Erbschafts- und Schenkungssteuer 2007

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erbschafts- und Schenkungssteuer 2007"

Transkript

1 Erbschafts- und Schenkungssteuer 2007 EVAS: Vergleich der Erhebung 2007 gegenüber 2002 Stand:

2 2 / 11 Inhalt Seite 1 Vergleich der Erhebungen Unterschied zwischen den Erhebungen Zusätzliche Merkmale gegenüber Erhebung Entfallene Merkmale gegenüber Erhebung Liste der konstant gebliebenen Merkmale Entfallene Merkmale gegenüber Erhebung Liste der konstant gebliebenen Merkmale 6

3 3 / 11 1 Vergleich der Erhebungen 1.1 Unterschied zwischen den Erhebungen Der Unterschied zwischen den Erhebungen der Berichtsjahre 2002 und 2007 besteht darin, dass für 2007 der Merkmalsumfang zum einen ausgeweitet worden ist, andererseits aber auch Merkmale gegenüber 2002 entfallen sind. Außerdem entfallen für das Berichtsjahr 2007 die Ausprägungen 2 "personell / maschinell" und 3 "Auster" des Merkmals EF01 "Lieferart". Die Ausprägungen des Merkmals "EF11 Verwandtschaftsverhältnis" wurden um den Schlüssel 66 "übriger Erwerber (nichtnatürliche Person)" erweitert. 1.2 Zusätzliche Merkmale gegenüber Erhebung 2002 Berichtsjahr 2007 EF03 EF15 EF16 EF18 EF27 EF28 EF29 EF30 EF74 EF75 EF76 EF77 EF78 EF79 EF80 EF81 EF82 EF83 EF84 Ausschlussgründe Merker Vollschenkung 1 = ja Geburtsdatum Erblasser/Schenker Geburtsdatum Erwerber Typisierung Steuersatz Typisierung des persönlichen Freibetrages Typisierung Geschlecht Erblasser/Schenker Typisierung Geschlecht Erwerber land- und forstwirtschaftliches Vermögen begünstigt nach 13 a ErbStG land- und forstwirtschaftliches Vermögen begünstigt nach 19 a ErbStG ausländische land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Quote) / Steuerwert übertragenes ausländisches land- u. forstwirtschaftliches Vermögen inländische Grundstückswerte (Quote) / Steuerwert übertragenes inländisches Grundvermögen ausländische Grundstückswerte (Quote) / Steuerwert übertragenes ausländisches Grundvermögen inländisches Betriebsvermögen (Quote) / Steuerwert übertragenes inländisches Betriebsvermögen Betriebsvermögen begünstigt nach 13 a ErbStG Betriebsvermögen begünstigt nach 19 a ErbStG ausländisches Betriebsvermögen (Quote) / Steuerwert übertragenes ausländisches Betriebsvermögen Anteile an Kapitalgesellschaften (Quote) / Steuerwert übertragene Anteile Anteile an Kapitalgesellschaften begünstigt nach 13 a ErbStG

4 4 / 11 EF85 EF86 EF87 EF88 EF89 EF90 EF91 EF92 EF93 EF94 EF95 EF96 EF97 EF98 EF99 Anteile an Kapitalgesellschaften begünstigt nach 19 a ErbStG personell ermittelte Kapitalforderungen (Quote) sonst. Forderungen (Quote) Wertpapiere, Anteile, Genussscheine usw. (Quote) Bankguthaben (Quote) Bausparguthaben (Quote) Steuererstattungsansprüche (Quote) sonstige Guthaben aus Kapitalforderungen (Quote) Zinsen bis zum Zuwendungstag (Quote) Versicherungen, Sterbegelder, Abfindungen aus Gesellschaftsverträgen, usw. (Quote) Renten und andere wiederkehrende Bezüge (Quote) in- und ausländische Zahlungsmittel (Bargeld) (Quote) Edelmetalle, Edelsteine, Perlen, Münzen (Quote) Hausrat (Quote) andere bewegliche körperliche Gegenstände (Quote) EF100 sonstige Rechte (Quote) EF113 land- u. forstwirtschaftliches Vermögen sonst. Erwerb begünstigt nach 13 a ErbStG EF114 Betriebsvermögen sonstiger Erwerb begünstigt nach 13 a ErbStG EF115 Anteile an Kapitalgesellschaften sonstiger Erwerb begünstigt nach 13 a ErbStG EF116 Vermögen sonstiger Erwerb begünstigt nach 19 a ErbStG EF117 Schulden im Zusammenhang mit sonst. Erwerben EF140 Regelsteuerfestsetzung ( 19 Abs. 1 ErbStG) EF144 Steuer vor Tarifbegrenzung nach 19a ErbStG EF145 Ermäßigungsbetrag nach 27 ErbStG EF146 Ermäßigungsbetrag nach 6 Abs. 3 ErbStG EF148 festzusetzende Steuer EF149 nach 14 Abs. 2 ErbStG begrenzte Steuer EF155 Verkehrswert der übertragenen Anteile an Kapitalgesellschaften EF157 Verkehrswert des übertragenen Vermögens gesamt EF159 übernommene Gegenleistungen EF160 Kapitalwert zeitlich festgelegte Leistungsauflage EF161 Kapitalwert auf die Lebenserwartung abgestellte Leistungsauflage EF162 Verkehrswert der Bereicherung EF163 Anteil der Bereicherung am übertragenen Vermögen EF166 Nutzungs- und Duldungsauflagen und Erwerbsnebenkosten nach Begrenzung 10 Abs. 6 Satz 5 ErbStG EF167 Steuerberatungskosten EF168 Steuerwert der Bereicherung EF177 Wert der Erwerbe von Schenkungen vor Abzug

5 5 / 11 EF178 Wert der Erwerbe von Schenkungen nach Abzug EF179 Quotierte Werte / Steuerwerte für land- und forstwirtschaftliches Vermögen insgesamt EF180 Quotierte Werte / Steuerwerte für Grundvermögen insgesamt EF181 Quotierte Werte / Steuerwerte für Betriebsvermögen insgesamt 1.3 Entfallene Merkmale gegenüber Erhebung 2002 Berichtsjahr 2002 EF77 Schulden / Lasten im Zusammenhang mit begünstigtem land- und forstwirtschaftlichem Vermögen / Nachlass EF78 Schulden / Lasten im Zusammenhang mit begünstigten Anteilen an Kapitalgesellschaften / Nachlass EF79 Begrenzt abzugsfähige Schulden und Lasten im Zusammenhang mit 13a ErbStG / Nachlass EF80 Begrenzt abzugsfähiger geltend gemachter Pflichtteilsanspruch EF81 Verbindlichkeiten aus geltend gemachten Pflichtteilsansprüchen (Quote) EF93 Hausrat / sonstiger Erwerb EF94 Andere bewegliche Wirtschaftsgüter / sonstiger Erwerb EF96 Unbegrenzt abzugsfähige Schulden und Lasten im Zusammenhang mit sonstigen Erwerben EF97 Begrenzt abzugsfähige Schulden und Lasten im Zusammenhang mit 13a ErbStG / sonstige Erwerbe EF117 Nach 14 Abs. 2 ErbStG begrenzte Steuer aus früheren Erwerben EF133 Steuerwert des geschenkten Vermögens EF134 Verkehrswert der Leistung (des Schenkers) (= Verkehrswert des übertragenen Vermögens) EF135 Verkehrswert der Gegenleistung (des Erwerbers) EF136 Steuerwert des geschenkten Vermögens nach Berücksichtigung der gemischten Schenkung EF137 Quote land- und forstwirtschaftliches Vermögen /Nachlass EF138 Quote Grundvermögen /Nachlass EF139 Quote positives Betriebsvermögen /Nachlass EF140 Quote negatives Betriebsvermögen /Nachlass EF141 Quote Übriges Vermögen /Nachlass EF142 nicht besetzt EF143 Verkehrswert der Bereicherung EF156 Regelsteuerfestsetzung EF157 Wert des Erwerbs bei gemischter Schenkung EF158 Steuerwert des übertragenen Vermögens bei Vollschenkung EF159 Steuerwert des übertragenen Vermögens bei gemischter Schenkung (nur RPFest) EF160 Steuerwert übertragenes land- und forstwirtschaftliches Vermögen bei gemischter Schenkung (nur RPFest) EF161 Steuerwert übertragenes Grundvermögen bei gemischter Schenkung (nur RPFest) EF162 Steuerwert übertragenes Betriebsvermögen bei gemischter Schenkung (nur RPFest)

6 6 / 11 EF163 Steuerwert übertragenes Übriges Vermögen bei gemischter Schenkung (nur RPFest) EF164 Steuerwert übertragenes land- und forstwirtschaftliches Vermögen bei Vollschenkung (nur RPFest) EF165 Steuerwert übertragenes Grundvermögen bei Vollschenkung (nur RPFest) EF166 Steuerwert übertragenes Betriebsvermögen bei Vollschenkung (nur RPFest) EF167 Steuerwert übertragenes Übriges Vermögen bei Vollschenkung (nur RPFest) EF168 Wert der Erwerbe von Schenkungen vor Abzug EF169 Wert der Erwerbe von Schenkungen nach Abzug 1.4 Liste der konstant gebliebenen Merkmale Berichtsjahre 2002 / 2007 EF01 / EF01 Lieferart / Lieferart 1 = maschinell 1 = maschinell 2 = pers. / maschinell 2 = personell 3 = Auster 4 = personell EF02 / EF02 EF03 / EF09 EF04 / EF08 EF05 / EF23 EF06 / EF24 EF07 / EF04 EF08 / EF05 EF09 / EF22 Satzart 1 = ErbSt 2 = SchSt abweichender Steuerentstehungszeitpunkt Sterbedatum/Tag der Zuwendung Zeitpunkt der Steuerentstehung Umrechnung Datensatz 1 = ja / Rechenlaufdatum bundeseinheitliche Finanzamts-Nummer Länderschlüssel 01 = Schleswig-Holstein 02 = Hamburg 03 = Niedersachsen 04 = Bremen 05 = Nordrhein-Westfalen 06 = Hessen 07 = Rheinland-Pfalz 08 = Baden-Württemberg 09 = Bayern 10 = Saarland 11 = Berlin 12 = Brandenburg 13 = Mecklenburg-Vorpommern

7 7 / = Sachsen 15 = Sachsen-Anhalt 16 = Thüringen EF10 / EF06 EF11 / EF07 EF12 / EF25 EF13 / EF10 EF14 / EF11 Steuer-Nummer Identifikationsmerkmal Merker für Identifikationsmerkmal 1 = ja Art der Steuerpflicht 1 = beschränkt Verwandtschaftsverhältnis 1 = Ehefrau 2 = Ehemann (bei Schenkungen in 51) 3 = Kind i. S. d. StKl. I Nr. 2 4 = Kindeskind i. S. d. StKl. I Nr. 3 i. V. m. 16 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG 5 = Kindeskind i. S. d. StKl. I Nr. 3 i. V. m. 16 Abs. 1 Nr. 3 ErbStG 6 = Mutter 7 = Vater 8 = Adoptivmutter (nicht besetzt) 9 = Adoptivvater (bei Schenkungen in 57) 10 = Großmutter (in 58) 11 = Großvater (bei Schenkungen in 58) 18 = Schwester 19 = Bruder 20 = Geschwisterkind 21 = Stiefgeschwisterkind 22 = Adoptivgeschwisterkind 23 = Stiefmutter (in 57) 24 = Stiefvater (in 57) 25 = Schwiegerkind 26 = Stiefschwiegerkind (in 25) 27 = Schwiegermutter (in 57) 28 = Schwiegervater (in 57) 29 = geschiedene Ehefrau 30 = geschiedener Ehemann 31 = sonstige (r) Erwerber (in) 32 = Zweckzuwendung 33 = unbekannter Erbe (bei Schenkungen in 65) 50 = Lebenspartner/in (nicht besetzt) 51 = Ehegatte 52 = Kind 53 = Stiefkind 54 = Kind eines verstorbenen Kindes 55 = Kind eines verstorbenen Stiefkindes (in 54) 56 = anderer Abkömmling eines (Stief-)Kindes 57 = Elternteil 58 = Vorelternteil

8 8 / = Schwester / Bruder 60 = Abkömmling ersten Grades von Schwester / Bruder 61 = Stiefelternteil (in 57) 62 = Schwiegerelternteil (in 57) 63 = Schwiegerkind 64 = geschiedener Ehegatte 65 = übriger Erwerber / 65 = übriger Erwerber (natürliche Person) / 66 = übriger Erwerber (nichtnatürliche Person) EF15 / EF12 Steuerklasse EF16 / EF13 Steuersatz EF17 / EF26 Steuerklasse-Typ EF30 / EF20 Anteil am Reinnachlass / Zähler EF31 / EF21 Anteil am Reinnachlass / Nenner EF32 / EF139 Steuerpflichtiger Erwerb EF34 / EF101 Gesamtwert der Nachlassgegenstände (Quote) bzw. Steuerwert des übertragenden Vermögens EF35 / EF57 Gesamtwert der Nachlassgegenstände EF36 / EF31, EF73 land- und forstwirtschaftliches Vermögen EF37 / EF32 inländische land- und forstwirtschaftliche Grundbesitzwerte EF38 / EF33 ausländische land- und forstwirtschaftliche Betriebe EF39 / EF34 Grundvermögen EF40 / EF35 inländische Grundstückswerte EF41 / EF36 ausländische Grundstückswerte EF42 / EF37 Betriebsvermögen EF43 / EF38 inländische Betriebsvermögen EF44 / EF39 ausländische Betriebsvermögen EF45 / EF40 übriges Vermögen / Steuerwert übertragenes übriges Vermögen EF46 / EF44 Wertpapiere, Anteile, Genussscheine, usw. EF47 / EF41 Anteile an Kapitalgesellschaften EF48 / EF42 Kapitalforderungen (personell ermittelt) EF49 / EF45 Bankguthaben EF50 / EF46 Bausparguthaben EF51 / EF50 Zinsen bis zum Zuwendungstag EF52 / EF47 Steuererstattungsansprüche EF53 / EF48 sonstige Guthaben aus Kapitalforderungen EF54 / EF53 sonstige Forderungen EF55 / EF50 Versicherungen, Sterbegelder, Abfindungen aus Gesellschaftsverträgen, usw. EF56 / EF51 Renten und andere wiederkehrende Bezüge

9 9 / 11 EF57 / EF52 EF58 / EF53 EF59 / EF54 EF60 / EF55 EF61 / EF56 in- und ausländische Zahlungsmittel (Bargeld) Edelmetalle, Edelsteine, Perlen, Münzen Hausrat andere bewegliche körperliche Gegenstände sonstige Rechte EF62 / EF102 Gesamtwert der Nachlassverbindlichkeiten (Quote) EF63 / EF59 EF64 / EF60 EF65 / EF61 EF66 / EF62 EF67 / EF63 EF68 / EF64 EF69 / EF58 EF70 / EF65 EF71 / EF66 EF72 / EF67 EF73 / EF68 EF74 / EF69 EF75 / EF70 EF76 / EF71 Nachlassverbindlichkeiten ohne Erbfallkosten Hypotheken und Darlehensschulden Steuerschulden sonstige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten aus Vermächtnissen, Auflagen, soweit sie den Nachlass belasten Verbindlichkeiten aus geltend gemachten Pflichtteilsansprüchen Nachlassverbindlichkeiten einschließlich Erbfallkostenpauschbetrag Erbfallkostenpauschbetrag Summe der Erbfallkosten Bestattungskosten Kosten für ein Grabdenkmal Kapitalwert Grabpflegekosten Nachlassregelungskosten Kostenersatz durch Dritte EF82 / EF106 Gesamtwert der vom Erben allein zu tragenden Nachlassverbindlichkeiten EF83 / EF103 vom Erben allein zu tragende Schulden EF84 / EF104 vom Erben allein zu tragende Erbfallkosten bzw. abweichende anteilige Erbfallkostenpauschale EF85 / EF105 vom Erben allein zu tragende Verbindlichkeiten aus Vermächtnissen und Auflagen, soweit sie den Erbteil belasten EF86 / EF72 Wert des Reinnachlasses EF87 / EF121 Wert der sonstigen Erwerbe EF88 / EF112 Gesamtwert der Gegenstände sonstiger Erwerb EF89 / EF108 Erwerb durch Vermächtnis EF90 / EF109 Erwerb aufgrund eines Vertrages zugunsten Dritter EF91 / EF110 Erwerb aufgrund eines geltend gemachten Pflichtteilsanspruchs EF92 / EF111 andere sonstige Erwerbe EF95 / EF120 Gesamtwert der Verbindlichkeiten sonst. Erwerb EF98 / EF119 Verbindlichkeiten aus Vermächtnissen, Auflagen, soweit sie den sonst. Erwerb belasten EF99 / EF118 Erbfallkosten im Zusammenhang mit sonst. Erwerben EF100 / EF132./. Zugewinnausgleichsforderung EF101 / EF122./. Steuerbefreiungen nach 13 ErbStG gesamt EF102 / EF123 Befreiung für Hausrat ( 13 Abs. 1 Nr. 1a ErbStG), noch zu berücksichtigen

10 10 / 11 EF103 / EF124 EF104 / EF125 Befreiung für andere bewegliche körperliche Gegenstände ( 13 Abs. 1 Nr. 1b ErbStG), noch zu berücksichtigen Befreiung für Hausrat und andere bewegliche körperliche Gegenstände ( 13 Abs. 1 Nr. 1c ErbStG), noch zu berücksichtigen EF105 / EF126 Gegenstände, deren Erhaltung im öffentlichen Interesse liegt ( 13 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG) EF106 / EF127 Pflege- und Unterhaltsleistungen ( 13 Abs. 1 Nr. 9 ErbStG) EF107 / EF128 Rückfall von geschenktem Vermögen ( 13 Abs. 1 Nr. 10 ErbStG) EF108 / EF129./. Abzugsbetrag nach 13 a ErbStG EF109 / EF130 Freibetragsanteil 13 a ErbStG EF110 / EF131 Abschlag gemäß 13 a Abs. 2 ErbStG EF111 / EF138./. Freibetrag nach 17 ErbStG (tatsächlich abzuziehen) EF112 / EF137./. Freibetrag nach 17 ErbStG EF113 / EF134 + Gesamtwert der Vorerwerbe 14 ErbStG EF114 / EF135./. Freibetrag nach 16 Abs. 1 ErbStG EF115 / EF136./. Freibetrag nach 16 Abs. 2 ErbStG EF116 / EF150 tatsächlich festgesetzte Steuer EF118 / EF141 Steuer nach 19 Abs. 3 ErbStG EF119 / EF141 Entlastungsbetrag nach 19 a ErbStG EF120 / EF143 abzugsfähige Steuer für Vorerwerbe 14 ErbStG EF121 / EF147 ausländische Erbschaftsteuer EF122 / EF151 zinslos zu stundende Steuer nach 25 ErbStG EF123 / EF133 + Hinzurechnungsbetrag für Steuerübernahme (übernommene Steuer 10 Abs. 2 ErbStG) EF124 / EF14 Alter für Freibetrag nach 17 ErbStG EF125 / EF152 Verkehrswert des übertragenen land- und forstwirtschaftlichen Vermögens EF126 / EF153 Verkehrswert des übertragenen Grundvermögens EF127 / EF154 Verkehrswert des übertragenen Betriebsvermögens EF128 / EF156 Verkehrswert des übertragenen übrigen Vermögens EF129 / EF158 Wert der übernommenen Verbindlichkeiten, Leistungsauflagen und Gegenleistungen EF131 / EF164 Nutzungs- und Duldungsauflagen EF132 / EF152 Erwerbsnebenkosten EF144 / EF169 tatsächlich gewährter Freibetrag 16 ErbStG EF145 / EF170 Differenz steuerpflichtiger Erwerb für Schenkung EF150 / EF171 Wert des anteiligen Reinerwerbs durch Erbanfall, Wert > 0 EF151 / EF 172 Wert des anteiligen Reinerwerbs durch Erbanfall, Wert <= 0 EF152 / EF173 Wert der Erwerbe (von Todes wegen) vor Abzug, Wert > 0 EF153 / EF174 Wert der Erwerbe (von Todes wegen) vor Abzug, Wert <= 0 EF154 / EF175 Wert der Erwerbe (von Todes wegen) nach Abzug, Wert > 0 EF155 / EF176 Wert der Erwerbe (von Todes wegen) nach Abzug, Wert <= 0 EF33, EF130 / EF107 Wert des Erwerbs durch Erbanfall bzw. Steuerwert der freigebigen Zuwendung

11 11 / 11 Dokumentinformation: Stand: Bearbeiter: Hans-Peter Mast Forschungsdatenzentrum der Statistischen Landesämter Standort Bad Ems

Erbschafts- und Schenkungssteuer 2008

Erbschafts- und Schenkungssteuer 2008 Erbschafts- und Schenkungssteuer 2008 EVAS: 73611 Vergleich der Erhebung 2008 gegenüber 2007 Stand: 01.07.2009 www.forschungsdatenzentrum.de 2 / 11 Inhalt Seite 1 Vergleich der Erhebungen 3 1.1 Unterschied

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer 2009

Erbschaft- und Schenkungsteuer 2009 Erbschaft- und Schenkungsteuer 2009 Merkmalsdefinitionen Stand: 01.06.2010 www.forschungsdatenzentrum.de EF1 Statistiknummer EF2 Länderschlüssel 01 = Schleswig-Holstein 02 = Hamburg 03 = Niedersachsen

Mehr

Erbschafts- und Schenkungssteuer 2002

Erbschafts- und Schenkungssteuer 2002 Erbschafts- und Schenkungssteuer 2002 Merkmalsdefinitionen Stand: 01.10.2008 www.forschungsdatenzentrum.de EF01 Lieferart 1 = maschinell 2 = pers. / maschinell 3 = Auster 4 = personell EF02 Satzart 1 =

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer Statistisches Bundesamt Finanzen und Steuern Erbschaft- und Schenkungsteuer 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 21.01.2014, aktualisiert am 29.01.2015 (Tabellengruppen 1.4, 1.5 und 2.3), korrigiert

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD L IV 6 - j/08 1. September 2011 Erben und Schenken in Hamburg und Schleswig-Holstein 2008 Ergebnisse der Erbschaft-

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 3 Seite Tabellen 1. Nachlassgegenstände, Nachlassverbindlichkeiten und Reinnachlass 2015 nach der Höhe des Reinnachlasses und Steuerentstehungsjahren

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer Statistisches Bundesamt Finanzen und Steuern Erbschaft- und Schenkungsteuer 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 16. September 2015, korrigiert am 30. November 2016 (Schaubild 5.1) Artikelnummer:

Mehr

L IV 9 - j/15 Fachauskünfte: (0711)

L IV 9 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3947 15001 Finanzen und Steuern L IV 9 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-27 73 11.08.2016 Erbschaft- und Schenkungsteuer 2015 Die Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik wird seit 2008 jährlich

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer Statistisches Bundesamt Finanzen und Steuern Erbschaft- und Schenkungsteuer 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 09. August 2016, korrigiert am 30. November 2016 (Schaubild 5.1) Artikelnummer:

Mehr

Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen

Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen 2014 Bestell-Nr. L513 2014 00, (Kennziffer L IV j/14)

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: L IV 5 - j/14 Die Erbschaft- und Schenkungsteuer 2014 in Hessen Oktober 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

b) Schenkung auf den Todesfall, 3 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG (R E 3.3 ErbStR) aa) 3 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 ErbStG... 21

b) Schenkung auf den Todesfall, 3 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG (R E 3.3 ErbStR) aa) 3 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 ErbStG... 21 Inhalt A. Einführung... 11 I. Entwicklung des Erbschaft- und II. Schenkungsteuerrechts... 11 Bedeutung anderer Rechtsgebiete für die Erbschaftsteuer... 13 III. Hinweise für das Selbststudium... 14 B. Steuerpflicht...

Mehr

L IV - j/08 L

L IV - j/08 L 2011 2008 L IV - j/08 L4093 200801 Zeichenerklärung (nach DIN 55301) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null) Angabe fällt

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fassung vom Statistik nutzen. L IV - j/12 Kennziffer: L ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fassung vom Statistik nutzen. L IV - j/12 Kennziffer: L ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2013 Geänderte Fassung vom 03.07.2013 Statistik nutzen 2012 L IV - j/12 Kennziffer: L4093 201200 ISSN: Zeichenerklärung (nach DIN 55301) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten

Mehr

Höchste Zeit zum Handeln. Höhere Erbschaftsteuer ab 2007?

Höchste Zeit zum Handeln. Höhere Erbschaftsteuer ab 2007? Höchste Zeit zum Handeln Höhere Erbschaftsteuer ab 2007? Das Thema Erben und Schenken betrifft Jeden und ist für Jeden wichtig - es ist keine Frage des Alters, aber mit zunehmendem Alter wird es immer

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. L IV - j/15 Kennziffer: L ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. L IV - j/15 Kennziffer: L ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen 2015 L IV - j/15 Kennziffer: L4093 201500 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen

Mehr

Erbschaftsteuer Mandant: 1 - Mustermann Aktenzeichen: 123456 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt

Erbschaftsteuer Mandant: 1 - Mustermann Aktenzeichen: 123456 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt Erbschaftsteuer Ermittlung des Reinnachlasses Nachlassgegenstände Grundvermögen 600.000 Betriebsvermögen 425.000 Übriges Vermögen 1.100.000 Gesamtwert der Nachlassgegenstände 2.125.000 Nachlassverbindlichkeiten

Mehr

Bayer. Landesamt für Steuern. ErbSt-Kartei vom ErbStG S St 34 Karte 6

Bayer. Landesamt für Steuern. ErbSt-Kartei vom ErbStG S St 34 Karte 6 Bayer. Landesamt für Steuern ErbSt-Kartei vom 04.10.2011 14 ErbStG S 3820.1.1-3 St 34 Karte 6 Zusammenrechnung mehrerer Erwerbe nach 14 ErbStG; Anwendung auf Fälle der gemischten Schenkung und Schenkung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fassung vom Statistik nutzen. L IV - j/11 L

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fassung vom Statistik nutzen. L IV - j/11 L STATISTISCHES LANDESAMT 2012 Geänderte Fassung vom 10.04.2013 Statistik nutzen 2011 L IV - j/11 L4093 201100 Zeichenerklärung (nach DIN 55301) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht L IV 5 j / 13 Erbschaft- und Schenkungsteuer im Land Brandenburg 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht L IV 5 j / 13 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Ulrike Trautmann Steuern aus Erbschaften und Schenkungen in Sachsen Methodische Erläuterungen

Ulrike Trautmann Steuern aus Erbschaften und Schenkungen in Sachsen Methodische Erläuterungen Ulrike Trautmann Steuern aus Erbschaften und Schenkungen in Sachsen 28 Vorbemerkungen Der sächsische Fiskus setzte im Jahr 28 fast 27 Millionen Erbschaft und Schenkungsteuer fest. Davon entfielen 22 Millionen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Erbschaftsteuerrecht. Vortrag KIWANIS-Club Wiesental 10. Juni 2010

Aktuelle Entwicklungen im Erbschaftsteuerrecht. Vortrag KIWANIS-Club Wiesental 10. Juni 2010 Aktuelle Entwicklungen im Erbschaftsteuerrecht Vortrag KIWANIS-Club Wiesental 10. Juni 2010 Gliederung I. Grundlagen Steuerpflicht Steuerpflichtiger Erwerb Steuerklassen Persönliche Steuerfreibeträge Steuersätze

Mehr

Erbschaftsteuer. Inhalt. Mandanteninfo der Kanzlei Neunzig & Riegert

Erbschaftsteuer. Inhalt. Mandanteninfo der Kanzlei Neunzig & Riegert Erbschaftsteuer Inhalt 1 Erbrechtliche e 2 Erbschaftsteuerliche Besonderheiten 2.1 Erwerbe von Todes wegen 2.2 Entstehung der Erbschaftsteuer 2.3 Steuerpflichtiger Erwerb 2.4 Steuerbefreiungen 2.5 Steuerklassen

Mehr

2.2 Kosten für die Erstellung der Schenkungsteuererklärung und der Erklärung zur gesonderten Feststellung nach 157 i. V. m.

2.2 Kosten für die Erstellung der Schenkungsteuererklärung und der Erklärung zur gesonderten Feststellung nach 157 i. V. m. Dok.-Nr.: 5233912 Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, 3 - S-3810 / 35 Erlass (koordinierter Ländererlass) vom 16.03.2012 Behandlung von Erwerbsnebenkosten und Steuerberatungskosten

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern 7 ErbSt-Kartei Datum: Karte 15 Az.: S /St 34

Bayerisches Landesamt für Steuern 7 ErbSt-Kartei Datum: Karte 15 Az.: S /St 34 Behandlung von Erwerbsnebenkosten und Steuerberatungskosten sowie Rechtsberatungskosten im Zusammenhang mit einer Schenkung Gleich lautende Erlasse vom 16.März 2012 (BStBl 2012 I S. 338) Bei Schenkungen

Mehr

Das neue Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht Empfehlungen für die Gestaltung von Übertragungen und Testamenten

Das neue Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht Empfehlungen für die Gestaltung von Übertragungen und Testamenten Das neue Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht Empfehlungen für die Gestaltung von Übertragungen und Testamenten Dr. Reinhard Geck Kapp, Ebeling 1 & Partner A. Grundlagen im Überblick 1. Verhältnis von Erbschaft-

Mehr

Inhaltsübersicht. C. Freibeträge 47 I. Persönliche Freibeträge 47 II. Sachliche Steuerbefreiungen und Pauschbeträge 65 III. Steuerermäßigungen 97

Inhaltsübersicht. C. Freibeträge 47 I. Persönliche Freibeträge 47 II. Sachliche Steuerbefreiungen und Pauschbeträge 65 III. Steuerermäßigungen 97 Inhaltsübersicht Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis V VII XIII A. Überblick zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht.. 1 I. Allgemeines 1 II. Entwicklung der Reform 1 III. Gesetzliche Regelungen und

Mehr

Erbschaft- und Schenkungssteuerstatistik 2002

Erbschaft- und Schenkungssteuerstatistik 2002 Erbschaft- und Schenkungssteuerstatistik 2002 Zum Verständnis der Erbschaft- und Schenkungssteuer wird zunächst ein Exkurs in die Historie unternommen. Ausführliche Erläuterungen zur Methodik der ab dem

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik 2011

Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik 2011 Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik 2011 Von Dr. Dirk Schneider Die jährliche Bundesstatistik über die Erbschaft- und Schenkungsteuer liefert umfangreiche Informationen über die im Besteuerungsverfahren

Mehr

Müssen Sie Erbschaftsteuer * bezahlen?

Müssen Sie Erbschaftsteuer * bezahlen? Müssen Sie Erbschaftsteuer * bezahlen? Ob und in welcher Höhe Erbschaftsteuer zu entrichten ist, richtet sich nach dem Wert des Erwerbs (Erbanfall, Vermächtnis, Pflichtteil usw.) und dem Verwandtschaftsverhältnis

Mehr

Grunderwerbsteuer: Thüringen erhöht zum auf 6,5 Prozent

Grunderwerbsteuer: Thüringen erhöht zum auf 6,5 Prozent Grunderwerbsteuer: Thüringen erhöht zum 1.1.2017 auf 6,5 Prozent Foto: jogys - Fotolia.com Grundstücke sind teuer und jetzt will auch noch das Finanzamt kräftig von Ihrem Kauf profitieren: mit der Grunderwerbsteuer.

Mehr

Steuern. Erbschaft- und Schenkungsteuer. nächste Seite

Steuern. Erbschaft- und Schenkungsteuer. nächste Seite Steuern Erbschaft- und Schenkungsteuer ERBSCHAFT- UND SCHENKUNGSTEUER Vorwort............................................... 3 Rechtsgrundlagen.................................... 4 Steuerpflichtige Erwerbe.............................

Mehr

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt Erbschaftsteuer Inhalt 1 Erbrechtliche Hinweise 2 Erbschaftsteuerliche Besonderheiten 2.1 Erwerbe von Todes wegen 2.2 Entstehung der Erbschaftsteuer 2.3 Steuerpflichtiger Erwerb 2.4 Steuerbefreiungen 2.5

Mehr

In welcher Höhe fällt Schenkungsteuer an und kann T.s Tante (Variante 4) die Jahresversteuerung nach 23 ErbStG wählen?

In welcher Höhe fällt Schenkungsteuer an und kann T.s Tante (Variante 4) die Jahresversteuerung nach 23 ErbStG wählen? A 103 ErbSt O Sachverhalt Behandlung der gemischten Schenkungen und Schenkung unter Auflage ErbStG 7 Abs. 1 Nr. 1, 23 A (60 Jahre) überträgt 2011 seiner Tochter T ein zu eigenen Wohnzwecken genutztes Einfamilienhaus

Mehr

Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen. Berichtigte Ausgabe. www.it.nrw.de

Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen. Berichtigte Ausgabe. www.it.nrw.de Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Statistische Berichte Erbschaft- und Schenkungsteuer in Nordrhein-Westfalen 28 Berichtigte Ausgabe Bestell-Nr L513 28, (Kennziffer

Mehr

Steuerberater. Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt. Steffen Feiereis

Steuerberater. Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt. Steffen Feiereis Steuerberater Steffen Feiereis Merkblatt Erbschaftsteuer Inhalt 1 Erbrechtliche e 2 Erbschaftsteuerliche Besonderheiten 2.1 Erwerbe von Todes wegen 2.2 Entstehung der Erbschaftsteuer 2.3 Steuerpflichtiger

Mehr

2. Bad Honnefer Erbrechtstag. Immobilien und Steuern - steuerfreie Übertragung von Immobilien

2. Bad Honnefer Erbrechtstag. Immobilien und Steuern - steuerfreie Übertragung von Immobilien Immobilien und Steuern - steuerfreie Übertragung von Immobilien Aktuelle Steuerfreibeträge Steuerklasse Freibetrag I Ehepartner 500.000 I Kinder und Stiefkinder 400.000 I Enkel 200.000 I Eltern und Großeltern

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Erbschaft- und Schenkungsteuer Statistisches Bundesamt Finanzen und Steuern Erbschaft- und Schenkungsteuer 2010 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 1. Februar 2012, aktualisiert am 29. Januar 2015 (Tabellengruppen 1.4, 1.5 und

Mehr

Infoblatt: Die Zuwendungsarten bei Immobilienüberlassungsverträgen an Abkömmlinge

Infoblatt: Die Zuwendungsarten bei Immobilienüberlassungsverträgen an Abkömmlinge Infoblatt: Die Zuwendungsarten bei Immobilienüberlassungsverträgen an Abkömmlinge Häufig wollen Eltern ihren Kindern Grundbesitz zukommen lassen, um - ihnen die Erlangung einer selbständigen Lebensstellung

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Alleinerben-Vermächtnis-Modell unter Auferlegung der Erbschaftsteuer

Alleinerben-Vermächtnis-Modell unter Auferlegung der Erbschaftsteuer Testament Alleinerben-Vermächtnis-Modell unter Auferlegung der Erbschaftsteuer von Prof. Dr. Gerd Brüggemann, Münster Das Alleinerben-Vermächtnismodell ist ein beliebtes Gestaltungsmodell der Unternehmensnachfolge.

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer Erbschaft- und Schenkungsteuer Entwickelt von: Verlag für Deutsche www.vds-verlag.de A WoltersKluver Company 1 2 a) Die Steuerklasse des Erwerbers 1. Ehegatte Steuerklasse I 2. Kinder und Stiefkinder 3.

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

N O V E M B E R Schenkung von Grundstücken unter Auflage: Probleme bei der Wertermittlung und der Grunderwerbsteuer

N O V E M B E R Schenkung von Grundstücken unter Auflage: Probleme bei der Wertermittlung und der Grunderwerbsteuer N O V E M B E R 2011 WINHELLER RECHTSANWÄLTE V O L LTEXTSERVICE Schenkung von Grundstücken unter Auflage: Probleme bei der Wertermittlung und der Grunderwerbsteuer Oberste Finanzbehörden der Länder, Gleichlautender

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Handlungsempfehlungen aus steuerlicher Sicht Thomas Hartmann Geschäftsstellenleiter Gewerbe-Treuhand Oberfranken GmbH Steuerberatungsgesellschaft Mehrmalige Nutzung der

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer M E R K B L A T T E R B. Erbschaft- und Schenkungsteuer 1. Steuerpflicht Im folgenden wird in aller Regel von der Erbschaftssteuer gesprochen, jedoch gelten diese Ausführungen auch für den Schenkungsfall.

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer

ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassungsmaske auf Basis der Steuerformulare...

Mehr

Unternehmensnachfolge richtig planen

Unternehmensnachfolge richtig planen Unternehmensnachfolge richtig planen Vortrag vom 27. Januar 2005 Referent: Clemens Meyer Meyer & Gwinner Steuerberater Fahrplan für eine Unternehmensnachfolge 1. Ziele der Unternehmensnachfolge definieren

Mehr

11; 157 203 Bewertungsgesetz. Anlagen 14-26 zum Bewertungsgesetz. R B 158 203 Erbschaftsteuerrichtlinien

11; 157 203 Bewertungsgesetz. Anlagen 14-26 zum Bewertungsgesetz. R B 158 203 Erbschaftsteuerrichtlinien Bewertung landwirtschaftlicher Betriebe für Zwecke der Erbschaft- /Schenkungsteuer Kai Runge Diplom-Agraringenieur Steuerberater Rechtsgrundlagen 11; 157 203 Bewertungsgesetz Anlagen 14-26 zum Bewertungsgesetz

Mehr

Mandanten kommen zu Wort

Mandanten kommen zu Wort * Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Steuerberater Mandanten kommen zu Wort Mandantenveranstaltung am 16. November 2010 Schenkung-/Erbschaftsteuerliche Gestaltungshinweise zu Immobilienübertragungen Referent:

Mehr

Erbschaft und Schenkung

Erbschaft und Schenkung Steuerliche Wertermittlungen Grundvermögen Erbschaft und Schenkung Stand Juli 2016 Gliederung Maßgeblichkeit des Bewertungsgesetztes der gemeine Wert Definition der Grundstücksarten für das Bewertungsverfahren

Mehr

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt. Dr. Pantförder & Partner. VESTIA-WP GmbH. Dr. Pantförder + Kollegen GmbH

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt. Dr. Pantförder & Partner. VESTIA-WP GmbH. Dr. Pantförder + Kollegen GmbH Dr. Pantförder & Partner Wirtschaftsprüfer vereidigter Buchprüfer Steuerberater Rechtsbeistand VESTIA-WP GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Pantförder + Kollegen GmbH Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Beispielsfälle zur Erbschaftssteuer

Beispielsfälle zur Erbschaftssteuer Beispielsfälle zur Erbschaftssteuer Beispiel 1: Der dem A von seinem Vater vererbte Nachlass hat einen Steuerwert von 1.000.000,-. Hiervon sind 970.000 Sparguthaben. Der Rest ergibt sich aus dem Wert des

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1.

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. März 2009 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Steuerliche Fragen bei der Testamentsgestaltung. Vortrag von WP/StB Matthias Witt

Steuerliche Fragen bei der Testamentsgestaltung. Vortrag von WP/StB Matthias Witt Steuerliche Fragen bei der Testamentsgestaltung Vortrag von WP/StB Matthias Witt Erwerb von Todes wegen Der Erbschaftsteuer unterliegt der Erwerb von Todes wegen, wenn der Erblasser zum Zeitpunkt des Todes

Mehr

Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz

Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz Stand: ab Steuerreform 2009 Das Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) kennt folgende Begrifflichkeiten:

Mehr

Erbe, Erbschaft, Testament. Notar Dr. Jens Fleischhauer

Erbe, Erbschaft, Testament. Notar Dr. Jens Fleischhauer Erbe, Erbschaft, Testament Notar Dr. Jens Fleischhauer Übersicht Nachlassplanung und Testamentsgestaltung: Ziele und Wünsche Rahmenbedingungen: - die gesetzliche Erbfolge - das Pflichtteilsrecht - die

Mehr

Immobilien. verschenken, vererben oder verkaufen?

Immobilien. verschenken, vererben oder verkaufen? Immobilien verschenken, vererben oder verkaufen? Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Buerstedde Fachanwalt für Erbrecht Deutschherrenstr. 37, Bad Godesberg Tel. 0228-371107 www.dr-erbrecht.de kanzlei@gutjur.de die

Mehr

Stichtagsprinzip ( 9 I Nr. 1 ErbStG) Momentaufnahme

Stichtagsprinzip ( 9 I Nr. 1 ErbStG) Momentaufnahme Stichtagsprinzip ( 9 I Nr. 1 ErbStG) Momentaufnahme volatile Börsenwerte Bewertungsunsicherheiten Gefahr der Über-/Unterbewertung - Berücksichtigung von Verkaufsfällen innerhalb eines kurzen Zeitraums

Mehr

Die steuerlichen Möglichkeiten: Unternehmensnachfolge steuerlich. Die Steuerklasse I. Die Höhe der Erbschaftsteuer. Schenkung/Erbfall = ErbSt/SchSt

Die steuerlichen Möglichkeiten: Unternehmensnachfolge steuerlich. Die Steuerklasse I. Die Höhe der Erbschaftsteuer. Schenkung/Erbfall = ErbSt/SchSt Unternehmensnachfolge steuerlich Scheuer Die steuerlichen Möglichkeiten: Schenkung/Erbfall = ErbSt/SchSt Gemischte Schenkung/ = ESt/KSt bzw. Vorweggenommene ErbSt/SchSt Erbfolge Veräußerung = ESt/KSt Die

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer Erbschaft- und Schenkungsteuer I. Rechtsgrundlagen Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) Erbschaftsteuer-Durchführungsverordnung (ErbStDV) (= Gesetz, keine Verwaltungsanweisung) Erbschaftsteuer-Richtlinien:

Mehr

Erbschaftsteuerreform in Deutschland was ist zu tun?

Erbschaftsteuerreform in Deutschland was ist zu tun? was ist zu tun? Wer in einem Testament nicht bedacht worden ist, findet Trost in dem Gedanken, dass der Verstorbene ihm vermutlich die Erbschaftsteuer ersparen wollte. (Sir Peter Ustinov) April 2008 2

Mehr

Erben und Schenken im Steuerrecht

Erben und Schenken im Steuerrecht Erben und Schenken im Steuerrecht in Kooperation mit Vortragender: Jürgen G. Reichert Steuerberater Rechtsanwalt Gliederung 1. Wer sind wir? 2. steuerpflichtige Vorgänge 3. persönliche Steuerpflicht 4.

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Papier verarbeitende Industrie

Papier verarbeitende Industrie Papier verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 74.400 Beschäftigte. 3 von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8 und 8,50. Alle anderen Gruppen liegen darüber, 78 Gruppen

Mehr

Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung aus einer Hand

Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung aus einer Hand Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung aus einer Hand Bonn, 27. Februar 2016 (Grundzüge und Gestaltungshinweise) Referenten: Dr. Stephan Bacher / Rainer Zimmermann Gliederung I. Erbschaftsteuer

Mehr

Schenkungsteuer. Bezug: Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder. vom 23. März 2015

Schenkungsteuer. Bezug: Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder. vom 23. März 2015 Schenkungsteuer Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom 23. März 2015 Behandlung von Erwerbsnebenkosten und Steuerberatungskosten sowie Rechtsberatungskosten im Zusammenhang

Mehr

Zusammensetzung und Diskrepanz der Erbschaftund Schenkungsteuer 2002

Zusammensetzung und Diskrepanz der Erbschaftund Schenkungsteuer 2002 Dr. Daniel Lehmann (Shearman & Sterling LLP), Oliver Treptow (Universität Mannheim) Zusammensetzung und Diskrepanz der Erbschaftund Schenkungsteuer 22 Die nachfolgende Studie wurde im Institut für Unternehmensrecht

Mehr

Erben und Schenken mit mylife Invest

Erben und Schenken mit mylife Invest Allgemeines Grundwissen zu Erbschaft- und Schenkungsteuer (ErbSt) und Anwendungsbeispiele 24.03.2016 1 Erbschaft-/Schenkungsteuer Wer erbt oder geschenkt bekommt, muss Steuern zahlen Die Höhe der Steuer

Mehr

Die Erbschaft- und Schenkungsteuer. 1 Teil: Steuerpflicht und Freibeträge

Die Erbschaft- und Schenkungsteuer. 1 Teil: Steuerpflicht und Freibeträge Die Erbschaft- und Schenkungsteuer 1 Teil: Steuerpflicht und Freibeträge 1. Rückblick Vor mehr als zwei Jahren mit Datum vom 11.12.2007, hat die damalige Bundesregierung einen Gesetzesentwurf zur Reform

Mehr

T A X W R K beraten gestalten vertreten

T A X W R K beraten gestalten vertreten Erbanfall und Erbschaftsteuer Weil der Verstorbenen (d.h. der Erblasser) Ihnen seinen Nachlass oder einen Teil davon vererbt bzw. vermacht, hat ist es für Sie wichtig, sich über die erbschaftsteuerlichen

Mehr

VERMÖGENSNACHFOLGE. Pollkläsener Rechtsberatung/Steuerberatung. Donnerstag, 25. April 13

VERMÖGENSNACHFOLGE. Pollkläsener Rechtsberatung/Steuerberatung. Donnerstag, 25. April 13 VERMÖGENSNACHFOLGE Pollkläsener Rechtsberatung/Steuerberatung Vorwort Status quo Gründe Folgen Nachlassfolgeplanung: I) Sachverhaltsaufnahme Vorbereitungshandlungen II) Rechtliche Gestaltung Beispiel

Mehr

STEUERN SPAREN BEIM ERBEN UND VERSCHENKEN

STEUERN SPAREN BEIM ERBEN UND VERSCHENKEN STEUERN SPAREN BEIM ERBEN UND VERSCHENKEN Agenda 1. Aktueller Überblick 2. Müssen Ihre Erben Erbschaftsteuer zahlen? 3. Wie viel müssen Ihre Erben zahlen und wann? 4. Wie können Sie dem entgegenwirken?

Mehr

Rechtsanwalt Frank Seliger KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT

Rechtsanwalt Frank Seliger KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT Verkaufen Vererben Versteuern Nachfolgeregelungen in der Praxis Frank Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Am Brodhagen 102

Mehr

Deutsches Erbrecht und die Erbschaftssteuer

Deutsches Erbrecht und die Erbschaftssteuer 1. Einleitung Deutsches Erbrecht und die Erbschaftssteuer Der Tod einer Person bringt neben den persönlichen und familiären Konsequenzen auch steuerliche Aspekte mit sich. Erbschaften werden in Deutschland

Mehr

Erbrecht für Versicherungsmakler

Erbrecht für Versicherungsmakler Erbrecht für Versicherungsmakler Vortrag im Rahmen der Hauptstadtmesse der Fonds Finanz Maklerservice GmbH im September 2014 Referentin: Ulrike Specht Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Paluka

Mehr

Testament, Schenken oder Vererben, Schenkung- und Erbschaftsteuer

Testament, Schenken oder Vererben, Schenkung- und Erbschaftsteuer Testament, Schenken oder Vererben, Schenkung- und Erbschaftsteuer Wie kann die Erbschaftsteuer sinnvoll gespart werden? Steuerberater Rechtsanwälte Eugen-Belz-Straße 13 Orleansstraße 6 83043 Bad Aibling

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer 1 Erbschaft- und Schenkungsteuer Das Erbrecht befasst sich mit der Frage, was nach dem Tode eines Menschen mit seinem Vermögen und seinen Schulden geschieht. Mit dem Tod eines Menschen geht sein Vermögen

Mehr

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München Rechtsanwälte, Fachanwälte, München Erbschaftsteuer / Schenkungsteuer Informationen zusammengestellt von und Grundlagen, Reform Am 31.01.2007 hat das Bundesverfassungsgericht das bisherige (insbesondere

Mehr

Erbschaftsteuer. Richtige und rechtzeitige Vermögensund Nachlassplanung. Axel Seebach Wirtschaftsprüfer - Steuerberater

Erbschaftsteuer. Richtige und rechtzeitige Vermögensund Nachlassplanung. Axel Seebach Wirtschaftsprüfer - Steuerberater Erbschaftsteuer Richtige und rechtzeitige Vermögensund Nachlassplanung Axel Seebach Wirtschaftsprüfer - Steuerberater 1 Erbschaftsteuer Rechtsentwicklung Freibeträge und Steuerklassen Übertragung von Immobilien

Mehr

Das System der gesetzlichen Erbfolge

Das System der gesetzlichen Erbfolge Das System der gesetzlichen Erbfolge Urgroßeltern Großonkel/ Großtante 4. Ordnung Geschwister Neffen/ Nichten 2. Ordnung Großeltern Eltern Erblasser Kinder Enkel Urenkel 1. Ordnung Onkel/ Tanten Vettern/

Mehr

Fakten zum Erbrecht. Gesetzliche Erbfolge Berliner Testament Steuern. www.grafpartner.com

Fakten zum Erbrecht. Gesetzliche Erbfolge Berliner Testament Steuern. www.grafpartner.com Fakten zum Erbrecht Gesetzliche Erbfolge Berliner Testament Steuern Alle nachfolgenden Ausführungen erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine individuelle Rechtsberatung. Stand: Januar 2010. www.grafpartner.com

Mehr

Unternehmensnachfolge und Erbschaftsteuer

Unternehmensnachfolge und Erbschaftsteuer Unternehmensnachfolge und Erbschaftsteuer 1 Referentenvorstellung Christian Kolmer Rechtsanwalt Ortwin Schneider Steuerberater 2 Übersicht Erbrechtliche Grundlagen Systematik der Erbschaftsteuer Übertragung

Mehr

RECHTSANWÄLTE. Herzlich willkommen zur Vortragsveranstaltung Erben und Vererben. einschließlich steuerrechtlicher Aspekte. Dienstag, 23.

RECHTSANWÄLTE. Herzlich willkommen zur Vortragsveranstaltung Erben und Vererben. einschließlich steuerrechtlicher Aspekte. Dienstag, 23. RECHTSANWÄLTE Herzlich willkommen zur Vortragsveranstaltung einschließlich steuerrechtlicher Aspekte Dienstag, 23. Juni 2015 Referenten am heutigen Abend: Rechtsanwältin Christa Smeets-Koch Rechtsanwalt

Mehr

Erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Auswirkungen postmortaler Vereinbarungen und Gestaltungsrechte

Erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Auswirkungen postmortaler Vereinbarungen und Gestaltungsrechte Erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Auswirkungen postmortaler Vereinbarungen und Gestaltungsrechte Hermann-Ulrich Viskorf Vizepräsident des BFH Albtraum eines Erblassers Herzlichen Glückwunsch Vortragsprogramm

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge Referent: Dipl.-Kfm. Martin Schmidt-John Steuerberater Rechtsanwalt Fachanwalt für Insolvenzrecht Business Frühstück zusammen mit der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 5 Berufsträger

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorschriften,

Inhaltsverzeichnis. Vorschriften, Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungen 15 Einführung 17 Erbschafts st euergesetz im Wortlaut 39 I. Teil. Steuerpflicht, 2 44.39 I. Abschnitt. Nachl.ißsteuer, 2 19... 39 II. Abschnitt.

Mehr

Merkblätter. Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt

Merkblätter. Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt ZertifiziertnachQM DINENISO 9001-2008 Merkblätter SteuerberaterPfulendorf Steuerberater ChristophRimmek ausgeschiedenseit1.1.2006 Dipl.Vw.WolfgangObert Dipl.Bw.(FH)HerbertHaas ÜberlingerStraße38 88630Pfulendorf

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L)

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 9.3.2013 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertretendurchdenvorsitzendendesvorstandes,

Mehr

Die Reform der Erbschaftund Schenkungsteuer

Die Reform der Erbschaftund Schenkungsteuer Die Reform der Erbschaftund Schenkungsteuer Sie erhalten eine große Erbschaft? Dann freuen Sie sich. Denn Ihr Vermögen wird sich schlagartig stark vermehren. Sie erhalten eine kleine oder mittlere Erbschaft?

Mehr

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Richtig vererben. Aber wie? Testament und Erbvertrag Erbfolge und Pflichtteil Gebühren und Erbschaftssteuer.

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Richtig vererben. Aber wie? Testament und Erbvertrag Erbfolge und Pflichtteil Gebühren und Erbschaftssteuer. ALEXANDER HOLD Das ist Ihr RECHT! Richtig vererben Aber wie? Testament und Erbvertrag Erbfolge und Pflichtteil Gebühren und Erbschaftssteuer HERBiG 5 Inhalt Vorwort...........................................

Mehr

Rechtsanwalt und Notar Friedrich Schmidt, Giessen: Erbrecht und Beratung durch den Notar

Rechtsanwalt und Notar Friedrich Schmidt, Giessen: Erbrecht und Beratung durch den Notar Vorsicht... Erbschaft! Eine Erbschaft bedeutet nicht nur wegen des traurigen Anlasses ein eingeschränktes Vergnügen. Auch nach dem Erbfall erwarten den Erben - in wirtschaftlicher wie in menschlicher Hinsicht

Mehr

Erben und Schenken in Bayern

Erben und Schenken in Bayern 548 Beiträge aus der Statistik Erben und Schenken in Bayern Ergebnisse aus der Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik der Jahre 27 bis 212 Dipl.-Geogr. Susanne Wilhelm Sowohl auf juristischer als auch

Mehr

Statistik der Geburten

Statistik der Geburten Statistik der Geburten 1998-1999 Merkmalsdefinitionen Stand: 11.01.2007 www.forschungsdatenzentrum.de EF01 Berichtsmonat Monat in dem die Geburt statistisch verarbeitet wurde EF02 Berichtsjahr Jahr in

Mehr

Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer

Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer Einiges wird besser vieles schlechter Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer von Rechtsanwalt & Steuerberater Joachim Breithaupt, Kanzlei Osborne Clarke, Köln Die Nachfolge

Mehr

Inhaltsübersicht. A. Ûberblick zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht.. 1

Inhaltsübersicht. A. Ûberblick zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht.. 1 K Geleitwort... Inhaltsübersicht V Vorwort... VII Inhaltsverzeichnis...XIII A. Ûberblick zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht.. 1 I. Allgemeines... 1 II. Entwicklung der Reform... 1 III. Gesetzliche

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name Dienstleisters Name der Krankenkasse 4sigma GmbH BKK advita Indikationsbereich Räumlicher Geltungsbereich Asthma bronchiale

Mehr