PDF-Formulare erstellen mit Adobe Acrobat und Adobe Designer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PDF-Formulare erstellen mit Adobe Acrobat und Adobe Designer"

Transkript

1 PDF-Formulare erstellen mit Adobe Acrobat und Adobe Designer Roland Baier Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen März 2010

2 PDF-Formulare PDF = Portable Document Format PDF ist ein Dateiformat, das ein Dokument geräteunabhängig und plattformübergreifend beschreibt. Entwickelt von Adobe Systems Inc. in der ersten Hälfte der 1990er Jahre. PDF-Formulare sind PDF-Dokumente, die interaktive Formularfelder enthalten. Zwei Arten von PDF-Formularen: Acrobat-Formulare ( AcroForm ) Erstellung mit Adobe Acrobat Professional. Designer-Formulare ( XFA Form ) Erstellung mit Adobe LiveCycle Designer. Folie - 3

3 Wie erstellt man PDF-Formulare? A) Mit Acrobat Pro (bzw. Acrobat 9 Standard) durch Bearbeitung einer gewöhnlichen PDF-Datei. Formular-Werkzeugleiste. Schaltfläche, Kontrollkästchen, Kombinationsfeld, Listenfeld, Optionsfeld, Textfeld, Digitale Unterschrift, Barcode. Anzeige -> Werkzeugleisten -> Formulare Acrobat 9: Formulare -> Formularassistenten starten Formulare -> Felder hinzufügen oder bearbeiten B) Mit dem Formularentwurfs-Werkzeug Adobe LiveCycle Designer. XML-Formulare, keine Acrobat-Formulare. XFA (XML Forms Architecture). Folie - 4

4 Wie erstellt man PDF-Formulare? C) Mit Web-Capture (Acrobat) durch Umwandeln eines HTML-Formulars. D) Umwandlung eines WORD-Formulars. Mit Adobe Designer oder spez. Tools (s. Anhang). E) Exportieren eines mit der Textverarbeitung von OpenOffice erstellten Formulars als PDF. F) Umwandlung von MS-Infopath Formularen mit dem Adobe Designer. G) Diverse Tools im Handel. Folie - 5

5 Zwei Typen von PDF-Formularen Acrobat-Formulare Herkömmliche PDF-Formulare. Meist statisch, aber dynamische Eigenschaften möglich. Abwärtskompatibilität, geeignet auch für Adobe Reader vor Version 7. Designer-Formulare XML-basierend ( XML-Formulare ). Dynamische interaktive Formulare möglich. XML-Formularworkflows möglich. Acrobat/Reader ab Version 7 erforderlich. Können nicht mit Acrobat bearbeitet werden! Typ ersichtlich aus den Dokumenteigenschaften der PDF-Datei. Folie - 6

6 Vorteile von PDF-Formularen Mehr Komfort als Papierformulare. Das Formular kann man interaktiv am Bildschirm ausfüllen. Eingaben (Tippfehler) lassen sich einfach korrigieren. Kopien ( Durchschläge ) sind leicht herstellbar. Wiederverwendbarkeit. PDF-Formulare sehen aus wie die gewohnten Papierformulare. Intuitiv zu benutzen, selbsterklärend. Bieten Mehrwert (z.b. automatische Berechnungen, digitale Unterschrift, interaktive Benutzerhilfen). Vorzüge des PDF-Formats. Vorhandene Formularentwürfe können in PDF konvertiert werden, wobei das ursprüngliche Aussehen erhalten bleibt. PDF-Dateien lassen sich gegen Änderungen schützen. Hoher Verbreitungsgrad des kostenlosen Adobe Reader. Folie - 7

7 Vorteile von PDF-Formularen PDF-Formulare können dynamisch sein, Inhalt und Aufbau können sich in Abhängigkeit von Benutzereingaben ändern. z.b. Einfügen zusätzlicher Seiten oder Zeilen eines Bestellformulars. Einfache Weitergabe und Weiterverarbeitung der ausgefüllten PDF-Formulare. Die Formulardaten lassen sich exportieren oder elektronisch zum Adressaten versenden. Die Daten aus PDF-Formularen können mit Hilfe von Programmen erfasst und ausgewertet werden. Möglichkeit eines elektronischen Formular-Workflows. Anbindung an einen Formularserver oder eine Datenbank. Das Formular kann mit einer Digitalen Unterschrift versehen werden. Falls die Papierform unerlässlich ist (z.b. wegen Unterschriften), kann die Datenerfassung der Ausdrucke durch in das PDF-Formular integrierten Strichcode (Barcode) vereinfacht werden. Folie - 8

8 Workflows mit PDF-Formularen Das Formular wird am Bildschirm ausgefüllt und dann ausgedruckt. Der Ausdruck wird dann auf klassische Weise weitergeleitet und verarbeitet. Evtl. Barcodes verwenden zum einfachen Einlesen. Das Formular wird nach dem Ausfüllen an eine -Adresse gesendet. Die komplette PDF-Datei oder nur die Datenwerte. Evtl. eine Schaltfläche im Formular für das Senden. Die Formulardaten werden an einen Server im Internet gesendet, wo sie automatisch von Programmen verarbeitet werden. Folie - 9

9 PDF- Formulare ohne Formularfelder Texteingabe in einen Ausdruck. Kommentare eintragen. Das Schreibmaschinen-Werkzeug. Folie - 10

10 Kommentare zum Ausfüllen von PDF-Formularen Grundgedanke: mit den Kommentarfunktionen von Acrobat Beschriftungen anbringen in einer gewöhnlichen PDF-Datei (ohne Formularfelder). Ausfüllen eines Formulars und Abspeichern ist auf diese Weise machbar, aber etwas umständlich. Geht auch mit dem Adobe Reader, sofern die PDF- Datei die erforderlichen Rechte hat. Das Aktivieren der Kommentarwerkzeuge für den Adobe Reader ist mit Acrobat Pro möglich. Kommentare -> Zum Kommentieren und Analysieren in Adobe Reader aktivieren Eine elektronische Datenerfassung oder auswertung ist bei dieser Verfahrensweise nicht möglich. Folie - 11

11 Das Schreibmaschinen-Werkzeug Ermöglicht die komfortable Eingabe von Text. In Acrobat/Reader verfügbar ab Version Spezieller Typ von Kommentar. Werkzeuge -> Schreibmaschine -> Schreibmaschine Werkzeugleiste Schreibmaschine. Schriftart wählbar (neu in Acrobat 9), Zeichengröße und Zeilenabstand variabel. Benutzung: Den Cursor an der gewünschten Stelle platzieren, dann den Text eintippen. Die Textrahmen können beliebig positioniert werden. Die eingegebenen Texte werden immer mit ausgedruckt (anders als sonstige Kommentare). Liste aller Einträge im Navigationsfenster Kommentare. Folie - 12

12 Das Schreibmaschinen-Werkzeug Das Schreibmaschinen-Werkzeug kann mit Acrobat Pro für den Adobe Reader (7.0.5 und höher) aktiviert werden. Werkzeuge -> Schreibmaschine -> Schreibmaschinen-Werkzeug in Adobe Reader aktivieren Echte Formularfelder im PDF sind nach der Aktivierung nicht mehr verwendbar (auch nicht überschreibbar)! Hinweisfenster im Reader, wenn eine PDF-Datei mit aktiviertem Schreibmaschinen-Werkzeug geöffnet wird. Folie - 13

13 Ausfüllen. Drucken. Senden. Problemfall: Speichern. Reader Extensions. PDF-Formulare verwenden Folie - 14

14 Gebrauch von PDF-Formularen Formulare ausfüllen, ausdrucken, abspeichern, senden. Mit Adobe Acrobat uneingeschränkte Nutzbarkeit. Mit dem Adobe Reader ist das Ausfüllen, Ausdrucken des Formulars sowie das Senden der Daten möglich, nicht aber das Abspeichern des ausgefüllten Formulars, ebenso nicht das Senden der kompletten PDF-Datei. PDF-Viewer von anderen Herstellern. Nicht alle ermöglichen das Ausfüllen von Formularen. Empfehlenswert: der kostenlose Foxit-Reader. Folie - 15

15 Abspeichern von ausgefüllten PDF-Formularen Mit dem Adobe Reader (meist) nicht möglich. Lösung 1: Alternativen zum Adobe Reader, bei denen das Speichern des Formulars möglich ist. z.b. der kostenlose Foxit-Reader. Lösung 2: Verwendung eines Formular-Servers. Voraussetzung: Verbindung zum Internet/Netzwerk. Die ins Formular eingegeben Daten werden an einen Server übermittelt. Ein Programm auf dem Server nimmt die Daten entgegen und importiert sie in ein leeres Musterformular. Die resultierende PDF-Datei wird dann zurück an den Absender geschickt, der sie abspeichern kann. Lösung 3: PDF-Formulare, bei denen das Recht zum Speichern für den Reader aktiviert ist. Folie - 16

16 Reader Extensions: Die Sache mit den Rechten Mit dem Adobe Reader lassen sich nur gewisse Grundaktionen durchführen. Speichern kann man mit dem Reader normalerweise nur den Originalzustand, aber keine Änderungen. Ein ausgefülltes PDF-Formular lässt sich nicht speichern! Gewisse weitergehende Aktionen sind auch mit dem Adobe Reader möglich, jedoch nur bei aktivierten PDF-Dateien (mit Rechten, Reader Extensions). Benötigte Software für das Aktivieren: Adobe LiveCycle Reader Extensions, oder Acrobat (Professional 8, Pro 9, Standard 9). Folie - 17

17 Welche Reader Extensions gibt es Basic Form Fill-In: Enables users to fill in form fields and save files locally. Note: Users of Adobe Reader 7 see a message directing them to fill in the form. This message is not displayed in Adobe Reader 8. Import and Export Form Data: Allows users to import and export form data as FDF, XFDF, XML, and XDP files. If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. When you select this usage right, you must also enable the Database and Web Service Connectivity usage right or the Embedded File Attachments usage right (depending on the usage rights required). Add, Delete, and Change Form Fields: Allows users to add, delete, or change fields on the form. (Available in XFA documents but when selected, the usage right is not applied to the final saved document.) If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. Note: Without this usage right applied, when user actions cause form scripting to make changes to form fields and then save the form, the usage rights are no longer valid. Submit Outside Web Browser: Allows users to submit form data by or offline. If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. Database and Web Service Connectivity: Allows users to access the database or call the web service that is defined within the form. If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. Create Pages from Templates: Allows users to spawn pages from the form template for forms created in Acrobat. Users create pages from template pages within the same form. (Available in XFA documents but when selected, the usage right is not applied to the final saved document.) If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. 2D Barcode Decoding: Allows users to use 2D barcodes with third-party scan decode solutions. If you select this feature, Basic Form Fill-In is also automatically selected. Digital Signatures: Allows users to digitally sign and save the PDF document. If this option is not selected, users can still validate, view, and print the document that has a digital signature. Commenting: Allows users to create, edit, import, and export comments. Comments are stored with and transmitted with the entire file. If this option is not selected, users can only review comments in the PDF document. Online Commenting: Allows users to upload or download document comments. If you select this feature, Commenting is also automatically selected. Embedded File Attachments: Allows users to add, remove, modify, or export embedded files (file attachments) associated with the PDF document. Folie - 18

18 Reader Extensions Vorhandene Dokumenterweiterungen werden durch anklickbare Info-Elemente im Navigationsfenster von Adobe Reader angezeigt. Dokumentmeldungsleiste in älteren Versionen (< 8). Folie - 19

19 Adobe LiveCycle Reader Extensions Software für Windows und Solaris. Verschiedene Lizenzmodelle von Adobe. z.b. Preis pro Formular oder gemäß Anzahl der Nutzer. Hohe Kosten (ab ca pro Formular). Kostenlose Demoversion. Kostenschonende Alternative: Aktivierung durch Dienstleister, vgl. Anhang. Folie - 20

20 Rechte aktivieren mit Acrobat Kommentare und Messwerkzeuge aktivieren. Mit Acrobat 7 Professional und höher. Nachteil: Gewisse Funktionen fallen weg, z.b. werden im PDF vorhandene Formularfelder unbenutzbar! Mit Acrobat 8/9 Pro kann man auch weitergehende Verwendungsrechte aktivieren. Speichern von Formularen. Folie - 21

21 Rechte aktivieren mit Acrobat Erweitert -> Funktionen in Adobe Reader erweitern... Acrobat 8: Erweitert -> Verwendungsrechte in Adobe Reader aktivieren Ausgefüllte PDF-Formulare speichern. Komplette PDF-Formulare per senden. Freiplatzierbare digitale Signaturen einfügen. Kommentare -> Zum Kommentieren und Analysieren in Adobe Reader aktivieren... Kommentare einfügen, importieren und exportieren. Dateianlagen als Kommentar in eine PDF-Datei einfügen. Schreibmaschinen-Werkzeug benutzen. Messwerkzeuge benutzen. Folie - 22 PDF-Formulare

22 Rechte deaktivieren mit Acrobat Pro Die Aktivierung ist mit Einschränkungen verbunden. Gewisse Funktionen von Acrobat stehen in aktivierten PDF-Dokumenten nicht mehr zur Verfügung. z.b. Einfügen/Löschen von Seiten. Rücknahme der Aktivierung mit Acrobat möglich. Datei -> Kopie speichern... Acrobat-Lizenz enthält Einschränkungen für die Nutzung aktivierter PDF- Formulare. Vgl. EULA (folgende Folie). Folie - 23

23 Das Kleingedruckte zu Reader Extensions End User License Agreement (EULA) von Adobe für Acrobat (Auszug): "Erweitertes Dokument" bezeichnet eine PDF-Datei, die mit Hilfe von Acrobat Professional Software so bearbeitet wurde, dass sie das lokale Abspeichern von Dokumenten mit ausgefüllten PDF Formularen ermöglicht Wenn die Software Acrobat Professional beinhaltet, dann enthält die Software Aktivierungstechnologie, die es Ihnen ermöglicht, PDF-Dokumente mit bestimmten Eigenschaften durch die Nutzung eines digitalen Berechtigungsnachweises innerhalb der Software ("Schlüssel") auszustatten. Sie verpflichten sich, auf diesen Schlüssel nicht zuzugreifen, ihn nicht zu steuern, zu deaktivieren, zu entfernen, zu nutzen oder ihn zu vertreiben, gleich für welchen Zweck Hinsichtlich jedes einzelnen Erweiterten Dokuments steht Ihnen jeweils nur eine der beiden folgenden Alternativen offen: (a) das entsprechende Erweiterte Dokument entweder an eine unbeschränkte Anzahl einzelner Empfänger auszugeben, jedoch nicht mehr als fünfhundert (500) einzelne ausgefüllte Erweiterte Dokumente oder Ausdrucke entsprechender Erweiterter Dokumente auszuwerten oder (b) das entsprechende Erweiterte Dokument an höchstens fünfhundert (500) einzelne Empfänger auszugeben, wobei die Auswertung der von den Empfängern ausgefüllten und an Sie zurückgesandten Erweiterten Dokumente in ihrer Anzahl unbeschränkt ist. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen dieses Vertrages erhöhen sich die vorstehend genannten Höchstanzahlen durch den Erwerb zusätzlicher Nutzungslizenzen für Acrobat Professional nicht (d.h. die vorstehend genannten Höchstanzahlen stellen unabhängig davon, wie viele zusätzliche Lizenzen für die Nutzung von Acrobat Professional Sie ggf. erworben haben, die maximale Höchstgrenze dar). Folie - 24

24 Was bietet Acrobat für die Formularerstellung Einstellungen. Menübefehle. Werkzeuge. Folie - 25

25 Befehle und Werkzeuge von Acrobat 8 Prof. Grundeinstellungen -> Formulare. Einheiten und Hilfslinien, Internet, JavaScript. Navigationsfenster Felder. Nur sichtbar, wenn Formularfelder vorhanden sind. Menü Optionen (identisch mit dem Menü Formulare). Kontextmenü. Menü Formulare Menü Werkzeuge -> Formulare Werkzeugleiste Formulare. Aufgaben-Schaltfläche Formulare. Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe (Barrierefreiheit). Folie - 26

26 Was ist anders in Acrobat 9? Formularbearbeitung in Acrobat 9 neu gestaltet. Das Navigationsfenster Felder ist nur sichtbar im Formularbearbeitungsmodus. 2 Menübefehle für Sortieren und Tab-Reihenfolge. Werkzeugleiste für die Formularbearbeitung steht nur im Formularbearbeitungsmodus zur Verfügung. Sonst nur Schaltflächenwerkzeug, Objektauswahlwerkzeug. Das Menü Werkzeuge -> Formulare ist entfallen. Folie - 27

27 Grundeinstellungen Formulare Betr. automatisch berechnete Felder. Eine punktierte Linie umrahmt das Feld, welches den Fokus hat. Um Formulardaten im Web-Browser zu erhalten. Hilfreich, wenn das Formular nicht in einem Durchgang ausgefüllt wird. In Acrobat/Reader 9 entfallen. Das Zeichen Folie - 28

28 Grundeinstellungen Formulare In der Dokumentmeldungsleiste gibt es eine Funktion zum farblichen Markieren der Felder. Ohne Feldvorschau werden Formularfelder nur als leere Rahmen angezeigt. (Fehlt im Reader). Hilfe beim Ausfüllen von Formularen durch Anzeige früherer Eingaben als Vorschlagswerte. Schreibgeschützte Felder werden nicht markiert. Folie - 29

29 Die Formularerstellung mit Acrobat Die Formular-Werkzeuge. Formularfelderkennung. Formularfelder und ihre Eigenschaften. Folie - 30

30 PDF-Formulare erstellen mit Acrobat 1.) Formularentwurf erstellen (z.b. mit einem Textverarbeitungsprogramm) und in PDF konvertieren. 2.) Mit den Formular-Werkzeugen von Acrobat Formularfelder auf den PDF-Seiten einzeichnen. Anzeige -> Werkzeugleisten -> Formulare Schaltfläche, Kontrollkästchen, Kombinationsfeld, Listenfeld, Optionsfeld, Textfeld, Digitale Unterschrift, Barcode. Typ Barcode ist neu in Acrobat 8. Für jeden Feldtyp ein eigenes Werkzeug. Folie - 31

31 PDF-Formulare erstellen mit Acrobat 3.) Eigenschaften der Formularfelder festlegen. Jedes Feld erhält einen eindeutigen Namen. Gleichnamige Felder weisen automatisch identische Inhalte auf. Namensgleiche Felder nur bei Optionsfeld-Gruppen. Aussagekräftige Namen verwenden. Eigenschaften in folgende 10 Kategorien gegliedert: Allgemein: Alle Feldarten Darstellung/Erscheinungsbild: Alle außer Barcode Optionen: Alle außer Digitale Unterschrift Aktionen: Alle Format: Nur Textfeld und Kombinationsfeld Validierung: Nur Textfeld und Kombinationsfeld Berechnung: Nur Textfeld und Kombinationsfeld Auswahländerung: Nur Listenfeld Unterschrift: Nur Digitale Unterschrift Wert: Nur Barcode Folie - 32

32 Die 8 Arten von Formularfeldern in Acrobat Textfeld Einzeilig oder mehrzeilig. Kontrollkästchen Optionsfelder Listenfeld Kombinationsfeld Digitale Unterschrift Schaltfläche Folie - 33

33 Die 8 Arten von Formularfeldern in Acrobat Barcode. Neuer Feldtyp in Acrobat 8. In einem 2D-Barcode werden die Daten aus ausgewählten Formularfeldern dynamisch gespeichert. Reader Extensions erforderlich, wenn das Formular mit Adobe Reader ausgefüllt und gedruckt werden soll. Folie - 34

34 Formularfelderkennung Neu ab Acrobat 8 Professional. Formulare -> Formularfelderkennung ausführen. Acrobat 9 Formulare -> Formularassistenten starten... Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe -> Formularfelderkennung ausführen Das Dokument muss bereits formularmäßig gestaltet sein. z.b. mit Rahmen oder Unterstrichen für Eingabefelder. Gelingt gut für Textfelder, weniger gut für Kontrollkästchen und Optionsfelder. Meist ist noch Nacharbeit erforderlich. Die Namen der erzeugten Felder werden unter Verwendung der Beschriftungen im Dokument generiert. Funktioniert auch bei Grafik und eingescannten Seiten. Folie - 35

35 Das Dokument wird geöffnet und ggf. die Formularfelderkennung ausgeführt. Formularassistent (Acrobat 9) Ein Dialogfenster zum Erstellen eines Scans wird eingeblendet. Der Adobe LiveCycle Designer wird gestartet. Folie - 36

36 Die Praxis der Formularerstellung Formularbearbeitungsmodus. Formularfelder einzeichnen. Felder kopieren, anordnen und ausrichten. Befehle des Kontextmenüs. Feldgruppen. Eigenschaften von mehreren Feldern ändern. TAB-Reihenfolge. Folie - 37

37 Der Formularbearbeitungsmodus in Acrobat 8 Mehrere Möglichkeiten, um den Formularbearbeitungsmodus in Acrobat 8 zu aktivieren. Ein bestimmtes Formular-Werkzeug auswählen. Objektauswahl-Werkzeug. Werkzeuge -> Erweiterte Bearbeitung -> Objektauswahl-Werkzeug. Schaltfläche in der Formular-Werkzeugleiste anklicken. Wechselschalter: <-> Menübefehl Formulare -> Formular in Acrobat bearbeiten Dadurch wird ggf. zugleich die Formular-Werkzeugleiste eingeblendet. Folie - 38

38 Der Formularbearbeitungsmodus in Acrobat 9 Das Objektauswahlwerkzeug in der Werkzeugleiste Erweiterte Bearbeitung gibt Zugriff auf vorhandene Formularfelder und ihre Eigenschaften. Außerdem gibt es dort ein Schaltflächen-Werkzeug. Feldbearbeitung beenden durch Wahl des Hand- Werkzeugs. Menübefehle für die Formularbearbeitung. Formulare -> Felder hinzufügen oder bearbeiten Formulare -> Formularassistenten starten... Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe -> Formularfelderkennung ausführen Formularbearbeitung beenden mit der Schaltfläche Folie - 39

39 Der Formularbearbeitungsmodus Ausprobieren eines Formulars geht nicht im Formularbearbeitungsmodus! Dazu die Vorschau verwenden oder die Formularbearbeitung beenden. Zum Testen des Formulars im Normalmodus am besten das Hand-Werkzeug auswählen. Folie - 40

40 Formularfelder erzeugen Ein Feld mit der Maus in gewünschter Größe einzeichnen. Oder mit einem einfachen Mausklick ein Feld in Standardgröße erzeugen. Das neue Feld hat zunächst Standard- Eigenschaften. Man kann für jeden Feld-Typ die Eigenschaften eines vorhandenen Feldes als Standardwerte festlegen. Befehl dazu im Kontextmenü. Betrifft nicht alle Eigenschaften, z.b. nicht Feldname, Aktionen. Komplett identische Felder erhält man durch Kopieren. Folie - 41

41 Formularfelder kopieren mit Acrobat Kopieren einzelner Felder. Tastatur: Formular-Werkzeug oder Objektauswahl-Werkzeug wählen. Gewünschte Felder markieren (alle markieren mit STRG a ). Felder in die Zwischenablage kopieren ( STRG c ). Einfügen in derselben PDF-Datei oder einer anderen ( STRG v ). Maus: Felder markieren und bei gedrückter STRG-Taste wegziehen. Feld(er) auf mehrere Seiten kopieren. Formulare -> Felder bearbeiten -> Duplizieren Mehrere Kopien eines oder mehrerer Felder. Formulare -> Felder bearbeiten -> Mehrere Felder platzieren... Automatische Namensvergabe für alle Felder. Basierend auf dem Namen der Kopiervorlage. Felder einer PDF-Datei in eine andere kopieren. Folie - 42

42 Das Kontextmenü für Formularfelder (Acrobat 8) Zugriff auf alle wichtigen Befehle und Einstellungen. Befehle zum Ausrichten und Angleichen von Feldern. Duplizieren... : Befehl nur bei mehrseitigen Formularen verfügbar. Tab-Reihenfolge festlegen : Befehl nur im Formularbearbeitungsmodus verfügbar. Aktuelle Eigenschaften als neue Standardwerte verwenden : nicht alle Eigenschaften werden berücksichtigt, z.b. Format nicht. Ein Doppelklick mit einem Formularwerkzeug auf das Formular erzeugt ein neues Standardfeld. Folie - 43

43 Das Kontextmenü für Formularfelder (Acrobat 9) Gegenüber Acrobat 8 erweitert, aber keine grundsätzlich neuen Funktionen. Folie - 44

44 Felder angleichen und ausrichten Zuerst den Formularbearbeitungsmodus aktivieren. Mehrere Felder markieren. Anklicken bei gedrückter SHIFT- oder STRG-Taste. Einrahmen mit der Maus. Das zuletzt angeklickte Feld (blau markiert in Acrobat 9, bzw. rot in Acrobat 8) ist das Referenzfeld für Angleich-Aktionen. Größe der Felder angleichen. Ausrichtung der Felder angleichen. Felder gleichmäßig verteilen. Folie - 45

45 Formularfelder ausrichten an Raster und Hilfslinien Am Raster ausrichten. Raster einblenden: Anzeige > Raster Rastermaße definieren: Grundeinstellungen ->Einheiten und Hilfslinien Das Raster wird nicht mit ausgedruckt. Ausrichten aktivieren: Anzeige > Am Raster ausrichten An Hilfslinien ausrichten. Hilfslinien einblenden: Anzeige > Hilfslinien Farbe der Hilfslinien festlegen: Grundeinstellungen -> Einheiten und Hilfslinien Hilfslinien erzeugen durch Herausziehen (Maus) aus einem Lineal oder Doppelklick auf ein Lineal. Lineal einblenden: Anzeige > Lineale Verschieben und Löschen der Hilfslinien möglich. Positionieren und Größe ändern auch mit den Pfeil- Tasten bzw. STRG + Pfeil-Tasten. Folie - 46

46 Feld-Gruppen bearbeiten Felder, die durch Mehrere Felder platzieren... erzeugt wurden, bilden eine Gruppe und weisen einen gemeinsamen Namens-Stamm auf. Navigationsfenster Felder. Acrobat 9: nur im Formularbearbeitungsmodus sichtbar. Durch Bearbeiten des Stammelements können zugleich alle zur Gruppe gehörigen Felder geändert werden. Umbenennen, Löschen, Eigenschaften. Bei der Definition von Berechnungen für Felder kann man anstelle der einzelnen Feldnamen auch einfach den Gruppen-Namen verwenden. Folie - 47

47 Feld-Gruppen bearbeiten Acrobat 8: Navigationsfenster Felder. Acrobat 9: Das Navigationsfenster Felder steht nur im Formularbearbeitungsmodus zur Verfügung. Acrobat 9 Acrobat 8 Folie - 48

48 Eigenschaften von mehreren Feldern ändern Im Formularbearbeitungsmodus oder im Navigationsfenster Felder die betr. Felder markieren. Alle Felder markieren mit STRG a. Dann über das Kontextmenü die Eigenschaften anzeigen. Es werden nur jene Eigenschaften angezeigt, die bei allen ausgewählten Feldern vorhanden sind. Auf diese Weise kann man z.b. nach Abschluss der Formularerstellung bequem allen Feldern den Status Gesperrt zuweisen. Folie - 49

49 Tab-Reihenfolge in PDF-Formularen Die Tab-Reihenfolge bestimmt, in welcher Abfolge man mit der TAB-Taste die Felder durchläuft. Erleichtert die Benutzung des Formulars. Relevant auch bei übereinander liegenden Feldern. Default für PDF ohne Tags: Reihenfolge der Erstellung. Default für PDF mit Tags: Dokumentstruktur. A) Festlegen für ganze Seiten nach bestimmten Kriterien: Navigationsfenster Seiten : Optionen -> Seiteneigenschaften Folie - 50

50 Tab-Reihenfolge in PDF-Formularen B) Manuell festlegen. Wenn die Festlegung über Seiteneigenschaften kein sinnvolles Resultat ergibt. Acrobat 8: Die manuelle Methode steht nur dann zur Verfügung, wenn in den Seiteneigenschaften für die Tab- Reihenfolge die Option Nicht angegeben aktiviert ist. Manuell festlegen in Acrobat 8: 1.) In den Formularbearbeitungsmodus wechseln. 2.) Formulare -> Felder bearbeiten -> Tab-Reihenfolge festlegen Die aktuelle Reihenfolge auf der angezeigten Seite ist nun zu sehen. 3.) Alle Formularfelder in der gewünschten Reihenfolge anklicken. Folie - 51

51 Tab-Reihenfolge in PDF-Formularen Manuell festlegen in Acrobat 9: 1.) In den Formularbearbeitungsmodus wechseln. 2.) Im Navigationsfenster Felder im Menü Sortieren den Wert Tab-Reihenfolge auswählen. 3.) Danach erscheint ein neues Menü Tab-Reihenfolge, in dem man eine der Optionen wählt. 4.) Wenn man Tabs manuell anordnen wählt, kann man die Felder in der Liste durch Verschieben mit der Maus in die gewünschte Tab-Reihenfolge bringen. Hilfreich: Tab-Nummern einblenden Folie - 52

52 Übung 1: Felder zeichnen und anordnen Übungsaufgaben gemäß Aufgabenblatt. Ausrichten an Hilfslinien und am Raster. Kopien des Feldes erzeugen. Die Felder ausrichten. Die Felder gleichmäßig verteilen. Mehrere Kopien erstellen. Ein Feld auf mehrere Seiten kopieren. Eigenschaften ändern, für ein einzelnes Feld oder mehrere. Feldnamen und Gruppennamen. Folie - 53

53 Feldeigenschaften Die verschiedenen Arten von Formularfeldern und ihre Eigenschaften. Folie - 54

54 Textfeld - Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften. Bezeichnung des Feldes (Vorschlagswert evtl. ändern). Beschriftung des Hinweisfensters, das erscheint, wenn der Cursor auf dem Element steht. Betr. auch Barrierefreiheit. Sichtbarkeit, Verhalten beim Ausdruck. Textausrichtung (horizontal, vertikal). Schreibschutz. z.b. für automatisch belegte Felder oder Festwerte. Feld muss ausgefüllt werden. Nur relevant beim Senden. Feld fixieren und vor Änderungen schützen. Folie - 55

55 Textfeld - Eigenschaften Darstellung. Farbe von Umrandung und Hintergrund. Liniendicke und stil. Schriftgröße. Auto : automatische Anpassung der Schriftgröße, so dass der Text in das Feld komplett hineinpasst. Schriftfarbe. Schriftart. Folie - 56

56 Textfeld - Eigenschaften Optionen. Ausrichtung (Links, Rechts, Mitte). Vorbelegung des Feldes (erscheint auch nach Reset ). Mehrzeiliges Textfeld. Text darf länger sein, als das Eingabefeld. Text darf Stilinformationen aufweisen (Schriftart, fett, kursiv, Farbe). Ändern mit der Eigenschaftenleiste von Acrobat. Schrift und Absatz. Länge der Eingabe begrenzen. Folie - 57

57 Textfeld - Eigenschaften Optionen. Feld zur geschützten Eingabe eines Kennwortes. Angezeigt werden nur Sternchen. Option nur wählbar, wenn Nr.,,,, deaktiviert sind. Verwendung eines Dateipfads als Feldwert zulassen. Die entsprechende Datei wird dann zusammen mit dem Formular abgeschickt. Option nur wählbar, wenn "Bildlauf bei langem Text" aktiviert und alle anderen Optionen deaktiviert sind. Folie - 58

58 Textfeld - Eigenschaften Optionen. Rechtschreibprüfung. Zeichen werden gleichmäßig über die Breite des Feldes verteilt. Wenn man Umrandungslinien wählt, werden Kästchen angezeigt. Nur wählbar, wenn alle anderen Optionen deaktiviert sind. Für Kamm -Felder. Folie - 59

59 Textfeld - Eigenschaften Aktionen. Aktionen (ggf. mehrere!) festlegen, die durch bestimmte Auslöser initiiert werden sollen, z.b.: Versand des Formulars. Einblenden eines Feldes mit Hinweisen, wenn der Mauszeiger sich auf dem Eingabefeld befindet. Art des auslösenden Ereignisses aus einer Liste wählbar. Für Schaltflächen sind Aktionen unverzichtbar. Folie - 60

60 Textfeld - Eigenschaften Format. Was darf in das Feld eingegeben werden und wie wird die Eingabe angezeigt. Eine Reihe von vordefinierten Formatkategorien. Eigene Formatmasken lassen sich definieren. Benutzerdefiniert : man kann eigene JavaScripts zur Formatierung sowie zur Überprüfung der Tasteneingabe definieren. Ein Tastatureingabeskript ermöglicht eine umfassende Kontrolle der Eingabe (z.b. Eingabe auf bestimmte Zeichen beschränken). Folie - 61

61 99 : Wie kommt die Währung hinter die Zahl? Mit einem Benutzerdefinierten Formatierungsskript (JavaScript): // Diese Kommentarzeile muss nur in Acrobat 5 vorhanden sein. AFNumber_Format(2, 2, 0, 0, " ", false); Funktion AFNumber_Format(nDec, sepstyle, negstyle, currstyle, strcurrency, bcurrencyprepend) Erläuterung der Parameter dieser vordefinierten Funktion: ndec = Zahl der Dezimalstellen sepstyle = Trennzeichen für Tausender-Gruppen und Dezimalpunkt/-komma 0 = "," für Tausenderstellen und Dezimalpunkt "." 1 = "." Nur Dezimalpunkt 2 = "." für Tausenderstellen und Dezimalkomma "," 3 = "," Nur Dezimalkomma negstyle = Darstellung negativer Zahlen 0 = mit einem Minuszeichen ("-") 1 = als roter Text 2 = in schwarzen Klammern 3 = in roten Klammern currstyle = Bedeutung unbekannt. strcurrency = Zeichen(folge) für das Währungssymbol. bcurrencyprepend = Währungssymbol vor ("true") or hinter ("false") der Zahl. Folie - 62

62 Textfeld - Formatmasken In der Formatkategorie Speziell kann man über Beliebige Maske eigene Formatmasken definieren. A - Akzeptiert nur Buchstaben (A - Z, a - z). X - Akzeptiert Leerzeichen sowie die meisten druckbaren Zeichen, darunter alle über eine Standardtastatur verfügbaren Zeichen und ANSI-Zeichen der folgenden Bereiche: und O - Der Buchstabe O akzeptiert alphanumerische Zeichen (A - Z, a - z und 0-9). 9 - Akzeptiert nur numerische Zeichen (0-9). z.b.: Eine Maskeneinstellung von akzeptiert die Eingabe Folie - 63

63 Textfeld - Eigenschaften Validierung. Festlegen eines zulässigen Bereiches für die Eingaben. Nur bei Feldern mit der Formatkategorie Zahlen oder Prozent. Die Gültigkeit der Eingaben kann mit benutzerdefinierten JavaScript-Programmen überprüft werden. z.b. eine ISBN auf Gültigkeit. Folie - 64

64 Textfeld - Eigenschaften Berechnung. Der Inhalt des Feldes kann als Ergebnis von Berechnungen mit anderen Formularfeldeinträgen festgelegt werden. Einfache Berechnungen mit ausgewählten Feldern. Summe, Produkt, Durchschnitt, Minimum, Maximum. Vereinfachte Feldbezeichnung : Rechenoperationen mit Feldnamen definieren. z.b.: (Wert1-Wert2)*Wert3 Benutzerdefinierte Java- Script Programme für beliebige Berechnungen. Folie - 65

65 Zwei Hinweise zu Berechnungen Berechnungen durch Vereinfachte Feldbezeichnung : Einem Punkt im Feldnamen muss ein Backslash- Zeichen vorangestellt werden! z.b.: Menge\.3 * Seitenpreis\.3 Bei mehreren voneinander abhängigen Berechnungen: die korrekte Reihenfolge überprüfen und ggf. korrigieren. Formulare -> Felder bearbeiten -> Feldberechnungsreihenfolge festlegen... Folie - 66

66 Kontrollkästchen - Eigenschaften Andere Bezeichnung: Checkbox. Allgemein & Darstellung. Folie - 67

67 Kontrollkästchen - Eigenschaften Optionen & Aktionen. Exportwert : dieser Wert wird verwendet, wenn Formulardaten exportiert oder gesendet werden. Folie - 68

68 Optionsfeld - Eigenschaften Andere Bezeichnung: Radiobuttons. In einer Optionsfeldgruppe (alle Felder haben denselben Namen) kann nicht mehr als 1 Feld selektiert werden. Allgemein & Darstellung. Folie - 69

69 Optionsfeld - Eigenschaften Optionen & Aktionen. Exportwert : In einer Optionsfeld-Gruppe sollte jedes Gruppenmitglied einen individuellen Wert erhalten. Folie - 70

70 Listenfeld - Eigenschaften Auswahl von einem oder mehreren Einträgen aus einer Auswahlliste. Allgemein & Darstellung. Folie - 71

71 Listenfeld - Eigenschaften Optionen. Exportwert : Dann eintragen, wenn der Exportwert vom Wert in der Elementliste abweichen soll. Mehrfachauswahl : Mehr als ein Listenelement kann selektiert werden. Markieren mit gedrückter Strg- oder Shift-Taste. Ausgewählten Wert sofort einsetzen : die Auswahl wird sofort übernommen, nicht erst nach dem Verlassen des Feldes. Folie - 72

72 Listenfeld - Eigenschaften Aktionen & Auswahländerung. Beim Ändern der Listenauswahl durch den Formularbenutzer kann ggf. ein selbstgeschriebenes JavaScript- Programm ausgeführt werden. Folie - 73

73 Kombinationsfeld - Eigenschaften Dropdown-Liste kombiniert mit einem Textfeld. Man kann Einträge aus einer vordefinierten Auswahlliste wählen, oder (sofern die Option dazu aktiviert ist) einen beliebigen anderen Text eingeben. Allgemein & Darstellung. Folie - 74

74 Kombinationsfeld - Eigenschaften Optionen & Aktionen. Das markierte Element der Liste wird zum Standardwert. Folie - 75

75 Kombinationsfeld - Eigenschaften Format & Validierung. Folie - 76

76 Berechnung. Kombinationsfeld - Eigenschaften Folie - 77

77 Digitale Unterschrift - Eigenschaften Allgemein & Darstellung. Folie - 78

78 Digitale Unterschrift - Eigenschaften Optionen & Unterschrift. Es lässt sich festlegen, dass durch das Unterschreiben alle oder ausgewählte Felder schreibgeschützt werden. Außerdem kann ein JavaScript zur Ausführung kommen. Folie - 79

79 Digitale Unterschrift - Eigenschaften Anklicken des Feldes startet den Vorgang, um eine digitale Unterschrift einzufügen. Digitale Unterschrift auch ohne ein solches Feld möglich, per Menübefehl. Bei Anzeige des PDF im Browserfenster ist zum Unterschreiben ein Formularfeld erforderlich. 1 Formularfeld kann nur 1 Unterschrift aufnehmen. Unterschrift oder Zertifizierung. Durch eine digitale Unterschrift beglaubigt und sichert man einen Bearbeitungszustand. Durch eine Zertifizierungsunterschrift bestätigt man den Inhalt und gibt die für das Dokument zulässigen Änderungsmöglichkeiten an. Folie - 80

80 Schaltfläche - Eigenschaften Andere Bezeichnung: Button. Auslösen einer Aktion. Allgemein & Darstellung. In Ausdrucken sehen Schaltflächen meist unschön aus. Folie - 81

81 Schaltfläche - Eigenschaften Optionen & Aktionen. Die Schaltfläche kann mit einer Beschriftung und/oder einem Symbol (Grafik) versehen werden. Aktionen: auch Abfolge von mehreren möglich. Ggf. auch mehrere Auslöser. Folie - 82

82 Barcode - Eigenschaften Allgemein & Optionen. Die Kapazität eines Barcode- Feldes hängt von seiner Größe und anderen Faktoren ab. Folie - 83

83 Barcode - Eigenschaften Aktionen & Wert. Auswahl der Formularfelder, deren Werte dynamisch in den Barcode aufgenommen werden sollen. Folie - 84

84 Barcode - Verwendbarkeit Wird das PDF-Formular mit Acrobat Standard oder Pro ausgefüllt und ausgedruckt, dann kann der 2D- Barcode ohne weiteres mit einem entsprechenden Scanner ausgelesen werden. Wird das PDF-Formular mit dem Adobe Reader ausgefüllt und ausgedruckt, dann enthält der 2D- Barcode verschlüsselte Daten. Um den Barcode auch bei einem Reader-Workflow nutzen zu können, muss das PDF-Formular eine entsprechende Reader Extension erhalten. Die Aktivierung mit Adobe Acrobat 9 leistet dies nicht, man benötigt spezielle Aktivierungs-Software von Adobe. Oder man verwendet Adobe LiveCycle Barcoded Forms ES. Folie - 85

85 Acrobat-Funktionen, Layoutwechsel Befehle im Acrobat-Menü Formulare. Auch unter Optionen im Navigationsfenster Felder (Acrobat 8). Formular-Layout ändern. Datenerhebung mit Acrobat. Folie - 86

86 Menü Formulare (Acrobat 8) Assistent zur Erstellung eines neuen PDF- Formulars mit dem Designer. Formular-Bearbeitungsmodus in Acrobat aktivieren oder beenden (Wechselschalter). Die Werkzeugleiste Formulare wird ggf. eingeblendet. Neuerung in Acrobat Prof. 8 Automatische Erstellung von Formularfeldern. Diese 4 Befehle sind nur im Formular-Bearbeitungsmodus zu sehen! Felder bearbeiten: Folie - 87

87 Menü Formulare (Acrobat 8) Seitenvorlagen (Templates) definieren, einblenden, ausblenden, löschen. Seitenvorlagen dienen dazu, dynamisch neue Seiten als Kopien dieser Vorlagen zu erzeugen. Ein Assistent für die Verteilung des Formulars per an andere Personen. Voraussetzung: -basierte Senden-Schaltfläche im Formular. Die Empfänger erhalten eine mit dem Formular und Instruktionen. Erfassung von Daten aus zurückerhaltenen Formularen. Folie - 88

88 Menü Formulare (Acrobat 8) Daten importieren. Formulardaten aus FDF-, XFDF-, XML-, TXT- oder FormFlow99 (XFD)-Dateien einlesen. TXT-Dateien: CSV (TAB-getrennt); die erste Zeile enthält die Namen der Formularfelder. Daten exportieren. Formulardaten als FDF-, XFDF-, XML- oder TXT-Datei speichern. TXT-Dateien: CSV (TAB-getrennt); die erste Zeile enthält die Namen der Formularfelder. Formulardaten aus PDF-, FDF-, XFDF- oder XML-Dateien einlesen und als CSV-Datei (TAB-getrennte Werte) ausgeben. Die CSV-Datei kann z.b. mit MS-EXCEL geöffnet werden. Folie - 89

89 Menü Formulare (Acrobat 8) Formularprotokoll. Übersicht über die verteilten Formulare und erhaltenen Rücksendungen. Formularfelder farblich hervorheben. Grundeinstellungen -> Formulare 11 Reset -Befehl: Formulareinträge zurücksetzen. Nützlich, wenn im Formular keine Reset-Schaltfläche zur Verfügung steht. Folie

90 Menü Formulare (Acrobat 9) A: Menü im Normal-Modus B: Menü im Formularbearbeitungs-Modus Seitenvorlagen nicht mehr im Menü Formulare, sondern: Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Seitenvorlagen A B Folie - 91

91 Formular erneuern Das Layout des PDF-Formulars soll geändert werden. Kompletter Neuerstellung der Formularfelder nicht unbedingt erforderlich. A) Die Formularfelder das alten Formulars kopieren und in das neue Formular einfügen. Meist Nachbearbeitung erforderlich (Anordnen, Größe anpassen, Ausrichten). B) Hintergrundseite ersetzen. Dokument -> Seiten ersetzen... Dabei bleiben die Formularfelder erhalten, nur die Unterlage ändert sich. Folie - 92

92 Übung 2: Frage+Antwort-Liste Einfaches Formular mit Textfeldern. Felder mehrfach kopieren, oder Formularfelderkennung. Besonderheit: Schaltfläche zum Einfügen von weiteren Seiten aus einer Seitenvorlage. this.spawnpagefromtemplate( muster1"); Funktioniert nur mit Acrobat, nicht mit dem Reader. Frage: Warum nicht einfach die Seite in Acrobat kopieren? Folie - 93

93 Übung 3: Umfrage Besonderheit: Schaltfläche zum Senden des Formulars an eine adresse. Erweiterung: Schaltfläche für das Reset des Feldes Anmerkungen. Zur Erinnerung: Festlegung von Exportwerten bei Optionsfeldern (und ggf. Kontrollkästchen) nicht vergessen! Folie - 94

94 Übung 4: Rechnung Verschiedene Typen von Formularfeldern. Formate sind zu definieren. Besonderheiten: Schaltflächen zum Zurücksetzen und zum Ausdrucken. Automatische Berechnungen. Automatisch eingefügtes aktuelles Datum. Reset-sicher? Dokument-JavaScript für das Datum var f = this.getfield("feldname"); f.value = util.printd("dd.mm.yyyy", new Date()); Berechnungs-JavaScript für ein Feld event.value = (new Date()).toString(); AFDate_FormatEx("dd.mm.yyyy HH:MM"); Folie - 95

95 Spezialthemen Barrierefreiheit. Format, Validierung und Berechnung. Aktionen. JavaScript. Seitenvorlagen. Folie - 96

96 Barrierefreiheit Das Formular sollte auch für Menschen mit Behinderung benutzbar sein. Prüfung mit Acrobat. Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe -> Schnelle Prüfung Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe -> Vollständige Prüfung... Einige wesentliche Kriterien für Barrierefreiheit: 1.) PDF muss Tags enthalten. Am besten PDF schon gleich mit Tags erzeugen. Nachträglich Tags hinzufügen: Erweitert -> Ein-/Ausgabehilfe -> Tags zu Dokument hinzufügen 2.) Benutzerfreundliche TAB-Reihenfolge für die Formularfelder muss festgelegt sein. Folie - 97

97 Barrierefreiheit 3.) Alternativer Text für Abbildungen erforderlich. Im Tag zur Abbildung eintragen. Dieser Text wird von Bildschirmleseprogrammen vorgelesen. 4.) Die Dokumentsprache muss angegeben sein. Dokumenteigenschaften -> Erweitert : Leseoptionen Die Sprache kann auch für einzelne Absätze oder Worte angegeben werden, in den jeweiligen Tags. 5.) Zu jedem Formularfeld muss es einen beschreibenden Text geben. Formularfeld-Eigenschaften -> Allgemein: QuickInfo. Folie - 98

98 PDF-Formularen mehr Leben einhauchen Format, Validierung und Berechnung für Formularfelder. Einstellungen in den Eigenschaften der Felder. Aktionen, die durch bestimmte Auslöser initiiert werden. Aktionen, die dem Dokument zugeordnet sind. Aktionen, die einzelnen Seiten zugeordnet sind. Aktionen, die Formularfeldern zugeordnet sind. Mit JavaScript kann man Formulare intelligent machen. Manche Spezialaktionen lassen sich nur mit JavaScript erreichen. Allerdings: Nicht alle JavaScript-Befehle funktionieren mit dem Reader. Folie - 99

99 Dokument-Aktionen in PDF Man kann JavaScript-Dokument-Aktionen zu fünf auslösenden Ereignissen festlegen: 1. Schließt Dokument 2. Speichert Dokument 3. Hat Dokument gespeichert 4. Druckt Dokument 5. Hat Dokument gedruckt Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Dokument- Aktionen festlegen Das auszuführende JavaScript-Programm eingeben. Folie - 100

100 Seiten-Aktionen in PDF Aktionen festlegen, die beim Öffnen oder Schließen einer Seite ausgeführt werden sollen. In den Seiteneigenschaften festlegen. Folie - 101

101 Übersicht Aktionen Artikel lesen Audio wiedergeben Datei öffnen Öffnen einer beliebigen Datei (PDF und andere Dateitypen) Vorgang über Grundeinstellungen sperrbar, da potentiell gefährlich. Ebenensichtbarkeit einstellen Feld ein-/ausblenden Formular senden Formular zurücksetzen Formulardaten importieren Gehe zu einer Seitenansicht Die Aktionen in dieser Liste sind nicht allein für Formularfelder vorgesehen, sondern können auch bei Lesezeichen, Verknüpfungen, Seitenvorgängen und Multimedia- Objekten eingesetzt werden. In 3D-/Multimedia-Ansicht wechseln JavaScript ausführen Medien wiedergeben (Acrobat 5-kompatibel) Medien wiedergeben (kompatibel mit Acrobat 6 und neuer) Menübefehl ausführen Multimediavorgang (Acrobat 9 und neuere Versionen) Web-Verknüpfung öffnen Folie - 102

102 Auslöser für die Formularfeld-Aktionen Maustaste loslassen Vorteil gegenüber Maustaste drücken : man kann den Start der Aktion noch abbrechen, indem man vor dem Loslassen den Mauszeiger aus dem Feld bewegt. Maustaste drücken Maus in Feld Maus aus Feld Feld aktivieren Feld erhält Fokus. Feld deaktivieren Feld verliert Fokus. Folie - 103

103 Beispiele für den Einsatz von Aktionen Formular zurücksetzen ( Reset ). Die Standardwerte werden angezeigt. Auswahl der beim Reset zu berücksichtigenden Felder. Starten eines Menübefehls über eine Schaltfläche. Automatische Berechnungen. Einblenden/Ausblenden von Feldern. Aktuelles Datum in einem Feld anzeigen. Anzeige eines Hinweistextes in einem Textfeld, welcher nach Anklicken verschwindet. Zusätzliche Eingabefelder oder Seiten in einem Formular (z.b. Bestellung) generieren. Senden eines Formulars per . Folie - 104

104 Seitenvorlagen (Templates) Manche Formulare erfordern eine variable Länge. z.b. Bestellformulare, je nach Umfang der Bestellung. Mit Seitenvorlagen lassen sich dynamisch neue Seiten erzeugen. Seitenvorlagen mit Acrobat anlegen. Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Seitenvorlagen Aktuelle Seite unter einem Namen als Seitenvorlage speichern. Seitenvorlagen anzeigen/ausblenden (sichtbar/unsichtbar). Einfügen von neuen Seiten mit JavaScript. Funktioniert nicht mit dem Reader, nur mit Acrobat. Befehl: spawnpagefromtemplate Automatische Namensvergabe für die Formularfelder auf den neuen Seiten gemäß folgendem Schema: P<Seitennummer>.<Name des Templates>.<Name des Feldes> Folie - 105

105 JavaScript in PDF JavaScript in PDF-Dokumenten verwendbar. JavaScript ist eine objektorientierte Scriptsprache. Entwickelt von Netscape als Ergänzung zu HTML, um Webseiten mit mehr Funktionalität auszustatten. Acrobat unterstützt die Kernsprache und die Acrobat-spezifischen Erweiterungen von Adobe. JavaScript-Programme in PDF werden stets durch sogenannte events (Ereignisse) ausgelöst. Dokumentation von Adobe zu JavaScript, mit vielen Beispielen (s. Anlagen). JavaScript Reference Guide. Acrobat JavaScript Scripting Guide Folie - 106

106 JavaScript in PDF JavaScript in PDF eröffnet eine breite Palette von Möglichkeiten z.b.: Berechnungen Validierung der Eingabe Kontrolle der Tastatureingaben Reaktion auf Benutzereingaben Dynamische Änderung von Funktion und Inhalt des PDF Modifizieren der Acrobat-Oberfläche Menübefehle oder Symbole in der Werkzeugleiste deaktivieren. Neue Befehle in das Acrobat-Menü einhängen. Im Reader werden nicht alle JavaScript-Objekte und -Funktionen unterstützt! z.b. JavaScript-Funktionen für Datenbankanbindung, Seitenvorlagen (Templates), Sicherheitsfunktionen und Kommentare können im Reader nicht genutzt werden. Folie - 107

107 JavaScript in PDF JavaScript für PDF kann auf verschiedenen Ebenen eingesetzt werden. Externes JavaScript (steckt nicht in der PDF-Datei) A) In einem JavaScript-Ordner auf der Festplatte. Im Acrobat-Installationsverzeichnis und im Acrobat- Ordner des Benutzers (Windows-Profil). C:\Dokumente und\einstellungen\[username]\anwendungsdaten\ Adobe\ Acrobat\7.0\JavaScripts Möglichkeit, neue Menübefehle in Acrobat zu erzeugen. B) In Stapelsequenzen..sequ -Dateien im Acrobat-Ordner des Benutzer-Profils C:\Dokumente und\einstellungen\[username]\anwendungsdaten\ Adobe\ Acrobat\7.0\Sequences C) In FDF-Dateien. Folie - 108

108 JavaScript in PDF Internes JavaScript (in der PDF-Datei abgelegt): D) Dokument-JavaScript. Wird mit der PDF-Datei gespeichert. Ausführung beim Öffnen des Dokuments. Sofern nicht als Funktionen definiert. Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Dokument- JavaScripts... E) JavaScript für Dokument-Aktionen. Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Dokument-Aktionen festlegen 5 Arten von Auslösern wählbar: 1. Schließt Dokument 2. Speichert Dokument 3. Hat Dokument gespeichert 4. Druckt Dokument 5. Hat Dokument gedruckt Folie - 109

109 JavaScript in PDF F) JavaScript für Seitenvorgänge. Aktionen bei den Seiteneigenschaften. Auslöser: Seite öffnen, Seite schließen. G) JavaScript für Lesezeichen, Verknüpfungen und Multimediaobjekte. Eigenschaften -> Aktionen H) JavaScript für Formularfelder. Eigenschaften: Aktionen, Validierung, Berechnung. Folie - 110

110 Der JavaScript-Debugger von Acrobat Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> JavaScript- Debugger... Dient der Anzeige und Bearbeitung der JavaScripts auf den verschiedenen Ebenen. Konsole zum Ausführen von Kommandos oder zum Ausprobieren von Programmcode. z.b. neue Seite erzeugen: this.newpage(0, 595, 842); neues Dokument erzeugen: app.newdoc(595, 842); (Befehl absenden mit ENTER auf dem NUM-Block). Folie - 111

111 Datenverarbeitung Verbindung zu einer Datenbank. Senden von Daten. Erfassung von Formularinhalten. Datenerhebung. Folie - 112

112 Anbindung an eine Datenbank Man kann PDF-Formulare so konfigurieren, dass mit Hilfe von ODBC eine direkte Verbindung zu einer Datenbank hergestellt wird (nur Windows). z.b. zu einer MS-ACCESS Datenbank. JavaScript für Aktionen (z.b. Datenbank-Abfragen) nötig. Acrobat Database Connectivity (ADBC) Plug-in für Acrobat. ADBC-Demodateien bei älteren Acrobat-Versionen zu finden oder im Internet. Wenn ADBC nicht funktioniert: ADBC ist evtl. nicht aktiviert (in Adobe Acrobat 8 standardmäßig!). Dann in der Registry einen neuen Schlüssel ADBC anlegen HKEY_CURRENT_USER\Software\Adobe\Adobe Acrobat\8.0\ADBC Darin den Parameter bjsenable (DWORD) anlegen, mit dem Wert 1 Folie - 113

113 Übermittlung und Verarbeitung der Formulare Wie kommen die ausgefüllten Formulare dahin, wo sie gebraucht werden, und was fängt man dann mit ihnen an? A) Der klassische Papierweg. Manchmal unvermeidbar, z.b. wegen erforderlicher Unterschriften. Formular wird ausgedruckt, ggf. unterschrieben und dann zum Empfänger transportiert. Verwendung von Barcode im Formular vereinfacht das Einlesen der Daten zur Weiterverarbeitung. B) Digital: Weitergabe/Senden der Datei/der Daten. Automatisierte Weiterverarbeitung möglich. Digitale Unterschrift anstelle einer handschriftlichen. Folie - 114

114 Senden und Export/Import von Formulardaten Was ist möglich mit Acrobat und Reader? Adobe Reader Adobe Acrobat PDF-Formular drucken PDF-Formular speichern -- * Einträge exportieren Einträge importieren ( ) * (Nur FDF, XFDF) (FDF, XFDF, XML, TXT) (FDF, XFDF, XML, TXT) PDF-Formulardatei senden -- * Formular-Einträge senden (FDF, XFDF, HTML) * Nur bei PDF mit Aktivierung (Reader Extensions) * Beim Senden lässt sich die Daten-Datei speichern. (FDF, XFDF, HTML) Folie - 115

115 WAS sendet man WIE WOHIN? Was Die ganze Datei (PDF)? Oder nur die Formulardaten (FDF, XFDF, HTML)? Reglementiert durch die vorhandene Software (Acrobat bzw. Reader) und Reader Extensions. Mit Adobe Reader vor Version 6 muss zum Senden das PDF in einem Browser geöffnet werden. Wie Mit der Aktion Formular senden Oder mit einem JavaScript-Befehl. Diverse JavaScript-Funktionen für das Senden. mailform, maildoc, mailmsg, mail : alle nicht verwendbar mit dem Reader (bzw. nur bei PDF mit Rechten ). submitform funktioniert auch mit dem Reader. Vorteil von JavaScript: man kann vor dem Senden noch Prüfungen etc. durchführen. Folie - 116

116 WAS sendet man WIE WOHIN? Wohin: Daten an eine -Adresse übermitteln. Mit Hilfe eines Programms für . Daten an einen Server im Internet senden. Ein CGI-Programm nimmt die Daten entgegen und speichert sie z.b. in einer Datenbank. Evtl. wird eine Antwort an den Absender zurückgeschickt. Das FDF-Toolkit von Adobe hilft bei der Entwicklung eigener Server-Programme zur Verarbeitung von Formulardaten. Kostenlose Skripten und Programme. Beispiele. Diverse kommerzielle Lösungen zur FDF-Verarbeitung. Folie - 117

117 Acrobat-Einstellungen für das Senden per Grundeinstellungen -> Internet -> Auch im Reader. Unter Programme das für zu verwendende Programm auswählen. Das -Programm muss konfiguriert werden, es muss ein Konto angelegt werden. Nicht jedes -Programm arbeitet problemlos mit Acrobat zusammen. Keine Probleme mit MS Outlook und MozillaThunderbird. Folie - 118

118 Aktion Formular senden An eine adresse An einen Server, auf dem ein CGI-Programm die Daten verarbeitet (http://www.server.de/cgi/myprog). Mit dem Reader kann man nur FDF, XFDF oder HTML senden. PDF (Gesamtes Dokument) nur mit Reader Extensions. Die Option Schrittweise Änderungen am PDF-Dokument (Incremental changes to the PDF) empfiehlt sich, wenn digitale Unterschriften verwendet wurden. Folie - 119

119 Formular senden mit JavaScript Beispiele für das Senden mit submitform. this.submitform("http://meinserver/cgi-bin/myscript.cgi#fdf"); (Hinweis: https wird auch unterstützt) Die Funktion submitform besitzt eine Vielzahl an Parametern mit denen sich Details des Sendens spezifizieren lassen. var asubmitfields = new Array("Feld1", "Feld2", "Feld3" ); this.submitform({ curl: "http://myserver/cgi-bin/myscript.cgi#fdf", afields: asubmitfields, csubmitas: "FDF" // FDF ist der Default }); Folie - 120

120 Exportieren von Formulardaten Exportieren mit dem Export-Befehl in Acrobat. Formulare -> Formulardaten verwalten -> Daten exportieren... Im Reader steht der Befehl nur bei PDF mit Rechten zur Verfügung. (Workaround: siehe folgende Folie.) Exportformate (Acrobat-Formulare): FDF (Form Data Format) XFDF (Extended Form Data Format; seit Version 5; basiert auf XML) XML (XML-Datei) TXT (Textdatei; TAB-getrennte Werte). Exportformate (Designer-Formulare): XML, TXT, XDP Exportieren mit JavaScript-Befehl. Export durch Senden des Formulars mittels Schaltfläche im Formular. Formate: FDF, XFDF, HTML. Folie - 121

121 Exportieren von Formulardaten mit dem Reader Voraussetzung: Senden -Schaltfläche im Formular. Schaltfläche Senden anklicken. Dann im Fenster des -Programms die Anlage mit der FDF-Datei speichern. Folie - 122

122 Importieren von Formulardaten Importieren mit dem Import-Befehl in Acrobat. Formulare -> Formulardaten verwalten -> Daten importieren... Importformate: FDF (Form Data Format) XFDF (Extended Form Data Format; seit Version 5; basiert auf XML) XML (XML-Datei) XFD (FormFlow99-Datei) TXT (Textdatei; TAB-getrennte Werte). Importieren mit der Aktion Formulardaten importieren. Importieren mit JavaScript-Befehl. Importieren mit dem Reader. Durch Öffnen einer FDF- oder XFDF-Datei. Menübefehl nur bei PDF mit Rechten. Folie - 123

123 Erfassung von Formulardaten mit Acrobat Acrobat besitzt eine Funktion, mit der man auf einfache Weise die Daten von einem oder mehreren Formularen erfassen kann. Formulare -> Formulardaten verwalten -> Datendateien in Tabelle zusammenführen... Format der zu erfassenden Daten: pdf, fdf, xml, xfdf Auch Daten aus Designer-Formularen kann man so erfassen (Designer Export-Formate: xml, xdp). Ergebnis: eine Textdatei im CSV-Format. CSV = Comma-separated-Values. Hier: TAB-getrennte Werte. Die CSV-Datei kann mit MS-EXCEL als Tabelle angezeigt werden. Folie - 124

124 Datenerhebung mit Acrobat Ein Assistent hilft dabei, das Formular per an die Teilnehmer der Datenerhebung zu versenden. Acrobat legt eine Datenerfassungsdatei an. Ein PDF-Paket mit dem Formular als Deckblatt (Acrobat 8), bzw. ein PDF-Portfolio (Acrobat 9). Die zurückgesendeten Formulare werden in diese Datenerfassungsdatei importiert. Als separate Dateien im PDF-Paket bzw. PDF-Portfolio. Formulare, die nicht von eingeladenen Teilnehmern stammen, oder auf anderem Wege eingehen, können mit Zurückgesendete Formulare kompilieren... in die Datenerfassungsdatei übernommen werden. Oder mit einem Import-Befehl im Paket bzw. Portfolio. Folie - 125

125 Datenerhebung mit Acrobat Die Formulardaten können an eine adresse gesendet oder auf einen Server hochgeladen werden. z.b. Interner Fileserver, Sharepoint-Server. Neuer kostenloser Online-Dienst acrobat.com. Das Formularprotokoll (Acrobat 9: Tracker ) führt Buch über die erhaltenen Rückantworten. Formulare -> Formulare zurückverfolgen... Alle gesammelten Formular-Daten können in Form einer CSV-Datei aus der Datenerfassungsdatei exportiert werden. Öffnen z.b. mit MS-EXCEL. Folie - 126

126 Kopieren von Formulardaten mit Acrobat Spezialfall: Man hat ein PDF-Formular mit vielen tabellarischen Einträgen und möchte alle diese Einträge schnell als (EXCEL-)Tabelle herauskopieren. Lösung: Aus dem PDF-Formular eine normale PDF- Datei ohne Formularfelder machen (vgl. dazu die folgende Folie), dann die Einträge in Acrobat auf die übliche Weise (mit dem Auswahlwerkzeug) markieren und als Tabelle kopieren. Folie - 127

127 Schutzmaßnahmen Das Formularlayout vor Änderungen schützen. Die Formularfelder deaktivieren. Das ausgefüllte Formular stilllegen ( reduzieren ). Folie - 128

128 Schutz des Formularlayouts Kennwortschutz in Acrobat (ähnlich im Designer). Folie - 129

129 Bei der Zertifizierungs- Unterschrift können zulässige Aktionen festgelegt werden. Schutz des Formularlayouts Folie - 130

130 Schutz des Formularlayouts Schutz der PDF-Datei darf das Ausfüllen und Drucken des Formulars nicht verhindern. Daher bei Verwendung des Kennwortschutzes folgende Änderungen erlauben Ausfüllen von Formularfeldern bzw. Alle außer entnehmen von Seiten. Drucken. Entsprechendes gilt bei einer Zertifizierungsunterschrift. Kennwortschutz und Zertifizierungsunterschrift sind sowohl bei Acrobat- als auch Designer-Formularen möglich. Folie - 131

131 PDF-Formulare stilllegen Die Formularfelder müssen evtl. deaktiviert werden. Damit man Einträge nicht mehr ändern kann. Damit die Dateien schlanker werden. Vorsicht: Rückgängig machen geht nur bei A)! A) Schreibschutz für die Formularfelder setzen. B) Neues PDF erzeugen aus dem Formular. C) Mit einem JavaScript-Befehl in Acrobat. this.flattenpages(); Funktioniert nicht bei Designer-Formularen. Damit werden alle Formularfelder, Kommentare, Links und Unterschriften deaktiviert! Ausführung z.b. in der JavaScript-Konsole ( Debugger ). Bequemer: Einrichten eines neuen Acrobat-Menübefehls. Folie - 132

132 PDF-Formulare stilllegen D) Mit Acrobat 8/9 Erweitert -> Preflight... -> PDF-Korrekturen : Formulare reduzieren. Einfach und selektiv (nur Formularfelder betroffen). In Acrobat 9: Kommentare und Formulare reduzieren Erweitert -> PDF-Optimierung... -> Objekte löschen : Formularfelder reduzieren. Mit Designer-Formularen funktioniert obiges nicht. E) Mit Software von anderen Herstellern. Viele Formulare stilllegen: Stapelverarbeitung Folie - 133

133 Ende des 1. Teils Hiermit endet der Abschnitt über Formularerstellung mit Adobe Acrobat. Fragen? Im Anschluss geht es weiter mit dem Thema Adobe LiveCycle Designer. Folie - 134

134 Der Adobe LiveCyle Designer 8 Zugabe zu Acrobat 8 Professional (und 9 Pro). Nur für Windows. Eigenständiges Programm. Gibt es seit März 2004, Start mit Versionsnummer 6.0. Grafisches Formularentwurfs-Werkzeug. Der interne Aufbau der mit dem Designer erzeugten PDF-Dateien ist völlig anders, als der mit Acrobat erzeugten. XML-Formulare, XML Forms Architecture (XFA). Solche Formulare kann man nicht mit Acrobat bearbeiten! Die mit dem Designer erzeugten Formulare funktionieren mit Adobe Reader 7.x und höher. Bei älteren Versionen evtl. Einschränkungen. Folie - 135

135 Pluspunkte für Adobe Designer Einbindung in einen XML-basierten Workflow. Formulardesign kann passend zu einer vorgegebenen XML-Datenstruktur entworfen werden. Dynamische interaktive Formulare. Gestaltung des gesamten Formulardesigns. Vorlagen für Formulare, Bibliothek für einzelne Komponenten oder Gruppen von Elementen. Einfache Anbindung des Formulars an eine Datenbank oder einen Web Service. Ausgabe als PDF- oder HTML-Datei (mit Adobe Forms Server). Zwei Scriptsprachen: JavaScript und FormCalc. Folie - 136

136 Pluspunkte für Adobe Acrobat Acrobat ist auch für MacOS verfügbar (Designer gibt es nur für Windows). Acrobat-Formulare sind auch mit älteren Reader- Versionen (<7) verwendbar. Alle Acrobat-Werkzeuge sind verwendbar. Ein Designer-Formular kann mit Acrobat nicht bearbeitet werden. Es stehen mehr Arten von Aktionen zur Verfügung. Größerer Befehlsumfang von JavaScript. Folie - 137

137 Was ist XML? XML = Extensible Markup Language Eine erweiterbare Sprache zur Beschreibung von Daten mit Hilfe von Auszeichnungen (tags). Ein Standard zur Modellierung von strukturierten Daten in Form einer Baumstruktur. Es geht nicht um das Aussehen der Daten. Format zum Speichern und Austausch von Daten. Vergleichbar mit HTML. Bei HTML geht es vor allem um das Aussehen. Die Tags für die Beschreibung der Datenstruktur kann man selbst definieren. Ein XML Schema (früher: Document Type Definition, DTD) beschreibt formal die Elemente in einem XML-Dokument. Folie - 138

138 XML und der Designer Ein vorhandenes XML Schema zur Beschreibung der Daten kann benutzt werden zur Erzeugung eines passenden PDF-Formulars. Oder eine XML-Datei mit Musterdaten. Datenverbindung zum XML-Schema im Designer herstellen, dann die Elemente des XML-Schemas an die Felder binden. Anstelle eines XML-Schemas kann man auch eine XML- Datei mit Beispieldaten verwenden. Einfache XML-Elemente sind Formularfeldern zugeordnet, zusammengesetzte XML-Elemente Unterformularen. Beim Export bzw. Übertragen der Daten (im XML-Format) weisen diese die Struktur des XML-Schemas auf. Folie - 139

139 Designer-Formular <-> Acrobat-Formular Ein mit Acrobat erzeugtes PDF-Formular kann in den Designer importiert und dort bearbeitet werden. Ein mit dem Designer erzeugtes Formular lässt sich nicht mit den Formularwerkzeugen von Acrobat bearbeiten. Die Werkzeuge für Erweiterte Bearbeitung in Acrobat sind bei Designer-Formularen alle deaktiviert. Workaround: Öffnen des Designer-Formulars in Acrobat mit Web Capture. Man erhält ein Formular mit Feldern, die mit den Werkzeugen von Acrobat bearbeitet werden können. Funktioniert mit Acrobat 7, aber nicht mit Acrobat 8/9. Folie - 140

140 Welche Dateiformate erzeugt man mit Designer Statisches PDF-Formular (*.pdf). Formulardesign enthält nur statische Elemente. Dynamisches XML-Formular (*.pdf). Formulardesign enthält dynamische Elemente. Erfordert Acrobat/Reader ab Version 7. Acrobat 6-kompatible (statische) PDF-Formulardatei (*.pdf). Adobe XML-Formular (*.xdp). Das native Dateiformat von Designer. Geeignet für den Server Adobe LiveCycle Forms. Adobe LiveCycle Designer-Vorlage (*.tds). Vorlage für weitere Formulardesigns. Folie - 141

141 Welche Dateiformate kann man mit Designer öffnen Adobe LiveCycle Designer-Dateien (*.pdf, *.xdp) Adobe PDF-Dateien (*.pdf) Adobe XML-Formulare (*.xdp) Adobe LiveCycle Designer-Vorlagen (*.tds) Adobe Form Designer 5.0-Dateien (*.xft) Adobe Output Designer-Formular (*.ifd) Microsoft InfoPath (*.xsn) Microsoft Word-Dokument (*.doc, *.docx, *.dot, *.rtf) XForms Model (*.xhtml, *.xml, *.html, *.htm, *.xfdl) Folie - 142

142 Formulare erstellen mit Adobe Designer A) Mit einem leeren Formularblatt beginnen. Das Formular komplett in Designer entwickeln. B) Ein PDF-Dokument importieren. Kann ein PDF-Formular sein. C) Eine Vorlage verwenden. Designer kommt mit vielen Muster-Vorlagen. Man kann eigene Entwürfe als Vorlagen für die künftige Verwendung speichern. D) Ein WORD-Dokument importieren. Kann Formularfelder enthalten. E) Eine (EXCEL-) Tabelle als Vorlage verwenden. Folie - 143

143 Neuheiten in Adobe Designer ES 8.2 Dateien aus WORD 2007 lassen sich importieren. Hyperlinks können in statischen Text eingefügt werden. Automatische Silbentrennung möglich. TAB-Reihenfolge einfacher festlegbar. Neue Optionen zur Steuerung des Seitenumbruchs. Typografische Verbesserungen. Folie - 144

144 Wie lernt man das Arbeiten mit dem Designer? Die Quickstart-Lernprogramme in der Designer- Hilfe durcharbeiten. Schritt für Schritt werden drei typische Formularvarianten erstellt. Umfrageformular, Bestellformular, dynamisches Bestellformular. Die Sample Forms von Designer studieren. Web-Seminare: Bücher, RRZN-Handbuch. Bei der Erstellung dynamischer Formulare wird man oft in der Online-Hilfe und in der Dokumentation nachschlagen müssen. Referenz zu JavaScript und FormCalc. Adobe XML Form Object Model Reference. Folie - 145

145 WORD-Datei in Adobe Designer importieren Dateien aus MS-Word XP und MS-Word Formate: DOC, DOT, RTF. Import-Optionen. Folie - 146

146 WORD-Datei in Adobe Designer importieren Das Layout in WORD bleibt erhalten. Meist ist noch Nacharbeit erforderlich. Nicht alle WORD-Objekte und Eigenschaften werden übernommen. Einzelheiten in der Online-Hilfe Umwandlung von Word-Objekten und -Einstellungen durch LiveCycle Designer ES. Kontrollkästchen, Dropdown-Listen und Textfelder in WORD-Formularen werden in entsprechende Felder des Designer umgewandelt. Eine Folge von zusammenhängenden Unterstrichen in der WORD-Datei versucht Designer in ein Textfeld umzuwandeln. Folie - 147

147 EXCEL-Tabellen in Adobe Designer importieren Man kann ein neues Formular basierend auf den Kopfzeilen einer EXCEL-Tabelle erstellen. Man kann eine EXCEL-Tabelle (bzw. einen Ausschnitt) kopieren und in ein vorhandenes Formular einfügen. Zellen als Tabelle einfügen. Zellen (nur die Kopfzeile) als Eingabefelder einfügen. Folie - 148

148 PDF-Dokument in Adobe Designer importieren Mit dem Assistent für neue Formulare oder über den Menübefehl Datei -> Öffnen. Erweiterte Importoptionen, wenn der Assistent nicht verwendet wird. Folie - 149

149 PDF-Dokument in Adobe Designer importieren A) Interaktives Formular mit fixierten Seiten Das importierte PDF wird zu einem Hintergrundbild, das nicht bearbeitet werden kann. Vorhandene Formularfelder werden beibehalten. Man kann neue Formularfelder hinzufügen. Nicht alle Eigenschaften verfügbar (z.b. Palette Rand ) Hintergrundbild durch ein anderes ersetzen: Bearbeiten -> Grafik ersetzen... B) Interaktives Formular mit flexiblem Layout Erweiterte Optionen für den Import stehen zur Verfügung. Die Elemente des importierten PDF können bearbeitet werden. Das Layout muss evtl. nach dem Import noch nachbearbeitet werden. Folie - 150

150 PDF-Dokument in Adobe Designer importieren Einschränkungen beim Import als Interaktives Formular mit flexiblem Layout. Es werden nicht alle Elemente und Aktionen des ursprünglichen PDF-Dokuments importiert. z.b. nicht: Kommentare, TAB-Reihenfolge, manche Aktionen, JavaScript (wird auskommentiert). Nicht importiert werden Vektorbilder, 6-Bit Bilder, 32-Bit Bilder, einige TIFF-Formate. Einzelheiten dazu in der Online-Hilfe ( Umwandlung von PDF-Objekten durch LiveCycle Designer ES ). Alle in einer PDF-Datei verwendeten Schriften müssen auf Ihrem System vorhanden sein oder es müssen Schriftersetzungsregeln in der Schriftzuordnungstabelle definiert werden. Folie - 151

151 PDF-Dokument in Adobe Designer importieren Beim Import versucht Designer die Schriften in der PDF-Datei mit den auf Ihrem Computer verfügbaren Schriften abzugleichen. Wenn die Datei eine nicht verfügbare Schrift enthält, zeigt Designer ein Dialogfeld mit der fehlenden Schrift und erlaubt die Wahl einer Ersatzschrift. Die Schriftersetzung wird permanent, indem man die Option "Nicht verfügbare Schriften dauerhaft ersetzen" aktiviert. Folie - 152

152 Formulare erstellen aus einer Vorlage Der Designer bringt eine große Zahl von Formularvorlagen mit. Extras -> Vorlagen-Manager... Man kann eigene Vorlagen und Kategorien definieren. Folie - 153

153 Der Arbeitsbereich von Adobe Designer 8.0 Menüleiste Werkzeugleiste Script-Editor Bibliothek Hierarchie und Datenansicht Absatz&Schrift Layout-Editor Objekteigenschaften Bindungen Warnungen Verfahren: Themen aus der Online-Hilfe Folie - 154

154 Der Arbeitsbereich von Adobe Designer ES 8.2 Menüleiste Werkzeugleiste Script-Editor Bibliothek Hierarchie, PDF-Struktur, Datenansicht, Tab-Reihenfolge Layout-Editor Absatz&Schrift Warnungen, Bindung, Protokoll Objekteigenschaften Folie - 155

155 Optionen, Statusleiste, Menüs, Werkzeugleisten Grundeinstellungen für Designer. Statusleiste. Menüs. Werkzeugleisten. PDF-Vorschau. Folie - 156

156 Einstellungen im Designer Extras -> Optionen : Grundeinstellungen für den Designer. Extras -> Anpassen : Bestückung der Werkzeugleisten und der Menüs individuell festlegen. Datei -> Formulareigenschaften... : Festlegung von Eigenschaften für das geöffnete Formular. Folie - 157

157 Statusleiste in Designer Ein-/Ausblenden: Fenster -> Statusleiste Allgemeine Informationen und solche zum ausgewählten Objekt. Objektposition (X- und Y-Koordinaten). Objektbreite und höhe. Objekttyp (erkennbar am Symbol). Objektname. Seitenzahl. Sperr-Status für Text, Felder, Statische Objekte. Kann durch Anklicken geändert werden. Folie - 158

158 Menü Bearbeiten Kopien von Objekten erzeugen: Duplizieren: erzeugt eine Kopie des Elementes. Mehrere kopieren.. Berührend oder mit Abstand. Objekte sperren: Text sperren: Durch einfaches Anklicken wählt man ein Objekt aus. Zum Bearbeiten der Beschriftungen ist ein Doppelklick erforderlich. Statische Objekte sperren: Statische Objekte wie Text, Linien, Bilder und Formen können nicht ausgewählt oder geändert werden. Felder sperren: Feldobjekte können nicht ausgewählt oder geändert werden. Folie - 159

159 Menü Ansicht Ein-/Ausblenden von Linealen, Führungslinien, Raster. Am Raster ausrichten. Raster wird definiert in Fenster -> Zeichenhilfen Zeichenwerkzeug beibehalten : nach Auswahl eines Elementes in der Bibliothek so viele Objekte wie benötigt zeichnen, ohne das Element jedesmal neu in der Bibliothek auswählen zu müssen. Objekteditor : Eigenschaften ändern am Feld. Ein-/Ausblenden der vier Paletten im Layout-Editorfenster. TAB-Reihenfolge. Folie - 160

160 Menü Einfügen Laufzeiteigenschaften einfügen. Für (statische) Text-Objekte. Bibliotheks-Objekte einfügen. Objekte durch ein Teilformular umschließen lassen. Den Einschluss in ein Teilformular aufheben. Seite im Formular einfügen oder löschen. Folie - 161

161 Menü Tabelle Tabelle einfügen. Bibliothek Standard : Tabelle. Tabellen-Objekt ideal für Formulare in Tabellenform. Spalten und Zeilen in eine Tabelle einfügen oder löschen. Zellen zusammenführen oder trennen. Zeilen oder Spalten gleichmäßig verteilen. Mehrere Felder in eine Tabelle überführen. Folie - 162

162 Menü Layout Funktionen zum Gruppieren, Verteilen, Ausrichten, Anordnen sowie zur Größenanpassung von Elementen. Layout-Werkzeuge auch in der Werkzeugleiste. Gruppieren erleichtert die Arbeit am Layout. Ausrichten -> Am Raster Das Ausrichten (oben/unten/links/rechts) erfolgt entsprechend der Position des Objektes, das zuletzt ausgewählt wurde. Entsprechend bei den Größen-Anpassungen. Zusammenführen: Führt den Inhalt mehrerer Textobjekte in einem Objekt zusammen. Folie - 163

163 Menü Fenster Ein- und Ausblenden der benötigten Fenster und Paletten. Die Fenster und Paletten können beliebig positioniert und gruppiert werden. Die Anzeige der 4 Paletten des Layout-Fensters wird im Menü Ansicht festgelegt. Folie - 164

164 PDF-Vorschau im Designer Ansicht mit Acrobat oder Reader. Für die Vorschau wird das Programm gestartet, welches in Windows dem Dateityp PDF zugeordnet ist. Wenn bereits ein entsprechendes Programm gestartet ist, dann wird dieses verwendet. Daten für die Vorschau festlegen. Datei -> Formulareigenschaften... -> Vorschau Eine selbst erstellte Datei mit Daten zur Vorschau. Eine Datei mit Vorschaudaten kann vom Designer generiert werden. Nützlich speziell bei dynamischen Formularen. Folie - 165

165 Übung 1: Felder einfügen, kopieren, ausrichten Ein leeres Blatt einfügen. Ein Textfeld platzieren. Abmessungen und Position numerisch bestimmen. Ausrichten an Führungslinien und am Raster. Kopien des Feldes erzeugen. Kopieren mit der Maus oder Menübefehlen. Bearbeiten -> Duplizieren Bearbeiten -> Mehrere kopieren... Ausrichten an einem Referenzfeld. Mehrere Felder gleichmäßig verteilen. Eigenschaften ändern, für ein einzelnes Feld oder mehrere. Felder zu einer Gruppe zusammenfassen. Folie - 166

166 Felder kopieren und ausrichten Um die Größe von mehreren Feldern synchron zu ändern, markiert man die betr. Felder und zieht mit der Maus an den äußeren Zieh-Punkten. Das Einrasten am Raster lässt sich temporär abschalten, indem man beim Ziehen die ALT-Taste gedrückt hält. Durch Ziehen bei gedrückter STRG-Taste erzeugt man eine Kopie eines Feldes. Bei gedrückter ALT-Taste kann man mit der Maus ein Feld an ein anderes bündig andocken. Folie - 167

167 Tabellen erzeugen Vordefiniertes Bibliotheks-Objekt Tabelle. Einfache Tabellen ohne Assistent. Mehr Möglichkeiten mit Assistent. z.b. Wahl ob statische oder dynamische Tabelle. Befehle zum Hinzufügen und Löschen von Zeilen und Spalten. Werkzeugleiste, Kontextmenü in der Palette Hierarchie, Menü Tabelle. Vorhandene Felder können in eine Tabelle konvertiert werden. Tabelle -> In Tabelle konvertieren Tabellen können auch aus EXCEL in das Formular kopiert werden. Folie - 168

168 Bibliotheksobjekte und Fragmente Häufiger benötigte Elemente eines Formulars kann man in der Objektbibliothek speichern. Einzelne vorkonfigurierte Felder oder Feldgruppen. Selbstdefinierte Kategorien anlegen. Formularfragmente (neu in Designer ES 8.2). Eine Gruppe von Feldern oder Objekten, die für einen bestimmten Zweck zusammengestellt wurden. Hilfreich bei der Aktualisierung großer Mengen an Formularvorlagen. Formularfragmente werden in einem Dateisystem oder im Repository von LiveCycle ES gespeichert und mit XML-Vorlagen verknüpft, die in LiveCycle Designer ES erstellt wurden. Sobald ein Fragment aktualisiert wird, werden auch die damit verknüpften Vorlagen automatisch aktualisiert. Folie - 169

169 Paletten im Designer Ein-/Ausblenden und Anordnen von Paletten. Einstellungen und Optionen für die Formular- Elemente mit den Paletten. Folie - 170

170 Die Palette Objekt Die angezeigten Optionen variieren je nach Feldtyp. Register Feld : Muster: mehrere sind kombinierbar. Anzeigemuster: Legt das Muster für die Anzeige von Werten im Formular fest. Bearbeitungsmuster: Dieses Muster wird bei der Dateneingabe verwendet. Feldformat: Einfacher Text oder Rich Text (mit Formatierung). Präsenz: Sichtbarkeit, Verhalten beim Ausdruck. Sprache: Die Standardsprache wird in den Formulareigenschaften festgelegt. Datei -> Formulareigenschaften -> Standard Folie - 171

171 Die Palette Objekt Register Wert : Typ: Festlegung, ob ein Wert optional, empfohlen oder erforderlich ist. Ein Feld kann auch einen berechneten Wert erhalten und schreibgeschützt sein. Standardwert: Vorgabewert im Feld. Überprüfungsmuster: Erzwingen einer regelgemäßen Benutzereingabe. Die Benutzereingabe muss mit der Syntax des Musters übereinstimmen. Es lassen sich mehrere Muster (durch getrennt) kombinieren. Das "Bearbeitungsmuster" auf der Registerkarte "Feld" muss sofern vorhanden gleichlautend sein. Folie - 172

172 Die Palette Objekt Register Wert : Für Felder des Typs Berechnet - Schreibgeschützt kann ein Wert mit Hilfe eines Berechnungsskripts (JavaScript, FormCalc) eingefügt werden. Alternativ gestatten es Laufzeiteigenschaften, bestimmte Angaben (z.b. das aktuelle Datum) im Feld anzuzeigen. Solche Informationen können auch in statischen Text eingebaut werden, mit den Menübefehlen Einfügen. Datum/Uhrzeit: Format ggf. anpassen im Scripteditor. Folie - 173

173 Die Palette Objekt Register Bindung : Name: der Name des Feldes. Anders als in Acrobat erhalten Felder mit gleichem Namen nicht automatisch denselben Wert. Standardbindung Global : Verbindet einen einzelnen Datenwert mit allen gleichnamigen Objekten. z.b. eine Kundennummer, die auf dem Formular mehrfach ausgegeben wird. Standardbindung Ohne : Eingaben in solche Felder bleiben beim Speichern und Senden des Formulars unberücksichtigt. Folie - 174

174 Die Palette Layout X: Horizontaler Abstand zum linken Seitenrand. Y: Vertikaler Abstand zum oberen Seitenrand. Y Absolute Koordinaten: Koordinaten des Objektankerpunktes in Bezug auf den Nullpunkt der Seite (0, 0). Relative Koordinaten: Koordinaten des Objektankerpunktes in Bezug auf den Verankerungspunkt des Teilformulars, in dem sich das Objekt befindet. Passend erweitern: für dynamische Formulare. nicht geeignet für Acrobat/Reader 6. Position: Legt den Ankerpunkt des Objektes fest. Betr. die Koordinatenangaben und die Drehung mit Hilfe der 4 Schaltflächen. Ränder: für das betr. Objekt. Beschriftung: Position in Bezug zum Feld. Abstand: Breite des Bereichs für die Beschriftung. X Folie - 175

175 Die Palette Layout Aufgabe: Ein neues Feld wird eingefügt und soll bündig an ein vorhandenes Feld anschliessen. Dazu die Koordinaten X,Y des neuen Feldes gemäß den Werten des Nachbarfeldes setzen. z.b. die Koordinaten des oberen linken Eckpunktes des neuen Feldes identisch zum unteren linken Eckpunkt des darüberliegenden alten Feldes setzen. Ggf. auch noch den Beschriftungsabstand angleichen. Oder: Das neue Feld bei gedrückter ALT-Taste mit der Maus an das alte Feld andocken. alt neu Folie - 176

176 Die Palette Rand Umrandungslinien sowie Hintergrundfarbe und -muster festlegen. Die 4 Kanten können einzeln bearbeitet werden, oder man definiert alle zusammen. Betr. einzelne Objekte, z.b. Felder, Teilformulare, statische Bausteine. Nicht für Inhaltsbereiche (auf Masterseiten). Folie - 177

177 Die Palette Eingabehilfen Betrifft Barrierefreiheit. Textinformation für Bildschirmleseprogramme. Für Sehbehinderte. Quickinfo: ein Text der angezeigt wird, wenn der Benutzer den Mauszeiger über das Objekt bewegt. Benutzerdef. Bildschirmlesehilfen-Text. Ein Text der vom Bildschirmleseprogramm vorgelesen werden soll. Eine Rangfolge legt fest, welcher Text zuerst gesprochen werden soll. Folie - 178

178 Die Paletten Schrift und Absatz Schriftart festlegen. Für Beschriftung und Eingabefeld separat, oder für beide gemeinsam. Schriftgröße 0 für den Wert bewirkt eine automatische Größenanpassung. Absatzformatierung festlegen. Für Beschriftung und Eingabefeld separat, oder für beide gemeinsam. Auch mit der Werkzeugleiste. Folie - 179

179 Die Palette Zeichenhilfen Menü: Fenster -> Zeichenhilfen Gewünschte Maßeinheit festlegen. Rastermaße definieren. Ein/Ausblenden des Rasters geht auch über die Werkzeugleiste. Am Raster ausrichten erleichtert passgenaues bündiges Ausrichten. Folie - 180

180 Hauptkomponenten in Designer-Formularen Ein Formulardesign besteht aus folgenden Hauptkomponenten: Masterseiten, Inhaltsbereiche, Textseiten, Teilformulare, Formularfelder, Bausteinobjekte. Alle Elemente eines Formulars werden in der Palette "Hierarchie" aufgelistet. Verschiedene Aktionen sind dort möglich. Folie - 181

181 Hauptkomponenten in Designer-Formularen Masterseiten Hier werden grundlegende Eigenschaften, Gestaltungselemente und Formatierungen festgelegt, die für alle Formularseiten gültig sind. z.b. Papierformat, Kopf- und Fußzeilen, Wasserzeichenbild. vgl. Folienmaster in Powerpoint. Für jedes neue Formular wird automatisch eine Masterseite angelegt. Meist genügt 1 Masterseite. Man kann bei Bedarf mehr als eine Masterseite für ein (mehrseitiges) Formular verwenden. Für interaktive und statische Formulare ist es nicht erforderlich, zusätzliche Masterseiten hinzuzufügen, wenn nicht zwei oder mehr Textseitengrößen oder -ausrichtungen benötigt werden. Folie - 182

182 Hauptkomponenten in Designer-Formularen Inhaltsbereich Kommt nur auf Masterseiten vor. Wird automatisch angelegt und muss meist nicht geändert werden. Bereich, innerhalb dem Objekte auf Textseiten platziert werden können. Textseiten Sind einer Masterseite zugeordnet. Hier steht der Inhalt des Formulars. Die Objekte der Masterseite werden auch hier angezeigt, können aber nur auf der Masterseite bearbeitet werden. Teilformulare Jede Textseite ist ein Teilformular. Ein Teilformular kann seinerseits Teilformulare enthalten. In dynamischen Formularen werden meist mehrere Teilformulare verwendet. Folie - 183

183 Hauptkomponenten in Designer-Formularen Formularkomponenten Ähnliche Feldtypen wie in Acrobat, dazu noch einige vorkonfigurierte Varianten sowie Spezialobjekte. Textfelder, Dropdown-Listen, Listenfelder, Optionsfelder, Kontrollkästchen, Schaltflächen, Bildfelder, Datums- /Uhrzeitfelder, numerische Felder, Kennwortfelder, Unterschriftsfelder, Barcode-Felder. Die Komponentendefinitionen sind in xfo-dateien gespeichert. In Verzeichnissen...\Designer 8.2\DE\Objects Die xfo-dateien kann man weitergeben. Bausteinobjekte Schreibgeschützte Objekte zur Gestaltung des Formulars. Kreis, Linie, Rechteck, Bild und statischer Text. Folie - 184

184 Abbildungen in Designer-Formularen Bild-Objekte: Bilder zur Verschönerung des Formulars. Gestaltungselemente, die von Benutzern des Formulars nicht verändert werden können. Bildfeld-Objekte: Bilder können von Benutzern interaktiv in das Formular geladen werden. Keine Programmierung (wie im entsprechenden Fall bei Acrobat) erforderlich. Formate für Bild: bmp, eps, jpg, gif, png, tif. Formate für Bildfeld: bmp, jpg, gif, png, tif. Bei dynamischen Formularen kann eine Anpassung der Bildgrößen an die Abmessungen des Feldes erfolgen. Folie - 185

185 Abbildungen in Designer-Formularen Bildgröße (Palette Objekt ): Bild proportional skalieren: Passt das Bild im Objekt an und behält dabei das Seitenverhältnis bei. Bild passend für Rechteck skalieren: Passt die Bildgröße an die Objektmaße an. Das Seitenverhältnis wird nicht beibehalten. Originalgröße verwenden: Die Bildgröße wird nicht verändert. Die Objektgröße wird an die tatsächliche Bildgröße angepasst. Folie - 186

186 Barcode in Formularen Barcode ermöglicht schnelles Einlesen der Daten in einer Papiervorlage mit einem Barcode-Scanner. In manchen Barcode-Typen werden Prüfziffern verwendet zur Kontrolle des korrekten Einlesens. 1-dimensional, 2-dimensional. Barcode auch in Acrobat-Formularen möglich. z.b. einfach durch Verwenden von entsprechenden Fonts. Neu in Acrobat 8: 2D-Barcode-Formularfeld. Auslesen von Formulareinträgen und Übertragen in Barcode-Feldern mit Hilfe von JavaScript. Dabei können auch evtl. erforderliche Start/Stopp- oder Trenn- Zeichen in den Barcode eingebaut werden. Andere Möglichkeit: den Barcode auf Serverseite einfügen, mit geeigneter Software. Folie - 187

187 Barcode in Designer-Formularen Im Designer gibt es zwei Typen von Barcodes. Hardware-Barcodes sind an bestimmte Drucker gebunden. Designer stellt sie im Formular durch einen Platzhalter dar. Software-Barcodes können mit Designer entworfen und auf jedem gängigen Drucker ausgegeben werden. Viele der Barcode-Objekte in der Bibliothek ermöglichen interaktive Eingaben. Bei der Eingabe sieht man Klartext, nach dem Verlassen des Feldes dann den Barcode. Interaktive Barcodes, die Benutzereingaben ermöglichen, können nur mit Acrobat oder Adobe Reader ab Version 7.0 ausgefüllt werden. Folie - 188

188 Barcode in Designer-Formularen Zweidimensionaler Papierformular-Barcode Bibliothek Standard : Papierformular-Barcode. Automatische Aktualisierung bei Benutzereingaben. Alle Formularfelder werden standardmäßig automatisch durch den Papierformular-Barcode kodiert. Mit Hilfe eines benutzerdefinierten Skripts kann man festlegen, dass eine Untermenge der Formularfelder kodiert werden soll. Für das Ausfüllen von Formularen mit Papierformular- Barcodes ist Acrobat/Reader 7.0 oder neuer erforderlich. Bei Verwendung des Adobe Reader wird der Barcode verschlüsselt. Für die Auswertung ist dann die Adobe Barcoded Paper Forms Solution erforderlich. Oder: das PDF muss mit entsprechenden Reader Extensions versehen werden. Folie - 189

189 Bibliothek der Objekte in Designer Man kann eigene Feldobjekte in der Bibliothek speichern und neue Gruppen anlegen. Auch ganze Blöcke aus mehreren Formular- Feldern können in der Bibliothek angelegt werden. Folie - 190

190 Tabulatorreihenfolge der Felder im Formular Menü: Ansicht -> Tab-Reihenfolge. Es wird ein Fenster mit Hinweisen zur Festlegung der Tab-Reihenfolge eingeblendet. Ändern der Tab-Reihenfolge mit der Palette Tab- Reihenfolge. Neu in Designer ES 8.2. Folie - 191

191 Formulareigenschaften : Info Menü: Datei -> Formulareigenschaften Info: Allgemein beschreibende Angaben (Metadaten). Folie - 192

192 Formulareigenschaften : Standard Zielversion Legt fest, mit welcher Version von Adobe Acrobat bzw. Reader das Formular benutzt werden soll. Sprache legt u.a. das Format von Datum, Uhrzeit, numerischen Werten sowie die Währung fest. Skripterstellung Voreinstellung der Skriptsprache (FormCalc oder JavaScript) und des Ausführungsortes. Server Wie soll ein XDP-Formular ausgegeben werden. Folie - 193

193 Formulareigenschaften : Vorschau Vorschau Interaktives Formular : Interaktive Eingaben sind möglich. Druckbares Formular (einseitig) und Druckbares Formular (zweiseitig) : Statische Anzeige, nicht interaktiv. Datendatei: Eine XML-Datei mit Testdaten, die bei der Vorschau im Formular angezeigt werden sollen. Eine Datei mit Vorschaudaten kann generiert werden. Folie - 194

194 Formulareigenschaften : Variablen Definition von Formulardesigns-basierten Variablen, die z.b. in Skripten benötigt werden. Die Variablen werden mit dem aktuellen Formulardesign gespeichert. Variablen sind in der Palette Hierarchie aufgelistet. Folie - 195

195 Formulareigenschaften : PDF-Schutz Zugriff auf das PDF-Formular begrenzen, indem man ein Kennwort zum Öffnen festlegt oder bestimmte Funktionen wie Drucken und Verändern des PDF-Formulars einschränkt. Sicherheitsoptionen können auch mit Acrobat festgelegt werden. Folie - 196

196 Formulareigenschaften : Kompatibilität Formulartyp und Kompatibilität anzeigen und ggf. die Kompatibilität zur älteren Version 6 von Designer einstellen. Folie - 197

197 Weitere Formulareigenschaften PDF-Druckoptionen. Druckoptionen vorgeben, als Hilfe für den Benutzer. Formatierung. Einstellungen zur Silbentrennung und Absatzkontrolle für das Formular. und Kompatibilität anzeigen und ggf. die Kompatibilität zur älteren Version 6 von Designer einstellen. Speicheroptionen. Sollen Tags für das PDF erzeugt werden, sollen die Schriften in das PDF eingebettet werden, soll beim Speichern als PDF eine Log-Datei angelegt werden. Folie - 198

198 Übung 2: Umfrage Statisches interaktives Formular. Wie Quick Start 1 in der Online-Hilfe von Designer. Formular verarbeiten: Ausdrucken Per Senden XML Andere Formate: PDF, HTML Die gesendete XML-Datei kann man mit Acrobat in ein leeres Formular importieren. Besonderheit: Feld mit dem aktuellen Datum. Folie - 199

199 Übung 3: Bestellung Ein statisches interaktives Formular. Wie Quick Start 2 in der Online-Hilfe von Designer. Besonderheit: Automatisch berechnete Felder. Die Berechnungsreihenfolge kann nicht festgelegt werden. Folie - 200

200 Dynamische Formulare In einem statischen Formulardesign verwendet man gewöhnlich nur 1 Teilformular (das Standard-Teilformular auf der Textseite) Dieses wird vom Designer standardmäßig auf "Inhalt: Position" festgelegt. Die Objekte werden gemäß ihren Koordinatenangaben im Teilformular positioniert. In einem dynamischen Formular gibt es normalerweise mehrere Teilformulare. Das Standard-Teilformular auf der Textseite, das auf "Inhalt: Textfluss" eingestellt wird, zusammen mit einem oder mehreren zusätzlichen Teilformularen, die man für die Wiederholung der einzelnen Datenelemente, die passende Erweiterung oder beides einstellt. Folie - 201

201 Vorgehensweise bei dynamischen Formularen Zunächst das Design wie bei einem statischen Formular erstellen. Die Reihenfolge der Elemente in der Designansicht, welche mit der Reihenfolge in der Palette Hierarchie korrespondiert, ist wesentlich. Die Elemente passend zum gewünschten dynamischen Verhalten in Teilformularen gruppieren. Das Standard-Teilformular für die Textseite auf Inhalt: Textfluss setzen. Einstellungen in der Palette Objekt bez. der Wiederholung von Elementen und des Verhaltens beim Seitenumbruch. Das benötigte JavaScript für Aktionen eingeben. Speichern als Dynamisches XML Formular. Folie - 202

202 Übung 4: Dynamisches Formularfeld Dynamisches interaktives Formular. Besonderheit: Das Textfeld passt seine Größe (hier: die Höhe) automatisch entsprechend der eingegebenen Textmenge an. Wichtig: Als Dynamisches XML Formular speichern. In Layout die Höhe des Feldes Passend erweitern. Begrenzung der Gesamthöhe? Folie - 203

203 Übung 5: Dynamisches Formular Dynamisches interaktives Formular. Besonderheit: Schaltflächen für das Einfügen, Löschen und Verschieben von Elementen. Das erforderliche JavaScript ist in der Online-Hilfe zu finden: Teilformulare mit Hilfe des Instanzmanagers zur Laufzeit steuern. Folie - 204

204 Übung 6: Dynamisches Formular mit Tabelle Dynamisches interaktives Formular. Besonderheit: Es wird ein Tabellenobjekt verwendet. Zeilen mit Eingabefeldern können beliebig hinzugefügt oder gelöscht werden. Bei einem Seitenumbruch erscheint der Tabellenkopf auf der neuen Seite. Die Textfelder passen sich der Textmenge an. Folie - 205

205 Laufzeiteigenschaften von Feld-Objekten Festlegen über die Palette Objekt -> Wert für Objekte des Typs Berechnet Schreibgeschützt. Aktuelle Seitenzahl: Fügt die aktuelle Seitenzahl des Formulars ein. Anzahl der Seiten: Fügt die Gesamtanzahl der Seiten des Formulars ein. Aktuelles Datum/Uhrzeit: Fügt das aktuelle Datum/die aktuelle Uhrzeit ein. Gebietsschema für Viewer: Fügt die Gebietsschema-Kennung des Gebietsschemas für die Anwendung ein, in der das Formular verarbeitet wird. Die Gebietsschema-Kennung für Englisch (USA) ist z.b. en_us. en gibt dabei die Sprache an und US das Land. Anzeigename: Fügt den Namen der Anwendung ein, in der das Formular verarbeitet wird. Anzeigeversion: Fügt die Versionsnummer der Anwendung ein, in der das Formular verarbeitet wird. Aktuelle Blattnummer: Fügt die Nummer des aktuellen Blattes in das numerische Feld ein. Blattanzahl: Fügt die Gesamtanzahl der Blätter ein, aus denen das Formular besteht. Folie - 206

206 Laufzeiteigenschaften von statischem Text Dazu ein Text-Objekt auswählen und dann die gewünschten Eigenschaften im Menü Einfügen verwenden. Oder Kontextmenü. Beim Anzeigen des Formulars wird der Wert automatisch eingefügt. Folie - 207

207 Verbindung zu einer Datenbank A) Formulardesign mit einfacher Datenerfassung. B) Formulardesign mit Datenbanken oder Web-Services integrieren. Felder lassen sich mit folgenden Datenquellen verbinden: XML-Schemas XML-Schemas geben an, wie die Elemente in einem XML-Dokument formell beschrieben werden. OLEDB-Datenbanken (z.b. MS-ACCESS Datenbanken) OLEDB ist ein Microsoft-Integrationsstandard. Ermöglicht Formulardesigns, die zur Dateneingabe in eine Datenbank dienen. Man kann auch eine Datenbank verwenden, um zur Laufzeit Inhalt für Teile eines Formulars bereitzustellen. Muster-XML-Daten Durch Verbinden mit einer XML-Datei können Sie Felder an die in der XML-Datei definierten Elemente und Attribute binden. Dies ist hilfreich, wenn Sie zwar kein XML-Schema, jedoch eine XML-Datei haben, die Sie als ein Muster verwenden können. WSDL-Dateien (Web Service Definition Language) WSDL-Dateien, die die Web-Services mit Hilfe von XML beschreiben. Durch Verbinden mit einer WSDL-Datei können Sie Felder im Formulardesign an einen oder mehrere Web-Services binden. Folie - 208

208 Verbindung zu einer Datenbank In der Palette Datenansicht sind die Verbindungen zu Datenquellen aufgeführt. Neue Verbindungen herstellen, und die Bindung an Felder definieren. Binden von Feldern an eine Datenquelle. Durch Binden der Felder an eine Datenquelle erstellt man eine Verknüpfung zwischen dem Formulardesign und der Datenquelle, die es ermöglicht, die mit dem Formulardesign verknüpften Informationen zu erfassen, darzustellen, zu verschieben, zu verarbeiten, auszugeben und zu drucken. Standardbindung Ohne : Deaktiviert die Datenbindung. Alle Informationen, die zum Objekt gehören, bleiben beim Speichern oder Absenden der Formulardaten unberücksichtigt. Folie - 209

Formulare mit InDesign

Formulare mit InDesign Formulare mit InDesign hamann Formularfelder anlegen Viele Anwender erstellen in InDesign Formulare, die nicht nur gedruckt werden, sondern auch als digitale Formulare verwendet werden sollen. Meist werden

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

PDF-Formulare erstellen

PDF-Formulare erstellen PDF-Formulare erstellen Elektronische Formulare... sind strukturierte Dokumente zum Sammeln von Daten. bestehen aus feststehenden Informationstexten und Formularsteuerelementen. sind Eingabemasken für

Mehr

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49 Inhalt 1. Das neue Adobe Acrobat... 11 1.1 Das PDF- und PS-Format... 13 1.2 Voraussetzungen für Adobe Acrobat 9... 14 1.3Adobe Acrobat-Versionen... 15 1.4 Acrobat-Lizenzen erwerben... 18 2. Adobe Acrobat

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

PDF FormServer Quickstart

PDF FormServer Quickstart PDF FormServer Quickstart 1. Voraussetzungen Der PDF FormServer benötigt als Basis einen Computer mit den Betriebssystemen Windows 98SE, Windows NT, Windows 2000, Windows XP Pro, Windows 2000 Server oder

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Wir werden die obere Liste (File/ Edit usw.) benutzen, obwohl die meisten Funktionen auch möglich mit rechtem Mausklick, mit Kombinationen der Tastatur oder mit den

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch Version 2.5 2007 Datamatec GmbH Inhalt 1. Datamatec Säumniszinsrechner 2. Lieferung 3. Installation 3.1 Software-CD 3.2 Download-Link 3.3 Installation des

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Anleitung für EndNote Web

Anleitung für EndNote Web Anleitung für EndNote Web www.endnoteweb.com Als Literaturverwaltungsprogramm ermöglicht EndNote Web die Erstellung einer eigenen Datenbank für Seminar- bzw. Diplomarbeiten. MS Word kann auf die angelegte

Mehr

Installationsanleitung DEMO-Version und erste Schritte im Programm

Installationsanleitung DEMO-Version und erste Schritte im Programm Installationsanleitung DEMO-Version und erste Schritte im Programm (Stand 06.06.2013) Service DGExpert Support: Telefon: 0228 9092615 (Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr) E-Mail: support@dgexpert.de

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A

Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Staatsarchiv Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A Version: 1.0 Datum: 28.01.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Microsoft-Office-Formate

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

Das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung

Das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung Formulare ausfüllen FormsForWeb ist das Formular Management System, mit dem Formulare der Bundesfinanzverwaltung im Internet und Intranet bereitgestellt werden. Die Installation eines zusätzlichen Ausfüll-Programms"

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Der Editor Abbildung 1 Der Editor

Der Editor Abbildung 1 Der Editor Der Editor Der Editor ist das wichtigste Werkzeug für den Administrator. Er dient zur Gestaltung sämtlicher Inhalte, gleich ob Inhalte der Website, Termine, Einladungen.. Wer sich hier ein wenig einarbeitet

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Nachrichten lesen. Autovorschau

Nachrichten lesen. Autovorschau Outlook 2010 Einführung Nachrichten bearbeiten 3.2 Nachrichten bearbeiten Nachrichten lesen Zum Lesen von Nachrichten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können eine Nachricht im

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel...

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel... Inhalt Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3 Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3 Aktivierung der Lizenz... 5 Lizenz im Buchhandel... 5 Lizenz Online... 5 Wie melde ich mich an?... 6 Profildaten

Mehr

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4.

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. Carl H.Hilgers Technisches Büro DIskus Mikroskopische Diskussion E-Mail mit DISKUS 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. E-Mail einrichten DISKUS kann

Mehr

Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de

Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de Inhalt 1. Das Arbeitsprinzip des Service www.klausurgutachten.de 2. Technische Voraussetzungen 2.1 online-arbeiten 2.2 Einstellungen des

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

FOXIT READER 6.0 Kurzanleitung. Inhalt... II Arbeiten mit Foxit Reader 6.0... 1. Lesen... 5. Bearbeiten von PDF-Dateien... 9. Kommentare...

FOXIT READER 6.0 Kurzanleitung. Inhalt... II Arbeiten mit Foxit Reader 6.0... 1. Lesen... 5. Bearbeiten von PDF-Dateien... 9. Kommentare... Inhalt Inhalt... II Arbeiten mit Foxit Reader 6.0... 1 Installieren und Deinstallieren... 1 Öffnen, Erstellen, Schließen, Speichern und Beenden... 1 Festlegen des Benutzeroberflächenstils und der Skin...

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen Inhalt Mit Makros arbeiten... 2 Makro erstellen... 3 Makro aufrufen... 4 1. Tastenkürzel zuordnen... 4 2. Schnellzugriffsleiste anpassen... 6 3. Menüband anpassen... 8 Fazit... 11 Listings Listing 1: Codezeilen

Mehr

Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte

Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte Outlook 2003 - Grundkurs 57 Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte Was kann die Outlook-Adressverwaltung? Wie erstelle ich einen neuen Kontakt? Wie fülle ich das Dialogfenster Kontakt richtig

Mehr

Seriendruck / Etikettendruck

Seriendruck / Etikettendruck Seriendruck / Etikettendruck Öffnen von ADT-Dateien mit MS Excel Seriendruck Office 2000 / Office 2003 (XP) Seriendruck Office 2007/ Office 2010 für AGENTURA 5/6/7/8/9 AGENTURA Versionen 5, 6, 7, 8, 9

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Internet Browser 3 1.2 Acrobat Reader 3 2 Registrieren, Anmelden und My Account 4 2.1 Warum registrieren? 4 2.2 Wie

Mehr

Anleitung zu Projekte

Anleitung zu Projekte Web Site Engineering GmbH Anleitung zu Projekte Projekte im WPS Version 4.3 Seite 1 Projekte verwalten...1 2 Projekt hinzufügen...4 3 Projekt löschen...9 4 Projekt ändern...9 5 Projektdaten drucken und

Mehr

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 5.0 5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Willkommen an Bord der Rationalisierung. Automatische Informationsverteilung zahlt sich aus. Automatische Verteilung von Auswertungen und Exportdaten

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder

1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder 1.1 Kontrollkästchen und Optionsfelder Stehen mehrere Optionen zur Auswahl können Sie Kontrollkästchen verwenden. Die Anwender können beliebig viele Kästchen zu einem Thema aktivieren, bzw. deaktivieren.

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr