SOS-Kinderdorf in. Äthiopien Afrika. Alexander Gabriel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SOS-Kinderdorf in. Äthiopien Afrika. Alexander Gabriel"

Transkript

1 SOS-Kinderdorf in Äthiopien Afrika Alexander Gabriel

2 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS-Archiv Nicole Nassar Bild oben links Junge im SOS-Kinderdorf Bahir Dar Bild oben rechts Rund Kinder, Jugendliche und Familien werden in 123 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in 37 Ländern betreut Bild unten links Hermann Gmeiner, Gründervater der SOS-Kinderdorf-Idee Seit mehr als 60 Jahren macht sich SOS-Kinderdorf für benachteiligte Kinder und Familien stark. Nach den SOS-Kinderdörfern sind weltweit noch viele weitere SOS-Angebote entstanden: SOS-Kinderdörfer (inkl. angeschlossene Jugendeinrichtungen und Kindergärten) SOS-Hermann-Gmeiner- Schulen SOS-medizinische Zentren SOS-Sozialzentren SOS-Familienstärkungsprogramme SOS-Berufsbildungszentren SOS-Kinderdorf-Angebote im Ausland Der SOS-Kinderdorf e.v. finanziert im Jahr SOS-Kinderdorfeinrichtungen in 37 Ländern, in denen insgesamt rund Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene betreut und beraten werden. (Stand: ) Die Hilfe aus Deutschland ist insbesondere für die ärmeren Länder der Erde unerlässlich, um den Unterhalt der SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den Ländern, wo das Spendenaufkommen viel niedriger ist als in Deutschland, zu ermöglichen.

3 2 Äthiopien (Afrika) Zahlen im Vergleich (Statistisches Bundesamt, 2015) Äthiopien Deutschland Einwohner 99,39 Mio. 81,413 Mio. BIP pro Kopf 687 USD USD Lebenserw. Männer 62,2 Jahre 78,6 Jahre Lebenserw. Frauen 66,0 Jahre 83,2 Jahre Säuglingssterblichkeit 4,1 % 0,3 % Geographie und Klima In Äthiopien gibt es aufgrund der Lage am Ostafrikanischen Graben große klimatische und vegetative Unterschiede. Dadurch unterscheiden sich die Regionen beispielsweise in der Höhenlage und der Fruchtbarkeit. Der Großteil der Menschen lebt im Woina Dega, dem Hauptsiedlungs- und Anbaugebiet auf bis m über dem Meeresspiegel. Die politische und wirtschaftliche Lage Äthiopien ist das einzige Land in Afrika, das nie kolonialisiert wurde. Das Land gilt aufgrund der ca. 3,2 Mio. Jahre alten Knochenfunde als Wiege der Menschheit und ist eine der ältesten Hochkulturen der Welt. Heute leben in der Demokratischen Republik gut 99 Mio. Menschen unterschiedlicher ethnischer Gruppierungen. Aufgrund der Vormachtstellung Äthiopiens am Horn von Afrika kam es häufig zu Konflikten zum Nachbarland Eritrea, das das Land stets als äthiopische Provinz begriff. Beim letzten Konflikt, der durch einen Grenzüberfall verursacht wurde, kamen etwa Menschen auf beiden Seiten ums Leben. Äthiopien gehört weiterhin zu den am wenigsten entwickelten Ländern weltweit, ein Großteil der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Obwohl das Land über genügend Fläche verfügt und auch der blaue Nil hindurch fließt, kommt es aufgrund von klimatischen Veränderungen häufig zu Ernteausfällen und verheerenden Hungersnöten. Die hohen Preise für Lebensmittel und Energie haben die Armut noch verschärft.

4 3.1 Hilary Atkins Joris Lugtigheid Mariantonietta Peru Bilder oben und links Kinder im SOS-Kinderdorf Addis Abeba SOS-Kinderdorf Addis Abeba SOS-Kinderdorf-Archiv Am Rande der Hauptstadt Addis Abeba wurde im Jahr 1981 das SOS- Kinderdorf Addis Abeba eröffnet. Das SOS-Kinderdorf umfasst 15 Familienhäuser, ein Dorfleiterhaus, ein Tantenhaus, ein Gästehaus, eine Bäckerei, ein kleines Geschäft sowie einen Verwaltungs- und Servicebereich. Das SOS- Kinderdorf Addis Abeba bietet Platz für bis zu 165 Kinder, deren Eltern verstorben sind bzw. in äußerst prekären Verhältnissen leben, sodass ein Verbleib der Kinder in ihren Familien nicht mehr möglich ist. Den angeschlossenen SOS-Kindergarten können 120 Kindern, von denen die meisten aus der Umgebung des SOS-Kinderdorfes stammen, besuchen. Beispiele der SOS-Kinderdorf-Arbeit 1974 wurde Äthiopien von einer Dürrekatastrophe heimgesucht. In Zusammenhang mit dem internationalen Aufruf der Regierung um Hilfe für die notleidende Bevölkerung wurde auch die Notsituation vieler verwaister und verlassener Kinder aufgezeigt. Dies veranlasste SOS-Kinderdorf International, auch in Äthiopien tätig zu werden. Das erste SOS-Kinderdorf wurde 1976 in Makalle, der Hauptstadt der Provinz Tigray, einer Region, die von der Hungersnot am meisten betroffen war, errichtet. Da das SOS-Kinderdorf nach über 30 Jahren Betrieb erhebliche Abnutzungserscheinungen aufwies, wurde in 2010 mit umfangreichen Renovierungsmaßnahmen begonnen. Da eine Renovierung der Häuser nicht sinnvoll erschien, wurden sukzessive die alten Gebäude abgerissen und an gleicher Stelle identische Neubauten errichtet. SOS-Jugendeinrichtung Addis Abeba Dem SOS-Kinderdorf ist eine SOS-Jugendeinrichtung für dem SOS-Kinderdorf entwachsene Jungen und Mädchen angegliedert. Jugendliche aus dem SOS-Kinderdorf Addis Abeba übersiedeln in etwa im Alter von 16 Jahren in eines der drei SOS-Jugendhäuser. Das Leben in den SOS-Jugendhäusern bietet den Jugendlichen ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit. Die Jugendlichen werden dort lediglich von einem Erzieher betreut. Die Aufnahme im Jugendhaus bedeutet für die Jugendlichen einen wichtigen Schritt in Richtung Verselbständigung, wobei die SOS-Mütter, die Dorfleiter und Psychologen sie sorgfältig auf diesen Schritt vorbereiten. Der Aufenthalt in einem Jugendhaus wird mit ca. vier Jahren angesetzt. Jugendliche die noch in Ausbildung stehen oder auf Arbeitssuche sind können aber auch länger bleiben. In der Jugendeinrichtung werden derzeit rund 127 Jugendliche (Jungen und Mädchen) betreut.

5 3.2 SOS-Kinderdorf-Archiv SOS-Kinderdorf-Archiv Michaela Morosini Bild oben links Eindrücke aus der SOS-Kindertagesstätte Bild Mitte SOS-Medizinisches Zentrum Bild oben rechts Begünstigte des FSP SOS-Sozialzentrum mit Familienstärkungsprogramm Keranyo SOS-Sozialzentren sowie SOS-Familienstärkungsprogramme (FSP) betreiben verschiedene gemeindebasierte Hilfs- und Unterstützungsprogramme für benachteiligte Familien der Gemeinde. In Keranyo, einem Vorort von Addis Abeba, wurde 1998 ein SOS-Sozialzentrum (Kindertagesstätte) eröffnet, in dem mittlerweile etwa 200 Kinder betreut werden. Die Kindertagesstätte umfasst sieben Gruppenräume, eine Küche, ein kleines Geschäft, ein Büro, einen Spielplatz und Nebenräume. Das angeschlossene Familienstärkungsprogramm umfasst essentielle Hilfe für in Not geratene Kinder und deren Familien sowohl in Form von materieller Unterstützung (Nahrungsmittel, Kleidung, Unterrichtsmaterial, Schuluniformen) als auch in Form von medizinischer und psychologischer Beratung und Ausbildungshilfe. SOS-Medizinisches Zentrum Keranyo Da die medizinische Versorgung im Umfeld mancher SOS-Kinderdörfer Äthiopiens nicht ausreichend ist, wurden an einigen Standorten SOS-medizinische Zentren eingerichtet. Diese Zentren tragen viel zur Senkung der Kinder- und Müttersterblichkeitsrate bzw. der Krankheitsziffer allgemein bei, da sie unentgeltlich standardisierte medizinische Leistungen anbieten. Das Medizinische Zentrum in Keranyo wurde im selben Jahr in Betrieb genommen. Es besteht aus zwei Behandlungsräumen, einem Medikamentenraum, einem Labor und diversen Nebenräumen. Pro Jahr werden im SOSmedizinischen Zentrum ca Patienten behandelt. SOS-Mitarbeiterschulungszentrum Keranyo 2008 wurde das SOS-Personalschulungszentrum eröffnet. Bis zu 20 Personen können in diesem Ausbildungszentrum gleichzeitig geschult werden. Es umfasst einen Schulungsraum, Bibliothek, zwei Büros, Speisezimmer, Küche, Lagerraum sowie drei voll ausgestattete Unterkünfte für Ausbildungsteilnehmer.

6 3.3 Tommy Standùn Tommy Standùn Tommy Standùn Bilder Eindrücke aus dem SOS-Berufsausbildungszentrum Kality SOS-Berufsausbildungszentrum Kality Am Stadtrand von Addis Abeba, im Vorort Kality, entstand 1989 bis 1991 ein großes Berufsbildungszentrum für Jugendliche aus den äthiopischen SOS- Kinderdörfern. Der Ausbildungsbetrieb umfasst die Richtungen Holzverarbeitung, Metallverarbeitung, Automechanik und -elektronik. In den Werkstätten wird nicht nur ausgebildet, sondern es werden unter anderem auch für alle äthiopischen SOS-Einrichtungen Möbel und sonstige Ausstattung gefertigt und Reparaturen vorgenommen. Ziel dieser Einrichtung ist in erster Linie, möglichst vielen Jugendlichen aus den SOS-Einrichtungen eine überdurchschnittlich gute Ausbildung zu ermöglichen. Dies trägt wesentlich zur späteren Verselbständigung der Jugendlichen bei und ermöglicht es ihnen, als qualifizierte Arbeitskräfte einen guten Arbeitsplatz zu finden und so zu wertvollen Mitgliedern der äthiopischen Gesellschaft zu werden. Im Gegensatz zu den SOS-Berufsbildungszentren in Deutschland, in denen Jugendliche, die es auf dem normalen Weg nicht geschafft haben, eine zweite Chance erhalten, werden in Äthiopien die besten Bewerber bzw. Schulabgänger ausgebildet. Der Andrang ist groß, oftmals bewerben sich mehrere hundert Jugendliche auf eine Stelle. In den Jahren 1999 bis Ende 2001 wurde das Ausbildungszentrum umstrukturiert, um der steigenden Nachfrage nach Ausbildungsplätzen gerecht zu werden. Diese Umstrukturierung beinhaltet unter anderem die Umwandlung vorher zur Produktion genutzter Hallen in Lehrräume. Derzeit werden dort 90 Auszubildende in den drei Bereichen Holzverarbeitung, Metallverarbeitung, Automechanik und -elektronik betreut.

7 3.4 Mario Brusa Alexander Gabriel Nicole Nassar Bilder Eindrücke aus dem SOS-Kinderdorf Bahir Dar SOS-Kinderdorf Bahir Dar Die Stadt Bahir Dar liegt ca m hoch an der südlichsten Spitze des Tana-Sees, knapp 600 km von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt, und hat etwa Einwohner. Auf einem sechs Hektar großen, zentrumsnah gelegenen Grundstück wurde nach den Kinderdörfern Makalle, Harrar, Addis Abeba und Awassa das fünfte äthiopische SOS-Kinderdorf errichtet. In diesem SOS-Kinderdorf haben inzwischen 120 Kinder, deren Eltern gestorben sind oder in äußerst prekären Verhältnissen leben, sodass ein Verbleib der Kinder in ihren Familien nicht möglich ist, ein neues Zuhause finden können. Es umfasst 12 Familienhäuser, ein Dorfleiter-, ein Tanten- und ein Gästehaus, eine Mehrzweckhalle, einen Sportplatz sowie einen Verwaltungsund Servicebereich. Im SOS-Kindergarten werden gut 100 Kinder betreut, von denen drei Viertel aus der Nachbarschaft stammen. SOS-Jugendeinrichtung Bahir Dar Dem Kinderdorf angegliedert ist eine Jugendeinrichtung bestehend aus 4 Häusern für dem Kinderdorf entwachsene Jugendliche. Hier werden bis zu 65 junge Menschen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit begleitet, um nach Abschluss einer Ausbildung ihr Leben in die Hand nehmen und auf eigenen Füßen stehen zu können.

8 3.5 Hilary Atkins Seger Erken Hilary Atkins Bilder Eindrücke aus der SOS-Grund- und Sekundarschule Bahir Dar SOS-Grund- und Sekundarschule Bahir Dar Da die schulischen Einrichtungen in der Gegend um Bahir Dar völlig unzureichend sind, wurde in einem weiteren Bauabschnitt nach Fertigstellung des SOS-Kinderdorfes am gleichen Standort eine zwölfklassige Hermann-Gmeiner-Grund- und Sekundarschule errichtet. Von den 14 Klassenräumen werden acht für die Grund- und vier für die Sekundarschule genutzt. Zudem gibt es vier Spezialklassen (Labore und Werkstätten), eine Bibliothek und ein Verwaltungs- und Lehrergebäude. Der offizielle Lehrplan entspricht jenen Inhalten, die vom äthiopischen Erziehungsministerium vorgegeben werden. Jedoch sind die Lehrmethoden fortschrittlicher, und die Lehrer erhalten kontinuierlich Fortbildungen. Anders als an öffentlichen äthiopischen Schulen ist Englisch bereits von der ersten Klasse an Unterrichtssprache. Nach acht Jahren Grundschule folgen zwei Jahre allgemeine Sekundarschule und zwei Jahre Vorbereitung auf ein Studium. Der Fokus liegt auf der Vermittlung akademischen Wissens, wobei jedoch auch praktische Fähigkeiten und berufsbildende Fächer nicht vernachlässigt werden. Sowohl die SOS-Grund- als auch die Sekundarschule stehen neben den SOS-Kinderdorf-Kindern auch allen Kindern der Umgebung offen. Die neue Schule ging im September 2003 in Betrieb und bietet Kapazitäten für 480 Schüler.

9 3.6 Hilary Atkins Benno Neeleman Benno Neeleman Bilder Begünstigte aus dem SOS-Familienstärkungsprogramm Makalle SOS-Familienstärkungsprogramm Makalle 2004 startete SOS-Kinderdorf weltweit Familienstärkungsprogramme. Ziel dieser Programme ist es, Kindern, die Gefahr laufen, von ihrer Herkunftsfamilie getrennt zu werden, den Verbleib in ihrer Familie zu sichern. Um dies zu erreichen, arbeitet SOS-Kinderdorf direkt mit den Familien und den jeweiligen Gemeinden und stärkt sie in ihren Kapazitäten, die Kinder bestmöglich zu betreuen und zu schützen. Organisiert wird diese Präventivarbeit gemeinsam mit lokalen Behörden und anderen Sozialpartnern. In Makalle wurde aufgrund der brisanten sozialen Situation ein Familienstärkungsprogramm ins Leben gerufen. Das Programm bietet eine Reihe von sozialen Leistungen, die darauf abzielen, dass die speziellen Bedürfnisse von Kindern abgedeckt werden (z.b. in medizinischer und materieller Hinsicht, in Bildungsfragen), die Ressourcen der Familie gestärkt werden, damit sie selbständig für die bestmögliche Betreuung und den Schutz der Kinder sorgen können (Sicherung einer verlässlichen Einkommensquelle, Gesundheits- und Erziehungsberatung) und Unterstützungssysteme für benachteiligte Kinder und ihre Familien innerhalb ihrer Dorfgemeinschaft in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden ausgebaut werden (z.b. Kinderrechtsschutz, Unterstützung des öffentlichen Gesundheitssystems, Unterstützung von kommunalen Gemeinschaften und Gruppen). Zudem gibt es in Makalle ein SOS-Sozialzentrum mit Kindertagesstätte, in dem ca. 150 Kinder betreut werden können. Die Kindertagesstätte umfasst vier Gruppenräume, eine Küche, ein Lager, Nebenräume und einen Spielplatz.

SOS-Kinderdorf in. Äthiopien Afrika. Alexander Gabriel

SOS-Kinderdorf in. Äthiopien Afrika. Alexander Gabriel SOS-Kinderdorf in Äthiopien Afrika Alexander Gabriel 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS-Archiv Nicole Nassar Bild oben links Junge im SOS-Kinderdorf Bahir Dar Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Bulgarien Europa. Katerina Ilievska

SOS-Kinderdorf in. Bulgarien Europa. Katerina Ilievska SOS-Kinderdorf in Bulgarien Europa 1 SOS-Kinderdorf weltweit Rossen Kolarov Bild oben links Junge im SOS-Kinderdorf Dren Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Burundi Afrika. Søren Kuhn

SOS-Kinderdorf in. Burundi Afrika. Søren Kuhn SOS-Kinderdorf in Burundi Afrika Søren Kuhn 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Thomas Schytz Larson Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Bujumbura Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Benin Afrika. Catherine Flore Ngo Biyack

SOS-Kinderdorf in. Benin Afrika. Catherine Flore Ngo Biyack SOS-Kinderdorf in Benin Afrika Catherine Flore Ngo Biyack 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Natitingou Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Kamerun Afrika. Catherine Flore Nyo Biyack

SOS-Kinderdorf in. Kamerun Afrika. Catherine Flore Nyo Biyack SOS-Kinderdorf in Kamerun Afrika 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Kinder im SOS-Kinderdorf Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

Jamaika Lateinamerika

Jamaika Lateinamerika SOS-Kinderdorf auf Jamaika Lateinamerika 1 SOS-Kinderdorf weltweit Alexander Gabriel SOS-Kinderdorf-Archiv Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Stony Hill Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche

Mehr

Uruguay Lateinamerika

Uruguay Lateinamerika SOS-Kinderdorf in Uruguay Lateinamerika Patrick Wittmann 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Florida Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden

Mehr

Bosnien- Herzegowina Europa

Bosnien- Herzegowina Europa SOS-Kinderdorf in Bosnien- Herzegowina Europa 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Gracanica Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Laos Asien. Shubha Murthi

SOS-Kinderdorf in. Laos Asien. Shubha Murthi SOS-Kinderdorf in Laos Asien Shubha Murthi 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Vientiane Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 123 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

SOS-Kinderdorf auf den. Philippinen Asien. Katja Snozzi

SOS-Kinderdorf auf den. Philippinen Asien. Katja Snozzi SOS-Kinderdorf auf den Philippinen Asien 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Junge im SOS-Kinderdorf Iloilo Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

SOS-Kinderdorf im. Sudan Afrika. SOS-Archiv

SOS-Kinderdorf im. Sudan Afrika. SOS-Archiv SOS-Kinderdorf im Sudan Afrika 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Schülerin der Hermann-Gmeiner-Schule Umbada Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Haiti Lateinamerika. Sophie Preisch

SOS-Kinderdorf in. Haiti Lateinamerika. Sophie Preisch SOS-Kinderdorf in Haiti Lateinamerika 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Santo Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Mexico Lateinamerika. SOS-Kinderdorf-Archiv

SOS-Kinderdorf in. Mexico Lateinamerika. SOS-Kinderdorf-Archiv SOS-Kinderdorf in Mexico Lateinamerika 1 SOS-Kinderdorf weltweit Silja Streeck Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Mexiko Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

Bolivien Lateinamerika

Bolivien Lateinamerika SOS-Kinderdorf in Bolivien Lateinamerika Fernando Espinoza 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Alexander Gabriel Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Potosí Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Südafrika Afrika. Katja Snozzi

SOS-Kinderdorf in. Südafrika Afrika. Katja Snozzi SOS-Kinderdorf in Südafrika Afrika Katja Snozzi 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Kapstadt Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Guinea Afrika. Claire Ladavicius

SOS-Kinderdorf in. Guinea Afrika. Claire Ladavicius SOS-Kinderdorf in Guinea Afrika 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Bild oben links Kinder im SOS-Kinderdorf Conakry Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Nepal Asien. Dominic Sansoni

SOS-Kinderdorf in. Nepal Asien. Dominic Sansoni SOS-Kinderdorf in Nepal Asien Dominic Sansoni 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links Junge im SOS-Kinderdorf Kavre Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 123 SOS-Kinderdorf-Einrichtungen

Mehr

Die Salvatorschule in Kolwesi/Kongo. Der Kongo zählt zu den ärmsten Ländern der Welt

Die Salvatorschule in Kolwesi/Kongo. Der Kongo zählt zu den ärmsten Ländern der Welt Die Salvatorschule in Kolwesi/Kongo BERLIN Kolwesi/Kongo Der Kongo zählt zu den ärmsten Ländern der Welt Eine Untersuchung der kongolesischen Regierung im Jahr 2006 ergab folgende Zahlen: 76 % der Bevölkerung

Mehr

KINDERN HELFEN FLÜGGE ZU WERDEN IHR BEITRAG FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE IN ÄTHIOPIEN. Jedem Kind ein liebevolles Zuhause.

KINDERN HELFEN FLÜGGE ZU WERDEN IHR BEITRAG FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE IN ÄTHIOPIEN. Jedem Kind ein liebevolles Zuhause. KINDERN HELFEN FLÜGGE ZU WERDEN IHR BEITRAG FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE IN ÄTHIOPIEN Jedem Kind ein liebevolles Zuhause. 1 STELLEN SIE SICH VOR Ihr Kind hat eine Überlebenschance

Mehr

In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße. Adoption.

In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße. Adoption. HEIMATAFRIKA HEIMATAFRIKA In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße und haben keine Möglichkeit einer Heimunterbringung oder einer internationalen Adoption. HEIMAT

Mehr

Jugendhilfe. Projektstelle Schweden

Jugendhilfe. Projektstelle Schweden Jugendhilfe Projektstelle Schweden Standort Der ehemalige Bauernhof liegt im südlichen Schweden, auf einer Lichtung umgeben von Wäldern, reizarm und weit ab von Ablenkungen deutscher Städte. Hier wird

Mehr

Diakonie in unserer Region

Diakonie in unserer Region Kinder- und Jugendheim Diakonie in unserer Region Wir laden Sie ein... Kinder- und Jugendheim unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern etwas näher kennenzulernen. Der Fachbereich Jugendhilfe

Mehr

Vertrauen in das Gebet

Vertrauen in das Gebet Vertrauen in das Gebet Seit 1983 ruft der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) am 9. Mai die Menschen rund um die Erde zum Gebet auf. Indem wir für die Anliegen von Menschen beten, geben wir die Kraft

Mehr

Bessere Lebensumstände für Kinder und Familien: Integrierte Gemeinwesenentwicklung in Äthiopien

Bessere Lebensumstände für Kinder und Familien: Integrierte Gemeinwesenentwicklung in Äthiopien Bessere Lebensumstände für Kinder und Familien: Integrierte Gemeinwesenentwicklung in Äthiopien Kindernothilfe-Projekt 60804 / Z80115 Schwerpunkte: Projektgebiet: Bildung, gesundheitliche Aufklärung, Selbsthilfeförderung,

Mehr

Praxissemester in unserem Mutter-Kind-Haus

Praxissemester in unserem Mutter-Kind-Haus Praxissemester in unserem Mutter-Kind-Haus Was ist das Mutter-Kind-Haus? das Mutter-Kind-Haus bietet acht jungen Schwangeren und Müttern ab 14 Jahren die Möglichkeit, zusammen mit ihren Kindern in einem

Mehr

Kontakt. Agapedia ggmbh Ulmer Straße 29/ Esslingen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0)

Kontakt. Agapedia ggmbh Ulmer Straße 29/ Esslingen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Kontakt Agapedia ggmbh Ulmer Straße 29/2 73728 Esslingen Telefon +49 (0)711.26 26 26 0 Telefax +49 (0)711.26 26 23 3 info@agapedia.de www.agapedia.de Gestaltung Birgit Hermann Die Stiftung Agapedia ist

Mehr

Kinderrechte- Reisepass

Kinderrechte- Reisepass Mein Kinderrechte- Reisepass Mein Foto Mein Reisestempel Mein Name Mein Geburtsdatum Meine Adresse Meine Schule Meine Klasse Meine Vertrauensperson Meine Reise zur Entdeckung der Kinderrechte. Rechte und

Mehr

M e r k b l a t t zur Richtlinie der Vorarlberger Landesregierung zur Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen (Anlage)

M e r k b l a t t zur Richtlinie der Vorarlberger Landesregierung zur Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen (Anlage) M e r k b l a t t zur Richtlinie der Vorarlberger Landesregierung zur Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen (Anlage) (1) Definition Kinderbetreuungseinrichtungen sind Einrichtungen in öffentlicher

Mehr

Der Sozialraum braucht starke Partner

Der Sozialraum braucht starke Partner Der Sozialraum braucht starke Partner Für wen sind wir da? Im Vordergrund stehen die Menschen und ihre Bedürfnisse in Berlin-Mitte Kinder Jugendliche mit Unterstützungsbedarf Eltern und Alleinerziehende/Familien

Mehr

Bidingen. Ihr Standort im Ostallgäu

Bidingen. Ihr Standort im Ostallgäu Bidingen Ihr Standort im Ostallgäu 2 Lage und Verkehrsanbindung Bidingen 3 Gemeinde mit Tradition und lebendiger Sozialstruktur Die Gemeinde, bestehend aus den ehemals selbständigen Gemeinden Bernbach

Mehr

LUDWIGSFELDE BRANDENBURG

LUDWIGSFELDE BRANDENBURG LUDWIGSFELDE BRANDENBURG T.P. L. LUDWIGSFELDE S.à.r. l. Fachmarktzentrum Potsdamer Straße 51. 14974 Ludwigsfelde AN ALLES GEDACHT. Im Ludwigsfelder Zentrum, nur 500 m vom Rathaus entfernt, liegt das sehr

Mehr

Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern

Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern Die Städte Rösrath, Overath, Leichlingen und der Rheinisch Bergische Kreis haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt,

Mehr

29. Februar 2012 Liebe Freunde,

29. Februar 2012 Liebe Freunde, Franz W. Humpert Siepmanns Hof 18 45479 Mülheim an der Ruhr, Tel. 0208-426779 Fax - 411243 Mobil: 0179-2208986 humpertmh@arcor.de 29. Februar 2012 Liebe Freunde, inzwischen bin ich schon wieder seit fast

Mehr

Konvention über die Rechte des Kindes

Konvention über die Rechte des Kindes www.unicef.de Konvention über die Rechte des Kindes Konvention über die Rechte des Kindes 20. November 1989 Diese Fassung hat UNICEF Deutschland kinderfreundlich formuliert. Das Original findest Du unter:

Mehr

Datenblatt: Gesundheitsbezogene Millenniumsziele 1

Datenblatt: Gesundheitsbezogene Millenniumsziele 1 Datenblatt: Gesundheitsbezogene Millenniumsziele 1 1 Die Informationen stammen aus dem Fact Sheet Nr. 290 der WHO vom Mai 2014. Drei der acht Millenniumsziele sind gesundheitsbezogene Ziele. Im Zentrum

Mehr

Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht.

Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht. Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder und Jugendlichen gut gemeinsam lernen? In diesem Heft steht, was das Land Brandenburg dafür macht. Eine Schule für alle Kinder Wie können alle Kinder

Mehr

Belastung in der Pflege Selbsthilfe entlastet

Belastung in der Pflege Selbsthilfe entlastet Belastung in der Pflege Selbsthilfe entlastet Selbsthilfegruppen und Selbsthilfekontaktstellen in Bremen und Bremerhaven Bei aller Liebe... Belastung und Überlastung in der Pflege von Angehörigen - Und

Mehr

Aktionswoche "Bekämpfung von Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern" vom in Berne/ Wesermarsch

Aktionswoche Bekämpfung von Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern vom in Berne/ Wesermarsch Familien- und Kinderservicebüro Berne Am Breithof 6a 27804 Berne Tel. 04406/9598955 Ansprechpartnerin Petra Weniger Berne Aktionswoche "Bekämpfung von Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern" vom 13.09

Mehr

Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919

Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 WEBER & CO. ist eine der führenden österreichischen Rechtsanwaltssozietäten, deren Wurzeln bis in das Jahr 1919 zurückreichen.

Mehr

Erfahrungsbericht: über das Auslandspraktikum im Kindergarten Scuola dell infanzia paritaria e centro sportivo Snupi in Bari, Italien.

Erfahrungsbericht: über das Auslandspraktikum im Kindergarten Scuola dell infanzia paritaria e centro sportivo Snupi in Bari, Italien. Bagarozza Giovanna Pädagogische Hochschule Weingarten Elementarbildung B. A. 4. / 5. Semester Erfahrungsbericht: über das Auslandspraktikum im Kindergarten Scuola dell infanzia paritaria e centro sportivo

Mehr

Das finnische Bildungssystem Oberseminar pädagogische Psychologie WS 2009/2010 Anne Hoppe Gliederung Allgemeines Ziele des Bildungssystems Qualifikation der Lehrkräfte Aufbau des Bildungssystems Kindergarten

Mehr

Hier hat ExOS gespendet:

Hier hat ExOS gespendet: Hier hat ExOS gespendet: Nicola Weis Donnerstag, 8. März 2012 18:28 Walter Tritt walter.tritt@t-online.de Re: [avh] Afrika Lieber Fuß, Eure Spende ist angekommen, vielen herzlichen

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

LEITBILD für Forscherberater/-innen Präambel

LEITBILD für Forscherberater/-innen Präambel Präambel Der internationale Austausch in Lehre und Forschung bereichert den Wissenschaftsstandort Deutschland. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategien sind die Universitäten und Forschungseinrichtungen

Mehr

Bilanz der menschlichen Entwicklung

Bilanz der menschlichen Entwicklung Bilanz der menschlichen Entwicklung FORTSCHRITTE PROBLEME DEMOKRATIE UND PARTIZIPATION Seit 1980 unternahmen 81 Länder entscheidende Schritte in Richtung Demokratie, 33 Militärregime wurden durch zivile

Mehr

SOS-Familienstärkungsprogramm Bulawayo in Simbabwe / Afrika

SOS-Familienstärkungsprogramm Bulawayo in Simbabwe / Afrika SOS-Familienstärkungsprogramm Bulawayo in Simbabwe / Afrika SOS-Kinderdorf e.v. - weltweit 1 SOS-Kinderdorf weltweit Seit mehr als 60 Jahren macht sich SOS-Kinderdorf für benachteiligte Kinder und Familien

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Jahresbericht Hilfe zur Selbsthilfe. in eine eigenständige Zukunft

Jahresbericht Hilfe zur Selbsthilfe. in eine eigenständige Zukunft Jahresbericht 2015 zur Missionsarbeit und Entwicklungshilfe in den 8 Niederlassungen der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in der Provinz Mitundu-Tanzania Hilfe zur Selbsthilfe in eine eigenständige

Mehr

Wer wir sind. SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause

Wer wir sind. SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause Wer wir sind SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause Vorwort Im Erwachsenenalter zeigt sich, wie wir aus unserer Kindheit entlassen wurden. Das Wie ist entscheidend und hilft uns im Leben oder

Mehr

Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen

Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen Die Tagesschulen in Aarau und Baden-Dättwil sowie das Wocheninternat in Aarau sind ein Angebot für normalbildungsfähige und

Mehr

Der Kinder- und Jugendhof Boegens bietet für Mädchen und Jungen ab fünf Jahren einen Ort zum Leben, wenn ein Verbleiben in der Das Haupthaus

Der Kinder- und Jugendhof Boegens bietet für Mädchen und Jungen ab fünf Jahren einen Ort zum Leben, wenn ein Verbleiben in der Das Haupthaus Der Kinder- und Jugendhof Boegens bietet für Mädchen und Jungen ab fünf Jahren einen Ort zum Leben, wenn ein Verbleiben in der Das Haupthaus Herkunftsfamilie zur Zeit nicht möglich ist. Der Aufbau einer

Mehr

UNTERKUNFT FÜR FLÜCHTLINGE FIEDLER + PARTNER

UNTERKUNFT FÜR FLÜCHTLINGE FIEDLER + PARTNER UNTERKUNFT FÜR FLÜCHTLINGE 48 PERSONEN GRUNDSTÜCK: 1.900 m2 GEBÄUDE: 30,01 m x 13,74 m 48 30,01m Technik Damen Herren Küche Aufenthalt Arzt Gemeinschaft Eingang Sitzbänke Sitzbänke Sandkasten Spielgeräte

Mehr

Chancen nutzen. Stärken zeigen.

Chancen nutzen. Stärken zeigen. Chancen nutzen. Stärken zeigen. Chancen nutzen. Stärken zeigen. Der Verein Lebenshilfe Trier möchte Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung und ihren Angehörigen mit seinen Beratungs- und

Mehr

Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100

Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100 Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100 Die unterschiedlichen Varianten der Bevölkerungsprojektionen unterscheiden sich hauptsächlich durch die ihnen zugrunde liegenden Annahmen über die zukünftige Geburtenentwicklung.

Mehr

BÜRO- UND ÄRTZEHAUS Taufkirchen. KURZEXPOSÉ - Eschenstraße 2, Taufkirchen

BÜRO- UND ÄRTZEHAUS Taufkirchen. KURZEXPOSÉ - Eschenstraße 2, Taufkirchen BÜRO- UND ÄRTZEHAUS Taufkirchen KURZEXPOSÉ - Eschenstraße 2, 82024 Taufkirchen BÜRO- UND ÄRZTEHAUS Das viergeschossige Gebäude ist komplett modernisiert. Die Flächen sind für Büros und auch für Arztpraxen

Mehr

Leistungsbeschreibung gem. 78 c KJHG SGB VIII

Leistungsbeschreibung gem. 78 c KJHG SGB VIII Verselbstständigungsangebot Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen Leistungsbeschreibung gem. 78 c KJHG SGB VIII Bild: Unser Haupthaus aus dem Jahre 1700 Träger: Corsten Jugendhilfe GmbH Telefon: 02482 1259-0

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

So schaffst du deine Ausbildung

So schaffst du deine Ausbildung Informationen für Jugendliche So schaffst du deine Ausbildung Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Ausbildungsbegleitende Hilfen SO SCHAFFST DU DEINE AUSBILDUNG Schließ deine Ausbildung mit Erfolg ab Dein

Mehr

Steigende Inanspruchnahme

Steigende Inanspruchnahme Herrnstr 53, 90763 Fürth Tel: (09 11) 9 77 14 0 Fax: (09 11) 74 54 97 E-Mail: bke@bke.de Steigende Inanspruchnahme Inanspruchnahmequote je 10.000 der jeweiligen Altersgruppe Gesamt weiblich männlich 1993

Mehr

Kinderrechte- Karten. c kija salzburg Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann

Kinderrechte- Karten. c kija salzburg Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann Kinderrechte- Karten Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann 21 Bei Adoptionen soll darauf geachtet werden, was für das Kind am besten ist. Wenn das Kind alt genug ist, wird seine Meinung berücksichtigt.

Mehr

1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt

1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt 1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt Die erfolgreiche Sanierung des Schulstandorts Zörbig zwischen Denkmalschutz, Finanzengpass und energetischer Optimierung Rolf Sonnenberger Bürgermeister 1 Dessau, 24.10.2013

Mehr

Projektberichte Dominikanische Republik & Peru

Projektberichte Dominikanische Republik & Peru Für Menschen mit Geschmack. www.bioladen.de 1 Projektberichte Dominikanische Republik & Peru Danke für Ihre Unterstützung. Seit einigen Jahren unterstützen Sie mit dem Kauf der bioladen*fair Bananen ein

Mehr

Wenn Kinder Schutz brauchen. Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ

Wenn Kinder Schutz brauchen. Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ Wenn Kinder Schutz brauchen Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ Kinder schützen Eine Krise verlangt Bereitschaft Krisen geschehen. Sie kommen im Leben aller Menschen vor. Oft unerwartet, immer

Mehr

IMMOBILIEN-EXPOSÉ. Teilvermietetes Wohn- und Geschäftshaus mit freien Gewerbeflächen in Oberwolfach-Walke. Objekt-Nr.

IMMOBILIEN-EXPOSÉ. Teilvermietetes Wohn- und Geschäftshaus mit freien Gewerbeflächen in Oberwolfach-Walke. Objekt-Nr. IMMOBILIEN-EXPOSÉ Teilvermietetes Wohn- und Geschäftshaus mit freien Gewerbeflächen in 77709 Oberwolfach-Walke Objekt-Nr.: 2192-WGH Ansicht von Nordwesten EXPOSÉ Objekt-Nr.: 2192-WGH Teilvermietetes Wohn-

Mehr

Auslandskindergartenspiegel 2012/13

Auslandskindergartenspiegel 2012/13 Was für ein Kindergarten erwartet deutschsprachige Eltern, die mit kleinen Kindern ins europäische Ausland ziehen? Eine Antwort auf diese Frage möchte das Verzeichnis deutscher Kindergärten im Ausland

Mehr

FUSSBALLSCHULE FC BASEL KRAFTWERK BIRSFELDEN

FUSSBALLSCHULE FC BASEL KRAFTWERK BIRSFELDEN FUSSBALLSCHULE FC BASEL KRAFTWERK BIRSFELDEN Projektidee Seit längerer Zeit bestehen Ideen, das Freigelände zwischen der Schleuse Birsfelden und den angrenzenden Häusern besser zu nutzen; es wurden schon

Mehr

PROJECT: KILIMANJARO YOUNG GIRLS IN NEED (KYGN)

PROJECT: KILIMANJARO YOUNG GIRLS IN NEED (KYGN) PROJECT: KILIMANJARO YOUNG GIRLS IN NEED (KYGN) Annamaria s and Helen s Safe House in Moshi!!!! 20 Kinderschicksale, die zu tiefst berühren!!!! Der aufopfernde und selbstlose Einsatz der beiden Sozialpädagoginnen

Mehr

Vorwort des Herausgebers 11. Einführung

Vorwort des Herausgebers 11. Einführung Vorwort des Herausgebers 11 Einführung Die heutige Ausbildung der Erzieherinnen ist sehr breit angelegt, da die Schülerinnen nach der Abschlussprüfung ein sehr vielfältiges Arbeitsfeld vorfinden. Während

Mehr

Erfahrungsbericht Finnland Joensuu Januar Mai 2014

Erfahrungsbericht Finnland Joensuu Januar Mai 2014 Erfahrungsbericht Finnland Joensuu Januar Mai 2014 1. Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Der erste Schritt meines Auslandssemester war die Veranstaltung über Auslandsaufenthalte.

Mehr

KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen)

KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen) Foto: istock KONZEPT Info- und Beratungstelle Kibet (Name noch offen) Informations-und Beratungsstelle für Eltern zu allen Kinderbildungs- und betreuungsangeboten in Graz Stand: 12.10.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen

Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen 1. Was sind die Ziele des Projekts Sprache macht stark! Grundschule? Sprache macht stark! Grundschule ist ein Beratungsprojekt für Grundschulen mit

Mehr

die gruppe ggmbh Sozialpädagogische Einrichtung Viktoriastraße 51 64293 Darmstadt Tel. 06151-22083 Fax 06151-151574 e-mail: diegruppe@gmx.

die gruppe ggmbh Sozialpädagogische Einrichtung Viktoriastraße 51 64293 Darmstadt Tel. 06151-22083 Fax 06151-151574 e-mail: diegruppe@gmx. die gruppe ggmbh Sozialpädagogische Einrichtung Viktoriastraße 51 64293 Darmstadt Tel. 06151-22083 Fax 06151-151574 e-mail: diegruppe@gmx.net Sozialpädagogische Einrichtung Kinder- und Jugendheim die gruppe

Mehr

Gepflegtes Dreifamilienhaus im Zentrum von Eitorf!

Gepflegtes Dreifamilienhaus im Zentrum von Eitorf! Gepflegtes Dreifamilienhaus im Zentrum von Eitorf! Ihr Ansprechpartner Immobilien Wypior Mendener Str. 45a 58636 Iserlohn Herr Christian Wypior 02371 830261 02371 8319066 www.immobilien-wypior.de Aussenansicht

Mehr

Pädagogisches Konzept der Grundschule Wendisch Evern

Pädagogisches Konzept der Grundschule Wendisch Evern Pädagogisches Konzept der Grundschule Wendisch Evern Stand: Mittwoch, den 24.06.2015 Inhaltsverzeichnis I. Einleitung... 3 II. Präambel... 3 III. Leitsätze pädagogischen Handelns... 3 IV. Lernkultur an

Mehr

JAHRESBERICHT SONNE-International. Was hat. im Jahr 2005 bewegt?

JAHRESBERICHT SONNE-International. Was hat. im Jahr 2005 bewegt? JAHRESBERICHT 2005 Was hat SONNE-International im Jahr 2005 bewegt? JAHRESBERICHT 2005 Unsere Einsatzgebiete 2005 NEUE Projekte: Äthiopien: Alphabetisierungsprogramm für Afar-Nomaden. Bangladesh: Schulprojekt

Mehr

Barrierefreie Komfortwohnungen

Barrierefreie Komfortwohnungen Horst, Birkenweg 8+10, 12+14 Haus B Haus A Selbstständig Wohnen Barrierefreie Komfortwohnungen Wohnen in Leipzig / Gohlis Horst, Birkenweg Barrierefreies Wohnen mit Komfort Sie wünschen sich ein sicheres,

Mehr

Jugendforum zur Entwicklungspolitik - Abenteuer Nord-Süd Schulpartnerschaft Abenteuer Nord-Süd-Schulpartnerschaft

Jugendforum zur Entwicklungspolitik - Abenteuer Nord-Süd Schulpartnerschaft Abenteuer Nord-Süd-Schulpartnerschaft Jugendforum zur Entwicklungspolitik - Abenteuer Nord-Süd Schulpartnerschaft Abenteuer Nord-Süd-Schulpartnerschaft Herausforderungen Chancen Perspektiven Inhalt Präsentation 1.PROBONO Schulpartnerschaften

Mehr

DER NEUE WEG. Senta anima Seniorenwohnen. selbstbestimmt und behütet

DER NEUE WEG. Senta anima Seniorenwohnen. selbstbestimmt und behütet DER NEUE WEG Ein Angebot der Wohngenossenschaft Neuer Weg eg in Kooperation mit der Caritas-Sozialstation in Gera Langenberg Leben in der Gemeinschaft Was sind ambulant betreute Wohngemeinschaften? Senta

Mehr

Irak. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Föderale Republik

Irak. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Föderale Republik Herkunft der Muslime in der Schweiz Föderale Republik Landesflagge Religiöse Bezüge: Schriftzug Allahu akbar ( Gott ist grösser ) in grüner Farbe Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung der

Mehr

Von der Lehrstellenkrise zum Bewerbermangel? Tendenzen des Ausbildungsmarktes in den kommenden Jahren

Von der Lehrstellenkrise zum Bewerbermangel? Tendenzen des Ausbildungsmarktes in den kommenden Jahren Juni 2011 Von der Lehrstellenkrise zum Bewerbermangel? Tendenzen des Ausbildungsmarktes in den kommenden Jahren Jürgen Czupalla, Vorsitzender der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Mainz Seite 0 Die

Mehr

SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden

SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden 20171 Lebenswelt und kulturelles Schaffen in der SOS-Dorfgemeinschaft Editorial Editorial Die enge Verflechtung von Wohnen und Arbeiten schafft in der SOS-Dorfgemeinschaft

Mehr

Bevölkerungsdynamik und Entwicklungszusammenarbeit

Bevölkerungsdynamik und Entwicklungszusammenarbeit Bevölkerungsdynamik und Entwicklungszusammenarbeit Chancen der demografischen Entwicklung nutzen Bevölkerungsdynamik: Aktuelle demografische Trends Die Weltbevölkerung wächst Zurzeit leben mehr als sieben

Mehr

Kinderschutzbund Köln Kinderschutz-Zentrum. Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien. im Kinderschutz- Zentrum Köln

Kinderschutzbund Köln Kinderschutz-Zentrum. Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien. im Kinderschutz- Zentrum Köln Elterncafé und Spiel-Raum: Frühe Hilfen für Familien im Kinderschutz- Zentrum Köln Was trägt zum Aufbau einer gelingenden Mutter-Kind-Beziehung Entwicklung der Fähigkeit, die Gefühle des Kindes wahrzunehmen,

Mehr

Ärztehaus Reusslistrasse Niederglatt. Gemeinschaftspraxis für Hausärzte und Alterswohnungen

Ärztehaus Reusslistrasse Niederglatt. Gemeinschaftspraxis für Hausärzte und Alterswohnungen Ärztehaus Reusslistrasse Niederglatt Gemeinschaftspraxis für Hausärzte und Alterswohnungen 1 2 Das Ärztehaus Reusslistrasse ist ein genossenschaftlich organisiertes Naubauprojekt im Herzen der Gemeinde

Mehr

Chancen nutzen, Zukunft fördern

Chancen nutzen, Zukunft fördern Chancen nutzen, Zukunft fördern Teilen Sie Ihr Know-How, werden Sie unser Partner für eine nachhaltige Entwicklung. Dr. Gerd Müller, MdB Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Mehr

Wertvolle Tage CS Multiple Sklerose Betreuung

Wertvolle Tage CS Multiple Sklerose Betreuung Wertvolle Tage CS Multiple Sklerose Betreuung www.cs.or.at Gast sein und Leben CS Multiple Sklerose Tageszentrum Multiple Sklerose (MS) Tageszentrum Das MS Tageszentrum ist einzigartig in Europa und bietet

Mehr

Klingt interessant..., wie geht das denn?

Klingt interessant..., wie geht das denn? Nach Russland? Klingt interessant..., wie geht das denn? Ausgewählte Informationen zur Orientierung für die Studierenden der EFH 1 Russische Partnerhochschulen Zwei Partnerhochschulen befinden sich in

Mehr

Jede Schwangerschaft gewollt Jede Geburt sicher Jede Mutter, jedes Neugeborene und Kind gesund

Jede Schwangerschaft gewollt Jede Geburt sicher Jede Mutter, jedes Neugeborene und Kind gesund Jede Schwangerschaft gewollt Jede Geburt sicher Jede Mutter, jedes Neugeborene und Kind gesund Millennium Development Goals 1. Armut und Hunger halbieren 2. Ausbildung in der Grundschule für alle Kinder

Mehr

DEN WEG GEMEINSAM GEHEN

DEN WEG GEMEINSAM GEHEN DEN WEG GEMEINSAM GEHEN Die Familiengemeinschaften Waldecker Land e.v. Anerkannter gemeinnütziger Verein und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe WAS WIR UNSEREN KINDERN VERMITTELN WOLLEN Orientierung

Mehr

Förderung für Ihre zukünftigen Fachkräfte INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Berufsberatung. Qualifizierten Nachwuchs sichern. Logo

Förderung für Ihre zukünftigen Fachkräfte INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Berufsberatung. Qualifizierten Nachwuchs sichern. Logo Berufsberatung Förderung für Ihre zukünftigen Fachkräfte INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER Qualifizierten Nachwuchs sichern Logo Qualifizierten Nachwuchs sichern Qualifizierte Fachkräfte sichern Ihre Zukunft.

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe Hilfe zur Anleitung LP Arbeitsauftrag: Fünf Schwerpunkte bei der Hilfe zur Ziel: Material: 1. Die Sch überlegen sich in Zweiergruppen, wie sie als Entwicklungszusammenarbeitsteam aus der Schweiz den beiden

Mehr

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben

Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben Ihr Partner auf dem Weg ins Berufsleben BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM FRANKFURT SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Ausbildung und Qualifizierung im Überblick

Ausbildung und Qualifizierung im Überblick und Qualifizierung im Überblick 1. Duale Ausbildungen und Fachpraktikerausbildung 1 2. Betriebliche Ausbildungen mit Unterstützung 7 3. Außerbetriebliche Ausbildungsmöglichkeiten 11 4. Qualifizierung in

Mehr

Deutsche Städte locken

Deutsche Städte locken Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Urbanisierung 03.01.2017 Lesezeit 4 Min Deutsche Städte locken Alle wollen in die Städte davon können Wohnungssuchende in München, Berlin und

Mehr

STÄDTEBAUFÖRDERUNG Kleinere Städte und Gemeinden überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke Kommunales Netzwerk Samtgemeinde Aue Chancen für den

STÄDTEBAUFÖRDERUNG Kleinere Städte und Gemeinden überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke Kommunales Netzwerk Samtgemeinde Aue Chancen für den STÄDTEBAUFÖRDERUNG Kleinere Städte und Gemeinden überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke Kommunales Netzwerk Samtgemeinde Aue Chancen für den ländlichen Raum KOMMUNALE STRUKTURKONFLIKTE DURCH DEMOGRAFISCHE

Mehr

Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz

Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz Warum ist eine Reform der Pflegeberufe notwendig? Die demografische Entwicklung prägt und verändert unsere Gesellschaft. Derzeit sind die Ausbildungen in der

Mehr

Vorstellung der O rganisation

Vorstellung der O rganisation Vorstellung der O rganisation Der eritreische Verein für Körperbehinderte in Stuttgart e.v. wurde in der Mitgliederversammlung am 20.01.2001 in Stuttgart gegründet. Der Verein ist beim Amtsgericht Stuttgart

Mehr

Wohngemeinschaft im Kirschentäle

Wohngemeinschaft im Kirschentäle Information zur selbstverantworteten ambulanten Wohngemeinschaft im Kirschentäle in Dettingen an der Erms Mit Wirkung Mit Einander Mit Herz Mit Liebe Mit Gefühl Mit Lachen Mit Freude Mit Freunden Mit Machen

Mehr

Wohnen und Arbeiten im Wetteraukreis. Vielfältige Möglichkeiten in attraktivem Objekt privat und/oder gewerblich nutzbar

Wohnen und Arbeiten im Wetteraukreis. Vielfältige Möglichkeiten in attraktivem Objekt privat und/oder gewerblich nutzbar Wohnen und Arbeiten im Wetteraukreis Vielfältige Möglichkeiten in attraktivem Objekt privat und/oder gewerblich nutzbar mit großzügiger Ausbaureserve von ca. 2000 m² Am Helgenhaus 15-19, 35510 Butzbach

Mehr

Deutsch- Irische Industrie und Handelskammer (Dublin, Irland)

Deutsch- Irische Industrie und Handelskammer (Dublin, Irland) Deutsch- Irische Industrie und Handelskammer (Dublin, Irland) Corinna Wirtschaft und Soziales M.Sc. Wirtschaftswissenschaften 3.Semester 02. März 2015-03. Juli 2015 An 130 Standorten in 90 Ländern weltweit

Mehr