OneNote 2010 Das elektronische Notizbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OneNote 2010 Das elektronische Notizbuch"

Transkript

1 AT.001, Version Kurzanleitung OneNote 2010 Das elektronische Notizbuch OneNote ist ein Programm, mit welchem sich elektronische Notizbücher anlegen lassen. Diese elektronischen Notizbücher können Text, Grafiken, Tabellen, Hyperlinks, Formeln, Videos und Sprachnotizen enthalten. Ausserdem lassen sich einfache Berechnungen durchführen. Die elektronischen Notizbücher von OneNote bieten folgende Vorteile: Informationen aus unterschiedlichen Quellen lassen sich an einem zentralen Ort zusammenfassen. Die Notizbücher lassen sich nach allen eingefügten Informationen durchsuchen. Als Bestandteil des Office-Pakets von Microsoft arbeitet OneNote mit den anderen Office-Programmen zusammen und kann mit ihnen Informationen austauschen. Notizen oder Skizzen lassen sich auch freihändig mit der Maus oder auf Geräten mit Touch-Screen per Fingereingabe oder Stift erstellen. OneNote starten Sie, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken oder die Windows- Taste betätigen und im Suchfeld des Startmenüs "onenote" eingeben. Anschliessend klicken Sie in der Ergebnisliste auf "Microsoft OneNote 2010". Beim ersten Start von OneNote wird automatisch ein Notizbuch mit dem Namen "Persönlich" eingeblendet. Sie finden darin Erklärungen und Tipps zum Einsatz und der Anwendung von OneNote.

2 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 2 Das Menüband ist in OneNote standardmässig minimiert. Klicken Sie auf das Dreieck- Symbol Menüband erweitern in der oberen rechten Ecke des Programmfensters, wenn Sie es vollständig anzeigen möchten. Struktur eines Notizbuchs Ein Notizbuch lässt sich in beliebige Abschnitte unterteilen, ähnlich einer Excel-Arbeitsmappe, die verschiedene Tabellenblätter enthalten kann. Die einzelnen Notizbuch- Abschnitte lassen sich wiederum in beliebige und unbeschränkt lange Seiten untergliedern. Im Prinzip können Sie also alles, was Sie an Notizen in OneNote eingeben, innerhalb eines einzigen Notizbuchs unterbringen. Es ist aber bei umfangreichem Notizmaterial wegen der beschränkten Bildschirmgrösse in der Regel sinnvoller, mit mehreren Notizbüchern zu arbeiten. Die Notizbücher werden in einer sogenannten Navigationsleiste am linken Rand des Notizbuchs angezeigt. Die Abschnitte werden in farbigen Registern am oberen Rand angeordnet und die Seiten am rechten Rand in der sogenannten Seitennavigation dargestellt. Notizbücher Abschnitte Seiten Ein neues Notizbuch anlegen > Um ein neues Notizbuch zu erstellen, klicken Sie entweder in der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf das Symbol Neues Notizbuch oder im Register Datei auf den Befehl Neu.

3 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 3 > Klicken Sie im Bereich 1. Notizbuch speichern in auf Arbeitsplatz. Geben Sie unter 2. Name im Feld Name den Namen des neuen Notizbuchs ein und wählen Sie unter 3. Speicherort mit der Schaltfläche Durchsuchen den Ordner, in welchem Ihr Notizbuch gespeichert werden soll. Klicken Sie zum Schluss auf die Schaltfläche Notizbuch erstellen. Ein Notizbuch ist keine Datei sondern ein Ordner. In diesem Ordner werden die einzelnen Abschnitte als Dateien mit der Erweiterung ".one" abgelegt. In OneNote werden alle Eingaben immer sofort und automatisch gespeichert, wie in einem Datenbankprogramm. Sie speichern deshalb Änderungen in Ihrem Notizbuch nie selber, das erledigt OneNote für Sie. Solange Sie ein Notizbuch nicht manuell schliessen, bleibt es geöffnet, auch wenn Sie OneNote beenden und wieder starten. > Das neue Notizbuch wird auf der linken Seite des Bildschirms in der Navigationsleiste angezeigt. Es enthält bereits einen Abschnitt sowie eine Seite. Der erste Abschnitt und die erste Seite tragen standardmässig den Namen "Neuer Abschnitt 1" bzw. "Seite ohne Titel".

4 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 4 > Möchten Sie einen Abschnitt umbenennen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das betreffende Register und wählen im Kontextmenü den Befehl Umbenennen. Geben Sie den neuen Namen ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Enter. > Um eine Seite umzubenennen, klicken Sie zuoberst in der Notizbuch-Seite in das gestrichelte leere Feld mit Datumsanzeige und tragen Sie dort den gewünschten Seitentitel ein. Der Titel taucht nun auch in der Seitennavigation auf der rechten Seite auf. > Benötigen Sie weitere Abschnitte, klicken Sie auf das farblose Register Neuen Abschnitt erstellen, das sich rechts vom letzten Abschnitt befindet. > Jedes Abschnittregister erhält automatisch eine bestimmte Farbe. Möchten Sie eine andere oder gar keine Farbe zuteilen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das betreffende Abschnittregister, wählen im Kontextmenü den Befehl Abschnittsfarbe und anschliessend die gewünschte Farbe aus der Liste aus. > Benötigen Sie weitere Seiten, klicken Sie in der Seitennavigation auf das Symbol Neue Seite. Eine neue Seite erscheint jeweils unterhalb der letzten Seite.

5 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 5 > Zur Gestaltung von Notizenseiten stehen Ihnen diverse Vorlagen zur Verfügung. Diese helfen Ihnen beispielsweise beim Erstellen von Sitzungsprotokollen, Projektübersichten, Aufgabenlisten etc. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben dem Symbol Neue Seite und anschliessend auf den Befehl Seitenvorlagen und wählen Sie die gewünschte Vorlage aus der Liste aus. Sie können auch eigene Vorlagen erstellen. > Seiten lassen sich weiter in Unterseiten untergliedern. Eine Unterseite wird erstellt, indem eine bestehende Seite hinuntergestuft wird: Ziehen Sie die betreffende Seite in der Seitennavigation mit gedrückter Maustaste nach rechts. Sie lässt sich auf dieselbe Weise wieder zu einer Seite heraufstufen. Unterseiten werden eingerückt dargestellt und lassen sich ausblenden. Zeigen Sie mit der Maus auf die übergeordnete Seite und klicken Sie auf das nach oben beziehungsweise nach unten weisende Dreieck-Symbol. > Seiten können auch farbig sowie liniert oder kariert gestaltet werden. Letzteres ist besonders dann nützlich, wenn Sie mit einem Stift arbeiten. Klicken Sie im Register Ansicht in der Gruppe Seite einrichten auf das Symbol Seitenfarbe bzw. auf den unteren Teil des Symbols Hilfslinien.

6 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 6 > Die Navigationsleiste links wie auch die Seitennavigation rechts lassen sich in der Grösse anpassen. Klicken Sie auf das Pfeilsymbol oberhalb der Navigationsleiste bzw. rechts neben Neue Seite. > Möchten Sie Abschnitte oder Seiten umsortieren, ziehen Sie diese in den Navigationsleisten mit der Maus an die gewünschte Stelle. Ein kleines schwarzes Dreieck- beziehungsweise Seitensymbol zeigt die Einfügeposition an. > Können in einem Notizbuch nicht alle Abschnitte gleichzeitig angezeigt werden, wird am Ende der Abschnitt-Register ein farbloses Register mit drei Punkten eingeblendet. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil in diesem Register, wird die Liste aller vorhandenen Abschnitte eingeblendet. > Abschnitte lassen sich zu Abschnittsgruppen zusammenfassen. Bei vielen Abschnitten verbessern Abschnittsgruppen die Übersicht. So könnten beispielsweise Abschnitte mit Monaten zu Abschnittsgruppen mit Quartalen zusammengefasst werden. Um eine Abschnittsgruppe zu erstellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den leeren Bereich neben dem letzten Register und anschliessend auf den Befehl Neue Abschnittsgruppe. Geben Sie einen Namen ein und drücken Sie Enter. > Die Abschnittsgruppe wird rechts neben dem letzten Abschnitt als normaler Text eingefügt und mit einem Gruppensymbol versehen.

7 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 7 > Klicken Sie auf eine Abschnittsgruppe, werden alle Abschnitte des Notizbuchs ausgeblendet. Um die Abschnitte wieder einzublenden, klicken Sie auf den grünen Pfeil links vor der Abschnittsgruppe. > Bestehende Abschnitte lassen sich nun durch Ziehen in die erstellten Abschnittsgruppen verschieben. Löschen von Abschnitten, Seiten und Notizbüchern Abschnitte und Seiten löschen Sie mit der rechten Maustaste und dem Befehl Löschen. Notizbücher löschen Sie im Windows Explorer, wo Sie die betreffenden Ordner und Dateien entfernen. Gelöschte Seiten werden im Notizbuch-Papierkorb ("OneNote_RecycleBin") abgelegt. Nach 60 Tagen werden sie dort automatisch endgültig gelöscht. Möchten Sie gelöschte Abschnitte oder Seiten wiederherstellen, ist dies mit der Rückgängig-Funktion nicht möglich. Wechseln Sie stattdessen zum Register Freigeben und klicken Sie auf den oberen Teil des Symbols Notizbuch-Papierkorb, um den Papierkorb zu öffnen. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Seitennamen oder Abschnittregister, die Sie wiederherstellen möchten und wählen Sie den Befehl Verschieben oder kopieren. Bestimmen Sie anschliessend, in welches Notizbuch die gelöschten Elemente zurückverschoben werden sollen. Notizen erfassen Notizen werden in sogenannten Notiz-Containern ("Notizenbehälter") erstellt. Notiz-Container dienen dazu, Inhalte zu gruppieren und zusammenzuhalten. Sie lassen sich beliebig auf der Seite verschieben, in der Grösse ändern oder auch mit anderen Containern vereinen. Text Klicken Sie an einer beliebigen Stelle in die Seite und beginnen Sie mit der Texteingabe. Sobald Sie das erste Zeichen getippt haben, erscheint der Container-Rahmen um den eingegebenen Text. Er ist nur sichtbar, wenn sich der Mauszeiger innerhalb des Rahmens befindet.

8 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 8 Die Breite des Containers passen Sie durch Ziehen am Doppelpfeil in der rechten oberen Ecke oder der rechten Rahmenlinie an. Die Höhe des Rahmens lässt sich nicht direkt mit der Maus anpassen. Er vergrössert sich aber automatisch, wenn Sie Inhalt hinzufügen. Um einen Text zu verschieben, ziehen Sie ihn am oberen Rand mit der Maus an eine beliebige Stelle auf der Seite. Einzelne Textelemente lassen sich durch Ziehen am Vierfachpfeil-Symbol innerhalb eines Containers umplatzieren. Text lässt sich ähnlich wie in Word formatieren. Benutzen Sie die Befehle der Gruppe Basistext im Register Start oder die Mini-Symbolleiste, welche nach dem Markieren eines Textes eingeblendet wird. Bilder Bilder fügen Sie mit einem Klick auf das Symbol Bild der Gruppe Bilder im Register Einfügen ein. Bildschirmausschnitte (Screenshots) Mit dem Symbol Bildschirmausschnitte in der Gruppe Bilder des Register Einfügen lassen sich Screenshots also Bildschirmaufnahmen erstellen, beispielsweise von einer Fehlermeldung am Bildschirm oder von Informationen auf einer Webseite. > Navigieren Sie zuerst zur Stelle, welche Sie aufnehmen möchten, wechseln Sie dann zu OneNote, klicken Sie an den gewünschten Ort und anschliessend im Register Einfügen auf das Symbol Bildschirmausschnitt. > Das OneNote-Fenster wird in den Hintergrund gestellt und Sie können den gewünschten Bildschirmausschnitt durch Aufziehen eines Rechtecks mit der Maus bestimmen. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird der Ausschnitt ins aktive Notizbuch eingefügt. Mit der Windows-Taste und der Taste s lassen sich Bildschirmausschnitte auch in ein anderes als das aktive Notizbuch einfügen. Nach dem Markieren des Bildschirmausschnitts erscheint das Fenster Speicherort für OneNote auswählen, in welchem Sie das Ziel-Notizbuch bestimmen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche An den ausgewählten Speicherort senden oder fügen Sie den Ausschnitt mit der Schaltfläche In Zwischenablage kopieren in die Zwischenablage ein.

9 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 9 Dateien Auch Dateien lassen sich in ein Notizbuch einfügen. Sie werden entweder als Symbol oder mit ihrem Inhalt dargestellt. Benutzen Sie zum Einfügen die Symbole der Gruppe Dateien des Registers Einfügen. > Um eine Datei als Symbol einzufügen, klicken Sie auf das Symbol Datei einfügen. > Wählen Sie eine Datei aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen. Die Datei wird als Symbol dargestellt, mit welchem sie sich aus dem Notizbuch heraus öffnen lässt. > Um den Inhalt einer Datei einzufügen, klicken Sie im Register Einfügen auf das Symbol Dateiausdruck in der Gruppe Dateien. OneNote fertigt mithilfe eines speziellen OneNote-Druckertreibers einen "Ausdruck" des Datei-Inhalts an. Deshalb müssen Dateien, die Sie auf diese Weise einfügen möchten, druckbar sein, das heisst, es muss ein passendes Programm mit eigener Druckfunktion vorhanden sein. > Wählen Sie eine Datei aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen. OneNote öffnet die Datei mit dem zugehörigen Programm und "druckt" den Inhalt mit dem One- Note-Druckertreiber Seite für Seite in das aktuelle Notizbuch.

10 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 10 > OneNote fügt über der ersten Seite des eingefügten Inhalts einen Link zur Originaldatei und ein Symbol ein, mit welchen sich die Originaldatei öffnen lässt. Der Inhalt einer Datei wird als Bitmap-Grafik eingefügt, das bedeutet, dass er sich in OneNote nicht weiter bearbeiten lässt. Jede Seite der Datei bildet dabei eine separate Grafik. Eine eingefügte Datei ist immer eine Kopie, keine Verknüpfung. Änderungen an der Originaldatei werden also in OneNote nicht aktualisiert. Hyperlinks Hyperlinks lassen sich wie folgt in Notizbücher einfügen: > Klicken Sie im Register Einfügen auf das Symbol Verknüpfung. > Im Fenster Verknüpfung geben Sie im Feld Anzuzeigender Text den Text ein, der im Notizbuch erscheinen soll und wählen im Feld Adresse entweder eine Webseitenadresse oder eine Datei über die entsprechenden Symbole aus, oder Sie bestimmen eine Abschnittsgruppe, einen Abschnitt, eine Seite oder Unterseite eines Notizbuchs als Sprungziel. > Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

11 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 11 Möchten Sie einen Link zu einer Seite, einem Abschnitt oder einer Abschnittsgruppe eines Notizbuchs erstellen, können Sie deren Namen auch einfach in doppelten eckigen Klammern ins Notizbuch schreiben: Zeichnungen und Handschriftnotizen Zeichnungen und Handschriftnotizen sind praktisch, wenn Sie ein Gerät mit einem Touchscreen oder Grafiktablett benutzen. Aber selbst wenn Sie keinen Touchscreen besitzen, können Sie Skizzen mit der Maus anlegen. So können Sie beispielsweise einen Text mit einer erklärenden Zeichnung versehen oder mit einem Pfeilsymbol auf ein Element hinweisen. > Wechseln Sie zum Register Zeichnen. Hier finden Sie Stifte und einfache grafische Formen. > Wählen Sie in der Gruppe Tools eine Stift- oder eine Hervorhebungsfarbe aus. Die vollständige Auswahl erhalten Sie mit einem Klick auf den Auswahlpfeil Weitere rechts daneben. Klicken Sie auf das gewünschte Werkzeug und zeichnen oder schreiben Sie mit gedrückter Maustaste. > In der Gruppe Formen finden Sie Linien sowie Standard- und Diagrammformen, welche sich mit gedrückter Maustaste aufziehen lassen. Wählen Sie Farbe und Stiftbreite über das Symbol Farbe und Linienstärke entweder vorgängig aus oder nachdem Sie das Element mit dem Symbol Auswählen und Eingeben markiert haben. > Um das gewählte Werkzeug zu deaktivieren, drücken Sie die Taste Esc. > Klicken Sie auf ein Zeichnungsobjekt, erscheint eine Mini-Symbolleiste mit den häufigsten Bearbeitungsfunktionen. > Um Freihandeingaben zu löschen, benutzen Sie das Symbol Radierer. Audio- und Videoaufnahme Wenn Sie an Ihrem Gerät über ein Mikrofon und/oder eine Kamera verfügen, lassen sich Sprachkommentare oder Videos aufnehmen und ins Notizbuch einfügen. Audioaufnahmen werden im Dateiformat WMA (Windows Media Audio) und Videoaufnahmen im Format WMV (Windows Media Video) aufgenommen.

12 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 12 Bei der ersten Aufnahme macht OneNote das Angebot, die Suchfunktionen innerhalb von Aufnahmen zu aktivieren. Bestätigen Sie dies, können Sie anschliessend auch in solchen Aufnahmen nach gesprochenem Text suchen. > Klicken Sie im Register Einfügen in der Gruppe Aufnahmen auf das Symbol Audio aufnehmen bzw. Video aufnehmen. > Die Aufnahme wird sofort gestartet und es erscheint das Register Aufzeichnen mit Symbolen zum Abspielen, Pausieren, Vor- und Zurückspulen der Aufnahme und einem Feld mit der Aufnahmedauer. > Die Aufnahme wird gestartet und im Notizbuch erscheint ein Aufnahmesymbol mit dem Startdatum der Aufnahme. > Beenden Sie die Aufnahme mit dem Symbol Beenden in der Gruppe Wiedergabe. > Doppelklicken Sie das eingefügte Symbol oder klicken Sie auf das Symbol Wiedergabe des Registers Wiedergabe, um die Aufnahme abzuspielen. Das Register Wiedergabe wird in jedem Abschnitt, der eine Audio- oder Videoaufnahme enthält, automatisch eingeblendet. > Ein Wiedergabesymbol ist auch links vor einem markierten Audio- oder Videosymbol sichtbar. Rechnen mit OneNote Mit OneNote lassen sich auch einfache Rechenaufgaben lösen. Tippen Sie die zu berechnenden Zahlen wie folgt ein: Drücken Sie anschliessend die Leertaste oder Enter. OneNote rechnet automatisch das Ergebnis aus. Sie können für Berechnungen die Rechen-Operatoren + - x * / % ^ und! (Fakultät) verwenden. Informationen suchen Sobald Ihre Notizbücher einen gewissen Umfang erreicht haben, kann es mühsam werden, Informationen mittels Blättern zu finden. Deshalb ist die Suchfunktion in OneNote einer der grössten Vorteile dieses Programms. Das Besondere an dieser Funktion ist,

13 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 13 dass auch Texte in Bildern, PDF-Dateien oder in Audio- und Videoaufzeichnungen gefunden werden können. Letztere müssen jedoch in einer guten Qualität und in deutscher Sprache vorliegen. > Klicken Sie in das Eingabefeld rechts oben über der Seitennavigation mit dem Aufforderungstext Alle Notizbücher durchsuchen. > Klicken Sie auf den Pfeil neben der Lupe, um zu bestimmen, in welchem Bereich gesucht werden soll. > Sobald Sie ein Suchwort eintippen, beginnt OneNote, in Ihren Notizen danach zu suchen und zeigt unter dem Suchwort sogleich die Ergebnisse an. > Doppelklicken Sie auf das gewünschte Ergebnis in der Ergebnisliste. Sie gelangen zur gewünschten Information und die Suche wird beendet. Um die Ergebnisliste dauerhaft einzublenden, klicken Sie auf den Befehl Suchergebnisse anheften ganz unten in der Ergebnisliste oder drücken die Tasten Alt + o. Die Ergebnisliste wird nun am rechten Fensterrand angedockt und bleibt auch sichtbar, wenn Sie zwischenzeitlich im Notizbuch arbeiten. Kategorien Kategorien (englisch: "Tags") bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Notizen zu kennzeichnen und diese Kennzeichnung als Suchkriterium zu verwenden. OneNote enthält vordefinierte Kategorien, wie zum Beispiel "Wichtig", "Adresse", "Kontakt" oder "Aufgabe", bietet aber auch die Möglichkeit, eigene Kategorien zu definieren.

14 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 14 > Markieren Sie die gewünschte Notiz. > Klicken Sie im Register Start in der Gruppe Kategorien auf eine der angebotenen Kategorien. Die vollständige Auswahl erhalten Sie mit einem Klick auf den Auswahlpfeil Weitere rechts daneben. Mit der Kategorie "Aufgaben" lässt sich eine "ToDo-Liste" aufbauen, deren Elemente Sie einzeln als erledigt abhaken können: > Eigene Kategorien definieren Sie über den Befehl Kategorien anpassen zuunterst in der Auswahlliste. > Möchten Sie nach kategorisierten Notizen suchen, klicken Sie im Register Start in der Gruppe Kategorien auf das Symbol Kategorien suchen. Alle kategorisierten Informationen werden nun auf der rechten Seite im Bereich Kategorienzusammenfassung als Liste angezeigt. > Ein Klick auf eine Notiz in der Ergebnisliste führt Sie zum betreffenden Element im Notizbuch.

15 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 15 Randnotizen Oft müssen Notizen schnell erfasst werden. Wenn Sie sich beispielsweise während eines Anrufs Anmerkungen machen möchten, bleibt Ihnen kaum Zeit, OneNote zu starten, das richtige Notizbuch auszuwählen und auch noch in den richtigen Abschnitt zu wechseln. Stattdessen sollten Sie gleich losschreiben können. Dies ist mit den sogenannten Randnotizen möglich. Sie lassen sich öffnen, ohne OneNote starten zu müssen. > Klicken Sie auf das Symbol Neue Randnotiz öffnen rechts unten im Infobereich der Taskleiste, oder drücken Sie die Windows-Taste und die Taste n. > Ein leeres Fenster mit dem Namen Seite ohne Titel erscheint. Ein Klick auf die Schaltfläche Menüband erweitern bringt das vollständige Menüband zum Vorschein. > Tippen Sie Ihren Notiz-Text in dieses Fenster ein und schliessen Sie es mit dem Schliess-Symbol (x). Die Notiz wird automatisch gespeichert. > Alle auf diese Weise erstellten Notizen finden Sie im Notizbuch Nicht abgelegte Notizen zuunterst im Navigationsbereich von OneNote versammelt. Auf Wunsch können Sie diese durch Ziehen mit der Maus in ein geeignetes Notizbuch verschieben. Austausch mit anderen Programmen In der Praxis wird es nicht häufig vorkommen, dass OneNote der Startpunkt Ihrer Arbeit ist. Eher werden Sie primär in Ihrem Hauptprogramm arbeiten und ab und zu Informationen aus diesem Programm an OneNote übertragen wollen. Folgende Techniken können Sie dabei einsetzen: Kopieren von Informationen mit der Maus (Drag & Drop) oder über die Zwischenablage: Nutzen Sie dabei die praktische Windows-7-Snap-Funktion, um zwei Fenster am Bildschirm nebeneinander anzuordnen (siehe dazu unsere Anleitung "Arbeiten mit Fenstern" unter der Rubrik "Windows 7"). OneNote am Fensterrand andocken: Klicken Sie im Register Ansicht in der Gruppe Ansichten auf das Symbol An Desktop andocken. Das OneNote-Fenster wird automatisch am rechten Bildschirm-Rand eingerastet und nimmt dort ungefähr einen Viertel der gesamten Bildschirmbreite ein. Das bereits laufende Programm wird links daneben angeordnet.

16 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 16 Ein Klick auf die Schaltfläche Menüband erweitern in der rechten oberen Ecke des OneNote-Fensters bringt das vollständige Menüband zum Vorschein. Daten an OneNote "drucken": OneNote kann Daten aus praktisch allen Windows-Programmen übernehmen, mit welchen Sie drucken können. Mit OneNote wird automatisch ein spezieller OneNote- Druckertreiber installiert, mit welchem sich die gewünschten Daten in OneNote als "Ausdruck" einfügen lassen. Um beispielsweise Informationen aus einem Word-Dokument an OneNote zu senden, wählen Sie in Word im Register Datei den Befehl Drucken und aus der Liste der Drucker den "Drucker" An OneNote 2010 senden aus. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche Drucken und wählen Sie aus dem Fenster Speicherort in OneNote auswählen das gewünschte Notizbuch, den Abschnitt und die Seite aus. Umgekehrt ist es auch möglich, Notizen aus OneNote in ein Word-Dokument zu übertragen. Klicken Sie im Menü Datei auf den Befehl Senden und anschliessend rechts auf den Befehl An Word senden. Die Notizen werden jeweils in ein neues Word-Dokument eingefügt. Zusammenarbeit mit Outlook Um aus OneNote heraus mit Outlook zusammenzuarbeiten, stehen Ihnen die Befehle der Gruppe Outlook des Registers Start zur Verfügung. Damit lassen sich Notizen-Seiten mit Outlook versenden, Outlook-Aufgaben erstellen und Detail-Informationen zu Outlook- Besprechungen erfassen. Um eine Notizen-Seite als -Nachricht zu versenden, klicken Sie in der Gruppe Outlook auf das Symbol Seite per senden. Es erscheint ein Outlook- - Fenster und die Notizenseite wird in den Text der -Nachricht eingefügt. Tragen Sie in das Feld An die gewünschten Empfänger ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Senden. Die Notiz wird mit Outlook versandt. Mehr Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie in OneNote im Register Datei auf den Befehl Senden klicken. Hier können Sie die Notizenseite auch als Anhang entweder im MHT- oder im PDF-Format mitsenden. Empfänger, die über kein OneNote verfügen, können die Notiz dann im Internet Explorer öffnen.

17 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 17 Auch eine Outlook-Aufgabe lässt sich direkt in OneNote erstellen und mit Outlook verknüpfen. Klicken Sie in der Gruppe Outlook auf das Symbol Outlook-Aufgaben und wählen Sie das gewünschte Fälligkeitsdatum aus. Mit dem Befehl Benutzerdefiniert öffnet sich das Aufgaben-Fenster von Outlook. Tragen Sie hier das gewünschte Datum und allenfalls weitere Angaben wie beispielsweise eine Erinnerungszeit ein. Der Text in OneNote wird nun mit einem roten Fähnchen gekennzeichnet und die Aufgabe automatisch in die Aufgabenliste von Outlook eingetragen. Kennzeichnen Sie eine solche Aufgabe in OneNote als erledigt, wird dies auch in Outlook nachgeführt und umgekehrt. In OneNote können Sie die Aufgabe über das Symbol Outlook-Aufgaben und den Befehl Aufgabe in Outlook öffnen direkt in Outlook öffnen. Umgekehrt können Sie Sie in Outlook die Aufgabe über das Verknüpfungssymbol im Aufgabentext direkt in OneNote öffnen. Sie können auch Aufgaben, die Sie in Outlook erstellen, mit OneNote verknüpfen. Markieren Sie in Outlook die Aufgabe, klicken Sie im Register Start in der Gruppe Aktionen auf das Symbol An OneNote senden und wählen Sie das gewünschte Ziel- Notizbuch aus. Die Verknüpfung gilt jedoch lediglich für den Status und das Fälligkeitsdatum und nicht für die restlichen Aufgabendetails. In OneNote lassen sich Informationen zu Outlook-Besprechungen oder -Terminen erfassen. Beispielsweise könnten Sie in OneNote eine Besprechung vorbereiten, während einer Besprechung Notizen erfassen und die Besprechung nachbearbeiten. Klicken Sie in OneNote in der Gruppe Outlook auf das Symbol Besprechungsdetails und wählen Sie den gewünschten Termin aus. Falls der Termin oder die Besprechung nicht am aktuellen Tag stattfindet, klicken Sie auf den Befehl Besprechung eines anderen Tages auswählen. Im Fenster Outlook-Besprechungsdetail einfügen klicken Sie oben rechts auf das Kalender-Symbol und wählen ein Datum aus.

18 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 18 Markieren Sie die gewünschte Besprechung und klicken Sie auf die Schaltfläche Details einfügen. Folgende Details werden in OneNote eingefügt: Möchten Sie eine Verknüpfung zwischen einem Outlook-Termin und den entsprechenden Notizen in OneNote herstellen, müssen Sie die Besprechung in Outlook öffnen. Klicken Sie im Register Besprechung beziehungsweise Termin in der Gruppe Aktionen auf das Symbol Verknüpfte Besprechungsnotizen und wählen Sie das gewünschte Notizbuch und einen Abschnitt aus. Es wird für jeden Termin eine neue Notizbuch-Seite erstellt. Die Termin-Details mit Datum, Ort, Teilnehmern und Text werden in OneNote in einem eigenen Notiz-Container eingetragen und darunter ein Link Verknüpfung mit Outlook-Element erstellt. Als Seitentitel wird der Betreff eingefügt. Der übertragene Text ist allerdings nicht verknüpft. Ändern Sie in Outlook beispielsweise den Betreff oder die Zeit, werden diese Informationen in der OneNote-Besprechungsnotiz nicht aktualisiert.

19 OneNote 2010, das elektronische Notizbuch 19 Outlook-Kontakte lassen sich mit OneNote verknüpfen. Markieren Sie in Outlook den betreffenden Kontakt und klicken Sie im Register Kontakt in der Gruppe Aktionen auf das Symbol Verknüpfte Kontaktnotizen. Wählen Sie das gewünschte Notizbuch und einen Abschnitt aus. Es wird für jeden Kontakt eine neue Notizbuch-Seite erstellt. Der Kontakt wird in eine Tabelle mit Name, Adresse, Telefonnummer und -Adresse übertragen und darunter ein Link Verknüpfung mit Outlook-Element erstellt. Als Seitentitel wird der Kontaktname eingefügt. Der übertragenen Kontakt-Informationen sind allerdings nicht verknüpft. Ändern Sie die Kontaktdaten in Outlook, werden diese in der OneNote-Kontaktnotiz nicht aktualisiert. HINWEIS: Ist Ihr Wissensdurst noch nicht gestillt? In unserem E-Learning-Programm "OneNote 2010 Grundlagen" können Sie sich in Eigenregie und in Ihrem eigenen Tempo weitere Kenntnisse zu OneNote aneignen.

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E.

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E. Schnellstarthandbuch Microsoft OneNote 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren OneNote-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Windows 7 Suchfunktionen

Windows 7 Suchfunktionen WI.006, Version 1.0 05.12.2013 Kurzanleitung Windows 7 Suchfunktionen Auch in einer durchdachten Ordnerstruktur kann es vorkommen, dass Dateien nicht mehr auffindbar sind. Windows 7 hilft Ihnen bei der

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Windows XP maßgeschneidert

Windows XP maßgeschneidert Windows XP maßgeschneidert Visual QuickProject Guide von John Rizzo 3. Taskleiste und Symbolleisten anpassen Die Taskleiste nimmt für das Öffnen von Dateien und Ordnern eine Sonderstellung ein. Die Leiste

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Gemeinsamkeiten in der Bedienung

Gemeinsamkeiten in der Bedienung Office 2010 Kapitel 3 Gemeinsamkeiten in der Bedienung In diesem Kapitel: Office-Programme starten 66 Der Aufgabenbereich Zwischenablage 69 Automatische Rechtschreibprüfung 71 Rechtschreibprüfung in Excel

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PP.006, Version 1.0 22.04.2013 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PowerPoint 2010 weist im Umgang mit Video-Dateien verschiedene Verbesserungen und Erweiterungen auf. Es werden

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Arbeiten mit Dateien und Ordnern

Arbeiten mit Dateien und Ordnern Arbeiten mit Dateien und Ordnern 1 Erstellen einer neuen Bibliothek 9 Einbeziehen von Ordnern in eine Bibliothek 9 Arbeiten mit Dateien und Ordnern In diesem Artikel Verwenden von Bibliotheken für den

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Outlook 2007 Einführung Nachrichten bearbeiten 3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Ziele diese Kapitels! Sie lernen, wie Sie Nachrichten gruppieren und sortieren, um Mails schneller wieder zu finden!

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell Windows 8. auf Desktop- PC, Notebook & Tablet individuell einrichten Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8. zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 7 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben zum Kurs Windows 7. In vielen Fällen gibt

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder

1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder 1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder Stehen mehrere Optionen zur Auswahl können Sie Kontrollkästchen verwenden. Die Anwender können beliebig viele Kästchen zu einem Thema aktivieren, bzw. deaktivieren.

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Mai 2013 Fortgeschrittene Techniken POW2013F Präsentationen planen 1 1.8 Gliederung mit PowerPoint erzeugen Gliederung erstellen Nutzen Sie den gegliederten Inhalt,

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Oktober 2010 Office 2010 für Windows Einsatz im Büroalltag O2010SEK I Office 2010 - Einsatz im Büroalltag Zu diesem Buch...4 Überblick 1 Microsoft Office im Büroalltag

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9. 2 E-Mails erstellen und versenden 51

1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9. 2 E-Mails erstellen und versenden 51 1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9 E-Mail-Konto einrichten... 10 Einstellungen manuell konfigurieren... 12 Weitere E-Mail-Konten hinzufügen... 14 E-Mail-Konten verwalten... 16 Alle E-Mails in einen

Mehr

Nachrichten lesen. Autovorschau

Nachrichten lesen. Autovorschau Outlook 2010 Einführung Nachrichten bearbeiten 3.2 Nachrichten bearbeiten Nachrichten lesen Zum Lesen von Nachrichten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können eine Nachricht im

Mehr

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de EMSZ Evangelisches MedienServiceZentrum Bilddatenbank der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de Bilddatenbank der Landeskirche Hannovers Anleitung für die redaktionelle Nutzung

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr