Architektur in agilen Projekten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Architektur in agilen Projekten"

Transkript

1 Architektur in agilen Projekten Best Practices aus dem Bundesministerium für Justiz Martin Hackl Enterprise IT-Architekt Justiz Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

2 Kurzvorstellung seit 2015 IT-Enterprise Architekt der Justiz IT-Architekt Projektleiter, SW-Architekt Software Engineer Ausbildung: Mag., TU Wien, Inf.-Management BSc., TU Wien, Wirtschaftsinformatik Zertifizierungen: TOGAF 9 Certified Cobit 5 Foundation OMG Certified Expert in BPM ITIL v3 Certified Scrum Product Owner Xing: LinkedIn: https://www.xing.com/profile/martin_hackl4 https://at.linkedin.com/pub/martin-hackl/74/41/b91 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

3 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

4 Das Unternehmen Justiz Gerichte Oberster Gerichtshof 20 Gerichtshöfe I. Instanz 116 Bezirksgerichte Gerichtsbedienstete Ca Gerichte und Staatsanwälte Ca Beamte und VB s Staatsanwaltschaften Parallel zu den Gerichten Mitarbeiter in 28 Justizanstalten Bei ca Insassen Jahresbudget Ausgaben: Mio EUR Einnahmen: 973 Mio EUR IT-Budget: 33 Mio EUR Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

5 Die IT-Organisation der Justiz Weitere IT-Dienstleister und Partner ~ 17 Scrum- Teams Shared Service Infrastruktur Leistungen 1 Full Service Provider Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

6 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

7 Das agile Manifest We are uncovering better ways of developing software by doing it and helping others do it. Through this work we have come to value: Individuals and interactions over processes and tools Working software over comprehensive documentation Customer collaboration over contract negotiation Responding to change over following a plan That is, while there is value in the items on the right, we value the items on the left more. Exemplarische Leitsätze Prozesse unterstützen bei der Arbeit, anstatt die Arbeit zu bestimmen. Konzentration auf Produktentwicklung, und Dokumentation als Nebenprodukt. Offener Scope, dafür aber Erfüllung der Kundenerwartungen. Grobe Planungen mit der Möglichkeit auf Änderungen reagieren zu können. Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

8 Wir haben agile Methoden eingeführt, weil Requirements oft unklar, änderungsbehaftet und im Detail liegend. die Release- und Projektplanung transparenter und einfacher sein soll. Requirements schneller umsetzbar und auslieferbar sein sollen. das Risiko von Fehlentwicklungen minimiert werden soll. das Produkt im Mittelpunkt der Entwicklung stehen soll. die Zusammenarbeitin einem motivierten Team gefördert werden soll. es besser zur bestehenden IT-Organisation passt. Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

9 wir damit besser umgehen können. Fixiert Umfang Budget Zeitplan Traditionell Agil Variabel Budget Zeitplan Umfang Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

10 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

11 Ziel: Konsolidierung der Gesamt-IT IT-Strategie Standards Zielarchitekturen Einbringung, Unterhalt Firmenbuch, Grundbuch Strafvollzug Verfahrensautomation Synergiebericht Umsetzung (JUS-IT) Applikationsprojekt Applikationsprojekt Applikationsprojekt Applikationsprojekt Applikationsprojekt Applikationsprojekt Synergieprojekt Synergieprojekt Synergieprojekt Synergieprojekt Synergieprojekt Synergieprojekt Optimierte Justiz-IT Lenkungsprozesse Synergieprojekte Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

12 Iterative Planung einer Zielarchitektur Initialisierung Strategie Umsetzung Abstimmung der Grobziele Abstimmung des Vorgehens Überzeugung der Entscheider Miteinbeziehung Stakeholder (Change-Projekt) Detailzieldefinition Identifikation von Maßnahmen Ableitung von Projekten Sicherstellen der Zielerreichung Technologie- Management Miteinbeziehung der Praktiker Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

13 Beispiel: Grobarchitektur für Transformationsiteration 1 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

14 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

15 Gegenüberstellung der Ansätze Faktoren für agiles Vorgehen Domänenerfahrung Bestehendes System Vorgegebene Architekturen Gut zu kapselnde Technologien Faktoren für architekturzentrisches Vorgehen Harte Randbedingungen Verteilte Entwicklung Hohen Grad an Schnittstellen (Services) Viele beteiligte Teams Gesetzliche Vorschriften Tendentiell auch feste Budgetvorgaben 2014 Sebastian Seifert, Otmar Seckinger, Bauen ohne Fundament? Agile Entwicklung und Upfront-Architektur im Spannungsfeld by OBJEKT Spektrum (www.objektspektrum.de), Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

16 Architektur in agilen Projekten WaterScrumFall Emergente Architektur Architektur Sprints 2014 Sebastian Seifert, Otmar Seckinger, Bauen ohne Fundament? Agile Entwicklung und Upfront-Architektur im Spannungsfeld by OBJEKT Spektrum (www.objektspektrum.de), Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

17 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

18 Die zu optimierenden Zieldimensionen Minimierung des Projektrisikos (Anforderungen und Qualitätsattribute) Transparenz und Governance über Gesamt IT Ausrichtung auf Produktmanagement und Serviceorientierung Iterative Annäherung an Zielarchitektur Reaktionsfähigkeit auf Änderung optimieren. Sicherstellen einer möglichst hohen Wiederverwendung Sicherstellung eines schlanken und modernen Technologieportfolios Forcierung der Zusammenarbeit in einer motivierten Gesamt IT-Organisation Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

19 Agile Organisation aus Architektursicht Fachlicher Lead = Produkt Owner Agiles Projekt 1 Programm-Mgmt Board Agiles Projekt 2 Agiles Projekt 3 Grobanalyse Grobanalyse Grobanalyse Enterprise Architektur Facharchitektur Lösungsarchitektur Technischer Lead = Lösungsarchitekt Infrastrukturarchitektur Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

20 Prozessanalyse (Übergreifende Szenarien) UI-Analyse (User-Sicht) Ablauf-/Szenarienbasiert, z.b. ERV Eingang bis zum EO Papiereingang Verfügung erstellen User- und Usecase zentriert, z.b. Einlaufstelle bei Zuordnung zu GA Entscheidungsorgan bei Entscheidungsfindung Prozessmodell (grafisch+w ord) Produkt- Roadmap (Excel) UI-Entwürfe (Flipchart, Screens) Schnittstellenspezifikation Grobe Spezifikation / Abgrenzung der Einträge in Produktroadmap Features / Usecases Nicht-funktionale Anforderungen Partnersysteme / Schnittstellen Geschäftsobjekte Schnittstellenspezifikation (Word) Grobarchitektur Erstellung der Grobarchitektur Bausteine Schnittstellen Verteilung Architektursteckbrief (Powerpoint) Domain- Modell (Diagramm) Prototypen Prototypen Schnittstell en-mock Quality Gate Start Entwicklung Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

21 Produkt-Roadmap Ownership: fachlicher Lead / Produkt Owner Inhalt (Zeilen): Features / Usecases Nicht funktionale Anforderungen Inhalt (Spalten): Benötigte / betroffene Partnersysteme Ausgetauschte Geschäftsobjekte Architekturrelevanz unmittelbare / kurz- / langfristige Relevanz Architektursteckbrief Ownership: Lösungsarchitekt Iterative Weiterentwicklung des Architekturkontexts Inhalt: Bausteine Schnittstellen Verteilungsknoten Referenzarchitektur- abweichungen Relevante Enterprise Architektur-Standards Inhalt (Spalten): Verweis auf architekturrelevante Anforderungen der Produktroadmap Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

22 Conclusio Architekturzentrische Ansätze und Agilität ergänzen sich hervorragend aber Mut zur Anpassung für eigene Ziele. Beide Methoden haben das Ziel Risiko zu minimieren (Unsicherheit in Qualität bzw. Anforderungen). Gute Managementfähigkeit unerlässlich. Wahl des optimalen Mixes abhängig des Projekts Erstrebenswertes Ziel: Erlangung der Reife, um projektabhängig den richtigen Methoden-Mix einzusetzen. Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

23 Martin Hackl Enterprise IT-Architekt Justiz XING: https://www.xing.com/profile/martin_hackl4 Bundesministerium für Justiz, Rechtsinformatikabteilung

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer Agiles Projektmanagement erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de conplement AG, Nürnberg 2 conplement

Mehr

Herkömmliche Softwareentwicklungsmodelle vs. Agile Methoden

Herkömmliche Softwareentwicklungsmodelle vs. Agile Methoden vs. Agile Methoden Christoph.Kluck@Student.Reutlingen University.de Medien und Kommunikationsinformatik Agenda Einführung Vorgehensmodelle Herkömmlich agil Resümee Klassische Probleme Nachgereichte Anforderungen

Mehr

Präsentation einer agilen Methode

Präsentation einer agilen Methode Präsentation einer agilen Methode Adaptive Software Development Rainer Ulrich Überblick 1. Entstehung 2. Einordnung 3. Manifesto for Agile Software Development 4. Ansatz 5. Adaptive Conceptual Model 5.1.

Mehr

Sind wir nicht alle ein bisschen agil? Dipl.-Inform. Tammo Freese xpdays, Karlsruhe, 22. November 2004

Sind wir nicht alle ein bisschen agil? Dipl.-Inform. Tammo Freese xpdays, Karlsruhe, 22. November 2004 Sind wir nicht alle ein bisschen agil? Dipl.-Inform. Tammo Freese xpdays, Karlsruhe, 22. November 2004 Das Manifest der agilen Softwareentwicklung Ähnliche Werte bei XP, ASD, Crystal, DSDM, FDD, Scrum,...

Mehr

RE bei agilen Methoden

RE bei agilen Methoden 1 RE bei agilen Methoden Dipl. Inform. stefan.roock@itelligence.de it Workplace Solutions GmbH Vogt-Kölln-Strasse 30 22527 Hamburg Germany Agiles Manifest We are uncovering better ways of developing software

Mehr

Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)?

Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)? Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)? IIBA Chapter Summit Salzburg, 11.10.2013 Anton Müller cscakademie.com Copyright CSC Deutschland Akademie GmbH Worum geht es? Gestaltung von Veränderungen in Unternehmen!

Mehr

Festpreisvertrag und agil nützt nicht viel? Stefan Roock, stefan.roock@akquinet.de Henning Wolf, henning.wolf@akquinet.de http://www.it-agile.

Festpreisvertrag und agil nützt nicht viel? Stefan Roock, stefan.roock@akquinet.de Henning Wolf, henning.wolf@akquinet.de http://www.it-agile. Festpreisvertrag und agil nützt nicht viel? Stefan Roock, stefan.roock@akquinet.de Henning Wolf, henning.wolf@akquinet.de http://www.it-agile.de Unser Hintergrund Agile Softwareentwicklung/Schulung/Beratung

Mehr

Was funktioniert und was nicht? Agile Softwareentwicklung in der Praxis Martin Lippert, martin.lippert@akquinet.de

Was funktioniert und was nicht? Agile Softwareentwicklung in der Praxis Martin Lippert, martin.lippert@akquinet.de Was funktioniert und was nicht? Agile Softwareentwicklung in der Praxis Martin Lippert, martin.lippert@akquinet.de Über mich Martin Lippert Senior IT-Berater bei akquinet it-agile GmbH martin.lippert@akquinet.de

Mehr

11. Tübinger Arbeitsrechtstag

11. Tübinger Arbeitsrechtstag 11. Tübinger Arbeitsrechtstag Agile Projektorganisation ( Scrum ) als neues Muster für Arbeit 4.0? Rechtsanwalt Dietmar Heise, Stuttgart Tübingen, 18. März 2016 Rechts- und Steuerberatung www.luther-lawfirm.com

Mehr

ANECON. Business Process meets Agile Software Development. DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung

ANECON. Business Process meets Agile Software Development. DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung ANECON Business Process meets Agile Software Development DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1

Mehr

Agile Einführung eines SAP Datenmanagement Systems bei der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co.KG. Michael Sommerer

Agile Einführung eines SAP Datenmanagement Systems bei der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co.KG. Michael Sommerer Agile Einführung eines SAP Datenmanagement Systems bei der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co.KG Michael Sommerer 21.04.2016 Agile Einführung eines SAP Stammdaten Management Systems AGENDA 1. Unternehmensvorstellung

Mehr

Agile Methoden vs. Testen

Agile Methoden vs. Testen Agile Methoden vs. Testen cc gmbh Bernhard Moritz CC GmbH TAV 27, AK Testmanagement, 6.6.2008 Bernhard Moritz Flachstraße 13 65197 Wiesbaden Telefon 0611 94204-0 Telefax 0611 94204-44 Bernhard.Moritz@cc-gmbh.de

Mehr

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH Fischer Consulting GmbH Technologie-Forum 2008 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? Fischer Consulting

Mehr

Agile Management Einführung in agiles Management

Agile Management Einführung in agiles Management Agile Management Einführung in agiles Management Agile Management Agile Management-Methoden Einführung Agile Management PQRST e.u. - Ing. Erich Freitag Version 25.06.2013 Lernziele Den Unterschied zwischen

Mehr

Das Who s Who der agilen Methoden Golo Roden

Das Who s Who der agilen Methoden Golo Roden Das Who s Who der agilen Methoden Golo Roden www.goloroden.de www.des-eisbaeren-blog.de Über mich > Wissensvermittler und Technologieberater >.NET, Codequalität und agile Methoden > MVP für C#, zweifacher

Mehr

XP, Scrum, Crystal, FDD:

XP, Scrum, Crystal, FDD: XP, Scrum, Crystal, FDD: Welche agile Methode passt zu uns? Henning Wolf Christoph Kemp Was ist Agilität? Teil 1: Das agile Manifest We are uncovering better ways of developing software by doing it and

Mehr

Software Engineering. 4. Methodologien. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2014

Software Engineering. 4. Methodologien. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2014 Software Engineering 4. Methodologien Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2014 Software Engineering: 4. Methodologien 2 Wie den Entwicklungsprozess organisieren? Dokumentieren Verwalten Instandhalten

Mehr

Interpretation des agilen Manifest

Interpretation des agilen Manifest Interpretation des agilen Manifest im Automotive Bereich Basel Genève Freiburg Berlin Copyright 2014 SynSpace geben eine Richtung vor Glaubwürdigkeit Basis & Grundlage von Verhaltensweisen oberhalb der

Mehr

Agile Software Entwicklung. Agile Software Entwicklung, DHBW Karlsruhe, SS-2009 Collin Rogowski

Agile Software Entwicklung. Agile Software Entwicklung, DHBW Karlsruhe, SS-2009 Collin Rogowski Agile Software Entwicklung Agile Software Entwicklung, DHBW Karlsruhe, SS-2009 Collin Rogowski Agenda zum Kurs Software Engineering Wasserfallmodell Agile Entwicklung Wer bin ich Studium der Computerlinguistik

Mehr

Agiles Anforderungsmanagement Detlef Buder / Alexander Fischbach - Mai 2008

Agiles Anforderungsmanagement Detlef Buder / Alexander Fischbach - Mai 2008 Andrena Objects - Entwicklertag Agiles Anforderungsmanagement Detlef Buder / Alexander Fischbach - Mai 2008 ❶ Benötigen agile Entwicklungsmethoden überhaupt ein Anforderungsmanagement im klassischen Sinne?

Mehr

Agile Methoden und Projektverträge. Berlin DoSE 11.09.2012

Agile Methoden und Projektverträge. Berlin DoSE 11.09.2012 Agile Methoden und Projektverträge Berlin DoSE 11.09.2012 Ausgangssituation Sichtweisen auf Projekte Vertrag Scrum Vertragsrecht Scrum Dienstleister o Möchte für seine Leistung angemessen bezahlt werden

Mehr

Projektmanagement. Dokument V 1.2. Oliver Lietz - Projektmanagement. Probleme bei Projekten

Projektmanagement. Dokument V 1.2. Oliver Lietz - Projektmanagement. Probleme bei Projekten Projektmanagement Agile Methoden: Extreme Programming / Scrum Dokument V 1.2 Probleme bei Projekten Viel Arbeit, die an den Zielen vorbeigeht Viel Dokumentation für f r unbenutzte Bestandteile Fehlende

Mehr

ZuuL - Entwicklung eines Adventures

ZuuL - Entwicklung eines Adventures ZuuL - Entwicklung eines Adventures im Rahmen der Uni-Tage 2009 Team 120 Universität Hamburg 16./17. November 2009 Team 120 (Universität Hamburg) ZuuL - Entwicklung eines Adventures 16.11.09 1 / 21 Übersicht

Mehr

AGIL WIE EIN WASSERFALL

AGIL WIE EIN WASSERFALL BERATUNG JUDITH ANDRESEN AGIL WIE EIN WASSERFALL Die perfekte Projektmethode Informatik Kolloquium 15.12.2012 BERATUNG JUDITH ANDRESEN Projektcoaching Beratung Projekt-Audits www.judithandresen.com @judithandresen

Mehr

GI Fachgruppentreffen RE 2015

GI Fachgruppentreffen RE 2015 GI Fachgruppentreffen RE 2015 Miteinander reden statt gegeneinander schreiben Lagerfeuer Bundenbach Schmidtburg 2003 von Tiger St.Georg - selbst fotografiert von Tiger St.Georg. Susanne Mühlbauer 1 November

Mehr

Agile Praktiken für das Service Transition Management. und wie IT Automation Ihre Service Transition Prozesse verändert - Change Management

Agile Praktiken für das Service Transition Management. und wie IT Automation Ihre Service Transition Prozesse verändert - Change Management Agile Praktiken für das Service Transition Management und wie IT Automation Ihre Service Transition Prozesse verändert - Change Management Agenda Warum Change Management? Wie wird Change Management umgesetzt?

Mehr

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication Software-Dokumentation im agilen Umfeld Marion Bröer, parson communication parson communication Software- und Prozessdokumentation Wissensmanagement Wikis und XML-basierte Dokumentation Schulungen und

Mehr

Agile Softwareprozess-Modelle

Agile Softwareprozess-Modelle Agile Softwareprozess-Modelle Steffen Pingel Regionale Fachgruppe IT-Projektmanagement 2003-07-03 Beweglich, Lebhaft, Wendig Was bedeutet Agil? Andere Bezeichnung: Leichtgewichtiger Prozess Manifesto for

Mehr

Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle. Windhoff Software Services GmbH www.wind-soft.

Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle. Windhoff Software Services GmbH www.wind-soft. Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle Folie 2 Agenda Projektmanagement: Ziele und Methoden Agile Methoden: Scrum Agile Methoden im BI Umfeld PM

Mehr

Agile Dokumentation. Erfahrungen, Herausforderungen, Chancen. tekom, RG München 22.07.2014 doctima GmbH Johannes Dreikorn

Agile Dokumentation. Erfahrungen, Herausforderungen, Chancen. tekom, RG München 22.07.2014 doctima GmbH Johannes Dreikorn Agile Dokumentation Erfahrungen, Herausforderungen, Chancen tekom, RG München 22.07.2014 doctima GmbH Johannes Dreikorn Johannes Dreikorn Leiter Bereich 'Redaktion' bei der doctima GmbH in Fürth Fachlicher

Mehr

Scrum. Golo Roden. www.goloroden.de www.des-eisbaeren-blog.de

Scrum. Golo Roden. www.goloroden.de www.des-eisbaeren-blog.de Scrum Golo Roden www.goloroden.de www.des-eisbaeren-blog.de Über mich > Wissensvermittler und Technologieberater >.NET, Codequalität und agile Methoden > MVP für C#, zweifacher MCP und CCD > Autor, Sprecher

Mehr

Projektmanagement pragmatisch und agil. DINI Workshop Prozessmanagement Kompetenzen und Methoden 23.02.2011, Bonn

Projektmanagement pragmatisch und agil. DINI Workshop Prozessmanagement Kompetenzen und Methoden 23.02.2011, Bonn Projektmanagement pragmatisch und agil DINI Workshop Prozessmanagement Kompetenzen und Methoden 23.02.2011, Bonn Andrea Grimm, Hendrik Eggers, RRZE Agenda Projekt-Management-Standards - von PRINCE2 zum

Mehr

Enterprise Architecture Management (EAM)

Enterprise Architecture Management (EAM) your IT in line with your Business Enterprise Architecture Management (EAM) Unternehmensziele im Mittelpunkt der Informationstechnologie 2015 SYRACOM AG Part of Consileon Group Motivation für EAM In vielen

Mehr

Scrum. Olivier Guillet, Daniel Saraci, Mai 2011

Scrum. Olivier Guillet, Daniel Saraci, Mai 2011 Scrum Olivier Guillet, Daniel Saraci, Mai 2011 Manifesto for Agile Software Development We are uncovering better ways of developing software by doing it and helping others do it. Through this work we have

Mehr

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen?

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose GmbH Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Agenda I. Wozu eigentlich BPM? II. Vorgehen und Rollen im abpm III. Methoden und Techniken IV. Resümee

Mehr

Fragestellungen im IT Projektgeschäft

Fragestellungen im IT Projektgeschäft Fragestellungen im IT Projektgeschäft 10. November 2011 Beutler Künzi Stutz, Bern 1 Inhalt 1. Agile Softwareentwicklung 2. Cloud Computing 3. Fragen 10. November 2011 Beutler Künzi Stutz, Bern 2 Manifest

Mehr

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander? INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung Rütistrasse 9, Postfach 5401 Baden, Switzerland Phone: +41 56 222 65 32 Internet: www.infogem.ch Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander? INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung Rütistrasse 9, Postfach 5401 Baden, Switzerland Phone: +41 56 222 65 32 Internet: www.infogem.ch Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

Mehr

Scrum. Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlassung von anderen Vertragstypen in der Praxis

Scrum. Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlassung von anderen Vertragstypen in der Praxis Scrum Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlassung von anderen Vertragstypen in der Praxis Kolloquium zur Praxis des Unternehmensrechts an der Eberhard Karls Universität Tübingen RAe Dietmar Heise und Dr. André

Mehr

Dokumentation, Analyse, Optimierung,

Dokumentation, Analyse, Optimierung, Dokumentation, Analyse, Optimierung, Automatisierung als gemeinsame Sprache für Business, Architektur und Entwicklung DOAG SIG BPM, Folie 1 Vortragende Software Engineer Dr. Projektleiter Folie 2 Zühlke:

Mehr

Kurzübersicht Unified Process und Agile Prozesse

Kurzübersicht Unified Process und Agile Prozesse Kurzübersicht Unified Process und Agile Prozes Rainer Schmidberger schmidrr@informatik.uni-stuttgart.de Copyright 2004, Rainer Schmidberger, Universität Stuttgart, Institut für Softwaretechnologie, Abt.

Mehr

Agilität auf Unternehmensebene - Was hält uns davon ab?

Agilität auf Unternehmensebene - Was hält uns davon ab? Agilität auf Unternehmensebene - Was hält uns davon ab? Alexander Birke, Juli 2015 Copyright 2015 Accenture All rights reserved. Wie stellt sich Agilität heute dar? Das Scrum Framework: einfach und mittlerweile

Mehr

Projektmanagement. Projektmanagement

Projektmanagement. Projektmanagement Projektmanagement Dipl.-Ing. Oliver Lietz Was ist ein Projekt? Projektmanagement Eindeutiges Ziel Individuell (einmalig) Begrenzt (Anfang und Ende) Komplex (keine Routineaufgabe) Warum Projektmanagement

Mehr

Scrum und professionelles Requirements Engineering

Scrum und professionelles Requirements Engineering Scrum und professionelles Requirements Engineering Dr. Martin Mandischer (Prokurist, Professional Scrum Trainer) Jens Trompeter (Vorstand, Certified Scrum Professional) Gründung im Jahr 2003 Mehr als 160

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Agiles EAM. Agiles Enterprise Architecture Management. Mit Weitsicht zur Übersicht. Matthias Heinl Senior Consultant IT-Architekturen IT-Strategien

Agiles EAM. Agiles Enterprise Architecture Management. Mit Weitsicht zur Übersicht. Matthias Heinl Senior Consultant IT-Architekturen IT-Strategien Agiles EAM Agiles Enterprise Architecture Management Mit Weitsicht zur Übersicht Matthias Heinl Senior Consultant IT-Architekturen IT-Strategien coniatos AG IT-Management Consulting Wiesbaden Agenda Einleitung

Mehr

Softwareentwicklung aus Sicht des Gehirns

Softwareentwicklung aus Sicht des Gehirns Softwareentwicklung aus Sicht Business Unit Manager Folie 1 3. Juli 2008 Ziele Das Ziel ist die Beantwortung der folgenden Fragen: 1. Wie lösen Softwareentwickler Probleme kognitiv? 2. Welche Auswirkungen

Mehr

Dr. Michael Amann @ ProMind. Definition of Done AGILES REQUIREMENTS ENGINEERING IN EINEM VERTEILTEN SOFTWAREPROJEKT ABER NICHT SO

Dr. Michael Amann @ ProMind. Definition of Done AGILES REQUIREMENTS ENGINEERING IN EINEM VERTEILTEN SOFTWAREPROJEKT ABER NICHT SO Dr. Michael Amann @ ProMind Agiler Praktiker: Agilist seit 2007, mehrere Jahre Erfahrung als Master, Product Owner, Product Marketing Owner und Projekt Manager Coach: Agile Softwareentwicklung auch für

Mehr

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil ISARTAL AKADEMIE GMBH Unternehmensprofil Hintergrund Gründung: Im April 2012 vom geschäftsführenden Gesellschafter Ralf Bongard gegründet (HRB 197800). Leistungen: Öffentliche und geschlossene Seminare

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

Selbstorganisiert ein Ziel erreichen Analyse, Architektur und Design in agilen Software-Projekten

Selbstorganisiert ein Ziel erreichen Analyse, Architektur und Design in agilen Software-Projekten Selbstorganisiert ein Ziel erreichen Analyse, Architektur und Design in agilen Software-Projekten 1 Qualifikation Über den Vortragenden Freiberuflicher SW-Entwickler und Berater seit 2006 Certified Scrum

Mehr

Agiles Vorgehen in der Praxis

Agiles Vorgehen in der Praxis Agiles Vorgehen in der Praxis Erfolgreich durch die Mitwirkung des Fachbereiches Der Business Analyst an der Seite des Product Owners masventa Business GmbH, Juni 2015, v1.01 IIBA, the IIBA logo, BABOK

Mehr

Software Engineering. 2. Methodologien. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010

Software Engineering. 2. Methodologien. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010 Software Engineering 2. Methodologien Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010 Software Engineering: 2. Methodologien 2 Wie den Entwicklungsprozess organisieren? Dokumentieren Verwalten Instandhalten

Mehr

» Agile Projekte brauchen. proaktives Anforderungsmanagement. Juri Urbainczyk Forum A:gon meets Technology 07. Oktober 2010

» Agile Projekte brauchen. proaktives Anforderungsmanagement. Juri Urbainczyk Forum A:gon meets Technology 07. Oktober 2010 » Agile Projekte brauchen proaktives Anforderungsmanagement Juri Urbainczyk Forum A:gon meets Technology 07. Oktober 2010 Inhalt» Teil 1 Anforderungsmanagement» Teil 2 Agil und Proaktiv » Teil 1 - Anforderungsmanagement

Mehr

Trends in der Agilität Dr. Martin Geier

Trends in der Agilität Dr. Martin Geier Projektmanagement Agil Trends in der Agilität Dr. Martin Geier Zahlen und Fakten Fakten Gründung 2001 Standorte: Deutschland: Erlangen, München USA: Detroit, Miami Auszeichnungen 2004 2008 2011 2006, 2007,

Mehr

Your Landscape in Shape. Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in Versicherungen

Your Landscape in Shape. Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in Versicherungen Your Landscape in Shape Scape Enterprise Architecture Office and Consulting Dr. Daniel Simon Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in

Mehr

Wenn so ein agiler Zug erst mal losdampft gilt es als Scrum Master die Ruhe zu bewahren. Die Realität ist meist spannender als jede Fachliteratur

Wenn so ein agiler Zug erst mal losdampft gilt es als Scrum Master die Ruhe zu bewahren. Die Realität ist meist spannender als jede Fachliteratur Wenn so ein agiler Zug erst mal losdampft gilt es als Scrum Master die Ruhe zu bewahren. Die Realität ist meist spannender als jede Fachliteratur Also immer einen klaren Kopf behalten Die Situation analysieren

Mehr

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016 Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016 Lothar Hübner Beraterstufe: Senior Management Consultant Jahrgang: 1952 Nationalität (Land): Org/DV-Schwerpunkte: DV-Methoden: Deutsch Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Führung von agilen verteilten Teams

Führung von agilen verteilten Teams Führung von agilen verteilten Teams Stefan Glase Ich stelle mich vor Stefan.Glase Solution Architect stefan.glase@opitz-consulting.com Twitter: @stefanglase 1 Manifest für Agile Softwareentwicklung Wir

Mehr

Softwareentwicklung aus Sicht des Gehirns

Softwareentwicklung aus Sicht des Gehirns Softwareentwicklung aus Sicht Business Unit Manager Folie 1 Ziel Das Ziel ist die Beantwortung der folgenden Fragen: 1. Wie lösen Softwareentwickler Probleme kognitiv? 2. Was sind die Schlüsselfaktoren

Mehr

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Taking RM Agile CLICK TO EDIT MASTER OPTION 1 Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Click to edit Master subtitle style Christian Christophoridis Requirements Management

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

Gedränge. Was ist Scrum? Stefan Reinhold IT-Informatik GmbH

Gedränge. Was ist Scrum? Stefan Reinhold IT-Informatik GmbH Gedränge Was ist Scrum? Stefan Reinhold IT-Informatik GmbH cc by boocal Scrum? Herbstcampus 2010 Gedränge 2 cc by-nc-nd CanadaGood Was ist Scrum? Herbstcampus 2010 Gedränge 3 [Pichler 2008] Teufelskreislauf

Mehr

SOAgil kann BPM sein. Ein Bericht aus der Praxis für BPM in Practice 2013

SOAgil kann BPM sein. Ein Bericht aus der Praxis für BPM in Practice 2013 SOAgil kann BPM sein Ein Bericht aus der Praxis für BPM in Practice 2013 Über uns... Die Holisticon AG ist eine Managementund IT-Beratung mit Sitz in Hamburg. Mit einem ganzheitlichen Beratungsansatz unterstützen

Mehr

The Industrial Software Architects: Xcc Software AG. Projekt-Controlling im Umfeld agiler Prozesse

The Industrial Software Architects: Xcc Software AG. Projekt-Controlling im Umfeld agiler Prozesse The Industrial Software Architects: Xcc Software AG Projekt-Controlling im Umfeld agiler Prozesse Referent Lothar Frühwirth Xcc Software AG Head of Avionic Systems Xcc Software AG Bahnhofplatz 8, 76137

Mehr

O!CONOMY MIT AGILITÄT UND OPEN SOURCE SOFTWARE DIE DIGITALSIERUNG ERFOLGREICH MEISTERN.

O!CONOMY MIT AGILITÄT UND OPEN SOURCE SOFTWARE DIE DIGITALSIERUNG ERFOLGREICH MEISTERN. O!CONOMY MIT AGILITÄT UND OPEN SOURCE SOFTWARE DIE DIGITALSIERUNG ERFOLGREICH MEISTERN. ZUR PERSON DIPL.-KFM. TIM NEUGEBAUER Position: Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Aufgaben: Strategie,

Mehr

It s all about shipping software!

It s all about shipping software! 1 Shipping Software Raiffeisen Bausparkasse V-ARC, 21.12.2011 Gerhard H. Leonhartsberger It s all about shipping software! Seite 2 2 How fast do you ship quality software? Seite 3 Software Entwicklung

Mehr

Warum sich das Management nicht für agile Softwareentwicklung interessieren sollte - aber für Agilität

Warum sich das Management nicht für agile Softwareentwicklung interessieren sollte - aber für Agilität Warum sich das Management nicht für agile Softwareentwicklung interessieren sollte - aber für Agilität Marcus Winteroll oose GmbH Agenda I. Ziele und Zusammenarbeit II. Was wir vom agilen Vorgehen lernen

Mehr

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Der Ingenieur Urs Böhm Dipl.-Ingenieur Elektrotechnik Projektingenieur VDI Certified ScrumMaster urs.boehm@noser.com

Mehr

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners Der Business Analyst in der Rolle des agilen Owners HOOD GmbH Susanne Mühlbauer Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Inhalte Agile Software

Mehr

Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment

Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment WING Zweite Transferkonferenz, 2016-04-06 Matthias Grund, andrena objects ag 2 Scrum-Modell kommt mit (nur!) drei Rollen aus: (crossfunctional) Scrum Owner Owner Scrum

Mehr

Unsere Kunden erzählen keine Geschichten. Ursula Meseberg microtool GmbH Berlin

Unsere Kunden erzählen keine Geschichten. Ursula Meseberg microtool GmbH Berlin Unsere Kunden erzählen keine Geschichten Ursula Meseberg microtool GmbH Berlin Unsere Kunden erzählen keine Geschichten Ein modellbasierter Prozess für die Anforderungsanalyse im Vorfeld agiler Produktentwicklung

Mehr

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Ein wenig Theorie Agile Methoden Warum? hohe Anpassbarkeit schnellere Ergebnisse günstigere

Mehr

Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG

Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG Scrum ist eine Erfolgsstory Aus der Praxis entstanden Nachweislich erfolgreich Gut geeignet für komplexe Probleme Produktentwicklung

Mehr

Die neue DevOps Foundation Zertifizierung. Webinar 20.8.2015, Alex Lichtenberger, Glenfis

Die neue DevOps Foundation Zertifizierung. Webinar 20.8.2015, Alex Lichtenberger, Glenfis Die neue DevOps Foundation Zertifizierung Webinar 20.8.2015, Alex Lichtenberger, Glenfis Agenda Wieso DevOps? Glenfis und das DevOps Institute Der DevOps Foundation Kurs Wer sollte teilnehmen? Der Zertifizierungsprozess

Mehr

Planung in agilen Projekten

Planung in agilen Projekten Planung in agilen Projekten Angelika Drach DeutscheScrum 2012 improuv GmbH Agile Leadership. h7p://improuv.com Über mich Lange Jahre Erfahrung in der Bauplanung Planung und Agiles Vorgehen sind ein Widerspruch?

Mehr

Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF. Requirements. Management generated by Dieter Langjahr 2014

Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF. Requirements. Management generated by Dieter Langjahr 2014 Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF Requirements Management generated by Dieter Langjahr 2014 Seite 1 von 1 Quelle: http://www.goalscape.com/de Swiss Management

Mehr

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland Personalprofil Maximilian Bock Junior Consultant E-Mail: maximilian.bock@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität

Mehr

Empirische Evidenz von agilen Methoden. Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04

Empirische Evidenz von agilen Methoden. Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04 Empirische Evidenz von agilen Methoden Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04 Agenda Einleitung Bedeutung von agil Kurzübesicht agiler Methoden Überprüfung des (agilen) Erfolges Ausgewählte

Mehr

Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld. Andreas Becker, Uwe Valentini Agile-by-HOOD 19.02.2014

Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld. Andreas Becker, Uwe Valentini Agile-by-HOOD 19.02.2014 Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld Andreas Becker, Uwe Valentini Agile-by-HOOD 19.02.2014 Reguliertes agil-skaliertes Umfeld Product Daily Definiton of Done Planning

Mehr

Herausforderungen bei agiler Entwicklung und agilem Testen

Herausforderungen bei agiler Entwicklung und agilem Testen Herausforderungen bei agiler Entwicklung und agilem Testen Dr. Andreas Birk, Gerald Heller Vivit Deutschland Jahrestreffen, Bad Honnef 14. September 2010 Inhalt Was ist agile Entwicklung? Wie unterstützt

Mehr

Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie. ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm

Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie. ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm Übersicht Kurze Situationsübersicht Diskussion Prozesse Challenges in der SW-Entwicklung Wie geht Scrum

Mehr

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner

2014 PRINCE 2 Foundation PRINCE 2 Practitioner Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Bachelor of Sciences in Wirtschaftsinformatik

Mehr

Best Practices für RM/RE in einem Prozess Framework Thomas Schröder

Best Practices für RM/RE in einem Prozess Framework Thomas Schröder Best Practices für RM/RE in einem Prozess Framework Thomas Schröder 1 Die Herausforderung bewährte Praktiken effektiv zu nutzen Unterschiedliche Quellen in unterschiedlichen Formaten Schwierig anzupassen

Mehr

UI Composition. An agile Alternative to Server Side Includes. Arkadiusz Czarnik - Software Engineer Alwin Mark - Software Engineer

UI Composition. An agile Alternative to Server Side Includes. Arkadiusz Czarnik - Software Engineer Alwin Mark - Software Engineer UI Composition An agile Alternative to Server Side Includes Arkadiusz Czarnik - Software Engineer Alwin Mark - Software Engineer REWE digital Vision Mitarbeiterentwicklung Wir steigern die Lebensqualität

Mehr

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Nürnberg, 10.11.2009 I N H A L T 1. SOA Governance 2. Service Repository 3. Modelle und Service Repository 4. Modell-Driven SOA I N H A L T 1. SOA

Mehr

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?!

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! Susanne Mühlbauer HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Neue Ideen sind

Mehr

Agiles Anforderungsmanagement mit SCRUM im regulierten Umfeld

Agiles Anforderungsmanagement mit SCRUM im regulierten Umfeld Agiles Anforderungsmanagement mit SCRUM im regulierten Umfeld Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH MedConf 2011 Luzern Folie 1 Wozu brauchen wir Requirements? MedConf 2011 Luzern Folie 2 Der Anforderungszoo

Mehr

Die Baumschule Optimale Entscheidungsbäume

Die Baumschule Optimale Entscheidungsbäume Christian Gebauer, Sebastian Große, Benjamin Pfeiffer, Nico Smeenk, Jonathan Wiens Im Auftrag von Frau Prof. Dr. Dagmar Monett-Díaz Die Baumschule Optimale Entscheidungsbäume Allgemein Daten der Personen

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Trotz Agilität nicht ins Abseits geraten Modellierung in einem agilen Umfeld. Susanne Mühlbauer, Philip Stolz, HOOD GmbH MID Insight 2012

Trotz Agilität nicht ins Abseits geraten Modellierung in einem agilen Umfeld. Susanne Mühlbauer, Philip Stolz, HOOD GmbH MID Insight 2012 Trotz Agilität nicht ins Abseits geraten Modellierung in einem agilen Umfeld Susanne Mühlbauer, Philip Stolz, HOOD GmbH MID Insight 2012 Agenda 1. Scope, Motivation und Begriffsklärung 2. Modellierung

Mehr

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT HERAUSFORDERUNG Gestiegener Wettbewerbsdruck, höhere Differenzierung im Markt, die konsequente

Mehr

Susanne Muehlbauer 29. November 2011

Susanne Muehlbauer 29. November 2011 Machen Sie noch Modellierung Anforderungsmanagement oder sind Sie schon READY for SCRUM? Susanne Muehlbauer 29. Wer ist HOOD unser Geschäftsfeld Der Einsatz von Requirements Engineering und kontinuierliche

Mehr

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012 Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel Verglühte die Raumfähre Columbia durch einen unflexiblen Projektmanagementprozess? Rückblick: 2003 verglühte

Mehr

xiii Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1

xiii Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 xiii 1 Einführung 1 1.1 Gründe für eine BI-Strategie und ein BICC..................... 1 1.1.1 Systemvielfalt und Konsolidierungsbedarf.............. 2 1.1.2 Taktisches Vorgehen..............................

Mehr

Klassisches Projektmanagement und agil

Klassisches Projektmanagement und agil Klassisches Projektmanagement und agil (K)ein Widerspruch!? OPITZ CONSULTING GmbH 2011 Seite 1 Klassisches Projektmanagement und agil (K)ein Widerspruch!? Dr. Andreas Wagener, Project Manager OPITZ CONSULTING

Mehr

Are you Agile. SAQ Zug um Zug, 27. November 2008. Agilität: Was bringen Sie mit? Was wissen Sie schon? Was wollen Sie heute Abend mitnehmen?

Are you Agile. SAQ Zug um Zug, 27. November 2008. Agilität: Was bringen Sie mit? Was wissen Sie schon? Was wollen Sie heute Abend mitnehmen? ? SAQ Zug um Zug, Agilität: Was bringen Sie mit? Was wissen Sie schon? Was wollen Sie heute Abend mitnehmen? Folie 1 hat sich als Projektleiter während acht Jahren dafür eingesetzt, Ende Iteration lauffähige

Mehr

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen Scrum technische Umsetzung und kaufmännische 9. Darmstädter Informationsrechtstag 2013 Darmstadt, 15. November 2013 Franziska Bierer 2 andrena ojects ag Gründung 1995 Standorte in Karlsruhe und Frankfurt

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr