22 oft gestellte Fragen zum Team Management System

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "22 oft gestellte Fragen zum Team Management System"

Transkript

1 22 oft gestellte Fragen zum Team Management System 1. Wo kommt das Team Management System her? Das Team Management System ist ein ganzheitlicher Ansatz für Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. Es wurde von den Managementforschern Dr. Charles Margerison (England) und Dr. Dick McCann (Australien) in den 80er-Jahren entwickelt. Sie führten breit angelegte empirische (erfahrungsbezogene) Interviewreihen bei erfolgreichen und erfolglosen Teams durch mit dem Ziel, Erfolgs- und Misserfolgskriterien für effektive Teamarbeit zu entdecken. Erforscht wurde vor allem, wie eine effektive Teamfunktionalität aussieht und welche Bedeutung die Arbeitspräferenzen der Teammitglieder für den Erfolg haben. Das TMS ist somit das Ergebnis einer intensiven Teamerfolgsforschung. Es stellt Führungskräften und ihren Teams Modelle, Analyse- und Entwicklungskonzepte sowie Instrumente für persönlichen, Team- und Unternehmenserfolg zur Verfügung. 2. Bei der Bewältigung welcher Zukunftsthemen können Sie mich mit dem Team Management System unterstützen? Die folgenden drei Themen sind für den Erfolg einer sich wandelnden Welt von zentraler Bedeutung. Das Team Management System kann Sie in diesen Themen effektiv unterstützen. Talent Management. Talent wird definiert als Bündel von Kompetenzen, Skills, Berufserfahrung und Arbeitspräferenzen. Das Team Management Profil (TMP) kann hier sinnvoll eingesetzt werden als Landkarte zum Beispiel für die Kenntnis und Nutzung der eigenen Präferenzen, für die Berufsorientierung und Berufs- und Laufbahnplanung, für die Stärkenpositionierung in Teams und Leadership-Profilierung, für Delegationsmanagement und weitere für Sie zentrale Themen. Leadership Relationship Management - Beziehung zu sich selbst und anderen Die wichtigste Komponente von Leadership wird sein, wie eine Führungskraft Beziehungen aufbaut, wahrnimmt und pflegt, und zwar in den Bereichen Beziehung zu sich selbst Beziehung zu Kollegen und Teammitgliedern Beziehung zu anderen Führungskräften Beziehungen zum Kunden Beziehungen zur Öffentlichkeit Präferenzorientiertes Führen

2 Das TMP kann hier effektiv und vielfältig für das Coaching von Führungskräften eingesetzt werden. Mögliche Fragen zur Bedarfserhebung könnten zum Beispiel sein: Face-to-face-Leadership Wer ist ihr "schwierigster" Mitarbeiter? Was ist seine Teamrolle? Die Kenntnis der Teamrollen lässt Führungskräfte sehr kreativ werden. Im Hinblick auf die Delegation von Arbeitsbereichen kann eine Person eine Reihe von Präferenzen haben, die ihn in ihrer Mischung für mehrere Bereiche geeignet sein lassen (Trainer, IT-Bereich z.b. bei geteiltem Rad). Eine stärker präferenzorientierte Tätigkeit kann manche Schwierigkeiten beseitigen. Was braucht er? Welche Bedürfnisse hat er?kreative Innovatoren brauchen Visionen, Zielstrebige Organisatoren brauchen klare Ziele, systematische Umsetzer klare Ablaufpläne etc. Wie führen Sie ihn effizient, indem Sie seine Bedürfnisse beachten? Entlang der Merkmale der Teamrollen beraten, was jede Teamrolle braucht. Team Leadership Was ist die Aufgabe des Teams? Was sind die zentral wichtigen Bereiche? (Arbeitsfunktionen) Wie ist das Team nach Kompetenz und Präferenz aufgestellt? (Profile) Wie passen Job Demand, Kompetenzen und Präferenzen zusammen? Wie können die Arbeit im Team präferenzorientiert besser verteilen? Wie führen Sie das Team mit verschiedenen Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen? (Linking Skills) 3. Was sind in aller Kürze die Besonderheiten des Team Management Profils? - Schlüsselargumente auf einen Blick Beleuchtet verschiedene Arbeitsstile, die für den Erfolg notwendig sind Brauchbar für Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung Beschreibt die Arbeitsanforderungen in einer Wertschöpfungsketten Beschreibt die Arbeitspräferenzen von Mitarbeitern und ihre innere Motivation für bestimmte Arbeitsbereiche Beschreibt, wie Arbeitspräferenz und Arbeitsanforderung für Einzelpersonen und in Teams zusammenpassen Zeigt Lösungsansätze bei Diskrepanzen dieser Bereiche Klare Visualisierungen in farbigen Kreismodellen Das Team Management Profil zeigt insbesondere folgenden Nutzen: Arbeitsbezogen aus der Praxis für die Praxis entwickelt In der Sprache der Arbeitswelt keine psychologischen Termini Feedback zu Arbeitspräferenzen nicht zu Kompetenzen

3 Kennen der eigenen Arbeitspräferenzen als Basis innerer Motivation Kennen anderer Arbeitspräferenzen im Team ergibt Wertschätzung Teambezogen Persönlichkeitsprofil wird in Bezug zum Team Team gesetzt Management Services GmbH Haupteinsatzgebiete Management und Team Development 4. Nennen Sie mir die 10 wichtigsten Qualitätsmerkmale des TMP? 1. Die Arbeitswelt im Blick Die Team Management Profile beziehen sich in erster Linie auf das bevorzugte Arbeitsverhalten und nicht auf die Persönlichkeit insgesamt. 2. Leistungsfähigkeit von Führungskräften verbessern Das Ziel unserer Berater- und Trainertätigkeit mit Unterstützung der Profile ist es, die Leistung von Führungskräften und Teams im Arbeitsbereich zu verbessern - es geht nicht darum, persönliche Schwächen zu erkennen, um an ihnen zu arbeiten. Ziel ist die Förderung hochkarätiger Führungsund Teamleistung im Blick auf die wichtigsten Geschäftsziele. 3. Stärkenorientierung von Anfang an Mit dem Profilfeedback unterstützen wir Sie dabei, die Stärken innerhalb eines Teams schnell und klar zu erkennen und zu verstehen, dass von Anfang an jeder Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag zum Teamerfolg leistet. Das ist ein anderer Ansatz als zu sagen, dass eine verbesserte Leistung erst als Ergebnis des Abbaus bestimmter Schwächen von Teammitgliedern erbracht werden kann. 4. Förderung des gegenseitigen Verständnisses Mit dem Team Management Profil nutzen Sie ein Modell, das Unterschiede (Diversity) wertschätzt. Es hilft Ihnen dabei, das Verständnis bei jedem einzelnen dafür zu fördern, wie jeder bevorzugt arbeitet und die darin verborgenen verschiedenen Stärken zu entdecken. Sie fördern damit gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung am Arbeitsplatz und können damit bewirken, die Arbeitspräferenzen Ihrer Mitarbeiter mit ihren Aufgaben besser in Einklang zu bringen. Die Profile enthalten konkrete Hinweise, wie man anderen den eigenen Arbeitsstil erklären kann und wie gelingende Kommunikation gestaltet werden kann. Alle Arbeitspräfenzen werden für den Teamerfolg gebraucht daher gibt es keine Abwertungen bestimmter Präferenzen. Kulturell oder unternehmenstypisch erfolgende Auf- oder Abwertungen können relativiert werden. International zusammengesetzte Teams, die immer mehr im Kommen sind, werden damit schnell arbeitsfähig, da die Unterschiedlichkeit der Arbeitspräferenzen in den Vordergrund rücken und nationale Eigenheiten weniger wichtig werden. Damit fördern Sie die Integration global agierender Teams. 5. In der Sprache der Führungskräfte Die Profile sprechen die Sprache von Führungskräften und vermeiden psychologische Wortprägungen.

