Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011"

Transkript

1 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint Ausgabe, Juni 2011 SIZ

2 I ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ - Modul Visio kennenlernen Das Programm Visio Visio starten und beenden Eine Zeichnung erstellen bzw. öffnen Das Visio-Anwendungsfenster Zeichnung speichern, öffnen und schließen Anzeige der Zeichnung verkleinern bzw. vergrößern Die Hilfefunktionen nutzen Schnellübersicht Übung Shapes auf dem Zeichenblatt organisieren Shapes anordnen Shapes gruppieren Grundlagen zu Shape-Verbindungen Shapes manuell verbinden Shapes automatisch verbinden Verbinder aus Schablonen verwenden Verbindungspunkte und Liniensprünge bearbeiten Schnellübersicht Übungen Inhalte visualisieren So wird der Inhalt bildlich Mit Bildern und Grafiken visualisieren Texte formulieren Storyboard erstellen Auf einen Blick Übungen Shapes erstellen und bearbeiten Eigene Shapes zeichnen Shape-Form anpassen Shapes formatieren Die Füllung und Schatten von Shapes einstellen Schnellübersicht Übung Zeichnungen mit Visio erstellen Shapes einfügen, verschieben und löschen Aktionen rückgängig machen Die Arbeitsumgebung anpassen Schablonen laden, öffnen und schließen Zeichenblatteinstellungen festlegen Zeichenblätter einfügen und organisieren Schnellübersicht Übung Shapes anpassen und positionieren Shapes markieren Shapes kopieren und duplizieren Shapes positionieren Shapes an Führungslinien ausrichten Größe und Form anpassen Kippen und drehen Schnellübersicht Übungen Text in Shapes und Zeichnungen einfügen Shapes und Zeichnungen beschriften Text bearbeiten Schnellübersicht Übung Text formatieren und bearbeiten Zeichen formatieren Absätze formatieren Rechtschreibprüfung durchführen Schnellübersicht Übungen Mit Schablonen und Master-Shapes arbeiten Schablonen erstellen Schablonen bearbeiten Eigene Master-Shapes erstellen Master-Shapes bearbeiten Schnellübersicht Übung HERDT-Verlag

3 Inhalt I 10 Mit Layern arbeiten Die Verwendung von Layern Layer erzeugen und Shapes zuordnen Layer verwalten Schnellübersicht Übung Designs, Hintergründe und Vorlagen Designfarben und -effekte einsetzen Hintergründe erstellen und zuweisen Vorlagen erstellen und speichern Schnellübersicht Übung Layout der Zeichnungen kontrollieren Das Seitenlayout bestimmen Die Seitenansicht nutzen Kopf- und Fußzeilen einfügen Zeichnungen drucken Schnellübersicht Übung Shape-Daten verwenden Grundsätzliches zu Shape-Daten Mit Shape-Daten arbeiten Datengrafiken erstellen und zuweisen Berichte anfertigen Externe Daten mit Shapes verknüpfen Schnellübersicht Übung Netzwerkdiagramm erstellen Netzwerkdiagramm vorbereiten Shapes einfügen und bearbeiten Shapes verbinden Shapes exakt anordnen Raumplan erstellen Raumplan vorbereiten Neues Zeichenblatt anlegen Den Grundriss erstellen Türen und Fenster einfügen Möblierung einfügen Nützliche Techniken Die Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen Hyperlinks in Zeichnungen nutzen Shape-QuickInfos und Kommentare verwenden Schnellübersicht Organigramm erstellen Organigramm vorbereiten Shapes einfügen Shapes positionieren Organigramm formatieren und beschriften Daten mit anderen Anwendungen austauschen Grafiken importieren Excel-Daten in Visio nutzen Eingefügte Objekte in Visio bearbeiten Visio-Zeichnungen exportieren Mit Visio präsentieren Schnellübersicht Übung Flussdiagramm erstellen Flussdiagramm vorbereiten Shapes einfügen und bearbeiten Visualisierung mittels Präsentation Ziele und Zielgruppe definieren Farben einsetzen Zweckmäßige Schriftarten wählen Geeignete Schriftgrößen zuweisen Grafiken in Präsentationen einsetzen Stichwortverzeichnis HERDT-Verlag 3

4 3 ICT Power-User und Supporter SIZ Modul Zeichnungen mit Visio erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes auf einem Zeichenblatt einfügen wie Sie effizient mit Schablonen arbeiten auf welche Weise Sie wichtige Zeichenblatteinstellungen vornehmen welche Möglichkeiten Sie haben, um Zeichenblätter anzuordnen Voraussetzungen Zeichnungen mit Vorlagen erstellen 3.1 Shapes einfügen, verschieben und löschen Shapes auf dem Zeichenblatt einfügen Sie können Shapes mittels Drag & Drop aus geöffneten Schablonen heraus auf dem Zeichenblatt einfügen. Erstellen Sie eine neue Zeichnung auf Basis einer Vorlage (z. B. STANDARD-NETZWERK- DIAGRAMM aus der Vorlagenkategorie NETZWERK). Öffnen Sie die gewünschte Schablone, indem Sie auf die entsprechende Schablonentitelleiste klicken (z. B. COMPUTER UND MONITORE ). Ziehen Sie das Master-Shape an die gewünschte Position auf dem Zeichenblatt. Nach dem Einfügen ist das Shape standardmäßig markiert und lässt sich individuell bearbeiten und verändern. 28 HERDT-Verlag

5 Zeichnungen mit Visio erstellen 3 Shapes auf dem Zeichenblatt verschieben Shapes lassen sich frei auf dem Zeichenblatt verschieben. Klicken Sie das entsprechende Shape auf dem Zeichenblatt an, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie es an eine andere Position. Wenn Sie während des Ziehens die H-Taste gedrückt halten, wird das Shape horizontal bzw. vertikal verschoben. Während das Shape gezogen wird, erscheinen in den Linealleisten je drei Markierungen, die die Ränder und den Mittelpunkt der neuen Position anzeigen. Zusätzlich werden Führungslinien eingeblendet, die das Ausrichten des Shapes an bereits auf dem Zeichenblatt positionierten Shapes erleichtern. Um die Führungslinien zu deaktivieren, schalten Sie im Register ANSICHT, Gruppe VISUELLE UNTERSTÜTZUNG, das Kontrollfeld DYNAMISCHES GITTER aus. Ein Shape in kleinen Schritten verschieben Markieren Sie das gewünschte Shape und betätigen Sie zum Verschieben die Pfeiltasten I/W/Ÿ/V. Wenn Sie dabei die H-Taste betätigen, verschieben Sie das Shape in Schritten von je einem Pixel. Shapes löschen Markieren Sie das Shape, das Sie löschen möchten, und betätigen Sie die _-Taste. HERDT-Verlag 29

6 3 ICT Power-User und Supporter SIZ Modul Aktionen rückgängig machen Letzte Aktion rückgängig machen Klicken Sie in der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf die Schaltfläche. oder Betätigen Sie die Tastenkombination S z. Im Dialogfenster VISIO-OPTIONEN (Register DATEI, Schaltfläche OPTIONEN), Kategorie ERWEITERT, können Sie im Eingabefeld MAXIMALE ANZAHL RÜCKGÄNGIGVORGÄNGE bestimmen, wie viele aufeinander folgende Aktionen rückgängig gemacht werden können (Standardwert: 20). Maximal lassen sich hier 99 Rückgängig-Schritte festlegen. Bedenken Sie jedoch bei Ihren Einstellungen, dass diese Funktion den Arbeitsspeicher Ihres Computers belastet. Mehrere Aktionen rückgängig machen Betätigen Sie mehrmals die Tastenkombination S z bzw. klicken Sie mehrfach auf die Schaltfläche. oder Öffnen Sie mit dem Pfeil neben dem Symbol das Listenfeld und wählen Sie durch Markieren die Aktionen aus, die rückgängig gemacht werden sollen. Letzten Befehl wiederherstellen Betätigen Sie die Tastenkombination S y oder klicken Sie auf das Symbol. Die Wiederherstellen-Funktion steht Ihnen nur dann zur Verfügung, wenn nach der Zurücknahme von Aktionen keine weitere Eingabe erfolgte oder kein weiterer Befehl ausgeführt wurde. Um den zuletzt durchgeführten Befehl zu wiederholen, betätigen Sie ebenfalls die Tastenkombination S y oder klicken Sie auf das Symbol. Der Befehl steht Ihnen nur dann zur Verfügung, wenn die letzte Aktion nicht rückgängig gemacht wurde. 3.3 Die Arbeitsumgebung anpassen Lineale und Gitter ein-/ausblenden Aktivieren Sie das Register ANSICHT und schalten Sie in der Gruppe ANZEIGEN die entsprechenden Kontrollfelder ein bzw. aus. 30 HERDT-Verlag

7 Zeichnungen mit Visio erstellen 3 Die Eigenschaften der Lineale und Gitter einstellen Die Eigenschaften der Lineale bzw. des Gitters lassen sich im Dialogfenster LINEALE UND GITTER festlegen. Klicken Sie im Register ANSICHT, Gruppe AN- ZEIGEN, auf die Schaltfläche. Bestimmen Sie beispielsweise die Position des Linealursprungs oder die Abstände zwischen den Gitterlinien. Schablonen verschieben Die einzelnen Schablonen können an eine beliebige Stelle im Visio-Anwendungsfenster verschoben werden. Zeigen Sie auf die Titelleiste einer Schablone. Ziehen Sie die Schablone an die gewünschte Position auf dem Zeichenblatt. Anzeigeoptionen für Schablonen ändern Die Anzeige der Master-Shapes innerhalb des Aufgabenbereichs SHAPES lässt sich individuell gestalten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schablonentitelleiste und wählen Sie den Eintrag ANSICHT. Wählen Sie im Untermenü den entsprechenden Menüpunkt, um die Anzeige der Master-Shapes im Schablonenfenster zu ändern. Im Register DATEI, Schaltfläche OPTIONEN, Kategorie ERWEITERT, können Sie im Bereich ANZEIGE mithilfe der Listenfelder ZEICHEN PRO ZEILE und ZEILEN PRO MASTER-SHAPE den Abstand zwischen den Master-Shapes festlegen. HERDT-Verlag 31

8 3 ICT Power-User und Supporter SIZ Modul Schablonen laden, öffnen und schließen Zusätzliche Schablonen öffnen Sie können in einer Zeichnung jederzeit zusätzliche Schablonen aus anderen Vorlagen öffnen, um weitere Shapes zur Verfügung zu haben. Sie haben so die Möglichkeit, Shapes aus verschiedenen Vorlagen gleichzeitig zu verwenden. Klicken Sie im Aufgabenbereich SHAPES auf die Titelleiste WEITERE SHAPES und wählen Sie die Vorlagenkategorie (z. B. ALLGEMEIN ). Klicken Sie im Untermenü auf die gewünschte Schablone. Die Schablone wird im Aufgabenbereich SHAPES geöffnet, die enthaltenen Master- Shapes werden angezeigt. Mit Schablonen arbeiten Sie möchten nach Shapes suchen Klicken Sie im Aufgabenbereich SHAPES auf die Titelleiste WEITERE SHAPES und aktivieren Sie den Eintrag NACH SHAPES SUCHEN. Geben Sie in das eingeblendete Suchfeld den gewünschten Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit Ü. Die gefundenen Shapes werden in einer neuen Schablone im Aufgabenbereich SHAPES eingeblendet. Das Suchfeld bleibt so lange eingeblendet, bis Sie es durch erneuten Aufruf des Befehls wieder ausblenden. zwischen Schablonen wechseln Klicken Sie auf die Titelleiste einer Schablone, um deren Inhalt anzuzeigen. nur die in der Zeichnung verwendeten Master- Shapes anzeigen Klicken Sie im Aufgabenbereich SHAPES auf die Titelleiste WEITERE SHAPES und wählen Sie den Eintrag DOKUMENT- SCHABLONE ANZEIGEN. 32 HERDT-Verlag

9 Zeichnungen mit Visio erstellen 3 Sie möchten die Reihenfolge der Shapes ändern die ursprüngliche Reihenfolge wiederherstellen Ziehen Sie die Master-Shapes an die gewünschte Position. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betreffende Titelleiste und wählen Sie den Kontextmenüpunkt SCHABLONE ZURÜCKSETZEN. Schablonen schließen Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betreffende Titelleiste und wählen Sie den Kontextmenüpunkt SCHLIESSEN. Die betreffende Schablone wird geschlossen und steht in der Zeichnung nicht mehr zur Verfügung. Wenn Sie im Aufgabenbereich SHAPES auf die Titelleiste WEITERE SHAPES klicken und den Eintrag SHAPES ONLINE SUCHEN anklicken, wird eine Webseite von Microsoft geöffnet, auf der Sie weitere Shapes finden und downloaden können. Quick-Shapes nutzen Die am häufigsten verwendeten Shapes werden im oberen Bereich jeder Schablone angezeigt, dem sogenannten Quick-Shape-Bereich. Sie können die Zusammenstellung der Shapes im Quick-Shape-Bereich individuell anpassen. Ziehen Sie das betreffende Master-Shape in den Quick- Shape-Bereich. In der Schablone QUICK-SHAPES sind alle Shapes aus den Quick-Shape-Bereichen der geöffneten Schablonen enthalten. Sie bietet so einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Shapes aller geöffneten Schablonen. HERDT-Verlag 33

10 3 ICT Power-User und Supporter SIZ Modul Zeichenblatteinstellungen festlegen Einstellungen überprüfen Alle in Visio geöffneten Dateien weisen bereits Einstellungen auf, die beispielsweise die Zeichenblattgröße oder die Druckereinrichtung betreffen. Sie sollten nach dem Öffnen einer neuen Zeichnung zunächst überprüfen, ob die bestehenden Einstellungen (z. B. die Ausrichtung des Zeichenblattes) mit den Erfordernissen Ihrer geplanten Arbeit übereinstimmen. Ändern Sie diese Einstellungen gegebenenfalls, um alle gewünschten Shapes optimal auf dem Zeichenblatt anordnen zu können. Seitenausrichtung von Hochformat in Querformat ändern Automatische Erweiterung des Zeichenblatts Wenn Sie ein Shape außerhalb des Zeichenblattes platzieren, wird automatisch eine weitere Seite ergänzt, wenn die automatische Anpassung eingeschaltet ist (Register ENTWURF, Gruppe SEITE EINRICHTEN, Schaltfläche AUTOMATISCH ANPASSEN ). Dies erleichtert die Erstellung von großen Zeichnungen. Seitengröße und -ausrichtung bestimmen Aktivieren Sie das Register ENTWURF und klicken Sie in der Gruppe SEITE EINRICHTEN auf die Schaltfläche GRÖSSE. Wählen Sie im Listenfeld die gewünschte Größe aus. Um die Ausrichtung des Zeichenblattes einzustellen, klicken Sie auf die Schaltfläche AUSRICHTUNG und wählen Sie den Eintrag HOCHFORMAT bzw. QUERFORMAT. 34 HERDT-Verlag

11 Zeichnungen mit Visio erstellen Zeichenblätter einfügen und organisieren Zeichenblätter in die Zeichnung einfügen Die meisten Vorlagen in Visio enthalten standardmäßig nur ein Zeichenblatt. Sie können jedoch jederzeit weitere Zeichenblätter in eine Zeichnung einfügen. So lassen sich beispielsweise mehrere thematisch zusammengehörende Diagramme in einer Visio-Datei speichern. Aktivieren Sie das Register EINFÜGEN und klicken Sie in der Gruppe SEITEN auf die Schaltfläche LEERES ZEICHENBLATT. oder Klicken Sie in der Statusleiste auf die Schaltfläche. Das neue Zeichenblatt wird als letzte Registerkarte im Blattregister als ZEICHENBLATT- mit einer fortlaufenden Nummerierung eingefügt und kann wie beschrieben eingerichtet werden. Zeichenblätter löschen Beim Löschen eines Zeichenblatts erfolgt keine Sicherheitsabfrage. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Blattregister des Zeichenblatts, das Sie löschen wollen, und wählen Sie den Kontextmenüpunkt LÖSCHEN. Die Nummerierung der verbleibenden Zeichenblätter wird automatisch angepasst. Zeichenblätter umbenennen Klicken Sie doppelt auf das gewünschte Blattregister. Der aktuelle Blattname wird markiert. Überschreiben Sie den markierten Namen und bestätigen Sie mit Ü. Zwischen Zeichenblättern wechseln Klicken Sie das gewünschte Zeichenblatt im Blattregister an. Mit den Registerlaufpfeilen können Sie im Blattregister blättern. Sie können den Platz für die Anzeige weiterer Zeichenblätter vergrößern, indem Sie den Registerteiler nach rechts ziehen. Zeichenblätter anordnen Sie können Zeichenblätter schnell neu anordnen, indem Sie die Registerkarte im Blattregister bei gedrückter linker Maustaste verschieben. Der Mauszeiger ändert beim Verschieben seine Form, und ein Pfeil zeigt dabei die neue Einfügeposition an. Die Namen der Zeichenblätter bleiben dabei unverändert. HERDT-Verlag 35

12 3 ICT Power-User und Supporter SIZ Modul 932 Wenn die Zeichnung viele Arbeitsblätter mit dem Vorgabenamen und einer fortlaufenden Nummerierung enthält, können Sie beim Verschieben die Nummerierung anpassen lassen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Blattregister und aktivieren Sie den Kontextmenüpunkt ZEICHENBLÄTTER NEU ANORDNEN. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollfeld aktiviert ist. Markieren Sie im Listenfeld das Zeichenblatt, das verschoben werden soll. Bestimmen Sie mithilfe der Schaltflächen NACH OBEN bzw. NACH UNTEN die neue Position des Zeichenblattes. Bestätigen Sie mit OK. Zeichenblätter anordnen 3.7 Schnellübersicht Sie möchten... ein Shape auf dem Zeichenblatt einfügen ein Shape löschen Master-Shape im Schablonenfenster anklicken und auf das Zeichenblatt ziehen Shape markieren, _ einen Befehl rückgängig machen Symbolleiste für den Schnellzugriff, oder S z den letzten Befehl wiederherstellen Symbolleiste für den Schnellzugriff, oder S y eine zusätzliche Schablone öffnen andere Schablonen anzeigen Schablonen schließen Aufgabenbereich SHAPES, WEITERE SHAPES, Vorlagenkategorie wählen, Schablone anklicken Titelleiste der gewünschten Schablone anklicken Titelleiste mit rechts anklicken, SCHLIESSEN Zeichenblatteinstellungen festlegen Register ENTWURF, Gruppe SEITE EINRICHTEN ein neues Zeichenblatt einfügen ein Zeichenblatt umbenennen ein Zeichenblatt löschen zwischen Zeichenblättern wechseln Register EINFÜGEN, Gruppe SEITEN, Schaltfläche LEERES ZEICHENBLATT oder im Blattregister Doppelklick auf das Blattregister Kontextmenü des Blattregisters, LÖSCHEN Klick auf das gewünschte Zeichenblatt im Blattregister 36 HERDT-Verlag

13 Zeichnungen mit Visio erstellen Übung Beschilderung für eine Autobahnraststätte zusammenstellen Level Zeit ca. 10 min Übungsinhalte Zeichenblätter hinzufügen und benennen Schablonen öffnen Shapes dem Zeichenblatt hinzufügen und ausrichten Übungsdatei -- Ergebnisdatei Autobahnraststätte-E Erstellen Sie mit S n eine neue leere Zeichnung. Vergeben Sie für das Register ZEICHENBLATT-1 den Namen Parkplatzbereich. Erzeugen Sie ein neues Zeichenblatt und nennen Sie es Restaurantbereich. Laden Sie die Schablone SYMBOLE (Kategorie VISIO-EXTRAS). Fügen Sie auf den Zeichenblättern die Shapes entsprechend den Abbildungen ein. Speichern Sie die Zeichnung unter dem Namen Autobahnraststätte-E und schließen Sie die Visio-Datei. Zeichenblatt "Parkplatzbereich" Zeichenblatt "Restaurantbereich" HERDT-Verlag 37

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen Konrad Stulle 1. Ausgabe, Januar 2011 Visio 2010 für Windows Grundlagen V2010 I Visio 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 1 Visio kennenlernen...6 1.1 Das Programm Visio... 6 1.2 Visio starten und beenden...

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 23 Dieses Kapitel soll Ihnen einen kurzen Überblick über Änderungen zu vorherigen Versionen und die neuen

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung...

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Eine individuelle Vorlage erstellen... 2 Vorüberlegungen... 2 Der Folienmaster... 2 Begriffsbestimmung... 2 Die Ansicht FOLIENMASTER... 3 Mögliche Einstellungen

Mehr

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt K-WW2010-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8 1.2 Die Benutzeroberfläche kennenlernen...9

Mehr

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung.

