Leistungsverzeichnis. Leistungsspektrum Miethausverwaltung Seite 2 Leistungsspektrum Wohneigentum Seite 3 Leistungsspektrum Sondereigentum Seite 5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungsverzeichnis. Leistungsspektrum Miethausverwaltung Seite 2 Leistungsspektrum Wohneigentum Seite 3 Leistungsspektrum Sondereigentum Seite 5"

Transkript

1 Leistungsverzeichnis Leistungsspektrum Miethausverwaltung Seite 2 Leistungsspektrum Wohneigentum Seite 3 Leistungsspektrum Sondereigentum Seite 5

2 2/5 Leistungsspektrum bei der Miethausverwaltung 1. Vertragsverwaltung: - Erfassung aller Objektstammdaten - Erfassung aller Mieterstammdaten - Beschaffung vereinbarter Mietsicherheiten - sämtliche Vertragsabwicklungen mit den Mietern - Zahlungseingangskontrolle von Mietern und Nebenkosten - zeitnahes außergerichtliches Mahnverfahren mit anschließender Erstellung des Antrages auf Erteilung eines Mahnbescheides - Mietinkasso vor Ort - Prüfung und Zahlung aller Ausgaben - Überprüfung vereinbarter Mietgleitklauseln - Überprüfung des Mietpreisniveaus - Vorschläge zur Anpassung von Mieterhöhungen - Durchführung der Anpassung des Mietzinses - Zeitnahe Anpassung von Nebenkostenvorauszahlungen 2. Rechnungswesen: - Automatische Mietsollstellung - Erstellung und Abrechnung aller Ein- und Ausgabenvorgänge - Erstellung einer aktuellen Zahlungsrückstandsliste - Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung - Erstellung der Nebenkostenabrechnung und Einzug evtl. Nachforderungen sowie ggf. Vorschlag zur Anpassung der Vorausleistung - Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs 3. Allgemeine Verwaltung: - Beratung bei Mietverträgen aller Art und Vorbereitung zur Unterschriftsreife - Änderung bestehender Verträge in Abstimmung mit dem Eigentümer - Führung der gesamten Korrespondenz - Beratung und Veranlassung bei der Vorbereitung von Kündigungen - Abwicklung von Vertragsauflösungen oder -beendigungen - Erstellung eines Wirtschaftsplanes und dessen Überwachung - Geltendmachung aller Ansprüche gegenüber Behörden - Vertretung des Auftraggebers gegenüber Versicherungsgesellschaften - Überprüfung und Überwachung der abgeschlossenen Versicherungsverträge - Geltendmachung und Verfolgung von Schadenersatzansprüchen aller Art - Vermietung von frei werdenden Einheiten - Beratung hinsichtlich mieterhöhungsauslösender Investitionen - Überprüfung aller Betriebs- und Bewirtschaftungskosten und deren Überwachung - Beratung bei Veränderungen und Ergänzungen von Verträgen einschließlich entsprechender Änderungsvorschläge hierzu - Verwaltung von Hausakten und Belegen - Verwaltung von Mietsicherheiten 4. Technisches Gebäudemanagement: - Quartalsweise Begehungen mit Kontrolle des Gebäudezustandes und entsprechenden Protokollen - Überwachung der Wartungsfirmen, Hausmeisterei und Grünanlagenpflege - Einholen von Kostenvoranschlägen für Reparaturarbeiten am Haus und in den Wohnungen, Beauftragung von Reparaturarbeiten - Überwachung des baulichen und technischen Zustandes des Hauses - Abnahme und Prüfung der beauftragten Leistungen

3 3/5 Leistungsspektrum bei der Verwaltung von Wohneigentumsanlagen 1. Wirtschaftsplan - Aufstellen eines Wirtschaftsplanes je Wirtschaftsjahr einschließlich Ausweis der Verteilung je Kosten-/ Einnahmeart, in Form von Gesamt- und Einzel-Wirtschaftsplänen gemäß 28 WEG je Sondereigentum 2. Jahresabrechnung - Erstellen einer jährlichen Abrechnung über die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben im Vertragszeitraum als Gesamt- und Einzelabrechnung je Eigentumseinheit - Abrechnung über Einnahmen, Ausgaben, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Eigentümern und Dritten sowie Nachweis der Kontenstände - Möglichkeit zur Einsichtnahme in sämtliche Unterlagen und Belege für alle Miteigentümer 3. Eigentümerversammlung und Niederschrift - Durchführung von zwei Eigentümerversammlungen im Jahr mit den dazu notwendigen Vorbereitungsarbeiten, wobei die erste Versammlung im ersten Halbjahr für die Beschlüsse zum Wirtschaftsplan und zur Wohngeldabrechnung dient - Zur Vorbereitung der Eigentümerversammlung Durchführung entsprechend notwendiger Verwaltungsbeiratssitzungen, die u. a. zur Besprechung des jeweiligen neuen Wirtschaftsplans, zur Prüfung der Wohngeldabrechnung des abgelaufenen Wirtschaftsjahres sowie zur Beratung über weitere noch zu fassende Beschlüsse dienen - Versendung der Einladungen inklusive Jahresabrechnung an Miteigentümer mindestens zwei Wochen vor der Versammlung - Versendung des Protokolls der Versammlung innerhalb von einer Woche nach dem Versammlungstermin an den Verwaltungsbeirat und nach dessen Unterzeichnung (möglichst) innerhalb von drei Wochen nach dem Versammlungstermin an die Miteigentümern 4. Hausordnung - Überwachung der Einhaltung von beschlossenen Haus-/ Nutzungsordnungen - Abmahnung bei gemeldeten Verstößen gegen die Haus-/ Nutzungsordnungen bei dem für die Störung verantwortlichen Eigentümer oder dessen Nutzer des Sonder-/Teileigentums mündlich oder schriftlich, bzw. bei erfolglosen Abmahnungen informiert die Verwaltung spätestens in der nächsten Eigentümerversammlung über den aktuellen Stand und trägt Vorschläge zur weiteren Verfahrensweise zur Beschlussfassung vor 5. Vertragscontrolling - Überwachung und Betreuung sämtlicher abgeschlossener Verträge zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft und Dritten hinsichtlich der Ausführung der vereinbarten Leistungen in der Güte, Termingenauigkeit sowie der Kosten 6. Rechnungsprüfung und zahlung - Ausführung sämtlicher Leistungen, die zur rechnerischen und soweit durch die Verwaltung möglich sachlichen Prüfung von Rechnungen jeglicher Art, die die Wohnungseigentümergemeinschaft betreffen, notwendig sind 7. Buchführung und Geldverwaltung - Einrichten und Pflege einer übersichtlichen, kaufmännisch ordnungsgemäß geführten Buchhaltung im Vertragszeitraum - Führen von Konten der Eigentümergemeinschaft (Giro- sowie Festgeld-/Anlagenkonten) und Verwaltung der gemeinschaftlichen Gelder, insbesondere die Abrechnung von