4 6. Ausführliches und individuelles Feedback Die Profile sind ausführlich. Das persönliche Team Management Profil Team wird Management auf der Grundlage Services GmbH der ganz persönlichen Kombination an Arbeitspräferenzen erstellt. Diese Zentrum werden Akademie auf den vier Consulting für den Arbeitserfolg wichtigsten Skalen gemessen: Umgang mit anderen, Umgang mit Information, Umgang mit Entscheidungen und Umgang mit Organisation. Es umfasst Seiten an persönlichem Feedback. Da auch verschieden starke Ausprägungen der Arbeitspräferenzen berücksichtigt werden, können 208 verschiedene Profilvarianten erstellt werden. 7. Differenziertes Feedback zu zentralen Leistungsbereichen Das Feedback wird differenziert zu ausgewählten und zentralen Themen gegeben, die für die Leistung von Führungskräften wichtig sind: Arbeitspräferenzen, Führungsqualitäten, Art der Entscheidungsfindung, zwischenmenschliche Fähigkeiten, bevorzugte Strategien der Teambildung, Selbsteinschätzung. 8. Individuelle und Team-Beratung Akkreditierte TMS-Trainer und Berater bieten die Team Management Profile immer im Rahmen einer Beratungsleistung oder eines Trainings an. Damit ist gesichert, dass die Profile professionell interpretiert werden und Sie dabei unterstützt werden, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. 9. TMS als dynamisches Modell Obwohl die Rollen relativ stabil sind, können sich dennoch im Laufe der Zeit Veränderungen der Arbeitspräferenzen und damit der Teamrollen ergeben. Sie werden angestoßen durch von der Person gesetzte neue Ziele, neue Aufgaben und Herausforderungen und besuchte Managementtrainings. Margerison-McCann beschreiben diese dynamische Entwicklung als Karriereentwicklung (career journey). Es handelt sich bei den Modellen des Team Management Profils somit um kein festlegendes statisches Modell, sondern um ein dynamisches Modell, das mögliche Veränderungen der Präferenzen im Lauf der beruflichen Entwicklung erforscht hat und mit berücksichtigt. 10. Mehr Wahlmöglichkeiten Es geht vor allem um Wahlmöglichkeiten. Wenn wir anderen Wissen und Verständnis dafür vermitteln, wer sie sind, geben wir ihnen die Möglichkeit, eine Wahl zu treffen... In einem Team, in dem jeder einzelne viel von dem tut, was er gern tut, erhöhen sich die Energie, die Begeisterung, das Engagement und die Motivation um ein Vielfaches - und dann schaffen Sie ein Hochleistungsteam. Dr. Charles Margerison und Dr. Dick McCann 5. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kompetenz und Präferenz? Präferenz ist noch keine Kompetenz, bietet jedoch den besten Boden für den Mitarbeiter, aus eigener Motivation heraus Kompetenzen zu entwickeln. Oft haben Mitarbeiter jedoch im Bereich ihrer Präferenzen bereits Kompetenzen entwickelt sie arbeiten dann gut und gern in ihrem Arbeits-

5 bereich. Bei Leistungsproblemen und Unzufriedenheit im Job kann es sinnvoll sein zu prüfen, ob der Grund im Bereich mangelnder Passung liegt das heißt, dass ein Mitarbeiter in einem Arbeitsbereich arbeitet, der nicht seiner Präferenz entspricht. Das TMS Team hilft Management Ihnen dabei, Services durch GmbH das Erstellen seines Team Management Profils und den Abgleich mit den Zentrum Arbeitsanforderungen Akademie Consulting seiner Stelle oder Tätigkeit Diskrepanzen zu entdecken und Lösungen zu erarbeiten. 6. Für welche Zielgruppen ist das Team Management Profil besonders gut geeignet? Führungskräfte aller Management-Ebenen Nachwuchsführungskräfte Unternehmer Abteilungs- und Teamleiter (Projekt)Teams und Projektleiter Abteilungen und Teams jeder Art Organisationen und Unternehmen aller Größen und Arten 7. Für welche Einsatzbereiche ist das Team Management Profil besonders gut geeignet? TMS-Trainer und Berater setzen das Team Management Profil erfolgreich in den folgenden Bereichen ein: Persönlichkeits- und Personalentwicklung Selbstmanagement Kennen und Nutzen der eigenen Arbeitspräferenzen Kennen der persönlich motivierenden Tätigkeitsbereiche Entwickeln einer individuellen Arbeitsmethodik Nutzen der eigenen erfolgreichen Denkstrategien No-preference als Delegationskriterium nutzen Berufliche Laufbahnplanung Berufsorientierung vor dem Berufseinstieg Berufliche Neuorientierung Outplacement als Chance für motivierten Neubeginn Erkunden der eigenen beruflichen Timeline Arbeitsplatzbeschreibung Job Design Job Redesign Personalsuche und Personalauswahl Mitarbeitergespräche: Abgleich Leistung Präferenzen - Kompetenzentwicklung

6 Coaching Beratungen Supervisionen Präferenzorientierte Weiterbildungs- und Trainingsplanung Management Development Früherkennung von Management-Potenzial Nachwuchs-Führungskräfte Chefseminare Führungskräftetrainings Teamentwicklung Teambildung Team Startup Kriterien für Team Design Abgleich von Anforderungsprofil, Kompetenz und Präferenz Teamentwicklung und Teamintegration Teamanalyse bestehender Teams und Abteilungen Schließen von Lücken in unausgewogenen Teams Aufgabenverteilung im Team nach Kompetenz und Präferenz Arbeitsmethodik für Teams Effektives Management von Meetings Management virtueller Teams Management multikultureller Teams Management interdisziplinärer Teams Leistungsorientierung in Teams Problemlösestrategien Hard und Soft Skills im Projektmanagement Kommunikation Entwicklung einer gemeinsamen Sprache für Teams Umgang mit Vielfalt im Team Kommunikationstraining Kooperationstraining Wertschätzender Umgang mit Meinungsverschiedenheiten Konfliktmanagement Mediation Feedback-Management Team-Selbst-Controlling und Teaminspektion Performance Optimierung Zeiteffektivität Spielregeln zur Verkürzung der Stormingphase Organisationsentwicklung

7 Ganzheitliche Sicht der Unternehmensprozesse Zukunftsmanagement Change Management Prozesse Total Quality Management Prozesse Beschwerdemanagement-Systeme Qualitätsinitiativen Lernende Organisation Fusionen - Mergers Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) Kriterien für Abläufe im Prozessmanagement Aufbau einer innovativen Unternehmenskultur Aufbau einer innovativen Personalentwicklung Optimierung von Management Learning Programmen Unterstützung von Projektteams Unterstützung der Betriebsratsarbeit Nachhaltigkeit von Weiterbildungsprogrammen Ergänzung von Assessment Centers Kooperation zwischen Bereichen Kommunikation zwischen Bereichen Konfliktmanagement zwischen Bereichen Entwicklung und Mentoring von Hochleistungsteam 8. Was sind die Instrumente des TMS, die ich nutzen könnte? Die folgenden Instrumente und Arbeitstiefen können allein oder in Kombination miteinander genutzt werden: Instrument 1: Das Modell der Arbeitsfunktionen Das Modell der Arbeitsfunktionen von Margerison-McCann für die Ermittlung der zentral wichtigen Arbeitsfunktionen (Tätigkeitsbereiche) von Führungskräften und Teams. Instrument 2: Das Team Management Profil Das Team Management Profil bestimmt und beschreibt die drei zentralen Arbeitspräferenzen (Teamrollen) von Führungskräften und Teammitgliedern. Feedback zu den eigenen zentralen Energiefeldern und damit der inneren Motivation für bestimmte Arbeitsbereiche. Wer zu 70% im Bereich der eigenen Arbeitspräferenzen arbeitet, kann hohe Arbeitseffizienz und Arbeitszufriedenheit erzielen. Gibt Hinweise zur gelingenden Kommunikation mit dieser Teamrolle. Instrument 3: Abgleich von Arbeitsanforderung und Arbeitspräferenz. Mit verschiedenen Visualisierungsmodellen im Seminar gemeinsam mit dem Team erstellen. Diskussionsbasis für Teamoptimierung unter Nutzung der Teamintelligenz.

8 Instrument 4: Das Rollendarstellungsprogramm. Druckt einen visualisierte Team-Status mit Füllgraden aus. Viele DarstellungsZentrum Akademie Consulting formen möglich: z.b. Hauptrollen, verwandte Rollen, fehlende Rollen, Namen, Ausprägung der Präferenzen für jede Person im Team als Überblick Instrument 5: Analyse der 13 Linking Skills Verbinden. Selbst- und Fremdeinschätzung der Sozialkompetenz von Führungskräften und Teams als 360-Grad-Feedback. Rating-Skalen für Teamanalyse, Selbstanalyse, Fremdanalyse durch Mitarbeiter, Kunden, Vorgesetzte, Berater verfügbar. Differenzierte Bearbeitungs- und Lösungsmodelle. Instrument 6: Das Modell der Hochleistungsteams Zur Entwicklung von Spitzenteams. Alle Modelle des Team Management System werden integriert werden. Instrument 7. Das Team Management Rad Für vielfältige interaktive Übungen. 9. Und für welchen Zweck ist das Team Management Profil mit seinen Modellen brauchbar? Sie können das Team Management Profil einsetzen als Analyseinstrument Entwicklungsinstrument Führungsinstrument Kommunikationsinstrument

9 1. Team Management Profil als Analyse-Instrument 1 Für Bewerber und Mitarbeiter Arbeitsanforderung bestimmen Zentral wichtige Arbeitsfunktionen? Passung Job Demand - Arbeitspräferenz? Team Aufgabenpalette des Teams bestimmen Bereiche gewichten - erfolgsrelevante Arbeitsfunktionen? Wie sieht Passung Job Demand Teamaufstellung aus? 2. TMS als Analyse-Instrument 2 Individuum larbeitspräferenzen bestimmen - Bewerber - Führungskräfte Team Team-Analyse Arbeitspräferenzen bestimmen - Rollenverteilung? - Lücken? - Ballungen? - Passend zu Aufgabe des Teams? - Ausgewogenheit? 3. TMS als Entwicklungsinstrument Mitarbeiter - Laufbahnentwicklung - innere Motivation - Kompetenzentwicklung auf der Basis der Präferenzen Team - Arbeitsverteilung nach Kompetenz und Präferenz - Lücken schließen - Arbeitseffizienz und Effektivität erhöhen Organisation - Teambildung (z.b. Projektteams) nach Kompetenz und Präferenz

10 4. TMS als Führungsinstrument - Das Modell der Linking Skills Linking Tasks Ziele setzen Arbeitsfunktionen bestimmen Arbeitsverteilung Qualitätsstandards Linking People Kommunikation Kooperation Schnittstellenmanagement ausgewogenes Team entwickeln Leadership Linking Motivation Strategie 5. TMS als Kommunikationsinstrument Wertschätzung von Unterschiedlichkeit (Diversity) Beachtung verschiedener Kommunikationsstile Konstruktiver Umgang mit Meinungsdifferenzen Perspektivenwechsel 10. Wie lange dauert eine Präsentation oder ein Seminar mit dem Team Management Profil? Ich kann Ihnen folgendes anbieten: Kurzpräsentationen von 30 Minuten bis zu einem halben Tag Ein Schnupperseminar von einem Tag Einen Teamworkshop von 2 Tagen Ein Teamentwicklungs-Modell nach Absprache in Verbindung mit einem erlebnisorientierten Outdoor-Tag für Ihr Team und zu speziellen Themenstellungen. Dauer 3 4 Tage. Hier arbeite ich mit erfahrenen Outdoor-Kollegen zusammen (Adressen können angefragt werden) Material dazu auf der Support-CD erhältlich beim TMS-Zentrum. 11. Kann das Team Management Profil auch im Einzelcoaching angewandt werden? Ja, das Team Management Profil wird auch intensiv im Einzelcoaching und in Einzelberatungen eingesetzt. Siehe Einsatzbereiche Persönlichkeits und Personalentwicklung, die Sie hier je nach Bedarf des Entscheiders anbieten könnten.

11 12. Wie erfolgt die Auswertung des Fragebogens? Wie erhalte ich mein Profil? Was kostet es? Sie füllen den Online- oder einen Papierfragebogen mit 60 validierten Fragen aus und schickt diesen an uns oder das TMS-Zentrum zur Auswertung. Wir vermitteln Ihnen den Online-Zugang mit Passwort. Der Fragebogen liegt in den vielen Sprachen vor. Ihre Antworten werden entweder von uns unter Nutzung der TMS-Software ausgewertet und wir erstellen das Profil, um es nach Absprache für abgesprochene Beratungen, Trainings oder Entwicklungsprozesse zu nutzen. Alternative: Sie senden die Antworten an das TMS-Zentrum, das Ihr Profil erstellt und es uns zuschickt. Wir vereinbaren dann einen Beratungs- oder Workshoptermin. Die Kosten sind je nach Auftrag und Volumen individuell zu vereinbaren. Generell werden Team Management Profile nur eingebunden in Beratungs- und Trainingsleistungen abgegeben. 13. Wozu gibt das Profil Rückmeldung? Drei Teamrollen werden auf dem farbigen Team Management Rad dargestellt und in einem Feedbackbericht ausführlich inhaltlich beschrieben. Die Rückmeldung erfolgt zu: Führungsqualitäten, Entscheidungsfindung, zwischenmenschlichen Fähigkeiten, Teambildung, Hauptmerkmalen, verwandten Rollen. Es existieren 208 verschiedene Profilvarianten je nach Richtung und Ausprägung der Arbeitspräferenzen. Weiterhin werden alle acht Präferenzen in ihrer jeweiligen prozentualen Ausprägung auf dem Modell der Arbeitsfunktionen illustriert und Hinweise dazu gegeben, wie man mit der Person gut kommunizieren kann. 14. Wie kann ich Kosten mit dem Team Management Profil einsparen? Mit dem Team Management Profil erhöhen Sie Motivation und Engagement Ihrer Mitarbeiter erkennen Sie schnell neue Trends richten Sie damit Ihr Unternehmen flexibler auf den Markt aus haben Sie weniger Reklamationen und Reklamationskosten gibt es weniger Zeitverluste durch unproduktive Konfliktphasen verwirklichen Sie das Prinzip Der richtige Mitarbeiter am richtigen Platz fördern Sie konstruktive Kooperation zwischen Teams und Abteilungen damit ölen Sie die Schnittstellen zwischen allen Bereichen fördern Sie die Qualität in der Produktion/Dienstleistung und die Qualitätskontrolle können Sie über ein bewährtes und dynamisches Modell für die Entwicklung von Hochleistungsteams fördern

12 15. Wie verbreitet ist das TMS Weltweit wurden bisher etwa 1,25 Mio. Team Management Profile in 80 Zentrum Ländern Akademie für den Consulting Einsatz in der Personal-, Team- und Organisationsentwicklung erstellt und eingesetzt (Stand Ende 2009). Eine Referenzliste kann ich Ihnen gern vorlegen (siehe Referenzliste auf der CD) 16. Können Sie mir einige Testimonals nennen oder zusenden? So urteilen deutsche TMS-Trainer und Berater: Nutzen 1 Schnelles Erkennen der Arbeitspräferenzen Das Team Management Profil stellt mir und meinen Kunden eine individuelle schriftliche und klar strukturierte Gesprächsbasis zur Verfügung. Der ausgezeichnete Überblick über die vorhandenen Arbeitspräferenzen erlaubt mir, schnell die Arbeitspräferenzen zu erkennen und gezielt an die brennenden Bedürfnisse heranzukommen. Effektive Lösungen können so in kurzer Zeit gemeinam erabeitet werden". Monika S., Coach in München. Nutzen 2 Teamoptimierung mit gutem Einsatz der Präferenzen Die Profile zeigen mir, wie die Präferenzen im Team verteilt sind. Daher kann ich schon vorher Stärken und Lücken im Projektteam erkennen. Ich sehe, wie ausgewogen oder unausgewogen das Team zusammengesetzt ist. Darauf kann ich Teamtrainings zur Teamoptimierung und zur Kommunikation und Kooperation im Projektteam und zwischen Teams aufbauen. Internationale Teams, die Probleme in der Zusammenarbeit haben, kann ich mit dem Team Management Profil schnell wieder arbeitsfähig machen. Hardy S., Projekt-Management Experte, Weil im Schönbuch. Nutzen 3 Hohe Akzeptanz der Profile Die Profile finden eine erstaunlich hohe Akzeptanz. 85 bis 95% der inhaltlichen Aussagen finden in der Regel Zustimmung. Peter W., Würzburg. Nutzen 4 Arbeitsweltorientierung hilft Anfangsbarrieren überwinden Die arbeitswelt-orientierte Sprache der Profile und die teamrollen-orientierte Beschreibung der individuellen Stärken mit Vorschlägen für ihre Nutzung im Team erleichtern es mir, Anfangsbarrieren zu überwinden. Früher habe ich viel Zeit gebraucht, um das Team aus seinem Problemzustand herauszuholen. Jetzt steige ich schneller ins zielorientierte Arbeiten ein. Das gilt auch für meine Coachings. Bernd E., Mettmann. 17. Was mache ich, wenn ich drei neue Leute ins Team hole? Das Ausscheiden von Teammitgliedern bringt Gefahren und Chancen mit sich. Die Gefahr beruht darin, dass eine neue Teamdynamik entsteht und die Integration neuer Teammitglieder die Integra-

13 tionsfähigkeit des Teams herausfordert. Die Chance beruht darin, dass Sie die Teamzusammenstellung optimieren und die Integration bewusst gestalten können. Dafür kann es sinnvoll sein: Die aktuelle Aufgabe des Teams zu analysieren und zu präzisieren Blinde Flecken oder zu wenig beachtete Arbeitsfunktionen des Teams zu erkennen Neue Mitarbeiter so auszuwählen, dass sie mit ihrer Kompetenz und Präferenz das Team ausgewogener machen im Hinblick auf seine aktuelle Aufgabe Die Sozialkompetenz des Teams und damit seine Integrationsfähigkeit durch Förderung der Linking Skills zu erhöhen eventuell auch durch Coaching des Teamleiters 18. Ich will in meinem Unternehmen Hochleistungsteams entwickeln? Wie können Sie mich da mit dem Team Management System unterstützen? Hochleistungsteams entstehen, wenn acht grundlegende Themen intensiv und nachhaltig bearbeitet werden. Diese Themen sind: Wer sind wir? Hier geht es um die Analyse der Kompetenzen und Arbeitspräferenzen der Teammitglieder Wo stehen wir zur Zeit? Hier erfolgt eine Situationsanalyse der Ausgewogenheit des Teams im Hinblick auf seine Aufgabe. Wohin bewegen wir uns? Analyse der derzeitigen Ziele und Check Wie kommen wir dorthin? Hier geht es um aus den Geschäftszielen abgeleitete und dazu kongruente Teamziele, Aktionspläne. Die für den Erfolg zentral wichtigen Arbeitsfunktionen, die vom Team wahrzunehmen sind, müssen bestimmt und in Tätigkeiten umgesetzt werden Was wird von uns erwartet? Wie effektiv sind wir? Welche Unterstützung brauchen wir? Welche Anerkennung erhalten wir? Das TMS stellt Ihnen vor allem bei den ersten vier Schritten bewährte Tools zur Verfügung. Literatur: Margerison-McCann, High Energy Teams Workbook. Brisbane Bestellbar bei 19. Wie ist es um die wissenschaftlichen Grundlagen des Team Management Profils bestellt? Der Schwerpunkt des Team Management Systems ist empirische Erfolgsforschung mit dem Schwerpunkt Teamerfolg und Management Development. Das Institute of Team Management Studies (ITMS) in Brisbane führt diese Forschungsarbeit seit 1982 kontinuierlich durch und hat alle Fragebögen im Hinblick auf Validität (Gültigkeit), Reliabilität (Verläßlichkeit) und Brauchbarkeit für diese Bereiche fachkompetent entwickelt. Die Validität des TMP liegt bei 0,7, die Reliabilität bei 0,8 und die Brauchbarkeit (Trefferquote, mit der sich die Personen richtig widergespiegelt sehen) liegt