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 MenÄsystem Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Office SchaltflÉche

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

Folienlayouts, Designs und Master

Folienlayouts, Designs und Master 6 Folienlayouts, Designs und Master In diesem Kapitel: n Folienlayouts ein Überblick n Foliendesigns ein Überblick n Mit Folienlayouts arbeiten n Mit Foliendesigns arbeiten n Folienmaster ein Überblick

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5 Inhalt 5 1 Inhalt Herzlich willkommen... 15 Vorwort... 16 Word starten und beenden... 18 Was ist neu in Word 2016?... 20 Die Programmoberfläche und ihre Elemente... 21 Die verschiedenen Registerkarten...

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit PowerPoint 1. PowerPoint kennenlernen 1.1 Präsentationen mit PowerPoint 1.2 PowerPoint starten und beenden 1.3 Das PowerPoint-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Die PowerPoint-Hilfe

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

MS-Wordfür Windows 2.0

MS-Wordfür Windows 2.0 Ron Person, Karen Rose MS-Wordfür Windows 2.0 Lernen, Nutzen, Beherrschen Übersetzt und ausgewählt von Gabriele Broszat-Kehl Systhema Verlag GmbH München 1992 Inhaltsverzeichnis Einführung Warum Word für

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014 Xpert - Europäischer ComputerPass Markus Krimm, Linda York 1. Ausgabe, Februar 2014 Kommunikation (mit Outlook 2013) XP-OL2013 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Kommunikation (mit Outlook 2013) 3 E-Mails

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 Inhalt 1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 1.1 PowerPoint starten... 12 1.2 Die Programmoberfläche... 13 Titelleiste... 13 Menüband... 14 Der Arbeitsbereich... 15 Statusleiste... 16 1.3 Befehlseingabe...

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Vollfarben-Muster... 2 Die Eigenschaftsleiste INTERAKTIVE MUSTERFÜLLUNG... 2 Eigene Muster... 3 Fraktale Füllmuster... 3 Füllmuster speichern... 4 Das Hilfsmittel

Mehr

E-Mails lesen, senden und empfangen

E-Mails lesen, senden und empfangen Kontakt samt Adresse in MS- Word einfügen Kontakt samt Adresse in MS-Word einfügen Sie möchten eine Adresse aus dem -Adressbuch in ein Word-Dokument einfügen. Eine entsprechende Funktion ist in Word allerdings

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

Rene Martin. Microsoft Office Visio 2007 - Das Handbuch

Rene Martin. Microsoft Office Visio 2007 - Das Handbuch Rene Martin Microsoft Office Visio 2007 - Das Handbuch Vorwort 15 Warum Microsoft Office Visio 2007? 16 Warum kein anderes Programm? 17 Eine kurze Geschichte von Visio 17 Die beiden Visio-Editionen 18

Mehr

IBM Notes 9. für Windows. Grundlagen für Anwender. Elmar Fuchs. 1. Ausgabe, Juni 2013 N9AN

IBM Notes 9. für Windows. Grundlagen für Anwender. Elmar Fuchs. 1. Ausgabe, Juni 2013 N9AN Elmar Fuchs 1. Ausgabe, Juni 2013 IBM Notes 9 für Windows Grundlagen für Anwender N9AN 2 Notes 9 - Grundlagen für Anwender 2 Die Arbeitsoberfläche In diesem Kapitel erfahren Sie auf welche Weise Sie Notes

Mehr

Schnellübersichten. PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken

Schnellübersichten. PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken Schnellübersichten PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken 1 Präsentationen planen 2 2 Folien mit Designs gestalten 3 3 Vorlagen professionell gestalten 4 4 Passende Farben und Schriftarten einsetzen

Mehr

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Impressum PE-APC07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Barbara Hirschwald 1. Ausgabe vom 4. Dezember 2007, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation.doc Speicherdatum: 16.03.2005 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

PowerPoint 2010. für Windows. Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010. Grundlagen

PowerPoint 2010. für Windows. Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010. Grundlagen Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010 PowerPoint 2010 für Windows Grundlagen POW2010 I PowerPoint 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 Erste Schritte mit PowerPoint 1 PowerPoint kennenlernen...6

Mehr

Leseprobe. Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project (3. Auflage)

Leseprobe. Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project (3. Auflage) Leseprobe zu Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project (3. Auflage) von Josef Schwab ISBN (Buch): 978-3-446-43161-4 ISBN (E-Book): 978-3-446-43277-2 Weitere Informationen und Bestellungen

Mehr

PRÄSENTATION FÜR ECDL. Inhaltsverzeichnis

PRÄSENTATION FÜR ECDL. Inhaltsverzeichnis PRÄSENTATION FÜR ECDL INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Präsentieren mit PowerPoint... 1 1.1 Erläuterungen zum Inhalt... 1 1.2 Einleitung... 1 1.3 Präsentation planen... 2 2 PowerPoint starten und beenden...

Mehr

2 SolidWorks Vorlagendateien

2 SolidWorks Vorlagendateien 9 2 SolidWorks Vorlagendateien 2.1 Erstellung einer Teil-Vorlage In einer Dokumentenvorlage sind Dokumenteneinstellungen, angepasst an firmen- oder schulspezifische Besonderheiten, eingestellt. Sie können

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) Aufgabe (1) Elemente des Wordfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [10] Systemfelder für Fenstertechnik [2] Menüleiste

Mehr

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016 PowerPoint 2016 Grundlagen Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill 1. Ausgabe, November 2015 POW2016 ISBN 978-3-86249-459-0 Objekte erzeugen und gestalten 7 7.9 Objektreihenfolge und -sichtbarkeit bestimmen

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Word 2010 für Windows Grundlagen Trainermedienpaket WW2010_TMP I Word 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012 Windows 8 Markus Krimm 2. Ausgabe, November 2012 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen... 1 Texteingabe und einfache Korrekturen... 1 Einen Text erfassen... 1 Cursor im Text positionieren... 2 Mit der Maus... 2 Mit der Tastatur... 2 Zeichen

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Die Arbeitsoberfläche

Die Arbeitsoberfläche Die Arbeitsoberfläche Word starten und beenden Word über die START-Schaltfläche starten Klicken Sie auf die START-Schaltfläche von Windows und zeigen Sie auf den Menüpunkt ALLE PROGRAMME eine Liste aller

Mehr

Visual Project Configuration. - Benutzerhandbuch -

Visual Project Configuration. - Benutzerhandbuch - Visual Project Configuration - Benutzerhandbuch - Inhaltsverzeichnis Einführung 1 Starten von Visual Project Configuration 2 Aufbau von Visual Project Configuration 3 Überblick über die Funktionen von

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Impressum. Impressum

Impressum. Impressum Impressum Impressum Dieses von mir erstellte ebook können Sie frei nutzen. Möchten Sie das ebook weiter geben, egal ob in Ihren Seminaren, Workshops oder über Ihre Webseite. Nennen Sie mich als Autorin.

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 en en in PowerPoint 2013 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Online-Hilfe... 3 Grundlagen von Microsoft

Mehr

Open Office Impress. PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik. Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme. Inhalt

Open Office Impress. PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik. Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme. Inhalt PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik Open Office Impress Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme Inhalt 1. Benutzeroberfläche, verschiedene Ansichten... 1 2. Neue Folie erstellen...

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de Befehlsschaltfläche, Makro 2010 Niko Becker Mit Hilfe von Steuerelementen können Sie Formulare nicht nur ansprechend gestalten, sondern auch eine Art Benutzerführung einrichten, indem Sie beispielsweise

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe Microsoft PowerPoint 2007 Basis Kapitel 2 - Präsentationen gestalten 2.1 Vorlagen und Designs 2.1.1 Was sind Vorlagen, Designs und Layouts? 2.1.2 Die installierten Vorlagen kennen lernen 2.1.3 Text in

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

Prozessdarstellung mit Visio

Prozessdarstellung mit Visio Anleitung Prozessdarstellung mit Visio an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg [23. September 2013] Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis Prozessdarstellung mit Visio... 1 1 Farbskala... 3 2 Symbole

Mehr

Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint. 2. Teil

Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint. 2. Teil PowerPoint: Präsentation eines Handelsbetriebes Seite 8 von 23 Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint 2. Teil 1 Sortiment 1.1 Übersicht über Warengruppen Aufgabe 8 Erstellen Sie eine neue

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

Microsoft Excel Schulung

Microsoft Excel Schulung Modul 1 Microsoft Excel kennen lernen o Was Sie wissen sollten o Tabellenkalkulation mit Excel Modul 2 Die Arbeitsoberfläche Microsoft Excel Schulung o Excel starten und beenden o Das Excel-Anwendungsfenster

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Designs

Microsoft PowerPoint 2013 Designs Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Designs Designs in PowerPoint 2013 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Design über eine Vorlage auswählen...

