Inhalt. I. Naturwissenschaftliche Grundlagen. Vorwort Einleitung (Thomas Heinemann) Das Begriffskonzept der Stammzelle...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. I. Naturwissenschaftliche Grundlagen. Vorwort... 13. Einleitung... 15. (Thomas Heinemann)... 19. 1. Das Begriffskonzept der Stammzelle..."

Transkript

1 Vorwort Einleitung I. Naturwissenschaftliche Grundlagen (Thomas Heinemann) Das Begriffskonzept der Stammzelle Entwicklungspotential und Differenzierungspotential vonzellen Hierarchie des Entwicklungspotentials von Zellen Die Bestimmung des embryonalen Entwicklungs- und Differenzierungspotentials mittels molekularer Marker Das Konzept der Stammzelle Das Konzept der Stammzell-Nische Das Konzept der»unsterblichkeit«von Stammzellen Definitionskriterien für embryonale Stammzelllinien Gewinnung und Kultivierung von embryonalen Stammzellen Kultivierte embryonale Karzinomzellen (EC-Zellen) Kultivierte embryonale Keimzellen (EG-Zellen) Embryonale Stammzellen aus dem Embryoblasten einer Blastozyste (ES-Zellen) ES-Zellen von verschiedenen Tierspezies Gewinnung und Eigenschaften

2 2.3.2 ES-Zellen des Menschen Gewinnung und Eigenschaften Untersuchungen zum Differenzierungspotential menschlicher ES-Zellen Ergebnisse der gezielten Differenzierung von ES-Zellender Maus unddes Menschen Neurale Differenzierung Hämatopoetische Differenzierung Differenzierung in Cardiomyozyten Differenzierung in Zellen des Pankreas Differenzierung von ES-Zellen in Hepatozyten Differenzierung von ES-Zellen in Eizellen und Spermatozoen Möglichkeiten der Erzeugung von menschlichen ES-Zellen Erzeugung von Embryonen durch Fertilisation mit menschlichen Gameten Ausspülung in vivo gezeugter Embryonen aus der Gebärmutter In-vitro-Fertilisation »Überzählige«Embryonen Forschungsembryonen In-vitro-Fertilisation mit natürlichen Gameten In-vitro-Fertilisation mit künstlich erzeugten Gameten Klonierung von Embryonen Klonieren menschlicher Embryonen durch embryo splitting Klonieren menschlicher Embryonen durch Zellkerntransfer Verfahren des Zellkerntransfers Ergebnisse von Reproduktionsexperimenten mit der Technik des Zellkerntransfers Das Konzept des»therapeutischen Klonierens«durch Zellkerntransfer »Therapeutisches Klonieren«beim Menschen »Therapeutisches Klonieren«mit Eizellen von Tierspezies

3 3.1.4 Alternative Methoden zur Erzeugung von menschlichen ES-Zelllinien Extern induzierte Hemmung der Entwicklung menschlicher Vorkernstadien Erzeugung von menschlichen Embryonen durch Parthenogenese Erzeugung von menschlichen Embryonen durch In-vitro-Fertilisation mit manipulierten Gameten Erzeugung von menschlichen Embryonen durch altered nuclear transfer (ANT) Erzeugung von menschlichen ES-Zelllinien durch Reprogrammierung somatischer Zellen in ein embryonales Entwicklungsstadium Gewebespezifische adulte Stammzellen Gewebespezifische neurale Stammzellen Gewebespezifische hämatopoetische Stammzellen Gewebespezifische mesenchymale Stroma-Stammzellen Cardiomyozyten Gewebespezifische Stammzellen des Pankreas Gewebespezifische Stammzellen verschiedener Zell- und Gewebetypen Transdifferenzierung und Redifferenzierung gewebespezifischer Stammzellen Stammzellen aus dem Nabelschnurblut Ziele der Forschung an Stammzellen und Risiken einer therapeutischen Verwendung Ziele der Forschung Erkenntnisgewinn in den Grundlagenwissenschaften Entwicklung und Umsetzung humantherapeutischer Ansätze Risiken einer Verwendung von Stammzellen im medizinischen Kontext Literatur

4 II. Rechtliche Aspekte der Stammzellforschung (Jens Kersten) ES-Zellen aus geschlechtlich gezeugten menschlichen Embryonen ES-Zellen aus»überzähligen«embryonen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis ES-Zellen aus mittels natürlicher Gameten hergestellten Embryonen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis ES-Zellen aus mittels künstlicher Gameten hergestellten Embryonen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis ES-Zellen aus mittels embryo splitting hergestellten Embryonen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis ES-Zellen aus mittels Zellkerntransfer hergestellten Embryonen Transfer humaner Zellkerne in entkernte humane Eizellen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz

5 3.1.4 Zwischenergebnis Transfer humaner Zellkerne in entkernte tierische Eizellen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis Alternative Möglichkeiten der Gewinnung von ES-Zellen ES-Zellen aus»entwicklungsgehemmten Embryonen« Entwicklungshemmung infolge von manipulierten Kulturbedingungen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis Entwicklungshemmung infolge von Parthenogenese Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis Entwicklungshemmung infolge von IVF mit genetisch veränderten Keimzellen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis Entwicklungshemmung infolge von Zellkerntransfer mit genetisch verändertem Zellkern Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis ES-Zellen aus der Fusion somatischer Zellen mit ES-Zellen Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Patentgesetz Zwischenergebnis Ergebnisse

6 Zitierte Gesetze und Richtlinien Literatur III. Ethische Beurteilungskriterien für die Forschung an Stammzellen (Thomas Heinemann) Ethische Legitimität der Ziele Die Frage nach dem moralischen Status der einzusetzenden Mittel Gewebespezifische Stammzellen und EC-Zellen Embryonale Stammzellen aus menschlichen Foeten (EG-Zellen) Embryonale Stammzellen aus menschlichen Embryonen (ES-Zellen) Die Würde des Menschen als Fundamentalnorm Systematisierung verschiedener Positionen zur Schutzwürdigkeit des menschlichen Embryos Position I: Argumentationstypen für eine Anerkennung der Würde beim Embryo Anerkennung der Würde und eines nicht abwägbaren Lebensschutzes des frühen Embryos Anerkennung der Würde und eines abwägbaren Lebensschutzes des frühen Embryos Position II: Argumentationstypen für eine Abstufung des Würdeschutzes beim Embryo Abstufung des Würdeschutzes und Zuerkennung eines hohen Lebensschutzes Abstufung des Würdeschutzes und Abstufung des Lebensschutzes

7 6. Ethische Beurteilungen der Handlungsmöglichkeiten bei der Gewinnung von menschlichen ES-Zellen Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch Spülung aus der Gebärmutter gewonnen wurden Erzeugung von ES-Zellen aus»überzähligen«embryonen, die durch In vitro-fertilisation erzeugt wurden Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch In-vitro-Fertilisation mit natürlichen Gameten eigens zum Zwecke der Forschung erzeugt wurden Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch In-vitro-Fertilisation mit aus ES-Zelllinien gewonnen Gameten erzeugt wurden Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch embryo splitting erzeugt wurden Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch den Transfer eines menschlichen Zellkerns in menschliche Eizellen erzeugt wurden Erzeugung von ES-Zellen aus Embryonen, die durch den Transfer eines menschlichen Zellkerns in Eizellen von Tierspezies erzeugt wurden Alternative Methoden zur Erzeugung menschlicher ES-Zellen Gegenwärtiger Ergebnisstand Zitierte Gesetze und Richtlinien 243 Literatur 244 HINWEIS ZU DEN AUTOREN

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Research with Human Embryonic Stern Cells Standpunkte/Positions WILEY- VCH WILEY-VCH GmbH & Co. KGaA DFG Vorwort IX Forschung

Mehr

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Wintersemester 2014/15 Vorlesung Ethik in der Medizin Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung PD Dr. Alfred Simon Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin Gliederung der Vorlesung Ethisch

Mehr

Stammzellen. Therapie der Zukunft?

Stammzellen. Therapie der Zukunft? Stammzellen Therapie der Zukunft? Was sind Stammzellen? Embryo, aus embryonalen Stammzellen bestehend Stammzellen sind Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort... 11 TEIL I HINFÜHRUNG

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort... 11 TEIL I HINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS Vorwort..................................................... 11 TEIL I HINFÜHRUNG 1. Die Suche nach alternativen Quellen für pluripotente embryonale Stammzellen..............................................

Mehr

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Wintersemester 2015/16 Vorlesung Ethik in der Medizin Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Prof. Dr. Alfred Simon Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin Gliederung der Vorlesung

Mehr

Handbuch Stammzellenrecht

Handbuch Stammzellenrecht Timo Faltus Handbuch Stammzellenrecht Ein rechtlicher Praxisleitfaden für Naturwissenschaftler, Ärzte und Juristen Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis......................................

Mehr

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie 1.Was sind Stammzellen? Reparaturreserve des Körpers undifferenzierte Zellen von Menschen und Tieren Stammzellen sind in der Lage, sich zu teilen und neue

Mehr

"Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik"

Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik "Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik" Jörg Klug Justus-Liebig-Universität Gießen 2. Science Bridge Seminar 19. November 2010 Wo kommt der Name her? A. megalocephala C. elegans Edmund

Mehr

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft?

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft? STAMMZELLEN Therapie der Zukunft? WAS SIND STAMMZELLEN? Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht Charakteristische Merkmale (Unterscheidung von anderen Zellen)

Mehr

DFG-Stellungnahme zum Problemkreis Humane embryonale Stammzellen

DFG-Stellungnahme zum Problemkreis Humane embryonale Stammzellen DFG-Stellungnahme zum Problemkreis Humane embryonale Stammzellen I. Naturwissenschaftlicher Hintergrund 1. Forschungsziele und Anwendungszwecke der Arbeit an und mit Stammzellen des Menschen Mit dem Begriff

Mehr

Stammzellen und Klonen

Stammzellen und Klonen Stammzellen und Klonen Prof. Dr. med. Lukas A. Huber (Biozentrum, Zellbiologie lukas.a.huber@i-med.ac.at ) & Prof. Dr.med. Dr.theol. Stephan P. Leher (Systematische Theologie, stephan.leher@uibk.ac.at)

Mehr

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Das Schweizer Volk soll sich selber äussern bezüglich der Gesetzgebung zur embryonalen Stammzellenforschung. Die ethische Bedeutung

Mehr

Stammzellen - Rechtliche Aspekte 1

Stammzellen - Rechtliche Aspekte 1 Vortrag anlässlich der Tagung "Deutscher Arzt Recht Tag 2002" am 9.3.2002 in Frankfurt/Main. pmi Verlag AG. Stammzellen - Rechtliche Aspekte 1 Linus S. Geisler A. Embryonale Stammzellen 1. Gewinnung Rechtliche

Mehr

Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer

Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer Gentechnik und Genomics WiSe 2007/2008 Kristian M. Müller Institut für Biologie III Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Können differenzierte Zellen einen

Mehr

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen.

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen. Therapeutisches und reproduktives http://www.sisol.de/brennpunkt Überblick Was ist? Verschiedene Ansätze Historischer Überblick und neueste Entwicklungen Gesetzliche Anforderungen Entwicklungen von Menschen

Mehr

Stammzellentherapien

Stammzellentherapien Können mit Stammzellen Krankheiten wie Autismus, bzw. das Kanner-Syndrom und Asperger behandelt werden? Diese Vorstellung klingt auf den ersten Blick sehr verlockend, doch was verbirgt sich hinter dem

Mehr

Glossar: Fachbegriffe der Reproduktionsgenetik und Biomedizin

Glossar: Fachbegriffe der Reproduktionsgenetik und Biomedizin Forum 39 Kopiervorlage Gerald Kiefer 44 Glossar: Fachbegriffe der Reproduktionsgenetik und Biomedizin Ausdifferenzierung siehe: Differenzierung. Eine ausdifferenzierte Zelle steht am Ende eine Reihe von

Mehr

VFA-Positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen

VFA-Positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen VFA-Positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen Die Forschung mit humanen Stammzellen befindet sich derzeit noch im Stadium der Grundlagenforschung und hat keine Marktrelevanz. Sie verspricht aber

Mehr

STAMMZELLEN. Einteilung nach der Herkunft

STAMMZELLEN. Einteilung nach der Herkunft STAMMZELLEN Stammzellen haben die Fähigkeit zur Autoreproduktion (sie können sich selbst erneuern) und sind nicht endgültig differenziert. Ihre Nachkommen sind entweder selber Stammzellen oder sind differenzierter

Mehr

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XVII Einleitung... 1 Kapitel 1. Internationale Regelungen als rechtliche Rahmenbedingungen der Biomedizin... 5 A. Internationale Regelungen... 5 I.

Mehr

Embryologische Grundlagen

Embryologische Grundlagen Gliederung Sicherung des Humanum - Das Embryonenschutzgesetz t auf dem Prüfstand - RiAG Rainer Beckmann, Wildbad Kreuth, 7. Juni 2009 I. Entstehung d. ESchG / Embryologische Grundlagen II. Wesentliche

Mehr

1 Wissenschaftlicher Hintergrund

1 Wissenschaftlicher Hintergrund Humane Stammzellen sind aufgrund ihrer inhärenten Eigenschaften, ihrer Regenerationsfähigkeit und ihres Entwicklungspotenzials nicht nur ein geeignetes Forschungsobjekt zur Untersuchung von Entwicklungs-

Mehr

Begleittext zum Foliensatz Stammzellen Therapie der Zukunft? Folie 1 Was sind Stammzellen. Folie 2 Stammzellen wofür?

Begleittext zum Foliensatz Stammzellen Therapie der Zukunft? Folie 1 Was sind Stammzellen. Folie 2 Stammzellen wofür? Begleittext zum Foliensatz Stammzellen Therapie der Zukunft? Folie 1 Was sind Stammzellen Stammzellen sind ursprüngliche Zellen mit zwei besonderen Fähigkeiten: Durch Zellteilung können sie wieder Stammzellen

Mehr

UTB M (Medium-Format) 3735. Stammzellbiologie. Bearbeitet von Susanne Kühl, Michael Kühl

UTB M (Medium-Format) 3735. Stammzellbiologie. Bearbeitet von Susanne Kühl, Michael Kühl UTB M (Medium-Format) 3735 Stammzellbiologie Bearbeitet von Susanne Kühl, Michael Kühl 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 216 S. Paperback ISBN 978 3 8252 3735 6 Weitere Fachgebiete > Medizin > Vorklinische

Mehr

Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie

Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie Geschäftsführender Direktor des Interdisziplinären Zentrums Medizin-Ethik-Recht der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg

Mehr

Stammzellen und Embryonenschutz Status quo, Rechtsvergleich und öffentliche Debatte am Beispiel ausgewählter europäischer Staaten

Stammzellen und Embryonenschutz Status quo, Rechtsvergleich und öffentliche Debatte am Beispiel ausgewählter europäischer Staaten Projektbericht Research Report Stammzellen und Embryonenschutz Status quo, Rechtsvergleich und öffentliche Debatte am Beispiel ausgewählter europäischer Staaten Erich Grießler Christine Hauskeller Daniel

Mehr

Regelungen zum Embryonenschutz

Regelungen zum Embryonenschutz Einfachgesetzliche Regelungen Regelungen zum Embryonenschutz 1 2 3 Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Bisher noch nicht erlassen: Fortpflanzungsmedizingesetz Konkurrierende Gesetzgebungskompetenz des

Mehr

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Pro und Con der Präimplantationsdiagnostik PID Beispiel einer kontroversen bioethischen Debatte Gliederung des Vortrags Darstellung der med.-naturwissenschaftlichen

Mehr

Potenzial der Stammzellen

Potenzial der Stammzellen Potenzial der Stammzellen Stammzellen sind besondere Zellen, sie haben das Potenzial, in unserem Körper Zellen und Gewebe zu erneuern. Die Hoffnung besteht, dass dank der Stammzellenforschung dereinst

Mehr

Stellungnahme der Zentralen Ethikkommission zur Stammzellforschung

Stellungnahme der Zentralen Ethikkommission zur Stammzellforschung 19.06.2002 1 Stellungnahme der Zentralen Ethikkommission zur Stammzellforschung Die Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer hat die Aufgabe, Stellungnahmen zu ethischen Fragen abzugeben, die

Mehr

Stammzellenforschung: Bestandsaufnahme und Perspektiven nach zehn Jahren Entwicklung

Stammzellenforschung: Bestandsaufnahme und Perspektiven nach zehn Jahren Entwicklung Stammzellenforschung: Bestandsaufnahme und Perspektiven nach zehn Jahren Entwicklung Die Stammzellforschung war und ist eines der am heftigsten diskutierten Forschungsthemen. Befürworter sehen die Möglichkeiten,

Mehr

Biologische Grundlagen und Rechtslage in Deutschland

Biologische Grundlagen und Rechtslage in Deutschland F. Oduncu tammzellen therapeutisches Klonieren tammzellen therapeutisches Klonieren Biologische Grundlagen und Rechtslage in Deutschland F. Oduncu Einführung Am 22.1.2001 hat Großbritannien als weltweit

Mehr

Klonen. Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei?

Klonen. Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei? Klonen Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei? Was ist Klonen? Das Klonieren setzt sich aus unterschiedlichen Verfahren und Techniken zusammen. Ziel aller Techniken ist

Mehr

Stammzellen Therapie der Zukunft?

Stammzellen Therapie der Zukunft? Begleittext zum Foliensatz Stammzellen Therapie der Zukunft? Stand: August 2013 www.openscience.or.at office@openscience.or.at Herausgeber: Open Science Lebenswissenschaften im Dialog Campus Vienna Biocenter

Mehr

' Berlin, den 31.01.2007

' Berlin, den 31.01.2007 Priska Hinz MdB Forschungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Grünen ' Dr. Reinhard Loske MdB Leiter der Arbeitsgruppe Biotechnologie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die

Mehr

2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7

2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7 Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Glossar XV XVI 1 Einleitung 1 2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7 2.1 Frühe Embryonalentwicklung 7 2.1.1 Eizellreifung und Reifeteilung

Mehr

B EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN

B EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN B EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN DÉPARTEMENT FÉDÉRAL DE L'INTÉRIEUR DIPARTIMENTO FEDERALE DELL'INTERNO DEPARTAMENT FEDERAL DA L'INTERN Bundesgesetz über die Forschung an überzähligen Embryonen

Mehr

Embryonenforschung. Stefan Grotefeld Einführung in die Angewandte Ethik 11/1

Embryonenforschung. Stefan Grotefeld Einführung in die Angewandte Ethik 11/1 Embryonenforschung Stefan Grotefeld Einführung in die Angewandte Ethik 11/1 11 Embryonenforschung 11.1 Einleitung 11.2 Literaturhinweise 11.3 Medizinischer Sachstand 11.4 Rechtslage 11.5 Standardargumente

Mehr

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2)

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2) Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2) Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Infratest im Auftrag des B L Bundesverband Lebensrecht e. V. Januar Methodisches B L Bundesverband

Mehr

1.1 Wissenschaftlicher Stand... 8

1.1 Wissenschaftlicher Stand... 8 Deutscher Bundestag Drucksache 14/7546 14. Wahlperiode 21. 11. 2001 Zweiter Zwischenbericht der Enquete-Kommission Recht und Ethik der modernen Medizin *) Teilbericht Stammzellforschung Inhaltsverzeichnis

Mehr

Chimäre. χίμαιρα. Ziege

Chimäre. χίμαιρα. Ziege Chimäre χίμαιρα Ziege Lykisches Ungeheuer: πρόσθε λέων, ǒπισθεν θέ δράκων, μέσση θέ χίμαιρα Vorn ein Löwe, hinten eine Schlange, in der Mitte eine Ziege Sphinx: Löwe mit Frauenkopf Definition Eine Chimäre

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/2062 15. Wahlperiode 02-08-23

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/2062 15. Wahlperiode 02-08-23 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/2062 15. Wahlperiode 02-08-23 Bericht der Landesregierung Bericht über die in Schleswig-Holstein betriebene Forschung mit adulten menschlichen Stammzellen

Mehr

Forschung an humanen embryonalen Stammzellen. Research on Human Embryonic Stem Cells. Stellungnahme der Bioethikkommission vom 16.

Forschung an humanen embryonalen Stammzellen. Research on Human Embryonic Stem Cells. Stellungnahme der Bioethikkommission vom 16. Stellungnahme der Bioethikkommission vom 16. März 2009 Opinion of the Austrian Bioethics Commission of March 16 2009 Research on Human Embryonic Stem Cells l Stammzellen Forschung an humanen embryonalen

Mehr

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften Positionspapier der Zentralen Ethikkommission zur Gewinnung von und Forschung an menschlichen Stammzellen I. Vorbemerkung Die Spitzentechnologien,

Mehr

Gentherapie mit Hilfe von Stammzellen

Gentherapie mit Hilfe von Stammzellen Gentherapie mit Hilfe von Stammzellen Totipotente Zellen können sich in Zellen aller drei Keimblätter entwickeln Ektoderm Endoderm Mesoderm Was sind (embryonale) Stammzellen? Wozu brauchen wir sie? Ein