14 bei 80 95%. Die wissenschaftlichen Daten sind zugänglich über ein Research Manual, das in 3. Auflage auf CD vorliegt. Literatur: Dick McCann-Nikki Mead. TMS Research Manual. 3rd edition. Zentrum Auf CD. Akademie Bestellbar Consulting beim TMS-Zentrum. 20. Was ist der Unterschied zwischen dem TMP und dem MBTI? Das MBTI ist eine Potenzialanalyse für die Gesamtpersönlichkeit, es gibt Feedback zu Verhaltensweisen in allen Lebensbereichen. Das TMP gibt Rückmeldung zu bevorzugten Verhaltensweisen im Bereich der Arbeit. Die Präferenzen können in den Bereichen "work" und "non-work" nach den TMS-Forschungsergebnissen unterschiedlich sein. Ein Vergleich des TMS mit dem MBTI finden Sie auf der Research-CD. Literatur: Dick McCann-Nikki Mead. Comparative Studies TMP and MBTI. In. TMS Research Manual. 3rd edition. CD bestellbar beim TMS-Zentrum. 21. Ich habe einen sehr schwierigen Mitarbeiter. Wie hilft mir das Team Management System, ihn besser zu führen? Nachfragen, was unter schwieriger Mitarbeiter verstanden wird. Mögliche Vorschläge, je nach Problemlage: Was ist seine Teamrolle? Was sind die Teamrollen der Mitarbeiter? Wie ist er verschieden von den anderen? Wo liegen nach dem TMP seine besonderen Stärken? Was braucht er, damit er sich motiviert fühlt. Beispiel: ein Kreativer Innovator braucht Visionen und Freiräume. Ein Zielstrebiger Organisator braucht klare Ziele und Maßnahmepläne. Wie können Sie ihn stärker präferenzorientiert einsetzen? Wie entwickeln Sie Wertschätzung für ihn im Team? Bei ihm für die anderen im Team? Beim Team für ihn? Argument: Die Kenntnis der Teamrollen lässt Führungskräfte kreativ neue Ansätze bei Face-to-Face-Leadership finden. Im Hinblick auf die Arbeitspräferenzen können Mitarbeiter an verschiedenen Stellen eingesetzt werden, z. B. im IT-Bereich und als Trainer. 22. Wie können Sie mir die Kosten für das Profil und Ihr Honorar begründen? Zum Profil Intensive und kontinuierliche Forschungsarbeit sichert höchste Qualität Das TMS gilt weltweit als das führende Modell für Performance Improvement für Teams und Führungskräfte mit Teamverantwortung

15 Die hohe Brauchbarkeit erlaubt schnelle Umsetzung des Profilfeedbacks Siehe auch Argumente unter Antworten zu Frage 14. Zum Honorar Metapher 1. Wenn Picasso, van Gogh und Leonardo da Vinci eine Leinwand bekämen und ein Bild zum gleichen Thema malen sollten, würden sie zunächst einmal die besten verfügbaren Werkzeuge aussuchen. Die Qualität der Werkzeuge und Farben wäre sehr wichtig. Als akkreditierter TMS-Trainer und Berater nutze ich das beste Werkzeug - das Team Management Profil. Noch wichtiger ist jedoch die Erfahrung und das Talent, die ich Ihnen zur Verfügung stelle. Da ich mit Ihnen nach einer Ist-Analyse genau absprechen werde, wie die gestellten Aufgaben zu lösen sind, erhalten Sie eine hohe Berater- und Trainingsleistung von mir, die ihren Wert hat. Metapher 2 (wenn Sie es wagen). Das TMS ist der x (das Auto, das Sie als qualitatives Superauto verstehen) unter den Profilen. Und wenn Sie dann noch einen Spitzen-Fahrer wie mich anheuern...

FAQs Oft gestellte Fragen

FAQs Oft gestellte Fragen Das Team Management System (TMS) von Charles Margerison und Dick McCann FAQs Oft gestellte Fragen Eckhard Schölzel, TMS-Master, +49 (0)8269-969890 E-Mail: eckhard.schoelzel-schoelzel.de 1 1. Was heißt

Mehr

High Performance im Job Arbeitspräferenz schlägt Kompetenz!

High Performance im Job Arbeitspräferenz schlägt Kompetenz! High Performance im Job Arbeitspräferenz schlägt Kompetenz! Vortrag im Rahmen der business lounge presented by SAP 26. Januar 2012 Kompetenzen was ich kann wo ich Fähigkeiten habe welches Handwerk ich

Mehr

DAS TEAM MANAGEMENT PROFIL IM ÜBERBLICK. Sie arbeiten im Team und wollen besser werden. Das erreichen Sie nur gemeinsam.

DAS TEAM MANAGEMENT PROFIL IM ÜBERBLICK. Sie arbeiten im Team und wollen besser werden. Das erreichen Sie nur gemeinsam. Sie arbeiten im Team und wollen besser werden. Das erreichen Sie nur gemeinsam. Das Team Management Profil: Was haben Sie davon? In Unternehmen, die mit dem Team Management Profil arbeiten, entsteht ein

Mehr

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden.

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Lernen Sie, mit dem Team Management Profil zu arbeiten. Willkommen bei den starken

Mehr

LQN-Kernteamschulung Forbach 19.12.2009

LQN-Kernteamschulung Forbach 19.12.2009 LQN-Kernteamschulung Forbach 19.12.2009 Kennenlernen Team-Management-System Teamuhr / Gruppenphasen Kommunikation und Feedback Konfliktmanagement Zielorientierte Projektarbeit Moderationstechniken 1 2

Mehr

Das Team Management Profil

Das Team Management Profil Das Team Management Profil nach Margerison-McCann Stärken-Feedback für Mitarbeiter und Teams Persönliches Potenzial Ausgewogene Teams Effektive Teamarbeit Das Team Management System (TMS) Das Team Management

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Was macht eigentlich Hoch leis tungsteams aus?

Was macht eigentlich Hoch leis tungsteams aus? Was macht eigentlich Hoch leis tungsteams aus? Was ist eine Typologie? Seite 10 Seite 13 Wie ist das TMS entstanden? Seite 14 1. Einleitung In einem Hochleistungsteam möchte jeder gerne arbeiten: besondere

Mehr

Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings.

Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings. Angebote für Teams Teamentwicklung mit Coaching Methoden Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings.

Mehr

Was macht Teamarbeit erfolgreich? Das Team Management System (TMS) von Charles Margerison und Dick McCann

Was macht Teamarbeit erfolgreich? Das Team Management System (TMS) von Charles Margerison und Dick McCann Hartmut Wagner Was macht Teamarbeit erfolgreich? Das Team Management System (TMS) von Charles Margerison und Dick McCann 1. Erfolgskriterien für Arbeitsprozesse Das Modell der Arbeitsfunktionen Die beiden

Mehr

Dr. Siegfried Rosner, Rosner Consult Partnerschaft

Dr. Siegfried Rosner, Rosner Consult Partnerschaft Dr. Siegfried Rosner Team Management mit System Rosner Consult Partnerschaft - Unternehmensberater und Managementtrainer Wilhelm-Mayr-Str. 19 D-80689 München Internet: www.rosner-consult.de Tel: +49 (89)

Mehr

Feedbackprozesse. Leading to Performance

Feedbackprozesse. Leading to Performance Feedbackprozesse Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Sie sind zwar ehrlich, schlau und höflich, aber Sie werden von den anderen als linkisch, dumm und gewissenlos wahrgenommen! Unternehmensprofil

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Ihr Erfolg ist unser Ziel. Ihr Erfolg ist unser Ziel. Melanie Döring Persönliches Wachstum ist immer auch eine Reise zu sich selbst! Coaching for you ist ein Unternehmen, welches sich seit 2006 damit beschäftigt Menschen und Teams

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

Teamentwicklung: Bewährte Methoden

Teamentwicklung: Bewährte Methoden Teamentwicklung: Bewährte Methoden Vorbereitung Hintergrundinformationen Ihre Nutzung der Team Management Profile wird vor einem spezifischen Kontext stattfinden. Sicherlich werden Sie bereits einige Informationen

Mehr

kealani kealani Coaching und Beratung

kealani kealani Coaching und Beratung kealani kealani Coaching und Beratung Coaching und Beratung Heidi Hofer Gailkircherstr. 10 81247 München Tel: 089 / 82 95 75 95 Fax: 089 / 82 95 75 96 heidi.hofer@kealani.de www.kealani.de Klarheit, Lebensfreude

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Kann man gute Führung lernen? Sie wissen, dass Ihre Organisation exzellente Führungskräfte benötigt,

Mehr

Trainer- / Berater Präsentation

Trainer- / Berater Präsentation Trainer- / Berater Präsentation 1 Inhaltsverzeichnis 2 Persönlichkeit 3 Qualifikation 4 Leistung / Schwerpunkt 5 angewandte Modelle 6 Nutzen / Mehrwert 10 Referenzen 11 Persönlichkeit wurde 1965 in Augsburg

Mehr

Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg.

Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg. Identifikation und Evaluation von Schlüsselkompetenzen bei Führungskräften in der allg. Bundesverwaltung. idheap 15. November 2002 Daniel Fahrni, lic. phil. Leiter Zentrum Entwicklung Assessment Beratung

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Thomas Lorenz A-M-T Management Performance AG Radevormwald bei Köln Thalwil bei Zürich Wer sind wir: A-M-T A Ausbildung

Mehr

Margerison-McCann. Team MANAGEMENT FRAGEN UND ANTWORTEN

Margerison-McCann. Team MANAGEMENT FRAGEN UND ANTWORTEN Team Margerison-McCann FRAGEN UND ANTWORTEN ÜBER DIE AUTOREN DES TEAM SYSTEMS Dr. Charles Margerison ist Partner des Team Management Systems. Er war Professor für Management an der University of Queensland

Mehr

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben.

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Inhaber Klaus-Dieter Kirstein erwarb als Führungskraft der Bundeswehr besondere Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement sowie der Weiterbildung

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick

Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick 2013 1 Background 25 Jahre internationale Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung von Search- und Developmentprojekten. Unsere Klienten agieren

Mehr

Das Konzept der 360 Grad Echos

Das Konzept der 360 Grad Echos Das Konzept der 360 Grad Echos Die Mehrzahl an Unternehmen ist heute bestrebt, das Potenzial ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte zu nutzen und ständig weiter zu entwickeln. Die Beurteilung der Fähigkeiten

Mehr

COACHING ist. KERNAUFGABE von Führungskräften

COACHING ist. KERNAUFGABE von Führungskräften COACHING ist KERNAUFGABE von Führungskräften von Dr. Reiner Czichos Wenn man die Pressemeldungen über neueste Umfrageergebnisse zum Thema Führung verfolgt, könnte man den Eindruck gewinnen, dass es Ziel

Mehr

Projekterfolge realisieren. Team Management System

Projekterfolge realisieren. Team Management System Wir mobilisieren Menschen. Projekterfolge realisieren mit dem Team Management System targo Unternehmensberatung GmbH http://www.targo.de Seite 1 Hintergrund TMS (Team Management System) ist ein weltweit

Mehr

Inhalt. 1. Teil TMS Idee und Geschichte. 2. Teil Modelle und Instrumente des TMS. Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13

Inhalt. 1. Teil TMS Idee und Geschichte. 2. Teil Modelle und Instrumente des TMS. Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13 Inhalt Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13 1. Teil TMS Idee und Geschichte 1.1 Wie das Team Management System entstanden ist 17 1.1.1 Empirische Teamerfolgsforschung von Margerison

Mehr

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst wie es sein könnte. Erst wenn wir selbst unser Potenzial entdecken sind wir bereit für Leadership und Kooperation ist noch nichts jeder Entwicklung FAB Führungsstil-Analyse und Beratung Am Anfang LSAC

Mehr

1 Steigerung der Persönlichkeits-Kompetenz. Persönlichkeits-Kompetenz

1 Steigerung der Persönlichkeits-Kompetenz. Persönlichkeits-Kompetenz 1 Steigerung der Persönlichkeits-Kompetenz Persönlichkeits-Kompetenz Methoden-Kompetenz Sozial-Kompetenz Führungs-Kompetenz Prozess-Kompetenz Mitglied im BDU e.v. 1 Durch Persönlichkeitsentwicklung erfolgreich

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich.

Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich. Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich. Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Physiker und Schriftsteller. (1742-1799)

Mehr

Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents

Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents Wachsender Wettbewerbsdruck, zunehmende Globalisierung, abnehmende Loyalität zwischen Führungskräften und Unternehmen stellen zukünftig sowohl an

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen?

Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen? Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen? Vortrag im Rahmen des 7. Regensburger Forums: Neue Entwicklungen in Personalwirtschaft, Organisation und Unternehmensführung am 1 Absicht der Präsentation Mit

Mehr

90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend!

90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend! 90 % aller Führungskräfte empowern ihre Mitarbeiter gar nicht oder nur sehr unzureichend! (Geschäftsführer eines namhaften Unternehmens anlässlich einer Führungskräftetagung in 2009) Seite 2 Ziel: Führungskräfte

Mehr

Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Führung im Vertrieb ist anders Mitarbeiter im Vertrieb sind Menschen, die sich nur schwer in ein Korsett

Mehr

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall ANTES International Assessment Erfolg ist kein Zufall 2 E.M. Forster hat es einmal auf den Punkt gebracht: Eine Person mit Begeisterung ist besser als 40 Personen die lediglich nur interessiert sind. Potenziale

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

Teamcoaching & Teambuilding Keine Lust auf ziellosen Aktionismus, fehlgeleitete Kommunikation, gebremste Leistungsfähigkeit und Motivationsflaute?

Teamcoaching & Teambuilding Keine Lust auf ziellosen Aktionismus, fehlgeleitete Kommunikation, gebremste Leistungsfähigkeit und Motivationsflaute? Teamcoaching & Teambuilding Keine Lust auf ziellosen Aktionismus, fehlgeleitete Kommunikation, gebremste Leistungsfähigkeit und Motivationsflaute? Wie wäre es stattdessen mit einem Teamcoaching, das Spaß

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Unsere Workshop- und Trainingsangebote

Unsere Workshop- und Trainingsangebote Unsere Workshop- und Trainingsangebote Neue Ideen & Orientierungen Neue Wahrnehmungen und Bewertungen Neue Energien & Methoden Neue Kraft für die Zusammenarbeit Professionelles Dienstleistungs- und Servicemanagement

Mehr

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte Selbst die beste technische Vernetzung ist nur so gut wie die zwischenmenschliche Kommunikation, die dahintersteht. Erich Lejeune Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Mehr

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Changing the way people work together Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Sie sind...... eine Führungskraft Wollen Sie ein wichtiges

Mehr

Interkulturelle Konzepte für die. Personal- und Organisationsentwicklung

Interkulturelle Konzepte für die. Personal- und Organisationsentwicklung Interkulturelle Konzepte für die lubbers kennenlernen* Personal- und Organisationsentwicklung Interkulturelles Management Multikulturelle Teamarbeit Internationale Zusammenarbeit Ein praxisnaher Awareness-Workshop

Mehr

Stärken stärken. Beratergruppe Strategie e.v. Jour fixe in Kassel 20. - 21. September 2003. by Cord Tepelmann, UnternehmerCoach, TMS-Berater

Stärken stärken. Beratergruppe Strategie e.v. Jour fixe in Kassel 20. - 21. September 2003. by Cord Tepelmann, UnternehmerCoach, TMS-Berater Stärken stärken Beratergruppe Strategie e.v. Jour fixe in Kassel 20. - 21. September 2003 Quelle: http://www.disg.de Stärken stärken! Schwachstellenanalyse eine reine Energieverschwendung... Konzentration

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

das volle Potenzial, das in Führungskräften und MitarbeiterInnen steckt, erkennen!

das volle Potenzial, das in Führungskräften und MitarbeiterInnen steckt, erkennen! Potenzialdiagnostik das volle Potenzial, das in Führungskräften und MitarbeiterInnen steckt, erkennen! Das Potenzial eines Menschen kann man als die Gesamtheit der ihm zur Verfügung stehenden Leistungsmöglichkeiten

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

PRAXIS. Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur.

PRAXIS. Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur. PRAXIS Team Management Services GmbH Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur. Management Summary. Bei DATEV ist die Arbeit anspruchsvoll. Notwendig

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Unternehmensstrategie. Kompetenzmanagement. Unternehmenserfolg

Unternehmensstrategie. Kompetenzmanagement. Unternehmenserfolg Unternehmensstrategie Kompetenzmanagement Unternehmenserfolg Herzlich Willkommen Der Beitrag des strategischen Kompetenzmanagements zum Unternehmenserfolg! Die Wettbewerbsvorteile der erfolgreichen mittelständischen

Mehr

Informationen zu den LAB-Profilen

Informationen zu den LAB-Profilen Infos zu den LAB-Profilen Seite 1 Informationen zu den LAB-Profilen Was sind LAB-Profile? Die Language and Behaviour-Profile (kurz: LAB-Profile) sind ein hochwirksames Instrument über den Zusammenhang

Mehr

Brigitte Witzig Coaching

Brigitte Witzig Coaching Brigitte Witzig Coaching Die eigenen Ressourcen entdecken und nutzen Die individuellen Fähigkeiten eines Menschen sind unschätzbare Ressourcen. Sie gilt es zu entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Mehr

Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung

Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung Nachhaltige Schlüsselkompetenzen: Kommunikation Konflikt - Führung Stärkung der Sozial- und Persönlichkeitskompetenzen Im europäischen Wettbewerb lässt sich seit Jahren bei enorm hohen Qualitätsansprüchen

Mehr

Kapitel 5.4 Coaching im Vertrieb

Kapitel 5.4 Coaching im Vertrieb Kapitel 5.4 Coaching im Vertrieb Dr. Albert Thienel, Dr.Thienel-Consulting@t-online.de. In: Krumbach- Mollenhauer, P./ Lehment, Th (Hg.): Die Praxis des Verkaufs. Wiley- VCH. Weinheim 2008, 327-346 Inhalt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1) Teamarbeit

Inhaltsverzeichnis. 1) Teamarbeit Seminarangebot Bei den hier vorgestellten Konzepten handelt es sich um mögliche Beispiele für Seminare in Ihrem Haus. Die nachfolgenden Angebote lassen sich nach Ihren individuellen (zeitlichen / inhaltlichen)

Mehr

Teamanalyse. Auf dem Weg zum Hochleistungsteam

Teamanalyse. Auf dem Weg zum Hochleistungsteam Teamanalyse Auf dem Weg zum Hochleistungsteam Erst wenn wir wissen wo wir stehen, erkennen wir wo es langgeht 1. Mitarbeiterzufriedenheit = Kundenzufriedenheit 2. Vier Schritte zur Teamanalyse 3. Parameter

Mehr

Teamentwicklung mit ProMES

Teamentwicklung mit ProMES Teamentwicklung mit ProMES Teams erfolgreich führen mit Zielsetzung, Partizipation und Feedback Mit Zertifikat durch ProMES-ECC Motivation und Leistung steigern ohne Risiken und Nebenwirkungen work smarter,

Mehr

Fortbildung für Mentor*innen

Fortbildung für Mentor*innen 96 4 Personalentwicklung Fortbildung für Mentor*innen 97 597 In vielen Führungssituationen kann die beratende Begleitung durch eine erfahrene Führungskraft hilfreich sein. Mentoring findet hierbei in einem

Mehr

DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox

DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox E-Interview mit Sabine Botzet Name: Sabine Botzet Funktion/Bereich: Dipl. Psychologin Organisation: DEKRA Personaldienste GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Wir gestalten Entwicklung.

Wir gestalten Entwicklung. Ganzheitliches Performance Management Schwerpunkte: Ganzheitliches Performance Management und Mitarbeiterentwicklung proconsult Dr. Karl-Heinz Bittorf Mobil: 0163-8375753 Ansatzpunkte für ein erfolgreiches

Mehr

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen!

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! www.balanced-development.com WER WIR SIND Die ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Wien. Beratung, Training und Coaching sind die Bereiche,

Mehr

CAPTain Personal Training. Das innovative Trainingskonzept

CAPTain Personal Training. Das innovative Trainingskonzept CAPTain Personal Training Das innovative Trainingskonzept Kompetenzgewinn durch CAPTain Personal Training CAPTain Personal Training ist eine neue Vorgehensweise bei Personalentwicklungsmaßnahmen. Durch

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Lösungsfokussiertes Coaching aktiviert Ihre Ressourcen und ist für Sie als Führungskraft die effektivste Maßnahme, wenn Sie Ihre

Mehr

360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching

360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching im Vertrieb eines international tätigen Unternehmens 1 360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching Übersicht 2 Ausgangssituation Zielsetzung Prozessarchitektur

Mehr

T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3. Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch)

T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3. Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch) T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3 Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch) PI Company bietet effiziente Lösungen für moderne Personalentscheidungen Mit unseren

Mehr

PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK. Information Factory

PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK. Information Factory PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK Information Factory Agenda Führung Führungsqualität Tools für die Personalentwicklung 360 wichtige Merkmale & Prozessdesign Festlegung der Rahmenbedingungen Erhebung

Mehr

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Diagnostik Training Systeme Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Das Talent Management beschreibt einen Prozess mit Hilfe dessen sichergestellt wird, dass der Organisation langfristig geeignete

Mehr

CAPTain wird Ihnen präsentiert von

CAPTain wird Ihnen präsentiert von CAPTain wird Ihnen präsentiert von Gesellschaften für Personalund Organisationsentwicklung Hamburg München Wien Moskau CAPTain Softwarebasierte Potenzialanalyse für Personalauswahl und -entwicklung Wozu

Mehr

Beratungs- und Führungskompetenzen erkennen und weiterentwickeln

Beratungs- und Führungskompetenzen erkennen und weiterentwickeln Beratungs- und Führungskompetenzen erkennen und weiterentwickeln Trainieren Sie Ihren Erfolg! Telefon: +49 (0)40 254 93 469 Telefax: +49 (0)40 254 98 833 Ulf Andresen, training coaching - consulting Meine

Mehr

Unser Verständnis von Mitarbeiterführung

Unser Verständnis von Mitarbeiterführung Themenseminar für Führungskräfte Darum geht es in unseren Seminaren und Trainings-Workshops für Führungskräfte: Führungskräfte schaffen Bedingungen, in denen sie selbst und ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen,

Mehr

2 Kompetenzen für das P-Seminar

2 Kompetenzen für das P-Seminar Nicht nur in der modernen Arbeitswelt und im Studium, sondern auch in der Schule finden durch offenere, kreative und innovative Unterrichtsformen notwendige und sinnvolle Veränderungen statt. Mit dem P-Seminar

Mehr

Junior Leadership Development Program

Junior Leadership Development Program Leadership Förderung Assessment Teamführung Verantwortung Development Programm Junior Leadership Development Program Soeben in Ihre erste Führungsaufgabe befördert? Herzliche Gratulation! Wir bereiten

Mehr

Einzel- Coaching. Beratung

Einzel- Coaching. Beratung Einzel- Coaching Beratung Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, Coaching ist eine Personal-Entwicklungsmaßnahme mit der Ressourcen für Spitzenleistungen mobilisiert werden. Mit Hilfe eines Coaches können

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der MSA Zusatzdokumentation

Einsatzmöglichkeiten der MSA Zusatzdokumentation Einsatzmöglichkeiten der MSA Zusatzdokumentation MSA Schweiz: contav ag P.-E. Brandtstr. 4 2500 Biel/Bienne 4 Fon 032 322 26 46 info@contav.ch www.contav.ch Einleitung Die MotivStrukturAnalyse MSA ist

Mehr

Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem. Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und. Kompetenz für erfolgreiche

Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem. Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und. Kompetenz für erfolgreiche 3D Leadership Training Mehr FührungsKRAFT entwickeln 3D Leadership Training mit dem Power Potential Profile : Persönlichkeit, Haltung und Kompetenz für erfolgreiche Führungsarbeit 1 3D Leadership Training

Mehr

Personalentwicklung für f Frauen

Personalentwicklung für f Frauen Personalentwicklung für f Frauen Caritasverband Mannheim e.v. gefördert durch den Europäischen Sozialfond ESF Personalentwicklung Personalentwicklung soll mehr Plan und weniger Zufall in das Berufsleben

Mehr

Interdisziplinär arbeiten als Text Berater, Coach

Interdisziplinär arbeiten als Text Berater, Coach Interdisziplinär arbeiten als Trainer, Text Berater, Coach mit Analyse, Intervention, ROI Text an den Tisch der Entscheider A-M-T Management Performance AG Wer sind wir: A-M-T A Ausbildung und Lizenzierung

Mehr

Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching

Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching Seminarziele Gelungene Führungsarbeit durch Kommunikation und Kooperation! Sie eignen sich praxistaugliche Führungsinstrumente

Mehr

Die Energie der 4 Elemente

Die Energie der 4 Elemente Die Energie der 4 Elemente The Power of Generating an Effect Effects Steigerung der Unternehmens- Performance Optimierung der Zielerreichung in Projekten Verbesserung der Teamarbeit Nachhaltige Verhaltensänderungen

Mehr

Das Reiss Profile zeigt, was uns motiviert

Das Reiss Profile zeigt, was uns motiviert Das Reiss Profile zeigt, was uns motiviert Einsatzfelder in Wirtschaft und Spitzensport Es gibt verschiedene Wege, um Menschen in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und Leistungsbereitschaft zu fördern.

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007

IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007 IndustrieNetzwerk 09. Oktober 2007 Personal & Business Coaching / Training Was ist Coaching? > Coaching ist eine individuelle Begleitung. > Eine Hilfe, neue Möglichkeiten in bestehenden Situationen zu

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching Begegnen Sie aktiv all den Herausforderungen, die das Berufsleben so bietet oftl ist es nur die Änderung der Sicht- und Handlungsweise, die Sie zum Ziel bringt. Coaching heißt für mich einen Menschen zu

Mehr

Systematisches Talent Management

Systematisches Talent Management Svea Steinweg Systematisches Talent Management Kompetenzen strategisch einsetzen HOCHSCHULE m LIECHTENSTEIN Bibliothek 2009 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart XIII Inhaltsverzeichnis Geleitwort V Vorwort

Mehr

Organisation und Führung mit Übungen 1

Organisation und Führung mit Übungen 1 Organisation und Führung mit Übungen 1 Fachschule für Weiterbildung in der Pflege in Teilzeitform mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife Organisation und Führung mit Übungen Schuljahr 1 und 2 Schwerpunkt

Mehr

Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1. Alchimedus Potential Analysis

Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1. Alchimedus Potential Analysis Alchimedus Management GmbH licenced to dta international Co., Ltd. 1 Wer und was ist dta international? Ein Beratungsunternehmen, hervorgegangen aus der Deutschen Trainer Akademie Hamburg mit 30jähriger

Mehr

Performance Management. Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de

Performance Management. Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de Performance Management Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de Performance Management Anteil der Mitarbeiter Minimal Standard Top Performer Neuer Exemplarisch Standard

Mehr

Klarheit kriegen. Sinn erleben. Energien bündeln. Potenzial entfalten. Ziele erreichen. Erfolge genießen

Klarheit kriegen. Sinn erleben. Energien bündeln. Potenzial entfalten. Ziele erreichen. Erfolge genießen Klarheit kriegen Sinn erleben Energien bündeln Potenzial entfalten Ziele erreichen Erfolge genießen Leitbild challenges Herausforderungen der modernen Welt inspeyer sieht die Herausforderungen der modernen

Mehr

Seminare für Führungskräfte Persönliche Kompetenzen Organisationskompetenzen Führungskompetenzen. Seminarpreise pro Person zuzügl.

Seminare für Führungskräfte Persönliche Kompetenzen Organisationskompetenzen Führungskompetenzen. Seminarpreise pro Person zuzügl. Überblick # Seminar Thema 1 LEADERSHIP ENTWICKELN Einstieg in die Führungsrolle Nachwuchsführungskräfte, Teamleiter 2 LEADERSHIP MASTERCLASS Führungsstärke feintrimmen Erfahrene Führungskräfte 3 AN VORDERSTER

Mehr