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung Grundlagen Word effektiv 1 GRUNDLAGEN 1.1 Word EinfÄhrung Word ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie sehr komfortabel Texte erfassen, verçndern, gestalten und ausdrucken kånnen. Sie kånnen kurze

Mehr

Wichtige Standardaktionen durchführen

Wichtige Standardaktionen durchführen Anhang A Wichtige Standardaktionen durchführen Die Themen dieses Anhangs So geht es mit Access 2013 So geht es mit Access 2010 So geht es mit Access 2007 So geht es mit Access 2003 In diesem Anhang wird

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Informatik-Ausbildung. Basis: I-CH Modulbaukasten R3. Barbara Hirschwald, Linda York

Informatik-Ausbildung. Basis: I-CH Modulbaukasten R3. Barbara Hirschwald, Linda York Barbara Hirschwald, Linda York 1. Ausgabe, Juli 2011 Informatik-Ausbildung Basis: I-CH Modulbaukasten R3 Modul 302: Fortgeschrittene Funktionen von Office-Werkzeugen nutzen (Teil 2) I-CH-M302-10-CC_2 Inhalt

Mehr

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen 3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen In diesem Kapitel erfahren Sie was Mustervorlagen sind wie Sie Mustervorlagen erstellen und bearbeiten wie Sie eine Mustervorlage für neue Arbeitsmappen

Mehr

1 Die Entwicklungsumgebung Visual Studio

1 Die Entwicklungsumgebung Visual Studio Die Entwicklungsumgebung Visual Studio 1 1 Die Entwicklungsumgebung Visual Studio In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie die Entwicklungsumgebung starten und beenden wie Sie mit der Entwicklungsumgebung

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Henning Schmidt www.gastroedv.de

Henning Schmidt www.gastroedv.de Henning Schmidt www.gastroedv.de PowerPoint Skript für Hotellerie, Gastronomie und Catering PowerPoint Version 2003 1 Grundeinstellungen und Formatierung... 2 1.1 Start und Anwendungsfenster... 2 1.2 Vorbereitende

Mehr

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen.

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen. Schnellstarthandbuch Microsoft Publisher 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Publisher-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Kontakteinträge und Adressbücher

Kontakteinträge und Adressbücher Kontakteinträge und Adressbücher Kontakte anlegen und speichern In den Ordner KONTAKTE wechseln und auf die Schaltfläche NEU klicken S n Die Kontaktdaten in die Formularfelder eingeben Die wichtigsten

Mehr

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels.

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels. Vorwort Präsentationen werden im beruflichen Alltag immer wichtiger: Projekte, Berichte, Versammlun gen werden mit Folien oder Präsentationen vom Laptop unterstützt. Es erstaunt deshalb nicht, dass bei

Mehr

Einführung in Origin

Einführung in Origin Einführung in Origin Origin ist ein Software-Klassiker der OriginLab Corporation: http://www.origin.lab.com und ist ein hervorragendes Programm zur Erstellung technischer Grafiken und zur fortschrittlichen

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

4.5 Tabelle ausdrucken

4.5 Tabelle ausdrucken 4 Tabellen DATENERFASSUNG 4.5 Tabelle ausdrucken Druckvorbereitung Seitenansicht Wenn Sie die Datensätze einer Tabelle ausdrucken wollen, so sollten Sie zuvor in der Seitenansicht kontrollieren, ob der

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2

Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2 Inhalt Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2 Registerkarten im Menüband... 2 Registerblatt Datei und die Backstage Ansicht... 2 Informationen...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Erste Schritte 1-1. Teil 2: SEILPRO installieren 2-1. Teil 6: Textdateien bearbeiten 6-1

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Erste Schritte 1-1. Teil 2: SEILPRO installieren 2-1. Teil 6: Textdateien bearbeiten 6-1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Teil 1: Erste Schritte 1-1 Über SEILPRO 1-2 Über diese Dokumentation 1-2 Was Sie lesen sollten 1-3 Teil 2: SEILPRO installieren 2-1 Das Installationsmenü 2-1 Installation

Mehr