Burnout Was tun? Vortrag am beim DGB Heide. Stimmen zum Thema Burnout:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Burnout Was tun? Vortrag am 20.03.2012 beim DGB Heide. Stimmen zum Thema Burnout:"

Transkript

1 Burnout Was tun? Vortrag am beim DGB Heide Montag, 26. März 2012 Stimmen zum Thema Burnout: Zunehmende Arbeitsbelastung führt zum Burnout (Schuld sind die Arbeitgeber bzw. die Arbeitsbedingungen). Die Arbeitnehmer sind weniger belastbar und nicht mehr so leidenswillig (Schuld sind die Arbeitnehmer). Burnout ist eine Modeerkrankung der Leistungsgesellschaft. Burnout ist eine Depression. Burnout gibt es nicht. usw. Definition Burnout-Syndrom nach Freudenberger 1974: Betroffene Personen waren damals ausschließlich Menschen in ehrenamtlichen Helferpositionen im sozialen Bereich. Burnout ist ein Zustand der Erschöpfung und Frustration, der durch unrealistische Erwartungen verursacht wird. Burnout ist ein Energieverschleiß, eine Erschöpfung aufgrund von Überforderungen, die von innen oder von außen kommen können und einer Person Energie, Bewältigungsmechanismen und innere Kraft rauben. Es handelt sich um einen psychologischen und physiologischen Zustand der durch Depression, Erschöpfung und Zynismus gekennzeichnet ist. Definition Burnout (nach Maslach, 1998) Burnout ist ein dauerhafter, arbeitsbezogener Seelenzustand normaler Individuen. Typische Symptome sind: Erschöpfung begleitet von Unruhe, Anspannung und einem Gefühl verringerter Effektivität, gesunkener Motivation. Diese psychische Verfassung entwickelt sich nach und nach, kann dem betroffenen Menschen aber unbemerkt bleiben. Burnout erhält sich wegen ungünstiger / fehlender Bewältigungsstrategien oft selbst aufrecht. Burnout trifft ausschließlich sehr motivierte, engagierte Menschen, die hohe Ansprüche an sich stellen. Es trifft diejenigen, die gerne arbeiten, die ihren Beruf lieben, die gerne Leistung bringen. Es trifft die Empathischen und Hilfsbereiten, die die innerlich beteiligt sind. Nur wer entflammt ist kann ausbrennen. 1/6

2 Die Ursachen des Burnouts sind eher aufgabenbezogen als berufsspartenspezifisch (Bsp. Menschen, die mit Menschen arbeiten, alleinerziehende Mütter, Menschen, die viele Tätigkeitsbereiche parallel abdecken müssen). Burnout ist keine anerkannte Diagnose nach der internationalen Klassifikation psychischer Störungen (ICD10), daher gibt es auch keine offizielle darauf zugeschnittene Behandlung. Betroffene Berufe: ca % der Mitarbeiter in Helferberufen (im Gesundheitswesen, etc.) ca % bei LehrerInnen ca % bei Ärzten ManagerInnen, StudentInnen, SchülerInnen, Arbeitslose, 2/6

3 Prof. Dr. Christina Maslach (University of California) beschäftigt sich im Rahmen ihrer Forschungen intensiv mit Burnout. Sie definiert 3 Symptombereiche: Emotionale und körperliche Erschöpfung (Überforderung Frustration Angst vor dem Arbeitstag) Verringerte Leistungszufriedenheit Depersonalisation und Zynismus (unmenschliche Haltung ggü. Schülern, Kollegen, Kunden etc., Desinteresse am Gegenüber, z.b. Die Klasse 10b - ist unerträglich der einzelne Schüler wird hier nicht mehr gesehen). Über 150 Beschwerden können bei Burnout auftreten: Infektanfälligkeit (chronischer Stress führt zur Erschöpfung des Immunsystems, die Anzahl der Immunzellen ist reduziert) Verspannungen Schlafstörungen Magen-Darm-Beschwerden Müdigkeit, Kraftlosigkeit Rückzug Sportunfälle Alkohol- und/oder Tablettenabusus Prof. Dr. Jörg Fengler definiert den Burnout-Prozess in 10 Phasen: Idealismus Überforderung Geringere Freundlichkeit Schuldgefühle Vermehrte Anstrengungen Erfolglosigkeit Hilflosigkeit Hoffnungslosigkeit Erschöpfung Burnout-Syndrom 3/6

4 Eckhart Müller-Timmermann, Diplom-Psychologe beschreibt den Burnout-Prozess in 5 Phasen Enthusiasmus und Idealismus Realismus und Pragmatismus Stagnation und Überdruss Frustration und Depression Apathie und Verzweiflung Folgeerkrankungen des Burnouts: Depression: Traurigkeit und Niedergeschlagenheit Freud- und Lustlosigkeit Gewichtsverlust Konzentrationsstörungen Schlafstörungen Vermindertes Selbstwertgefühl Lebensüberdruss Angsterkrankungen: Ängste in zwischenmenschlichen Situationen (Ängste vor Kritik), generalisierte Angststörung (sorgenvolles Grübeln, körperliche Anspannung) Somatoforme Störungen (körperliche Beschwerden): Schwindel Magenschmerzen, Reizdarmsyndrom Rückenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen Erklärung der Ursachen des Burnouts: Energieabgabe >> Energieaufnahme Egal wie viel aufgeladen wird, man schafft das schon. Nicht STOPP sagen können. Nicht NEIN-Sagen können Ungünstige Arbeitsbedingungen. Ungünstige persönliche Eigenschaften 4/6

5 Ursachen des Burnouts: 1. hohe Ziele, Ansprüche und Absichten 2. ungünstige Arbeitsbedingungen (person-job-misfit) 6 Faktoren sagen ein Burnout-Syndrom zuverlässig voraus: Arbeitsüberlastung Mangelnde Anerkennung Mangelnde Fairness Mangelnde Gemeinschaft Mangelnde Kontrolle (im Sinne von verbindlichen Strukturen, Machbarkeit von Arbeitspaketen, Verbindlichkeit von Absprachen, Planbarkeit der Arbeit) Differenzen in den Wertevorstellungen Person-Job-misfit Person hohes Anerkennungsbedürfnis hohe Ansprüche Perfektionismus hohe Leistungsbereitschaft Nichtbeachtung von Warnsignalen Familie/Freizeit Ähnliche Bedingungen wie im Beruf Singles wenig Freizeitaktivitäten Beruf hohe Arbeitsbelastung keine Anerkennung keine Fairness Wertekonflikte wenig Kontrollmöglichkeiten (Planbarkeit der Arbeit) Gesellschaft Rollenverständnis Frauen Männer hat sich deutlich verändert Leistung Konkurrenz 5/6

6 Vermeidung und Behandlung von Burnout (Wieder-) Herstellung einer life-work-balance Person Entwicklung eines adäquaten Selbstwertes realistische Ansprüche eigenes Anerkennungssystem Stressmanagement Entspannung Familie/Freizeit Teilhabe an Freizeitaktivitäten Beruf ausgewogene Arbeitsbelastung Fairness Gemeinschaft mehr Kontrollmöglichkeiten (Planbarkeit der Arbeit) Gesellschaft Veränderungen der Gesellschaft sind schwer und dauern lange Behandlung von Burnout Es ist dringend Hilfe von außen erforderlich entweder durch eine kontinuierliche psychotherapeutische Behandlung oder Coaching. Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für sich selbst Ein Gefühl für sich selbst entwickeln Eigene Bedürfnisse leben Den eigenen Lebensrhythmus wieder finden Pausen machen und genießen Persönliche Kraftquellen erschließen Liebe, Achtung und Wertschätzung für sich selbst Literatur/Selbsthilfegruppen Müller-Timmermann: Wege aus der Burnout-Krise Burnout-Prozess in 5 Phasen M. Burisch: Das Burnout-Syndrom: Theorie der inneren Erschöpfung Leiter, Maslach: Burnout erfolgreich vermeiden MVZ Hamburg Falkenried. Burnout-Selbsthilfegruppen Burnout Selbsthilfegruppe, Heide, / /6

Dennis Danielmeyer Vortrag 8. Oktober 2016 in Nürnberg

Dennis Danielmeyer Vortrag 8. Oktober 2016 in Nürnberg Dennis Danielmeyer Vortrag 8. Oktober 2016 in Nürnberg 1 Inhalt 1.Betriebliches Gesundheitsmanagement...3 2.Burnout: Prozess versus Syndrom...5 3.Resilienz...8 I.Anhang...10 2 1. Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mehr

Das Burn out - Syndrom

Das Burn out - Syndrom Das Burn out - Syndrom Vortrag Bündnis gegen Depression Prof. Dr. med Eugen Davids St. Josef Hospital Katholisches Klinikum Oberhausen Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen Definition

Mehr

Burnout- Prävention Was Unternehmen für ihre Mitarbeiter tun können

Burnout- Prävention Was Unternehmen für ihre Mitarbeiter tun können Burnout- Prävention Was Unternehmen für ihre Mitarbeiter tun können www.health-professional-plus.de Angebote von HPP Beratung und Maßnahmen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: psychische

Mehr

Das Burnout Syndrom. Diagnose, Prophylaxe, Beratung, Behandlung. Patientenseminar, 15. Mai 2013

Das Burnout Syndrom. Diagnose, Prophylaxe, Beratung, Behandlung. Patientenseminar, 15. Mai 2013 Das Burnout Syndrom Diagnose, Prophylaxe, Beratung, Behandlung Patientenseminar, 15. Mai 2013 Dr. med. Claus Krüger, MBA Chefarzt der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Kreisklinik

Mehr

Ingeborg Hedderich Burnout Ursachen, Formen, Auswege

Ingeborg Hedderich Burnout Ursachen, Formen, Auswege Unverkäufliche Leseprobe Ingeborg Hedderich Burnout Ursachen, Formen, Auswege 111 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-56265-5 Verlag C.H.Beck ohg, München Vorwort Längere Arbeitszeiten, wenig Anerkennung

Mehr

Work-Life-Balance & Burnout-Prävention Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid

Work-Life-Balance & Burnout-Prävention Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid Work-Life-Balance & Burnout-Prävention Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid Dr. Norman Schmid Klinischer- und Gesundheitspsychologe Leiter Berufsverband NÖ Psychologen 1 Inhalt

Mehr

Burnout. und Burnout-Prävention

Burnout. und Burnout-Prävention Burnout und Burnout-Prävention Definition: Burnout 1974 wurde der Begriff Burnout vom Psychoanalytiker Herbert Freudenberg erstmals erwähnt. Er beschrieb das Burnout (engl. burn out: ausbrennen) als einen

Mehr

Standortbestimmung. Dr.Kingerter, Betriebsversammlung GEW 2007

Standortbestimmung. Dr.Kingerter, Betriebsversammlung GEW 2007 Burn-out out-syndrom Eine Standortbestimmung Burn-out out-sydrom Definition des Krankheitsbildes Ursachen und Eingruppierung in psychiatrische Krankheitsbilder Symptome und Stadieneinteilung Versuch einer

Mehr

Burnout: Modekrankheit oder gesellschaftliches Problem? Dr. Nico Rose

Burnout: Modekrankheit oder gesellschaftliches Problem? Dr. Nico Rose Burnout: Modekrankheit oder gesellschaftliches Problem? Dr. Nico Rose Welche Emotionen gibt es überhaupt? Dr. Nico Rose Welche Emotionen gibt es überhaupt? Wer hat Schuld am Burnout: Schuld ist der Persönlichkeit

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Burnout-Prävention

Möglichkeiten und Grenzen der Burnout-Prävention Geisteswissenschaft Tobias Redeker Möglichkeiten und Grenzen der Burnout-Prävention Studienarbeit Inhaltverzeichnis 8. Literatur- und Quellenverzeichnis Das Thema Burnout ist heute so aktuell wie nie.

Mehr

Arbeit - Burnout - Depression Was kann der Arbeitgeber tun?

Arbeit - Burnout - Depression Was kann der Arbeitgeber tun? Arbeit - Burnout - Depression Was kann der Arbeitgeber tun? Doris Straus Chefärztin Clinica Holistica Engiadina, Susch Aktionswoche gegen Depression 18. November 2009, Wolfsberg, Ermatingen Wie ansprechen?

Mehr

Martin Simmel, Diplom-Psychologe. Das Burnout Syndrom. Wie aus Machern langsam aber sicher Zuschauer werden!

Martin Simmel, Diplom-Psychologe. Das Burnout Syndrom. Wie aus Machern langsam aber sicher Zuschauer werden! Martin Simmel, Diplom-Psychologe Das Burnout Syndrom Wie aus Machern langsam aber sicher Zuschauer werden! Bevor wir starten: Ein Stresstest Leitfragen Wie lässt sich das sogenannte Burnout Phänomen treffender

Mehr

Burn on! statt Burnout. Selbstmanagement für TrainerInnen

Burn on! statt Burnout. Selbstmanagement für TrainerInnen Burn on! statt Burnout Selbstmanagement für TrainerInnen Ulrike Heldt, Hamburg Beratung, Training, Coaching 040 / 390 49 35 uheldt@web.de 1 Was ist Burnout? Englisch burn out : Ausbrennen Definition: Chronische

Mehr

Depression- Burn out- Rentenbegehren. Dr. med. Peter Hotz Rhein-Mosel-Fachklinik Gesundheit Koblenz

Depression- Burn out- Rentenbegehren. Dr. med. Peter Hotz Rhein-Mosel-Fachklinik Gesundheit Koblenz Depression- Burn out- Rentenbegehren Dr. med. Peter Hotz Rhein-Mosel-Fachklinik Gesundheit Koblenz Definition Symptome Behandlung Burnout Keine Diagnose im medizinischen Sinne! Roman von Graham Greene:

Mehr

Was ist Burnout? Symptome, Erkennung und Möglichkeiten der Prävention

Was ist Burnout? Symptome, Erkennung und Möglichkeiten der Prävention Was ist Burnout? Symptome, Erkennung und Möglichkeiten der Prävention Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Nicole Bührsch, Charité - Campus Benjamin Franklin Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

IBO Initiative Burnout Herzlich willkommen zum zweiten IBO Info-Treff Hotel Therme, Bad Teinach,

IBO Initiative Burnout Herzlich willkommen zum zweiten IBO Info-Treff Hotel Therme, Bad Teinach, IBO Initiative Burnout Herzlich willkommen zum zweiten IBO Info-Treff Hotel Therme, Bad Teinach, 13.11.2015 Burnout-Syndrom aus psychiatrischer Sicht Zivilisationskrankheit oder Modediagnose? Dr. med.

Mehr

Was ist Stress. was ist Burnout?

Was ist Stress. was ist Burnout? Was ist Stress. was ist Burnout? Stress/Burnout - www.menntherapie.de 1 Inhalt 1. Was ist Stress? 2. Auswirkung von Stress 3. Was ist Burnout? 4. Ursachen von Burnout 5. Verlauf von Burnout Stress/Burnout

Mehr

Vom Stress zum Burnout

Vom Stress zum Burnout Vom Stress zum Burnout oder wie werde ich ein guter Burnouter eine Anleitung zum Unglücklichsein Psychisch gesund im Job, 29. September 2016 Psychotherapeut 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT

Mehr

Burnout Modererscheinung oder Fürsorgeverpflichtung für Arbeitgeber?

Burnout Modererscheinung oder Fürsorgeverpflichtung für Arbeitgeber? Burnout Modererscheinung oder Fürsorgeverpflichtung für Arbeitgeber? Prof. Dr. Achim Haug Ärztlicher Direktor der Clienia-Gruppe Geschäftsführer Stiftung Krisenintervention Schweiz Ordinarius ad personam

Mehr

Helfen macht müde was macht wieder munter?

Helfen macht müde was macht wieder munter? Helfen macht müde was macht wieder munter? Vortrag 24. September 2010 Dr. in Martina Süss Helfen macht müde was macht wieder munter? 1. Was macht am Helfen müde? 2. Burnout erkennen & verstehen 3. Was

Mehr

Burn-out: In aller Munde

Burn-out: In aller Munde Burn-out: In aller Munde Ressort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz 1 Folgen psychischer Belastungen Beschwerden durch psychische Belastungen Muskelverspannung / Rückenschmerzen Erschöpfung / ausgebrannt

Mehr

Stressmanagement und Schutz vor Burn- Out Risikofaktoren, Anzeichen, Gegenmaßnahmen 12. August 2010 Dr. Elmar Dobernig

Stressmanagement und Schutz vor Burn- Out Risikofaktoren, Anzeichen, Gegenmaßnahmen 12. August 2010 Dr. Elmar Dobernig Stressmanagement und Schutz vor Burn- Out Risikofaktoren, Anzeichen, Gegenmaßnahmen 12. August 2010 Dr. Elmar Dobernig Fallbeispiel - Frau W.: - 45 Jahre - Verheiratet; 3 Kinder - Nach Karenz Wiedereinstieg

Mehr

IBO Initiative Burnout

IBO Initiative Burnout IBO Initiative Burnout IBO-Info-Treff www.burnout-ibo.de IBO Initiative Burnout Herzlich Willkommen zum IBO-Info-Treff in Calw Vortrag: Wenn Arbeit krank macht Burnout-Vortrag Dipl.-Psychologin Sigrun

Mehr

Selbstfürsorge in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe

Selbstfürsorge in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe Selbstfürsorge in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe Was wir tun können, um uns vor Burnout zu schützen Dr. Sandra Adami Diplompsychologin Gesprächspsychotherapeutin (GwG), Psychoonkologin (DKG) Kontakt:

Mehr

Burnout Prävention. Damit LehrerIn sein auch morgen noch Freude macht. Lembach, 8.April 2008

Burnout Prävention. Damit LehrerIn sein auch morgen noch Freude macht. Lembach, 8.April 2008 Burnout Prävention Damit LehrerIn sein auch morgen noch Freude macht Lembach, 8.April 2008 STRESS BIS BOURNOUT Belastung verschiedener Berufsgruppen Altenpfleger Apothekenhelferin Bürofachkräfte Fachschul-,

Mehr

Burnout und Depression. - Psychotherapeutische Verfahren -

Burnout und Depression. - Psychotherapeutische Verfahren - Burnout und Depression - Psychotherapeutische Verfahren - 8. April 2014 Fachtagung Oberhausen Dipl.-Psych. Britta Kastell Psychologische Psychotherapeutin Vortragsinhalt 1. Einführung 2. Das Burnout-Syndrom

Mehr

Gesundheit von Ärztinnen und Ärzten Prophylaxemaßnahmen bei beruflichem Burnout

Gesundheit von Ärztinnen und Ärzten Prophylaxemaßnahmen bei beruflichem Burnout Gesundheit von Ärztinnen und Ärzten Prophylaxemaßnahmen bei beruflichem Burnout Dr. med. Christiane Groß, M.A. Vorsitzende des Ausschusses Ärztlicher Beruf und Familie, Ärztegesundheit der Ärztekammer

Mehr

Alles geben die Götter, die unendlichen, Ihren Lieblingen ganz, Alle Freuden, die unendlichen, Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.

Alles geben die Götter, die unendlichen, Ihren Lieblingen ganz, Alle Freuden, die unendlichen, Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz. Alles geben die Götter, die unendlichen, Ihren Lieblingen ganz, Alle Freuden, die unendlichen, Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz. Johann Wolfgang von Goethe 13.11.2012 19.00 Uhr Michael Bauschmann

Mehr

Burnout präventive Aspekte

Burnout präventive Aspekte Burnout präventive Aspekte 25. Betriebs- und Werksärztetagung der Bezirksdirektion Heidelberg 26. Juni 2013 Firma Roche Diagnostics GmbH Dipl.-Psych. Roland Portuné BG RCI, Fachbereich Arbeitspsychologie

Mehr

Balance statt Burn-out

Balance statt Burn-out Balance statt Burn-out Erfolgreicher Umgang mit Stress und Belastungssituationen von Klaus Linneweh, Armin Heufelder, Monika Flasnoecker 1. Auflage Balance statt Burn-out Linneweh / Heufelder / Flasnoecker

Mehr

bei Burnout Ute Theissing & Anke Gerhardt Erkner,

bei Burnout Ute Theissing & Anke Gerhardt Erkner, Präventive und psychotherapeutische Interventionen bei Burnout Ute Theissing & Anke Gerhardt Erkner, 21. 23.11.2008 Agenda Burnout: erkennen Begriff und Definition Das Burnout-Syndrom Diagnostik Der Burnout-Prozess

Mehr

Helfen macht müde - was macht wieder munter?

Helfen macht müde - was macht wieder munter? Helfen macht müde - was macht wieder munter? Vortrag 18. September 2008 Dr. in Martina Süss Helfen macht müde - was macht wieder munter? 1. Was macht am Helfen müde? 2. Burnout 3. Was macht wieder munter?

Mehr

Macht Arbeit krank? Burnout: Woran man es merkt und woher es kommt

Macht Arbeit krank? Burnout: Woran man es merkt und woher es kommt Macht Arbeit krank? Burnout: Woran man es merkt und woher es kommt ZWH Bildungskonferenz, Berlin, Oktober 2013 Prof. Dr. Matthias Burisch Burnout-Institut Norddeutschland (BIND) www.burnout-institut.eu

Mehr

Engagiert und ausgebrannt Burnout-Prävention

Engagiert und ausgebrannt Burnout-Prävention Engagiert und ausgebrannt Burnout-Prävention Dipl.-Psych. Gertraud Mertens Inhalte des Vortrags Merkmale von Burnout Etappen eines Burnout-Prozesses Risikofaktoren für Burnout Burnout vorbeugen - eigene

Mehr

BURNOUT-SYNDROM. Prim a. Dr in. Margot Peters PLL.M. Eine Präsentation von. Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin

BURNOUT-SYNDROM. Prim a. Dr in. Margot Peters PLL.M. Eine Präsentation von. Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin Eine Präsentation von Prim a. Dr in. Margot Peters PLL.M. Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin Definition Lauderdale (1982 zitiert nach Burisch): 1) Eine oder mehrere auslösende

Mehr

Burn-out Was kann ich tun?

Burn-out Was kann ich tun? Burn-out Was kann ich tun? Vortrag Burn-out 31.01.2012 Dr. phil. Franco Arnold 1 Vortrag Burn-out 31.01.2012 Dr. phil. Franco Arnold 2 Als das Volk schliesslich auch noch nach Fleisch als nach Manna verlangt

Mehr

Psychische. Großbetrieben. Praxisorientierte Zugänge und Erfahrungen. Mag. Anneliese Aschauer. Mag. Anneliese Aschauer 0664/ 12 69 59 6 1

Psychische. Großbetrieben. Praxisorientierte Zugänge und Erfahrungen. Mag. Anneliese Aschauer. Mag. Anneliese Aschauer 0664/ 12 69 59 6 1 Psychische Gesundheitsförderung in Mittelund Großbetrieben Praxisorientierte Zugänge und Erfahrungen Mag. Anneliese Aschauer Mag. Anneliese Aschauer 0664/ 12 69 59 6 1 Psychisches und damit ganzheitliches

Mehr

Vielen Dank für die Einladung!

Vielen Dank für die Einladung! Vielen Dank für die Einladung! 1 Life Balance statt Burnout 2 Statistik 4 Mio. Menschen leiden in Deutschland an Depressionen 10.021 Suizide in Deutschland im Jahre 2010 (Quelle:Fiedler 2010) 2012 waren

Mehr

Dr. med. Igor Tominschek

Dr. med. Igor Tominschek Burnout: Wenn die Seele schlapp macht Ursachen, Diagnostik, Behandlung Dr. med. Igor Tominschek Fachtag SkF 05.07.2012 Burnout: Wenn die Seele schlapp macht Referent Dr. med. Igor Tominschek, MBA Oberarzt

Mehr

Dr. in Eva Morawetz. BVA-Wien. Hauptstelle Josefstädterstraße 80, 1080 Wien

Dr. in Eva Morawetz. BVA-Wien. Hauptstelle Josefstädterstraße 80, 1080 Wien Dr. in Eva Morawetz BVA-Wien Hauptstelle Josefstädterstraße 80, 1080 Wien VOM BURN OUT ZUR BALANCE LehrerInnengesundheit HIB Saalfelden Mi, 30. März 2011 Dr. in Eva Morawetz Chefarzt-Stellvertreterin BVA

Mehr

Wege aus dem Burnout

Wege aus dem Burnout Wege aus dem Burnout Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Lalouschek Universitätsklinik für Neurologie The Tree Gesundheitszentrum 1130 Wien Interdisziplinäres Gesundheitszentrum Wien 13 Prävention, Begleitung, Behandlung

Mehr

Möglichkeiten betrieblicher Burnout-Prävention. Herbert Hirsch, Büro für Personalund Unternehmensentwicklung

Möglichkeiten betrieblicher Burnout-Prävention. Herbert Hirsch, Büro für Personalund Unternehmensentwicklung Möglichkeiten betrieblicher Burnout-Prävention 1 Zahlen, Daten, Fakten 23% aller Mitarbeiter befinden sich in einem Zustand der allgemeinen Erschöpfung 69% Zunahme der Krankheitstage wegen psychischer

Mehr

Kompetenzforum gegen Stress und Burnout in Unternehmen

Kompetenzforum gegen Stress und Burnout in Unternehmen Kompetenzforum gegen Stress und Burnout in Unternehmen Die WHO erklärte Stress zur gefährlichsten Bedrohung der Gesundheit im 21. Jahrhundert. Seit 1997 sind laut WHO die Krankenstände durch stressbedingte

Mehr

Burnout Prophylaxe: Wie entgehe ich der Burnout-Falle?

Burnout Prophylaxe: Wie entgehe ich der Burnout-Falle? Burnout Prophylaxe: Wie entgehe ich der Burnout-Falle? Workshop am 15. September 2011 Dr. Mada Mevissen Sozial- und Konfliktberatung an der TU Darmstadt 15. September 2011 Dr. Mada Mevissen Sozial- und

Mehr

Burnout-Syndrom. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. 1 Ursachen. 1.1 Äußere Faktoren. 1.2 Innere Faktoren HI

Burnout-Syndrom. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. 1 Ursachen. 1.1 Äußere Faktoren. 1.2 Innere Faktoren HI TK Lexikon Gesundheit im Betrieb Burnout-Syndrom Burnout-Syndrom HI2302350 Zusammenfassung LI1104089 Begriff Das Burnout-Syndrom bezeichnet einen Zustand der totalen körperlichen und emotionalen Erschöpfung,

Mehr

Psychotherapeutenkammer Berlin. Veranstaltungsreihe. Betriebliche Prävention psychischer Erkrankungen

Psychotherapeutenkammer Berlin. Veranstaltungsreihe. Betriebliche Prävention psychischer Erkrankungen Psychotherapeutenkammer Berlin Veranstaltungsreihe Betriebliche Prävention psychischer Erkrankungen 1 RA G. Wenning Mobbing, Diskriminierung, Burnout 17.03.2015 2 Psychotherapeutenkammer Berlin Rahmenbedingungen

Mehr

Das Burnout-Syndrom. Erkennen von Frühwarnzeichen und Möglichkeiten zur Bewältigung. Workshop Liaison In-House Seminar, 11.

Das Burnout-Syndrom. Erkennen von Frühwarnzeichen und Möglichkeiten zur Bewältigung. Workshop Liaison In-House Seminar, 11. Das Burnout-Syndrom Erkennen von Frühwarnzeichen und Möglichkeiten zur Bewältigung Workshop Liaison In-House Seminar, 11. November 2015 Sophia Fischer Kontakt: sophia.fischer@upkbs.ch Ablauf Einstiegsrunde:

Mehr

BURNOUT Selbst-TEST. Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz?

BURNOUT Selbst-TEST. Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz? BURNOUT Selbst-TEST Sie kennen diese belastende Situationen an Ihrem Arbeitsplatz? 1. Sie denken häufig, dass Sie trotz Ihres Einsatzes nichts bewirken können. 2. Ihre Arbeit ist lediglich noch Routine,

Mehr

Die Wahrheit über Burnout

Die Wahrheit über Burnout Das Problem: Der Esel? Die Wahrheit über Burnout MMag. Robert Brandstetter 21.09.2012 Epidemiologie Definition Burnout Generelle Prävalenz bei 13% Bei über 60 Berufsgruppen untersucht Schätzungen der AK

Mehr

1 von 58 Das Athleten-Burnout-Syndrom/Einleitung/Seiten/Startseite

1 von 58 Das Athleten-Burnout-Syndrom/Einleitung/Seiten/Startseite 1 von 58 Das Athleten-Burnout-Syndrom/Einleitung/Seiten/Startseite 2 von 58 Das Athleten-Burnout-Syndrom/Einleitung/Seiten/Einleitung 3 von 58 Das Athleten-Burnout-Syndrom/Einleitung/Seiten/Einleitung

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5 Potenzieller Verlauf eines studentischen Burnouts Teil 1: Fakten und Hintergründe zu Burnout... 17

Inhalt. Vorwort... 5 Potenzieller Verlauf eines studentischen Burnouts Teil 1: Fakten und Hintergründe zu Burnout... 17 Inhalt Vorwort... 5 Potenzieller Verlauf eines studentischen Burnouts... 13 Teil 1: Fakten und Hintergründe zu Burnout... 17 1 Was ist Burnout?... 19 2 Definitionen... 20 3 Burnout als Prozessgeschehen...

Mehr

31.05.2010. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg. Consulting Training Coaching. Consulting Training Coaching. Hannover, den 30.05.

31.05.2010. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg. Consulting Training Coaching. Consulting Training Coaching. Hannover, den 30.05. Copyright Jaqueline M. Groher, Hamburg 1 VOM STRESS ZUM BURNOUT! BURNOUT DEFINITION LAUT WIKIPEDIA Der Begriff Burnout kommt aus dem Englischen und bedeutet: to burn out ausbrennen. Ein Burnout-Syndrom

Mehr

BURNOUT Hilfe ich brenne aus. Mag. Silvia Dirnberger-Puchner MAS, BA pth.

BURNOUT Hilfe ich brenne aus. Mag. Silvia Dirnberger-Puchner MAS, BA pth. BURNOUT Hilfe ich brenne aus Mag. Silvia Dirnberger-Puchner MAS, BA pth. office@alphateam.atat Man muss gebrannt haben, um ausbrennen zu können. Seite 2 Burnout Wenn ein Kamel unter einer Last zusammenbricht,

Mehr

Das Burnout-Syndrom. Was es ist, woher es kommt und was man dagegen tun kann

Das Burnout-Syndrom. Was es ist, woher es kommt und was man dagegen tun kann Das Burnout-Syndrom Was es ist, woher es kommt und was man dagegen tun kann 3. CConsult Network Forum Burnout, Stress & Co Wirksame Maßnahmen für die betriebliche Praxis Prof. Dr. Matthias Burisch Universität

Mehr

PHASEN DES BURNOUT. Burnout erkennen und begrenzen. 1

PHASEN DES BURNOUT. Burnout erkennen und begrenzen.  1 PHASEN DES BURNOUT Burnout erkennen und begrenzen www.stephan-siemens.de 1 GRUNDSÄTZLICHE KRITERIEN, DIE IN EINEM PHASENMODELL ZUM THEMA BURNOUT VORHANDEN SEIN MÜSSEN PHASE MERKMALE / KRITERIEN PRÄVENTIVE

Mehr

Arbeit und Depression

Arbeit und Depression Vincent Willem van Gogh Arbeit und Depression Mittwoch, 9. Februar 2011 Diakonisches Werk, Fürth Heike Grethlein I Analyse. Beratung. Training. Depression in Deutschland Rund 5 % der Bevölkerung leiden

Mehr

Förderung der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt!

Förderung der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt! Förderung der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt! 13. März 2012 Schön, dass Sie da sind! Team Gesundheit GmbH 1 Team Gesundheit Strategisches Gesundheitsmanagement Das Team Gesundheit, eine Gesellschaft

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) allumfassend und integriert

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) allumfassend und integriert Individuelle Beratung und Begleitung von Menschen durch individuelle, bedürfnisgerechte und modular konzipierte Angebote für eine nachhaltige psychische wie auch physische Stabilität. Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mehr

Depression, Burnout. und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten. Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig

Depression, Burnout. und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten. Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig Depression, Burnout und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten Privatdozent Dr. med. Alexander Diehl M.A. Arzt für Psychiatrie

Mehr

Burnout / psychische Fehlbelastungen. Dr. Dipl. Psych. Peter Stadler München,

Burnout / psychische Fehlbelastungen. Dr. Dipl. Psych. Peter Stadler München, Burnout / psychische Fehlbelastungen Dr. Dipl. Psych. Peter Stadler München, 12.11.2014 Gliederung Burnout: Modeerscheinung, Krankheit oder was? Wie entsteht Burnout? Burnout und psychische Fehlbelastungen:

Mehr

Depression. Prävention psychischer Gesundheitsgefahren. IPU Dr. Nagel & Partner

Depression. Prävention psychischer Gesundheitsgefahren. IPU Dr. Nagel & Partner Depression Prävention psychischer Gesundheitsgefahren Themenübersicht Depression geläufig, aber unterschätzt Woran erkennt man eine Depression? Verlaufsformen depressiver Erkrankungen Entstehung und Ursachen

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen schönen Nachmittag!

Ich wünsche Ihnen einen schönen Nachmittag! Ich wünsche Ihnen einen schönen Nachmittag! Das Phänomen Burnout : Befällt das Ausbrennen alle Branchen und Berufsgruppen? Modekrankheit oder ernstzunehmende Gefahr für Mensch & Unternehmen? Vortrag im

Mehr

BurnOn statt BurnOut

BurnOn statt BurnOut BurnOn statt BurnOut Von der Begeisterung zur Erschöpfung Wie schützen Sie sich und Ihre leistungsstarken Mitarbeiter/innen? 39. Jahrestagung der VDSI-Fachgruppe Hochschulen und wissenschaftliche Institutionen

Mehr

Burnout Prophylaxe: Aufmerksamkeit für sich selbst - Eigene Ressourcen entdecken und nutzen

Burnout Prophylaxe: Aufmerksamkeit für sich selbst - Eigene Ressourcen entdecken und nutzen Burnout Prophylaxe: Aufmerksamkeit für sich selbst - Eigene Ressourcen entdecken und nutzen Kurz-Workshop im Rahmen des Gesundheitstages an der TU Darmstadt am 03. März 2010 Dr. Mada Mevissen Sozial- und

Mehr

Wie genau ist die Krankheit Burn Out Syndrom definiert? Lesen Sie hier die Burn Out Syndrom Definition:

Wie genau ist die Krankheit Burn Out Syndrom definiert? Lesen Sie hier die Burn Out Syndrom Definition: Definition Wie genau ist die Krankheit Burn Out Syndrom definiert? Lesen Sie hier die Burn Out Syndrom Definition: Der Begriff Burn Out Syndrom beschreibt einen Krankheitszustand. Der Patient ist sowohl

Mehr

Überblick und Selbsttest zum Thema. Burn-out

Überblick und Selbsttest zum Thema. Burn-out 1 Überblick und Selbsttest zum Thema Burn-out Ein Mensch sagt und ist stolz darauf: Ich geh in meinen Pflichten auf! Doch bald darauf, nicht mehr so munter, geht er in seinen Pflichten unter! Eugen Roth

Mehr

Prävention und Hilfe bei Burnout Dr. Carmen Unterholzer

Prävention und Hilfe bei Burnout Dr. Carmen Unterholzer Prävention und Hilfe bei Burnout Dr. Carmen Unterholzer Was ist Burnout? BO ist eine Metapher, die auf Energieverlust hinweist. Burnout ist ein dauerhafter, negativer, arbeitsbezogener Seelenzustand normaler

Mehr

Der Bochumer Burnout-Indikator (BBI) Ein Frühwarninstrument zur Erfassung des Burnout-Risikos

Der Bochumer Burnout-Indikator (BBI) Ein Frühwarninstrument zur Erfassung des Burnout-Risikos Forschungsbericht Der Bochumer Burnout-Indikator (BBI) Ein Frühwarninstrument zur Erfassung des Burnout-Risikos Projektteam Testentwicklung, 2014 Verfasser: Rebekka Schulz & Rüdiger Hossiep Projektteam

Mehr

Burnout-Prävention - ein Element des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Burnout-Prävention - ein Element des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Burnout-Prävention - ein Element des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Vortrag zum 22. UPL-Treffen am 26.06.2012 Wartenberger Hof, Berlin Gliederung 1. BGM Was ist Betriebliches Gesundheitsmanagement?

Mehr

[HID 2009 Hintergrundbild]

[HID 2009 Hintergrundbild] [HID 2009 Hintergrundbild] Das HIV, der Trieb und die Depression Workshop der Sektion Männermedizin der DAGNÄ e.v. Depression bei HIV/Aids Dipl. Psych. Stefan Cremer, Was ist Depression? Symptome Interessensverlust

Mehr

Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Motivation und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Referentin: Sonja Obergfell Diplom-Sportwissenschaftlerin und Yogalehrerin Krankenkassenanerkennung 20 für Yoga, Rückentraining, Progressive Muskelentspannung

Mehr

Möglichkeiten der Stress- und Burnoutbewältigung in der Prävention und Rehabilitation. Diplomarbeit von Sebastian Mösch

Möglichkeiten der Stress- und Burnoutbewältigung in der Prävention und Rehabilitation. Diplomarbeit von Sebastian Mösch Möglichkeiten der Stress- und Burnoutbewältigung in der Prävention und Rehabilitation Diplomarbeit von Sebastian Mösch Deutsche Sporthochschule Köln Köln 2003 INHALTSVERZEICHNIS II Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Veränderungen psychischer Erkrankungen aus klinischer Sicht

Veränderungen psychischer Erkrankungen aus klinischer Sicht Veränderungen psychischer Erkrankungen aus klinischer Sicht Thomas Pollmächer Zentrum für psychische Gesundheit Klinikum Ingolstadt Mitglied des Vorstandes der DGPPN Vorsitzender der BDK (WHO-Studie von

Mehr

Dr. Elke Driller. Burnout in helfenden Berufen - Welchen Einfluss haben Kollegen und Vorgesetzte?

Dr. Elke Driller. Burnout in helfenden Berufen - Welchen Einfluss haben Kollegen und Vorgesetzte? Dr. Elke Driller Burnout in helfenden Berufen - Welchen Einfluss haben Kollegen und Vorgesetzte? Gliederung 1. Burnout Was ist das? Definitionen und Verbreitung 2. Burnout in helfenden Berufen Eigene Untersuchung

Mehr

Volkskrankheit Burnout

Volkskrankheit Burnout Volkskrankheit Burnout Gesundheit als Führungsaufgabe. Wie bleiben wir am Arbeitsplatz gesund? Martina Erfurt-Weil Gesundes Selbstmanagement Gesundheit als Führungsaufgabe beginnt mit gesundem Selbstmanagement.

Mehr

Stiftingtaler Gespräch

Stiftingtaler Gespräch Arbeit und Gesundheit Stiftingtaler Gespräch Helmut List Halle Graz, 5. November 2013 Gerhard Plank Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark Betriebsbetreuung/ArbeitnehmerInnenschutz 2013 1 Die

Mehr

Burnout-Test: Wie gefährdet sind Sie?

Burnout-Test: Wie gefährdet sind Sie? Burnout-Test: Wie gefährdet sind Sie? Wie hoch ist Ihr individuelles Burnout-Risiko? Finden Sie es heraus mit diesem kurzen Test Natürlich kann und soll der eine eingehende medizinische Diagnose nicht

Mehr

Therapiekonzept mit systemischem Schwerpunkt

Therapiekonzept mit systemischem Schwerpunkt Therapiekonzept mit systemischem Schwerpunkt Definition und Abgrenzung Diagnostische Instrumente Phasenverlauf und Symptomatik Therapiekonzept mit systemischem Schwerpunkt Eckpunkte und Stolpersteine der

Mehr

Dipl.-Psych. Anette Rüth Dbb akademie ASRueth@gmx.de. Vermeiden Innerer Kündigung und Hilfe bei Burn out Syndrom

Dipl.-Psych. Anette Rüth Dbb akademie ASRueth@gmx.de. Vermeiden Innerer Kündigung und Hilfe bei Burn out Syndrom Dipl.-Psych. Anette Rüth Dbb akademie ASRueth@gmx.de Vermeiden Innerer Kündigung und Hilfe bei Burn out Syndrom Der Begriff Burnout-Syndrom...geht auf Freudenberger (1974) zurück. 1976 wurde Burnout erstmals

Mehr

Phänomen Burnout. Dr. Werner Walisch

Phänomen Burnout. Dr. Werner Walisch Phänomen Burnout Dr. Werner Walisch 1. Was ist Burnout? Burnout das Gefühl des Ausgebrannt-seins - stellt ein typisch stressbedingtes Syndrom dar, das oft aus einer Kombination von beruflich bedingter

Mehr

Sabine Eichinger Dipl. Lebens und Sozialberaterin

Sabine Eichinger Dipl. Lebens und Sozialberaterin Informationen zu BURNOUT & BURNOUT PRÄVENTION Burnout ist kein neues Thema: Es wurde 1974 erstmals vom deutsch amerikanischen Psychologen Herbert J. Freudenberger im Zusammenhang mit Pflegeberufen benannt.

Mehr

Das sog. Burnout-Syndrom

Das sog. Burnout-Syndrom Selbststudium Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Das sog. Burnout-Syndrom Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Zentrum für Psychosoziale Medizin Universitätskrankenhaus

Mehr

Inhalt. Risikofaktoren in der Persönlichkeit 43 Verhaltensmuster Die Antreiber: unsere innere Stimme Mangelnde Widerstandsfähigkeit 56

Inhalt. Risikofaktoren in der Persönlichkeit 43 Verhaltensmuster Die Antreiber: unsere innere Stimme Mangelnde Widerstandsfähigkeit 56 2 Inhalt Was ist Burnout? 5 Burnout anders als Stress und Depression 6 Die Leitsymptome des Burnouts 14 So kann ein Burnout verlaufen 20 Beruflicher und privater Burnout 24 Der Selbsttest: Bin ich gefährdet?

Mehr

Burnout. Modediagnose oder. Dr. med. Katja Linke gesellschaftliches Problem?

Burnout. Modediagnose oder. Dr. med. Katja Linke gesellschaftliches Problem? Burnout Modediagnose oder Dr. med. Katja Linke gesellschaftliches Problem? Dr. med. Katja Linke 2012 Inhalte des Vortags Burnout Was ist das? Ursachen für Burnout Merkmale von Burnout Balance-Modell der

Mehr

Habe ich einen Burnout?

Habe ich einen Burnout? Habe ich einen Burnout? 1. Woran erkenne ich, ob ich aktuell auf die Burnout-Falle zusteuere? Es gibt in der Fachliteratur ca. 320 verschiedene Symptome und keine im Ärztekatalog definierte Krankheit Burnout.

Mehr

Stress bei der Arbeit / Stress in der Schule Marc Zeitler,Sebastian Scheikh,Stephan Huppertz

Stress bei der Arbeit / Stress in der Schule Marc Zeitler,Sebastian Scheikh,Stephan Huppertz Marc Zeitler,Sebastian Scheikh,Stephan Huppertz [10] Schlagzeilen [5] [3] [3] [4] 2 Inhalt Was ist Stress? Positiver & Negativer Stress Stress - Mindmap Auslöser von Stress Reaktionen auf Stress Folgen

Mehr

Stresserleben von Schülern, Eltern Lehrern, und Schulleitern

Stresserleben von Schülern, Eltern Lehrern, und Schulleitern Stresserleben von Schülern, Eltern Lehrern, und Schulleitern Das Nebennierenmark schüttet die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin aus. Die Bronchien erweitern sich, das Herz schlägt schneller, Pulsfrequenz

Mehr

BBI Bochumer Burnout-Indikator

BBI Bochumer Burnout-Indikator BBI Bochumer Burnout-Indikator Für Max Mustermann Hossiep & Schulz c/o Rüdiger Hossiep Fakultät für Psychologie GAFO 04/979 Universitätsstraße 150 44780 Bochum www.testentwicklung.de Burnout - Was ist

Mehr

Ausgebrannt Ursachen, Folgen und Behandlung von Burn-out

Ausgebrannt Ursachen, Folgen und Behandlung von Burn-out Arbeitsrecht und Personal Personalführung und -entwicklung Ursula della Schiava-Winkler Ausgebrannt Ursachen, Folgen und Behandlung von Burn-out Verlag Dashöfer Ursula della Schiava-Winkler AUSGEBRANNT

Mehr

Burnout : Begriff Definition Terminologie und Diagnose

Burnout : Begriff Definition Terminologie und Diagnose Burnout : Begriff Definition Terminologie und Diagnose 2 2.1 Definition, Terminologie und Symptome Bis heute gibt es keine einheitliche Definition von Burnout. Zumindest in der Umgangssprache wird so ziemlich

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung Burn-out

Allianz Private Krankenversicherung Burn-out Allianz Private Krankenversicherung Gesundheitsmanagement Liebe Kundinnen, liebe Kunden, ob in den Medien oder über persönliche Kontakte: Fast jeder hat schon einmal von gehört. ist ein englischer Ausdruck

Mehr

Zusammenhang der Bewertung des Burnout Risikos im Maslach Burnout Inventory und der Ausprägung in der AVEM Risikogruppe B

Zusammenhang der Bewertung des Burnout Risikos im Maslach Burnout Inventory und der Ausprägung in der AVEM Risikogruppe B Zusammenhang der Bewertung des Burnout Risikos im Maslach Burnout Inventory und der Ausprägung in der AVEM Risikogruppe B Beatrice Thielmann 1, Maryna Iakymenko 1, Igor Zavgorodnij 2, Katrin Bessert 1,

Mehr

Begrüssung. Jürg Michel, Direktor Bündner Gewerbeverband. Arbeitgeberforum Erfolgreicher Umgang mit Druck

Begrüssung. Jürg Michel, Direktor Bündner Gewerbeverband. Arbeitgeberforum Erfolgreicher Umgang mit Druck HERZLICH WILLKOMMEN Arbeitgeberforum 2016 Erfolgreicher Umgang mit Druck Begrüssung Jürg Michel, Direktor Bündner Gewerbeverband Mittwoch, 17. August 2016, GKB-Auditorium Chur Arbeitgeberforum 2016 Erfolgreicher

Mehr

Erste Hilfe für die Seeledamit Arbeit nicht krank macht! Vortrag Primar Dr. Werner Schöny Schärding 16.4.2008

Erste Hilfe für die Seeledamit Arbeit nicht krank macht! Vortrag Primar Dr. Werner Schöny Schärding 16.4.2008 Erste Hilfe für die Seeledamit Arbeit nicht krank macht! Vortrag Primar Dr. Werner Schöny Schärding 16.4.2008 Einige Daten und Fakten Jährlich 2 Mill. Arbeitstage gehen auf Grund psychischer Leiden verloren

Mehr

Depression. Krankheitsbild und Ursachen. 1 Copyright by HEXAL AG, 2008

Depression. Krankheitsbild und Ursachen. 1 Copyright by HEXAL AG, 2008 Depression - Krankheitsbild und Ursachen 1 Copyright by HEXAL AG, 2008 Inhalt Grundlagen - Was versteht man unter einer Depression - Wer ist betroffen Krankheitsbild Verlauf der Depression Folgen der Depression

Mehr

Psychische Belastungen und Arbeitswelt: eine Einführung. Kompetenztandem Vernetzte Versorgung Innovations-Inkubator Lüneburg

Psychische Belastungen und Arbeitswelt: eine Einführung. Kompetenztandem Vernetzte Versorgung Innovations-Inkubator Lüneburg Psychische Belastungen und Arbeitswelt: eine Einführung Prof. Dr. med. Anke Bramesfeld, MPH Kompetenztandem Vernetzte Versorgung Innovations-Inkubator Lüneburg Leuphana Universität Lüneburg : Agenda 1.

Mehr

Christoph Eichhorn Seite 1

Christoph Eichhorn Seite 1 STRESS-TEST Auch wenn die meisten Menschen meinen, Stress, Überlastung und Burn-Out betreffe nur diejenigen mit wenig Widerstandskraft, so ist doch das Gegenteil richtig: Nämlich, dass jeder in einen Kreislauf

Mehr

Führung, Mitarbeitermotivation, Burnoutprävention. 20.September 2012 Joachim E. Lask

Führung, Mitarbeitermotivation, Burnoutprävention. 20.September 2012 Joachim E. Lask Führung, Mitarbeitermotivation, Burnoutprävention 20.September 2012 Joachim E. Lask 1 Übersicht Führen! Wohin? * Führen! Welche Mitarbeiter? * Was motiviert zur Mitarbeit? * Burnoutprävention * Aus dem

Mehr

"Psychische Belastungen" - eine Herausforderung für Pflegeeinrichtungen und Führungskräfte

Psychische Belastungen - eine Herausforderung für Pflegeeinrichtungen und Führungskräfte "Psychische Belastungen" - eine Herausforderung für Pflegeeinrichtungen und Führungskräfte Bruno Reddehase Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hannover Wolfenbüttel, den 18.05.2011 Psychische Belastung was

Mehr

Agenda. Stress, Erschöpfung, Burnout. Herausforderungen im modernen Arbeitsalltag. 1. Aktualität der Thematik

Agenda. Stress, Erschöpfung, Burnout. Herausforderungen im modernen Arbeitsalltag. 1. Aktualität der Thematik Stress, Erschöpfung, Burnout Herausforderungen im modernen Arbeitsalltag Prof. Dr. med. Daniel Hell Drahtzug Zürich 8.9.2015 09.09.2015 1 Agenda 1. Aktualität der Thematik 2. Soziokulturelle Trends, moderner

Mehr