Mehr

Differenzierung = Bildung spezialisierter Zellen. Der Körper braucht Stammzellen. www.eurostemcell.org. www.eurostemcell.org

Differenzierung = Bildung spezialisierter Zellen. Der Körper braucht Stammzellen. www.eurostemcell.org. www.eurostemcell.org Differenzierung = Bildung spezialisierter Zellen Was das Foto zeigt Ein Stück Metall und viele verschiedene Arten von Schrauben Etwas zum Nachdenken Aus derselben Art von Metallstücken kann man viele verschiedene

Mehr

1.1 Motivation und Zielsetzung des Vorhabens 13. 1.2 Methodik und Struktur des Berichts 19

1.1 Motivation und Zielsetzung des Vorhabens 13. 1.2 Methodik und Struktur des Berichts 19 Inhalt 1. Einleitung: Gentechnologie in Deutschland 13 1.1 Motivation und Zielsetzung des Vorhabens 13 1.2 Methodik und Struktur des Berichts 19 2. Themenbereich Stammzellen: Pluripotente humane Stammzellen

Mehr

VL Einführung in die Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #

VL Einführung in die Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung # VL Einführung in die Gentechnologie Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #5 14. 05. 2013 PiggyBac-Transposon aus Trichoplusia ni (Schmetterling) funktioniert in einer großen Bandbreite

Mehr

Stammzellforschung und Zelltherapie

Stammzellforschung und Zelltherapie Stammzellforschung und Zelltherapie Stand des Wissens und der Rahmenbedingungen in Deutschland Supplement zum Gentechnologiebericht Anna M. Wobus, Ferdinand Hucho, Wolfgang van den Daele, Kristian Köchy,

Mehr

Deutscher Ethikrat. Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen?

Deutscher Ethikrat. Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen? Deutscher Ethikrat Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen? AD-HOC-EMPFEHLUNG SEITE 2 Berlin, 15. September 2014 EINLEITUNG Neue

Mehr

Stammzellen-Forschung

Stammzellen-Forschung Eine kurze Geschichte der Stammzellen-Forschung Georg Weitzer Ao. Univ. Prof. am Department für Medizinische Biochemie, Max F. Perutz Laboratorien, Medizinische Universität Wien Georg Weitzer, LA Vorlesung

Mehr

Deutscher Ethikrat. Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen?

Deutscher Ethikrat. Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen? Deutscher Ethikrat Stammzellforschung Neue Herausforderungen für das Klonverbot und den Umgang mit artifiziell erzeugten Keimzellen? Ad-hoc-Empfehlung 15. September 2014 Herausgegeben vom Deutschen Ethikrat

Mehr

vfa-positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen ZUSAMMENFASSUNG

vfa-positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen ZUSAMMENFASSUNG vfa-positionspapier Forschung mit humanen Stammzellen ZUSAMMENFASSUNG Die Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen befindet sich derzeit noch weitgehend im Stadium der Grundlagenforschung. Sie verspricht

Mehr

Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Forschung mit menschlichen Stammzellen 3. Mai 2001. Naturwissenschaftlicher Hintergrund

Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Forschung mit menschlichen Stammzellen 3. Mai 2001. Naturwissenschaftlicher Hintergrund Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Forschung mit menschlichen Stammzellen 3. Mai 2001 Naturwissenschaftlicher Hintergrund Juristischer Hintergrund Ethischer Hintergrund Naturwissenschaftlich-medizinisches

Mehr

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung?

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Infratest im Auftrag des B L Bundesverband Lebensrecht e. V. Januar 2007 Methodisches B L Bundesverband

Mehr

Stammzellenforschungsgesetz

Stammzellenforschungsgesetz Dokumentation Stammzellenforschungsgesetz Update: 13.12.2012 Mit dem klaren Ja (64.4 Prozent) zum Stammzellenforschungsgesetz anlässlich der Referendumsabstimmung im November 2004 haben sich die Stimmberechtigten

Mehr

Stammzellen Was ist eine Stammzelle? totipotent pluripotent

Stammzellen Was ist eine Stammzelle? totipotent pluripotent Stammzellen 1. Was ist eine Stammzelle? Stammzellen haben die Fähigkeit, sich in Zellkulturen unendlich oft zu teilen und sich zu spezialisierten Zellen weiterzuentwickeln. Am besten kann man die Natur

Mehr

Alexander Fischhold. Diplomarbeit. zur Erlangung des Diploms der Theologie. der Katholisch-Theologischen Fakultät

Alexander Fischhold. Diplomarbeit. zur Erlangung des Diploms der Theologie. der Katholisch-Theologischen Fakultät Alexander Fischhold Die Diskussion um die embryonale Stammzellforschung von Mai 2001 bis Mai 2002 und ihre Rezeption in theologisch-ethischer Perspektive Diplomarbeit zur Erlangung des Diploms der Theologie

Mehr

Sie sollen einmal versagende Organe

Sie sollen einmal versagende Organe BIOTECHNOLOGIE z Die Verheißung von Stammzellen Im Schatten ethischer Kontroversen ringen Forscher um eine Verwirklichung der Stammzelltherapie. Die wissenschaftlichen Hürden sind hoch, aber nicht unüberwindbar.

Mehr

Forschung an ips-zellen und an hes-zellen, die durch Zellkerntransfer hergestellt wurden - biologische Aspekte -

Forschung an ips-zellen und an hes-zellen, die durch Zellkerntransfer hergestellt wurden - biologische Aspekte - Hans R. Schöler Max Planck Institute for Molecular Biomedicine Department of Cell and Developmental Biology Münster, Germany 8. Mai, 2014 Berlin Forschung an ips-zellen und an hes-zellen, die durch Zellkerntransfer

Mehr

02.083. Botschaft zum Bundesgesetz über die Forschung an überzähligen Embryonen und embryonalen Stammzellen. (Embryonenforschungsgesetz, EFG)

02.083. Botschaft zum Bundesgesetz über die Forschung an überzähligen Embryonen und embryonalen Stammzellen. (Embryonenforschungsgesetz, EFG) 02.083 Botschaft zum Bundesgesetz über die Forschung an überzähligen Embryonen und embryonalen Stammzellen (Embryonenforschungsgesetz, EFG) vom 20. November 2002 Sehr geehrte Frau Präsidentin, sehr geehrter

Mehr

VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN. Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit 1.1 GRUNDLEGENDE BEGRIFFE UND BIOLOGISCHE PROZESSE 7

VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN. Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit 1.1 GRUNDLEGENDE BEGRIFFE UND BIOLOGISCHE PROZESSE 7 Inhaltsverzeichnis VORWORT INHALTSVERZEICHNIS VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN EINFÜHRUNG Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit v VII XIII XIII 1 1. MEDIZINISCHER TEIL 5 1.1 GRUNDLEGENDE

Mehr

Molekulare Medizin I SS 2015

Molekulare Medizin I SS 2015 SS 2015 Klonen von Menschen: Es ist möglich - aber wozu? Was sind die Probleme, die derzeit einer medizinische Anwendung von entgegen stehen? Sie finden die Vorlesung unter der URL: http://homepage.univie.ac.at/georg.weitzer/

Mehr

Chimäre - Der mythologische Begriff

Chimäre - Der mythologische Begriff Chimäre - Der mythologische Begriff Echidna Typhon Chimäre von Arezzo Etruskische Bronze Chimaira Hydra Kerberos Sphinx Chimaira wird in der Ilias (Homer) als feuerspeiendes Mischwesen mit drei Köpfen

Mehr

Wozu Stammzellforschung und. Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken

Wozu Stammzellforschung und. Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken Wozu Stammzellforschung und Klonen? Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken Ao. Univ. Prof. Dr. Georg Weitzer Department für Medizinische Biochemie, Max F. Perutz Laboratorien, Medizinische

Mehr

Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen. Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien

Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen. Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien Where do ESC come from? Reprogramming: controlling the development of

Mehr

Einblicke in die Stammzellforschung

Einblicke in die Stammzellforschung Deutscher Bundestag Fraktion DIE LINKE. Dr. Petra Sitte; MdB Sprecherin für Forschungs- und Technologiepolitik Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Halle (S.), 08.10.2006 Einblicke in die Stammzellforschung

Mehr

HUMAN LIFE INTERNATIONAL

HUMAN LIFE INTERNATIONAL HUMAN LIFE INTERNATIONAL SCHWEIZ Postfach 1307 Tel: 041 / 710 28 48 PC 60-29 76 5-6 CH-6301 Zug Fax: 041 / 710 28 39 e-mail: hli-ch@bluewin.ch Zug, Ende August 2002 Bundesamt für Gesundheit Abteilung Recht

Mehr

Vernehmlassung zum Embryonenforschungsgesetz, EFG Stellungnahme der Stiftung GEN SUISSE

Vernehmlassung zum Embryonenforschungsgesetz, EFG Stellungnahme der Stiftung GEN SUISSE Vernehmlassung zum Embryonenforschungsgesetz, EFG Stellungnahme der Stiftung GEN SUISSE GEN SUISSE begrüsst die Schaffung eines Bundesgesetzes über die Gewinnung und den Umgang mit menschlichen embryonalen

Mehr

AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG. Herausforderungen einer neuen Technologie

AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG. Herausforderungen einer neuen Technologie AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG Klonen Stand der Forschung, ethische Diskussion, rechtliche Aspekte überarbeitete Fassung. Stand: März 2002 Herausforderungen einer neuen Technologie

Mehr

Gewinnung von Stammzellen. ES-Zellen werden aus frühen Embryonen im

Gewinnung von Stammzellen. ES-Zellen werden aus frühen Embryonen im Gewinnung von Stammzellen ES-Zellen werden aus frühen Embryonen im Blastocystenstadium gewonnen Entnahme embryonaler Stammzellen Entwicklung eines menschlichen Embryos: Die früheste Differenzierung der

Mehr

MolekulARE MediZIN. Stammzelltherapie Gentherapie. Immuntherapie Andere Therapien Vakzinen. Medizinische Genomik

MolekulARE MediZIN. Stammzelltherapie Gentherapie. Immuntherapie Andere Therapien Vakzinen. Medizinische Genomik MolekulARE MediZIN MolekulARE MediZIN Stammzelltherapie Gentherapie Tumortherapie Immuntherapie Andere Therapien Vakzinen Genetische Diagnostik Medizinische Genomik Heilung Diagnostik Stammzellen Medizin:

Mehr

Nichtöffentliche Anhörung der Enquete-Kommission Ethik und Recht der modernen Medizin am 8. Dezember 2003

Nichtöffentliche Anhörung der Enquete-Kommission Ethik und Recht der modernen Medizin am 8. Dezember 2003 Prof. Dr. Dr. H.-W. Denker Lehrstuhl für Anatomie und Entwicklungsbiologie Institut für Anatomie Universitätsklinikum Essen Neue Entwicklungen in der Stammzellforschung Nichtöffentliche Anhörung der Enquete-Kommission

Mehr

Thema Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #5 27. 05. 2014

Thema Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #5 27. 05. 2014 Thema Gentechnologie Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #5 27. 05. 2014 Gentherapie mit Hilfe von Stammzellen Bedeutung embryonaler Stammzellen Was sind (embryonale) Stammzellen?

Mehr

Biotechnologiebeauftragter des Landes Hessen, anlässlich der Veranstaltung Regenerative Medizin Fragen aus Biotechnologie, Medizin, Recht

Biotechnologiebeauftragter des Landes Hessen, anlässlich der Veranstaltung Regenerative Medizin Fragen aus Biotechnologie, Medizin, Recht Cai et al; licensee BioMed Central Ltd./ bmp von Dr. Corinna Volz-Zang Sie sind in aller Munde und sie sind umstritten: regenerative Stammzellforschung und regenerative Medizin. Denn spätestens, wenn es

Mehr

Stammzellforschung Perspektiven und Probleme in Deutschland

Stammzellforschung Perspektiven und Probleme in Deutschland Anna M. Wobus Stammzellforschung Perspektiven und Probleme in Deutschland (Akademievorlesung am 9. Februar 2006) Zusammenfassung Stammzellforschung bildet die Grundlage für die Entwicklung von Therapiestrategien

Mehr

Wozu Stammzellforschung und Klonen? Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken

Wozu Stammzellforschung und Klonen? Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken Wozu Stammzellforschung und Klonen? Biologisch-technische Fakten versus ethische Bedenken Ao. Univ. Prof. Dr. Georg Weitzer Department für Medizinische Biochemie, Max F. Perutz Laboratorien, Medizinische

Mehr

Geschäftsstelle: Kennedyallee 40, 53175 Bonn Postanschrift: 53170 Bonn Telefon +49 228 885-1 Telefax +49 228 885-2777 postmaster@dfg.de www.dfg.

Geschäftsstelle: Kennedyallee 40, 53175 Bonn Postanschrift: 53170 Bonn Telefon +49 228 885-1 Telefax +49 228 885-2777 postmaster@dfg.de www.dfg. (IYXWGLI *SVWGLYRKWKIQIMRWGLEJX 7XEQQ^IPPJSVWGLYRKMR(IYXWGLPERHr 1 KPMGLOIMXIRYRH4IVWTIOXMZIR 7XIPPYRKRELQIHIV (IYXWGLIR*SVWGLYRKWKIQIMRWGLEJX 3OXSFIV 1 'HXWVFKH)RUVFKXQJVJHPHLQVFKDIW')* Geschäftsstelle:

Mehr

1-2002 TA-SWISS Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung. Das Projekt. «publifocus» zu Stammzellen

1-2002 TA-SWISS Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung. Das Projekt. «publifocus» zu Stammzellen publifocus 1-2002 TA-SWISS Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung Inhalt Projekt «publifocus» Bürgerinnen und Bürger diskutieren kontroverse Themen an Veranstaltungen von TA-SWISS Biologie I Was sind

Mehr

Vergleich von IVF hescs mit NT hescs bzw. mit hipscs

Vergleich von IVF hescs mit NT hescs bzw. mit hipscs ESF II / 5 WS2014 7. Dst 26.11.2014 Vergleich von IVF ipsc und SCNT ESCs auf molekularer Ebene Ethische und sozio ökonomische Güterabwägung zum SCNT, therapeutischen und reproduktiven Klonens von Menschen

Mehr

Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen

Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen Modul 3 Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen Ist die Entwicklung von Zellen eine Einbahnstrasse? Seit Jahrhunderten fragen sich Biologen: Wie kann aus einer einzigen, befruchteten

Mehr

Stammzellen (Stammzelltherapie)

Stammzellen (Stammzelltherapie) 1 1. Stammzellen Stammzellen (Stammzelltherapie) Unter dem Titel Molekulare Medizin werden solche molekularbiologische Forschungsgebiete bearbeitet, deren Ergebnisse in der Medizin schon verwendet werden.

Mehr

Tier-Biotechnologie. Teil II: Genomanalyse sowie gendiagnostische Verfahren. 61

Tier-Biotechnologie. Teil II: Genomanalyse sowie gendiagnostische Verfahren. 61 Tier-Biotechnologie Inhaltsverzeichnis Vorwort. 9 Mitarbeiter. 10 Einführung in die Tier-Biotechnologie. 11 Teil I: Zellkultur- und Bioverfahrenstechniken. 23 1 Kultivierung tierischer Zellen. 25 1.1 Voraussetzungen

Mehr

Inhalt. Vorwort I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik Verena Steinke, Nils Rahner

Inhalt. Vorwort I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik Verena Steinke, Nils Rahner Vorwort............................... 11 I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik................. 13 Verena Steinke, Nils Rahner 1. Humangenetische Grundlagen.................

Mehr

Stammzellforschung und Zelltherapie

Stammzellforschung und Zelltherapie Stammzellforschung und Zelltherapie Stand des Wissens und der Rahmenbedingungen in Deutschland Supplement zum Gentechnologiebericht Anna M. Wobus, Ferdinand Hucho, Wolfgang van den Daele, Kristian Köchy,

Mehr

Lsd1 weist Stammzellen im Mausembryo den richtigen Weg

Lsd1 weist Stammzellen im Mausembryo den richtigen Weg Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/lsd1-weist-stammzellen-immausembryo-den-richtigen-weg/ Lsd1 weist Stammzellen im Mausembryo den richtigen Weg Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil Die Grundlagen 23. 1. Kapitel Biologisch-medizinische Grundlagen 23

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil Die Grundlagen 23. 1. Kapitel Biologisch-medizinische Grundlagen 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung 19 1. Teil Die Grundlagen 23 Biologisch-medizinische Grundlagen 23 A. Grundlegende Begriffe der modernen Zellbiologie 23 I. Die Chromosomen 23 II. Das mitochondriale Genom

Mehr

Der Embryo im Kontext. Warum die Biopolitik die menschlichen Beziehungen nicht vergessen darf

Der Embryo im Kontext. Warum die Biopolitik die menschlichen Beziehungen nicht vergessen darf Der Embryo im Kontext. Warum die Biopolitik die menschlichen Beziehungen nicht vergessen darf Claudia Wiesemann, Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen Zusammenfassung Die deutsche

Mehr

2. Zusammenfassung und Kernaussagen

2. Zusammenfassung und Kernaussagen 2. Zusammenfassung und Kernaussagen Zusammenfassung: Die Regeneration geschädigter, verletzter, degenerierter oder abgestorbener Zellen und Zellverbände erfolgt im gesunden Organismus durch Teilung und

Mehr

Projekt. Humane Thrombozytenextrakte als Serum-Ersatz in der Kultivierung von Stammzellen in In-vitro-Toxizitätstests

Projekt. Humane Thrombozytenextrakte als Serum-Ersatz in der Kultivierung von Stammzellen in In-vitro-Toxizitätstests [Text eingeben] Stiftung zur Förderung der Erforschung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zur Einschränkung von Tierversuchen Projekt Humane Thrombozytenextrakte als Serum-Ersatz in der Kultivierung von

Mehr

Forschung an embryonalen Stammzellen

Forschung an embryonalen Stammzellen Gisela Badura-Lotter Forschung an embryonalen Stammzellen Zwischen biomedizinischer Ambition und ethischer Reflexion Campus Verlag Frankfurt / New York Inhalt Abbildungsverzeichnis 9 Tabellenverzeichnis

Mehr

NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN

NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN HEARING am 26. April 2001 Dr. Henk JOCHEMSEN Kurzbiografie Dr. Henk Jochemsen (geb. 1952) studierte Molekularbiologie

Mehr

Geschichte, Theorie und Ethik in der Medizin 21. Mai 2015 Medizinethische Probleme am Lebensanfang

Geschichte, Theorie und Ethik in der Medizin 21. Mai 2015 Medizinethische Probleme am Lebensanfang Geschichte, Theorie und Ethik in der Medizin 21. Mai 2015 Medizinethische Probleme am Lebensanfang Dr. rer. nat. Katja Weiske, Dr. Senckenbergisches Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Medizinethische

Mehr

S.G.: Klonen? Aber was wird genau geklont? Und woher bekommen die Forscher ihr Material?

S.G.: Klonen? Aber was wird genau geklont? Und woher bekommen die Forscher ihr Material? Vor drei Wochen hat Susanne Goldmann erfahren, dass ihre Mutter an Alzheimer erkrank ist. Laut ihres Arztes Doktor Friedrich Stein ist es nicht möglich ihr medizinisch zu helfen. Der Prozess könne lediglich

Mehr

Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz. Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung!

Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz. Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung! Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung! Darum geht es: Embryonen als Forschungs-Rohstoff Ursprünglich war die In-vitro-Fertilisation (IVF),

Mehr

Institut für Rekonstruktive Neurobiologie. Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen

Institut für Rekonstruktive Neurobiologie. Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen Institut für Rekonstruktive Neurobiologie Universität Bonn Biomedizinische Anwendungen pluripotenter Stammzellen Oliver Brüstle 10 Jahre Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Veranstaltung der

Mehr

Tätigkeitsbericht. der. Zentralen Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES)

Tätigkeitsbericht. der. Zentralen Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES) Tätigkeitsbericht der Zentralen Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES) Sechster Bericht nach Inkrafttreten des Stammzellgesetzes (StZG) für den Zeitraum vom 01.12.2007 bis 30.11.2008 1. Die Zentrale

Mehr

Erster Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes. (Erster Stammzellbericht)

Erster Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes. (Erster Stammzellbericht) Erster Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes (Erster Stammzellbericht) Erster Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes

Mehr

-Therapeutisches Klonen-

-Therapeutisches Klonen- Hausarbeit zum Thema: -Therapeutisches Klonen- von Julia Markou Inhalt 1. Einleitung 2. Definition 3. Klonen Allgemein 4. Klonen von Tieren 5. Klonen von Menschen 6. verschiedene Arten des Klonens 7. therapeutisches

Mehr

Reproduktives Klonen und relevante Techniken

Reproduktives Klonen und relevante Techniken Reproduktives Klonen und relevante Techniken Was ist Klonen? Klonen ist das Herstellen von genetisch identischen Kopien eines Lebewesens ohne geschlechtliche Fortpflanzung Klonen Klonieren Klonieren ist

Mehr