Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive"

Transkript

1 Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutzforum des Wirtschaftsrates der CDU e.v., Bundesfachkommission Wachstum und Innovation, AG Telekommunikation und Medien 27. November 2008 in Berlin CDU-Bundesgeschäftsstelle Inhalt Geschichte des Datenschutzes im privaten Bereich Schwerpunkte Neue Risikoentwicklungen Verfassungsrecht Illegale Wirtschaftspraktiken Arbeitsplatzverlust durch Permission Marketing? Datenschutzauditgesetz Paradigmenwechsel Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 2

2 Geschichte Datenschutz im Privatbereich 1978 Erstes Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) mit Privilegierung von Werbung, geringe Regelungsdichte 1983 BVerfG Volkszählungsurteil gilt für staatliche Datenverarbeitung 1990 Ausweitung des Datenschutzes im nichtöffentlichen Bereich 1991 BVerfG Anerkennung des Grundrechtsschutzes für Privatbereich 1995 Europäische Datenschutzrichtlinie gilt für privaten und öffentlichen Bereich gleichermaßen 2001 BDSG-Novelle ohne Strukturveränderung 2008 Datenschutz-Skandale und Gesetzesinitiativen zu Scoring/Auskunfteien, Datenhandel und Audit Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 3 Schwerpunkte Alte Schwerpunkte: Adresshandel und Auskunfteien Neue Schwerpunkte Kundenbindungssysteme, Customer Relation Management Systeme, Profiling, Scoring, Internet, ecommerce > Datenschutz als Verbraucherschutz > Wiederherstellung der Privatautonomie des Verbraucher > Wiederherstellen des Verbrauchervertrauens in DV Soziale Informationswirtschaft vs. Manchesterinformatisierung Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 4

3 Neue Risikoentwicklungen Gefährdung technischer Datensicherheit durch globale Vernetzung Datenschutzverletzungen als moderne Form der Wirtschaftskriminalität Informationelle Ausbeutung der Verbraucherinnen und Verbraucher Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 5 Verfassungsrecht Art. 2 Abs. 1 i.v.m. Art. 1 Abs. 1 GG: Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung, Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme Art. 5, 12, 14 GG: Unternehmen haben keine Rechte an Verbraucherdaten, zu denen keine Geschäftsbeziehung besteht Listenprivileg verfassungsrechtlich fragwürdig Data Warehousing, Data Mining, Profiling, Scoring, Tracking, Screening auf Abwägungsbasis führen zur informationellen Fremdbestimmung von Verbrauchern Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 6

4 Illegale Wirtschaftspraktiken Missachtung der Hinweispflicht auf Widerspruchsrecht und verantwortliche Stelle ( 28 Abs. 4 S. 2 BDSG) Missachtung der Widersprüche gegen Werbung ( 28 Abs. 4 S. 1 BDSG) Ignorieren von Auskunftsersuchen und Erteilung von unzureichenden Auskünften ( 34 BDSG) Einseitige Ausdehnung der DV bei Abwägungsklausel ( 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG) Verweigerung der Kooperation mit unterbesetzten Aufsichtsbehörden ( 38 BDSG) Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 7 Arbeitsplatzverlust durch Permission Marketing? Permission Marketing (PM, Einwilligungserfordernis, Opt-in) macht Werbung zielgenauer PM reduziert überflüssige Arbeit und Werbebelästigung Auf Datenschutzverstößen basierende Arbeitsplätze sind Arbeitnehmern, Verbrauchern u. Wirtschaft unzumutbar Verbraucherdialog und Transparenz setzen PM voraus PM fördert positiven Strukturwandel in der Wirtschaft PM gibt es bei Telefon, Fax, , weshalb nicht auch bei Postwerbung? Schätzungen aus Wirtschaftsverbänden über Steuer- und Arbeitsverluste sind unseriös Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 8

5 Datenschutzauditgesetz Schleswig-Holstein zertifiziert seit 7 Jahren erfolgreich, bürokratiefrei und kostengünstig IT-Produkte und IT Verfahren (Datenschutzaudit und Gütesiegel) BMI-Entwurf kopiert Verfahren aus biologischem Landbau und ignoriert alle bisherigen Datenschutzerfahrungen Datenschutzaudit muss sein - unabhängig und damit vertrauenswürdig - qualifiziert (hohe technische und rechtliche Kompetenz) - transparent - Win-Win-Situation für alle Beteiligten (Anbieter, Nutzer, Verbraucher, Aufsichtsbehörden, IT-Wirtschaft, Gesamtwirtschaft) Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 9 Paradigmenwechsel Schritte zur Modernisierung des Datenschutzrechtes Auskunfteien und Scoring Permission Marketing und Koppelungsverbot Datenschutzauditgesetz Anpassung an Internet-Datenverarbeitung (Digitale Betroffenenrechte, Klärung der Verantwortlichkeit, materielle Regelungen unter Berücksichtigung von Art. 5 GG Systematische Generalrevision Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 10

6 Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Dr. Thilo Weichert Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig- Holstein (ULD) Independent Center for Privacy Protection Schleswig-Holstein (ICPP) Holstenstr. 98, D Kiel https:// Datenschutzforum des CDU-Wirtschaftsrats, in Berlin Folie 11

Datenschutz und Marketing Konflikt und Chance

Datenschutz und Marketing Konflikt und Chance Datenschutz und Marketing Konflikt und Chance Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 2. Schleswiger Unternehmertag Freitag, 8. November 2013 Kurzvorstellung:

Mehr

Effektive Reaktion auf illegalen Datenhandel. Thilo Weichert

Effektive Reaktion auf illegalen Datenhandel. Thilo Weichert Effektive Reaktion auf illegalen Datenhandel Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Kriminalität in neuen Medien Fachtagung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) und

Mehr

Schwachstellen im Datenschutz wo drückt der Schuh?

Schwachstellen im Datenschutz wo drückt der Schuh? Schwachstellen im Datenschutz wo drückt der Schuh? Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Telekom Training 11. November 2009 ArabellaSheraton Congress Hotel Stichworte

Mehr

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Freier Informationszugang über das Internet Dr. Thilo Weichert Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Inhalt Aktuelle Herausforderungen Chancen und Risiken Politische Ignoranz

Mehr

Datenschutz für Verbraucher. Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Landtag Altenparlament 6. November 2009 Kiel

Datenschutz für Verbraucher. Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Landtag Altenparlament 6. November 2009 Kiel Datenschutz für Verbraucher Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Landtag Altenparlament 6. November 2009 Kiel Inhalt Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Kiel

Mehr

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert, Leiter des ULD Europäische Rechtsakademie Sicherung des Grundrechts auf Datenschutz in der EU Paris, 31.10.2014 Verfassungsrechtliche

Mehr

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD Datenschutz im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Goethe-Institut Moskau, 24.02.2011 Inhalt Datenspuren

Mehr

Contra Cloud. Thilo Weichert, Leiter des ULD. Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein

Contra Cloud. Thilo Weichert, Leiter des ULD. Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Contra Cloud Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein DAV-Symposium: In den Wolken Schutz der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht auch bei grenzüberschreitendem

Mehr

Gesundheitsdatenpolitik Datenschutz und/oder Datenqualität

Gesundheitsdatenpolitik Datenschutz und/oder Datenqualität Gesundheitsdatenpolitik Datenschutz und/oder Datenqualität Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein BITCOM Healthcare Analytics Conference 19.09.2013, Berlin

Mehr

Cloud Computing? datenschutzrechtlicher Sicht

Cloud Computing? datenschutzrechtlicher Sicht Cloud Computing aus datenschutzrechtlicher Sicht Thilo Weichert, Leiter des ULD 4. Österreichischer IT-Rechtstag INFOLAW, 18.06.2010, Wien Inhalt Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz ULD Cloud Computing?

Mehr

People, Profit, Privacy der Mensch als Datensatz

People, Profit, Privacy der Mensch als Datensatz People, Profit, Privacy der Mensch als Datensatz Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein, Leiter des ULD 38. Münchener Marketing-Symposium Ludwig-Maximilians-Universität Freitag

Mehr

Kommunaler Datenschutz

Kommunaler Datenschutz Kommunaler Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD XVI. Bürgermeisterseminar des Städteverbandes Schleswig-Holstein 08.05.2014, Akademie Sankelmark Inhalt Datenschutzthemen Rechtliche Grundlagen Schutzziele

Mehr

Datenschutz im Zahlungsverkehr

Datenschutz im Zahlungsverkehr Datenschutz im Zahlungsverkehr Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Payment World 2010 Management Forum Handelsverband Deutschland des Einzelhandels (HDE)

Mehr

Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes

Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes Thilo Weichert, Leiter des ULD TMF-Workshop 19.03.2014, Essen: Datenbank genomischer Varianten für die klinische Anwendung

Mehr

Facetten des Mobilen Datenschutzes

Facetten des Mobilen Datenschutzes Sind die gesetzlichen Schutzregelungen im Telekommunikationsgesetz und im Bundesdatenschutzgesetz für die Nutzenden ausreichend? Thilo Weichert, Leiter des ULD Bamberger Verbraucherrechtstage 2013 Mobile

Mehr

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12.

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12. Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 2. Juni 2007 Dr. Thilo Weichert Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Mehr

Kommunaler Datenschutz

Kommunaler Datenschutz Kommunaler Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD XVI. Bürgermeisterseminar des Städteverbandes Schleswig-Holstein 08.05.2014, Akademie Sankelmark Inhalt Datenschutzthemen Rechtliche Grundlagen Schutzziele

Mehr

Zur Kontrolle von Datenerhebung und -nutzung durch global agierende Soziale Netzwerke

Zur Kontrolle von Datenerhebung und -nutzung durch global agierende Soziale Netzwerke Zur Kontrolle von Datenerhebung und -nutzung durch global agierende Soziale Netzwerke Thilo Weichert, Leiter des ULD Institut für Rundfunkrecht Jahrestagung 16. Mai 2013, Köln Datenschutz im Digitalen

Mehr

Datenschutz in der gesetzlichen Krankenversicherung

Datenschutz in der gesetzlichen Krankenversicherung Datenschutz in der gesetzlichen Krankenversicherung Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Symposium GKV & Recht 2013 26.09.2013, Berlin Inhalt Rechtliche

Mehr

Datenschutz in mobilen Anwendungen speziell auf der Plattform Android

Datenschutz in mobilen Anwendungen speziell auf der Plattform Android Datenschutz in mobilen Anwendungen speziell auf der Plattform Android Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein droidcon, Berlin 27.05.2010 Inhalt Unabhängiges

Mehr

Social Media in der Verwaltung ja, aber bitte datenschutzkonform!

Social Media in der Verwaltung ja, aber bitte datenschutzkonform! Social Media in der Verwaltung ja, aber bitte datenschutzkonform! Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Dataport Hausmesse 23.04.2013 Hamburg Schnelsen Inhalt

Mehr

Videoüberwachung. www.datenschutzzentrum.de

Videoüberwachung. www.datenschutzzentrum.de Videoüberwachung Arbeitnehmer-Datenschutz aktuell Datenschutz-Fachtagung 2008 BTQ im bildungswerk ver.di 4. Juni 2008 in Hannover Thilo Weichert Leiter des ULD Schleswig-Holstein Inhalt Unabhängiges Landeszentrum

Mehr

Big Data für die Big Brothers Staatliche Massenüberwachung innerhalb und außerhalb der Legalität

Big Data für die Big Brothers Staatliche Massenüberwachung innerhalb und außerhalb der Legalität Big Data für die Big Brothers Staatliche Massenüberwachung innerhalb und außerhalb der Legalität Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 32. RDV-Forum Köln,

Mehr

Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit -

Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit - Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit - Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 3. Bundesfachtagung Forensischer

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik Vortrag im Seminar Designing for Privacy (Theorie und Praxis datenschutzfördernder Technik) Benjamin Kees

Mehr

Datenschutz in der Apotheke

Datenschutz in der Apotheke Datenschutz in der Apotheke Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein, Leiter des ULD Apothekerverband Schleswig-Holstein Hamburg, 05.06.2013 Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz

Mehr

Datenschutz-Datenmissbrauch Gefahren von sozialen Netzwerken

Datenschutz-Datenmissbrauch Gefahren von sozialen Netzwerken Datenschutz-Datenmissbrauch Gefahren von sozialen Netzwerken Thilo Weichert, Leiter des ULD Digitale Gewalt Formen, Auswirkungen, Prävention und Schutz Die Frauenhäuser Schleswig-Holstein Fachtagung, 07.

Mehr

Cloud Computing: datenschutz- und arbeitsrechtliche Anforderungen

Cloud Computing: datenschutz- und arbeitsrechtliche Anforderungen Cloud Computing: datenschutz- und arbeitsrechtliche Anforderungen Thilo Weichert, Leiter des ULD Global Digital - Total 8. dtb-forum für Arbeitnehmervertreter 2013 Grenzenlose Überwachung? NICHT mit uns!

Mehr

Internet Datenschutz Zertifizierung am Beispiel der verhaltensbasierten Werbung. Thilo Weichert, Leiter des ULD

Internet Datenschutz Zertifizierung am Beispiel der verhaltensbasierten Werbung. Thilo Weichert, Leiter des ULD Internet Zertifizierung am Beispiel der verhaltensbasierten Werbung Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Schleswig-Holstein Veranstaltung des Hanse-Office Brüssel, 02.03.2011 Internet

Mehr

Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher

Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ist vom Bundesamt für Ernährung und Landwirtschaft beauftragt worden,

Mehr

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.v. Die GDD e.v. Die GDD e.v. tritt als gemeinnütziger Verein

Mehr

Hintergrundpapier zur Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes

Hintergrundpapier zur Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes 09. Dezember 2008 Datenhandel nur mit meiner Zustimmung Hintergrundpapier zur Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. vzbv Fachbereich Wirtschaft Markgrafenstr.

Mehr

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015 Priv.-Doz. Dr. Claudio Franzius claudio.franzius@rz.hu-berlin.de Datenschutzrecht Vorlesung im Sommersemester 2015 Literatur Marion Albers, Datenschutzrecht, in: Ehlers/Fehling/Pünder (Hrsg.), Besonderes

Mehr

Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes

Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz 16. Versicherungswissenschaftliches

Mehr

Akzeptanz von Portallösungen durch Datenschutz Compliance Meike Kamp Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Akzeptanz von Portallösungen durch Datenschutz Compliance Meike Kamp Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Akzeptanz von Portallösungen durch Datenschutz Compliance Meike Kamp Datenschutz Schleswig-Holstein Übersicht Wer oder Was ist das Unabhängige Landeszentrum für? Was bedeutet Datenschutz Compliance grundsätzlich?

Mehr

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Dr. Thomas Petri Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Hochschule für Politik, Sommersemester 2011, Foliensatz 2-2 bis 2-4 (1.6.2011) 1 Grobübersicht 1. Einführung, europa- und verfassungsrechtliche

Mehr

Datenschutz im Auto. Thilo Weichert, Leiter des ULD. Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein

Datenschutz im Auto. Thilo Weichert, Leiter des ULD. Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Datenschutz im Auto Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 52. Deutscher Verkehrsgerichtstag Goslar Arbeitskreis VII Wem gehören die Fahrzeugdaten? 30. Januar

Mehr

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen?

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? : Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? Vortrag von Ringvorlesung im studium generale der Universität Ulm am 17.01.2015 im Stadthaus Ulm Über den Vortragenden

Mehr

Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher?

Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher? Blaue Reihe 3 Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher? Inhaltsverzeichnis Worüber muss ein Unternehmen mich informieren, wenn es meine persönlichen Daten bei

Mehr

Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes

Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes Scoring von Versicherungsprodukten unter dem Aspekt des Datenschutzes Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz 16. Versicherungswissenschaftliches

Mehr

Social Media und Datenschutz Trends, Probleme, Lösungen

Social Media und Datenschutz Trends, Probleme, Lösungen Social Media und Datenschutz Trends, Probleme, Lösungen Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Aktuelle Entwicklungen im Datenschutz unter besonderer Beachtung

Mehr

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich RA Marcel Keienborg Zur Geschichte des Datenschutzes Die Wiege des Datenschutzes: In den USA (1960er/70 Jahre) Privacy Act of 1974 Debatten

Mehr

Erfahrungen mit dem Datenschutzaudit in Schleswig-Holstein

Erfahrungen mit dem Datenschutzaudit in Schleswig-Holstein Erfahrungen mit dem Datenschutzaudit in Schleswig-Holstein Barbara Körffer Dr. Thomas Probst Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Kiel www.datenschutzzentrum.de Einführung von

Mehr

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten?

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Rechtsanwalt Dr. Oliver Hornung Rechtsanwalt Dr. Matthias Nordmann

Mehr

Thementag Cloud Computing Datenschutzaspekte

Thementag Cloud Computing Datenschutzaspekte Thementag Cloud Computing Datenschutzaspekte Gabriel Schulz Stellvertreter des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern Heise online 30. Juni 2011: US-Behörden

Mehr

Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz

Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz Warum, wann und wie die Arbeitnehmervertreter und Datenschützer ins Boot genommen werden sollen Verband für Sicherheitstechnik

Mehr

Risk Management und Compliance. Datenschutz als Wettbewerbsfaktor

Risk Management und Compliance. Datenschutz als Wettbewerbsfaktor Risk Management und Compliance Datenschutz als Wettbewerbsfaktor Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) 3. Februar 2005 Erwartungen 2 Was bedeutet Datenschutz? Informationelle

Mehr

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen Zählen, speichern, spionieren Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen 1 Themen Teil 1 Einführung in das Das Volkszählungsurteil Bundes-, Landes- und Sondergesetze Grundstrukturen

Mehr

Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern. Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015

Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern. Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015 Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015 Inhalt/Agenda 01 Warum Datenschutz? 02 Überblick über das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) 03 Begriffe und

Mehr

Social Media Chancen und Risiken

Social Media Chancen und Risiken Social Media Chancen und Risiken Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Arbeitskreis Medien auf dem Campus Fachhochschule und Universität Flensburg Donnerstag,

Mehr

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf)

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf) Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner derzeitigen Fassung trägt der gestiegenen und weiter steigenden Bedeutung von Auskunfteien in einer immer anonymer werdenden Geschäftswelt und ihrer Nutzung

Mehr

Trends und Herausforderungen der Informationssicherheit

Trends und Herausforderungen der Informationssicherheit Trends und Herausforderungen der Informationssicherheit RD Dipl. Inf. Walter Ernestus Referat VI (Technologischer Datenschutz) beim Bundesbeauftragten für f r den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Mehr

www.datenschutzzentrum.de Datamining-Systeme und Big Data: alles böse oder bestehen Möglichkeiten zur Zertifizierung?

www.datenschutzzentrum.de Datamining-Systeme und Big Data: alles böse oder bestehen Möglichkeiten zur Zertifizierung? Datamining-Systeme und Big Data: alles böse oder bestehen Möglichkeiten zur Zertifizierung? Henry Krasemann Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Sommerakademie 2013 26.08.2013

Mehr

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007 IT-Compliance und Datenschutz 16. März 2007 Die Themen Agenda Vorstellung Deutsche Post Adress GmbH IT-Compliance und Datenschutz allgemein Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Datenschutzbeauftragte Verbot

Mehr

Datenschutzrechtliche Anforderungen an die Bekämpfung von Internetkriminalität

Datenschutzrechtliche Anforderungen an die Bekämpfung von Internetkriminalität Datenschutzrechtliche Anforderungen an die Bekämpfung von Internetkriminalität Thilo Weichert, Leiter des ULD Deutsche Richterakademie Tagung Internetkriminalität in Wustrau, 28.01.2009, 9.00-12.00 Uhr

Mehr

Banken im Spannungsfeld von Informationsfreiheit und Datenschutz

Banken im Spannungsfeld von Informationsfreiheit und Datenschutz Banken im Spannungsfeld von Informationsfreiheit und Datenschutz Dr. Thilo Weichert Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 16. Rostocker Bankentag Datenschutz und Bankgeschäft OLG Rostock,

Mehr

Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits

Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits www.ds-easy.de Seminare für Datenschutzbeauftragte Seite 2 von 5 Egal, ob Sie sich weiterqualifizieren

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

Der Skandal um den Datenhandel und seine Folgen

Der Skandal um den Datenhandel und seine Folgen Der Skandal um den Datenhandel und seine Folgen abgedruckt in FIfF Kommunikation Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.v., Heft 4/2008, Dezember 2008, 25. Jahrgang,

Mehr

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Karsten U. Bartels LL.M. HK2 Rechtsanwälte 1 Meine Punkte Cloud Service Provider 2 IT-Outsourcing

Mehr

Social Communities und Datenschutz

Social Communities und Datenschutz Social Communities und Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein DuD 2012 Datenschutz und Datensicherheit 14. Jahreskonferenz Berlin, Montag, 18.06.2012

Mehr

Big Data Small Privacy?

Big Data Small Privacy? Big Data Small Privacy? Herausforderungen für den Datenschutz Future Internet Kongress Palmengarten, Frankfurt 4. Dezember 2013 Übersicht 1. Schutzgut des Datenschutzrechts Informationelle Selbstbestimmung

Mehr

BESCHLUSS. des 59. Ord. Bundesparteitages der FDP, München, 31. Mai - 1. Juni 2008. Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich verbessern

BESCHLUSS. des 59. Ord. Bundesparteitages der FDP, München, 31. Mai - 1. Juni 2008. Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich verbessern BESCHLUSS des 59. Ord. Bundesparteitages der FDP, München, 31. Mai - 1. Juni 2008 Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich verbessern (vorbehaltlich der Überprüfung anhand des Wortprotokolls) Die aktuellen

Mehr

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten Nach 4 f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) müssen Unternehmen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit und der IT-Sicherheit Musterlösung zur 1. Übung im SoSe 2007: BDSG (1) 1.1 Voraussetzungen zur automatisierten DV (1) Anmerkung: Automatisierte Datenverarbeitung = Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung unter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung 17. B. Allgemeine Wettbewerbssituation 21. C. Internationalisierung der Wirtschaft 23

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung 17. B. Allgemeine Wettbewerbssituation 21. C. Internationalisierung der Wirtschaft 23 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung 17 B. Allgemeine Wettbewerbssituation 21 C. Internationalisierung der Wirtschaft 23 I. Multinationale Unternehmen 24 II. Multinationale Konzerne 25 III. Internationale

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe

Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e.v. (GDD) Die GDD Unterstützung von Unternehmen und

Mehr

Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Datenschutz in der betrieblichen Praxis Datenschutz in der betrieblichen Praxis Datenschutz und Datensicherheit unter besonderer Berücksichtigung der beruflichen Aus- und Weiterbildung von Alfred W. Jäger, Datenschutzbeauftragter Überblick zur

Mehr

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze Datenschutz IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg Petra Schulze Fachverband Motivation Daten werden zunehmend elektronisch gespeichert und übermittelt Daten können

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit im E-Government. Jessica Hanschur Frauke Rogalla

Datenschutz und Datensicherheit im E-Government. Jessica Hanschur Frauke Rogalla Datenschutz und Datensicherheit im E-Government Jessica Hanschur Frauke Rogalla Gliederung 1. Einleitung 2. Erwartungen der BürgerB 3. Bedeutung des Datenschutzes 3.1. Rechtliche Rahmenbedingungen 3.2.

Mehr

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 Datenschutz für das Liegenschaftskataster Dipl.-Ing. Michael Rösler-Goy Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 1. Wozu dient Datenschutz?

Mehr

Datenschutz als Marketinginstrument zur Kundenbindung

Datenschutz als Marketinginstrument zur Kundenbindung Datenschutz als Marketinginstrument zur Kundenbindung Barbara Körffer / Kai Janneck Datenschutz Schleswig-Holstein Datenschutz als Wettbewerbsvorteil, CeBIT 2005 Die 7 Säulen des ULD Prüfung Beratung Schulung

Mehr

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster Axel Trösken Leiter Recht & Compliance der The Phone House Telecom GmbH Münster, 21. Januar 2011 Seite 1 I. Einleitung Datenschutz profitierte in

Mehr

Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud

Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud Inhaltsüberblick 1) Kurzvorstellung Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 2) TClouds Datenschutz in Forschung und Entwicklung 3) Cloud

Mehr

Datenschutz und Geoinformationen - Ampelstudie eine Studie für die GIW-Kommission

Datenschutz und Geoinformationen - Ampelstudie eine Studie für die GIW-Kommission Datenschutz und Geoinformationen - Ampelstudie eine Studie für die Kongress DIHK und Wirtschaftsförderung mit Online-Geodaten 05. Juni 2008, DIHK Berlin Leiter des ULD Schleswig-Holstein, Unabhängiges

Mehr

Datenschutz im Unternehmen

Datenschutz im Unternehmen Datenschutz im Unternehmen lästige Pflicht oder Chance zur Profilierung? Prof. Dr. Jürgen Taeger Carl von Ossietzky Universität Oldenburg InfoTreff Googlebar und rechtssicher 6. Mai 2013 I. Datenschutz

Mehr

Rechtliche und technische Untersuchung von Privatheit unterstützenden Technologien

Rechtliche und technische Untersuchung von Privatheit unterstützenden Technologien Symposium Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt Rechtliche und technische Untersuchung von Privatheit unterstützenden Technologien Alexander Roßnagel und Michael Waidner 20. Oktober

Mehr

im Auftrag der Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbh

im Auftrag der Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbh Gutachten zur Erteilung eines Gütesiegels gemäß Datenschutzauditverordnung Schleswig-Holstein (Re-Zertifizierung) für das IT-Produkt BackStor Datensicherung, Version 1.2 im Auftrag der Sachsen DV Betriebs-

Mehr

Aktuelle Fragen zu Internetnutzung und Datenschutz

Aktuelle Fragen zu Internetnutzung und Datenschutz Aktuelle Fragen zu Internetnutzung und Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Rotary Club Schenefeld 18. Schenefelder Rübenschmaus 8. November

Mehr

UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND

UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND Warum Datenschutz Chefsache ist Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 BDSG 30. August 2012 FRITZ-DOBISCH-STR. 12 66111 SAARBRÜCKEN Tel.: +49 (0)681 / 94781-0 E-Mail:

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken _ Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich Informationen für die verantwortliche Stelle Stand: November 2009 Impressum:

Mehr

Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen

Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen Datenschutz in Werbeagenturen Bei Werbeagenturen stehen neben der Verarbeitung eigener Personaldaten vor allem die Verarbeitung von Kundendaten von

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit im Netz

Datenschutz und Datensicherheit im Netz Datenschutz und Datensicherheit im Netz Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Verbraucherschutz-Konferenz 2010 Internet für alle - Senioren sicher online

Mehr

Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten Nach den Vorgaben aller Landesdatenschutzgesetze müssen öffentliche Stellen des Landes grundsätzlich

Mehr

Rezertifizierungsgutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt

Rezertifizierungsgutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt Rechtliches und Technisches Rezertifizierungsgutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt - SQS -Testsuite für SAP HCM - der SQS Software Quality Systems AG, Stollwerckstraße

Mehr

Datenschutzrecht. für die Praxis. Beck-Rechtsberater. Grundlagen Datenschutzbeauftragte Audit Handbuch Haftung etc. Deutscher Taschenbuch Verlag

Datenschutzrecht. für die Praxis. Beck-Rechtsberater. Grundlagen Datenschutzbeauftragte Audit Handbuch Haftung etc. Deutscher Taschenbuch Verlag Beck-Rechtsberater Datenschutzrecht für die Praxis Grundlagen Datenschutzbeauftragte Audit Handbuch Haftung etc. Von Dr. Georg F. Schröder, LL.M., Rechtsanwalt in München Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort

Mehr

Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7. 2. Die Datenverarbeitung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)...

Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7. 2. Die Datenverarbeitung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)... 2 Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7 1. Gesetzliche Verpflichtung... 7 2. Vertragliche Verpflichtungen... 7 3. Staatliche Sanktionsmöglichkeiten... 7 4. Schadensersatzansprüche...

Mehr

Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten. RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de

Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten. RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de Herausforderungen Cloud Übermittlung von Daten an einen Dritten und ggf. Verarbeitung

Mehr

Datenschutzrechtliche Bewertung des Einsatzes von Google Analytics. Januar 2009

Datenschutzrechtliche Bewertung des Einsatzes von Google Analytics. Januar 2009 Datenschutzrechtliche Bewertung des Einsatzes von Google Analytics Januar 2009 Das ULD erkennt das berechtigte wirtschaftliche Interesse an einer Analyse des Nutzungsverhaltens auf Webseiten an: Die Erstellung

Mehr

Datenschutz im Sportverein

Datenschutz im Sportverein Datenschutz im Sportverein Workshop des Kreissportbundes Bremerhaven 24. November 2007 datenschutz nord GmbH Referentin: Irene Karper, Syndikusanwältin datenschutz nord GmbH: Landesgesellschaft der Freien

Mehr

Einsatz von Software zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung 74. Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses am 26. Oktober 2011, TOP 2

Einsatz von Software zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung 74. Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses am 26. Oktober 2011, TOP 2 ULD. Postfach 71 16. 24171 Kiel An den Innen- und Rechtsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtags Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel Holstenstraße 98 24103 Kiel Tel.: 0431 988-1200 Fax: 0431 988-1223

Mehr

ccc cloud computing conference 2011 Cloud Computing Neue Impulse für die Wirtschaft

ccc cloud computing conference 2011 Cloud Computing Neue Impulse für die Wirtschaft ccc cloud computing conference 2011 Cloud Computing Neue Impulse für die Wirtschaft Cloud Computing und Datenschutz: Was sind die rechtlichen Probleme und wie löst man diese? Oberhausen, 09.11.2011 Dr.

Mehr

www.datenschutzzentrum.de IT-Sicherheit Schutzziele und technisch-organisatorische Maßnahmen Vorlesung am 28.10.2014 Christian Prietz

www.datenschutzzentrum.de IT-Sicherheit Schutzziele und technisch-organisatorische Maßnahmen Vorlesung am 28.10.2014 Christian Prietz IT-Sicherheit Schutzziele und technisch-organisatorische Vorlesung am 28.10.2014 Christian Prietz Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Kiel ULD78@datenschutzzentrum.de Datenschutz

Mehr

Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe

Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe Die öffentliche Jugendgerichtshilfe im Spannungsfeld zwischen dem Recht der Gerichte und Behörden auf Information und dem Grundrecht des beschuldigten

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit (5)

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit (5) und der IT-Sicherheit (5) Vorlesung im Sommersemester 2007 an der Universität Ulm von Grob-Gliederung zur Vorlesung Topics zum Datenschutz: Geschichte des Datenschutzes Datenschutzrechtliche Prinzipien

Mehr

Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen. Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg

Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen. Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg Begriffe IT-Sicherheitsmanagement IT-Sicherheitsmanagement versucht, die mit Hilfe von Informationstechnik

Mehr

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Informationelle Selbstbestimmung Bundesdatenschutzgesetz Grundgesetz Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes allg. Persönlichkeitsrecht (Art. 1, 2 GG) Grundrecht

Mehr

Neues vom Datenschutz

Neues vom Datenschutz FG IT-Sicherheit medien forum freiburg Neues vom Datenschutz Die Auswirkungen der BDSG-Novelle 2009 Dr. jur. Astrid Breinlinger Von 1989 bis 1997 Leiterin der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen (Rhein-Main-

Mehr

Praxis des Scorings in anderen EU-Mitgliedstaaten

Praxis des Scorings in anderen EU-Mitgliedstaaten Praxis des Scorings in anderen EU-Mitgliedstaaten Prof. Dr. Jürgen Taeger Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Scoring Symposium am 20. Mai 2015 1. Erlaubnis und Pflicht zur Bonitätsprüfung Rechtlicher

Mehr