Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglichkeit eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglichkeit eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu."

Transkript

1 Computer im mathbuch Detaillierte Auflistung der Verwendungsmöglich eines Computers im Mathematikunterricht mit dem mathbu.ch 7 9 / 9+ Sj LU Aufgabe(n) Adressat Lernphase Mathematischer Inhalt Beschreibung Niveau 7 1 AH+ 1.3 Lernende Übungsphase Einfache Tabellenrechnungen Fehlende Grössen mit einfacher Tabelle berechnen alle I 7 1 AH+ 3.9 Lernende Übungsphase Einfache Tabellenrechnungen Fehlende Grössen mit einfacher Tabelle berechnen alle I 7 5 AH+ 2.5 Lernende Übungsphase Wissenschaftliche Schreibweise Zahlen mit Hilfe der Formatierungsmöglichen von Excel in die Wissenschaftliche Schreibweise umwandeln oder umgekehrt alle I Zahlformatierung 7 17 LU 1-4 Lernende Einführung Einfache Tabellenrechnungen Potenzen Mit einfachen Tabellenberechnungen rekursiv Aufgaben bearbeiten, erforschen alle I Potenzzeichen 7 18 LU 5 Lernende Einführung Wertetabelle, Graphen Proportionalität Wertetabelle und Graph als Diagramm zeichnen alle I 7 23 LU 1-5 AH+ 2 Lernende Einführung Prozentrechnen Fragebogen in Word oder Excel schreiben, Auswertung in Excel, zeichnen alle I 7 28 AH 6, 8, 9, 10 AH+ 6, 8, 10, 11 Lernende Übungsphase Zahlenmauern Mit Summen-Funktion und Zellen verbinden Zahlenmauern erstellen und erforschen alle I 7 29 AH 3, 4, 5 AH+ 3, 4, 5 Lehrperson Übungsphase Produkte von Termen Produkt-Dreiecks-Generator mit den Zeichenfunktionen und einfachen Summen- Funktionen in Excel erstellen alle I 7 33 AH 3 AH+ 3 Lernende Einführung Figurierte Zahlen Folgen der figurierten Zahlen selber erforschen (rekursive Formeln) A I 7 35 AH 1, 2, 3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Mit einfachen Tabellenberechnungen Aufgaben bearbeiten alle I 7 35 LU 1 Lernende Einführung Budget Budget in Excel erstellen alle I 8 2 AH 3 AH+ 3 Lernende Übungsphase Zahlenmauern Mit Summen-Funktion und Zellen verbinden Zahlenmauern erstellen und erforschen alle I 8 3 AH 1.2 AH+ 1.2 Lernende Übungsphase Addition und Subtraktion von negativen Zahlen Kontoblatt in Excel erstellen alle I 8 8 AH AH Lernende Übungsphase Wissenschaftliche Schreibweise Zahlen mit Hilfe der Formatierungsmöglichen von Excel in die Wissenschaftliche Schreibweise umwandeln oder umgekehrt alle I Zahlformatierung 8 10 AH alle AH+ alle Lehrperson Übungsphase Prozentrechnen Mit Hilfe einfacher Tabellenberechnungen eigene Aufgaben entwickeln alle I 8 10 LU 2, 3, 4 Lernende Einführung Prozentrechnen Mit Hilfe einfacher Tabellenberechnungen die Aufgaben lösen alle I 8 11 LU 3, 4, 5, AH 1, 2, 5 AH+ 1, 2, 4, 5, 6 Lernende Übungsphase Prozentrechnen Mit Hilfe einfacher Tabellenberechnungen die Aufgaben lösen alle I 8 16 LU 5 Lernende Einführung Kreisumfang, Pi Tabelle für alle Gegenstände erstellen, Pi berechnen mit Durchschnitt alle I DURCHSCHNITT 8 22 AH 2 AH+ 2 beide Einführung Pascalsches Dreieck Mit Hilfe einfacher Tabellenberechnungen die Aufgaben lösen alle I 8 24 LU 1-6 Lernende Einführung Körperberechnungen Mit Hilfe von Tabellen die Lösung experimentell ermitteln alle I evtl. Solver 8 26 LU 2, 3, 4 Lernende Einführung Dichte Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen alle I 8 27 AH 2, 4, 9 AH+ 2, 4, 9, 10, 12 Lernende Einführung Dichte Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen alle I 8 28 AH 3.4 AH+ 4.3 Lernende Übungsphase Geschwindig Mit Hilfe einfacher Tabellenberechnungen eigene Aufgaben lösen alle I 8 30 AH Lernende Übungsphase Primzahlen Aufgaben mit einfachen Tabellen bearbeiten alle I AH AH+ 8 Lernende Übungsphase Fibonacci-Folge Rechentrick mit Excel überprüfen alle I 8 31 LU 1 Lernende Einführung Fibonacci-Folge Folge rekursiv als Tabelle erstellen alle I 8 36 alle Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Mit Tabellen und n Aufgaben lösen alle I 9 1 LU 3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren n erstellen C I 9 2 LU 6 Lernende Übungsphase Steigung Profile mit Excel-n erstellen oder als 3D-Diagramm C I 9 3 LU 5 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren n erstellen C I 9 3 AH 1.2 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellenberechnungen durchführen C I

2 9 3 AH 1.3, 1.4 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen C I 9 3 AH 2.4 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen C I 9 9 LU 1-6 AH 1, 2, 4 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen C I 9 10 AH 2 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen C I 9 11 LU 3 AH 1.2, 3 Lernende Übungsphase Vermuten-Beweisen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I, 9 12 LU 4-8 AH 1-3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 13 AH 2, 3 Lernende Übungsphase Wahrscheinlich Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I, RUNDEN GANZZAHL 9 16 AH 2.8 Lernende Automation Kegel Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 18 AH 2.1 Lernende Übungsphase Zylindervolumen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 19 LU 3, 4, 5 AH 1, 2 Lernende Übungsphase Prozentrechnen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 20 LU 1, 2, 3, 4 AH 1.1, 1.4, 2 Lernende Übungsphase Prozentrechnen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 24 LU 1 Lernende Übungsphase Wachstum und Zerfall Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 24 AH 2, 3.1, 4, 5, 7 Lernende Übungsphase Zinseszins Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 26 AH 3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen C I 9 27 AH 1-6, 8, 9, 11 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 28 AH 19, 20 Lernende Übungsphase Vollkommene Zahlen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen A I 9 29 LU 2, 3 AH 2, 3, 4, 5, 9 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9 34 AH 4.2 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen C I 9+ 1 LU+ 3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren n erstellen alle I 9+ 2 LU+ 3 Lernende Übungsphase Steigung Profile mit Excel-n erstellen oder als 3D-Diagramm alle I LU AH+ 1.4, 2, 3, 4 Lernende Übungsphase Terme Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I Die Wertetabelle einer lin. Gleichung und zugehörigen Graphen als Diagramm 9+ 4 LU+ 5 Lernende Einführung Geraden zeichnen alle I 9+ 6 LU+ 4 Lernende Einführung Pyramide, Volumen Tabelle in Excel erstellen und die Entwicklung des Quotienten betrachten alle I LU AH+ 1, 2, 4 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen alle I 9+ 9 AH+ 2 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Einfache Tabellen erstellen und Diagramm in Excel zeichnen alle I LU AH+ 1.1, 3.1, 3.3, 4.1, 4.2 Lernende Übungsphase Vermuten-Beweisen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I LU+ 3, 4, 6 Lernende Übungsphase Vermuten-Beweisen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 1.2, 2.4 Lernende Übungsphase Graphen Tabelle in Excel erstellen alle I LU+ 1 Lernende Einführung Bruchgleichungen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen/n experimentell lösen alle I AH+ 1 Lernende Einführung Bruchgleichungen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen/n experimentell lösen alle I LU+ 1, AH+ 1 Lernende Einführung Wachstum und Zerfall Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 2 Lernende Übungsphase Zinseszins Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 4 Lernende Übungsphase Exponetielles Wachstum Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I

3 , AH+ 5, 7 Lernende Übungsphase Wachstum und Zerfall Die Aufgaben mit einfachen Tabellen und n experimentell lösen alle I LU+ 3, 4, AH+ 1, 2, 3 Lernende Übungsphase Prozentrechnen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 1-6, 8, 9, 10, 12 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I, LU+ 1 Lernende Einführung Fibonacci-Folge Mit Tabellen alle I AH+ 1.2 Lernende Einführung Goldener Schnitt Mit Tabellen alle I AH+ 2 Lernende Übungsphase Fraktale Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 19, 20 Lernende Übungsphase Vollkommene Zahlen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I AH+ 1 Lernende Übungsphase Algorithmen Heronscher Algorithmus mit alle I LU+ alle AH+ alle Lernende Einführung Terme, Folgen, Reihen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I LU+ alle AH+ 1, 2 Lernende Einführung Wachstum und Zerfall Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle I LU+ 3 Lernende Übungsphase, Wachstum Die Aufgaben mit einfachen Tabellen und n lösen alle I AH+ 3 Lernende Übungsphase Richtziel mathematisieren Die Aufgaben mit einer einfachen Tabellen lösen alle I, (SIN), COS 7 7 LU 1-5 Lernende Einführung Datumsberechnungen Mit Hilfe der Möglich, Daten in Excel schnell zu subtrahieren, können Datumsberechnungen einfach und sicher durchgeführt werden. alle II WOCHENTAG REST 7 7 LU 6-9 Lernende Einführung Rest, Restklassen Teilbarsregeln Mit der Restfunktion Restklassen erforschen alle II REST 8 14 AH 3.1 AH+ 1.1 Lernende Einführung Wurzeln Diagramm in Excel zeichnen alle II WURZEL Diagramm 8 33 LU 1-4 Lernende Einführung Kombinatorik Minilotto durch Exceltabelle und Zufallszahlen in grossem Rahmen spielen alle II RUNDEN 9+ 6 AH+ 3.1 Lernende Übungsphase Pyramide Tabelle in Excel erstellen alle II, WURZEL AH+ 1, 2 Lernende Übungsphase Kegelvolumen Die Optimierungsaufgabe mit einer einfachen Tabelle und einem Diagramm lösen alle II WURZEL, PI AH+ 3, 4 Lernende Übungsphase Kegelvolumen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle II WURZEL, PI LU+ 1-6 AH+ 2 Lernende Einführung Restklassen Die Aufgaben mit einfachen Tabellen experimentell lösen alle II REST 7 32 LU 4 Lernende Übungsphase Koordinaten einzeichnen Koordinatenspiel mit Diagramm selber herstellen alle III LU 2 AH 1.1, 1.2 AH+ 1.1 Lernende Übungsphase Stellentafel Stellentafelumwandler, wandelt Zahl in Stellentafel um oder umgekehrt alle III AH 9 AH+ 10 Lernende Übungsphase Kombinatorik Häufigen und Diagramm mit Excel-Funktionen zeichnen alle III WIEDERHOLEN TEIL ZAHL, TEXT ANZAHL, ANZAHL2, 9 30 LU alle Lernende Übungsphase Codierungen Die Prüfziffern in Excel mit Tabelle oder VBA automatisch berechnen A III WENN, 9 31 LU 1 Lernende Übungsphase ggt, Euklid Euklidscher Algorithmus mit oder VBA programmieren A III REST, WENN MIN, MAX 9 32 LU 1 Lernende Übungsphase Codierungen Text mit Binärsystem (de)-codieren C III S LU+ alle Lernende Übungsphase Codierungen Die Prüfziffern in Excel mit Tabelle oder VBA automatisch berechnen alle III WENN, LU+ 1 Lernende Übungsphase Algorithmen, ggt, Euklid Euklidscher Algorithmus mit alle III REST MIN, MAX

4 9+ 35 AH+ 1 Lernende Übungsphase Spiralen Die Aufgaben mit Tabellen und xy-n lösen alle III, SIN, COS LU+ 1 Lernende Übungsphase Codierungen Text mit Binärsystem (de)-codieren alle III S 7 1 AH+ 3 Lehrperson Automation Grössenumwandlung Grössenumwandlung mit Hilfe von LookUp-Tabellen realisieren alle IV S 7 5 LU 5, AH 2.2 AH+ 2.6, 2.7 Lehrperson Übungsphase Stellentafel Stellentafelumwandler, wandelt Zahl in Stellentafel um alle IV WENN, TEIL, LÄNGE WIEDERHOLEN 7 12 AH 1.2, 1.3 AH+ 1.2, 1.3 Lehrperson Automation Grössenumwandlung Grössenumwandlung mit Hilfe von LookUp-Tabellen realisieren alle IV S 7 14 AH 2.5, 2.6 AH+ 2.5, 2.6 Lehrperson Automation Grössenumwandlung Grössenumwandlung mit Hilfe von LookUp-Tabellen realisieren alle IV S 8 19 LU 7-9 Lehrperson Einführung Kreisfläche nach Archimedes Mit einer Tabelle und trigonometrischen Funktionen die Fläche von regelmässigen Vielecken mit steigener Eckenzahl berechnen und Radiusquadrat gegenüber stellen alle IV SIN, TAN, COS 8 19 AH 2.3 AH+ 2.3 Lehrperson Automation Kreissektorfläche Eigene Tabelle, evtl. mit Zufallsfunktion, erstellen alle IV, RUNDEN 8 19 AH 3.4 AH+ 3.3, 3.5 Lehrperson Automation Zylinder Eigene Tabelle, evtl. mit Zufallsfunktion, erstellen alle IV, RUNDEN 8 19 AH+ 4.2, 4.3 Lehrperson Automation Kreissektor Eigene Tabelle, evtl. mit Zufallsfunktion, erstellen alle IV, RUNDEN 8 21 AH 1.3, 1.4 AH+ 1.3, 1.4 Lehrperson Automation Multiplikation mit negativen Zahlen Eigene Tabelle, evtl. mit Zufallsfunktion, erstellen alle IV, RUNDEN 8 23 AH 2.3, 2.6 AH+ 2.3, 2.4 Lehrperson Automation Zylinder Eigene Tabelle, evtl. mit Zufallsfunktion, erstellen alle IV, RUNDEN 9 28 AH 6 beide Übungsphase Römische Zahlen Einen Zahlumrechner von römisch nach arabisch und umgekehrt erstellen A IV WENN, S 7 15 LU 2 Lehrperson Übungsphase lin. Gleichungssystem mit 2 Unbekannten Boxenanordnungsgenerator, programmiert for Word alle V 7 29 AH 3, 4, 5 AH+ 3, 4, 5 Lehrperson Übungsphase Produkte von Termen Produkt-Dreiecks-Generator, zu programmieren for Word alle V 8 2 LU 1-3, AH 1.1, 1.2 AH Lehrperson Übungsphase Addition und Subtraktion von gebrochenen Zahlen Bruch-Addition und -Subtraktion mit Rechteckmodell automatisch durch VBA- Programm in Excel/Word programmieren alle V 8 2 AH 6 Lehrperson Übungsphase Streichquadrate Streichquadrate in Excel herstellen, evtl. Generator mit VBA alle V 8 21 LU 1-5, AH 2.1, 2.2 AH+ 2.1, 2.2 beide Einführung Multiplikation mit negativen Zahlen Malkreuzgenerator anwenden oder selber programmieren alle V 9 28 AH 14 Lernende Übungsphase Binärsystem Einen Zahlumrechner von binär nach dezimal und umgekehrt erstellen A V 9 32 LU 2 Lernende Übungsphase Binärsystem Einen Zahlumrechner von binär nach dezimal und umgekehrt erstellen A V allgemein Lehrperson Einführung Wahrscheinlich Eine Lottoziehungsmaschine programmieren, die die Anzahl gezogenen Nummern in einer Tabelle nachführt; Diagramm dazu alle V AH+ 6 beide Übungsphase Römische Zahlen Einen Zahlumrechner von römisch nach arabisch und umgekehrt erstellen alle V WENN, S AH+ 14 Lernende Übungsphase Binärsystem Einen Zahlumrechner von binär nach dezimal und umgekehrt erstellen alle V LU+ 1 beide Übungsphase Algorithmen, ggt, Euklid Euklidscher Algorithmus mit VBA programmieren alle V AH+ 1 beide Übungsphase Algorithmen Heronscher Algorithmus mit VBA programmieren alle V 7 8 AH+ Lernende generell Rechteckskonstruktionen Rechtecke mit Dynageo konstruieren alle Dynageo 7 9 LU 1-4 Lernende Einführung Höhen im Dreieck Mit Dynageo Höhen im Dreieck erforschen alle Dynageo 7 9 LU 7, 8 Lernende Einführung Dreiecksfläche Die Aufgabe dynamisch mit Dynageo erforschen alle Dynageo 7 21 LU 1-5 Lernende Einführung Prozentrechnen In MS Word durch suchen/ersetzen/alle ersetzen mit zweimal gleichem Argument Anzahl der Buchstaben ermitteln. Bsp.: suchen: e, ersetzen durch: e, alle ersetzen liefert die Anzahl alle 7 24 AH+ alle Lernende Übungsphase Grundkonstruktionen Grundkonstruktionen mit Dynageo zeichnen alle Dynageo 7 26 AH+ 5, 6 Lernende Übungsphase Winkel Regelmässige Vielecke zeichnen mit Dynageo alle Dynageo

5 7 27 AH AH Lernende Übungsphase Drehung Mit Dynageo Drehungen konstruieren alle Dynageo 8 6 AH 2 AH Lernende Übungsphase Dreieckskonstruktionen Dreieckskonstruktionen in Dynageo konstruieren alle Dynageo 8 13 LU 3 Lernende Einführung Pythagoras Mit Word und Mustervorlage den Parkett zeichnen alle Word- Zeichenfunktionen 8 13 LU 3 Lernende Einführung Pythagoras Mit Dynageo dynamischen Parkett zeichnen, inkl. Quadratgitter alle Dynageo 8 13 AH 2.2, 2.3 AH+ 2.2 Lernende Einführung Pythagoras Mit Dynageo alle Quadrate der Seiten berechnen und Katheten addieren, dynamisch alle Dynageo 8 14 LU 4 Lernende Einführung Wurzeln Mit Dynageo beliebige Wurzeln konstruieren alle Dynageo 8 16 AH 1 AH+ 1 beide Übungsphase Kreisumfang, Pi Mit Hilfe der Zeichenfunktionen in Word/Excel eigene Figuren zeichnen und berechnen alle Zeichenfunktionen 8 17 AH 5 beide Übungsphase Raumvorstellung Mit Bauwas eigene Gebilde erstellen alle Bauwas 8 18 LU 2-7, AH 1-10, 12 AH+ 1-12, Lernende Einführung Linien im Dreieck Mit Dynageo Aufgaben dynamisch konstruieren und lösen alle Dynageo 8 35 LU 10 AH 1.2, 1.3, 2, 3 AH+ 1.2, 1.3, 2, 3 Lernende Übungsphase Geometrisches Beweisen Mit DynaGeo dynamisch "beweisen" alle Dynageo 9 25 AH 1.1 Lernende Übungsphase Geometrisches Reflexionsgesetz Mit Dynageo C Dynageo 9+ 5 LU+ 4-6 Lernende Einführung Ähnlich Pantographen mit Dynageo erstellen alle Dynageo LU+ 7 Lernende Übungsphase Geometrische Abbildungen Mit Dynageo alle Dynageo AH Lernende Übungsphase Goldener Schnitt Mit Dynageo A Dynageo AH+ 2.4 Lernende Übungsphase Fraktale Mit einem Fraktalprogramm aus dem Internet selber Fraktale herstellen alle AH+ 5 Lernende Übungsphase Fraktale Mit einem Fraktalprogramm aus dem Internet selber Fraktale herstellen alle

Lernziele Matbu. ch 8

Lernziele Matbu. ch 8 Lernziele Matbu. ch 8 Beachte auch den Refernzrahmen des Stellwerk8 www. stellwerk- check. ch LU Priorität Grobziel (aus Mathbu.ch 8) Lernziele Begriffe 2 1 Mit gebrochenen Zahlen operieren: Gebrochene

Mehr

IGS Robert-Schuman-Schule Frankenthal

IGS Robert-Schuman-Schule Frankenthal Thema: Gleichungen und Ungleichungen Zeitraum: September - November Terme Rechengesetze Umkehren von Rechenoperationen Systematisches Probieren Terme auswerten und interpretieren Terme aufstellen und für

Mehr

Mathematik 4 Primarstufe

Mathematik 4 Primarstufe Mathematik 4 Primarstufe Handlungs-/Themenaspekte Bezüge zum Lehrplan 21 Die Übersicht zeigt die Bezüge zwischen den Themen des Lehrmittels und den Kompetenzen des Lehrplans 21. Es ist jeweils diejenige

Mehr

MS Naturns Fachcurriculum Mathematik überarbeitet die Dezimalzahlen - definieren

MS Naturns Fachcurriculum Mathematik überarbeitet die Dezimalzahlen - definieren Jahrgangstufe: 1. Klasse Basiswissen Kompetenzen Der Schüler/die Schülerin kann Thema: Natürliche Zahlen Inhalte: Vergleichen, ordnen, zählen, Daten sammeln und darstellen Thema: Zahlensysteme Inhalte:

Mehr

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte)

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte) KK/Werkjahr mit Mindeststandards [Druckversion] Leitdeen/Richtziele Stundentafeln Sprache Geometrisches Zeichnen Mensch und Umwelt Gestalten und Musik Sport Individuum und Gemeinschaft Niveaus E P Links

Mehr

GA Grundanforderungen EA erweiterte Anforderungen. LU Ziele und Inhalte GA EA Hinweise Hilfsmittel

GA Grundanforderungen EA erweiterte Anforderungen. LU Ziele und Inhalte GA EA Hinweise Hilfsmittel Planungshilfe für das mathbu.ch 8 / 8+ 3. Klasse Bezirksschule Allgemeine Hinweise: - Die Aufgaben sind in Grundanforderungen (Minimalziele für alle Schülerinnen und Schüler gemäss den verbindlichen Zielen

Mehr

Klasse Mathematische Inhalte Kompetenzen Zeitvorgaben 5 1. Zahlen und Größen

Klasse Mathematische Inhalte Kompetenzen Zeitvorgaben 5 1. Zahlen und Größen auf der Basis des Kernlehrplans für das Fach an Lehrwerk: Lambacher Schweizer, für Gymnasien 5 1. Zahlen und Größen Darstellen - Strichlisten- Säulendiagramme - Große Zahlen - Größen messen und schätzen

Mehr

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte)

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte) Niveau Leitdeen/Richtziele Stundentafeln Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte) [Druckversion] Sprache Anwendungen der Geometrisches Zeichnen Mensch und Umwelt Gestalten

Mehr

Minimalziele Mathematik

Minimalziele Mathematik Jahrgang 5 o Kopfrechnen, Kleines Einmaleins o Runden und Überschlagrechnen o Schriftliche Grundrechenarten in den Natürlichen Zahlen (ganzzahliger Divisor, ganzzahliger Faktor) o Umwandeln von Größen

Mehr

Mathematik 9 Version 09/10

Mathematik 9 Version 09/10 Verbalisieren Erläutern mathematischer Zusammenhänge und Kommunizieren Überprüfung und Bewertung von Problembearbeitungen Vergleichen und Bewerten von Lösungswegen und Problemlösungsstrategien (Funktionsplotter)

Mehr

Kapitel im Fokus. Ich kann / kenne. 5. Klasse Stand Juni **Anzahl der KA: 6 pro Schuljahr** Daten und Zufall. Größen messen

Kapitel im Fokus. Ich kann / kenne. 5. Klasse Stand Juni **Anzahl der KA: 6 pro Schuljahr** Daten und Zufall. Größen messen Daten und Zufall Sammeln und Auswerten von Daten Strichliste Absolute Häufigkeit Säulendiagramm Daten erfassen (Strichlisten, Tabellen). gesammelte Daten auswerten. Daten mithilfe von Diagrammen darstellen.

Mehr

Schulinternes Curriculum Mathematik

Schulinternes Curriculum Mathematik Schulinternes Curriculum Mathematik Klasse Inhaltsbezogene Prozessorientierte 1. Natürliche Zahlen Große Zahlen; Römische Zahlzeichen; Anordnung auf dem Zahlenstrahl; Graphische Darstellung Vermehrt soll

Mehr

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Klasse 5 I Natürliche Zahlen 1 Zählen und darstellen 2 Große Zahlen 3 Rechnen mit natürlichen Zahlen 4 Größen messen und schätzen

Mehr

1. Funktionale Zusammenhänge & Sachsituationen Aufgabenbeispiele für Lernende in separater Beilage

1. Funktionale Zusammenhänge & Sachsituationen Aufgabenbeispiele für Lernende in separater Beilage Funktionale Zusammenhänge & Sachsituationen Aufgabenbeispiele für Lernende in separater Beilage Tabellen und Funktionsgraphen interpretieren und darstellen Wertetabellen lesen und beschreiben. Daten in

Mehr

Schulcurriculum des Faches Mathematik. für die Klassenstufen 5 10

Schulcurriculum des Faches Mathematik. für die Klassenstufen 5 10 Schulcurriculum des Faches Mathematik für die Klassenstufen 5 10 Mathematik - Klasse 5 Ganze Zahlen Potenzen und Zweiersystem /das unendlich Große in der Mathematik Messen und Rechnen mit Größen Messungen

Mehr

Stoffverteilungsplan Werkrealschule. Einblicke Mathematik für die Werkrealschule in Baden-Württemberg. 978-3-12-746390-3 Lehrer:

Stoffverteilungsplan Werkrealschule. Einblicke Mathematik für die Werkrealschule in Baden-Württemberg. 978-3-12-746390-3 Lehrer: Stoffverteilungsplan Werkrealschule Einblicke Mathematik für die Werkrealschule in Baden-Württemberg Band 5 Schule: 978-3-12-746390-3 Lehrer: Woche Leitidee Kompetenzstandards Zeitraum 1 mit Mathematik

Mehr

Übungsbuch Algebra für Dummies

Übungsbuch Algebra für Dummies ...für Dummies Übungsbuch Algebra für Dummies von Mary Jane Sterling, Alfons Winkelmann 1. Auflage Wiley-VCH Weinheim 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 527 70800 0 Zu Leseprobe

Mehr

Kompetenzen. Umfang eines Kreises Flächeninhalt eines Kreises Mathematische Reise: Die Kreiszahl. bearbeiten Sachaufgaben

Kompetenzen. Umfang eines Kreises Flächeninhalt eines Kreises Mathematische Reise: Die Kreiszahl. bearbeiten Sachaufgaben 1. Wiederholung aus Jg 8 und Vorbereitung auf den Einstellungstest 3 Wochen Seiten 206-228 2. Potenzen und Wurzeln Seiten 32-45 3. Kreisumfang und Kreisfläche Brüche und Dezimalzahlen Brüche und Dezimalzahlen:

Mehr

Stichwortverzeichnis. Symbole. Stichwortverzeichnis

Stichwortverzeichnis. Symbole. Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Symbole ( ) (Runde Klammern) 32, 66 (Betragszeichen) 32 (Multiplikations-Zeichen) 31 + (Plus-Zeichen) 31, 69 - (Minus-Zeichen) 31, 69 < (Kleiner-als-Zeichen) 33,

Mehr

Fachcurriculum Mathematik (G8) MPG Klassen 5 und 6. Bildungsplan Bildungsstandards für Mathematik. Kern- und Schulcurriculum Klassen 5 und 6

Fachcurriculum Mathematik (G8) MPG Klassen 5 und 6. Bildungsplan Bildungsstandards für Mathematik. Kern- und Schulcurriculum Klassen 5 und 6 Bildungsplan 2004 Bildungsstandards für Mathematik Kern- und Klassen 5 und 6 Max-Planck-Gymnasium Böblingen 1 UE 1: Rechnen mit großen Zahlen UE 2: Messen und Auswerten natürliche Zahlen einfache Zehnerpotenzen

Mehr

Curriculum MATHEMATIK Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Mathematik Seite 1

Curriculum MATHEMATIK Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Mathematik Seite 1 Curriculum MATHEMATIK Sekundarstufe I Klasse Inhalte Fertigkeiten Sonstiges 5 Natürliche Zahlen und Größen Große Zahlen Stellentafel Zweiersystem; Römische Zahlzeichen Zahlenstrahl Runden von Zahlen Bilddiagramme

Mehr

Stunden Inhalte Mathematik 9 978-3-14-121839-8 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen 1 Zentrische Streckung

Stunden Inhalte Mathematik 9 978-3-14-121839-8 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen 1 Zentrische Streckung 1 Zentrische Streckung Bauzeichnungen 8 vergrößern und verkleinern einfache nutzen Geometriesoftware zum Erkunden Maßstäbliches Vergrößern und Verkleinern 10 Figuren maßstabsgetreu inner- und außer- Ähnliche

Mehr

@ GN GRUNDWISSEN MATHEMATIK. Inhalt... Seite

@ GN GRUNDWISSEN MATHEMATIK. Inhalt... Seite Inhaltverzeichnis Inhalt... Seite Klasse 5: 1 Zahlen... 1 1.1 Zahlenmengen... 1 1.2 Dezimalsystem... 1 1.3 Römische Zahlen... 1 1.4 Runden... 1 1.5 Termarten... 1 1.6 Rechengesetze... 2 1.7 Rechnen mit

Mehr

Kompetenzübersicht A Klasse 5

Kompetenzübersicht A Klasse 5 Kompetenzübersicht A Klasse 5 Natürliche Zahlen und Größen A1 Ich kann eine Umfrage durchführen und die Ergebnisse in einer Strichliste und einem Säulendiagramm darstellen. A2 Ich kann große Zahlen vorlesen

Mehr

Schulcurriculum für das Fach Mathematik

Schulcurriculum für das Fach Mathematik Evangelisches Gymnasium Siegen Schulcurriculum für das Fach Mathematik Unterrichtsinhalte der Jahrgangsstufe 5 1. Zahlen (Kapitel 1) Runden und Schätzen Große Zahlen Zahlen in Bildern 2. Größen (Kapitel

Mehr

Übungsaufgaben mit Lösungen

Übungsaufgaben mit Lösungen Übungsaufgaben mit Lösungen Auf den folgenden Seiten findest du einen Überblick über alle Themengebiete mit der Anzahl der Aufgaben. Suche dir die Themen heraus, die du noch einmal üben solltest, zum Beispiel,

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 7 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB V* Mit Kopf, Hand und Taschenrechner MB 7 LU 3 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB einfache Rechnungen im Kopf lösen und den TR sinnvoll einsetzen

Mehr

Inhalt der Übekartei 5-8

Inhalt der Übekartei 5-8 Inhalt der Übekartei 5-8 (erst sortiert nach Themensträngen, dann chronologisch) Themenstrang Daten und Zufall - DZ DZ1 - Zahlenangaben sammeln und vergleichen (Kl. 5) A Kann ich Informationen aus Diagrammen

Mehr

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss Curriculum Mathematik Bereich Schulabschluss Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Fach Mathematik. Das Fach Mathematik ist in Lernstufen, Kapitel, Lerneinheiten und Übungen

Mehr

Jahresplanung mathbuch 1, 2, 3/3+, thematisches Vorgehen Planungshilfe mathbuch 1, 2, 3/3+ Sekundarschule Niveau A/B/C, Version Juni 2016

Jahresplanung mathbuch 1, 2, 3/3+, thematisches Vorgehen Planungshilfe mathbuch 1, 2, 3/3+ Sekundarschule Niveau A/B/C, Version Juni 2016 Erläuterungen zu den Planungshilfen Niveau C Niveau B Niveau A Lehrwerksteile mathbuch, mb, mb Arbeitsheft, AH, AH mathbuch, mb, mb + Arbeitsheft +, AH +, AH + mathbuch, mb, mb + Arbeitsheft +, AH +, AH

Mehr

Schulcurriculum Mathematik für die August-Dicke-Schule Grundlage Kernlehrplan G8 Stand abgestimmt in der Fachkonferenz Seite - 1 -

Schulcurriculum Mathematik für die August-Dicke-Schule Grundlage Kernlehrplan G8 Stand abgestimmt in der Fachkonferenz Seite - 1 - Schulcurriculum Mathematik für die August-Dicke-Schule Grundlage Kernlehrplan G8 Stand 09.11.2010 abgestimmt in der Fachkonferenz Seite - 1 - Curriculum Mathematik ADS (Lehrbuch Lambacher-Schweizer Klett)

Mehr

Themenkreise der Klasse 5

Themenkreise der Klasse 5 Mathematik Lernzielkatalog bzw. Inhalte in der MITTELSTUFE Am Ende der Mittelstufe sollten die Schüler - alle schriftlichen Rechenverfahren beherrschen. - Maßeinheiten umformen und mit ihnen rechnen können.

Mehr

GA Grundanforderungen EA erweiterte Anforderungen. LU Ziele und Inhalte GA EA Hinweise Hilfsmittel

GA Grundanforderungen EA erweiterte Anforderungen. LU Ziele und Inhalte GA EA Hinweise Hilfsmittel Planungshilfe für das mathbu.ch 9 4. Klasse Sekundarschule Allgemeine Hinweise: - Die Aufgaben sind in Grundanforderungen (Minimalziele für alle Schülerinnen und Schüler gemäss den verbindlichen Zielen

Mehr

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten Mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen Symbolschreib- symbolische und

Mehr

Mathematik Klasse 6. Übungsbausteine mit Kompetenzerwerb, abgestimmt auf das Leitbild der Schule Verantwortungsbereitschaft.

Mathematik Klasse 6. Übungsbausteine mit Kompetenzerwerb, abgestimmt auf das Leitbild der Schule Verantwortungsbereitschaft. Mathematik Klasse 6 Inhalt/Thema von Maßstab Band 2 1. Fit nach den Sommerferien Runden und Überschlagen Große Zahlen Zahlen am Zahlenstrahl Rechnen mit Größen Schriftliche Rechenverfahren 2. Brüche und

Mehr

Mathematiklehrplan GYMNASIUM VOGELSANG SOLINGEN Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit Sekundarstufen I und II

Mathematiklehrplan GYMNASIUM VOGELSANG SOLINGEN Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit Sekundarstufen I und II Klasse : 5 3 Wochen 1. Zahlen und Größen Große Zahlen, Dezimalsystem, Potenzen, Runden, Größen, (optional: Einfache Bruchteile von Größen), Messen und schätzen, Diagramme Projekt Weltraum 2. Die vier Grundrechenarten

Mehr

Inhaltsverzeichnis / Modul 1

Inhaltsverzeichnis / Modul 1 Inhaltsverzeichnis / Modul 1 i Der Taschenrechner - Einführung 1 Der Taschenrechner - 2 Besonderheiten 2 Der Taschenrechner - 3 Übungen 3 Stellenwerte- 1 Addition 4 Stellenwerte - 2 Subtraktion 5 10, 100,

Mehr

Mathematik 1 Primarstufe

Mathematik 1 Primarstufe Mathematik 1 Primarstufe Handlungs-/Themenaspekte Bezüge zum Lehrplan 21 Die Übersicht zeigt die Bezüge zwischen den Themen des Lehrmittels und den Kompetenzen des Lehrplans 21. Es ist jeweils diejenige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Hinweise für den Benutzer Kopfrechnen Grundwissen... 7 Brüche und Dezimalbrüche (1)... 9 Brüche und Dezimalbrüche (2)...

Inhaltsverzeichnis. Hinweise für den Benutzer Kopfrechnen Grundwissen... 7 Brüche und Dezimalbrüche (1)... 9 Brüche und Dezimalbrüche (2)... Inhaltsverzeichnis Hinweise für den Benutzer... 6 1. Wiederholung 8. Klasse Kopfrechnen Grundwissen... 7 Brüche und Dezimalbrüche (1)... 9 Brüche und Dezimalbrüche (2)... 11 2. Prozent- und Zinsrechnung

Mehr

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau Berufsreifeprüfung Studienberechtigung Mathematik Einstiegsniveau Zusammenstellung von relevanten Unterstufenthemen, die als Einstiegsniveau für BRP /SBP Kurse Mathematik beherrscht werden sollten. /brp

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik 9 und 10 auf Grundlage der Rahmenpläne Schnittpunkt 9 und 10 Klettbuch

Stoffverteilungsplan Mathematik 9 und 10 auf Grundlage der Rahmenpläne Schnittpunkt 9 und 10 Klettbuch Schnittpunkt 9 Kapitel 1 Lineare Gleichungssysteme Größer, kleiner, gleich nutzen Lösungsprinzipien für lineare Gleichungssysteme zur Berechnung von Schnittpunkten von Funktionsgraphen 1 Lineare Gleichungen

Mehr

Treffpunkte für die kantonale Vergleichsarbeit der 6. Klassen. Mathematik

Treffpunkte für die kantonale Vergleichsarbeit der 6. Klassen. Mathematik Treffpunkte für die kantonale Vergleichsarbeit der 6. Klassen Mathematik Solothurn, 21. Mai 2012 1 Arithmetik 1.1 Natürliche Zahlen 1.1.1 Die Sch können natürliche Zahlen lesen und schreiben. S. 6/7 S.

Mehr

MATHEMATIKLEHRPLAN 4. SCHULJAHR SEKUNDARSTUFE

MATHEMATIKLEHRPLAN 4. SCHULJAHR SEKUNDARSTUFE Europäische Schulen Büro des Generalsekretärs Abteilung für pädagogische Entwicklung Ref.:2010-D-581-de-2 Orig.: EN MATHEMATIKLEHRPLAN 4. SCHULJAHR SEKUNDARSTUFE Kurs 4 Stunden/Woche VOM GEMISCHTER PÄDAGOGISCHER

Mehr

JAHRGANGSSTUFE 5 Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen

JAHRGANGSSTUFE 5 Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen JAHRGANGSSTUFE 5 Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen ELEMENTE DER MATHEMATIK 5 Schroedel Verlag Argumentieren Problemlösen Modellieren Werkzeuge Arithmetik/ Algebra Funktionen Geometrie

Mehr

Aufgaben des MSG-Zirkels 10b Schuljahr 2007/2008

Aufgaben des MSG-Zirkels 10b Schuljahr 2007/2008 Aufgaben des MSG-Zirkels 10b Schuljahr 2007/2008 Alexander Bobenko und Ivan Izmestiev Technische Universität Berlin 1 Hausaufgaben vom 12.09.2007 Zahlentheorie 1 Aufgabe 1.1 Berechne die (quadratischen)

Mehr

Kompetenzen am Ende der Einheit GRUNDWISSEN

Kompetenzen am Ende der Einheit GRUNDWISSEN Kompetenzen am Ende der Einheit GRUNDWISSEN A) Grundrechenarten mit - 1.Natürlichen Zahlen : Berechne ohne Taschenrechner : a) 6438 + 64742 b) 8633 5877 c) 28 * 36 d) 7884 : 9-2. Brüchen : Berechne ohne

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 5 Schuljahr 2015/2016

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 5 Schuljahr 2015/2016 Klasse 5 Schuljahr 2015/2016 Bereich 1 Strichlisten und Diagramme Zahlenstrahl und Anordnung Dezimalsystem Große Zahlen; Schätzen; Runden Große Einmaleins Bereich 2 Natürliche Zahlen Addition und Subtraktion

Mehr

I. Reelle Zahlen GRUNDWISSEN MATHEMATIK - 9. KLASSE

I. Reelle Zahlen GRUNDWISSEN MATHEMATIK - 9. KLASSE I. Reelle Zahlen 1. Die Menge der rationalen Zahlen und die Menge der irrationalen Zahlen bilden zusammen die Menge der reellen Zahlen. Nenne Beispiele für rationale und irrationale Zahlen.. Aus negativen

Mehr

Schuleigener Arbeitsplan Fach: Mathematik Jahrgang: 5

Schuleigener Arbeitsplan Fach: Mathematik Jahrgang: 5 Stand:.0.206 Sommerferien Zahlen und Operationen» Zahlen sachangemessen runden» große Zahlen lesen und schreiben» konkrete Repräsentanten großer Zahlen nennen» Zahlen auf der Zahlengeraden und in der Stellenwerttafel

Mehr

Jahresplanung. Seitentitel/ Schularbeit

Jahresplanung. Seitentitel/ Schularbeit Jahresplanung Reihenfolge und Zeitbedarf der Themenblöcke in der Jahresplanung haben Vorschlagscharakter und müssen an die individuellen Bedürfnisse, die Länge des es, Ferienzeiten und besondere inhaltliche

Mehr

Strahlensätze anwenden. ähnliche Figuren erkennen und konstruieren. ähnliche Figuren mit Hilfe zentrischer Streckung konstruieren.

Strahlensätze anwenden. ähnliche Figuren erkennen und konstruieren. ähnliche Figuren mit Hilfe zentrischer Streckung konstruieren. MAT 09-01 Ähnlichkeit 14 Doppelstunden Leitidee: Raum und Form Thema im Buch: Zentrische Streckung (G), Ähnlichkeit (E) Strahlensätze anwenden. ähnliche Figuren erkennen und konstruieren. ähnliche Figuren

Mehr

Arithmetik/Algebra mit Zahlen und Symbolen umgehen

Arithmetik/Algebra mit Zahlen und Symbolen umgehen UNTERRICHTSVORHABEN 1 Arithmetik/Algebra mit Zahlen und Symbolen umgehen ggf. fächerverbindende Kooperation mit Thema: Umfang: 8 Wochen Jahrgangsstufe 9 Zehnerpotenzen/ Potenzschreibweise mit ganzzahligen

Mehr

Hausinternes Curriculum Alfred-Krupp-Schule

Hausinternes Curriculum Alfred-Krupp-Schule Hausinternes Curriculum Alfred-Krupp-Schule Jahrgangsstufe 5 Fach: Mathematik Version vom 12.11.2008 (Jan, Hö) Natürliche Zahlen Symmetrie Schätzen Rechnen Überschlagen Flächen Körper Ganze Zahlen - natürliche

Mehr

MATHEMATIK - LEHRPLAN UNTERSTUFE

MATHEMATIK - LEHRPLAN UNTERSTUFE INSTITUTO AUSTRIACO GUATEMALTECO MATHEMATIK - LEHRPLAN UNTERSTUFE Der Lehrplan für Mathematik wurde in Anlehnung an den österreichischen Lehrplan ( 11. Mai 2000 ) erstellt. Durch die Verwendung von österreichischen

Mehr

Lernziele Mathbuch 90X (Flächen Volumen) Sek 2012.docx 90X.1 Erkläre wie man die Fläche in eines Rechtecks berechnet.

Lernziele Mathbuch 90X (Flächen Volumen) Sek 2012.docx 90X.1 Erkläre wie man die Fläche in eines Rechtecks berechnet. 90X.1 Erkläre wie man die Fläche in eines Rechtecks berechnet. 90X.2 Erkläre wie man ein Parallelogramm in ein Rechteck verwandeln kann und somit auch dessen Fläche berechnen kann. 90X.3 Erkläre wie man

Mehr

Zahlen. Bruchrechnung. Natürliche Zahlen

Zahlen. Bruchrechnung. Natürliche Zahlen Themenübersicht 1/5 Alle aktuell verfügbaren Themen (Klasse 4 10) Dieses Dokument bildet alle derzeit verfügbaren Themen ab. Die jeweils aktuellste Version des Dokuments können Sie auf der Startseite in

Mehr

Mathematik-Verlag. Mathematik-Verlag, www.matheverlag.com Kopieren und Ausdrucken verboten!

Mathematik-Verlag. Mathematik-Verlag, www.matheverlag.com Kopieren und Ausdrucken verboten! Mathematik-Verlag Algebra: Quadratische Gleichungen 1. Wie lautet die p, q Formel zur Lösung der quadratischen Gleichung x 2 + px + q = 0? 2. Berechne mit der p, q Formel die Lösungen der Gleichungen:

Mehr

Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik

Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik Logo-Aufgaben mit Verbindung zur Mathematik Student: Dozent: Prof. Juraj Hromkovic Datum: 13.06.007 Logo-Kenntnisse Für die Lösung der Aufgaben werden folge Logo-Befehle benötigt: Arithmetik: +, -, *,

Mehr

Quadratwurzeln. Reelle Zahlen

Quadratwurzeln. Reelle Zahlen M 9. Quadratwurzeln ist diejenige nicht negative Zahl, die quadriert ergibt: Die Zahl unter der Wurzel heißt Radikand: = Quadratwurzeln sind nur für positive Zahlen definiert: 0 25 = 5; 8 = 9; 0,25 = =

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik 8 auf der Grundlage des Lehrplans Schnittpunkt 8 Klettbuch

Stoffverteilungsplan Mathematik 8 auf der Grundlage des Lehrplans Schnittpunkt 8 Klettbuch K5: Mit Variablen und Termen arbeiten K5: Mit Variablen und Termen arbeiten K2: Geeignete heuristische Hilfsmittel (z. B. informative Figuren), Strategien und Prinzipien zum Problemlösen auswählen und

Mehr

Jahresplanung der Unterrichtsinhalte

Jahresplanung der Unterrichtsinhalte Schuljahr: 2009/10 Fach: Mathematik Jahrgang: 5 - Wir lernen uns kennen!statistische Erhebungen,Fragebögen,Listen, Häufigkeitstabellen, Diagramme, statistische Kennwerte,Stellenwerttafeln, Runden, Schätzen,

Mehr

Grundwissen 9. Klasse 9/1. Grundwissen 9. Klasse 9/2

Grundwissen 9. Klasse 9/1. Grundwissen 9. Klasse 9/2 Grundwissen 9. Klasse 9/. Quadratwurzel Definition: a ist diejenige positive Zahl, deren Quadrat a ergibt: a =a z.b. 5=5 Bezeichnung: Die Zahl a unter der Wurzel heißt Radikand. Radikandenbedingung: a

Mehr

Materialien/ Anregungen. Jahrgangsstufe 9: Thema Bezug zum Lehrbuch Ähnlichkeit Lernfeld: Gleiche Form andere Größe (Kapitel 1)

Materialien/ Anregungen. Jahrgangsstufe 9: Thema Bezug zum Lehrbuch Ähnlichkeit Lernfeld: Gleiche Form andere Größe (Kapitel 1) HARDTBERG GYMNASIUM DER STADT BONN Stand: Oktober 2014 Schulinternes Curriculum Mathematik Das schulinterne Curriculum folgt dem Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Fach Mathematik. Themen und Inhalte der Jahrgangsstufe 5 am Gymnasium Laurentianum

Fach Mathematik. Themen und Inhalte der Jahrgangsstufe 5 am Gymnasium Laurentianum Fach Mathematik und der Jahrgangsstufe 5 am Gymnasium Natürliche Zahlen und Größen Rechnen mit natürlichen Zahlen Körper und Figuren Flächen- und Rauminhalte Anteile - Brüche Stellentafel; Zweiersystem;

Mehr

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 7. Schulstufe

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 7. Schulstufe Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 7. Schulstufe Nach Jahresplanung: 1.) Mein Wissen aus der 2. Klasse (Zahlen und Maße, Geometrische Figuren und Körper, Operieren, Interpretieren, Darstellen

Mehr

Quadratwurzeln. ist diejenige nicht negative Zahl, die quadriert ergibt: Die Zahl unter der Wurzel heißt Radikand:

Quadratwurzeln. ist diejenige nicht negative Zahl, die quadriert ergibt: Die Zahl unter der Wurzel heißt Radikand: M 9.1 Quadratwurzeln ist diejenige nicht negative Zahl, die quadriert ergibt: Die Zahl unter der Wurzel heißt Radikand: Quadratwurzeln sind nur für positive Zahlen definiert: 0 25 5; 81 9; 0,25 0,5; 0,0081

Mehr

Kompetenzen. Schülerinnen und Schüler

Kompetenzen. Schülerinnen und Schüler 1. Wiederholung aus Jg 8 und Vorbereitung auf den Einstellungstest Seiten 206-228 2. Potenzen und Wurzeln Seiten 32-45 Brüche und Dezimalzahlen Brüche und Dezimalzahlen: Addieren und Subtrahieren Brüche

Mehr

Fach : Mathematik Klasse 5/6. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

Fach : Mathematik Klasse 5/6. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise Fach : Mathematik Klasse 5/6 Kompetenzen siehe Bildungsplan 1. Leitidee Zahl ganze Zahlen rationale Zahlen Zehnerpotenzen Brüche Dezimalbrüche Prozentangaben 2. Leitidee Algorithmus Addieren Subtrahieren

Mehr

Standortbestimmung, Zielorientierung: Kompetenzen in der Mathematik Beruf: Allgemein/Logistik EFZ

Standortbestimmung, Zielorientierung: Kompetenzen in der Mathematik Beruf: Allgemein/Logistik EFZ in der Mathematik Beruf: Allgemein/Logistik EFZ Beispiele Schnittstelle Sek I und Sek II Zur Verwendung als Standortbestimmung Orientierungshilfe im 9. Schuljahr für dieses Berufsfeld Dies ist kein Selektionsinstrument

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 8 LU Nr nhaltliche * * V* Titel MB 8 LU 5 * nhaltliche mein Raumvorstellungsvermögen weiter entwickeln und ebene wie räumliche V Figuren erkennen die Eigenschaften eines regelmässigen Tetraeders

Mehr

Monat Inhalt und Lernziele laut Lehrplan Bemerkung September

Monat Inhalt und Lernziele laut Lehrplan Bemerkung September September 1. Die natürlichen Zahlen Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit natürlichen Zahlen vertiefen Vorstellungen mit natürlichen Zahlen verbinden natürliche Zahlen am Zahlenstrahl darstellen und

Mehr

Beilage zur Broschüre Aufnahmeverfahren 2014

Beilage zur Broschüre Aufnahmeverfahren 2014 Beilage zur Broschüre Aufnahmeverfahren 2014 4.3. Prüfungsstoff für die Maturitätsschulen für Kandidatinnen und Kandidaten aus der 3. Klasse der Sekundarstufe I oder aus dem zehnten Schuljahr Zusatzstoff

Mehr

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation Klasse 9 Maximalplan Kurs A Minimalplan Kurs B Zahlenbereich bis 10.000/100.000 (B) und 1.000.000 (A) - Grundrechenarten Bis 1.000.000 erarbeiten; Zahlenhaus, Stellentafel, Zahlenhaus, Stellentafel, Grundrechnen

Mehr

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen Arithmetik/Algebra 1. Rechnen mit Brüchen Vergleichen und bewerten Lösungswege Argumentationen und Darstellungen Erkunden Untersuchen Muster und Beziehungen bei Zahlen und Figuren und stellen Vermutungen

Mehr

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe Nach Jahresplanung: 1.) Mein Wissen aus der 1. Klasse (Zahlen und Maße, Variable und funktionale Abhängigkeiten, Geometrische Figuren und

Mehr

Mathematik Leistungsnachweis / Datum

Mathematik Leistungsnachweis / Datum Unsere Klasse Strich- und Rangliste, Ma 5-1 Koordinatensystem, Balken- und Säulendiagramme, Runden, Zentral- und Mittelwert, Spannweite Schätzaufgaben Ma 5-2 Umgang mit Größen, Schätzen und Vergleichsgrößen,

Mehr

Neue Wege Klasse 6 Schulcurriculum EGW

Neue Wege Klasse 6 Schulcurriculum EGW Neue Wege Klasse 6 Schulcurriculum EGW Inhalt Neue Wege 6 Kapitel 1 Ganze Zahlen 1.1 Negative Zahlen beschreiben Situationen und Vorgänge 1.2 Anordnung auf der Zahlengeraden 1.3 Addieren und Subtrahieren

Mehr

Kompetenzerwartungen am Ende der Jahrgangsstufe 5

Kompetenzerwartungen am Ende der Jahrgangsstufe 5 Kompetenzerwartungen am Ende der Jahrgangsstufe 5 Arithmetik/Algebra mit Zahlen und Symbolen umgehen Zahlen Runden und Schätzen Große Zahlen Zahlen in Bildern Größen Längen Zeit Gewichte Rechnen Addition

Mehr

delta 7 Hessen neu und delta 8 Hessen neu

delta 7 Hessen neu und delta 8 Hessen neu delta 7 Hessen neu und delta 8 Hessen neu Synopse für Klasse 7/8 : Inhaltsfelder, Kompetenzerwerb Lernzeitbezogene Kompetenzerwartungen und Inhaltsfelder am Ende der Jahrgangsstufe 8 (aus: Hessisches Kultusministerium,

Mehr

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man die kleinste Primzahl zwischen 0 und 60 zwischen 0 und 10 zwischen 60 und 70 zwischen 70 und 80 zwischen 80 und 90 zwischen 90 und 100 zwischen 10 und 20 zwischen 20 und 0 zwischen 0 und 40 zwischen 40

Mehr

Hauscurriculum Klasse 5 (ab Schuljahr 2015/16)

Hauscurriculum Klasse 5 (ab Schuljahr 2015/16) 1 1. Statistische Erhebungen Natürliche Zahlen (4 Wochen) 1.1. Statistische Erhebungen in der Klasse 1.2 Große Zahlen Stellenwerttafel planen statistische Erhebungen in Form einer Befragung oder einer

Mehr

Curriculum Mathematik

Curriculum Mathematik Klasse 5 Natürliche Zahlen Rechnen mit natürlichen Zahlen: Kopfrechnen, Überschlag, Runden, schriftliches Rechnen, Rechengesetze, Vorrangregeln, Terme berechnen Zahlenstrahl und Maßstäbe Darstellung von

Mehr

ax 2 + bx + c = 0, (4.1)

ax 2 + bx + c = 0, (4.1) Kapitel 4 Komplexe Zahlen Wenn wir uns auf die reellen Zahlen beschränken, ist die Operation des Wurzelziehens (also die Umkehrung der Potenzierung) nicht immer möglich. Zum Beispiel können wir nicht die

Mehr

Stichwortverzeichnis. Symbole. Stichwortverzeichnis. zwei gleiche Binome 132 zwei gleiche Binome mit unterschiedlichen Vorzeichen 133

Stichwortverzeichnis. Symbole. Stichwortverzeichnis. zwei gleiche Binome 132 zwei gleiche Binome mit unterschiedlichen Vorzeichen 133 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Symbole ( ) (Runde Klammern) 37, 89 (Wurzelzeichen) 36, 84 (Multiplikations-Zeichen) 36 * (Multiplikations-Zeichen) 36 + (Plus-Zeichen) 36, 43, 99, 120 - (Minus-Zeichen)

Mehr

Individuelle Förderung im Fach Mathematik (Kompetenzraster)

Individuelle Förderung im Fach Mathematik (Kompetenzraster) Bruno Grossen Schulabbrüche verhindern Haltekraft von Schulen 6.15 Werkzeug 15 Werkzeug 15 Individuelle Förderung im Fach Mathematik (Kompetenzraster) Beschreibung und Begründung In diesem Werkzeug dokumentiere

Mehr

KGS Curriculum Mathematik Hauptschule Klasse 5. Inhalte Inhaltsbereiche gemäß Kerncurriculum Eigene Bemerkungen Kapitel 1 Zahlen und Daten

KGS Curriculum Mathematik Hauptschule Klasse 5. Inhalte Inhaltsbereiche gemäß Kerncurriculum Eigene Bemerkungen Kapitel 1 Zahlen und Daten Cornelsen: Schlüssel zur Mathematik Klasse 5 Differenzierende Ausgabe Niedersachsen ISBN: 978-3-06-006720-6 KGS Curriculum Mathematik Hauptschule Klasse 5 Inhalte Inhaltsbereiche gemäß Kerncurriculum Eigene

Mehr

Kompetenzen. Mit dem Zinsfaktor rechnen. Vernetzen: Aktien Lernkontrolle. Schülerinnen und Schüler beschreiben geometrische Sachverhalte

Kompetenzen. Mit dem Zinsfaktor rechnen. Vernetzen: Aktien Lernkontrolle. Schülerinnen und Schüler beschreiben geometrische Sachverhalte 1. Zinsrechnung Sparen - früher und heute Geld sparen und leihen 5 Wochen Grundaufgaben der Zinsrechnung Tageszinsen Grundwissen: Zinsrechnung Üben und Vertiefen Kommunizieren und Präsentieren: Gruppenpuzzle

Mehr

Daten erfassen und darstellen

Daten erfassen und darstellen MAT 05-01 Leitidee: Daten und Zufall Daten erfassen und darstellen Thema im Buch: Meine Klasse und ich - Zahlenangaben sammeln und vergleichen Daten in Ur-, Strichlisten und Häufigkeitstabellen zusammenfassen.

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik 5 / 6 Lehrwerk: Lambacher Schweizer 5/6

Stoffverteilungsplan Mathematik 5 / 6 Lehrwerk: Lambacher Schweizer 5/6 Klasse 5 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Medienkompetenzen Natürliche Zahlen Stochastik Erheben: Daten erheben, in Ur- und Strichlisten zusammenfassen Darstellen: Häufigkeitstabellen,

Mehr

Übersicht zum Aufbau der mathematischen Inhalte vom Zahlenbuch 5 (Zb 5) bis mathbu.ch 9+ (mb9+)

Übersicht zum Aufbau der mathematischen Inhalte vom Zahlenbuch 5 (Zb 5) bis mathbu.ch 9+ (mb9+) Übersicht zum Aufbau der mathematischen Inhalte vom Zahlenbuch 5 () bis mathbu.ch 9+ () Orientierung im Zahlenraum, Rechengesetze Zahlenräume inkl. negative Zahlen und Wurzelwerte Rechengesetze Seite 2

Mehr

Schulinterner Lehrplan Mathematik für die Jahrgangsstufe 5 (G 8)

Schulinterner Lehrplan Mathematik für die Jahrgangsstufe 5 (G 8) I Schulinterner Lehrplan Mathematik für die Jahrgangsstufe 5 (G 8) Inhaltsbezogene Kompetenzen / Kapitel Natürliche Zahlen 1) Zählen und Darstellen 2) Große Zahlen; Runden 3) Rechnen; Fachbegriffe; Kopfrechnen

Mehr

Jedes Jahr mehr Zinsen!

Jedes Jahr mehr Zinsen! Aufgabe 21 Zinsen erhält man für gewöhnlich nur für ein Jahr. Wenn man aber schon vorher an Erspartes möchte, muss man die Tageszinsen ermitteln. Erstelle eine Tabelle, die nach der Eingabe von Kapital,

Mehr

Schuljahr 20 / Schule: Lehrkraft: Wochenstundenzahl:

Schuljahr 20 / Schule: Lehrkraft: Wochenstundenzahl: Schuljahr 20 / Schule: Lehrkraft: Wochenstundenzahl: S E P T E M B E R 9.1 Prozent- und Zinsrechnung 5 Überblick ca. 12 AWT 9.5 9.1 Prozentrechnung Vorbereitende Übungen zum Prozentrechnen (Wiederholung)

Mehr

Einblicke Mathematik 5 Stoffverteilungsplan Zeitraum Woche Leitidee Kompetenzstandards Schülerinnen und Schüler können...

Einblicke Mathematik 5 Stoffverteilungsplan Zeitraum Woche Leitidee Kompetenzstandards Schülerinnen und Schüler können... 1 logische Schlüsse ziehen, den mathematischen Gehalt von Texten analysieren, mathematisches Wissen sinnvoll nutzen; räumliches Vorstellungsvermögen üben; Startrunde, Basiswissen Training Startrunde Aufgaben

Mehr

Themen des schulinternen Curriculums Mathematik

Themen des schulinternen Curriculums Mathematik Brüche I Figuren und Körper I Rechnen in N und Z Größen Beschreibende Statistik Themen des schulinternen Curriculums Mathematik Klasse 5 Fragebögen auswerten Diagramme erstellen und Informationen daraus

Mehr

Argumentieren/Kommunizieren

Argumentieren/Kommunizieren 4 Wochen Geometrie Erfassen Grundbegriffe, Kreisfläche, Kreislinie, Radius, Mittelpunkt, Durchmesser kennen, benennen und differenzieren Benennungen beim Winkel, Scheitel, Beschriftungen Neben, Scheitel,

Mehr

Kurzlehrplan 5. Thema Inhaltlicher Schwerpunkt Schwerpunkt Prozessbezogene Kompetenzen I Natürliche Zahlen und Größen 1) Zählen und darstellen

Kurzlehrplan 5. Thema Inhaltlicher Schwerpunkt Schwerpunkt Prozessbezogene Kompetenzen I Natürliche Zahlen und Größen 1) Zählen und darstellen Kurzlehrplan 5 Thema Inhaltlicher Schwerpunkt Schwerpunkt I Natürliche Zahlen und Größen 1) Zählen und darstellen Strichlisten / Balken- und Kreisdiagramme Maßstab 2) Große Zahlen Große Zahlen / Zifferndarstellung

Mehr

Stichwortverzeichnis. Durchmesser Definition 268 Durchschnitt 303 arithmetisches Mittel 303 Modalwert 304

Stichwortverzeichnis. Durchmesser Definition 268 Durchschnitt 303 arithmetisches Mittel 303 Modalwert 304 Stichwortverzeichnis A Achsen-Schnittpunkt 321 Addition 33 Gleichung 188 189 Algebra Boole sche 94 Definition 27, 33 Fachausdrücke 31, 148 Geschichte 28, 33 Äquivalent 184, 188, 244 Äquivalenzumformung

Mehr

Arbeitszeit Teil A 45 Minuten Teil B 45 Minuten

Arbeitszeit Teil A 45 Minuten Teil B 45 Minuten Inhalt/Lernziele Arbeitszeit Teil A 45 Minuten Teil B 45 Minuten Teil A Teiler einer Zahl bestimmen Teilbarkeitsgegeln anwenden Primzahlen kleiner 100 erkennen Quadratzahlen kleiner 300 erkennen Getönte

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik 9 auf der Grundlage des Lehrplans Schnittpunkt 9 Klettbuch

Stoffverteilungsplan Mathematik 9 auf der Grundlage des Lehrplans Schnittpunkt 9 Klettbuch K5: Mit Variablen, Termen, Gleichungen, Funktionen, Diagrammen und Tabellen arbeiten K4: Beziehungen zwischen Darstellungsformen erkennen K2: Das Finden der Lösungsideen und die Lösungswege reflektieren

Mehr