Hochwertige CATI-Interviews im eigenen Studio. CATI-Studio. Leistungsbereich Datenerhebung/Panels CATI-Studio

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hochwertige CATI-Interviews im eigenen Studio. CATI-Studio. Leistungsbereich Datenerhebung/Panels CATI-Studio"

Transkript

1 Leistungsbereich Datenerhebung/Panels CATI-Studio CATI-Studio Hochwertige CATI-Interviews im eigenen Studio. Die INNOFACT AG betreibt am Standort Düsseldorf ein eigenes Telefonstudio. Hiermit bietet INNOFACT eine Inhouse-Lösung für besonders schwere Zielgruppen oder auch Kundenbefragungen an.

2 CATI-Studio Auch in der telefonischen Datenerhebung zu Hause. In einer Reihe von Fragestellungen spielt die konventionelle Datenerhebung ihre Vorteile aus, insbesondere, wenn es darum geht, schwierig zu erreichende Stichproben (Low-Incidence-, B to-b-stichproben, Kundenbefragungen) zu befragen. Etwa jedes fünfte Interview, das die INNOFACT AG durchführt, ist ein telefonisches Interview. CATI-Stationen: Vor Ort und virtuell Neben dem eigenen Telefonstudio in Düsseldorf nutzen wir auch für telefonische Befragungen die Möglichkeiten des Internets: Ausgewählte Interviewer haben die Möglichkeit, sich nach einer Phase der Qualifizierung und Schulung in unser Virtuelles Telefonstudio (VT) einzuloggen. Sie erhalten dort wie in einer CATI-Umgebung alle Daten, Vorlagen und die gesamte Interviewsteuerung. Natürlich gewährleisten wir auch hier durch ein ausgeklügeltes Qualitätssicherungssystem (Callbacks, verdecktes Mithören, Interviewerkontrolle etc.) eine gleichbleibend hohe Datenqualität. Geschulte und erfahrene Interviewer/innen Die INNOFACT AG verfügt über einen Pool von besonders erfahrenen und geschulten Telefon- Interviewer/innen, denen es gelingt, auch solche Stichproben für ein Interview zu gewinnen, die üblicherweise nur schwer erreichbar oder nur mit großem kommunikativen Geschick identifizierbar sind. Die Interviewer/innen arbeiten nach einem Incentive-Schema, das nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Interviews honoriert. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

3 Leistungsbereich Datenerhebung/Panels B-to-B-Befragungen B-to-B-Befragungen Befragungen mit B-to-B-Stichproben: Hohe Anforderungen, hoher Erkenntnisgewinn Aus einer Vielzahl von Studien in der Vergangenheit hat die INNOFACT AG ein valides Instrumentarium entwickelt, mit dem B-to-B-Fragestellungen im Rahmen von Marktforschungsprojekten schnell und zuverlässig umgesetzt werden können.

4 B-to-B-Befragungen Innovative Rekrutierung von Low-Incidence-Zielgruppen Zwei Optionen: Reines CATI oder Hybrid Traditionell werden B-to-B-Studien als reine Telefonbefragungen durchgeführt: Die Probanden werden per Telefon rekrutiert, und auch das Interview findet telefonisch statt. Eine weitere Option sind Hybrid-Befragungen: Die Interviewer sprechen die Probanden telefonisch an und versuchen sie, für ein Online-Interview zu gewinnen. Die Probanden haben in der Regel auch bei Hybrid-Befragungen die Wahl, das Interview telefonisch durchzuführen. Eine Hybrid-Befragung ermöglicht zumindest einem Teil der Befragten, die Vorteile eines Online-Interviews zu nutzen: Freie Wahl der Zeit und des Ortes der Befragung, dadurch authentisches Antwortverhalten und höheres Engagement und Commitment der Befragten. Rekrutierung und Durchführung im eigenen CATI-Studio Alle Interviewer/innen, die Probanden für B-to-B- Studien rekrutieren, sind speziell geschult und sind in der Lage, auch schwierig zu erreichende Zielgruppen für eine Befragung zu gewinnen. Wir nutzen für die Studien je nach Ausgangslage entweder Adressen, die der Auftraggeber zur Verfügung stellt (z.b. von Kunden) oder recherchieren nach präzisen Vorgaben die Ansprechpartner/innen in den Unternehmen. Das institutseigene CATI-System ist eine Eigenentwicklung und wurde speziell für den Einsatz bei B-to-B-Studien optimiert: Plausibilitätsprüfungen und Berechnungen während des Interviews. Dokumentation der Kontakt- und Interview- Historie. Sample-Management und Terminüberwachung. Automatisierte Reminder-Funktionalitäten. Mehrsprachenfähig. Multi-Method-Option: Nahtlose Nutzung des Fragebogens auch als Online-Interview. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

5 Leistungsbereich Produkt/Innovation/Preis Pricing Pricing Präzise Pricing-Forschung für Ihren Marktvorsprung Pricing-Entscheidungen sind immer Management-Entscheidungen. Sie sind für den Unternehmenserfolg von zentraler Bedeutung. Moderne, präzise Marktforschung unterstützt diese Entscheidungen für den Marktvorsprung unserer Auftraggeber.

6 Pricing INNOFACT bettet bewährte Tools in einen individuellen Testansatz ein Fragestellungen zum Preis sind niemals nur Einzelfragestellungen. Sie berühren immer den gesamten Marketingmix. Das Preisgeschehen hat in jedem Markt einen anderen Charakter. Welcher Preis letztlich der optimale Preis ist, lässt sich nicht ausschließlich mit den etablierten Messverfahren beantworten, sondern erst, wenn weitere Aspekte berücksichtigt werden: Preis-Qualitäts-Assoziation, Preisschwellen, Produkt-Lebenszyklus, Wett bewerb, usw. Die Testansätze der INNOFACT AG reflektieren dies: Wir betten bewährte Tools der Preisforschung in Studiendesigns ein, die sowohl die jeweiligen Fragestellungen unserer Kunden als auch das spezifische Marktgeschehen berücksichtigen. Unsere Kunden dürfen von uns erwarten, dass wir konkrete Handungsempehlungen aussprechen. Tools PSM (Price-Sensivity-Meter, nach van Wes tendorp). Vier Fragen zum Preis (zu niedrig, günstig, gerade noch akzeptabel, zu teuer) öffnen den Raum, in dem der Proband Preise wahrnimmt. Im Ergebnis lassen sich Aussagen zur Zahl der sicheren und möglichen Käufer bei bestimmten Preispunkten ableiten sowie Preisspannen, innerhalb derer definierte Preisstrategien am besten umgesetzt werden können. Gabor-Granger und andere deskriptive Verfahren stellen in bestimmten Fragestellungen hoch effektive Verfahren zur Bildung einer einfachen Preis-Absatz-Funktion dar: Die Probanden werden idealerweise monadisch gefragt, wie wahrscheinlich es ist, dass sie ein Produkt zu einem vorgegebenen Preis kaufen würden. Preis als Attribut in Conjoint-Analysen. Für bestimmte Preis-Fragestellungen eignen sich Full-Profile-Conjoint-Ansätze, in deren Rahmen der Preis eine von mehreren Produkteigenschaften darstellt. Besonderes Augenmerk erfordert jedoch, dass der Preis im Rahmen von Conjoint- Trials eine künstlich hohe Aufmerksamkeit erzeugt. Innofact gewichtet die Preis-Nutzenwerte daher mit Ergebnissen aus deskriptiven Verfahren. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

7 Leistungsbereich Produkt/Innovation/Preis Conjoint-Analysen Conjoint-Analysen Das perfekte Produkt durch Conjoint- Analysen Anders als statische Kreuztabellen ermöglichen Conjoint-Ergebnisse das Spielen mit den Eigenschaften von Produkten oder Dienstleistungen: Einmal durchgeführt, können auf der Basis von Conjoint-Analysen immer wieder neue Kombinationen von Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung simuliert werden. Conjoint-Analysen sind ein unverzichtbares Tool für die Ausgestaltung von Produkten und in der Forschung zur Preisgestaltung.

8 Conjoint-Analysen Mit INNOFACT-Conjoint zum richtigen Produkt oder Preis Das Grundprinzip der Conjoint-Analyse ist die Zwickmühle. In jeder Conjoint-Analyse werden die Probanden gezwungen, Trade-Offs zwischen einzelnen Produkteigenschaften zu machen. Sie müssen sich immer wieder zwischen zwei oder mehreren Eigenschaften entscheiden. Erst aus diesen Trade-Offs lässt sich sauber ableiten, welche Eigenschaften tatsächlich wichtig sind. Diese Trade-Offs sind der Kern von allen Conjoint-Ansätzen. Folgende (vereinfachte) Frage verdeutlicht das: Konventionelle Fragen: Bevorzugen Sie.. a) einen Porsche? b) einen Nissan? Bevorzugen Sie.. a) ein Auto mit 150 PS? b) ein Auto mit 350 PS? Es wird klar: Erst in der Conjoint-Variante offenbart die Antwort des Probanden seine Prioritäten. Hier wird erkennbar, ob der Proband bei seiner Kaufentscheidung eher auf die Motorleistung oder die Marke achtet. In einer großen Conjoint-Analyse werden diese Vorlagen systematisch variiert, so dass der Kaufentscheidungsprozess exakt beschrieben werden kann. Verfügbare Conjoint-Ansätze: Conjoint-Umsetzung: Bevorzugen Sie.. a) einen Porsche mit 150 PS? b) einen Nissan mit 350 PS? Die INNOFACT AG verfügt über alle Voraussetzungen, um Conjoint-Analysen durchzuführen: Kenntnis der Möglichkeiten und theoretisches Verständnis. Erst mit dem Wissen um die Möglichkeiten entfaltet sich die analytische Kraft von Conjoint-Analysen. Kenntnis der Grenzen. Werden die Grenzen überschritten, z.b. hinsichtlich der Anzahl der Produkteigenschaften, werden die Ergebnisse diffus. Software. Die INNOFACT AG verfügt über Conjoint-Spezialsoftware, die auch neuere Ansätze umfasst. Die INNOFACT AG nutzt den Industriestandard der Sawtooth-Gruppe einschließlich Hierarchisches Bayes (Einzelfallanalyse) und eines Simulationstools. Das Simulationstool kann dem Kunden zur eigenständigen Analyse lizensiert werden. Praktische Erfahrung. Weder Software noch ein elaborierter Conjoint-Ansatz führen zu handlungsrelevanten Ergebnissen, wenn das Wichtigste fehlt: Die Erfahrung. Aus einer Vielzahl von Conjoint-Projekten hat unser Conjoint-Team einen wertvollen Erfahrungsschatz entwickelt, der es uns ermöglicht, nicht nur präzise und sauber, sondern auch schnell und ohne Umwege zu arbeiten. CVA. (Conjoint Value Analysis) ACA. (Adaptive Conjoint Analysis) C B C. (Choice Based Conjoint, einschl. Hierarchical Bayes) A C B C. (Adaptive Choice Based Conjoint) MaxDif. (Maximum Difference Scaling) Analyse-Tools. Hierarchichal Bayes, SMRT, ASM (Advanced Simulation Module) INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

9 Leistungsbereich Kunde Kundenzufriedenheitsstudien Kundenzufriedenheitsstudien Kundenzufriedenheitstudien liefern wertvolle Erkenntnisse Kundendaten sind heute verfügbarer als früher. Sie sollten nicht nur zur Abwicklung der Kundenbeziehung genutzt werden, sondern auch zur Durchführung von Kundenbefragungen.

10 Kundenzufriedenheitsstudien Nutzen Sie die Stimme Ihrer Kunden Kundenzufriedenheit entsteht aus einem komplexen Geschehen und ist immer das Ergebnis aus einem Vergleich der Erwartungen und Motivationen mit der Leistung, die man als Kunde wahrnimmt. Eine hohe Kundenzufriedenheit erhöht nicht nur die Bindung an das Unternehmen, sondern auch die Weiterempfehlungsbereitschaft und die Fehlertoleranz. Die genaue Diagnose von Kundenerwartungen und ihre Erfüllung durch das Unternehmen stellt damit einen direkt umsetzbaren Schlüssel zu Umsatzsteigerungen dar. Der Kunde: Ihr Partner. Warum Kundenbefragungen? Warum INNOFACT? INNOFACT verfügt über eine langjährige Erfahrung mit Kundenbefragungen. Uns steht zum einen eine breite Basis von Studiendesigns und Fragebogenformulierungen zur Verfügung. Zum anderen dürfen Sie von uns eine hohe Sicherheit in der Bewertung von datenschutzrechtlichen Fragen erwarten. Ein INNOFACT-Studienansatz zur Kundenzufriedenheit umfasst immer sowohl die genaue Erhebung der Kundenerwartungen und -motivationen als auch die Wahrnehmung ihrer Umsetzung. Darüber hinaus ist das Studiendesign so aufgebaut, dass wir genaue Aussagen darüber ableiten können, welche Einflussfaktoren einen hohen, und welche einen niedrigen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit haben. Neben diesen Kernelementen von Kundenzufriedenheitsstudien (Einflussfaktoren, Umsetzungsgrad), lassen sich durch eine Segmentierung der Kunden mit denselben Daten weitere wertvolle Erkenntnisse gewinnen: Häufig lassen sich Gruppen von Kunden identifizieren, die ein gleiches Muster der Motivation und Zufriedenheit aufweisen. Erkenntnisgewinn. Erhöhung der Kundenbindung. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

11 Leistungsbereich Kunde Kundensegmentierung Kundensegmentierung Mehr Umsatz durch exakte Zielgruppenansprache INNOFACT hat einen innovativen Ansatz zur Identifikation von Kundensegmenten entwickelt. In einem mehrstufigen analytischen Verfahren werden aus Einstellungs-, Verhaltens- und Soziodemografiedimensionen lebhafte Kundensegmente.

12 Kundensegmentierung Lebhafte Kundensegmente: Die Grundlage für umsatzorientiertes Marketing Für eine Vielzahl von Unternehmen hat INNO- FACT bereits erfolgreich Kundensegmente identifiziert: Mit einer überschaubaren Fragebogenkonstruktion, die einen einfachen Fragebogen lediglich um eine Reihe von Einstellungs- und Verhaltensfragen ergänzt, entstehen in einem analytischen Prozess handlungsrelevante Kundensegmente. Zwei Herangehensweisen für Typologien und Kundensegmentierungen lassen sich prinzipiell voneinander unterscheiden. Zum einen können a priori Typen definiert werden. Um die Befragten zu segmentieren wird ein Fragebogen formuliert, dessen Fragen diese Typen beschreiben. Die Probanden werden - verkürzt ausgedrückt - gefragt, ob sie sich einem der beschriebenen Typen zuordnen würden. INNOFACT wendet ein zweites Verfahren an, das analytisch komplexer ist, aber die trennschärferen und realtitätsnäheren Ergebnisse liefert. Der wesentliche Unterschied zum einfachen Segmentierungsverfahren ist der Verzicht auf vordefinierte Typen zugunsten einer Vielzahl von Statements, die möglicherweise einen Beitrag zur Segmentierung leisten. Durch eine gestufte Cluster- und Faktorenanalyse werden nun innerhalb dieser Statements Muster und Zusammenhänge identifiziert. In diesem Verfahren bilden sich die Segmente und Kundentypen quasi automatisch, und eben so, wie sie in der empirischen Realität auftreten. Das Ergebnis ist die Identifikation von Kunden oder Zielgruppen, die sich untereinander sehr ähnlich sind und sich gleichzeitig von den anderen Typen möglichst stark unterscheiden. Schritt 1: Informationsverdichtung Der Fragebogen besteht aus einer Vielzahl von Statements. In einem ersten Schritt wird nach Zusammenhängen zwischen diesen Statements gesucht (Faktorenanalyse). Am Ende dieses ersten Analyseschritts stehen eine Reihe von Skalen. Jede dieser Skalen besteht aus Statements mit ähnlicher Antwortrichtung. Die Skalen bilden die Grundbausteine der Segmente. Schritt 2: Idenfifikation der Segmente Alle Skalenwerte und damit auch die Informationen aus den einzelnen Statements werden nun zusammen mit den soziodemografischen und sonstigen Informationen zusammen betrachtet. Wiederum wird nach Mustern und Ähnlichkeiten gesucht: In diesem Schritt allerdings nicht nach Ähnlichkeiten zwischen den Statements, sondern nach Ähnlichkeiten zwischen einzelnen Probanden. Eine Clusteranalyse schaut sich vereinfacht ausgedrückt jeden Befragten einzeln an und vergleicht ihn mit allen anderen Befragten. Finden sich Ähnlichkeiten, wird eine Gruppe gebildet. Nach einer Vielzahl solcher Vergleichsdurchläufe bilden sich Gruppen, deren Mitglieder sich untereinander sehr ähnlich sind und sich gleichzeitig in möglichst vielen Merkmalen von den anderen Gruppen unterscheiden. Ergebnis der Segmentierung: Jedes Kundensegment wird exakt und lebhaft profiliert. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

13 Kundenpanels/ Customer Feedback Communities Kundenpanels/Customer Feedback Communities Leistungsbereich Kunde Zeigen Sie Ihren Kunden, dass sie wichtig sind Kundenpanels und Customer Feedback Communities liefern nicht nur wertvolle Forschungs-Erkenntnisse, sondern binden auch die eigenen Kunden und helfen bei der Erschließung von Neukundenpotenzialen.

14 Kundenpanels/Customer Feedback Communities Kundenpanels: Vielseitige Vorteile und Möglichkeiten Vorteile von Kundenpanels Mit Befragungen in Kundenpanels lassen sich Marktforschungs-Erkenntnisse in hoher Qualität gewinnen. Kundenpanels sind damit gleichzeitig ein sehr wertvolles Werkzeug zur Kunden bindung: Kunden fühlen sich ernst genommen, sie schätzen die Aufmerksamkeit und erreichen damit ein höheres Level der Verbundenheit mit dem Unternehmen. In anderen Worten: Ein Kunde, der seit vielleicht einem Jahr Teilnehmer an einem Kundenpanel ist und regelmäßig an Befragungen teilnimmt, dürfte eine deutlich geringere Wechselneigung zum Wettbewerb aufweisen als ein weniger gebundener Kunde. Imagegewinn: Ein Unternehmen, das Ergebnisse aus einem Kundenpanel umsetzt und dies auch kommuniziert, stellt sich auch gegenüber solchen Kunden in ein sehr günstiges Licht, die nicht an dem Kundenpanel teilnehmen. Dieser Vorzug entfaltet sich immer dann, wenn Ergebnisse aus dem Kundenpanel nach außen (gegenüber allen Kunden und natürlich immer auch Nicht-Kunden) kommuniziert werden. Rechtliche Grundlage Unternehmen dürfen ihre Kundendaten zum Zwecke der Markt- und Meinungsforschung nutzen, verarbeiten und übermitteln, da dies ein berechtigtes Interesse des Unternehmens ist ( 28 Abs.1 BDSG Datenerhebung und -speicherung für eigene Geschäftszwecke: Kundenbefragungen dienen der Wahrung berechtigter Interessen; 30a BDSG Geschäftsmäßige Datenerhebung und -speicherung für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung: Erlaubnistatbestand für Marktforschung in Abgrenzung zum neuen Verbot der Adressverwendung für Direktmarketing.). Anwendungsbereiche von Kundenpanels Produktforschung: Einordnung der Studien- Ergebnisse in eine Benchmark-Datenbank. Produktforschung: Conjoint-/Pricing-Studien. Potenzialanalyse Neuprodukte. Churn Management: Beobachtung und Analyse der Kundenabwanderung. Konzepttests: Überprüfen von Produktideen und -modifikationen. Kundenzufriedenheitsmonitor: Einbindung von Kundenzufriedenheitsbefragungen in das System zum Qualitätsmanagement. Co-Creation-Ansätze: Kunden liefern Ideen/ Skizzen für Produkte und Kommunikation. Wettbwerbs-Monitor: Welche Aktionen/ Kontakte/Kommunikation werden durch Wettbewerber durchgeführt? Touchpoint-Studien: Zufriedenheit mit Orten des Kundenkontakts (Filiale, Dokumente, Callcenter etc.). Beschwerde-Monitor: Die Teilnehmer können permanent Beschwerden abgeben und sich offen zum Unternehmen äußern. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

15 Forschungsperspektiven zur Marke Forschungsperspektiven zur Marke Leistungsbereich Marke Brand Management: Forschung für die Markensteuerung Marken schaffen Vertrauen und Erlebnis. Sie geben Orientierung, Identifikation und Entlastung. Erfolgreich und sicher positionierte Marken sind robust gegenüber dem Wettbewerb. Die Steuerung von Marken ist heute eine der Kernaufgaben des Managements. Für ein sicheres und erfolgreiches Brand Management werden zuverlässige, fein aufgelöste und handlungsrelevante Daten und Erkenntnisse benötigt.

16 Forschungsperspektiven zur Marke Forschung zur Marke: Ein Ansatz mit vielen Perspektiven INNOFACT liefert nicht nur Daten, sondern Erkenntnisse, die das Brand Management unter stützen mit aufeinander abgestimmten und an das spezifische Marktgeschehen unserer Auftrag geber angepassten Ansätzen und Methoden. Perspektive MARKEN IMAGE/MARKENKERN In unseren Studienansätzen zum Markenimage erfassen wir die Gesamtheit aus kognitiven Vorstellungen und Erwartungen, die die Konsumenten mit einer Marke verbinden. Wir erheben Daten zum Markenimage in der Regel im Rahmen von quantitativen Online-Studien. Der Markenkern wird gebildet aus den unbewussten, emotionalen Assoziationen zur Marke. Unsere Studienansätze zum Markenkern beginnen mit einer qualitativen Studie und werden ergänzt um eine quantitative Erhebung. Perspektive MARKENPOSITIONIERUNG Die Markenpositionierung verstehen wir als den gegenüber der Zielgruppe aktiv kommunizierten Teil des Markenimages und des Markenkerns. Der Grundgedanke unseres Forschungsansatzes zur Markenpositionierung ist die Kontrastierung zu anderen Marken auf einer Vielzahl von Dimensionen, aus denen wir handlungsrelevante und das Marketing unterstützende Erkenntnisse ableiten. Studien zur Markenpositionierung entfalten besonders in Trackings ihre volle Erkenntnisfülle. Perspektive MARKENBEKANNTHEIT/ MARKENWISSEN Die Markenbekanntheit ist die Voraussetzung dafür, dass Konsumenten ein Markenwissen und ein Markenimage bilden können. Wir unterscheiden die Top-of-Mind- Bekanntheit (Erstnennung), die ungestützte und gestützte Bekanntheit. Das Markenwissen ist die Voraussetzung für den Einfluss der Marke auf die Kaufentscheidung. Markenwissen umfasst die Gesamtheit der relevanten Wissensbestände, die Konsumenten zu einer Marke sammeln. Mit der Tiefe und dem Auflösungsgrad des Markenwissens wächst die Kraft und der Wert der Marke. Zur Messung des Markenwissens nutzen wir im Rahmen von qualitativen Erhebungen Assoziations- und Spieltechniken. Perspektive MARKENRELEVANZ FÜR DEN KAUF ENTSCHEIDUNGSPROZESS Nicht in jedem Markt hat die Marke die gleiche Relevanz für die Kaufentscheidung. Wir nutzen quantitative Bausteine, um die jeweilige Bedeutung der Marke für die Kaufentscheidung zu erheben. Perspektive MARKENBEWERTUNG INNOFACT AG als Marktführer in der Online-Forschung und Batten & Company mit ihrem etablierten BEVA- Modell zur monetären Marken bewertung bieten gemeinsam einen Ansatz zur monetären Markenbewertung. In der Kooperation zur Markenbewertung verbinden sich das robuste Markenbewertungs modell von Batten & Company und die Schnelligkeit und Präzision der Online- Panel-Befragungen von INNOFACT zu einem schnellen, belastbaren und günstigen Tool. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

17 Leistungsbereich Marke Markenbewertung Markenbewertung Maßgeschneiderte Markenbewertung Marken haben eine hohe Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Markenführung ist nicht mehr allein ein Thema des Marketings und des Brand Managements, sondern andere Unternehmensbereiche wie das Controlling haben ein immer größeres Interesse an einer wertvollen Marke. Sie bildet dort, ebenso wie im Marketing, die Basis für den heutigen Unternehmenswert und die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. INNOFACT AG als führender Anbieter in der Online-Forschung und Batten & Company mit ihrem etablierten BEVA-Modell zur monetären Markenbewertung möchten einen Beitrag zu Ihrem Unter nehmenserfolg leisten, indem wir Ihnen eine schnelle, saubere und belastbare Aussage zum Wert Ihrer Marken anbieten: Zu geringeren Kosten als Sie erwarten und mit einer Präzision, die Sie von Batten & Company und INNOFACT erwarten dürfen.

18 Markenbewertung Monetäre Markenbewertung: Schnell, belastbar, kosten günstig Batten & Company und INNOFACT AG Die Batten & Company verfügt über eine anerkannte methodische Expertise in der Ermittlung monetärer Markenwerte sowie im wertorientierten Markenund Kundenmanagement. Neben dem Verständnis der Implikationen strategischer Entscheidungen für die Umsetzung sind über viele Jahre umfangreiche Projekterfahrungen zu weiter gehenden markenstrategischen Fragestellungen entstanden. Die INNOFACT ist seit vielen Jahren Preferred Supplier für Online-Marktforschung für Batten & Company. INNOFACT hat direkten Zugriff auf das größte deutschsprachige Online-Panel mit registrierten Teilnehmern. In der Kooperation zur Markenbewertung verbinden sich das robuste Markenbewertungsmodell von Batten & Company und die Schnelligkeit und Präzision der Online-Panel-Befragungen von INNOFACT zu einem schnellen, belastbaren und günstigen Tool. Ermittlung eines monetären Markenwerts anhand des BEVA-Modells BEVA kombiniert die verhaltenswissenschaftliche Konsumentenperspektive auf die Marke mit finanzwissenschaftlichen Kenngrößen. Der Markenwert wird aus den Lizenzzahlungen abgeleitet, die das Unternehmen für eine vergleichbar starke Marke wie seine eigene zahlen müsste, wenn es keine eigene Marke hätte. BEVA berücksichtigt Umsatzprognosen und die Entwicklungspotenziale der Marke. Das Verfahren ist von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wie beispielsweise Ernst&Young anerkannt. Der mittels des BEVA-Modells ermittelte Markenwert ist testatfähig. Prozess der Markenbewertung Bedarfsgerechtes Projektvolumen Basic Bewertungszweck: Informationsgrundlage für Markenverantwortliche. Einschließlich Stichprobe von N = 300 Konsumenten. Kosten: bis Advanced Bewertungszweck: Integration in Brand Score Card o.ä. interne Steuerungssystematik oder Budgetierung. Einschließlich Stichprobe von N = 500 Konsumenten. Kosten: bis Full Service Bewertungszweck: Markenlizensierung, Markenakquisition, Sale- and Lease-back-Transaktionen, Ausweis in Jahresbericht. Schließt bei Bedarf auch B2B-Stichproben und persönliche Interviews ein. Minimum Sample: N = 750. Kosten: ab INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

19 Leistungsbereich Spezielle Forschungsfragen Deskresearch Deskresearch Umfassende Marktkenntnisse entscheiden über die erfolgreiche Positionierung am Markt Um ein neues Produkt am Markt zu etablieren oder sich besser innerhalb des Wettbewerberumfeldes zu positionieren, sind umfassende, aktuelle und exakte Marktkenntnisse erforderlich. Unser Ziel: Durch eine Marktanalyse können Sie Stärken, Schwächen, Risiken und Chancen Ihres Unternehmens sowie die Ihrer Hauptwettbewerber optimal einschätzen. Diese Kenntnisse verschaffen Ihnen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

20 Deskresearch Unser Beitrag für Ihren Marktvorsprung Die INNOFACT Markt- und Wettbewerbsanalyse liefert Ihnen umfassende Marktkenntnisse über Wettbewerber, Produktportfolios, Marktstrukturen, Trends und Prognosen national und international. Mögliche Zielsetzungen Markteinschätzung: Investition in langfristige Wachstumsmärkte. Wettbewerbsanalyse: Identifikation und Charakterisierung der Hauptwettbewerber. Positionierung: Positionierung Ihres Unternehmens im Wettbewerberumfeld. Stärken-Schwächen-Profil: Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen Ihres Unternehmens? Top Produktportfolios: Welche Produkte dominieren am Markt? Trends und Prognosen: Zukünftige Entwicklung des Marktes, Identifikation von Determinanten, die den Markt beeinflussen und verändern. Ablauf der Markt- und Wettbewerbsanalyse Die INNOFACT AG nutzt zur Markt- und Wettbewerbsanalyse alle verfügbaren Quellen und Informationskanäle: Onlinebasierte Recherche der führenden Wirtschafts- und Pressedatenbanken. Internetrecherche. Branchenportale und Branchendienste. Fachzeitschriften und Fachliteratur. Fachverbände, Fachinstitute und statistische Ämter. Analyse der Hauptwettbewerber. Anbieter von Marktstudien und Studienshops. Interviews mit Markt- und Branchenexperten. Besuch von relevanten Messen vor Ort. Outcome für den Auftraggeber Die gesammelten Informationen werden analysiert, verdichtet, aufbereitet und dokumentiert. Übersichten zeigen die Kernergebnisse auf einen Blick und helfen Ihnen wichtige Marktentscheidungen zu treffen. Unsere Marktforschungskompetenz gewährleistet dabei eine hohe Datenqualität. Unsere Analysen ermöglichen es unseren Auftraggebern, frühzeitig auf Veränderungen im Markt zu reagieren, ihre Stärken und Chancen auszubauen, ihre Schwächen und Risiken zu minimieren, neue Impulse für Marketing- und Vertriebsaktivitäten zu generieren und strategische Entscheidungen auf der Basis fundierter Informationen zu treffen. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

21 Über die INNOFACT AG Über die INNOFACT AG Das Marktvorsprungsinstitut Die INNOFACT AG ist mehr als ein Marktforschungsinstitut: Sie ist das Institut, das für Ihren Marktvorsprung arbeitet. Mit innovativen Methoden, robuster Datenerhebung aus dem eigenen Online-Panel, hoher Geschwindigkeit und einem großen Engagement. In Deutschland, Europa und weltweit.

22 Über die INNOFACT AG Full-Service-Marktforschung Die INNOFACT AG ist ein Full-Service-Marktforschungsinstitut. Wir verbinden traditionelles Marktforschungs- Wissen und -Können mit den Möglichkeiten von innovativen Methoden der Datenerhebung. Die INNOFACT AG ist einer der Markt- und Qualitätsführer für Online-Befragungen. Bei uns arbeiten Menschen mit hohem Anspruch an die Qualität und Nutzbarkeit der Ergebnisse: Wir liefern Lösungen und Empfehlungen für die Marketingfragestellungen unserer Kunden. Wir befragen Verbraucher in allen wichtigen Konsumgütermärkten. Außerdem erstellen wir Studien für unterschiedlichste B-to-B-Märkte. Unser Kundenspektrum reicht von internationalen Großkonzernen bis zu regionalen Mittelständlern. Dabei sind wir in Deutschland, Europa und weltweit tätig. Leistungen Wir bieten unseren Kunden ein umfassendes Portfolio von bewährten und innovativen Marktforschungslösungen. INNOFACT setzt dabei nahezu alle quantitativen Forschungsmethoden sowie eine Auswahl an qualitativen Verfahren ein. Branchen Die INNOFACT AG hat Kunden in einer Vielzahl von Branchen: Telekommunikation, FMCG, Handel, Durables, Automotive, Energie, Verlage, Medien, Online-Services, Transport, Investitionsgüter, Unternehmensberatungen, Versicherungen, Financial Services, Kosmetik, Lebensmittel, öffentlicher Sektor, Werbeagenturen, PR-Agenturen. Forschungsfelder (u.a.) Konzept-/Produkttests Kundenzufriedenheitsstudien Kundensegmentierungen Competitive Intelligence Werbewirkungsforschung (Pretests) Werbeerfolgsforschung (Posttests) Pricing- Forschung Internet/Usability Testkäufe Mitarbeiterbefragungen Website-Pre- und Posttests Fokusgruppen Userbefragungen Trackings Robuste Stichproben Gute Marktforschung braucht gute Stichproben. Innofact nutzt robuste Online-Stichproben aus zwei Quellen: Entscheiderclub: INNOFACTs eigenes Online-Panel: Neueste Technologie (Rails/ Mongo), manuelle Sichtung der Teilnehmer, individuelle Risk-Scores, ISO-Zertifizierung, ein ausgewogenes Einladungsverhalten und ein deutsches Datenschutzlevel führen zu einer hohen Panelqualität. Partner-Panels für Stichproben außerhalb von Deutschland, der Schweiz und Österreich. Unternehmensdaten 75 Mitarbeiter(innen) an den Standorten Düsseldorf, Hamburg, Zürich und Lengerich. Ca. 800 Projekte pro Jahr. Eigenes IT-Team und innovative IT-Lösungen. Eigenes CATI-Studio in Düsseldorf. Gegründet Selbstständiges und inhabergeführtes Institut. INNOFACT AG Neuer Zollhof Düsseldorf Germany Telefon:

Kundenzufriedenheit & Kundenbindung. Kunden zuhören und verstehen für einen langfristigen Unternehmenserfolg.

Kundenzufriedenheit & Kundenbindung. Kunden zuhören und verstehen für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Kundenzufriedenheit & Kundenbindung Kunden zuhören und verstehen für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Zusammenhang Kundenzufriedenheit und Kundenbindung 2 Traditionelle Modelle gehen von einem absoluten

Mehr

Das Deutsche Marketing- Entscheider-Panel: Planungsumfrage 2014

Das Deutsche Marketing- Entscheider-Panel: Planungsumfrage 2014 Das Deutsche Marketing- Entscheider-Panel: Planungsumfrage 2014 Inhaltsverzeichnis Seite A. Ausgangslage und Studiendesign 2 B. Struktur der Stichprobe 4 C. Ergebnisse der Befragung 9 2 A. Ausgangslage

Mehr

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke 1 Inhaltsverzeichnis A. Studiendesign 3 B. Soziodemographie 5 C. Ergebnisse der Studie 8 D. Die INNOFACT AG 29 2 A. Studiendesign 3 Studiendesign

Mehr

Mache deine Kunden zu Fans

Mache deine Kunden zu Fans Mache deine Kunden zu Fans Der strategische Step vor einer E-Mail-Kampagne 14. Mai 2014, email-expo Frankfurt Daniel Roth forum! Marktforschung forum! Wissen ist Mainz. Erfolgsfaktoren für Mailing-Kampagnen

Mehr

Wettbewerbsvorteile durch Kundenloyalität

Wettbewerbsvorteile durch Kundenloyalität Zürich, 10. Mai 2005 Wettbewerbsvorteile durch Erkenntnisse aus empirischen Studien in der Finanzbranche Bruno Catellani, ValueQuest GmbH catellani@valuequest.ch ValueQuest GmbH 2005, info@valuequest.ch

Mehr

Was sind Facebook-Fans»wert«?

Was sind Facebook-Fans»wert«? m a n a g e w h a t m a t t e r s Was sind Facebook-Fans»wert«? Social Insight Connect, die erste Lösung für Brand Controlling und Development im Social Web, liefert strategische Insights zu Social Media

Mehr

Online-Marktforschung und Anwendungsgebiete von LamaPoll Inhaltsverzeichnis

Online-Marktforschung und Anwendungsgebiete von LamaPoll Inhaltsverzeichnis Online-Marktforschung und Anwendungsgebiete von LamaPoll Inhaltsverzeichnis Online-Marktforschung und Anwendungsgebiete von LamaPoll... 1 Online Marktforschung... 2 Begriff... 2 Ziele der Marktforschung...

Mehr

Consumer Insights. Verstehen statt zählen.

Consumer Insights. Verstehen statt zählen. Consumer Insights Verstehen statt zählen. Berlin, November 2008 Agenda 1. Marktforschung: Informationen in Hülle und Fülle 2. Consumer Insights: Erkenntnisse auf den Punkt gebracht 3. Consumer Insights:

Mehr

Customer Based Due Diligence powered by - PbS AG -

Customer Based Due Diligence powered by - PbS AG - Customer Based Due Diligence powered by - PbS AG - PbS AG Infanteriestraße 19 Haus 4a D-80797 München Tel. + 49 89 30 65 82 0 Fax + 49 89 30 65 82 101 mailto: pbs@pbs-ag.de www.pbs-ag.de Customer Based

Mehr

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung www.ssbc.de Markenführung im Mittelstand Wie Sie durch stringente Design- und Kommunikationsmaßnahmen ihre Marke

Mehr

Konzepte für die Tourismusbranche

Konzepte für die Tourismusbranche Konzepte für die Tourismusbranche Marktforschung und Marketingberatung im Tourismus www.centouris.de Marktforschung Verbindung von Wissenschaft und Praxis. Erhebungs- und Auswertungsmethoden: computergestützte

Mehr

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Andreas Meyer Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Eine empirische Kausalanalyse it einem Geleitwort von Prof. Dr. Frank Wimmer GABLER RESEARCH XI Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht t IX Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheit ist eine subjektive Grösse Das Konsum- und Entscheidungsverhalten von Menschen lässt sich nicht fixen Kategorien zuschreiben. Es zeigen sich situative

Mehr

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken CRM von Luxusmarken Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken Zusammenfassung der Studienergebnisse Juli 2010 Inhalt 1 Management Summary 2 Zielsetzung und Studiendesign 3 Studienergebnisse 4 Handlungsempfehlungen

Mehr

Kundenzufriedenheit mit System. Fontys University of Applied Sciences Dr. Ulrich Scholz

Kundenzufriedenheit mit System. Fontys University of Applied Sciences Dr. Ulrich Scholz Kundenzufriedenheit mit System Fontys University of Applied Sciences Dr. Ulrich Scholz Agenda: 1. Was bringen Kundenbefragungen 2. Was ist bei einer Kundenbefragung zu beachten 3. Kundenzufriedenheit messen

Mehr

Customer Journey Tagebuch-Test

Customer Journey Tagebuch-Test Verstehen Sie komplexe Informations- und Kaufentscheidungsprozesse Ihrer Zielgruppe! Mindfacts GmbH Usability- Marketing-Research Wörthstr.1 D - 81667 München Tel.: 0049 (0)89 / 44 45 45 43 Mail: info@mindfacts.de

Mehr

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler.

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. Ihre Kunden. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Abonnentengewinnung Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. E-Mail-Marketing Der eigene Newsletter. Online Marketing hat sich als der schnellste

Mehr

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11 INHALTSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS XVII TABELLENVERZEICHNIS XIX ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XXI 1 EINLEITUNG 1 1.1 Zur Notwendigkeit eines Kundenbindungsmanagements auf Business-to-Consumer Märkten.1 1.2

Mehr

prolytics Marktforschung Online Mafo

prolytics Marktforschung Online Mafo prolytics Marktforschung Online Mafo So profitieren Sie von den Vorteilen des Internets. Profitieren Sie schon von den vielfältigen Vorteilen des Internets bei Ihren Marktforschungsprojekten? Internet

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

Ziele der Kundenbefragung

Ziele der Kundenbefragung Kundenbefragung Ziele der Kundenbefragung Ermittlung der Kundenzufriedenheit als Basis für Ableitungen in Hinblick auf: - Entwicklung der Preisgestaltung - Optimierung der Produkt- und Einkaufspolitik

Mehr

TNS EX A MINE DataFusion Die Brücke zur gemeinsamen Betrachtung von Daten aus unterschiedlichen Datenquellen. TNS Infratest Applied Marketing Science

TNS EX A MINE DataFusion Die Brücke zur gemeinsamen Betrachtung von Daten aus unterschiedlichen Datenquellen. TNS Infratest Applied Marketing Science TNS EX A MINE DataFusion Die Brücke zur gemeinsamen Betrachtung von Daten aus unterschiedlichen Datenquellen 1 Umfassendes Kundenverständnis Existieren in Ihrem Unternehmen verschiedene Befragungsdaten?

Mehr

Adaptive Choice-Based-Conjoint: Neue Möglichkeiten in der Marktforschung

Adaptive Choice-Based-Conjoint: Neue Möglichkeiten in der Marktforschung Adaptive Choice-Based-Conjoint: Neue Möglichkeiten in der Marktforschung MAIX Market Research & Consulting GmbH Kackertstr. 20 52072 Aachen 0241 8879 0 www.maix.de Inhalt Einleitung Grundlagen zur Conjoint

Mehr

Zusammenfassung der Dissertation "Convenience im Handel"

Zusammenfassung der Dissertation Convenience im Handel Zusammenfassung der Dissertation " im Handel" im Handel ist das vom Kunden wahrgenommene Ausmaß der Vermeidung von Einkaufskosten in Form von Zeit sowie physischer, kognitiver und emotionaler Mühe. Dieses

Mehr

Tipps und Tricks bei Gästebefragungen. Tourismus Trend Forum Graubünden 2009

Tipps und Tricks bei Gästebefragungen. Tourismus Trend Forum Graubünden 2009 Tipps und Tricks bei Gästebefragungen Dr. Tobias Luthe Projektleiter ITF und Dozent für Nachhaltigkeit und Tourismus Tourismus Trend Forum Graubünden 2009 Seite 1 Struktur der Präsentation Bedeutung der

Mehr

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM 1 TNS BehaviourForecast Warum BehaviourForecast für Sie interessant ist Das Konzept des Analytischen Customer Relationship Managements (acrm)

Mehr

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Erfahren Sie, wie Sie durch Verknüpfung von CRM und Geomarketing zusätzliche Vertriebspotenziale heben und Marketingmaßnahmen optimieren

Mehr

Online-Forschung und ihre Implikation für die Methodenausbildung Dr. Lorenz Gräf Globalpark GmbH Köln - Hürth Hintergrund Soziologe 1994 mit Themenfeld Online-Marktforschung begonnen 1996 Entwicklung Online

Mehr

Beratungsmodul: Market Due Diligence. Kompetenz: Market Insight

Beratungsmodul: Market Due Diligence. Kompetenz: Market Insight Beratungsmodul: Market Due Diligence Kompetenz: Market Insight Das Konzept der Market Due Diligence 2 /// Zukunftsorientierte Bewertung von Investitionszielen Die Market Due Diligence nimmt im Rahmen der

Mehr

Erfolgreiche Facebook-Strategien für Finanzdienstleister

Erfolgreiche Facebook-Strategien für Finanzdienstleister Erfolgreiche Facebook-Strategien für Finanzdienstleister HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends Dezember 2014 in Kooperation mit: HEUTE UND MORGEN GmbH Von-Werth-Str. 33-35 50670 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0

Mehr

Process-Oriented Measurement of Customer Satisfaction - POMS

Process-Oriented Measurement of Customer Satisfaction - POMS Process-Oriented Measurement of Customer Satisfaction - POMS Kundenzufriedenheit (KZF) wird weithin als eine wichtige Voraussetzung für andauernden Unternehmenserfolg genannt. Wissenschaftliche Studien,

Mehr

Braucht es ein schnelleres Bezahlsystem?

Braucht es ein schnelleres Bezahlsystem? Zahlungsverhalten in der Schweiz Braucht es ein schnelleres Bezahlsystem? Building Competence. Crossing Borders. Swiss Banking Operations Forum 2015 Sandro Graf, Corinne Scherrer 5. Mai 2015 Fragestellungen

Mehr

Gelszus rmm Marketing Research. Pricing. Price Sensitivity Measurement Brand-Price-Trade-Off Price Optimizer

Gelszus rmm Marketing Research. Pricing. Price Sensitivity Measurement Brand-Price-Trade-Off Price Optimizer Gelszus rmm Marketing Research Pricing Price Sensitivity Measurement Brand-Price-Trade-Off Price Optimizer Einführung 2 Pricing Price Sensitivity Measurement 4 Brand-Price-Trade-Off 10 Price Optimizer

Mehr

Hinweis: Der Artikel wurde veröffentlicht in ew-spezial IV 2014: Stadtwerke S. 38-42

Hinweis: Der Artikel wurde veröffentlicht in ew-spezial IV 2014: Stadtwerke S. 38-42 Fachartikel Hinweis: Der Artikel wurde veröffentlicht in ew-spezial IV 2014: Stadtwerke S. 38-42 Status quo und Wege zur optimalen Marketingsteuerung bei Energieversorgern Eine aktuelle Kurzstudie der

Mehr

Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management

Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management Wolfgang Leußer Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII XIX XXI

Mehr

Methodenwahl. Abhängig von der Fragestellung. den Ressourcen. der Zielgruppe. dem Forschungskontext dem vorhandenen Know-how

Methodenwahl. Abhängig von der Fragestellung. den Ressourcen. der Zielgruppe. dem Forschungskontext dem vorhandenen Know-how Methodenwahl Abhängig von der Fragestellung Will ich ein möglichst breites Spektrum an Meinungen, geht es um Motive etc.? den Ressourcen Wie viel Zeit/Geld steht zur Verfügung, wie viele MitarbeiterInnen...?

Mehr

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 Customer Journey Definitionen und Ausprägungen 12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 BVDW September 2012 Lab Customer Journey Lab Customer Journey Was ist Customer Journey? Google sagt: Cutomer

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Erfüllen wir Ihre Erwartungen?

Erfüllen wir Ihre Erwartungen? S Berliner Sparkasse Erfüllen wir Ihre Erwartungen? Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung in der BusinessLine. Ergebnisse 2012. Vorwort Liebe Kundin, lieber Kunde, eine lebendige Kundenbeziehung entsteht

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce

Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce Köln,19. März 2013 Dipl. Bw. Meike Schumacher Hochschule Aschaffenburg Fragestellung: Akzeptanz von Systemen ein wichtiges Thema im IMI: ESF-geförderte Projekte:

Mehr

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management KubiS 2008 Bonner Anwendertagung Kundenbindung durch Defection-Management "Identifizieren Sie Ihre abwanderungswilligen Kunden bevor sie weg sind" Thomas Starsetzki Geschäftsführer starsetzki@skopos.de

Mehr

Onlinehandel, Multi-Channel-Retailing, Handelsmarketing, Bekleidungsbranche, Marktsegmentierung, Conjoint-Analyse

Onlinehandel, Multi-Channel-Retailing, Handelsmarketing, Bekleidungsbranche, Marktsegmentierung, Conjoint-Analyse Philipp Andrée: Marktsegmente im Onlinehandel der Bekleidungsbranche. Entwicklung eines Marketingkonzepts für den Onlinehandel stationärer Mehrmarkenhändler der Bekleidungsbranche in Deutschland zur Erschließung

Mehr

SOKO. CAPOI (computer aided personal online interview) Eine neue Methode der Marktforschung! [2ai.de] to artificial intelligence aide www.2ai.

SOKO. CAPOI (computer aided personal online interview) Eine neue Methode der Marktforschung! [2ai.de] to artificial intelligence aide www.2ai. to artificial intelligence aide www.2ai.de www.soko-institut.de CAPOI (computer aided personal online interview) Eine neue Methode der Marktforschung! 1 Was kann CAPOI? CAPOI (computer aided personal online

Mehr

Das PbS Brand Loyalty - Forschungsprojekt

Das PbS Brand Loyalty - Forschungsprojekt Das PbS Brand Loyalty - Forschungsprojekt Konzept & Erkenntnisse München, Februar 2008 PbS AG Infanteriestraße 19 / Haus 4a D-80797 München Tel. +49/ 89 30 65 82-0 Fax +49/ 89 30 65 82-101 mailto: markus.schmidt@pbs-ag.de

Mehr

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement« Projektvorstellung Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«Wedekind, Kai In Zusammenarbeit mit Projektmanager Versicherungsforen Leipzig GmbH 1 Die Idee Kundenwertmodelle werden in der Versicherungspraxis

Mehr

Zielgruppen-Insights: Firmenkunden (unter 10 Mitarbeitern) Erfolgreiche Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für Versicherer

Zielgruppen-Insights: Firmenkunden (unter 10 Mitarbeitern) Erfolgreiche Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für Versicherer Zielgruppen-Insights: Firmenkunden (unter 10 Mitarbeitern) Erfolgreiche Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für Versicherer HEUTE UND MORGEN GmbH Von-Werth-Str. 33-35 50670 Köln Telefon +49

Mehr

Shopping Center KUNDENmonitor. Marktforschung in der Immobilienwirtschaft

Shopping Center KUNDENmonitor. Marktforschung in der Immobilienwirtschaft Shopping Center KUNDENmonitor Marktforschung in der Immobilienwirtschaft Wie zufrieden sind Ihre Kunden? 2 Kundenzufriedenheit systematisch erfassen Der Hintergrund Kundenbefragungen liefern Erkenntnisse

Mehr

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnr

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnr 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 2,80 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,90 2,12 2,10 2,51 1,77 2,14 2,70 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51

Mehr

Gliederung DANKSAGUNG GLIEDERUNG

Gliederung DANKSAGUNG GLIEDERUNG Gliederung DANKSAGUNG GLIEDERUNG V VII I TABELLENVERZEICHNIS X II ABBILDUNGSVERZEICHNIS XIII III ABKÜRKZUNGSVERZEICHNIS XV 1 EINLEITUNG 1 1.1 PROBLEMSTELLUNG 1 1.2 ZIELSETZUNGEN UND FRAGESTELLUNGEN 3 1.3

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern

Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern Was sind Risk Analytics? Unter Risk Analytics versteht man statistische Analysen und Data Mining-Verfahren. Sie untersuchen Risiken im Zusammenhang mit Kundenbeziehungen

Mehr

Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA

Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA GLOOOBAL E A l GLOOOBAL Energy Analyzer Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA Die Herausforderung Wenn Energieversorger Strom an Unternehmenskunden verkaufen, ist ein detailliertes Verständnis

Mehr

Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2012

Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2012 Auszug zur Ansicht Benchmarkbericht zum Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2012 Der Wettbewerb für Unternehmen, die ihre Kunden zu Fans machen Initiatoren: Zertifizierungspartner: Fachmedienpartner:

Mehr

Entscheidungsprozesse. Entscheidungen verstehen Angebote optimieren

Entscheidungsprozesse. Entscheidungen verstehen Angebote optimieren Entscheidungsprozesse Entscheidungen verstehen Angebote optimieren Um eine Kaufentscheidung ganzheitlich zu verstehen, muss der Entscheidungsverlauf im Längsschnitt betrachtet werden Genutzter Kanal Auslöser

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil I DVR: 0438804 Juli 2015 Social Media Monitoring bezeichnet die systematische, kontinuierliche und themenspezifische Suche, Erhebung, Aufbereitung, Analyse,

Mehr

Leistungsübersicht. 1 MysteryShopping 2 Marktforschung 3 Ablauf 4 Preise. Warum Marktforschung?

Leistungsübersicht. 1 MysteryShopping 2 Marktforschung 3 Ablauf 4 Preise. Warum Marktforschung? Warum Marktforschung? Leistungsübersicht 1 MysteryShopping 2 Marktforschung 3 Ablauf 4 Preise Wenn Sie sich ähnliche Fragen stellen wie Warum kommen immer weniger Kunden in mein Geschäft? oder Wie sehen

Mehr

M&L Communication Marketing GmbH. Kurzprofil

M&L Communication Marketing GmbH. Kurzprofil Zukunftsorientiertes Arbeiten erfordert Kommunikation Kommunikation ist die Generierung von Informationen Informationen in Kontext zu setzen erzeugt Wissen Wissen ist die Grundlage für richtige Entscheidungen

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Spieleklassiker von Ravensburger Ravensburger ist der führende Anbieter von Puzzle, Spielen und Beschäftigungsprodukten in Europa und einer der führenden

Mehr

Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind?

Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind? Marktforschung Wissen Sie wirklich, warum Ihre Kunden zufrieden sind? Eine wichtige Frage. Und sie kann auch durch den besten Aussendienst nicht schlüssig beantwortet werden. Viele Unternehmen führen deshalb

Mehr

MIT DATEN. TDWI Konferenz SCHAFFEN REPORT 2015. Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) München, 22. Juni 2015

MIT DATEN. TDWI Konferenz SCHAFFEN REPORT 2015. Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) München, 22. Juni 2015 TDWI Konferenz Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) MIT DATEN WERTE SCHAFFEN REPORT 2015 München, 22. Juni 2015 WIE MACHE ICHAUS EINSEN UND NULLEN DAS EINS ZU NULL FÜR MICH? 01 EINSTELLUNG

Mehr

KUNDENBEFRAGUNG. Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung

KUNDENBEFRAGUNG. Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung KUNDENBEFRAGUNG Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung Die Kundenbefragung - Für langfristige Kundenbindung Kundenbefragungen gehören zu den Standardmethoden,

Mehr

Customer Relationship Marketing

Customer Relationship Marketing Customer Relationship Marketing Marc Müller Die Entwicklung des Marketings hin zum Customer Relationship Marketing lässt sich unter anderem auf die technologische Entwicklung zurückführen. Die Änderungen

Mehr

Das G+J EMS Mobile Branding-Barometer Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis!

Das G+J EMS Mobile Branding-Barometer Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis! Das Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis! Timo Lütten Media Research Service Hamburg Der Inhalt Das Konzept und Studiendesign Die Befragungsmethodik und Dimensionen Der Leistungsumfang

Mehr

Qualitative Forschung im Fokus. Baden bei Wien, im Juli 2014

Qualitative Forschung im Fokus. Baden bei Wien, im Juli 2014 Qualitative Forschung im Fokus Baden bei Wien, im Juli 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

PTV MAP&MARKET BASIC WIE SCHAUT MAN DEM ERFOLG IN DIE KARTEN? Geocodieren Sie Adressen punktgenau. Visualisieren Sie Ihre Unternehmensdaten

PTV MAP&MARKET BASIC WIE SCHAUT MAN DEM ERFOLG IN DIE KARTEN? Geocodieren Sie Adressen punktgenau. Visualisieren Sie Ihre Unternehmensdaten PTV MAP&MARKET BASIC WIE SCHAUT MAN DEM ERFOLG IN DIE KARTEN? Geocodieren Sie Adressen punktgenau Visualisieren Sie Ihre Unternehmensdaten Analysieren Sie Zusammenhänge Treffen Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS Turn communication into usable data. In einer zunehmend vernetzten, digitalen Service-Ökonomie müssen Sie die Wünsche Ihrer Kunden laufend

Mehr

Der eresult Reputation-Analyzer

Der eresult Reputation-Analyzer Messen und Verbessern Ihrer Reputation: Der eresult Reputation-Analyzer Vorgehensweise & Fallbeispiel eresult GmbH Results for Your E-Business ( www.eresult.de ) Ihr Nutzen So profitieren Sie vom eresult

Mehr

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz eines Vorgehensmodells zur Auswahl von CRM-Systemen D I P L O M A R B E I T zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

IC Brand Insight Professionelles Audio Equipment in Deutschland 2013

IC Brand Insight Professionelles Audio Equipment in Deutschland 2013 www.interconnectionconsulting.com Interconnection Vienna I Oberstdorf I Lviv YOUR BRAND IN THE EYES OF THE CUSTOMER www.interconnectionconsulting.com www.interconnectionconsulting.com we show you the way

Mehr

Studie: Markenführung gestern, heute, morgen

Studie: Markenführung gestern, heute, morgen Studie: Markenführung gestern, heute, morgen ROLLE DER MARKE 1. Welche Rolle spielt die Marke in Ihrem Unternehmen, wofür wird sie eingesetzt? (Bitte zeichnen Sie auf dem folgenden Balken durch einen senkrechten

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Erste Reputation Gap -Studie in Österreich

Erste Reputation Gap -Studie in Österreich Erste Reputation Gap -Studie in Österreich Wie sich Management und Reputation österreichischer Unternehmen von den Erwartungen ihrer Kunden unterscheiden Ihre Gesprächspartner Jürgen H. Gangoly Geschäftsführer

Mehr

Multi-Channel-Retailing

Multi-Channel-Retailing Hanna Schramm-Klein Multi-Channel-Retailing Verhaltenswissenschaftliche Analyse der Wirkung von Mehrkanalsystemen im Handel Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Joachim Zentes Deutscher Universitäts-Verlag

Mehr

UX Monitor @ SportScheck. Fallstudie eresult UX Monitor. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de)

UX Monitor @ SportScheck. Fallstudie eresult UX Monitor. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) UX Monitor @ SportScheck Fallstudie eresult UX Monitor eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Nächstes Kapitel Behalten auch Sie die Zufriedenheit und User Experience Ihrer Nutzer im

Mehr

Marketing-Forschung 1. Die Grundlagen der Marketing-Forschung. Prof. Dr. Hendrik Schröder

Marketing-Forschung 1. Die Grundlagen der Marketing-Forschung. Prof. Dr. Hendrik Schröder Marketing-Forschung 1. Die Grundlagen der Marketing-Forschung Prof. Dr. Hendrik Schröder 1 Die Grundlagen der Marketing-Forschung 1.1 Die Abgrenzung von Marktforschung und Marketing-Forschung 1.2 Die Aufgaben

Mehr

Spitzenleistungen im Vertrieb. Optimierungen im Vertriebs- und Kundenmanagement. Mit Handlungsempfehlungen

Spitzenleistungen im Vertrieb. Optimierungen im Vertriebs- und Kundenmanagement. Mit Handlungsempfehlungen PARLA -Buchtipps Interessante Publikationen ausgewählter Verlage zum Thema Akquisition & Vertrieb Spitzenleistungen im Vertrieb Kundenorientierte Unternehmensführung Sales Excellence Kundenwert Grundlagen,

Mehr

MATERNA Beschwerde-Management-Check. Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen

MATERNA Beschwerde-Management-Check. Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen MATERNA Beschwerde-Management-Check Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen >> MATERNA Beschwerde-Management-Check Ist in Ihrer Versicherung die Einführung,

Mehr

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Georg Wittmann Christiane Früchtl Silke Weisheit Cross-Selling bei Versicherungen Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Management Summary In der Studie Cross-Selling bei Versicherungen

Mehr

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen. Industriemarktforschung B2B

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen. Industriemarktforschung B2B Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Industriemarktforschung B2B TNS 2012 Strategische Herausforderungen und Handlungsfelder 2013 Stärkere Kundenorientierung und sich daraus

Mehr

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders. Ergebnisse einer qualitativen Studie von Oliver Christ, Matthias Litzke, Ulrich Emanuel Gysel, Claudia Pedron, Oliver

Mehr

Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden

Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0

Mehr

Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe!

Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe! Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe! United Internet Media Research - Unser Know-How Vor dem Kampagnenstart Während und nach der Kampagne WEB.ADTest Target Group Optimizer WEB.Effects

Mehr

ALLES ÜBER IHRE KUNDEN

ALLES ÜBER IHRE KUNDEN ALLES ÜBER IHRE KUNDEN Data Quality: Die besten und aktuellsten Daten für Ihren Unternehmenserfolg Ansprechpartner bedirect GmbH & Co. KG Ariane Eggers Telefon +49 5241 80-45614 ariane.eggers@bedirect.de

Mehr

ERFOLG MIT ONLINE-SHOPPING IM DIY-MARKT?

ERFOLG MIT ONLINE-SHOPPING IM DIY-MARKT? BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE 2012: ERFOLG MIT ONLINE-SHOPPING IM DIY-MARKT? Konzept & Markt GmbH Rheingaustraße 88 D-65203 Wiesbaden + 49 (0) 611 6 90 17 31 www.konzept-und-markt.com Repräsentativbefragung

Mehr

Markenidentitätsprozess nach ESCH. The Brand Consultants

Markenidentitätsprozess nach ESCH. The Brand Consultants Markenidentitätsprozess nach ESCH. The Brand Consultants Vorgehen im Rahmen des Markenidentitätsprozesses 1. 2. 3. 4. 5. Inhalte der Markenidentität definieren Bewertung und Priorisierung der Markeninhalte

Mehr

DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362

DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362 DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362 BADEN ZÜRICH MÜNCHEN ONLINE RESEARCH WITH PASSION Marketagent.com zählt zu den führenden Full-Service Online Markt- und Meinungsforschungsinstituten

Mehr

Mitarbeiterbindung. Kompetenz. Impulse. Erfolg. Erläuterungen zur Sensibilisierung von Führungskräften

Mitarbeiterbindung. Kompetenz. Impulse. Erfolg. Erläuterungen zur Sensibilisierung von Führungskräften Mitarbeiterbindung Erläuterungen zur Sensibilisierung von Führungskräften BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken Kompetenz. Impulse. Erfolg. 2 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 5 Ziel

Mehr

Human Resources Strategie

Human Resources Strategie Human Resources Strategie unterstützt die Personalabteilung den Unternehmenserfolg nachhaltig? Subjektive Einschätng Bearbeitungshinweise: Bitte beantworten Sie nächst die allgemeinen Fragen Ihrem Unternehmen

Mehr

METHODENKOMPETENZ, FELDLEISTUNG, TESTSTUDIO. IMK GmbH Mai 2012 www.i-m-k.de

METHODENKOMPETENZ, FELDLEISTUNG, TESTSTUDIO. IMK GmbH Mai 2012 www.i-m-k.de METHODENKOMPETENZ, FELDLEISTUNG, TESTSTUDIO IMK GmbH Mai 2012 www.i-m-k.de Profil Leistungsprofil und Positionierung IMK ist ein führendes Full-Service-Institut mit einer hohen Methodenorientierung und

Mehr

Umsetzung der Anforderungen - analytisch

Umsetzung der Anforderungen - analytisch Umsetzung der Anforderungen - analytisch Titel des Lernmoduls: Umsetzung der Anforderungen - analytisch Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 4.2.5.5 Zum Inhalt: In diesem Modul wird

Mehr

Personalforschung aus Leidenschaft

Personalforschung aus Leidenschaft Personalforschung aus Leidenschaft Personalforschung aus Leidenschaft. 1 Für uns ist Leidenschaft: Der immer währende Antrieb, qualitativ hochwertige Ergebnisse abzuliefern. Die intensive Auseinandersetzung

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

Sieben goldene Wege für die schnelle Optimierung Ihres E-Shop

Sieben goldene Wege für die schnelle Optimierung Ihres E-Shop Sieben goldene Wege für die schnelle Optimierung Ihres E-Shop ElmarPWach ecommerce Consulting Elmar P. Wach Hummelsbüttler Hauptstraße 43 22339 Hamburg Telefon: +49 (0) 40 53 20 34 93 Mobil: +49 (0) 172

Mehr

Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015

Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015 Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015 Vorteile von Online-Fragebögen Einbindung visueller Vorlagen / multimedialer Inhalte (z.b. Werbespots, Videos, Bilder etc.) Abwechslungsreiche Gestaltung

Mehr

Hintergrund und Zielsetzung der Studie

Hintergrund und Zielsetzung der Studie Wie GKV und PKV mit Transparenz, Sympathie und Vertrauen bei Kunden strategisch punkten können Bewertung von Serviceangeboten und Maßnahmen aus Anbieter- und Kundensicht In Kooperation mit HEUTE UND MORGEN

Mehr

Mehr Wissen durch Marktforschung. Das TÜV Saarland Angebot zu mehr Transparenz

Mehr Wissen durch Marktforschung. Das TÜV Saarland Angebot zu mehr Transparenz Mehr Wissen durch Marktforschung Das TÜV Saarland Angebot zu mehr Transparenz Die TÜV Saarland Marktforschung B 2 B Marktforschung TÜV Saarland Holding GmbH 2 Vorstellung: TÜV Saarland Holding GmbH Unsere

Mehr

Integrierter Marken prozess. Eine Kooperation von Brand Rating und BrandMaker

Integrierter Marken prozess. Eine Kooperation von Brand Rating und BrandMaker Integrierter Marken management prozess Eine Kooperation von Brand Rating und BrandMaker Wertorientierte Markenführung Von der Strategie bis ins operative Detail Warum ein Exposé zum Thema Markenmanagementprozess?

Mehr

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 State of the Art in Banking Innovations Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 IT-basierte Innovationen haben in den letzten Jahr(zehnten) eine Vielzahl an Branchen verändert Media industry: Changed Music

Mehr