Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage"

Transkript

1 Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage Produktleitfaden

2 Inhaltsverzeichnis 1 Die Problemstellung Die Zielgruppe Der Marktzugang Das Produkt Die Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage Die steuerliche Behandlung beim Arbeitnehmer Die sozialversicherungsrechtliche Behandlung beim Arbeitnehmer Die steuerliche Behandlung beim Arbeitgeber Arbeitsrechtliche Behandlung Was geschieht bei vorzeitigem Ausscheiden aus dem Unternehmen? Was geschieht bei Insolvenz des Unternehmens? Müssen die späteren Leistungen angepasst werden? Die steuerliche Behandlung der Unterstützungskasse Die Highlights der BBV-Unterstützungskasse e.v Tarifauswahl innerhalb der Unterstützungskasse Verkaufsunterlagen Angebot und Aufnahmeunterlagen

3 1 Die Problemstellung Jeder Arbeitnehmer steht heute vor zwei wesentlichen Problemen: Problem Nr. 1: Was später an Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung fließt, bleibt weit hinter dem gewohnten Einkommen zurück. Sicher ist: Es wird zu wenig sein, um davon gut zu leben. Schon nach heutigem Stand können wir max. 41% unseres letzten Bruttoeinkomens als Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erwarten. Der Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung ist also unerlässlich. Eine zusätzliche Absicherung könnte im Privatbereich beispielsweise durch Abschluss einer privaten Lebensoder Rentenversicherung erfolgen. Die Finanzierung erfolgt dann aber aus bereits versteuertem Einkommen und genau das lässt sich vermeiden. Mit der arbeitnehmerfinanzierten Unterstützungskassenzusage besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche Altersversorgung aus unversteuertem Einkommen aufzubauen. Problem Nr. 2:... zeigt sich allmonatlich beim Blick auf die Gehaltsabrechnung, wenn wir sehen, was letztendlich unterm Strich nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben übrig bleibt. Mit steigendem Einkommen steigt auch die Steuerbelastung jedes Einzelnen. 3

4 2 Die Zielgruppe Die arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage eignet sich grundsätzlich für jeden Arbeitnehmer. Insbesondere gut verdienende Arbeitsnehmer oder Führungkräfte, die die Höchstbeiträge des 3 Nr. 63 EStG für Direktversicherungen bereits ausgeschöpft haben, können sich über die Unterstützungskasse eine zusätzliche steuerlich geförderte Altersversorgung aufbauen. Voraussetzung zum Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung des Arbeitnehmers über die Unterstützungskasse ist die Mitwirkung des Arbeitgebers, denn dieser muss Mitglied in der BBV-Unterstützungskasse e.v. werden und die Abwicklung der Versorgung läuft über ihn. Da ihn die Unterstützung seiner Mitarbeiter jedoch kaum etwas kostet, spricht auch nichts gegen dessen Zustimmung. Im Gegenteil: Liegt eine Sozialversiche rungsersparnis vor (siehe hierzu Punkt 4.3), so spart auch der Arbeitgeber seinen Anteil am Sozialversicherungsbeitrag. Durch diese Möglichkeit, Lohnneben kosten zu sparen, ist also auch der Arbeitgeber ein wichtiger Ansprechpartner. Die Einrichtung einer arbeitnehmerfinanzierten betrieblichen Altersversorgung ist für die Mitarbeiter jedes Unternehmens möglich, unabhängig von Rechtsform und Größe. Nach 4 (4) Tarifvertragsgesetz (TVG) ist ein Verzicht auf entstandene tarifliche Rechte allerdings nur mit Billigung der Tarifparteien zulässig. Es sollten deshalb nur außertarifliche Gehaltsbestandteile umgewandelt werden, sofern es nicht bereits eine Regelung im Tarifvertrag gibt. Insbesondere durch den eingeführten Anspruch des Arbeitnehmers auf Gehaltsumwandlung sind in Tarifabschlüssen jetzt vermehrt Vereinbarungen zur Möglichkeit einer Gehaltsumwandlung getroffen. Der Unternehmer selbst kann immer dann über die Unterstützungskasse versorgt werden, wenn es sich um eine Kapitalgesellschaft handelt und er in einem Anstellungsverhältnis zur Gesellschaft steht. 4

5 3 Der Marktzugang Nachfolgend haben wir einige Tipps und Anregungen für Sie zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, interessierte Ansprechpartner für die Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage zu finden und erfolgreich zu akquirieren. Durchforsten Sie zunächst Ihren Bestand nach Arbeitnehmern Jeder (gut verdienende) Arbeitnehmer kommt für eine Gehaltsumwandlung in Frage. Hat der Arbeitnehmer eine besondere Schlüsselstellung im Unternehmen, wird er bei seinem Arbeitgeber eher auf eine Zustimmungsbereitschaft treffen. nach Firmenkunden Vielleicht besteht bereits eine echte betriebliche Altersversorgung über Direktversicherungen, Pensionszusagen oder die Unterstützungskasse. Als Ergänzung bietet sich hier eine Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage in Kombination geradezu an. Aber auch Firmen, die der Einrichtung einer echten betrieblichen Altersversorgung bisher ablehnend gegenüberstanden, unterstützen oft zumindest die Möglichkeit der Gehaltsumwandlung der Mitarbeiter. nach Direktversicherungen (firmen- und arbeitnehmerfinanziert). Die Unterstützungskasse lässt sich ideal mit schon bestehenden Direktversicherungen kombinieren, insbesonders wenn die Höchstbeiträge des 3 Nr. 63 EStG bereits ausgeschöpft wurden. Wichtige und offene Ansprechpartner für dieses Thema sind Betriebsräte, die sich für das diesbezügliche Interesse der gesamten Belegschaft einsetzen können. Eine Beilage zur Gehaltsabrechnung steht Ihnen unter B zur Verfügung. Bei der Erstellung von Informationsblättern zum Aushang am schwarzen Brett oder einem kurzen Artikel in der Belegschaftszeitung sind wir Ihnen in der Hauptverwaltung gerne behilflich. In Zeitungen werden Firmengründungen oder Umfirmierungen über Geschäftsanzeigen bis hin zu Ausdrucken der Industrie- und Handelskammer sowie Handelsregistermitteilungen veröffentlicht. Oft suchen diese Unternehmen neue Mitarbeiter, und eine bav ist hier ein zusätzliches Argument. Schreiben Sie Steuerberater an oder laden Sie diese zu einer Informationsveranstaltung über betriebliche Altersversorgung ein. Haben Sie Kontakte zu Verbänden oder zur IHK? Z.B. ein kurzer Artikel mit Be ratungscoupon oder eine Anzeige in den jeweiligen Zeitschriften kann Ihnen helfen, Kontakte zu schaffen. Bei der Erstellung sind wir Ihnen gerne behilflich. nach Rückdeckungsversicherungen Evtl. besteht schon eine Versorgung für den Gesellschafter-Geschäftsführer; sprechen Sie die Versorgung der Belegschaft an. nach vermögenswirksamen Leistungen (jeder Arbeitnehmer hat auch einen Arbeitgeber). 5

6 4 Das Produkt 4.1 Die Arbeitnehmerfinanzierte Unterstützungskassenzusage Die BBV-Unterstützungskasse e.v. ist eine rückgedeckte Gruppen-Unterstützungskasse in der Form eines eingetragenen Vereins. Als soziale Einrichtung mit dem ausschließlichen Zweck, Mitarbeitern der Mitgliedsunternehmen (sog. Trägerunternehmen) Leistungen der betrieblichen Altersversorgung zu gewähren, ist sie unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen (siehe Punkt 4.6) steuerbefreit. Jede Firma kann unabhängig von Größe und Rechtsform Mitglied in der BBV-Unterstützungskasse e.v. werden. Somit besteht auch für kleine und mittelständische Unternehmen, für die die Gründung einer eigenen Unterstützungskasse zu kosten- und verwaltungsintensiv wäre, die Möglichkeit, diese Form der Altersversorgung zu nutzen. Und so funktioniert`s: Vereinbarung Gehaltsumwandlung Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbaren, dass Gehaltsteile, die noch nicht ausgezahlt sind, zum Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung des Arbeitnehmers über die BBV-Unterstützungskasse e.v. verwendet werden. Mitgliedschaft Der Arbeitgeber wird Mitglied in der BBV-Unterstützungskasse e.v. und zahlt den vom Arbeitnehmer aus dem Bruttogehalt umgewandelten Betrag als Zuwendung an die Unterstützungskasse. Die Unterstützungskasse schließt in Höhe des umgewandelten Betrages eine Rückdeckungsversicherung ab. Versicherungsnehmer, Beitragszahler und Bezugsberechtigter aus der Versicherung ist die Unterstützungskasse, versicherte Person der zu versorgende Mitarbeiter des Unternehmens. Speziell auf die Bedürfnisse des Arbeitnehmers bezogen, wird ein Leistungsplan erstellt, der Art und Höhe der Versorgungsleistungen festlegt. Diese entsprechen den aus der Versicherung finanzierten Leistungen. Dies können Alters- und/oder Hinterbliebenenleistungen in Form von Kapital oder Renten sein. Für den Fall der Berufsunfähigkeit kann eine Aufrechterhaltung der Versorgung (BUZ- Beitragsbefreiung) und/oder eine Berufsunfähigkeitsrente vereinbart werden. 6

7 Praxistipp: Bei der Unterstützungskassenzusage bieten sich aufgrund der steuerlichen Behandlung beim Arbeitnehmer Rentenzusagen an, denn die Leistungen sind bei Bezug vom Arbeitnehmer zu versteuern (siehe Punkt 4.2). Bei Eintritt des Versorgungsfalles fließen die Versicherungsleistungen der Unterstützungskasse zu, die daraus entweder direkt oder über das Trägerunternehmen die Versorgungsleistung an den Arbeitnehmer erbringt. Jedes Trägerunternehmen und jeder Vertrag werden separat in der Unterstützungskasse geführt, so dass sichergestellt ist, dass der von jedem einzelnen Arbeitnehmer umgewandelte Betrag auch ausschließlich für dessen Versorgung verwendet wird. Sämtliche, im Zusammenhang mit der Einrichtung und Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung anfallenden Aufgaben werden dem Unternehmen von der Unterstützungskasse abgenommen. Begünstigung für den Todesfall Für die Begünstigung im Todesfall ist die strenge Definition von Hinterbliebenen zu berücksichtigen. Begünstigte für den Todesfall können sein: der überlebende Ehegatte, mit dem die versicherte Person zum Zeitpunkt ihres Todes verheiratet war; der eingetragene Lebenspartner i.s.d. Lebenspartnerschaftsgesetzes (LPart) steht dem Ehegatten gleich. die Kinder der versicherten Person im Sinne des 32 Abs. 3 bis 5 EStG in der zum Zeitpunkt der Erteilung der Versorgungszusage geltenden Fassung, der überlebende Lebenspartner, mit dem die versicherte Person zum Zeitpunkt ihres Todes in einer auf Dauer angelegten häuslichen Gemeinschaft gelebt hat, vorausgesetzt, die versicherte Person hat diesen Lebenspartner der Unterstützungskasse mit Anschrift und Geburtsdatum vor Eintritt des Versicherungsfalles schriftlich benannt. Sind keine Hinterbliebenen im obigen Sinne vorhanden, so wird ein Sterbegeld in Höhe der Leistung gezahlt, die aus dem Tarif für den Todesfall zur Verfügung gestanden hätte, maximal jedoch EUR. Die Zahlung erfolgt an die Erben, sofern die versicherte Person vor Eintritt des Versicherungsfalles gegenüber der Unterstützungskasse keine andere Person als Begünstigten für das Sterbegeld schriftlich benannt hat. 4.2 Die steuerliche Behandlung beim Arbeitnehmer Der vom Arbeitnehmer gewünschte Betrag wird direkt aus seinem Bruttogehalt umgewandelt und somit der individuellen Besteuerung entzogen. Es entfällt keine Steuer auf den umgewandelten Betrag. Erst die Zahlung der späteren Versorgungsleistungen sind vom Versorgungsempfänger als nachträgliche Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit (Versorgungsbezüge) gemäß 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EStG lohnsteuerpflichtig. Bei den Versorgungsbezügen wird ein Werbungskosten-Pauschbetrag von 102 EUR ( 9a S. 1 Nr. 1b EStG) und ein Versorgungsfreibetrag sowie ein Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag gemäß 19 Abs. 2 Satz 3 EStG berücksichtigt. Der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag wird bis zum Jahr 2040 nach und nach abgeschmolzen. Bei Zahlung einer einmaligen Kapitalleistung kann diese als Einkünfte für eine mehrjährige Tätigkeit ermäßigt besteuert werden, sog. Fünftelungs-Regelung ( 34 Abs. 2 Nr. 4 EStG). Aufgrund der steuerlichen Behandlung empfiehlt sich in der Unterstützungskasse der Abschluss von Rentenversicherungen. 4.3 Die sozialversicherungsrechtliche Behandlung beim Arbeitnehmer Eine Umwandlung von außertariflichen Gehaltsbestandsteilen ist jederzeit möglich. Sollen tarifliche Gehaltbestandsteile umgewandelt werden, so ist dies immer dann möglich, sofern im Tarifvertrag eine entsprechende Öffnungsklausel enthalten ist. Entsprechende Vereinbarungen werden in Tarifabschlüssen bereits vermehrt getroffen. Zuwendungen zur Unterstützungskasse bleiben bis zur Höhe von 4% der Beitragsbemessungsgrenze zur GRV (West) sozialversicherungsfrei. 7

8 Soweit die umgewandelten Beträge innerhalb der Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung liegen, sparen also sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber hierauf ihren Anteil zur gesetzlichen Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung. Tipp: In Höhe der Ersparnis könnte der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer eine echte betriebliche Altersversorgung (beispielsweise auch über die Unterstützungskasse) finanzieren. Die Beitragszahlungsdauer muss der Versicherungsdauer entsprechen (also keine abgekürzte Beitragszahlungsdauer möglich). Der Beitrag muss jährlich gleichbleiben oder steigen (kein Einmalbeitrag möglich). Die Ansprüche aus der Versicherung dürfen nicht der Sicherung eines Darlehens dienen. Eine Abtretung oder Beleihung des Vertrages ist also nicht zulässig. Die Versorgungsleistungen aus der Unterstützungskasse sind beitragspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung der Rentner. 4.4 Die steuerliche Behandlung beim Arbeitgeber Der vom Arbeitnehmer umgewandelte Betrag ist für den Arbeitgeber als Zuwendung an die Unterstützungskasse in voller Höhe als Betriebsausgabe abzugsfähig. Dies führt somit zu einer Gewinnminderung und Steuerersparnis für das Unternehmen. Weder die Versorgungsverpflichtung noch der Wert der Rückdeckungsversicherung werden in der Bilanz des Unternehmens ausgewiesen. Die Versorgung bleibt für das Unternehmen bei kongruenter Rückdeckung also bilanzneutral. Argument für die Praxis: Dies wird von Unternehmen häufig als Vorteil gegenüber einer Gehaltsumwandlung über eine Pensionszusage gewertet. Um die Zuwendung zur Unterstützungskasse in voller Höhe steuerlich geltend machen zu können, muss der Rückdeckungsversicherungsvertrag bestimmte Anforderungen erfüllen. Steuerliche Voraussetzungen der Rückdeckungsversicherung ( 4d Abs.1 Nr. 1c EStG): Die Versicherungsdauer muss auf den vereinbarten Rentenzeitpunkt abgestellt sein. 4.5 Arbeitsrechtliche Behandlung Die wichtigsten arbeitsrechtlichen Bestimmungen regelt das Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG), auch Betriebsrentengesetz genannt. Durch das Altersvermögensgesetz haben sich auch im Bereich der betrieblichen Altersversorgung arbeitsrechtliche Änderungen ergeben, die insgesamt sehr zu begrüßen sind Was geschieht bei vorzeitigem Ausscheiden aus dem Unternehmen? Da der Arbeitnehmer die Versorgung selbst finanziert, ist sein Anspruch selbstverständlich auch vom ersten Tag an sicher. Aus diesem Grund hat der Arbeitnehmer einen sofortigen gesetzlich unverfallbaren Anspruch. Bei Ausscheiden aus dem Unternehmen bleibt der Anspruch somit auf jeden Fall erhalten. Sein Anspruch bleibt in der Höhe erhalten, die sich aufgrund der bis zum Ausscheiden geleisteten Zuwendungen ergibt (Wert der jeweiligen Versicherung). Wechselt der Arbeitnehmer zu einem neuen Arbeitgeber, so kann die Versorgung weitergeführt werden, wenn der neue Arbeitgeber Mitglied in der BBV-Unterstützungskasse e.v. wird Was geschieht bei Insolvenz des Unternehmens? Damit die vom Arbeitnehmer finanzierten Versorgungsleistungen auch von Beginn an vor einer möglichen In- 8

9 solvenz des Arbeitgebers geschützt sind, wird direkt bei Vertragsabschluss die Rückdeckungsversicherung an den Arbeitnehmer verpfändet. Unabhängig von der Absicherung des Arbeitnehmers durch die Verpfändung der Rückdeckungsversicherung sind unverfallbare Anwartschaften und laufende Leistungen beim Pensions-Sicherungs-Verein a.g. (PSVaG) gegen Insolvenz zu sichern. Da die Ansprüche bei einer Gehaltsumwandlung von Beginn an unverfallbar sind, besteht auch von Beginn an die Verpflichtung des Arbeitgebers, Beiträge zur Insolvenzsicherung zu zahlen. Die BBV-Unterstützungskasse e.v. informiert das Trägerunternehmen über die erforderliche Meldung an den PSVaG und teilt ebenfalls jährlich die Beitragsbemessungsgrundlage mit. Ein ausführliches Rechenbeispiel finden Sie im Druckstück B (auch in Koko) Müssen die späteren Leistungen angepasst werden? Auch bei der Arbeitnehmerfinanzierten Unterstützungskassenzusage ist die Anpassungsprüfungspflicht zu beachten. Laufende Leistungen sind gem. 16 BetrAVG alle drei Jahre hinsichtlich einer Anpassung durch den Arbeitgeber zu überprüfen. Dabei sind zum einen die Belange des Versorgungsempfängers (Steigerung des Lebenshaltungskostenindex für einen Vier-Personen- Arbeitnehmerhaushalt mit mittlerem Einkommen) sowie die wirtschaftliche Lage des Arbeitgebers zu berücksichtigen. Einmalige Kapital-leistungen unterliegen nicht der Anpassungsprüfungspflicht. Die Anpassungsverpflichtung entfällt, wenn der Arbeitgeber sich verpflichtet, die laufenden Leistungen um mind. 1% p.a. anzupassen. Diese Anpassung ist im Leistungsplan geregelt. Damit die Anpassung erfüllt ist, ist bei der Rückdeckungsversicherung der Einschluss einer garantierten Rentensteigerung von 1% zu empfehlen. Dies ist zwar aufgrund der derzeit ausreichenden Überschussbeteiligung nach Rentenbeginn nicht zwingend erforderlich, aber zu empfehlen, um ein mögliches Nachschussrisiko für den Arbeitgeber zu vermeiden. Wird die garantierte Rentensteigerung von 1% nicht vereinbart, so bestätigt uns der Arbeitgeber mit dem Formular B , dass er auf ein mögliches Anpassungsrisiko hingewiesen wurde. 4.6 Die steuerliche Behandlung bei der Unterstützungskasse Die BBV-Unterstützungskasse e.v. ist gem. 5 Abs.1 Nr. 3 KStG steuerbefreit. Für die Steuerbefreiung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: 1. Unterstützungskassen dürfen ihren Leistungsempfängern (formal) keinen Rechtsanspruch gewähren. Für den Versorgungsberechtigten ergibt sich hieraus jedoch kein Nachteil. 2. Die Kasse darf Leistungen nur an Zugehörige oder frühere Zugehörige des Trägerunternehmens und deren Angehörige leisten. 3. Es muss sichergestellt sein, dass der Betrieb der Kasse nach dem Geschäftsplan und nach Art und Höhe der Leistungen eine soziale Einrichtung darstellt. Dies ist der Fall, wenn: sich die Leistungsempfänger nicht in der Mehrzahl aus dem Unternehmer/Gesellschafter oder deren Angehörigen zusammensetzen. bei Auflösung der Kasse das Vermögen satzungsgemäß nur den Leistungsempfängern und deren Angehörigen zugute kommt oder für ausschließlich gemeinnützige oder mildtätige Zwecke verwendet wird. die Leistungsempfänger nicht zu laufenden Beiträgen oder sonstigen Zuschüssen verpflichtet werden (eine freiwillige Gehaltsumwandlung ist keine Verpflichtung). den Leistungsempfängern oder den Arbeitnehmervertretungen der Trägerunternehmen satzungsgemäß und tatsächlich das Recht zusteht, an der Verwaltung sämtlicher Beträge, die der Kasse zufließen, beratend mitzuwirken. Hierzu entsendet jedes Trägerunternehmen ein Beiratsmitglied in die Unterstützungskasse. die zugesagten Leistungen, die in 3 i.v.m. 2 KStDV genannten Höchstbeträge nicht übersteigen. Im Regelfall liegt der Höchstbetrag einer Altersrente bei EUR jährlich, bei einer Kapitalzahlung bei ca EUR. 9

10 4. Die ausschließliche und unmittelbare Verwendung des Vermögens und der Einkünfte der Kasse müssen nach der Satzung und der tatsächlichen Geschäftsführung für die Zwecke der Kasse dauernd gesichert sein. Garantierente ZUKUNFT, klassische Rententarife oder Kapital-Lebensversicherungen: hervorragende Produkte für jeden Bedarf - alle Tarife als gezillmerte und ungezillmerte Variante. Durch die ungezillmerten Tarife von Beginn an hohe Werte im Vertrag. Alle als 1% garantierte Rentensteigerung einschließbar ( 16 BetrAVG). Keine Aufnahme- und Verwaltungskosten für Anwärter (Ausnahme: bei Überweisern 1,50 EUR pro Person und Beitragsfälligkeit). Nur, wenn die spätere Rentenauszahlung über die BBV-Unterstützungskasse e.v. erfolgen soll, fallen geringere Gebühren an (siehe Gebührenordnung B 00009). Aufnahme schon ab 1 Versorgungsberechtigten möglich (auch 1GGF). 5. Übersteigt das tatsächliche Kassenvermögen am Schluss des Wirtschaftsjahres das zulässige Kassenvermögen um mehr als 25%, so wird die Kasse für den übersteigenden Teil partiell steuerpflichtig. Bei der rückgedeckten Unterstützungskasse wird das zulässige Kassenvermögen mit dem Deckungskapital das auf die zugesagte Leistung entfällt, das tatsächliche Kassenvermögen jedoch stets mit dem Deckungskapital zuzüglich Überschussguthaben bewertet. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Erhöhung der Zusage entsprechend der gutgeschriebenen Überschuss anteile wichtig. Beachten Sie deshalb: Die Überschussverwendungsart verzinsliche Ansammlung ist bei der Unterstützungskasse nicht möglich. Es kann nur die Bonusansammlung bzw. die Bonusrente verwendet werden. Die BBV-Unterstützungskasse e.v. achtet darauf, dass diese Voraussetzungen zur Steuerbefreiung jederzeit erfüllt sind. 4.7 Highlights der BBV-Unterstützungskasse e.v. 4.8 Tarifauswahl innerhalb der Unterstützungskasse In der Unterstützungskasse können sowohl Renten- als auch Kapitalversicherungen abgeschlossen werden. Die jeweilige garantierte Leistung wird dem Arbeitnehmer als Versorgungsleistung von der Unterstützungskasse zugesagt und um die jeweiligen Erträge der Kasse (=Überschussbeteiligung) erhöht. Als Überschussverwendungsart ist nur die Bonusansammlung bzw. die Bonusrente zugelassen. Zum Einschluss einer garantierten Rentensteigerung siehe Punkt Nicht möglich sind die Rententarife mit Rückzahlgarantie. Der Einschluss einer HRZ ist möglich. Der Einschluss einer BUZ ist ebenfalls möglich. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Versicherung bei Ausscheiden eines Arbeitnehmers aus dem Unternehmen, ohne die Möglichkeit einer Weiterführung über den neuen Arbeitgeber, beitragsfrei gestellt wird und der BU-Schutz damit ebenfalls nicht mehr gegeben ist. Der Einschluss einer BU- Rente ist also nur bedingt über die Unterstützungskasse zu empfehlen. Eine Selbstständige Berufsunfähigkeits-Versicherung kann über die Unterstützungskasse nicht abgeschlossen werden, da es sich nicht um eine lebenslänglich laufende Leistung handelt. Für die BBV-Unterstützungskasse e.v. steht Ihnen ebenfalls die Garantierente ZUKUNFT zur Verfügung. Voraussetzung für die steuerliche Anerkennung einer Fondsversicherung als Rückdeckungsversicherung innerhalb der Unterstützungskasse ist, dass für den Zeitpunkt der Fälligkeit eine garantierte Versicherungsleistung vereinbart ist. Bei der Garantierente ZUKUNFT 10

11 wird eine Mindestrente garantiert, die dem versorgungsberechtigten Mitarbeiter als Versorgungsleistung der Unterstützungsklasse zugesagt wird. Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Unterstützungskasse nur die Tarifvarianten mit Garantielaufzeit möglich sind, nicht die Rückzahlgarantie. Mit der Garantierente ZUKUNFT sichern Sie Ihren Kunden alle Vorteile einer modernen Zukunftsvorsorge: Hohe Renditechancen an der Börse Ein Expertensystem sorgt für die Sicherheit und Rendite: Wie die einzelnen Teile des Beitrages auf die drei Töpfe verteilt werden, hängt immer von der aktuellen Kapitalmarktsituation ab. Bei steigenden Börsenkursen wird mehr Geldin Aktien angelegt, bei sinkenden Kursen wird umgeschichtet und überwiegend konservativ in Topf 1 bzw. 2 investiert. So wird das Verlustrisiko an den Aktienmärkten weitgehend reduziert, auch wenn die Börse mal schlecht läuft. Eine garantiert lebenslange Rente Das Highlight: Alles ohne Risiko, da die gesamten Beiträge zu mindestens 100% am Ende der Laufzeit garantiert sind. So funktioniert die Garantierente ZUKUNFT: Die Garantierente ZUKUNFT kombiniert Sicherheit und erstklassige Renditechancen durch das perfekte Zusammenspiel einer klassischen konservativen Anlage, eines Wertsicherungs-Fonds und einer Auswahl hochwertiger Aktienfonds. Dazu werden Ihre Beiträge automatisch auf drei Töpfe aufgeteilt: In Topf 1: wird ein Teil des regelmäßigen Beitrages bei der Bayerischen angelegt besonders sicher nach den Grundsätzen der Versicherung. Und gerade Versicherungen sind bekannt für ihre konservative und wertbeständige Anlagepolitik. Das bringt die nötige Basis-Sicherheit. Bei Topf 2: erfolgt die Anlage eines weiteren Teiles des Beitrages in einem Wertsicherungs-Fonds. Hier handelt es sich um einen Aktienfonds. Das Besondere an diesem Fonds: Der Wert des dort angesammelten Guthabens wird jeden Monat zu 80 Prozent abgesichert und in dieser Höhe garantiert. So werden Sicherheit und die Renditechancen der Börse sinnvoll vereint. Hier stehen zwei unterschiedliche Qualitätsfonds zur Auswahl. Im Bereich der betrieblichen Altersversorgung kann bei der Garantierente ZUKUNFT lediglich die Beitragsbefreiung bei der BUZ eingeschlossen werden, keine BU- Rente. Mit der Unterstützungskasse zeigen Sie Ihrem Kunden eine attraktive Möglichkeit, Steuer- und Sozialversicherungsvorteile zu nutzen. Die innovative Garantierente ZUKUNFT sorgt zusätzlich für den nötigen Rendite-Kick und bietet gleichzeitig eine Absicherung auf höchstem Niveau. Für weitere ausführliche Informationen zur Garantierente ZUKUNFT steht Ihnen auch der Produktleitfaden B zur Verfügung. Aufgrund der hohen Vertragswerte von Beginn an empfehlen wir den Abschluss von ungezillmerten Tarifen. Bei Topf 3: fließt der letzte Teil des Beitrages in renditestarke Investmentfonds, die Ihre Kunden aus einer hochwertigen Fondspalette frei auswählen können. Dieser Topf erhöht die Performance-Chancen deutlich. 11

12 5 Verkaufsunterlagen 5.1 Angebot und Aufnahmeunterlagen Angebot Ein Angebot kann über Bay4all sowie den BBV-Planer erstellt werden. Aufnahmeunterlagen Entscheidet sich der Arbeitnehmer zur Umwandlung von Gehaltsteilen, so sind die Aufnahmeunterlagen B auszufüllen. Leistungsplan (einschließlich Einverständniserklärung des Mitarbeiters) Im Leistungsplan sind alle wesentlichen Versorgungsdaten (Leistungsbeschreibung nach Art und Höhe) sowie einige Grundsätze geregelt. Werden mind. 10 Arbeitnehmer nach objektiv umschriebenen Merkmalen versichert, so kann der Abschluss eines Kollektivvertrages erfolgen. Hier kann dann die Tarifstufe 6 in Anspruch genommen werden. Verwenden Sie hierzu bitte die Anforderung zur Erstellung eines Kollektivvertrages (B ) mit der Anforderung zur listenmäßigen Angebotsabgabe (B ). Zusätzlich ist erforderlich: Aufnahmeantrag (B ) Der Arbeitgeber wird Mitglied in der BBV-Unterstützungskasse e.v. Dies geschieht durch den Aufnahmeantrag. Der Aufnahmeantrag ist nur einmal pro Trägerunter nehmen (Arbeitgeber) auszufüllen. Den Aufnahmeantrag finden Sie auch in Koko. Umwandlungsvereinbarung In der Vereinbarung über die Kürzung von Barbezügen zugunsten einer Altersversorgung sind die wesentlichen arbeitsrechtlichen Punkte geregelt. Verpfändungsvereinbarung Als Sicherstellung für einen möglichen Insolvenzfall wird die Rückdeckungsversicherung an den Arbeitnehmer verpfändet. Die Verpfändung wird mit Anzeige beim Versicherer wirksam. Versicherungsantrag In den Aufnahmeunterlagen ist der spezielle Antrag BBV-Unterstützungskasse e.v. enthalten. Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigte ist die BBV- Unterstützungskasse e.v., versicherte Person der jeweilige Arbeitnehmer. Es unterschreibt also auch nur der Arbeitnehmer als versicherte Person. Der Arbeitgeber unterschreibt den Antrag nicht (die Mitgliedschaft erfolgt durch den Aufnahmeantrag). Die Unterlagen stehen Ihnen im Maklerportal und im Printportal zur Verfügung. Sämtliche Aufnahmeunterlagen gehen an OE 4214 bav-vertrag. Die Beilage zur Gehaltsabrechnung (B ), die in Firmen eingesetzt werden kann, beinhaltet einen Coupon, den die Mitarbeiter in der Personalabteilung abgeben können. Vereinbaren Sie mit der Firma bestimmte Zeiten, in denen Sie den Mitarbeitern zur Beratung zur Verfügung stehen. Übrigens: Auch zur Arbeitgeberfinanzierten Unterstützungskasse stehen Ihnen sämtliche Verkaufsunterlagen zur Verfügung. 12

13 Das Verkaufsmaterial in der Übersicht: Druckstücke Bestell-Nr. Produktleitfaden B Beilage zur Gehaltsabrechnung B Fragen-/Antwort-Katalog B Beispiel Insolvenzsicherung B Aufnahmeunterlagen (einschl. Antrag) B Aufnahmeantrag B Verzicht auf garantierte Rentensteigerung 1% B Satzung B Gebührenordnung B Anforderung Erstellung Kollektivantrag B Anforderung listenmäßige Angebotsabgabe B

14 B (01.15) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG Bayerische Beamten Versicherung AG Thomas-Dehler-Str München T 089/ F 089/ diebayerische.de

Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskassenzusage

Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskassenzusage Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskassenzusage Produktleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Die Problemstellung............................................................................. 3 2 Die Zielgruppe..................................................................................

Mehr

Arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung. Produktleitfaden

Arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung. Produktleitfaden Arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung Produktleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Die Problemstellung.........................................................................3 2 Die Zielgruppe..............................................................................4

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Vorsorge ausbauen, Förderung nutzen: mit der betrieblichen Altersversorgung Die gesetzliche Rente allein reicht in der

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Mit der staatlich geförderten Pensionskasse als

Mehr

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung Konzept Direktversicherung 1 Übersicht Betriebliche Altersversorgung Jörg Wiechers, FH-Koblenz 05.07.2004 Arbeitgeber Arbeitsverhältnis Arbeitnehmer Beiträge Leistungen Versicherung 2 Vertragsgestaltung

Mehr

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Eine Entscheidung für die Zukunft Ihres Unternehmens VERSICHERUNGEN Die Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung bietet

Mehr

PensionLine Direktversicherung.

PensionLine Direktversicherung. PensionLine. Betriebliche Altersversorgung. Für Ihr Unternehmen. Für Ihre Mitarbeiter. www.continentale.de Wegweiser Die richtige Richtung. betriebliche Altersversorgung mit der Continentale. Wege zur

Mehr

Kurzbeschreibung zur Unterstützungskasse

Kurzbeschreibung zur Unterstützungskasse Kurzbeschreibung zur Unterstützungskasse Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskasse 1. Wie funktiniert eine arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskasse? 2. Auswirkungen beim Arbeitnehmer a) in

Mehr

3. Beitragsorientierte Leistungszusage Die unter den nachfolgenden Ziffern 3.1 bis 3.3 aufgeführten Versorgungsleistungen können zugesagt

3. Beitragsorientierte Leistungszusage Die unter den nachfolgenden Ziffern 3.1 bis 3.3 aufgeführten Versorgungsleistungen können zugesagt Leistungsplan Die verwendeten männlichen Bezeichnungen gelten entsprechend für weibliche Personen. 1. Teilnahmebedingungen Alle vom Trägerunternehmen gemeldeten Mitarbeiter sind berechtigt, an der Versorgung

Mehr

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah.

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah. Betriebliche Altersversorgung Gesellschafter-Geschäftsführer Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung Immer da, immer nah. Gestalten Sie Ihre Versorgung Ausgangspunkt für

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen Referent: Martin Homolka Die Rente ist sicher!? System der Altersvorsorge Warum sollte man sich als Arbeitgeber mit BAV beschäftigen? personalpolitische

Mehr

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Fachinformation Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Stand: April 2010 BA823_201004 O201 txt Inhalt Rechtsform des Anbieters

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung ist eine der effizientesten

Mehr

Betriebliche Altersversorgung.

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. Intelligente Versorgungskonzepte für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, Vorstände einer AG und weitere wichtige Leistungsträger. Lukrative Lösungen für eine angemessene

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt Die Rentenlücke

Mehr

Kurzbeschreibung zur Direktversicherung

Kurzbeschreibung zur Direktversicherung Kurzbeschreibung zur Direktversicherung Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung 1. Wie funktiniert eine arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung? 2. Auswirkungen beim Arbeitnehmer a) in der

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Die rückgedeckte überbetriebliche Unterstützungskasse Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskasse

Die rückgedeckte überbetriebliche Unterstützungskasse Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskasse Fachinformation Die rückgedeckte überbetriebliche Unterstützungskasse Arbeitgeberfinanzierte Unterstützungskasse Vorteile Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: Januar 2015 BA620_201501 txt Inhalt Begriff

Mehr

Die betriebliche Altersversorgung (bav)

Die betriebliche Altersversorgung (bav) Pferdemarkt 4 45127 Essen T 0201 810 999-0 F 0201 810 999-90 email info@fairrat.de Die betriebliche Altersversorgung (bav) Jeder Arbeitnehmer hat nun einen Rechtsanspruch auf eine betriebliche Altersversorgung

Mehr

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Fachinformation Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Stand: Juli 2015 BA823_201507 txt Inhalt Rechtsform des Anbieters 1

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln!

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! BAV statt Vermögenswirksamer Leistungen VL-Sparform Nettoaufwand Ergebnis Rendite pro Jahr Beispiel: 35 jähriger Mann 30 Jahre Laufzeit Bausparvertrag 14.400

Mehr

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Die rückgedeckte Unterstützungskasse betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt

Mehr

Gruppen-Unterstützungskasse Chemie (UKC) WÄCHST OHNE GRENZEN

Gruppen-Unterstützungskasse Chemie (UKC) WÄCHST OHNE GRENZEN Gruppen-Unterstützungskasse Chemie (UKC) WÄCHST OHNE GRENZEN Die Versorgungslücke wächst weiter. Die Attrak - tivität der betrieblichen Altersversorgung auch! Eine betriebliche Altersversorgung (bav) bringt

Mehr

NÜRNBERGER überbetriebliche Versorgungskasse e. V. Rückgedeckte Unterstützungskasse durch Entgeltumwandlung

NÜRNBERGER überbetriebliche Versorgungskasse e. V. Rückgedeckte Unterstützungskasse durch Entgeltumwandlung Fachinformation NÜRNBERGER überbetriebliche Versorgungskasse e. V. Rückgedeckte Unterstützungskasse durch Entgeltumwandlung Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: Januar 2015 BA621_201501 txt

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. I. Allgemeines: Die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorge ist nur im 1. Dienstverhältnis möglich, d. h. der Arbeitnehmer legt

Mehr

FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1

FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1 FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1 * Zur Entstehungsgeschichte des Tarifvertrages finden Sie hier weitere Informationen: http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/taetigkeit2007_10.pdf

Mehr

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter 2 Inhalt 4 5 6 7 10 Hoher Versorgungsbedarf Leistungsstarke Lösungen für Gesellschafter-Geschäftsführer Die Direktversicherung als Grundversorgung Mit der 2.

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Aktiv gestalten und gewinnen Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Die betriebliche Altersversorgung gewinnt weiter an Bedeutung Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche

Mehr

Entgeltumwandlung StKM Häufig gestellte Fragen und Antworten - Direktversicherung -

Entgeltumwandlung StKM Häufig gestellte Fragen und Antworten - Direktversicherung - Zu Ihrer Information haben wir häufig gestellte Fragen zur Entgeltumwandlung zusammengestellt und kurz beantwortet: Fragen: 1. Aus welchem Grund sollte man die Entgeltumwandlung nutzen?... 2 2. Wer betreut

Mehr

PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale

PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale Malte Müller-v.Vietinghoff Produktmanagement München Continentale Lebensversicherung AG Inhalte Die Continentale ein starker Partner Versorgungsangebote

Mehr

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN Betriebliche Altersversorgung: Kapitalbildung mit Köpfchen BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG: DIE BESSERE ALTERNATIVE FÜR VERMÖGENSWIRKSAME

Mehr

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav)

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Stand: 04.2010 Vermögenswirksame Leistungen (VL) Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind Geldleistungen, die der Arbeitgeber

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation Seite 02/08 Zeigen Sie soziale Verantwortung Zusätzliche Altersvorsorge macht nicht nur Sinn, sondern ist für Ihre Arbeitnehmer existenziell wichtig! Seit Jahren steht fest: Die gesetzliche Rente reicht

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung. Produktleitfaden

Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung. Produktleitfaden Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Produktleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Die Problemstellung.......................................................................... 3 2 Die Zielgruppe...............................................................................

Mehr

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen.

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG Direkt- versicherung Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. Sehr guten Mitarbeitern sollten Sie auch etwas mehr bieten. Besonderes

Mehr

Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT.

Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT. Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT. NAME: Tamara Jobst WOHNORT: Potsdam ZIEL: Mehr Geld im Alter. PRODUKT: Garantierente ZUKUNFT Wie hole ich mehr für später heraus? Sicher

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE UNTERSTÜTZUNGSKASSE WIR SICHERN DIE ZUKUNFT IHRER MITARBEITER. SICHERN SIE SICH UNSERE UNTERSTÜTZUNG. Die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung reichen künftig im Alter

Mehr

Durchführungsweg. U - Kasse Direktversicherung Direktzusage mit Rückdeckung über Genossenschaftsanteile der Autark Mittelstandsförderung eg

Durchführungsweg. U - Kasse Direktversicherung Direktzusage mit Rückdeckung über Genossenschaftsanteile der Autark Mittelstandsförderung eg Vor- und Nachteile des Einsatzes einer, einer oder einer Genossenschaft als Rückdeckung einer Direktzusage im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge Durchführungsweg U - Kasse Genossenschaftsanteile

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Betriebliche Altersversorgung für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH. Zukunft planen Sicherheit schaffen

Betriebliche Altersversorgung für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH. Zukunft planen Sicherheit schaffen Betriebliche Altersversorgung für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH Zukunft planen Sicherheit schaffen Die Versorgungslücken bei Gesellschafter-Geschäftsführern Gesellschafter-Geschäftsführer einer

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Mehrwert ohne Mehraufwand. Direktversicherung Informationen für Arbeitgeber

Mehrwert ohne Mehraufwand. Direktversicherung Informationen für Arbeitgeber Mehrwert ohne Mehraufwand Direktversicherung Informationen für Arbeitgeber Betriebliche Altersversorgung macht Ihr Unternehmen attraktiv Die Direktversicherung: einfach, effektiv und mit attraktiven Steuervorteilen

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

AKTUELL 5. 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder. Sehr geehrte Damen und Herren,

AKTUELL 5. 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder. Sehr geehrte Damen und Herren, AKTUELL 5 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder Sehr geehrte Damen und Herren, mit dieser Information möchten wir Sie auf neue und zusätzliche Verkaufschancen in der Metall- und Elektroindustrie hinweisen:

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Fragen und Antworten zur Daimler Zusatzrente (Direktversicherung)

Fragen und Antworten zur Daimler Zusatzrente (Direktversicherung) Fragen und Antworten zur Daimler Zusatzrente (Direktversicherung) Stand: 11/2014 Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick zu den häufigsten Fragen. Die verbindlichen Regelungen ergeben sich aus den steuer-

Mehr

Die betriebliche Altersversorgung aus der Sicht des Unternehmers

Die betriebliche Altersversorgung aus der Sicht des Unternehmers Die betriebliche Altersversorgung aus der Sicht des Unternehmers Allgemeine Rentensituation Überblick der möglichen Durchführungswege Merkmale aus der Sicht des Arbeitgebers Umsetzung im Unternehmen Die

Mehr

Direktversicherung. 4. Direktversicherung der LV 1871. Definition. beim Arbeitgeber

Direktversicherung. 4. Direktversicherung der LV 1871. Definition. beim Arbeitgeber 4. Direktversicherung der LV 1871 Definition Die Direktversicherung ist eine Lebensversicherung, die der Arbeitgeber auf das Leben seines Arbeitnehmers abschließt. Versicherungsnehmer und Beitragszahler

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Starke Partner. Starke Vorsorge.

Starke Partner. Starke Vorsorge. Starke Partner. Starke Vorsorge. Pressegespräch Pensionsfonds am 28. Juni 2002 in Frankfurt Björn Schütt-Alpen Geschäftsführer MetallRente GbR, Berlin Angebot MetallRente MetallDirektversicherung MetallPensionskasse

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten. Wolfgang Münch Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten. Wolfgang Münch Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 Universitätsklinikum Würzburg Informationen für unsere Versicherten Referent: Wolfgang Münch Dorothea Müller VBL Altersvorsorge in Deutschland Das Verhältnis zwischen

Mehr

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer Dauerthema Nr.1: die Rente System am Ende Das haben Sie alles schon gehört oder gelesen: Die Menschen

Mehr

ChemieVerbandsrahmenvertrag

ChemieVerbandsrahmenvertrag Tarifliche Altersvorsorge der chemischen Industrie ChemieVerbandsrahmenvertrag Wir sorgen für Ihre Zukunft - Informationsbroschüre für Arbeitnehmer - Stand 01/2014 Herausgegeben von: Warum Vorsorge? Wie

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Kollektiv(rahmen)vertrag

Nachtrag Nr. 1. Kollektiv(rahmen)vertrag Ihr Ansprechpartner in Sachsen-Anhalt ist Frau Jana Weinreis, Ärztebeauftragte, Tel.: 09268/32944 oder Handy: 0151/57767765 Weitergehende Informationen finden Sie unter www.inter.de oder Sie mailen uns

Mehr

Direktversicherung. Direktzusage. nterstützungskasse. Pensionsfonds. Lebensarbeitszeitkonten. CTA-Treuhandmodell

Direktversicherung. Direktzusage. nterstützungskasse. Pensionsfonds. Lebensarbeitszeitkonten. CTA-Treuhandmodell Betriebliche Altersversorgung Direktversicherung Direktzusage nterstützungskasse Pensionskasse Pensionsfonds Lebensarbeitszeitkonten CTA-Treuhandmodell Individuelle Lösungen für jede Unternehmenssituation.

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

mitarbeiter-absichern

mitarbeiter-absichern unsere Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 mitarbeiter-absichern bank Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche

Mehr

Manuela Knäbel Silvia Pierro

Manuela Knäbel Silvia Pierro VBL. Informationsveranstaltung 2009. Referenten Manuela Knäbel Silvia Pierro VBL. Informationsveranstaltung 2009. Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick VBLklassik Die Situation der Altersvorsorge in

Mehr

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Klassische Rentenversicherung Flexible Renten-Police www.continentale.de Rechtzeitig vorsorgen - Entspannt in Rente gehen Unsere Lebenserwartung hat sich in den letzten

Mehr

1. Was ist eine Direktversicherung und was sind die Vorteile? 2. Wie funktioniert eine Versorgung über eine Direktversicherung?

1. Was ist eine Direktversicherung und was sind die Vorteile? 2. Wie funktioniert eine Versorgung über eine Direktversicherung? GUT ZU WISSEn Fragen und Antworten zur Direktversicherung 1. Was ist eine Direktversicherung und was sind die Vorteile? Eine Direktversicherung ist eine besonders unkomplizierte und bequeme Form der betrieblichen

Mehr

2. Betriebliche Altersversorgung

2. Betriebliche Altersversorgung 2. Betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung wird nicht nur von dem AltEinKG geregelt. Es ist hier auch das Betriebsrentengesetz (BetrAVG) zu beachten. 1b Abs. 1 bis 4 BetrAVG führen

Mehr

07. Oktober 2009. VBL-Informationsveranstaltung 2009. Universität Erlangen-Nürnberg. Referent: Gerald Rubel. Universität Erlangen-Nürnberg

07. Oktober 2009. VBL-Informationsveranstaltung 2009. Universität Erlangen-Nürnberg. Referent: Gerald Rubel. Universität Erlangen-Nürnberg VBL-Informationsveranstaltung 2009 Referent: Gerald Rubel 07. Oktober 2009 07. Oktober 2009 Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick Das Angebot der VBL Die Anspruchvoraussetzungen VBLklassik. Die Leistungen

Mehr

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse 2 Zusagearten Die Grundlage der betrieblichen Altersvorsorge ist stets eine Zusage von bestimmten Versorgungsleistungen über Alters-, Invaliditäts-, und/oder Hinterbliebenenversorgung (die so genannte

Mehr

VBL. Informationsveranstaltung 2010. Fachhochschule Gießen-Friedberg 17. November 2010. Birgit Schertler Kundenberaterin

VBL. Informationsveranstaltung 2010. Fachhochschule Gießen-Friedberg 17. November 2010. Birgit Schertler Kundenberaterin VBL. Informationsveranstaltung 2010. Fachhochschule Gießen-Friedberg 17. November 2010 Birgit Schertler Kundenberaterin VBL. Informationsveranstaltung 2010. Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick VBLklassik

Mehr

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden Vermittler Info Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Innovativ und fondsgebunden Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Intelligentes Fondsinvestment mit den

Mehr

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer Mitarbeiter&Chef: gemeinsam profitieren Ein Konzept mit zwei Gewinnern Arbeitnehmer Lebenslange

Mehr

Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung

Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung Inhalt: Basiswissen Entgeltumwandlung Betriebsrente für (fast) alle möglich. Vorteile für Arbeitnehmer Was für diese betriebliche Altersvorsorge spricht. Häufige Fragen

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

2 Struktur der gesetzlichen Regelungen

2 Struktur der gesetzlichen Regelungen 2.1 Die sieben Grundregeln zur BAV Das Einkommensteuergesetz regelt sechs verschiedene Möglichkeiten der begünstigten zusätzlichen Altersvorsorge, die auch gleichzeitig genutzt werden können: 1. 3 Nr.

Mehr

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Hohe lebenslange Garantierente Optimale Ausnutzung

Mehr

MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung

MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung Zukunftssicherung mit MetallRente.bAV Staatlich gefördert, attraktiv und renditestark Partner der MetallRente Profitieren auch Sie von staatlich

Mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Entgeltumwandlung

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Entgeltumwandlung Hey&Heimüller. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Partnerschaft Hemmerichstraße 1 D-97688 Bad Kissingen Telefon: (0971) 7129-0 Telefax: (0971) 7129-71 info@heyheimueller.de Karl-Georg Hey (vbp, StB) Thorsten

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern

Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern Lebensversicherung Betriebliche Altersversorgung für Arbeitgeber GÜTESIEGEL INSTITUT für Vorsorge und Finanzplanung GmbH BestbAV - zertifizierte

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Produktleistung Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Kurzbeschreibung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) Swiss Life BUZ care: Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung mit lebenslanger Rente bei Pflegebedürftigkeit

Mehr

Annahmerichtlinien der Gothaer Perikon als arbeitgeberfinanzierte Versicherung im Rahmen eines Kollektivvertrages

Annahmerichtlinien der Gothaer Perikon als arbeitgeberfinanzierte Versicherung im Rahmen eines Kollektivvertrages Annahmerichtlinien der Gothaer Perikon als arbeitgeberfinanzierte Versicherung im Rahmen eines Kollektivvertrages Zugangsvoraussetzungen für Kollektivverträge Die folgenden Voraussetzungen und Grenzen

Mehr

VBL. Informationsveranstaltung 2009.

VBL. Informationsveranstaltung 2009. VBL. Informationsveranstaltung 2009. Ihre Referenten: Hans Jürgen Hoffmann Frank Bühler Fachhochschule Kiel, 18. Juni 2009 Seite 1 VBL Inhalt Die VBL im Überblick VBLklassik Die Situation der Altersvorsorge

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Mein Chef denkt auch an meine Vorsorge! Die betriebliche Altersversorgung für Arbeitnehmer: Ihre FirmenRente durch Entgeltumwandlung Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Ihre Versorgung ist

Mehr

Obligatorische Versorgung Direktversicherung Vertragsverhältnisse

Obligatorische Versorgung Direktversicherung Vertragsverhältnisse Direktversicherung Vertragsverhältnisse Presse- 2014 2 Die Versicherungspflicht der hauptberuflichen festangestellten Redakteurinnen und Redakteure (Wort und Bild) mit erstmaliger Versicherungspflicht

Mehr

Profitable Partnerschaft für Ihren Vorteil. Ein starkes Team VFHI e. V. und Continentale. Günstige Beiträge im Kollektiv mehr Leistung!

Profitable Partnerschaft für Ihren Vorteil. Ein starkes Team VFHI e. V. und Continentale. Günstige Beiträge im Kollektiv mehr Leistung! Profitable Partnerschaft für Ihren Vorteil Ein starkes Team VFHI e. V. und Continentale. Günstige Beiträge im Kollektiv mehr Leistung! Kollektivversicherungen Dies sind z. B. Lebens- und Rentenversicherungen

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Arbeitgeberinformation Wege zur optimalen bav Betriebliche Altersversorgung ist mittlerweile ein Pflichtprogramm für jeden Arbeitgeber. Bei der Durchführung gibt es jedoch mehrere

Mehr

Mehrwert fürs Gehalt. Direktversicherung Informationen für Arbeitnehmer

Mehrwert fürs Gehalt. Direktversicherung Informationen für Arbeitnehmer Mehrwert fürs Gehalt Direktversicherung Informationen für Arbeitnehmer Mehrwert von Anfang an Die Direktversicherung: eine bestens bewährte, individuell gestaltbare und weit verbreitete Form der betrieblichen

Mehr

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Die Sicherung der dauernden Erfüllbarkeit der Verträge mit garantierten Leistungen machen vorsichtige Annahmen bezüglich der versicherten Risiken und der Zinserwartung

Mehr

Referent. Christiane Droste-Klempp Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte

Referent. Christiane Droste-Klempp Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte Betriebliche Altersversorgung, 27. August 2015 Referent Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte 1995 bis 1999 Tätigkeit in der Personalbetreuung und Entgeltabrechnung 1999 bis 2001 Einführung

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr