Auswertung Marktstudie. Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswertung Marktstudie. Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2014"

Transkript

1 Auswertung Marktstudie Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2014 Organisationsberatung H. Treysse 11/2014 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 1

2 Über die Organisationsberatung Treysse Gründung 1986 Schwerpunkt ist die Beratung von Rechtsanwälten und Notaren sowie Rechtsabteilungen der privaten Wirtschaft und öffentlicher Körperschaften, Wir unterstützen Sie u.a. bei Neugründung einer Kanzlei, Einrichtung und Raumplanung einschl. Umbauberatung, Umzugsplanung, Datenschutzfragen, einschl. Datenschutz-Audit und Verpflichtung als externer Datenschutzbeauftragter Geplantem Hardware- u. Softwareeinsatz, insbesondere Unterstützung bei der Erstellung eines Pflichtenheftes Budgetierung und Controlling Einkaufsberatung von Verbrauchs- u. Wirtschaftsgütern, Preisnachkalkulation Prozess- u. Projektmanagement Schneller Kontakt: Organisationsberatung H. Treysse Tel Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 2

3 Grundsätzliches zum Ergebnis Es beteiligten sich 126 Teilnehmer an der Umfrage. Diese ist damit als nicht repräsentativ zu bezeichnen. Sie lässt jedoch Trends erkennen. Feststellbar ist, dass nicht alle Möglichkeiten der jeweiligen Programme ausgenutzt werden. Der Einsatz von digitalem Diktat liegt bei gerade einmal 50%. Das mögliche Einsparpotential wird nicht genutzt. Die Möglichkeiten der Spracherkennung werden mit nicht einmal 25% genutzt. Der Zufriedenheitsgrad mit der eingesetzten Software ist sehr hoch. Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 3

4 Größe der teilnehmenden Kanzleien Von den 126 teilnehmenden Kanzleien entfielen auf (in %) ANTEIL IN % Einzelkanzlei 25 zwei bis fünf Anwälte 51 sechs bis zehn Anwälte 11 elf bis zwanzig Anwälte 7 zwanzig bis fünfzig Anwälte 4 Über fünfzig Anwälte Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 4

5 Art der teilnehmenden Kanzleien Von den 126 teilnehmenden Kanzleien entfielen auf (in %) ANTEIL IN % Keine Antwort 1 örtliche Kanzlei 75 überörtlich in Deutschland 21 überörtlich mit ausländ. Standorten Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 5

6 Nutzung von Anwaltsprogrammen Von den 126 teilnehmenden Kanzleien nutzen Anwaltsprogramme (in %) Anteil in % 86,5 0,8 12,7 Nutzen kein Anwaltsprogramm Nutzen Anwaltsprogramm Keine Antwort Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 6

7 Genannte Programme Von den 126 abgefragten Programmen entfielen auf (in %) AdvoLux Advoware a-jur AnnoText Arthus EDV Datev Anwalt pro Datev Phantasy pro Eigenentwicklung j-lawyer LawFirm mandantwin Microsoft Access Basis Nora RA-Micro Reno Star Reno Flex STP Lexolution KMS time Sensor Judas WinMacs WinMacs Winsolvenz.p3 Keine Angabe GENANNTE PROGRAMME IN % ,1 4 7,1 0,8 4 11,1 0,8 0,8 2,4 31 3,2 0,8 0,8 0,8 0,8 5,6 11,1 An nicht aufgeführten Programmen - da kein Anwaltsprogramm - wurden genannt - ELO Office Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 7

8 Zufriedenheitsgrad mit der Software Von den 18 mitgeteilten Schulnoten verteilten sich auf (in %) ZUFRIEDENHEITSGRAD IN % Schulnote sehr gut 24,6 Schulnote gut 40,5 Schulnote befriedigend 19 Schulnote ausreichend 5,6 Schulnote mangelhaft Keine Angaben 8,7 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 8

9 Verwendung des Programms Mehrfachbenennung war möglich. Die Verwendung verteilt sich auf (in %). Angaben machten 114 Teilnehmer PROGRAMMVERWENDUNG Mahnverfahren 69,3 Zwangsvollstreckung Kostenfestsetzungsverfahren 83,3 85,1 Prozesskostenhilfe 62,3 Wiedervorlagenverwaltung 91,2 Fristenverwaltung Terminverwaltung 74,6 78,9 Dokumentenmanagement 93 Unfallschadensbearbeitung 40,4 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 9

10 Genutzte Programmmodule Mehrfachbenennung war möglich. Die genutzten Module verteilten sich auf (in %). Angaben machten 113 Teilnehmer PROGRAMMMODULE IN % Personenverwaltung Aktenverwaltung Kollisionsprüfung Mandatsbuchhaltung Finanzbuchhaltung Kostenberechnung RVG Kostenberechnung KostO Zeiterfassung Kosten- u. Leistungsrechnung Internes Forderungsmanagement Controlling Notariat 8,8 25,7 38,9 55,8 54,9 58,4 66,4 74,3 79, ,8 100 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 10

11 Verwendete Textverarbeitung Von den 19 Antworten verteilten sich auf (in %) TEXTVERARBEITUNGEN IN % Libre Office 4,8 Open Office 7,9 Micrsoft Word 84,1 Textverarbeitung des Anwaltsprogramms 25,4 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 11

12 Nutzung digitales Diktat Die Antworten verteilten sich bei sieben abgefragten Produkten auf (in %). Es beteiligten sich 63 Personen. PRODUKTNUTZUNG IN % 0,0 5,0 10,0 15,0 20,0 25,0 30,0 35,0 40,0 Ja, aber ich weiß nicht Iphone, Samsung div. MobilgerätE Eigenbau Dictanet Digital Digta Soft (Grundig) Dragon Dragon for Mac NCH Dictation Olympus Philips Phi SpeechExec Transcribe 3,2 3,2 3,2 6,3 6,3 7,9 11,1 20,6 36,5 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 12

13 Nutzung Spracherkennung Die Antworten verteilten sich auf (in %) bei 33 Antworten PRODUKTNUTZUNG IN % 0,0 10,0 20,0 30,0 40,0 50,0 60,0 70,0 Keine Angabe 6,1 DictaNet 9,1 DictaSoft Dragon for Dictanet Dragon for Mac 3,0 3,0 3,0 Dragon Naturally Speaking 66,7 Philips RAMicro Voice Pro 3,0 3,0 3,0 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 13

14 Nutzung elektronische Akte Die Antworten verteilten sich auf (in %) bei 47 Antworten PRODUKTNUTZUNG IN % 0,0 5,0 10,0 15,0 20,0 25,0 30,0 35,0 40,0 45,0 Advoware e-akte Datev Anwalt pro eakte Elo Office in LawFirm J-Lawyer Nora RAMicro DMS Voice Pro STP Lexolution DMS web.de??? Webakte e-consult WinMacs 2,1 4,3 2,1 2,1 2,1 4,3 3,0 2,1 2,1 2,1 6,4 25,5 44,7 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 14

15 Nutzung einer Cloud Die Antworten verteilten sich auf (in %) bei 10 Nutzern einer Cloud PRODUKTNUTZUNG IN % 0,0 2,0 4,0 6,0 8,0 10,0 12,0 14,0 16,0 18,0 20,0 Keine Angabe des Produkts 20,0 Dropbox m. Verschl. eigene Cloud 10,0 10,0 Google Drive 20,0 Icloud Netfiles Private Cloud LawFirm Wuala 10,0 10,0 10,0 10,0 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 15

16 Sonstige Nutzung Die Antworten verteilten sich auf (in %) bei 63 Nutzern sonstiger Lösungen PRODUKTNUTZUNG IN % 0,0 10,0 20,0 30,0 40,0 50,0 60,0 70,0 Wissensmanagement 60,4 CRM außerhalb Anw.Software 19,0 CRMinnerhalb Anw.Software 20,6 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 16

Auswertung Marktstudie. Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2015

Auswertung Marktstudie. Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2015 Auswertung Marktstudie Informationstechnik in der Anwaltskanzlei 2015 Organisationsberatung H. Treysse 12/2015 Copyright by H. Treysse Organisationsberatung 1 Über die Organisationsberatung Treysse Gründung

Mehr

Anwalt digital. Software in Kanzleien: Marktüberblick, Trends und Hinweise für die Praxis Ergebnisse einer Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft

Anwalt digital. Software in Kanzleien: Marktüberblick, Trends und Hinweise für die Praxis Ergebnisse einer Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Software in Kanzleien: Marktüberblick, Trends und Hinweise für die Praxis Ergebnisse einer Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Kanzleimanagement im DAV Bärbel Schnee-Gronauer, Schüttorf und Dr. Andreas

Mehr

0800 ABC ANWALT ABC AnwaltsBeratung Cosack www.abc-anwalt.de

0800 ABC ANWALT ABC AnwaltsBeratung Cosack www.abc-anwalt.de Marktübersicht anwaltsspezifische EDV advofakt - Kanzleisoftware Advofakt GmbH & Co. KG Zeitabrechnung ersetzt Gebührenrechnung, Transparenz der Rechnungstellung gegenüber dem Mandanten, einfache Bedienbarkeit,

Mehr

Unser Leit- und Denkansatz lautet: Service ist unser Erfolg!

Unser Leit- und Denkansatz lautet: Service ist unser Erfolg! Wir sind Ihr Partner für innovative Software-Lösungen für Rechtsanwälte, Notare, Rechtsabteilungen und Inkasso- Dienstleister. Mit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung und als wohl erster Anbieter von Software-Lösungen

Mehr

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen!

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet AF Software GmbH www.winra-solutions.de Umfang von WinRA Evolution Deutsche und englische Sprachversion verfügbar Das Portal Ihr Einstieg

Mehr

VERANSTALTUNGEN MICHGEHL & PARTNER. RA-MICRO Kompetenz-Seminare. KANZLEI-IT Kompetenz-Seminare. KONGRESSE Jubiläen & Co.

VERANSTALTUNGEN MICHGEHL & PARTNER. RA-MICRO Kompetenz-Seminare. KANZLEI-IT Kompetenz-Seminare. KONGRESSE Jubiläen & Co. MICHGEHL & PARTNER VERANSTALTUNGEN 2015 RA-MICRO Kompetenz-Seminare KANZLEI-IT Kompetenz-Seminare KONGRESSE Jubiläen & Co. ANWALTS- KONFERENZ... und vieles mehr KANZLEI. IT. EINFACH. SICHER. UNSER QUALITÄTSVERSPRECHEN

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

IT- Anforderungen in kleinen Unternehmen Welche unterschiedlichen Aspekte sind beim Einsatz von IT zu berücksichtigen?

IT- Anforderungen in kleinen Unternehmen Welche unterschiedlichen Aspekte sind beim Einsatz von IT zu berücksichtigen? IT- Anforderungen in kleinen Unternehmen Welche unterschiedlichen Aspekte sind beim Einsatz von IT zu berücksichtigen? Gabriele Lewandrowski 30.10.2009 30.10.2009 1 IT-Kompetenz für weibliche Führungskräfte

Mehr

Chancen, Risiken und Herausforderungen:

Chancen, Risiken und Herausforderungen: Rechtsanwaltskanzlei 2030 Chancen, Risiken und Herausforderungen: Die neuen digitalen Möglichkeiten für Ihre Kanzleiorganisation und die juristische Arbeit Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

Mehr

Philips Schreibservice

Philips Schreibservice Diktieren Anwenderbericht Philips Schreibservice beeindruckt Mandanten Durch Auslagerung von Diktaten an den Schreibservice von Philips federt die Kanzlei Ingendahl Thyssen & Kollegen personelle Engpässe

Mehr

MBS-easy vernetztes Diktatmanagement und SpeechMagic Spracherkennung von Philips

MBS-easy vernetztes Diktatmanagement und SpeechMagic Spracherkennung von Philips MBS-easy vernetztes Diktatmanagement und SpeechMagic Spracherkennung von Philips Die Gesamtlösung zur Erstellung medizinischer Dokumente Agenda Vorstellung der Firma Grundsätze, Konzept, Methoden Präsentation

Mehr

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! microplan IT Systemhaus GmbH microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort 2 microplan Unternehmensgruppe Standorte in Emsdetten, Münster, Nordhorn und Wildeshausen

Mehr

Kanzlei Management. Bausteine und Werkzeuge für ein professionelles Kanzleimanagement. Dr. Andreas R. J. Schnee-Gronauer

Kanzlei Management. Bausteine und Werkzeuge für ein professionelles Kanzleimanagement. Dr. Andreas R. J. Schnee-Gronauer Kanzlei Management Dr. jur. Andreas Schnee-Gronauer Diplom-Ökonom (Schwerpunkte Steuern/Wirtschaftsprüfung) Mehrere Jahre Verwaltungschef von GÖRG Rechtsanwalt seit 2004 Themen heute 1. Ausgangssituation

Mehr

Die elektronische Akte für effizientere, juristische Arbeitsprozesse.

Die elektronische Akte für effizientere, juristische Arbeitsprozesse. Die elektronische Akte fr effizientere, juristische Arbeitsprozesse. Jetzt informieren unter: winra.de winra ist die Softwarelösung fr Rechtsabteilungen, die Risiken besser managt und Recht als Wertschöpfungsfaktor

Mehr

10 Alphabetische Marktübersicht der einzelnen Anbieter für anwaltsspezifische EDV

10 Alphabetische Marktübersicht der einzelnen Anbieter für anwaltsspezifische EDV Anwaltsspezifische EDV 240 10 Alphabetische Marktübersicht der einzelnen Anbieter für anwaltsspezifische EDV Die Befragung wurde im Zeitraum von September bis Oktober 2000 durchgeführt. Drei Anbieter konnten/wollten

Mehr

Chancen, Risiken und Herausforderungen:

Chancen, Risiken und Herausforderungen: Rechtsanwaltskanzlei 2030 Chancen, Risiken und Herausforderungen: Die neuen digitalen Möglichkeiten für Ihre Kanzleiorganisation und die juristische Arbeit Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

Mehr

SpeechExec Enterprise SpeechExec Enterprise 4.6. Spracherkennungsintegration

SpeechExec Enterprise SpeechExec Enterprise 4.6. Spracherkennungsintegration 4.6 Spracherkennungsintegration Basismodule Übersicht Enterprise Lizenz Server Enterprise Manager Enterprise Windows Treiber für WTS und Citrix SpeechExec Player Enterprise LAN /WLAN Docking Station Administration

Mehr

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht Herzlich willkommen zum Webinar Kundendatenpflege leicht gemacht 1 Eric Beuchel Fa. Eric Beuchel e.k. Sitz Mötzingen / Nagold Gründung 1994 www.beuchel-online.de 2 Über mich 3 Das Unternehmen 4 Was ist

Mehr

Digitales Diktieren Sprachverarbeitung

Digitales Diktieren Sprachverarbeitung Digitales Diktieren Sprachverarbeitung Wir sind Ihr Partner für innovative Software-Lösungen für Rechtsanwälte, Notare, Rechtsabteilungen und Inkasso- Dienstleister. Mit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung

Mehr

AnNoText EuroStar XP AnNoText Business Solution Build 4.10.0.100 PatchLevel 39

AnNoText EuroStar XP AnNoText Business Solution Build 4.10.0.100 PatchLevel 39 Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText EuroStar XP AnNoText Business Solution Build 4.10.0.100 PatchLevel 39 Arbeitsunterlage 03/2013 Wolters Kluwer Deutschland GmbH Robert-Bosch-Straße 6 D-50354

Mehr

Itworks. N e t z w e r k e We know how.

Itworks. N e t z w e r k e We know how. Itworks 2 N e t z w e r k e We know how. obwohl Computer schon lange aus der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken sind, ist der Umgang mit ihnen noch immer eine Herausforderung. Durch die weltweite

Mehr

NoRA Advanced. Innovation Module Systemvoraussetzungen

NoRA Advanced. Innovation Module Systemvoraussetzungen NoRA Advanced Wir sind Ihr Partner für innovative Software-Lösungen für Rechtsanwälte, Notare, Rechtsabteilungen und Inkasso- Dienstleistern. Mit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung und als wohl erster

Mehr

Prozessoptimierung durch DMS-Einsatz

Prozessoptimierung durch DMS-Einsatz docufied for RA-MICRO Ulrich Schmidt Hamburg 04/2012 docufied for RA-MICRO Ihr Ansprechpartner Ulrich Schmidt Senior Consultant Firmenzentrale Kayhude (bei Hamburg) docufied for RA-MICRO - Motivation docufied

Mehr

Peter A. Grammer. Der ERP-Kompass. ERP-Projekte zum Erfolg führen

Peter A. Grammer. Der ERP-Kompass. ERP-Projekte zum Erfolg führen Peter A. Grammer Der ERP-Kompass ERP-Projekte zum Erfolg führen Abbildungsverzeichnis....................... 9 Der Autor................................. 11 1 Einleitung..................................

Mehr

SpeechExec Enterprise. SpeechExec Enterprise 4.5 System Beschreibung

SpeechExec Enterprise. SpeechExec Enterprise 4.5 System Beschreibung 4.5 System Beschreibung Basismodule Foundation Enterprise Lizenz Server Enterprise Manager Enterprise Citrix Extensions Enterprise WTS Extensions SpeechExec Player Enterprise LAN /WLAN Docking Station

Mehr

ORGANISATIONSTP. FACTS: Sie sind der erste Volljurist im Vorstandsteam. Florian Schwiecker: In der Tat ist die Firmenhistorie

ORGANISATIONSTP. FACTS: Sie sind der erste Volljurist im Vorstandsteam. Florian Schwiecker: In der Tat ist die Firmenhistorie Die Akte im Netz Mit Florian Schwiecker wurde der STP-Vorstand im Oktober auf drei Mitglieder erweitert. FACTS sprach mit dem 33-jährigen Volljuristen über seine Ziele und Aufgaben. Das Duo ist zum Trio

Mehr

Cloud Computing Teil 2

Cloud Computing Teil 2 Cloud Computing Teil 2 Dropbox und andere Anbieter Dokumente, Präsentationen, Briefe, Bilder und vieles mehr in der Cloud sichern. Computeria Wallisellen, Joachim Vetter, 18.September 2013 Agenda Rückblick

Mehr

Diktieren. Anwenderbericht. Enorme. Erleichterung. bei der Erstellung von Schriftsätzen

Diktieren. Anwenderbericht. Enorme. Erleichterung. bei der Erstellung von Schriftsätzen Diktieren Anwenderbericht Enorme Erleichterung bei der Erstellung von Schriftsätzen Mit Philips hat die Dortmunder Kanzlei Lodde & Kollegen den richtigen Ausstieg aus der analogen Kassettenwelt gefunden

Mehr

Elternumfrage 2014. Kita und Reception. Campus Hamburg

Elternumfrage 2014. Kita und Reception. Campus Hamburg Elternumfrage 2014 Kita und Reception Campus Ergebnisse der Elternumfrage 2014 Um die Auswertung der Elternumfrage 2014 richtig lesen und interpretieren zu können, sollten folgende Punkte beachtet werden:

Mehr

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher DATENSCHUTZBERATUNG vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher SIND SIE WIRKLICH SICHER? Wer sorgt in Ihrem Unternehmen dafür, dass die rechtlichen Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit

Mehr

Kanzleimanagement. Basics. Bausteine und Werkzeuge für das. Anwaltstag-MV 26. September 2014 Stralsund

Kanzleimanagement. Basics. Bausteine und Werkzeuge für das. Anwaltstag-MV 26. September 2014 Stralsund Bausteine und Werkzeuge für das Kanzleimanagement Basics Anwaltstag-MV 26. September 2014 Stralsund Referent Dr. jur. Andreas R. J. Schnee-Gronauer Diplom-Ökonom (Schwerpunkte Steuern/Wirtschaftsprüfung);

Mehr

papierlos. digital. Ihre zukunft.

papierlos. digital. Ihre zukunft. papierlos. digital. Ihre zukunft. Über uns Leistung Referenzen Partner Die paperless ist Ihr erfahrener und kompetenter Spezialist für integrierte Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Ein Ansprechpartner

Mehr

Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware

Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware SIV-ERV Vorstand: Ole Bertram, Wolters Kluwer Deutschland GmbH (Vorsitz) Georg-Friedrich Klusemann, RA-MICRO GmbH & Co. KGaA

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------- Wolters Kluwer Deutschland GmbH ---------------------------------------------------------------------------------------- AnNoText Jahreswechsel - 2015 / 2016 - Anwalts- und Notariatsprogramm (Tagesdatum

Mehr

TAG DER GEWERBLICHEN SCHUTZRECHTE

TAG DER GEWERBLICHEN SCHUTZRECHTE Tag der gewerblichen Schutzrechte, Dienstag, 30. Juni 2015 - Haus der Wirtschaft, Stuttgart TAG DER GEWERBLICHEN SCHUTZRECHTE T 1 G S 2015 Genese Forecast mit freundlicher Genehmigung von: Patrick Westrop

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

Sicherheit im Datenverkehr

Sicherheit im Datenverkehr Sicherheit im Datenverkehr Daten elektronisch signieren und die Vertraulichkeit beim E-Mail-Verkehr durch Verschlüsselung schützen dies ermöglicht das SmartCard-Sicherheitspaket der DATEV, mit dem Nachrichten

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Digitale Mandantenakten

Digitale Mandantenakten Digitale Mandantenakten Rechtsanwälte kennen das Problem: Archivschränke drohen mit Mandantenakten überzuquellen, und so mancher Angestellte verzweifelt bei der Suche nach einem bestimmten Vorgang, der

Mehr

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions in Deutschland - Steckbrief Shareholder: Profil: Portfolio: Standort: QS solutions B.V. CRM-Spezialist Kernkompetenzen: Microsoft Dynamics

Mehr

Anwendungsbeschreibung mit Screenshots

Anwendungsbeschreibung mit Screenshots Anwendungsbeschreibung ÖRAG-Schnittstelle Übersendung von RVG - Rechnungen an die ÖRAG-Rechtsschutzversicherung Stand: April 11 Inhalt Einleitung... 3 1 Beteiligte Programmmodule aus ReNoStar... 4 2 Vorraussetzung

Mehr

econsult WebAkte 1 Inhalt

econsult WebAkte 1 Inhalt econsult WebAkte 1 Inhalt 2 Allgemein... 2 3 Einstellungen... 3 4 Anlegen der econsult Akte... 4 5 WebAkte Mandant... 5 5.1 Berechtigung... 5 5.2 Mitteilung senden... 6 5.2.1 Dokumente... 6 5.2.2 econsult

Mehr

IT-Marktanalyse im Bereich Apps, Cross platforming, Cloud computing und 3D-Visualisation

IT-Marktanalyse im Bereich Apps, Cross platforming, Cloud computing und 3D-Visualisation Nutzen Sie Apps in ihrem Unternehmen? 54,4% 31 45,6% 26 57 1 Nutzen Sie Apps in ihrem Unternehmen? Wenn, welcher Arten von Apps werden im Unternehmen genutzt? Elektronische Zeiterfassung 55,0% 11 Logistikprogramme

Mehr

Optimize. your day! kostenlos: Vor-Ort Demo Rufen Sie uns an! 044 830 23 33. imalaw ist ISO-konform: PDF/A-Format ISO 19005

Optimize. your day! kostenlos: Vor-Ort Demo Rufen Sie uns an! 044 830 23 33. imalaw ist ISO-konform: PDF/A-Format ISO 19005 Optimize your day! kostenlos: Vor-Ort Demo Rufen Sie uns an! 044 830 23 33 imalaw ist ISO-konform: PDF/A-Format ISO 19005 Adress- und Dossierverwaltung Vorlagen- und Dokumentenverwaltung Dokumentenerstellung

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt Programm - Mittwoch, 24.09.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Spracherkennung - Schluss mit den Vorurteilen

Spracherkennung - Schluss mit den Vorurteilen Spracherkennung - Schluss mit den Vorurteilen Spracherkennung und Digitales Diktieren Beratung und Schulung EDV-Systeme Seite 2 von 11 Seiten Schluss mit den Vorurteilen Die Spracherkennung ist den Kinderschuhen

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 auf Die Cloud für Unternehmen - ebusiness auf Wolke sieben? eigener

Mehr

4. Quartal 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10. 1. Quartal. 2. Quartal

4. Quartal 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10. 1. Quartal. 2. Quartal 1. 2. 3. 4. 1 Fachkauffrau/-mann Grundlagen BWL, betriebliches Rechnungs- 7810 20 VZ 12 Handwerkswirtschaft - Teilzeit und Finanzwesen, Grundlagen Personalwesen, moderne Bürokommunikation, EDV-Anwendungen

Mehr

Berlin, 1981. RA Dr. Peter Becker

Berlin, 1981. RA Dr. Peter Becker Berlin, 1981 RA Dr. Peter Becker Inhaltsverzeichnis Die beiden RA-MICRO Hauptmenüs: PD Plus und PD Quick... 4 Gebühren einfach und schnell abrechnen... 6 Zeithonorar I: Transparente Zeiterfassung und -abrechnung...

Mehr

Kanzleisoftware Advolux. Produktdatenblatt

Kanzleisoftware Advolux. Produktdatenblatt Kanzleisoftware Advolux Produktdatenblatt Die Software, die Ihre Kanzleiabläufe optimiert Entlasten Sie sich und Ihre Fachangestellten! Advolux bietet einen Funktionsumfang, der den Anforderungen moderner

Mehr

GDD-Erfa-Kreis Berlin

GDD-Erfa-Kreis Berlin GDD-Institut für Datenschutzbeauftragte Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten 2004 Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten verteilte

Mehr

Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator IT-Kanzlei dr-lapp.de 1. IT-Recht (Software, Hardware,

Mehr

Unterstützung von Windows 10, Windows Server 2016, Office 2016:

Unterstützung von Windows 10, Windows Server 2016, Office 2016: Release Notes Neuerungen in der DigtaSoft-Serie Version 6.0 Unterstützung von Windows 10, Windows Server 2016, Office 2016: DigtaSoft Pro DigtaSoft One Digta Configurator mobile DssMover DssMover Portable

Mehr

Vertec Anwalt Die professionelle CRM- und ERP-Lösung für Anwaltskanzleien

Vertec Anwalt Die professionelle CRM- und ERP-Lösung für Anwaltskanzleien Vertec Anwalt Die professionelle CRM- und ERP-Lösung für Anwaltskanzleien Zuverlässig und durchdacht die modulare Gesamtlösung für Ihre Kanzlei Vertec Anwalt deckt sämtliche Anforderungen an die effiziente

Mehr

Dokumentenmanagement und Archivierung mit ELO in der Office Cloud

Dokumentenmanagement und Archivierung mit ELO in der Office Cloud Dokumentenmanagement und Archivierung mit ELO in der Office Cloud Verbinden Sie die Vorteile von professionellem Dokumentenmanagement und moderner Cloud-Technologie DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO Die ELO

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung: Warum Social Media? 2 Basiswissen: Was ist Social Media?

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung: Warum Social Media? 2 Basiswissen: Was ist Social Media? Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung: Warum Social Media?................................. 1 1.1 Quo Vadis Social Media...................................... 2 1.2 Relevante Umfeldentwicklungen................................

Mehr

Digitales. Digitales Diktat und Spracherkennung. Spracherkennung

Digitales. Digitales Diktat und Spracherkennung. Spracherkennung Digitales Digitales Diktat und Spracherkennung Spracherkennung Das digitale Diktiersystem für Windows DictaNet WF ist das moderne Diktiersystem, speziell entwickelt und ausgerichtet auf die Bedürfnisse

Mehr

AnNoText EuroStar Build 3.0.12.350 PatchLevel 63

AnNoText EuroStar Build 3.0.12.350 PatchLevel 63 Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText EuroStar Build 3.0.12.350 PatchLevel 63 Arbeitsunterlage Wolters Kluwer Deutschland GmbH Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000

Mehr

Doculife. Digitale Personalakte. Alle Mitarbeiterinformationen sicher und auf einen Blick

Doculife. Digitale Personalakte. Alle Mitarbeiterinformationen sicher und auf einen Blick Doculife. Digitale Personalakte Alle Mitarbeiterinformationen sicher und auf einen Blick Digitale Personalakte aus der Cloud. Wie denn das? Jörg Kralemann Document Future AG Regional Sales Executive Céline

Mehr

AnNoText EuroStar Build 3.0.11.320 PatchLevel 62

AnNoText EuroStar Build 3.0.11.320 PatchLevel 62 Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText EuroStar Build 3.0.11.320 PatchLevel 62 Arbeitsunterlage Wolters Kluwer Deutschland GmbH Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld 21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld Agenda Der Vormittag Agenda Der Nachmittag TopOrg 2010 Begrüßung und Keynote Referent: Dipl.-Ing. Stefan Wagner Geschäftsführer STW Datentechnik GmbH &

Mehr

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 Rechtsanwalt u. Notar Fachanwalt für Steuerrecht 65189 Wiesbaden Telefon (06 11) 3 92 04/5 Telefax (06 11) 30 72 51 Handy (01 71) 3 55 66 44 http://www.raun-wagner.de

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen Programm - Donnerstag, 03.07.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen

CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen Thomas Klauß. Xpoint0. CRMexpo @ Cebit. 2012 Copyright Xpoint0 Inhalt 1. Über uns 2. CRM-Lösungen 3.

Mehr

Anleitung für Remote Desktop Einstellungen auf Client-PC für DictaNet

Anleitung für Remote Desktop Einstellungen auf Client-PC für DictaNet Anleitung für Remote Desktop Einstellungen auf Client-PC für DictaNet Ansprechpartner: Dr. Mykhaylo Kosmykov E-Mail: m.kosmykov@ra-micro.de Um Diktiermikrofone und Fußschalter in DictaNet unter Terminalserver

Mehr

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac Bühnen-Programm am 1. März Alf Ruppert, Geschäftsführer, OSXpert Limited Mobiles CRM & Groupware mit Daylite Touch Arndt Stubbe, Channel Manager Deutschland, Kerio Technologies DE Florian Schultz, General

Mehr

Weitere Adressaten: Präsidien der Rechtsanwaltskammern, Präsidium des Deutschen Anwaltsvereins

Weitere Adressaten: Präsidien der Rechtsanwaltskammern, Präsidium des Deutschen Anwaltsvereins SIV-ERV e.v. Torstraße 43a 66663 Merzig An den Präsidenten die Präsidiumsmitglieder die Geschäftsführung der Bundesrechtsanwaltskammer Littenstraße 9 10179 Berlin Weitere Adressaten: Präsidien der Rechtsanwaltskammern,

Mehr

Diktieren. Anwenderbericht. Neue Technologien. entdecken. Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein

Diktieren. Anwenderbericht. Neue Technologien. entdecken. Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein Diktieren Anwenderbericht Neue Technologien entdecken Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein In heutigen Zeiten bedeutet Erfolg auch eine gewisse Flexibilität. Geschäftsleute,

Mehr

Stand 04/2014. Standard Installa ons Szenario. Anbindung von weiteren Standorten und Geschä sstellen. Kommunika on mit Externen über den WebPublisher

Stand 04/2014. Standard Installa ons Szenario. Anbindung von weiteren Standorten und Geschä sstellen. Kommunika on mit Externen über den WebPublisher PMS Informa onen für die IT Stand 04/2014 Diese Broschüre informiert Sie über die Architektur und technischen Details von PMS. Dabei wird insbesondere auf die folgenden Themen eingegangen: Standard Installa

Mehr

start up für Junganwälte

start up für Junganwälte Junganwältetag 2009 start up für Junganwälte Dr. Christian Ohswald Mag. Franz Muskovich 28. Mai 2009 Kontenstruktur Einzelanwalt Privatgirokonto Kanzleikonto Eingangskonto / Sammelanderkonto elektron.

Mehr

ANLEITUNG Leitfaden AnNo Text zum Elektronischen Versand an den ADAC

ANLEITUNG Leitfaden AnNo Text zum Elektronischen Versand an den ADAC ANLEITUNG Leitfaden AnNo Text zum Elektronischen Versand an den ADAC Version 1.0 INHALTSVERZEICHNIS Ihre Vorteile... 3 ADAC Deckungsanfrage... 4 ADAC Beratung einreichen... 15 ADAC Folgekorrespondenz...

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI

Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI Die Kanzlei SH+C präsentiert sich: 10-Minuten-Präsentation bei BNI Regensburg, den 8. August 2012 In Kooperation mit SH+C München Wirtschaftsprüfungsgesellschaft FOCUS MONEY führt SH+C auf der Liste der

Mehr

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Outlook Infodesk integriert sich nahtlos in Microsoft Outlook und Microsoft Office (Versionen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Überblick verloren? Wir verschaffen Ihnen Durchblick mit Zeitgewinn

Überblick verloren? Wir verschaffen Ihnen Durchblick mit Zeitgewinn Überblick verloren? Wir verschaffen Ihnen Durchblick mit Zeitgewinn Mit der unschlagbaren Kombi: TIME4 Digitale Zeiterfassung & meritum Lohn- & Gehaltsabrechnung Ihr Ziel: Mehr Zeit für das Wesentliche

Mehr

Cloud-Computing Bytes in der Wolke. Andreas Wassmer 4. Juni 2012

Cloud-Computing Bytes in der Wolke. Andreas Wassmer 4. Juni 2012 Cloud-Computing Bytes in der Wolke Andreas Wassmer 4. Juni 2012 Cloud-Computing 1. 2. 3. 4. 5. Warum dieses Thema? Was mache ich mit der Cloud? Demo Sicherheit Fazit Meine Motivation Meine Motivation Apple's

Mehr

ebefo-befragung: UHH-Seminar Lernende Organisation SoSe 2012 / n = 13 Fragebögen

ebefo-befragung: UHH-Seminar Lernende Organisation SoSe 2012 / n = 13 Fragebögen ebefo-befragung: UHH-Seminar Lernende Organisation SoSe / n = Fragebögen Teil A. Fachsemester:. /.. Studiensemester: ----. Wie alt sind Sie? Arithm. Mittel,9 Jahre. Geschlecht männlich weiblich. Wie haben

Mehr

winra-evolution Informa onen für die IT

winra-evolution Informa onen für die IT winra-evolution Informa onen für die IT (Stand 04/2015) Diese Broschüre informiert Sie über die Architektur und technischen Details von winraevolution. Dabei wird insbesondere auf die folgenden Themen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Einzelarbeitsplatz bzw. Arbeitsplatz im Netzwerk Microsoft Betriebssysteme Windows XP Professional SP2 inkl. Internet Explorer 7 bzw. Vista Business, Vista Enterprise oder Vista Ultimate

Mehr

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Über DDIAG Gegründet 1975, heute 10 Mitarbeitende Schlüsselfertige IT-Gesamtlösungen (Soft-

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Präsentation von Project. Vers. 2012

Präsentation von Project. Vers. 2012 Präsentation von Project Vers. 2012 In einer schnelllebigen Zeit kann man auf einem Markt, vor allem dem IT-Sektor, nur mit qualitativ hochwertigen Produkten überleben. Eigene Entwicklungen Software Lösungen

Mehr

Dagmar Mack Dominic Vilberger. Social Media für KMU. Der Leitfaden mit allen Grundlagen, Strategien und Instrumenten. 4^ Springer Gabler

Dagmar Mack Dominic Vilberger. Social Media für KMU. Der Leitfaden mit allen Grundlagen, Strategien und Instrumenten. 4^ Springer Gabler Dagmar Mack Dominic Vilberger Social Media für KMU Der Leitfaden mit allen Grundlagen, Strategien und Instrumenten 4^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung: Warum Social Media? 1 1.1 Quo Vadis

Mehr

Kurzvortrag UNTERNEHMEN ONLINE

Kurzvortrag UNTERNEHMEN ONLINE Kurzvortrag UNTERNEHMEN ONLINE Unternehmen online so bucht man heute DIGITALISIERUNG DER BELEGE ZAHLUNGEN LASTSCHRIFTEN KONTOUMSÄTZE PRÜFEN BELEGE SUCHEN MAHNWESEN + ZAHLUNGEN SEPA-UMSTELLUNG BEI LASTSCHRIFTEN

Mehr

Ausblick und Diskussion

Ausblick und Diskussion Ausblick und Diskussion Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz IT-Grundschutz-Tag 04.05.2011 Agenda Allgemeine Weiterentwicklung IT-Grundschutz

Mehr

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management SIE KENNEN DAS? Sie verbringen Stunden mit der Suche von Vertragsunterlagen? Schon wieder haben Sie das Problem einer

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Seminar. In fünf Schritten zur richtigen Velo-Software

Herzlich Willkommen. zum Seminar. In fünf Schritten zur richtigen Velo-Software Herzlich Willkommen zum Seminar In fünf Schritten zur richtigen Velo-Software 2 Andreas Lübeck LBU - 3 Die 5 Schritte 1. Was will ich eigentlich erreichen? 2. Wie finde ich die richtige Software? 3. Was

Mehr

M I R A C o n s u l t i n g G m b H & G L O M A S D e u t s c h l a n d G m b H

M I R A C o n s u l t i n g G m b H & G L O M A S D e u t s c h l a n d G m b H Firmenpräsentation M I R A C o n s u l t i n g G m b H & G L O M A S D e u t s c h l a n d G m b H 1 Agenda MIRA Consulting GmbH Leistungsportfolio Projektbeispiele MIRA als Ihr idealer Partner 2 Wer ist

Mehr

AnNoText. Build 012.004.2194 vom 25.10.2012. Arbeitsunterlage 06/2012. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. Build 012.004.2194 vom 25.10.2012. Arbeitsunterlage 06/2012. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Build 012.004.2194 vom 25.10.2012 AnNoText Build 012.004.2194 vom 25.10.2012 Arbeitsunterlage 06/2012 Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal

Mehr

Der Open ERP Effekt......am Beispiel von Richard

Der Open ERP Effekt......am Beispiel von Richard Der Open ERP Effekt......am Beispiel von Richard Richard ist ein brillianter Manager... Im Jahr 1985 gründete er seinen Produktionsbetrieb... Im Jahr 2000 beschäftigte Richard 45 Mitarbeiter...die 4500

Mehr

Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub?

Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub? Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub? Leitfaden für Kunden Was ist der Philips SpeechExec Dictation Hub? Der SpeechExec Dictation Hub-Service ermöglicht es Ihnen, sämtliche Vorteile einer

Mehr

Elternumfrage 2015. Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München

Elternumfrage 2015. Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München Elternumfrage 2015 Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München Ergebnisse der Elternumfrage 2015 Um die Auswertung der Elternumfrage 2015 richtig lesen und interpretieren zu können, sollten

Mehr

Befragung zu Strukturen und Inhalten anwaltlicher Tätigkeit

Befragung zu Strukturen und Inhalten anwaltlicher Tätigkeit Befragung zu Strukturen und Inhalten anwaltlicher Tätigkeit I. Einleitend haben wir einige allgemeine Fragen zu der Kanzlei, in der Sie tätig sind: 1. Zu welchem Kanzleityp gehört die Kanzlei, in der Sie

Mehr

Der Schutz von Patientendaten

Der Schutz von Patientendaten Der Schutz von Patientendaten bei (vernetzten) Software-Medizinprodukten aus Herstellersicht 18.09.2014 Gerald Spyra, LL.M. Kanzlei Spyra Vorstellung meiner Person Gerald Spyra, LL.M. Rechtsanwalt Spezialisiert

Mehr

Mindbreeze als Challenger im Gartner Magic Quadrant for Enterprise Search

Mindbreeze als Challenger im Gartner Magic Quadrant for Enterprise Search Veröffentlichung: 31.05.2016 10:00 Fabasoft ist Mitglied bei ETSI Standards etablieren Weltmärkte Veröffentlichung: 22.04.2016 11:00 Fabasoft Cloud nach IDW PS 880 zertifiziert KPMG bescheinigt Revisionssicherheit

Mehr

Leistungsübersicht. Über uns. Unsere Leistungen

Leistungsübersicht. Über uns. Unsere Leistungen Über uns 1990 wurde die IntraConnect GmbH als unabhängiges Systemhaus für den Hard- und Softwarevertrieb in Dresden gegründet. Heute arbeiten 15 Mitarbeiter für mittelständische Unternehmen aus den Bereichen

Mehr