4 4/5 - Hausgeldkonten je Sondereigentum - Einnahmekonten für sämtliche Erträge - Ausgabekonten über sämtliche Kosten (nach Kostenart untergliedert) - Rücklagenkonten einschließlich Anlage der Mittel - Überwachung der pünktlichen Hausgeldzahlungen sowie Einzug oder Auszahlung der Ergebnisse aus der Wohngeldabrechnung oder etwaiger beschlossener Sonderumlagen. - Anlegen eines WEG-eigenen Treuhand/Fremdgeldkontos. 8. Mahnverfahren - Die erste Mahnstufe beinhaltet die schriftliche Aufforderung zur Begleichung des rückständigen Wohngeldes an den jeweiligen Wohnungseigentümer nach Ablauf von 14 Tagen ab Fälligkeitstermin. - Die zweite Mahnstufe beinhaltet die schriftliche Aufforderung an den jeweiligen Wohnungseigentümer zur Begleichung der rückständigen Wohngelder unter Androhung der Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens nach Ablauf von weiteren 10 Tagen seit der ersten Mahnstufe. - Die dritte Mahnstufe beinhaltet die schriftliche Aufforderung an den jeweiligen Wohnungseigentümer zur Begleichung der rückständigen Wohngeldzahlung binnen drei Tagen; sollte der Wohnungseigentümer den Rückstand nicht ausgleichen, wird der Mahnbescheid beim Amtsgericht beantragt. 9. Kontrollen am Gemeinschaftseigentum - Zur Vermeidung etwaiger Risiken und der damit verbundenen Abwehr von Schäden für die Wohnungseigentümergemeinschaft erfolgen regelmäßige jedoch mindestens sechsmal jährlich Begehungen in Begleitung des Verwaltungsbeirates oder Miteigentümern. - Unabhängig von den vorgenannten Begehungen erfolgen die routinemäßigen Leistungskontrollen, wie z. B. bei der Hausreinigung, Müllentsorgung oder der Gartenpflege. 10. Vergabe von Leistungen an Dritte - Empfehlung entsprechender Auftragnehmer durch Vorlage von Kostenangeboten - Sofern bereits Beschlüsse für die Beauftragung von Leistungen außerhalb der ordentlichen kaufmännischen Verwaltung vorliegen, sind in Abstimmung mit mindestens zwei Vertretern des Verwaltungsbeirats die Preisverhandlungen durchzuführen und der Auftrag zu erteilen. - Bei Schäden wird vor etwaiger Auftragserteilung die Kostenbelastung geklärt, d.h. Differenzierung der Kosten zu Lasten des Sonder- oder Gemeinschaftseigentums. - Überwachung der Ausführung beauftragter Leistungen und Prüfung der Leistungen nach Abschluss durch Aufmaß- und/oder Rechnungskontrolle, sofern ein Aufmass möglich ist 11. Zentrale Schließanlage - Im Falle einer vorhandenen zentralen Schließanlage hat die Verwaltung die Ausgabe von Schlüsseln und Schließzylindern aus der Schließanlage für das Gemeinschaftseigentum zu veranlassen.

5 5/5 Leistungsspektrum bei der Sondereigentumsverwaltung 1. Vertragsverwaltung: - Erfassung aller Objektstammdaten - Erfassung aller Mieterstammdaten - Beschaffung vereinbarter Mietsicherheiten - Sämtliche Vertragsabwicklungen mit den Mietern - Zahlungseingangskontrolle von Mietern und Nebenkosten - Zeitnahes außergerichtliches Mahnverfahren mit anschließender Erstellung des Antrages auf Erteilung eines Mahnbescheides - Mietinkasso vor Ort - Prüfung und Zahlung aller Ausgaben - Überprüfung vereinbarter Mietgleitklauseln - Überprüfung des Mietpreisniveaus - Vorschläge zur Anpassung von Mieterhöhungen - Durchführung der Anpassung des Mietzinses - Zeitnahe Anpassung von Nebenkostenvorauszahlungen 2. Rechnungswesen: - Automatische Mietsollstellung - Erstellung und Abrechnung aller Ein- und Ausgabenvorgänge - Erstellung einer aktuellen Zahlungsrückstandsliste - Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung - Erstellung der Nebenkostenabrechnung und Einzug evtl. Nachforderungen sowie ggf. Vorschlag zur Anpassung der Vorausleistung. - Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs 3. Allgemeine Verwaltung: - Beratung bei Mietverträgen aller Art und Vorbereitung zur Unterschriftsreife - Änderung bestehender Verträge in Abstimmung mit dem Eigentümer - Führung der gesamten Korrespondenz - Beratung und Veranlassung bei der Vorbereitung von Kündigungen - Abwicklung von Vertragsauflösungen oder -beendigungen - Erstellung eines Wirtschaftsplanes und dessen Überwachung - Geltendmachen aller Ansprüche gegenüber Behörden - Vertretung des Auftraggebers gegenüber Versicherungsgesellschaften - Überprüfung und Überwachung des abgeschlossenen Versicherungsverträge - Geltendmachen und Verfolgung von Schadenersatzansprüchen aller Art - Vermietung von frei werdenden Einheiten - Beratung hinsichtlich mieterhöhungsauslösender Investitionen - Überprüfung aller Betriebs- und Bewirtschaftungskosten und deren Überwachung - Beratung bei Veränderungen und Ergänzungen von Verträgen einschließlich entsprechende ränderungsvorschläge hierzu - Verwaltung von Hausakten und Belegen - Verwaltung von Mietsicherheiten 4. Technisches Gebäudemanagement: - Überwachung des baulichen und technischen Zustandes des Sonder- und/oder Teileigentums. - Einholung von Kostenvoranschlägen für Reparaturarbeiten und Beauftragung der Reparaturarbeiten - Abnahme und Prüfung der beauftragten Leistungen Das vorliegende Verzeichnis dient zur allgemeinen, unverbindlichen Übersicht über die von Schön & Sever Hausverwaltungs GmbH angebotenen Leistungen. Welche der aufgeführten Leistungen bei den entsprechenden Liegenschaften nötig sind und kombiniert werden, wird in Gesprächen erörtert. Das Leistungspaket wird dann je nach Bedarf zusammengestellt und angepasst. Änderungen behalten wir uns vor. Stand: März 07

Als Anlage 1 zum Verwaltervertrag vom (Verwaltungsobjekt 10/01) Teil A "ordentliche Verwalterleistungen" (Grundleistungen)

Als Anlage 1 zum Verwaltervertrag vom (Verwaltungsobjekt 10/01) Teil A ordentliche Verwalterleistungen (Grundleistungen) Leistungskatalog Als Anlage 1 zum Verwaltervertrag vom (Verwaltungsobjekt 10/01) Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft Name Ort und der Jürgen Herb - Hausverwaltungen Echerystraße 27 76646 Bruchsal

Mehr

Leistungskatalog WEG-Verwaltung

Leistungskatalog WEG-Verwaltung Leistungskatalog WEG-Verwaltung 1. Grundleistungen Zu den Grundleistungen der Verwaltung gehören insbesondere die in den 24, 27 Abs. 1, 2, 3 und 5, 28 Abs. 1 und 3 WEG aufgeführten gesetzlichen Aufgaben.

Mehr

V e r t r a g s e n t w u r f. B. Muhs Hausverwaltung GmbH & Co. KG, Schwalbacher Str. 52A, 65760 Eschborn

V e r t r a g s e n t w u r f. B. Muhs Hausverwaltung GmbH & Co. KG, Schwalbacher Str. 52A, 65760 Eschborn Vertrag für Mietverwaltung Zwischen (vollständiger Name bzw. Firma mit Vertretungsverhältnissen, Anschrift) - nachfolgend Auftraggeber genannt - und der B. Muhs Hausverwaltung GmbH & Co. KG, Schwalbacher

Mehr

Hausverwaltung Leistungsbeschreibung

Hausverwaltung Leistungsbeschreibung Hausverwaltung Leistungsbeschreibung Ihr Eigentum schützend zu erhalten ist für Sie sicherlich höchste Priorität. Wir unterstützen Sie dabei gerne und bieten Ihnen unsere Dienste an. Die Verwaltung des

Mehr

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG)

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) TS Immobilienmanagement Mustervertrag WEG-Verwaltung Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) Zwischen WEG - nachfolgend Auftraggeber genannt und TS Immobilienmanagement, Tanja Schmid Wolfgangstr. 7, 70378

Mehr

VERWALTERVERTRAG. - nachfolgend kurz Gemeinschaft genannt -

VERWALTERVERTRAG. - nachfolgend kurz Gemeinschaft genannt - VERWALTERVERTRAG Zwischen der Eigentümergemeinschaft des Objektes Musterstrasse xx in 11111 Musterstadt, mit xxxxx/xxxxx Miteigentumsanteilen, gem. Teilungserklärung des Notars Mustermann vom TT.MM.JJJJ,

Mehr

Hausverwaltervertrag

Hausverwaltervertrag Hausverwaltervertrag Zwischen. nachfolgend Auftraggeber genannt und. - nachfolgend Immobilienverwalter genannt- wird der nachstehende Immobilienverwaltervertrag geschlossen: 1 Vertragsgegenstand Der Auftraggeber

Mehr

Leistungskatalog WEG-Verwaltung

Leistungskatalog WEG-Verwaltung Leistungskatalog WEG-Verwaltung Als Anlage (1) zum Verwaltervertrag vom der Wohnungseigentümergemeinschaft und der Firma Hausverwaltung Adelhardt, Daniela Adelhardt, Parkstraße 82, 52072 Aachen nachstehend

Mehr

Verwaltervertrag. - gemäß Eigentümerbeschluss vom. der Haus- und Wohnungsverwaltung Angela Roth, Bonhoefferstr. 34, 47506 Neukirchen-Vluyn

Verwaltervertrag. - gemäß Eigentümerbeschluss vom. der Haus- und Wohnungsverwaltung Angela Roth, Bonhoefferstr. 34, 47506 Neukirchen-Vluyn Verwaltervertrag zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft - gemäß Eigentümerbeschluss vom vertreten durch und der Haus- und, Bonhoefferstr. 34, 47506 Neukirchen-Vluyn wird folgender Verwaltervertrag

Mehr

Verwaltervertrag. Zwischen den Eigentümern der Wohnanlage

Verwaltervertrag. Zwischen den Eigentümern der Wohnanlage Verwaltervertrag Zwischen den Eigentümern der Wohnanlage WEG Und der Firma Tamm Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG, St.-Barbara-Straße Straße 59, 31228 Peine wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Vertrag

Mehr

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Hausverwaltung :: Jürgen Filusch Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Eigentümer von Immobilien stellen zu Recht hohe Ansprüche an eine Hausverwaltung. Größere Anwesen stellen ebenso wie kleinere

Mehr

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG WOHNUNGSEIGENTUM

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG WOHNUNGSEIGENTUM LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR WOHNUNGSEIGENTUM A. ALLGEMEINE VERWALTUNG B. TECHNISCHE VERWALTUNG C. KAUFMÄNNISCHE VERWALTUNG D. ZUSATZLEISTUNGEN Seite 2 A. ALLGEMEINE VERWALTUNG 1.1 Festlegung und Kompetenzabgrenzung

Mehr

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR WOHNUNGSEIGENTUM

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR WOHNUNGSEIGENTUM LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR WOHNUNGSEIGENTUM WIR ARBEITEN FÜR IHREN KOMFORT UND IHRE SICHERHEIT. UND DEN IHRER IMMOBIILE(N). A. ALLGEMEINE VERWALTUNG B. TECHNISCHE VERWALTUNG C. KAUFMÄNNISCHE VERWALTUNG

Mehr

VERWALTERVERTRAG. 09599 Freiberg. 2 Aufgaben und Rechte

VERWALTERVERTRAG. 09599 Freiberg. 2 Aufgaben und Rechte VERWALTERVERTRAG Zwischen den Eigentümern der Wohnanlage vertreten durch die Eigentümer: 09599 Freiberg und der Firma Wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Vertrag 1.1 Der Vertrag beginnt am 01.12.2004

Mehr

Mietverwaltung. Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. SERVICE FÜR IMMOBILIEN WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE

Mietverwaltung. Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. SERVICE FÜR IMMOBILIEN WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE Mietverwaltung Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE 1 1 Eckdaten der Böcker-Hausverwaltung Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen, welches auf Qualität

Mehr

Schweder - Söhne & Co. UG HAUSVERWALTUNG. (haftungsbeschränkt)-

Schweder - Söhne & Co. UG HAUSVERWALTUNG. (haftungsbeschränkt)- Schweder - Söhne & Co. UG HAUSVERWALTUNG (haftungsbeschränkt)- INHALT 01 Wer sind wir Seite 5 02 Leistungsübersicht Seite 7 03 Buchhaltung Seite 9 04 Technische Abteilung Seite 10 05 Rechtsabteilung Seite

Mehr

Briefkopf Engel (scanne ich noch ein und platziere es hier) LEISTUNGSKATALOG. für die WEG-Verwaltung

Briefkopf Engel (scanne ich noch ein und platziere es hier) LEISTUNGSKATALOG. für die WEG-Verwaltung Briefkopf Engel (scanne ich noch ein und platziere es hier) LEISTUNGSKATALOG für die WEG-Verwaltung Der Leistungskatalog spezifiziert die Grundleistungen der Verwaltung (Teil A), besondere Leistungen der

Mehr

Ralph Funke-Kaiser Immobilienverwaltungs GmbH. Kompetente Verwaltung von Wohnungseigentums- und Miethäusern

Ralph Funke-Kaiser Immobilienverwaltungs GmbH. Kompetente Verwaltung von Wohnungseigentums- und Miethäusern Ralph Funke-Kaiser Immobilienverwaltungs GmbH Kompetente Verwaltung von Wohnungseigentums- und Miethäusern Ein professionelles Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung Die Ralph Funke-Kaiser Immobilienverwaltungs

Mehr

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR MIETOBJEKTE

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR MIETOBJEKTE LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR MIETOBJEKTE A. ALLGEMEINE VERWALTUNG B. TECHNISCHE VERWALTUNG C. KAUFMÄNNISCHE VERWALTUNG D. BEWIRTSCHAFTUNG E. GESONDERT ZU HONORIERENDE ZUSATZLEISTUNGEN A. ALLGEMEINE

Mehr

L e i s t u n g s b e s c h r e i b u n g

L e i s t u n g s b e s c h r e i b u n g L e i s t u n g s b e s c h r e i b u n g Mit dem en Verwalterentgelt ist folgender feststehende Leistungsumfang abgegolten: A. GRUNDLEISTUNGEN 1. Wirtschaftsplan Zu den Grundleistungen der Verwaltung

Mehr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr Im Rahmen der Vermietung von Eigentumswohnungen gibt es einige Besonderheiten bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnung zu beachten. Es dürfen nicht alle Kosten, die vom Hausverwalter in der Hausgeldabrechnung

Mehr

LEISTUNGSKATALOG FÜR WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN

LEISTUNGSKATALOG FÜR WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN LEISTUNGSKATALOG FÜR WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN Der Leistungskatalog spezifiziert die Grundleistungen der Verwaltung (Teil A), Besondere Leistungen der Verwaltung (Teil B), Pflichten der Eigentümer

Mehr

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie HSP Hausverwaltung Spiegel Seidenweberstraße 32 40723 Hilden Mietverwaltung WEG Verwaltung Hausmeisterservice Immobilienmakler Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie Unser Team Herr

Mehr

Hausverwaltungen - Immobilien

Hausverwaltungen - Immobilien Hausverwaltungen - Immobilien Wir über uns : Am 01.01.2005 blickten wir auf 50 Jahre Hausverwaltertätigkeit, zugleich auch 40 Jahre Tätigkeit im Immobiliensektor zurück. Das Unternehmen entstand aus der

Mehr

Verwaltervertrag. zwischen der Verwalterin Maria Borge Hausverwaltung und der Gemeinschaft der Wohnungs-/Teileigentümer der Gemeinschaftsanlage:

Verwaltervertrag. zwischen der Verwalterin Maria Borge Hausverwaltung und der Gemeinschaft der Wohnungs-/Teileigentümer der Gemeinschaftsanlage: Verwaltervertrag zwischen der Verwalterin Maria Borge Hausverwaltung und der Gemeinschaft der Wohnungs-/Teileigentümer der Gemeinschaftsanlage: 00 Eigentumswohnungen 0 Garagen 1 Bestellung 1. Die Bestellung

Mehr

Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft. Firma Schumann Hausverwaltung KG Königstr. 12 01097 Dresden. vertreten durch den Geschäftsführer

Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft. Firma Schumann Hausverwaltung KG Königstr. 12 01097 Dresden. vertreten durch den Geschäftsführer Verwaltervertrag Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft vertreten durch den Verwalterbeirat bestehend aus.. Eigentumswohnungen.. Stellplätzen offen auf Grundstück und der Firma Schumann Hausverwaltung

Mehr

Vertrauen auf große Erfahrung. gewobe-verwaltungslösungen Wohneigentumsverwaltung Hausverwaltung

Vertrauen auf große Erfahrung. gewobe-verwaltungslösungen Wohneigentumsverwaltung Hausverwaltung Vertrauen auf große Erfahrung gewobe-verwaltungslösungen Wohneigentumsverwaltung Hausverwaltung 2 Hochwertige Leistung. Schließlich geht es um Ihre Werte. Die degewo verwaltet einen Bestand von mehr als

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen

Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen Die Verwaltung eines gemeinschaftlichen Eigentums einer Eigentumswohnanlage steht allen Wohnungseigentümern gemeinsam zu. Eine ordnungsgemäße Verwaltung ist

Mehr

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen Willkommen zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer am 25.07.2006 in Böblingen 1 Agenda 1. Vorstellung der Regionalleitung und der Kundenbetreuung 2. Vorstellung der GAGFAH als Ihr Verwalter

Mehr

Tarifübersicht WEG. Standard Light Basic. Arbeiten gem. 21 WEG

Tarifübersicht WEG. Standard Light Basic. Arbeiten gem. 21 WEG Sollten Sie Rückfragen haben oder weitere Informationen zu den einzelnen Tarifen benötigen, rufen Sie uns gerne direkt an: Telefon: 0800-99 11 000 (gebührenfrei) Arbeiten gem. 21 Standard Light Basic Aufstellung

Mehr

Informationsmaterial WEG-Verwaltung

Informationsmaterial WEG-Verwaltung Weil Verwaltung Vertrauenssache ist Mitglied im Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.v. Informationsmaterial WEG-Verwaltung Inhalt: Leistungskatalog (WEG) Mustervertrag Mustervollmacht

Mehr

und Verwaltungs GmbH Immobilien Verwaltung Projektentwicklung Immobilienbewertung www.ivgmbh.at

und Verwaltungs GmbH Immobilien Verwaltung Projektentwicklung Immobilienbewertung www.ivgmbh.at Immobilien Verwaltung Projektentwicklung Immobilienbewertung www.ivgmbh.at IV-Immobilien ist konzessionierter I M M O B I L I E N V E R W A L T E R und verwaltet: - Wohnungseigentumsanlagen - Miethäuser

Mehr

zeucon liegenschaften

zeucon liegenschaften WEG-Verwaltung zeucon liegenschaften Jan Kretzschmar Immobilienfachwirt Schillerstraße 35 15738 Zeuthen Telefon: Telefax: +49 33762 81404 +49 33762 81405 www.zeucon.de Ihre Zeit ist unser Auftrag Als Eigentümer

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum Verwaltervertrag für Wohnungseigentum Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft und der Firma mf Immobilien und Hausverwaltungs GmbH Holzstraße 44 90763 Fürth Verwaltungsobjekt: erfolgt die Verwalterbestellung.

Mehr

Ihr Haus in guten Händen

Ihr Haus in guten Händen Ihr Haus in guten Händen Lanndhausstraße 31 Wohnungseigentumsverwaltung Sondereigentumsverwaltung Facility Management Mit dieser klaren Zielsetzung betreut das Team der Ihren Grundbesitz. Kompetenz, Erreichbarkeit

Mehr

Auftrag / Vollmacht. Wohn Consult Immobilienmanagement Ltd. Vertreten durch GF Herr Christian Pauluhn Paffrather Straße 30 51465 Bergisch Gladbach

Auftrag / Vollmacht. Wohn Consult Immobilienmanagement Ltd. Vertreten durch GF Herr Christian Pauluhn Paffrather Straße 30 51465 Bergisch Gladbach Auftrag / Vollmacht I. Auftrag - Auftraggeber - und Wohn Consult Immobilienmanagement Ltd. Vertreten durch GF Herr Christian Pauluhn - Verwalter - schließen den in der Anlage beigefügten Wohnungsverwaltervertrag

Mehr

Zwischen. 1. der Firma KUBON Immobilien GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg (Auftragnehmer) und. 2. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Auftraggeber)

Zwischen. 1. der Firma KUBON Immobilien GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg (Auftragnehmer) und. 2. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Auftraggeber) Verwaltervertrag Zwischen 1. der Firma KUBON Immobilien GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg (Auftragnehmer) und 2. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Auftraggeber) wird folgender Vertrag abgeschlossen:

Mehr

L E I S T U N G S K A T A L O G

L E I S T U N G S K A T A L O G Der Leistungskatalog spezifiziert die Grundleistungen der Verwaltung (Teil A) L E I S T U N G S K A T A L O G Besondere Leistungen der Verwaltung (Teil B) A ) GRUNDLEISTUNGEN Zu den Grundleistungen der

Mehr

HAUSVERWALTERVERTRAG. Musterstraße 24 98765 Musterstadt

HAUSVERWALTERVERTRAG. Musterstraße 24 98765 Musterstadt HAUSVERWALTERVERTRAG zwischen WEG Musterstraße 24 98765 Musterstadt - nachfolgend Wohneigentümer - und DOMICILIA Hausverwaltungs- und Immobiliengesellschaft mbh Kaiserstraße 140 76133 Karlsruhe IVD - nachfolgend

Mehr

Mustervertrag für. Immobilienverwalter (Mietverwaltung)

Mustervertrag für. Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Mustervertrag für Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Stand: Januar 2015 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe

Mehr

Mietverwaltungsvertrag

Mietverwaltungsvertrag Mietverwaltungsvertrag Zwischen Herr/Frau Mustermann Musterstrasse 7 12345 Musterstadt nachstehend Auftraggeber genannt Verwaltungsobjekt Nr.: und der Firma Jürgen Herb - Hausverwaltungen Echerystraße

Mehr

Mieterwechsel. Neuvermietung Ausschreibung + online oder Papier Durchführung Durchführung von Wohnungsbesichtigungen mit

Mieterwechsel. Neuvermietung Ausschreibung + online oder Papier Durchführung Durchführung von Wohnungsbesichtigungen mit Abwicklung beendeter Mietverhältnisse Wohnungsübergabe mit Protokollierung Entscheidung über Rückgabe der Mietsicherheit ggf. Geltendmachung Vermieterpfandrechte Rückzahlung der Mietsicherheit Zwischen-/

Mehr

Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche!

Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche! Firmenvorstellung & Ihre Vorteile bei uns Firmenvorstellung Gründung der GmbH im Jahr 2000 über 10 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche! Verwaltungsbestand: mehr als 2.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten

Mehr

V e r w a l t e r v e r t r a g ( W E G ) ( 5 S e i t e n )

V e r w a l t e r v e r t r a g ( W E G ) ( 5 S e i t e n ) V e r w a l t e r v e r t r a g ( W E G ) ( 5 S e i t e n ) Zwischen dem /der Eigentümer Objekt:.. -im folgenden Eigentümer genannt- und der H&S Verwaltungsgesellschaft mbh Stuttgarter Str. 40, 12059 Berlin-Rixdorf

Mehr

Sanierungsbeschlüsse und deren Finanzierung

Sanierungsbeschlüsse und deren Finanzierung Sanierungsbeschlüsse und deren Finanzierung RAin Cathrin Fuhrländer, Köln Trugenberger Hausverwaltung, 07.11.2015 09.11.2015 Rechtsanwältin Cathrin Fuhrländer, Köln 1 Vorsicht Sanierung droht 09.11.2015

Mehr

Mietsonderverwaltungsvertrag

Mietsonderverwaltungsvertrag G e rno t s t rass e 23 4 4 31 9 Dortmund Tel. 023 1-87 7 7 78 Fax 0 23 1-87 77 7 5 Mietsonderverwaltungsvertrag Zwischen als Auftraggeber und Eigentümer des Objektes in bestehend aus Wohneinheiten und

Mehr

Herzlich willkommen.

Herzlich willkommen. Herzlich willkommen. Qualität ist das Produkt der Liebe zum Detail. Andreas Tenzer, deutscher Philosoph und Pädagoge Und nur mit Qualität lässt sich langfristig ein erfolgreiches Verwaltungsmanagement

Mehr

Verwaltungsvertrag/Sondereigentumsverwaltung

Verwaltungsvertrag/Sondereigentumsverwaltung Verwaltungsvertrag/Sondereigentumsverwaltung Sondereigentumsverwaltung Wohnungs-/Teileigentum Zwischen der SCHUMANN HAUSVERWALTUNG KG Jägerhofstraße 17 Königstraße 12 01445 Radebeul 01097 Dresden Telefon:

Mehr

Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung)

Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Mustervertrag Immobilienverwalter (Mietverwaltung) Stand: 1. Januar 2013 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu

Mehr

www.rae-nuernberg.de Aktuelles Vortrag vom 27.02.2010 Welcher Beschluss braucht welche Mehrheit? Manuskript 3 Fragen

www.rae-nuernberg.de Aktuelles Vortrag vom 27.02.2010 Welcher Beschluss braucht welche Mehrheit? Manuskript 3 Fragen Welcher Beschluss braucht welche Mehrheit? Referent: Joachim König, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Manuskript www.rae-nuernberg.de Aktuelles Vortrag vom Seite 2 3 Fragen

Mehr

Seite 1 von 7 Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER

Seite 1 von 7 Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER 1. Allgemeines Die Wahl der Kassenprüfer ist eine satzungsgemäße Verpflichtung der Vereine, sie sind Organe der Mitgliederversammlung.

Mehr

Aktuelle Rechtsprechung im Wohnungseigentumsrecht. Referent: Joachim König, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Aktuelle Rechtsprechung im Wohnungseigentumsrecht. Referent: Joachim König, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Referent: Joachim König, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Änderung des Umlageschlüssels für Betriebskosten Übersicht Mehrheitsbeschluss: einfache Mehrheit Kosten des Betriebs

Mehr

WEG-Verwaltung. Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. SERVICE FÜR IMMOBILIEN WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE

WEG-Verwaltung. Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. SERVICE FÜR IMMOBILIEN WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE WEG-Verwaltung Ihr Partner für eine professionelle Hausverwaltung. WWW.HAUSVERWALTUNG-BOECKER.DE 1 1 Eckdaten der Böcker-Hausverwaltung Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen, welches auf Qualität

Mehr

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie HSP Hausverwaltung Spiegel Seidenweberstraße 32 40723 Hilden Mietverwaltung WEG Verwaltung Hausmeisterservice Immobilienmakler Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie Unser Team Herr

Mehr

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region...

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region... Hausverwaltung Lust auf schönes Wohnen in der Region Hausverwaltung Wir lieben Immobilien - Sie auch? Die Hausverwaltung Funke wurde 1986 von Werner Funke gegründet Das Unternehmen steht seitdem in Dorsten

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 2015 Vielen herzlichen Dank für die freundliche Einladung zum Profi-Verwalterseminar 2015 Ich freue mich mit Ihnen heute ein spannendes Thema besprechen

Mehr

Besondere Vertragsbedingungen

Besondere Vertragsbedingungen Besondere Vertragsbedingungen zur Vergabe der Hausverwaltung (Mietverwaltung) von Wohnungen und Gewerbeeinheiten -Los 1- Für den Vertrag über die Verwaltung von Mietwohnungen und Gewerbeeinheiten (Hausverwaltervertrag)

Mehr

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge.

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Foto: AndreasF. / photocase.com Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsexperte. Sie möchten 24 Stunden am Tag technischen Service?

Mehr

Es werden drei Abrechnungen erstellt, und zwar die Objektabrechnung, Eigentümerabrechnung

Es werden drei Abrechnungen erstellt, und zwar die Objektabrechnung, Eigentümerabrechnung L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G a) B U C H H A LT U N G Es werden drei Abrechnungen erstellt, und zwar die Objektabrechnung, Eigentümerabrechnung und Mieterabrechnung. Zusätzlich können auf Wunsch

Mehr

Verwaltervertrag/Wohnungseigentum

Verwaltervertrag/Wohnungseigentum Verwaltervertrag/Wohnungseigentum Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft: 45657 Recklinghausen Verwaltungsobkt Nr.: bestehend aus Eigentumswohnungen Teileigentumseinheiten Tiefgarage / Garagen und

Mehr

KURZPROFIL. Wir führen mit Ihnen gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch. Kontakt:

KURZPROFIL. Wir führen mit Ihnen gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch. Kontakt: Mitglied im Verband der Immobilienverwalter Bayern e.v. KURZPROFIL Die Warkotsch Immobilien-Management GmbH mit Sitz in München hat sich auf die umfassende Betreuung von Grundstückseigentümern spezialisiert.

Mehr

1. Allgemeine kaufmännische Geschäftsführung

1. Allgemeine kaufmännische Geschäftsführung 1. Allgemeine kaufmännische Geschäftsführung 1.1 Vorbereitung, Einberufung und Durchführung von Wohnungseigentümerversammlungen (WEV) a) Teilnahme an einer Verwaltungsbeiratssitzung zur Vorbereitung der

Mehr

BEI UNS SIND IHRE IMMOBILIEN IN GUTEN HÄNDEN.

BEI UNS SIND IHRE IMMOBILIEN IN GUTEN HÄNDEN. BEI UNS SIND IHRE IMMOBILIEN IN GUTEN HÄNDEN. ZIELSETZUNG Eine Kapitalanlage in eine Wohnimmobilie oder ein Geschäftshaus soll sich langfristig rentieren. 2 KUNDEN- ORIENTIERUNG Wir unterstützen unsere

Mehr

Verwaltervertrag. 1 Beginn/Dauer/Kündigung des Verwaltervertrages. jeweiligen Bestellung bzw. Wiederbestellung als Verwalter.

Verwaltervertrag. 1 Beginn/Dauer/Kündigung des Verwaltervertrages. jeweiligen Bestellung bzw. Wiederbestellung als Verwalter. Verwaltervertrag Zwischen der Objektiv Hausverwaltung Rauchfuß, Am Siechweiher 2b, 91126 Schwabach (im Folgenden: Verwalter) und der Wohnungseigentümergemeinschaft vertreten durch, die gem. 27 Abs. 3 WEG

Mehr

1.1 Erfassung der Mieterstammdaten (Mieterdaten, Mietflächen, Miete, Nebenkosten-Vz. etc.)

1.1 Erfassung der Mieterstammdaten (Mieterdaten, Mietflächen, Miete, Nebenkosten-Vz. etc.) 01 Mietvertragswesen 1.1 Erfassung der Mieterstammdaten (Mieterdaten, Mietflächen, Miete, Nebenkosten-Vz. etc.) 1.2 Erfassung der Daten für das Vertragsmanagement (Indices, Optionen, Mietstaffeln etc.)

Mehr

V E R W A L T E R V E R T R A G für Wohnungseigentumsanlagen

V E R W A L T E R V E R T R A G für Wohnungseigentumsanlagen V E R W A L T E R V E R T R A G für Wohnungseigentumsanlagen Zwischen der Eigentümergemeinschaft der Wohnanlage Musteranlage in 00000 Musterstadt - nachstehend Eigentümergemeinschaft genannt - und der

Mehr

Das kleine 1x1 der Immobilie für Eigentümer. Grundbegriffe Arten unserer Wohnungsverwaltung Vergleich Mietpool- und Sondereigentumsverwaltung

Das kleine 1x1 der Immobilie für Eigentümer. Grundbegriffe Arten unserer Wohnungsverwaltung Vergleich Mietpool- und Sondereigentumsverwaltung Das kleine 1x1 der Immobilie für Eigentümer Grundbegriffe Arten unserer Wohnungsverwaltung Vergleich Mietpool- und Sondereigentumsverwaltung Grundbegriffe Grundbegriffe Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG)

Mehr

Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachverwalter Immobilien Forum 2012 Wohnungseigentumsrecht Kostentragungsbeschlüsse -Zankapfel Kostenverteilung - Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht 1 Die Büchse

Mehr

bei Ihrem Immobilienkauf

bei Ihrem Immobilienkauf CLEVER-EIGENHEIM Augen auf bei Ihrem Immobilienkauf CLEVER-EIGENHEIM Marienstraße 23 / 63820 Elsenfeld Tel: 06022 70 97 830 www.clever-eigenheim.de / info@clever-eigenheim.de VORWORT Sehr geehrte Interessentin,

Mehr

1/9. Vertragsparteien und Verwaltungsobjekt: Musterstraße 12 in 12345 Musterstadt

1/9. Vertragsparteien und Verwaltungsobjekt: Musterstraße 12 in 12345 Musterstadt Vertragsparteien und Verwaltungsobjekt: Wohnungseigentümergemeinschaft: Wohnungseigentümergemeinschaft Musterstraße 12 in 12345 Musterstadt Verwalter: Verwaltungsobjekt: Hausverwaltung Sylvia Kassner Bannemer

Mehr

VERWALTERVERTRAG WOHNUNGSEIGENTUM

VERWALTERVERTRAG WOHNUNGSEIGENTUM VERWALTERVERTRAG WOHNUNGSEIGENTUM Zwischen dem Hauseigentümer und HARMS Liegenschaften & Grundbesitzverwaltungsges.mbH in 10711 Berlin (Wilmersdorf), Markgraf- Albrecht Strasse 5 ( AG Charlottenburg 96

Mehr

HAUSVERWALTUNGSVERTRAG

HAUSVERWALTUNGSVERTRAG HAUSVERWALTUNGSVERTRAG Zwischen der Eigentmergemeinschaft des Anwesens und der Gunter Hägele Hausverwaltung Abraham-Wolf-Str. 23 70597 Stuttgart Tel.: 0711 / 22664892 Fax: 0711 / 23000303 wird folgender

Mehr

nachstehend kurz "Verwalterin" genannt, wird folgender Vertrag geschlossen:

nachstehend kurz Verwalterin genannt, wird folgender Vertrag geschlossen: VERWALTUNGSVERTRAG WOHNUNGSEIGENTUM Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft: Verwaltungsobjekt Nr.: bestehend aus xxx Eigentumswohnungen, Gewerbeeinheit und xxx Duplexparker/Garagen und der FIRMA Hellwig-Immobilien-GmbH

Mehr

Hinweise zur Formulierung anfechtungsfester Sanierungsbeschlüsse

Hinweise zur Formulierung anfechtungsfester Sanierungsbeschlüsse Mandantenveranstaltung 2015 am 04.06.2015 Uwe Wanderer Rechtsanwalt Hinweise zur Formulierung anfechtungsfester Sanierungsbeschlüsse 1 Ausgangssachverhalt: 2 Die WEG besteht aus einem Haus mit Ziegeldach.

Mehr

Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.)

Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) ZMR Sonderheft 2010, 7 Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) Inhaltsverzeichnis Anschreiben Jahresabrechnung

Mehr

Verwaltervertrag. 1 Vertrag und Kündigung

Verwaltervertrag. 1 Vertrag und Kündigung Peters Hausverwaltung Inhaber Sabine Wimmel geb. Peters Mitglied im Bundesfachverband Wohnungs-und Immobilienverwalter e.v. Im Weidenacker 6, 34246 Vellmar E-Mail: HVPeters@t-online.de Telefon 0561 8201675

Mehr

Bank für Wohnungswirtschaft AG

Bank für Wohnungswirtschaft AG Bank für Wohnungswirtschaft AG Werte erhalten. Zukunft sichern. Kreditaufnahme durch eine WEG bei der BfW BANK AG Was beachtet werden muss und wie funktioniert es eigentlich? I. Rechtlicher Hintergrund

Mehr

Hausverwaltung Immobiliensuche Immobilienverkauf Immobilienvermietung

Hausverwaltung Immobiliensuche Immobilienverkauf Immobilienvermietung Hausverwaltung Immobiliensuche Immobilienverkauf Immobilienvermietung Immo GmbH Wir engagieren uns für Sie entscheiden Sie in welchem Umfang. Als modernes Immobilien-Unternehmen mit der Ausrichtung individuelle

Mehr

Wirtschaftsplan. Überblick

Wirtschaftsplan. Überblick Wirtschaftsplan Überblick Der Wirtschaftsplan ist die Rechtsgrundlage für die Anforderung von Wohngeld- (Hausgeld-)vorschüssen bis zum Vorliegen des endgültigen Jahresergebnisses in Form der Wohngeldabrechnung.

Mehr

DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG. Christian Stadt Richter am Amtsgericht München

DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG. Christian Stadt Richter am Amtsgericht München DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG Christian Stadt Richter am Amtsgericht München Ausgangspunkt: Das Gesetz 28 III WEG Der Verwalter hat nach Ablauf des Kalenderjahres eine Abrechnung aufzustellen. 28 V WEG Über...

Mehr

Die wichtigsten 10 Punkte, die der Verwalter beim Hausgeldinkasso beachten muss

Die wichtigsten 10 Punkte, die der Verwalter beim Hausgeldinkasso beachten muss Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht Frankfurter Verwaltertage 2011 Holiday Inn Frankfurt Airport-North Die wichtigsten 10 Punkte, die der Verwalter beim Hausgeldinkasso beachten muss Frankfurt,

Mehr

Forderungsmanagement jenseitsdes Hausgelds: Umgang mit Forderungen gegen Wohnungseigentümer aus Vertrag und Gesetz

Forderungsmanagement jenseitsdes Hausgelds: Umgang mit Forderungen gegen Wohnungseigentümer aus Vertrag und Gesetz Forderungsmanagement jenseitsdes Hausgelds: Umgang mit Forderungen gegen Wohnungseigentümer aus Vertrag und Gesetz Richter am Kammergericht Dr. Oliver Elzer Die Ausgangsfälle 28 Abs. 5 WEG Die Wohnungseigentümer

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN Unsere Leistungsübersicht gliedert sich in unabdingbare Grundleistungen als Verwalterpflichten gemäß Wohnungseigentumsgesetz

Mehr

Satzung Sinstorfer Kinderstube e.v. Seite 1. Satzung

Satzung Sinstorfer Kinderstube e.v. Seite 1. Satzung Seite 1 Satzung Der Verein führt den Namen Sinstorfer Kinderstube e.v.. Der Verein hat seinen Sitz in Hamburg; Vereinsregisternummer 10103. 1 (1) Der Verein führt die zuvor vom Hamburger Schulverein e.v.

Mehr

Exclusiv für Wohnungseigentümergemeinschaften WEG Finanzierung leicht gemacht

Exclusiv für Wohnungseigentümergemeinschaften WEG Finanzierung leicht gemacht Exclusiv für Wohnungseigentümergemeinschaften WEG Finanzierung leicht gemacht Ohne Sonderumlage zum Ziel Kennen Sie schon das WEG Baugeld? Das WEG Baugeld der WEG Bank AG ist die clevere Finanzierung für

Mehr

Belegprüfung. Worauf muss der Beirat achten? Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG

Belegprüfung. Worauf muss der Beirat achten? Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG Belegprüfung Worauf muss der Beirat achten? 1 Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG Der Wirtschaftsplan und die Jahresabrechnung sollen- bevor die Eigentümerversammlung hierüber beschließt vom Verwaltungsbeirat

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v.

Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v. Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v. Präambel In der folgenden Geschäftsordnung bindet sich der Vorstand an die dort aufgeführten Regelungen, um eine kontinuierlich Aufgabenerledigen

Mehr

Verwaltervertrag für Miethäuser Nr.: Zwischen

Verwaltervertrag für Miethäuser Nr.: Zwischen Verwaltervertrag für Miethäuser Nr.: Zwischen Herrn/Frau/Firma -nachfolgend Hauseigentümer genannt- und WINDAU UG (haftungsbeschränkt) Im Laachenfeld 24 in 50374 Erftstadt Fon: 02235-9948696 Fax: 02235-9948698

Mehr

V E R W A L T U N G S V E R T R A G

V E R W A L T U N G S V E R T R A G V E R W A L T U N G S V E R T R A G Zwischen den Eigentümern der Wohnanlage Musterstraße 00, 99999 Musterstadt und der GEHANN Hausverwaltungs- GmbH, Sophienstr. 139 76135 Karlsruhe wird folgender Vertrag

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen

Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen Verwaltervertrag für Wohnungseigentumsanlagen Wichtige Vorbemerkung: Die Verwaltung eines gemeinschaftlichen Eigentums einer Eigentumswohnanlage steht allen Wohnungseigentümern gemeinsam zu. Eine ordnungsgemäße

Mehr

Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern. Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung

Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern. Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung Mit Sorgfalt und Kompetenz Immobilienwerte sichern Ihr Anspruch unser Service: Die Wohnungseigentumsverwaltung Werte sichtbar zu machen erfordert Sachverstand und Können Ihr Eigentum in guten Händen Die

Mehr

Hausverwaltungsvertrag

Hausverwaltungsvertrag Hausverwaltungsvertrag Hauseigentümer Hausverwalter Rentzsch Immobilien Leipziger Straße 21, 09599 Freiberg Tel.: 03731/3591-0 Fax: 03731/3591-23 Verwaltungsobjekt Vertragsbedingungen 1. Aufgaben des Verwalters

Mehr

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG. Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK. Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG. Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK. Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen Immoment Seite 2 «ALLES RUND UM DIE IMMOBILIE!» Ihr Hausbesitz muss Ihnen Freude bereiten und sich

Mehr

1 Bestellung der Verwalterin und Abschluss des Vertrags Die Bestellung der Verwalterin erfolgte durch Beschluss in der Eigentümerversammlung am..20.

1 Bestellung der Verwalterin und Abschluss des Vertrags Die Bestellung der Verwalterin erfolgte durch Beschluss in der Eigentümerversammlung am..20. Verwaltervertrag Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft und der FIRMA Eder GmbH & Co KG - Hausverwaltung Laurinweg 4, 85521 Ottobrunn nachstehend Verwalterin genannt, wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

... mit Vertrauen zum Erfolg.

... mit Vertrauen zum Erfolg. ... mit Vertrauen zum Erfolg. Unser Profil AXAR Kaufmann (der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft) AXel Wolter und Betriebswirt (Fachrichtung Wohnungswirtschaft) ARne Chudziak gründeten im Jahr 2000 die

Mehr

Schmidt Hausverwaltungen GmbH

Schmidt Hausverwaltungen GmbH Wir kümmern uns um Ihr Eigentum, damit es nicht verkümmert. Schmidt Hausverwaltungen GmbH Die qualifizierten Fachverwalter für WEG Verwaltung Miet Verwaltung Abrechnungen 1 partnerschaftlich kompetent

Mehr

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Gürtelstraße 29A/30, 10247 Berlin-Friedrichshain 1 Begründung des Vertragsverhältnisses (1) Die mietweise Überlassung des Seminarraumes

Mehr

Arbeitskreise der Frühstarter. Organisation des Rechnungswesens. Güstrow, 17. Juni 2010

Arbeitskreise der Frühstarter. Organisation des Rechnungswesens. Güstrow, 17. Juni 2010 Arbeitskreise der Frühstarter Organisation des Rechnungswesens Güstrow, 17. Juni 2010 Inhalt Rechtsgrundlagen Rechnungswesen Dienstanweisungen Gliederung des Rechnungswesens Finanzbuchführung Geschäftsbuchführung

Mehr

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik Stand 09.03.2007 I - C 004 we Haushaltsordnung des Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik gemäß der Satzung vom 2.1.2006 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Grundsätze 1 Anwendungsbereich 2 Allgemeine

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr