, KG Pirching, soll künftig als Aufschließungsgebiet für Bauland Allgemeines Wohngebiet (WA(41)) festgelegt werden. 2. Strategische Umweltprüfung und Umwelterheblichkeitsprüfung Zeitgleich mit der Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall Nr. 5.20, erfolgt die Änderung des Örtlichen Entwicklungskonzeptes Nr und wurden die Strategische Umweltprüfung und Umwelterheblichkeitsprüfung im Zuge dieses Verfahrens abgehandelt. 3. Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik Für das Grdst. Nr. 861/2, KG Hofstätten, sollen privatwirtschaftliche Maßnahmen gemäß 35 Stmk. Seite 7 von 9

11 ROG 2010 zwischen der Gemeinde Hofstätten an der Raab und dem Grundstückseigentümer abgeschlossen werden. Diese sind dem Verfahrensakt bei der Vorlage zur Verordnungsprüfung beizulegen. 4. Begründungen/Erläuterungen Die gegenständliche Änderung steht im öffentlichen Interesse der Gemeinde Hofstätten an der Raab und dient der Schaffung der Rechtsgrundlagen zur Etablierung von erforderlichen Kfz-Abstellflächen im Bereich der Pfingstkirche der Gemeinde Hofstätten an der Raab. Dies, da die Kirchengemeinde der Pfingstkirche dergestalt angewachsen ist, dass die gegenwärtig vorhanden Kfz-Abstellflächen nicht mehr ausreichend sind. Die Festlegung der Grdst. Nr. 861/2 und 862, beide KG Hofstätten und des Grdst. Nr. 1131/3, KG Pirching, als Aufschließungsgebiet für Bauland Gewerbegebiet (GG(40)) dient zur Schaffung der raumordnungsfachlichen Grundlagen für die projektierte Errichtung einer Parkplatzanlage für den ruhenden Verkehr mit ca. 50 Pkw-Stellplätzen. Die geplanten Kfz-Abstellflächen sollen aufgrund der Nahelage zum Lahnbach und der im Öffentlichen Interesse gelegenen entsprechenden Gestaltung des Freiraumes einer gestalterisch-ökologischen Betrachtung unterzogen werden und wird daher die Verpflichtung zur Erstellung eines Bebauungsplanes festgelegt. Eine ausreichende Bepflanzung, eine geordnete Verbringung der Oberflächenwässer, eine Hintanhaltung von unverhältnismäßiger Bodenversiegelung und die Freihaltung des Uferstreifens des Gewässers mit der Bezeichnung Lahnbach gemäß REPRO für die Planungsregion Oststeiermark und SAPRO Hochwasser sollen somit sichergestellt werden. Aufschließungserfordernis Oberflächenentwässerung Gemäß Digitaler Bodenkarte (ebod) des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (vgl. Abb 6) weist die Bodenform ID 8 aufgrund der Bestandteile aus lehmigen Schluff, lehmigen Sand und sandigem Lehm eine geringe Durchlässigkeit auf. Zur Erzielung einer geordneten Versickerung und / oder Ableitung von Meteorwässern sowie zur Vermeidung nachteiliger Auswirkungen des Abflusses von Oberflächenwässern sind die erforderlichen Maßnahmen in Analogie zu den Inhalten der ÖNORM B , Ausgabe , der ÖNORM B , Ausgabe , des ÖWAV-Regelblattes 45, Ausgabe 2015 bzw. des DWA-Regelblattes A 138, Ausgabe April 2005 durchzuführen. Gegenständliches Planungsgebiet: Durchlässigkeit gering Abb 6 Ausschnitt aus der Digitalen Bodenkarte (ebod), Bodeneigenschaften, Durchlässigkeit, Erhebungsdatum: , unmaßstäblich. Aufschließungserfordernis Nachweis der Einhaltung der Planungsrichtwerte Lärm Aufgrund der Nahelage zu Allgemeinem Wohngebiet können Nutzungskonflikte hinsichtlich belästigender Emissionen, ausgehend vom Besucherverkehr auf den projektierten Kfz-Stellflächen nicht ausgeschlossen werden. Diesbezüglich ist der Nachweis der Einhaltung der Planungsrichtwerte gemäß jeweils geltender ÖNORM S 5021 ivm ÖAL RL 36, Blatt 1 für die wesentlichen Bereiche des Bauplatzes (Aufenthaltsbereiche im Freien, Bereiche vor Schlafzimmerfenster ua) bzw. im Emissionsfall für die Grundstücksgrenze zu erbringen. Seite 8 von 9

12 Aufschließungserfordernis Äußere Anbindung Die Festlegung des Aufschließungserfordernisses der äußeren Anbindung für das des Grdst. Nr. 861/1, KG Hofstätten, erfolgt aufgrund der derzeit nicht sichergestellten rechtlich gesicherten Zufahrt. Öffentliches Interesse Erstellung eines Bebauungsplanes im öffentlichen/siedlungspolitischen Interesse zur Wahrung des Orts-, Straßen- und Landschaftsbildes. Im Rahmen des zeitlich durchgeführten Änderungsverfahrens des Örtlichen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde Hofstätten an der Raab wird die absolute siedlungspolitischen Entwicklungsgrenze mit der Nr. 5 zur Wahrung von erhaltenswerten Blick- und Sichtbeziehungen und zur Wahrung des typischen Orts-, Straßen- und Landschaftsbildes gelöscht und soll die Erfüllung dieses Planungszieles weiterhin durch das verpflichtende Planungsinstrument eines Bebauungsplanes weiterhin sichergestellt werden. Seite 9 von 9

Marktgemeinde Wildon. Kainach Nord Gewerbezone [OT Weitendorf] Anhörung

Marktgemeinde Wildon. Kainach Nord Gewerbezone [OT Weitendorf] Anhörung Marktgemeinde Wildon 1. Änderung des Bebauungsplanes Verordnungstext, zeichnerische Darstellung (Rechtsplan) und Erläuterungsbericht Öffentliche Urkunde gemäß 16 ivm 4 Ziviltechnikergesetz 1993, BGBl.

Mehr

Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz. Baulandzonierungs-Änderung WIGA. Anhörung

Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz. Baulandzonierungs-Änderung WIGA. Anhörung Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall Nr. 4.05 gemäß 39 (1) Z.3 Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 117/2017 Öffentliche Urkunde gemäß 16 ivm 4 Ziviltechnikergesetz

Mehr

gemäß 38 Stmk. Raumordnungsgesetz 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 61/2017 ivm 92 Stmk. Gemeindeordnung 1967 idgf.

gemäß 38 Stmk. Raumordnungsgesetz 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 61/2017 ivm 92 Stmk. Gemeindeordnung 1967 idgf. GZ: B-2017-1073-00073/5.15 Betreff: Datum: 20.09.2017 Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall lfde. Nr. 5.15 Änderungsverfahren gemäß 38 (1) Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 61/2017

Mehr

Gemeinde Stattegg Flächenwidmungsplan Änderung

Gemeinde Stattegg Flächenwidmungsplan Änderung Gemeinde Stattegg Flächenwidmungsplan 4.0 2. Änderung Verfahrensfall: 4.02 Pabi Stattegg, März 2011 2 VERORDNUNG über die vom Gemeinderat der am 28.03.2011 beschlossene 2. Änderung im Flächenwidmungsplan

Mehr

Gemeinde. Hart bei Graz

Gemeinde. Hart bei Graz Gemeinde Hart bei Graz ------------------ Flächenwidmungsplan-Änderung Verfahrensfall lfde. Nr. 5. gemäß 39 () Stmk. ROG 200 LGBl. Nr. 49/200 idf LGBl. Nr. 39/205 Vereinfachtes Änderungsverfahren Holzerhofstraße

Mehr

Gemeinde Söding Söding, Schulplatz 1, Tel /6130, Fax 03137/ Bezirk Voitsberg,

Gemeinde Söding Söding, Schulplatz 1, Tel /6130, Fax 03137/ Bezirk Voitsberg, Gemeinde Söding 8561 Söding, Schulplatz 1, Tel. 03137/6130, Fax 03137/6130-17 Bezirk Voitsberg, e-mail: gemeinde@soeding.at/ www.soeding.at Söding: 17. 9. 2010 Bearb.: Al. Hohenberger GZ.: 0-031-2 1. Änderung

Mehr

Marktgemeinde. Niklasdorf

Marktgemeinde. Niklasdorf Marktgemeinde Niklasdorf ------------------------- Bebauungsplan Gewerbezone Humusweg West Verordnungstext, zeichnerische Darstellung und Erläuterungsbericht Anhörung Stand der Ausfertigung: 21. Oktober

Mehr

ĞƌŝĐŚƚ ĂŶ ĚĞŶ 'ĞŵĞŝŶĚĞƌĂƚ ϭϯ ϭϲ ϭ ĞďĂƵƵŶŐƐƉůĂŶ ϭ ŶĚĞƌƵŶŐ WƵĐŚůĞŝƚŶĞƌǁĞŐ ĞƐĐŚůƵƐƐ ϭ ƵƐŐĂŶŐƐůĂŐĞ

ĞƌŝĐŚƚ ĂŶ ĚĞŶ 'ĞŵĞŝŶĚĞƌĂƚ ϭϯ ϭϲ ϭ ĞďĂƵƵŶŐƐƉůĂŶ ϭ ŶĚĞƌƵŶŐ WƵĐŚůĞŝƚŶĞƌǁĞŐ ĞƐĐŚůƵƐƐ ϭ ƵƐŐĂŶŐƐůĂŐĞ - 1 - - 2 - - 3 - - 4 - - 5 - Andritz - 6 - Signiert von Zertifikat Datum/Zeit Hinweis Wipfler Peter CN=Wipfler Peter,O=Magistrat Graz,L=Graz,ST=Styria,C=AT 2016-06-22T09:58:05+02:00 Dieses Dokument wurde

Mehr

HC H E I G L C O N S U L T I N G Z I V I L T E C H N I K E R G e s. m. b. H.

HC H E I G L C O N S U L T I N G Z I V I L T E C H N I K E R G e s. m. b. H. Änderung Flächenwidmungsplan (FLWP), VF: 4.09 BUSCHENSCHANK ADAM GEMEINDE KITZECK Ausfertigung Gemeinde/Land/Ingenieurbüro Quelle: GIS Steiermark Für den Gemeinderat der Bürgermeister Kitzeck, am... Vom

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemeinde Polling in Tirol Gemeindenr.: 70342 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet: Polling-Dorf, Süd-West betroffene Grundstücke: 1479 Katastralgemeinde: 81308 Polling Planungsnr.: 342-2016-00006

Mehr

Ludersdorf - Wilfersdorf. örtliche R A U M P L A N U N G warum für wen wofür wie. Raumplanerin Ingrid Eberl

Ludersdorf - Wilfersdorf. örtliche R A U M P L A N U N G warum für wen wofür wie. Raumplanerin Ingrid Eberl warum für wen wofür wie Raumplanerin Ingrid Eberl ingrid@eberl.cc 07.06.2017 Steiermärkisches Raumordnungsgesetz (StROG) 2010 Landesgesetzblatt Nr. 49/2010 in der geltenden Fassung des warum Zur Sicherung

Mehr

Örtliches Raumordnungsprogramm 1975

Örtliches Raumordnungsprogramm 1975 Marktgemeinde Kirchberg am Wagram 3470 Kirchberg am Wagram, Marktplatz 6, Bezirk Tulln, NÖ. Telefon 02279/2332-0 FAX 02279/2332-21 GZ 17 019E Örtliches Raumordnungsprogramm 1975 25. Änderung Entwurf Text-

Mehr

Stadtgemeinde Schwechat 11. Änderung des Flächenwidmungsplanes. Auflageexemplar. Abteilung 2 Ing. Thomas Schlesinger DI Melanie Hutter

Stadtgemeinde Schwechat 11. Änderung des Flächenwidmungsplanes. Auflageexemplar. Abteilung 2 Ing. Thomas Schlesinger DI Melanie Hutter Stadtgemeinde Schwechat 11. Änderung des Flächenwidmungsplanes Auflageexemplar Abteilung 2 Ing. Thomas Schlesinger DI Melanie Hutter DI Porsch ZT GmbH - Gf. DI Karl Heinz Porsch DI Natascha Scharf Schwechat,

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemeinde Polling in Tirol Gemeindenr.: 70342 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet: Polling-Dorf, nord-östlicher Bereich betroffene Grundstücke: 1545 Katastralgemeinde: 81308 Polling Planungsnr.:

Mehr

PLANZEICHENVERORDNUNG FÜR FLÄCHENWIDMUNGSPLÄNE

PLANZEICHENVERORDNUNG FÜR FLÄCHENWIDMUNGSPLÄNE PLANZEICHENVERORDNUNG FÜR FLÄCHENWIDMUNGSPLÄNE (8000/39) Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 8. Oktober 2002, mit der die Form der Flächenwidmungspläne geregelt wird (Planzeichenverordnung

Mehr

Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld

Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld ---------------------------- Flächenwidmungsplan-Änderung, Verfahrensfall Nr. 3.06 (Unterpunkte A und B) gem. 38 Stmk. ROG 2010, LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 44/2012 -

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemede Pollg Tirol Gemedenr.: 70342 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet: Angersiedlung betroffene Grundstücke: 1743/1, 1743/2 Katastralgemede: 81308 Pollg Planungsnr.: 342-2016-00003 Dokument

Mehr

.r" l 3^-B,. (fi. Öffentliche Kundmachung zur 19. Änderung des Flächenwidmungsplanes Nr. 4.0 der Marktgemeinde Pölling-Brunn

.r l 3^-B,. (fi. Öffentliche Kundmachung zur 19. Änderung des Flächenwidmungsplanes Nr. 4.0 der Marktgemeinde Pölling-Brunn A (fi.' d T.r" l 3-B,. Öffentliche Kundmachung zur 19. Änderung des Flächenwidmungsplanes Nr. 4.0 der Marktgemeinde Pölling-Brunn Gemäß 38 Abs. l bis 4 des Steiermärkischen Raumordnungsgesetzes 2010 i.d.g.f.

Mehr

Verhandlungsschrift. zur öffentlichen Sitzung

Verhandlungsschrift. zur öffentlichen Sitzung Verhandlungsschrift gem. 60 Stmk. Gemeindeordnung zur öffentlichen Sitzung des Seckauer Gemeinderates am Montag, dem 12. Juli 2012 1 Marktgemeinde Seckau Gemeinderatssitzung 12. Juli 2012 im Sitzungssaal

Mehr

Örtliches Raumordnungsprogramm 2010

Örtliches Raumordnungsprogramm 2010 Marktgemeinde ST. MARTIN 3971 St. Martin, St. Martin 1 Tel.: 02857/2262-0, Fax: 02857/2262-16 Email: gemeinde@st-martin.eu Homepage: www.st-martin.eu GZ 16010E Örtliches Raumordnungsprogramm 2010 3A. Änderung

Mehr

STADTGEMEINDE BAD AUSSEE

STADTGEMEINDE BAD AUSSEE STADTGEMEINDE BAD AUSSEE GZ: BBPL 031-2 Kohlröserlhütte Bad Aussee, am 24.04.2017 Betrifft: Bebauungsplan Kohlröserlhütte Anhörungsentwurf KUNDMACHUNG 1. Der Bebauungsplan-Entwurf Kohlröserlhütte, geltend

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplans

Änderung des Flächenwidmungsplans Gemeinde Hippach Gemeindenr.: 70916 Änderung des Flächenwidmungsplans Planungsgebiet: 1182/1 KG Laimach, 1144/3 und 1144/4 KG Ramsberg betroffene Grundstücke: 1182/1, 1182/11, 1184/1 Katastralgemeinde:

Mehr

WORTLAUT und ERLÄUTERUNG

WORTLAUT und ERLÄUTERUNG Örtliche Raumplanung der Stadtgemeinde F E L D B A C H ZONIERUNGSPLAN 1.00 WORTLAUT und ERLÄUTERUNG zum Flächenwidmungsplan 1.00 2018 Auflagebeschluss 28.06.2018 Plannr. 0051/06/FB-2016-31 ROG 2010, LGBL.

Mehr

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: 02252-86800 www.baden.at Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes GZ: 2500 04 02/16-BP Baden, im Februar 2016 raum und plan raumplanung landschaftsplanung beratung Dipl.-Ing.

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemeinde Tux Gemeindenr.: 70934 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet: betroffene Grundstücke: Außerrettenbach - Gschwantl 1119/4, 1119/6 KG 87122 Tux Planungsnr.: 934-2018-00005 Dokument erstellt

Mehr

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: 02252-86800 www.baden.at Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes GZ: 2500 05 03/16-BP Baden, im April 2016 raum und plan raumplanung landschaftsplanung beratung Dipl.-Ing.

Mehr

ANSUCHEN UM BAUBEWILLIGUNG

ANSUCHEN UM BAUBEWILLIGUNG Name und Anschrift des Antragstellers An die Baubehörde erster Instanz der Marktgemeinde Gratkorn ANSUCHEN UM BAUBEWILLIGUNG Gemäß der gesetzlichen Grundlage: wird um die Erteilung der Baubewilligung 22

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemede Mutters Gemedenr.: 70331 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet:.126, 1178, 1179, 1276, 1182 alle KG Mutters betroffene Grundstücke: 1178, 1179, 1176/2,.126, 1181, 1182 Katastralgemede:

Mehr

A 14_K_979_2007_6 Graz, am Dok:\ \GR-Beschl BERICHT AN DEN GEMEINDERAT

A 14_K_979_2007_6 Graz, am Dok:\ \GR-Beschl BERICHT AN DEN GEMEINDERAT Stadtplanungsamt A 14_K_979_2007_6 Graz, am 23.6.2008 Dok:\07.16.0\GR-Beschl 07.16.0 Bebauungsplan Bearbeiter: Schenn Ostbahnstraße A2Z Einkaufszentrum Aufschließungsgebiet 11.15 VII. Bez., KG. Liebenau

Mehr

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes

Stadtgemeinde Baden Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: Bebauungsplanes Hauptplatz 1 A-2500 Baden Tel.: 02252-86800 www.baden.at Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes GZ: 2500 06 07/16-BP Baden, im Juli 2016 raum und plan raumplanung landschaftsplanung beratung Dipl.-Ing.

Mehr

5. Örtliches Entwicklungskonzept/ Entwicklungsplan und Flächenwidmungsplan. Öffentlichkeits-Info

5. Örtliches Entwicklungskonzept/ Entwicklungsplan und Flächenwidmungsplan. Öffentlichkeits-Info Örtliches ntwicklungskonzept/ ntwicklungsplan und Flächenwidmungsplan Öffentlichkeits-nfo Auflage in der Zeit von 18.11.213 bis 19.1.214 echtl. Verpflichtende Öffentliche Versammlung: 26.11.213, 18: Uhr

Mehr

Erfordernis der einfachen Stimmenmehrheit gem. 40 und 63 Abs 3 Steiermärkischen

Erfordernis der einfachen Stimmenmehrheit gem. 40 und 63 Abs 3 Steiermärkischen Bericht an den Gemeinderat GZ: A 14-K-822/2003-27 Betreff: 12.13.1 Bebauungsplan Am Pfangberg / Rotmoosweg 1. Änderung XVII. Bez., KG Andritz BESCHLUSS 1. Änderung Zuständigkeit des Gemeinderates gemäß

Mehr

Marktgemeinde St. Andrä-Wördern KG Wördern, KG Kirchbach Bebauungsplan Änderung Erläuterungsbericht. 1 Ausgangssituation.

Marktgemeinde St. Andrä-Wördern KG Wördern, KG Kirchbach Bebauungsplan Änderung Erläuterungsbericht. 1 Ausgangssituation. Marktgemeinde St. Andrä-Wördern KG Wördern, KG Kirchbach Bebauungsplan - 45. Änderung Erläuterungsbericht 1 Ausgangssituation In der Marktgemeinde St. Andrä-Wördern stehen der Flächenwidmungsplan in der

Mehr

Änderung des Flächenwidmungsplanes

Änderung des Flächenwidmungsplanes Gemeinde Uderns Gemeindenr.: 70935 Änderung des Flächenwidmungsplanes Planungsgebiet: Gp. 1292 betroffene Grundstücke: 1292 KG 87123 Uderns Planungsnr.: 935-2017-00010 Dokument erstellt am: 13.11.2017

Mehr

Marktgemeindeamt Haus

Marktgemeindeamt Haus Marktgemeindeamt Haus Schlossplatz 47, 8967 Haus, Bezirk Liezen Tel. 03686/2207-0 oder 2478-0, Fax DW 32 e-mail: gemeinde@haus.at Angeschlagen: 09.07.2018 Abgenommen: 24.07.2018 Haus, 06. Juli 2018 Bearbeiter:

Mehr

GEMEINDE STADL-PREDLITZ

GEMEINDE STADL-PREDLITZ GEMEINDE STADL-PREDLITZ BAUSPERREVERORDNUNG TURRACHERHÖHE KUNDMACHUNG VERORDNUNG ERLÄUTERUNGEN arch. di. günter reissner m.sc. radetzkystraße 31/1 8010 graz tel: 0316 72 42 22-0 fax: -4 office@stadtraumumwelt.at

Mehr

*****************************************************************************

***************************************************************************** ***************************************************************************** Betrifft: Einwendung zum Entwurf der Verordnung der Gralla, 14.04.2014 Steiermärkischen Landesregierung Entwicklungsprogramm

Mehr

Anhörung und K U N D M A C H U N G

Anhörung und K U N D M A C H U N G Schlossplatz 47, 8967 Haus, Bezirk Liezen Tel. +43/3686/2207-0; Fax DW -32 e-mail: gemeinde@haus.at www.haus.at Haus, 26. Februar 2019 Bearbeiter: Heribert Thöringer Telefon: 03686/2207-23 E-mail: thoeringer@haus.at

Mehr

Örtliches Raumordnungsprogramm 2004

Örtliches Raumordnungsprogramm 2004 Marktgemeinde BLINDENMARKT A-3372 Blindenmarkt, Hauptstraße 17 Tel.: 07473/2217-0, Fax: 07473/2217-19 Email: gemeindeamt@blindenmarkt.gv.at Homepage: www.blindenmarkt.gv.at GZ 18 026E Örtliches Raumordnungsprogramm

Mehr

Und täglich grüßen neue Heraus(Über)forderungen in der Gemeindeverwaltung

Und täglich grüßen neue Heraus(Über)forderungen in der Gemeindeverwaltung Und täglich grüßen neue Heraus(Über)forderungen in der Gemeindeverwaltung Erste Erfahrungen nach Neuordnung der Gemeinden zum Thema Baulandmobilisierung und Optionsvertrag Dipl.-Ing. Maximilian Pumpernig

Mehr

ERLÄUTERUNG ZU DER GEPLANTEN ÄNDERUNG:

ERLÄUTERUNG ZU DER GEPLANTEN ÄNDERUNG: DIPL. ING. PORSCH ZT GMBH GF.: DIPL.ING. KARL HEINZ PORSCH INGENIEURKONSULENT FÜR RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG STAATL. BEFUGTER UND BEEIDETER ZIVILTECHNIKER ZT STADTGEMEINDE WEITRA 5. ÄNDERUNG DES ÖRTLICHEN

Mehr

11. PROTOKOLL. aufgenommen in der Gemeinderatssitzung am im Gemeinderatssitzungssaal.

11. PROTOKOLL. aufgenommen in der Gemeinderatssitzung am im Gemeinderatssitzungssaal. MARKTGEMEINDE NIKLASDORF Bezirk Leoben, Steiermark Hauptplatz 1, 8712 Niklasdorf Zahl: 0-004/2-2017 Betr.: Tel.: (03842) 81 3 11 Telefax: (03842) 81 3 11/73 Bearbeiter: Hr. Mühlstein/DW: 72 Niklasdorf,

Mehr

W O R T L A U T zum FLÄCHENWIDMUNGSPLAN

W O R T L A U T zum FLÄCHENWIDMUNGSPLAN W O R T L A U T zum FLÄCHENWIDMUNGSPLAN der Gemeinde GREISDORF REVISION 4.0 Gemeinderatsbeschluß für Auflage am 12.4.2006 Auflagefrist von 12.5.2006 bis 10.7.2006 Endbeschluß am 15.2.2007 W O R T L A U

Mehr

Gemeinde Stattegg Teilbebauungsplan Lässer

Gemeinde Stattegg Teilbebauungsplan Lässer Gemeinde Stattegg Teilbebauungsplan Lässer Projekt-Nr. 2008/33 Grundstück-Nr: 255/1 KG Stattegg Ausweisung im Flächenwidmungsplan 3.0 mit Stand der Änderung 3.06 Aufschließungsgebiet für Kerngebiet mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt)

Inhaltsverzeichnis (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt) Sonder-Nr. 9 Mittwoch, 10. August 2011 Jahrgang 106 Inhaltsverzeichnis (durchklickenaufeinenunterpunktdesinhaltsverzeichnissesgelangensieandieentsprechendestelleim Amtsblatt) 3.18 Flächenwidmungsplan 2002,

Mehr

KUNDMACHUNG gemäß GemVO 92 u. 40 Zif. 6 StROG. Verordnung

KUNDMACHUNG gemäß GemVO 92 u. 40 Zif. 6 StROG. Verordnung Schlossplatz 47, 8967 Haus, Bezirk Liezen Tel. +43/3686/2207-0; Fax DW -32 e-mail: gemeinde@haus.at www.haus.at Angeschlagen: 21.03.2019 Abgenommen: 04.04.2019 Haus, 21. März 2019 Bearbeiter: Heribert

Mehr

D. VORBEHALTSFLÄCHEN II.Flächen und Objekte die ersichtlich zu machen sind... 62

D. VORBEHALTSFLÄCHEN II.Flächen und Objekte die ersichtlich zu machen sind... 62 4B. GRAFISCHE DARSTELLUNG INHALTSVERZEICHNIS I.Vom Gemeinderat festzulegende Nutzungsarten A. BAULAND.......................................... 54 (1) Vollwertiges Bauland in den Baugebietsarten. 54 (2)

Mehr

GEMEINDE GAAL BEBAUUNGSPLAN 03 CAMPING VERORDNUNG ERLÄUTERUNGEN

GEMEINDE GAAL BEBAUUNGSPLAN 03 CAMPING VERORDNUNG ERLÄUTERUNGEN GEMEINDE GAAL BEBAUUNGSPLAN 03 CAMPING VERORDNUNG ERLÄUTERUNGEN arch. di. günter reissner m.sc. radetzkystraße 31/1 8010 graz tel: 0316 72 42 22-0 fax: -4 office@stadtraumumwelt.at www.stadtraumumwelt.at

Mehr

Erforderliche Verfahren Golfplatz

Erforderliche Verfahren Golfplatz Erforderliche Verfahren Golfplatz Änderung des örtlichen Raumordnungsprogramms gem. NÖ ROG 1976 idgf. Flächenwidmung als Voraussetzung Umweltverträglichkeitsprüfung gem. UVP-G 2000 idgf. Genehmigungsbescheid

Mehr

MARKTGEMEINDE MAUERBACH BEBAUUNGSPLAN-ÄNDERUNG NR. 8

MARKTGEMEINDE MAUERBACH BEBAUUNGSPLAN-ÄNDERUNG NR. 8 MARKTGEMEINDE MAUERBACH BEBAUUNGSPLAN-ÄNDERUNG NR. 8 BEBAUUNGSVORSCHRIFTEN (WORTLAUT DER VERORDNUNG) Dipl.Ing. Gottfried Seyr Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung Dipl.Ing. Thomas Knoll Ingenieurkonsulent

Mehr

Wortlaut zum Flächenwidmungsplan (FWP) Nr der Marktgemeinde Seckau

Wortlaut zum Flächenwidmungsplan (FWP) Nr der Marktgemeinde Seckau Wortlaut zum Flächenwidmungsplan (FWP) Nr. 4.00 der Marktgemeinde Seckau -------------------------------- AUFLAGEENTWURF Stand: 23.10.2014 Verfasser: DI Andreas Ankowitsch, DI Maximilian Pumpernig Staatlich

Mehr

Dienstag, dem 31. Januar 2017

Dienstag, dem 31. Januar 2017 Gemeinde Ladis, am 01.02.2017 Kundmachung über die in der öffentlichen Sitzung am Dienstag, dem 31. Januar 2017 gefassten Beschlüsse des Gemeinderates der Gemeinde Ladis Beginn: 20.30 Uhr Ende: 21.42 Uhr

Mehr

GRUNDSTÜCKSBEURTEILUNG

GRUNDSTÜCKSBEURTEILUNG Abteilung 15 Energie, Wohnbau, Technik FA Energie und Wohnbau Abteilung 13, Referat Bau- und Raumordnung Stand: 14.12.2015 GRUNDSTÜCKSBEURTEILUNG WBF9 gem. Stmk. WFG 1993 & Durchführungsverordnung zum

Mehr

Von den gegenständlichen Änderungen des Flächenwidmungsplanes und des Bebauungsplanes sind nachstehende Bereiche betroffen:

Von den gegenständlichen Änderungen des Flächenwidmungsplanes und des Bebauungsplanes sind nachstehende Bereiche betroffen: Marktgemeinde St. Andrä-Wördern KG Greifenstein, KG Hadersfeld, KG Kirchbach, KG Wördern - 41. Änderung - 44. Änderung Erläuterungsbericht 1 Ausgangssituation In der Marktgemeinde St. Andrä-Wördern stehen

Mehr

Vorblatt. Die vorgesehenen Regelungen fallen nicht in den Anwendungsbereich des Rechts der Europäischen Union.

Vorblatt. Die vorgesehenen Regelungen fallen nicht in den Anwendungsbereich des Rechts der Europäischen Union. 1. Anlass und Zweck der Neuregelung: Vorblatt Seit 2009 liegen für den Flughafen Graz-Thalerhof aktualisierte Fluglärmberechnungen vor. Die Berechnungen wurden von der Fachabteilung 17C des Amtes der Steiermärkischen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eisenberger/Hödl, Einführung in das Steiermärkische Bau- und Raumplanungsrecht 3

Inhaltsverzeichnis. Eisenberger/Hödl, Einführung in das Steiermärkische Bau- und Raumplanungsrecht 3 Vorwort zur dritten Auflage... V Vorwort zur zweiten Auflage... VII Vorwort zur ersten Auflage... VIII Abkürzungsverzeichnis... XV 1. Einleitung... 1 2. Rechtsgrundlagen... 9 2.1. Verfassungsrechtliche

Mehr

Fachabteilung 13 B, Bau- und Raumordnung, Energieberatung. Lärm und Raumplanung. Daniel Kampus

Fachabteilung 13 B, Bau- und Raumordnung, Energieberatung. Lärm und Raumplanung. Daniel Kampus Daniel Kampus 21 05 2007 1 Instrumente der Raumordnung Örtliches Entwicklungskonzept Flächenwidmungsplan Bebauungsplan Örtliches Entwicklungskonzept NEU: Aufzeigen der wesentlichen Lärmquellen (Bahn, Straße,

Mehr

Wortlaut zum Flächenwidmungsplan Nr Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz

Wortlaut zum Flächenwidmungsplan Nr Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz Wortlaut zum Flächenwidmungsplan Nr. 4.00 ----------------------- Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz ENDBESCHLUSS Stand der Ausfertigung: 13.09.2017 Gemeinderatsbeschluss: 13.09.2017 Urkundenleistung:

Mehr

Gemeinde Nusse Kreis Herzogtum Lauenburg

Gemeinde Nusse Kreis Herzogtum Lauenburg Kreis Herzogtum Lauenburg Gebiet: Östlich des vorhandenen Gewerbegebietes mit der Gemeindestraße 'Kurzenlanskoppel', südöstlich der Landesstraße 220, östlich angrenzend an den Bebauungsplan Nr. 10 Begründung

Mehr

Marktgemeinde Haus. peyker. Anhörung. FLÄCHENWIDMUNGSPLAN 5.0 Änderung Nr Burgstallalm. 17. Mai 2017 GZ: HAUS-FWP-ÄND /17 Burgstallalm

Marktgemeinde Haus. peyker. Anhörung. FLÄCHENWIDMUNGSPLAN 5.0 Änderung Nr Burgstallalm. 17. Mai 2017 GZ: HAUS-FWP-ÄND /17 Burgstallalm Marktgemeinde Haus FLÄCHENWIDMUNGSPLAN 5.0 Änderung Nr. 5.10 Burgstallalm vereinfachtes Verfahren gem. 39 StROG 2010 Anhörung 17. Mai 2017 GZ: HAUS-FWP-ÄND 5.10-02-04/17 Burgstallalm ARCHITEKTUR - STÄDTEBAU

Mehr

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Gewerbegebiet Nord - Ost

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Gewerbegebiet Nord - Ost Gemeinde Uetze OT Uetze - Region Hannover 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 37 Gewerbegebiet Nord - Ost mit örtlicher Bauvorschrift im vereinfachten Verfahren gemäß 13 BauGB Begründung Satzung Verf.-Stand:

Mehr

KUNDMACHUNG Anhörung

KUNDMACHUNG Anhörung Marktgemeindeamt Haus Schlossplatz 47, 8967 Haus, Bezirk Liezen Tel. 03686/2207-0 oder 2478-0, Fax DW 32 e-mail: gemeinde@haus.at Haus, 27. November 2017 Bearbeiter: Heribert Thöringer Telefon: 03686/2207-23

Mehr

Örtliche Raumordnung. Flächenwidmungsplanänderung Der Bürgermeister: Zahl:... Zahl:... Graz, am... Arnfels, am...

Örtliche Raumordnung. Flächenwidmungsplanänderung Der Bürgermeister: Zahl:... Zahl:... Graz, am... Arnfels, am... Örtliche Raumordnung Flächenwidmungsplanänderung 3.05 Verfahren gem. StROG 2010, 38 Legat Verfasser: Für den Gemeinderat: Der Bürgermeister: Zahl:... Zahl:... Graz, am... Arnfels, am... verfasst von: Gemeinde

Mehr

BESCHLUSS. Der Verfassungsgerichtshof hat unter dem Vorsitz des Präsidenten Dr. Gerhart HOLZINGER,

BESCHLUSS. Der Verfassungsgerichtshof hat unter dem Vorsitz des Präsidenten Dr. Gerhart HOLZINGER, VERFASSUNGSGERICHTSHOF E 820-823/2016-33 14. März 2017 BESCHLUSS Der Verfassungsgerichtshof hat unter dem Vorsitz des Präsidenten Dr. Gerhart HOLZINGER, in Anwesenheit der Vizepräsidentin Dr. Brigitte

Mehr

Begründung zur 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl Seite 1 GEMEINDE TEISENDORF. 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl BEGRÜNDUNG

Begründung zur 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl Seite 1 GEMEINDE TEISENDORF. 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl BEGRÜNDUNG Begründung zur 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl Seite 1 GEMEINDE TEISENDORF 7. Änderung des Bebauungsplans Surmühl BEGRÜNDUNG Stand: 28.04.2017 Auftraggeber: Markt Teisendorf Poststr. 14 Marienstr.

Mehr

PlannerInnentag Sachprogramm Hochwasser der steirische Weg. DI Urs Lesky A14 - Wasserwirtschaftliche Planung, Land Steiermark

PlannerInnentag Sachprogramm Hochwasser der steirische Weg. DI Urs Lesky A14 - Wasserwirtschaftliche Planung, Land Steiermark PlannerInnentag 2018 DI Urs Lesky A14 - Wasserwirtschaftliche Planung, Land Steiermark Überblick Historie - Verordnung Sachprogramm zur hochwassersicheren Entwicklung der Siedlungsräume Wasserwirtschaftliche

Mehr

DI Johann Ofner. Umweltamt Graz Referat für Lärmbekämpfung und Schallschutz Kaiserfeldgasse GRAZ

DI Johann Ofner. Umweltamt Graz Referat für Lärmbekämpfung und Schallschutz Kaiserfeldgasse GRAZ Folie 1 DI Johann Ofner Umweltamt Graz Referat für Lärmbekämpfung und Schallschutz Kaiserfeldgasse 1 8010 GRAZ Tel.: 0316 872 4330 Mobil.: 0664 60872 4330 email: johann.ofner@stadt.graz.at Folie 2 LAUTER

Mehr

Gemeinde Immenstaad. Stockwiesen 1. Änderung. Bebauungsplan Örtliche Bauvorschriften. Inhalt: Stand: Juli 2015

Gemeinde Immenstaad. Stockwiesen 1. Änderung. Bebauungsplan Örtliche Bauvorschriften. Inhalt: Stand: Juli 2015 Gemeinde Immenstaad Bebauungsplan Örtliche Bauvorschriften Stockwiesen 1. Änderung Stand: Juli 2015 Inhalt: Rechtsplan Satzung Planungsrechtliche Festsetzungen Örtliche Bauvorschriften Begründung Satzung

Mehr

Raumplanung. Verkehrsplanung Kartographie. Geographie. Informationssysteme

Raumplanung. Verkehrsplanung Kartographie. Geographie. Informationssysteme PLAN ALP Ziviltechniker GmbH Raumplanung. Verkehrsplanung Kartographie. Geographie. Informationssysteme Ingenieurkonsulenten für Raumplanung und Raumordnung Geographie DI Friedrich Rauch Mag. Klaus Spielmann

Mehr

S a t z u n g. über die 1. Änderung des Bebauungsplanes. "Buttenhalden"

S a t z u n g. über die 1. Änderung des Bebauungsplanes. Buttenhalden GEMEINDE GRENZACH - WYHLEN LANDKREIS LÖRRACH 1 S a t z u n g über die 1. Änderung des Bebauungsplanes "Buttenhalden" Aufgrund des 10 des Baugesetzbuches und des 74 der Landesbauordnung für Baden-Württemberg,

Mehr

Industrie-/ Gewerbeflächen GRAZ-THALERHOF Grundbuch Flächenwidmung Lage

Industrie-/ Gewerbeflächen GRAZ-THALERHOF Grundbuch Flächenwidmung Lage Industrie-/ Gewerbeflächen GRAZ-THALERHOF Grundbuch Flächenwidmung Lage Grundbuch KG 63286 Thalerhof, EZ 370 im Gemeindegebiet Kalsdorf KG 63290 Wagnitz, EZ 103 im Gemeindegebiet Feldkirchen bei Graz Flächen

Mehr

Prüfschema Nichtdurchführung von Revisionen. Vorläufige Beurteilungsgrundlage für die Nichtdurchführung von Revisionsverfahren

Prüfschema Nichtdurchführung von Revisionen. Vorläufige Beurteilungsgrundlage für die Nichtdurchführung von Revisionsverfahren Prüfschema Nichtdurchführung von Revisionen Vorläufige Beurteilungsgrundlage für die Nichtdurchführung von Revisionsverfahren Raumplanung Steiermark Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Amt der

Mehr

M a g i s t r a t A 14 - Stadtplanungsamt

M a g i s t r a t A 14 - Stadtplanungsamt M a g i s t r a t G r a z A 14 - Stadtplanungsamt A 14-K-599/1997-3 Graz, am 27.05.1998 05.08 Bebauungsplan Wi/Wi Alte Poststaße - Einkaufszentrum Kormann V.Bez., KG.Gries Beschluß ERLÄUTERUNGSBERICHT

Mehr

Stadt Sachsenheim 3. Änderung des Flächennutzungsplans Erläuterungsbericht

Stadt Sachsenheim 3. Änderung des Flächennutzungsplans Erläuterungsbericht Stadt Sachsenheim 3. Änderung des Flächennutzungsplans 2006-2021 Erläuterungsbericht Bearbeiter/in: S. Hofmann Proj. Nr. 1827 Verfahrensablauf und Verfahrensvermerke Datum Aufstellungsbeschluss: ( 2 (1)

Mehr

30. Wie viele Abstellplätze für Fahrzeuge müssen religiöse Versammlungsstätten aufweisen?

30. Wie viele Abstellplätze für Fahrzeuge müssen religiöse Versammlungsstätten aufweisen? 30. Wie viele Abstellplätze für Fahrzeuge müssen religiöse Versammlungsstätten aufweisen? Es ist bei der Errichtung eines religiösen Versammlungsraumes bzw. Gebäudes sicherzustellen, dass eine ausreichend

Mehr

Stadt Oberviechtach. Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung Kapellenweg Forst. 6. Änderung. Entwurf Bebauungsplan

Stadt Oberviechtach. Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung Kapellenweg Forst. 6. Änderung. Entwurf Bebauungsplan Kapellenweg Forst 6. Änderung 30.01.2018 Plangeber Stadt Oberviechtach vertreten durch 1.Bürgermeister, Heinz Weigl Nabburger Straße 2 92526 Oberviechtach Tel. 09671 307 Verfasser Bebauungsplan Ingenieurbüro

Mehr

Bebauungsplanänderung Nr. 13

Bebauungsplanänderung Nr. 13 Beschlussvorlage Bebauungsplanänderung Nr. 13 - Wortlaut der Verordnung (gegenüber dem Auflageentwurf ergeben sich keine Änderung des Wortlauts der Verordnung) Bebauungsplanänderung Nr. 13 Der Gemeinderat

Mehr

STADTGEMEINDE VOITSBERG BEBAUUNGSPLAN. Schlossberggründe

STADTGEMEINDE VOITSBERG BEBAUUNGSPLAN. Schlossberggründe STADTGEMEINDE VOITSBERG BEBAUUNGSPLAN Schlossberggründe VERORDNUNG gemäß 27 (2) ivm 29 (3) Stmk. Raumordnungsgesetz 1974 i.d.f. LGBl. Nr. 07/2002 und 95/2003 wird der Bebauungsplan für den Bereich Schlossberggründe,

Mehr

MARKTGEMEINDE THAL 1. ÄNDERUNG DES ÖRTLICHEN ENTWICKLUNGSKONZEPTES NR. 4.0 SOWIE 2. ÄNDERUNG DES FLÄCHENWIDMUNGSPLANES NR. 4.0

MARKTGEMEINDE THAL 1. ÄNDERUNG DES ÖRTLICHEN ENTWICKLUNGSKONZEPTES NR. 4.0 SOWIE 2. ÄNDERUNG DES FLÄCHENWIDMUNGSPLANES NR. 4.0 MARKTGEMEINDE THAL 1. ÄNDERUNG DES ÖRTLICHEN ENTWICKLUNGSKONZEPTES NR. 4.0 SOWIE 2. ÄNDERUNG DES FLÄCHENWIDMUNGSPLANES NR. 4.0 Gemäß 24 (6) sowie 38 (6) Steiermärkisches Raumordnungsgesetz 2010 (StROG

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt)

INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt) Nr. 06 Jahrgang 111 Mittwoch, 03. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS (durch Klicken auf einen Unterpunkt des Inhaltsverzeichnisses gelangen Sie an die entsprechende Stelle im Amtsblatt) Geschäftsordnung für

Mehr

Stadtgemeinde. 2. Änderung Bebauungsplan Schlossberggründe. BESCHLUSS gem. 40 (6) Z.2 ivm 38 Stmk. ROG 2010 LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr.

Stadtgemeinde. 2. Änderung Bebauungsplan Schlossberggründe. BESCHLUSS gem. 40 (6) Z.2 ivm 38 Stmk. ROG 2010 LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. Stadtgemeinde 2. Änderung Bebauungsplan Schlossberggründe BESCHLUSS gem. 40 (6) Z.2 ivm 38 Stmk. ROG 2010 LGBl. Nr. 49/2010 idf LGBl. Nr. 61/2017 Stand: 21.09.2017 Verordnungstext, Planwerk und Erläuterungsbericht

Mehr

Stand: Öffentliche Auslegung gem. 3Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. 4 Abs.

Stand: Öffentliche Auslegung gem. 3Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. 4 Abs. GEMEINDE SCHMELZ ORTSTEIL PRIMSWEILER BEGRÜNDUNG ZUR 1. ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANS ZU DEN EICHEN im beschleunigtes Verfahren gem. 13 a BauGB Stand: Öffentliche Auslegung gem. 3Abs. 2 BauGB und Beteiligung

Mehr

MARKTGEMEINDE ST. PETER AM KAMMERSBERG

MARKTGEMEINDE ST. PETER AM KAMMERSBERG MARKTGEMEINDE ST. PETER AM KAMMERSBERG BEBAUUNGSPLAN VOLZ VERORDNUNG ERLÄUTERUNGEN arch. di. günter reissner m.sc. radetzkystraße 31/1 8010 graz tel: 0316 72 42 22-0 fax: -4 office@stadtraumumwelt.at www.stadtraumumwelt.at

Mehr

GEMEINDE PERNEGG AN DER MUR

GEMEINDE PERNEGG AN DER MUR GEMEINDE PERNEGG AN DER MUR BEURTEILUNG DER INDUSTRIE- UND GEWERBESTANDORTE IM RAHMEN DER REVISION ZUM ÖRTLICHEN ENTWICKLUNGSKONZEPT NR. 4.00 FLÄCHENWIDMUNGSPLAN NR. 4.00 GZ:062FR05 Stand 05.05.2006 DI

Mehr

A n d e r B i e s e l h e i d e

A n d e r B i e s e l h e i d e Bebauungsplan Nr. 10 der Gemeinde Glienicke / Nordbahn A n d e r B i e s e l h e i d e (Textbebauungsplan) Satzung Begründung gemäß 9(8) BauGB Textliche Festsetzungen gem. 9 BauGB i.v.m. BauNVO und 89

Mehr

Bauleitplanung des Flecken Hagenburg Landkreis Schaumburg

Bauleitplanung des Flecken Hagenburg Landkreis Schaumburg Bauleitplanung des Flecken Hagenburg Landkreis Schaumburg Bebauungsplan Nr. 22 " Schierstraße/Reinhardsweg" einschl. örtlicher Bauvorschriften - 8. Änderung - Vereinfachte Änderung (gem. 13 BauGB) - Textlicher

Mehr

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING Flächennutzungsplan Änderung für Teilbereiche im Parkgelände Mietraching und im Ortsteil

Mehr

Marktgemeinde Haus. peyker. Auflage. ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr Verfahren gem. 42 StROG 2010

Marktgemeinde Haus. peyker. Auflage. ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr Verfahren gem. 42 StROG 2010 Marktgemeinde Haus ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr. 5.06 Verfahren gem. 42 StROG 2010 FLÄCHENWIDMUNGSPLAN Änderung Nr. 5.18 Verfahren gem. 38 StROG 2010 Knapplhof Auflage 17. Mai 2018 GZ: HAUS-FWP-ÄND

Mehr

Gemeinde Lindetal. 1. Änderung der Satzung der Gemeinde Lindetal über den Bebauungsplan Nr. 2 OT Marienhof

Gemeinde Lindetal. 1. Änderung der Satzung der Gemeinde Lindetal über den Bebauungsplan Nr. 2 OT Marienhof 1. Änderung der Satzung der über den Bebauungsplan Nr. 2 OT Marienhof Kartenausschnitt Geoportal MV Stand: 24.10.2018 Entwurf Stand: 17.10.2018 1. Änderung der Satzung der über den Bebauungsplan Nr. 2

Mehr

M a g i s t r a t G r a z A 14 - Stadtplanungsamt

M a g i s t r a t G r a z A 14 - Stadtplanungsamt M a g i s t r a t G r a z A 14 - Stadtplanungsamt A 14-K-538/1995-31 Graz, am 8.4.1997 Doc: Bpl107/13.01\Erl-Beschluß 13.01 Bebauungsplan Ra/Hö Schedlbauergründe Aufschließungsgebiet 4.4 Gst.Nr..314, 361/7,

Mehr

A 14 K-891/ Graz, am Dok: \3.06\GR-Entw

A 14 K-891/ Graz, am Dok: \3.06\GR-Entw Stadtplanungsamt A 14 K-891/2005-1 Graz, am 27.6.2005 Dok: \3.06\GR-Entw 3.06 FLÄCHENWIDMUNGSPLAN 2002 Rogl/Hö DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ 6. ÄNDERUNG 2005 Anpassung an die neue Gesetzeslage des Stmk. ROG

Mehr

Gemeinde Stocking. Wortlaut. zum Flächenwidmungsplan 4.0

Gemeinde Stocking. Wortlaut. zum Flächenwidmungsplan 4.0 Gemeinde Stocking Wortlaut zum Flächenwidmungsplan 4.0 Gemeinderatsbeschluss: 02.04.2013 2 VERORDNUNG über den vom Gemeinderat der Gemeinde Stocking am 02.04.2013 beschlossenen Steiermärkisches Raumordnungsgesetz

Mehr

Stadtgemeinde Bad Aussee

Stadtgemeinde Bad Aussee Stadtgemeinde Bad Aussee Bebauungsgrundsätze als Bewilligungsvoraussetzung gemäß 43 (2) Z. 7. Stmk. Baugesetz Seite Präambel... 1 1 Geltungsbereich / Begriffsbestimmungen... 1 2 Flächenwidmung... 2 3 Gestaltung/

Mehr

BEGRÜNDUNG STADT BAD GANDERSHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. BG35 AM OSTERBERGSEE MIT BERICHTIGUNG DES FLÄCHENNUTZUNGPLANES

BEGRÜNDUNG STADT BAD GANDERSHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. BG35 AM OSTERBERGSEE MIT BERICHTIGUNG DES FLÄCHENNUTZUNGPLANES BEGRÜNDUNG Stand der Planung gemäß 13a i.v.m. 3 (2), 4 (2) BauGB 14.2.2017 STADT BAD GANDERSHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. BG35 AM OSTERBERGSEE MIT BERICHTIGUNG DES FLÄCHENNUTZUNGPLANES BÜRO KELLER LOTHRINGER

Mehr

A U F L A G E E N TWURF 02

A U F L A G E E N TWURF 02 Stadtentwicklungsplan 1.00 der Stadtgemeinde Bruck an der Mur A U F L A G E E N TWURF 02 Stadtgemeinde Bruck an der Mur Ko loman-wallisch-platz 1 A-8600 Bruck an der Mur PLANVERFASSER: Pumpernig & Partner

Mehr

ÄNDERUNG BEBAUUNGSPLAN Erläuterungsbericht

ÄNDERUNG BEBAUUNGSPLAN Erläuterungsbericht Zl: k031.3-1/2017-1 ÄNDERUNG BEBAUUNGSPLAN Erläuterungsbericht Vorlage an die Gemeindevertretung am 30.10.2017 Beschluss der Gemeindevertretung am 30. Oktober 2017 Ergänzende Erläuterungen zum Bebauungsplan

Mehr

Marktgemeinde Haus. peyker. Auflage. ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr Verfahren gem. 42 StROG 2010

Marktgemeinde Haus. peyker. Auflage. ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr Verfahren gem. 42 StROG 2010 Marktgemeinde Haus ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT Änderung Nr. 5.07 Verfahren gem. 42 StROG 2010 FLÄCHENWIDMUNGSPLAN Änderung Nr. 5.22 Verfahren gem. 38 StROG 2010 Schwab Auflage Stand: Dezember 2018 GZ:

Mehr

Utting Lkr. Landsberg a. Lech

Utting Lkr. Landsberg a. Lech Gemeinde Bebauungsplan Utting Lkr. Landsberg a. Lech Am Waldaweg 7. Änderung Im Bereich der Fl.Nr. 2562/3 Planfertiger PV Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München Körperschaft des öffentlichen Rechts

Mehr

Änderung des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan WA Atzinger Feld III durch Deckblatt Nr. 1

Änderung des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan WA Atzinger Feld III durch Deckblatt Nr. 1 Änderung des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan WA Atzinger Feld III durch Deckblatt Nr. 1 Gemarkung Außernzell der Gemeinde Außernzell Fassung vom 09.05.2018 Gemeinde Außernzell Landkreis

Mehr