Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg"

Transkript

1 Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wenn wir wirklich gehört werden mit unseren Bedürfnissen und Gefühlen, ändern wir uns Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg Erlebnisabend Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation - Herderstr.10 D Nürnberg Tel: +49 (0) 911 / Mobil: +49 (0) /

2 Erlebnisabend Gewaltfreie Kommunikation Was ist die Gewaltfreie Kommunikation? Bestandsaufnahme der Teilnehmer Voraussetzung für eine erfolgreiche Kommunikation Die GFK Aufrichtigkeit Empathie Wie kann es weiter gehen? Über den Trainer Seite 2

3 Begründer der Gewaltfreien Kommunikation Dr. Marshall Rosenberg 1934 in Ohio geboren Klinischer Psychologe, Mediator und Kommunikationstrainer Schüler von Carl Rogers (Mitbegründer der Humanistischen Psychologie) 1984: Gründung des Zentrum CNVC (Center for Nonviolent Communication) Seite 3

4 Was ist die Gewaltfreie Kommunikation? Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Haltung, mit der ich ausdrücke, was in mir los ist, was mein Leben schöner machen würde. mit der ich höre, was in dir los ist, was dein Leben schöner machen würde. Ziel der GFK: Verbindung herstellen Aufrichtigkeit Empathie Seite 4

5 Bestandsaufnahme Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen

6 Bestandsaufnahme der Teilnehmer Wie möchte ich, dass andere mich behandeln? respektvoll geduldig fair freundlich verständnisvoll tolerant ohne Vorurteile offen liebevoll Ich rege mich auf, wenn man mir nicht zuhört man auf seiner Meinung beharrt ich nicht verstanden werden man mir nicht zuhört man voreingenommen ist man nicht ehrlich ist man mich nicht gerecht behandelt man mich abweist man mich provoziert Seite 6

7 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kommunikation Kooperation und Verbindung entsteht, wenn wir darauf vertrauen können, dass wir in unseren Bedürfnissen gehört, verstanden und ernst genommen werden. wir frei entscheiden können, wie wir auf eine Bitte reagieren. Aufrichtigkeit Empathie Seite 7

8 Die Aufrichtigkeit als Giraffe Ich sage dir mal ganz ehrlich und aufrichtig, wie es mir geht was ich brauche was meine Bitte an dich ist. Wolf Ich sage dir mal ganz ehrlich und aufrichtig, was mit dir nicht stimmt was ich über dich denke welche Urteile und Bewertungen ich über dich habe. Ich mache mir Sorgen um deine Gesundheit. Ich bin sauer und wünsche mir mehr Ordnung. Ich bin verletzt, weil ich Unterstützung brauche. Du bist zu dick! Du bist ein ganz großer Schlamper. Du bist egoistisch und rücksichtslos. Seite 8

9 Aufrichtigkeit Die 4 Schritte in der GFK 1. Wahrnehmung Die Fakten, die Realität, was wir beobachten und hören 2. Gefühl Unsere emotionale Reaktion Wenn du zur Tür reinkommst ohne anzuklopfen dann bin ich sauer 3. Bedürfnis Was uns wichtig ist / was wir brauchen weil mir Privatsphäre wichtig ist 4. Bitte Was wir tun wollen oder was wir möchten, dass der Andere tut wärst du bereit anzuklopfen, bevor du eintrittst? Seite 9

10 Schritt 1: Wahrnehmung Was sind die Rahmenbedingungen? 1. Wahrnehmung Die Fakten, die Realität, was wir beobachten und hören 2. Gefühl Unsere emotionale Reaktion 3. Bedürfnis Was uns wichtig ist / was wir brauchen 4. Bitte Was wir tun wollen oder was wir möchten, dass der Andere tut Seite 10

11 Schritt 1 Wahrnehmung - Was sind die Rahmenbedingungen? Wahrnehmung beschreibt die Fakten, die Realität, was wir beobachten, hören, riechen, schmecken vermeidet Negationen in der Formulierung: er / sie hat nicht lässt sich von Interpretationen unterscheiden Beispiel: Wahrnehmung: Wir waren um 16.00h verabredet, jetzt ist es 16.30h. Interpretation: Du bist schon wieder zu spät! Ansonsten sinkt die Kooperationsbereitschaft des/der anderen, der/die einen Vorwurf oder eine Kritik hören kann. Seite 11

12 Übung Interpretationen in Wahrnehmungen umformulieren Meine Mutter ist ein großzügiger Mensch Meine Mutter spendet monatlich 100 Peter ist für seine Größe viel zu schwer Peter wiegt 120kg bei 1,70m Mein Mann arbeitet den ganzen Tag Mein Mann arbeitet von Mo. Fr. von 7.00h bis 21.00h Seite 12

13 Schritt 2: Gefühle Was will mein Körper mir sagen? 1. Wahrnehmung Die Fakten, die Realität, was wir beobachten und hören 2. Gefühl Unsere emotionale Reaktion 3. Bedürfnis Was uns wichtig ist / was wir brauchen 4. Bitte Was wir tun wollen oder was wir möchten, dass der Andere tut Seite 13

14 Schritt 2 Gefühle Was will mein Körper mir sagen? Ich fühle mich wohl - Ich bin glücklich Bedürfnis befriedigt Berührt Ruhig Leicht Fröhlich Gelassen Zufrieden Lebendig Entspannt Ich fühle mich unwohl - Ich bin traurig Bedürfnis unbefriedigt Bedrückt Frustriert Einsam Müde Sauer Irritiert Genervt Nervös Seite 14

15 Schritt 2 Gefühle - Was will mein Körper mir sagen? Gefühle Gefühle finden im Körper statt (und nicht im Kopf). Gefühle sind nicht gut oder schlecht, sondern Hinweise über unsere (un)befriedigten Bedürfnisse Achtung! Dies sind keine Gefühle: Ich habe das Gefühl, dass ich immer im Stich gelassen werde. Ich fühle mich ernst genommen. Ich fühle mich wie vom Zug überrollt. Sprachlich Verantwortung für seine Gefühle übernehmen: Ich fühle mich + Gefühl, weil du (+was der andere tut oder sagt) Ich fühle mich + Gefühl, weil ich (+ Bedürfnis was bei mir zu kurz kommt) brauche. Seite 15

16 Schritt 3: Bedürfnisse Worum geht es mir wirklich? 1. Wahrnehmung Die Fakten, die Realität, was wir beobachten und hören 2. Gefühl Unsere emotionale Reaktion 3. Bedürfnis Was uns wichtig ist / was wir brauchen 4. Bitte Was wir tun wollen oder was wir möchten, dass der Andere tut Seite 16

17 Schritt 3: Bedürfnis Worum geht es mir wirklich? Bedürfnisse alle Beteiligten haben die gleichen Bedürfnisse alle Beteiligten haben Wertschätzung dafür sind allgemein und abstrakt (unabhängig von Zeit und Raum) ein Bedürfnis lässt sich mit unendlich (weiteren) Strategien befriedigen. Seite 17

18 Aufrichtigkeit Schritt 4: Bitte 1. Wahrnehmung Die Fakten, die Realität, was wir beobachten und hören 2. Gefühl Unsere emotionale Reaktion 3. Bedürfnis Was uns wichtig ist / was wir brauchen 4. Bitte Was wir tun wollen oder was wir möchten, dass der andere tut Seite 18

19 Schritt 4: Bitte Strategie zur Erfüllung der Bedürfnisse Bitten positiv formuliert konkretes, beobachtbares Verhalten Bitte machen Sie nicht so lange Mittagspause. Bitte seien Sie um 13h wieder da. Verstehe mich doch. Kannst du mir bitte sagen, was du verstanden hast? der andere hat die Wahlfreiheit (keine Forderung), auch nein sagen zu dürfen. Seite 19

20 Schritt 4: Bitte Strategie zur Erfüllung der Bedürfnisse Bitte / Strategie: Rufst du an, bevor du reinkommst Bitte / Strategie: Klopfst du bitte an Bedürfnis Allgemein Abstrakt Privatsphäre Bitte / Strategie: Komme rein, wenn die Türe offen steht Bitte / Strategie: Unendliche weitere Strategien möglich Seite 20

21 Übung Bitten formulieren Ich möchte mehr Zeit mit dir verbringen Können wir ein Mal im Monat den Abend (ohne die Kinder) gemeinsam verbringen? Einverstanden? Ich möchte nicht, dass du so mit mir sprichst Könntest du bitte in dieser Lautstärke sprechen (dabei die gewünschte Lautstärke sprechen)? Ich möchte, dass du auch meine Meinung in Betracht ziehst Kannst du mir sagen, wie das für dich ist, wenn du das von mir hörst? Seite 21

22 Wie kann es weiter gehen? Seminare in Gewaltfreier Kommunikation Grundlagenseminar GFK (ohne Yoga) Grundlagenseminar GFK (mit Yoga) FamilyCamp Familien Urlaub mit GFK (Aug. 2014) Internet: Alle wichtigen Infos unter: Centre for Non Violent Communication: Videos: GFK Brettspiel: Yahoo Groups: GFK App für Android GFK-ELTERN-SEIN (GFK mit Kindern) NGFK (GFK im Alltag) Seite 22

23 Pierre Boisson Pierre Boisson ist Trainer in Gewaltfreier Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg und leitet (Firmen-)Seminare und Workshops sowohl in Eigenregie, als auch in Zusammenarbeit mit verschieden Bildungsträgern. Aus- & Weiterbildungen Training & Seminare Coaching Trainer Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall B. Rosenberg Trainings für Gewaltfreie Kommunikation Bereiche: Stressprävention, Depression und Burnout Weiterbildung Methodik und Didaktik in Trainings Bachelor in Business Administration (BBA) in Paris, Frankreich Yogalehrer Aus- & Weiterbildungen Trainings im Bereich BWL und VWL in der Erwachsenenbildung Referent der Bayerischen Metall und Elektroindustrie an Schulen Pierre Boisson Herderstr Nürnberg +49 (0) 911 / (0) 175 / Seite 23

Ich will anders als du willst, Mama!

Ich will anders als du willst, Mama! Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Ich will anders als du willst, Mama! Kinder dürfen Ihren Willen haben, Eltern auch. Wertschätzende Kommunikation

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Kurzpräsentation Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wenn wir wirklich gehört werden mit unseren Bedürfnissen und Gefühlen, ändern wir uns Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Die Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Worte sind Mauern oder Fenster. Ein Einblick in die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg

Worte sind Mauern oder Fenster. Ein Einblick in die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg Worte sind Mauern oder Fenster. Ein Einblick in die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg Entstehung der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) Begründer: M.B. Rosenberg, Jg. 1934, klinischer

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Grundlagenseminar Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Vortrag. Kommunikation mit Herz und Verstand wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt. nach Marshall B.

Herzlich Willkommen. zum Vortrag. Kommunikation mit Herz und Verstand wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt. nach Marshall B. Herzlich Willkommen zum Vortrag Kommunikation mit Herz und Verstand wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt nach Marshall B. Rosenberg Referent: Roland Eggert Konferenz der Suchtselbsthilfe in Sachsen 05.

Mehr

Ich will anders mit dir sprechen! Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B.Rosenberg

Ich will anders mit dir sprechen! Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B.Rosenberg Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Ich will anders mit dir sprechen! Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B.Rosenberg Ein Modell für erfolgreiche Kommunikation im Alltag und Beruf

Mehr

Wertschätzende Kommunikation

Wertschätzende Kommunikation Pierre Boisson Wertschätzende Kommunikation Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Wertschätzende Kommunikation In der Erziehung von Kindern Pierre Boisson Wertschätzende Kommunikation Mondstr.

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg Basislehrgang/Ausbildung

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg Basislehrgang/Ausbildung Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg Basislehrgang/Ausbildung Aufbauend auf dem Einführungsseminar befassen wir uns mit den verschiedenen Modellen und Prozessen der GFK. In jedem Modul erarbeiten

Mehr

Empathische Kommunikation

Empathische Kommunikation Empathische Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg 2003 Schritte in Gesprächen 1. Wahrnehmungen (ohne jegliche Bewertung, klinisch sauber ) wiedergeben 2. eigene Gefühle wahrnehmen Verantwortung dafür

Mehr

oose. Klimawandel 2.0 Wertschätzende Kommunikation im Requirements Engineering

oose. Klimawandel 2.0 Wertschätzende Kommunikation im Requirements Engineering Wertschätzende Kommunikation im Requirements Engineering Christel.Sohnemann@de Beraterin/Trainerin oose GmbH Agenda Kommunikationssperren Wertschätzende Kommunikation Ehrlicher Selbstausdruck Empathie

Mehr

Wertschätzend miteinander umgehen - in Familien, Schulen, Kliniken und Unternehmen

Wertschätzend miteinander umgehen - in Familien, Schulen, Kliniken und Unternehmen Wertschätzend miteinander umgehen - in Familien, Schulen, Kliniken und Unternehmen nach dem Konzept der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg Alle Menschen wünschen sich einen offenen, aufrichtigen

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation 4. Dezember 2017 Aline Garbani, Anna Lange, Nicole Rüttgers und Laurène Zelus Gesprächsführung und Intervention - Dr. Esther Biedert Herbstsemester 2017 Gliederung 1. Geschichtlicher

Mehr

GFK ist weit mehr als ein Kommunikationsmodell. Es fördert insbesondere auch einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit sich selbst.

GFK ist weit mehr als ein Kommunikationsmodell. Es fördert insbesondere auch einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit sich selbst. Wie Gewaltfreie Kommunikation (GFK) psychische Gesundheit fördert 4. Mitgliederanlass Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz Session C: Saal A 17.15 17.30 Uhr Programmankündigung GFK ist weit mehr als

Mehr

Sprache des Vertrauens

Sprache des Vertrauens Sprache des Vertrauens Roland Wiedemeyer (rw-cct gmbh) März 2010 Vorstellung Wer bin ich? 50+, männlich, Partner und Vater Was mache ich beruflich? Mediator, Trainer und Coach (Kommunikation, Führung,

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation. nach Marshall Rosenberg. Kim Ehlers- Klier

Gewaltfreie Kommunikation. nach Marshall Rosenberg. Kim Ehlers- Klier Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg Ziele der Gewaltfreien Kommunikation Im Konflikt...... Beobachtungen von Bewertungen trennen;... in Verbindung sein mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen,

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend

Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend Gewaltfreie Kommunikation nachhaltig und wertschätzend Was ist das Ziel gewaltfreier Kommunikation?!1 Was bedeutet gewaltfrei? Welche kommunikativen Hilfsmittel gibt es? Wie wird Beobachtung und Interpretation

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation- Mit Giraffensprache der Wolfssprache begegnen!

Gewaltfreie Kommunikation- Mit Giraffensprache der Wolfssprache begegnen! Gewaltfreie Kommunikation- Mit Giraffensprache der Wolfssprache begegnen! (Bild 1: www.prezi.com) Marshall Rosenberg als Begründer der Gewaltfreien Kommunikation Die gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist

Mehr

Vorwürfe sind ungünstig formulierte Bitten.

Vorwürfe sind ungünstig formulierte Bitten. Vorwürfe sind ungünstig formulierte Bitten. Nie mehr Kritik hören! Tagung: Medizinische Hypnose und Kommunikation, Heidelberg Workshop am 11.05.2018 Dr. med. Stephanie Schnichels Ärztin, Kommunikationstrainerin,

Mehr

Christian Hinrichsen.

Christian Hinrichsen. Christian Hinrichsen Erwartungen??? 3 Min Mit NachbarIn austauschen Was erwartet Sie Ankommen Was ist GFK wertschätzende Kommunikation Bestands. Störung ansprechen Aufrichtigkeit Wertschätzung Beobachten

Mehr

Christian Hinrichsen.

Christian Hinrichsen. Christian Hinrichsen Erwartungen??? 3 Min Mit NachbarIn austauschen Was erwartet Sie Ankommen Was ist GFK wertschätzende Kommunikation Bestands. Störung ansprechen Aufrichtigkeit Wertschätzung Beobachten

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg Die Grundlagen

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg Die Grundlagen Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg Die Grundlagen Christian Rüther www.gfk-training.com www.christianruether.com https://www.gfk-training.com/wpcontent/uploads/2017/12/jahrestrai ning-skript-1.3-web.pdf

Mehr

Mit dem Leben tanzen

Mit dem Leben tanzen Mit dem Leben tanzen Verbindende Kommunikation nach dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation von Dr. Marshall B. Rosenberg Das Coaching-Haus der boq www.carecoaching.de www.boq.de 1 Trennende Kommunikation

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg Ziele der Gewaltfreien Kommunikation In herausfordernden Gesprächen... Beobachtungen von Annahmen, Bewertungen oder Interpretationen trennen;... in Verbindung

Mehr

Die Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation Die Gewaltfreie Kommunikation Nach Marshall B. Rosenberg Psychologische Gesprächsführung und Intervention, HS15 Dr. Esther Biedert Danielle Denzel, Angela Hechler, Livia Hirt, Nina Leu & Sarah Locher Gliederung

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg Seien Sie echt statt nur nett Donnerstag, 9. November 2017 Astrid Blunschi & Andy Balmer Was ist Gewaltfreie Kommunikation? O Von Marshall B. Rosenberg (1934 2015)

Mehr

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION * BEI KONFLIKTEN IN PROJEKTEN

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION * BEI KONFLIKTEN IN PROJEKTEN GEWALTFREIE KOMMUNIKATION * BEI KONFLIKTEN IN PROJEKTEN Vier Schritte, um in Konflikten eine Win-Win Situation zu erreichen pma focus 2014 Leadership Kurzinput, Luis Stabauer *Nach Marshall B Rosenberg

Mehr

G E W A L T F R E I E K O M M U N I K A T I O N P r a k t i s c h e K u r z ei n fü h r u n g C o a c h i n g - Bi e f 6

G E W A L T F R E I E K O M M U N I K A T I O N P r a k t i s c h e K u r z ei n fü h r u n g C o a c h i n g - Bi e f 6 Durch ihre Sprache und ihr Verhalten drücken andere Menschen ihre Gefühle und Bedürfnisse aus. Das ist alles, was wir hören. Bewertungen, Interpretationen, Urteile, Kritiken, Unterstellungen und Drohungen

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation - oder anders ausgedrückt: Respektvoller Umgang mit sich selbst und anderen

Gewaltfreie Kommunikation - oder anders ausgedrückt: Respektvoller Umgang mit sich selbst und anderen Gewaltfreie Kommunikation - oder anders ausgedrückt: Respektvoller Umgang mit sich selbst und anderen Wir werden mit Worten angegriffen, wir reagieren sofort und neigen dazu zurückzuschlagen bzw. uns zu

Mehr

Zwischenmenschliche Konflikte. Konflikte innerhalb einer Gruppe

Zwischenmenschliche Konflikte. Konflikte innerhalb einer Gruppe Intrapsychische Konflikte Zwischenmenschliche Konflikte Konflikte innerhalb einer Gruppe Konflikte zwischen Gruppen Ein Sender (möchte etwas mitteilen) verschlüsselt sein Anliegen in erkennbare Zeichen

Mehr

Konstruktive Kommunikation Nach Marshall Rosenbergs Gewaltfreier Kommunikation

Konstruktive Kommunikation Nach Marshall Rosenbergs Gewaltfreier Kommunikation Konstruktive Kommunikation Nach Marshall Rosenbergs Gewaltfreier Kommunikation Quelle: Marshall Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation Paderborn 2001 Die seelischen Funktionen Denken Vorstellungen Interpretationen

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation Die Gewaltfreie Kommunikation (kurz GFK) von Marshall B. Rosenberg ist eine Methode, um Ihre Wahrnehmung zu trainieren, Ihr Bewusstsein zu wecken, Ihr Leben mit Einfühlsamkeit

Mehr

AGILE WOLRD! GEHT S AUCH GEWALTFREI?

AGILE WOLRD! GEHT S AUCH GEWALTFREI? AGILE WOLRD! GEHT S AUCH GEWALTFREI? BETTINA RUGGERI SCRUM MASTER & AGILE COACH Konfliktmoderation Mediation Systemisches Coaching Gruppendynamik COMMUNCIATION www.agile-living.com ANJA STIEDL SCRUM MASTER

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg Verhandlungstechnik und Mediation Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg Referenten: Christoph Balmer; Patrick Breitenstein; Corinne Gnand; Andreas Holenstein; Reto Waldmeier Dr. Peter Liatowitsch

Mehr

Auf dem Weg zu einer wertschätzenden und diskriminierungsfreien Kommunikation. Claudia Göke / Ruth Gerwing Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop

Auf dem Weg zu einer wertschätzenden und diskriminierungsfreien Kommunikation. Claudia Göke / Ruth Gerwing Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop Auf dem Weg zu einer wertschätzenden und diskriminierungsfreien Kommunikation Claudia Göke / Ruth Gerwing Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop Entwicklung eines Konzeptes für drei Projekttage mit der Jahrgangsstufe

Mehr

GFK lernen in 50 kurzen Lektionen

GFK lernen in 50 kurzen Lektionen GFK lernen in 50 kurzen Lektionen Teil 1 - Grundlagen Eva Ebenhöh www.gfk-lernen.de Lektion 01: Worum geht es überhaupt? In unserer westlichen Kultur haben wir Sprach- und Denkmuster entwickelt, die uns

Mehr

3. Beobachten, ohne zu bewerten Einführung... 49

3. Beobachten, ohne zu bewerten Einführung... 49 Inhalt Vorwort zur überarbeiteten und erweiterten Neuauflage 2016... 11 Vorwort von Marshall B. Rosenberg... 13 Einführung: It s simple, but not easy... 15 Wie nutzen Sie dieses Buch am besten?... 17 1.

Mehr

Inhalt Vorwort zur überarbeiteten und erweiterten Neuauflage Vorwort von Marshall B. Rosenberg Einführung: It's simple, but not easy

Inhalt Vorwort zur überarbeiteten und erweiterten Neuauflage Vorwort von Marshall B. Rosenberg Einführung: It's simple, but not easy Inhalt Vorwort zur überarbeiteten und erweiterten Neuauflage 2016... 11 Vorwort von Marshall B. Rosenberg... 13 Einführung: It's simple, but not easy... 15 Wie nutzen Sie dieses Buch am besten?... 17 1.

Mehr

Inhalt. 13 Vorwort von Frank Gaschler. 14 Einleitung. 24 Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation. 41 Übungen

Inhalt. 13 Vorwort von Frank Gaschler. 14 Einleitung. 24 Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation. 41 Übungen Inhalt Die Kürzel hinter den Übungstiteln verweisen auf die Anzahl der Teilnehmer/innen für eine Übung: E = Einzeln, P = Paar, KG = Kleingruppe, PL = Plenum 13 Vorwort von Frank Gaschler 14 Einleitung

Mehr

Ich sein und in Beziehung sein

Ich sein und in Beziehung sein Ich sein und in Beziehung sein Einführungs-Seminar in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg 2-tägiges Grundlagen-Training Samstag / Sonntag 16./17. September 2017 Samstag / Sonntag 18./ 19.

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte. - Ein Gruß aus der Küche

Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte. - Ein Gruß aus der Küche Gewaltfreie Kommunikation und Kinderrechte - Ein Gruß aus der Küche Jenseits von richtig und falsch Gibt es einen Ort. Dort treffen wir uns. Rumi Dr. M. Rosenberg entwickelte in den 70er Jahren das Modell

Mehr

Soroptimist International: Deutschsprachiges Freundschaftstreffen Thun:

Soroptimist International: Deutschsprachiges Freundschaftstreffen Thun: Soroptimist International: Deutschsprachiges Freundschaftstreffen Thun: Workshop Sa, 18.9.16: 13.45-14.45 / 1500-1600 Willst du recht haben oder glücklich sein? Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen

Mehr

Willkommen zum Seminar!

Willkommen zum Seminar! Willkommen zum Seminar! I n s t i t u t f ü r P s y c h o l o g i e D i f f e r e n t i e l l e P s y c h o l o g i e D i p l. - P s y c h. To b i a s A l t m a n n Phasen? Ziele? Inhalte? Rollen?? In

Mehr

Newsletter April ÜBERBLICK. Riedweg 49, Ulm Eur 10,- Riedweg 49, Ulm Eur 170,- Riedweg 49, Ulm Eur 130,- Riedweg 49, Ulm Eur 20,- VORSCHAU

Newsletter April ÜBERBLICK. Riedweg 49, Ulm Eur 10,- Riedweg 49, Ulm Eur 170,- Riedweg 49, Ulm Eur 130,- Riedweg 49, Ulm Eur 20,- VORSCHAU Newsletter April ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) GFK-Übungsabend Mi., 14.04. 17.30 19.30 Uhr Riedweg 49, Ulm Eur 10,- GFK-Einführungskurs Wochenende (verlegt!) Beruf (Workshop) Aufstellungs- abend Fr.

Mehr

Worte wirken Wunder. logosynergie Beziehungen wirkungsvoll gestalten. Ulla Raaf. Diese PDF-Datei. enthält nur Auszüge aus dem Buch zur Ansicht

Worte wirken Wunder. logosynergie Beziehungen wirkungsvoll gestalten. Ulla Raaf. Diese PDF-Datei. enthält nur Auszüge aus dem Buch zur Ansicht Diese PDF-Datei enthält nur Auszüge aus dem Buch zur Ansicht Ulla Raaf Worte wirken Wunder Diese PDF-Datei enthält nur Ausz aus dem Kalend zur Ansicht logosynergie Beziehungen wirkungsvoll gestalten Inhalt

Mehr

Fragen zur Konfliktbearbeitung

Fragen zur Konfliktbearbeitung Fragen zur Konfliktbearbeitung 5. Was noch...? Was würde vielleicht sonst noch helfen können? An wen könntest Du Dich vielleicht auch noch wenden? 4. Einstellungen Welche Einstellung/Überzeugung könnte

Mehr

Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis

Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis Q Präsenz Selbstausdruck Liebe Spielen Selbstausdruck Nähe Verständnis Sinnhaftigkeit Integrität Unterstützung Empathie Gleichwürdigkeit Verantwortung Inspiration Zeit WAS UNS WICHTIG IST Selbstfürsorge

Mehr

Giraffentraum. Ein Projekt zur Einführung von Gewaltfreier Kommunikation in Kindergärten. Verstehen, was du wirklich brauchst

Giraffentraum. Ein Projekt zur Einführung von Gewaltfreier Kommunikation in Kindergärten. Verstehen, was du wirklich brauchst Ein Projekt zur Einführung von Gewaltfreier Kommunikation in Kindergärten - 2 - Das steckt dahinter Giraffentraum ist ein Projekt zur Einführung Gewaltfreier Kommunikation in Kindergärten. Inhaltliche

Mehr

Übungsgruppen-LeiterIn & TrainerIn Ausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation 2018

Übungsgruppen-LeiterIn & TrainerIn Ausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation 2018 Übungsgruppen-LeiterIn & TrainerIn Ausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation 2018 Übungsgruppen-LeiterIn / TrainerIn Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation Wie sehr die Anwendung der GFK Ihren Umgang

Mehr

Teambuilding mal anders

Teambuilding mal anders Teambuilding mal anders MITEINANDER DEN RHYTHMUS FINDEN MIT MUSIK LERNEN AUFEINANDER ZU HÖREN, SICH INS TEAM INTEGRIEREN, DIE TRAGENDE KRAFT DER GRUPPE ERFAHREN IN DER ALLTAGSKOMMUNIKATION WERTSCHÄTZENDE

Mehr

1. GFK Tag in Essen. 5 Trainerinnen und Trainer des GFK-Netzwerks Rhein-Ruhr halten einen Tag lang Workshops zu verschiedenen

1. GFK Tag in Essen. 5 Trainerinnen und Trainer des GFK-Netzwerks Rhein-Ruhr halten einen Tag lang Workshops zu verschiedenen Conny K. / pixelio.de 1. GFK Tag in Essen Am 29. November 2014 findet der erste Essener GFK-Tag im Alten Bahnhof in Kettwig statt, ausgerichtet vom GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr in Kooperation mit dem D-A-CH

Mehr

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION. Vortag von Markus Asano

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION. Vortag von Markus Asano GEWALTFREIE KOMMUNIKATION Vortag von Markus Asano Die Kraft der Worte Worte sind Fenster oder Mauern. Ruth Bebermeyer Marshall B. Rosenberg 2 Arten der Kommunikation Du-Botschaften: Falsch an Dir ist...

Mehr

temondo.de Training Beratung Coaching 7 Tipps fürs Echt sein!

temondo.de Training Beratung Coaching 7 Tipps fürs Echt sein! 7 Tipps fürs Echt sein! 7 Tipps fürs Echt sein Echt sein 3 Tipp 1 - Verzichte auf Weichmacher 5 Tipp 2 - Rede von Dir 6 Tipp 3 - Hör auf zu müssen 7 Tipp 4 - Bleib bei den Fakten 8 Tipp 5 - Sag wie Du

Mehr

WILLST DU RECHT HABEN ODER GLÜCKLICH SEIN?

WILLST DU RECHT HABEN ODER GLÜCKLICH SEIN? WILLST DU RECHT HABEN ODER GLÜCKLICH SEIN? BETTINA RUGGERI SCRUM MASTER & AGILE COACH Konfliktmoderation Mediation Systemisches Coaching Gruppendynamik COMMUNCIATION www.agile-living.com WAS MÖCHTE ICH,

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation einfühlsame Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation einfühlsame Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation einfühlsame Kommunikation von Joscha Falck Der Aufsatz führt in die Kernthesen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg ein. Nach der Darstellung der grundlegenden

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg 1. Über den Autor Marshall B. Rosenberg wurde am 6. Oktober 1934 in Canton, Ohio (USA), geboren. Er promovierte im Jahre 1961 an der University of Wisconsin

Mehr

Das verborgene Ja hinter dem Nein D as N ein ist ein B eziehungsangebot!

Das verborgene Ja hinter dem Nein D as N ein ist ein B eziehungsangebot! Das verborgene Ja hinter dem Nein D as N ein ist ein B eziehungsangebot! Vorwort: Ursprünglich war der Workshop für Jugendleiter geplant. Deshalb ist diese Workshopinhaltsangabe aus diesem Blick geschrieben.

Mehr

Newsletter Februar ÜBERBLICK. Riedweg 49, Ulm Eur 20,- Riedweg 49, Ulm Eur 130,- Riedweg 49, Ulm Eur 170,- VORSCHAU

Newsletter Februar ÜBERBLICK. Riedweg 49, Ulm Eur 20,- Riedweg 49, Ulm Eur 130,- Riedweg 49, Ulm Eur 170,- VORSCHAU Newsletter Februar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Aufstellungs- abend Fr., 20.02. 18 ca. 21 Uhr Riedweg 49, Ulm Eur 20,- Das innere Kind (Workshop) Sa. 07.03. 9-20 Uhr GFK-Übungsabend Di., 10.03. 17.30

Mehr

4 Perspektiven für eine verbesserten Kommunikation

4 Perspektiven für eine verbesserten Kommunikation 4 Perspektiven für eine verbesserten Kommunikation 23.06.2015-1- 4 Perspektiven für einer verbesserten Kommunikation 23.06.2015 Perspektive 1: Gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg zur pro aktiven

Mehr

Grenzen setzen ohne Strafen und Sanktionen. Einführungsvortrag von Anne Steinbach zum Gordon-Modell

Grenzen setzen ohne Strafen und Sanktionen. Einführungsvortrag von Anne Steinbach zum Gordon-Modell 1 Grenzen setzen ohne Strafen und Sanktionen Antworten auf 2 Wie erziehe ich ohne Strafen und Sanktionen? Warum ist es überhaupt wichtig eine gute Beziehung zu haben und was verstehen wir unter einer guten

Mehr

Mitarbeiter - Vorgesetzten Gespräch gewaltfreie und wertschätzende Kommunikation

Mitarbeiter - Vorgesetzten Gespräch gewaltfreie und wertschätzende Kommunikation Mitarbeiter - Vorgesetzten Gespräch gewaltfreie und wertschätzende Kommunikation Hochschul-Netzwerk BetriebSuchtGesundheit Arbeitstagung 08.-10.Okt.2007 in München-Freising Man kann nicht nicht kommunizieren

Mehr

OHNE KRITIK UND VORWURF MIT DEINEM PARTNER UND KIND KOMMUNIZIEREN

OHNE KRITIK UND VORWURF MIT DEINEM PARTNER UND KIND KOMMUNIZIEREN OHNE KRITIK UND VORWURF MIT DEINEM PARTNER UND KIND KOMMUNIZIEREN 2-tägiges Seminar mit Pascale Grimm Möchtest du wissen, wie du mit deinem Partner oder Kind gewaltfrei kommunizieren kannst - also ohne

Mehr

Studienseminar Koblenz

Studienseminar Koblenz Studienseminar Koblenz Wahlmodul 668: Ich-Botschaften und Aktives Zuhören Erfolgreiche Kommunikation im Unterricht Wissen wird konstruiert 15 % beruhen auf dem verbalen Inhalt 85 % beruhen auf nonverbaler

Mehr

Das Projekt Giraffentraum

Das Projekt Giraffentraum Das Projekt Giraffentraum Gewaltfreie Kommunikation für Erzieherinnen und im Kindergarten Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern im Kindergarten DURCHFÜHRUNG Eines Tages hat sich ein kleines Giraffenbaby

Mehr

Wertschätzende Kommunikation im Projekt. Kommunikation unter dem Blickwinkel der GFK nach M. Rosenberg Fachgruppenabend des STZ-ITPM Juni 2014

Wertschätzende Kommunikation im Projekt. Kommunikation unter dem Blickwinkel der GFK nach M. Rosenberg Fachgruppenabend des STZ-ITPM Juni 2014 Wertschätzende Kommunikation im Projekt Kommunikation unter dem Blickwinkel der GFK nach M. Rosenberg Fachgruppenabend des STZ-ITPM Juni 2014 GFK Was ist das? Konzept zu gewaltfreien/wertschätzenden Kommunikation

Mehr

Übungen rund um die Gewaltfreie Kommunikation

Übungen rund um die Gewaltfreie Kommunikation Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Pierre Boisson Gewaltfreie Kommunikation Übungen rund um die Gewaltfreie Kommunikation 1 Übungen... 2 1.1 Übung: Gefühle oder Gedanken?... 2 1.2 Übung: Bedürfnisse

Mehr

Streit, Konflikt und Kleinkrieg -Wahrnehmen -Benennen -Bewältigen -Lösen

Streit, Konflikt und Kleinkrieg -Wahrnehmen -Benennen -Bewältigen -Lösen Streit, Konflikt und Kleinkrieg -Wahrnehmen -Benennen -Bewältigen -Lösen Mai-14 1 Unser Blick soll gerichtet sein auf Mai-14 2 Mai-14 3 Konflikt:.............. Mai-14 4 Konflikt = lat. Conflictus = Zusammenstoß

Mehr

ZITATE. Alles was es wert ist getan zu werden, ist es auch wert unvollkommen getan zu werden.

ZITATE. Alles was es wert ist getan zu werden, ist es auch wert unvollkommen getan zu werden. ZITATE Alles was es wert ist getan zu werden, ist es auch wert unvollkommen getan zu werden. Ärger ist eine natürliche Reaktion auf Grund von unnatürlichem Denken. Ärger zeigt mir zwei Dinge: Ich hätte

Mehr

Den Schmerz überwinden, der zwischen uns steht

Den Schmerz überwinden, der zwischen uns steht MARSHALL B. ROSENBERG Den Schmerz überwinden, der zwischen uns steht Wie Heilung und Versöhnung gelingen, ohne faule Kompromisse einzugehen Verlag Junfermann Über Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie

Mehr

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - Ausführliche Informationen zur Fortbildung -

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - Ausführliche Informationen zur Fortbildung - Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - Ausführliche Informationen zur Fortbildung - Inhalt: Die Basis-Ausbildung vermittelt, dass die Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Herzlich Willkommen zur. Kommunikation. Menschen passiert. HÖREN SEHEN - FÜHLEN SPRECHEN

Herzlich Willkommen zur. Kommunikation. Menschen passiert. HÖREN SEHEN - FÜHLEN SPRECHEN Herzlich Willkommen zur Kommunikation Kommunikation ist alles, was zwischen Menschen passiert. HÖREN SEHEN - FÜHLEN SPRECHEN Brigitte Koriath Dipl.Sozialpädagogin / Supervisorin DGSv / Syst. Familientherapeutin

Mehr

Als Coach Klagende zu Kunden machen Als Chef Mitarbeiter aus der Opferrolle führen

Als Coach Klagende zu Kunden machen Als Chef Mitarbeiter aus der Opferrolle führen aus der Opferrolle führen S. 1 Coaching-Werkzeug: Als Coach Klagende zu Kunden machen Als Chef Mitarbeiter aus der Opferrolle führen Die Beratungsarbeit bringt mich oft mit Menschen in Kontakt, die unter

Mehr

-lich willkommen zur Einführung in die

-lich willkommen zur Einführung in die -lich willkommen zur Einführung in die Ihr Trainerteam am 10. Mai. 2017: Bettina Schwemin Sebastian Kremser John Gather Andreas Poggel Gewaltfreie Kommunikation (GFK) Inhalte des Tages Der sichere Rahmen

Mehr

Informationsgewinnung und Kommunikation

Informationsgewinnung und Kommunikation Informationsgewinnung und Kommunikation Produktdesign 2.223 Fachtheorie Produktdesign WS 09/10 Potsdam, 6. und 7. November 2009 Markus Klein Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers Carl Rogers

Mehr

3.3 Seminarberichte. Vom Konflikt zur Kooperation. Ein Grundlagenseminar in Gewaltfreier Kommunikation. von Michael Stief, Kreissparkasse Schongau

3.3 Seminarberichte. Vom Konflikt zur Kooperation. Ein Grundlagenseminar in Gewaltfreier Kommunikation. von Michael Stief, Kreissparkasse Schongau von Michael Stief, Kreissparkasse Schongau Ein Grundlagenseminar in Gewaltfreier Kommunikation 1. Organisatorisches Trainer: Klaus Karstädt, Friederike Kahlau-Karstädt und Assistenten, k-training, Starnberg

Mehr

Wider der Machtlosigkeit:

Wider der Machtlosigkeit: Wider der Machtlosigkeit: von der Machtausübung zur Partnerschaft in der Pflege von Kindern und Jugendlichen im psychiatrischen Setting Macht unter dem Aspekt der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall

Mehr

FRAUENSTIMME (fiktive Klientin): Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich kann mit dem Kollegen nicht mehr reden und arbeiten.

FRAUENSTIMME (fiktive Klientin): Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich kann mit dem Kollegen nicht mehr reden und arbeiten. KONFLIKTE LÖSEN IM BÜRO Wenn es am Arbeitsplatz Konflikte gibt, leiden oft nicht nur die betroffenen Personen darunter, sondern auch andere Kollegen. Die Stimmung ist schlecht und manche Mitarbeiter verlassen

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg 1. Zur Person Marshall B. Rosenberg, geboren 6. Oktober 1934 in Canton, Ohio, promovierte an der Universität von Wisconsin in klinischer Psychologie.

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation. in und fürf politische Gruppen

Gewaltfreie Kommunikation. in und fürf politische Gruppen 8_09 Gewaltfreie Kommunikation in und fürf politische Gruppen nach Marshall B. Rosenberg Eine Sprache des Lebens Und mehr.. 8_09 Gewaltfreie Kommunikation Ehrlich ausdrücken, wie ich bin, ohne zu beschuldigen

Mehr

Kritik Sag's doch einfach!

Kritik Sag's doch einfach! Kritik Sag's doch einfach! Wissenschaft & Verantwortung Skills Mag. Sabine Volgger 20. Mai 2014 Umgang mit unterschiedlichen Sichtweisen Abwarten und Tee trinken schauen, wie es sich entwickelt. Beschwichtigen

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Marshall B. Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation Eine Sprache des Lebens Gestalten Sie Ihr Leben, Ihre Beziehungen und Ihre Welt in Übereinstimmung mit Ihren Werten Überarbeitete und erweiterte Neuauflage

Mehr

Newsletter September

Newsletter September Newsletter September ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) A.R.T. Therapeuten- ausbildung START: 21.11.2013 (1 Jahr für 8 Module) Ulm (genauer Ort wird noch bekannt gegeben) Ab Eur 2.300,- VORTRAG Wie soll ich

Mehr

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen Christine Ordnung (Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung): Kommunikation Präsentation im Rahmen der Regionalkonferenzen für Tandems an Hauptschulen

Mehr

AHIMSA. Das Friedensland in dem die Giraffen wohnen... Das KIDO PEACE COACHING Projekt im April 2012 für die 2A in der Volksschule Meissnergasse

AHIMSA. Das Friedensland in dem die Giraffen wohnen... Das KIDO PEACE COACHING Projekt im April 2012 für die 2A in der Volksschule Meissnergasse AHIMSA Das Friedensland in dem die Giraffen wohnen... Das KIDO PEACE COACHING Projekt im April 2012 für die 2A in der Volksschule Meissnergasse 1 Im Land AHIMSA gibt es keine Gewalt & keine Bestrafung!

Mehr

Bedürfnis. Beobachtungs-Ohr. Was soll ich denken, fühlen, tun?

Bedürfnis. Beobachtungs-Ohr. Was soll ich denken, fühlen, tun? Wie geht Kommunikation? SENDER Friedemann Schulz von Thun: Kommunikation ein Vorgang zwischen Sender und Empfänger. Ein Sender sendet eine Nachricht, die immer auf vier Kanälen gesendet wird: Beobachtung

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation Worte sind eine Form des Handelns, fähig, Änderungen herbeizuführen (Ingrid Bengis) Gewaltfreie Kommunikation Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg mit Irmgard und Horst Barta

Mehr

Wie gewinnst du mehr Freude und Harmonie

Wie gewinnst du mehr Freude und Harmonie Wie gewinnst du mehr Freude und Harmonie Wie gewinnst du mehr Freude und Harmonie in deinen zwischenmenschlichen Beziehungen? Der große und starke Elefant Ein junger Elefant wird gleich nach der Geburt

Mehr

Mit dem Herzen hört man besser

Mit dem Herzen hört man besser KLAUS-DIETER GENS Mit dem Herzen hört man besser GFK Gewaltfreie Kommunikation Einladung zur Gewaltfreien Kommunikation Junfermann Verlag KLAUS-DIETER GENS Mit dem Herzen hört man besser Einladung zur

Mehr

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation. nach Marshall B. Rosenberg

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation. nach Marshall B. Rosenberg Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Inhalt: Die Basis-Ausbildung vermittelt, dass die Gewaltfreie Kommunikation weniger eine Kommunikationsmethode

Mehr

Nachhaltige Beziehungsgestaltung durch Gewaltfreie Kommunikation (GFK)! David Ginati!

Nachhaltige Beziehungsgestaltung durch Gewaltfreie Kommunikation (GFK)! David Ginati! Nachhaltige Beziehungsgestaltung durch Gewaltfreie Kommunikation (GFK)! David Ginati! Überblick! 1. Entstehung der Gewaltfreien Kommunikation 2. Archetypen: Wolfs- und Giraffensprache 3. Trennende und

Mehr

Landesfachtag Lehrergesundheit Unsere Sprache als Spiegel von Gesundheit, Persönlichkeit und Motivation

Landesfachtag Lehrergesundheit Unsere Sprache als Spiegel von Gesundheit, Persönlichkeit und Motivation Landesfachtag Lehrergesundheit Unsere Sprache als Spiegel von Gesundheit, Persönlichkeit und Motivation Dr. Benno Peters Sparkassenakademie Kiel, 16.Februar 2013 Landesfachtag Lehrergesundheit Passt meine

Mehr

Ich könnte, aber ich will nicht Maria de Medici

Ich könnte, aber ich will nicht Maria de Medici Ich könnte, aber ich will nicht Maria de Medici Das Wesen des Nein Nein auszusprechen wird oft verwechselt mit ich will nicht unhöflich sein, ich will gemocht werden, ich will nicht beleidigen, ich will

Mehr

Dein persönlicher ENERGY-CHECK

Dein persönlicher ENERGY-CHECK Dein persönlicher ENERGY-CHECK Für 100 % Höchstform im Business-Leben Werde Dir Deiner mentalen und emotionalen Energiequellen und Deiner Energiekiller bewusst Hier eine kurze Erklärung zu Deinem persönlichen

Mehr

Wie ich dich lieben kann, wenn ich mich selbst liebe

Wie ich dich lieben kann, wenn ich mich selbst liebe MARSHALL B. ROSENBERG Wie ich dich lieben kann, wenn ich mich selbst liebe Ein praktischer Ratgeber zu einer neuen Art von Beziehungen Verlag Junfermann Über Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Was ist Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg?

Was ist Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg? Was ist Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg? Auf den Punkt gebracht Das Ziel der Gewaltfreien Kommunikation (kurz GFK): authentisch und wertschätzend kommunizieren, um eine tragfähige Verbindung

Mehr

Wie Beziehungen gelingen!

Wie Beziehungen gelingen! Warum ist der Umgang mit unseren Emotionen so wichtig? Weil unsere Beziehungen geprägt sind von unserer Ausstrahlung, der Atmosphäre, die wir schaffen! Weil "Licht und Salz sein" ganz viel mit unseren

Mehr

In folgender Situation mache ich. Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken.

In folgender Situation mache ich. Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken. In folgender Situation mache ich Vorwürfe. Meistens sage/denke ich: Wie fühlen Sie sich dabei? Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken. Übung: Was ich sehe, bin ich selbst

Mehr

Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Eur 20,- AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl. Riedweg 49, Ulm. Fr.,

Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Eur 20,- AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl. Riedweg 49, Ulm. Fr., Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl Fr., 24.01.2014 Beginn 18 Uhr (begrenzt auf 7 Teilnehmer!) Eur 20,- 0176-21154805 Andrea.Holl@yahoo.de ÜBUNGS-Abend

Mehr