22 oft gestellte Fragen zum Team Management System

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "22 oft gestellte Fragen zum Team Management System"

Transkript

1 22 oft gestellte Fragen zum Team Management System 1. Wo kommt das Team Management System her? Das Team Management System ist ein ganzheitlicher Ansatz für Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. Es wurde von den Managementforschern Dr. Charles Margerison (England) und Dr. Dick McCann (Australien) in den 80er-Jahren entwickelt. Sie führten breit angelegte empirische (erfahrungsbezogene) Interviewreihen bei erfolgreichen und erfolglosen Teams durch mit dem Ziel, Erfolgs- und Misserfolgskriterien für effektive Teamarbeit zu entdecken. Erforscht wurde vor allem, wie eine effektive Teamfunktionalität aussieht und welche Bedeutung die Arbeitspräferenzen der Teammitglieder für den Erfolg haben. Das TMS ist somit das Ergebnis einer intensiven Teamerfolgsforschung. Es stellt Führungskräften und ihren Teams Modelle, Analyse- und Entwicklungskonzepte sowie Instrumente für persönlichen, Team- und Unternehmenserfolg zur Verfügung. 2. Bei der Bewältigung welcher Zukunftsthemen können Sie mich mit dem Team Management System unterstützen? Die folgenden drei Themen sind für den Erfolg einer sich wandelnden Welt von zentraler Bedeutung. Das Team Management System kann Sie in diesen Themen effektiv unterstützen. Talent Management. Talent wird definiert als Bündel von Kompetenzen, Skills, Berufserfahrung und Arbeitspräferenzen. Das Team Management Profil (TMP) kann hier sinnvoll eingesetzt werden als Landkarte zum Beispiel für die Kenntnis und Nutzung der eigenen Präferenzen, für die Berufsorientierung und Berufs- und Laufbahnplanung, für die Stärkenpositionierung in Teams und Leadership-Profilierung, für Delegationsmanagement und weitere für Sie zentrale Themen. Leadership Relationship Management - Beziehung zu sich selbst und anderen Die wichtigste Komponente von Leadership wird sein, wie eine Führungskraft Beziehungen aufbaut, wahrnimmt und pflegt, und zwar in den Bereichen Beziehung zu sich selbst Beziehung zu Kollegen und Teammitgliedern Beziehung zu anderen Führungskräften Beziehungen zum Kunden Beziehungen zur Öffentlichkeit Präferenzorientiertes Führen

2 Das TMP kann hier effektiv und vielfältig für das Coaching von Führungskräften eingesetzt werden. Mögliche Fragen zur Bedarfserhebung könnten zum Beispiel sein: Face-to-face-Leadership Wer ist ihr "schwierigster" Mitarbeiter? Was ist seine Teamrolle? Die Kenntnis der Teamrollen lässt Führungskräfte sehr kreativ werden. Im Hinblick auf die Delegation von Arbeitsbereichen kann eine Person eine Reihe von Präferenzen haben, die ihn in ihrer Mischung für mehrere Bereiche geeignet sein lassen (Trainer, IT-Bereich z.b. bei geteiltem Rad). Eine stärker präferenzorientierte Tätigkeit kann manche Schwierigkeiten beseitigen. Was braucht er? Welche Bedürfnisse hat er?kreative Innovatoren brauchen Visionen, Zielstrebige Organisatoren brauchen klare Ziele, systematische Umsetzer klare Ablaufpläne etc. Wie führen Sie ihn effizient, indem Sie seine Bedürfnisse beachten? Entlang der Merkmale der Teamrollen beraten, was jede Teamrolle braucht. Team Leadership Was ist die Aufgabe des Teams? Was sind die zentral wichtigen Bereiche? (Arbeitsfunktionen) Wie ist das Team nach Kompetenz und Präferenz aufgestellt? (Profile) Wie passen Job Demand, Kompetenzen und Präferenzen zusammen? Wie können die Arbeit im Team präferenzorientiert besser verteilen? Wie führen Sie das Team mit verschiedenen Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen? (Linking Skills) 3. Was sind in aller Kürze die Besonderheiten des Team Management Profils? - Schlüsselargumente auf einen Blick Beleuchtet verschiedene Arbeitsstile, die für den Erfolg notwendig sind Brauchbar für Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung Beschreibt die Arbeitsanforderungen in einer Wertschöpfungsketten Beschreibt die Arbeitspräferenzen von Mitarbeitern und ihre innere Motivation für bestimmte Arbeitsbereiche Beschreibt, wie Arbeitspräferenz und Arbeitsanforderung für Einzelpersonen und in Teams zusammenpassen Zeigt Lösungsansätze bei Diskrepanzen dieser Bereiche Klare Visualisierungen in farbigen Kreismodellen Das Team Management Profil zeigt insbesondere folgenden Nutzen: Arbeitsbezogen aus der Praxis für die Praxis entwickelt In der Sprache der Arbeitswelt keine psychologischen Termini Feedback zu Arbeitspräferenzen nicht zu Kompetenzen

3 Kennen der eigenen Arbeitspräferenzen als Basis innerer Motivation Kennen anderer Arbeitspräferenzen im Team ergibt Wertschätzung Teambezogen Persönlichkeitsprofil wird in Bezug zum Team Team gesetzt Management Services GmbH Haupteinsatzgebiete Management und Team Development 4. Nennen Sie mir die 10 wichtigsten Qualitätsmerkmale des TMP? 1. Die Arbeitswelt im Blick Die Team Management Profile beziehen sich in erster Linie auf das bevorzugte Arbeitsverhalten und nicht auf die Persönlichkeit insgesamt. 2. Leistungsfähigkeit von Führungskräften verbessern Das Ziel unserer Berater- und Trainertätigkeit mit Unterstützung der Profile ist es, die Leistung von Führungskräften und Teams im Arbeitsbereich zu verbessern - es geht nicht darum, persönliche Schwächen zu erkennen, um an ihnen zu arbeiten. Ziel ist die Förderung hochkarätiger Führungsund Teamleistung im Blick auf die wichtigsten Geschäftsziele. 3. Stärkenorientierung von Anfang an Mit dem Profilfeedback unterstützen wir Sie dabei, die Stärken innerhalb eines Teams schnell und klar zu erkennen und zu verstehen, dass von Anfang an jeder Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag zum Teamerfolg leistet. Das ist ein anderer Ansatz als zu sagen, dass eine verbesserte Leistung erst als Ergebnis des Abbaus bestimmter Schwächen von Teammitgliedern erbracht werden kann. 4. Förderung des gegenseitigen Verständnisses Mit dem Team Management Profil nutzen Sie ein Modell, das Unterschiede (Diversity) wertschätzt. Es hilft Ihnen dabei, das Verständnis bei jedem einzelnen dafür zu fördern, wie jeder bevorzugt arbeitet und die darin verborgenen verschiedenen Stärken zu entdecken. Sie fördern damit gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung am Arbeitsplatz und können damit bewirken, die Arbeitspräferenzen Ihrer Mitarbeiter mit ihren Aufgaben besser in Einklang zu bringen. Die Profile enthalten konkrete Hinweise, wie man anderen den eigenen Arbeitsstil erklären kann und wie gelingende Kommunikation gestaltet werden kann. Alle Arbeitspräfenzen werden für den Teamerfolg gebraucht daher gibt es keine Abwertungen bestimmter Präferenzen. Kulturell oder unternehmenstypisch erfolgende Auf- oder Abwertungen können relativiert werden. International zusammengesetzte Teams, die immer mehr im Kommen sind, werden damit schnell arbeitsfähig, da die Unterschiedlichkeit der Arbeitspräferenzen in den Vordergrund rücken und nationale Eigenheiten weniger wichtig werden. Damit fördern Sie die Integration global agierender Teams. 5. In der Sprache der Führungskräfte Die Profile sprechen die Sprache von Führungskräften und vermeiden psychologische Wortprägungen.

4 6. Ausführliches und individuelles Feedback Die Profile sind ausführlich. Das persönliche Team Management Profil Team wird Management auf der Grundlage Services GmbH der ganz persönlichen Kombination an Arbeitspräferenzen erstellt. Diese Zentrum werden Akademie auf den vier Consulting für den Arbeitserfolg wichtigsten Skalen gemessen: Umgang mit anderen, Umgang mit Information, Umgang mit Entscheidungen und Umgang mit Organisation. Es umfasst Seiten an persönlichem Feedback. Da auch verschieden starke Ausprägungen der Arbeitspräferenzen berücksichtigt werden, können 208 verschiedene Profilvarianten erstellt werden. 7. Differenziertes Feedback zu zentralen Leistungsbereichen Das Feedback wird differenziert zu ausgewählten und zentralen Themen gegeben, die für die Leistung von Führungskräften wichtig sind: Arbeitspräferenzen, Führungsqualitäten, Art der Entscheidungsfindung, zwischenmenschliche Fähigkeiten, bevorzugte Strategien der Teambildung, Selbsteinschätzung. 8. Individuelle und Team-Beratung Akkreditierte TMS-Trainer und Berater bieten die Team Management Profile immer im Rahmen einer Beratungsleistung oder eines Trainings an. Damit ist gesichert, dass die Profile professionell interpretiert werden und Sie dabei unterstützt werden, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. 9. TMS als dynamisches Modell Obwohl die Rollen relativ stabil sind, können sich dennoch im Laufe der Zeit Veränderungen der Arbeitspräferenzen und damit der Teamrollen ergeben. Sie werden angestoßen durch von der Person gesetzte neue Ziele, neue Aufgaben und Herausforderungen und besuchte Managementtrainings. Margerison-McCann beschreiben diese dynamische Entwicklung als Karriereentwicklung (career journey). Es handelt sich bei den Modellen des Team Management Profils somit um kein festlegendes statisches Modell, sondern um ein dynamisches Modell, das mögliche Veränderungen der Präferenzen im Lauf der beruflichen Entwicklung erforscht hat und mit berücksichtigt. 10. Mehr Wahlmöglichkeiten Es geht vor allem um Wahlmöglichkeiten. Wenn wir anderen Wissen und Verständnis dafür vermitteln, wer sie sind, geben wir ihnen die Möglichkeit, eine Wahl zu treffen... In einem Team, in dem jeder einzelne viel von dem tut, was er gern tut, erhöhen sich die Energie, die Begeisterung, das Engagement und die Motivation um ein Vielfaches - und dann schaffen Sie ein Hochleistungsteam. Dr. Charles Margerison und Dr. Dick McCann 5. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kompetenz und Präferenz? Präferenz ist noch keine Kompetenz, bietet jedoch den besten Boden für den Mitarbeiter, aus eigener Motivation heraus Kompetenzen zu entwickeln. Oft haben Mitarbeiter jedoch im Bereich ihrer Präferenzen bereits Kompetenzen entwickelt sie arbeiten dann gut und gern in ihrem Arbeits-

5 bereich. Bei Leistungsproblemen und Unzufriedenheit im Job kann es sinnvoll sein zu prüfen, ob der Grund im Bereich mangelnder Passung liegt das heißt, dass ein Mitarbeiter in einem Arbeitsbereich arbeitet, der nicht seiner Präferenz entspricht. Das TMS Team hilft Management Ihnen dabei, Services durch GmbH das Erstellen seines Team Management Profils und den Abgleich mit den Zentrum Arbeitsanforderungen Akademie Consulting seiner Stelle oder Tätigkeit Diskrepanzen zu entdecken und Lösungen zu erarbeiten. 6. Für welche Zielgruppen ist das Team Management Profil besonders gut geeignet? Führungskräfte aller Management-Ebenen Nachwuchsführungskräfte Unternehmer Abteilungs- und Teamleiter (Projekt)Teams und Projektleiter Abteilungen und Teams jeder Art Organisationen und Unternehmen aller Größen und Arten 7. Für welche Einsatzbereiche ist das Team Management Profil besonders gut geeignet? TMS-Trainer und Berater setzen das Team Management Profil erfolgreich in den folgenden Bereichen ein: Persönlichkeits- und Personalentwicklung Selbstmanagement Kennen und Nutzen der eigenen Arbeitspräferenzen Kennen der persönlich motivierenden Tätigkeitsbereiche Entwickeln einer individuellen Arbeitsmethodik Nutzen der eigenen erfolgreichen Denkstrategien No-preference als Delegationskriterium nutzen Berufliche Laufbahnplanung Berufsorientierung vor dem Berufseinstieg Berufliche Neuorientierung Outplacement als Chance für motivierten Neubeginn Erkunden der eigenen beruflichen Timeline Arbeitsplatzbeschreibung Job Design Job Redesign Personalsuche und Personalauswahl Mitarbeitergespräche: Abgleich Leistung Präferenzen - Kompetenzentwicklung

6 Coaching Beratungen Supervisionen Präferenzorientierte Weiterbildungs- und Trainingsplanung Management Development Früherkennung von Management-Potenzial Nachwuchs-Führungskräfte Chefseminare Führungskräftetrainings Teamentwicklung Teambildung Team Startup Kriterien für Team Design Abgleich von Anforderungsprofil, Kompetenz und Präferenz Teamentwicklung und Teamintegration Teamanalyse bestehender Teams und Abteilungen Schließen von Lücken in unausgewogenen Teams Aufgabenverteilung im Team nach Kompetenz und Präferenz Arbeitsmethodik für Teams Effektives Management von Meetings Management virtueller Teams Management multikultureller Teams Management interdisziplinärer Teams Leistungsorientierung in Teams Problemlösestrategien Hard und Soft Skills im Projektmanagement Kommunikation Entwicklung einer gemeinsamen Sprache für Teams Umgang mit Vielfalt im Team Kommunikationstraining Kooperationstraining Wertschätzender Umgang mit Meinungsverschiedenheiten Konfliktmanagement Mediation Feedback-Management Team-Selbst-Controlling und Teaminspektion Performance Optimierung Zeiteffektivität Spielregeln zur Verkürzung der Stormingphase Organisationsentwicklung

7 Ganzheitliche Sicht der Unternehmensprozesse Zukunftsmanagement Change Management Prozesse Total Quality Management Prozesse Beschwerdemanagement-Systeme Qualitätsinitiativen Lernende Organisation Fusionen - Mergers Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) Kriterien für Abläufe im Prozessmanagement Aufbau einer innovativen Unternehmenskultur Aufbau einer innovativen Personalentwicklung Optimierung von Management Learning Programmen Unterstützung von Projektteams Unterstützung der Betriebsratsarbeit Nachhaltigkeit von Weiterbildungsprogrammen Ergänzung von Assessment Centers Kooperation zwischen Bereichen Kommunikation zwischen Bereichen Konfliktmanagement zwischen Bereichen Entwicklung und Mentoring von Hochleistungsteam 8. Was sind die Instrumente des TMS, die ich nutzen könnte? Die folgenden Instrumente und Arbeitstiefen können allein oder in Kombination miteinander genutzt werden: Instrument 1: Das Modell der Arbeitsfunktionen Das Modell der Arbeitsfunktionen von Margerison-McCann für die Ermittlung der zentral wichtigen Arbeitsfunktionen (Tätigkeitsbereiche) von Führungskräften und Teams. Instrument 2: Das Team Management Profil Das Team Management Profil bestimmt und beschreibt die drei zentralen Arbeitspräferenzen (Teamrollen) von Führungskräften und Teammitgliedern. Feedback zu den eigenen zentralen Energiefeldern und damit der inneren Motivation für bestimmte Arbeitsbereiche. Wer zu 70% im Bereich der eigenen Arbeitspräferenzen arbeitet, kann hohe Arbeitseffizienz und Arbeitszufriedenheit erzielen. Gibt Hinweise zur gelingenden Kommunikation mit dieser Teamrolle. Instrument 3: Abgleich von Arbeitsanforderung und Arbeitspräferenz. Mit verschiedenen Visualisierungsmodellen im Seminar gemeinsam mit dem Team erstellen. Diskussionsbasis für Teamoptimierung unter Nutzung der Teamintelligenz.

8 Instrument 4: Das Rollendarstellungsprogramm. Druckt einen visualisierte Team-Status mit Füllgraden aus. Viele DarstellungsZentrum Akademie Consulting formen möglich: z.b. Hauptrollen, verwandte Rollen, fehlende Rollen, Namen, Ausprägung der Präferenzen für jede Person im Team als Überblick Instrument 5: Analyse der 13 Linking Skills Verbinden. Selbst- und Fremdeinschätzung der Sozialkompetenz von Führungskräften und Teams als 360-Grad-Feedback. Rating-Skalen für Teamanalyse, Selbstanalyse, Fremdanalyse durch Mitarbeiter, Kunden, Vorgesetzte, Berater verfügbar. Differenzierte Bearbeitungs- und Lösungsmodelle. Instrument 6: Das Modell der Hochleistungsteams Zur Entwicklung von Spitzenteams. Alle Modelle des Team Management System werden integriert werden. Instrument 7. Das Team Management Rad Für vielfältige interaktive Übungen. 9. Und für welchen Zweck ist das Team Management Profil mit seinen Modellen brauchbar? Sie können das Team Management Profil einsetzen als Analyseinstrument Entwicklungsinstrument Führungsinstrument Kommunikationsinstrument

9 1. Team Management Profil als Analyse-Instrument 1 Für Bewerber und Mitarbeiter Arbeitsanforderung bestimmen Zentral wichtige Arbeitsfunktionen? Passung Job Demand - Arbeitspräferenz? Team Aufgabenpalette des Teams bestimmen Bereiche gewichten - erfolgsrelevante Arbeitsfunktionen? Wie sieht Passung Job Demand Teamaufstellung aus? 2. TMS als Analyse-Instrument 2 Individuum larbeitspräferenzen bestimmen - Bewerber - Führungskräfte Team Team-Analyse Arbeitspräferenzen bestimmen - Rollenverteilung? - Lücken? - Ballungen? - Passend zu Aufgabe des Teams? - Ausgewogenheit? 3. TMS als Entwicklungsinstrument Mitarbeiter - Laufbahnentwicklung - innere Motivation - Kompetenzentwicklung auf der Basis der Präferenzen Team - Arbeitsverteilung nach Kompetenz und Präferenz - Lücken schließen - Arbeitseffizienz und Effektivität erhöhen Organisation - Teambildung (z.b. Projektteams) nach Kompetenz und Präferenz

10 4. TMS als Führungsinstrument - Das Modell der Linking Skills Linking Tasks Ziele setzen Arbeitsfunktionen bestimmen Arbeitsverteilung Qualitätsstandards Linking People Kommunikation Kooperation Schnittstellenmanagement ausgewogenes Team entwickeln Leadership Linking Motivation Strategie 5. TMS als Kommunikationsinstrument Wertschätzung von Unterschiedlichkeit (Diversity) Beachtung verschiedener Kommunikationsstile Konstruktiver Umgang mit Meinungsdifferenzen Perspektivenwechsel 10. Wie lange dauert eine Präsentation oder ein Seminar mit dem Team Management Profil? Ich kann Ihnen folgendes anbieten: Kurzpräsentationen von 30 Minuten bis zu einem halben Tag Ein Schnupperseminar von einem Tag Einen Teamworkshop von 2 Tagen Ein Teamentwicklungs-Modell nach Absprache in Verbindung mit einem erlebnisorientierten Outdoor-Tag für Ihr Team und zu speziellen Themenstellungen. Dauer 3 4 Tage. Hier arbeite ich mit erfahrenen Outdoor-Kollegen zusammen (Adressen können angefragt werden) Material dazu auf der Support-CD erhältlich beim TMS-Zentrum. 11. Kann das Team Management Profil auch im Einzelcoaching angewandt werden? Ja, das Team Management Profil wird auch intensiv im Einzelcoaching und in Einzelberatungen eingesetzt. Siehe Einsatzbereiche Persönlichkeits und Personalentwicklung, die Sie hier je nach Bedarf des Entscheiders anbieten könnten.

11 12. Wie erfolgt die Auswertung des Fragebogens? Wie erhalte ich mein Profil? Was kostet es? Sie füllen den Online- oder einen Papierfragebogen mit 60 validierten Fragen aus und schickt diesen an uns oder das TMS-Zentrum zur Auswertung. Wir vermitteln Ihnen den Online-Zugang mit Passwort. Der Fragebogen liegt in den vielen Sprachen vor. Ihre Antworten werden entweder von uns unter Nutzung der TMS-Software ausgewertet und wir erstellen das Profil, um es nach Absprache für abgesprochene Beratungen, Trainings oder Entwicklungsprozesse zu nutzen. Alternative: Sie senden die Antworten an das TMS-Zentrum, das Ihr Profil erstellt und es uns zuschickt. Wir vereinbaren dann einen Beratungs- oder Workshoptermin. Die Kosten sind je nach Auftrag und Volumen individuell zu vereinbaren. Generell werden Team Management Profile nur eingebunden in Beratungs- und Trainingsleistungen abgegeben. 13. Wozu gibt das Profil Rückmeldung? Drei Teamrollen werden auf dem farbigen Team Management Rad dargestellt und in einem Feedbackbericht ausführlich inhaltlich beschrieben. Die Rückmeldung erfolgt zu: Führungsqualitäten, Entscheidungsfindung, zwischenmenschlichen Fähigkeiten, Teambildung, Hauptmerkmalen, verwandten Rollen. Es existieren 208 verschiedene Profilvarianten je nach Richtung und Ausprägung der Arbeitspräferenzen. Weiterhin werden alle acht Präferenzen in ihrer jeweiligen prozentualen Ausprägung auf dem Modell der Arbeitsfunktionen illustriert und Hinweise dazu gegeben, wie man mit der Person gut kommunizieren kann. 14. Wie kann ich Kosten mit dem Team Management Profil einsparen? Mit dem Team Management Profil erhöhen Sie Motivation und Engagement Ihrer Mitarbeiter erkennen Sie schnell neue Trends richten Sie damit Ihr Unternehmen flexibler auf den Markt aus haben Sie weniger Reklamationen und Reklamationskosten gibt es weniger Zeitverluste durch unproduktive Konfliktphasen verwirklichen Sie das Prinzip Der richtige Mitarbeiter am richtigen Platz fördern Sie konstruktive Kooperation zwischen Teams und Abteilungen damit ölen Sie die Schnittstellen zwischen allen Bereichen fördern Sie die Qualität in der Produktion/Dienstleistung und die Qualitätskontrolle können Sie über ein bewährtes und dynamisches Modell für die Entwicklung von Hochleistungsteams fördern

12 15. Wie verbreitet ist das TMS Weltweit wurden bisher etwa 1,25 Mio. Team Management Profile in 80 Zentrum Ländern Akademie für den Consulting Einsatz in der Personal-, Team- und Organisationsentwicklung erstellt und eingesetzt (Stand Ende 2009). Eine Referenzliste kann ich Ihnen gern vorlegen (siehe Referenzliste auf der CD) 16. Können Sie mir einige Testimonals nennen oder zusenden? So urteilen deutsche TMS-Trainer und Berater: Nutzen 1 Schnelles Erkennen der Arbeitspräferenzen Das Team Management Profil stellt mir und meinen Kunden eine individuelle schriftliche und klar strukturierte Gesprächsbasis zur Verfügung. Der ausgezeichnete Überblick über die vorhandenen Arbeitspräferenzen erlaubt mir, schnell die Arbeitspräferenzen zu erkennen und gezielt an die brennenden Bedürfnisse heranzukommen. Effektive Lösungen können so in kurzer Zeit gemeinam erabeitet werden". Monika S., Coach in München. Nutzen 2 Teamoptimierung mit gutem Einsatz der Präferenzen Die Profile zeigen mir, wie die Präferenzen im Team verteilt sind. Daher kann ich schon vorher Stärken und Lücken im Projektteam erkennen. Ich sehe, wie ausgewogen oder unausgewogen das Team zusammengesetzt ist. Darauf kann ich Teamtrainings zur Teamoptimierung und zur Kommunikation und Kooperation im Projektteam und zwischen Teams aufbauen. Internationale Teams, die Probleme in der Zusammenarbeit haben, kann ich mit dem Team Management Profil schnell wieder arbeitsfähig machen. Hardy S., Projekt-Management Experte, Weil im Schönbuch. Nutzen 3 Hohe Akzeptanz der Profile Die Profile finden eine erstaunlich hohe Akzeptanz. 85 bis 95% der inhaltlichen Aussagen finden in der Regel Zustimmung. Peter W., Würzburg. Nutzen 4 Arbeitsweltorientierung hilft Anfangsbarrieren überwinden Die arbeitswelt-orientierte Sprache der Profile und die teamrollen-orientierte Beschreibung der individuellen Stärken mit Vorschlägen für ihre Nutzung im Team erleichtern es mir, Anfangsbarrieren zu überwinden. Früher habe ich viel Zeit gebraucht, um das Team aus seinem Problemzustand herauszuholen. Jetzt steige ich schneller ins zielorientierte Arbeiten ein. Das gilt auch für meine Coachings. Bernd E., Mettmann. 17. Was mache ich, wenn ich drei neue Leute ins Team hole? Das Ausscheiden von Teammitgliedern bringt Gefahren und Chancen mit sich. Die Gefahr beruht darin, dass eine neue Teamdynamik entsteht und die Integration neuer Teammitglieder die Integra-

13 tionsfähigkeit des Teams herausfordert. Die Chance beruht darin, dass Sie die Teamzusammenstellung optimieren und die Integration bewusst gestalten können. Dafür kann es sinnvoll sein: Die aktuelle Aufgabe des Teams zu analysieren und zu präzisieren Blinde Flecken oder zu wenig beachtete Arbeitsfunktionen des Teams zu erkennen Neue Mitarbeiter so auszuwählen, dass sie mit ihrer Kompetenz und Präferenz das Team ausgewogener machen im Hinblick auf seine aktuelle Aufgabe Die Sozialkompetenz des Teams und damit seine Integrationsfähigkeit durch Förderung der Linking Skills zu erhöhen eventuell auch durch Coaching des Teamleiters 18. Ich will in meinem Unternehmen Hochleistungsteams entwickeln? Wie können Sie mich da mit dem Team Management System unterstützen? Hochleistungsteams entstehen, wenn acht grundlegende Themen intensiv und nachhaltig bearbeitet werden. Diese Themen sind: Wer sind wir? Hier geht es um die Analyse der Kompetenzen und Arbeitspräferenzen der Teammitglieder Wo stehen wir zur Zeit? Hier erfolgt eine Situationsanalyse der Ausgewogenheit des Teams im Hinblick auf seine Aufgabe. Wohin bewegen wir uns? Analyse der derzeitigen Ziele und Check Wie kommen wir dorthin? Hier geht es um aus den Geschäftszielen abgeleitete und dazu kongruente Teamziele, Aktionspläne. Die für den Erfolg zentral wichtigen Arbeitsfunktionen, die vom Team wahrzunehmen sind, müssen bestimmt und in Tätigkeiten umgesetzt werden Was wird von uns erwartet? Wie effektiv sind wir? Welche Unterstützung brauchen wir? Welche Anerkennung erhalten wir? Das TMS stellt Ihnen vor allem bei den ersten vier Schritten bewährte Tools zur Verfügung. Literatur: Margerison-McCann, High Energy Teams Workbook. Brisbane Bestellbar bei 19. Wie ist es um die wissenschaftlichen Grundlagen des Team Management Profils bestellt? Der Schwerpunkt des Team Management Systems ist empirische Erfolgsforschung mit dem Schwerpunkt Teamerfolg und Management Development. Das Institute of Team Management Studies (ITMS) in Brisbane führt diese Forschungsarbeit seit 1982 kontinuierlich durch und hat alle Fragebögen im Hinblick auf Validität (Gültigkeit), Reliabilität (Verläßlichkeit) und Brauchbarkeit für diese Bereiche fachkompetent entwickelt. Die Validität des TMP liegt bei 0,7, die Reliabilität bei 0,8 und die Brauchbarkeit (Trefferquote, mit der sich die Personen richtig widergespiegelt sehen) liegt

14 bei 80 95%. Die wissenschaftlichen Daten sind zugänglich über ein Research Manual, das in 3. Auflage auf CD vorliegt. Literatur: Dick McCann-Nikki Mead. TMS Research Manual. 3rd edition. Zentrum Auf CD. Akademie Bestellbar Consulting beim TMS-Zentrum. 20. Was ist der Unterschied zwischen dem TMP und dem MBTI? Das MBTI ist eine Potenzialanalyse für die Gesamtpersönlichkeit, es gibt Feedback zu Verhaltensweisen in allen Lebensbereichen. Das TMP gibt Rückmeldung zu bevorzugten Verhaltensweisen im Bereich der Arbeit. Die Präferenzen können in den Bereichen "work" und "non-work" nach den TMS-Forschungsergebnissen unterschiedlich sein. Ein Vergleich des TMS mit dem MBTI finden Sie auf der Research-CD. Literatur: Dick McCann-Nikki Mead. Comparative Studies TMP and MBTI. In. TMS Research Manual. 3rd edition. CD bestellbar beim TMS-Zentrum. 21. Ich habe einen sehr schwierigen Mitarbeiter. Wie hilft mir das Team Management System, ihn besser zu führen? Nachfragen, was unter schwieriger Mitarbeiter verstanden wird. Mögliche Vorschläge, je nach Problemlage: Was ist seine Teamrolle? Was sind die Teamrollen der Mitarbeiter? Wie ist er verschieden von den anderen? Wo liegen nach dem TMP seine besonderen Stärken? Was braucht er, damit er sich motiviert fühlt. Beispiel: ein Kreativer Innovator braucht Visionen und Freiräume. Ein Zielstrebiger Organisator braucht klare Ziele und Maßnahmepläne. Wie können Sie ihn stärker präferenzorientiert einsetzen? Wie entwickeln Sie Wertschätzung für ihn im Team? Bei ihm für die anderen im Team? Beim Team für ihn? Argument: Die Kenntnis der Teamrollen lässt Führungskräfte kreativ neue Ansätze bei Face-to-Face-Leadership finden. Im Hinblick auf die Arbeitspräferenzen können Mitarbeiter an verschiedenen Stellen eingesetzt werden, z. B. im IT-Bereich und als Trainer. 22. Wie können Sie mir die Kosten für das Profil und Ihr Honorar begründen? Zum Profil Intensive und kontinuierliche Forschungsarbeit sichert höchste Qualität Das TMS gilt weltweit als das führende Modell für Performance Improvement für Teams und Führungskräfte mit Teamverantwortung

15 Die hohe Brauchbarkeit erlaubt schnelle Umsetzung des Profilfeedbacks Siehe auch Argumente unter Antworten zu Frage 14. Zum Honorar Metapher 1. Wenn Picasso, van Gogh und Leonardo da Vinci eine Leinwand bekämen und ein Bild zum gleichen Thema malen sollten, würden sie zunächst einmal die besten verfügbaren Werkzeuge aussuchen. Die Qualität der Werkzeuge und Farben wäre sehr wichtig. Als akkreditierter TMS-Trainer und Berater nutze ich das beste Werkzeug - das Team Management Profil. Noch wichtiger ist jedoch die Erfahrung und das Talent, die ich Ihnen zur Verfügung stelle. Da ich mit Ihnen nach einer Ist-Analyse genau absprechen werde, wie die gestellten Aufgaben zu lösen sind, erhalten Sie eine hohe Berater- und Trainingsleistung von mir, die ihren Wert hat. Metapher 2 (wenn Sie es wagen). Das TMS ist der x (das Auto, das Sie als qualitatives Superauto verstehen) unter den Profilen. Und wenn Sie dann noch einen Spitzen-Fahrer wie mich anheuern...

FAQs Oft gestellte Fragen

FAQs Oft gestellte Fragen Das Team Management System (TMS) von Charles Margerison und Dick McCann FAQs Oft gestellte Fragen Eckhard Schölzel, TMS-Master, +49 (0)8269-969890 E-Mail: eckhard.schoelzel-schoelzel.de 1 1. Was heißt

Mehr

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden.

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Lernen Sie, mit dem Team Management Profil zu arbeiten. Willkommen bei den starken

Mehr

Trainer- / Berater Präsentation

Trainer- / Berater Präsentation Trainer- / Berater Präsentation 1 Inhaltsverzeichnis 2 Persönlichkeit 3 Qualifikation 4 Leistung / Schwerpunkt 5 angewandte Modelle 6 Nutzen / Mehrwert 10 Referenzen 11 Persönlichkeit wurde 1965 in Augsburg

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Projekterfolge realisieren. Team Management System

Projekterfolge realisieren. Team Management System Wir mobilisieren Menschen. Projekterfolge realisieren mit dem Team Management System targo Unternehmensberatung GmbH http://www.targo.de Seite 1 Hintergrund TMS (Team Management System) ist ein weltweit

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

Inhalt. 1. Teil TMS Idee und Geschichte. 2. Teil Modelle und Instrumente des TMS. Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13

Inhalt. 1. Teil TMS Idee und Geschichte. 2. Teil Modelle und Instrumente des TMS. Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13 Inhalt Vorwort von Charles Margerison und Dick McCann 9 Einführung 13 1. Teil TMS Idee und Geschichte 1.1 Wie das Team Management System entstanden ist 17 1.1.1 Empirische Teamerfolgsforschung von Margerison

Mehr

Feedbackprozesse. Leading to Performance

Feedbackprozesse. Leading to Performance Feedbackprozesse Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Sie sind zwar ehrlich, schlau und höflich, aber Sie werden von den anderen als linkisch, dumm und gewissenlos wahrgenommen! Unternehmensprofil

Mehr

PRAXIS. Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur.

PRAXIS. Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur. PRAXIS Team Management Services GmbH Führung, Kompetenz und Teamentwicklung. Arbeiten in einer ganz besonderen Unternehmenskultur. Management Summary. Bei DATEV ist die Arbeit anspruchsvoll. Notwendig

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner

Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Willkommen zu Performance-Treiber Performance Improvement nicht nur für Business Partner Thomas Lorenz A-M-T Management Performance AG Radevormwald bei Köln Thalwil bei Zürich Wer sind wir: A-M-T A Ausbildung

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Wir gestalten Entwicklung.

Wir gestalten Entwicklung. Ganzheitliches Performance Management Schwerpunkte: Ganzheitliches Performance Management und Mitarbeiterentwicklung proconsult Dr. Karl-Heinz Bittorf Mobil: 0163-8375753 Ansatzpunkte für ein erfolgreiches

Mehr

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh CAPTain wird Ihnen präsentiert von CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh Hamburg München Wien Moskau CNT CAPTain Softwarebasierte Potenzialanalyse für Personalauswahl und -entwicklung

Mehr

Personalauswahl und -entwicklung. Testdiagnostik Assessment Center Bildungscontrolling 360 Führungsfeedback Training Coaching

Personalauswahl und -entwicklung. Testdiagnostik Assessment Center Bildungscontrolling 360 Führungsfeedback Training Coaching Personalauswahl und -entwicklung Testdiagnostik Assessment Center Bildungscontrolling 360 Führungsfeedback Training Coaching bao Büro für ARBEITS- und ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE GmbH 02 Die Weisheit eines

Mehr

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Approbiert als Vorbereitungslehrgang für das staatlich anerkannte Personenzertifikat Operative

Mehr

Das Konzept der 360 Grad Echos

Das Konzept der 360 Grad Echos Das Konzept der 360 Grad Echos Die Mehrzahl an Unternehmen ist heute bestrebt, das Potenzial ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte zu nutzen und ständig weiter zu entwickeln. Die Beurteilung der Fähigkeiten

Mehr

Personalentwicklung für Managementaufgaben

Personalentwicklung für Managementaufgaben Personalentwicklung für Managementaufgaben aus Sicht eines forschenden Pharma-Unternehmens Tilman Spellig Management Training & Corporate University Fokus auf Scherings Linien- und Projektmanagement für

Mehr

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall ANTES International Assessment Erfolg ist kein Zufall 2 E.M. Forster hat es einmal auf den Punkt gebracht: Eine Person mit Begeisterung ist besser als 40 Personen die lediglich nur interessiert sind. Potenziale

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox

DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox DEKRA Personaldienste GmbH: Die DEKRA Toolbox E-Interview mit Sabine Botzet Name: Sabine Botzet Funktion/Bereich: Dipl. Psychologin Organisation: DEKRA Personaldienste GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

CAPTain wird Ihnen präsentiert von

CAPTain wird Ihnen präsentiert von CAPTain wird Ihnen präsentiert von Gesellschaften für Personalund Organisationsentwicklung Hamburg München Wien Moskau CAPTain Softwarebasierte Potenzialanalyse für Personalauswahl und -entwicklung Wozu

Mehr

Kienbaum Management Consultants.» 360 Leadership Echo

Kienbaum Management Consultants.» 360 Leadership Echo Kienbaum Management Consultants» 360 Leadership Echo 2 » Die Herausforderung Eigentlich sind die Dinge doch recht einfach: Die Zusammenarbeit in einer Organisation lebt von gegenseitigen Erwartungen, Bedürfnissen

Mehr

Der Team Management Profil Fragebogen Executive Summary

Der Team Management Profil Fragebogen Executive Summary Der Team Management Profil Fragebogen Executive Summary Entwicklung Die Arbeitsfunktionen und die Modelle Auf Grundlage vieler Gespräche mit Managern über ihre Arbeit entwickelten Dr. Charles Margerison

Mehr

Institut für Vertrieb und Persönlichkeit. Institut für Vertrieb und Persönlichkeit (I-VP GbR) Stuttgarter Straße 3 73525 Schwäbisch Gmünd

Institut für Vertrieb und Persönlichkeit. Institut für Vertrieb und Persönlichkeit (I-VP GbR) Stuttgarter Straße 3 73525 Schwäbisch Gmünd Institut für Vertrieb und Persönlichkeit 1 Das Reiss-Profile Was motiviert Menschen? Eine kurze Einführung in das Reiss-Motiv-Profile 2 Selbstakzeptanz, Respekt und Toleranz sind die Leitmaxime des Reiss

Mehr

Teamentwicklung mit ProMES

Teamentwicklung mit ProMES Teamentwicklung mit ProMES Teams erfolgreich führen mit Zielsetzung, Partizipation und Feedback Mit Zertifikat durch ProMES-ECC Motivation und Leistung steigern ohne Risiken und Nebenwirkungen work smarter,

Mehr

Systematisches Talent Management

Systematisches Talent Management Svea Steinweg Systematisches Talent Management Kompetenzen strategisch einsetzen HOCHSCHULE m LIECHTENSTEIN Bibliothek 2009 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart XIII Inhaltsverzeichnis Geleitwort V Vorwort

Mehr

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Diagnostik Training Systeme Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Das Talent Management beschreibt einen Prozess mit Hilfe dessen sichergestellt wird, dass der Organisation langfristig geeignete

Mehr

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zu K-360-Grad- Feedback für Projektleiter

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zu K-360-Grad- Feedback für Projektleiter Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zu K-360-Grad- Feedback für Projektleiter Sämtliche Zeichnungen und Karikaturen dieser Präsentation sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

Agenda. Soft Skills was ist das genau? Das Projektmanagement und seine weiche Seite. Teams führen ganz einfach?

Agenda. Soft Skills was ist das genau? Das Projektmanagement und seine weiche Seite. Teams führen ganz einfach? Soft Skills im Projektmanagement weich aber wichtig! Seite: 1 15.September 2007 Agenda Soft Skills was ist das genau? Das Projektmanagement und seine weiche Seite. Teams führen ganz einfach? Seite: 2 15.September

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Coaching Circle. Von der Reflektion zur Aktion. Transferorientiertes Lernen und Selbstlernkompetenz

Coaching Circle. Von der Reflektion zur Aktion. Transferorientiertes Lernen und Selbstlernkompetenz Coaching Circle Von der Reflektion zur Aktion Transferorientiertes Lernen und Selbstlernkompetenz 1 Ihre Referentinnen Annette Fredrich Diplom-Psychologin Partnerin Hamburger BeraterContor Schwerpunkte:

Mehr

Geleitwort... V Vorwort... XI Zur Autorin... XIX. 1. Was heißt Talent und was bezeichnet Talent Management?... 1 1.1 Ziele des Buches...

Geleitwort... V Vorwort... XI Zur Autorin... XIX. 1. Was heißt Talent und was bezeichnet Talent Management?... 1 1.1 Ziele des Buches... I XIII Inhaltsverzeichnis Geleitwort................................................... V Vorwort.................................................... XI Zur Autorin.................................................

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Team Management Profile für multinationale und virtuelle Teams.

Team Management Profile für multinationale und virtuelle Teams. PRAXIS Team Management Services GmbH Wenn, dann wir. PRAXIS 007 Team Management Profile für multinationale und virtuelle Teams. MANAGEMENT SUMMARY: Teamentwicklung bei Trelleborg Sealing Solutions. Trelleborg

Mehr

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort Wer führen will, muß Brücke sein Walisisches Sprichwort Einzelcoaching Teamentwicklung Managementtraining MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte Gesamtlaufzeit

Mehr

360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching

360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching im Vertrieb eines international tätigen Unternehmens 1 360 Feedback Interviews Feedbackgespräche Teamdiagnose Teamentwicklungsworkshop Einzelcoaching Übersicht 2 Ausgangssituation Zielsetzung Prozessarchitektur

Mehr

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Zabo Staupiloten Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Egal, ob bei Ihnen die Geschäftsprozesse, das Change Management oder Personalthemen ins Stocken geraten sind. Es geht immer um Menschen und deren

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Grundlagen des Team Management Systems - Forschung und Entwicklung

Grundlagen des Team Management Systems - Forschung und Entwicklung Dr. Dick McCann Grundlagen des Team Management Systems - Forschung und Entwicklung Das Team Management System in dynamischer Entwicklung (1999) Vor fast 20 Jahren traf ich Charles Margerison an der Queensland

Mehr

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Talentmanagement IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Sie wissen, dass Fluktuationskosten sich in wissensbasierten Unternehmen zu einem zentralen Problem entwickeln. Sie haben erkannt,

Mehr

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung Angebot und Übersichtsplan Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung KP-Personalentwicklung Ulrich Schmezer Business Coach Sandra M. Fischer Business Coach

Mehr

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme für Führungskräfte WIN WIN WIN Modulares Führungskräftetraining WIN WIN WIN WIN für das Unternehmen Intensive, individuelle Trainingsmodule unterstützen

Mehr

Performance Management. Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de

Performance Management. Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de Performance Management Aristoteles Kabarganos, Managing Partner Ariston Group www.aristongroup.de Performance Management Anteil der Mitarbeiter Minimal Standard Top Performer Neuer Exemplarisch Standard

Mehr

kontakt Praxisbeispiel Compliance- Kommunikation Module Prozess Cornelia Andriof Hans- Henning Rathjen Kraft & Partners

kontakt Praxisbeispiel Compliance- Kommunikation Module Prozess Cornelia Andriof Hans- Henning Rathjen Kraft & Partners kontakt Compliance- Kommunikation Module Praxisbeispiel Prozess Kraft & Partners Cornelia Andriof Hans- Henning Rathjen Anforderungen an Compliance Compliance-Inhalte Rechtliche Vorgaben Freiwillige Selbstverpflichtungen

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen CAPTain Inhalt Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen Einordnung Einordnung Beurteilungsebenen für die

Mehr

PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK. Information Factory

PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK. Information Factory PERSONAL- ENTWICKLUNG 360º FEEDBACK Information Factory Agenda Führung Führungsqualität Tools für die Personalentwicklung 360 wichtige Merkmale & Prozessdesign Festlegung der Rahmenbedingungen Erhebung

Mehr

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Personalentwicklung für den Mittelstand Karin Straub Diplom-Betriebswirtin (BA) Personalentwicklerin, Trainerin & Coach Jahrgang 1968 2 Arbeitsbereiche

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

cmc Learning & Communication Boards Managementinformation Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren

cmc Learning & Communication Boards Managementinformation Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren Managementinformation Learning & Communication Boards Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren Ausgangspunkte Konzept Erfahrungen Einsatzfelder Kernargumente 1 Ausgangspunkte

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste Change Management

I.O. BUSINESS. Checkliste Change Management I.O. BUSINESS Checkliste Change Management Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Change Management Generell liegen die Ansatzpunkte für die Gestaltung von Veränderungsprozessen bei - dem einzelnen

Mehr

Perspektive Mensch. das Projekt für Ihre Fachkräftesicherung

Perspektive Mensch. das Projekt für Ihre Fachkräftesicherung connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA INSTITUT FÜR Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

Personalentwicklung für f Frauen

Personalentwicklung für f Frauen Personalentwicklung für f Frauen Caritasverband Mannheim e.v. gefördert durch den Europäischen Sozialfond ESF Personalentwicklung Personalentwicklung soll mehr Plan und weniger Zufall in das Berufsleben

Mehr

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings Trainingsangebot FIT - Führungskräfteintensivtrainings 2006 Liebe Führungskraft, es gibt nur eine gültige Führungsregel und die heißt Wirksamkeit. Alle unsere Trainings sind darauf ausgerichtet. FIT Führungskräfteintensivtrainings

Mehr

Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock

Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock Outplacement Win-Win Situation für Mitarbeiter und Unternehmen Christina Kock 1 Die 360 Personalbiografie von Christina Kock 2 Wenn die Trennung unumgänglich ist 3 Nachhaltige Gründe aus Sicht des Mitarbeiters

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

Siemens Schweiz AG. Coaching zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Astrid Hausherr Fischer. Learning Campus Schweiz

Siemens Schweiz AG. Coaching zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Astrid Hausherr Fischer. Learning Campus Schweiz Learning Campus Schweiz Siemens Schweiz AG Coaching zwischen Anspruch und Wirklichkeit Astrid Hausherr Fischer Seite 1 Coaching zwischen Anspruch und Wirklichkeit Überblick Anspruch Coaching als Personalentwicklungsinstrument

Mehr

Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen?

Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen? Inplacement Alter Wein in neuen Schläuchen? Vortrag im Rahmen des 7. Regensburger Forums: Neue Entwicklungen in Personalwirtschaft, Organisation und Unternehmensführung am 1 Absicht der Präsentation Mit

Mehr

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21. KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.10 2002) Allgemeines: Koordination: Renate Motschnig, Uni-Wien ab WS

Mehr

Change Management und Coaching. Strategien im Umgang mit dem ständigen Wandel

Change Management und Coaching. Strategien im Umgang mit dem ständigen Wandel Change Management und Coaching Strategien im Umgang mit dem ständigen Wandel 1 Vorwort Die Wirtschafts- und Arbeitswelt ist zunehmend unübersichtlicher geworden. Nach der Industrialisierung und dem Rückgang

Mehr

mindful change Das Unerwartete managen.

mindful change Das Unerwartete managen. mindful change Das Unerwartete managen. Neuartige Coaching-Ausbildung: Systemischer Business-Coach CMC Schwerpunkt Mindful Change info@mindful-change.de Was ist das Neue an dieser Coaching-Weiterbildung?

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Vita Andrea Nordhoff Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Meine themen Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

Expedition Leadership

Expedition Leadership dr. konrad breit change consulting & training 12 Expedition Leadership... in 4 Schritten... in 2 Modulen a 2 Tage Modul I: 10.-11.10.2011 Modul II: 12.-13.12.2011 9 Schritt 4!! Führen in komplexen Situationen!!

Mehr

Beratungskonzept. Personal- und Organisationsentwicklung

Beratungskonzept. Personal- und Organisationsentwicklung Beratungskonzept Personal- und Organisationsentwicklung Grundlagen Maßnahmen, Qualität und Angebote Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.:

Mehr

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil ITB Consulting GmbH Firmenprofil Bonn im März 2015 ITB Consulting: Kurzprofil Internationale Kunden aus Industrie, Handel, Finanzdienstleistungen, Hersteller von Pharmazeutik und medizintechnischen Produkten,

Mehr

Team-Entwickler(in) / Team-Coach

Team-Entwickler(in) / Team-Coach Team-Entwickler(in) / Team-Coach Teams formieren, optimieren und auf High Performance ausrichten 4-tägige Ausbildung mit Zertifizierung zum / zur Team-Entwickler(in) / Team-Coach Wir empfehlen Ihnen diese

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Mehr

Horse Sense Coach. magnus. horse sense PERSÖNLICHKEIT MIT PFERDEN STÄRKEN! Ausbildung

Horse Sense Coach. magnus. horse sense PERSÖNLICHKEIT MIT PFERDEN STÄRKEN! Ausbildung PERSÖNLICHKEIT MIT PFERDEN STÄRKEN! Horse Sense Coach Ausbildung Führung/Leadership Teamentwicklung Persönlichkeitsentwicklung Neuorientierung Therapie Beratung Coaching Ausbildung magnus horse sense Horse

Mehr

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System!

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System! Managementberatung. Mit Weitblick & System! Personalentwicklung Menschen Kompetenzen Führung Unser Ursprung Die Freese Managementberatung GmbH (FMG) wurde 2010 von Dr. Christoph Freese und Claas Freese

Mehr

Interculture-Online 11/2005 interculture.de, c/o IWK Uni Jena, 07743 Jena www.interculture-online.info

Interculture-Online 11/2005 interculture.de, c/o IWK Uni Jena, 07743 Jena www.interculture-online.info Aktuelle Trends im interkulturellen und internationalen Personalmanagement in Deutschland Eine Expertenbefragung Anne Schröder, Augsburg* Einführung Die zunehmende Internationalisierung deutscher Unternehmen

Mehr

Analyse Psychischer Belastungen mehrere Wege zum Erfolg! Idee und Vorgehensweise Stand September 2015

Analyse Psychischer Belastungen mehrere Wege zum Erfolg! Idee und Vorgehensweise Stand September 2015 Analyse Psychischer Belastungen mehrere Wege zum Erfolg! Idee und Vorgehensweise Stand September 2015-1 - prima Support HR Support Aufbau- und Ablauforganisation HR als Wettbewerbsvorteil HR-Wertschöpfung

Mehr

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Horizonte20xx Dr. Klein Wohnungswirtschaftstreffen 2007 26. und 27. November 2007 Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Prof. Dr. Annegret Reski & Dr. Stefan Goes communicare Inhalte 1 Prinzipien

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Vom Training zur Performance

Vom Training zur Performance Vom Training zur Performance 1. Entwicklungstendenz: Vom Training zur Performance 2. Performance-Konzepte 3. A-M-T Trainingskonzept 4. Vom Training zur Performance So könnten Sie starten! Studie der FHDW

Mehr

Personalentwicklung. Umfrage zur Personalentwicklung. Februar 2014. Cisar - consulting and solutions GmbH. In Zusammenarbeit mit

Personalentwicklung. Umfrage zur Personalentwicklung. Februar 2014. Cisar - consulting and solutions GmbH. In Zusammenarbeit mit Personalentwicklung Umfrage zur Personalentwicklung Februar 2014 In Zusammenarbeit mit Cisar - consulting and solutions GmbH Hintergrund Cisar hat im Auftrag von ADP bei ca. 75 kleinen, mittleren und Großunternehmen

Mehr

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung Weiterbildung Systemische Teamentwicklung für Coaches und Trainer München - Rosenheim Systemische Teamentwicklung Team In dieser modularen Ausbildung geht alles um die Frage, wie Sie Teams in ihrer Entwicklung

Mehr

Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser

Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser BSO Performance GmbH Ihr Partner, um leistungsfähige, passende und engagierte Teams aufzubauen, auszuwählen und zu betreuen TeamPlayerHR ist eine patentierte

Mehr

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen!

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen! connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

Leadership Circle. Das neue, ganzheitliche Feedbackverfahren

Leadership Circle. Das neue, ganzheitliche Feedbackverfahren Leadership Circle Das neue, ganzheitliche Feedbackverfahren für Führungskräfte Prozessablauf Anmeldung und Information über Prozessablauf Statusberichte der Rückläufe, evtl. Deadline verlängern Verteilung

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft Unser Leistungsspektrum Recruitment Development Nachhaltige Unterstützung durch Beratung, Vermittlung, Qualifizierung und Coaching

Mehr

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Seit über fünfzig Jahren begleitet die Akademie Führungskräfte auf ihrem beruflichen und persönlichen Entwicklungsweg. Mehr als

Mehr

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen CAPTain Inhalt Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen Einordnung Einordnung Beurteilungsebenen für die

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Lösungsfokussiertes Coaching aktiviert Ihre Ressourcen und ist für Sie als Führungskraft die effektivste Maßnahme, wenn Sie Ihre

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

TOP - Beratung. 7777 Tage. 7777 Tage Top - Beratung in den Themenbereichen. Wirtschaftspsychologie und. Organisationsdynamik

TOP - Beratung. 7777 Tage. 7777 Tage Top - Beratung in den Themenbereichen. Wirtschaftspsychologie und. Organisationsdynamik 7777 Tage TOP - Beratung 7777 Tage Gesellschaft für Wirtschaftspsychologie und Organisationsdynamik 7777 Tage Top - Beratung in den Themenbereichen Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung Personalentwicklung

Mehr

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr